Video: Die Woche COMPACT: Herzinfarkt im Merkel-Land, Posse um Maaßen (26:14)

24 Sep


Video: Die Woche COMPACT: Köthen: Herzinfarkt im Merkel-Land, Posse um Maaßen  (26:14)

Chemnitz, Köthen, Neumünster – der Traum vom bunten Deutschland wird immer häufiger zum blutroten Albtraum. Die Woche COMPACT war vor Ort. Das sind unsere Themen. Herzinfarkt im Merkel-Land – Trauer um den Toten von Köthen / Angst in Sachsen-Anhalt – Wie die Asylwelle eine Region verändert / Warten auf das Giftgas – Greift die Bundeswehr Syrien an? / Entlassen und befördert – Hans-Georg Maaßen wird Staatssekretär / Pokern für den Brexit – Keine Einigung zwischen London und Brüssel / Kalte Schulter für Schlepper-NGOs – Sebastian Kurz gegen die Asyl-Industrie. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

AfD: Wir sind nicht mehr zu stoppen

afd_wir_sind_nicht_zu_stoppen

Dieter schreibt:

Manchen Patrioten geht es nicht schnell genug mit dem AfD-Regierungswechsel, da sie dieses unerträgliche Merkel-Regime nicht mehr ertragen können. Das ist verständlich. Aber seien wir mal ehrlich! Eine Partei wie die AfD, die vor 5 Jahren gegründet wurde, schaffte es innerhalb dieser Zeit bundesweit nun laut Umfragen auf 18% der Stimmen, zweitstärkste Partei bundesweit!

Das sind ca. 10 Millionen-Wähler! Und in Mitteldeutschland gibt es Bundesländer, in denen die AfD aktuell stärkste politische Kraft ist und somit den Regierungsauftrag inne hat (Nächstes Jahr sind da Wahlen) Das ist Wahnsinn. Das gab’s noch nie.

Wie sagte Björn Höcke kürzlich: Ich bin ein Langstreckenläufer, auch im politischen Sinne. Habt Geduld, Freunde. Wir schaffen die unaufhaltsame Wende. durch unsere Bewegung. "AfD forever! Höcke, Januar 2016 in Erfurt: "Zuerst ignorieren sie uns! (2015/16), dann lachen sie über uns! (2017), dann bekämpfen sie uns! (2018) und dann gewinnen wir!" (ab 2019)"

Video: David Eckert (Junge Alternative) der AfD an den CSD in Berlin: „Ihr sprecht nicht für die Homosexuellen in diesem Land!“ (03:04)


CSD in Berlin: „Ihr sprecht nicht für die Homosexuellen in diesem Land!“ (03:04)

Der CSD-Berlin möchte der Jungen Alternative die Teilnahme am Berliner CSD verweigern. Begründung des seit Jahren in der „Community“, nicht nur wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten – extrem umstrittenen Vereins: „Beim CSD Berlin und CSD Berlin e.V. stehen wir für ein Klima der Akzeptanz in unserer Gesellschaft und für eine Kultur, die Geflüchtete willkommen heißt.

Menschen und Organisationen, die versuchen, ein Klima der Angst und Ausgrenzung zu schaffen, wie es AfD, BERGIDA und NPD tun, sind beim CSD und beim CSD e.V. nicht willkommen.“ David Eckert hat die richtigen Antworten darauf. >>> weiterlesen

Video: Diese Rede von Alice Weidel (AfD) solltet Ihr ansehen, bevor Ihr Euer Anti-AfD-Transparent beim CSD hochhaltet! (11:59)

fight_afd2Wie der linksliberale (linksextreme?) CSD (Christopher Streets Day) Hass gegen die AfD schürt: CSD Köln 2016: Überall Hassparolen gegen die AfD, die einzige Partei, die gegen die derzeit gefährlichste Form des Homohasses kämpft

Eisern hält sich bei den von Linken alimentierten Berufshomos (CSD) der Mythos von der Homofeindlichkeit der AfD. Die braven Schoßhündchen der Linken treten auch derzeit wieder auf allen CSDs in Deutschland in Erscheinung und versuchen Homosexuelle für ihre politischen Interessen zu instrumentalisieren. Mit immer weniger Erfolg. >>> weiterlesen


Video: Alice Weidel über Homosexualität und die AFD! (11:59)

Siehe auch:

Der Islam und das nahende Ende der Redefreiheit

Trump erlässt Verfügung gegen Facebook und Google

Hetzjagd, Lüge und Intrige: Maaßen musste gehen, weil er die Wahrheit sagte

Video: NRW: Markus Wagner (AfD): Generalabrechnung mit dem Altparteienkartell (29:56)

Elmar Hörig: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Der Islam und das nahende Ende der Redefreiheit

24 Sep

Elands_ThoiryBy Vassil – Elenantilope – Public Domain

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Erst dumm, dann stumm

Die ganze Absurdität der moslemischen Dauerklagen gegen ihre angebliche Ausgrenzung in den Ländern des Westens wird schnell offengelegt.

Die Wahrheit ist: Was Moslems nicht ertragen können, ist, daß sie in einem nichtislamischen Kontinent leben. Alleine die Anwesenheit von „Ungläubigen“ empfinden viele, vielleicht sogar die Mehrheit, als Provokation und Beleidigung.

Es zeigt sich deutlich, daß Europa nur Probleme mit einer einzigen Immigrantengruppe hat: der islamischen. Alle anderen Immigranten aus nahezu allen Ländern und -Erdteilen dieses Globus sind problemlos bereit, sich hier zu integrieren. Doch der Islam verbietet ausdrücklich jede Integration. Ja, er droht jenen Moslems, die sich mit uns befreunden, mit dem Tod (etwa Sure 5:51).

Die Moslems hierzulande fühlen sich bei uns von einer Geisteshaltung und einer Kultur bedrängt, die Sie nicht gutheißen. Beispiele:

    • Viele Moslems mißachten unsere freiheitliche Rechtsgrundlage. Ihre Werteordnung umfaßt schwerwiegende Eingriffe in die Demokratie und freiheitliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.484 weitere Wörter

Trump erlässt Verfügung gegen Facebook und Google

24 Sep

Indexexpurgatorius's Blog

Nach Angaben der amerikanischen Medien hat Trump eine „Executive Order“ vorbereitet, um Facebook und anderen Internetnetzwerken die Achtung der Meinungsfreiheit durch kartellrechtliche Untersuchungen aufzuzwingen.

Trumps Zorn richtet sich gegen Big Tech. Im Blick hat er die Zensur von Facebook, Google, Twitter und anderen Giganten des Internets gegen nicht-linke Ideen.
Insbesondere hat die Masse ger gesperrten und gelöschten Seiten, Profilen und „richtigen“ Stellen haben Trump dazu veranlasst, vor den Zwischenwahlen im November zu handeln.

Die Diskriminierung findet in der gesamten westlichen Welt durch konzertierte Aktionen aller großen sozialen Netzwerke im Internet statt. Der Tropfen, der dem Kamel den Rücken zerbrach, war die gleichzeitige Entfernung von InfoWars aus allen sozialen…

Ursprünglichen Post anzeigen 90 weitere Wörter

Hetzjagd, Lüge und Intrige: Maaßen musste gehen, weil er die Wahrheit sagte

24 Sep

Norway_TelemarksvegenBy Aconcagua – Norwegen – CC BY-SA 3.0

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Ich möchte daran erinnern, wie der „Fall Maaßen“ entstanden ist.

Nach unzähligen Morden, Vergewaltigungen und Angriffen auf unschuldige Menschen, verursacht durch überwiegend muslimische Flüchtlinge, suchte sich bei tausenden Menschen eine Welle der Empörung einen Weg, der in Chemnitz einen Höhepunkt fand.

Damit nicht deutlich sichtbar wurde, warum da Menschen auf die Straße gingen, organisierten alle linken Parteien umgehend Gegenbewegungen, gestützt durch Antifa und anderen linken Randalierern. Aus genau diesem Dunstkreis wurden dann als Krönung noch Musiker eingesetzt, die in ihren Texten Deutschland verhöhnen, den Staat angreifen und zur Gewalt aufrufen.

Mit allen erdenklichen, von den Medien breit unterstützen Verdrehungen, versuchte man, die aufgebrachten und zu recht empörten Menschen zu diskreditieren und ihnen Hass und Fremdenfeindlichkeit zu unterstellen.

Ein für mich fragwürdiges Video sollte dies beweisen.

Ursprünglichen Post anzeigen 429 weitere Wörter

Video: NRW: Markus Wagner (AfD): Generalabrechnung mit dem Altparteienkartell (29:56)

23 Sep

Es folgen Reden der drei AfD-Abgeordneten Markus Wagner, Dr. Gottfried Curio und Prof. Dr. Alexander Gauland. Alle drei Reden sind brillant, man sollte sie sich ansehen.


Video: NRW: Markus Wagner (AfD): Generalabrechnung mit dem Altparteienkartell (29:56)

Der nordrhein-westfälische AfD-Fraktionsvorsitzende Markus Wagner hat die aktuelle Haushaltsdebatte zum Anlass genommen, um mit der Politik der Altparteien hart ins Gericht zu gehen. Besonders dem merkeltreuen Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (57, CDU), dürften mehrfach die Ohren geklingelt haben.

Hier ein kurzer Auszug (im Video bei 11:45 min):

Das Konservative sei kein Markenkern der CDU, sagen Sie. Ehrlich gesagt zurecht: Es ist ja tatsächlich kein Markenkern der Union mehr. Das haben Sie uns überlassen und wir nehmen es natürlich gerne an. Im Gegensatz zu Ihnen sage ich ganz deutlich: Das Konservative gehört zum Markenkern der AfD.

Was Sie hingegen aber zum Markenkern von NRW machen wollen, ist der Islam. Der gehöre zu Deutschland und NRW. So fabulieren Sie ausgerechnet zur Eröffnung der DITIB-Moschee in Aachen. Kein Wunder, dass die DITIB Sie als Starredner zur Einweihung der Erdogan-treuen Moschee in Köln präsentiert.

Jetzt wollen Sie ja angeblich doch nicht hingehen. Aber was wir nun endlich erwarten ist eine klare und eindeutige Distanzierung der Landesregierung von Erdogan und DITIB. Für die AfD-Fraktion ist eindeutig: Die DITIB kann kein Partner für Nordrhein-Westfalen sein, meine Damen und Herren.

Und was für uns auch ganz klar ist: Nein, Herr Laschet, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Als einzige Kraft hier im Landtag stellt sich die AfD gegen die zunehmende Islamisierung unserer Heimat. Wie die Mehrheit der Bürger wollen wir keine Burkas, keine Zwangsheiraten, keine Ehrenmorde und erst Recht keine Scharia.

Natürlich gehören assimilierte Menschen mit muslimischem Hintergrund zu uns. Das ist keine Frage. Nicht nur, weil viele von ihnen mit der AfD sympathisieren. Aber wenn Sie, Herr Laschet, und der Rest des Hauses so sicher sind, durch Ihr Multikulti mit der Brechstange die Menschen zu beglücken: ‚Wie wäre es denn mal mit einer Volksabstimmung darüber?

Dementsprechend wurde Wagners Generalabrechnung mit dem Altparteienkartell von den Mainstream-Medien auch in Gänze ignoriert. Aus diesem Grund bringt PI-NEWS die knapp 30-minütige Rede von Markus Wagner [Facebook] im Video. >>> weiterlesen

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD) am 22.09.2018 im Bundestag: Die AfD fordert den Familiennachzug zu stoppen (05:35)

Dr. Gottfried Curio (AfD): „Der innere Frieden verträgt keine weitere Zuwanderung!”… „Auf deutschen Schulhöfen muss deutsch gesprochen werden und nicht arabisch oder afrikanisch!”


Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Die AfD fordert den Familiennachzug zu stoppen (05:35)

Video: Prof. Alexander Gauland (AfD) am 22.09.2018 im Bundestag: "In dieser Regierung liegt ein Dachschaden vor" (10:41)

Prof. Dr. Alexander Gauland: „Angela Merkel zerstört unsere Heimat, die natürliche, wie die kulturelle.”


Video: Prof. Alexander Gauland (AfD) am 22.09.2018 im Bundestag: "In dieser Regierung liegt ein Dachschaden vor"  (10:41)

Siehe auch:

Elmar Hörig: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Elmar Hörig: Wenn in Nöten, fahr zum Töten nur nach Köthen

Mönchengladbach: Hogesa-Mitglied (Hooligans gegen Salafisten) mit mehreren Messerstichen getötet – Gedenkfeier am Tatort geplant

In Stuttgart wird die Silvesterfeier wegen Bedenken abgesagt

Bad Soden (Hessen): Bestialischer Mord unter Migranten

Elmar Hörig: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

23 Sep

Norway_Telemarksvegen_2By Aconcagua – Norwegen – CC BY-SA 3.0

Elmis moinbrifn vom 21.09.2018

TEXAS: Ein Inder auf einer Rinderfarm wurde dabei erwischt, als er sich an einer Kuh verging! Der Besitzer der Farm dachte zuerst, Koyoten hätten dem Tier zugesetzt. Als er sah, wer tatsächlich die Kuh belästigte, rief er die Polizei. Die Ausrede des Inders: „Er sagte, die Kuh wäre die Reinkarnation seiner verstorbenen Frau. Die selben Augen, derselbe Geruch! Gott sei Dank war’s keine Fischzucht [Schweinezucht]!

MAROKKO: Ganz still und leise trafen sich Politiker aus Europa und Afrika im Mai und unterzeichneten die politische Erklärung von Marrakesch. Die Presse hielt sich sehr bedeckt, wohlwissend welchen Sprengstoff dieser Vertrag beinhaltet. Von schätzungsweise 9 Millionen Afrikanern in Europa, soll bis ins Jahr 2068 die Zahl der Schwarzen schrittweise auf 200-300 Millionen erhöht werden. Das wäre das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen. Welchen Hornochsen fällt so was ein?

BAD SODEN_SALMÜNSTER (Hessen): Erinnert sich noch jemand? Vor ca. 5 Tagen in BILD, FAZ, FITZ, FOCUS, WELT etc. Schlagzeile: DEUTSCHER TÖTET DEUTSCH-MAROKKANER! Ich dachte spontan, oha, jetzt geht’s los! Endlich ein Deutscher mit Messer! Ich rechnete stündlich mit Freikonzerten der Schwimmflügel Fetischisten. Weit gefehlt! Kein Ton, kein Bericht, keine Demo der verpeilten Aufrechten. Wann kriegen die denn so eine Vorlage für umme? Ich hab recherchiert! Vielleicht lags ja daran, dass der „Deutsche“ Muslim auf den Namen Muhamet hörte, und Fan der albanischen Adlerpose ist! So was nennt man halt typisch deutsches Pech!

GÖTEBORG: Schwedischer Staatsanwalt will Elin Ersson vor Gericht bringen. Sie hatte Ende Juli einen Abschiebeflug eines vorbestraften Afghanen verhindert. Verletzung des Luftfahrtgesetzes. Der 21-jährigen drohen nun 6 Monate Haft. Zu wenig. Diese Torfnasen brauchen es hart. Bei 6 Jahren käme sie vielleicht ins Grübeln. Aber für Schweden ist das immerhin schon mal ein Fortschritt in Richtung Erkenntnis der Realität.

HAMBACHER FORST: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

Feddich
ELMI (Baumpfleger, Abt. Waldschrat)

Elmar Hörig; der Klosterfrau Melissengeist unter den Bloggern

Kleine_Emme_Auenlandschaft_02By Simon Koopmann – Kleine Emme – Schweiz, CC BY-SA 2.0

Elmis moinbrifn vom 22.09.2018

SOMMER: Gestern hatten wir die letzte tropische Nacht dieses grandiosen Sommers. Am Nachmittag fielen dann die Temperaturen schlagartig um 50%. Kennt man normalerweise nur von Stimmverlusten bei der SPD!

BOCHUM: Für zwei junge Männer, die in ihrem Auto schliefen, weil sie zu viel getrunken hatten, gab es ein böses Erwachen! Unbekannte schlugen sie zusammen, raubten ihnen das gesamte Bargeld und stahlen ihnen einzelne Kleidungsstücke! Täter unbekannt geflohen. Südländisches Erscheinungsbild! Was sonst bitte hätte man erwartet? Jungs, wäre vielleicht besser gewesen einfach besoffen heimzufahren. Ist sicherer und nutzt auch der Gesundheit!

ZUKUNFT: Bill Gates [Microsoft] schätzt, dass das rasante Bevölkerungswachstum in den ärmsten Ländern der Welt dazu führen könnte, dass im Jahr 2050 alle extrem armen Menschen in einer Region leben. Ich weiß auch wo. Sicher in NRW, wenn’s so weitergeht. Die gebärmuttern alles weg!

WITZ: Da fällt mir der beste Spruch der letzten Woche spontan wieder ein. Kevin Großkreuz (deutscher Fußballspieler, früher Borussia Dortmund (BVB)) sagt: „In Gelsenkirchen (Schalke, Erzrivale von BVB) würde ich nicht mal zum Tanken anhalten!“

NEUES VOM CLAN: In Berlin sollten sich die Politiker was einfallen lassen gegen organisierte Kriminalität. Neukölln legt Sechs-Punkte-Plan gegen die Türken-Araber-Libanesen-Clan-Mafia vor! Sechs Punkte? Ich bin sicher, sieben davon werden scheitern!

POLITIK: Justizministerin Katarina Barley will Frauenquote für den Bundestag. Bin ich auch dafür, aber nur in der Putzkolonne!

Feddich
ELMI (der Klosterfrau Melissengeist unter den Bloggern)

Berlin: Krank – Kranker – Merkel-Deutschland – Verbrechen lohnt sich wieder

Paper_WaspBy Alvesgaspar – Faltenwespe – CC BY-SA 3.0

Ein Libanese erschoss einen SEK-Beamten und erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er zeugte im Knast vier Kinder und wurde nach 15 Jahren entlassen! Jetzt ist der 48-Jährige wieder frei. Er sollte eigentlich ausgewiesen werden, schloss aber mit der Justiz einen Deal und wird nun lediglich für ein Jahr ausgewiesen.

Dann darf der Killer wieder nach Deutschland kommen! Seine sechs Kinder kassieren derweil 1.263 Euro Kindergeld, zusätzlich Sozialhilfe und haben ALLE die deutsche Staatsbürgerschaft. Zum Dank wird er und seine Familie nun vom deutschen Staat lebenslänglich alimentiert >>> weiterlesen

Randnotiz:

Kiel: Vor einer Woche versuchte ein Iraner eine Frau mit mehreren Messerstichen zu töten – Staatsanwaltschaft, Polizei und Politik verschwiegen die Tat – In 80 bis 90 Prozent solcher Fälle erfolgt keine Mitteilung an die Öffentlichkeit (tag24.de)

Siehe auch:

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Elmar Hörig: Wenn in Nöten, fahr zum Töten nur nach Köthen

Mönchengladbach: Hogesa-Mitglied (Hooligans gegen Salafisten) mit mehreren Messerstichen getötet – Gedenkfeier am Tatort geplant

In Stuttgart wird die Silvesterfeier wegen Bedenken abgesagt

Bad Soden (Hessen): Bestialischer Mord unter Migranten

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

22 Sep


Video: Michael Stürzenberger: Moslems beten am Münchener Stachus (05:44)

Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten. Das war mein Eindruck, nachdem ich das Video gesehen habe. Dieser hasserfüllte Fanatismus, diese mörderischen Blicke, am liebsten hätten sie wahrscheinlich getötet, wenn da nicht die Polizei gewesen wäre. Es sind Zehntausende von diesen radikalen Muslimen in Deutschland und es werden sich ihnen vielleicht weitere Zehntausende oder gar Hunderttausende Muslime anschließen, wenn es eines Tages zu bürgerkriegsähnlichen ethnischen, sozialen und religiösen Auseinandersetzungen in Deutschland kommt.

Und was fordern die Grünen, die Linken und Gutmenschen? Sie fordern die weitere Massenmigration von Muslimen nach Deutschland. Seid ihr eigentlich geisteskrank? Was ihr fordert ist der Suizid, der Selbstmord, ein Völkermord am deutschen Volk, seine Ausrottung durch die muslimischen und afrikanischen Migranten, die in der Regel ebenfalls Muslime sind. Und genau so wird es auch kommen, wenn wir sie nicht endlich konsequent ausweisen. Es stimmt auch, wenn Michael Stürzenberger in Minute 01:40 sagt: "Wenn sie die Mehrheit finden und die Macht haben, dann geht’s hier rund."

Dann geschieht nämlich genau das, was ich oben geschrieben habe. Und es dauert gar nicht mehr so lange bis sie die Mehrheit haben, wenn wir sie nicht endlich wieder ausweisen. Unter den Kindern haben sie bereits die Mehrheit. Man sehe sich nur die Schulen an. Und in ein paar Jahren sind diese Kinder erwachsen. Dafür haben die Politiker der etablierten Parteien gesorgt und die Mehrheit der Deutschen haben sie gewählt.

Aber die Muslime brauchen nicht einmal die Mehrheit, um ihren islamischen Vernichtungskrieg gegen Europa zu führen, denn in der Vergangenheit reichte stets eine radikale und gewaltbereite Minderheit, die zu allem entschlossen war, um die große Mehrheit einzuschüchtern und zu terrorisieren, um sie zu unterwerfen und auszubeuten.

Dem schloss sich in der Regel die große Mehrheit der "friedlichen" Muslime bereitwillig und mit Begeisterung an. Was mich aber beruhigt, dass nicht alle Christen sich den Muslimen unterwarfen, sondern sie weiterhin bekämpften. Nur so konnten sie die fast 800-jährige muslimische Terrorherrschaft in Spanien beenden. Islamisches Spanien: Das Land, wo Blut und Honig floss

Nun zum Bericht von Michael Stürzenberger (AfD):

Am Dienstag veranstaltete die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) eine sechsstündige Kundgebung am Münchner Stachus, deren Hauptziel die Sammlung von Unterschriften für das neue Volksbegehren „Sichere Grenzen in Bayern“ war. Gleichzeitig wurde über die Islam-Gefahr aufgeklärt, die über mohammedanische sogenannte „Flüchtlinge“ aus fundamentalistischen arabischen und afrikanischen Ländern direkt in unser Land hineinströmt.

Nach dem Ende der Veranstaltung betete eine Gruppe von etwa zwanzig Moslems direkt vor dem Kundgebungsgelände, um dann anschließend ihr „Allahu Akbar“ lauthals durch die Fußgängerzone zu schreien. In dem Video oben ist dies dokumentiert, ebenso die Versuche eines „Rechtgläubigen“, mich allen Ernstes von dem Schauplatz zu verjagen.

Zuvor hatte es wieder jede Menge verbaler Ausschreitungen seitens der Mohammedaner gegeben. Ich wurde beleidigt, bedroht und angespuckt. Ein afghanischer Moslem hatte mir bereits im vergangenen Jahr bei einer Kundgebung, ebenfalls am Stachus, mit dem Tod gedroht. Er war wieder da und ich fragte ihn, ob er diese Drohung zurücknehme und sich entschuldige, was er entschieden ablehnte. Dieser Moslem fühlt sich korankonform im Recht, töten zu dürfen, wenn jemand den Islam "beleidigt" (kritisiert". >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Björn Höcke: Wir haben unsere Kinder zu Schafen erzogen und holen uns Wölfe ins Land

hoecke_schafe_woelfe

Björn Höcke (AfD) schreibt:

Natürlich gab es auch zu meiner Schulzeit Raufereien auf dem Pausenhof, aber die hörten meistens mit einem Schwitzkasten auf. In der Hauptschule ging es etwas handfester zur Sache, aber auch hier war es sehr selten, dass jemand bei einer Auseinandersetzung ein blaues Auge davontrug. Hinter uns liegen Jahrzehnte einer verhältnismäßig friedlichen und sicheren Gesellschaft, in der Gewalt geächtet war. Unsere Kinder wuchsen behütet auf und mussten nicht lernen, sich körperlich durchzusetzen. Generationen konnten sich den Luxus leisten, im Alltag nicht wehrhaft sein zu müssen.

Genau diese zivilisatorische Leistung wird nun durch den Zuzug von Millionen Fremden in Frage gestellt. Zur Zeit kursiert im Netz ein Video, in dem ein Berufsschüler von der Eugen-Reintjes-Schule in Hameln von vermutlich arabischstämmigen Mitschülern krankenhausreif geschlagen wird. Sein Vergehen: Er forderte, dass im Klassenchat deutsch gesprochen wird.

In dem Video ist zu sehen, wie der Schläger von den anderen angefeuert wird. Auch die Tatsache, dass dieses Video aufgezeichnet und verbreitet wurde, dient der weiteren Demütigung des Opfers und zeigt, dass die Täter kein Unrechtsbewusstsein haben. Wir sehen auch, dass der deutsche Junge sich nicht wehrt. Er ist nicht einmal in der Lage, sich vor den Schlägen zu schützen. Er musste das in unserer Gesellschaft nicht lernen. Wenn wir unsere gewaltfreie Gesellschaft erhalten wollen, müssen wir sie vor jenen schützen, die diese neue Brutalität in unsere Gesellschaft hineintragen.

philosophie-perennis.com berichtet auch von dem Vorfall: Brutal zusammengeschlagen: Schüler wollte an Schule in Hameln auf deutsch kommunizieren

Auf Twitter fand ich diese kurze Video

Steffen schreibt:

Und deshalb werde ich meine Mädchen ab dem 6. Lebensjahr, nicht zum Tanzverein, sondern in einem Taekwondo- Club anmelden. Leider.

Sandra schreibt:

Ich gebe Ihnen absolut recht, Herr Höcke. Unsere Kinder werden irgendwann "Sklaven" für diese Zuwanderer sein, wenn wir dem nicht schleunigst entschieden entgegensteuern. Ich habe heute das Video gesehen und war fassungslos. Nicht nur, weil mir der verprügelte Junge leid tat, sondern mit welch roher Gewalt, ohne jegliche Hemmschwelle, seitens des Mitschülers auf ihn eingeprügelt wurde. Und das aus solch einem banalen Grund. Da frag ich mich, wie man in solch einem jungen Alter, so hasserfüllt und abgestumpft sein kann, wie der Angreifer.

Marianne schreibt:

Es ist so entsetzlich das mit anzusehen. Wo sind die verdammten Medien und Politiker? Keine Empörung von den Dauerempörten? Aber wenn ein Deutscher einem Flüchtling hinterher rennt #Chemnitz, dann ist die Hölle los. Verkehrte Welt in der man Angst um seine Kinder haben muss.

Dunja schreibt:

Wenn auf diesem Video ein Deutscher einen Migranten verprügelt hätte, würden die Aufnahmen mit Sicherheit in den Nachrichten [in Endlosschleife über Tage] abgespielt. In diesem Falle wurde aber nur ein Deutscher verprügelt. Wundert euch nicht über Hass!

Siehe auch:

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Elmar Hörig: Wenn in Nöten, fahr zum Töten nur nach Köthen 

Mönchengladbach: Hogesa-Mitglied (Hooligans gegen Salafisten) mit mehreren Messerstichen getötet – Gedenkfeier am Tatort geplant

In Stuttgart wird die Silvesterfeier wegen Bedenken abgesagt

Bad Soden (Hessen): Bestialischer Mord unter Migranten

Video: Martin Sellner: Geplanter Bevölkerungsaustausch in Europa (08:35)

Elmar Hörig: Linksextremer Feuerteufel in Köthen?

Holocaust-Leugnung und Vorbereitung auf den nächsten?

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

22 Sep

ChâtaignierBy Vassil – Kastanie – Public Domain

Glauben Sie nicht, dass die Millionen junger afrikanischen Männer, die in den letzten Jahren nach Italien kamen, die bloße Frucht des Zufalls sind: dem ist nicht so. Es ist ein Projekt, das vor langer Zeit geplant wurde. Erstens: Sie fliehen nicht vor Krieg, sie sind nicht hier, weil sie Asyl suchen. Sie sind hier, um eine marxistische Reservearmee zu schaffen, damit die wirtschaftlichen Eliten – hungrig nach „Schwarzen“ – die die komplette Ausbeutung wollen, um italienisch Arbeiter als billige Arbeitssklaven auszubeuten und sie, um die Löhne noch weiter zu drücken, durch afrikanische Billiglöhner zu ersetzen.

Wir sprechen von „verarmten Völkern“. Aber wo und wie und von wem sind sie verarmt? Wer verarmt den Sudan, der seit 50 Jahren einen Bürgerkrieg führt? Wer hat Äthiopien, Eritrea, Somalia, Kongo, Algerien, Guinea-Bissau, Myanmar, Nordkorea, Tansania, Haiti, Ruanda, Burundi, Madagaskar, Mosambik, Ägypten, Zentralafrikanische Republik, Uganda und so weiter arm gemacht? Schon der Begriff „verarmte Länder“ steht im Widerspruch zur historischen Wahrheit, täuscht und entzieht den Armen die Verantwortung.

Der große kombonische (heute Gambia, Westafrika) Missionar, Msgr. Enrico Bartolucci, Bischof von Esmeraldas (Ecuador), nahm mich 1989 mit zu einem Besuch des modernen Krankenhauses, das von der Europäischen Gemeinschaft gebaut und gespendet und einige Jahre zuvor von ihm eingeweiht wurde: es wurde durch Vernachlässigung und Diebstahl fast zerstört, Aufzüge funktionieren nicht, Türen, die sich nicht schlossen, Schmutz überall, gestohlene Matratzen und Laken, usw….

„Zu sagen, dass die Ursachen der Unterentwicklung nur und immer äußerlich sind, von außen auferlegt, durch Ausbeutung des Westens verursacht, erscheint mir unbedeutend. In Mittäterschaft mit der Kirche, die seither zu einer NGO der Dritten Welt degradiert wurde, haben die Linken einen beispiellosen ethnischen Substitutionsplan [Migrationsplan] umgesetzt. Die Ersetzung der europäischen Menschen. Und für diesen Plan sind sie bereit über Leichen zu gehen. Denn für sie ist die Erde nur ein monetärer (materieller, finanzieller) Wert, ohne Kultur, Heimat, Familie und Identität.

Die ehemalige Linke, die die marxistische Ideologie verloren hat – selbst die positiven Teile der Kritik am Kapitalismus, die das Individuum entmenschlicht, hat sich an die Götzenverehrung des „Anderen“ [der Migranten] verkauft. Und vor allem, an eine pervertierte Umkehrung der Werte. Sie haben sich entschieden ein neues Volk zu wählen.

Kurz gesagt, das Zusammentreffen zweier Interessen: das der Finanzeliten, um billige Sklaven zu haben, das der ehemaligen Linken und das der Gewerkschaften, um neue Wähler zu haben. Um dies zu erreichen, sind sie bereit, uns als Volk zu töten. Wir müssen das beenden. Friedlich, wenn möglich. Andersherum, wenn nötig. Das gilt für Italien, es muss für jedes Volk gelten. Jedes Volk hat ein Recht auf seine eigene Identität: Es ist ein natürliches Recht gegen diejenigen, die „hungrig nach Neger“ sind.

Indexexpurgatorius's Blog

Glauben Sie nicht, dass die Millionen junger afrikanischen Männer, die in den letzten Jahren Jahren in Italien abgeladen wurden, die bloße Frucht des Zufalls sind: dem ist nicht so. Es ist ein Projekt, das vor langer Zeit geplant wurde.

Erstens: Sie fliehen nicht vor Krieg, sie sind nicht hier, weil sie Asyl suchen. Sie sind hier, um jene berühmte Reservearmee des Marxschen Gedächtnisses zu schaffen, damit die wirtschaftlichen Eliten – hungrig nach „Schwarzen“ – die komplette Ausbeutung wollen, um endlich die italienischen Arbeiter zu brechen.

Und um dies zu erreichen, wurde Libyen zuerst destabilisiert und effektiv die Deckelung geöffnet, die sie in Afrika hielt, dann wurde 2011 die Einwanderungsfreundliche italienische Regierung gewählt.

Doch das Projekt ist viel älter und vor langem geplant. Es wurde von einem der „adeligen“ Väter der italienischen Mitte-Links, Romano Prodi geschafften:

Der Plan war immer hier, vor unseren Augen.

Und was heute geschieht, die ethnische Substitution…

Ursprünglichen Post anzeigen 864 weitere Wörter

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

22 Sep

Yellow_flowerBy I, Tony Wills, CC BY 2.5

Über das Meiste, was ich bis hierhin geschrieben habe, brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, wenn Sie nicht in den nächsten 15-20 Jahren in Rente gehen. Denn wenn Sie, so wie ich, Mitte-Ende der Dreißiger sind, bekommen Sie so oder so nichts mehr aus dem Rententopf. Der ist nämlich spätestens dann, wenn Sie Ihren Rentenschein einreichen, komplett leer!

Das sieht übrigens auch unsere allseits beliebte Kanzlerin indirekt so, denn vor der Wahl dieses Jahr meinte sie dazu nämlich, die Rente sei bis 2030 sicher, was danach kommt ist ihr anscheinend egal – ist ja auch noch 12 Jahre hin. Die Rente, wie wir sie heute kennen, wird es in ein paar Jahren schlichtweg nicht mehr geben. Das Geld dafür ist nicht mehr da, und die Damen und Herren in Berlin wissen das auch. Dort betreibt man nur eine dürftige Schadensbegrenzung.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hanno Vollenweider *)

Fangen wir zuerst mit den weniger schlechten Nachrichten an, denn es wird die wenigsten Leser betreffen: Sie kommen nächstes Jahr ins Rentenalter? Na, dann tun Sie mir leid, denn ab 2018 steigt der steuerpflichtige Anteil für Menschen, die erstmals Rente beantragen. Super, oder? Ein Leben lang gebuckelt und an den Staat gelöhnt und dann wird das Wenige, was aus den eingezahlten Beiträgen noch als Rente ausgeschüttet wird, gleich noch mal versteuert. Tja, so ist das halt in Deutschland – steuerfrei gibt’s hier nur für andere.

Das Ganze liegt daran: Seit dem 1.1.2005 wird die sogenannte „nachgelagerte Besteuerung“ umgesetzt. Heißt im Klartext, dass das, was Sie für Ihre Altersvorsorge einzahlen, schrittweise steuerfrei wird. Im Gegenzug müssen Sie auf ihre Rentenpfennige Steuern zahlen. Klingt bescheuert, ist es auch. Aber was bringt es uns, am System zu mäkeln, es ist ja doch zu spät… und das…

Ursprünglichen Post anzeigen 756 weitere Wörter

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

21 Sep

Malus_FloribundaBy Jan Mehlich – Japanischer Holzapfel – CC BY-SA 3.0

Stellen Sie sich vor, Sie wären eine Redakteurin bei der „Berliner Morgenpost”, also bei einer stramm grün-linken Publikation, die eben deshalb zu den deutschen Tageszeitungen mit den größten Auflagenverlusten der vergangenen Jahre gehört. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 55,5 Prozent gesunken und beträgt gegenwärtig nur noch 80.305 Exemplare – mit fallender Tendenz. Das Doofe ist nur, man hat sich dort in diese Willkommens-, Vielfalts-, Islam-ist-Frieden-, Deutschlandhass- und Gegen-Rechts-Scheiße schon so tief reingeritten, dass sich an der schon ins Groteske ausufernden Meinungsmanipulation nichts ändern darf.

Jede Kurskorrektur würde nämlich vom Rest der Lügenpresse bemerkt werden und das stillschweigende Abkommen untereinander konterkarieren [entgegenwirken], dass der Hitlergruß eines Besoffskis um Höllenlängen schlimmer bewertet werden müsse als die täglichen Halal-Schlachtungen deutscher Ungläubiger und dass die immerwährenden orientalischen Liebesofferten an den Bund Deutscher Vergewaltigungsmädels im Gegensatz zu einem wenige Sekunden dauernden Zecken-Video mit Staatskrise-Auslös-Potential vernachlässigbar seien. Und dann? Dann stehst du da wie der letzte Nazi.

Stellen Sie sich aber weiter vor, Sie wären nicht nur eine Redakteurin bei der „Berliner Morgenpost”, sondern gleichzeitig eine Mutter, deren Sohn im Shithole Berlin eingeschult werden muss. Selbstverständlich glauben Sie in Wahrheit selber nicht an den Schwachsinn, den Sie da jeden Tag in diesem Käseblatt über das deutsche Multikulti-Paradies verzapfen, und werden den Teufel tun Ihren geliebten Kleinen in eine herkömmliche Regelschule mit 95 Prozent Moslem-, Afro- und Zigeuneranteil zu schicken.

Da können Sie ihn ja gleich den Wölfen zum Fraß vorwerfen oder alternativ sich in den Wahn begeben, dass der Analphabetismus das neue Hochbegabt sei. Wie bei allen linken Pharisäern mit Nachkommen, die links denken, aber auf das rechte Kopfrechnen nicht verzichten wollen, wird der Filius hübsch in einer Privatschule untergebracht, wo ihm nicht gleich am ersten Schultag der lebenslustige Murat den Unterkiefer zertrümmert und er nicht unter den Fremdsprachen Arabisch, Tschetschenisch und Suaheli auswählen muss.

Da gibt es nur ein kleines Problem. Sie müssten das vor sich selbst und vor ihren Redaktionskollegen, Nachbarn und Freunden, die allesamt im Nebenberuf Nazi-Ghostbusters [Geisterjäger] sind, politisch korrekt rechtfertigen. Irgendwie. Deswegen hier der Tipp: Tun Sie es wie Caroline Rosales in ihrem Artikel „Wir sind mehr, aber wir müssen es auch bleiben” vom 17.09.2018, in dem sie kackfrech die Flucht nach vorn antritt und verkündet:

„Mein Sohn geht auf eine Privatschule. Das ist nicht das Ergebnis elitären Denkens, sondern der AfD-Wähler wegen.”

Okay, jetzt werden Sie sagen „Da muss man erst mal darauf kommen!” oder „Ist das Satire?” Ähm, nein, also nicht direkt. Es ist schon eine nicht gerade ausgeklügelte Publikumsverarsche, bei der die Wahrheit mittels komödiantischer Übertreibung und krasser Umkehrung der Verhältnisse dermaßen erwürgt wird, dass man sich wirklich fragt, weshalb eine so vor Kreativität berstende Frau für solch ein Wichsblatt arbeitet und nicht Joanne K. Rowling [britische Schriftstellerin, Harry Potter] bei ihren Fantasy-Welten zur Hand geht. Doch weiter in ihrem Text:

„Und immer wieder werde ich von Nachbarn, Freunden und Bekannten gefragt: ‘Ja, und warum eine Privatschule?’ Die Art, wie sie mir die Fragen stellen, entlarvt meist dann schon ihr Vorurteil. Sie denken: ‘Ah, da kommt die Helikopter-Mutter [1] vom Dienst. Die hat es ja nötig. Der ist die Regelschule wohl nicht fein genug.’”

[1] Unter Helikopter-Eltern, auch Hubschrauber-Eltern oder als Fremdwort Helicopter Parents (engl. helicopter parents oder paranoid parents), versteht man populärsprachlich überfürsorgliche Eltern, die sich (wie ein Beobachtungs-Hubschrauber) ständig in der Nähe ihrer Kinder aufhalten, um diese zu überwachen und zu behüten.

Das hat mit fein nix zu tun, Caroline. Noch vor 25 Jahren, also als die CDU so geredet hat wie heute die AfD, gingen alle Kinder erst mal in eine reguläre staatliche Grundschule, sowohl der Sohn des Arbeiters als auch die Tochter des Millionärs ebenso wie die Kinder des Sozialhilfeempfängers und des Fabrikanten. Wenn du da einmal drin warst, hattest du schon mal die halbe Miete fürs Leben: Lesen, Schreiben, das kleine und das große Einmaleins und das Wissen, wo sich deine Heimat auf der Landkarte befindet. Ich wette, Caroline, du hast auch in so einer stinknormalen Grundschule das Alphabet gelernt.

Durch die brachiale Ausländerisierung und Fremdeninvasion ist die „Regelschule” heute jedoch zu einer Irrenanstalt für kleine Patienten verwahrlost, von denen nicht wenige wegen Vergewaltigungs- und Totschlag-Bestrebungen in den Sicherheitstrakt gehören. Die Lehrer sind eher Raubtierbändiger als Lehrende, und obwohl die Wörter Fotze, Hure, Jude, Opfer und Kartoffel nicht mehr buchstabiert, aber beim Treten in die Fresse des Klassenkameraden einwandfrei gebrüllt werden können, so schaut doch immer wieder mal der Imam vorbei, um das Kopftuchmädchen Ayse auf ihre Karriere als Atomphysikerin vorzubereiten. Gelernt wird da gar nichts mehr, außer wie lächerlich [dumm] dieses Wirtsvolk der Deutschen ist.

Doch da sich bei Caroline im Laufe ihrer Tätigkeit bei der Berliner Morgenpost sämtliche Schrauben gelockert haben und sie unbedingt den Titel „Die Zwangsjacke des Monats” einheimsen möchte, hat sie eine in der Tat sehr überraschende Begründung für dieses Privatschule-Dingens:

„Ich sage dann: ‘Die Regelschule kam für mich leider nicht infrage wegen des Klientels.’ Und wieder nickt dann mein Gegenüber und denkt sich seinen Teil. Einige fragen dann weiter, etwas verunsichert: ‘Verstehe, du meinst, es gibt an der Regelschule einen hohen Anteil an Migrantenfamilien.’ Und ich schüttele dann den Kopf und antworte: ‘Nein, im Gegenteil, etwas mehr kulturelle und internationale Einflüsse wären ja schön, aber es geht um die AfD-Wähler, die Rechten, die Väter, die aussehen wie Hooligans. Damit komme ich nicht zurecht.’”

Ja, „etwas mehr kulturelle und internationale Einflüsse wären ja schön”, aber leider kriegen wir die nicht, weil wir noch 20 Millionen Moslems und 40 Millionen Neger zu wenig im Lande haben. Diese Art Glückseligmachung wird nämlich von den Hooligan-Vätern alias AfD-Wählern total verhindert. Bei Elternabenden wird das Horst-Wessel-Lied angestimmt, und „Fidschis-Klatschen” soll endlich in den Sportunterricht aufgenommen werden.

Außerdem sind diese Hools abnormal zeugungsfähig, und sie begatten blonde, blauäugige deutsche Frauen im Minutentakt, deren Stammbäume bis in die Steinzeit reichen. Das alles wäre ja nicht so schlimm, aber bildungsbeflissen wie sie sind verlangen sie auch noch, dass ihre Hooligan-Bälger in der Grundschule neben dem Fach „Kanaken-Jagen in Chemnitz” auch flott frühsexualisiert werden, damit sie ihrerseits ganz viele Hools in die Welt setzen. Es ist eine Epidemie.

Kein Witz, da, wo Caroline wohne [Blankenfelde], hätte die AfD bei der vergangenen Bundestagswahl 37 Prozent der Stimmen bekommen und läge jetzt im gesamten Bezirk [Pankow] [2] mit 12 Prozent auf Platz fünf. Was bedeutet, daß die geballte Mehrheit der Berliner [88 %] letzten Endes wie im Bundesdurchschnitt die [deutschenhassenden] Systemparteien gewählt hat. Doch das ficht Caroline nicht an, denn sie hat das kontinuierliche Aufgehen der braunen Saat schon im Kindergarten beobachten können:

[2] Pankow war der Zeit immer schon ein wenig voraus, denn Pankow war offenbar immer schon ein wenig Multikulti. Das sieht man an dem alten Berliner Volkslied Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, nach Pankow war sein Ziel, denn dort heißt es in dem Lied: "hat’s Messer rausgerissen und Fünfe massakriert… Oder war Bolle doch eine Hooligan, ein Nazi?

Pankow ist übrigens der Bezirk des AfD-Landeschefs Georg Pazderski. Hier ein sehr gutes Video von ihm, unbedingt ansehen: Video: Georg Pazderski (AfD) rechnet mit den Regierenden in Berlin ab ► Rede im Berliner Abgeordnetenhaus (11:04)

„Das Ergebnis war jedoch, dass ich mich auf Kindergartenfesten wiederfand, bei denen die Papis und Mamis Dosenbier tranken und rechte Sprüche von sich gaben (…) Einmal malte ein Kind in einem benachbarten Kindergarten ein Hakenkreuz in den Sand. Die Kita-Leitung war alarmiert, Elterngespräche wurden geführt. Alle redeten darüber, das Getuschel unter den Nachbarn war groß.”

Das kann ich mir lebhaft vorstellen, wie diese hysterischen Vollpfosten ausrasten, wenn ein Hosenscheißer irgendwas annährend Hitlereskes hinkritzelt. Der wählt später bestimmt auch die AfD. Allerdings muss man berücksichtigen, daß so ein Hakenkreuz schnell gemalt ist, während das Abbilden von Hammer und Sichel erst im Gymnasium drankommt. [3]

[3] Falsch, Akif, das steht bereits in der ersten Klasse aller besseren "Schulen ohne Rassismus" auf dem Lehrplan, um zukünftige Antifas und Stalinisten zu erziehen. Auch das Steinewerfen, Infotische umwerfen, Autos abfackeln, Hauswände beschmieren und Nazis verprügeln steht auf dem Stundenplan. Seit kurzem unterrichtet man dank der Hilfe von Indymedia.org auch das Töten von Faschos:

bei einer konfrontation mit faschos hat dies mehr wirkung auf den feind. wenn man einmal dabei ist zu schiessen, macht es sinn das magazin leer zu schiessen und so schnell als möglich zu flüchten. beim laden des magazin sollten lieber keine fingerabdrücke auf den patronen sein. also fasst die pfefferpatronen nur mit haushaltshandschuhe an. ein aufgesetzer schuss aus einer gaspistole auf einen nazi am kopf oder am herz ist sofort tödlich. da braucht es keine umstände um legal oder nicht an eine scharfe pistole ranzukommen.

Anderseits bleibt es ein Rätsel, weshalb die Caroline, die wie jede anständige Frau heutzutage alleinerziehend ist, nicht einfach in ein „Berliner Milljöh” umzieht, wo noch das Geld vom Jobcenter mit einem BMW M850i xDrive Coupé abgeholt wird und der Clan-Älteste höchstpersönlich für Familienfreundlichkeit sorgt, wenn auch bisweilen mit einem aufgesetzten Genickschuß. [4]

[4] Sie arbeitet gerade dran mit ihrer Schreibe. Wenn de Verkaufszahlen ins Bodenlose sinken und sie ihren Job verliert, ist es so weit. Sie kommt dann allerdings nicht mit ihrem BMW, denn den wird sie verkaufen müssen, sonst bekommt sie von der Sozi kein Geld.

In den Parks solcher vorbildlich bereicherten Gegenden könnte Caroline bei Migräne auch unbürokratisch an Naturmedizin [Urin?] aus den Händen von Vertretern der Wiege der Menschheit [Afrika] gelangen oder, wenn ihr danach ist, an spontanen Sex, zelebriert von fünf Männern mit gebräuntem Teint. Da wagt sich ein AfDler nicht einmal in einer Ritterrüstung rein. Das tut Caroline aber nicht, beharrt stur aufs Verbleiben im Nazi-Nest, versucht die allabendlichen Fackelzüge der AfD zu ignorieren und kapituliert:

„Auch ich bin letztendlich feige und habe mich als Mutter durch meine Schulwahl von der Tatsache, dass hier rechts agiert und gesprochen wird, isoliert. Der Zuwachs von Privatschulen – so sollte es die Politik sehen – hat manchmal wenig mit elitärem Denken zu tun, sondern einfach mit der Unlust, mit Rechten und ihren Kindern zu reden.”

Na, ich weiß ja nicht, Caroline, bist du dir da wirklich ganz sicher, dass diese Privatschulen samt und sonders AfD- und nazirein sind? Man könnte nämlich glatt das Gegenteil vermuten und sich vorstellen, diese rechtslastigen Wichser würden ihre Gören gerade deshalb in Privatschulen parken, weil sie wissen, dass die staatlichen Regelschulen den Kleinen anstatt der deutschen Nationalhymne die türkische „Isch fick deine Mudda” beibringen. Ich meine, hast du dir auch ein Zertifikat vom Direktor aushändigen lassen, wonach in der Schule deines Sohnes kein Elternteil die AfD wählt?

Warum lügt Caroline Rosales, dass sich die Balken Biegen, und liefert als Erklärung für die Flucht vor der multikulturellen Bereicherung, die schlussendlich immer zu Leid und Tod führt, diesen Schenkelklopfer ab? Weshalb verkehrt sie das Problem in sein Gegenteil und schreit „Haltet den Dieb!”, obwohl sie in ihrem eigenen Land ganz monokulturell schon längst gemessert worden ist?

Ganz simpel: Weil die Realität auch vor ihr nicht haltgemacht und ihre von Kindesbeinen an betonierte grün versiffte Sicht zertrümmert hat. Zumindest, glaubt sie dennoch, könne man diese traurige Realität durch solcherlei rhetorische Spielchen wie in ihrem Artikel ins Reich der Halluzinationen wieder zurückdrängen. Ach, hättest du doch bloß geschwiegen!

Quelle: Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Weitere Texte von Akif Pirincci

Wacher Wiener schreibt:

Es ist für die Linken die "Zeit des Erwachens". Wie die wachkomatösen Patienten, im gleichnamigen Spielfilm mit Robin Williams und Robert De Niro, wachen viele glaubende Linke aus jahrzehntelangen Verdrängungsmechanismen auf und erkennen die schreckliche Realität. Diese Erwachenden fragen nun immer öfter, auch im persönlichen Kontakt, wieso ihre Vorbeter in Parteien und Institutionen IHRE Kinder eben NICHT in die "integrativen, inkludierenden" öffentlichen Schulen stecken, in denen im "Großen und Ganzen doch alles Eitel Wonne ist."

Sondern fast ausnahmslos ihre Bälger auf teure Privatschulen schicken! Schulen, die sich das bisherige linke Stimmvieh, selbst beim Verzicht aufs Fressen, für ihren täglich in der Schule schikanierten Nachwuchs niemals leisten kann! Die Autorin dieser dreisten Lügengeschichte ist es offensichtlich auch satt, dauernd auf die doofen Fragen von Freunden und Bekannten aus den unteren Parteikadern nach den Gründen ihrer gelebten Doppelmoral zu beantworten. Deshalb hat sie für sich und ihresgleichen nun die passenden, politisch korrekten Begründungen in ihrer Märchengeschichte von den immer zahlreicher werdenden Nazieltern- und Nazikinderhorden niedergeschrieben.

Außerdem sollen die Dümmsten unter den Lesern dieses "Wichsblattes"(sic), welches man zwar nicht als Wichsvorlage, aber getrost am Boden ausgebreitet als Wichsunterlage gegen hässliche Ejakulatflecken verwenden kann, davor gewarnt werden, ihre dämlichen Nazifressen aufzureißen und sich etwa über so Belanglosigkeiten wie tägliche Gewalt an ihren Kindern zu beschweren. Immer schön die Fresse halten, liebe geplagte Eltern, die ihr täglich mit euren Kindern mitleidet, sonst gehört ihr ebenfalls zu der epidemisch anwachsenden Gruppe der Nazis!

Und uns sakrosankte [heilige und unantastbare], kommunistische Vorbeter zu kritisieren, ist sogar Obernazi, ihr dosenbiersaufender Abschaum! Das sind wohl die Kernbotschaften dieses an Chuzpe [Unverschämtheit, Dreistigkeit] kaum mehr zu überbietenden Pamphlets! Die Redakteure des Stürmers und der Prawda mussten nicht ansatzweise derart monströs lügen. Man darf gespannt sein, wie lange sich die proletarischen Massen noch am Nazi-Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Aber solange es einen nicht selber betrifft, sondern nur den Nachwuchs, ist das wohl auch noch auszuhalten. Oder, liebe "Morgenpost" Leser?

Der Beurteiler schreibt:

Längst ist das Leben, besonders seit 2015, nicht mehr normal und vorhersehbar in Deutschland, sondern so verrückt wie in einem Kinofilm! Was sich hier abspielt, hätte ich vor gut 10 Jahren als Spinnerei abgetan. Merkels-Regime leistet bessere Arbeit, als jede Diktatur zuvor. Diese linke Zeitungstussi ist nur ein Werkzeug im System, wie viele andere auch. Ihre Existenz ist politisch gesehen wertlos und gäbe es eine Gerechtigkeit, würden es ihr 3 oder 6 "Flüchtlinge" gleichzeitig in ihrer ganz eigenen "Zärtlichkeit" besorgen, damit sie am Ende als Wrack in die Nervenheilanstalt kommt!

Meine Meinung:

Sie hat durch ihre Dummheit und Unwissenheit zumindest dazu beigetragen, dass anderen so etwas geschieht.

Renata schreibt:

Nee nee, die glaubt das wirklich. Alles was das linkskranke Weltbild befeuert, wird für wahr gehalten, zur Wahrheit erklärt, egal wie bekloppt es ist, bei gleichzeitigem Kick für die eigene Selbstwahrnehmung: "Mann o Meter, was bin ich klug, erfahren und weitsichtig, philosophisch brillant! Und obwohl ich weltoffen, unendlich gütig bin und moralisch Maria Theresa übertreffe, werde ich von hassenden Nazis gedemütigt, bedroht und missbilligt. Ja, ich bin eine leidende hochsensible Märtyrerin"

Zum Schluss noch ein Video von der mutigen deutschen "Faschistin" Heidi:


Video: HoGeSa Demo Hannover – Abschlussworte von „Heidi der mutigen Deutschen” (04:57)

Und weil mir ein früheres Video von Heidi ebenfalls sehr gut gefällt, ihr werdet es bestimmt kennen, hänge ich es hier an:

https://youtu.be/yUoELqQlpBU

Eine mutige Deutsche sagt ihre Meinung über den Islam

Einige andere sehen das aber etwas anders:

Es ist auch besser, wenn ich auch in Zukunft keine Fernsehnachrichten und ähnlichen Scheiß mehr anschaue, ich bin schon von dem, was man in alternativen Medien im Internet findet (pi-news-net, mmnews, achgut, JUNGE FREIHEIT usw.), stinksauer genug! Sollte mir mal einer der verantwortlichen Verbrecher persönlich über den Weg laufen, ist er im nächsten Moment TOT!!

https://vk.com/id429669900?w=wall429669900_969

Siehe auch:

Elmar Hörig: Wenn in Nöten, fahr zum Töten nur nach Köthen 

Mönchengladbach: Hogesa-Mitglied (Hooligans gegen Salafisten) mit mehreren Messerstichen getötet – Gedenkfeier am Tatort geplant

In Stuttgart wird die Silvesterfeier wegen Bedenken abgesagt

Bad Soden (Hessen): Bestialischer Mord unter Migranten

Video: Martin Sellner: Geplanter Bevölkerungsaustausch in Europa (08:35)

Elmar Hörig: Linksextremer Feuerteufel in Köthen?

Holocaust-Leugnung und Vorbereitung auf den nächsten?

%d Bloggern gefällt das: