Tag Archives: gewalt

Video: Honigwabe – HW #152: Berliner Badespaß & T-Rohr Oslo – 04:04:57

26 Jun

berlin-schwimmbad

Video: Honigwabe – HW #152: Berliner Badespaß & T-Rohr Oslo – Beginn 18:00 UHR

Die Aufzeichnung der heutigen Honigwabe ist online!

Gegenstimme:

https://gegenstimme.tv/w/dH81yWnxzwio2KEaX7YoMX

Gettr:

https://gettr.com/streaming/p1fuohk5393

Video: Martin Sellner: Von Köln bis zum Gardasee – Migrantengewalt und sexuelle Belästigungen gegen deutsche / europäische Frauen (13:42)

16 Jun

sellner-gardasee

Video: Martin Sellner: Von Köln bis zum Gardasee – Migrantengewalt und sexuelle Belästigungen gegen deutsche / europäische Frauen (13:42)

Die Schande von Köln & die Schande vom Gardasee. Demographische Faktoren (Massenmigration und Islamisierung) führen unweigerlich zu einer Häufung multikultureller „Schocks“ in der Endphase des Bevölkerungsaustauschs.

„1500 Jugendliche“: Übergriffe, Gewalt: Horrorszenen am Gardasee

https://www.krone.at/2732053

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg MSLive#129: Migranten marodieren am Gardasee, Transen marschieren & Kommunalwahlen in Sachsen und Thüringen (01:36:05)

15 Jun

mslive#129-2

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg MSLive#129: Migranten marodieren am Gardasee, Transen marschieren & Kommunalwahlen in Sachsen und Thüringen (01:36:05)

Dicht gepackt war die Sendezeit wieder mit Vorkommnissen, die es zu besprechen gab:

Die Spaßvögel der Pride haben ihren Kasperltheater durch die Innenstadt gewälzt, nachdem Politik und Medien das Volk schon tagein tagaus mit ihren schwachsinnigen Inhalten malträtieren.

Jene Vielfalt, die dann im tatsächlichen Leben der Menschen ankommt, ist eine andere. 1500 Araber und Afrikaner haben einen italienischen Urlaubsort mit der ihnen eigenen „Bereicherung“ überzogen: Sexuelle Belästigung, Überfälle und Krawall.

Aus Kommunalwahlen in Sachsen und Thüringen war zu lesen, dass die Bevölkerung kapituliert hat.


Audio: Am Gardasee suchen afrikanische Migranten einen italienischen Urlaubsort heim. Sie brüllen „das ist Afrika“ und vergewaltigen Italienische Mädchen. (17:54)

https://t.me/martinsellnerIB/12633


Gewalt-Exzesse am Gardasee werden Fall fürs Parlament in Rom

https://www.oe24.at/welt/gewalt-exzesse-am-gardasee-werden-fall-fuers-parlament-in-rom/521954026


Audio: Am Gardasee suchen afrikanische Migranten einen italienischen Urlaubsort heim. Sie brüllen „das ist Afrika“ und vergewaltigen Italienische Mädchen. (17:54)

https://t.me/martinsellnerIB/12633

Italien: Sexuelle Übergriffe von Jugendlichen mit nord- und schwarzafrikanischem Migrationshintergrund am Gardasee – Sexuelle Belästigungen, Schlägereien, Messerstechereien und Gewalt

11 Jun

gardasee

Sexuelle Übergriffe Jugendlicher mit Migrationshintergrund auf junge Frauen am Gardasee haben in Italien die Debatte über die mangelhafte oder missglückte gesellschaftliche Integration von Migranten aus Afrika sowie von Einwanderern aus dem Maghreb (Nordafrika: Marokko, Tunesien, Algerien, Westsahara) neu befeuert.

Im Zusammenhang mit einer Party junger Maghrebiner war es am vergangenen Donnerstag zu chaotischen Szenen und Gewalttaten gekommen. Die italienischen Behörden haben Ermittlungen gegen rund 30 Männer wegen des Vorwurfs sexueller Übergriffe auf Frauen im Alter von 16 und 17 Jahren sowie wegen des Verdachts rassistischer Beleidigungen aufgenommen.

2000 Jugendliche verabreden sich, um einen Badeort „zu erobern“

Die mehr als 2000 Jugendlichen aus dem Maghreb und aus Schwarzafrika hatten sich über die sozialen Medien unter dem Motto „L’Africa à Peschiera“ (Afrika in Peschiera) verabredet, um das pittoreske Städtchen „zu erobern“.

Nach italienischen Medienberichten riefen die maghrebinischen Jugendlichen gemäß Ermittlungsakten der Polizei: „Weiße Frauen haben hier nichts zu suchen!“ Anschließend begannen die sexualisierten Übergriffe.

weiterlesen:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/uebergriffe-am-gardasee-italien-debattiert-ueber-integration-18089267.html

Meine Meinung:

Mit den Muslimen gibt es überall nur Probleme. Warum weisen wir sie nicht einfach wieder aus? Aber wer sich gerne von ihnen sexuell belästigen, überfallen, ausrauben und abstechen lassen möchte, dem sei das gegönnt. Aber erwartet nicht meine Sympathie.

Jedem, der sich informiert hat, was dies seit vielen Jahren bewusst, dass wir hier genau diese Zustände bekommen werden. Aber Linke, Schwarze, Gelbe, Rote und Grüne sind offenbar zu dumm oder zu faul, sich zu informieren.

Mathias schreibt:

2050 gibt es mehr Nigerianer als Amerikaner. Bei der Sozialisierung geht es zurück in die Steinzeit. Ein sicheres Europa wird es nicht mehr geben

https://twitter.com/BergmannMathias/status/1535644508586758146

Mark schreibt:

Boko Haram hätte in Deutschland auch kaum mit Widerstand zu rechnen.

https://twitter.com/solarflare1966/status/1535663196488486913

Moeschie schreibt:

Sie erobern uns, langsam und immer frecher. Wir haben es aufgrund der langen Friedenszeit verlernt uns zu wehren. Hinzu kommt diese scheiß „Moral“ „Das darf man ja nicht machen“ „Das darf man ja nicht sagen“

Fynn schreibt:

Die Italiener sind aber immerhin politisch deutlich weiter als wir. Nach der nächsten Parlamentswahl wird Italien politisch sehr wahrscheinlich zu Ungarn 2.0

https://twitter.com/Fynnlant/status/1535618698123390976

Meine Meinung:

Ich hoffe wirklich, dass Italien dann eine rechte Regierung bekommt, die die islamische Massenmigration wieder rückgängig macht und alle Muslime wieder ausweist. Und ich möchte nicht wissen, wie viel Leserkommentare in einer bestimmten Zeitung gelöscht wurden. Feiges und verlogenes Pach.

Minute 03:52:34

Video: Passenger: Let her go (04:20)

https://youtu.be/EX7oWSbVbGY

Düsseldorf: „Partygäste“ stechen immer häufiger zu: Immer mehr Schwerverletzte – bei den Partygästen handelt es sich fast ausschließlich um Migranten und Ausländer

19 Mai

duesseldorf-krawalle

Die Düsseldorfer Altstadt, seit Jahren in den Abendstunden und am Wochenende frei von Einheimischen und fest in der Hand von sogenannten „Partygästen“, kann sich vor Gewalttaten nicht mehr retten. Neben schweren Körperverletzungen wie Messerstechereien nimmt auch der Widerstand gegen Polizeibeamte zu.

Fast ausschließlich Migranten und Ausländer

Um wen es sich bei den sogenannten „Partygästen“ handelt, das möchte offensichtlich weder die Polizei noch die politisch-korrekte WAZ benennen. Der Terror spielt sich bereits seit Jahren in Düsseldorf ab. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit treiben sich an den Wochenenden gewalttätige „Jugendgruppen“ in der Altstadt von Düsseldorf herum.

Gegen Randale, Schlägereien, Messerstechereien, Raub und Diebstahl, begangen durch kriminelle Jugendgruppen, versuchen Großaufgebote der Polizei anzugehen. Augenzeugen berichten immer wieder: Bei diesen „Partygästen“ und „Jugendgruppen“ handelt sich hier fast ausschließlich um Migranten und Ausländer.

weiterlesen:

https://journalistenwatch.com/2022/05/19/partygaeste-immer-schwerverletzte/

Jugendbande in Mönchengladbach : Zwischen Gewalt und Frust – Wer sind die „Ghetto-Boys“? (Bezahlschranke)

https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/jugendkriminalitaet-in-moenchengladbach-das-sind-die-ghetto-boys-die-rauben-schlagen-poebeln_aid-69463413

Meine Meinung:

Warum unternimmt die Politik und die Polizei nichts dagegen? Will man einen Bürgerkrieg vermeiden? Keine Sorge, der kommt früher oder später sowieso. Warum schauen alle etablierten Parteien weg und warum schiebt man die kriminellen Migranten nicht ab?

Wenn die Zustände so sind, wie sie in dem Artikel beschrieben sind, warum setzen sich dann alle etablierten Parteien für eine weitere Massenmigration ein? Wollen sie Deutschland vernichten?

Ist es die Absicht von Rot-Grün Deutschland über das Wahlrecht für Ausländer in einen rot-grün-islamischen Staat zu verwandeln? Warum erkennen die rot-grünen Wähler nicht die Gefahren, die damit verbunden sind? Müssen erst alle deutschen Städte wie Düsseldorf-Altstadt aussehen?

Berlin: Meldeverbot zu Übergriffen auf Juden, Schwule, Lesben, Bisexuelle & Transsexuelle – soll hier vertuscht werden, dass die Täter in der übergroßen Mehrheit Migranten sind?

18 Mai

regenbogenflagge

Nach Einschätzung von „Maneo“ einem Anti-Gewalt-Projekt in Berlin, besteht die übergroße Mehrheit der Täter aus jungen Männern mit arabisch-türkischem Migrationshintergrund oder solchen, die sich in islamisch gefärbten Milieus bewegen.

https://www.cicero.de/innenpolitik/homophobie-gewalt-einwanderer-schwule-kreuzberg-neukoelln-maneo-linke-islam

Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit hat die Generalstaatsanwaltschaft Berlin der Polizei verboten Übergriffe auf Juden und Homosexuelle zu melden

Dadurch vermeidet man auch die Frage nach den Tätergruppen, die dafür hauptsächlich in Frage kommen. Und sorgt dafür, dass Hassverbrechen gegen Juden und Homosexuelle weiter fröhlich Urstände feiern.

Nach dem Bericht der „Berliner Zeitung“ [1] gibt es in Berlin seit neuestem für die Polizei ein Meldeverbot, wenn es um Übergriffe auf Juden und Homosexuelle geht. Angeblich aus Datenschutzgründen dürfe die Polizei den Tathergang, den Ort und das Alter von Betroffenen nicht mehr nennen.

[1] https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/meldeverbot-zu-uebergriffen-auf-juden-und-schwule-wundert-berlins-datenschuetzer-li.228454

Inzwischen hat sogar Berlins oberste Datenschutzbehörde Zweifel an dem Verbot. „Diese Entscheidung geschah leider ohne Rücksprache mit der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit“, sagte Simon Rebinger, Sprecher der Aufsichtsbehörde, der Berliner Zeitung.

Möglicherweise können Steinitz und die anderen Beratungsstellen nun auf Berlins oberste Datenschutzbehörde hoffen. „Wir müssen uns das im Detail ansehen“, sagt Simon Rebinger zu der bisherigen Praxis der Datenübermittlung.

Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass „Rechtsextreme“ [2] die Ursache für das Anwachsen der Straftaten gegen „queere Menschen“ seien.

[2] Zu den Rechtsextremen zählt man auch Mitglieder der türkisch-nationalistischen “Grauen Wölfe” oder anderer ausländischer Extremisten.

https://philosophia-perennis.com/2022/05/18/berlin-meldeverbot-zu-uebergriffen-auf-juden-und-schwule/

Homophobe Gewalt von Einwanderern – Hetzjagd auf Schwule

In einigen Bezirken von Berlin mehren sich Angriffe auf Homosexuelle. Die Angreifer sind meist Migranten. Grund dafür ist auch die Flüchtlingswelle 2015.

Die Berliner It-Viertel Kreuzberg und Neukölln gelten mit ihrem „multikulturellen Flair“ als Inbegriff authentischen Lebensgefühls, ohne dass gefragt würde, ob die allgemein artikulierte Begeisterung für pluralistische [vielfältige] Lebensentwürfe auch bei allen Kultur- und Religionsgemeinschaften gut ankommt.

Firmierten hiesige Viertel mit ihren historischen Homocafés und -kneipen vor einigen Jahren noch als Zufluchtsort unter Gleichgesinnten, trauen sich gegenwärtig viele Schwule kaum mehr auf die Straße, weichen nach Schöneberg aus, wo sie inzwischen aber auch nicht mehr sicher sind, oder verlassen Berlin, um den ebenso tabuisierten wie organisierten Hetzjagden junger Männer muslimischen Glaubens zu entfliehen.

Allein in Berlin hat Maneo für das Jahr 2018 einen Anstieg homophober Gewalt von 58 auf 382 Übergriffe verzeichnet, 2019 kamen 559 Fälle dazu.

In anderen europäischen Großstädten mit größeren islamischen Communities wie Paris, Brüssel, Malmö oder London zeichnen die Fallzahlen eine ähnliche Entwicklung nach.

Gefährdet sind dabei nicht nur Schwule, sondern in puncto sexueller Gewalt auch Frauen, aber auch Juden, die sich etwa durch das Tragen einer Kippa im öffentlichen Raum als solche zu erkennen geben.

https://www.cicero.de/innenpolitik/homophobie-gewalt-einwanderer-schwule-kreuzberg-neukoelln-maneo-linke-islam

Olly schreibt:

Wir haben das Recht, zu erfahren, von welchen Teilen der Bevölkerung spezifisch Angriffe auf jüdische Mitbürger #Antisemitismus und Homosexuelle #Homophobie ausgehen. Die Politik will das aber mit einem fadenscheinigen Vorwand offenbar vertuschen.

https://twitter.com/OliverSKBerlin/status/1526802493061070848

Anastasios schreibt:

Passt! In Berlin dürfen Polizisten keine Angriffe auf Schwule mehr aufnehmen und im Bund zeigt man die Regenbogenflagge. Genau so heuchlerisch, wie die ganze Politik der Rot-Grünen!

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie hisst #Berlin heute die Regenbogenflagge – und zwar erstmals auch die sogenannte Progressive Pride Flag.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/05/berlin-erstmals-progress-pride-flag-tag-gegen-homophobie.html

https://twitter.com/Tasso2803/status/1526541609692692480

Malmö (Schweden): Mehrere Tage Terror und Gewalt von Muslimen wegen angekündigter Verbrennung eines Koran

20 Apr

sweden-polis

Die am letzten Donnerstag beginnende Eskalation umfasste brennende Fahrzeuge und Mülltonnen, auf Polizisten, Rettungswagen und Polizeiwagen geworfene Steine und Molotowcocktails. Flankiert wurden sie mitunter von Allahu-Akbar-Rufen. Bild zog gestern Bilanz [1]:

[1] https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/krawalle-in-schweden-rechtsradikaler-plante-koran-verbrennungen-die-blutige-bila-79813830.bild.html

„26 verletzte Polizisten, über 40 festgenommene Personen und 20 zerstörte Polizeiautos. 14 Personen, die nichts mit den Krawallen zu tun hatten, gerieten zwischen die Fronten und mussten medizinisch versorgt werden. Als die Polizei Warnschüsse abgab, wurden außerdem drei weitere Personen verletzt.“

Die angekündigten Koranverbrennungen – organisiert von dem Frontmann der rechtsextremen Kleinpartei „Stram Kurs“ (Harter Kurs) – fanden schließlich gar nicht statt. Die Ausschreitungen weiteten sich auf mehrere Städte aus.

weiterlesen:

https://www.achgut.com/artikel/schweden_allahu_akbar_und_molotow_cocktails

Meine Meinung:

Warum sind die Europäer so dumm und holen sich all diese Muslime ins Land? Sind sie wirklich so dumm, dass sie nicht erkennen, dass sie sich mit dem Islam Terror und Gewalt ins Land holen? Dies ist seit Tausenden von Jahren in aller Welt der Fall.

Überall, wo der Islam sich ausbreitete, in der Regel durch Kriege und Überfälle auf fremde Länder, gab es verbrannte Erde. Menschen wurden getötet und ausgeraubt, Häuser, Kirchen und Synagogen abgebrannt, die Menschen zwangsislamisiert oder getötet. Welch göttliche Friedenreligion?

Was muss das für ein hasserfüllter und intoleranter Gott sein, dem das Leben der Menschen so egal ist? Wir sollten den Islam mit allen legalen Mitteln aus unserem Land vertreiben, sonst gehören auch wir bald zu den Opfern.

„Wir Moslems können nicht gleichzeitig mit euch Christen existieren“

So kommt es, dass weltweit rund 100 Millionen Christen verfolgt, gedemütigt und – in letzter Konsequenz – auch ermordet werden. Vor allem in islamischen Ländern.

Nur einige Beispiele: In Indonesien wurden in den vergangenen Jahren mehr als 1000 Kirchen in Brand gesteckt; in Ägypten wurden in den letzten 30 Jahren mehr als 1800 Kopten aus religiösen Gründen ermordet.

Im Herbst 2011 riefen islamische Imame in mehr als 20 oberägyptischen Moscheen zum Sturm gegen Kirchen und zum Mord an Christen auf – die Sicherheitskräfte zogen ab.

https://www.diepresse.com/1314126/wir-moslems-koennen-nicht-gleichzeitig-mit-euch-existieren

Meine Meinung:

Diese Tendenz ist in allen islamischen Staaten zu finden. Siehe “Open Doors”:

https://www.opendoors.ch/index

Florian schreibt:

Ich kann die Empörung nicht nachvollziehen. Gewiss, das hier beschriebene Geschehen ist verabscheuungswürdig. Aber … es war doch seit etwa 20 Jahren so gewünscht. Zumindest wurde das Regierungshandeln auf allen Ebenen, das nur dazu führen konnte, toleriert. Hand > heiße Herdplatte > Aua? Was für ein Kindergarten!

Heinz schreibt:

Schickt alle Straftäter, einschließlich ihrer Großfamilien, dort hin, wo sie sich behaupten können. Nein, ich denke in diesem Fall nicht an Doofland (Deutschland). Mir schwebt eher ein Gebiet von Vorderasien und Nord- bis Zentralafrika vor. Warum die Großfamilien? In vielen Fällen sind sie der Quell für den Hass auf…


Polizisten Rettungswagen Polizeíwagen Polizeiautos Somalia Lybien Jemen Eritrea, Nigeria Pakistan Iran Indien Weltverfolgungsindex Rasmus Paludan

Frankreich: Muslimischer Christenhass – Terror und Gewalt gegen Christen im einst christlichen Frankreich

2 Mrz

sicherheitskraefte

Sicherheitskräfte bewachen eine Messe zu Allerheiligen in der Kirche Saint-François-Xavier in Paris.

857 antichristliche Delikte meldet das Innenministerium – mehr als die Hälfte aller antireligiösen Straftaten 2021. Im August 2021 tötet ein illegaler Migrant aus Ruanda einen Priester, im Mai bedrohen „Antifaschisten“ eine Prozession. Im Land des Laizismus erobert der Islam Straßenabschnitte, während Katholiken ein Schattendasein fristen.

Von der langjährigen Herrschaft einer einzigen Dynastie mit weitreichender Hausmacht und später absolutistischem Gebaren sind nur noch der französische Zentralstaat und die starke Stellung des französischen Präsidenten geblieben. Dekor und Paläste und der Anspruch des Staates selbst bleiben erhalten, doch die eigentliche Seele Frankreichs wurde vor 200 Jahren traumatisiert.

Der linksradikale jakobinische Mob der Revolution, zerstörte nicht nur Kirchen und Klöster, plünderte das Meisterwerk von Cluny, sondern überfiel auch die Grabeskirche der französischen Könige.

In Saint-Denis vernichteten diese Vorläufer des linken Extremismus nicht nur die zeremoniellen Gegenstände, die bereits seit dem Frühmittelalter der Weihe der allerchristlichsten Könige dienten, sondern man zerrte auch gleich die einstigen Könige aus ihren Gräbern, sammelte die Knochen in einem Massengrab und vergrub sie mit Löschkalk.

Das verhängnisvolle Wort des französischen Premierministers Michel Debré (Januar 1959 bis April 1962):

„Es müssen 100 Millionen Franzosen sein. Wenn das nicht durch Geburten zustande kommt, dann durch Einwanderung.“

Mittlerweile mehr Attacken gegen Christen als gegen Juden

Beleidigungen richten sich gegen die friedlichen Katholiken, deren Prozession bei der Behörde angemeldet ist. „Kuffar“ (Ungläubige) werden sie genannt, jemand droht, ihnen „die Kehle durchzuschneiden“. [1] Katholiken sehen sich in ihrem eigenen Land bedroht und müssen damit rechnen, dass ihnen die Politik außer warmen Worten nichts bieten kann.

[1] https://www.lefigaro.fr/faits-divers/sur-le-coran-je-vais-t-egorger-a-nanterre-des-catholiques-en-procession-victimes-de-menaces-20211211

Der Essayist Guy Millière fasst es so zusammen: „Frankreich ist heute ein Land, in dem Christen und Juden so häufig beleidigt und angegriffen werden, dass die Zeitungen nur darüber berichten, wenn jemand getötet oder verwundet wird.“

https://www.lefigaro.fr/faits-divers/sur-le-coran-je-vais-t-egorger-a-nanterre-des-catholiques-en-procession-victimes-de-menaces-20211211

weiterlesen:

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/frankreich-christophobie-im-einstigen-land-des-allerchristlichsten-koenigs/


Neverforgetniki schreibt:

Die bayerischen Staatsoper hat eben Anna Netrebko gefeuert. Begründung: Sie solle sich klar im Russland-Ukraine-Konflikt positionieren und nicht „neutral“ sein. Wie genau können Leute ihren Job verlieren, weil sie neutral bleiben?

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1498759017744711680


Dominik schreibt:

Während der #Ukrainekrieg läuft, steigt #Russland im Mai vom dritt- zum zweitgrößten #Öl-Lieferanten (+23%) der #USA auf. Russische Banken, die diesen Handel abwickeln, sind vom #SWIFTban befreit. Vielleicht hilft das bei eurer Beurteilung der aktuellen Situation.

https://twitter.com/DominikRoeseler/status/1498367453986013187


linksradikaler jakobinischer Mob Französische Revolution Kapetinger Nanterr Guy Millière Kirche angezündet in Brand gesetzt gesteckt Olivier Maire Migrant Emmanuel Abayisenga Vandalismus Antifa-Schläger

Video: Oliver Flesch: Duisburg-Marxloh: Müll, Ratten & Gewalt: Der Untergang von NRW (13:35)

3 Feb

muell-ratten-gewalt

Video: Oliver Flesch: Duisburg-Marxloh: Müll, Ratten & Gewalt: Der Untergang von NRW (13:35)

Seitdem „Rotationseuropäer“ aus Rumänien und Bulgarien in Massen über Nordrhein-Westfalen herfallen, alles vermüllen und für eine aggressive Stimmung sorgen, wollen sogar viele türkische Einwanderer nur noch weg.

Anstatt die Ursachen zu bekämpfen, oder wenigstens mal anzusprechen, machen sich Politik und Mainstream-Medien derweil Sorgen über sogenannten „Antiziganismus“.

Berlin-Kreuzberg – Jugendgewalt: Mit Hammer. Messer, Pfefferspray und Machete bewaffnet. Rechtzeitig eingegriffen: Eine Massenschlägerei von Dutzenden bewaffneten Männern ist am Mittwochabend von der Polizei verhindert worden.

https://www.tag24.de/berlin/mit-hammer-und-machete-bewaffnet-berliner-polizei-verhindert-massenschlaegerei-2316319

Meine Meinung:

Warum verschweigt man, dass es sich auch hier um jugendliche Migranten handelt?

Gelsenkirchen: „Hier ist Asiland!“ Anwohner stöhnen über Elend in Schalke und über Sperrmüll-Berge

https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-schalke-afd-hartz-4-bundestagswahl-ueckendorf-spermuell-grillostrasse-schrottimmobilien-id233279887.html


Sozialamt Sozialleistungen Kindergeld Müllkippen Angela Merkel Lärmbelästigung Schalke Gelsenkirchen AfD Roger Beckamp

Video: Martin Sellner: Montagsrebellen – Warum sie siegen: das Geheimnis ihres Erfolgs! (13:59)

8 Jan

sellner-rebellen

Video: Martin Sellner: Montagsrebellen – Warum sie siegen: das Geheimnis ihres Erfolgs! (13:59)

Protestkarte der Montagsdemonstrationen

Für gestern waren auf der Demo-Kalender- und Vernetzungs-Website Protestkarte.de insgesamt 563 Veranstaltungen in Deutschland angezeigt (hier sogar 1.390 : https://t.me/zaehlerspaziergaenge – deutschlandweite Montagsspaziergänge). Bürger können dort Termine einreichen, aber auch Videomaterial zu den vergangenen Demonstrationen hinterlegen.

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/corona-ausschreitungen-demos-lichtenstein-bautzen-freiberg-100.html


ohne Fahnen Lautsprecher Bühne Polizeigewalt Florian Klenk Polizeiopfer Lichtenstein Schädel-Hirn-Traumata Freie Sachsen Protestkarte Montagsspaziergänge deutschlandweit Bio-Diktatur

%d Bloggern gefällt das: