Tag Archives: Massenmigration

Video: Geert Wilders sagt die Wahrheit über den Islam!

21 Jun

Wilders-Geert

Von Geert Wilders | In dieser Woche wurde eine Dokumentation mit dem Titel “Wilders” beim DocFest, einem Film Festival für Dokumentarfilme in der britischen Stadt Sheffield, aufgeführt.

Der Dokumentarfilm wurde vom amerikanischen Regisseur Stephen Robert Morse gemacht. Obwohl er meinen politischen Ansichten nicht zustimmt, versucht er wenigstens, eine ausgewogene Geschichte zustande zu bringen, was mehr ist als ich von vielen niederländischen Journalisten sagen kann.

Morse und sein Team haben mich einige Monate begleitet. Die Dokumentation zeigt, dass ich aufgrund islamischer Todesdrohungen 24 Stunden am Tag unter Polizeischutz leben muss, dass ich ausschließlich in gepanzerten Fahrzeugen fahren darf, dass ich verpflichtet bin, eine kugelsichere Weste anzulegen, wann immer ich in der Öffentlichkeit auftrete, etc.

Einige andere Menschen leben unter ähnlichen Bedingungen wie ich: der dänische Karikaturist Kurt Westergaard und sein schwedischer Kollege Lars Vilks, der britische Schriftsteller Salman Rushdie, der dänische Historiker Lars Hedegaard und weitere. In diesem Sinn ist der Dokumentarfilm auch ein Tribut an sie. Uns allen gemeinsam ist, dass wir auf der Todesliste des Islam stehen.

Alle Politiker, die bei den Wahlen antreten, behaupten, dass sie sich um das Amt bewerben, weil sie dem Volk dienen wollen. Aber der Dienst für das Volk beginnt damit, dass den Menschen die Wahrheit gesagt wird.

Die Wahrheit über den Islam ist nicht erfreulich

Wie wundervoll wäre es, wenn der Islam das wäre, was die meisten Politiker behaupten: eine Religion des Friedens. Eine wundervolle Vorstellung, aber naiv! Denn die Wahrheit ist, dass fast alle terroristischen Taten in der heutigen Welt im Namen des Islam ausgeführt werden.

Viele Politiker sagen nicht die Wahrheit über den Islam. Einige finden es viel einfacher, die politisch-korrekten Dogmen der Linken zu wiederholen. Andere fürchten sich davor, wie ich und Westergaard, Vilks, Rushdie, Hedegaard und andere leben zu müssen.

Aber ich betrachtete das als keine akzeptable Ausrede. Denn niemand wird gezwungen, ein Politiker zu sein. Aber wenn Sie sich dafür entscheiden, und wenn Sie dann aufgrund der Bedrohung durch Gewalt schweigen, dann erlauben Sie der gewalttätigen Seite zu siegen. Und das ist etwas, das kein demokratischer Politiker jemals tun sollte.

Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte ist die Terror-Bedrohung im Westen stetig angewachsen. Dieses Wachstum hat mit dem Wachstum des Islam in unseren demokratischen Gesellschaften zu tun. Die Politiker, die sich weigern, diese Realität zu sehen, täuschen nicht nur sich selbst, sondern bringen auch die Bürger in Gefahr. Das ist der Grund, warum heute jedermann auf der Todesliste des Islam steht.

Jetzt sind wir alle in Gefahr. Und das ist vollkommen inakzeptabel. Die Menschen haben das Recht, in ihren eigenen Ortschaften und Städten in Sicherheit zu leben. Auch das ist ein grundlegendes Menschenrecht.

Meiner Ansicht nach hat dieses Recht Vorrang vor dem Recht der Islam-Nachfolger, in unserer Gesellschaft gemäß ihrer Religion zu leben. Der Westen sollte dem Islam nicht die Freiheit gewähren, die Freiheit des Westens abzuschaffen.

In der Welt bestehen bereits zahlreiche islamische Nationen, solche wie Saudi-Arabien, Iran, Pakistan, in denen die Scharia das Gesetz des Landes ist. Warum ziehen diejenigen, die in unserem Land die Scharia einführen möchten, nicht einfach dorthin?

Früher oder später werden sogar jene Politiker, die es immer noch vorziehen, von den Problemen wegzuschauen, gezwungen sein, ihnen ins Gesicht zu sehen. Bis dahin jedoch verlieren wir kostbare Zeit. Und die Verantwortung dafür liegt allein bei den gegenwärtig regierenden Eliten.

Je mehr Islam, desto weniger Freiheit

In meinem Land, den Niederlanden, sind wir gegenwärtig im Prozess, eine Regierungskoalition zu bilden. Obwohl meine Partei, die Partei für Freiheit (PVV), zur zweitstärksten Parlamentspartei geworden ist, weigert sich die Liberale Partei (VVD) des scheidenden Premierministers Mark Rutte, die trotz starker Verluste bei den Wahlen am 15. März 2017 stärkste Partei blieb, eine Regierung mit der PVV zu bilden. Dasselbe gilt für die drittstärkste Partei, die Christ-Demokraten (CDA) von Sybrand Buma. Die Folge ist ein politischer Stillstand, der es praktisch unmöglich macht, eine Mehrheitsregierung zu bilden.

Anfang dieser Woche erklärten Mark Rutte und Sybrand Buma in einem Brief, warum sie sich weigern, mit der PVV zusammen zu arbeiten. Sie schreiben, dass sie die PVV als “radikal” betrachten. Aber es ist nicht die PVV, die radikal ist, sondern der Islam.

Beenden wir die Feigheit. Lehnen wir die politische Korrektheit ab. Wie General Patton sagte: “Der Feigling ist derjenige, der zulässt, dass Furcht sein Pflichtgefühl besiegt.” Ich will meine Pflicht weiterhin tun. Voraussichtlich weiterhin als Oppositionsführer. Und ich werde weiterhin die Wahrheit aussprechen, was immer der Preis sein mag. Ich werde die Islamisierung meines Landes bekämpfen und seine Freiheit verteidigen. Ohne Kompromisse und mit Entschiedenheit, Überzeugung und Stärke. Immer.

Zuerst erschienen auf breitbart.com / Übersetzung von Renate


Video: Geert Wilders – a dokumentary – eine kurze Dokumentation (01:48)

56 Prozent der Europäer wollen Stopp muslimischer Zuwanderung

zuwanderungsstopp Video: 56 % der Europäer wollen Stopp islamischer Zuwanderung (00:58)

Die Macher der Studie haben neben repräsentativ ausgewählten Bürgern auch 1800 Meinungsführer aus den Bereichen Politik, Medien, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in die Studie aufgenommen. Die Antworten gehen teils stark auseinander, wenn man diese in “breite Bevölkerung“ und “Eliten“ auffächert. Nur 32 Prozent der Eliten fordern einen Zuwanderungsstopp muslimischer Migranten – aber 56 der europäischen Bevölkerung fordern dies. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

In dem Video heißt es weiter: "Während nur 34 Prozent der Öffentlichkeit meint von der Einwanderung profitiert zu haben, sind es bei der Elite 71 Prozent. Da sieht man mal, wer von der Masseneinwanderung profitiert und wer darunter zu leiden hat.

Caadn schreibt:

Selbst wenn ab morgen kein Einwanderer mehr zu uns kommen würde, der Untergang unseres Systems, unseres Landes, unserer Kultur und nicht zuletzt unseres Volkes, also die, "die schon länger hier leben" ist seit Jahren in vollem Gange und würde sich dadurch nur unwesentlich verlangsamen… – läuft alles nach Plan. soweit!

Gerhard schreibt:

Wenn die Schreiberlinge der ‚Welt‘ von 56% schreiben, kann man getrost von 90% ausgehen!

ac .c schreibt:

Mit dem abschließenden Statement unterstreicht es genau das, was viele denken, aber auf Grund der Sanktionen nicht trauen offen zu sagen. Man regiert an seinem Volk vorbei. Wenn die eigenen Bürger nicht wollen, dass unbegrenzte Zuwanderung statt findet, hilft es auch nicht mit Steuergeld noch mehr Alibi-Projekte und Programme für Toleranz und Blubber-Kram zu verschwenden. Gerne können solche Politiker ihr privates Geld da investieren, aber nicht das Steuergeld, das dem Arbeiter, Rentner, Familienvater, der Angestellten, Hausfrau und Mutter genommen wird und die auf Grund der stets klammen Kassen immer mehr Einschnitte erdulden müssen.

Entweder werden alle Steuern und Abgaben dann freiwillig, oder sie werden für diejenigen eingesetzt, die diese erwirtschaftet haben. Es kann nicht sein, dass die Elite das Steuergeld verprasst und sich als Weltsozialamt aufführt. Für Integration [Migranten] ist Geld da, aber für die Reparatur der Schultoilette fehlt das Geld. Wieso müssen wir länger arbeiten bei weniger Rente, wobei stets jedes Jahr mehr Gelder in die Kassen gespült werden? Es muss endlich mal Schluss sein, das Geld in aller Welt zu verteilen. Statt dessen sollte man sich ums eigene Volk kümmern. Dafür wurden sie [die Politiker] gewählt und nix anderes

Wollkneul schreibt:

Wie wäre es mit: "44% der Europäer haben das Ausmaß der Situation noch nicht verstanden"?

Thomas schreibt:

Vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass ich heute dieser Meinung bin, aber: ich will keine weiteren als Flüchtlinge getarnten muslimischen Zuwanderer (das ist nämlich ein Unterschied), ich will gar keine weiteren Muslime mehr in Europa, ich will ein Einreiseverbot für Muslime und ich will, dass alle Muslime ohne gültige Aufenthaltserlaubnis rigoros abgeschoben werden. Den Grund für meine Meinung können die Grünen und die Linken in ihrer eigenen, naiven Politik suchen!

Video: Berlin: Antifa, Senat und Polizei blockieren Identitären-Demo am 17. Juni (04:48)

Am 17. Juni fand in Berlin eine Demonstration der Identitären Bewegung mit 850 Patrioten unter dem Motto „Zukunft Europa“ statt (PI-NEWS berichtete). Doch leider kamen die friedlichen Teilnehmer wegen der Sitzblockaden der linksextremen Antifa nicht weit. Aber der eigentliche Skandal war das zaghafte Verhalten der Polizei, die die rechtswidrigen Blockaden nicht konsequent auflöste, sondern fast eine Art Stuhlkreis mit den Linksextremisten vollführte. Eine JouWatch-Dokumentation von Christian Jung.


Video: Berlin: Antifa, Senat und Polizei blockieren Identitären-Demo am 17. Juni (04:48)

Siehe auch:

Jean-Claude Juncker: Wer keine Afrikaner und Muslime aufnimmt ist ein Rassist

Frankreich: Nicht einmal 25 % der französischen Wähler unterstützen Macron

Europa: Zwei Terroranschläge an einem Tag – Paris: Islamischer Terroranschlag auf dem Champs-Élysées

Imad Karim im sächsischen Landtag: Demokratische Parteien (AfD) unterstützen!

London: Terrorattentat auf die Finsbury-Park-Moschee – 1 Toter und 10 verletzte Muslime

Video: Indonesien: Wie sich der Islamfaschismus in Indonesien immer weiter ausbreitet – Demnächst auch bei uns? (38:02)

Wer keine Afrikaner und Muslime aufnimmt ist ein Rassist

21 Jun

1_millionen_fluechtlingeIn einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung formulierte EU Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker den "Urauftrag" der EU. Es sagte:

„Wer Andersfarbige oder Andersgläubige nicht aufnehmen will, kommt aus einer Vorstellungswelt, die ich nicht für kompatibel halte mit dem Ur-Auftrag der EU.“

Wieso versteht Juncker es als "Ur-Auftrag" Afrikaner und Muslime in Europa aufzunehmen? Ich verstehe darunter etwas ganz anderes, nämlich die Aufgabe in Europa für eine militärische, wirtschaftliche und soziale Sicherheit zu sorgen, die Menschen vor Hunger, Armut, Kriminalität zu beschützen und die  demokratischen Werte, wie Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung usw. zu beschützen. Und warum versteht Juncker es als Aufgabe Europas, sich um Afrikaner und Muslime zu kümmern? Ist dies gegenüber den Weißen und Nichtmuslimen nicht sogar rassistisch? Aber dazu später.

Ist es angesichts des islamischen Terrors, der vielen Probleme, die besonders die Afrikaner und Muslime in Europa bereiten, nicht eher sinnvoll Europas Grenzen, die löcherig sind wie ein Schweizer Käse, zu schließen, um eine weitere Zuwanderung von Afrikanern und Muslimen zu verhindern? Glaubt Juncker wirklich Europa könne die Probleme der afrikanischen und muslimischen Länder in Europa lösen? Alles was er erreichen kann ist, Europa mittels der Masseneinwanderung von Afrikaners und Muslimen mit in den Abgrund zu reißen, in den Strudel aus Armut, Kriminalität, Flucht, Vertreibung, Bürgerkriegen und der Ausrottung europäischer Völker.

Jean Claude Juncker ging es bei seiner Aussage vor allem um die Staaten Polen, Ungarn und Tschechien, die sich weigern, wie alle anderen europäischen Staaten der EU-Verteilungsquote zuzustimmen und Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, aus Afrika, Arabien und anderen islamischen Staaten aufzunehmen. Denn wie man sieht, nimmt der Terrorismus in Europa immer weiter zu und die Gewaltkriminalität besonders muslimischer Straftäter ist geradezu explodiert. Ist es wirklich ein Zufall, dass die osteuropäischen Staaten bisher vom Islamterror verschont blieben?

europakarte_islamterrorKarte des Islamterrors in Europa – bisher keine Terroranschläge in Polen, Ungarn und Tschechien

Man wird dabei das Gefühl nicht los, dass Leute wie Jean-Claude Juncker entweder bis in die Halskrause korrupt, realitätsfern, antidemokratisch, totalitär oder einfach nur dumm und verblendet sind und die einzigen Europäer, die einen kühlen Kopf und den Realismus bewahrt haben, die Polen, Ungarn und Tschechen sind, denn in einigen Jahrzehnten, wenn das westliche Europa sich in Bürgerkriegen selbst zerstört, werden diese osteuropäischen Staaten, die vom Islamterror verschont geblieben sind, uns hoffentlich Schutz und Zuflucht vor islamischem Terrorismus bieten.

Katharina Szabo stellt außerdem die Frage, warum es eigentlich unbedingt Afrikaner und Muslime sein müssen, die Europa aufzunehmen habe. Und sie erinnert daran, dass Polen, Ungarn und Tschechien Millionen von Ukrainern aufgenommen haben. Sie schreibt:

„Polen, Tschechien und Ungarn nehmen etwa Flüchtlinge aus der Ukraine auf. In Polen fand ungefähr eine Millionen Ukrainer eine neue Heimat, Ungarn gewährt ukrainischen Einwanderern gleiche Rechte wie Einwanderern aus der EU. Ukrainer sind aber in der Regel „gleichfarbig und gleichgläubig“, um im Duktus Junckers zu bleiben.”

Aber nach Ansicht Junckers sind offensichtlich weiße und nichtmuslimische Ukrainer weniger wert, wie Afrikaner und Muslime. Katharina Szabo hält die Einstellung Jean-Claude Junckers geradezu für wahnsinnig und rassistisch. Die Einstellung Jean-Claude Junckers zeigt die ganze symptomatische Irrwitzigkeit, Weltfremdheit und den Realitätsverlust der EU-Funktionäre, die offensichtlich davon träumen Europa in ein muslimisch-eurabisches [Europa-Arabien] Weltreich zu verwandeln, anstatt das christlich-jüdische Abendland vor dem barbarischen Islam zu bewahren.

Hier der ganze Artikel: Katharina Szabo: Der Ur-Auftrag der EU. Und Junckers Ur-Knall

Noch ein klein wenig OT:

Berlin Friedrichshain-Kreuzberg: Rigaer Straße -Linksfaschisten bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen

Junge Gruppe GdP (Gewerkschaft der Polizei) schreibt:

rigaer_strasse_berlin

Ein Bilder aus der Rigaer Straße in Berlin. Aufgenommen am Samstag früh. Die Straße ist übersäht mit Pflastersteinen. Mit diesen wurden Polizeikräfte beworfen, als diese der Feuerwehr das Löschen von brennenden PKW und Müllcontainern ermöglichen mussten. Auch pyrotechnische Erzeugnisse und Flaschen flogen auf die Beamten. Die circa vierzig bis sechzig Vermummten entzündeten auch mitten auf der Straßenkreuzung Rigaer Straße/Liebigstraße ein Feuer.

Da die Straßenlaternen manipuliert oder beschädigt waren, musste ein Polizeihubschrauber den Bereich ausleuchten. Dabei wurden die Piloten mehrfach mit einem Laserpointer geblendet. Es gelang den 22-jährigen Tatverdächtigen wenig später im Nahbereich festzunehmen. "Bei ihm fanden die Beamten neben einem Laserpointer außerdem eine Zwille mit mehreren Stahlkugeln, Pyrotechnik, ein Einhandmesser, Handschuhe und eine Sturmhaube."

Im Laufe der Nacht musste die Berliner Feuerwehr noch mehrere Brände löschen. Dies war ihr teilweise nur unter Polizeischutz möglich. Vier Kollegen sind bei diesem Einsatz verletzt worden. Wir wünschen allen eine schnelle Genesung. Einen Dank auch an die Berliner Feuerwehr. Hier der Link zur Pressemeldung der Polizei Berlin und einige weitere Pressemeldungen:

Friedrichshain-Kreuzberg: Brennende Barrikakaden und Angriffe auf die Polizisten – Hier einige Links zur Presseberichterstattung:

Berlin-Friedrichhain: Schwere Ausschreitungen in Rigaer Straße – Barrikaden in Flammen – Parkende Autos und Straßenbarrikaden angezündet welt.de)

Berlin: Brennende Autos in Berlin: Vier Polizisten bei Randale in Rigaer Straße verletzt – Brennende Fahrzeuge und Müllcontainer, fliegende Flaschen und Steine: In der Rigaer Straße in Berlin ist es abermals zu Ausschreitungen gekommen. (faz.net)

Berlin-Friedrichshain: Einige Unbekannte randalieren in der Rigaer Straße – Dutzende Randalierer zogen durch Friedrichshain (berliner-zeitung.de)

Flüchtlingspolitik: Grüner Dummschwatz Ska Keller will syrische Dörfer in Osteuropa ansiedeln

ska_keller_dummschwatzDie Vorsitzende der Grünen im EU-Parlament, Ska Keller, hat gefordert, ganze syrische Dörfer in Osteuropa anzusiedeln. Flüchtlinge wollten nicht in ein Land gehen, in dem es nur wenige oder keine anderen Flüchtlinge gebe, sagte die Grünen-Politikerin der Neuen Osnabrücker Zeitung. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

So wollen die Grünen also Europa mit Zwangsansiedlungen beglücken und am Ende ganz Europa in einen islamischen Terrorkontinent verwandeln. Das riecht nach schlimmsten Totalitarismus, nach einer grünen Diktatur. Aber Ska Keller redet schon seit Jahren Unsinn. Was haben solche unreifen Menschen eigentlich im Europaparlament zu suchen? Schmeißt sie endlich raus. Sie sollte ihr Geld mit redlicher Arbeit verdienen und nicht weiter dem Steuerzahler zur Last fallen.

Und wenn sie schon neuen Lebensraum im Osten will, dann sollte sie aber bitte selber dort leben und nicht von andern Menschen erwarten in diesen garantiert asozialen Ghettos und Slums, die sich dort entwickeln werden, zu leben. Soweit es noch nicht so weit ist, kann sie ihren Wohnsitz ja in eine der vielen No-Go-Areas in Deutschland verlegen. Aber dazu sind diese realitätsfernen grünen Multikultiträumer natürlich nicht bereit, weil sie genau wissen, was sie dort erwartet.

Video: Dr. Alfons Proebstl über den debilen Frohsinn der grünen Latzhosen

Hier das Video, der drei grünen Teletubbies Terry Reintke, Ska Keller und Jan Philipp Albrecht aus dem Europaparlament. Herbert Grönemeier hat 1986 gesungen "Kinder an die Macht" und das haben wir jetzt davon. Da stehen sie jetzt wirklich. Aber lassen sie sich durch den debilen Frohsinn der Grünen nicht täuschen, denn grün bleibt giftig und verbreitet trübe Aussichten. Im Kern ist der grüne Ökologismus eine zutiefst antihumane Ideologie. Der Mensch als Schädling soll eingeschränkt, begrenzt und kontrolliert werden. Die ganz Radikalen unter den grünen Latzhosen fordern eine Abtreibung der Menschheit. (Wir überlassen ihnen gerne den Vortritt.)


Video: Dr. Alfons Proebstl: Alarmstufe Grün – die depperte grüne Kellerassel Ska Keller (03:37)

Siehe auch:

Frankreich: Nicht einmal 25 % der französischen Wähler unterstützen Macron

Europa: Zwei Terroranschläge an einem Tag – Paris: Islamischer Terroranschlag auf dem Champs-Élysées

Imad Karim im sächsischen Landtag: Demokratische Parteien (AfD) unterstützen!

London: Terrorattentat auf die Finsbury-Park-Moschee – 1 Toter und 10 verletzte Muslime

Video: Indonesien: Wie sich der Islamfaschismus in Indonesien immer weiter ausbreitet – Demnächst auch bei uns? (38:02)

Imad Karim im “Kurier”: „Moslems sind tickende Zeitbomben“

18 Jun

img5Imad Karim ist ein libanesisch-deutscher Regisseur, Journalist und Drehbuchautor, der 1977 als 19-Jähriger aus dem Libanon nach Deutschland kam. Mittlerweile lebt er seit 40 Jahren in Deutschland. Seine Eltern waren nicht besonders religiös. Aber jedes mal wenn sie Verwandte besuchten, wurde dort gebetet. Dabei wurden immer wieder Christen und Juden verflucht. Imad Karim, der sich selber als Agnostiker bezeichnet, sagt:

„Die Probleme sind in der Religion angesiedelt. So wie wir Muslime sozialisiert wurden, sind wir alle tickende Zeitbomben. Meine Eltern im Libanon waren nicht gläubig, aber wenn wir andere Familienangehörige zu Festen besuchten, wurde dort gebetet. Und wissen Sie, was wir gebetet haben?

Gott verfluche die Juden, Gott verfluche die Christen. Das steckt in unseren Köpfen von Kindesbeinen, ich kenne hier Araber in Deutschland, die dieselben Gebete in ihren Häusern beten und nicht nur in ihren Häusern.

Die Muslime werden also schon von Kindheit an zum Hass gegen Christen und Juden erzogen. Dieser Hass geht früher oder später in Fleisch und Blut über. Und wenn dann noch jemand kommt, der die Muslime auffordert Juden und Christen zu töten, dann folgen viele Muslime dieser Aufforderung bereitwillig.

Als Imad Karim nach Deutschland kam hat er sich auf Anhieb in Deutschland verliebt, denn die westliche Welt bot ihm viel mehr Freiheiten, die ihm die islamischen Staaten nicht einmal ansatzweise zu bieten hatten. Er behauptet von sich selber, dass er bereits integriert in Deutschland ankam. Weiter sagt er, dass es von seiner Sorte viele Muslime gibt, sie sind aber eine Minderheit im islamischen Kulturkreis.

Imad Karim hat Deutschland ins Herz geschlossen und zu seiner Heimat gemacht. Er betrachtet Deutschland als die Heimat seiner Werte, die er mit allen rechtsstaatlichen Mittel bewahren möchte, besonders angesichts der Masseneinwanderung ungebildeter, intoleranter, demokratiefeindlicher und nicht integrationswilliger Muslime, die er nach Auffassung deutscher Eliten freudig begrüßen soll. Er sagt zu dieser von staatlicher Seite verordneten Fremdenliebe:

„Ich widerspreche den Eliten, die mir „Fremdenliebe“ auf Rezept verschreiben wollen. Das sind dieselben Akteure, die mir ihren Humanitätsbegriff verordnen. Das ist die gleiche Elite, die mit Saudi-Arabien Waffengeschäfte in Milliardenhöhe macht, aber mir vorschreiben möchte, dass ich Millionen fremde Menschen mit ihrem archaischen, menschen-, frauen-, und homosexuellenverachtenden Weltbild als neue Nachbarn akzeptieren, und die von vielen von ihnen begangenen täglichen An- und Übergriffe tolerieren soll. Gibt es noch etwas Absurderes als das?”

Lesen sie hier das sehr gute und interessante Interview mit Imad Karim, der nicht zwischen Muslimen und Islamisten unterscheidet, der sagt, dass der Islam nicht zu Europa gehört und sich für eine kontrollierte Einwanderungspolitik nach dem Vorbild Australiens und Kanadas, für die Schließung der Grenzen und eine Remigration von Muslimen ausspricht und der sagt, dass es in Deutschland mittlerweile mindestens 100 No-Go-Areas gibt und der die unterwürfige Toleranzbesoffenheit der Deutschen gegenüber den Muslimen beklagt, im österreichischen Kurier.

Noch ein klein wenig OT:

Wuppertal: 30 Kinder bedrängen Polizisten bei Einsatz

polizei_wuppertal

Zunächst kamen die Beamten wegen Streitigkeiten auf dem auf der Kirmes am Karnaper Platz. Dann störte ein 15-Jähriger den Einsatz. Der Jugendliche wurde vorläufig festgenommen. Im Anschluss wurden die Beamten von etwa 30 Jugendlichen bedrängt – und holten Verstärkung! >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Darf man fragen, liebe Polizei, welchen Migrationshintergrund die Kinder hatten? Und weil solche Respektlosigkeiten vor der Polizei keine Konsequenzen haben, werden sie sich stets wiederholen und die Unverschämtheit und Gewalt der Migranten wird weiter zunehmen. Warum hat man die Identität der Kinder / Jugendlichen nicht festgestellt und sie wegen Behinderung der Polizeiarbeit angezeigt, bzw. ihre Eltern wegen mangelnder Aufsichtspflicht?

Köln: Nur wenige Hundert Menschen bei islamischer Friedensdemo

stop_isis

Mehrere Tausend Teilnehmer waren zu der Kundgebung und einem anschließenden Marsch durch die Kölner Innenstadt, gegen den islamischen Terror, die von der islamischen Religionslehrerin Lamya Kaddor organisiert wurde, erwartet worden. Kurz vor Beginn der Veranstaltung waren jedoch inklusive Journalisten nur wenige Hundert Menschen anwesend. Die DITIB hatte sich bereits vorher gegen die Demonstration ausgesprochen. >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Noch nicht mal EINHUNDERT Muslime in Köln! Der Rest des kläglichen Haufens sind Grünfaschisten und Rotfaschisten.

Guenther schreibt:

moslemdemo_sonne

Drei mal drei ist Neune…. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Trali, trala und hopsassa. Hungrige Flüchtlinge bzw Schutzflehende aus Afghanistan,  gerade den Fassbomben in Aleppo entkommen. Darunter mutige muslimische Kölner Demonstranten, die gegen Terror und für den Weltfrieden demonstrieren.

Meine Meinung:

Ich habe einigen Teilnehmern der Demonstration gegen den Islamterror in Köln noch nachträglich eine Sonnenbrille spendiert. Ich glaube, man kann aber trotzdem erkennen, dass unter den Demonstrationsteilnehmern kaum ein Moslem ist. Islam und Frieden gehören offensichtlich nicht zusammen. Das überlassen die Muslime lieber anderen. Aber wehe eine Mohammedkarikatur wird gezeigt. Dann gehen die Muslime aber zu Millionen auf die Straße. Was kümmert sie der Islamterror. Ich würde wetten, viele von ihnen sympathisieren sogar offen oder heimlich damit.

Und wenn ich von der Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) solche Sprüche höre, dann könnte ich nur noch kotzen: Özoguz: "Nicht nur Moslems, sondern alle müssen sich vom Terror distanzieren". Jagd diese deutschenhassenden Migranten, die die Realität so verdrehen, endlich aus ihren Ämtern und am besten die ganze SPD gleich mit. Vielleicht kann Aydan Özoguz einmal jemand erklären, dass die Muslime seit dem 11.09.2001 – 31.034 Terroranschläge verübten. Kann man eigentlich noch verlogener sein, Frau Özoguz?

Manfred schreibt:

Jedenfalls ist diese Demonstration mehr als peinlich für die Initiatoren und gebracht hat diese Veranstaltung null in Sachen Ablehnung von islamischer Gewalt. Vielmehr wurde klar, dass man Mord und Gewalt gegenüber anders Gläubigen auch in Europa toleriert und sogar unterstützt!

erdogan_friedens_demo

Gerd Buurmann schreibt:

Angekündigt waren 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Republik, ein Aufstand der (anständigen) Muslime gegen Gewalt und Terrorismus. Der bisherige Countdown lautet: 3.000 Teilnehmer (WDR) – 2.000 Teilnehmer (tagesschau) – 1.000 Teilnehmer (ZDF). Nicht nur die Zahl blieb weit unter den Erwartungen zurück, auch in den Reden ging es vor allem darum, dass die Terroristen Aliens sind, die nichts mit dem Islam zu tun haben. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Da kann man nur den Eindruck gewinnen, die Muslime sind entsetzliche Heuchler, die sich stets auf die deutschen Lügenmedien verlassen können. Und der deutsche Doofmichel aus dem Land der "Dichter und Denker" frisst den Lügenmedien aus der Hand.

Siehe auch:

Video: Deutsche Leitkultur? – Was soll’n das sein? (65:21)

Casa mia – wie die SPD Wirte in den Ruin treibt: demokratiefeindliche Exzesse gegen mündige Bürger

Michael Mannheimer: „Osmanen Germania“-Rocker – ein national-islamistisches U-Boot des türkischen Geheimdienstes?

Hochausbrand in London, was die Medien verschweigen

Video: Dr. Michael Ley: Buchpräsentation „Die letzten Europäer“ (75:46)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) – "Finis Germania" – Der Fall Sieferle (28:12)

Donald Trump beendet die Klimarettungsparty und tritt aus dem „Pariser Klimavertrag“ aus

2 Jun

Sonnenuntergang_Dechsendorfer_Weiher_ErlangenVon Standardizer – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Nun ist es also passiert. Donald Trump ist aus dem „Pariser Klimavertrag“ ausgestiegen und die rot-grüne Lügenpresse sowie die sowie politische Elite ist am rotieren. Dieselben, die sich weigern die Flüchtlingsproblematik, die Islamisierung Deutschlands, die stets steigende Kriminalität und den Zerfall der Infrastruktur zu lösen, tun jetzt so, als hätten sie irgendetwas getan, um der Klimaerwärmung wirksam zu bekämpfen. Wurde die ganze Klimadiskussion nicht nur dazu benutzt, um von den wahren Problemen abzulenken?

Jetzt beginnt die Lügenpresse, deren Berichte zu 98 Prozent Trump-feindlich eingestellt sind, wie eine Studie an der Harvard Universität herausfand, zu toben. Die Politik gibt vor die Welt zu retten, sowohl, was die Flüchtlingsproblematik, als auch das Weltklima betrifft. Nur bei den wichtigen Probleme, die den Menschen auf den Nägeln brennen, sei es die Wohnungsnot, die immer stärker werdende Kriminalität, da legt sie die Hände in den Schoß.

Joachim Nikolaus Steinhöfel schreibt:

„Der Pariser Klimavertrag ist die Quintessenz der absoluten Dekadenz der politischen Klasse. Wenn Du bei einem Ariana Grande-Konzert in die Luft gesprengt wirst, erklären dir der [muslimische] Bürgermeister von London und der französische Regierungschef: „Gewöhn Dich dran. Da können wir nichts tun. Absolute Sicherheit kann es nicht geben. Aber wenn Du möchtest, dass wir die Temperatur des Planeten im Jahr 2100 um ein halbes Grand senken. Das kriegen wir hin.“ Sie brauchen nur ein paar hundert Milliarden von Dir, lieber Steuerzahler. Leute, löst das Ariana Grande-Problem. Das solltet ihr hinbekommen. Und wenn das geschafft ist, dann dürft ihr weiter versuchen, die Welttemperatur zu regulieren.”

Geht es bei der ganzen Klimarettung also in Wirklichkeit nur darum den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen und zwar nicht, um sie später in den Klimaschutz zu investieren, sondern um dieses Geld für die Flüchtlinge bereitzustellen und die Islamisierung Deutschlands weiter ungebremst fortsetzen zu können? Wenn ihnen der Klimaschutz so am Herzen liegen würde, dann hätten sie z.B. schon längst den Autoverkehr, einen der Hauptverursacher für den CO2-Ausstoß, drastisch reduziert. Aber es geschieht genau das Gegenteil, die Neuzulassungen steigen rapide an.

Steinhöfel weist auch darauf hin, dass der Klimavertrag keine ernst zu nehmende Vereinbarung sei, sondern eine bloße Absichtserklärung, an der sich ohnehin niemand halten würde, wenn wirtschaftliche Interessen darunter zu leiden hätten. Genau so wurde das Kyoto-Protokoll, der Vorgänger des Pariser Klimaabkommens, von allen ignoriert. Außer Spesen also nichts gewesen. China z.B. trat bereits 2002 dem Kyoto-Protokoll bei und brauchte keinerlei Auflagen erfüllen. Wie es heute in chinesischen Großstädten aussieht, ist bekannt.

Offensichtlich dient das Klimaabkommen den Politikern und Verbandsvertretern hauptsächlich dazu, auf Kosten der Steuerzahler ein paar schöne Urlaubstage zu verbringen. Bei dieser Gelegenheit produziert der Klimarettungstourismus Unmengen an schädlich Abgasen, wenn tausende per Flugzeug rund um die Welt fliegen. Und lassen sich dies auch noch gut bezahlen.

Außerdem stelle ich mir gerade Frage, ob das wirkliche Problem gar nicht die Klimaerwärmung selber ist, sondern die Geburtenexplosion in den vor allen Dingen afrikanischen Staaten, die durch eine höheren Verbrauch an fossilen Brennstoffen, wie Kohle-, Gas- und Erdöl zu einem höheren Emissionsausstoß führen. Durch die vielen Milliarden Menschen werden immer mehr Fabriken gebaut, um die Menschen zu versorgen. Wegen der vielen Milliarden Menschen rauchen die Schornsteine und produzieren Millionen von Tonnen an CO2 schädlichen Abgasen.

Müsste es in erster Linie also nicht im eine vernünftige Geburtenregelung gehen? Was nützt es, wenn wir mit technischen Mitteln die CO2-Emission abbauen, die Geburten aber immer weiter zunehmen? Die Geburtenexplosion in den afrikanischen Staaten ist auch für die Massenflucht nach Europa mitverantwortlich und sie wird, wenn es so weitergeht, Europa in den Abgrund reißen. Die Überbevölkerung wird wahrscheinlich nicht nur das Klima verändern, sondern irgendwann werden wir auch die Meere überfischen und womöglich Kriege um Rohstoffe  und Energiequellen führen. 

Joachim Nikolaus Steinhöfel schreibt über die Klimarettung:

„Klimarettung bedeutet, das Spitzenpolitiker als Weltenretter posieren, selbstgefällig, überheblich. Sie schließen unverbindliche Verträge, die das Papier nicht wert sind, auf dem sie stehen, aber unvorstellbare Summen verbrennen [kosten]. Fordert man sie auf, die Grenzen zu sichern, fragen sie einen, ob man den Verstand verloren habe. Migration sei ein natürliches Phänomen, das man nicht kontrollieren könne. Aber den Planeten, Himmel und Erde in ihre Grenzen zuweisen, das können unsere Helden.”

Dass die Migration ein Naturphänomen sei, ist natürlich falsch, denn sie beruht zum einen auf einer völlig aus der Kontrolle geratenen Geburtenrate, die notwendigerweise Massenarmut und Flucht zur Folge hat. Und sie beruht darauf, dass wir die Migranten mit unseren sozialen Leistungen regelrecht nach Deutschland locken. Offensichtlich hoffte man, durch die Massenmigration fehlende Arbeitskräfte zu ersetzen. Letztendlich ist die Massenmigration auch die Folge einer vollkommen falschen Familienpolitik und der massenhaften Abtreibung in Deutschland.

Joachim Steinhöfel weist außerdem darauf hin, dass Amerika schon heute in vielfacher Hinsicht bessere Klimaschutzregelungen hat als Europa. Aber das hält man in der allgemeinen Trump-Hysterie offensichtlich nicht weiter erwähnenswert. Und am Ende bleibt alles beim Alten. Mir scheint, den Politikern geht es in Wirklichkeit gar nicht um die Klimarettung, man benutzt die Klimarettung lediglich, um daraus politisches Kapital zu schlagen und um seine politischen Gegner zu bashen (Trump-Bashing), um selber von eigenen Versagen abzulenken. Was ihnen wichtig ist, ist nicht das Klima, sondern ausschließlich der Machterhalt, um sich weiterhin ungeniert an den Steuern zu bereichern.

Noch ein klein wenig OT:

Merkels deutet Abkehr von den USA an

AfD schreibt:

merkel_usa_failed_state

Wer erwartet hat, der amerikanische Präsident Donald Trump würde europäische oder gar deutsche Interessen vertreten, der wurde beim G7-Gipfel erwartungsgemäß enttäuscht. Trump handelt, so wie er es auch ankündigte, ausschließlich im Sinne der USA. Ob er dabei eine gute Figur macht oder nicht, das mag jeder selbst beurteilen. Angela Merkel, Kanzlerin aller Europäer, sucht ihr Heil nun jedoch in einer Abkehr von den USA, was sie bei einem Bierzelt-Auftritt anlässlich einer CSU-Veranstaltung in München andeutete.

Ein guter Partner scheint für Merkel einer zu sein, der unser Land erpresst, damit droht, Europa zu islamisieren oder gar ankündigt, es werde Bürgerkriege auf den Straßen geben. Erdogans Türkei steht Merkel dementsprechend näher als Trumps Amerika oder Putins Russland. Immer mehr isoliert sich die EU in der Weltgemeinschaft, gleichzeitig überhöht sich die politische Elite selbst.

Zum Abschluss eine kleine Anekdote zum Stichwort Überhöhung: CSU-Chef Horst Seehofer sagte bei der gleichen Veranstaltung in München, dank Merkel ginge es Deutschland "so gut wie nie zuvor in seiner Geschichte." Die AfD setzt sich für gute diplomatische Beziehungen sowohl zu den USA als auch zu Russland ein. Ein isoliertes Europa bringt Deutschland außenpolitisch nicht weiter, unsere eigenen Interessen werden wir nur dann vertreten können, wenn wir uns nicht selbst zum Außenseiter machen. Mehr zu unseren außenpolitischen Positionen finden Sie in unserem Wahlprogramm. >>> weiterlesen

AfD-Stuttgart schreibt:

Etwas mehr "Germany First" wäre sicherlich nicht so schlecht für Deutschland, oder?

Norbert schreibt:

Die Merkel ist jetzt total durchgeknallt. Trump hat recht, diese Frau ist für sich selbst, für Deutschland und Europa eine einzige Katastrophe. …abwählen. Sie träumt von einer großen EUROPA-Macht, zwischen den Russen und den Amerikanern.. Beide Mächte haben Atomwaffen, die Rautentrulla hat nur den schwachen EURO. Genauso schwach ist sie im Kopf.

Meine Meinung:

Oder träumt sie von einem großen islamisch dominierten Eurabia?

Staatsanwalt zerrt Rentnerehepaar wegen 1,44 Euro Flaschenpfand vor Gericht, die sie aus einem Altglascontainer geholt haben

Vodka_museumBy Сергей Неманов at ru.wikipedia, CC BY 2.5

Ein älteres Ehepaar fischt Pfandflaschen aus einem Altglascontainer. Die Polizei kommt, der Fall gerät vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft will nicht lockerlassen. Wer ist hier eigentlich arm? >>> weiterlesen

Martin schreibt:

Während hunderttausende goldwerte Geschenke® weitestgehend STRAFFREI vergewaltigen, morden, schlagen, treten und sachbeschädigen, schleift die Polizei in München ein älteres Ehepaar, beide Mitte 60, wegen 1,44 Euro an Pfandflaschen vor Gericht! Dieser SAUSTAAT hat so was von FERTIG werte Mitbürger.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Wieder Sexattacken durch Marokkaner auf Stuttgarter Wasen – Kopf auf Boden geschlagen

stuttgart_sexattacke

Nun ist es wieder so weit. Auch dieses Jahr geschieht die hinterhältige Attacke unter einer Brücke. Polizeibeamte haben am Donnerstag (25.05.2017) an der Neckartalstraße einen 19 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, zwei Frauen auf dem Cannstatter Wasen unter der König-Karls-Brücke sexuell massiv attackiert zu haben. Das perfide, nur eine kleine Lokalzeitung, die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet über den Fall, jedoch verschweigt sie einfach, dass es sich um einen Marokkaner handelt und vertuscht den Fall. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wer nicht hören will, muss fühlen. Die Frauen hatten offenbar vorher Kontakt mit dem Marokkaner aufgenommen. Wer von den Frauen nach all dem, was in den vergangenen Jahren an Migrantengewalt, besonders gegenüber Frauen, geschehen ist, immer noch nichts begriffen hat oder begreifen wollte, erfährt eben auf diese Weise, was es heißt, mit Muslimen zu flirten. Nicht wenige Migranten sehen deutsche Frauen als nicht mehr jungfräuliche Prostituierte an, die man vergewaltigen darf. Und immer mehr Gerichte geben ihnen recht: Vergewaltigung von Frauen vor der Legalisierung?

Siehe auch:

80 Tote – Terror gegen Deutsche in Afghanistan?

Dr. Nicolai Sennels: Der wahre Grund für islamischen Terrorismus ist der Koran

Sachsen-Anhalt: Zwangsarbeit für deutsche Langzeit-Arbeitslose in Überschwemmungsgebieten?

Aukrug (Schleswig Holstein): Gasthaus “Tivoli” schließt nach wiederholtem Terror der “Antifa”

Video: Der türkische Trauma-Psychologe Prof. Jan Ilhan Kizilhan bei Markus Lanz (05:00 – 27:00)

Michael Klonovsky: Revolte nicht in Sicht – Die Leistungsfähigkeit der Deutschen ist zugleich ihr Fluch

Massenmigration: Britischer Autor Douglas Murray warnt: "Europa bringt sich um"

25 Mai

europas_selbstmord

In der Debatte um die Einwanderungsproblematik und die Identität Europas hat der britische Autor und Journalist Douglas Murray quasi eine literarischen Handgranate gezündet, wie es die "Daily Mail" formuliert. "Europa begeht Selbstmord. Oder zumindest haben seine Führer beschlossen, Selbstmord zu begehen", schreibt er in der Einleitung seines neuen Buches "The Strange Death Of Europe" ("Der seltsame Tod Europas") und sorgt damit für Diskussionen. >>> weiterlesen

Straniera schreibt:

Ich will die ALLE nicht in meiner Heimat haben und schon gar nicht für sie ZAHLEN. Ich fühle mich in meinem Wohnumfeld schon ÄUSSERST UNWOHL und gehe allein kaum mehr aus dem Haus, nachdem Asylanten zweimal versucht haben, mich mit dem Fahrrad zu Fall zu bringen.

Hotaru schreibt:

Das Problem ist auch, dass die mächtigsten Führer Europas allesamt kinderlos sind. [Europas kinderlose Politiker opfern Europas Kinder dem Islam] Die Pfarrerstochter Angela "Merktnix" Merkel ebenso wie der Islamistenfreund Emmanuel Macron, der seine längst sterile, 30 Jahre ältere Lehrerin geheiratet hat. Kinderlosigkeit gehört in der links-linken Bussi-Bussi-Schickeria längst zum guten Ton. 40% der Hochschul- Absolventinnen bleiben kinderlos. Die Zukunft ist denen herzlich egal. Ich kassier noch schön ab – nach mir die Sintflut, so denken sie.

Meine Meinung:

Kinderlos? – oder meinst du Kindermörder? Viele von den Kinderlosen haben bestimmt ihre eigenen Kinder getötet, ermordet, zerstückelt, auf grausamste Weise. In den vergangenen 30 Jahren wurden in Deutschland etwa 10 Millionen Kinder getötet. Und sind das nicht genau die selben, die jetzt "Refugees Welcome" schreien? Es sind besonders die grünen "Menschenrechtler" und "Kinderschützer", die sich für die Abtreibung einsetzen.

Die Massenabtreibungen sind die Ursache für die Massenmigration von Muslimen. Und jetzt wollen dieselben Gutmenschen, die ihre eigenen Kinder gnadenlos und brutal getötet haben uns etwas von Ethik und Moral erzählen und uns ins Gewissen reden, dass wir verpflichtet wären massenhaft Integrationsverweigerer, Kulturzerstörer, Kriminelle, Dschihadisten, Terroristen und Salafisten aufzunehmen. Oder will da jemand nur sein schlechtes Gewissen beruhigen? Erst bringt man die eigenen Kinder um, dann ganz Europa? Deutschland, du bist krank, sehr krank. Europa, du auch.

Tübingen: Schwarze begrapschen Frauen bei zwei linken Szenetreffs – das einst friedliche Studentendörfchen hat sich zu einer Gefahrenzone entwickelt

Jugendzentrum Epplehaus in TübingenJugendzentrum Epplehaus in Tübingen

Bei zwei linken Szeneparties ist es am vergangenen Wochenende in Tübingen offenbar zu zahlreichen sexuellen Übergriffen durch Ausländer gekommen. „Nach einer anfangs sehr schönen Party kam es zu späterer Stunde zu massiven Grenzverletzungen und sexuellen Belästigungen“, heißt es in einem Facebook-Beitrag der Fachschaft Erziehungswissenschaft der Tübinger Universität vom Mittwoch. Zeugen hätten berichtet, dass „unter den Tätern mehrere Schwarze waren, die in Gruppen agiert haben“.

In einem Brief beklagt sich eine junge Frau, die anonym bleiben will, über den Vorfall vom vergangenen Freitag, aber „auch bezüglich der Gesamtsituation in Tübingen, die sich in den letzten fünf Jahren sehr verändert“ habe. „Das einst friedliche Studentendörfchen, in dem ich zu jeder Tages- und Nachtzeit mal mit einer, mal mit drei Weinschorlen intus heimgelaufen bin, hat sich zu einer Gefahrenzone entwickelt.“ >>> weiterlesen

Hannover Mühlenberg: Eltern führen Schock-Protokolle über Gewalt an Grundschule: „Unterricht ist nicht mehr möglich!“

grundschule_muehlenberg

Offene Drohungen gegen Lehrer. „Bandenkriege“ auf dem Pausenhof. Wer nicht spurt: Tritte, Schläge, Beleidigungen. Und das alles bei den Allerkleinsten… Die Schulen sind marode und die Kinder laufen während des Unterrichts herum, brüllen, essen, trinken und legen die Füße auf die Tische. Hier ein Einblick ins Schockprotokoll:

►„Ich sprech’ mit dir nicht, ich stech’ dich ab“, drohte ein Vater einer Lehrerin.

► „Ein Zweitklässler wurde zu Boden geworfen, mehrfach auf den Kopf getreten.“

► „Auf eine Lehrerin warteten 15 Angehörige eines Schülers vorm Klassenzimmer, beschimpften sie.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und warum toleriert man das alles? Warum greift man da nicht strenger durch? Nennt sich das sozialdemokratische Schulpolitik?

Video: Beatrix von Storch zu Maas’ Zensurgesetz (02:20)


Video: Beatrix von Storch (AfD) zum Netzdurchsuchungsgesetz (NetzDG) (02:20)

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD, Beatrix von Storch, sagt, das Netzwerkzersetzungsgesetz, wie sie es nennt, sei nicht nur ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit, sondern ein Zeichen dafür, dass Deutschland sich zu einem totalitären Staat entwickle.

Zur Zeit des sogenannten Arabischen Frühlings hätte die Politik dieselben Netzwerke, die sie jetzt angreift, als „kraftvollen Ausdruck der Zivilgesellschaft“ gelobt. Der aber ist, wenn er sich als Kritik an der deutschen Bundesregierung zeigt, unerwünscht und solle, ähnlich wie in der Türkei, abgestellt werden. Das sei die typische Vorgehensweise autoritärer Regime.

Quelle: Beatrix von Storch zu Maas’ Zensurgesetz

Siehe auch:

Katerstimmung bei den Grünen. "Operation Inzest" verpufft im Nirwana

Akif Pirincci: Mit Aydan Özogus zurück in die kulturelle Steinzeit

Europas kinderlose Politiker opfern Europas Kinder dem Islam

Tommy Robinson in Manchester: „Die Politiker haben uns verkauft!“

Manchester-Terroristen von IS Libyen bestens ausgestattet

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): An Aydan Özuguz – Es gibt eine deutsche Kultur und ihr zerstört sie! (09:47)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): An Aydan Özuguz – Es gibt eine deutsche Kultur und ihr zerstört sie! (09:47)

23 Mai

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, sagte, es gäbe keine identifizierbare deutsche Kultur, außerhalb der deutschen Sprache. Weiter sagte sie, dass man von Zuwanderer nicht verlangen kann, dass sie sich in eine Mehrheitskultur integrieren. Was aber passiert, wenn Einwanderer nicht bereit sind, sich zu integrieren, dann entstehen Parallelgesellschaften. Und es kommt zu einer Ersetzung bzw. Zersetzung der deutschen Kultur.

Thilo Sarrazin schreibt: "Deutschland wird nicht mit einem Knall sterben. Es beginnt still mit den Deutschen und der demographisch bedingten Auszehrung des intellektuellen Potentials. Das Deutsche in Deutschland verdünnt sich immer mehr und das intellektuelle Potential verdünnt sich noch schneller. Wer wird in hundert Jahren Wanderers Nachtlied (von Johann Wolfgang von Goethe) noch kennen?"

Ernst-Wolfgang Böckenförde: „Ein freiheitlicher Staat kann einerseits nur bestehen, wenn sich die Freiheit, die er seinen Bürgern gewährt, von innen her, aus der moralischen Substanz des einzelnen und der Homogenität der Gesellschaft, reguliert. Andererseits kann er diese inneren Regulierungskräfte nicht von sich aus, das heißt mit den Mitteln des Rechtszwanges und autoritativen Gebots zu garantieren suchen, ohne seine Freiheitlichkeit aufzugeben und – auf säkularisierter Ebene – in jenen Totalitätsanspruch zurückfallen, aus dem er in den konfessionellen Bürgerkriegen herausgeführt hat.“


Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): An Aydan Özuguz – Es gibt eine deutsche Kultur und ihr zerstört sie! (09:47)

Noch ein klein wenig OT:

Michel Zornickel: Offener Brief an Aydan Özoğuz
 islamisches_ubootVon Olaf Kosinsky – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Sehr geehrte Frau Özuğuz.

Sie haben mir mit Ihrer Erkenntnis, dass Sie jenseits der deutschen Sprache keine deutsche Kultur erkennen können, sozusagen schlagartig die Augen geöffnet.

Aufgrund Ihres familiären Umfelds (streng islamisch ausgerichtete Brüder) und Ihres türkischen Migrationshintergrundes sind Sie ja geradezu dafür prädestiniert, mir von der Kultur so völlig unberührtem Deutschen Nachhilfe zu erteilen. (Brüder von Aydan Özoguz, Yavuz und Gürhan Özoguz, sind fundamentalistische Islamisten)

Damit ich nun bereits vorab mir einige Grundkenntnisse aneignen kann, bitte ich Sie um die Beantwortung folgender Fragen:

Welche bedeutenden türkische oder islamische Komponisten gibt es, die weltbekannte Werke geschrieben haben (so wie Beethoven, Bach, Mozart)?

Welche bedeutende türkische oder islamische Schriftsteller gibt es, die weltbekannte Werke geschrieben haben (so wie Goethe, Heinrich Heine Heine, Rilke, Schiller, Grass, Böll)? [1]

[1] Da fällen mir auf Anhieb nur drei türkische Schriftsteller ein, Can Dündar, der Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk, die beide mit Gefängnis bedroht sind, sowie Zafer Senocak: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam. Sie alle sind Kritiker der türkischen Politik und Kultur. Nicht zu vergessen, die vielen türkischen Schriftsteller, die Erdogan in den Knast gesperrt hat. Dann fällt mir noch Hrant Dink, ein türkisch-armenischer Journalist ein, der auf offener Straße erschossen wurde, weil er über den Völkermord der Armenier durch die Türken geschrieben hat. Sieht so die türkische Kultur aus, Frau Özoguz?

Welche bedeutende türkische oder islamische Philosophen gibt es, die heute noch weltbekannt sind (so wie Kant, Hegel, Schopenhauer)?

Welche bedeutende türkische oder islamische Erfinder gibt es, von denen noch heute die ganze Welt profitiert (und ich meine jetzt keine bei den Indern vorher gestohlenen Entwicklungen) und die heute noch weltbekannt sind (so wie Otto Lilienthal (Luftfahrt), Daimler (Motoren, Carl Friedrich Benz, Daimler-Benz, Mercedes), Nicolaus August Otto (Verbrennungsmotor), Ernst Heinkel (Flugzeugbau), Hugo Junkers (Motoren, Flugzeugmotoren))

Wo finde ich türkische oder islamische Nobelpreisträger?

Wo sind die berühmten türkischen oder islamischen Architekten, Maler, Ingenieure, Designer, Modeschöpfer, die Krupps (Stahlwerke), die Siemens (Elektrotechnik), die Boschs (Elektrowerkzeuge, Haushaltsgeräte, Industrietechnik), die weltbekannten Automarken, Flugzeugentwicklungen?

Welchen Beitrag in der Medizin hat die Türkei geleistet etwa wie ein Ferdinand Sauerbruch (Arzt, Mediziner, Chirurg, Tuberkulose-Behandlung)?

Sehr geehrte Frau Özuguz, bitte helfen Sie mir weiter auf meinem Weg zu dem hehren Ziel: „Von der Türkei und dem Islam lernen, heißt siegen lernen“. Bitte antworten Sie mir aber auf deutsch, da sich mir als unkultiviertem Deutschen die hohe Kultur der türkischen Sprache noch nicht erschlossen hat.

In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort verbleibe ich Ihr Michel Zornickel.

Quelle: Sehr geehrte Frau Özuğuz

Meine Meinung:

Wenn kulturlose und ungebildete türkische U-Boote, wie Aydan Özoguz, die deutsche Kultur kritisieren, dann wahrscheinlich nur, weil sie selber weder Bildung noch Kultur besitzen, sondern jede Menge Hass gegen diejenigen, die ihrer eigenen Kultur weit überlegen sind und zwar in fast allen Belangen, wobei mir nicht klar ist, ob es da wirklich Ausnahmen gibt. Und kommt mir bitte nicht mit all den Erfindungen, die die islamischen Staaten alle gemacht haben sollen. Alles geklaut. Die meisten Muslime sind genauso gebildet wie der Gründer des Islam, der Analphabet Mohammed.

Aydan Özoguz, eine kulturpolitische Serientäterin?, kritisiert deutsche Kultur

christliche_kultur

Man ist von Aydan Özoğuz ja schon einiges gewohnt. Aber was die angebliche Integrationsbeauftragte jetzt wieder aufgetischt hat, übertrifft ihre bisherigen Äußerungen noch. Deutsche Kultur? Gibt es nicht – sagt die Tochter türkischer Gastarbeiter. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), ist eine politische „Serientäterin“. Sie verteidigte Kinderehen, verlangte „Augenmaß“ bei der Verfolgung von Islamisten und mutmaßte beim Einsatz der Polizei in Moscheen „Willkür“.

Sie wandte sich gegen einen Leitantrag der CSU, in dem die Partei dem Politischen Islam den Kampf ansagte und warf der CSU vor, sie schüre einen „Generalverdacht“ gegen Muslime – obwohl dieser im Leitantrag ausdrücklich verneint wurde. Die SPD-Politikerin kritisierte die Völkermord-Resolution des Bundestages zum türkischen Massenmord an Armeniern 1915, weil dies „die geschichtliche Aufarbeitung in der Türkei“ verhindere – die angebliche Aufarbeitung war aber durch den türkischen Diktator Erdogan persönlich längst gestoppt worden. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Dr. Nicolaus Fest über Aydan Özoguz, Ursula von der Leyen, Lothar de Maiziere und Heiko Maas (05:18)

Syrer in Cottbus: “Scheiß deutsche Mädchen abstechen” und weitere kriminelle Migranten

Wie Migranten gegenüber Deutschen bevorzugt werden

Baut Dänemark einen elektrischen Stacheldrahtzaun an der deutsch-dänischen Grenze, um die Migrantenflut aufzuhalten?

Migranten haben in Deutschland in sechs Monaten 142.500 Straftaten begangen – 800 Straftaten pro Tag

Niederlande: 30 Prozent weniger Geld von Arbeitsagentur, wenn Muslima sich mit Stoffsack verschleiert

Video: Essen: Guido Reil (AfD) kandidiert für den Bundestag (02:54)

Michael Mannheimer: Schweden: Wegen Islamisierung vom Traumland zum Albtraum

20 Mai

GamlaStan_from_Katarinahissen_Stockholm_Swe

By Oke – Own work, CC BY-SA 3.0

„Ich weiß aus diversen Gesprächen mit schwedischen Bürgern, dass die Wut der Schweden mittlerweile am Siedepunkt angelangt ist. Zwei dieser Männer, die ich auf einem Flughafen traf, sagten mir, sie würden, wenn der Widerstand losbräche, als erstes in die Redaktionen ihrer Lokalmedien [der linksversifften Zeitungen, Radio- und Fernsehsender] gehen und alle Journalisten erschießen. danach würden sie die Verantwortlichen in den Rathäusern erschießen. Ihr eigenes Schicksal sei ihnen egal. Sie würden aufräumen mit der linken Verbrecherbande.“

Meine Meinung: Ich kann diese Männer verstehen. Was hindert sie? Manchmal wünscht man sich… Und wenn ich dann an all die linken Idioten, an die Gutmenschen, Pfaffen, Gewerkschafter, Medienschaffenden, Politiker und an das total feige und verblödete Volk denke, die noch überhaupt nicht begriffen haben, was auf Europa zukommt, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

So viel Dummheit ist kaum noch zu überbieten. Sie wachen erst auf, wenn die Muslime beginnen die einheimische Bevölkerung abzuschlachten, was ja im Prinzip heute schon geschieht. Es geschehen immer mehr brutale Verbrechen, Raubüberfälle, Vergewaltigungen, Messerstechereien, Körperverletzungen, Mord und Totschläge und der Politik, der Justiz und der Mehrheit des Volkes geht das alles am Arsch vorbei. Sie gehen genau so blind und gleichgültig in den nächsten Krieg, wie sie in den letzten gegangen sind. Deutschland wird immer stärker zum Irrenhaus.

Mordserie in Berlin: Tote 19-Jährige in Waidmannslust: Es war ein Sexualmord! – Vier Morde in fünf Tagen (bz-berlin.de)

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk.
Dann gnade Euch Gott!“

Theodor Körner – Deutscher Dichter, Dramatiker und Patriot – starb mit 21 Jahren als Soldat nach Angriff einer feindlichen Kavallerie

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Essay von Michael Mannheimer

Schweden zeigt, was auf Deutschland zukommen wird

In kaum einem andern Land Europas ist die Islamisierung so weit fortgeschritten wie im einstigen Vorzeigeland Schweden. Die dort herrschenden Sozialisten handeln gegenüber ihrem indigenen Volk nicht weniger verbrecherisch wie die deutsche.

Wer als Schwede den Islam kritisiert, wird auch dort von den Medien niedergemacht wie hier. Obwohl Schweden kein Naziland war, und obwohl Schweden niemals Kolonien hatte, wird auch dort seitens der linken Medien der Nazi- und Kolonialistenhammer geschwungen wie bei uns. In Schwedens Großstädten herrscht nicht mehr die schwedische Staatsgewalt, sondern die Gewalt islamischer Einwandererclans.

Feuerwehr und Notärzte wagen sich in bestimmte Gebiete nur noch in Polizeibegleitung – und auch die Polizei wagt es dort nur noch in Mannschaftsstärke hinein. Die verbrecherischen Linksmedien belügen die Schweden über den Islam und die durch Immigranten verursachten Zustände nach Strich und Faden. Moslems Kriminelle werden schwedisiert: sie erhalten in…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.840 weitere Wörter

Soeren Kern: Die nächste Migrantenflut wird Europa absaufen lassen!

16 Mai

Europa stehen weitere Jahre ungezügelter Massenmigration bevor.

REFUGEES_WELCOMEVon Chmee2 – Eigenes Werk – Refugees Welcome – CC BY 3.0

Am 2. Mai verlangte der konservative griechische EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos von Österreich, Dänemark, Deutschland, Norwegen und Schweden ihre Grenzkontrollen in sechs Monaten einzustellen. Es werde keine weitere Verlängerung geben, kündigte er an. Zuvor hatten die Länder angekündigt, weiterhin ihre Grenzen kontrollieren zu wollen.

Am 2. Mai hatte Schweden erklärt, es wolle die Kontrollen zu Dänemark verstärken. Nach Schweden waren im Jahr 2014 81.000 Migranten gekommen, 2015 waren es 163.000, 2016 „nur“ noch 29.000. Dieselbe Zahl wird für das kommende Jahr erwartet.

Am 9. Mai verlängerte Norwegen seine Grenzkontrollen für weitere drei Monate.

Am 26. April hatte Österreich gefordert, seine Grenzen zeitlich unbefristet kontrollieren zu dürfen. „Wegen der inneren Sicherheit und zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, muss ich wissen, wer ins Land kommt“, sagte der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka gesagt.

Am 26. Januar verlängerte Dänemark die Grenzkontrollen um weitere vier Monate. „Wir werden solange kontrollieren, bis die europäsichen Außengrenzen unter Kontrolle sind“, so der dänische Integrationsminister Inger Støjberg.

Am 19. Januar hieß es aus Deutschland und Österreich: Solange die europäischen Außengrenzen nicht adäquat geschützt sind, solange werden wir die Grenze zwischen unseren Ländern zeitlich unbegrenzt kontrollieren.“

Trotz aller Verlautbarungen steigt die Zahl der Migranten, die sich auf den Weg nach Europa machen weiter an. In den ersten drei Monaten dieses Jahres kamen bereits 30.465 Migranten an, 24.292 (80%) von ihnen landeten in Italien, 4,407 in Griechenland, 1,510 in Spanien und 256 in Bulgarien, erklärte die Internationale Organisation für Migration (IOM).

Im Vergleich liegen die diesjährigen Zahlen schon jetzt höher als im Jahr 2015, das den bisherigen Höhepunkt der sogenannten Flüchtlingskrise markiert. Es wird erwartet, dass der Trend sich fortsetzt. Besseres Wetter, bedeutet steigende Zahlen von “Bootsflüchtlingen” aus Libyen Richtung europäische Küsten. Innerhalb nur einer Woche im April kamen 9,661 Migranten aus Afrika an der italienischen Küste an. Die überwiegende Mehrheit von ihnen sind Wirtschaftsmigranten, auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa. Sie kommen aus Guinea, Nigeria, Bangladesch, der Elfenbeinküste, Gambia, dem Senegal, Marokko, Mali, Somalia und Eritrea.

In der Türkei warten unterdessen drei Millionen Syrer und Libyer auf ihre Chance nach Europa zu kommen und Präsident Erdogan lässt keine Gelegenheit verstreichen, der EU mit ihrem Weiterzug zu drohen. Auch mehr als 11 Millionen Türken leben in ständiger Armut vor Erdogans Politik, berichtet der österreichische Wochenblick. Auch sie sitzen auf gepackten Koffern.

Italien bereitet sich auf das Schlimmste vor. Mehr als eine Million Menschen aus Bangladesch, Mali, Niger, Nigeria, Sudan, Syrien und Libyen stehen an der afrikanischen Küste bereit für ihre Überfahrt, so die IOM (Internationale Organisation für Migration).

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller warnt: ”Die größte Völkerwanderung hält an. Die afrikanische Bevölkerung wird sich in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. In Ägypten werden dann 100 Millionen Menschen leben, in Nigeria 400 Millionen. In unserem digitalen Zeitalter mit Handys und Internet, wissen sie alle über unseren Lebensstil und Wohlstand Bescheid. Acht bis 10 Millionen von ihnen werden sich in den nächsten Jahren auf den Weg zu uns machen.“

Der deutsche Außenminister (und die Bundeskanzlerin Angela Merkel) träumt weiter von der Lösung, mit viel Geld und Geduld den afrikanischen Kontinent befrieden zu können und so Millionen Menschen von diesem Weg abbringen zu können. Falls diese Lösung überhaupt funktioniert, werden die Anstrengungen erst langfristig Früchte tragen. Bis dahin stehen Europa weitere Jahre ungezügelter Massenmigration aus Afrika bevor.

Quelle: Die nächste Migrantenflut wird Europa absaufen lassen!

Noch ein klein wenig OT:

Hamburg St. Georg – Steindamm: Afghane sticht auf zwei Männer ein, rammt Messer in Bauch – Hamburger "Abendblatt" vertuscht Nationalität

araber_messer_attacke

Die Mordkommission führt heute einen 23-jährigen Afghanen dem Haftrichter zu, der im Verdacht steht, zwei Männer (18, 29) mit einem Messer verletzt zu haben. Hierbei erlitt der 18-jährige Geschädigte eine lebensgefährliche Bauchstichverletzung. Die Zeitungen berichten so gut wie gar nicht über den Mordversuch, das Hamburger Abendblatt vertuscht die Nationalität des Täters.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde der spätere Täter zunächst von dem 18-Jährigen und dessen 29-jährigem Begleiter verfolgt. Als die beiden Männer den 23-Jährigen eingeholt hatten, soll dieser ein Messer gezogen und den 18-Jährigen damit angegriffen haben. Hierbei erlitt der 18-jährige Geschädigte eine Bauchstichverletzung. Der 29-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung an der Hand verletzt.

Die drei Beteiligten konnten von den eingesetzten Beamten der Polizeikommissariate 41 und 11 noch am Tatort angetroffen werden. Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Mordkommission (LKA 41) übernahm die weiteren Ermittlungen. Am Tatort konnte die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt werden. Der Tatverdächtige hatte Blutanhaftungen an seiner Kleidung, die ebenfalls sichergestellt wurde.

Der 18-Jährige erlitt durch den Bauchstich eine lebensbedrohliche Lungenverletzung und wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Auch der 29-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der Tatverdächtige wird heute einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Truth24.net

Ludwigsfelde (Brandenburg): Schwarzafrikaner zieht Hose vor zwei minderjährigen Mädchen herunter, fordert Sex und ohrfeigt Kinder

minderjaehrigeEin stark betrunkener Afrikaner (24) hat am Mittwochabend im Aktivpark, in der Potsdamer Straße, zwei auf einer Parkbank sitzende, minderjährige Mädchen sexuell belästigt und geschlagen. Zunächst hatte der Betrunkene seine Hose vor den Mädchen heruntergezogen, so dass er in Boxershorts vor ihnen stand. Als die Mädchen den Mann aufforderten wegzugehen, kam er weiter auf sie zu und schlug beiden mit einem Schwung, mit der flachen Hand ins Gesicht. Die Mädchen liefen daraufhin zum Polizeirevier und wurden noch ein Stück von dem 24-Jährigen verfolgt. >>> weiterlesen

In NRW durften erstmals geistig Behinderte wählen – Jetzt zieht Rot-Grün alle Register, um an der Macht zu bleiben – hat leider nicht geklappt

I've_Been_Tagged By Dawn Ellner from Saratoga, California – I’ve Been Tagged., CC BY 2.0

Bei der Landtagswahl in NRW dürfen erstmals auch rund 22.000 geistig Behinderte mit abstimmen, die dauerhaft voll betreut werden. Das sind Menschen, die zum Beispiel ihr Erspartes nicht selbst verwalten dürfen. Voll betreute Menschen dürfen etwa ihre Arzttermine nicht selbst ausmachen, ihr Erspartes nicht selbst verwalten und einen neuen Ausweise nicht selbst beantragen. Bisher durften sie auch nicht wählen. Sie waren vom Wahlrecht ausgeschlossen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Da die Mehrheit der Deutschen auch nicht sehr viel intelligenter wählt, würde das also gar nicht weiter auffallen. Demnächst also "Mad" for president.

Siehe auch:

Baden-Württemberg: Grün-Roter Landtag verabschiedet Kopftuch-Verbot – SPD und FDP dagegen

"Mohammed war ein guter Mann" – Islamisierung im katholischen Religionsunterricht

Muss Deutschland jetzt für die verfehlte Wirtschaftpolitik der französischen Sozialisten bezahlen?

Michael Klonovsky über die wahren Probleme bei der Bundeswehr

Video: Dr. Nicolaus Fest zum Europa der Vaterländer (03:13)

Parlament von Oklahoma erklärt Abtreibung offiziell zum Mord

Michael Mannheimer: „Moslems kommen nach Europa, um es zu erobern“

17 Apr

Manmandir_Ghat

By Fif‘ from Paris, France – Manmandir Ghat – CC BY-SA 2.0

Im Gegensatz zum Christentum ist der Islam nach wie vor eine auf Expansion bedachte Religion. Er strebt die Weltherrschaft an. Europa steht jetzt an einem entscheidenden Punkt seiner Geschichte. Wenn es eine starke muslimische Einwanderung akzeptiert, wird Europa in einer oder zwei Generationen in einen von Muslimen dominierten Kontinent umgewandelt werden. Die Gesellschaft wird sich denjenigen annähern, aus denen die Immigranten stammen. Europäische Länder werden dann zu Drittweltstaaten. Denn die Immigranten werden ihre Werte und ihren Lebensstil den Europäern aufzwingen und nicht umgekehrt.

Falls sich die Europäer Sorgen machen, dass ihre Bevölkerung stagniert, sollten sie Anreize für die einheimische Bevölkerung schaffen, mehr Kinder zu haben – statt Menschen aus Staaten aufnehmen, die man als gescheitert bezeichnen muss. Wenn man heute eine so große Zahl von Menschen aus gescheiterten Staaten in der Schweiz aufnimmt, dass diese eines Tages in der Mehrheit sein werden, wird die Schweiz nicht mehr die Schweiz sein, sondern ein gescheiterter Staat in Europa. Dasselbe gilt im Prinzip für alle europäischen Staaten.

Wie die Familienpolitik z.B. in Deutschland aussehen könnte, darüber hat sich Klaus Stein ein paar Gedanken gemacht, die mir sehr gut gefallen. Dazu muss aber die total unfähige Familienministerin Manuela Schwesig, die sich statt um die Familienpolitik zu kümmern, offensichtlich mehr Gedanken um den "Kampf gegen rechts" macht und dafür 100 Millionen Euro bereitstellt und damit auch die radikalen und deutschlandfeindlichen Linksextremen unterstützt. Vor allen Dingen muss der ganze Genderwahn verschwinden und die Familie wieder in den Mittelpunkt gestellt werden. Hier der Artikel von Klaus Stein:

Klaus Stein: Wie man die Geburtenrate in Deutschland erhöhen könnte

Aber ich fürchte, die Europäer sind mittlerweile so verblödet und wählen lieber ihren eigenen Untergang. Sie lassen sich lieber von den Muslimen abschlachten, als ihre Kultur zu bewahren.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

„Der Islam strebt die Weltherrschaft an“(Prof. Dr. Efraim Karsh)

Der israelische Historiker Efraim Karsh ist einer der international profiliertesten Kenner des Nahen Ostens. Er sieht die Massenmigration nach Europa sehr kritisch.

Die muslimischen Einwanderer (Karsh wendet sich ausdrücklich gegen das Wort „Flüchtlinge“) würden keine ­Integration anstreben, sondern wollten Europa übernehmen. Zitat Karsh:

„Immigranten aus Südostasien, um ein ­Beispiel zu nennen, versuchen, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Auch wenn sie ­einen Teil ihres kulturellen Erbes bewahren, akzeptieren sie, dass sie in einer neuen Umgebung angekommen sind, deren gesellschaftlichem Kodex sie nachleben müssen. Muslimische Immigranten sehen das anders.

Im Gegensatz zum Christentum ist der Islam nach wie vor eine auf Expansion bedachte Religion. Er strebt die Weltherrschaft an.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.631 weitere Wörter

Paul Craig Roberts: „Angela Merkel ist eine Hure Washingtons”

14 Apr

merkel_trumps_hurePaul Craig Roberts, der ehemalige stellvertretende Finanzminister unter Präsident Ronald Reagan schreibt auf seiner Webseite:

paul_craig_roberts02„Wer hätte sich vorstellen können, dass die einst große deutsche Nation von Washington aus regiert würde? Es ist außergewöhnlich, aber genau das hat sich ereignet. Merkel, Washingtons Hure, hat zugestimmt, Deutschland mit Flüchtlingen vollzustopfen aus Washingtons 16 Jahren mit illegalen Kriegen gegen Moslems in Nordafrika und Nahost. Es sind Kriege, die Merkels korrupte Regierung mit ermöglichte.

Das deutsche Volk ist über das Resultat nicht erfreut, aber die sich erhebende Kritik wird von Merkels Gesetzgebung erstickt, die von Washington angeordnet wurde, welche Opposition gegen Washingtons Kriegsflüchtlinge als “hate speech” definiert.

Washingtons Hure und das der Hure untertänige deutsche Kabinett wollen Strafen von 53 Millionen Dollar gegen Facebook, Twitter und andere soziale Medien verhängen, wenn sie Beschwerden darüber zulassen, dass Deutschland von Moslems überrannt wird. Diejenigen, die sich beschweren, das heißt, diejenigen, die Deutschlands garantierte Meinungsfreiheit benutzen, werden als Hasskriminelle und Verbreiter von “fake news” definiert.

Es ist unmöglich, sich mehr Untertänigkeit gegenüber Washington vorzustellen, als das die durch und durch korrupte und antideutsche Merkel-Regierung zeigt…”

Fortsetzung auf Englisch hier. Paul Craig Roberts war Minister unter US-Präsident Ronald Reagan.

Quelle: Paul Craig Roberts: Merkel, Washingtons Hure

Freiheit1821 [#19] schreibt:

Alle etablierten Hurenparteien müssen weg! Nicht nur Merkel! Und dann ein Neuanfang! Wir brauchen Politiker, wie die der Visegrád-Gruppe aus Ungarn, Tschechien, Slowakei und Polen!

Erbsensuppe [#27] schreibt:

Das war mir schon immer klar, das Angela Merkel genau das ist und nichts anderes. Wahrscheinlich ist sie noch die am bestesten bezahlte ihres Gewerbes und zwar weltweit. Angela Merkel scheut sich noch nicht einmal das deutsche Volk zu verkaufen und zu verraten. Mit ihrer marxistisch sozialistischen Sozialisierung im DDR-Regime ist diese Frau in keinster Weise mit deutscher Kultur, Tradition und Heimatbewusstsein verwurzelt und hat deshalb bei ihrem schändlichen Treiben gegen die deutsche Nation und das deutsche Volk noch nicht einmal den geringsten Skrupel [das deutsche Volk über die Klinge springen zu lassen].

Deshalb schämt sich diese Frau noch nicht einmal Gesundheitsminister Herrmann Gröhe bei einer fröhlichen Feier die Deutschlandfahne zu entwenden und weg zu werfen [Video]. Diese Frau beschmutzt nicht nur das Amt des deutschen Bundeskanzlers sondern ganz Deutschland. Ich glaube, es ist noch nicht einmal übertrieben Merkel als größte Nestbeschmutzerin der Menschheitsgeschichte (?) zu bezeichnen.

Weder ein Anführer einer Steinzeitsippe noch in der Antike noch im römischen Reich, dem Mittelalter oder sonst wo, werden wir einen Herrscher finden, der seinem eigenen Stamm derartiges zugemutet hat und fremde Wilde ins angestammte Volk einsiedelte und diese Fremden dann auch noch gegenüber dem eigenen Volk bevorzugte. So ein Herrscher hätte sich auch in keiner Epoche der Menschheitsgeschichte gehalten, der wäre in sehr kurzer Zeit abgesetzt worden, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Erbsensuppe [#40] schreibt:

Merkel-CDU und SPD planen nach der Wahl ca. 500.000 Moslems (Syrer) im Zuge des Familiennachzugs nach Deutschland hinein zu scheißen. Die Zahl 500.000 resultiert daraus, dass bereits jetzt 267.000 illegal nach Deutschland eingewanderte Syrer einen Anspruch auf Familiennachzug zugesprochen bekommen haben. Diese 500.000 Familiennachzügler werden in keiner Statistik auftauchen, weil die keinen Asylantrag stellen müssen, sondern sogar sehr schnell die deutsche Staatsbürgerschaft in den Arsch geschoben bekommen.

Wir werden die erst im Stadtbild bemerken oder wenn diese diversen Moslemgruppen Sunniten Schiiten usw. ihren Krieg in unsere Straßen austragen und sich an unseren Frauen und Mädchen vergehen, weil sie die für ungläubige Schlampen halten. Danke Angela Merkel! Wenn man selbst keine Kinder hat muss einem eine solche Entscheidung sehr leicht fallen. Video: Merkel holt 500.000 Syrer durch Familiennachzug nach Deutschland (03:07)

Meine Meinung:

Die Frage ist, ob es wirklich 500.000 Syrer bleiben, die am Ende per Familiennachzug nach Deutschland kommen, steht in den Sternen. Vielleicht sind es am Ende sogar 1 Millionen Syrer, die per Familiennachzug nach Deutschland kommen. Warum schickt man die Syrer, die in Deutschland leben, nicht wieder nach Syrien, damit sie dort ihre Heimat wieder aufzubauen können?

Ich glaube, es geschieht vor allen Dingen aus dem Grund, weil der Westen den Krieg in Syrien weiter führen will. Auf einem Außenministertreffen der G7-Staaten [USA, Italien, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Kanada und Japan – Russland gehört nicht zu den G7-Staaten] im italienischen Lucca, an dem auch die auch die Außenminister der Türkei, Saudi-Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate, Katars und Jordaniens teilnahmen, verständigte man sich darauf, dass Syriens Präsident Baschar al-Assad nicht an der Macht bleiben darf.

Der Krieg geht also weiter und Assad ist als böser Bube ausgemacht. Nun versucht man mit allen Mitteln ihn zu beseitigen. So wird ihm z.B. der Giftgasangriffe auf  Chan Scheiun, bei dem 87 Menschen starben, unterstellt, die er wahrscheinlich gar nicht begangen hat, sondern islamische Terroristen der Al-Nusra-Front, und es wurden von Donald Trump Vergeltungsangriffe gegen syrische Ziele geflogen. Trump griff den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat in Homs mit 59 Marschflugkörpern an.

Nun möchte ich ein wenig darüber berichten, worum es im Syrienkrieg wirklich geht. Nämlich um eine Gaspipelines die von Qatar bzw. Iran durch Syrien nach Europa geführt werden soll, um Europa mit Erdgas zu versorgen, was Assad aber verweigert. Also muss er weg, damit der Weg für die Pipeline frei ist. Außerdem steht die qatarisch-iranische Gaspipeline (Näheres hier) in Konkurrenz zum russischen Gas, das nach Europa geliefert wird (siehe unten). Auf dem Rücken Syriens wird ein Handelskrieg um die Gasversorgung Europas ausgetragen.

south_pars_gaspipelineDie South-Pars-Gaspipeline soll durch Syrien geführt werden – Assad ist dagegen. Assad ist wahrscheinlich deshalb dagegen, weil Russland Syrien  militärisch im Kampf mit der ISIS unterstützt und mit Russland “befreundet” ist, und nicht möchte, dass Russland durch die South-Pars-Pipeline geschwächt wird. Dahinter stehen natürlich auch die Interessen Russlands.

russische_gaspipelineDie South-Pars-Gaspipeline aus Qatar bzw. Iran steht in Konkurrenz zum russischen Gaspipeline, die Europa mit Gas versorgt. Die Pipeline, die von Bakou in Aserbeidschan ausgeht, ist eine Erdöl-Pipeline. Aserbeidschan ist seit 1991 von Russland unabhängig.

Meiner Meinung nach geht es beim Krieg in Syrien hauptsächlich darum, die South-Pars-Gaspipeline von Qatar über Syrien nach Europa zu leiten. Und weil Assad sich weigert diese Pipeline durch Syrien leiten zu lassen, muss er weg. Die South-Pars-Gaspipeline steht dabei in Konkurrenz zur russischen Gaspipeline, mit der Europa jetzt mit Erdgas versorgt wird. Es geht also darum, das russische Gas aus Europa zu verdrängen und es durch das arabische Gas zu ersetzen. und deshalb arbeiten die G7-Staaten eng mit den arabischen Staaten zusammen.

Auch die USA ist daran interessiert, dass Russland wirtschaftlich geschwächt wird und nicht mehr so viel Gas nach Europa liefern kann, um seine Rolle als Weltpolizist weiter auszubauen. "Wir verschreiben uns wieder dem Ziel, jeden in der ganzen Welt zur Rechenschaft zu ziehen, der Verbrechen an Unschuldigen verübt", sagte der amerikanische Außenminister Rex Tillerson am Montag in Lucca. Und Europa wird deshalb weiterhin mit Flüchtlingen überschwemmt und durch muslimische Massenmigration kaputt gemacht. Und Angela Merkel unterwirft sich wieder einmal dem amerikanischen Diktat, anstatt deutsche Interessen zu vertreten.

Major_russian_gas_pipelines_to_europeRussische Gaspipelines nach Europa – Vergrößern

Auf dieser Seite beschreibt Dr. Daniele Ganser die Problematik um die South-Pars-Pipeline recht anschaulich. Es ist auch sehr zu empfehlen sich das Video mit den Nahostexperten, Islam- und Politikwissenschaftler Michael Lüders anzusehen, der die Situation in Syrien sehr gut erklärt, und sagt, dass der Giftgasangriff auf Chan Scheichun nicht durch die syrische Luftwaffe erfolgt sei, sondern durch die Dschihadisten der Al-Nusra-Front, die vom türkischen Geheimdienst MIT mit dem Nervengas Sarin ausgerüstet wurde.

Video: Michael Lüders bei Markus Lanz über den Giftgasangriff in Syrien (20:56)

Siehe auch:

Video: Wurde der Giftgaseinsatz in Syrien durch die dschihadistische Al-Nusra-Front ausgeführt, die vom türkischen Geheimdienst MIT mit Saringas ausgerüstet wurde? (20:56)

Nicolaus Fest: Das “Gesindel” sitzt in den Redaktionen

Video: Sylvia Brettschneider (SPD) – Präsidentin des Landtages in Meck-Pomm giftet erneut gegen die AfD (00:44)

Kardinal Marx wäscht Flüchtlingshelfern am Gründonnerstag die Füße

Terroranschlag auf den BVB-Mannschaftsbus: Auch Merkel auf der Todesliste

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum Ethnomasochismus (11:15)

%d Bloggern gefällt das: