Archive | Uncategorized RSS feed for this section

Kriminalstatistik 2016: Verdopplung von Sexual-Delikten zum Vorjahr – 3.329 ausländische Sex-Attacken in einem Jahr – wahre Anzahl 14 Mal so hoch?

29 Apr

minderjaehrige_vergewaltigt

In einem Papier des Bundeskriminalamts heißt es wörtlich zu den Sex-Delikten: „Somit ist für das Jahr 2016 eine Verdoppelung zum Vorjahr festzustellen.“ Konkret: „Wurden im Jahr 2015 noch 1.548 tatverdächtige Zuwanderer im Bereich der Sexualdelikte registriert, lag die Zahl dieser im Berichtsjahr 2016 bei insgesamt 3.329. Dies entspricht einer Zunahme von 115 %.“ Die meisten Vergewaltiger kamen im Jahr 2016 aus den Ländern Syrien (716), Afghanistan (679) und Irak (313).

Gerade unter den sogenannten „Flüchtlingen“ sind die Sexualdelikte innerhalb nur eines Jahres geradezu explodiert: Syrien +318,7 % – Afghanistan +259,3%  – Irak +222,7% – 27.494 deutsche Frauen waren Opfer. – „Die höchsten Steigerungsraten entfielen auf den Deliktsbereich des sexuellen Missbrauchs von Kindern (+129 %) und der sonstigen sexuellen Nötigung (+120 %).“ – 832 Kinder wurden Opfer sexuellen Missbrauchs durch Ausländer.

Da in die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik nur Straftaten einfließen, die aufgeklärt worden sind, kann man sich vorstellen, dass die wirkliche Anzahl an Sexualstraftaten in Wirklichkeit noch höher ist. Migranten, die eine doppelte Staatsbürgerschaft haben, werden nicht zu den Ausländern gezählt, sondern zu den deutschen Straftätern. Die Aufklärungsquote für Vergewaltigung und sexuelle Nötigung betrug 2015 um die 80,9 Prozent (Seite 36), was ich nicht vermutet hätte.

Es stellt sich natürlich auch die Frage, wie viele Frauen gar nicht erst zur Polizei gehen, um eine Anzeige zu erstatten. Die Süddeutsche schreibt: “Bei den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung ist die Dunkelziffer erschreckend hoch. Zum Vergleich: In Niedersachsen wurden 2014 nur etwa sieben Prozent der Sexualdelikte angezeigt.” Das bedeutet konkret, dass die Anzahl der Vergewaltigungen in Wirklichkeit 14 Mal so groß ist, wie in der Kriminalstatistik angegeben, wenn man die Zahlen aus Niedersachsen bundesweit übertragen kann. Würde dies bedeuten, dass es nicht 3.329 Sexualdelikte von Ausländern gab, sondern fast 50.000?

Indexexpurgatorius's Blog

Deutschland: Diese Woche wurde die neue Kriminalstatistik für das Jahr 2016 vorgestellt. Die Zahlen haben es in sich, die Ausländer-Kriminalität explodiert geradezu.
An der enormen Ausländer-Kriminalität gebe es laut Innenminister Thomas de Maizière „nichts zu beschönigen“. Gewalt, Mord, Diebstahl – in allen Bereichen ist ein heftiger Anstieg zu beobachten.

3.329 ausländische Sex-Attacken in einem Jahr

„Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“, so lautet der Sammelbegriff für alle Delikte sexuellen Missbrauchs. 3.404 solcher Straftaten, verübt durch Zuwanderer, hat es 2016 gegeben. Statistisch gab es somit rund neun Vergewaltigungen pro Tag.

In der Statistik sind eingebürgerte Migranten nicht berücksichtigt, nur echte Ausländer und Asylanten. Die Polizeiliche Kriminalstatistik enthüllt die Schock-Zahlen hier im IMK-Bericht auf Seite 75.

In einem Papier des Bundeskriminalamts heißt es wörtlich zu den Sex-Delikten: „Somit ist für das Jahr 2016 eine Verdoppelung zum Vorjahr festzustellen.“ Konkret: „Wurden im Jahr 2015 noch 1.548 tatverdächtige Zuwanderer im Bereich der Sexualdelikte registriert, lag…

Ursprünglichen Post anzeigen 189 weitere Wörter

Michael Klonovsky: Haufen linker Vollidioten rottet sich in Köln zusammen

28 Apr

aufstehen_gegen_rassismus

Wenn ein paar Nafris ihren Weibern elanvoll an die Wäsche gehen, stehen die braven Kölner mit angelegten Ohren daneben und schauen ergriffen zu. Aber wenn die AfD tagt, rotten sie sich in hellen Haufen zusammen, um gegen die einzige Oppositionspartei dieses Landes zu protestieren. Was für ein Heldenstadt ist doch unser großes, heiliges Kölln!

Selbstredend macht gerade ihr Kuschen vor echten Kriminellen [Migranten], gegen deren Import sie nicht protestiert und an die sie Teile ihrer Stadt bereits verloren haben [es gibt in Köln mittlerweile 13 gefährliche Orte (No-Go-Areas vergleichbar)]. Wenn es dagegen gegen die AfD geht, handelt sich um eine reine Ersatzhandlung von "heldenmutigen" Simulanten, denen die eigene Feigheit mindestens unterbewusst peinlich ist [bzw. sein sollte].

Ginge von der AfD auch nur die geringste Gefahr aus, wir hörten keinen Mucks von diesen "tapferen" Wichten. Weitere gehaltvolle Worte zur bunten Republik in Michael Klonovskys acta-diurna

Quelle: Klonovsky: Heller Haufen rottet sich zusammen

Annegret schreibt:

Ich habe es (euch Gutmenschen und linken Trottel) so satt

Ihr hochgradig indoktrinierten, politisch korrekten, im Koma liegenden, dauerkonsumierenden, nichtshinterfragenden, fussballschauenden, die Nazikeule schwingenden, uninformierten, nichts Neues lernen wollenden, Refugees herbeiklatschenden, obrigkeitshörigen, im Rechtswahn gefangenen, Merkill hofierenden, politikgläubigen, euch selber hassenden, feigen, wegschauenden, euer Land aufgebenden, eure Kinder opfernden, euer Leben wegwerfenden Deutschen:

• Ich habe es satt, euch aufzuklären! Ich habe es satt, euch wachzurütteln!

•  Ich habe es satt, für euch zu schreiben!

•  Ich habe es satt, mich für euch den linksfaschistischen Gefahren auszusetzen!

•  Ich habe satt, möglicherweise für euch inhaftiert, oder aber irgendwann in ein Folterlager verschleppt zu werden!

•  Ich habe es satt, euch aufzufordern, mal zu recherchieren, ob das, was uns dieses Scheinstaatsgebilde tagtäglich als die Wahrheit präsentiert, auch der Wahrheit entspricht!

•  Ich habe es satt, euch an unsere Werte und Traditionen zu erinnern!

•  Ich habe es satt, euch die Gefahren aufzuzeigen denen wir ausgesetzt worden sind!

•  Ich habe es satt, von euch diffamiert zu werden!

•  Ich habe es satt, in eure dümmlichen Augen zu schauen, in denen ich nur Leere entdecken kann!

•  Ich habe es satt, mich mit eurem Rassismusgeschrei herumzuschlagen, ihr wertelosen Nachplappler!

•  Ich habe es satt, euch zu begegnen, allein eure zombiehaften Gestalten erzeugen in mir das Gefühl, mich übergeben zu müssen!

•  Ich habe es satt, weil ihr immer noch schweigt, obgleich man eure Töchter, Mütter, Frauen und Kinder massenweise straffrei vergewaltigt und eure Söhne und Väter ebenfalls straffrei tötet!

•  Ich habe es satt, dass ihr noch immer in euren Häusern sitzt, die euch übrigens bald nicht mehr gehören werden, anstatt Plätze, Straßen und Gassen zu füllen!

•  Ich habe es satt, wie ihr feige vorbeigeht, wenn Deutsche vor euren Augen beleidigt, misshandelt, totgeschlagen und belästigt werden!

•  Ich habe es satt, dass euch nicht mal eure Lieben etwas bedeuten, dass ihr das kämpfen verlernt habt, dass ihr feige und nicht lebensfähig seid!

•  Ich habe es satt, dass ihr euch wehrlos vergendern lasst, dass ihr eure Kinder widerspruchs-und wehrlos der Frühsexualisierung preisgebt

•  Ihr seid nutzloses, dümmliches Biomaterial, das gerade gegen neue Sklaven ausgetauscht wird und ihr dürft für euren Genozid auch noch bezahlen!

•  Nein, für euch kämpfe ich nicht, für euch mache ich keinen Finger krumm, für euch begebe ich mich nicht in Gefahr.

Ich werde vorbeigehen, wenn ihr abgeschlachtet werdet, ich werde wegsehen, wenn sie euch aus euren Häusern zerren, ich werde mich abwenden, wenn sie eure Kinder schänden, eure Frauen verschleppen, eure Familien töten, denn ihr lasst unser Land vor die Hunde gehen, ich werde eure Hilfeschreie ignorieren, so, wie ihr die unseren gerade ignoriert, ich werde das tun, worin ihr es zur Perfektion gebracht habt, ich werde einfach Egoist sein!

Nein, für euch werde ich nicht sterben!

Noch ein klein wenig OT:

Berlin-Schöneberg: Zwei Gruppen mit Messer, Macheten und Brecheisen: Polizei verhindert brutale Massenschlägerei

tatue_tataVor einem Restaurant in Berlin-Schöneberg haben sich zwei bewaffnete Gruppen gegenseitig bedroht. Wie die Polizei berichtete, trafen von Zeugen alarmierte Ordnungshüter am Freitagabend rechtzeitig ein, so dass sie eine weitere Eskalation verhindern konnten. >>> weiterlesen

bunt schreibt:

bunt, bunter, am buntesten. Es lebe Berlin, Köln, Essen und Gelsenkirchen und die Kriminalität mit allem was dazu gehört wie z.B. Bandenkriminalität usw. Wie lange dies noch gut geht, wird man sehen.

Wer vor einigen Jahren…

… Herrn Thilo Sarrazin wegen seines Reality-Buches "Deutschland schafft sich ab" auf das übelste beschimpft hat, der sollte a.) dieses Buch einmal lesen und direkt danach zwei Wochen durch Berlin oder das Ruhrgebiet gehen und b.) sich in Grund und Boden schämen. Alles, wirklich alles, was der Mann beschrieben hat ist zwischenzeitlich eingetreten. Leider wollten es unsere "Bunte-Welt-Willkommenswinker" damals schon nicht wahrhaben und selbst jetzt, wo es in Deutschland nahezu täglich knallt, machen sie weiter bunte Demos für diesen Wahnsinn! Wie kann man solche Träumer eigentlich zur Vernunft bringen? Ich befürchte gar nicht. Wir hinterlassen unseren Kindern ein chaotisches Land und das WILL ICH NICHT!

Das langsame Ende Deutschlands

TÄGLICH ohne Ausnahme lese ich seit 2 Jahren solche (und schlimmere) Berichte aus dem ganzen Bundesgebiet. Die Vorfälle ähneln sich und sind erschreckend. Was noch erschreckender ist, dass es Mitbürger gibt, denen das Treiben in Deutschland immer noch nicht bunt genug ist und die gegen jene hetzen, welche ihre alte Heimat zurück möchten…  in der man auch als Frau getrost auch nachts auf die Straße gehen konnte und in dem unser Sozialsystem nicht noch für die Täter aufkommen musste, weil diese durch die Menschenrechte geschützt werden. Mir fehlen die Worte, um das ziehende, unheimliche Gefühl zu beschreiben, das mir angesichts dieser Entwicklung immer mehr schlaflose Nächte bereitet. Das ist nicht mehr mein Land und das sind nicht mehr meine Mitbürger. Das ist ein Wahnsinn!

Meine Meinung:

Es muss erst noch viel schlimmer kommen, viel viel schlimmer, sonst wacht der verblödete deutsche Michel und vor allen Dingen die deutsche Michaela nicht auf. Aber kein Grund zur Sorge, es wird noch viel, viel schlimmer kommen, nämlich dann, wenn die ISIS ihre Schlachtfeste in Deutschland feiert. Und mir scheint, langsam wird es auch in Deutschland Zeit, dass bewaffnete Soldaten auf den Straßen patrouillieren, denn die Polizei bringt’s ja wohl offensichtlich nicht.

Mag sein, dass dieses Deutschland nicht mehr dein Land ist, dafür ist es jetzt offensichtlich Merkels Deutschland und all ihre Wähler, das Deutschland der Gutmenschen, Flüchtlingshelfer, Refugees-Welcome-Klatscher und es wird immer bunter. Hier ein blaues Auge, dort ein blaues Auge, hier eine rote Blutlache, dort noch eine….

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Flüchtlinge haben Chancen als IT-Fachkräfte

merkel_it_verarscheNach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) können Flüchtlinge einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel leisten. Das sagte sie am Dienstag beim Besuch einer Programmierschule für Geflüchtete in Berlin. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Will Merkel uns veräppeln? Die meisten Flüchtlinge können nicht einmal bis fünf zählen und wie viele sollen dann als IT-Kräfte arbeiten? Und wie viele arbeitslose deutsche IT-Fachkräfte gibt es? Außerdem werden diese IT-Kräfte in ihrer Heimat viel dringender gebraucht. Genau so wollte sie uns heute offensichtlich mit der G20-Frauenkonferenz verarschen, an der auch die Tochter von Donald Trump, Ivanka Trump, teilnahm. Wieso lässt die sich für solch eine Geschwätzrunde einspannen?

BDI-Chef Ulrich Grillo hält Rente mit 85 für denkbar

ulrich_grilloGrillo sagte der Wirtschafts Woche: „Traditionell galt das Lebensalter minus 15 Jahre als angemessenes Renteneintrittsalter. Die Rente mit 65 bis 67 passt heute dazu. Wenn nun die Lebenserwartung alle 100 Jahre um 25 zunimmt, also alle vier Jahre durchschnittlich um ein Jahr, so könnte man das Renteneintrittsalter entsprechend anheben – wenn Menschen eines Tages 100 werden, würde sich rein theoretisch ein Renteneintrittsalter von 85 Jahren ergeben.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Das gilt selbstverständlich nur für deutsche Arbeitnehmer, damit alle Sozialschmarotzer sich weiterhin in der sozialen Hängematte ausruhen können. Wovon sollen die Sklaventreiber sonst ihren Luxus finanzieren? Mich wundert, dass Grillo noch nicht die Kinderarbeit fordert, selbstverständlich nur für deutsche Kinder, alles andere wäre ja rassistisch, um den angeblichen Fachkräftemangel zu beheben.

Siehe auch:

Video: Den Haag: Polizei stoppt Allahu Akbar-Psycho mit Schuss ins Bein (01:00)

Schweinerei! Wildschweine töten drei IS-Kämpfer

Essen: Anschlag auf Wohnhaus und Auto von AfD-Politiker Guido Reil

Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung – Sechs Millionen Migranten sollen nach der Wahl nach Deutschland einwandern

Weilers Wahrheit: Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn… (Folge 4)

Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

Video: Den Haag: Polizei stoppt Allahu Akbar-Psycho mit Schuss ins Bein (01:00)

28 Apr


Video: Den Haag: Polizisten schießen bewaffneten muslimischen Messermann nieder (01:00)

Vergangene Woche informierten Passanten in Den Haag die Polizei. Im Stadtteil Schilderswijk, wo 85 Prozent der Bewohner Migranten und mehrheitlich Moslems sind, randalierte ein mit einem langen Messer bewaffneter Mann, der kurz davor die Fensterscheiben eines Geschäftslokals eingeschlagen hatte. Die Polizei stellte die “Fachkraft” auf einer Kreuzung und forderte den Mann mehrfach auf das Messer fallen zu lassen, der dachte aber gar nicht daran, sondern bewegte sich im Gegenteil auf die mit Pistolen auf ihn zielenden Beamten zu.

Die wiederum fackelten dann nicht mehr lange und schossen den Allah-Krieger ins Bein. Erst dann ließ er das Messer fallen, wälzte sich am Boden, plärrte aber immer noch dass Allah größer sei. Der ganz normale Wahnsinn in Europas Straßen. Eines hat die niederländische Polizei aber wohl schon begriffen: Deeskalierende Stuhlkreise mit bewaffneten Koranpsychos bringen nichts.

Quelle: Den Haag: Polizei stoppt Allahu Akbar-Psycho

Noch ein klein wenig OT:

Paris: Unglaubliche Geschichte: Der muslimischer Attentäter Abu Jussuf al-Beldschiki, der in Paris einen Polizisten tötete wurde 2003 wegen mehrerer Tötungsversuche von Polizisten zu 20 Jahren Haft verurteilt, dann aber wurde die Strafe auf fünf Jahre reduziert

abu-jussuf-al-beldschikiDer ISIS-Terrorist Abu Jussuf al-Beldschiki

Hätte der Terroranschlag von Paris am Donnerstagabend verhindert werden können? Zumindest hätte der vorbestrafte und polizeibekannte Angreifer die Tat nicht ausüben können, hätte er jene 20 Jahre Haft abgesessen, zu denen er 2003 verurteilt worden war. Der 39-jährige Franzose hatte damals versucht, drei Menschen zu töten, unter ihnen zwei Polizeibeamte. Nachdem er in erster Instanz verurteilt wurde, ging er erfolgreich in Berufung und seine Haftstrafe wurde zwei Jahre später auf fünf Jahre reduziert. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Auch war bekannt, dass er Polizisten töten wollte. Er kam in Haft, aber wurde wieder freigelassen. Man hätte ihn lebenslang einsperren sollen oder wenigstens die 20 Jahre, die er bereits bekommen hat. Aber die Gutmenschenjustiz lies ihn mit fünf Jahren davon kommen.

Dresden: Die Deutschlandabschaffer werden immer bekloppter – Flüchtlingsboot mit Bronzeskulpturen soll vor Frauenkirche kommen

bekloppte_deutschlandabschafferNach der umstrittenen Bus-Installation soll in Dresden eine weitere politische Skulptur aufgestellt werden: Ein originales Flüchtlingsboot aus dem Mittelmeer, gefüllt mit 70 Bronzefiguren – allerdings nur für vier Tage. >>> weiterlesen

Brandenburg / Havel: Was für eine Justiz: Türke vergewaltigt 23-Jährige vier Stunden lang brutal und wird freigesprochen

verbrecherjustizSex mit Gewalt, aber keine Vergewaltigung Eine junge Frau lehnt es ab, mit einem Brandenburger Sex zu haben. Er wirft sie trotzdem aufs Bett, schiebt ihren Kopf zwischen zwei Metallstreben. Sie schreit, er soll aufhören, kratzt ihn. Der Akt ist gewalttätig, die Frau vier Stunden lang sein Opfer. Das zweifelt auch das Gericht nicht an – spricht aber den 23-Jährigen wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung frei. >>> weiterlesen

Maine Meinung:

Man kann nur kotzen, wenn die Begründung der Richterin für diesen Freispruch liest. Sie sagt: "Wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er ihr antat, als er in der Nacht der 18. August 2016 in seiner Wohnung über seine Bekannte herfiel und den Geschlechtsverkehr über Stunden hinweg so rabiat vollzog, dass sie in den folgenden beiden Wochen nicht richtig laufen konnte." Aber andererseits sage ich mir, man sollte seine Freunde besser aussuchen. Wer sich mit solchen Leuten einlässt, hat selber schuld. Und solchen Richtern und Richterinnen wünsche ich, dass sie auch eines Tages jemanden treffen, der nicht weiß, was er ihnen antut, damit sie einmal am eigenen Leib erfahren, was diesen Opfern angetan wurde. Sie hätten es verdient.

Mannheim (Baden-Württemberg): Asylbewerber tritt 26-jährige Studentin bewusstlos, quält und vergewaltigt sie Stunden lang

symbol_mannheim_gerichtEine 26-jährige Studentin wurde Opfer einer besonders brutalen Vergewaltigung durch einen Asylbewerber. Der Algerier quälte die junge Frau, trat gegen ihren Kopf bis sie bewusstlos wurde und vergewaltigt sie. Das Martyrium dauerte mehrere Stunden… Die 26-Jährige kommt mit schwersten Verletzungen in eine Klinik. Sie erleidet unter anderem einen Bruch des Augenhöhlenbodens und des Schlüsselbeins sowie Rippenfrakturen, Würgemale am Hals, Schürfwunden und Verletzungen am Unterleib. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Man lese sich nur einmal durch, wie brutal der algerische Vergewaltiger vorging, grausam und brutal. Genau dies, liebe Frauen, wird eure Zukunft sein. Aber davon wollen die Gutmenschen und Gutmenschinnen nichts wissen. Sie träumen immer noch von Multikulti und von einem friedlichen Islam, Außerdem sollte eine Frau nachts nicht mehr allein auf die Straße gehen. Das ist das Ergebnis eures Refugees-Welcome-Wahnsinns.

Aber was macht die Mehrheit der Frauen? Sie wählen weiterhin die Parteien, die noch mehr Migranten nach Deutschland holen und nennen die Mitglieder der AfD, der einzigen demokratischen Partei in Deutschland, die sich gegen diese Masseneinwanderung ausspricht, Nazis und Rassisten. Liebe Frauen, es sind nicht diese "Nazis und Rassisten", die euch diese Gewalt antun, sondern es sind die "Goldstücke" von denen Martin Schulz (SPD), Angela Merkel (CDU), Kathrin Göring-Eckhardt (Grüne) und wie sie alle heißen nicht genug bekommen können.

Und wartet einmal ab, was nach der Bundestagswahl im September 2017 geschieht, dann werden vermutlich weitere Millionen "edle Wilde", dank eurer Wahl, nach Deutschland kommen. Dann beschwert euch aber bitte nicht, wenn ihr selber zum Opfer werdet. Und vor allen Dingen erzählt mir bitte nicht, ihr hättet von all dem nichts gewusst. So blind kann doch wirklich niemand sein.

Siehe auch:

Schweinerei! Wildschweine töten drei IS-Kämpfer

Essen: Anschlag auf Wohnhaus und Auto von AfD-Politiker Guido Reil

Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung – Sechs Millionen Migranten sollen nach der Wahl nach Deutschland einwandern

Weilers Wahrheit: Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn… (Folge 4)

Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

Schweinerei! Wildschweine töten drei IS-Kämpfer

28 Apr

Indexexpurgatorius's Blog

Nicht nur von Waffen geht eine tödliche Gefahr aus, sondern auch von wilden Tieren, ja selbst Wildschweine. Im Norden des Iraks sollen drei IS-Kämpfer gar von einer Herde Wildschweine zu Tode getrampelt worden sein. Das berichtet die Londoner „Times“ unter Berufung auf einen Stammesführer aus der Region.
Demnach hätten die Kämpfer sich 80 Kilometer südwestlich von Kirkuk versteckt, um einen Angriff aus dem Hinterhalt vorzubereiten. Dabei, so der Mann, müssen sie die Herde aufgeschreckt haben, die dort und in angrenzenden Maisfeldern lebten. Die getöteten Kämpfer sollen zuvor 25 Menschen ermordet haben, die aus dem IS-Gebiet fliehen wollten.

„Mein ist die Rache“, sprach der Herr! Oder, auch Schweine haben ein Anrecht verspeist zu werden…

Ursprünglichen Post anzeigen

Essen: Anschlag auf Wohnhaus und Auto von AfD-Politiker Guido Reil

27 Apr

Von Michael Stürzenberger

anschlag_guido_reil

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fand ein Anschlag auf Haus und Auto des AfD-Landtagskandidaten Guido Reil statt. Die Scheiben seines Fahrzeugs wurden eingeschlagen und die Fassade seines Haus mit den Slogans “Fuck AfD” und “Arbeiter-Verräter” besprüht. Da Reil im Mai 2016 nach 26 Jahren Mitgliedschaft bei der SPD austrat, ist davon auszugehen, dass der oder die Täter aus dem linksextremen Bereich kommen. Der Staatsschutz Essen ermittelt. Guido Reil ist selber nicht vor Ort, da er sich zur Wahlkampfunterstützung in Schleswig-Holstein befindet.

Fotos des linken Terror-Anschlages:

IMG-20170421-WA0005 IMG-20170421-WA0002 IMG-20170421-WA0000  IMG-20170421-WA0003

Auch Opposition 24 berichtet mit einem Video, vor Ort aufgenommen von Sprecher der Essener AfD, Stefan Keuter. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann vermutete bereits am Mittwoch bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2016, dass linksextremistische Gewalttaten im Vorfeld der bevorstehenden Bundestagswahl zunehmen dürften:


Video: Zunahme linksextremistischer Gewalttaten zur Bundestagswahl – Bayerns Innenminister Hermann (00:45)

Aber die zuständige Familienministerin Manuela Schwesig ist der Meinung, dass der Linksextremismus ein “aufgebauschtes Problem” sei und pumpt weiterhin vermehrt Geld in den geradezu wahnhaften “Kampf gegen Rechts”, womit genau diese linksextemistischen Gewalttäter durch diverse Förderprogramme indirekt gefüttert werden. Es ist zu hoffen, dass die AfD im Herbst mit möglichst vielen Abgeordneten in den Bundestag einzieht, um dort massiv den Kampf gegen Links fordern zu können.

Fotos & Video: Stefan Keuter; Kamera München: Michael Stürzenberger

Quelle: Essen: Anschlag auf AfD-Politiker Guido Reil

Meine Meinung:

Die Linksfaschisten sprühen "Arbeiterverräter" auf seine Garage, dabei haben sie selber wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben gearbeitet, geschweige denn sich für die Rechte der Arbeiter eingesetzt, wie Guido Reil dies als Gewerkschafter seit Jahrzehnten tut. Sehr interessant ist auch diese Rede von Guido Reil in Dresden.


Video: Guido Reil (AfD) erzählt in Dresden seinen Weg von der SPD zur AfD (01:40:03)

guido_reil_afdBundestagskandidat Guido Reil (AfD) aus Essen

Siehe auch:

Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung – Sechs Millionen Migranten sollen nach der Wahl nach Deutschland einwandern

Weilers Wahrheit: Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn… (Folge 4)

Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

EU-Parlament will Völkerwanderung legalisieren und „Populisten“ bekämpfen

Memmingen (Bayern): Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben

Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung – Sechs Millionen Migranten sollen nach der Wahl nach Deutschland einwandern

27 Apr

Von Wolfgang Hübner

cheffeArbeitgeber fordern Masseneinwanderung: Sechs Millionen Erwerbsfähige, die aus dem Beruf ausscheiden, sollen durch Migranten aus "fernen (außereuropäischen) Drittstaaten" (Nordafrika, Schwarzafrika, Asien, Ost- und Südosteuropa) und aus europäischen Nachbarstaaten ersetzt werden.

Die etablierten Parteien haben von einflussreichster Stelle in Deutschland einen Marschbefehl bekommen, dem sie nach aller Erfahrung folgen werden: Der Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert von den Regierungsverantwortlichen nach der Bundestagswahl eine Einwanderungspolitik , die sich am Arbeitsmarkt orientiert.

Kramer hat auch schon eine Zahl genannt, nämlich sechs Millionen! Diese sechs Millionen Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter werden dem BDA-Chef zufolge bis 2030 in Deutschland nämlich fehlen. „Deutschland ist ein Einwanderungsland. Und Deutschland muss sich dieser Situation bewusst sein“, sagt Kramer. Deshalb brauche das Arbeitshaus der Europäischen Union eine Zuwanderung von Arbeitskräften wie in den 50er und 60er Jahren.

Der derzeit oberste Arbeitgeber hat auch schon konkrete Vorstellungen, wo die angeblich benötigten Erwerbsfähigen herkommen sollen, nämlich „nicht allein Zuwanderung aus fernen Drittstaaten, die Fachkräfte können auch aus den europäischen Nachbarstaaten kommen – dort wo die Arbeitslosigkeit erheblich höher ist als bei uns“. Sorgen machen Kramer allerdings, dass „zumindest am rechten Rand noch politisches Missbehagen wegen der zurückliegenden (?) Flüchtlingskrise“ bestehe. Allzu sehr grämen muss sich der BDA-Chef jedoch nicht, denn der sogenannte „rechte Rand“ ist derzeit mit internen Problemen völlig ausgelastet.

Um den Frauen in Deutschland zu ermöglichen, „ihre beruflichen Möglichkeiten auszuschöpfen“, fordert Kramer mehr Kitas, mehr Ganztagsbetreuung, mehr Ganztagsschulen; ältere Arbeitnehmer sollen Anreize bekommen, länger zu arbeiten. [BDI-Chef Ulrich Grillo hält Rente mit 85 für denkbar] Kurzum: Alles soll unternommen werden, um das derzeitige Niveau der wirtschaftlichen Leistungskraft auch künftig zu halten. Oder besser noch, Bruttosozialprodukt und Außenhandelsüberschuss weiter zu steigern. Was der BDA-Chef will, ist folglich die totale Ökonomisierung der deutschen Gesellschaft. Bei den Parteien, die nach der Bundestagswahl die Regierung bilden werden, kann er auf größtes Verständnis und bereitwillige Realisierung seiner Forderungen hoffen.

Betrachten wir, welche Folgen das für Deutschland haben wird:

• Mit der wegen des Wegfalls von Erwerbstätigen [durch Rente] angeblich notwendigen Masseneinwanderung werden eine Vielzahl von Problemen verbunden sein, die weder sozial, finanziell oder kulturell beherrschbar sein werden.

• In Anbetracht der voraussehbaren Auswirkungen von Rationalisierungen und Digitalisierung kann ein Import von Erwerbsfähigen schon in wenigen Jahren zu Heerscharen von Beziehern staatlicher Hilfen und der Implosion [Zusammenbruch] des Sozialstaats führen.

• Eine Einwanderungspolitik, die sich strikt am Arbeitsmarkt in Deutschland orientieren soll, also nicht auf die bereits gescheiterte Wunderwaffe [Massenmigration] vollständig unter- und minderqualifizierter „Flüchtlings“-Massen spekuliert, müsste aus anderen Staaten gerade diejenigen wegsaugen, die für die ökonomische Existenz dieser Staaten besonders wichtig sind. Länder mit hoher Jugendarbeitslosigkeit wie Spanien und Italien, aber auch andere sollen wegen der demographischen Lücke [geringe Geburtenrate] in Deutschland schlichtweg ihre Zukunft zugunsten des Weiterbetriebs der deutschen Arbeits- und Exportmaschine verlieren.

• Die geforderte maximale Ausnutzung des weiblichen Erwerbstätigenpotentials wird zu einer weiteren Zerstörung familiärer Strukturen und der Zunahme von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen führen [Antifa-Psychos]. Eine Zunahme der Geburtenrate ist davon auch nicht zu erwarten, eher das Gegenteil. [Birgit Kelle: Psychisch kranke Kinder – Horrorsignale der Krippengesellschaft]

Kramer und der Verband, dem er vorsteht, sind diese Folgen offenbar gleichgültig. Die Heimat dieser Leute ist nicht Deutschland, sondern die Profitmaximierung. Lenin soll einmal gesagt haben, der Kapitalist verkaufe noch den Strick, mit dem er gehängt werde. Leider will der mächtige BDA einen Strick verkaufen, mit dessen Schlinge sich nicht nur seine Mitglieder, sondern das gesamte deutsche Volk befindet, dessen Identität und Sozialordnung in nicht zu ferner Zukunft „gehängt“ werden dürfte. Hinter der Maske des um die Zukunft besorgten Mannes der Wirtschaft verbirgt sich nur ein weiterer verantwortungsloser Verantwortlicher im Merkel-Land.

Doch wird der Ehrenbürger der Hochschule Bremerhaven weder ein schlechtes Gewissen haben, noch kann Kramer moralisch verurteilt werden. Denn er bewegt sich konsequent in der Logik eines Systems, in dem die Menschen Spielbälle einer Ökonomie der wenigen Gewinner und vielen Verlierer sind.

Mit sozialer Marktwirtschaft hat dieser die eigene nationale Substanz zerstörende, im Ausland zunehmend als aggressiv wahrgenommene Exportkapitalismus deutscher Prägung nur noch wenig zu tun. Wer den Anspruch hat, in Deutschland tatsächlich alternative Politik zu machen, wird deshalb der Herausforderung nicht ausweichen können, alternative Wege zu und in einer marktwirtschaftlich grundierten Volkswirtschaft zu finden, die diese Bezeichnung auch wieder verdient.

Quelle: Wolfgang Hübner: Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung

Meine Meinung:

Wenn man qualifizierte Arbeitskräfte aus dem europäischen Ausland absaugt, führt dies zwangsläufig dazu, dass diese Staaten ein geringeres Wirtschaftswachstum und eine höhere Arbeitslosigkeit haben werden. Weil diese Staaten aber am Tropf der EU hängen, würde man, vor allen Dingen Deutschland, Wirtschaftshilfen in diese Länder fließen lassen, so wie man heute den griechischen Staat unterstützt.

Und sind die erst einmal in dieser Abhängigkeit, werden sie keine Anstrengungen unternehmen, die eigene Situation zu verbessern. Die EU zahlt ja. Das Geld, welches man in Deutschland durch die europäischen Migranten verdient hätte, würde man also wieder in die europäischen Staaten investieren müssen, aus dem man die Arbeitskräfte entzogen hat. Warum denkt niemand darüber nach, wie man mittelfristig die Geburtenrate  in Deutschland verbessern kann? [Klaus Stein: Wie man die Geburtenrate in Deutschland erhöhen könnte]

Saugt man aus außereuropäischen Staaten Arbeitskräfte ab, dann würde dies automatisch eine Massenflucht nach Europa zur Folge haben. Aber das ist den Arbeitgebern ohnehin egal, für sie zählt nur, dass die eigene Kasse klingelt. Soziale und gesellschaftspolitische Fragen interessieren sie nicht.

Noch ein klein wenig OT:

Fresno (Kalifornien, USA): Schwarzer muslimischer Allahu Akbar-Killer tötet vier Menschen – „Ich hasse alle Weißen”

kori_al_muhammad Fresno shooter Kori Ali Muhammad’s rap video (dailymail.co.uk) (00:42)

Am Dienstag gegen elf Uhr Ortszeit erschoss der 39-jährige Kori Ali Muhammad im kalifornischen Fresno auf offener Straße drei Männer. Die Opfer waren willkürlich gewählt worden, wichtig für den Täter war, es mussten Weiße sein. Schon am Donnerstag soll der Moslem einen unbewaffneten 25-jährigen Wachmann vor einem Hotel erschossen haben, seither war nach ihm gefahndet worden. Jerry Dyer, Chef der örtlichen Polizei bestätigte, dass der Täter bei seiner Verhaftung „Allahu Akbar“ gerufen habe. Und er soll bekannt haben:

Ich hasse alle Weißen“. Dieser Hass kam auch in seinen Einträgen in den sozialen Medien zum Ausdruck. Weiße seien Teufel, schrieb er da und dass es Krieg zwischen Schwarzen und Weißen gebe. Die Behörden werten die Taten nicht als Terror, sondern als Hassverbrechen. Im Grunde ist es aber egal welchen Namen die Gewalttaten bekommen. Fakt ist – ein schwarzer Moslem hat einmal mehr im Namen der Blut- und Mordideologie Islam weiße „Ungläubige“ getötet.

Quelle: USA: Allahu Akbar-Killer tötet drei Menschen

Siehe auch: Er schrie „Allahu Akbar“ – US-Rapper "Black Jesus" erschießt vier Menschen – weil sie weiß waren (berliner-kurier.de)

Meine Meinung:

Wenn ich mir das Video anschaue, stelle ich mir die Frage hat da jemand sein Gehirn zugekokst oder mit Crack zerstört? Oder sind das die Folgen der "Friedensreligion"? Und der Hass auf alle Weißen wird den Schwarzen von den linken “Weltverbessern” eingeredet, die ihnen immer wieder suggerieren, die Weißen seien Schuld an ihrer schlechten wirtschaftlichen sozialen Lage. Dabei sind es die Schwarzen selber, die sich wirtschaftlich und sozial ins Abseits kicken.

Wer erschießt die Schwarzen? – Schwarze!

Christopher Jackson: Was heißt es schwarze Schüler zu unterrichten?

Eugen Sorg: Schwarze Pädagogik – Wenn linke Traumtänzer auf „Edle Wilde” treffen

Siehe auch:

Weilers Wahrheit: Du weißt, dass Du in Deutschland bist (Folge 4)

Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

EU-Parlament will Völkerwanderung legalisieren und „Populisten“ bekämpfen

Memmingen (Bayern): Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben

Tschechien nimmt keine Invasoren mehr

Weilers Wahrheit: Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn… (Folge 4)

27 Apr

1_kirche-antifa

Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn die Medien wegen Trumps US-Einreiseverbot für Muslime zwar künstlich hyperventilieren, dieselben Medien aber keinen Mucks von sich gegeben haben, als Trumps Vorgänger diese Muslime in ihren Heimatländern bombardiert haben.

Du weißt erst recht, dass Du in Deutschland bist, wenn die eingewanderten Terrorangriffe, Vergewaltigungen und Kopftretereien zwar täglich mehr werden, Dir Medien und Politik aber weismachen wollen, es gäbe quasi stündlich Angriffe gegenüber Ausländern.

Und Du kannst Dir sicher sein, dass Du in Deutschland bist, wenn zwar die Mehrheitsbevölkerung diese unheilvolle Entwicklung zur Kenntnis nimmt, aber in der Wahlkabine dann doch lieber wieder die Verursacher-Parteien wählt, weil man ja irgendwie nicht rechts sein will….

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers

Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn Du als Deutscher ruck-zuck wegen Volksverhetzung verurteilt wirst, weil Du angeblich Ausländer fremdenfeindlich beleidigt hast, die Gerichte es allerdings für legitim halten, wenn Ausländer das deutsche Volk als Köterrasse bezeichnen.

Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn der SPD-Kanzlerkandidat die AfD als eine Schande für Deutschland bezeichnet, er es allerdings keineswegs als Schande empfindet, mit einer Partei zu koalieren, deren Mitglieder mit Crystal-Meth erwischt werden, pädophile Einschläge haben, oder auf Demos mitlaufen, bei denen „Deutschland verrecke“ skandiert wird.

Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn patriotische Parteien, schikaniert, denunziert und durch hasserfüllte und gewalttätige Mobs angegriffen werden, die Initiatoren dieser Hexenjagden aber als tolerante Demokraten dargestellt werden.

Du weißt, dass Du in Deutschland bist, wenn sich türkische Wahlberechtigte im Türkei-Referendum zwar mehrheitlich gegen ein demokratisches Staatswesen entscheiden, der

Ursprünglichen Post anzeigen 380 weitere Wörter

Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

26 Apr

kommender_dschihadHeute führen wir wieder ein Gespräch mit Dough Casey, das wir mit euch teilen wollen. Im Interview redet Doug Casey mit mir über Heilige Kriege in Europa. Allerdings geht es nicht um die Kreuzzüge. Es geht um einen brandaktuellen Heiligen Krieg. Einige Leute werden denken, ich sei verrückt, dieses Thema überhaupt anzusprechen.

Vor einigen Wochen allerdings sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu, dass auf Europa "Religionskriege" zukommen würden. Das ist eine deutliche Warnung. Man muss so etwas ernst nehmen. Vor kurzem setzte ich mich daher mit Doug zusammen, um über die Angelegenheit zu sprechen. Ich hoffe, euch gefällt die Unterhaltung, wie sie mir gefallen hat.

Justin: Doug, der türkische Außenminister sagte kürzlich, dass auf Europa "Religionskriege" zukommen werden. Denken Sie, das wird tatsächlich so eintreten?

Doug: Nun, die menschliche Natur hat sich über viele Jahrtausende nicht verändert. Und Religion ist für das Tier Mensch eine wichtige Angelegenheit. Vielleicht waren Menschen schon immer anfällig für solche Kriege, wirft man aber einen Blick in die Geschichte, dann sieht man, dass Religionskriege erst mit dem Aufkommen von Judentum, Christentum und Islam relevant wurden.

Diese Religionen – die übrigens immer schon im Kriegszustand miteinander und allen anderen Religionen standen – sind sich natürlich sehr ähnlich, da sie alle nur an einen Gott glauben. Die paganischen Religionen [1] waren und sind gegenüber anderer Völker Götter und Glauben viel offener.

[1] Unter paganischen Religionen, versteht man heidnische Religionen, meist Stammes- und Naturreligionen, die nicht an einen monotheistischen (einzigen) Gott glauben. Vielmehr gibt so auf die jeweilige Situation bezogen verschiedene Götter, wie etwa den Kriegsgott, den Totengott, die Göttin der Fruchtbarkeit, der Jagd, der Heilkunst, der Gesundheit, den Sonnengott, den Gott des Feuers, des Ackerbaus, usw.

Neuheiden beziehen sich unter anderem auf nordische und keltische Märchen und Sagen sowie auf Traditionen und exotische Rituale der sogenannten „Naturreligionen“. Besonders germanische, asiatische, indianische und keltische Elemente werden aufgegriffen und – ohne Rücksicht auf den historischen oder geographischen Kontext – den eigenen Vorstellungen angepasst.

Die Frage ist dabei immer, welcher Gott ist der richtige? Soll man nun an Jaweh, Jesus oder Allah glauben? Die drei scheinen mir doch sehr verschieden von einander zu sein, basierend auf dem, was über sie gesagt wird und was ihre Anhänger glauben. Der Islam und das Christentum stehen sich seit dem 7. Jahrhundert gegenüber und das wird sich vermutlich nicht ändern. Sie beide behaupten, den einzig wahren Gott zu vertreten, aber die Ansichten über diesen Gott unterscheiden sich fundamental – sie sind nicht die selben. Es handelt sich also um einen nicht auflösbaren Gegensatz.

Justin: Die Zutaten für einen Heiligen Krieg waren also immer schon da?

Doug: Ja. Bis vor etwa 100 Jahren gab es im Christentum ein Gefühl der moralischen Pflicht zur Konversion aller, darunter auch fehlgeleitete Christen. Heutzutage gibt es fast nur noch Moslems mit dieser Einstellung. Es ist absolut möglich und sogar wahrscheinlich, dass wir einen offenen Religionskrieg erleben werden. Auch wenn es im hochgradig politisch korrekten Westen natürlich unter einem anderen Namen laufen wird.

Die fortgesetzte Invasion von Europa durch Moslems ist ein Teil davon – auch wenn das per se keine wirklich religiöse Entwicklung ist. Mit ein Grund, warum Moslems dorthin einwandern, sind wirtschaftliche Perspektiven. Und auch, weil Religion im heutigen Europa tot ist. Europa hat eine post-christliche Gesellschaft. Nur noch wenige Menschen in Europa gehen zur Kirche oder nehmen das Christentum wirklich ernst, die Gesellschaft ist durch und durch säkularisiert. Was auch ein Teil des Problems ist, da sie den Staat zu ihrem neuen Gott gemacht haben.

Der Staat aber verspricht niemandem ein Leben nach dem Tod. Daher sind die Europäer in meinen Augen ziemlich reif für eine Konversion zum Islam. Das ist ein ernstes Problem, da der Islam inkompatibel und eine Gegenthese zur westlichen Zivilisation ist.

Justin: Warum ist die Angelegenheit wichtig für den Durchschnittsamerikaner?

Doug: Es ist Teil der schleichenden Zerstörung der westlichen Kultur. Viele Termiten – Sozialismus, Kulturmarxismus, der Geschlechterkrieg – haben über mehrere Jahrzehnte hinweg die Fundamente der westlichen Zivilisation weggefressen. Der Islam selbst stellt keine wirkliche Bedrohung dar. Der Koran, dem die politisch Korrekten so gerne mit Respekt entgegentreten, ist nicht mehr als eine armselig geschriebene mittelalterliche Zukunftsphantasie. Er ist der lebende Beweis dafür, dass Menschen dazu fähig sind, absolut alles zu glauben.

Doch trotz allem ist der Islam eine Bedrohung für den Westen, da dutzende Millionen Migranten auf den Kontinent eingeladen wurden, um dort auf Kosten der alteingesessenen Bevölkerung zu leben. Europa wird am Ende wie auch schon Rom von innen heraus zerfallen. Der Durchschnittseuropäer glaubt an nichts – außer dass seine eigene Zivilisation nichts wert, sondern im Gegenteil etwas böses ist. Kein Wunder, dass ihnen die Migranten mit Verachtung entgegentreten.

Die Mohammedaner – auch wenn es politisch sehr inkorrekt ist, sie so zu bezeichnen – sind technologisch und wirtschaftlich rückständig. Und so lange sie den Koran in den Mittelpunkt ihres Lebens rücken – und das müssen sie, da er das unmittelbare und unanfechtbare Wort Allahs ist – werden sie rückständig bleiben. Gäbe es aufgrund eines geologischen Zufalls nicht eine Menge billiges Öl in der von ihnen bewohnten Region, dann hätte der Westen absolut keinen Grund, sich darum zu kümmern, was sie denken, sagen, oder machen. Sie wären nicht viel mehr als eine verschrobene Touristenattraktion.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Moslems im Verlauf der kommenden 100 Jahre von ihrem primitiven Glauben abfallen werden. Das aber ist eine andere Geschichte.. Und bis dahin wird noch eine Menge passieren.

Justin: Doug, ich weis du warst von Anfang an der Überzeugung, dass die Europäische Union zum scheitern verurteilt ist. Könnten es religiöse Spannungen sein, die diese unausweichliche Krise auslösen? Oder wird der letzte Nagel im Sarg der EU aus einer Wirtschafts- oder Finanzkrise bestehen?

Doug: Religion spielt definitiv eine Rolle in der Krisenentwicklung. Man darf nicht vergessen, dass bereits heute Teile von Kontinentaleuropa, wie etwa das Kosovo, Albanien und die Türkei muslimisch sind, was auch für Teile Bulgariens gilt. 10% aller Westeuropäer sind heute Moslems. Es gibt in Südrussland rund 20 Millionen Moslems und das wird noch ein großes Problem für Moskau werden. Imperien erleiden immer wieder Rückschläge, wie es auch die Franzosen und Briten erfahren mussten. Und die Amerikaner entdecken das gerade. Die Sympathisanten des Feindes befinden sich bereits innerhalb der Mauern. London verwandelt sich in Karatschi, Paris wird Kinshasa und Rom wird bald schon Lagos ähneln.

Ich zweifle nicht daran, dass es einen Krieg gegen den Islam geben wird. Wenn auch, wie ich schon sagte, nur noch wenige Europäer das Christentum ernst nehmen. Der Islam dagegen ist bei weitem virulenter [gefährlicher, schädlicher] als das Christentum – er ähnelt dem Christentum des Mittelalters. Selbst der Durchschnittsmoslem hält sich im Alltagsleben "mehr oder weniger" an die religiösen Regeln und wenn es hart auf hart kommt, dann nimmt er seine Religion sehr ernst – genauso, wie es die Christen vor hunderten von Jahren gemacht haben. Die Lage ist also sehr ernst.

Es ist viel mehr ein Krieg der Kulturen, als ein wirtschaftlicher oder militärischer. Und ich habe Angst, dass der Westen diesen beinahe schon verloren hat. Es ist wirklich tragisch, da fast alles Gute auf der Welt aus dem Westen kam – vor allem Freiheit, Kapitalismus, Individualismus, Wissenschaft, Technologie, Literatur. Zukünftige Generationen werden es vermissen. Tragischerweise.

Justin: Doug, vielen Dank für das Gespräch.

Doug: Immer gerne.

Für www.CaseyResearch.com, 6. April 2017

Quelle: Interview mit Doug Casey über den kommenden Heiligen Krieg

Meine Meinung:

Ich könnte mir vorstellen, dass es Parallelen zur Islamisierung Spaniens gibt. 800 Jahre lang stand Spanien unter islamischer Herrschaft. Diese Epoche gilt als das goldene Zeitalter der kulturellen Blüte und der religiösen Toleranz unter Muslimen, Christen und Juden. Das ist allerdings ein Mythos, zu schön, um wahr zu sein, der aber von den Linken immer und immer wiederholt wird. In Wirklichkeit überzogen die Muslime Spanien mit endlosen und grausamen Eroberungs- und Unterwerfungskriegen.

Was Europa wahrscheinlich ebenso bevorstehen könnte ist eine Islamisierung wie sie in der Türkei vollzogen wurde. Die Türkei war über 1000 Jahre ein christliches Land, bis es von den Osmanen erobert wurde. Entweder flohen die Christen aus der Türkei oder sie wurden zwangsislamisiert. Wer sich weigerte dem Islam beizutreten wurde getötet. Heute sind fast alle Christen in der Türkei so gut wie ausgerottet.

In Nordafrika geht zur Zeit dasselbe vor sich (ISIS) und in Indonesien, dem mit 200 Millionen Muslimen bevölkerungsreichsten Land der Erde, geht ebenfalls eine radikale Islamisierung vor sich. Und ich fürchte, genau dieses Schicksal steht den Europäern bevor, denn die Islamisierung geht immer mit Feuer und Schwert einher.

Die Behauptung, der Islam sei eine Friedensreligion, ist nichts als eine Lüge. Schon Mohammed führte 74 Kriege gegen Juden, Christen und arabische Polytheisten, die an mehrere Götter glaubten. Wer nicht den Islam annahm wurde getötet.

Aber genau so, wie in Spanien, geht dieser Islamterror irgendwann zu Ende. Der islamische Terror könnte allerdings Jahrzehnte oder Jahrhunderte andauern. Heute, in Zeiten von Kernwaffen, weiß man aber nicht, ob solche kriegerischen Auseinandersetzungen nicht in einen Dritten Weltkrieg führen könnte.

Siehe auch:

Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

EU-Parlament will Völkerwanderung legalisieren und „Populisten“ bekämpfen

Memmingen (Bayern): Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben

Tschechien nimmt keine Invasoren mehr

Hamed Abdel-Samad: 90 Prozent der Deutsch-Türken für den Diktator Erdogan

“Femi-Kondom” schützt Frauen vor Vergewaltigung – Höllenqualen für den Vergewaltiger

Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

26 Apr

ark_zuckerg_hilf_dabei_islamkritiker_umzubringenHilft Facebook-Chef Mark Zuckermann dabei Islamkritiker in Pakistan zu töten?

Es gibt ein neues Videos von "Reaktionär" DOE – dem arschkonservativen Internetmagazin. Das sollte sich jeder ansehen. Es zeigt, wie sehr die Meinungsfreiheit in Deutschland eingeschränkt werden soll. Wir gehen direkt auf eine Diktatur zu. In erster Linie sollen regierungs-, einwanderungs- und islamkritische Meinungen  kriminalisiert und bestraft werden.

Mit anderen Worten, die politische Opposition soll ausgeschaltet werden. Ich hätte niemals gedacht, dass so etwas in Deutschland und Europa möglich sein könnte. Meinungsfreiheit ade. Und ich glaube, dies ist erst der erste Schritt. Mir scheint, wir gehen auf eine Zukunft zu, in der die Menschen versklavt werden sollen.

In Pakistan geht es sogar so weit, dass Islamkritiker, die ihre Meinung auf Facebook posten, von Facebook an die Regierung ausgeliefert werden. Diesen droht dann die Todesstrafe. Eigentlich müsste dies Facebook-Chef Marc Zuckermann bekannt sein. Ist er damit nicht für den Tod von Islamkritikern mitverantwortlich? Was denkt er sich dabei? Ist ihm der Gewinn wichtiger als das Leben von Menschen? Ich hätte wirklich niemals geglaubt, dass wir solchen Zeiten entgegengehen könnten. Wer heute noch die etablierten Parteien wählt, macht sich mitschuldig an der Abschaffung der Presse- und Meinungsfreiheit.

Dadurch, dass Marc Zuckermann sich den europäischen Regierungen unterworfen hat, er hatte sich ja bereits der chinesischen Diktatur unterworfen, stirbt am Ende vielleicht sogar sein Lebenswerk, Facebook, denn wenn man dort nicht mehr seine freie Meinung äußern kann, wird niemand dort noch posten wollen. Dann kann er auch die ganze Werbung, an der er verdient, vergessen, weil sie niemand mehr anschaut.

Die deutschen Medien schweigen dazu. Wahrscheinlich ist es vielen von ihnen sogar recht, denn ihre Auflagen gehen immer mehr in den Keller. Und wenn man die sozialen Netze erst einmal im Würgegriff hat, wenn man sie also ausgeschaltet hat, dann bleibt nur noch die Lügenpresse, glauben sie jedenfalls. Aber die Meinungsfreiheit wird immer Mittel und Wege finden, ihre Meinung zu äußern und wenn man dazu notfalls auf dem mehrsprachigen russischen sozialen Netzwerk vk.com posten muss. Man lasse sich das einmal auf der Zunge zergehen, im Russland herrscht mehr Meinungsfreiheit als im "freien" Europa.

Zeitungen (überregional, gegenüber Vorjahr): Bild, BamS und WamS verlieren mehr als 10%, Gewinne für die Junge Freiheit und den Freitag: Bild (-10,7%) – taz (tageszeitung) (-4,8%) – Bild am Sonntag (-10,9%) – Welt am Sonntag (-10,1%) – FAZ (-6,4%) – Junge Freiheit (+5,1%) – Freitag +18,4%)

Regionalzeitungen: B.Z., Express und tz verlieren 12% – Hamburger Morgenpost (-10,8%) – Berliner Morgenpost (-10,8%) – Morgenpost Sachsen (-10,7%) – Funke Mediengruppe (-5,9) – Köln Express (-12,4%) – Junge Freiheit (+5,1%) – Tagesspiegel (+1,1%) Passauer Neue Presse (+4,9%).


Video: Reaktionär – Folge 24 – 1984 – über Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Zensur (24:55)

Siehe auch:

EU-Parlament will Völkerwanderung legalisieren und „Populisten“ bekämpfen

Memmingen (Bayern): Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben

Tschechien nimmt keine Invasoren mehr

Hamed Abdel-Samad: 90 Prozent der Deutsch-Türken für den Diktator Erdogan

“Femi-Kondom” schützt Frauen vor Vergewaltigung – Höllenqualen für den Vergewaltiger

Es geschehen noch Zeichen und Wunder – Linksjugend “Solid” in Sachsen-Anhalt kritisiert den Islam

EU-Parlament will Völkerwanderung legalisieren und „Populisten“ bekämpfen

26 Apr

Bayern ist FREI

world population growth 2008-2050 World Population Growth 2008-2050

Das Europäische Parlament hat am 5. April einen Entschließungsantrag verabschiedet, der gleich zu Beginn Migration zu einem „Menschenrecht“ erklärt und insbesondere aufgrund kommender afrikanischer Hungerkatastrophen einen verstärkten Bedarf nach legalen Einreiserouten sieht, die es zu betreiben gelte, damit der „Schutz der europäischen Außengrenzen“ (gegen unkontrolliertes Eindringen) gelingen und Schleppern das Wasser abgegraben werden kann.  An den europäischen Außengrenzen solle eine geordnete Einreise aller Schutzbedürftigen ermöglicht und in den Herkunftsländern dafür geworben werden.So ließen sich unangenehme Medienbilder und peinliche Nachrichten wie diese vermeiden:


Der Antrag wurde von einem spanischen „Konservativen“ erarbeitet und von drei Ausschüssen (Außenpolitik, Entwicklung, Bürgerrechte) überarbeitet und zuletzt vom Plenum durch Mehrheitsvotum angenommen.  Parlamentspräsident Antonio Tajani rechnet vor diesem Hintergrund für die nächsten 10 Jahre mit 30 Millionen Schutzsuchenden aus Afrika und empfiehlt, wir müssten ihnen in Afrika lebenswerte Städte bauen, damit möglichst viele von ihnen freiwillig dort bleiben.  Der Entschließungsantrag fordert, alle…

Ursprünglichen Post anzeigen 857 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: