Tag Archives: Libanon

Berlin-Neukölln: Schlägerei mit Messern und Machete mit 50 Mitgliedern des Al-Zein- und Remmo-Clans?

29 Aug

neukoelln_massenschlaegerei

Berlin-Neukölln: Massenschlägerei zwischen Syrern und Libanesen (00:50)
Handelt es sich bei den Massenschlägereien um Revierkämpfe rivalisierender Clans? Bereits vor zwei Wochen gab es eine Auseinandersetzung. Dabei ging es um die Gewinne aus den Glücksspielautomaten, die nicht ausgezahlt worden sein sollen. Ein Mitglied der libanesischen Großfamilie Al-Zein wurde dabei mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt. Macht der türkisch-libanesische Remmo-Clan den Al-Zeins die Gewinne streitig?
Es gibt Vermutungen, dass es sich um Revierkämpfe rivalisierender Clans handeln und es wird befürchtet, dass diese eskalieren könnten. Das Gebiet, in dem der Al-Zein-Clan angegriffen wurde, gilt als Stammsitz der Al-Zeins [No-Go-Area?]. Der Remmo-Clan (auch: Rammo-Clan) hat sein Revier  eigentlich ein paar Straßen weiter. Szenekenner meinen, dass Friedensrichter aktiv seien, die versuchen würden, den Streit zwischen den Clans zu schlichten.
Einfach abgeschoben werden könnten die Straftäter jedoch nicht, weil viele mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft hätten. „Und die, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben und staatenlos sind, nimmt uns auch keiner ab“. Mein Tip: deutsche Staatsbürgerschaft entziehen, enteignen und ausweisen. Wie können sie eigentlich die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten, wenn sie keine Pässe haben?
Die Anträge auf Asyl der „Libanon-Kurden“ [Mhallamiye-Kurden ] wurden fast immer abgelehnt. Abgeschoben werden konnten sie aber meist schon deshalb nicht, weil sie keine Pässe besaßen oder ihre Papiere vernichtet hatten. Im Zuge der sogenannten Altfallregelungen erhielt mehr als die Hälfte der Volksgruppe mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft.
Das erste Gesetz zur Altfallregelung wurde bereits 2007 unter der CDU-SPD-Koalition verabschiedet. In dem Gesetz wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur der Migrant ein Bleiberecht erhält, der weitgehend straffrei lebt. Und wieso erhalten die dann alle ein Bleiberecht bzw. Aufenthaltsrecht?
Das Aufenthaltsrecht sollte zunächst nur bis zum 31.12.2009 verliehen werden. Nach dem 31.12.2009 wird die Aufenthaltserlaubnis nur verlängert, wenn für die Zukunft Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass der Ausländer seinen Lebensunterhalt sichern kann und er nachweist, dass er in der Vergangenheit überwiegend erwerbstätig war. Zudem erhalten gut integrierte Kinder von geduldeten Ausländern unter erleichterten Voraussetzungen ein eigenständiges Aufenthaltsrecht.
Da die kurdisch-libanesischen Fachkräfte alle einer Arbeit nachgehen (Drogenhandel, Medikamentenhandel, Körperverletzung, Raub, Überfall, Mörd, Betrug, Ladendiebstahl, Erpressung, Leistungsmissbrauch, Hausfriedensbruch, Einbruch, Schutzgelderpressung, Waffenhandel, Prostitution, Geldwäsche) erfüllen sie offensichtlich diese Voraussetzung. 😉

Jürgen Fritz Blog

Von  Jürgen Fritz, Do. 29. Aug 2019, Titelbild: YouTube-Screenshot

Am Dienstagnachmittag lieferten sich in Berlin-Neukölln mindestens 40 bis 50 Personen eine Massenschlägerei, bei der unter anderem herausgerissene Straßenschilder, Messer und eine Machete im Spiel waren. Es kam zu mehreren Verletzten. Die Polizei musste über Stunden einen Großeinsatz mit 60 Einsatzkräften fahren.

Massenschlägerei mit 40 bis 50 Syrern und Libanesen – Messer und Machete beschlagnahmt

Das Ganze soll wie folgt begonnen haben: Am Dienstagnachmittag sei zunächst auf der Weserstraße ein Auto angegriffen worden, in welchem zwei Männer unterwegs waren, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. Zunächst wurde der Wagen angegriffen und beschädigt. Als dann die beiden Insassen, ein 22- und ein 36-Jähriger, ausstiegen, sei die Situation eskaliert. Es kam zu einer Schlägerei, an der dann schließlich 40 bis 50 Personen beteiligt gewesen seien. Diese haben Verkehrsschilder aus der Verankerung gerissen, mit denen sie aufeinander losgingen. Auch Reizgas sei von den…

Ursprünglichen Post anzeigen 996 weitere Wörter

Video: Dr. Bernd Baumann (AfD): zum Thema kriminelle Clans in Deutschland (41:14)

24 Aug
Video: Dr. Bernd Baumann (AfD) zum Thema kriminelle Clans in Deutschland (41:14)

Ein ganz wichtiges Video – unbedingt weiter verbreiten!

Dr. Bernd Baumann, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Bundestag, zu Gast bei "Fraktion im Dialog" der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. Baumanns Thema im Hamburger Rathaus: "Araber-Clans gegen Deutschland".
"Wir wollen nicht orientalisiert werden", sagte Baumann und unterstrich, dass die Polizei bei der Clanbekämpfung bereits an die Grenzen ihrer Kapazitäten geraten sei. Der Politik der Altparteien bezüglich der Bekämpfung der organisierten Kriminalität von Clans, die hierzulande mit 200.000 Mitglieder schon größer als die Bundeswehr sei, attestierte Baumann "Totalversagen".
Meine Meinung:
Dr. Bernd Bauman (AfD) in Minute 15:20: “In weiten Teilen deutscher Städte herrscht ein Klima der Angst. In Hamburg ist es noch nicht so schlimm, das ist richtig, aber das ist nur eine Frage der Zeit, wenn man sich die Entwicklung anschaut. Aber wie gesagt, wir kriegen im Bundestag einiges mit und wir haben Gesprächspartner, die wissen, was sich tut.
Wissen sie wie viele Städte die Landeskriminalämter der Polizei als besonders belastet mit der islamischen (türkischen, kurdischen, arabischen, armenischen, tschetschenischen, albanischen,…) Clan-Mafia und der organisierten Kriminalität belastet sind?
Ich nenne ihnen einmal die Städte in Deutschland: Berlin, Bremen, Köln, Düsseldorf, Hannover, Essen, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Wuppertal, Hildesheim, Salzgitter, Wilhelmshaven, Bonn, Lüneburg, Recklinghausen, Duisburg, Bochum, Dortmund. Selbst kleinere Städte wie Soest oder Coesfeld, Peine oder Hameln. Ich könnte noch viele andere nennen.”
Dr. Bernd Baumann in Minute 17:50: “Die Bundesregierung hat keinerlei Zahlen, Daten, Fakten über die bundesweit operierenden (kriminellen) Clans, als das, was nicht schon in der Presse steht. Sie hat keine Erkenntnisse über ihre Herkunft, keine Erkenntnissen über ihre regionale Verteilung, keine Erkenntnisse über ihren Waffenbesitz, usw.
Dabei wurden die Clans Jahr für Jahr mächtiger, brutaler und skrupelloser. Das ist die Entwicklung. Sie sind ein Paradebeispiel misslungener Integration in diesem Land durch die Altparteien. Aber die reagieren darauf nur mit weglügen und wegbetrügen. Warum ist das so?
Warum wurde das Thema so lange weggedrückt und jetzt kann man es nicht mehr wegdrücken… Warum haben sie das gemacht? 1989 kamen die ersten. Sie haben 30 Jahre lang praktisch nichts gemacht. Weil sonst die Multikultiträume der Einwanderungsfanatiker zum Platzen gebracht worden wären. Das ist das Thema.”
Meine Meinung:
Es sind nicht nur die Multikultiträume, die die Linken, Grünen und Schwarzen an der Masseneinwanderung festhielten ließen, sondern es war in erster Linie purer Egoismus. Sie wollten die Migranten für ihre Politik gewinnen, um ihre Macht weiter aufrecht zu erhalten und sie weiter auszubauen.
Sie wollten nichts anderes, als sich auch weiterhin an den Futtertrögen der Macht weiter satt fressen und sich die Taschen vollstopfen. Wenn aber Asylheime in ihren Stadtteilen errichtet werden sollten, dann waren sie die ersten, die dagegen protestierten, selbst die Antifa in der Rigaer Straße in Berlin.
In Wirklichkeit sind sie alle nichts als verlogene Heuchler, die die Probleme ihrer kriminellen Migrationspolitik unter dem Deckmantel einer verlogenen Humanität auf die unteren sozialen Schichten der Deutschen abladen, damit sie sich selber im Wohlstand und Reichtum suhlen können.
Dr. Bernd Baumann (AfD) in Minute 19:10: “Wissen sie eigentlich, wie es in diesen clanbeherrschten Stadtteilen zugeht, wo die Polizei sich kaum noch raus traut und wo die Leute auch nicht zur Polizei gehen, wenn ihnen das Geschäft einmal zusammengeschlagen wird (deshalb auch die angeblich abnehmende Kriminalität, die Seehofer dann verkündet).
Wie in Süditalien erpressen sie dort flächendeckend Schutzgelder von Anwohnern und Geschäftsleuten. Ich bin ja jetzt in Berlin, da gibt es Berliner Straßen, das weiß jeder, da läuft das so. Wie das geht? Ich habe mir das einmal von Kriminologen erklären lassen. Wie so eine Schutzgelderpressung anfängt, bei einem Frisör, Restaurant, Waschsalon oder Bäcker.
Ein deutscher Inhaber oder Migrant, der ist da und plötzlich kommen drei migrantisch aussehende Leute nacheinander ins Geschäft oder in den Waschsalon und der Inhaber denkt, was soll das denn, was ist jetzt los hier? Und zwei kriegen sich plötzlich in die Haare. Und die Raufen und die Balgen und es gibt eine Riesenschlägerei, der halbe Laden geht zu Bruch. Und dann kommt der Dritte ins Spiel, packt die beiden und stellt Ruhe her und schmeißt die raus.
Und dann kommt der Ladeninhaber und sagt vielen Dank und gibt ihm auch noch Geld. Und dann sagt der angebliche Schlichter, nachdem er das Geld angenommen hat, und sagt, du siehst ja, man braucht Schutz hier im Stadtteil. Du wirst Schutz brauchen. Uns ich kann dir Schutz verkaufen. Dann bist du auf Dauer sicher. So läuft das.
Entweder, er kapiert es gleich und macht einen Vertrag oder es rumpst noch einmal in dem Laden. Und die "Beschützer” sind so schnell da, denn die wohnen gleich um die Ecke, denn das sind Brüder und Cousins, schnell sind 20, 25, 30 Leute von den Clans da.
Da ist die Polizei noch zwei Kilometer entfernt und man hört noch nicht man das Tatü-Tata. Da sit schon alles erledigt. deswegen haben die alle Angst, weil die Polizei sie nicht schützen kann, weil die Gefahr (Gewalt) so geballt in dem Stadtteil sitzt. Das ist das Problem.

Die Asylbewerberzahlen explodieren: Zwei Drittel der Migranten wandern illegal in Deutschland ein!

13 Aug
asylbewerberzahlen

Die AfD schreibt:

305.000 Migranten haben im ersten Halbjahr einen Erstantrag auf Asyl in der EU gestellt. Ihr Hauptziel ist unangefochten das vermeintliche Paradies Deutschland.

Inklusive der Folgeanträge waren es rund 337.000 Aufnahmegesuche. Die Statistiken zeigen darüber hinaus klar, dass im ersten Halbjahr ein Zehntel mehr Menschen über die Grenzen kamen als noch von Januar bis Ende Juni 2018. Die Anerkennungsquoten liegen zwischen 30 und 50 Prozent. Mehrheitlich handelt es sich also laut den Asylprüfverfahren der nationalen Migrationsbehörden mitnichten um Flüchtlinge, auch wenn Medien und Politik stets versuchen, ein ganz anderes Bild zu zeichnen.

Bis Ende Juli hat das BAMF [Bundesamt für Migration und Flüchtlinge] über 119.000 Asylanträge entschieden: 24 Prozent erhielten Flüchtlingsschutz, 10 Prozent Subsidiärschutz und 3,3 Prozent einen Abschiebungsschutz. Letzteren erhalten Migranten, die weder individuell verfolgt werden noch aus Kriegsregionen kommen. Bei ihnen bestehen Erkrankungen oder "existenzielle Gefahren". [1]

[1] Und welche Gefahren drohen den Europäern durch die illegale Massenmigration? Sollten diese Gefahren nicht im Vordergrund stehen?

Wenn nur 24 Prozent rechtmäßig als Flüchtlinge laut Asylrecht eingestuft wurden, dann wanderten im letzten Halbjahr 90.440 Menschen unrechtmäßig nach Deutschland ein. Ihr Zustrom reißt nicht ab, abgeschoben wird nur im Promillebereich. Wie lange kann unser Sozialsystem diesen Ansturm noch schultern?
Wie lange hält der soziale Friede, angesichts Ressourcenverknappung, wirtschaftlicher Probleme, zunehmender Arbeitslosigkeit und wachsender Kriminalität? Europa muss zur Festung werden! Die europäischen Außengrenzen bedürfen einer gemeinschaftlichen Kraftanstrengung aus Schutz und festem Willen, um der Lage wieder Herr zu werden!
Zahl der Asylbewerber in der EU steigt wieder an (welt.de)
Imad Karim: Paris versinkt in der islamischen Bereicherung
vielfalt_paris
Und wenn Ihr mir nicht glaubt, fragt Audrey Hepburn und Cary Grant!
DAS IST DIE VIELFALT, FÜR DIE DIE MEHRHEIT STIMMTE! Und diese „Vielfalt“ bedeutet heute Dreck, Heere von Lumpenproletariat, Analphabetismus, sozialen Schmarotzern, religiöser Fanatismus, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen und sexuelle Belästigungen von Frauen, die sich bis gestern zu jeder Tageszeit, frei bewegen konnten.
Diese Vielfalt bedeutet Bahnhofsmorde, Messerung der Bevölkerung, Terrorisierung von Familien in Parks und Schwimmbädern, Blockierung der Autobahnen und Straßen bei Korsos von Hochzeiten, auf denen man für die Frauen und minderjährigen Mädchen eine Menge Geld (Morgengabe, Hochzeitsgeschenke nach der Hochzeitsnacht (Gold, Geld, Güter)) hinblättern musste, alltägliches Prügeln von Polizisten, Sanitätern, Feuerwehrmännern, Krankenhauspersonal, Lehrern und Sozialarbeitern.
Vielfalt ist heute nichts anders als die eklige und widerliche Einfalt einer menschenverachtenden Importreligion, die mit Hilfe einer Armee von im 7 Jahrhundert stehen gebliebenen „Soldaten“ diesen kleinen einst einzigartigen Kontinent bis zu Mitte des 21. Jahrhunderts vollständig verdecken (vernichten), islamisieren, radikalisieren und für Jahrhunderte zerstören wird.
Und wenn Ihr mir nicht glaubt, fragt Audrey Hepburn und Cary Grant (Schauspieler), aber keinesfalls jemanden vom Bundeskanzleramt, irgendwelchen Pseudo-Geschwafel-Wissenschaftler und auch bloß nicht die Leute von der (SPD-nahen) Bertelsmann Stiftung. Alle diese Leute sind IA und IA bedeutet Inoffizielle Angestellten der Regierung. Quelle

Die brutale Zukunft der Fridays-for-future-girls

10 Jul
blaulicht-gewalt
Nach der Gruppenvergewaltigung einer Deutschen auf Mallorca durch vier „deutsche Landsleute” (die sich dann aber als Türken herausstellten) und einer Gruppe jugendlicher „Bulgaren“ (türkischstämmige Muslime) zeigen die nächsten Fälle, dass nicht nur bei vielen Türken das Verhältnis zu Frauen, zu Partnerschaft und Sexualität, zu Recht, Gesetz und Anstand erheblich gestört ist:
Erneuter Übergriff in Mülheim:
In Mülheim an der Ruhr hat es einen weiteren sexuellen Übergriff einer Gruppe von Minderjährigen gegen ein Mädchen gegeben. Eine Sprecherin der Duisburger Staatsanwaltschaft sagte, eine Jugendliche sei von fünf Tatverdächtigen eingekreist worden. Zwei der fünf sollen das Mädchen dann angefasst haben. […]  Die Tatverdächtigen aus Syrien und dem Libanon sind auf freiem Fuß.
Und über einen Fall aus Herne im Mai berichtet der FOCUS:
Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Mülheim ist nun ein weiterer Vergewaltigungsfall mit jugendlichen Verdächtigen bekannt geworden. In Herne sollen zwei jugendliche Deutsch-Libanesen ein 14-jähriges Mädchen betrunken gemacht und anschließend vergewaltigt haben. Die Polizei ermittelt.
Türken, Bulgaren, Syrer, Libanesen. Nachdem die Lügenpresse schon beinahe glückselig die Beteiligung von „Deutschen“ auf Mallorca gefeiert hatte, nach dem Motto „Deutsche tun das auch!“, muss die linke Journaille nun weiter auf die Beteiligung von „Deutschen“ an Massenvergewaltigungen warten.
Nach der von Linken angenommenen Wahrscheinlichkeit (alle Menschen dieser Welt sind gleich gut oder schlecht sozialisiert) müssten nun allerdings beinahe pausenlos echte Deutsche diese Verbrechen begehen, damit die statistische Verteilung doch noch aufgeht. Finde den Fehler.
Auf vk.com wird ein Video gezeigt, das sich alle Frauen, Gutmenschen, Grünen und Linken einmal ansehen sollten, die von Multikulti träumen. Liebe Frauen, das ist eure Zukunft im Multikulti. Ich verlinke nicht direkt auf das Video, denn das Video ist sehr brutal. Vorsicht, nur ab 18! und nur für starke Nerven. Liebe Fridays-for-future-Generation, das ist eure Zukunft, aber ihr macht euch Sorgen um den Klimawandel. Wacht endlich auf!

fluechtlinge_feind_thumb2

So sehen Flüchtlinge aus, die vor dem Feind fliehen.

fluechtlinge_arbeit_thumb2

So sehen Flüchtlinge aus, die vor der Arbeit fliehen.

Video: Beatrix von Storch (AfD): Die Hisbollah und ihre Anhänger müssen raus aus Deutschland! (04:53)

6 Jun
Video: Beatrix von Storch (AfD): Die Hisbollah und ihre Anhänger müssen raus aus Deutschland! (04:53)
Video: Bonn: Youtuberin Lisa Licentia vor Ort: Islamische Selbstgeißelung und ein Kind mittendrin! (03:46)
Video: Bonn: Youtuberin Lisa Licentia vor Ort: Islamische Selbstgeißelung und ein Kind mittendrin! (03:46)
Am Sonntag fand wie jedes Jahr das „Ashurafest“ in Bonn statt. Ein Islamischer Trauermarsch, bei dem sich Erwachsene (und auch ein Kind!) so heftig auf die Brust schlagen, dass große, nicht übersehbare blaue Flecken entstehen. Allein die Tatsache, dass das an einem Sonntag-Nachmittag in der Bonner Innenstadt passiert, sollte jedem zu denken geben, der „den großen Austausch“ immer belächelt hat
Meine Meinung:
Was haben diese religiösen Fanatiker in Deutschland zu suchen? Warum lassen wir diesen islamischen Hass zu? Warum hat man diese islamischen Fanatiker nicht schon lange aus Deutschland ausgewiesen? Das zeigt doch, was unsere Politik und zwar allesamt, die CDU, die SPD, die Linke, die Grünen und die FDP für Verbrecher sind, denen das deutsche Volk am Arsch vorbeigeht. Sie würden sogar zuschauen, wenn diese islamischen Idioten die Deutschen ermorden würden.
Man kann davon ausgehen, dass die Mehrheit dieser Muslime genau die radikal-schiitischen Anhänger der Hisbollah sind, von denen Beatrix von Storch in ihrem Video spricht. Warum lässt die Bundesregierung das zu? Diese Muslime wollen Deutschland zerstören, sie wollen die Demokratie abschaffen und Deutschland in einen islamischen Gottesstaat verwandeln. Und ich wette, die Mehrheit der Grünen und der Frauen befürworten das in ihrem Multikultiwahnsinn.
Video: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht mal die Hand (00:49)
Video: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht mal die Hand (00:49)
Bei der D-Day-Gedenkfeier [Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg] in Großbritannien trafen auch Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Donald Trump aufeinander. Trump hatte Angela Merkel in der Vergangenheit mehrfach öffentlich kritisiert, unter anderem für ihre Flüchtlingspolitik. Auch die Bundeskanzlerin gilt nicht als Trump-Freundin.
Diese persönliche Distanz war nun auch bei ihrem jüngsten Zusammentreffen in Portsmouth – dem ersten seit Monaten – deutlich spürbar. Trump scheint der deutschen Bundeskanzlerin wenig Beachtung zu schenken, auch gab es kein Händeschütteln für die Fotografen. Eines muss man Trump lassen: er ist kein Heuchler
Merkel wiederum, die den US-Präsidenten in der Vergangenheit ebenfalls kritisierte – für seine Abschottungs- und Zollpolitik etwa –, scheint etwas unbeholfen mit Trumps Auftreten umzugehen, das unüblich für ein solches Zusammentreffen von Staatschefs scheint. Nach dem ausgebliebenen Händedruck möchte sie sich hinsetzen, sieht aber, dass Trump stehen bleibt. Danach richtet sie sich dann ebenfalls wieder auf. >>> weiterlesen

Video: Martin Sellner: "Biologische Endlösung" der Patriotenfrage? – der große Austausch in der FAZ (17:42)

31 Mai

Video: Martin Sellner: "Biologische Endlösung" der Patriotenfrage? – der große Austausch in der FAZ (17:42)

In seiner klarsten, offensten und schamlosesten Art und Weise wird in der Tagesschau für die Abschaffung der Deutschen geworben. Der in Deutschland geborene amerikanisch-jüdische Politikwissenschaftler Yascha Mounk, (früher SPD-Mitglied), Dozent an der Harvard Universität in Bosten, darf doch glatt im Deutschen Fernsehen die Meinung vertreten,

„…dass “wir” hier historisch ein einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische-monokulturelle Demokratie in eine multiethnische (multikulturelle) zu verwandeln. Das kann klappen, das wird vermutlich auch klappen. Dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.” (gemeint sind Vergewaltigungen, Morde und Tote) >>> weiterlesen

Hier der Artikel der FAZ, den Martin Sellner anspricht. Er ist allerdings hinter einer Bezahlschranke: „Es gibt keine Integration mehr“ (faz.net)

Meine Meinung.

Es gibt noch einige Dinge, die Martin Sellner nicht anspricht. Die Migration ist ja nicht nur mit einem Austausch der Gesellschaft verbunden. Sie ist auch mit einem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Niedergang der Gesellschaft verbunden. Sie ist auch mit einer steigenden Kriminalität verbunden. Wie dies aussieht, kann man heute bereits in London beobachten, in dem die einheimischen Briten bereits in der Minderheit sind. London ist unter seinem muslimischen Bürgermeister Sadiq Khan heute die gefährlichste Stadt der Welt:

Egal ob Raubüberfälle, Messerattacken, Schießereien oder Vergewaltigungen – alle Kriminalitätsraten sind unter dem gefeierten muslimischen Bürgermeister rasant angestiegen. Bereits im ersten Jahr seiner Amtszeit stieg die Rate von Totschlag insgesamt um mehr als 27 Prozent, Tötungsdelikte von Jugendlichen sogar um 70 Prozent.

Die Jugendkriminalität kletterte um 19, Diebstahl um mehr als 33 und Einbrüche um fast 19 Prozent. Im Zeitraum 2016/2017 wurden mehr als 4000 Messerangriffe (plus 31,3%), mehr als 10.000 Diebstähle und 2.551 Schießereien (plus 16.3%) gemeldet. Der Anstieg bei Vergewaltigungen betrug 18.3 Prozent unter dem von den Islam-affinen Medien und Politikern gefeierten Sadiq Khan. >>> weiterlesen

Der wirtschaftliche und wissenschaftliche Niedergang ist auf die stets abnehmenden Bildung zurückzuführen. Viele Migranten sind nicht an der Bildung interessiert. Sie brechen die Schule ab und sehen sich als zukünftige Hartz-4er. Sie haben auch keine Lust, eine Arbeit auszuüben, der Staat zahlt ihnen ja jeden Monat die Sozialleistungen auf ihr Konto.
Der wirtschaftliche, wissenschaftliche und soziale Niedergang führt dazu, dass die Infrastruktur immer weiter zerfällt. Es ist kein Geld mehr für Schulen, Bildung, Straßen, für die innere und äußere Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Bundeswehr), kein Geld mehr für Kindergärten, Krankenhäuser, Krankenversicherung, Schwimmhallen, Sportvereine, Kunst, Kultur, Büchereien, Parks, Spielplätze, usw. mehr vorhanden, weil man Milliarden in die Migrationsindustrie investiert, um arbeitslose Migranten zu finanzieren.
Dafür streicht man den Deutschen dann die Sozialleistungen, bis sie schließlich keine Sozialleistungen mehr erhalten, aus der Wohnung geworfen werden und auf der Straße leben müssen. Ihr Essen können sie dann aus den Mülltonnen der Supermärkte holen. Ich glaube, sie haben es sich durch ihre grenzenlose Dummheit, Feigheit und Gleichgültigkeit redlich verdient. Bedankt euch bei den Grünen, der SPD und CDU, die diese Politik zu verantworten haben. Und ihr habt diese Idioten gewählt.
Die zunehmende Migration führt auch zu einer Segregation, zu einer Trennung der verschiedenen Ethnien und Religionen. Ist ein Stadtviertel erst einmal von einer muslimischen Mehrheit bewohnt, dann führt dies dazu, dass die Muslime diese Stadtteile als “ihre” Stadtteile betrachten und versuchen, alle Nichtmuslime aus “ihren” Stadtteilen zu vertreiben.
In Großbritannien gibt es bereits die ersten Stadtteile, in der kein einheimischer Brite mehr lebt. Das ganze Gerede von Multikulti ist eine einzige Lüge. Im Islam gibt es kein Multikulti. Die ganze Multikultilüge entspringt einem Gehirngespinnt der rot-grünen Multikultilügner:
Großbritannien: Die Multikultilüge: In Savile Town lebt heute wahrscheinlich kein einziger weißer Brite mehr
Die ethnische und religiösen Unterschiede führen am Ende in einen Bürgerkrieg, wie man sie aus afrikanischen und islamischen Staaten kennt. Das ist die Zeit, in der man versucht alle Weißen und Nichtmuslime auszurotten, wie dies z.B. aus Südafrika, aus dem einst christlichen Libanon, aus der einst über 1.000 Jahre christlichen Türkei und vielen islamischen Staaten kennt.
Mit anderen Worten Multikulti und Migration ist nichts anderes als ein Völkermord, als die Ausrottung der deutschen Gesellschaft, Kultur und Identität. Aber die Grünen sind um den von Menschen gemachten Klimawandel besorgt, der nichts als eine Lüge ist.

Video: Europawahl & Hans-Georg Maaßen fordert Merkels Rücktritt (14:16)

29 Mai
Video: Europawahl und Hans-Georg Maaßen fordert Merkels Rücktritt (14:16)
Da Marc Gardemann vom “Political Channel” leider keine Graphik eingeblendet hat, habe ich hier eine Hochrechnung eingefügt. So kann man seine Aussagen etwas besser folgen. Habe aber keine Graphik gefunden, die das offizielle Endergebnis darstellt. Es gibt also noch kleine Abweichungen zu den Zahlen, die er im Video nennt. Klickt auf die Graphik, wenn ihr sie vergrößern wollt.

sitzverteilung_eu_parlament_2019

Video: Marc Gardemann: Die Grünen wollen 11 neue Steuern & Jan Böhmermann mal wieder (23:29)
Video: Marc Gardemann: Die Grünen wollen 11 neue Steuern & Mohammed Abou  vom Arbeitersamariterbund (ASB) veruntreut 10 Millionen Euro an Steuergeldern & Impfplicht für Masern & Jan Böhmermann droht Heinz-Christian Strache (23:29)
Meine Meinung:
Und wofür werden die Steuern, die die grünen Irren erheben wollen in Wirklichkeit eingesetzt? Ich befürchte, um die Migrationsindustrie zu päppeln und weitere Millionen Migranten, bzw. neue Grünenwähler, nach Deutschland zu holen.
Das Video von Marc Gardemann über die Klimaerwärmung findet ihr etwa ab Minute 04:30 HIER. Dort sagt er, dass bei der IPCC, dem Weltklimarat, die Organisation, die behauptet, die Klimaerwärmung sei von Menschen verursacht, eine kritische Meinung gar nicht zugelassen wird. Weiter sagt er, dass es 31.000 Wissenschaftler gibt, die der Behauptung, der Klimawandel sei von Menschen verursacht, kritisch gegenüber stehen.
Und was sagt Rezo in seinem Video Die Zerstörung der CDU? Er behauptet in seinem Video, dass es nicht einen einzigen ernstzunehmenden Wissenschaftler gibt, der den von Menschen gemachten Klimawandel bestreitet. Und unsere total verblödete, linksversiffte und gehirngewaschene Jugend glaubt diesen Lügen.
Die Kritik von Marc Gardemann an der vom Gesundheitsminister Jens Spahn geforderten Impfpflicht für Masern kann ich allerdings nicht teilen. Nicht wenige Migranten schleppen Krankheiten nach Deutschland ein, viele davon, die in Deutschland längst aus ausgerottet galten, dass wir heute sehr viel mehr Sorgfalt auf die Gesundheit legen müssen.
Was Marc Gardemann wohl sagen würde, wenn seine Kinder, falls er welche hat, an Masern erkranken würden, weil andere zu faul oder zu gleichgültig waren, ihre Kinder impfen zu lassen. Wie ich hörte, besteht die Impfhysterie wohl besonders bei den grünen Esospinnern (Esoterikspinnern).
Video: Marc Gardemann über den Klimaschutz (ab Minute 04:21)
Video: Marc Gardemann über den Klimaschutz (ab Minute 04:21)

augen_auf_bei_der_eu_wahl_2

Bocholt: Mob von 300 Migranten attackierte Polizei

17 Apr
bahnhof_bocholt

Von Pimvantend – Bahnhof Bocholt – CC BY 3.0

In Bocholt eskalierte am Wochenende ein Streit von Libanesen in einer Gaststätte. Die herbeigeholte Polizei stand schließlich einem Mob von 300 Personen gegenüber, der sie sofort aggressiv attackierte. Ein Polizist wurde verletzt.

Als die Polizei dort anrückte, attackierten die Männer sofort die Beamten. Diese mussten zur Verteidigung Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. Die Beamten wurden aus dieser aggressiven Gruppe heraus massiv beleidigt und bedroht. Einzelne Personen riefen dazu auf, die Polizisten anzugreifen. >>> weiterlesen

Andreas schreibt:

Clanstrukturen sind ja kein neues Problem. Wenn sich der Staat davon aber in die Knie zwingen lässt, dann hat das eine neue Qualität. Ich frage mich immer nur, wie die Ihre Einkünfte verschleiern. Da muss der Staat ran, Steuerprüfungen, Ermittlungen der Lebensumstände etc. Dicke Autos, Goldkettchen, Markenklamotten, Eigentumswohnungen und Hartz 4 passen nicht zusammen.

Und solange die Tür nach Buntland weit offen steht und die, meist zweite, Staatsbürgerschaft inkl. Pass jedem hinterher geschmissen wird [1], da braucht man sich nicht wundern. Das wird noch viel heftiger, denn die afrikanischen Clans sind auch schon da und wollen etwas abhaben vom ach so schönen Buntland, dass so reich ist und in dem wir alle so gut und gerne leben.

Deutschland wird von ebensolchen respektlosen Politikern regiert, denen es wie den Clans egal ist, was die einheimische deutsche Bevölkerung will und braucht. Der Michel braucht lange bis er sich erhebt. Aber langsam wird es Zeit, eine Wende einzuleiten.

[1] Video: Bremen: Einbürgerung von 36.000 Ausländern wegen mangelnder Wahlberechtigung geplant (01:58)

Ekkehardt schreibt:

Handelt es sich bei derartigen Angriffen ganz einfach nur um Rache dafür, dass die goldenen Zeiten unter Umständen in Kürze (?) ein Ende finden könnten?

Endlich: Beim BAMF erhalten Syrer ab sofort geringeren Schutzstatus

Ist das der Start einer gigantischen Rückreisewelle? Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Leitsätze für syrische Flüchtlinge geändert und gewährt diesen zum Teilen nur noch das „nationale Abschiebungsverbot“. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge prüfe bei jedem Asylantrag „unabhängig vom Herkunftsland im Einzelfall sorgfältig, inwieweit die Voraussetzungen für einen Schutzstatus vorliegen“.

Diese Entscheidungen gehen davon aus, dass nicht allen syrischen Flüchtlingen automatisch Gewalt droht, sondern dass es im Land Zonen unterschiedlicher Sicherheit gibt. Daraus folgt, dass die Flüchtlinge nicht mehr automatisch den subsidiären Schutz bekommen, der oft für drei Jahre gewährt wird und verlängert werden kann.

Alternativ gibt es nun auch das nationale Abschiebungsverbot, welches dem Status der Duldung eines nicht anerkannten Flüchtlings nahe kommt, lediglich ein Jahr beträgt und dem Betroffenen von vornherein signalisiert, dass er nicht auf Dauer in Deutschland bleiben kann. >>> weiterlesen

Tunesischer Moslem Mohamed J. will Kölner Dom „kaputtmachen“

koelner_dom_kaputt

Vor dem Kölner Landgericht muss sich derzeit der tunesische Moslem Mohamed J. verantworten, der im Streit auf einen Bekannten eingestochen hatte. Im Zuge der richterlichen Befragung äußerte er am Montag, dass er die Kölner Kathedrale „kaputt machen“ wollte. Diese Aussage ist nichts Ungewöhnliches, denn Kirchen sind in der islamischen Welt immer wieder Ziel von Anschlägen.
Mohamed kündigte auch an, dass er sich nach der Entlassung aus dem Gefängnis den Gürtel um den Bauch schnalle, explodieren lasse und alle mitnehme. Denn sein Ziel sei es, ins Paradies zu kommen.  >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Er kann ja vorher Kardinal Rainer Maria Woelki darum bitten, politisch korrekt die Beleuchtung auszuschalten, damit das Feuer besser zur Geltung kommt. Für seinen muslimischen Freunde wird er es bestimmt tun, denn Moslemwunsch ist Gottesgebot. Nach der Tat hat er wieder viele Muslime glücklich gemacht.
Ich lege schon mal 2 Euro in den Spendentopf, damit der Kölner Dom danach in eine Moschee umgewandelt werden kann, mit Woelki als neuem Imam. Der Name der neuen Moschee könnte dann “Schlepper-Moschee” heißen, in der Woeki sein Schlepperboot aufbaut.

Video: Roland Tichy: Michael ist nicht der häufigste Name der Messerstecher – sondern Mohamed (08:47)

2 Apr
Video: Roland Tichy: Michael ist nicht der häufigste Name des Messerstecher – sondern Mohamed (08:47)
Wie verlogen die Qualitätsmedien sind konnte man dieser Tage wieder erleben. Durch alle „Qualitätsmedien“ ging die Meldung, dass die häufigsten Namen der Messerstecher Michael, Daniel und Andreas sei. Aber das war wieder einmal nur die halbe Wahrheit.
Es stimmt zwar, dass es unter den Deutschen mehr Straftäter gibt, die gegen die Waffengesetze verstoßen, als unter den Ausländern. Es stimmt auch, dass die meisten Straftäter, die in Deutschland gegen die Waffengesetze verstoßen, einen deutschen Namen tragen. Die Bevölkerungsgruppe der Deutschen ist schließlich viel größer als die der Ausländer. Was aber verschwiegen wird ist die Tatsache, dass die Ausländer prozentual gesehen, vier Mal so häufig Messerstechereien begehen wie die Deutschen.
Außerdem ist schon das Mitführen von Messern in vielen Fällen eine Straftat, ohne es bei einer Messerstecherei benutzt zu haben. Manche Autofahrer führen ein Messer mit, um sich im Falle eines Unfalls aus dem Gurt zu befreien. Auch ein Butterflymesser, ein Messer mit zwei Klingen, welches man im Haus aufbewahrt, ist eine Straftat.
Rund 30% aller eindeutig identifizierten 1.492 Messerstecher, also insgesamt 448, ausländische und 842 deutsche Messerstecher. Bei den Ausländern,  die einem Bevölkerungsanteil von 9.2% entsprechen, gibt es 122 syrische und afghanische Messerstecher. Das ergibt eine vierfach höhere Messerrate als unter Deutschen.
In Berlin kommt es sieben mal am Tag zu einer Messerattacke. 2017 wurde bei mehr als 2.737 Straftaten ein Messer benutzt, 200 mal öfter als im Jahr zuvor. In 560 Fällen waren die Tatverdächtigen unter 21 Jahre alt. In 80 Fällen waren Kinder unter den mutmaßlichen Tätern, geht aus einer Antwort der Innenverwaltung auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Peter Trapp hervor.
Tatsache ist, dass seit 2015 im Durchschnitt jeden Tag in Deutschland ein Mensch durch einen Migranten getötet wird. Im Gegenteil dazu gibt es keine relevante Anzahl von Messerdelikten durch Deutsche. Mit anderen Worten, sie finden so gut wie nicht statt. Blutige (tödliche Messerangriffe werden weitgehend von Ausländern begangen. Besonders den schwarzafrikanischen Eritreern scheint das Messer sehr locker zu sitzen.
Noch erschreckender sind die Zahlen in Großbritannien. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr fast 40.000 „Messerstechereien“. Das war ein Anstieg um 66 Prozent gegenüber dem Tiefpunkt im Jahr 2014 und ein Anstieg um fast 30 Prozent seit Beginn der Statistik 2011. Mit Abstand am höchsten ist die Rate der Messerverbrechen in London, etwa viermal so hoch wie im Rest des Landes. In Großbritannien greifen die Messerangriffe auch zunehmend auf Schulen über. >>> weiterlesen
%d Bloggern gefällt das: