Tag Archives: Grossbritannien

SAT.1- Frühstücksfernsehen über marode Schulen in Deutschland (07:22)

8 Apr
marode_schulen

Video: SAT.1-Frühstücksfernsehen über marode Schulen in Deutschland (07:22)

Dieser Beitrag vom Sat1-Frühstücksfernsehen wurde noch am selben Tag gelöscht. Man hat wohl gemerkt das man hier auf Missstände in den Schulen aufmerksam machte die nicht so an die Öffentlichkeit treten sollten und entfernte diesen Videobeitrag schnell wieder aus dem Programm. Unglaublich wie weit die Manipulation hier geht um die Bürger zu täuschen.

Eltern besuchten die Schule ihrer Kinder in Pulheim, nordwestlich von Köln in NRW, um die Schule zu renovieren. Obwohl in Deutschland jährlich über 139 Milliarden Euro für die Bildung ausgeben werden, ist die Schule in einem erbärmlichen Zustand. Bei vielen anderen Schulen in Deutschland sieht es nicht viel besser aus. Sie sind  marode, Schimmel ist an den Wänden und in manchen Schulen stehen Dixo-Toiletten auf dem Schulhof.

Die Toiletten sind verdreckt, es stinkt fürchterlich, man kann die Toilettentüren oft nicht abschließen und die Toilettenbrillen sind defekt oder fehlen. Hygiene sieht anders aus. Die Wände sind beschmiert, Toilettenpapier, Seife und Handtücher, um sich die Hände zu waschen, sucht man vergebens.

In der Schule in Pulheim ist die Zentralheizung seit 5 Jahren kaputt und die Kommune schafft es nicht, sie zu reparieren. Deshalb sitzen die Kinder im Winter mit dicken Jacken, Mützen und Handschuhen im Unterricht. Auf die Gesundheit von Schüler und Lehrer wird wenig Rücksicht genommen.

Bei der besuchten Schule handelt es sich um das Abtei-Gymnasium in Pulheim bei Köln, eine gute Schule, wie die Eltern sagen, in einer guten Wohngegend. Darf man davon ausgehen, dass die Schulen in den sozial benachteiligten Wohngegenden noch schlimmer aussehen?

Wenn die Bundesregierung und die kommunalen Parlamente Geld für Millionen illegale Migranten ausgeben, bleibt für die Schulen natürlich kein Geld. So einfach ist das. Es fehlt das Geld aber nicht nur für marode Schulen, sondern für die gesamte Infrastruktur.
Es ist die selbe Idiotie, wie bei den Demonstrationen gegen die Wohnungsnot. Und was fordern die Grünen? Sie fordern die Enteignung der Wohnungsgesellschaften. Wer hat euch denn die Wohnungen weggenommen? Es sind Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen illegale Migranten, die euch die Wohnungen geraubt haben. Und es kommen jedes Jahr Hunderttausende hinzu.
Ihr könnt so viel Wohnungsbaugesellschafften enteignen, wie ihr wollt, dadurch wird nicht eine neue Wohnung gebaut. Will man, dass neuer Wohnraum entsteht, dann muss man die illegalen Migranten ausweisen und die Wohnungsnot hat ein Ende. Genau so muss man die weitere Zuwanderung verhindern, denn das Geld welches für die Schulen fehlt, fehlt auch um neue Wohnungen und die Infrastruktur zu finanzieren.

Den Putzfrauen in der Schule stehen für die Reinigung eines Klassenraums 3 Minuten zur Verfügung. Die Folge ist, dass die Klassenräume entsprechend schmutzig sind. Wie will man auch in drei Minuten einen Klassenraum reinigen? Mit anderen Worten, es wird also auch am Geld für die Reinigung gespart.

Außerdem gibt es, wie Schulleiter Martin Sina sagt, sicherheitsrelevante Mängel, die eventuell zur Schließung der Schule führen könnte, weil dies von der Feuerwehr gefordert wird. Diese Sicherheitsmängel werden ebenfalls seit fünf Jahren ignoriert.

Aber was machen die indoktrinierten Kinder an den Schulen? Sie gehen jeden Freitag gegen einen herbeiphantasierten und einen angeblich von Menschen gemachten Klimawandel auf die Straße, anstatt gegen die Zustände in ihren Schulen zu demonstrieren.

Solche Kinder haben die Regierenden gerne. So kann alles so weiterlaufen, wie seit Jahrzehnten und so wird sich niemals etwas in den Schulen ändern.

Liebe Kinder, wenn ihr demonstriert, dann demonstriert gegen die Zustände an den Schulen und nicht gegen den Klimawandel, denn der ist nicht von Menschen gemacht, wie euch das immer wieder erzählt wird. Dies ist nichts als eine Lüge.

Diese Lügen werden euch erzählt, um euch von den wahren Problemen abzulenken, wie etwa die Zustände an euren Schulen. Diese Lügen werden euch aber auch erzählt, weil eure Zukunft durch die Islamisierung Deutschlands brutal und grausam aussehen wird. Um dies zu vertuschen, wird euch das Märchen vom menschengemachten Klimawandel aufgetischt und weil sich eine Menge Leute mit dem Klimawandel eine goldene Nase verdienen. (siehe unten)

Die Islamisierung Deutschlands wird eure ganze Zukunft zerstören. Eure Zukunft sind blutige ethnische und religiöse Bürgerkriege. Außerdem könnt ihr gegen den Klimawandel gar nichts tun, auch nicht die Bundesregierung, denn der Klimawandel ist ein ganz natürliches Phänomen.
Das Klima ändert sich seit Millionen von Jahren, ohne dass der Mensch eine Möglichkeit hat, daran etwas zu ändern. Der Klimawandel geschieht hauptsächlich durch die Aktivität der Sonne und durch die Aufnahme und Abgabe von CO2 der Weltmeere. Darauf hat der Mensch keinen Einfluss. Aber die Zustände an den Schulen, die kann der Mensch sehr wohl ändern.

Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)
Falk schreibt:
Aber Flüchtlingsheime, die von Migranten mutwillig zerstört werden, werden sofort repariert. Sie sind stets dem auf neuestem Stand. Dafür ist immer Geld da. 

London: Geplatzte Abschiebung von brutalem somalischem Vergewaltiger – Jetzt spricht das Opfer

Boeing_777

Von John Taggart – Heathrow-London – CC BY-SA 2.0
Großbritannien – Im vergangenen Oktober gingen die Passagiere in einem Flieger auf dem Londoner Flughafen Heathrow auf die Barrikaden, als sie mitbekamen, dass sich unter ihnen der Somalier Yaqub Ahmed (29, hier sein Foto) befand, der sich lautstark gegen seine Abschiebung wehrte.
Die Gutmenschen machten sich für den brutalen Vergewaltiger stark – und hatten Erfolg. Sein Opfer hat dafür kein Verständnis. Sie war erst 16 Jahre alt, als Yaqub Ahmed 2007 zusammen mit drei anderen Männern über sie herfiel – unter dem Verbrechen leidet die junge Frau heute noch.

Die 27 Jahre alte Frau sitzt auf einer Parkbank, als sie sich mit dem Reporter der MailOnline zum Gespräch trifft. Der Ärger sei ihr deutlich anzusehen, so der Reporter. Sie könne ihre Wut kaum unterdrücken, als sie auf den Moment zu sprechen kommt, als sie im Oktober das Video zu Gesicht bekam, in dem zahlreiche gutmenschliche Passagiere sich gegen die Abschiebung des somalischen Vergewaltigers wehren (jouwatch berichtete).

„Bringt ihn wieder raus“, so die Rufe der Empörten, als Yaqub Ahmed mit lautstarken Schreien versucht, auf sich aufmerksam zu machen und so seinen Heimflug nach Somalia boykottiert. Das Gekreische von allen Seiten hat Erfolg – der 29-jährige Ahmed kann den Flieger wieder verlassen (jouwatch berichtete).

„Ihr glaubt, das waren schlimme Schreie?“, fragt „Hannah“, die heute zweifache Mutter ist. Sie ist mehr als empört über die Urlaubsreisenden, die ihren Vergewaltiger vor wenigen Monaten so vehement verteidigten und völlig ignorierten, dass dieser Mann ihr Leben in tausend Stücke zerschmettert hat.

„Ihr hättet hören sollen, wie ich geschrien habe“

Im August 2007 habe sie in dem kleinen Appartement im Norden Londons um ihr Leben geschrien, als die vier Männer über sie hergefallen seien. „Wie könnt ihr nur einen Vergewaltiger verteidigen, wie konntet ihr eingreifen?
Er war in Handschellen und sollte das Land verlassen. Wer seid ihr, dass ihr die Justiz behindert? Ihr wusstet zwar nichts über die Hintergründe, aber ich hoffe, ihr seid jetzt alle richtig stolz darauf, etwas verhindert zu haben, auf das ich so lange gewartet habe und das mir ein Gefühl von etwas mehr Sicherheit gegeben hätte“, so die aufgebrachte jungen Frau. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn ich an diese idiotischen Gutmenschen denke, die solch einem Verbrecher helfen, dann wünsche ich mir, dass sie selber die nächsten Opfer sind, die von solchen Verbrechern überfallen, ausgeraubt, zusammengeschlagen, zusammengetreten, mit dem Messer angegriffen und vergewaltigt werden, damit sie endlich einmal lernen ihr Gehirn einzuschalten.
Wie würdet ihr denn wohl denken, wenn ihr die Opfer gewesen wäret? Wie würdet ihr euch  fühlen, wenn eure Frauen und Töchter von vier Migranten brutal vergewaltigt worden wären? Mir scheint, ihr seid geisteskranke Irren, die mit solchen Kriminellen auch noch sympathisieren.
Und hättet ihr Feiglinge dem Mädchen geholfen, wenn sie mitten auf der Straße vergewaltigt worden wäre? Nein, ihr hättet wahrscheinlich feige weggeschaut und niemand von euch hätte ihr geholfen. Aber diesem kriminellen somalischen Vergewaltiger helft ihr, ohne zu wissen, warum er ausgewiesen werden soll. Verdammte Idioten.

Video: Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD): Die Klimaretter sind eine größere Bedrohung als der Klimawandel (44:57)

7 Apr
Video: Wahlkampfauftakt zur Europawahl 2019 mit Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD) (44:57)
Prof. Dr. Alexander Gauland in Minute 05:47. Meine Damen und Herren, natürlich gibt es einen Klimawandel. Es hat ihn immer gegeben und wird ihn immer geben. Der Wandel ist dem Klima eigentümlich. Wir hatten in Mitteleuropa schon Urwald und wir hatten in Mitteleuropa schon Eiszeit. Es ist aber völlig ungeklärt, welche Rolle der Mensch dabei spielt.
Wir wissen nicht, ob der Mensch das Klima überhaupt spürbar beeinflusst. Und wir können erst recht nicht, so etwas komplexes wie Klima retten. Weder mit Dieselverboten, noch mit veganer Ernährung. Meine Damen und Herren, ganz sicher menschengemacht ist die Wahrnehmung des Klimawandels und zwar wegen des immer explosiveren Wachstums der Menschen auf diesem klimatisch unruhigen Planeten.
Aber die Klimarettung als Ersatzreligion, mit der sich Migrantenströme und Milliarden begründen lassen, die die Taschen einer (Klimaretter-) Funktionärskaste füllen, die werden wir nicht akzeptieren. Manchmal denke ich, die sogenannten Klimaretter sind eine größere Bedrohung als der Klimawandel selber.
Liebe Freunde, ich frage mich immer wieder, was in den Köpfen der Grünen zvor sich geht? Einerseits die CO2-Bilanz der Europäer herunterfahren zu wollen, aber gleichzeitig immer mehr Menschen nach Europa zu holen. Wie soll das funktionieren? Wer wirklich Klimapolitik im Sinne der Grünen machen wollte, müsste als erstes die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien bekämpfen.
Mehr Menschen bedeutet mehr Nahrungsmittelbedarf, mehr Energiebedarf, mehr Straßen, mehr Häuser, mehr Autos, mehr Konsum, mehr CO2. Pro Woche wächst allein die Bevölkerung Afrikas um 1 Millionen Menschen. Aber bei uns wird die Lehrerin und Feministin Verena Brunschweiger landauf, landab interviewt, die verkündet, sie werde auf Kinder verzichten, weil Kinder das Schlimmste sind, was man der Umwelt antun kann.
Meine Meinung:
Ich kann die Lehrerin teilweise durchaus verstehen, bei den asozialen, gewalttätigen und radikalisierten muslimischen Kindern in den Schulen. Ich glaube, wenn ich Lehrer wäre, ich hätte die auch alle am liebsten ********. Warum unternimmt unsere Politik nicht endlich etwas gegen diese asozialen und hasserfüllten muslimischen Kinder und ihren Eltern? Raus damit aus Deutschland.
Video: Die Woche Compact: Diskriminierungswahn in Deutschland, Rot-Grüne Bomben (18:33)
Video: Die Woche Compact: Diskriminierungswahn in Deutschland, Rot-Grüne Bomben (18:33)
Wer in Deutschland seinen Kontostand aufbessern will, der muss manchmal nur laut genug „Diskriminierung“ schreien. Dann lässt sich schnell der eine oder andere Euro an Schadenersatz einklagen. Doch wie oft ist das überhaupt berechtigt. Eine Frage, die wir in dieser Ausgabe von die Woche COMPACT beantworten. Das sind einige unserer Themen.
• Diskriminierungsrepublik Deutschland – Wie schlimm ist es wirklich?
• Mehr Geld für die Nato? – Deutschland und das 2-Prozent-Ziel
• 20 Jahre Kosovokrieg – Mit Friedensaktivisten in Belgrad
• Flucht der Fachkräfte? – Wie viele Asylanten tatsächlich arbeiten
• Zahlmeister Deutschland – Kommt die europäische Arbeitslosenversicherung?
Video: Martin Sellner: Wollte die IB TV-Sender besetzen? (20:20)
Video: Martin Sellner: Wollte die IB TV-Sender besetzen? (20:20)
Meine Meinung:
Ich glaube, dieses Video hätte er nicht unbedingt machen müssen. Dadurch wertet er nur den staatlichen Linksfaschismus auf, der ihn vernichten will. Lass sie doch Lügen, die Faschisten der Justiz, was kratzt es die deutsche (österreichische) Eiche?

zweifrau

Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)

6 Apr
Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)
Am interessantesten ist das Video am Anfang und am Ende. Schaut euch das ganze Video an. Zwischendurch wird es ein wenig wissenschaftlich (CO2 im Weltmeer und Sonnenflecken (Eruptionen auf der Sonne).
Mit dem Erscheinen der heiligen Greta, der selbsternannten Prophetin der menschengemachten Klimakatastrophe, hat der Negativ-Hype um das böse CO2 seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Endlich ist jeder, der behauptet, der Einfluss des Menschen auf das Klima sei viel zu gering, um dieses in irgend einer Weise beeinflussen zu können, ein zutiefst geächteter, verdammungswürdiger Ketzer.
Der Grundstein dieser Entwicklung wurde – man höre und staune – von Margaret Thatcher gelegt, die von 1979 bis 1991 britische Premierministerin war. Zu dieser Zeit wurde erstmals die Theorie von einer möglichen globalen Erwärmung  durch CO2 vorgestellt. Da Thatcher sich, geprägt von den Erfahrungen aus der Ölkrise, von der Abhängigkeit der Rohölimporte aus dem Nahen Osten lösen und die Macht der Bergarbeitergewerkschaften, deren Streik einen großen Stromausfall verursacht und die konservative Regierung gestürzt hatte, brechen wollte, setzte sie auf Versorgungssicherheit durch die Atomenergie. Daher kam ihr diese neue Theorie von der Klimaerwärmung durch CO2 sehr gelegen.
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…
Sie bot der Royal Society finanzielle Unterstützung, um diesen Zusammenhang zu beweisen. Nach dem alten Grundsatz, dass in einem Gutachten immer das drinsteht, was der Auftraggeber beweisen möchte, nahm die Royal Society das Geld und lieferte den „wissenschaftlichen“ Beweis für die Klimaschädlichkeit von CO2 und Thatcher hatte damit ein wichtiges Argument gegen Öl und Kohle und für die Kernkraft.
Von da an nahm das Unheil seinen Lauf: Während in den USA vor der Amtszeit von George Bush dem Älteren das Jahresbudget für die Klimaforschung noch 170 Millionen Dollar betragen hatte, war es bis 2013 um mehr als das 10-fache auf über 2 Milliarden Dollar angestiegen. Jetzt, weitere 6 Jahre später, ist die „Klimakatastrophe“ ein Riesengeschäft, an dem unzählige Arbeitsplätze hängen und in das immense staatliche Gelder fließen.
Das Klima und die Eichhörnchen von Sussex
Wenn beispielsweise ein Wissenschaftler Forschungsgelder möchte, um über die Eichhörnchen von Sussex Studien betreiben zu können, müsste er nur in seinen Förderantrag schreiben: „Erforschung des Nuss-Sammelverhaltens von Eichhörnchen unter besonderer Berücksichtigung der Erderwärmung“. Schon hätte er das Geld.
Vor etwa 6 Jahren wurde eine hochinteressante und allumfassende Doku zum Klimaschwindel auf YouTube hochgeladen, die wir Ihnen heute vorstellen wollen, weil sie bisher nicht die Verbreitung gefunden hat, die sie haben sollte.
In dieser hochspannenden Dokumentation bleibt keine Frage zu diesem Thema offen, die 57 Minuten vergehen wie im Flug.
CO2 folgt der Temperatur und macht sie nicht

Wussten Sie, dass die Durchschnittstemperatur in der „mittelalterlichen Warmzeit“ zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert in Europa um 1°C höher war als heute, obwohl es damals noch kein „menschengemachtes“ CO2 gab?
Im 15. Jahrhundert dagegen folgte die so genannte „Kleine Eiszeit“, in deren Verlauf sogar im Winter die Themse zugefroren war. Hatte sich das CO2 plötzlich in Luft aufgelöst? Die Doku liefert die Erklärung: CO2 FOLGT der Temperatur und macht sie nicht!
Das Klima wird von unterschiedlichen Aktivitätszyklen der Sonne geprägt, wie wir aus der Doku erfahren. Das leuchtet im Gegensatz zu Gretas Weltuntergangsbotschaften ein.
Quelle: YouTube-Doku entlarvt Mär vom menschengemachten Klimawandel
Meine Meinung:
Hier ein weiteres sehr gutes Video, welches belegt, dass der Klimawandel ein ganz natürliches Phänomen ist. Alle Jahrhunderte bzw. Jahrtausende wechseln sich, wie in der Graphik dargestellt, Kälte- und Wärmeperioden ab, Eiszeiten und Warmzeiten.
Bei der ganzen Klimahysterie geht es um sehr viel Geld, welches sich die Klimalobby, sowie ihre Anhänger und Profiteure in die Tasche stecken wollen. Sie sind genau so geldgeil, wie unsere Abgeordneten in den Parlamenten, die mit aller Macht ihren Sitz im Bundestag behalten wollen.
Nur aus diesem Grund hetzen sie gegen die AfD, weil sie Angst haben, Macht, Geld, Ruhm, Diäten, Provisionen, Spesen, Reisekosten, Dienstbüro, mit allem ausgestattet, Chauffeur, schusssicherer Dienstwagen, Dienstwohnung, Flugdienst, Bodyguards, Sekretärinnen und andere Mitarbeiter nicht zu verlieren.
Nicht wenigen Abgeordneten, wie vielen Grünen, die keinerlei Ausbildung haben, droht nach dem Rauswurf aus dem Bundestag der Gang zum Arbeitsamt. Genau da gehören sie hin, damit sie einmal die Realität des Lebens kennen lernen und die Folgen ihrer eigenen Politik am eigenen Leibe zu spüren bekommen, wenn sie zum Beispiel nicht mehr von Bodyguards beschützt auf eine Gruppe gewaltbereiter Migranten treffen, die sie selber ins Land geholt haben.

gletscherschmelze

Während der vergangenen 10.000 Jahre gab es insgesamt acht Mal eine Klimaerwärmung, in der die Eispole schmolzen. Danach folgten Eiszeiten.
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Video: Michael Limburg (EIKE): Die Mehrheit der Wissenschaftler unterstützt die Veröffentlichungen der “Klimawissenschaftler” der IPCC NICHT! (10:05)
Video: Michael Limburg (EIKE): Die Mehrheit der Wissenschaftler unterstützt die Veröffentlichungen der “Klimawissenschaftler” der IPCC NICHT! (10:05)
Hier das ganze Video auf Phoenix: Zitate aus der PHOENIX Runde vom 09.12.2010 mit Michael Limburg (EIKE) (17:29)
Diejenige, die da immer so bl***** in die Kamera grinst, ist die Attac-“Klima-Aktivistin” Kathrin Henneberger, von Mai 2008 bis Oktober 2009 Sprecherin der Grünen Jugend, der Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. Was sagt uns das? Herr lass Hirn regnen, besonders auf die Grüne Jugend und Attac.

Video: Roland Tichy: Michael ist nicht der häufigste Name der Messerstecher – sondern Mohamed (08:47)

2 Apr
Video: Roland Tichy: Michael ist nicht der häufigste Name des Messerstecher – sondern Mohamed (08:47)
Wie verlogen die Qualitätsmedien sind konnte man dieser Tage wieder erleben. Durch alle „Qualitätsmedien“ ging die Meldung, dass die häufigsten Namen der Messerstecher Michael, Daniel und Andreas sei. Aber das war wieder einmal nur die halbe Wahrheit.
Es stimmt zwar, dass es unter den Deutschen mehr Straftäter gibt, die gegen die Waffengesetze verstoßen, als unter den Ausländern. Es stimmt auch, dass die meisten Straftäter, die in Deutschland gegen die Waffengesetze verstoßen, einen deutschen Namen tragen. Die Bevölkerungsgruppe der Deutschen ist schließlich viel größer als die der Ausländer. Was aber verschwiegen wird ist die Tatsache, dass die Ausländer prozentual gesehen, vier Mal so häufig Messerstechereien begehen wie die Deutschen.
Außerdem ist schon das Mitführen von Messern in vielen Fällen eine Straftat, ohne es bei einer Messerstecherei benutzt zu haben. Manche Autofahrer führen ein Messer mit, um sich im Falle eines Unfalls aus dem Gurt zu befreien. Auch ein Butterflymesser, ein Messer mit zwei Klingen, welches man im Haus aufbewahrt, ist eine Straftat.
Rund 30% aller eindeutig identifizierten 1.492 Messerstecher, also insgesamt 448, ausländische und 842 deutsche Messerstecher. Bei den Ausländern,  die einem Bevölkerungsanteil von 9.2% entsprechen, gibt es 122 syrische und afghanische Messerstecher. Das ergibt eine vierfach höhere Messerrate als unter Deutschen.
In Berlin kommt es sieben mal am Tag zu einer Messerattacke. 2017 wurde bei mehr als 2.737 Straftaten ein Messer benutzt, 200 mal öfter als im Jahr zuvor. In 560 Fällen waren die Tatverdächtigen unter 21 Jahre alt. In 80 Fällen waren Kinder unter den mutmaßlichen Tätern, geht aus einer Antwort der Innenverwaltung auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Peter Trapp hervor.
Tatsache ist, dass seit 2015 im Durchschnitt jeden Tag in Deutschland ein Mensch durch einen Migranten getötet wird. Im Gegenteil dazu gibt es keine relevante Anzahl von Messerdelikten durch Deutsche. Mit anderen Worten, sie finden so gut wie nicht statt. Blutige (tödliche Messerangriffe werden weitgehend von Ausländern begangen. Besonders den schwarzafrikanischen Eritreern scheint das Messer sehr locker zu sitzen.
Noch erschreckender sind die Zahlen in Großbritannien. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr fast 40.000 „Messerstechereien“. Das war ein Anstieg um 66 Prozent gegenüber dem Tiefpunkt im Jahr 2014 und ein Anstieg um fast 30 Prozent seit Beginn der Statistik 2011. Mit Abstand am höchsten ist die Rate der Messerverbrechen in London, etwa viermal so hoch wie im Rest des Landes. In Großbritannien greifen die Messerangriffe auch zunehmend auf Schulen über. >>> weiterlesen

Sellerie statt Ananas. Schachspielen statt Kinder. Klimaschutz heißt Steinzeit.

18 Mrz
Endlich Anarchi: „Wie bekloppt kann Deutschland werden?“
von Kurt Klarsicht
Man muss das wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Der Bundespräsident ermutigt Minderjährige die Schule zu schwänzen und gegen einen Klimawandel zu demonstrieren, von dem keiner weiß, ob es ihn überhaupt gibt. Die deutschen Medien liegen einer schwedischen Göre zu Füßen und können sich kaum noch einkriegen. Hallelujah! Es ist soweit! Der Zerfall dieser Kultur geht in die Endphase. Die Anarchie naht und bald fallen die letzten Bollwerke der Vernunft und wir können ausrufen: Alles ist erlaubt!
Mir scheint, Vielen ist das noch nicht wirklich bewusst. Sie haben sich schon an so viel Irrsinn schon gewöhnt, schreiben vernünftelnde Texte und hoffen, dass der Spuk bald vorübergeht. Leute, Leute! Wacht doch endlich auf! Blickt doch mal auf das große Ganze, das phantastische Spektakel, das sich euch bietet. So was ist nur wenigen Generationen vergönnt. Eine verdammte Gesellschaft, die nicht schnell genug vergehen will. [Dieselbe Dekadenz (Dummheit) wie beim Untergang des Römischen Reiches oder wie bei der Islamisierung des Libanon, der genau das erlebte, was Deutschland dank seines idiotischen Gutmenschentums noch bevorsteht.]
Da wird die Sprache von oben verhunzt durch Gendersternchen. Da werden die Familien zerstört und die Kinder im Sexualkundeunterricht zur Frühsexualisierung und Homosexualisierung erzogen. [Wie der Gender-Wahnsinn uns verblödet] Da wird nicht nur ein drittes Geschlecht propagiert, Nein, da werden Toiletten für dieses Hirngespinst gebaut. Da werden Fahrverbote aufgrund dubioser Messungen und Grenzwerte verhängt und die wichtigste Industrie dieses Landes mutwillig zerstört. Eine irrwitzige Energiewende wird eingeläutet, nach dem Atomstrom wird auch der Kohlestrom über Bord geworfen. Der Blackout droht, und der Wahnsinn nimmt kein Ende.
Nichts funktioniert mehr in diesem verwahrlosten Land. 10.000 marode Brücken, kaputte Schulen und Straßen – die Infrastruktur pendelt sich auf dem Niveau eines Schwellenlandes ein. Wir alle lachen über die Regierungsflieger, die immer wieder stranden. Die Bundeswehr: eine Lachnummer, bei der wohl kaum noch etwas einsatzbereit ist.
Ja, natürlich: offene Grenzen – weltweit einmalig. Millionen von meist ungebildeten Migranten, Milliarden für eine dubiose Asylindustrie. Überall schießen Moscheen aus dem Boden, die Kriminalität steigt und in den großen Städten haben über 50 Prozent der Kinder bereits Migrationshintergrund. Das Fernsehen berichtet stolz über Islam-Schnupperkurse in den Kindergärten.
Frauentag und Frauenquote! Die Medien jubeln. Als hätten die Frauen, die es bisher in politische Führungsämter geschafft haben, nicht genug Unheil angerichtet. Aber das wird munter wegrelotioniert. [Claas Relotius, deutscher Journalist, der es mit der Wahrheit nicht immer so genau nahm.]
Bei den Zukunftstechnologien, bei KI [Künstliche Intelligenz, Roboter], Digitalisierung oder Gentechnik ist dieses Land weit abgeschlagen. Da wird sich auch kaum was ändern. Die wichtigste Ressource, die Bildung, verfällt, das Bildungsniveau sinkt immer weiter ab. Soll ja keiner benachteiligt werden beim Run auf die Studienplätze in Genderwissenschaften, etwas mit Politik, Medien oder Sozialpädagogik.
Während in China jedes Jahr eine Million gut ausgebildeter und hochmotivierter Diplomingenieure die Unis verlässt., möchte in Deutschland ein Drittel der Studierenden in den öffentlichen Dienst, weil man dort für nichts verantwortlich ist und die Work-Life-Balance [das Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit] stimmt. Die nichtsnutzige Generation #Fridaysforfuture liebt die Grünen, denn die sind immer für mehr Bürokratie und staatliche Bevormundung gut.
„Wer Idioten wählt, oder gewählten Idioten folgt, wird mit Zukunftsentzug nicht unter zwei Generationen bestraft“, möchte man rufen.
Die politischen Eliten treiben das Land immer weiter in den Suizid und die Isolation. Merkel verdirbt es sich mit den USA, mit Russland und China gleichzeitig, indem sie den Politikern dort frech die Leviten liest. Man möchte wirklich glauben, dass unser Politgesindel von finsteren, deutschlandfeindlichen Mächten ferngesteuert wird.
Was ist das für ein Volk, diese Deutschen? Existiert es überhaupt? 400 Milliarden hat es sich durch die betrügerische Nullzinspolitik rauben lassen. Aus der eigenen, privaten Tasche! Der bisherige Höhepunkt der Ausplünderung wird sicherlich bald durch Bankenunion und ähnlichen EU-Schwachsinn getoppt.
Aber dem Deutschen ist scheinbar alles egal, er liegt schon länger wohlstandsverwahrlost im Koma. Es interessiert ihn offenbar nicht, dass beispielsweise ein Österreicher bei gleichen Bruttobezügen 40 Prozent mehr Rente bekommt als er. Dass der mittlere Haushalt in der Bundesrepublik weniger Nettovermögen besitzt als der Durchschnitt der EU-Bürger und die Quote für Wohneigentum niedriger ist als in den meisten EU-Staaten. Dagegen liegt Deutschland an der Weltspitze bei den Abgaben (Steuern) auf Einkommen und Vermögen. Aber der Deutsche masturbiert weiter auf die Phantasie vom „reichen und wohlhabenden Land“.
Dass die Altersarmut steigt, 930 Tafeln hungernde Menschen mit Lebensmitteln versorgen müssen, ein aufgeblähter öffentlich-rechtlicher Propaganda-Moloch, genannt “Öffentlich-rechtlicher Rundfunk (ARD, ZDF, GEZ) mit 8 Milliarden Zwangsgebühren pro Jahr immer noch nicht genug hat, dass die Gesundheitsversorgung immer schlechter wird und um die 15.000 Menschen in Krankenhäusern jährlich an multiresistenten Keimen sterben, – das alles juckt die Deutschen in ihrer Duldungsstarre nicht im geringsten. Nicht zu vergessen die zunehmende Gewalt in Arztpraxen und Krankenhäusern durch Migranten.
Tumorartig wuchert der bürokratische Apparat [in den Fernsehanstalten, wo schon jetzt die üppigen Pensionszusagen zu explodieren drohen. Es werden mehr Beamte eingestellt [besonders in der Asyl- und Migrationsindustrie [neue Sozialarbeiter, Dolmetscher, Lehrer, Richter, Polizeibeamte, Sanitäter, Sicherheitspersonal…],
Sein Treibstoff: immer neue Gesetze und Verordnungen, eine verbissene Bevormundung durch linksgrüne Etatisten [die so gerne das Geld der Steuerzahler verprassen], die jede Vitalität der Gesellschaft im Keim erstickt und die Umverteilungsfanatiker legitimiert. Erst wenn jeder Transferzahlungsempfänger ist [oder niemand mehr Sozialleistungen erhält, weil die Staatskasse leer ist], ist das Werk der sozialistischen Pest vollendet. [Armut für alle.]
Nein, es lohnt nicht mehr, sich Gedanken oder Sorgen um dieses Land zu machen, kluge Texte zu schreiben oder Argumente zu sammeln. Der Zerfall und die Islamisierung Deutschlands ist umfassend und absolut. Wohin man blickt, regiert der Wahnsinn, beklatscht von infantilen Dummschwätzern. Ist der soziale Kern erst erodiert, zerfällt es sich ganz ungeniert. Naiv der, der noch selbstbetrügerisch Hoffnung hat.
Freuen wir uns auf die aufregenden und spannenden Zeiten, die jetzt vor uns liegen. Bürgerkriegsähnliche Zustände, arabische Clans die No-Go-Zonen beherrschen, vielleicht der Crash des Euro. Nach der Spaltung dann die Zersplitterung der Gesellschaft und das Aufkommen tribalistischer Strukturen [Stammes-Strukturen, wie in Afrika und in den islamischen Staaten (Taliban)].
Es folgen immer härter ausgetragene Konflikte zwischen Jung und Alt, Stadt und Land, Männern und Frauen, Migranten und Einheimischen, Systemprofiteuren und Ausgeplünderten, Arbeitgebern und Arbeitnehmern, wobei letztere immer häufiger mit einen Niedriglohn abgespeist werden, der nicht einmal reicht eine Wohnung zu mieten. Ob die Deutschen dann überhaupt noch eine Wohnung finden oder beziehen können / dürfen, schließlich haben die Muslime dann das Sagen. Ohnehin werden die Deutschen bestimmt aus den von Muslimen dominierten Stadtteilen vertrieben. Ist heute schon so  z.B. in Großbritannien.
Großbritannien: Die Multikultilüge: In Savile Town lebt heute wahrscheinlich kein einziger weißer Brite mehr
Endlich Anarchie! Alles ist erlaubt, wenn man sich traut und sich nicht besonders blöd anstellt. Scheiß auf die Zukunft, Rente never comes, was zählt ist das Hier und Jetzt. Autorität? Was war das nochmal? Aber vielleicht kommt er ja schon bald, der herbeigesehnte muslimische Bundeskanzler. Dann wird die Scharia eingeführt und Ruhe ist im Karton mit dem Aufdruck „Failed State“ [gescheiterter Staat] und dann herrschen in Deutschland endlich Zustände, wie in den islamischen Staaten: Armut, Hunger, Bildungsnot, Kriminalität, Korruption, Zerfall, ethnische und religiöse Bürgerkriege und die ISIS besorgt den Rest.“

Bayern ist FREI

Neandertaler und Mammuts darf man im Hinblick auf den Co2 Fußbadruck für die Klima-Jugend als leuchtendes Vorbild heranziehen. Neben einem sozialverträglichen Frühableben sind sie ohne viel Gedöns klimaschonend ausgestorben.

Ganz anders die Klima-Jugend. Sie deutet mit dem Finger auf andere und predigt lautstark den Klimaschutz statt ihn zu praktizieren.

Echter Klimaschutz heißt brutalstmögliches Verlassen der Komfortzone und Verzicht auf Ressourcen, Energie, Strom, Heizung, umweltfeindliche Kleidung und Schuhe, offene Fenster im Winter, energiefressende Fernreisen mit Zügen, Schiffen und Flugzeugen, andere CO2 produzierende Fortbewegungsarten wie Radfahren oder Reiten, Events, Love Paraden, Parties. Statt CO2-Monster wie Kinder zu zeugen und Methan-Drachen wie Wiederkäuer zu züchten bietet sich die Alternative Endlos-Schachspielen im Kloster an.

Klima-Hysterie

Echter Klimaschutz heißt Sellerie statt Ananas. Schachspielen statt Kinder. Steinzeit statt Laptop.

Klimaschützer
Klima-Schizos

Klimaschutz heißt Verzicht auf Kinder, Haustiere, (Fleisch-)Konsum, Plastik, Müll, Antibiotika, Kerzen, Zigaretten, Medien, Fernsehen, Kino, Handys, Tablets, Bücher, Zeitungen und vorsätzlichen oder fahrlässigen Ressourcen-Kahlschlag…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.101 weitere Wörter

Somalier kehren wegen epidemischer Messerstechereien in Großbritannien in ihre Heimat zurück

13 Mrz
gewalt_london
London ist an manchen Orten ein gefährliches Pflaster. Afrikaner gehen freiwillig zurück in ihre Heimat, die sie für sicherer halten als Großbritannien (Symbolbild).
Immer mehr Messerangriffe, Drogenhandel und Bandenkriminalität prägen zunehmend den Großraum London, wo Multikulti ja so wunderbar sein soll. Das wird jetzt sogar Einwanderern zu viel, wie „The Guardian“ berichtet.
Die Rede ist von somalischen Einwanderern, die in den 1990-er Jahren Somalia verließen, als dort nur das Faustrecht regierte. Doch das hat sich gewandelt, in Großbritannien und in Somalia. Deshalb entscheiden sich immer mehr somalische Eltern dafür, ihre Kinder in die Heimat zurückzuschicken, also nach Somalia, Kenia und nach Somaliland.
Letzteres ist eine völkerrechtlich zu Somalia gehörende autonome Region, faktisch aber ein unabhängiger, international nicht anerkannter Staat in Norden Somalias mit dem Zentrum in der Stadt Hargeysa.
Yusuf Sheikh Omar von der Londoner „School of Oriental and African Studies“ (SOAS) beklagte, dass die Gewaltspirale in der Gegend viele junge Somalier ins kriminelle Milieu gebracht habe. Als Ursachen macht er natürlich Armut, Arbeitslosigkeit, Rassismus und „Islamophobie“ aus.
Der Eindruck, dass es in Somalia sehr sicher ist, wird auch durch Dänemark gestützt, denn dänische Regierungsmitglieder erklärten bereits öffentlich, dass dort weder Leben noch Gesundheit der Menschen in Gefahr seien. Anders als in London. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Erst gestern wies ich darauf hin, dass auch Deutschland sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten sich in einen afrikanischen Staat verwandeln wird, wenn wir die muslimische Migration nicht stoppen. Und danach sieht es gar nicht aus. Immer noch kommen jährlich Hunderttausende von Migranten nach Deutschland.
Leere Krippen: Deutschland bald ein afrikanischer Staat?
Und wenn der von der Bundesregierung im Dezember 2018 verabschiedete Globale Migrationspakt erst richtig Fahrt aufnimmt, werden es Millionen Afrikaner sein, die nach Deutschland kommen. Erzählt euren Kindern und Enkeln schon Mal, wie sehr ihr ihre Zukunft zerstört, weil ihr die Realität nicht sehen wolltet und alle, die die Realität darstellten, als Nazis und Rassisten beschimpft habt.
Wenn die Somalier und andere Afrikaner aus Großbritannien fliehen, dann zeugt das auch vom Versagen der britischen Regierung, denn die hätte längst sämtliche kriminellen Migranten abschieben können, wenn sie es nur gewollt hätte. Schuld daran, dass sie es nicht getan haben sind vermutlich die Linken, die dies sofort als Diskriminierung bezeichnet hätten.
Manche lassen sich eben lieber abstechen, als das eigene Volk zu schützen. Sollen sie doch ihre eigene Medizin schlucken. Muss es erst die Linken selber treffen, bevor sie anfangen ihr Hirn einzuschalten? Wahrscheinlich ist es so. Manche wollen die Realität eben einfach nicht sehen. Ihnen ist ihre eigene Ideologie, und sei sie noch so weltfremd und realitätsfern, die Vorstellung eines bunten Großbritanniens, wichtiger als dutzende Messertote im Jahr.
Es war übrigens der linke Sozialdemokrat Tony Blair, der sich für die Masseneinwanderung von Muslimen einsetzte. Ihm ging es darum neue Wähler zu gewinnen und den “Rechten” eins auszuwischen. Heute aber haben die Muslime längst eigene Parteien gegründet, erobern Stadtteil für Stadtteil und verjagen die einheimischen weißen Briten aus “ihren” Stadtteilen. In manchen Städten findet man kaum noch britische Einheimische. Und die Briten bezahlen diesen “Spaß” auch noch.
Michael Mannheimer: Der Islam marschiert und erobert Stadt für Stadt in Europa – erste britische Stadt vollkommen islamisiert
Großbritannien: Die Multikultilüge: In Savile Town lebt heute wahrscheinlich kein einziger weißer Brite mehr
Der Guardian schreibt übrigens, dass 2019 bereits 17 Menschen erstochen wurden. Es haben vermutlich mehrere hundert Messerstechereien stattgefunden. Die Polizei spricht von einer regelrechten Messer-Epidemie. Warum verschweigen die deutschen Lügenmedien dies eigentlich und warum löschen Facebook, Twitter und Youtube diese Artikel und Videos? Youtube hat bisher über 55 Millionen Videos gelöscht. Mit Vorliebe wahrscheinlich Videos, die sich kritisch mit der Massenmigration und Islamisierung Europas beschäftigen.
Ich habe schon vor über 5 Jahren ein Video über die Bandenkriminalität in London gesehen. Die Zustände waren wirklich sehr schlimm. Und ich möchte nicht wissen, wie es heute dort aussieht. Die Frage, warum die sozialen Medien diese Tatsachen verschweigen, ist ganz einfach. Sie wollen vertuschen, wie die Zukunft Europas aussieht.
Willi schreibt:
Was sagt eigentlich der Kinderregierungsbefürworter, Herr Bert Gröne-Meyer, zu all diesen Entwicklungen? Ah ja. Amnesie.
Meine Meinung:
Herbert Gröhlemeier lebt in einer Luxuswohnung in London, und zwar im noblen Stadtteil Chelsea, vermutlich bestens gesichert und bewacht und mit schusssicheren Fenstern. Er ist vollkommen von Multikulti begeistert, weil ihm bisher nichts geschehen ist. Sollen sich doch die anderen mit Multikulti rumärgern, sich überfallen, zusammenschlagen, ausrauben, kopftreten, abstechen, vergewaltigen und totschlagen lassen.
Ihm dagegen bringt Multikulti richtig Schotter ein. Multikulti und Gutmenschlichkeit lassen sich eben gut vermarkten. Gibt noch genug linke Trottel und rot-grüne Gutmenschen die darauf stehen.
Eines Tages aber könnte es sein, dass die muslimischen Kids auch vor seiner Tür oder in seinem Wohnzimmer stehen und ihn um eine kleine Spende, gewissermaßen eine Überlebensversicherung, bitten. Mal sehen, ob er dann immer noch so begeistert von Multikulti ist, wenn er’s überlebt. Muslimische Kinder an die Macht!
Goleo schreibt:
Londoner Verhältnisse in Deutschland? Keine 5 Jahre mehr, dann übernimmt Islamistan und Negeria unser Land.
nicht die Mama schreibt:
Ach ja, Messergewalt… England hat ein sehr restriktives Waffenrecht, besonders Messer unterliegen einer strengen Restriktion (Kontrolle), deutlich strenger als bei uns. Nur nutzt es sichtbar nichts, Gewaltkültürelle scheren sich nicht um die Gesetze der Zivilisierten. Täten sie das, wären sie auch Zivilisierte, ihre Länder wären zivilisiert, ihr Zusammenleben wäre zivilisiert und es gäbe keinen triftigen Grund, von dort wegzulaufen bzw. von dort Weggelaufenen Asyl zu gewähren.
Babieca schreibt:
Aus dem verlinkten Guardian-Artikel: Weil bestialische Somalia-Neger in Großbritannien Küchenmesser nicht in der Küche, sondern zum morden nutzen, verkauft Asda, die drittgrößte Supermarktkette GBs, als Reaktion darauf keine einzelnen Küchenmesser mehr.
The supermarket Asda made a surprise intervention on Saturday into the issue, announcing that it will stop selling single kitchen knives.
Soviel zu den ganzen abgefeimten Lügenschwätzern, die ununterbrochen mit voller Absicht lügen, daß zivilisierte, junge, weiße, europäische Männer genauso „kriminell“ sind wie afrikanische Bestien. Wäre dem so, hätte es niemals europäische Länder gegeben, in denen der Messerverkauf ganz normal war, ohne daß je einer auf die Idee gekommen wäre, diese Dinger flächendeckend zum Morden einzusetzen. Eben so, wie es in den zivilisierten Industrienationen v.a. Mittel- und Nordeuropas mal vor 2000 üblich war.
Erinnert ihr euch? Als Reaktion auf den Asyl-Somalier, der sich 2015 in Västerås/Schweden bei Ikea in der Küchenabteilung ein Messer schnappte und einer Frau und ihrem erwachsenen Sohn im Laden den Kopf abschnitt, machte der betroffene Ikea-Laden erst mal was? Er stoppte den Verkauf von Küchenmessern.
Placker schreibt:
Bad Kissingen: Die Polizei sucht Zeugen – dürfte nach der Täterbeschreibung leicht sein: gesucht wird „ein 28-Jähriger“! Bad Kissingen: Frau nach Messerattacke von Ex-Freund gestorben. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Siehe auch:

Iran: 38 Jahre Haft und 148 Peitschenhiebe für die iranische Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh

Dresden: Marokkanischer Asylbewerber (28) von Tunesier (38) erstochen

Akif Pirinçci: Bento-Journalisten: Fridays: Sackhüpfen for future

Leere Krippen: Ist Deutschland bald ein afrikanischer Staat?

Worms: Cynthia (21) mit 15 Messerstichen von ihrem tunesischen Ex-Freund Ahmet T. (22) getötet

Video: Fest-Schmaus zum Ascher-Freitag – Packende Bensberger Büttenrede am 8. März von Dr. Nicolaus Fest (AfD) (19:44)

Dr. Cora Stephan: Es sind nicht zu wenig, sondern schon zu viele Frauen in der Politik

Video: Wird der Klimawandel von Menschen verursacht? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)

11 Mrz
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Ich habe hier einen ganz besonderen Leckerbissen für alle, die an den anthropogenen Klimawandel, also den von Menschen gemachten Klimawandel, glauben. Dieses Video sollten sich alle Klimagläubigen und “Friday for future”-Teilnehmer anschauen.
Besonders der Vortrag von Gastredner Dr. Sebastian Lüning ab Minute 09:00 solltet ihr euch sehr genau anschauen. Aber ich weiß schon, Fakten interessieren euch nicht. Ihr glaubt lieber den Lügenmedien und euren ebenfalls gehirngewaschenen und linksversifften Lehrern, die in Wirklichkeit Null Ahnung haben.
Was sehr wichtig ist, dass der IPCC, der Weltklimarat, Klimakritiker versucht von vornherein auszuscheiden. Sie bekommen in der Regel einen negativen Bescheid. Linksorientierte Organisationen wie WWF (World Wide Fund) und Greenpeace werden selbstverständlich aufgenommen.
Nach etwa einer Stunde wird es sehr interessant, denn dann zeigt Dr. Lüning den Zusammenhang von Sonnenaktivität und der damit zusammenhängenden Änderung des Klimas auf. Und dann vergleicht das von ihm Gesagte einmal mit dem, was euch eure Lehrer und die Lügenmedien erzählen. Wer von beiden hat wohl mehr Ahnung?
Aber ihr lauft lieber der vertrottelten und gehirngewaschenen schwedischen Autistin Greta Thunberg hinterher, die nicht alle Tassen im Schrank hat und von ihren Eltern und der Klimalobby missbraucht wird. So funktioniert eine gute Gehirnwäsche.
Mensch, wacht endlich auf aus eurer Lethargie und lasst euch nicht länger missbrauchen. Fangt endlich an, selber zu denken, euch selber zu informieren und lasst euch nicht von irgendwelchen linken Dummschwätzern und Feiglingen, die der politischen Korrektheit hinterlaufen, volllabern.
Klimamodelle scheitern dabei, die enorme vorindustrielle Klimadynamik abzubilden. In den Simulationen scheinen wichtige Klimaeinflussfaktoren zu fehlen. Sehen Sie dazu einen Vortrag unseres Abgeordneten im Umweltausschuss Dr. Heiko Wildberg (AfD, Geologe) sowie des Gastredners Dr. Sebastian Lüning, Autor von "Die kalte Sonne".
Bitte verbreitet das Video, damit der ganze Unsinn vom menschengemachten Klimawandel endlich beendet wird.

Siehe auch:

Worms: Cynthia (21) mit 15 Messerstichen von ihrem tunesischen Ex-Freund Ahmet T. (22) getötet

Video: Fest-Schmaus zum Ascher-Freitag – Packende Bensberger Büttenrede am 8. März von Dr. Nicolaus Fest (AfD) (19:44)

Dr. Cora Stephan: Es sind nicht zu wenig, sondern schon zu viele Frauen in der Politik

Zuwanderungserlaubnis nur für junge Muslime? Abes es kommen nicht nur junge Muslime, sondern ganze Clans

Endlich Anarchie oder: Wo bitte geht’s am schnellsten zum failed state?

Bayern: Wieder ein Anschlag auf den Schienenverkehr – Betonplatte auf Bahngleise – Zeugen gesucht

Video: Christian Klingen (AfD, Bayern) rechnet mit der zwangsfinanzierten Relotius-GEZ-Lügenpresse ab. (05:07)

In Frankfurter Vororten bald Zustände wie in den Pariser Banlieues?

27 Feb

Lisighaus_1_Pano

Frankfurt/Main – Der hessenschau war der spektakuläre Polizeieinsatz im Frankfurter Vorort Schwanheim nur fünf Zeilen wert: „Neun junge Männer haben einen Polizeieinsatz in Frankfurt behindert“, heißt es da lapidar. Und zum genauen Geschehen ist Folgendes zu lesen: „Reifen der Streifenwagen seien beschädigt worden, zudem seien Steine, Flaschen und Böller geworfen worden. Die Beamten waren in der Nacht zum Sonntag wegen Ruhestörung in den Frankfurter Stadtteil Schwanheim gerufen worden. Sie trafen in der Tiefgarage die randalierenden Männer an.“

Dies ist, abgesehen davon, dass die Herkunft der Täter sorgsam verschwiegen wird, wie so oft, nur die halbe Wahrheit. In Wahrheit kann man das, was sich in der Straße „Im Heisen“ in Schwanheim abspielte, auch als „Hinterhalt“ oder sogar „Straßenschlacht“ definieren. Auch waren nicht neun „junge Männer“ an dem Scharmützel beteiligt, sondern mehr als das Doppelte, nämlich mindestens 25. Eine ganze Vorstadt-Gang also.

Die randalierten laut Polizeibericht kurz nach Mitternacht zunächst in einer Tiefgarage. Klar, dort hängen überall Überwachungskameras, außerdem ging bei der Polizei ein Notruf ein. Als die Beamten am Tatort eintrafen, waren nur noch neun Jugendliche anzutreffen. „Bei diesen handelte es sich um junge Männer (zwischen 16 und 27 Jahre alt) aus Schwanheim“, heißt es im Presseportal. Nach dem Einsatz erlebten die Polizisten eine weitere unangenehme Überraschung. >>> weiterlesen

Facebook und Instagram löschen Profil von Tommy Robinson auf Druck der muslimischen britischen Gemeinde

Tommy_Robinson_(2)

Tatjana Festerling schreibt:

Facebook und Instagram haben Tommy Robinsons Profile mit über 1 Mio Followern gelöscht. Es geschah auf Druck der muslimischen Gemeinde in Großbritannien, was einer ihrer Vertreter, ein Radio- und TV Moderator und Vorsitzender der Ramadhan Foundation, frank und frei mit unverhohlenem Stolz zugibt. Das sollte Europäern, die an der Freiheit hängen, zutiefst alarmieren… in Deutschland herrscht ohrenbetäubende Stille.

Tommy Robinson banned from Facebook and Instagram (theguardian.com)

Schreckliches ist geschehen zu Hildburghausen (Thüringen)!

hildburghausen_thueringen

Michael Klonovsky schreibt:

Im lokalen Amtsblatt ward das Trauerprogramm anlässlich eines Bombenangriffes der USAAF [United States Army Air Force (Luftwaffe)] aus dem Jahr 1945 abgedruckt, bei dem eine ungenannte Zahl von Menschen starben, und zwar ohne flankierende, einordnende, die Leserschaft aufklärende, ja aufrüttelnde Begleitworte. Die Nazis bekamen das Wort im Amtsblatt! Ein Schatten fiel auf das beste Hildburghausen, das es je gab.

Leserin ***, die mich auf den Skandal hinwies, übernahm dankenswerterweise auch gleich den Kommentar:

"Früher lautete das Programm:

1. Trauermarsch

2. Ein Wort des Führers

3. Männerchor ‚Nichts kann uns rauben‘

4. Gedenkansprachen des Kreisleiters, des Standortältesten der Wehrmacht und des Ersten Bürgermeisters

5. Feierliche Musik

6. Ehrung der Toten mit Aufruf der Namen

7. Musik ‚Ich hatt einen Kameraden‘

8. Männerchor ‚Mahnung‘

9. Ein Wort des Führers

10. Die Lieder der Nation
Heutzutage würde das Programm selbstverständlich ganz anders lauten, käme es mal wieder zu einem Terroranschlag, pardon, der Tat eines Einzelnen:

1. Betonen der überregionalen Irrelevanz

2. Kein Wort der Kanzlerin

3. Medienchor ‚Hat es schon immer gegeben‘

4. Zu Toleranz mahnende Ansprache des örtlichen Grüßaugust

5. Partymusik von Feine Sahne Fischfilet ‚123, Kartoffelbrei‘

6. Schmähung der Toten und Verschweigen der Namen

7.  Tirade von Katrin Göring-E: ‚Wider die Instrumentalisierung‘

8. Medienchor ‚Wir schaffen das‘

9. Kein Wort der Kanzlerin

10. Blockflötenlieder der Nation"

Siehe auch:

Video: Martin Sellner: Der Verfassungsschutz darf die AfD nicht als "Prüffall" bezeichnen (07:26)

Kiel: 19-Jähriger missbraucht und tötet seine vier Wochen alte Tochter

Verlagshaus DuMont will sich von allen Zeitungen trennen – dramatischer Einbruch bei den Verkaufszahlen

Migranten-Mord in Glasgow: Afrikaner wirft Frau aus dem 11. Stock eines Hochhauses

Video: Talk im Hangar-7: Mullah, Mekka, Muezzin: Wie politisch ist der Islam? (67:42)

Video: Der Physiker Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt die CO₂-Klimahysterie im Bundestag (17:47)

Kenzingen (Baden-Württemberg): Gewalttat durch jugendliche Migranten erschüttert die „Perle des Breisgaus“

Kiel: 19-Jähriger missbraucht und tötet seine vier Wochen alte Tochter

27 Feb

Calicotome_spinosa By © Hans Hillewaert, CC BY-SA 4.0

Ein 19-jähriger Mann wurde am Montag wegen Totschlags und des schweren sexuellen Missbrauchs an seiner erst vier Wochen alten Tochter vor dem Kieler Landgericht zu achteinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt.

Der 19-Jährige hatte seine kleine Tochter im April 2018 in einer Kieler Dachwohnung zunächst sexuell schwer missbraucht und sie dann mit wuchtigen Schlägen gegen den Kopf getötet (TAG24 berichtete). >>> weiterlesen

Tulln (Österreich): Nach Sex-Martyrium: Sandra (15) ist tot! -Freispruch für 2 Asylbewerber

franzoesische_alpen

By © Guillaume Piolle – Französische Alpen – CC BY 3.0

Was dieses Mädchen durchmachen musste, ist nicht in Worte zu fassen: Zwei Asylwerber sollen die damals 15-Jährige in Tulln vergewaltigt haben, DNA-Spuren wurden sichergestellt, Gewalteinwirkung dokumentiert. Gutachter erachteten die Schilderungen des Opfers als schlüssig – trotzdem wurde das Duo freigesprochen. Im Zweifel. Was bleibt, sind viele offene Fragen. Antworten wird Sandra nie darauf bekommen: Sie ist jetzt gestorben.

Ihr Schicksalstag sollte der 25. April 2017 werden: Sie, auf dem Heimweg vom Bahnhof Tulln. Ein Afghane und ein Somalier – beide damals 18 Jahre alt, aus einem nahen Flüchtlingsheim – sollen ihr gefolgt sein, sie niedergerissen und vergewaltigt haben. >>> weiterlesen

Telford (Großbritannien): Kriminelle pakistanische Sex-Banden missbrauchten über vierzig Jahre lang minderjährige Mädchen und zwangen sie zur Prostitution

Telford_town_centre

ChrisJB – Stadtzentrum Telford -  CC BY 2.5

Dies berichtete die britische Zeitung „The Sunday Mirror“ nach einer 18 Monate andauernden Recherche. Die jungen Mädchen wurden demnach über Jahrzehnte hinweg gefoltert, unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen. Insgesamt sollen rund tausend Kinder und Jugendliche betroffen sein. Eine Mutter und vier der missbrauchten Mädchen seien gar zu Tode gekommen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Noch immer scheint die Polizei in Telford die Missbrauchsfälle vertuschen zu wollen. In anderen britischen Städten war man ehrlicher, aber erst, nachdem man jahrzehntelang weggeschaut hatte. Und ich wette, auch heute sind solche Missbrauchsfälle noch immer an der Tagesordnung.

Allein in der britischen Stadt Rotherham wurde etwa 1.400 minderjährige Mädchen von pakistanischen Sexgangstern drogenabhängig gemacht und zur Prostitution gezwungen. Dasselbe geschah in vielen anderen britischen Städten.

Sehr gut ist auch der Artikel von Martin Lichtmesz über die Vorfälle in Rotherham: Martin Lichtmesz: Missbrauch in England: Roger Scruton über den Missbrauch von 1400 minderjährigen Mädchen durch pakistanische Sexgangs im Rotherham

Soeren Kern: Muslimische Banden vergewaltigen britische Mädchen im industriellen Maßstab in Rotherham, Oxfordshire, Bristol, Derby, Rochdale, Telford, Bradford, Leeds, London und Slough

Siehe auch:

Verlagshaus DuMont will sich von allen Zeitungen trennen – dramatischer Einbruch bei den Verkaufszahlen

Migranten-Mord in Glasgow: Afrikaner wirft Frau aus dem 11. Stock eines Hochhauses

Video: Talk im Hangar-7: Mullah, Mekka, Muezzin: Wie politisch ist der Islam? (67:42)

Video: Der Physiker Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt die CO₂-Klimahysterie im Bundestag (17:47)

Kenzingen (Baden-Württemberg): Gewalttat durch jugendliche Migranten erschüttert die „Perle des Breisgaus“

Video: Die Woche COMPACT: Geheimvertrag Macrons gegen Deutschland, Bundesregierung gegen Pressefreiheit (25:50)

Video: Herbert Kickl (FPÖ, Östereich): Asylwerber bekommen Anwesenheitserklärung zur Unterschrift vorgelegt (00:55)

Video: Dr. Michael Ley: „Der Islamismus“ ist eine Erfindung europäischer Gutmenschen(09:57)

Fridays for Future: Die Winterferien sind aus, die gehirngewaschenen und linksversifften Schüler streiken wieder

23 Feb

Agapanthus_africanus_white

By B.navez – Schmucklilien – CC BY-SA 3.0

»Fridays For Future« – so lautet das Motto der Schülerstreiks, die seit einigen Wochen das Land überziehen. Auch am heutigen Freitag bleiben wieder viele Schüler dem Unterricht fern, um für eine saubere Zukunft zu demonstrieren.

An den vergangenen Freitagen war kein Raum für die »Future«; da standen Spaß und Vergnügen im Vordergrund – schließlich waren ja Winterferien. In den Ferien ruht offensichtlich das Bewusstsein der Schüler für die Zukunft.

Oder sie waren beim Wintersport und vergnügten sich auf den so gar nicht umweltbewussten Skipisten. Und vom Klimawandel war dort nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil, die Schneeberge türmten sich meterhoch.

Für den 15. März 2019 ist ein koordinierter Schülerstreik in 40 Ländern geplant. In keinem deutschen Bundesland sind an diesem Tag Ferien. Das verspricht zumindest hierzulande eine hohe Beteiligung. Eine Woche zuvor hätte man nämlich auf die Schüler in Baden-Württemberg und Bayern wegen der dortigen Ferien und aus die in Berlin (Feiertag) verzichten müssen.  >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die Streiks und Demonstrationen sind das Ergebnis linksversiffter Lehrer und Initiativen, die den Kindern einreden, der Klimawandel wäre von Menschen verursacht. In Wirklichkeit ist den Veranstaltern der Klimawandel total egal. Ihr Ziel ist es den Schülern ihre linksversiffte Ideologie einzuhämmern.

Die Schüler selber sind zu dumm und zu unwissend, den Klimawandel einschätzen zu können. Sie plappern einfach das nach, was ihnen die linksversifften Lehrer erzählen. Die Schüler werden lediglich für linke Propagandazwecke missbraucht. Schüler sind so leicht zu manipulieren.

Die Schüler erhalten in den Schulen ein Bildungsangebot, so schlecht, wie es schon lange nicht mehr ist. Im Gegenteil, sie werden von den Lehrern massiv und einseitig politisiert und für linke politische Zwecke missbraucht.

Rietz schreibt:

Schaltet mal für ein Wochenende den Kindern den Strom im Kinderzimmer ab, um mal zu zeigen, wie es ist ohne Strom.  Das passiert, wenn die Stromversorgung nicht mehr sicher ist, dank der Grünen und ihrer ,,Göttin" Angela Merkel.

Mal sehn, ob diese Schüler immer noch zur Demo gehen, wenn sie mal ein Wochenende kein Internet, TV und Handy benutzen können, ohne Strom aus der Steckdose!

Was sagen eigentlich die Eltern zu ihren Kindern, die daran teilnehmen ?…müssen.. ? Klärt Eure Kinder auf, so wie es meine Eltern und Großeltern in der DDR taten! Die haben mich auch über den Sozialismus und Kommunismus aufgeklärt und deshalb bin ich auch demonstrieren gegangen – aber 1989 gegen das DDR-Stasi-Regime – mit Erfolg!

Ulli schreibt:

Niemand leugnet den Klimawandel! Es gibt allerdings Meinungen, auch wissenschaftliche, die bezweifeln, dass der Klimawandel "menschengemacht" ist. Seht Ihr, liebe Kinder, darum geht es nämlich: Schlicht um verschiedene Meinungen über bestimmte Weltanschauungen. Dafür sollte jeder Toleranz zeigen!

Hat eurer Lehrer mit Euch nicht darüber gesprochen? Dann solltet Ihr diesen doch mal vorschlagen, anstatt die Schule zu schwänzen, am Freitag Wissenschaftler der verschiedenen Meinungsbilder in Eure Schulaula einzuladen, euch anzuhören, was die zu sagen haben und mit ihnen zu diskutieren. Wie wär’s damit?

Dafür müssten doch auch Eure Lehrer sein – oder etwa nicht? Ihr werdet doch wohl nicht instrumentalisiert?

Meine Meinung:

Liebe Schüler, warum seid ihr euch so sicher, dass das, was euch eure Lehrer erzählen, der Wahrheit entspricht? Habt ihr das jemals überprüft? Habt ihr euch einmal die Mühe gemacht, selber zu recherchieren? Ich glaube, die meisten eurer Lehrer sind genau so dumm und unwissend wie ihr.

Sie sind obendrein auch noch ziemlich faul und feige und sie plappern nur das nach, was gerade als politisch korrekt betrachtet wird. Was politisch korrekt ist, bestimmt heute der linke Zeitgeist. Es geht ihm nicht um die Wahrheit, sondern um die Macht, sprich, das Geld, dass sie sich in die eigenen Taschen stopfen wollen.

Haben euch eure Lehrer erzählt, dass es in der Vergangenheit immer wieder Klimawandel gab, dass sich immer wieder Eiszeiten und Zeiten der Klimaerwärmungen abwechselten und das die Gletscher immer wieder abschmolzen, um sich anschließend neu zu bilden? Mit anderen Worten, der Klimawandel ist ein ganz normales Naturereignis.

gletscherschmelze

Ich glaube, der Klimawandel ist nicht von Menschen gemacht, sondern hat ganz normale Ursachen. In den vergangenen 10.000 Jahren gab es, wie man in dem Schaubild erkennen kann, immer wieder Eiszeiten und wärmere Perioden, bei denen die Gletscher und das Grönlandeis insgesamt acht mal komplett geschmolzen sind, um anschließend wieder zurück zu kehren. Und damals gab es weder Autoverkehr, noch Industrien, Kernkraftwerke oder Kohlekraftwerke.

Hört endlich auf, euren Lehrern zu vertrauen, denn die meisten sind genau so manipuliert und unwissend wie ihr. Lernt statt dessen, selber zu recherchieren. Das erst macht den wirklich intelligenten Schüler aus. Lasst euch nicht von den Lehrern manipulieren und für ihre politische Zwecke missbrauchen.

Essen Hauptbahnhof: Unbekannte schlagen Mann (45) bewusstlos – auch Zeugen werden attackiert

Psiadia_boivinii

By B.navez – Korbblütler – CC BY-SA 3.0

Das 45-jährige Opfer aus Essen und seine 44-jährigen Begleiterin, soll von zwei Männern grundlos und hinterrücks angegriffen worden sein. Dabei hätten ihn die beiden Täter ihn zu Boden geschlagen, wodurch der Essener kurzzeitig das Bewusstsein verlor, so seine Aussage gegenüber der Polizei.

Im Verlauf des üblen Streits soll es nicht nur zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Die unbekannten Männer sollen dem Essener und zwei unbeteiligten Zeugen Pfefferspray direkt in das Gesicht gesprüht haben. Mehrere Bundespolizisten leisteten Erste Hilfe und spülten die Augen der Verletzten aus. >>> weiterlesen

Syrien – bis zu vier Millionen Flüchtlinge warten darauf, nach Europa zu kommen

Pomnik_Harcerzy

By Pudelek (Marcin Szala) – Own work, CC BY-SA 4.0

Syrien – Adbul Karim Omar, der de facto Außenminister der autonomen Region im Norden Syriens, verlangt von Europa, dass es seine Staatsbürger zurücknehmen soll.  Zusätzlich seien noch bis zu vier Millionen Menschen in Flüchtlingslagern in dieser Region, die möglicherweise nach Europa einwandern wollen.

Die Dailymail berichtet über die Lage im kurdisch gehaltenen Norden Syriens, wo mittlerweile etwa 1500 Kinder von ehemaligen IS-Kämpfern sowie 800 ausländische Kämpfer und 700 ihrer Frauen in Camps inhaftiert sind.

Abdul Karim Omar, Sprecher der kurdisch geführten Kräfte vor Ort, verlangte von Großbritannien, dass es seine eigenen Staatsbürger zurücknehmen solle, weil er nicht dafür garantieren könne, dass sich die jetzt noch Inhaftierten nicht plötzlich von alleine auf den Weg zurück nach Europa machen. Er fügte hinzu, dass die Kurden ihren Anteil am Sieg über den IS geleistet hätten. Nun sei Großbritannien an der Reihe.

Die IS-Frauen und ihre Kinder könnten tickende Zeitbomben werden, wenn man sie vor Ort lasse, so Omar. Unter den Gefangenen seien auch ehemalige Henker, die für Enthauptungen im IS-Staat verantwortlich waren. Omar warnte eindringlich davor, dass viele der Gefangenen bald frei gelassen werden könnten, wenn die Briten ihre Bürger nicht zurücknehmen. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Lünen (NRW): Junge "Männer" würgen Polizisten bei Kontrolle bewusstlos

Akif Pirinçci: Liebe Fatma Aydemir (Autorin von "Eure Heimat ist unser Albtraum".)

Video: COMPACT 3/2019: Kein Volk. Kein Recht. Kein Diesel (30:03)

Dänemark: Abschieben, nur noch abschieben

Frankreich: Macron lässt "Gelbwesten" gnadenlos verfolgen – Schon fast 2.000 Gerichtsurteile gegen "Gelbwesten"

Dr. Penners Existenzfragen unseres Volkes: Fazit der Regierung Merkel

IS-Terroristen bleiben Vorbilder für junge Muslime

Dänemark erreicht neuen Tiefstwert bei Asylanträgen

%d Bloggern gefällt das: