Tag Archives: Terroristen

Video: Ignaz Bearth: Italien erhöht Strafen für NGO-Schiffe auf 1 Million Euro (04:34)

26 Jul
Video: Ignaz Bearth: Italien erhöht Strafen für NGO-Schiffe auf 1 Million Euro (04:34)
Video: Ignaz Bearth: Umfragen deuten auf großartige AfD-Erfolge bei allen drei Ost-Wahlen hin (06:29)
Video: Ignaz Bearth: Umfragen deuten auf großartige AfD-Erfolge bei allen drei Ost-Wahlen hin (06:29)
Video:Ignaz Bearth: Resulotion: Antifa soll in den USA zur Terror-Organisation erklärt werden – Besser is! (04:02)
Video:Ignaz Bearth: Resulotion: Antifa soll in den USA zur Terror-Organisation erklärt werden – Besser is! (04:02)

Carola Rackete will eine halbe Millionen Flüchtlinge aus Libyen nach Europa holen

16 Jul
carola_rackete_libyen

Was ist mit den Menschen, die derzeit in Libyen eine Überfahrt planen?

Rackete: „Die, die in Libyen sind, müssen dort sofort raus in ein sicheres Land! Wir hören von einer halben Million Menschen, die in den Händen von Schleppern sind oder in libyschen Flüchtlingslagern, die wir rausholen müssen. Ihnen müssen wir sofort helfen bei einer sicheren Überfahrt nach Europa. Sie müssen in ein sicheres Land, das hat ja auch die Kanzlerin gesagt.
Aber sie sagt nicht, wie das passieren soll, das ist das Problem. Die Debatte über die Flüchtlingszahlen in Europa ist teilweise absurd: Die Zahl an Menschen, die wir aufgenommen haben, ist ja immer noch gering, wenn Sie das mit dem Libanon, Jordanien oder anderen afrikanischen Ländern vergleichen. Man muss das besser erklären und das Thema nicht den rechtspopulistischen Parteien überlassen.“

Was ist das Limit für die Aufnahme in Europa?

Rackete: „Ich sehe kein Limit, es wäre unseriös, da Zahlen zu nennen. Aber klar ist: Neben der Flüchtlingsaufnahme müssen wir in Afrika selbst mehr helfen, damit zum Beispiel der Klimawandel als Fluchtgrund sich nicht noch weiter verstärkt. Wir müssen den CO2-Ausstoß auf null herunterbringen. Wenn wir umweltfreundlich leben, helfen wir auch den Menschen in Afrika, wo der Klimawandel noch viel deutlicher als in Europa bereits zu sehen ist. Wir dürfen die Erde nicht weiter aufheizen.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Carola Rackete geht es um die afrikanischen Migranten, die in libyschen Flüchtlingslagern unter unmenschlichen Zuständen leben. Haben diese Migranten nicht selber entschieden dort hinzugehen? Sie haben sich durch die Verlockungen der europäischen Sozialindustrie, speziell aus Deutschland, auf den Weg nach Libyen gemacht.

Würde Deutschland zukünftig die großzügigen Sozialleistungen einstellen, würde sich kaum noch einer der Migranten, in der Regel Abenteurer und Wirtschaftsmigranten, die nicht nach Deutschland kommen, um hier zu arbeiten und sich zu integrieren, sondern die schamlos das Sozialsystem ausnutzen wollen, darunter nicht wenige Kriminelle und islamische Radikale und Terroristen, auf den Weg zum Mittelmeer machen.

Und wieso sollte es bei der halben Millionen bleiben? Würde sich das erfolgreiche Geschäftsmodell der Schlepper durchsetzen, dann würden am Ende immer mehr Migranten sich auf den Weg nach Libyen machen, um nach Europa zu gelangen. Wie viele Migranten will Carola Rackete also wirklich nach Europa holen? Dass Europa damit vollkommen überfordert ist, sollte eigentlich jeder wissen. Die Migranten würden in Europa ihr Leben genau so weiterführen, wie bisher, was am Ende dazu führen würde, dass überall in Europa ethnische und religiöse Bürgerkriege ausbrechen würden.

Ich möchte noch einmal auf die Aussage einer ehemaligen Flüchtlingshelferin hinweisen, die darauf verwies, dass die Kapitänin Carola Rackete indirekt durch ihre “Flüchtlingsrettung” den islamistischen Terrorismus in Afrika unterstützt, die mit dem Geld, das sie durch die  Schleppertätigkeit einnehmen, Waffen für islamistische Terrorgruppen kaufen. Diese Terrorgruppen terrorisieren die Bevölkerung in den afrikanischen Staaten und tragen damit zur Fluchtbewegung nach Europa bei. Die ehemalige Flüchtlingshelferin schreibt:

Muslimische Schlepperbanden bringen die Migranten von Niger in Zentralafrika für nicht wenig Geld durch die afrikanische Wüste nach Libyen.

Auf dem Rückweg nach Niger werden meist Waffen importiert und Aufstände (gerne muslimische!) finanziert, die dann zur Zerstörung von Lebensräumen und zu weiteren Migrationen führen. Nicht von ungefähr sind Niger, Mali und jetzt auch Burkina Faso immer muslimischer, immer wahabistischer geworden, und immer restriktiver (und es finden immer mehr Terroranschläge statt).

Der afrikanische Islam ist traditionell sehr tolerant gewesen. Jetzt (binnen nur 10 Jahren!!) laufen ALLE kleinen Mädchen schon mit 5 Jahren im Schleier rum und entlang der Fernstraßen sieht man lauter neue Gebäude – alles Moscheen, die von Katar oder Saudi Arabien finanziert werden.

Diese Staaten investieren NUR in die Verbreitung des Islam und NICHTS in die Wirtschaftsentwicklung oder Bildung.

Die auf dem Land lebenden Menschen geben ihre Kinder dem Imam, damit sie zur (Koran-)Schule gehen – und indoktrinieren sie so zunehmend. Wer den Sog Europa (und die Schlepper) unterstützt, ist auch dafür verantwortlich, dass die westafrikanischen Staaten zu kippen beginnen. UND GANZ NEBENBEI. Wenn die Migranten merken, dass sie hier in Europa nicht ankommen werden, werden sie sich auch nicht mehr auf den Weg nach Europa machen UND auch NICHT DEN LIBYSCHEN AUSBEUTERN ZUM OPFER FALLEN. >>> weiterlesen

Carola Rackete sagt in dem Interview, dass die Flüchtlingszahlen in Europa immer noch gering sind, wenn man sie mit den Flüchtlingszahlen im Libanon, in Jordanien und mit anderen afrikanischen Staaten vergleicht. Offen bar ist ihr nicht bekannt, dass der Libanon, das letzte christliche Land in Nordafrika genau deshalb einen Bürgerkrieg hatte, bei dem zehntausende Christen getötet wurden und 800.000 Christen aus dem Libanon vor dem Terror der Muslime geflohen sind. Ich fürchte, das gleiche wird sich in Europa in vielen kleinen molekularen Bürgerkriegen [dezentrale Bürgerkriege] abspielen. Heute gibt die terroristische Hisbollah im Libanon den Ton an.
Anstatt Europa durch die Schlepperei ins Unglück zu stürzen, sollten die Schlepperkapitäne und ihre Helfer und Unterstützen lieber etwas für ihre Bildung tun und darüber nachdenken, was ihr Handeln für Folgen hat. Mir scheint, sie sind von einem krankhaften Helfersyndrom befallen.
Sie wollen etwas Gutes tun, sind aber in ihrer linksradikalen Einstellung gefangen. Oder handeln sie aus einem Gefühl der Minderheit heraus, um der Menschheit zu zeigen, was sie für tolle Humanisten sind?
Um als Humanisten zu gelten sind sie offenbar bereit, über Leichen zu gehen, über viele Leichen. Mir scheint, sie besitzen ein Halbwissen, was man bei allen Linken findet, das niemals hinterfragt wird, sowohl bei der Flüchtlingsrettung, wie beim Klimawandel, den Bildung ist ihnen offensichtlich zu anstrengend.

Das Maß ist voll: Deutschland verkommt zur islamischen Kolonie

16 Jul
Hosta_R01
By Marc Ryckaert (MJJR) – Funkien (Spargel) – CC BY 3.0
Viele deutsche Städte – auch die einstige „deutsche Hauptstadt“ Berlin  – verwahrlosen zunehmend, ganze Stadtteile sind zu islamischen Kolonien verkommen und/oder werden von arabischen, türkischen und albanischen Familien-Clans tyrannisiert.
Besonders viele Städte in NRW haben quasi ihre rheinisch-westfälische Identität eingebüßt und müssen kulturell wie alltagsbezogen als „verloren“, also okkupiert [besetzt] angesehen werden. Das sind keine deutschen, auch keine mitteleuropäischen Städte mehr. Die deutsche Exekutive [Bundesregierung, Polizei, Staatsanwalt, Justiz, Finanzamt] hat dort nahezu keinen Zugang mehr.
Es sei denn, mittels großangelegter Razzien. Im Gegenteil, Clanchefs, beispielsweise aus Albanien und dem Libanon, und ihre Handlanger, verhöhnen Polizei und Justiz nach Lust und Laune. Selbst wenn zuweilen einer dieser hochkriminellen Bandenhäuptlinge gefasst und ausgewiesen wird, ändert das wenig an den desaströsen Zuständen in diesen verkommenen „Quartieren“.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von J. E. Rasch

Gesinnungsfeudalismus

…die Grenzen des Erträglichen sind längst überschritten: dieses Land ist nicht mehr wiederzuerkennen. Doch die Merkel’sche Nomenklatura in Berlin sitzt nach wie vor ungerührt auf ihren Ministersesseln und lässt das Land, das sie regieren sollte – was sie jedoch ohnehin nie getan hat – schlicht und ergreifend untergehen, statt es unverzüglich von einer völlig unsozialisierten, oft kriminellen, in jedem Fall parasitären Flut aus arabischen, türkischen, afrikanischen und osteuropäischen Gelegenheitsflüchtlingen zu befreien. Im Grunde selbstverständliche, sogar schon überfällige Abschiebungen von offensichtlichen Missbräuchlern der deutschen Sozialnetze versanden in fadenscheinigen, juristischen Grabenkämpfen, oder die Delinquenten tauchen einfach unter, werden vorzugsweise von evangelikalen und pseudo-ökologischen „Initiativ“- Sippen aus dem geradezu widerlichen Grünninnen-Milieu versteckt und treiben weiter ungeniert Drogenhandel im Migranten-Umfeld.

Viele deutsche Städte – auch die einstige „deutsche Hauptstadt“ Berlin in großen Teilen – verwahrlosen zunehmend, ganze Stadtteile sind zu islamischen Kolonien verkommen und/oder werden von…

Ursprünglichen Post anzeigen 779 weitere Wörter

Der Bock der Dunja Hayali

23 Jun
Von Hadmut Danisch
Worüber kotzt sie [Dunja Hayali] sich eigentlich gerade so aus?
Keinen Bock mehr auf Rechtsradikale, die meinen, man könnte mörderische Gewalttaten damit relativeren, dass es auch Linksradikale gibt. Und auf die, die heimlich klatschen und andere für sich (Zitat Carolin Emcke (deutsche Autorin)) „hassen lassen“.
Ah.
Weil jetzt mal ein Vorfall passiert ist, der zumindest nach derzeitigem Pressestand nach rechtsradikalem Attentat aussieht, und daran so deutlich wird, dass die Medien nicht nur uns Inkompetenz, sondern aus verlogener Meinungsmache zweierlei Maß anlegen.
Wir hatten das in den letzten Jahren schon häufig beobachtet, dass „Rechte” die Methoden der Linken kopieren und die Linken sich dann ganz fürchterlich darüber aufregen, wenn Rechte das tun, was Linke für sich für normal und legitim halten, quasi ein Monopol darauf beanspruchen. Beispielsweise sich als Opfer gerieren, Gleichbehandlung einfordern und so weiter. Siehe Blogartikel der letzten 5 Jahre.
Jetzt haben Rechte (anscheinend, womöglich, noch unklar) einen umgelegt.
Nicht, dass sich Linke sonderlich an einem Toten stören würden. Denn als man nur wusste, dass er erschossen worden war, hat man kaum darüber berichtet. Und die Medien haben ja auch schon so manchen migrantischen Mord als Regionalnachricht abgetan. Ich könnte mich auch nicht an solche Rants [Äußerungen] gegen islamischen Terror erinnern.
Nein, ich habe den Eindruck, und solche Gerülpse von Leuten wie Hayali bestärkt mich darin, dass die nicht der Mord an sich stört, sondern die Nachahmung linken Terrors a la RAF. Die stört nicht der Tote, sondern quasi die Markenverletzung, die Monopolverletzung, die Copyright-Verletzung. Weil es das nun schwierig(er) macht, unterschiedliche Maßstäbe anzuwenden.
Denn die Frage, wie die SED unter dem neuen Namen Linke in den Bundestag einziehen konnte, obwohl sie damals die RAF beherbergte, ausbildete, unterstützte, anleitete, und womöglich auch beauftragte, wurde die gestellt?
Mir wäre nicht bekannt, dass Leute wie Hayali oder überhaupt Journalisten und Politiker die Maßstäbe und die Ablehnung, die sie an die AfD ablegen (obwohl mir jetzt keine nachweisebare Verwicklung [der AfD] in den Terror bekannt wäre) an die Linke anlegen würden, obwohl da ja nun nachweisbar und bekannt ist, dass die mit der SED identisch (und nicht nur deren Nachfolger) sind. RAF-Protegisten [Unterstützer] sitzen im Bundestag und regieren auch in Berlin. [Linken-Abgeordneter beschäftigt Ex-RAF-Terroristen Christian Klar]
Man fragt auch nur selten, warum die Linke einerseits im Bundestag sitzen, andererseits aber RAF-Terroristen anstellen kann. Das Argument von der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, dem Parteiverbot, dem Entzug von Grundrechten wird da nie gestellt. War es nicht Ziel der RAF, eben diese freiheitlich-demokratische Grundordnung abzuschaffen, die Repräsentanten des Staates anzugreifen, zu erpressen? Doch da sagt keiner was.
Kann ja auch nicht, denn alles, was im ZDF über Inhalt bestimmt, ist politisch besetzt. Wer nicht strikt von links nach rechts schlägt, ist weg vom Fenster. Ihr glaubt gar nicht, wie mich ARD und ZDF inzwischen ankotzen. Alles so unsagbar dumm, widerlich, abstoßend, verlogen. Es sind nicht mal die Maßstäbe, die mich dabei so besonders ankotzen. Es sind die doppelten Maßstäbe. Und jetzt kommen sie noch mit Zuschauerbeschimpfung all derer, die sich diese Doppelmoral nicht mehr bieten lassen wollen.

Bayern ist FREI

von Hadmut Danisch

Diese Presse- und Fernsehtypen lösen bei mir nur noch Übelkeit aus.

Ursprünglichen Post anzeigen 855 weitere Wörter

Orwellsche Verhältnisse: „Großer Lauschangriff mit Wanze im Wohnzimmer“

13 Jun

Masai_Giraffe

By Ltshears – Masai-Giraffe – CC BY-SA 3.0

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

„Alarm! Uns droht der totale „Sicherheitsstaat“ – also die Totalüberwachung der Bürger! Ein großer Lauschangriff gegen meist arglose, jedenfalls aber hilflose Bürger betoniert einen Schnüffelstaat, wie wir ihn selbst in der DDR nicht erlebt haben.

 Der Staat wacht? – Nein, er überwacht, kontrolliert und schnüffelt. „Horch und guck“ war ´mal, das war sozusagen noch staatliche Überwachungs-Steinzeit. Heute sind die Methoden der Überwachung in Staat und Unternehmen verfeinert, subtiler – und damit effektiver…“

Diesen Text schrieb ich gestern in meinem Artikel zu den Vorhaben der Innenminister dieses Landes, die Bürger total „gläsern“ zu machen und damit die Schnüffelei zur Staatsraison zu erheben (siehe: https://conservo.wordpress.com/2019/06/12/mit-vollgas-in-den-schnueffelstaat-alexa-u-co-ein-staatlicher-lauschangriff-gegen-die-buerger/).

Es kommt viel schlimmer!

Was zunächst wie „kleine Schritte“ aussieht, ist Teil eines groß angelegten Komplotts gegen den freien Bürger. Es ist nur noch eine Frage einer kurzen Zeitspanne, daß die Innenminister den Nachrichtendiensten in Zukunft ermöglichen werden, auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.982 weitere Wörter

Video: Beatrix von Storch (AfD): Die Hisbollah und ihre Anhänger müssen raus aus Deutschland! (04:53)

6 Jun
Video: Beatrix von Storch (AfD): Die Hisbollah und ihre Anhänger müssen raus aus Deutschland! (04:53)
Video: Bonn: Youtuberin Lisa Licentia vor Ort: Islamische Selbstgeißelung und ein Kind mittendrin! (03:46)
Video: Bonn: Youtuberin Lisa Licentia vor Ort: Islamische Selbstgeißelung und ein Kind mittendrin! (03:46)
Am Sonntag fand wie jedes Jahr das „Ashurafest“ in Bonn statt. Ein Islamischer Trauermarsch, bei dem sich Erwachsene (und auch ein Kind!) so heftig auf die Brust schlagen, dass große, nicht übersehbare blaue Flecken entstehen. Allein die Tatsache, dass das an einem Sonntag-Nachmittag in der Bonner Innenstadt passiert, sollte jedem zu denken geben, der „den großen Austausch“ immer belächelt hat
Meine Meinung:
Was haben diese religiösen Fanatiker in Deutschland zu suchen? Warum lassen wir diesen islamischen Hass zu? Warum hat man diese islamischen Fanatiker nicht schon lange aus Deutschland ausgewiesen? Das zeigt doch, was unsere Politik und zwar allesamt, die CDU, die SPD, die Linke, die Grünen und die FDP für Verbrecher sind, denen das deutsche Volk am Arsch vorbeigeht. Sie würden sogar zuschauen, wenn diese islamischen Idioten die Deutschen ermorden würden.
Man kann davon ausgehen, dass die Mehrheit dieser Muslime genau die radikal-schiitischen Anhänger der Hisbollah sind, von denen Beatrix von Storch in ihrem Video spricht. Warum lässt die Bundesregierung das zu? Diese Muslime wollen Deutschland zerstören, sie wollen die Demokratie abschaffen und Deutschland in einen islamischen Gottesstaat verwandeln. Und ich wette, die Mehrheit der Grünen und der Frauen befürworten das in ihrem Multikultiwahnsinn.
Video: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht mal die Hand (00:49)
Video: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht mal die Hand (00:49)
Bei der D-Day-Gedenkfeier [Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg] in Großbritannien trafen auch Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Donald Trump aufeinander. Trump hatte Angela Merkel in der Vergangenheit mehrfach öffentlich kritisiert, unter anderem für ihre Flüchtlingspolitik. Auch die Bundeskanzlerin gilt nicht als Trump-Freundin.
Diese persönliche Distanz war nun auch bei ihrem jüngsten Zusammentreffen in Portsmouth – dem ersten seit Monaten – deutlich spürbar. Trump scheint der deutschen Bundeskanzlerin wenig Beachtung zu schenken, auch gab es kein Händeschütteln für die Fotografen. Eines muss man Trump lassen: er ist kein Heuchler
Merkel wiederum, die den US-Präsidenten in der Vergangenheit ebenfalls kritisierte – für seine Abschottungs- und Zollpolitik etwa –, scheint etwas unbeholfen mit Trumps Auftreten umzugehen, das unüblich für ein solches Zusammentreffen von Staatschefs scheint. Nach dem ausgebliebenen Händedruck möchte sie sich hinsetzen, sieht aber, dass Trump stehen bleibt. Danach richtet sie sich dann ebenfalls wieder auf. >>> weiterlesen

Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)

23 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)
Nach diversen TV-Auftritten in den letzten Tagen trat Jörg #Meuthen im Europawahlkampf-Endspurt am Mittwoch bestens gestimmt in Gera auf und servierte seinen Zuhörern einen Rundumschlag zu den Themen Klima, #EU und Migration. Sein Credo: Europa ist zu groß und zu wichtig, um es verblendeten Ideologen zu überlassen! Dagegen hilft nur eine #AfD-Politik der Vernunft.
Jörg Meuthen in Minute 46:40: “81 Prozent der weltweiten Primärenergieversorgung kommen aus Öl, Kohle und Gas. Weitere 5 % kommen aus Atomenergie. Bleiben 14 % übrig. Und nun erzählen diese [Fridays-for-future]-Kinder uns, und sie werden dabei von erwachsenen Menschen unterstützt, wir müssen aus alle dem raus.
Wir müssen aus Öl raus, wir müssen aus Kohle raus, wir müssen aus Gas raus. Und aus Atom ja sowieso. Wir haben den Ausstieg schon erklärt. Und mit dem Rest [von 19 Prozent] müssen wir hier die Energieversorgung sichern. Das ist völlig Gaga. Das ergibt auch überhaupt keinen erkennbaren Sinn.
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)

Pulverfaß Libyen – Spielball politischer & wirtschaftlicher Interessen

14 Mai

Rose_mit_Regentropfen

By 3268zauber – Rose mit Regentropfen – CC BY-SA 3.0

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Und jetzt singen wir alle mal das Lied vom bösen Gaddafi!

Keine Sorge, ich bin kein Verteidiger des früheren libyschen Diktators. Aber wie so oft unter Diktaturen – Titos Jugoslawien läßt grüßen – wird eine Land meist mit eiserner Hand zusammengehalten, werden Stammes-Wurzeln niedergetrampelt und das Bestehen einer „Nation“ vorgegaukelt, die nie eine war. Denn auch Libyen – man beachte die höchst willkürliche Grenzziehung – ist als „Nation“ ein Kunstprodukt der Alliierten.

Libyen, das Land der Stämme, wurde bis 2011 von Gaddafi, einem brutalen Diktator, zusammengehalten und nach dem internationalen Militäreinsatz fatalerweise alleingelassen. Vergessen wird oft, dass die Libyer nach dem Staatszerfall größtenteils gezwungen waren, auf ihre Stammesstrukturen zurückzugreifen. Sie in einen föderalen Staat einzubinden, klingt derzeit wie ein ferner Traum. Sie aber unter einer neuen Diktatur zu vereinigen, dürfte über kurz oder lang erneut viel Gewalt nach sich ziehen.

Mitten durch das Nach-Gaddafi-Chaos…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.771 weitere Wörter

Video: Beatrix von Storch (AfD) in Greding (Bayern): ❝Die EU ist wie Erdogan!❞ (24:56)

11 Mai
Video: Beatrix von Storch (AfD) in Greding (Bayern): ❝Die EU ist wie Erdogan!❞ (24:56)
Meine Meinung: Eine sehr gute Rede von Beatrix von Storch. Solltet ihr euch ansehen! Gottfried Keller (Schweizer Dichter und Politiker (1819 bis 1890) sagte: “Achte jedes Mannes Vaterland, aber das eigene liebe.” Bitte dieses Video weiter verbreiten!
Ihr werdet geschockt sein, wenn ihr hört, was die deutsche Bundesregierung und die EU für Gesetze bereits verabschiedet haben und noch verabschieden wollen. Wir werden von skrupellosen und machtbesessenen Idioten regiert. Früher hatten wir den Hitlerfaschismus, heute die EU-Diktatur.
Hier noch die Geschichte von dem französischen Polizeioffizier Arnaud Beltrame, den Beatrice von Storch erwähnt, der praktizierende Katholik, der sich bei einem terroristischen Terroranschlag im kleinen Ort Trèbes in Südfrankreich als Geisel austauschen lies. Er wurde später von den Islamisten erschossen.
Wir haben längst einen islamischen Bürgerkrieg in Europa, aber die Europäer wollen es nicht wahrhaben, schon gar nicht die rot-grünen Gutmenschen, die immer noch von einem friedlichen und multikulturellen Europa träumen. Der Islam aber will keinen Frieden, sondern er will das christlich-abendländische Europa vernichten.
Christliche Märtyrer sind bereit für ihren Glauben zu sterben. Muslimische Märtyrer sind bereit, für ihren Glauben zu töten. Der Islam ist eben keine Friedensreligion, sondern eine hasserfüllte und gehirngewaschene Ideologie. Warum sind die Linken, Gutmenschen und selbst die Medien und Politiker nicht in der Lage, dies zu erkennen? Mir scheint, sie alle sind genau so hasserfüllt, feige, dumm und gehirngewaschen wie die radikalen Muslime.
Video: Gerald Grosz: An Jan Böhmermann, der Amöbe des deutschen Fernsehens! (01:55)
Video: Gerald Grosz: An Jan Böhmermann, der Amöbe des deutschen Fernsehens! (01:55)
Jan „Piefke“ Böhmermann, die quotenarme Amöbe des deutschen Fernsehens hat ein neues Betätigungsfeld gefunden: Er sorgt sich um Österreich. 8 Millionen Österreicher seien “debil“, die Alpenrepublik sei ein „Plumpsklo“, richtet der geistig vogelfrei Erklärte uns Ösis aus. Dicht gefolgt von Paul Ronzmann [Ich glaube, er meint Paul Ronzheimer], einem bis dato unbekannten Schreiblehrling aus der BILD-Zeitung, der ein Ende der österreichischen Regierung regelrecht herbeifleht.
Im Übrigen zwei besondere Vertreter einer Spezies, für die in Österreich bestenfalls ein Pflegschaftsgericht zuständig wäre. Zur Kostprobe deutscher Hochkultur sei Ersterem, also Jan „Piefke“ Böhmermann (die Klöten klein, die Quoten lahm) auf demselben Niveau – also in der für ihn leicht verständlichen Latrinenrhetorik – geantwortet: Verpiss Dich!
Und nun zu all jenen gepeinigten und im Merkelland vegetierenden Bundesbürgern, die uns Österreicher nicht verstehen wollen: Wir gehen nicht Euren Weg! Wir wollen uns nicht vermerkeln! Wir schaffen uns auch nicht ab. Wir polygamisieren uns nicht. Wir werden auch in Zukunft Hans, Josef und Maria heißen. Auch wollen wir uns nicht zwangsverheiraten.
Wir wollen über keine täglichen Einzelfälle in unseren Zeitungen lesen. Wir wollen keine gewalttätigen Auseinandersetzungen auf unsere Straßen. Nein, wir wollen auch keine Armlänge Abstand halten. Österreich hat Kurz, Deutschland Merkel. Österreich Strache, Deutschland Nahles. Ich würde sagen, der Vergleich macht sicher! In diesem Sinne wünsche ich Euch noch viel Spaß mit Böhmermann und Co.
Wir Ösis können auf diese Zurufe gerne verzichten, zumal es schon in der Vergangenheit nicht von Erfolg gekrönt war, wenn uns einer nicht nur im Körpermaß reduzierter Zwerg aus der Nachbarschaft die große Welt erklären wollte. Ich sage ja immer, lieber 10 Neider als 1 Mitleider. In diesem Sinne: Mein Mitleid sei Euch sicher!
Die grünen Deutschlandhasser

vaterlandsliebe-4

Gibt es eigentlich wirklich den “Knüppel aus dem Sack” oder ist das nur ein Märchen? Ist das vielleicht auch ein Patriot? Dann weiß er, was er zu tun hat? 😉

schueler_lehrer_hotline_wien

%d Bloggern gefällt das: