Tag Archives: Julian Reichelt

Video: Robert Matuschewski: Impfbetrug: Wer innerhalb 14 Tagen nach der Impfung stirbt, gilt als nicht geimpft! – Julian Reichelt („Bild“): „Es gibt keine epidemische Notlage“ (12:16)

31 Aug

robert-regierung

Video: Robert Matuschewski: Impfbetrug: Wer innerhalb 14 Tagen nach der Impfung stirbt, gilt als nicht geimpft! – Bild erneut gegen die Regierung (12:16)

Minute 02:58

Massiver Impfbetrug entlarvt

Um die niedrige Impfquote zu erhöhen, wird die neue CDC-Studie von den Mainstreammedien dazu missbraucht, die Corona-Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Dabei wurde ein massiver Impfbetrug entlarvt: Menschen, die innerhalb 14 Tagen nach Erhalt der Corona-Impfung hospitalisiert werden oder sterben, werden als „ungeimpft“ gezählt.

Im Zusammenhang mit der neuesten CDC-Studie [1] veröffentlichte „Yahoo Finance“ einen Artikel mit der Überschrift „Ungeimpfte Einwohner von LA wurden 29-mal häufiger mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert. Wer die CDC-Publikation etwas genauer betrachtet, erkennt den Betrug auf den ersten Blick (vgl. Tabelle), so das Schweizer Magazin Legitim. [2]

[1] https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/70/wr/pdfs/mm7034e5-H.pdf

[2] https://www.legitim.ch/post/massiver-impfbetrug-entlarvt-wer-innert-14-tagen-nach-der-impfung-stirbt-gilt-als-nicht-geimpft

Minute 05:24

Video: Julian Reichelt (“Bild”): Es gibt keine epidemische Grundlage (09:03)

https:*//youtu.be/ml-p4O4XL7k

weiterlesen:

https://journalistenwatch.com/2021/08/27/impfbetrug-wer-tagen/

Meine Meinung:

Die Impfmafia lügt und betrügt, wo sie nur kann. Hauptsache der Rubel rollt in die Taschen der Impfmafia und ihrer korrupten Helfershelfer.

Minute 11:01

Impfstoffe doch nicht sicher: Schwächt Biontech und Moderna unser Immunsystem?

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232655853/Biontech-Co-Schwaecht-eine-mRNA-Impfung-das-Immunsystem.html

Video: Julian Reichelt („Bild“): Der Staat hat kein Recht mehr, zu regulieren, wie wir leben (09:57)

12 Aug

merkel-ueberfluessig

Video: Julian Reichelt („Bild“): Der Staat hat kein Recht mehr, zu regulieren, wie wir leben (09:57)

Wie lange zwingt uns die Regierung noch in diese Maßnahmen? BILD-Chef Julian Reichelt und Filipp Piatov, Leiter Meinung und Debatte, diskutieren über dieses Thema.

Hat der Staat überhaupt noch das Recht, zu regulieren, wie wir leben? „Nein!“, findet Julian Reichelt. Er macht der Regierung zudem harte Vorwürfe: Sie wolle gar nicht aus Corona rauskommen und es gebe gar keine Pläne, die Maßnahmen abzuschaffen.

Meine Meinung:

Nicht nur Dänemark hat alle Corona-Maßnahmen abgeschafft (Maskenpflicht, Abstandsregel, Impflicht, Testnachweise), sondern auch Großbritannien und Norwegen. Aber die deutschen Corona-Nazis wollen uns weiter unserer Freiheit berauben. Merkel handelt nach dem Vorbild der australischen Militärdiktatur.

Video: Robert Matuschewski: „Millionen Kindern in diesem Land werden zu Opfern von Gewalt, Vernachlässigung, Isolation und seelischer Einsamkeit“ (17:56)

30 Mai

robert1756

Video: Robert Matuschewski: Danke liebe Dr. Angela Merkel (17:56)

BILD (Julian Reichelt) bittet alle Kinder um Verzeihung!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/weil-die-bundesregierung-es-nicht-macht-bild-bittet-kinder-um-verzeihung-76535200.bild.html

Millionen Kindern in diesem Land, für die wir als Gesellschaft alle miteinander verantwortlich sind, möchte ich sagen, was unsere Bundesregierung und unsere Kanzlerin bisher nicht wagen zu sagen: Wir bitten Euch um Verzeihung. Wir bitten Euch um Verzeihung für anderthalb Jahre einer Politik, die Euch zu Opfern gemacht hat.

Zu Opfern von Gewalt, Vernachlässigung, Isolation, seelischer Einsamkeit. Für eine Politik und eine mediale Berichterstattung, die Euch bis heute wie Gift das Gefühl einflößt, Ihr wäret eine tödliche Gefahr für unsere Gesellschaft.

Meine Meinung:

Was blubbert Julian Reichelt uns voll? Die „Bild“ ist doch selber Teil dieser kriminellen Corona-Mafia.

Minute 06:30:

Bundesminister erwerben 3.256 € Pensionsanspruch für 4 Jahre arbeiten.

https://www.facebook.com/hermannscorner/posts/ohne-eigene-einzahlungen/871584830238501/

Meine Meinung:

Mit anderen Worten, es geht immer nur ums Geld, auch bei Corona. Die Gesundheit der Bevölkerung ist ihnen in Wirklichkeit vollkommen egal. Alles was sie interessiert ist, wie viel sie damit verdienen können, auch wenn Tausende an ihren Impfungen versterben oder schwer erkranken. Das interessiert sie nicht die Bohne. Hauptsache der Rube rollt und sie können ihre verbrecherische Massenmigration weiter durchziehen.

Video: Martin Sellner: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

18 Mai

reichelei

Video: Martin Sellner: Die doppelte Reichelei: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

Jens Spahn warnt vor „importiertem Antisemitismus“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alarmruf-in-cdu-praesidium-spahn-warnt-vor-importiertem-antisemitismus-76420158.bild.html

Julian Reichelt: Unser Land ist in Gefahr!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-zu-den-judenhass-demos-unser-land-ist-in-gefahr-76410168.bild.html

Ich habe mir am Samstag selbst ein Bild von den Demos gemacht und komme zu der bitteren Erkenntnis: Wir, die wir jüdisches Leben in unserem Land wollen, verlieren gerade. Wir mögen zwar zahlenmäßig mehr sein.

Aber diejenigen, die Israel und jüdisches Leben bei uns ausgelöscht sehen wollen, beherrschen die Straße, wann immer sie es wollen.

Sie fürchten die Polizei nicht, von unserer Bundesregierung haben sie nichts zu befürchten, sie bringen ihre Kinder mit zu diesen Demos und ziehen die nächste Generation von Israel-Hassern in Deutschland groß.

Ihre Jugendkultur, ihr Rap beschwört die mörderischen Mythen, die auch die Hamas beschwört. Ihre Idole feuern Raketen von Gaza aus auf Tel Aviv, während sie in Berlin und anderen Städten Jagd auf Kippa-Träger machen.

Meine Meinung:

Gerade die Muslime, die jeden Tag überall in der Welt Terrorattentate begehen, stellen sich wieder einmal als Opfer dar. In der Woche vom 8 bis 14. Mai 2021 gab es in 14 Ländern 39 Terrorattentate, darunter ein Selbstmordattentat, mit 314 Verletzten und 212 Toten. Und niemand in Deutschland berichtet davon.

https://www.thereligionofpeace.com

Video: Robert Matuschewski: Markus Söder! Zum ersten Mal was positives von ihm?! (18:52)

22 Dez


Video: Robert Matuschewski: Markus Söder! Zum ersten Mal was positives von ihm?! (18:52)

„Einer der führenden Covid-19-Experten Frankreichs, Professor Eric Caumes, zeigt sich schockiert von den massiven Nebenwirkungen des #mRNA-#Corona-Impfstoffes von Pfizer und äußert große Bedenken: Er sieht den #Impfstoff nicht als sicher an“.

https://www.wochenblick.at/franzoesischer-experte-warnt-eindringlich-vor-corona-impfung-von-pfizer/

Noch nie habe er eine so hohe Häufigkeit von unerwünschten Nebenwirkungen bei einem Impfstoff gesehen, sagte er nach der Durchsicht des Berichts der American Food and Drug Administration (FDA) über den Pfizer-Impfstoff gegenüber Le Parisien. Besonders junge Menschen seien betroffen, gerade nach der zweiten Dosis.

Augsburg: Syrischer Islamist Haidar A. (26) wollte Richter und Staatsanwalt ermorden

5 Sep
augsburg_haidar_a

Der syrische Islamist Haidar A. (26) und sein Anwalt Walter Rubach.

„Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da“, erklärte Angela Merkel im September 2015. Und nun sind sie halt da, und zwar zu Tausenden: In Augsburg steht einer von ihnen, ein syrisch-palästinensischer IS-Terrorist wegen sechsfachen Mordversuchs vor Gericht. Er wollte während einer Verhandlung im Juli 2017 fünf Richter und einen Staatsanwalt ermorden.

Ausnahmezustand am Dienstag im großen Sitzungssaal des Augsburger Strafjustizzentrums: Der Angeklagte Haidar A., 26, schreit kehlig und spuckt, er windet sich im Griff der Polizeibeam­ten. Weil der-vor-der-Gewalt-in-seiner-Heimat-geflohene Hai­dar A. vor zwei Jahren versucht hatte, das gesamte Schwurge­richt samt Schöffen und Staatsanwalt zu erschießen.

Nun wird dem Syrer hinter Panzerglas und unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen der Prozess gemacht. Denn 2017 saß der Asylbewerber vor dem Augsburger Landgericht bereits auf der An­klagebank und ist mit der deutschen Gerichtsbarkeit hinlänglich vertraut. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wie kommt es, dass man solche IS-Terroristen in Deutschland einreisen lässt? Davon gibt es in Deutschland mittlerweile vermutlich Tausende und sie werden eines Tages genau das tun, was ihre Religion ihnen vorschreibt, nämlich Deutschland in einen islamischen Staat verwandeln. Das wird garantiert einige Zehntausende oder gar Hundertausende (?) Tote und Millionen deutscher Flüchtlinge geben. Der Bürgerkrieg im einst christlichen Libanon hat über 150.000 Tote und 350.000 Verletzte gefordert. Die meisten Toten dürften Christen gewesen sein.

journalistenwatch.com schreibt:

Der Bürgerkrieg [im Libanon] forderte 90.000 Todesopfer, 115.000 Verletzte und 20.000 Vermisste. 800.000 Menschen flohen ins Ausland.

Die Anzahl der Toten und Verletzten variiert. Aber wenn ein Bürgerkrieg in solch einem kleinen Land wie Libanon, mit seinen heute geschätzten 6,2 Millionen Einwohnern, schon so viele Tote kostet, dann werden es in Deutschland, mit seinen über 80 Millionen Einwohnern, bestimmt noch mehr sein.

Unheilvolle Vorzeichen für die IAA [Internationale Automobil-Ausstellung] in Frankfurt

iaa_2017

Von Alexander Migl – IAA 2017 – BMW-Stand – CC BY-SA 4.0

Kriminelle Zerstörungsaktionen gegen Autohändler, brennende Fahrzeuge in Frankfurter und anderen deutschen Wohnstraßen, angekündigte Blockadeaktionen gegen die IAA, Entlassungen in der Zulieferindustrie, wachsende Absatzschwierigkeiten der Autokonzerne:

Das ist die Situation im wichtigsten deutschen Industriezweig, von dem die wirtschaftlichen Existenz von Millionen Beschäftigten und Familien ebenso abhängt wie die Verfassung der deutschen Wirtschaft insgesamt.

Wer in dieser krisenhaften Situation erwartet, dass sich die derzeit verantwortlichen Politiker, Manager und Verbandsvertreter eindeutig für die Interessen der Schlüsselbranche und den Wohlstand zwischen Flensburg und Konstanz stark machen, liegt falsch.

Denn viel wichtiger sind den Wegduckern in den Spitzenpositionen von Politik und Wirtschaft der verbale Kotau vor dem Kinderkreuzzug der Greta-Jünger und die (vergebliche) Besänftigung linksextremer Kreise.

Diese verspüren im klimamotivierten Hass aufs Auto kapitalismusfeindlichen Rückenwind, brandmarken SUV-Besitzer und erkennen zugleich ein vielversprechendes Rekrutierungsfeld für gesetzesbrechenden Nachwuchs. >>> weiterlesen

BILD-Chef Reichelt: Bei uns gibt es keine Interviews mit AfD-Politikern

afd_hasser_julian_reichelt

BILD-Chef Julian Reichelt im Abendblatt: "Ich kann durchaus sagen, dass ich die politische Führung der AfD verachte. Ich möchte diesen Leuten keine Plattform geben."

Julian Reichelt:

“Ich selber habe mich immer wieder so etwas von klar gegen die AfD positioniert. „Bild“ ist übrigens die einzige Marke, in der man kein AfD-Interview finden wird. Ich finde, die AfD bekommt absurd viel Airtime in deutschen Talkshows. Ich möchte diesen Leuten keine Plattform geben.”

“Für mich war der Wendepunkt, als Alexander Gauland die Nazizeit als Vogelschiss der Geschichte bezeichnet hat. Es ist eine solch ekelhafte Relativierung des Holocausts, die so nah an Holocaust-Leugnung rangeht, wie es nur geht, ohne sich in unserem Land strafbar zu machen.”

“Für mich war die AfD auch vorher keine normale Partei. Aber von dem Moment an hat sie alles verlassen, was es in Deutschland an gesellschaftlichem Konsens gibt. Ich kann durchaus sagen, dass ich die politische Führung der AfD tatsächlich verachte. Wenn Björn Höcke auftritt, schafft er es, in Habitus und Mimik an das Dritte Reich zu erinnern. Das ist ein Spiel, das mich abstößt.“

Meine Meinung:
Mir scheint, Julian Reichelt (J.R.) hat einerseits sehr viele Vorurteile gegenüber der AfD, während er allen anderen durchaus Interviews gewährt. Da fällt mir doch glatt der Satz von Elmar Hörig wieder ein: Nicht die AfD wird unser Land zerstören, sondern die, die täglich tausendfach illegal in unser Land eindringen! Mit anderen Worten, mit all den Verbrechern aus der Politik hat er keine Probleme, nur nicht mit denen, die Deutschland von diesen Verbrechern befreien möchte. Da fragt man sich in welcher Welt lebt Julian Reichelt eigentlich.
Es ist auch vollkommener Unsinn, wenn J.R. schreibt, “dass die AfD absurd viel Airtime in deutschen Talkshows bekommt”. Genau das Gegenteil ist der Fall, alle anderen Parteien werden in den Talkshows bevorzugt, besonders die Grünen. Das sollte J.R. eigentlich wissen.
Wieso schreibt er solch einen Unsinn? Woher bezieht der seine Informationen? So etwas nennt man Lügenpresse J.R.. Das einzige, was der Wahrheit entspricht ist, das permanent in den öffentlich-rechtlichen Medien über die AfD gehetzt wird. Aber das findet J.R. wahrscheinlich geil.

afd_talkshow_01

AfD-Fraktion in öffentlich-rechtlichen Talkshows so gut wie nie vertreten

afd_talkshow_02

Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern
Ich fürchte, im gleichen Sinne bastelt sich J.R. auch seine übrige Meinung, über die AfD zusammen. Ich wette, J.R. hat sich die Reden von Alexander Gauland und Björn Höcke nie wirklich angehört und schon gar nicht verstanden. Aber ich muss auch aus eigener Erfahrung sagen, dass man, wenn man eine andere politische Meinung hat, die Dinge immer nur aus seiner eigenen Sicht betrachtet. Mir ging es früher genau so und zwar deshalb, weil ich mich nie wirklich mit der Meinung der politischen Gegenseite auseinander gesetzt habe.
Links war praktisch immer richtig. Erst als ich mich auch mit der politischen Rechten auseinander setzte, erkannte ich, dass die in sehr vielen Dingen im Recht sind. Das kann man aber nicht erkennen, wenn man dieses Wissen nicht hat, denn dann versteht man vieles falsch und urteilt in der Regel sehr oberflächlich und abwertend, weil man auch nur sehr oberflächlich informiert ist.
Ich glaube, was J.R., wie allen Linken fehlt, ist jede Menge Bildung und Wissen, weil sie sich nur innerhalb der eigenen Subkultur bewegen, kulturell und geistig. Sie sind in ihrer geistigen Entwicklung vielleicht auf dem Niveau eines 15-Jährigen stehen geblieben. Eine Gehirnwäsche kann eben sehr erfolgreich sein, sieht man ja auch an den Muslimen, die sich niemals wirklich mit der eigenen Religion auseinander setzen und wenn doch, fast auf dem Niveau eines Analphabeten. Was soll der auch schon verstehen, bei seinem sehr begrenztem Wissen und Horizont.

Bayernwahl: Grüne Spitzenkandidatin Katharina Schulze „Wie eine Schülersprecherin“

9 Okt

Bayern ist FREI

Bild-Redakteur Julian Reichelt aber auch die Bürger im Publikum konnten machen und versuchen was sie wollten. Katharina Schulze wollte einfach nicht antworten.

Schulzes Ausführungen (hier zum kompletten Video auf bild.de)  klangen wie auswendig gelerntes, das die Grüne wohl irgendwie  runterrattern musste wie ein Maschinengewehr.

Ursprünglichen Post anzeigen 547 weitere Wörter

Hände weg von unseren Töchtern – macht KIKA erneut minderjährige deutsche Mädchen zu Lustobjekten für Migranten?

25 Jan

Indexexpurgatorius's Blog

Der öffentlich-rechtliche Kinderkanal KiKa erfindet sich offenbar gerade neu. Es fing mit einer seichten Liebes-Soap über ein deutsches Mädchen und ihren nicht mehr ganz so minderjährigen syrischen Galan an. Dann folgte pädagogisch fragwürdiges „Busen-Memory“  für 3- bis 13-Jährige, um jetzt mit einer Doku über das Öffnen des BHs das vorläufige Finale einzuläuten. Zu sehen sind Jungen – allesamt mit Migrationshintergrund – die gemäß dem Motto „Geht nicht, gibts nicht“ lachend und feixend einer Schaufensterpuppe an die Wäsche gehen.

Der KiKa überschreitet mit seinem Angebot derzeit die Schamgrenzen der Jüngsten und betreibt Frühsexualisierung an unseren Kindern auf unterstem Niveau. Jungs werden schon im Kindesalter dazu ermutigt, mit Mädchen auf Tuchfühlung zu gehen, während die Mädchen über solche abstrusen Dokus auf ein Leben als Objekt in BH und Höschen vorbereitet werden sollen, das sich allem Anschein nach für Merkels Gäste verfügbar zu halten hat. Folgen dann in ein paar…

Ursprünglichen Post anzeigen 66 weitere Wörter

Kuppelsender KiKA streicht Wiederholung des Malvina/Mohammed-Films – Teil 3

10 Jan

is_terroristen_2In Teil 1 geht es hauptsächlich um die deutsch-syrische Lovestory die vom Kinderkanal ausgestrahlt wurde. In Teil 2 geht es um die Rolle der Arbeiterwohlfahrt in Fulda, die die damals 14-jährige Malvina offensichtlich mittels einer „Tandem-Patenschaft“ mit dem Syrer zusammenführte, manche sagen auch „verkuppelte”.

Man fragt sich, wozu solche Patenschaften zwischen naiven minderjährigen deutschen Mädchen und „Flüchtlingen” gut sein sollen, die oft einen radikalen religiösen oder politischen Hintergrund haben? Sollen sie dem Multikultiwahnsinn, der Islamisierung Deutschlands, geopfert werden? Es scheint fast so, denn soeben hat sich die große Koalition auf eine großzügige  liberale Familienzusammenführung verständigt, wie es dem Wunsch der SPD entsprach. Aber es war auch Angela Merkels Wunsch und Seehofers Obergrenze hat er selber ohnehin nie wirklich durchsetzen wollen, zumal sie ohnehin eine Mogelpackung, eine “Kann”-Bestimmung, war. Nach oben gab es nämlich in Wirklichkeit keine Grenzen.

Und wenn ich mir ansehe, wie heute rund um München Naturflächen zerstört und Siedlungen für Muslime gebaut werden (u.a. in Feldmoching, Fasanerie, Ludwigsfeld) [Video: Doku: Weizen oder wohnen (44:06)], dann sei den Münchenern gesagt, ihr werdet eure Stadt bald nicht mehr wiedererkennen. Im Grunde genommen ist München heute bereits total islamisiert und afrikanisiert. Seht euch dieses Video an, wie es dort aussieht. Bedankt euch bei OB Dieter Reiter (SPD). Das sind die zukünftigen kriminellen Slums, No-Go-Areas und Banlieues (Ghettos), die Islamisten- und Terroristenhochburgen. In früheren Zeiten hätte man solche Politiker ins Gefängnis gesperrt und heute erhält man für die Vernichtung eines ganzen Volkes womöglich sogar noch den Friedensnobelpreis und den Vorsitz in der islamverseuchten UNO.

Man bedenke dabei, es geht um Hundertausende, vielleicht auch um Millionen Muslime, die dann im Rahmen der Familienzusammenführung nach Deutschland kommen. Der syrische Freund der 16-jährigen Deutschen, von dem das Video vom Kinderkanal handelt, hat allein sechs Personen, Vater und Mutter, 2 Brüder und 2 kopftuchtragende Schwestern nach Deutschland geholt. Und da insgesamt 390.000 Flüchtlinge auf einen Familiennachzug hoffen, könnten ab 2018 bei durchschnittlich jeweils 4 bis 6 Familienangehörigen pro Flüchtling, weitere 1,5 bis 2,5 Millionen Muslime nach Deutschland kommen. Das wird unser Sozialsystem auf Dauer bestimmt nicht verkraften.

Viele dieser Flüchtlinge, die jetzt in Deutschland sind, sind nach Deutschland geflohen, weil sie in Syrien als Islamisten, Salafisten, Dschihadisten, Terroristen in Gruppen wie der FSA (Freie Syrische Armee), der ISIS, der Ahrar al-Scham, Al Qaida, Al-Nusra-Front und anderen militanten Gruppen gegen Assad gekämpft haben und nun zu recht befürchten müssen, in Syrien vor Gericht gestellt zu werden und wegen terroristischer Kriegshandlungen ins Gefängnis zu kommen. Ein anderer Großteil sind religiöse Fanatiker, Kriminelle und Sozialschmarotzer, die sich auf Kosten Deutschlands einen faulen Lenz machen wollen und mit Bildung, Arbeit und Integration nichts am Hut haben.

Da fragt man sich, wie dumm sind eigentlich die Deutschen? Hat nicht jeder gewusst, dass die Politik Angela Merkels eine weitere Zuwanderung und Islamisierung bedeutet? Und bei der SPD erst recht. Ihr geht der Untergang Deutschlands nicht schnell genug. Beide hoffen darauf, durch die Zuwanderung weiterer Muslime neue Wähler zu gewinnen, um ihre Macht weiter auszubauen. Und dann die utopische Hoffnung, man könnte ausgebildete Fachkräfte nach Deutschland holen. Diese Fachkräfte machen um Deutschland schon seit Jahren einen großen Bogen. Alles Lüge, nur um eine weitere muslimische Zuwanderung nach Deutschland zu vertuschen.

Es geht der großen Koalition in Wirklichkeit aber gar nicht um die Flüchtlinge, sondern hauptsächlich um ihr eigenes Wohlergehen. Ob Deutschland dabei zu Grunde geht, geht ihr am Arsch vorbei, den meisten Deutschen offensichtlich auch. Mir scheint, sie sind genau so naiv, wie die 16-jährige Malvina, die die Freundschaft mit dem Syrer einging, ohne zu wissen und sich darüber Gedanken zu machen, wie das alles enden könnte. Die Gefahren werden einfach ausgeblendet. Nun aber zum dritten Teil der rührseligen deutsch-syrischen Liebesgeschichte und damit zum Ende der Ausstrahlung auf KIKA.

Von Michael Stürzenberger

Die für den 14.1. um 16:15 Uhr geplante Wiederholung des Islamverkupplungsfilms "Malvina, Diaa und die Liebe" wurde von KiKA nach massivem Protest, u.a. von PI-NEWS, klammheimlich aus dem Programm genommen. Nachdem das Lügengebäude rund um die Kuppelsendung „Malvina, Diaa und die Liebe“ (PI berichtete bereits am Sonntag) immer mehr einstürzt, hat KiKA klammheimlich den Wiederholungstermin am kommenden Sonntag aus dem Programm genommen. In einer „Erläuterung“ setzte der Kinderkanal die Altersangabe des Syrers auch auf „19“ hoch, wobei da allerdings [allein schon wegen seines bereits ergrauten Bartes, siehe unten] noch deutlich Luft nach oben sein dürfte.

Zudem stimmt nicht, dass sich die beiden „seit 14 Monaten“ kennen, sondern Malvina sagte im Film selber „seit 17 Monaten“. Sie könnte daher zum Zeitpunkt des Kennenlernes erst 14 gewesen sein. Eine Altersfeststellung von Mohammed Diayadi, wie der langbärtige Syrer wirklich heißt, ist zwingend geboten. KiKA frisiert seinen Namen aber weiter mit „Diaa“, da sich das netter anhört. Dies dürfte Teil der Propagandastrategie des Senders sein, um hier deutschen Mädchen moslemische Araber schmackhaft zu machen.

Der Moslem hat bei seiner Selbstvorstellung in einem anderen KIKA-Film aus der Reihe „Kummerkasten“ seinen Namen selber als Mohammed Diayadi angegeben. Zudem malte er als Vorstellungsbild die syrische Flagge, was auf eine enge Bindung zu seiner Heimat schließen lässt.

Warum haut dieser Patriot dann aber aus Syrien ab? Vermutlich, weil er mit dem säkularen und modern eingestellten Regierungschef Assad nicht klarkommt. Damit ist ziemlich klar, wo er steht:

Auf der Seite der „Allahu-Akbar“-schreienden Heiligen Krieger, die Assad stürzen und einen islamischen Gottesstaat errichten wollen. Mohammed will übrigens wie sein Glaubensbruder Mohammed Atta Ingenieur und Pilot werden. Atta war einer der Flugzeugentführer, der mit einem Flugzeug am 11.09.2001 (9/11) einen der Zwilligstürme in New York zum Einstürzen brachte. Hoffentlich besteht er dann nicht auch darauf, nur das Fliegen zu üben und auf Landungen keinen Wert zu liegen. 9/11 kann überall sein.

Die Korrektur der Altersangabe vermerkte KiKA am Montag Abend um 17:05 Uhr in der Sendungsbeschreibung als „Aktualisierung“, was auch BILD-Chefredakteur Julian Reichelt aufgefallen ist. Er twitterte: „Huch, plötzlich ist Diaa aus Syrien volljährig. Das ging aber fix. „Aktualisierung“ heißt diese Blitzalterung bei Kika. Können @ARD_Presse oder @ZDF das mal erklären?“

Reichelt-Aktualisierung

Auf dieser KiKA-Seite, die die Love-Story zwischen Malvina und dem Syrer in den schillerndsten Farben beschreibt, wird noch der Wiederholungstermin am kommenden Sonntag um 16:15 Uhr angepriesen. Ein Blick auf das KiKA-Programm vom 14. Januar zeigt aber, dass dort jetzt zu dieser Zeit bereits eine andere Folge von „Schau in meine Welt“ mit dem Buben Phil eingeplant ist:

KIKA-14.1.

Der Protest gegen diesen völlig unverantwortlichen Kuppelfilm erreichte am Montag auch die Mainstream-Medien. BILD veröffentlichte am Abend um 21 Uhr den Artikel „Aufregung um Flüchtlingsdoku im Kinderkanal“, in dem auch der Protest eines AfD-Bundestagsabgeordneten erwähnt ist:

Kritik an der Sendung kam vom Bundestagsabgeordneten Dirk Spaniel (46, AfD). Dieser sprach auf seiner Facebook-Seite von einer „unerträglichen und gefährlichen Propaganda der Staatsmedien“.

„Der Film ist eine unverantwortliche Manipulation und Indoktrination Minderjähriger!“ [besonders Mädchen], schreibt er – und bringt die Geschichte mit dem Mord in Kandel (Rheinland-Pfalz) in Zusammenhang. In Kandel [Rheinland Pfalz] war ein Mädchen, Mia (†15), von einem afghanischen Flüchtling [ihrem Exfreund] in einer Beziehungstat ermordet worden. Der Mörder soll angeblich ebenfalls 15 gewesen sein, obwohl er viel älter aussieht.

Die linksgestörte Huffington Post bezeichnet die faktisch völlig zutreffenden Ausführungen des AfD-Bundestagsabgeordneten Dirk Spaniel als „widerlich“ und „infam“. Autorin Susanne Klaiber betitelt ihren Artikel „Kika-Film lässt AfD-Politiker ausrasten“:

Widerlicher Vorwurf

Der KiKA-Film ist bereits im November erschienen. Doch Spaniel bringt ihn in Zusammenhang mit dem Mord oder Totschlag an einem 15-jährigen Mädchen in Kandel, mutmaßlich begangen von einem 16-jährigen Afghanen, dem Ex-Freund des Mädchens. Was der AfD-Politiker da suggeriert – dass jeder Flüchtling gefährlich für seine Freundin oder Ex-Freundin sei – ist infam.

Außerdem glauben die KiKA-Kritiker, dass Diraa, der Bart trägt, vielleicht schon älter als 17 sei. Es ist eine Anspielung auf das Problem, dass nicht alle Flüchtlinge, die sich als minderjährig ausgeben, tatsächlich unter 18 Jahre alt sind. (Update: Kika hat das Alter nun auf 19 korrigiert.)

Die Huffington-Autorin Susanne Klaiber ist eine der vielen weiblichen Islamversteherinnen, die die Augen vor dieser absolut frauenfeindlichen Ideologie verschließen und mit ihrer unverantwortlichen Islamverharmlosung dazu beitragen, dass junge deutsche Mädchen ahnungslos in eine ungeheure Gefahr laufen. Aber bei der Dämonisierung von Islamkritikern laufen diese Frauen zu Höchstform auf. Man muss nur in ihr Gesicht sehen, dann weiß man schon, wohin der linksgrün gestrickte Hase läuft:

Susanne_Klaiber

Von dieser Sorte ist unsere Medienwelt geradezu überschwemmt. So sieht die KiKA-Geschäftsführerin Astrid Plenk aus:

KIKA-Astrid-Plenk-1

Man spürt förmlich, wie es in ihren Hirnen tickt: Möglichst gut zu den vielen „armen Flüchtlingsjungen“ sein, sie in unsere Gesellschaft einführen, bemuttern, von vorne bis hinten helfen, Beziehungen knüpfen, wunderbare Liebesgeschichten senden, eine heile Welt aufbauen [herbeiträumen], damit alles gut wird im Taka-Tuka-Land. Die grenzenlose Naivität springt förmlich aus diesen Gesichtern. Und das prallt nun auf den knallharten Macho-Islam. [1]

[1] Ich sag ja, Frauen und Politik, da kommt nichts Vernünftiges bei raus, irgendwie fehlt machen von ihnen offensichtlich das Intelligenz- oder Logik-Gen. Oder beides? Dumm wie Brot, sagt der Typ da links. ;-(

Klare Sprache kommt hingegen von der Jungen Freiheit, die süffisant „Flüchtlingsliebe im Kinderfernsehen“ meldet:

Was der Sender nicht verrät: Malvinas Mutter, Katja, hatte 2015 die Patenschaft für zwei Flüchtlinge übernommen. Einer von ihnen ist Diaa. Zudem präsentierte das Fuldaer Lokalblatt Marktkorb 2016, also ein Jahr vor der Veröffentlichung der KiKA-Sendung, den Syrer als – 18jährigen. Im Kinderkanal ist er ein Jahr später 17. „Es kommt ganz viel zurück“, kommentierte die Mutter damals. Eine Stellungnahme des Kinderkanals dazu stand bis Montag nachmittag noch aus.

Dass die Folge mit [der heute 16-jährigen] Malvina und Diaa ausrechnet jetzt derart hochkocht, ist kein Zufall. Denn der Syrer sieht wesentlich älter aus als 17. Er trägt einen dichten Vollbart und tritt mit einer ausgeprägten Herrenattitüde [Machoverhalten] auf, wenn er beispielsweise klarstellt: „Sie gehört mir und ich gehöre ihr. So ist die Regel bei mir.“

Diese Diskrepanz zwischen angegebenem Alter und dem Erscheinungsbild des Syrers erzeugt bei nicht wenigen Zusehern Missmut. Zu vielen noch ist der Mordfall von Kandel präsent. Einem angeblich 15 Jahre alten Afghanen wird vorgeworfen, in dem rheinland-pfälzischen Ort Ende Dezember ein gleichaltriges Mädchen erstochen zu haben. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus.

Das Alter des Mohammedaners sollte nun zwingend durch eine medizinische Prüfung festgestellt werden, denn es geht auch um die Erschleichung staatlicher Leistungen. Rein optisch dürfte der Syrer längst über 20 Jahre alt sein, worauf sein dichter und auch schon leicht ergrauter Bart

Grauer-Bart
sowie seine intensive Brustbehaarung schließen lassen:

Brustbehaarung

Microsofts KI-Software zur Erkennung des Alters aus Bildern „How old“ (wie alt?) schätzt Mohammed aufgrund des Bildes mit dem Vollbart übrigens auf 34 Jahre, wie PI-Leser Avenger mitteilt:

Altersbestimmung

Die der SPD nahe stehende Arbeiterwohlfahrt Fulda könnte sich nun auch mit dem Strafrecht konfrontiert sehen. Durch ihr Programm „Tandem-Patenschaft von Ehrenamtlichen und Geflüchteten“ hat sie die damals höchstens 15 Jahre alte Malvina dem deutlich älteren Syrer zugeführt und sich dadurch möglicherweise der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger (§ 180 StGB) strafbar gemacht:

Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person unter sechzehn Jahren

1. durch seine Vermittlung oder

2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Die AWO sollte sich angesichts ihrer Initiativen statt „Arbeiter“-Wohlfahrt vielleicht jetzt besser in „Araber“-Wohlfahrt umbenennen. Es ist eine ungeheure Verantwortungslosigkeit, junge deutsche Mädchen mit älteren Mohammedanern zusammenzubringen. Wer auch nur geringste Kenntnisse vom Islam besitzt, weiß, dass er damit die Mädchen in Gefahr bringt.

Mohammed hat auch schon ganz offen gesagt, dass er Malvina als seinen Besitz ansieht: „Sie gehört mir und ich gehöre ihr“. Was Moslems mit ihrem Besitz anstellen, wenn er nicht so spurt, wie sie das durch ihre islamische „Religion“ erwarten, kennt man auch in Deutschland bereits zur Genüge von den weit über 150 festgestellten „Ehren“-Morden.

Es ist eine der üblen Folgen des neuen Zensurgesetzes, dass warnende Videos zu diesem Fall von YouTube bereits nach kürzester Zeit gelöscht werden, beispielsweise das von Martin Sellner von der "Identitären Bewegung": Das gelöschte Originalvideo von Martin Sellner ist bei BitChute zu sehen. Dort will die Identitäre Bewegung zukünftig häufiger Videos raufladen, weil die Feinde der Meinungsfreiheit von Youtube und Facebook ihre Konten immer wieder gesperrt haben. Danke dafür auch dem Zensurminister Heiko Maas. Goebbels und die Stasi lassen grüßen.

martin_sellner_danke_merkel Video: Martin Sellner – Danke Merkel (15:48)

Hier noch ein Video von Martin Sellner, dessen Auto erst vor ein paar Tagen von Linksfaschisten angezündet wurde, über die Sperrung seiner Bank-, Youtube- und Facebook-Konten.

zensur_und_hetze

Video: Martin Sellner: Zensur und Hetze – Warum mein Konto gesperrt wurde (15:33)

Es ist nun wichtig, dem GEZ-Sender KiKA weiter Druck zu machen. PI-Leser Bernd Nehmeyer hat diese email gesendet:

Der Kinderkanal sollte sich auf den Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Senders besinnen und beispielsweise Aufklärungsarbeit betreiben, was Mädchen und Frauen in einer fundamental islamisch geprägten Gesellschaft zu erwarten haben. Wie sie dort seit Jahrhunderten unterdrückt [sexuell missbraucht (Sure 2,23), geschlagen (Sure 4,34)] dumm gehalten und hinter schwarzen Tüchern versteckt werden. Das ist das wahre Leben im Islam und nicht die pseudoromantische Liebesgeschichte eines Teenagers mit einem erwachsenen Mann! Oder würden sie auch eine romantische Sendereihe daraus machen wenn sich ein 30 Jähriger Deutscher an eine 14/15/16-jährige Syrerin ranmacht? Wohl kaum!

Kontakt für weitere Anregungen an KiKA:

» kika@kika.de

PI bleibt an den weiteren Entwicklungen im Fall „Malvina und Mohammed“ weiter dran.

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: KIKA streicht Wiederholung des Malvina/Mohammed-Films: Altersangabe wurde auf "19" hochkorrigiert, Namensfälschung noch nicht

Nachtrag: 13.01.2018 – 23:48 Uhr

KiKA-Mohammed (vom Kinderkanal) hat Pierre Vogel auf Facebook geliked

kika_mohammed_pierre_vogel

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Mit diesem „Diaa“, der eigentlich Mohammed Diayadi heißt und deutlich älter ist, als es mit „17“ von KiKA zunächst angegeben wurde, scheint sich der GEZ-Kinderfunk ein heftiges Eigentor geschossen zu haben. Denn der syrische Rechtgläubige hat laut BILD-Informationen auf Facebook auch noch den berühmt-berüchtigten und radikalen Salafisten Pierre Vogel alias „Abu Hamsa“ geliked. >>> weiterlesen

Nachtrag: 14.01.2018 – 21:27 Uhr

Rene schreibt:

misbaha_patronenhuelse

Siehe auch:

Kuppelsender KiKA (Kinder-Kanal): Love-Story zwischen Moslem-Syrer und 16-jähriger Deutschen – Teil 1

Kuppelsender KIKA: Arbeiterwohlfahrt Fulda verkuppelte 14-jährige Malvina mit Moslem-Syrer – Teil 2

Richter Jens Maier (AfD-Sachsen) und „der kleine Halbneger“

Umfrage Niederösterreich: Grüne raus – FPÖ verdreifacht?

"Kriegen das nicht in den Griff": Ärzte warnen vor Gewalt

Beatrix von Storch kritisiert erneut Merkel: Regierung stellt 50 neue Mitarbeiter für die Internetzensur ein!

Video: Wenn ein Gutmensch, der Flüchtlinge aufgenommen hat, aufwacht und die Realität erkennt (02:08)</P

Springerblatt-Auflagenzahlen im Sinkflug 1,28 Millionen!! BILD: Finstere Aussichten

2 Jan

bild_uner_1-MillionBald unter eine Million Auflage? "Bild"-Redaktion in Berlin.

Von PETER BARTELS | Gut, dass Axel Springer das nicht mehr erleben muss. Bitter, dass Günter Prinz das noch erleben muss. Und all die tapferen Reporter und Redakteure einer Zeitung, die mal groß war. Und stark wie eine deutsche Eiche: Jetzt nur noch 1,28 Millionen…

Bei allem Zorn, bei aller Hähme – es ist traurig, BILD beim Sterben zusehen zu müssen. Leise rieselt die Idee: Ein Blatt für die Massen, ein Blatt für alle Klassen! Als ich vor knapp zwei Jahren im KOPP-Verlag „Die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“ schrieb, verkaufte BILD knapp zwei Millionen täglich.

Nur… Noch … Statt über 5 Millionen bei Rambo & Django … Statt 6 Millionen bei Günter Prinz; der musste Springer-Admiral Peter Tamm monatelang um 1 Million Mark anbetteln, die er für den Nachbrenner BINGO brauchte, mit dem er BILD dann sogar auf 8 Millionen schoss. Heute versuchen die BILD-Bengel mit täglich (sic) 900.000 Euro (1,8 Mio Mark!!) „Preisgeld“ die knapp 1,3 Millionen Käufer zu halten, die sie „noch“ nicht vertrieben haben.

Mit Steinalt-Storys wie Osama. Mit jahrelangen Arschkriecher-Hymnen an Obama. Vor allem mit Demuts-Duckmäusereien vor Deutschland-Abschaffern wie Moslem-Merkel, Minister de Misere, Meat Loaf Altmaier, Suppenhuhn Drehhofer [Seehofer]. Da durfte eine Kohl-Schranze namens Kaischi Diekmann [Kai Diekmann] sich als Ayatollah für Allah-Adepte zuwachsen lassen [sich für den Islam einsetzen]…

Mit einer linken Null-Zeitung [die "taz"] monatelang über seinen „Pimmel über Berlin“ zanken … [1] Bis er dann als Chefredakteur einen Tag lang Auflage für diese taz machen durfte (was bei 50.000 kein Kunststück ist!)… Sich schließlich sogar als taz-Anteilseigner einkaufen, statt BILD zu machen … [Kai Diekmann ist übrigens Mitglied des Vereins "Atlantik Brücke", also offensichtlich selber linksliberal eingestellt. Da macht man doch gerne Werbung für die "taz".

[1] Diekmann klagte gegen die Tageszeitung (taz), als taz-Autor Gerhard Henschel am 8. Mai 2002 auf der Satire-Seite "Die Wahrheit" als Parodie auf die Berichterstattung in der Bild behauptete, Diekmann habe sich in Miami seinen Penis mit Leichenteilen vergeblich operativ verlängern lassen wollen. Diekmann verklagte die taz daraufhin auf Unterlassung sowie 30.000 Euro Schmerzensgeld wegen unzulässigen Eingriffs in seine Persönlichkeitsrechte, Verleumdung und Beleidigung.

Auflageneinbruch mit „Refugees Welcome“-Kurs

Ja, da durfte dieses Leberecht Hühnchen sogar ein Jahr im Tal der Zeitungs-Ahnunglosen Silicon Valley mit Kind und Kegel auf Kosten der Leser bezahlte Sonnenbäder nehmen … [1997 legte Kai Diekmann eine berufliche Pause ein und reiste nach Mittelamerika.] Da ließ er zehntausende BILD-Exemplare auf arabisch drucken und an moslemische Analphabeten verschenken: Refugees Welcome! …

Da zwang dieselbe Pfeife wochenlang seine Redakteure, die letzten Leser anzulügen: Es kommen Facharbeiter, Ingenieure und Ärzte, die Eure Rente verdienen werden … Obwohl längst jeder wusste, Moslem-Merkel hatte nicht über eine Millionen „Flüchtlinge“, sondern Verpisser [Sozialschmarotzer und überwiegend radikale sunnitische Muslime]

Und als die Leser auf Facebook maulten, stellte er sie tagelang in BILD an den Pranger, bestrafte sie mit einer Ausgabe ohne Fotos, weil sie mucksch waren [ihm seine Meinung sagten]… Und dann spielte dieser Hans Wurst der Journaille (51) mit BILD-Fresser „Oppa“ Wallraff (73) Ping Pong und verlor auch noch unter den Augen von Europameister Timo Boll in 23 Minuten mit 4:1. Walli [Wallraff] hatte ihm einen Satz geschenkt, Kaischi ihm das Startgeld von 1111 Euro … [2]

[2] Erst bei der Maischbergersndung Panikjahr 2017 habe ich erkannt, was Günter Wallraff für eine linksextreme Einstellung hat und dass er es mit der Wahrheit nicht immer so genau nimmt. Seit dem hat der bei mir total verschissen.

Vorher hatte Matchwinner Wallraff unter dem Wohlwollen feixender linker Leichenbitter den Kaischi gelobt: BILD habe sich einer Metamorphose [Veränderung, Wandlung] unterzogen – sei sachlich geworden, wie der Boulevard sein will, der am Kiosk resümieren muss [herauskristallisieren muss, was der Leser will], der nicht mehr fragwürdige Kampagnen als Auflagensteigerungsmittel und populistisches Doping benutzt … [und wenn Wallraff davon spricht, die BILD sei "sachlich" geworden, dann heißt das, die BILD ist weit nach links gerückt]

Selbst wenn der Kaischili begriffen hätte, dass Wallraff nur seinen finalen und totalen Triumph (nicht nur an der Platte) glucksend feiert – wenn diese Tropfnase kapiert hätte, dass alle „Wallis“ [Wallraffs] von der taz bis zur Frankfurter Rundschau mit genau diesem Glaubensbekenntnis ihre Blätter seit Jahrzehnten gegen jede Wand fahren – es wäre zu spät gewesen.

Der Herr „Chefredakteurs“-Darsteller Kai Diekmann hatte längst die vorletzten BILD-Leser auch an der Elbe in Dresden von einem vergreisenden Suffkopp zu Nazis mutieren und „Stille Nacht, heilige Nacht“ „grölen“ lassen [Pegida?] denselben Orgien-Oppa die längst GRÜNE Moslem-Mutti wieder und wieder anbeten lassen: „Ich mag Sie. Sehr…“ Wer diesen Grappa-Gustl etwas länger kennt, weiß, was der nächtens auf dem Redaktions-Sofa nach der Suffsause in der Not so alles weggesteckt hat. When he was joung… [Er war jung und brauchte das Geld? Außerdem habe ich nicht ganz verstanden, was Peter Bartels mit diesem Abschnitt sagen will. Weiß es jemand von euch?]

Finstere Weihnacht, Totengräber!

Nun ja … Jedenfalls durfte Untertaker [Leichenbestatter] Kaischi nach 15 Jahren die fast fertig gebuddelte BILD-Gruft gleich an zwei Friedhofsgärtner zur Vollendung im Sinne der linken Anklage übergeben. Erstmals an: Eine Frau!… Eine Frau!… Tanit Koch. Und ebenso erstmals an einen, der stolz darauf war, als „eher Linker“ Chefredakteur werden zu dürfen. Julian Reichelt.

Kaischis ehemalige Vorzimmerdame mit dem schönen alt-tunesischen Vornamen Tanit feuerte gleichmal alles, was nach Sex aussah, raus – vorauseilend, wie die Gender-Sufragetten [Feministinnen, Frauenrechtlerinnen] befahlen. Der syrische embedded [eingebettete] Kampfteetrinker Julian Reichelt [er arbeitete u.a. als Kriegsberichterstatter in Syrien] zog sich rote Socken an und erklärt seither Putin bei jeder Gelegenheit den Kalten (alten) Krieg aufs Neue.

Und die Leser rannten um ihr Leben, Quartal für Quartal, Jahr um Jahr. Jetzt, im Dezember halten gerade mal 1,3 Million noch durch. An manchen Tage nur noch 1,28 Milionen!! Natürlich werden Anfang Januar 2018 smarte Mathematiker der Frau Springer und ihrem Herrn Döpfner die Verkaufszahlen (BZ, Auto-BILD und 5 % Sonderverkäufe Huckepack) qua Hilberts Axiomensystem „widerspruchsfrei“ aufhübschen. Auf gut Adam Riese-Deutsch bleiben unterm Strich eben kümmerliche 1,28 Millionen übrig. Jedenfalls um die Nikolaus-Zeit. Und die restlichen Dezembertage werden seit Axel Springer noch düsterer: Finstere Weihnacht, Totengräber!

Und das alles trotz Wahlschlachten wie nie, von der Saar bis an die Trave, von der Mosel bis zum Rhein, schließlich von Sachsen bis Bayern! Und keiner von BILD und um BILD herum wollte merken, wohin die 3,7 Millionen Leser/Käufer in den letzten Jahren gerannt sind.

Dabei sind es dieselben, die den Genossen Merkel, Schulz und Drehhofer stiften gegangen sind. BILD nennt sie Leser – die Genossen Wähler. Selbst der schlichteste Homo Faber [der schaffende Mensch, der Zeitungsmacher] ahnt, wo sie stecken – bei der AfD und auf Facebook. Da können der verzwergte Minister und seine Stasi-Blockwarte die Freiheit noch so niederknüppeln: Deutschland bleibt Deutschland, egal, wovon Merkel, Schulz oder Erdowahns fünfte Kolonne träumen.

Ex-BILD-Chef Peter Bartels. Ex-BILD-Chef Peter Bartels. PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Quelle: Springerblatt-Auflagenzahlen im Sinkflug 1,28 Millionen!! BILD: Finstere Aussichten …

Noch ein klein wenig OT

Silvester in Leipzig am Connewitzer Kreuz: 40 bis 50 Chaoten, linksextreme Autonome, greifen Polizisten und Wasserwerfer mit Flaschen, Steinen und Knallern an

leipzig_linke_autonomaLeipzig – Im Alkoholrausch kamen Chaoten am Connewitzer Kreuz in Leipzig auf eine ganz dumme Idee: Sie griffen Wasserwerfer an! Während hunderttausende Sachsen friedlich den Jahreswechsel feierten, kam es im Epizentrum des Leipziger Szeneviertels erneut zu Ausschreitungen. Rund tausend zumeist junge Leute hatten sich in der Silvesternacht am Kreuz versammelt – darunter auch etliche Krawallos. Die Tagesschau bestätigte soeben, dass die Krawallos linksextreme Autonome waren. >>> weiterlesen

Anti-Sex-Mob-Strategie in Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen zu Silvester: Polizei stoppte Migranten bereits in Zügen

migranten_in_zuegen-gestoppt

Nach Informationen aus Sicherheitskreisen setzte die Bundespolizei dabei zusätzlich zu den normalen Einsatzkräften rund 3200 weitere Polizisten ein. Darunter 1000 Polizeivollzugsbeamte der Bundesbereitschaftspolizei, die schwerpunktmäßig im Bereich Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen zum Einsatz kamen. Mehrere der beobachteten Migranten-Gruppen verhielten sich laut Polizei-Einschätzung in den Zügen „auffällig, provokant und aggressiv“.

Im Großraum Köln, Düsseldorf etc. allein erteilte die Bundespolizei rund 1330 Platzverweise. Dazu kamen bundesweit Hunderte Identitätsfeststellungen bei bahnreisenden Migranten-Gruppen sowie Hunderte sogenannte „Gefährderansprachen“ von Personen, die im Verdacht standen, mögliche Straftaten und Übergriffe zu planen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Jetzt weiß man auch, warum es zu Silvester in NRW so friedlich war. Und ich möchte nicht wissen, was das alles gekostet hat. Und der deutsche Steuerzahler darf das natürlich alles bezahlen. Was hätte man mit dem Geld alles machen können? Vielleicht Tausende der kriminelle Migranten ausweisen. Außerdem blieb es so friedlich, weil viele Frauen wohl zu Hause geblieben sind. Verschiedene Medien berichteten: „In der Silvesternacht waren laut Polizei verhältnismäßig wenige Frauen und viele Männer mit augenscheinlichem Migrationshintergrund [auch] auf der Reeperbahn unterwegs.“

Dänemark verlässt UN-Flüchtlingshilfswerk – Aufnahme von Migranten durch Flüchtlingsorganisation UNHCR komplett gestoppt

daenemark_unhcrDänemark hat sich aus dem Quotensystem der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR verabschiedet. Das Land nimmt nun keine Flüchtlinge und Migranten mehr auf. Demnach begründet die dänische Regierung den Schritt damit, dass das Land eine „Atempause“ brauche. Es gebe keine Möglichkeit mehr, jährlich 500 Quotenflüchtlinge aufzunehmen – dazu hatte sich Kopenhagen gegenüber der UN-Flüchtlingsorganisation verpflichtet. >>> weiterlesen

Silvesterkonzerte auf 3SAT

Hier ein paar von den 3SAT-Konzerten, die Silvester ausgestrahlt wurden. Ich weiß nicht wie lange sie noch offline sind. Das Konzert von den Rolling Stones haben sie leider schon gelöscht. Mir hat das Konzert von Udo Lindenberg sehr gut gefallen (bis auch seinen linken Scheiß, den er immer labert). Auch das Konzert von Marius Müller Westernhagen und von Elo haben mit gut gefallen. Maffey scheint auch gut zu sein, höre ich mir später an, wenn möglich. Man kann die Konzerte mit dem Programm von Audials als Video herunterladen und auch in mp3 konvertieren. Kostet so um die 60 Euro. Sonst hört einfach einmal rein. Viel Spaß dabei.

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=70846 David Gilmour (Pink Floyd)

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=70851 Westernhagen

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=70836  Udo Lindenberg

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=70838 Peter Maffey: Peter Maffay MTV Unplugged

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=70832 Jeff Lynne’s Elo – Wembley or bust (01:28:58)

Siehe auch:

Video: Peter Bartels: Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD) brachte den Reichstag zum Beben (05:22)

Akif Pirincci: Die grosse Umvolkung – wie der Staat das Volk manipuliert, um Deutschland noch weiter zu islamisieren

Klare Ansage: „Ich lasse den Saal räumen!“ und bei Zuwiderhandeln sofortige – brutalstmögliche – Umsetzung

Video: „Laut Gedacht“ und „Identitäre Bewegung“: Jahresrückblick 2017 (11:19)

Akif Pirincci: Die Feinde sind unter uns – Flüchtlingshelfer zu Edelseife?

Helmut Zott: die Stellung der Frau im Islam: in jeder Weise mindere Geschöpfe

Michael Klonovsky über das „mysteriöse Frauensterben“ in Deutschland

%d Bloggern gefällt das: