Tag Archives: kriminalität

Video: Quasier: Schweden scheitert an seiner vollkommen aus dem Ruder gelaufenen Migrations- und Integrationspolitik (31:21)

30 Dez

quasier-1.-oktober

Video: Quasier: Schweden scheitert an einer vollkommen aus dem Ruder gelaufenen Migrations- und Integrationspolitik (31:21)

Bandenunwesen in Schweden: „Gekommen mit dem Ziel Kriminalität“

Nun sorgt ein für dortige Verhältnisse unüblich offener Kommentar des Vizechefs der Reichspolizei (Rikspolis) bezüglich des meist migrantischen Hintergrunds der Banden für zusätzlichen Brennstoff.

„Derzeit haben wir mindestens 40 verwandtschaftsbasierte kriminelle Netzwerke, auch Clans genannt“, so Polizeioffizier Mats Löfving (59) in einem Interview.

„Die sind, so behaupte ich, allein mit dem Ziel nach Schweden gekommen, Kriminalität zu organisieren und zu systematisieren. Sie arbeiten daran, Macht zu erlangen, haben große Gewaltbereitschaft und wollen Geld machen.“

https://www.diepresse.com/5864402/bandenunwesen-in-schweden-gekommen-mit-dem-ziel-kriminalitaet

Mordende Jugendliche: Schwedens Bandenkriege: Die Täter werden immer jünger – und zum Problem für die Regierung

Es war ein grosser Schock: Eine Zwölfjährige starb im August vor einem McDonalds im Stockholmer Vorort Botkyrka im Kugelhagel.

Sie war ein unbeteiligtes Opfer eines seit Jahren andauernden Konflikts, an dem sich allein im Grossraum Stockholm 50 Banden mit 1500 Mitgliedern beteiligen. Während die um Drogenabsatzmärkte konkurrierenden Banden früher mit Messerstichen ihre Rivalen einschüchterten, wird heute gezielt gemordet.

Schon Achtjährige sind gewalttätig

Sowohl Täter wie auch Opfer werden jünger. Schwedens Polizeichef Anders Thornberg erklärte, die Polizei treffe zunehmend auf gewaltbereite Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren, die Waffen und Drogen bei sich hätten.

https://www.luzernerzeitung.ch/international/schwedens-bandenkriege-die-tater-werden-immer-junger-und-zum-problem-fur-die-regierung-ld.1257639

Gewalttaten in Schweden: Banden sprengen Kinder in die Luft

Die brutalen Gruppierungen schrecken vor nichts zurück. Sogar der Tod von Kindern wird in Kauf genommen. In der Nacht auf Montag warf ein Unbekannter in Göteborgs Einwandererquartier Biskopsgården eine Handgranate durch ein Fenster in eine Wohnung.

Darin hielten sich mehrere Erwachsene, aber auch mindestens fünf Kinder auf. Eines von ihnen, der achtjährige Yuusuf Warsame, wurde durch den Anschlag getötet. Die schwedische Polizei geht davon aus, dass es sich beim Anschlag um eine Abrechnung unter Einwanderern handelt.

Yuusuf ist nicht das erste Kind, das dem brutalen Bandenkrieg in Schweden zum Opfer gefallen ist. Am 12. Juni 2015 war die vierjährige Luna Mandic durch eine Autobombe getötet worden – ebenfalls in Göteborg.

https://www.blick.ch/ausland/gewalttaten-in-schweden-banden-sprengen-kinder-in-die-luft-id5411537.html

Schweden: Gangs beherrschen ganze Stadtteile

Die schwedische Polizei hat eine Liste von besonders gefährdeten Gebieten erstellt. Die „Topplatzierten“ in diesem zweifelhaften Ranking sind diejenigen Stadtteile, die es immer wieder auch in die internationalen Medien schaffen: Rosengård in Malmö, Biskopsgården und Bergsjön in Göteborg, Rinkeby und Husby in Stockholm. Aber auch Bezirke in Örebro, Växjö, Landskrona oder Linköping sind darauf zu finden.

https://www.business-leaders.net/schweden-gangs-beherrschen-ganze-stadtteile/

Schwedische Polizei besorgt über neuen Trend: Handgranaten als Kriegsgerät von Bandenkriminellen

Die meisten Handgranaten, die schwedische Banden als Waffe einsetzen, entstammen dem Bosnienkrieg auf dem Balkan. Auch andere Kriegsmaterialien wurden auf dem Landweg nach Schweden geschmuggelt. Unter dem Schmuggelgut befinden sich neben Handgranaten auch halbautomatische und automatische Waffen.

https://de.rt.com/europa/66174-schwedische-polizei-besorgt-ueber-neuen-trend-handgranaten-als-kriegsgeraet/

Minute 02:20

Seit 2018 hat Schweden die höchste Rate an Toten durch Schusswaffen von allen europäischen Ländern. Im vergangenen Jahr starben in Schweden 46 Menschen durch Schusswaffen und es wurden 109 Bombenanschläge verübt. In diesem Jahr starben allein in Stockholm bereits 18 Menschen bei Bandenschießereien

Minute 04:03

Laut Kriminalstatistik gibt pro Tag 15 migrantische Vergewaltigungen und 3 migrantische Gruppenvergewaltigungen und 5 Morde pro Tag. Alle 2 1/2 gibt es einen Ehrenmord. Jeden Tag gibt es in Stockholm 10 Messerangriffe.

Schweden streitet über brisante Kriminalstatistik

Die Zahlen bergen politischen Sprengstoff: Schwedische Bürger:innen, deren Eltern im Ausland geboren wurden, stehen 3,2 Mal häufiger unter Verdacht, eine Straftat begangen zu haben, als Schweden mit inländischen Eltern, so eine aktuelle Statistik des Amtes für Vorsorge gegen Verbrechen (Bra) [1].

[1] https://www.bra.se/publikationer/arkiv/publikationer/2021-08-25-misstankta-for-brott-bland-personer–med-inrikes-respektive-utrikes-bakgrund.html

https://www.heise.de/tp/features/Schweden-streitet-ueber-brisante-Kriminalstatistik-6182341.html?seite=all

Meine Meinung:

Hat man die Schweden nicht tausendmal vor dieser Entwicklung gewarnt? Aber sie wollten die Warnungen nicht hören. Sie glaubten lieber den Medien und hofften auf Integration der Migranten. Wer aber den Islam kennt, weiss, dass diese Integration nicht nur nicht erwünsch ist, sondern strikt abgelehnt wird.

In Deutschland wird es genau dieselbe Entwicklung geben, man sehe sich nur einmal die Zuwanderungspolitik der neuen Regierung an. Sie bringt nicht nur Massenmigration, sondern auch Kriminalität und massive finanzielle Belastungen der Deutschen mit sich. Am Ende dieser Entwicklung stehen, ethnische, religiöse und soziale Spannungen und Bürgerkriege.


Norbert Bolz schreibt:

Nie war ein Spaziergang so riskant wie heute.

https://twitter.com/NorbertBolz/status/1476462330804420610

Manuela antwortet Norbert Bolz

[Spaziergänge sind] Nicht so riskant, wie ne Giftspritze!

Neverforgetniki schreibt:

3.000€ Bußgeld für einen Corona-Spaziergang durch München. Hätte ein Politiker vor fünf Jahren sowas verkündet, hätte er die Jacke bekommen, in der man sich selbst umarmen darf. (Zwangsjacke)

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1476281068001050625


Handgranaten Stefan Löfven Sozialdemokraten Vergewaltigungen Gruppenvergewaltigungen Ehrenmord Kriminalstatistik

Video: Martin Sellner: Fast eine Million Familiennachzug seit 2015 – Wer will den Bevölkerungsaustausch? (13:35)

9 Nov

familiennachzug

Video: Martin Sellner: Fast eine Million Familiennachzug seit 2015 – Wer will den Bevölkerungsaustausch? (13:35)

Bald eine Million Familiennachzügler seit 2015

Seit 2015 sind mehr als 800.000 Ausländer über den Familiennachzug aus Ländern außerhalb der EU nach Deutschland gekommen.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/bald-eine-million-familiennachzuegler-seit-2015/

Björn Höcke (AfD):

Mir fiel kürzlich eine Statistik in die Hände. Allianz Direct hat für das Jahr 2020 die zehn gefährlichsten Städte zusammengestellt. Für die Betrachtung wurde bei Städten mit über 200.000 Einwohnern die Anzahl der Verbrechen in Relation zur Bevölkerungszahl verglichen.

Erfurt liegt in dem Jahr auf Platz sieben. [3]

Das war nicht immer so: Vergleicht man die Daten des BKA [4], lag Erfurt im Jahr 2012 noch auf Platz 27 dieser Schreckensstatistik. In den darauffolgenden Jahren legte Erfurt in Sachen Kriminalität deutlich zu. Im Jahr 2015 rangierte Erfurt schon auf dem 16. Platz und 2018 gehörte Erfurt zum ersten Mal zu den zehn gefährlichsten Städten Deutschlands — weit vor Städten wie Duisburg oder Wuppertal.

Während der Ausländeranteil in der Bevölkerung von Erfurt zwischen 2012 und 2020 um 247,6 % anstieg, explodierte der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger in der Kriminalstatistik geradezu: Er stieg um 313,1 %! [5]

Heute ist Erfurt nicht mehr ganz so schön: Die gefährlichsten drei Kriminalitäts-Brennpunkte Thüringens befinden sich allesamt in dieser Stadt. [6]

Das ist die bittere Bilanz der Regierung Ramelow: Erfurt ist unsicher geworden. Für manche sogar lebensbedrohlich.

https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/posts/3062582677316331


Überzeugungstäter ideologische Antideutsche Grüne Jugend linke Jusos SPD junge Liberale FDP antideutsch martin Wagener UN-Erklärung

Video: Neverforgetniki: Was noch keiner zur Wahl gesagt hat – die Aussichten für die AfD sind sehr positiv (11:49)

27 Sep

niki-wahl

Video: Neverforgetniki: Was noch keiner zur Wahl gesagt hat – die Aussichten für die AfD sind sehr positiv (11:49)

Minute 01:37

Eigentlich hätte die Bundestagswahl ein riesiges Desaster (für die etablierten Parteien) werden müssen, nach allem, was geschehen ist. Aber die Medien wollten Rot-Rot-Grün. Aber es ist den etablierten Parteien nicht gelungen Rot-Rot-Grün zu instalieren.

Meine Meinung:

Und was ich bei der Bundestagswahl am schönsten fand ist, dass die CDU, die treu und brav Angela Merkel gefolgt sind, 50 Bundestagsabgeordnete verloren hat. Das ist der Preis für eure Feigheit und Unterwürfigkeit.


Sachsen Amadeu Antonio Stiftung Desiderius-Erasmus Stiftung Ostbeauftragter Marco Wanderwitz

Ehemaliger Kommandant über afghanische Ortskräfte: Innerlich verachten uns diese Menschen

28 Aug

afghanische-ortskraefte

Die FAZ veröffentlichte gestern einen Leserbrief von Dr. Thomas Sarholz [1], der 2005/2006 Kommandant von Camp Warehouse in Kabul war. Sein Urteil über die afghanischen Ortskräfte fällt etwas anders aus, als das, was üblicherweise in den Mainstream-Medien verbreitet wird: „Es lohnte sich, für uns zu arbeiten“, so der Oberst a.D. Aber „innerlich verachten uns diese Menschen, was sie aus nachzuvollziehenden Gründen natürlich nie zugeben werden.“

[1] https://www.faz.net/aktuell/politik/briefe-an-die-herausgeber/leserbriefe-vom-26-august-2021-17501255.html

„Es lohnte sich, für uns zu arbeiten“

Dr. Thomas Sarholz gehört zu den Soldaten der Bundeswehr, die in Afghanistan eingesetzt waren. 2005/2006 war er im Dienstgrad eines Oberst, im 9. und beginnenden 10. Deutschen Einsatzkontingent Kommandant von Camp Warehouse in Kabul, des damals größten internationalen Camps mit ungefähr 2.400 Soldaten aus mehr als 20 Nationen.

„Was die Ortskräfte angeht, so habe ich einen anderen Zugang als der, der üblicherweise in den Medien verbreitet wird“, schreibt Dr. Thomas Sarholz in seinem Leserbrief. Als Kommandant von Camp Warehouse habe er einige Ortskräfte gehabt. Diese jungen Männer (bei Radio Andernach habe es sogar einige Afghaninnen gegeben) hätten die Situation in der sie umgebenden Gesellschaft haargenau gekannt.

Selbstlosigkeit sei das Letzte gewesen, was diese Leute angetrieben habe, „um für uns zu arbeiten“. Diese romantisch-idealisierenden Vorstellungen seien dort unbekannt beziehungsweise stießen dort auf völliges Unverständnis. Das Leben in Afghanistan sei viel zu hart, um sich mit derartigem Wohlstandsgefasel zu beschäftigen.

„Unsere Ortskräfte wurden für afghanische Verhältnisse fürstlich entlohnt, gut behandelt und nahmen wie selbstverständlich an unserer ausgezeichneten Mittagsverpflegung teil“, schreibt der Oberst a.D. weiter. [2] Von den Soldaten des deutschen Kontingents seien sie in der Regel bei Kontingentwechseln mit Kleidung, Schuhen und so weiter beschenkt worden.

[2] Das ist schon mal die beste Voraussetzung, sich gemütlich im deutschen Sozialstaat einzurichten. Böse Zungen nennen so etwas Sozial**********.

Er selbst habe Dutzende sogenannte Mitnahmebescheinigungen unterschrieben, damit ihnen diese Geschenke bei der Kontrolle an der Wache nicht abgenommen wurden.

„Ein Afghane definiert sich ausschließlich über seine Familien- beziehungsweise Stammeszugehörigkeit“

Es habe sich also gelohnt, „für uns zu arbeiten“. Dies sei selbstverständlich auch ihrer Umgebung bekannt gewesen. „Gehörten sie starken Familien, Stämmen, Clans an, haben auch diese davon profitiert und schützten diese Leute.“

Dabei betont Dr. Sarholz, dass man folgendes wissen müsse: „Ein Afghane definiert sich ausschließlich über seine Familien- beziehungsweise Stammeszugehörigkeit“. Individualismus sei bei Afghanen quasi unbekannt.

weiterlesen:

https://juergenfritz.com/2021/08/27/ehemaliger-kommandant-ueber-afghanische-ortskraefte-innerlich-verachten-uns-diese-menschen/

Meine Meinung:

Warum holen wir diese Leute nach Deutschland? Sie haben in Afghanistan nicht für Deutschland gearbeitet, sondern in die eigene Tasche. Ihnen ging es nur um das eigene Wohlergehen. Deutschland ist ihnen so etwas von egal, jedenfalls den meisten von ihnen.

Sie haben ihre islamistische Ideologie nie abgelegt und ich wette, wenn wir sie nach Deutschland holen, dass bereichern viele von ihnen die polizeiliche Kriminalstatistik. Und sollte es in Deutschland zum Bürgerkrieg kommen, dann stehen die meisten von ihnen garantiert auf der Seite unserer Feinde und töten die Deutschen.

Leider ist ein großer Teil der Deutschen so von Multikulti geblendet, dass sie unfähig sind die Realität zu sehen. Weist die afghanischen Ortskräfte sofort wieder aus, sonst werdet ihr es eines Tages bitter bereuen. Warum sind die Deutschen nur solche Gutmenschen, solche Träumer, die den Boden der Realität unter den Füßen verloren haben?

99% der Afghanen unterstützen die frauen- und menschenfeindliche Scharia. Sie hassen den Westen, sie hassen Deutschland und die Deutschen, sie hassen die Menschenrechte, die Demokratie, die Meinungs- und Pressefreiheit, die Gleichberechtigung und sie haben garantiert wenig Skrupel das alles zu zerstören. Da unterscheiden die Ortskräfte gar nicht zu sehr von den Taliban.

Das alles wollen nicht nur die Taliban, sondern auch die Ortskräfte, die wir uns nun zu Zehntausenden ins Land holen. Mir scheint, die Deutschen sind erst zufrieden, wenn Deutschland wie 1945 wieder in Schutt und Asche liegt, mit Millionen von Toten, mit zerstörten Städten und einer zerstörten Wirtschaft und Infrastruktur. Sind die Deutschen suizidal veranlagt?

Wenn Deutschland noch einmal so einen Blutzoll entrichten muss, wie 1939 bis 1945, dann wird Deutschland sich wahrscheinlich nicht wieder davon erholen, wie nach 1945, denn dafür sind bereits viel zu viele Migranten im Land, die kein Interesse am Wiederaufbau haben.

Sie haben ja nicht mal ein Interesse daran ihre eigene Heimat wieder aufzubauen, liegen uns aber permanent in den Ohren, der Islam und ihre Heimat seien tausendmal schöner als Deutschland. Dann geht doch in eure Heimat, in die Armut, in die Gewalt, in den Analphabetismus, ins Mittelalter und lasst uns endlich mit eurem Hass, eurer Intoleranz und mit eurer Gewalt in Ruhe.

Warum streichen wir ihnen nicht einfach die Gelder, die Sozialleistungen, warum weisen wir die Kriminellen, die Gefährder, Terroristen und religiösen Fanatiker nicht aus, genau so, wie Dänemark es macht? Weil es in Deutschland zu viele rot-grüne Gutmenschen gibt, die meinen, alle Menschen seien gleich dumm. Nein liebe Linke. ich kenne da noch ein paar Dümmere. Nix alle gleich.

Seht euch doch nur einmal die deutsche Kriminalstatistik an.

Kriminalität: Ende 2020 lebten 271.000 afghanische Asylbewerber in Deutschland. das ist ein Bevölkerungsanteil von 0,33%. In der Kriminalitätsstatistik stellen die Afghanen aber 12% der Täter, direkt gefolgt von den Syrern.

Bei Sexualstraftaten am Bahnhof waren die Afghanen mit 4% beteiligt, beim Stoßen von Personen auf das Gleisbett mit 9%. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden in 18,1% Afghanen als Täter ermittelt. Bei Roheitsdelikten (bei Delikten gegen das Leben) traten Afghanen mit 13,1% auf, bei Rauschgiftdelikten mit 12,8%.

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/22/video-alice-weidel-afd-5-mio-afghanen-nach-deutschland-das-verkraftet-unser-land-nicht-0700/

Video: Alice Weidel (AfD): 5 Mio Afghanen nach Deutschland? Das verkraftet unser Land nicht! (07:00)

22 Aug

weidels-konter

Video: Alice Weidel (AfD): 5 Mio Afghanen nach Deutschland? Das verkraftet unser Land nicht! (07:00)

Horst Seehofer rechnet mit bis zu 5 Millionen Afghanen, die sich auf den Weg nach Deutschland machen

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/seehofers-schock-prognose-bis-zu-fuenf-millionen-mehr-afghanische-fluechtlinge-77405404.bild.html

Minute 01:10

Ende 2020 wurden bereits 870 Millionen Euro als Hartz-4 an afghanische Asylbewerber in Deutschland ausgezahlt.

Minute 02:25

Allein in der Automobilindustrie schätzt das Ifo-Institut gehen durch die Automobilwende 215.000 Arbeitsplätze verloren. Dahinter kommt aber noch die Investitionsgüterindustrie (die Zulieferer für die Automobilindustrie, für den Maschinenbau, u.a.) [1]

[1] Unter Investitionsgüter versteht man u.a. Produktionsmittel, also Anlagen und Maschinen, Rohstoffe, Halbfabrikate aber auch Fertiggüter. Maschinenbau, Fahrzeugbau, Elektrotechnik. Investitionsgüter stehen im Allgemeinen den Konsumgütern gegenüber.

Minute 03:05

Kriminalität: Ende 2020 lebten 271.000 afghanische Asylbewerber in Deutschland. das ist ein Bevölkerungsanteil von 0,33%. In der Kriminalitätsstatistik stellen die Afghanen aber 12% der Täter, dierekt gefolgt von den Syrern.

Bei Sexualstraftaten am Bahnhof waren die Afghanen mit 4% beteiligt, bein Stoßen von Personen auf das Gleisbett mit 9%. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden in 18,1% Afghanen als Täter ermittelt. Bei Roheitsdelikten (bei Delikten gegen das Leben) traten Afghanen mit 13,1% auf, bei Rauschgiftdelikten mit 12,8%.


Bleiberecht Hartz 4 Euro Fachkräfte Energiewende Automobilwende Zukunftsperspektive Investitionsgüterindustrie Parallelgesellschaft Islamismus Steinzeitislamismus Dänemark restriktive Einwanderungspolitik kulturfremd

Bürgerkrieg in Deutschland? – Was sich heute mit den Taliban in Afghanistan abspielt wird sich in ein paar Jahren auch in Deutschland abspielen

14 Aug

taliban-gewehr

„Die Bundesregierung … hat sie sich entschieden, Millionen an überflüssigen Söhnen aus arabischen und afrikanischen Ländern zu importieren, die aufgrund ihrer mangelnden Bildung, Ausbildung und Sprache auch in Deutschland keine Zukunft im Berufsleben finden werden. Je mehr wir von diesen importieren, desto mehr steigt auch der Kriegsindex (die Bürgerkriegsgefahr) in Deutschland.“

Was die überwiegend (islamischen) jugendlichen Fanatiker, eigentlich gesellschaftlich entwurzelte und perspektivlose Existenzen, in ihren Ländern anrichten, ist sattsam bekannt.

Die im Vormarsch befindlichen Taliban in Afghanistan sind nicht etwa bärtige Greise, mehr als 40 Prozent der Bevölkerung Afghanistans sind zwischen 0 und 14 Jahre alt und bilden das entsprechende Reservoir für die „genozidschwangeren (völkermordenden) Jungmänner“, die sich gegen ihr eigenes Volk wenden.

Bleiben wir in Deutschland. Nach und nach wird unser „demographisches Defizit“ (zu wenig Geburten von deutschen Kindern) nach dem Willen der bundesdeutschen Eliten durch gewollte Importe aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten ausgeglichen.

Müßig zu betonen, dass die damit importierte Gewaltbereitschaft und Delinquenz (Kriminalität) unseren Staat und Gesellschaft Schritt für Schritt bereits destabilisiert hat. Beim Fortgang dieses Zustromes ist es leicht, sich auszurechnen, wann in Deutschland eine muslimische und für unsere Verhältnisse genetisch deformierte [1] (virile (männliche)) Mehrheit die Macht und das Sagen haben wird.

[1] Gewalttätiges Verhalten der Eltern gegenüber Kindern kann zu zu genetischen Veränderungen führen. Die Kinder neigen dann dazu, selber gewalttätig zu werden und dazu kein Mitleid mit ihren Opfern zu haben. Sie neigen zu emotions- und gewissenlosen Gewaltverbrechen.

https://www.tagesspiegel.de/meinung/gewaltverbrechen-die-gene-des-boesen/4310446.html

Es wird uns Warner und Skeptiker nicht trösten, dass diejenigen, die jetzt tatkräftig Toleranz und Aufnahmebereitschaft üben, die Ersten sein werden, denen man ihre Toleranz gewaltsam und blutig austreiben wird, denen man die Söhne und Töchter und die Zukunft rauben wird.

Die gehätschelten Tänzer und Provokateure der LSBTIQ-“Community“ [Lesben-Schwule-Bisexuelle-Transsexuelle-Intersexuelle-Queere] werden wohl nicht mehr in Berlin oder Köln tanzen und sich in ihrer Schamlosigkeit zur Schau stellen können; sie werden wohl eher wie im Iran an Baukränen hängend zur Schau gestellt.

LSBTIQ-baukran-klein

Ist das das Ende der LSBTIQ-Bewegung? Schwule an Baukränen in Iran.

Werden sich unsere Enkel, für die das ein durchaus realistisches Szenario werden kann, dagegen wehren? Werden sie überhaupt noch zu einer Gegenwehr in der Lage sein? Nachdem man ja denjenigen, „die schon länger hier leben“ jegliche Wehrbereitschaft und Wehrfähigkeit ausgetrieben hat?

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/08/14/burgerkrieg-in-deutschland/

Semenchkare schreibt:

An der Spitze der Bundesregierung laufen offenbar Planungen, in einer umfassenden Rettungsaktion mehrere Tausend afghanische Helfer auf einmal aus dem Land zu bringen und vor der Rache der radikalislamistischen Taliban zu retten.

https://www.n-tv.de/politik/Bundesregierung-plant-grosse-Rettungsaktion-in-Afghanistan-article22743122.html

Meine Meinung:

Sind es nicht die Afghanen, die in Deutschland an der Spitze der Vergewaltiger stehen?

Heidi schreibt:

Dann schau mal von wem sie höchstwahrscheinlich Unterstützung bekommen: China verbündet sich mit den Taliban

https://journalistenwatch.com/2021/08/14/china-verbuendet-sich-mit-den-taliban/


Kultur vernichten deutsche Zukunft Einwanderung Aufnahmebereitschaft Kinder Jungen Mädchen

Video: Honigwabe: Mein Donnerstagsvideo: Öffentlich-Rechtliche Clanwerbung (13:58)

27 Mai

honigwabe-clanwerbung

Video: Honigwabe: Mein Donnerstagsvideo: Öffentlich-Rechtliche Clanwerbung (13:58)

Gegenstimme:

https://gegenstimme.tv/videos/watch/d57d6277-2801-4ee3-b3c2-34048a862b5d

Shlomo.ga:

https://shlomo.ga/2021/05/27/oeffentlich-rechtliche-clanwerbung/

Frei3:

https://www.frei3.de/article/b116d205-7112-4110-b92b-df3fe6dfd37

Spenden für Georg Thiel, eingesperrt, weil er sich weigerte GEZ-Zwangsgebühren für die Lügenmedien zu zahlen:

https://www.paypal.com/pools/c/8y8JSMJaWs

Oder: https://rundfunk-frei.de/

Video: Martin Sellner: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

18 Mai

reichelei

Video: Martin Sellner: Die doppelte Reichelei: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

Jens Spahn warnt vor „importiertem Antisemitismus“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alarmruf-in-cdu-praesidium-spahn-warnt-vor-importiertem-antisemitismus-76420158.bild.html

Julian Reichelt: Unser Land ist in Gefahr!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-zu-den-judenhass-demos-unser-land-ist-in-gefahr-76410168.bild.html

Ich habe mir am Samstag selbst ein Bild von den Demos gemacht und komme zu der bitteren Erkenntnis: Wir, die wir jüdisches Leben in unserem Land wollen, verlieren gerade. Wir mögen zwar zahlenmäßig mehr sein.

Aber diejenigen, die Israel und jüdisches Leben bei uns ausgelöscht sehen wollen, beherrschen die Straße, wann immer sie es wollen.

Sie fürchten die Polizei nicht, von unserer Bundesregierung haben sie nichts zu befürchten, sie bringen ihre Kinder mit zu diesen Demos und ziehen die nächste Generation von Israel-Hassern in Deutschland groß.

Ihre Jugendkultur, ihr Rap beschwört die mörderischen Mythen, die auch die Hamas beschwört. Ihre Idole feuern Raketen von Gaza aus auf Tel Aviv, während sie in Berlin und anderen Städten Jagd auf Kippa-Träger machen.

Meine Meinung:

Gerade die Muslime, die jeden Tag überall in der Welt Terrorattentate begehen, stellen sich wieder einmal als Opfer dar. In der Woche vom 8 bis 14. Mai 2021 gab es in 14 Ländern 39 Terrorattentate, darunter ein Selbstmordattentat, mit 314 Verletzten und 212 Toten. Und niemand in Deutschland berichtet davon.

https://www.thereligionofpeace.com

Deutschlands Zukunft: Bürgerkrieg und Ethnozid!

10 Mai

Yavuz Sultan Selim

Hubert Berberich (HubiB), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Yavuz Sultan Selim Moschee in Mannheim. Der Eroberer Yavuz Sultan Selim war für seine Grausamkeit bekannt und verfolgte erbarmungslos Aleviten und Schiiten. Zahlreiche Moscheen in Deutschland werden nach Sultan Mehmet II. mit dem Beinamen „Christenschlächter“ benannt.

Der deutsch-türkische Reiseunternehmer Vural Öger, der von 2004 bis 2009 für die SPD im Europaparlament saß, erklärte: „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben (wenn es so weitergeht, wie bisher). Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“ [militärische Eroberung und Geburtendschihad].

„Im 21. Jahrhundert wurden alle in Europa begangenen Morde an Juden, die getötet wurden, weil sie eben Juden waren, von Moslems begangen“, so der israelische Publizist Manfred Gerstenfeld.

Rückblickend gelte dies bis zum Jahr 2000, wobei die Schattenliste an vereitelten antisemitischen Brandstiftungen, Anschlägen und Mordversuchen noch viel höher ist. Es besteht kein Zweifel, dass die Uhren in einem Deutschland, das seit 2005 unter der Regierung von Angela Merkel steht, ein wenig anders ticken – vor allem in moralischer Hinsicht. Anstatt sich endlich um die wahren Probleme zu kümmern, wird im Poststadion in Berlin-Moabit lieber ein Sportplatz nach dem amerikanischen Verbrecher George Floyd benannt.

Eine weitere Gefahr, die geradezu sträflich heruntergespielt wird, ist die Islamisierung Deutschland und Europas. Allein seit der Grenzöffnung von 2015 sind rund 900.000 zusätzliche Muslime nach Deutschland eingewandert. Eine Islamisierung findet jedoch angeblich nicht statt, so der gutmenschliche Jargon. Alleine in Baden-Württemberg gibt es allerdings über 500 Moscheen und islamische Zentren. Ein aktuelles Projekt wurde in Heilbronn verhindert.

Doch geht es unversehens weiter: Wo früher China-Imbisse und Pizzerien für kulinarische Vielfalt sorgten, da reiht sich eine Dönerbude an die andere. Bislang leben offiziell rund 5,6 Millionen Muslime bei uns, was einen Anteil von 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmacht.

Bereits jetzt stellen Opportunisten [Islamunterstützer] und Trittbrettfahrer ihre Weichen auf eine islamisierte Zukunft ein, während uns die Medien mit einer unaufhörlichen Gehirnwäsche auf die neue vielfältige, klimafreundliche und gendergerechte Zukunft einstimmen möchten. Entsprechend gering bleiben wird hingegen die Zuwanderung nach Osteuropa [in die Visegrad-Staaten: Ungarn, Polen, Tschechei, Slowakei], was zum einen an deren Abschottungspolitik, zum anderen an den wenig attraktiven Sozialsystemen liegt.

Bereits 1974 sagte der damalige algerische Staatspräsident Houari Boumedienne (bürgerlicher Name: Mohammed Boukharrouba): „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn Sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, in dem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken.“

In diesem Sinne: Willkommen in der Umvolkung und dem Geburten-Ethnozid!

Alex Cryso

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2021/05/10/islam-deutschland-europa-vor-risiken-und-nebenwirkungen-wurde-ausdrucklich-gewarnt/

Meine Meinung:

Es wird nicht so sein, dass die Migration weiterhin so still und leise vor sich hinplätschert, wie in den vergangenen Jahrzehnten. Irgendwann werden die ethnischen, religiösen und sozialen Spannungen so groß sein, dass sie sich in Bürgerkriegen gewaltsam entladen. Die Hauptopfer werden mit großer Sicherheit die Deutschen sein, die von den Muslimen getötet werden.

Jeder Mensch, der auch nur ein wenig Verstand und Kenntnisse vom Islam besitzt, wusste dies bereits vor Jahrzehnten. Aber unsere Politiker, Kirchen, Gewerkschaften, Gutmenschen, Linke, Grüne, die Antifa, alle etablierten Parteien, linke NGO’s…, wollen davon keine Kenntnis nehmen. Sie träumen immer noch von Multikulti.

Zeigt mir doch bitte ein Land der Welt, wo sich dieser Traum verwirklicht hat. Aber ich kann euch viele islamische Länder zeigen, in der Juden, Christen, Sikh, Hindus und selbst andere Muslime… brutal und gnadenlos verfolgt, eingesperrt, gefoltert und getötet werden. Die muslimische Massenmigration ist ein Suizid am deutschen Volk, eine Ausrottung des deutschen Volkes, ein Völkermord.

Der Traum von Multikulti beruht auf Unwissenheit, Realitätsverweigerung, Dummheit und Hass gegen das eigene Volk. Diese Menschen wachen erst auf, wenn Deutschland wieder einmal in Trümmern liegt. Dann werden die Menschen entweder verhungern, erschlagen, erfrieren, an Krankheiten sterben, aus lauter Verzweiflung Suizid begehen, vielleicht sogar ihre eigenen Kinder töten, weil sie ihnen so eine Zukunft nicht zumuten wollen…

Aber im Herbst wählen diese Multikultiträumer die Grünen, Linken und andere etablierte Parteien, die das Tor der Migration noch weiter aufstoßen, besonders wenn die Grünen an die Macht kommen. Die Grünen um Kanzlerkandidatin Baerbock fordern ein neues Einwanderungsgesetz, um mehr ausländische Arbeitskräfte nach Deutschland zu holen. Ich kann mir schon vorstellen, was dabei rauskommt. Es wird garantiert eine Einwanderung in sie Sozialsysteme, die die Deutschen bezahlen dürfen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/gruene-einwanderungspolitik-baerbock-will-einladende-zuwanderungspolitik-und-hat-wirtschaft-auf-ihrer-seite_id_13235006.html

„Im 21. Jahrhundert wurden alle in Europa begangenen Morde an Juden, die getötet wurden, weil sie eben Juden waren, von Moslems begangen“. Und was sagt der deutsche Innenminister Horst Seehofer? Er behauptet, die größte antisemitische Gefahr ginge von deutschen Rechten aus. Das ist eine unverschämte Lüge. Genau so verlogen ist die Statistik, die er vorlegt.

Horst Seehofer: „Rechtsextremismus ist die größte Bedrohung“. Mit weit über 44.000 registrierten Delikten wurde ein neuer Negativrekord in der seit 2001 geführten Statistik [1] aufgestellt. Wobei 85 Prozent in die Bereiche Volksverhetzung, Beleidigung und Propaganda fallen. 85 % der politischen Kriminalität fällt also unter Volksverhetzung, Beleidigung und Propaganda.

[1] https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2021/05/pmk-2020-bundesweite-fallzahlen.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Werden hier Bagatelldelikte zur Schwerkriminalität aufgebauscht, damit die Statistik wieder stimmt? Der Verfassungsschutz in Hamburg stellte vor zwei Jahren fest, dass die politisch motivierten Gewaltdelikte zu 90 % den Linken und Muslimen zugerechnet werden. Rechte begingen also lediglich 10% der politisch motivierten Gewaltdelikte. [2] Ich vermute, es sieht in anderen Großstädten nicht sehr viel anders aus.

[2] https://nixgut.wordpress.com/2020/11/12/hamburgs-innensenator-andy-grote-sucht-ims-im-kampf-gegen-rechts/

Der Hamburger Verfassungsschutz hat 2018 festgestellt, dass etwa 90 aller politischen Gewalttäter dem Linksextremismus (40%) und den Islamisten (50%) zuzurechnen sind. Nur 10% aller politisch motivierter Gewalttaten werden den Rechtsextremen zugerechnet. Ich glaube nicht, dass sich daran sehr viel geändert hat. Ich finde, die Anzahl der politisch motivierten Gewaltdelikte ist doch wohl wesentlich wichtiger, als wenn jemand den Hitlergruß zeigt, jemanden beleidigt oder irgendein Propagandadelikt begeht.

https://www.dw.com/de/horst-seehofer-rechtsextremismus-ist-die-gr%C3%B6%C3%9Fte-bedrohung/a-5741623

Widerstand in Thüringen: Suhler Bürger am Ende der Toleranz

8 Mai

Suhl_Marktplatz

Suhl, eine kleine Stadt in Thüringen, rund 35.000 Einwohner. Dort zeigen etliche engagierte Bürger, dass der Widerstand im Osten noch groß geschrieben wird und nicht nur von den Resultaten an der Wahlurne abhängt. Schon seit 2014 hat Suhl mit einer Erstaufnahmestelle zu kämpfen, die seit ihrer Errichtung als krimineller Hotspot gilt.

Ungefähr 450 Flüchtlinge sind zur Stunde dort untergebracht. Seit das Asylantenheim seine Pforten eröffnet hat, geht von dem Standpunkt keine Ruhe mehr aus. Das Klientel: Die üblichen Verdächtigen aus den scheinbar so krisengebeutelten Ländern.

Die Vergehen: Einbruch, schwere Auseinandersetzungen, Diebstahl, Körperverletzung, Drogenhandel, Vandalismus und auch solche Dinge, von denen man nur hinter vorgehaltener Hand berichtet. Die Polizei muss permanent ausrücken, das Aufgebot an Nachtstreifen hat sich drastisch erhöht. Alleine zwischen Januar und Mai 2020 wurden exakt 205 Straftaten registriert. Im März vergangenen Jahres mussten 200 SEK-Einsatzkräfte ob schwerer Unruhen eingreifen.

Trotz der Hilfe zur Selbsthilfe ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Die Lage in Suhl ist angespannt, viel Bürger haben auf gut Deutsch gesagt die Schnauze gestrichen voll. Die sofortige Schließung der Erstaufnahmestelle wird gefordert, die rot-rot-grüne Landesregierung habe mal wieder komplett versagt.

Die Situation vor Ort wird immer schlimmer. Dabei sind dies keine Ewiggestrigen oder Abgehängten, die so etwas von sich geben, sondern normale Bürger, die nun am eigenen Leib von den Unannehmlichkeiten der Realität betroffen sind. „Es hat keiner was gegen Fremde. Aber was hier abgeht, kann nicht sein“, so ein aufgebrachter Einwohner, der sich selbst als weder rechtsextrem noch als ausländerfeindlich bezeichnen würde.

Deshalb sieht man in Suhl keine andere Lösung mehr, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen: Es wurden Infoabende organisiert, Petitionen ins Leben gerufen und auch die Gründung einer Bürgerwehr steht zur Debatte. Straffällig gewordene Asylanten sollen zumindest des Nachts das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Teilweise werden diese Maßnahmen jedoch schon jetzt vom Grünen Migrationsminister Dirk Adams blockiert und verhindert.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/05/08/widerstand-im-osten-suhler-burger-am-ende-der-toleranz/

Meine Meinung:

Haben die “normalen Bürger” nicht erst dafür gesorgt, dass sich solche Verhältnisse einstellen? Solange sie selber nicht betroffen sind, reagieren sie gleichgültig und wählen die etablierten Parteien, die sich dann für die Massenmigration einsetzen. Die Folge sind dann eben solche Flüchtlingsheime und kriminellen Hospots. Mir scheint, hier gibt es nur noch eine Lösung: “Die Wutbürger sollten Deutschland verlassen” (syrischer Flüchtling Aras Bacho). ;-(

Genau so wird es bei der nächsten Bundestagswahl sein. Und kommen die Grünen dann in die Regierung, dann wird sich die Massenmigration noch weiter beschleunigen. Es ist damit zu rechnen, dass Deutschland immer stärker islamisiert wird. Und eines Tages, wenn die Muslime stark genug sind, kommt es garantiert zum Bürgerkrieg und Tausende, wenn nicht sogar Zehntausende Deutsche werden getötet

Genau so war es einst auch im christlichen Libanon, die den gleichen Fehler wie die Deutschen machten und aus Gutmenschlichkeit, Unwissenheit und Dummheit Muslime ins Land holten, um ihnen Arbeit, Bildung, Wohlstand, Gesundheit und ein angenehmes Leben zu bieten. Sie hatten die Rechnung ohne den Islam gemacht, denn der Islam toleriert keine zweite Religion neben sich, auch keine Demokratie, keine Gleichberechtigung, keine Religionsfreiheit, keine Meinung- und Pressefreiheit.

Und was wird die Folge dieser Migrationspolitik sein? In Deutschland werden sich die kriminellen Ghettos und Hotspots immer weiter ausbreiten. Gewalt und Kriminalität werden zunehmen. Die soziale Sicherheit dagegen wird rapide sinken. Die Frauen werden es nicht wagen, abends noch das Haus zu verlassen. Die Wohnungsnot wird immer größer und die Mieten steigen weiter. Die Sozialleistungen dagegen sinken. Kein schöner Land in dieser Zeit?

Video: Brigitte Gabriel über die Islamisierung des Libanon und die Ausrottung des Christentums (09:24)

https://nixgut.wordpress.com/2017/12/22/brigitte-gabriel-ber-die-islamisierung-des-libanon/

Hier noch die Meinung einer anderen Grünen:

gruene-traeumer

Margarete Bauser (Die Grünen)

Ich würde gerne wissen, wie viele von denen sie denn schon angenommen hat, oder gilt das nur für die anderen?

%d Bloggern gefällt das: