Tag Archives: islamische

Dr. Gottfried Curio (AfD): Die Verachtung der Frauen und die Gewalt gegen Frauen sind untrennbar mit dem Islam verbunden

26 Aug
curio_frauen_gewalt
Dr. Gottfried Curio (AfD) schreibt:
Das Video eines Ehrenmordes in der türkischen Stadt Kirikkale schlägt auch in der deutschen Medienlandschaft hohe Wellen: die 38jährige Emine Bulut wird von ihrem Ex-Mann in einem Café durch Messerstiche in den Hals ermordet – vor den Augen der zehnjährigen Tochter. Blutüberströmt ruft die Mutter „Ich will nicht sterben!“, die Tochter unter Tränen „Mama, Mama, bitte stirb nicht!“.
Kurz darauf erliegt sie ihren Verletzungen. Als Reaktion gehen tausende Frauen in der Türkei auf die Straße, um gegen Gewalt gegen Frauen und für eine härtere Bestrafung der Täter zu demonstrieren. Denn die Tat ist nur die Spitze eines Eisbergs: allein 2018 wurden in der Türkei 440 Frauen ermordet, häufig von ihren Ehepartnern, 40% der türkischen Ehefrauen erleben häusliche Gewalt.
Weswegen erregt dieser Fall jetzt medial so viel Aufmerksamkeit? Wohl nur, weil der Protest gegen Gewalt gegenüber Frauen in der Türkei den Medienschaffenden fern genug erscheint, um ihn nicht als hiesige Bedrohung zu empfinden.
Während die Medien nur die Außenschau betreiben, ist es aber geboten, einen Blick zurück auf schreckliche Fälle von Frauenmorden zu werfen, die hierzulande in jüngster Vergangenheit verübt wurden: Vor einer Woche erstach am Iserlohner Bahnhof ein kosovarischer „Flüchtling“ seine 32jährige Ex-Frau – im Kosovo ist knapp 96% der Bevölkerung muslimisch. Vor einem halben Jahr wollte ein Iraker vor den Augen der gemeinsamen Tochter seine Ex-Freundin mit dem Auto überfahren.
Nachdem er sie umgefahren hatte, stieg er aus und schlug mit Steinen auf sie ein. Die Frau fiel ins Koma – als sie aufwachte, erinnerte sie sich nicht mehr, dass sie eine Tochter hat. Weitere Fälle bleiben unvergessen: Die Morde an Mia und Mireille durch ihre muslimischen Ex-Freunde oder jener an der Studentin Maria in Freiburg, der für die GEZ-Presse – im Gegensatz zum aktuellen Fall der ermordeten Frau in der Türkei – nur von regionalem Interesse war.
Alle drei Täter waren Muslime und als „minderjährige“ „Flüchtlinge“ nach Deutschland gekommen. Oder der brutale Mord an Susanna durch einen irakischen „Flüchtling“, welcher im Prozess aussagte, er habe doch nur ein Mädchen totgemacht und dass alle Mädchen in Wiesbaden „Schlampen“ seien.
Die Fülle der „Einzelfälle“ zeigt eine Struktur auf: wer Frauen- und Ehrenmorde noch als Einzelfälle und „Beziehungstaten“ verharmlost, verschleiert den kulturellen Mechanismus, der hinter diesen Morden steht.
Die Täter-Opfer-Konstellation ist eben kein Zufall: Frauenverachtung hat in muslimischen Gesellschaften System und lässt sich direkt aus dem Gründungsdokument des Islams ableiten. Das islamische Geschlechterverständnis, die patriarchalischen Strukturen, die archaischen Verhaltensweisen liegen im Koran begründet.
Eine Steinzeitmachokultur wurde durch die Einwanderungspolitik der letzten Jahre importiert: der Großteil der sog. „Flüchtlinge“ sind muslimischen Glaubens, archaisch sozialisiert, haben ein anderes Werteverständnis und legen andere Verhaltensweisen an den Tag. Nichts davon wird mit dem Grenzübertritt nach Deutschland abgelegt.
Ehrenmorde an Frauen sind nur der traurige Höhepunkt einer systemischen Frauenverachtung, die im Kleinen beginnt und sich dann langsam steigert; eine kleine Auswahl jüngster Vorfälle:
In Duisburg kam es vergangene Woche zur Schlägerei, nachdem sich ein 20jähriger Türke über den zu kurzen Rock einer Deutschen beschwerte.
Die Mitteldeutsche Regionalbahn führt in den Zügen Frauenabteile ein, um das Sicherheitsgefühl der Frauen zu stärken.
Am Islamzentrum der Uni Tübingen verlangen männliche Studenten, dass ihre weiblichen Kommilitoninnen – gleich der Sitzordnung in der Moschee – hinten Platz nehmen sollen.
Und das Islamische Zentrum München machte vor kurzem Schlagzeilen, weil es auf seiner Website empfahl, Frauen zwecks Züchtigung zu schlagen.
Während Zwangsverheiratungen – selbst in dritter Migranten-Generation – in Berlin keine Einzelfälle mehr sind und jedes Jahr nach den Sommerferien Plätze in den Klassenzimmern leer bleiben, da die Mädchen in der Heimat ‚verheiratet‘ wurden, und während die Frauenhäuser in Deutschland durch Frauen mit muslimischem Hintergrund überfüllt sind, streicht der Berliner Senat kurzerhand die Mittel einer Online-Beratungsstelle, über welche Frauen und Mädchen, die von Zwangsheirat oder Verschleppung betroffen oder bedroht sind, Hilfe suchen können.
Die in Scharia und lokalem Brauchtum verwurzelten Übergriffe sind Ausdruck eines Denkens, das sich niederschwellig als Vollverschleierung, Berührungsverbot, in Sitzordnungen und im Ausschluss von Frauen aus dem öffentlichen Leben zeigt.
Wenn versucht wird, die sommerliche Kleiderordnung zu afghanisieren oder bei der steigenden Anzahl der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sich mit einer Schuldumkehr zu rechtfertigen (wer sich so und so anzieht oder verhält, verdient es nicht anders), dann muss solcher Ausbreitung der streng gesetzwidrigen Unrechtsvorstellungen der radikalen Muslime von Anfang an mit aller Schärfe entgegengetreten werden.
Wir alle wissen, dass durch unsere Regierung, alle Altparteien sowie viele linke gesellschaftliche Gruppen – Journalisten, Kirchen, Gewerkschaften – das Gegenteil geschieht: um die bedingungslose Massenimmigration von Muslimen und Afrikanern nach Deutschland durchpeitschen zu können, werden jede Schutzrechte gerade der Frauen, aber auch der Gesamtbevölkerung, mit Füßen getreten.
Mühsam errungene Frauenrechte werden im vorauseilendem Gehorsam (oder besser „Unterwerfung“, was Islam wörtlich übersetzt heißt) aufgegeben – die Empörung der Bevölkerung wird als „rassistisch“ oder „islamophob“ publizistisch niedergeknüppelt. Neben den Deutschen-Hassern bei den Grünen und Globalisten sind es auch viele ‚Gutmenschen‘, die in 100%’iger Verantwortungslosigkeit allein damit beschäftigt sind, durch ihre grenzenlose Toleranz (gerade auch dem Islam gegenüber) ihre vermeintlich höhere Moral demonstrieren zu wollen.
Dass der Islam von der deutschen Bevölkerung indes weithin nicht als Bereicherung angesehen wird, zeigt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung, laut der sich mehr als die Hälfte aller Deutschen durch den Islam bedroht fühlt, gemäß einer weiteren Umfrage lehnen drei Viertel der Deutschen die Vollverschleierung im öffentlichen Raum ab.
Nur die AfD warnt vor der kulturellen islamischen Landnahme und dem damit einhergehenden archaischen Geschlechterverständnis. Sie ist damit die einzige Partei in Deutschland, die sich konsequent für Frauenrechte und Gleichberechtigung einsetzt und diese verteidigt gegen eine importierte islamische Fremdkultur, die in den zahllosen gesetzwidrigen Gewaltaufrufen des Koran – prominent darunter: der Züchtigungsbefehl gegen die Ehefrau (Sure 4,34) – mit unserem Rechtssystem unvereinbar ist!

Video: Dr. Bernd Baumann (AfD): zum Thema kriminelle Clans in Deutschland (41:14)

24 Aug
Video: Dr. Bernd Baumann (AfD) zum Thema kriminelle Clans in Deutschland (41:14)

Ein ganz wichtiges Video – unbedingt weiter verbreiten!

Dr. Bernd Baumann, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Bundestag, zu Gast bei "Fraktion im Dialog" der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. Baumanns Thema im Hamburger Rathaus: "Araber-Clans gegen Deutschland".
"Wir wollen nicht orientalisiert werden", sagte Baumann und unterstrich, dass die Polizei bei der Clanbekämpfung bereits an die Grenzen ihrer Kapazitäten geraten sei. Der Politik der Altparteien bezüglich der Bekämpfung der organisierten Kriminalität von Clans, die hierzulande mit 200.000 Mitglieder schon größer als die Bundeswehr sei, attestierte Baumann "Totalversagen".
Meine Meinung:
Dr. Bernd Bauman (AfD) in Minute 15:20: “In weiten Teilen deutscher Städte herrscht ein Klima der Angst. In Hamburg ist es noch nicht so schlimm, das ist richtig, aber das ist nur eine Frage der Zeit, wenn man sich die Entwicklung anschaut. Aber wie gesagt, wir kriegen im Bundestag einiges mit und wir haben Gesprächspartner, die wissen, was sich tut.
Wissen sie wie viele Städte die Landeskriminalämter der Polizei als besonders belastet mit der islamischen (türkischen, kurdischen, arabischen, armenischen, tschetschenischen, albanischen,…) Clan-Mafia und der organisierten Kriminalität belastet sind?
Ich nenne ihnen einmal die Städte in Deutschland: Berlin, Bremen, Köln, Düsseldorf, Hannover, Essen, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Wuppertal, Hildesheim, Salzgitter, Wilhelmshaven, Bonn, Lüneburg, Recklinghausen, Duisburg, Bochum, Dortmund. Selbst kleinere Städte wie Soest oder Coesfeld, Peine oder Hameln. Ich könnte noch viele andere nennen.”
Dr. Bernd Baumann in Minute 17:50: “Die Bundesregierung hat keinerlei Zahlen, Daten, Fakten über die bundesweit operierenden (kriminellen) Clans, als das, was nicht schon in der Presse steht. Sie hat keine Erkenntnisse über ihre Herkunft, keine Erkenntnissen über ihre regionale Verteilung, keine Erkenntnisse über ihren Waffenbesitz, usw.
Dabei wurden die Clans Jahr für Jahr mächtiger, brutaler und skrupelloser. Das ist die Entwicklung. Sie sind ein Paradebeispiel misslungener Integration in diesem Land durch die Altparteien. Aber die reagieren darauf nur mit weglügen und wegbetrügen. Warum ist das so?
Warum wurde das Thema so lange weggedrückt und jetzt kann man es nicht mehr wegdrücken… Warum haben sie das gemacht? 1989 kamen die ersten. Sie haben 30 Jahre lang praktisch nichts gemacht. Weil sonst die Multikultiträume der Einwanderungsfanatiker zum Platzen gebracht worden wären. Das ist das Thema.”
Meine Meinung:
Es sind nicht nur die Multikultiträume, die die Linken, Grünen und Schwarzen an der Masseneinwanderung festhielten ließen, sondern es war in erster Linie purer Egoismus. Sie wollten die Migranten für ihre Politik gewinnen, um ihre Macht weiter aufrecht zu erhalten und sie weiter auszubauen.
Sie wollten nichts anderes, als sich auch weiterhin an den Futtertrögen der Macht weiter satt fressen und sich die Taschen vollstopfen. Wenn aber Asylheime in ihren Stadtteilen errichtet werden sollten, dann waren sie die ersten, die dagegen protestierten, selbst die Antifa in der Rigaer Straße in Berlin.
In Wirklichkeit sind sie alle nichts als verlogene Heuchler, die die Probleme ihrer kriminellen Migrationspolitik unter dem Deckmantel einer verlogenen Humanität auf die unteren sozialen Schichten der Deutschen abladen, damit sie sich selber im Wohlstand und Reichtum suhlen können.
Dr. Bernd Baumann (AfD) in Minute 19:10: “Wissen sie eigentlich, wie es in diesen clanbeherrschten Stadtteilen zugeht, wo die Polizei sich kaum noch raus traut und wo die Leute auch nicht zur Polizei gehen, wenn ihnen das Geschäft einmal zusammengeschlagen wird (deshalb auch die angeblich abnehmende Kriminalität, die Seehofer dann verkündet).
Wie in Süditalien erpressen sie dort flächendeckend Schutzgelder von Anwohnern und Geschäftsleuten. Ich bin ja jetzt in Berlin, da gibt es Berliner Straßen, das weiß jeder, da läuft das so. Wie das geht? Ich habe mir das einmal von Kriminologen erklären lassen. Wie so eine Schutzgelderpressung anfängt, bei einem Frisör, Restaurant, Waschsalon oder Bäcker.
Ein deutscher Inhaber oder Migrant, der ist da und plötzlich kommen drei migrantisch aussehende Leute nacheinander ins Geschäft oder in den Waschsalon und der Inhaber denkt, was soll das denn, was ist jetzt los hier? Und zwei kriegen sich plötzlich in die Haare. Und die Raufen und die Balgen und es gibt eine Riesenschlägerei, der halbe Laden geht zu Bruch. Und dann kommt der Dritte ins Spiel, packt die beiden und stellt Ruhe her und schmeißt die raus.
Und dann kommt der Ladeninhaber und sagt vielen Dank und gibt ihm auch noch Geld. Und dann sagt der angebliche Schlichter, nachdem er das Geld angenommen hat, und sagt, du siehst ja, man braucht Schutz hier im Stadtteil. Du wirst Schutz brauchen. Uns ich kann dir Schutz verkaufen. Dann bist du auf Dauer sicher. So läuft das.
Entweder, er kapiert es gleich und macht einen Vertrag oder es rumpst noch einmal in dem Laden. Und die "Beschützer” sind so schnell da, denn die wohnen gleich um die Ecke, denn das sind Brüder und Cousins, schnell sind 20, 25, 30 Leute von den Clans da.
Da ist die Polizei noch zwei Kilometer entfernt und man hört noch nicht man das Tatü-Tata. Da sit schon alles erledigt. deswegen haben die alle Angst, weil die Polizei sie nicht schützen kann, weil die Gefahr (Gewalt) so geballt in dem Stadtteil sitzt. Das ist das Problem.

Israel weist schwangere Arbeits-Migrantinnen aus

15 Aug
Praia
By Luis Miguel – Strand an der Algarve (Portugal) – CC BY-SA 3.0
Israel macht es genau richtig, wenn sie schwangere Migrantinnen ausweist. So bleibt die monoethnische Kultur erhalten und wird nicht durch eine multiethnische (islamische) Kultur ersetzt. Man kennt das ja aus einigen Ländern, in denen Muslime eine höhere Geburtenrate haben, im Laufe der Jahrzehnte immer mehr an Macht gewinnen und den Staat am Ende mit militärischen Mitteln in einen islamischen Staat verwandeln.
Und wir sind so dumm und holen uns tausende muslimische Kinder durch Familienzusammenführung ins Land und geben jedem in Deutschland geborenen Kind der Migranten die deutsche Staatsbürgerschaft. Die aber behalten ihre islamische Kultur und haben ebenfalls nur im Sinn Deutschland in einen islamischen Gottesstaat zu verwandeln. Israel ist wenigstens so vernünftig und vergibt nur zeitlich begrenzte Arbeitsverträge.
Im serbischen Kosovo waren Moslems früher in der Minderheit. Aber aufgrund kinderreicher moslemischer Familien kam es dazu, dass die christlichen Serben durch den Geburtenüberschuss der Moslems zur demographischen Minderheit wurden. In letzter Konsequenz führte die wachsende Islamisierung des Kosovos zu ungeheuren Spannungen, die sich 1989 im Jugoslawien-Krieg entluden.
Ähnliche Probleme bestehen heute mit den Rohingya in Bangladesch und mit den Muslimen auf den Philippinen. Und in Deutschland wird eines Tages genau dasselbe geschehen, denn ein multiethnischer Staat ist eine Utopie, denn der Islam toleriert keine zweite Kultur neben dem Islam.

Indexexpurgatorius's Blog

Israel schiebt aus seinem Hoheitsgebiet schwangere Arbeitsmigranten ab, offenbar, um, wenn nicht gar die „Reinheit der Rasse“, zumindest das ethnische Gleichgewicht des Landes zu wahren, das, wie wir uns erinnern, der einzige ethnische Staat in der westlichen Welt ist.

Seit Jahren betreuen sie ältere Menschen in ihren Häusern. Im Laufe der Zeit haben sie auch Kinder in Israel aufgezogen. Aber in den letzten Wochen wurden auf Weisung des Innenministeriums Dutzende philippinischer Arbeitsmigranten von der Polizei zum sofortigen Ausschluss aus einer vertraglichen Regelung aufgefordert, die bislang nicht eingehalten wurde und die vorsieht, dass sie nicht Schwanger werden dürfen.

Eine Klausel, die im Falle einer Geburt festlegt, dass diese Frauen das Land mit ihren Kindern innerhalb von drei Monaten verlassen müssen.

Israel kümmert sich um sein ethnisches Gleichgewicht.

Das auffälligste Ereignis ereignete sich am Sonntag, als Rosemary Peres und ihr Sohn Rohan erfuhren, dass der Oberste Gerichtshof ihre Berufung zurückgewiesen…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Die Asylbewerberzahlen explodieren: Zwei Drittel der Migranten wandern illegal in Deutschland ein!

13 Aug
asylbewerberzahlen

Die AfD schreibt:

305.000 Migranten haben im ersten Halbjahr einen Erstantrag auf Asyl in der EU gestellt. Ihr Hauptziel ist unangefochten das vermeintliche Paradies Deutschland.

Inklusive der Folgeanträge waren es rund 337.000 Aufnahmegesuche. Die Statistiken zeigen darüber hinaus klar, dass im ersten Halbjahr ein Zehntel mehr Menschen über die Grenzen kamen als noch von Januar bis Ende Juni 2018. Die Anerkennungsquoten liegen zwischen 30 und 50 Prozent. Mehrheitlich handelt es sich also laut den Asylprüfverfahren der nationalen Migrationsbehörden mitnichten um Flüchtlinge, auch wenn Medien und Politik stets versuchen, ein ganz anderes Bild zu zeichnen.

Bis Ende Juli hat das BAMF [Bundesamt für Migration und Flüchtlinge] über 119.000 Asylanträge entschieden: 24 Prozent erhielten Flüchtlingsschutz, 10 Prozent Subsidiärschutz und 3,3 Prozent einen Abschiebungsschutz. Letzteren erhalten Migranten, die weder individuell verfolgt werden noch aus Kriegsregionen kommen. Bei ihnen bestehen Erkrankungen oder "existenzielle Gefahren". [1]

[1] Und welche Gefahren drohen den Europäern durch die illegale Massenmigration? Sollten diese Gefahren nicht im Vordergrund stehen?

Wenn nur 24 Prozent rechtmäßig als Flüchtlinge laut Asylrecht eingestuft wurden, dann wanderten im letzten Halbjahr 90.440 Menschen unrechtmäßig nach Deutschland ein. Ihr Zustrom reißt nicht ab, abgeschoben wird nur im Promillebereich. Wie lange kann unser Sozialsystem diesen Ansturm noch schultern?
Wie lange hält der soziale Friede, angesichts Ressourcenverknappung, wirtschaftlicher Probleme, zunehmender Arbeitslosigkeit und wachsender Kriminalität? Europa muss zur Festung werden! Die europäischen Außengrenzen bedürfen einer gemeinschaftlichen Kraftanstrengung aus Schutz und festem Willen, um der Lage wieder Herr zu werden!
Zahl der Asylbewerber in der EU steigt wieder an (welt.de)
Imad Karim: Paris versinkt in der islamischen Bereicherung
vielfalt_paris
Und wenn Ihr mir nicht glaubt, fragt Audrey Hepburn und Cary Grant!
DAS IST DIE VIELFALT, FÜR DIE DIE MEHRHEIT STIMMTE! Und diese „Vielfalt“ bedeutet heute Dreck, Heere von Lumpenproletariat, Analphabetismus, sozialen Schmarotzern, religiöser Fanatismus, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen und sexuelle Belästigungen von Frauen, die sich bis gestern zu jeder Tageszeit, frei bewegen konnten.
Diese Vielfalt bedeutet Bahnhofsmorde, Messerung der Bevölkerung, Terrorisierung von Familien in Parks und Schwimmbädern, Blockierung der Autobahnen und Straßen bei Korsos von Hochzeiten, auf denen man für die Frauen und minderjährigen Mädchen eine Menge Geld (Morgengabe, Hochzeitsgeschenke nach der Hochzeitsnacht (Gold, Geld, Güter)) hinblättern musste, alltägliches Prügeln von Polizisten, Sanitätern, Feuerwehrmännern, Krankenhauspersonal, Lehrern und Sozialarbeitern.
Vielfalt ist heute nichts anders als die eklige und widerliche Einfalt einer menschenverachtenden Importreligion, die mit Hilfe einer Armee von im 7 Jahrhundert stehen gebliebenen „Soldaten“ diesen kleinen einst einzigartigen Kontinent bis zu Mitte des 21. Jahrhunderts vollständig verdecken (vernichten), islamisieren, radikalisieren und für Jahrhunderte zerstören wird.
Und wenn Ihr mir nicht glaubt, fragt Audrey Hepburn und Cary Grant (Schauspieler), aber keinesfalls jemanden vom Bundeskanzleramt, irgendwelchen Pseudo-Geschwafel-Wissenschaftler und auch bloß nicht die Leute von der (SPD-nahen) Bertelsmann Stiftung. Alle diese Leute sind IA und IA bedeutet Inoffizielle Angestellten der Regierung. Quelle

Video: Carsten Jahn: Jugendbanden übernehmen Saarlouis – Polizei zieht sich zurück! (04:53)

23 Jul
Video: Carsten Jahn: Jugendbanden übernehmen Saarlouis – Polizei zieht sich zurück! (04:53)
Nach Vorfällen auf der Emmes und in Freibädern der Stadt fordert Saarlouis Oberbürgermeister Peter Demmer mehr Polizisten für die Kreisstadt. Zustimmung kommt von der Gewerkschaft der Polizei.
Meine Meinung:
Was soll dieses ganze Theater mit irgendwelchen Integrationsmaßnahmen oder mit der Aufstockung der Polizei? Ist das nicht schon alles tausendmal versucht worden und kläglich gescheitert? Wir haben es hier mit vollkommen asozialen und hochkriminellen Jugendlichen zu tun, die mitsamt ihrer Familien sofort ausgewiesen gehören.
Die Mehrheit von ihnen dürfte sich ohnehin illegal in Deutschland aufhalten. Aber wählt nur weiter diese Politiker, denn sie sind aus dem selben Holz geschnitzt wie diese muslimischen Migranten. Vollkommen skrupellos, ignorant, total unempathisch und verantwortungslos.
Schweinefleischverbot in den Kitas ist die Kapitulation vor dem Islam
schweinefleischverbot_kitas
Beatrix von Storch (AfD) schreibt:
Zwei Kitas in Leipzig streichen Schwein vom Speiseplan und verbieten den Kindern Gummibärchen. Das Schweinefleisch- und Gummibärchenverbot ist die Kapitulation vor der Migration. Kinder ohne Currywurst, Kotelett, Gulasch, Bratwurst und Frikadellen? Wir sehen hier ein klares Zeichen der Unterwerfung vor muslimischen Migranten. 300 Kinder werden jetzt gezwungen, ihre Ernährungs- und Lebensgewohnheiten wegen 2(!) muslimischen Kindern zu ändern und sich der Minderheit anzupassen bzw. sich deren „Werten“ zu unterwerfen.
Das Verbot ist kein Zeichen des respektvollen Miteinanders, sondern ein Akt der Unterwerfung. Elementare demokratische Prinzipien werden durch dieses Minderheiten-Diktat außer Kraft gesetzt. Es ist höchste Zeit, sich diesem Irrsinn entgegenzustellen. Mettbrötchen, Schweineschnitzel und nicht-halal Gummibärchen sind normal in Deutschland – alles andere ist nicht normal und wird auch mit der AfD niemals die Norm werden.
Und wer sich nicht an unsere Leitkultur anpassen mag oder kann, darf seine Gewohnheiten und Normen gerne leben – aber eben nicht bei uns. Um sich diese kulturelle Unterwerfung einmal bildlich vor Augen zu führen: Man stelle sich nur vor, deutsche Kinder in der Türkei oder in Syrien würden dort ihr Recht auf Currywurst erstreiten und die Mehrheitsgesellschaft zwingen, ihre Ernährung umzustellen.
Meine Meinung:
Gehe ich recht, dass diese Entscheidung von irgendwelchen roten, schwarzen oder grünen Multikultispinnern veranlasst wurde?

Evangelischer Kirchentag 2019: Eine Messe der Verblendeten

28 Jun

Jürgen Fritz Blog

Von Hartmut Krauss, Do. 27. Jun 2019

Ende letzter Woche fand in Dortmund der Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Pfarrer Achijah Zorn arbeitete bereits ganz richtig heraus, dass hier in der Schlusspredigt von Pfarrerin Dr. Sandra Bils das Ende der Demokratie eingeläutet wurde. Der Vorsitzende der Gesellschaft für wissenschaftliche Aufklärung und Menschenrechte, Hartmut Krauss, konstatiert: Offensichtlich war auf diesem regierungstreu-gegenaufklärerischen Event niemand anwesend, der den Besuchern klipp und klar hätte sagen können: Eure religiös-moralische Haltung ist nicht nur irrational, realitätswidrig und falsch, sie ist auch (selbst-)zerstörerisch im Hinblick auf den erreichten rationalen und ethischen Zivilisationsstandard. Lesen Sie hier sein komplettes Statement.

Die interreligiöse Kumpanei der christlichen Kirchen mit dem grund- und menschenrechtswidrigen Islam

Die christlichen Kirchen und ihre irregeleitete Anhängerschar sind historisch konstanter Bestandteil reaktionärer Herrschaftsverhältnisse. Das gilt nicht nur für zurückliegende Epochen, sondern auch heute im Hinblick auf das globalkapitalistisch-multikulturalistische Herrschaftssystem.

Die geistig-moralische Funktion der im Grunde längst…

Ursprünglichen Post anzeigen 722 weitere Wörter

Michael Klonovsky: Ein Land, in dem der IQ sinkt, wird täglich reifer für eine autoritäre (islamische) Herrschaft.

8 Jun
Victoria_Crowned_Pigeon
By Ltshears – Fächertaube – CC BY-SA 3.0
Wäre es nicht eine grandiose hegelsche List der Vernunft, wenn nach dem Ende der Freitagsdemonstrationen als deren Resultat und Kollateralnutzen die Atomkraft ein Comeback erlebte?

Mit deprimierenden Thesen tritt der Bonner Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff derzeit ins Offene und leider auch Offenkundige. Seiner empirisch gehärteten Ansicht nach schlappt ’schland quietschmunter einer intellektuellen und mentalen Katastrophe entgegen. So wie unsere Gesellschaft bislang organisatorisch, wirtschaftlich und technisch funktioniert habe, werde sie mit dem nachwachsenden Personal nicht fortbestehen können, statuiert Winterhoff im Interview.

Die Hälfte der Kinder und Jugendlichen, die derzeit heranwachsen, sei praktisch asozial, ohne Sinn für ihr Gegenüber oder Gespür für Situationen, außerstande, sich zu konzentrieren oder Prioritäten zu setzen. Aus den Betrieben höre er immer wieder, dass Praktikanten oder Auszubildende "keine Arbeitshaltung" besäßen, "die sehen auch die Arbeit nicht, die haben keinen Sinn für Pünktlichkeit, erkennen Strukturen und Abläufe in der Firma nicht, sie können nicht priorisieren [Erkennen von Wichtigkeit, Dringlichkeit, Reihenfolge], nicht feststellen, welcher Reiz wichtig ist. Das Handy ist ihnen wichtiger als der Kunde, der vor ihnen steht."

Ungefähr seit der Jahrtausendwende gehe es talwärts. "Wir haben das Glück, in einer Hochkultur zu leben, die vor 200 Jahren die Kindheit erfunden und sich Gedanken über das Bildungswesen gemacht hat. Diese enorme Psyche, die wir haben, würden wir unseren Kindern automatisch mitgeben, wenn wir in uns ruhen würden, abgegrenzt und klar wären. So war das bis 1995, die Menschen waren viel zufriedener als heute. Hätte man 1990 solche Lernmethoden vorgestellt [wie sie heute in den Schulen dank rot-grüner “Reformpläne” praktiziert werden], hätte man die Leute für irre erklärt. Weil man ein Gespür für Kinder hatte und dafür, was für sie gut und wichtig ist."

Die Digitalisierung habe die Menschen verändert, als Kinderpsychiater erlebe er in seiner Praxis, wie wenige Fünfjährige heute imstande seien, eine Schere oder einen Stift zu benutzen. 1995 konnten Viertklässler "noch drei- bis viertausend Wörter richtig schreiben, in schöner Schrift und völlig sicher". Das sei passé. Den Grund habe man aber keineswegs allein in der Expansion virtueller Gewalten [im Fernsehen, Computer, Handy] zu suchen: "Die Schulen wurden in den letzten 20 Jahren kaputtreformiert, die Lehrer können nicht mehr. Auf die wahren Probleme schaut man nicht."

Früher seien die Kinder "lernwillig" und "wissbegierig" gewesen, und "haben auch Dinge gemacht, zu denen sie keine Lust hatten, üben, Hausaufgaben etc. Heute haben die Lehrer einen großen Teil von Schülern da sitzen, die Kleinkinder geblieben sind und sich nicht haben entwickeln können. Wir haben an den Bedürfnissen der Kinder vorbei ein ganzes Bildungswesen auf den Kopf gestellt." Dessen Umstülpung sei "eine Idee der OECD und von [links-grünen Gleichheits-] Ideologen gewesen", die via Bildungspolitik "von oben nach unten durchgedrückt" wurde. Heute habe jeder zweite Schulabgänger Probleme, einen Beruf zu finden.

Noch einmal der Kernsatz: Jeder zweite Schüler verharre mental und intellektuell im Kleinkindstadium, das heißt in den Sphären von "Ich will!", "Ich will nicht!", von "Igitt" und "Juhu", von "Schneller!" und "Sofort!", in den Gefilden von Lustprinzip und Leistungszumutungsverweigerung, über all die geistigen Defizite gar nicht zu reden. Das sind die Sozialfälle von morgen, die Mauler und Beschwerdeführer von morgen, die Gewalttäter von morgen [und die leistungsunwilligen Grünenwähler und die gewaltbereiten Antifa-Terroristen von morgen]

Wenn auch das Hirn nicht wächst, die Muskulatur tut es ja am Ende doch. Sie sind die Untertanen von morgen, sofern man ihnen hinreichend unterkomplexe [einfache, leicht verständliche] Welterklärungen [mittels des betreuten Denkens] vorkaut, die sie verstehen können, ob in deren Zentrum nun beispielsweise ein alter arabischer Prophet [Mohammed] oder eine junge schwedische Prophetin [Greta Thunberg] stehen.

"Geliefert wie bestellt", würde Hadmut Danisch kommentieren, und da beginnt die Sache gruselig zu werden. Die Partei, die mehr als jede andere für die Dekonstruktion [Zerstörung] resp. Demolierung des Bildungssystems sowie die Verramschung des deutschen Humankapitals [gebildete Menschen] verantwortlich ist, hat eben über 20 Prozent Stimmen bei der Europawahl bekommen
Unter ihnen sind viele Kinder und Jugendliche, mithin eben auch nachwachsenden Debilchen [Gehirngewaschene]. Bestellt? Keine üble Strategie, wenn’s denn eine sein sollte. Freilich keine besonders "nachhaltige", um einen Lieblingsplapperbegriff dieses Milieus zu strapazieren, aber wer hat geglaubt, dass je ein Grüner über seine Pension hinausdächte?

Es ist wenig verwunderlich, dass die Grünen das Wahlalter senken wollen und andere Rote sogar das Wahlrecht für geistig Behinderte fordern. Dazu passt auch, dass neuerdings "Youtuber" als Papageien des gängigen Grünsprechs im Wahlkampf mitmischen [Rezo]. Erst wenn die Dummköpfe, die von aller Arbeitserfahrung und Steuerzahlung unberührt sind, eine Wahl entscheiden, ist eine linksgescheitelte Demokratie am Ziel.

                                     ***

Ein Land, in dem der IQ sinkt, wird täglich reifer für eine autoritäre Herrschaft.

                                     ***

Zum Vorigen. Pubertäre Halbwüchsige sind gezwungen, schrecklich dumme Dinge zu denken, und sie sind leicht manipulierbar – ich muss mich nur schamhaft des Unsinns erinnern, der mir als Teenager durch den Kopf rumorte und entsetzlicherweise auch immer wieder durchs willige Mundwerk nach draußen drang –, das kann gar nicht anders sein, und während man die juvenilen [jugendlichen] Spinner und Schwärmer früher zum Waffendienst oder sogar in Kriege schickte, aus denen wiederzukehren meistens mit einem Zuwachs an Realitätssinn verbunden war, derweil die Mädels empfangen, getragen, gekreißt, gestillt und dabei ebenfalls Lektionen in Sachen Lebensernst gelernt hatten, sind heute die Abiturparty und die "Fridays for Future"-Demo die prägenden Erlebnisse (sofern die Eingeborenen unter sich bleiben), aus denen zwar gottlob kein Leid, aber eben auch wenig Belehrung und emotionale Abkühlung resultiert.

Und was ehedem der schneidige Feldwebel oder Leutnant war, der die Jugend dressierte und ins Feld dirigierte, ist heute der ganz und gar schneidlose, aber twitternde Politiker geworden. Etwa der Herr Lauterbach von der SPD, welcher die Tagesparole absetzte: "Die Kinder dürfen nicht erpresst werden. Dann muss die Schule den #FridaysForFuture-Kindern Ersatzstunden anbieten. Es kann nicht sein, dass Idealismus und politischer Protest zum ‚Sitzenbleiben‘ führen."

Ein Mitglied des Bundestags und einer Regierungspartei, mithin also Gesetzgeber, fordert, dass Kinder während der Schulzeit demonstrieren gehen dürfen müssen, die Schule den Schwänzern aber im Gegenzug Ersatzstunden anzubieten habe. Während der Schulzeit sollen sie demonstrieren, dafür aber in ihrer Freizeit die Schule besuchen. Wie gesagt: Diese Republik wird von den dümmsten Politikern ihrer Geschichte regiert, aber wenn die “Freitags demonstrierende Jugend” (FDJ)* sich anstrengt, können ihre Engagiertesten dermaleinst gleichziehen.

* Netzfund

                                    ***

Noch zum Vorigen.

"Neu sind nicht die Erwärmungsdaten, sie zeigen keine sensationelle Beschleunigung. Neu ist auch nicht, was grüne Politiker oder Wissenschafts-Aktivisten wie Hans Joachim Schellnhuber [Klimaforscher, Weltklimarat IPCC] zu Thema Klimaentwicklung sagen: Sie wählen seit Jahren grundsätzlich die höchsten Prognosen, die pessimistischsten Annahmen, und leiten daraus die radikalsten Forderungen ab. Neu ist tatsächlich der von einem vorgeblich spontan gewachsenen Netzwerk vorgetragene Panik-Ton. Dessen Botschaft lautet: Es bleibt keine Zeit mehr, die Katastrophe steht unmittelbar bevor, es darf nicht mehr diskutiert werden.

Das propagandistische Trommelfeuer – flankiert von der empörten Reaktion, wenn jemand Greta Thunberg und schulstreikende Kinder kritisiert – verschiebt die gesellschaftliche Wahrnehmung im Overton-Window [akzeptierte Meinungsfreiheit unter dem Gesichtspunkt der öffentlichen Moral, kurz gesagt die “politische korrekte” öffentliche Meinung].

Bis vor kurzem galt es noch als weithin unakzeptabel oder mindestens radikal zu behaupten, ausgerechnet kollektive Panik und Unterdrückung jedes Zweifels könnte die Lösung eines Problems befördern. Mittlerweile scheint vielen Politikern und auch Bürgern bis weit in die Mittelschicht gerade diese Sichtweise akzeptabel. Oder sie wagen ihre Zweifel nicht mehr öffentlich auszusprechen. Denn wer das tut, kommt in diesem Meinungsklima schnell in den Ruch eines Menschenfeindes, der die Weltrettung sabotiert."

Alexander Wendt schildert, auf welch pfiffige Weise die Grünen ihren anno 1972 zu Rom gekelterten Wein in immer neue, zuletzt gar amerikanische Schläuche füllen.

Im Grunde immer noch zum Vorigen.

Ich habe mir zwei Fotos abgespeichert, die ich unter Erste und Zweite Zukunft rubrizieren möchte:

gruene-gruppe-66

anderton-park-protest

Das eine zeigt die grünen Kandidaten für den Gemeinderat Tübingen, das andere Teilnehmer einer muslimischen Demonstration in Birmingham, die gegen den grüngewaschenen Sexualkunde-Unterricht [1] protestieren. Die grüne Phalanx [Geisterbahn, Gruselkabinett 😉 ] sandte mir ein Leser mit der Bemerkung zu, dass Weltanschauungen offenbar auch auf das Äußere der von ihnen Befallenen einwirken können (oder umgekehrt?), was hiermit zur Diskussion gestellt sei.

[1] Mit dem grüngewaschenen Sexualkunde-Unterricht ist der die Frühsexualisierung und die Homosexualisierung fördernde Genderwahnsinn gemeint. Mit der Homosexualisierung haben die Moslems es ja bekanntlich nicht so. Den entsorgen sie in ihrer Heimat lieber mit dem Baukran.

Und mit der Frühsexualisierung haben es die Muslime bekanntlich offiziell auch nicht so, wegen der Ehre, die zwischen den Beinen der Mädchen zu finden ist. Deshalb findet im Islam eine andere Form der Sexualaufklärung statt, die mit der Zwangsbeschneidung beginnt und mit der Zwangsheirat im Kindesalter fortgesetzt wird. Böse Zungen nennen das sexuellen Kindesmissbrauch. Läuft bei uns aber unter Religionsfreiheit.

Das zweite stammt von dieser Webseite und markiert sozusagen die von unseren Linken und Grünen beflissen beschwiegene dritte [muslimische] Front, deren Etablierung von besagten Linken und Grünen europaweit vorangetrieben wird, obwohl es eine durchaus feindliche ist, denn die Rauschebärte und vollverschleierten Maiden protestieren gegen zentrale Bestandteile der progressistischen Weltreligion des Genderismus:

"Du kannst zwei Mütter haben? Du kannst zwei Väter haben? Du kannst ein Junge in einem Mädchenkörper oder ein Mädchen in einem Jungenkörper sein?" liest ein kerniger Kerl vor und statuiert: "Das ist gegen das Wort von Gott! Das ist nicht akzeptabel im Islam!" Und dann folgt ein durchaus bedenkenswerter Satz, den man lange nicht mehr gehört hat: "God created woman for man’s pleasure." [Gott erschuf die Frauen zum Vergnügen des Mannes. Ist Gott wirklich so grausam? ;-)]

Halten Sie also Heerschau, geneigter Besucher meines kleinen Eckladens, und erwägen Sie in Ihrem Herzen, welche Seite den Sieg davontragen wird. [2]

[2] Wer den Sieg davontragen wird, ist längst entschieden. Man siehe sich nur die islamisierten Stadtteile und Städte Großbritanniens an. Dort gehen die Mädchen längst mit der Burka zur Schule und von der Gender-Ideologie redet niemand mehr. Bald werden auch die nichtmuslimischen Mädchen gezwungen eine Burka zu tragen. Und die Grünen werden eines Tages auch am Baukran entsorgt.

Das ist das Ergebnis einer infantilisierten und ungebildeten Gesellschaft, die sich den Multikultiwahnsinn auf die Fahnen geschrieben hat und grausam daran zerbrechen wird. Sie wird nicht nur ihre Freiheit verlieren, sondern noch einen sehr blutigen Preis dafür bezahlen. Hoffentlich trifft’s die Grünen und ihre Wähler zuerst.

Und dann seht euch dieses Video an und seht den Hass in den Augen der Muslime und ihr wisst, was euren Kindern bevorsteht. Sie werden eure Kinder, auch wenn sie keine Muslime sind, in den islamischen Religionsunterricht zwingen und ihnen die Gewalt, die Intoleranz, die Frauen-, Juden-, Christenfeindlichkeit des Islam in die Köpfe hämmern. Und ihr macht euch sorgen um die Klimaerwärmung auf die der Mensch kaum einen Einfluss hat, weil ihr den Lügen der rot-grünen-Umweltzerstörer glaubt.

Und ihr glaubt den Lügen einer Greta Thunberg, die euch erzählt, der Weltuntergang stehe in 12 Jahren bevor. Sie hat sogar recht. Es ist aber kein Weltuntergang der durch das Klima verursacht wird, sondern der durch die Gewalt und den Terror des Islam geschieht. Wollt ihr wirklich so leben, wie in dem Video, dann schlaft weiter und geht weiter jeden Freitag auf die Fridays-for-future-Demonstrationen.

my_child_my_choise
Video: Demonstration der Muslime in Birmingham gegen die grüne Gender-Ideologie (gegen eine liberale Homosexualität im Sexualkundeunterricht) (03:12)
Quelle

Wer steckt hinter der Rezo-Kampagne? – Ströer Digital! & T-online & grüne und islamische Interessengruppen

7 Jun
Video: Peter Weber – Youtuber Rezo bringt ein ganzes Land in Aufruhr! (04:23)

peter_weber_rezo

Video: Peter Weber – Youtuber Rezo bringt ein ganzes Land in Aufruhr! (04:23)
Meine Meinung: Es wird höchste Zeit, das die wohlstandsverwahrlosten Jugendlichen, vor allem die rot-grünen Klima- und Multikultispinner endlich wieder lernen kleine Brötchen zu backen. Wir werden es ihnen wieder beibringen müssen!

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz, Do. 06. Jun 2019

Eine Woche vor der EU-Wahl veröffentlichte ein junger Mann, der sich Rezo nennt, auf YouTube ein Video, in welchem er davon sprach, dass er die CDU „zerstören“ werde mit dem, was er dort aufzeige. Sachlich-inhaltlich war das, was er erzählte, dermaßen flach, teilweise auch falsch, vor allem völlig verzerrend, dass man es gar nicht beachten müsste, würde es nicht sehr viele vor allem junge Menschen beeinflussen. Das Video wurde nämlich millionenfach angeklickt und löste eine breite gesellschaftliche Debatte aus. Einige Tage später veröffentlichte Rezo dann noch ein weiteres Video zusammen mit über 90 anderen einflussreichen YouTubern, in welchem diese erneut massive Wahlwerbung für die Grünen machten. Doch wer steckte hinter dieser groß angelegten, hochgradig manipulativen Kampagne?

I. Rezo gehört zu Tube One, diese wird vermarktet von: Ströer Digital

Auf den Inhalt des Rezo-„Zerstörungsvideos“, auf all die sachlichen Fehler…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.807 weitere Wörter

Linksextremisten wüten in Leipzig: Hundertschaft aus Hannover muss anrücken

4 Jun
Linksextremisten_Leipzig
AfD schreibt:
Mit Sturmhauben Vermummte ziehen marodierend durch Leipzig. Die Polizei musste mit einer Hundertschaft aus Hannover anreisen. Wie lang soll sich unser Land noch von Linksextremisten terrorisieren lassen?
Die Bilanz der Krawallnacht in Connewitz hinterließ an materiellen Schäden drei demolierte Autos sowie eine Straße voller Scherben und Steine. Die Situation spitzte sich chaotisch zu, als nach einer Demo am Herderplatz plötzlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag allem Anschein nach Linksextremisten die Polizei angegriffen. Die Randalierer warfen Pflastersteine, Glasflaschen und Brandsätze auf die Beamten, beschädigten die Einsatzfahrzeuge.
Erst als eine Hundertschaft aus Hannover den Leipziger Kollegen zu Hilfe eilte, konnte man die Lage wieder deeskalieren. Kurzzeitig, denn gegen 3 Uhr ging es plötzlich mit Steinwürfen im Bereich der Hammer- und Biedermannstraße weiter. Erst am Morgen gegen 6 Uhr wurde es ruhiger. Zwei Täter wurden gestellt, nur einer wurde vorläufig festgenommen und darf sich wegen Landfriedensbruchs und versuchter gefährlicher Körperverletzung aller Voraussicht nach verantworten.
Szenen wie diese erinnern an den G20-Gipfel in Hamburg, als ein Mob aus linken Gewalttätern und Schwarzer-Block-Sympathisanten plündernd, prügelnd und brandschatzend durch die Hansestadt zog. Nach diesen Exzessen hätte dieser linksextreme Gesinnungssumpf endgültig trockengelegt werden müssen – steuerrechtlich, baurechtlich, zivilrechtlich, strafrechtlich und natürlich vom Subventionstropf getrennt. Dass das alles nicht passiert ist, zeigt entweder eine unfassbare feige Appeasementpolitik [Tolerierung bzw. Unterstützung] gegenüber diesen Verfassungsfeinden oder sogar eine klammheimliche Sympathie der Roten im Bundestag.
Leipzig wählte am 26. Mai 2019 bei der Europawahl mit 54,5 Prozent Linke, Grüne und SPD. Es wird noch ein langer Weg, bis in der Stadt endlich aufgeräumt werden kann.
Krawall-Nacht in Leipzig-Connewitz Polizei-Hundertschaft musste aus Hannover ausrücken  (bild.de)
Meine Meinung.
Es wird Zeit, dass die AfD in Sachsen an die Macht kommt und gründlich mit den ganzen asozialen und gewalttätigen Linksfaschisten aufräumt.
Handeln statt ermahnen: Null-Toleranz-Strategie gegen Hochzeits-Korsos!
hochzeitskorsos
AfD schreibt:
Die Polizei verteilt jetzt Flyer gegen das ausufernde Hochzeits-Korso-Problem, das Deutschland heimsucht – mit bizarren Hinweisen.
Die Hochzeits-Korsos sorgen inzwischen wöchentlich für Ärger. Allein im April musste die Polizei in NRW 129 mal anrücken. Nicht nur die Autobahnen und Straßen werden dreist blockiert, oft ist auch das Schießen in die Luft eine Begleiterscheinung, der vorwiegend muslimischen Feiernden. Eine Zumutung für Anwohner, andere Verkehrsteilnehmer und nicht zuletzt für die öffentliche Sicherheit.
Das Innenministerium hat nun pünktlich zum Ende des Fastenmonats Ramadan Flyer gegen Hochzeits-Korsos verteilt. Darin finden sich unter anderem Hinweise wie "Halten Sie sich an die Verkehrsregeln", "Provozieren Sie keine Staus", "Zünden Sie keine Feuerwerkskörper oder Pyrotechnik" und "Führen Sie keine Waffen mit". Bei Verstößen drohen Bußgelder, das Beschlagnahmen von Autos oder sogar Haftstrafen.
Bei 129 Vorfällen in nur einem Monat (zuvor wurden keine Statistiken geführt), ist dringend Handlung angezeigt. Ob Flyer der richtige Weg sind? Nein, denn die Beteiligten wissen genau, dass sie mit ihren Hochzeits-Korsos schwer über die Stränge schlagen. Hier können nur konsequentes Durchgreifen und eine Null-Toleranz-Strategie zum Ziel führen. Straf – und Bußgeldrahmen müssen vollständig nach oben ausgeschöpft werden. Dazu gehört auch der Führerscheinentzug und die Beschlagnahmung der Fahrzeuge. Unser Land, unsere Regeln!
Vor Ende des Ramadans Polizei verteilt Flyer gegen Hochzeits-Korsos (n-tv.de)
Türkische Chaos-Hochzeiten: 129 Polizeieinsätze in zwei Monaten (wdr.de)
Meine Meinung:
Es wird höchste Zeit, dass man die Waffengesetze liberalisiert, damit der anständige deutsche Bürger die Möglichkeit hat, sich gegen kriminelle Migranten zu verteidigen. Oder soll er sich von ihnen zusammenschlagen, zusammentreten, totschlagen oder abstechen lassen?
Die Klimahysterie kostet den Deutschen möglicherweise 150.000 Arbeitsplätze
klimahysterie
AfD schreibt:
E-Mobilität: Hunderttausende Jobs fallen weg!
Diese Zahl ist erschreckend und bildet doch nur den unteren Rand dessen ab, was man befürchtet: 150.000 Arbeitsplätze kostet die E-Mobilität.
Das hat eine Studie des Fraunhofer-Instituts im Auftrag der IG-Metall ergeben. Es handelt sich allerdings nur um die Spitze des Eisbergs, denn es wurde lediglich untersucht, wie viele Stellen unmittelbar in der Produktion im Bereich des Antriebsstrangs zukünftig wegfallen. Volkswagen als Konzern kündigte dagegen schon an, 100.000 Arbeitsplätze zu streichen. Auch bei der Motor- und Getriebeentwicklung, in den Kfz-Werkstätten und allen Branchen, die an der Produktion hängen, wird es harte Einschnitte geben. Besonders für kleinere Zulieferer aus dem Mittelstand eine Katastrophe.
Zum Fiasko gesellt sich unweigerlich der Kahlschlag in der deutschen Autoindustrie hinzu. Experten warnen schon davor, dass sie um bis zu 30 Prozent schrumpfen wird. Dabei ist die Autoindustrie unser Exportgarant Nummer 1 – inklusive der Hunderttausenden Beschäftigten. Wohin mit all den Arbeitslosen, die für die grüne Ideologie den Kopf hinhalten müssen? Sollen sie alle zu Klimaaktivisten umgeschult werden?
Die GroKo führt einen Vernichtungsfeldzug gegen unsere Industrie. Das bescheinigt auch die jüngste EY-Studie [Beratungsunternehmen Ernest & Young], die Deutschland einen massiven Attraktivitätsverlust attestiert. Mehr als ein Drittel der internationalen Unternehmen, die bereits hierzulande aktiv sind, äußerte sich negativ, und die ausländischen Investoren bleiben längst fern. Wir sind auf Platz 3 abgerutscht, noch hinter Frankreich und vor allem hinter Großbritannien, das trotz Brexit begehrter als je zuvor ist. Zufall?
Niedrigzinsen, Euro-Rettung, Massen-Immigration in die Sozialsysteme, Alleingänge in der Energieversorgung, die teuersten Strompreise weit und breit, Dieselenteignung – es wundert keineswegs, wenn Deutschlands Stern immer weiter sinkt. Die GroKo muss endlich eine 180 Grad Wende vollziehen. Sonst haben wir bald fertig.
„E-Mobilität kostet weit mehr als nur 150.000 Jobs“ (welt.de)
Deutschland verliert dramatisch an Attraktivität bei Investoren (welt.de)
VW-Chef Herbert Diess warnt vor Wegfall von 100.000 Arbeitsplätzen (waz-online.de)
Meine Meinung:
Bei der ganzen E-Mobilität wird immer so getan, als ob dies ein Beitrag zum Umweltschutz ist. Das ist es allerdings nicht, denn bei der Batterieproduktion entsteht ein höherer CO2-Ausstoß, als bei den Dieselautos. Elektroautos sind im Prinzip kein Beitrag zum Klimaschutz. Ich habe sowieso immer irgendwie das Gefühl, man treibt die ganze Elektromobilität voran, weil man den Deutschen das Geld aus der Tasche ziehen will, um den ganzen Migrationswahnsinn bezahlen zu können, bevor sie uns abschlachten. Die Zukunft gehört den Wasserstoffautos. Aber es würde mich auch nicht wundern, wenn wir, dank der grünen Umweltspinner, eines Tages wieder mit dem Eselskarren über die Dörfer ziehen.
1_manipuliert
Der Klimawahn 2019

Wer grün wählt, wählt den Untergang Deutschlands

4 Jun
Citrus_Swallowtail_Papilio_demodocus
By Muhammad Mahdi Karim – Zitrusschwalbenschwanz – GFDL 1.2
In unseren von Frauen dominierten Schulen wird eine ganze Generation von Labertaschen herangezüchtet, weil keine Fakten, keine Leistung und kein Wissen mehr zählen, sondern ausschließlich die „mündliche Teilnahme“ ausschlaggebend ist und die Teilnahme an den Fridays-for-future-Demonstrationen. So sind auch die inflationären guten Abiturnoten insbesondere der Mädchen zu erklären. Das alles ist lediglich ein Symptom einer außer Kontrolle geratenen Bildungspolitik.
Das Bewusstsein dafür, was Marktwirtschaft bzw. Kapitalismus ist und sein sollte, ist in Deutschland inzwischen fast vollständig verloren gegangen. Sozialist zu sein, ist in Deutschland noch immer „fein“, Kapitalist zu sein, gilt demgegenüber als zutiefst unfein. Hand in Hand geht damit der schleichende wirtschaftliche Abschwung.
Die Grünen sind eine Partei, die sich besonders den Frauen geöffnet hat. Dass Frauen und Logik nicht zusammenpassen, kann man besonders in Schweden beobachten, wo sich eine feministische Politik durchgesetzt hat. Nirgendwo in der Welt, außer im afrikanischen Lesotho, finden, dank der schwedischen Migrationspolitik der offenen Grenzen, so viele Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen statt, wie in Schweden. Die Vergewaltigungen haben um 1472 Prozent zugenommen.
In Schweden verbreitet sich zur Zeit der Islam derart rasant, dass Schweden allmählich zum arabischen Staat mutiert. Wie in keinem anderen europäischen Staat. Islamistische Gruppen dringen, falls erforderlich auch gewaltsam, in alle Lebensbereiche vor, Stadtviertel und ganze Städte in Schweden werden zu No-Go-Areas für Nicht-Muslime. Die Polizei hat in diesen Ecken des Landes längst kapituliert. Die Gefahr, dass Schweden vor dem Islam kapituliert, ist nicht mehr von der Hand zu weisen. >>> weiterlesen
Ein Blick nach London-Wembley, wo der Islam bereits im Jahr 2005 dominierte, heute in fast ganz London, zeigt euch die Zukunft Deutschlands, in der Frauen und Mädchen, die sich heute so sehr für Multikulti und die Einwanderung von Muslimen einsetzen, nichts mehr zu lachen haben. Aber das erzählt euch natürlich niemand in der Schule, niemand von den Grünen und niemand in den Medien. Die Islamisierung und ihre Folgen werden verschwiegen oder schön geredet.
migration_london
Video: London-Wembley – Das wahre Gesicht der Migration (05:09)
Wer Grün wählt, schadet Deutschland nachhaltig. Aber das sehen die überwiegend jungen Wähler erst einmal nicht. Wie auch? Sie sind fast alle im Wohlstand und ohne Probleme aufgewachsen. Sie kennen keine Wirtschaftskrisen, keine Inflation, keine Massenarbeitslosigkeit. „Und was die Grünen wollen, hat doch gewiss damit nichts zu tun, gell?“
Sagen wir es deutlich: Die grüne Politik ist eine extremistische Ideologie, die den Hass auf alles Deutsche verinnerlicht hat. „Deutsch“ – das ist der Feind, der bekämpft, der liquidiert werden muß. Das glauben nicht nur Verirrte und Verwirrte, sondern es wird Teil einer staatszerstörenden Kultur. Wenn verbal so operiert wird, dann fühlen sich linksextreme Schägerhorden ermuntert, diese Gewalt auch in die Tat umzusetzen.
Mit Parolen wie „weg mit den Grenzen“, „offenes Land“ und der dazu passenden Willkommenskultur ziehen die Grünen auch Wähler an, die mit der Demokratie und einer deutschen Nation nichts am Hut bzw. Turban haben. Dazu gehören auch die vielen „Migranten“, die als Neudeutsche ein offenes Land haben wollen, damit ihre Familien, Freunde und Clans nachziehen können, um ins Sozialsystem einzuwandern. Im Gepäck die Scharia, den Hass auf alles Deutsche und die Forderung Deutschland in einen islamischen Gottesstaat umzuwandeln, wenn nicht friedlich, dann eben mit Gewalt.
Eine immer wichtigere Wählergruppe der Grünen sind eingebürgerte Araber und Türken – darunter radikale Moslems, ultrarechte Türkfaschisten und arabische Judenhasser. Die Grünen sind zwar eindeutig die führende Partei des linken deutschen Träumertums, sie sind aber zugleich auch – nolens, volens [wohl oder übel] – die NPD der rechtsnationalen und religiös-fundamentalistischen orientalischen Wählerschaft in Deutschland. >>> weiterlesen
Übernimmt der Islam, dank der Grünen, dann Deutschland, sind wir für immer verloren. Auch die Türkei war über 1.000 Jahre ein christliches Land. Heute sind nur noch 0,2 Prozent aller Türken Christen. Die restlichen Christen hat man entweder vertrieben, sie sind geflohen, man hat sie zwangsislamisiert oder ermordet. Genau dasselbe Schicksal droht den Europäern mit ihrer grenzenlos naiven Multikultipolitk. Genau so, wie die Türken das christliche Armenien 1915 / 1916 ausrottete, genau so könnte es den Europäern ergehen.
armenier_genozid
Christliche armenische Mädchen von Soldaten des türkischen Regimes ans Kreuz genagelt. Um ihres Glaubens willen. Dieses Bild ist grauenerregend. Es ist eine der raren Originalphotographien, die Augenzeugen in den Jahren 1915 und 1916 aus dem Gebiet Armeniens herausschmuggeln konnten. Dieser Völkermord könnte sich in Europa wiederholen.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Das Ende der Volksparteien ist greifbar

Beide (Noch-)Volksparteien in Deutschland haben bei den letzten Wahlen zum Europaparlament große und schmerzhafte, vielleicht sogar tödliche Verluste eingefahren. Die Union, die 2014 noch über 35 Prozent erreichte, befindet sich im 20-Prozent-plus-Keller, ist also dieses Mal unter die 30-Prozent-Marke gefallen. Die SPD (2014 noch bei 27,3 Prozent) erwischte es noch schlimmer: Bei knapp 16 Prozent war Ende der Fahnenstange. Das kann der CDU kein Trost sein; denn nur etwas weniger Stimmen als von der SPD (1,5 Mio.) gingen von der CDU auf die Grünen über (1,25 Mio.); dazu später mehr.

Der Union droht das gleiche Schicksal, wie es die SPD schon länger erleidet: Sie verliert den Anschluß an eine ganze Generation

Bei den Wählern unter 60 waren die Grünen stärkste Partei, nur noch 11 Prozent der Erstwähler machten ihr Kreuz bei CDU und CSU. Das ist eine sehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.224 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: