Kontakt

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik bitte schreiben Sie mir. Ich versuche schnell zu antworten.

20 Antworten to “Kontakt”

  1. Peter Bereit 11. November 2015 um 15:51 #

    Ich bin durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und möchte etwas zu meinem Beitrag klarstellen, den sie aus der Achse des Gutens übernommen haben. Meine Zustimmung hierfür hatten sie nicht. Ich distanziere mich vehement von einigen primitiven und tatsächlich ausländerfeindlichen Kommentaren. Damit möchte ich nicht in Verbindung gebracht werden. Ich verlange, dass sie diese Erklärung veröfentlichen.

    Peter Bereit

    Gefällt mir

    • nixgut 11. November 2015 um 15:56 #

      Zunächst möchte ich ihnen für ihren tollen Artikel danken. Aber sagen sie mir bitte, was sie als ausländerfeindlich empfinden und wie ich ihre Meinung konkret darstellen soll. Soll ich sie hineinkopieren?

      Ich habe gerade noch einmal nachgesehen, denn ich war doch etwas überrascht wegen ihrer Reaktion. Ich gebe zu, einige Kommentare sind etwas grenzwertig. Ich habe sie von PI (Politically Incorrect) übernommen, auf der ihr Artikel diskutiert wurde.

      Aber ich finde, diese Kommentare sind auch sehr ehrlich. Sie geben die ganze Wut wieder, die in den Leuten brodelt. Und wenn ich das auch selber nicht so schreiben würde, so kann ich diese Menschen sehr gut verstehen, denn in mir kocht oft dieselbe Wut. Und ich lass den Leuten ruhig die Freiheit, diese Wut zum Ausdruck zu bringen, denn diese Wut kommt vom Herzen und aus dem Bauch.

      Gefällt 2 Personen

      • Gaby Kraal 6. Februar 2017 um 10:48 #

        „Und ich lass den Leuten ruhig die Freiheit, diese Wut zum Ausdruck zu bringen, denn diese Wut kommt vom Herzen und aus dem Bauch.“

        – So mache ich es auf meinen Blogs ganz genauso. Es war einst für mich erstaunlich die Erfahrung machen zu müssen, dass Menschen in unserem Land die sich weniger gut artikulieren können, in ihren Rechten der Meinungsfreiheit beschnitten werden sollen. Möglicherweise weil sie für ihren Lohn richtig arbeiten müssen, im Gegensatz zu vielen anderen aus der linksbunten Fraktion, so der EIndruck. Ich hatte erst vor etwa 5 Jahren nach ca. 20.000 Spon Kommentaren, von den rund 70% zensiert wurden, mangels Komformität zum gesellschaftspolitischen Mainstream, oder halt nur regierungskritisch geschrieben, dennoch freundlich und höflich formuliert, ja, erst da hatte ich geschnallt, dass dieses Land einen bösen Weg geht. Ich schreibe und veröffentiche heute auf Blogs und Videos auf G+, auf vk.com, youtube und seit ein paar Tagen auf auch auf wordpress.com. Nach rund 5
        7000 Artikeln/Beiträgen, 10 Millionen Seitenaufrufen und ca. 6000 Followern werden meine Beiträge heute wieder zensiert. Diesesmal ist es die Google Indizierung, und Google erhält heute wie facebook – mit Verlaub – Anweisungen aus der feigen und faschistoiden deutschen Poltik, nicht politisch mainstreamkonforme Beiträge zu indizieren oder auch zu entfernen. Das meine Beiträge nicht entfernt werden, sondern nur indiziert werden, lässt die eindeutig politische Gesinnung dahinter erkennen, denn sonst hätte man sie juristisch auch entfernen lassen können, was heutzutage alltägliche Praxis bedeutet.

        @Peter Bereit, sind sie so naiv wie Sie schreiben?

        Gefällt mir

      • nixgut 6. Februar 2017 um 11:24 #

        Mit dem Peter Bereit hatte ich einen Streit, weil ich ungefragt seine Texte übernommen hatte. Er war ein wenig verärgert darüber. Du bist ja wirklich fleißig. Auch ich habe einst Leserbriefe geschrieben, aber nachdem sie immer wieder gelöscht wurden, ließ ich es sein. Dir weiterhin viel Spaß bei deiner Arbeit. Und so einen süßen Mund.

        Gefällt mir

  2. Martin Müller 14. Januar 2016 um 20:16 #

    Was für ein Scheißblog

    Gefällt mir

    • nixgut 14. Januar 2016 um 20:41 #

      Kannst du auch sagen warum? Oder fehlen dir dazu die Worte?

      Gefällt 1 Person

      • ein urdeutscher Herbert 16. März 2016 um 15:09 #

        Ich kann es dir sagen: ISLAMNIXGUT… klasse Titel!
        Bei Seiten wie dieser wird einem ganz anders zumute. Traurige Abgründe tun sich auf. Geballte Unwissenheit und mangelnde Solidarität. Da hat die Politik tatsächlich versagt, als es damals um eure Bildung ging. Damals waren es die Juden, heute sind es die Moslems? Sicher ist, dass der Islam keine friedfertige Religion ist. Doch Leute die hierher kommen sind oft wegen des radikalen Islams auf der Flucht. Angst machen sollten einem doch die Leute , die aggressiv gegenüber Hilfebedürftigen reagieren. Wie oft haben sie schon ihre Heimat verlassen müssen, weil sie um ihr Leben fürchteten? Das einzige was hier passiert ist weiter Angst zu schüren. So geht man keine Probleme an. Doch zum Glück sind Menschen wie sie in der Unterzahl. Es gibt genügend Leute, die sich Mühe geben unsere Sprache weiterzugeben, damit sie in unserer Kultur (die ihnen und auch mir wichtig ist) ankommen können. Wird diese Leuten mit Feinseligkeit begegnet ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie sich abschotten und sich gegen uns wenden. Das ist das Einzige was sie erreichen. Denken Sie mal drüber nach. Glückwunsch!

        Gefällt mir

      • nixgut 16. März 2016 um 16:02 #

        Hallo Herbert

        Hast du dir nicht den falschen Namen gegegen? Statt des „urdeutschen Herbert“ solltest du dich vielleicht lieber „undeutscher Herbert“ nennen. Ich glaube, dass passt besser zu dir. Ich antworte lieber nicht auf deine Meinung, denn ich möchte dich nicht aus deinem politisch korrekten Koma erwecken. Das tun dann eines Tages andere, nämlich die vor dir so geschätzten „Flüchtlinge“.

        Und was du dann zu sehen bekommst, also das, was du dich heute weigerst zu sehen, kann du dann hier im Blog nachlesen. Aber jetzt lege dich wieder hin, schlaf weiter oder gehe zu deinen linken Freunden und überlasse bitte denen, die nicht nur gutherzig, sondern auch verantwortungsvoll sind, Leute die der AfD und der Pegida, nahestehen, ihre Arbeit machen, damit dieser ganze Asylwahnsinn endlich ein Ende hat.

        Auch wenn du das heute noch nicht verstehst, eines Tages wirst du es verstehen, denn mit Fakten und Argumenten sind solchen Leute wie dir nicht zu helfen. Dagegen sind sie imun. Stimmt’s?

        Gefällt mir

      • diwini 27. November 2016 um 19:00 #

        Das war auch das erste was mir zu Herbert’s Namen einfiel: antideutscher (nicht selbständig denken könnender) Gutmensch!

        Gefällt mir

  3. Peter Hans Wurst 25. Januar 2016 um 12:02 #

    Ach Mensch was soll denn das wo leben wir ?

    Gefällt mir

  4. querulant65 12. März 2016 um 21:02 #

    an die „Gutmenschen“ gerichtet: „Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch
    stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht
    heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit
    zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen
    usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“
    (Bert Brecht)

    Gefällt 1 Person

  5. Feri 25. Juli 2016 um 03:20 #

    Hallo bis jetzt du bist der einzige Webseit ist din warheit raus gebracht!
    Der junge Mann wegen was karank geworden!? Ich kann mir gut verstehen Wege weil die Türken und arabar und Sunniten haben ihn jeden tag gemohbt und verichtet! Nachdem die türisten haben ihn zu verichtet wurde Depression und karank bekommen!
    Er hat Deutschland und deutsche Kultur bei Terroristen verteigig aber leider bis jetzt Deutsche Regierung will das warheit zu offen warum wurde das tad geschen ist.
    Wie lange sollte die Touristen in Hertz von Europa die unschuldig Menschen kaputt machen bis die ihre Ziele erreichen!!?
    Sie haben das Wahrheit geschriben.
    Danke
    Ich warte auf weiter ihre Artikel ich möchte wissen deutsche Regierung stoppt die Terroristen in schule in strasse oder nicht!.

    Gefällt mir

    • ein urdeutscher Herbert 12. August 2016 um 17:25 #

      Liebe/r Feri,

      Ihren Text zu entschlüsseln fiel mir nicht leicht, aber ich glaube ich weiß was sie sagen wollten.
      Verteidigen Sie auch die deutsche Kultur? Besuchen Sie doch mal die Schule. Da lernt man auch über den Tellerrand hinaus zu schauen.
      Natürlich gehören Leute wie Sie, die weder der Rechtschreibung (und ich unterstelle ihnen mal, dass sie von der deutschen Geschichte wahrscheinlich genau so wenig Ahnung haben) leider zum Beuteschema von AfD, Pegida & Co. Hohlbrote scheinen die irgendwie anzuziehen.
      Suchen Sie professionelle Hilfe, oder gehen Sie doch mal vor die Tür unterhalten sich mit Ausländern, oder treffen Sie normale Leute. Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.
      Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute – werden sie nicht karank!

      Auch auf diese Seite würde ich gerne verweisen.
      http://hogesatzbau.de

      Gefällt mir

  6. kg asunden 23. Oktober 2016 um 12:41 #

    Islam hat mein Heimatland Schweden nahezu schon gänzlich zerstört (bitte recherchieren Sie selber und glauben Sie mir nicht einfach).
    So von dem her bin ich mit dem „nixgut“ einverstanden.

    Gefällt 1 Person

    • nixgut 23. Oktober 2016 um 13:47 #

      Ja, es sieht mittlerweile schlimm aus in Schweden. Aber bald wird ganz Europa so aussehen. Die Mehrheit der Menschen ist entweder zu gleichgültig oder zu dumm, um es zu erkennen. Aber auch sie werden vom Untergang Europas betroffen sein, bzw. sie sind es schon längst, wenn man z.B. an die Ausgaben denkt, die der Staat bei den eigenen Bürgern und bei der Infrastruktur einsparrt, weil zig Milliarden für Migranten ausgegeben wird. Dr. Nicolaus Fest stellt dies in seinem Video sehr gut dar:

      Die Ausplünderung des Sozialstaates

      Gefällt 1 Person

      • diwini 27. November 2016 um 20:18 #

        Gleichgültig ja, aber zu dumm würde ich gar nicht mal sagen. Massive Indoktrination in der Schule! Bin in NRW (nahe der Grenze zu NDS) aufgewachsen. Obwohl ich zu der Zeit links orientiert war bin ich häufig des Unterrichts verwiesen worden – nicht weil ich gestört habe, sondern wegen unbequemer Fragen. Betraf Geschichts- und Politikunterricht. Besonders allergisch haben viele Lehrer auf die Worte ‚Rheinwiesenlager‘ und ‚Kanzlerbrief‘ reagiert. Viele haben beides hartnäckig geleugnet.
        Dazu kommt dann noch die tägliche Gehirnwäsche durch den Verblödungsverstärker (auch TV genannt). Das Ergebnis sieht man, wenn man auf die Straße geht…
        War mit ein Grund, warum ich nach Mitteldeutschland „geflüchtet“ bin. Weitaus weniger Gutmenschen und viel mehr, die ihre Kritikfähigkeit bewahrt haben und nicht jeden Müll glauben, der ihnen von den MSM serviert wird. Meine Schulzeit liegt nun schon über 30 Jahre zurück, die Indoktrination hat seitdem in gigantischem Ausmaß zugenommen. Ein früherer Kumpel (ist etwas über 10 Jahre jünger als ich) hatte keinen Schulabschluß und hat diesen in Berlin nachgeholt. Das gefiel ihm so gut, dass er gleich noch das Abi gemacht hat. Von der massiven Indoktrination hat er selber anscheinend nichts mitbekommen. Er denkt, er ist noch er selbst, nur halt viiiieel gebildeter. Man kann seit dem kein vernünftiges Wort mehr mit ihm reden. USrael über Alles und noch mehr Auswüchse in der Art. Ich bin seit dem ‚pööhhser‘ Nazi, wenn ich ihm widerspreche, vor allem, wenn ich ihm dann auch noch beweisen kann, dass er im Unrecht ist. Wenn ihm die Argumente ausgehen, kommen dann Sprüche wie:“Du bist doch nur mit deinem Leben unzufrieden.“ Aber in besorgtem Ton, nach dem Motto, du brauchst dringend Hilfe. Die hätte er eher nötig. Wenn der sich vor 15 Jahren so labern gehört hätte, hätte er sich direkt die Kugel gegeben. Das schlimmste ist, er merkt noch nicht mal, auf was für einem Trip er ist. Das so krasse Indoktrination auch bei Erwachsenen funktioniert, hätte ich nicht gedacht. Seit 2009 (kurz nach seinem Abi) habe ich nichts mehr mit ihm zu tun. Anfang des Jahres habe ich ihn in Berlin getroffen, wir haben uns kurz unterhalten, wobei ich absichtlich keine aktuellen Themen angeschnitten habe, um Streit zu vermeiden. Er meinte, ich soll mich mal bei ihm melden. Bis jetzt hatte ich da leider keine Zeit zu – warum nur?! Der war früher voll in Ordnung, nach seinem Schulbesuch ist er zu nichts mehr zu gebrauchen. Oder doch: als Grünen-POlitiker. Als umdressierter, gutmenschlicher Kotzbrocken würde er gut in den Kasperverein passen.
        Das ist ein allgemeines Problem in deutschen Schulen: echtes Wissen wird immer mehr von Ideologien verdrängt.

        Gefällt 1 Person

      • nixgut 27. November 2016 um 20:42 #

        Dein ehemaliger Freund bestätitigt eigentlich meine These von der Dummheit der Masse, speziell auch der Linken, denn wenn sie wirklich intelligent wären, dann hätten sie längst erkannt, dass Islam nichts anderes als Faschismus ist und welche Folgen die Islamisierung Deutschlands mit sich bringt. Wie dumm und ungebildet muss man eigentlich sein, nach all dem, was seit Jahren über den Islam bekannt sein dürfte, um dies nicht zu erkennen?

        Hinzu kommt natürlich auch immer eine psychologische Komponente, dass viele Menschen die Wahrheit gar nicht wissen wollen, weil sie sie ängstigt. Also versucht man möglichst alles zu verdrängen und flüchtet in die Hoffnung, dass schon alles irgendwie gut geht und dass Mutti die Sache schon irgendwie managt. Wer aber die Geschichte des Islam kennt, weiß dass die Muslime eiskalt ihren Weg gehen Europa zu islamisieren. Dabei sind ihnen alle Mittel recht.

        Angesicht solcher Zukunftsaussichten sollte man aber nicht den Fehler begehen, ins rechte Lager zu wechseln, denn dort weht vielfach immer noch der Geist von 1933 und den ganzen Antisemitismus finde ich ohnehin zum Kotzen.

        Gefällt 1 Person

      • diwini 27. November 2016 um 20:57 #

        Da gebe ich dir völlig Recht. Es ist nicht nur Dummheit, sondern letztere gepaart mit Arroganz. Die meisten Gutmenschen meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, besitzen jedoch keinerlei echtes Wissen und sind dafür mit Ideologien vollgepumpt bis Oberkante Unterlippe.
        Ich hatte vorhin noch einen guten Spruch, den ich letztens gelesen habe gepostet, der aber verschwunden ist (war vermutlich mein eigener Fehler). 2. Versuch:
        „Wir müssen wieder lernen, nicht [selbst ernannte] Autoritäten als Wahrheit zu betrachten, sondern die Wahrheit als Autorität.“
        Den Spruch sollten sich die Gutmenschen mal zu Gemüte führen.

        Gefällt 1 Person

      • nixgut 27. November 2016 um 21:49 #

        Ja der Spruch gefällt mir. Ich vertraue den selbsternannten Autoritäten schon lange nicht mehr.

        Und wie dumm und verblendet die Linken, wie z.B. Jutta Dithfurth, eine Mitbegründerin der Grünen sind, zeigt sich, wenn sie dem verstorbenen Fidel Castro ihre Bewunderung entgegen bringt. Joachim Nikolaus Steinhöfel hat auf achgut.com einen sehr guten Artikel über den Diktator Fidel Castro geschrieben, den ich dir empfehlen kann:

        http://www.achgut.com/artikel/viva_cuba_libre_zum_tod_von_fidel_castro

        Gefällt 1 Person

      • diwini 27. November 2016 um 21:55 #

        Danke! Werde ich mir nachher durchlesen. Muß gleich erstmal was essen. Mein Magen meckert schon. Nicht das mir die Nachbarn unterstellen, ich würde einen Löwen in der Wohnung halten… 😀

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: