Tag Archives: gewalt

Video: Quasir: Schweden – Bandenkriminalität – Kriminelle Gangs beherrschen ganze Stadtteile (31:21)

7 Okt

sensation

Video: Quasir: Schweden – Bandenkriminalität – Kriminelle Gangs beherrschen ganze Stadtteile (31:21)

Schweden streitet über brisante Kriminalstatistik

Die Behörde schlüsselt Verdachtsfälle nach ethnischer Herkunft auf. Das Land hat massive Probleme mit Bandenkriminalität

Die Zahlen bergen politischen Sprengstoff: Schwedische Bürger:innen, deren Eltern im Ausland geboren wurden, stehen 3,2 Mal häufiger unter Verdacht, eine Straftat begangen zu haben, als Schweden mit inländischen Eltern, so eine aktuelle Statistik des Amtes für Vorsorge gegen Verbrechen (Bra). [1]

[1] https://www.bra.se/publikationer/arkiv/publikationer/2021-08-25-misstankta-for-brott-bland-personer–med-inrikes-respektive-utrikes-bakgrund.html

Allein die Veröffentlichung der Daten stellen einen Tabubruch dar, denn bislang war es in Schweden unüblich, den kulturellen oder ethnischen Hintergrund bei solchen Untersuchungen publik zu machen.

Brisant ist auch, dass die Statistik ethnische Gruppen aufschlüsselt. Demnach stehen vor allem Personen aus Westafrika und dem südlichen Afrika unter Verdacht. Eine „politische Bombe“ nannte die linksliberale Tageszeitung „Dagens Nyheter“ das Ergebnis. [2]

https://www.dn.se/sverige/ewa-stenberg-en-politisk-bomb-trots-val-kanda-fakta/

Syrer, Afghanen, Eritreer und Iraker führen die Kriminalitätsstatistik an,

weiterlesen:

https://www.heise.de/tp/features/Schweden-streitet-ueber-brisante-Kriminalstatistik-6182341.html?seite=all

Minute 02:50

Schwedens oberste Kriminalpolizistin Linda Staaf: “Wir sind nicht für die Kriminalität aufgelegt, die heute existiert. Wir sind nicht aufgestellt, um mit diesem Maß von Verbrechen zurecht zu kommen.”


Parallelgesellschaften ethnische Gruppen aufgeschlüsselt Rassismus Syrien Afghanistan Eritrea Irak

Nachts in Berlin: 30-köpfige Gruppe attackiert junge Leute im Volkspark Friedrichshain

12 Sep

friedrichshain2

Berlin. Aus einer Gruppe von bis zu 30 „Personen“ heraus sind sieben junge Menschen im Volkspark Friedrichshain mit Faustschlägen und Schlagstock angegriffen worden.

Als die Angegriffenen flohen, wurden ihnen Flaschen hintergeworfen. Einer der Attackierten wurde mit einer Flasche am Kopf getroffen und verlor das Bewusstsein.

weiterlesen:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/nachts-in-berlin-30-koepfige-gruppe-attackiert-junge-leute-im-volkspark-friedrichshain/27604202.html

Meine Meinung:

Von Multikulti in den Bürgerkrieg?

Werden die Deutschen nun aus den Parks vertrieben? Es sieht so aus. Warum nennt man nicht Ross und Reiter. Die Kommentarspalte wurde schon mal vorsorglich geschlossen. Über dieses Thema darf nicht geredet werden.

So erkennen auch die, die sich für die Migration einsetzen, dass das vielleicht doch nicht so eine gute Idee war. Die Regierung sieht das allerdings anders und die etablierten Parteien auch. Sie sehen Deutschland als Einwanderungsland mit offenen Grenzen,

Ist Friedrichshain nicht ein Stadtteil, in dem sehr viele Linke und Alternative leben? Oder ist es bereits in migrantischer Hand? Sind das jetzt die Revierkämpfe (Ghettokämpfe) über die Vorherrschaft im Viertel (Kiez)? Oder ist es purer Hass auf Deutsche, Christen, auf unsere Lebensweise, Religion, Demokratie, auf die Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit?

Oder ging es bei der Auseinandersetzung um Frauen, denn in der siebener Gruppe (Deutsche?) waren drei junge Frauen. Mir scheint, es sieht nicht gut aus für die Zukunft der Frauen, wenn immer mehr alleinstehende junge Migranten nach Deutschland kommen.

https://www.tag24.de/berlin/crime/volkspark-friedrichshain-drei-verletzte-nach-flaschenwuerfen-und-schlagstock-attacke-2117307

Noch vor ein paar Tagen sagte Innenminister Horst Seehofer: „Dass 300.000 bis fünf Millionen weitere Afghanen nun die Flucht ergreifen könnten“. Davon dürften die meisten versuchen nach Deutschland zu kommen. Mit jeder Einwanderung steigt die Gefahr eines Bürgerkrieges. Siehe Libanon:

Video: Brigitte Gabriel über die Islamisierung des Libanon und die Ausrottung des Christentums (09:24)

https://nixgut.wordpress.com/2017/12/22/brigitte-gabriel-ber-die-islamisierung-des-libanon/

Rechtsanwalt Ralf Ludwig (Querdenker-Anwalt): Die Polizeigewalt in Berlin war angeordnet

6 Aug

ralf-ludwig

Bild: Rechtsanwalt Ralf Ludwig (Querdenkeranwalt)

Der UN-Sonderberichterstatter, Nils Melzer, will Aufklärung über die Polizeigewalt in Berlin am 01. August.

https://www.zeit.de/amp/news/2021-08/05/polizeigewalt-un-berichterstatter-will-stellungnahme

Hier könnte die Antwort sein. In der Anlage 3 zum Durchführungsplan BPA 11 – 05551/VS-NfD vom 30.07.2021 betreffend Raumschutz/Versammlungen am 01. August 2021 findet man auf Seite 5 unter „Einschreitschwellen“:

„Gegen Personen, die an verbotenen Versammlungen teilnehmen möchten, sowie gegen erkennbar gewaltbereiten Personen/-gruppen ist sofort konsequent bei niedriger Einschreitschwelle einzuschreiten.“

Das bedeutet, dass gegen friedliche Demonstranten mit der gleichen Härte vorgegangen werden sollte, wie gegen Gewalttäter.

Wundert sich da noch jemand über die Bilder? Herr Geisel, Sie sind dafür politisch verantwortlich. Treten Sie zurück!!!

Rechtsanwalt Ralf Ludwig (Querdenkeranwalt): https://t.me/RA_Ludwig/2862

Seht euch diese Giftspritze von Polizisten an – Wendet er in seiner Familie auch so eine Gewalt an?

2 Aug

drecks-bulle

Und dann schaut euch dieses Video an, mit welcher brutalen Gewalt sie die Demonstranten behandeln. Und wartet erst mal ab wie es wird, wenn immer mehr Muslime als Polizisten eingestellt werden. Die sind bestimmt noch “friedlicher”.

uebergriffe

Video: Polizisten versuchen die von den rot-rot-grünen Antidemokraten verbotene Querdenken-Demo zu verhindern (01:23)

Boris Reitschuster: Im rot-rot-grünen Berlin: 700 Lehrer schmeißen hin „Die Unterrichtsqualität leidet“ – Die Geschichte eines Versagens

30 Jul

bunte-vielfalt

700 Lehrer haben in Berlin schon gekündigt, berichtete gestern der Tagesspiegel [1]: „Neue Kündigungswelle an Berliner Schulen verschärft Personalnot“. Aber auch das scheint in der Hauptstadt nur die Spitze des Eisbergs zu sein. Denn schon seit längerem fehlen die ausgebildeten Lehrer, und die Schulen müssen mit Hilfslehrkräften die eklatanten Lücken füllen.

[1] 700 Lehrer werfen hin: Neue Kündigungswelle an Berliner Schulen (Bezahlschranke)

https://plus.tagesspiegel.de/berlin/700-lehrer-werfen-hin-neue-kuendigungswelle-an-berliner-schulen-verschaerft-personalnot-196853.html

Die Zeitung hatte mit Sven Zimmerschied, dem Co-Vorsitzenden der Berliner Vereinigung der Sekundarschulleitungen gesprochen. Es soll laut Zimmerschied sogar Schulen geben, „die keine einzige regulär ausgebildete Lehrkraft mehr finden“. Die Zeitung fand heraus, dass von 33.000 Lehrern in Berlin die Zahl der Quereinsteiger, die kein Lehramtsstudium nachweisen können, inzwischen bei rund 7.000 liegt.

Aber was ist in Berlin so unattraktiv für Lehrkräfte? Die Zeit nennt einen Grund: Berlin sei das einzige Bundesland, das Lehrkräfte nicht verbeamtet. Mehrere Berliner Schulleiterverbände hätten vor den Ferien angesichts des Lehrkräftemangels Alarm geschlagen und gefordert, zur Verbeamtung zurückzukehren. [2]

[2] https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/06/lehrerverband-berlin-lehrermangel-verbeamtung.html

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der Schulleiterverbände sagte schon im Juni die Vorsitzende des Interessenverbands Berliner Schulleitungen (IBS), Astrid-Sabine Busse: „Die wichtigsten Akteure sind und bleiben die Lehrerinnen und Lehrer. Die sind so knapp wie Goldstaub. Und es wird jedes Jahr enger.“

In Berlin steigen die Schülerzahlen kontinuierlich. Gleichzeitig gehen gerade viele Lehrer und Lehrerinnen in Pension. Besonders schlimm soll es die Ausbildung der Schüler in den Fächern Naturwissenschaften, Informatik und Mathematik treffen. Also ausgerechnet in jenen Fächern, die wesentlich dazu beitrugen, dass die deutsche Wirtschaft so erfolgreich war.

Die Leiterin einer Grundschule in Neukölln sagte gegenüber dem Sender: „Die Unterrichtsqualität leidet.“ Aber wie erschreckend ist das angesichts der sowieso schon so massiven Unterrichtsausfälle durch die Corona-Maßnahmen? Verlieren wir hier eine ganze Generation Kinder?

Und dabei sind wir noch nicht einmal dort angekommen, wo ein weiterer noch viel gewichtigerer Grund für den Lehrermangel entstanden sein könnte. Möglicherweise – und um in Neukölln zu verbleiben – sind es noch weitere Faktoren, über welche die hier zitierten Zeitungen und der ÖR-Sender im Zusammenhang mit der Kündigungswelle dann doch lieber nicht berichten mögen:

Wieder der Tagesspiegel titelte schon 2018: [3]:„Kaum deutsche Muttersprachler an Berlins Brennpunktschulen“. Und diese Schulen heißen nicht nur deshalb „Brennpunktschulen“, weil es Sprachbarrieren gibt. Die Probleme sind so vielfältig, dass sie mit der immer wieder politisch geforderten „Vielfalt“ sicher wenig zu tun haben können.

[3] https://www.tagesspiegel.de/berlin/schulen-in-berlin-kaum-deutsche-muttersprachler-an-berlins-brennpunktschulen/23670908.html

Von Gewaltausbrüchen schon an Grundschulen [4] und sogar antisemitischen Ausfällen [5] unter den Schülern wird berichtet. Was die Neue Zürcher Zeitung bereits Anfang 2018 schrieb, mag auch bei vielen angehenden Lehrern angekommen sein und die Wahl ihres Berufsstandorts mit beeinflusst haben:

[4] https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-03/gewalt-grundschule-berlin-sachsen-anhalt-praevention

[5] https://www.nzz.ch/international/aggressive-einwanderer-an-deutschlands-schulen-ld.1370735

Mit Messer und Pfefferspray zur Schule

„Sicherheit hat ihren Preis. Sie kostet an der Berliner Spreewald-Grundschule 1.700 Euro pro Woche. So viel gibt man dort für drei Wachleute aus. Manche weiterführende Schule in Berlin wird schon länger von Wachpersonal geschützt.

Neu ist, dass nun auch vor einer Grundschule für Fünf- bis Elfjährige ein Sicherheitsdienst patrouilliert. Der Grund dafür sind Schüler, die mit pädagogischen Mitteln kaum in den Griff zu bekommen sind. Sie drohen Andersgläubigen und kommen mit Messer und Pfefferspray zur Schule.“

Währenddessen beschäftigt sich der Berliner Senat [6] Anfang des Jahres aber lieber damit, eine Migrations-Quote im öffentlichen Dienst einzuführen.

[6] https://taz.de/Quote-fuer-Menschen-mit-Migrationsgeschichte/!5741900/

Im Januar erklärte Integrationssenatorin Elke Breitenbach (Linkspartei) gegenüber der linkspopulistischen taz: [7] „Wir sind eine diverse Gesellschaft, und das muss sich widerspiegeln im öffentlichen Dienst.“

[7] https://taz.de/Quote-fuer-Menschen-mit-Migrationsgeschichte/!5741900&SuchRahmen=Print/

weiterlesen:

https://reitschuster.de/post/im-rot-rot-gruenen-berlin-700-lehrer-schmeissen-hin/

Projekt-s schreibt:

Nicht zu vergessen die ganzen befristeten Verträge für Lehrer*innen, die in Berlin in den letzten Jahren so in Mode gekommen sind. Immer schön vor den Sommerferien enden lassen und die Leute sechs Wochen im Ungewissen lassen, ob sie im neuen Schuljahr wiederkommen dürfen…

rbb-Abendschau schreibt:

Immer mehr Polizist:innen aus Berlin wollen in ein anderes Bundesland wechseln. Dieses Jahr sind es 150 Beamte, sonst waren es zwischen 60 und 100 Beamte.

https:*//twitter.com/rbbabendschau/status/1399375632639877120

Meine Meinung:

Ich verstehe gar nicht warum die Berliner sich beklagen. Sie haben doch mehrheitlich diese bunte Vielfalt gewählt. Dann muss man es auch hinnehmen, dass hin und wieder ein Schüler gemessert oder totgeprügelt wird. Wir sollten uns langsam daran gewöhnen, denn das wird unsere Zukunft sein.

Die Rot-Grünen, Messer-Migranten und Black-lives-matter zeigen euch dann, wo es lang geht. Ihr habt es mit euren Wählerstimmen so gewollt. Und dies ist erst der Anfang.

Seid ihr wirklich so dumm, dass ihr das nicht erkennt? Oder seid ihr so feige, dass ihr die Wahrheit nicht sehen wollt? Ja, leider. Und erzählt mir bitte nicht, dass ihr eure Kinder liebt.

Fragt lieber nicht, wie es in ein paar Jahren aussieht, denn dann sind die Muslime an der Macht. Dann gehen die Mädchen mit Kopftuch zur Schule und sind nicht selten Opfer von sexuellen Belästigungen und Prostitution. Ein Blick mach Frankreich zeigt euch, was euch erwartet.

Frankreich – Prostitution unter Schülern – 5.000 Mädchen betroffen

https://nixgut.wordpress.com/2015/09/08/frankreich-prostitution-unter-schlern-5-000-mdchen-betroffen/

Und wundert euch nicht, wenn eure Söhne und Töchter an Suizid denken, weil sie täglich in den Schulen beleidigt, bedroht, ausgeraubt, terrorisiert, vergewaltigt und verprügelt werden.

Ist das die Zukunft, die ihr für eure Kinder und Enkel geplant habt?

2 Jul

Sind das die Leute von Black lives matter, vor der unsere Fußball-National-Mannschaft sich niederkniet?

Video: Robert Matuschewski: Grüne und Linke wollen bei Rigaer Straße nicht von linksextremer Gewalt sprechen (17:31)

22 Jun

hummels-willen

Video: Robert Matuschewski: Grüne und Linke wollen bei Rigaer Straße nicht von linksextremer Gewalt sprechen (17:31)

Minute 04:03: Grüne und Linke wollen bei Rigaer Straße nicht von linksextremer Gewalt sprechen – Schaut euch das Bild von dieser Horrorshow an. Besser als jede Geisterbahn.

Und das sind die Eltern von morgen? Welch ein Gruselkabinett. Arme Kinder – reif für die Psychiatrie. Die neue Generation der Antifa. Und schickt die Grünen und Linken gleich mit in die Irrenanstalt, denn dort gehören sie hin.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article231922507/Rigaer-Strasse-Gruene-und-Linke-wollen-nicht-von-linksextremer-Gewalt-sprechen.html

Meine Meinung:

Was würden die Grünen und Linksextremen wohl sagen, wenn die Rechten dieselbe Gewalt zeigen würden? Was sind das für verlogene Heuchler?

Minute 06:35: Kapitän Manuel Neuer trage eine „Schwuchtelbinde“ AfD-Mann Uwe Junge hetzt gegen die Nationalmannschaft und Homosexuelle

Meine Meinung: Ich weiß nicht, ob Uwe Junge das wirklich so gesagt hat. Man sollte sich immer so ausdrücken, dass die Bürger das verstehen, was er sagen will.

Ich glaube inhaltlich hat Junge recht und ich frage mich, warum die “Bild” es nicht schafft, den Artikel in einen anständigen und neutralen Ton abzubilden. Und ich glaube, der wirkliche Hetzer ist die Bild selber, weil sie bewusst gegen sie AfD hetzen will.

Minute 09:48: Donald Trumps soziale Plattform will am 4. Juli 2021 starten.

Minute 11:12: Grünrote Geisteskranke zerstören Deutschlandflaggen an Autos

https://youtu.be/YjtUU9HFBcY

Video: Schaut es euch an. Wir lieben unsere Tiere (10:12)

https:*//youtu.be/YjtUU9HFBcY


4. Juli, Deutschlandfahne, Auto, Ivermectin, Indien, Bruce Springsteen, AstraZeneca,

Video: Ausschreitungen in #Augsburg: 1.400 Randalierer – viele davon mit Migrationshintergrund – Bayrische Regierung ignoriert kriminelle, linksextreme „Migrantifa“ (01:02)

21 Jun

augsburg-migrantifa

Video: Ausschreitungen in #Augsburg: 1.400 Randalierer viele davon ausländischer Herkunft – Staatsregierung ignoriert Bildung einer kriminellen, linksextremen „Migrantifa“ (01:02)

Ausschreitungen in Augsburg: Viele Randalierer waren ausländischer Herkunft – Staatsregierung ignoriert Bildung einer kriminellen, linksextremen „Migrantifa“

In Augsburg ist es Samstagnacht zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Nach Mitternacht wurde die Stimmung der rund 1.400 jungen Menschen auf der zentralen Feiermeile, der Maximilianstraße, immer aggressiver. Zu der Eskalation kam es offenbar, als Sanitäter sich nach einer Schlägerei einen Weg zu den Verletzten bahnen wollten.

Daraufhin sind sie mit Flaschen und anderen Gegenständen beworfen worden. Als rund zwei Dutzend Polizisten eine Barriere zwischen dem randalierenden Mob und dem Rettungseinsatz bildeten, wurden sie ebenfalls attackiert.

Die Polizei, die durch weitere Einsatzkräfte verstärkt wurde, drängte die Menge mit Pfefferspray und gezogenen Schlagstöcken zurück. Da sich die Situation dennoch weiter zuspitzte, mussten die Beamten die Maxstraße unter Einsatz von körperlicher Gewalt räumen. Dabei wurden mindestens 15 Polizisten verletzt.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Richard Graupner, äußert sich dazu wie folgt:

„Schwerer Landfriedensbruch durch eine tobende, randalierende Meute wie in Augsburg gehört in unseren bayerischen Städten mittlerweile zur traurigen Normalität. Leider wird in den Medien immer noch zu wenig über den Hintergrund dieser sogenannten ‚Partyszene‘ berichtet. Immer wieder entpuppen sich die ‚eventorientierten Jugendlichen‘ als Gewalttäter ausländischer Herkunft.

Auch in Augsburg liegt dieser Schluss nahe, wenn die Menge ‚ACAB‘ (‚all cops (communists?) are bastards‘) und ‚Türkiye‘ brüllte. Die Parole ‚ACAB‘ ist aber auch in der linksextremen Szene geläufig.

Wie mein Fraktionskollege Christoph Maier in seiner kürzlich veröffentlichten Informationsbroschüre zum Linksextremismus in Augsburg dargestellt hat, ist diese Szene dort sehr präsent und häufig gewalttätig. Ob es in jüngster Zeit zu einer Vernetzung von Linksextremisten und dem migrantischen Milieu kommt, muss genau untersucht werden.

Ich fordere die Staatsregierung auf, dieser gefährlichen Entwicklung, zu der sie durch ihre Unterstützung der Merkelschen Willkommenspolitik wesentlich beigetragen hat, endlich die gebührende Aufmerksamkeit zu widmen.

Linksextreme und migrantische Gewalt darf nicht länger ignoriert oder schöngeredet werden! Und ausländische Staatsbürger, die unsere Gastfreundschaft missbrauchen, müssen in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden.“

Quelle: https://afd-landtag.bayern/2021/06/21/aus

Siehe auch: Angriffe auf PolizistenAugsburg will Krawallnacht aufarbeiten

https://www.bild.de/regional/muenchen/qualityassurancetest/angriffe-auf-polizisten-augsburg-will-krawallnacht-aufarbeiten-76824742.bild.html

Video: Die “Welt” spricht von 1.400 “Feiernden”, aber ist zu feige Bilder zu zeigen – will wohl wieder vertuschen? (00:41)

https://youtu.be/Vs4GBMYFQI0

Video: Honigwabe HW#99: Um 18 Uhr  gehts los! – Die Rigaer Kommis (Antifa) kommen mal wieder nicht klar – (Mit Tenrec!)

20 Jun

honigwabe#99

Video: Honigwabe HW#99: Um 18 Uhr  gehts los! – Die Rigaer Kommis (Antifa) kommen mal wieder nicht klar – (Mit Tenrec!)

Die Honigwabe beginnt jeden Sonntag um 18 Uhr, dauert meist etwa 3 Stunden. Wiederholung ab etwa Mitternacht auf Shlomo.ga und/oder gegenstimme.tv

Video: Robert Matuschewski: Weltkindertag! Lasst Eure Kinder Impfen (16:49)

6 Jun

robert-kinder-ompfen

Video: Robert Matuschewski: Weltkindertag! Lasst Eure Kinder Impfen (16:49)

Irrer Prozess in Bad Kreuznach: Türkischer Vater randaliert wegen Gans auf der Kinderstation

https://archive.is/bYpzt#selection-959.0-959.306

Am ersten Weihnachtsfeiertag 2018 lag der Sohn von Industriearbeiter Ilker Y. auf der Kinderstation des Diakonie-Krankenhauses Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz). Zu Mittag gab es Weihnachtsgans. Doch die wollte der Achtjährige nicht. Ein Alternativ-Menü (Schwein) lehnte sein Vater aus religiösen Gründen ab.

Weil sich die Krankenschwester nach der Essensausgabe um ein anderes, chronisch krankes Kind kümmern musste, blieb der Junge hungrig. Da rastete sein Vater aus, schrie die Schwestern zusammen, beschimpfte eine wüst als „Nazi“.

Krankenschwester Berna D.: „Es wurde immer lauter, da habe ich mich mit einer Kollegin und einer Ärztin aus Angst im Stationszimmer eingeschlossen.“ Patienten und Besucher seien in Panik geraten.

Als die Polizei anrückte, stürmte Ilker Y. laut „Rhein-Zeitung“ mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu. Die versuchten, ihn zu beruhigen, ein erneutes Wortgefecht entbrannte.

Minute 03:00:

Regierungsflieger-Skandal

Jetzt kommt es raus. Es gab 2020 800 Leerflüge von Köln-Bonn nach Berlin, um Heiko Maas, Angela Merkel und Co. abzuholen. Das sind 4.000 Tonnen CO2. Die müssten 340.000 Bäume absorbieren (neutralisieren). Allein die Kosten für die Unterbringung der Crew waren 23.000 Euro im Monat.

Das sind also die, die uns sagen, ihr sollt nicht fliegen, CO2 sparen, keine Glühbirnen, aber selber…

https://taz.de/Kritik-an-Flugbereitschaft-der-Regierung/!5574482/?goMobile2=1560816000069

%d Bloggern gefällt das: