Tag Archives: kriminalität

Ehemaliger Kommandant über afghanische Ortskräfte: Innerlich verachten uns diese Menschen

28 Aug

afghanische-ortskraefte

Die FAZ veröffentlichte gestern einen Leserbrief von Dr. Thomas Sarholz [1], der 2005/2006 Kommandant von Camp Warehouse in Kabul war. Sein Urteil über die afghanischen Ortskräfte fällt etwas anders aus, als das, was üblicherweise in den Mainstream-Medien verbreitet wird: „Es lohnte sich, für uns zu arbeiten“, so der Oberst a.D. Aber „innerlich verachten uns diese Menschen, was sie aus nachzuvollziehenden Gründen natürlich nie zugeben werden.“

[1] https://www.faz.net/aktuell/politik/briefe-an-die-herausgeber/leserbriefe-vom-26-august-2021-17501255.html

„Es lohnte sich, für uns zu arbeiten“

Dr. Thomas Sarholz gehört zu den Soldaten der Bundeswehr, die in Afghanistan eingesetzt waren. 2005/2006 war er im Dienstgrad eines Oberst, im 9. und beginnenden 10. Deutschen Einsatzkontingent Kommandant von Camp Warehouse in Kabul, des damals größten internationalen Camps mit ungefähr 2.400 Soldaten aus mehr als 20 Nationen.

„Was die Ortskräfte angeht, so habe ich einen anderen Zugang als der, der üblicherweise in den Medien verbreitet wird“, schreibt Dr. Thomas Sarholz in seinem Leserbrief. Als Kommandant von Camp Warehouse habe er einige Ortskräfte gehabt. Diese jungen Männer (bei Radio Andernach habe es sogar einige Afghaninnen gegeben) hätten die Situation in der sie umgebenden Gesellschaft haargenau gekannt.

Selbstlosigkeit sei das Letzte gewesen, was diese Leute angetrieben habe, „um für uns zu arbeiten“. Diese romantisch-idealisierenden Vorstellungen seien dort unbekannt beziehungsweise stießen dort auf völliges Unverständnis. Das Leben in Afghanistan sei viel zu hart, um sich mit derartigem Wohlstandsgefasel zu beschäftigen.

„Unsere Ortskräfte wurden für afghanische Verhältnisse fürstlich entlohnt, gut behandelt und nahmen wie selbstverständlich an unserer ausgezeichneten Mittagsverpflegung teil“, schreibt der Oberst a.D. weiter. [2] Von den Soldaten des deutschen Kontingents seien sie in der Regel bei Kontingentwechseln mit Kleidung, Schuhen und so weiter beschenkt worden.

[2] Das ist schon mal die beste Voraussetzung, sich gemütlich im deutschen Sozialstaat einzurichten. Böse Zungen nennen so etwas Sozial**********.

Er selbst habe Dutzende sogenannte Mitnahmebescheinigungen unterschrieben, damit ihnen diese Geschenke bei der Kontrolle an der Wache nicht abgenommen wurden.

„Ein Afghane definiert sich ausschließlich über seine Familien- beziehungsweise Stammeszugehörigkeit“

Es habe sich also gelohnt, „für uns zu arbeiten“. Dies sei selbstverständlich auch ihrer Umgebung bekannt gewesen. „Gehörten sie starken Familien, Stämmen, Clans an, haben auch diese davon profitiert und schützten diese Leute.“

Dabei betont Dr. Sarholz, dass man folgendes wissen müsse: „Ein Afghane definiert sich ausschließlich über seine Familien- beziehungsweise Stammeszugehörigkeit“. Individualismus sei bei Afghanen quasi unbekannt.

weiterlesen:

https://juergenfritz.com/2021/08/27/ehemaliger-kommandant-ueber-afghanische-ortskraefte-innerlich-verachten-uns-diese-menschen/

Meine Meinung:

Warum holen wir diese Leute nach Deutschland? Sie haben in Afghanistan nicht für Deutschland gearbeitet, sondern in die eigene Tasche. Ihnen ging es nur um das eigene Wohlergehen. Deutschland ist ihnen so etwas von egal, jedenfalls den meisten von ihnen.

Sie haben ihre islamistische Ideologie nie abgelegt und ich wette, wenn wir sie nach Deutschland holen, dass bereichern viele von ihnen die polizeiliche Kriminalstatistik. Und sollte es in Deutschland zum Bürgerkrieg kommen, dann stehen die meisten von ihnen garantiert auf der Seite unserer Feinde und töten die Deutschen.

Leider ist ein großer Teil der Deutschen so von Multikulti geblendet, dass sie unfähig sind die Realität zu sehen. Weist die afghanischen Ortskräfte sofort wieder aus, sonst werdet ihr es eines Tages bitter bereuen. Warum sind die Deutschen nur solche Gutmenschen, solche Träumer, die den Boden der Realität unter den Füßen verloren haben?

99% der Afghanen unterstützen die frauen- und menschenfeindliche Scharia. Sie hassen den Westen, sie hassen Deutschland und die Deutschen, sie hassen die Menschenrechte, die Demokratie, die Meinungs- und Pressefreiheit, die Gleichberechtigung und sie haben garantiert wenig Skrupel das alles zu zerstören. Da unterscheiden die Ortskräfte gar nicht zu sehr von den Taliban.

Das alles wollen nicht nur die Taliban, sondern auch die Ortskräfte, die wir uns nun zu Zehntausenden ins Land holen. Mir scheint, die Deutschen sind erst zufrieden, wenn Deutschland wie 1945 wieder in Schutt und Asche liegt, mit Millionen von Toten, mit zerstörten Städten und einer zerstörten Wirtschaft und Infrastruktur. Sind die Deutschen suizidal veranlagt?

Wenn Deutschland noch einmal so einen Blutzoll entrichten muss, wie 1939 bis 1945, dann wird Deutschland sich wahrscheinlich nicht wieder davon erholen, wie nach 1945, denn dafür sind bereits viel zu viele Migranten im Land, die kein Interesse am Wiederaufbau haben.

Sie haben ja nicht mal ein Interesse daran ihre eigene Heimat wieder aufzubauen, liegen uns aber permanent in den Ohren, der Islam und ihre Heimat seien tausendmal schöner als Deutschland. Dann geht doch in eure Heimat, in die Armut, in die Gewalt, in den Analphabetismus, ins Mittelalter und lasst uns endlich mit eurem Hass, eurer Intoleranz und mit eurer Gewalt in Ruhe.

Warum streichen wir ihnen nicht einfach die Gelder, die Sozialleistungen, warum weisen wir die Kriminellen, die Gefährder, Terroristen und religiösen Fanatiker nicht aus, genau so, wie Dänemark es macht? Weil es in Deutschland zu viele rot-grüne Gutmenschen gibt, die meinen, alle Menschen seien gleich dumm. Nein liebe Linke. ich kenne da noch ein paar Dümmere. Nix alle gleich.

Seht euch doch nur einmal die deutsche Kriminalstatistik an.

Kriminalität: Ende 2020 lebten 271.000 afghanische Asylbewerber in Deutschland. das ist ein Bevölkerungsanteil von 0,33%. In der Kriminalitätsstatistik stellen die Afghanen aber 12% der Täter, direkt gefolgt von den Syrern.

Bei Sexualstraftaten am Bahnhof waren die Afghanen mit 4% beteiligt, beim Stoßen von Personen auf das Gleisbett mit 9%. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden in 18,1% Afghanen als Täter ermittelt. Bei Roheitsdelikten (bei Delikten gegen das Leben) traten Afghanen mit 13,1% auf, bei Rauschgiftdelikten mit 12,8%.

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/22/video-alice-weidel-afd-5-mio-afghanen-nach-deutschland-das-verkraftet-unser-land-nicht-0700/

Video: Alice Weidel (AfD): 5 Mio Afghanen nach Deutschland? Das verkraftet unser Land nicht! (07:00)

22 Aug

weidels-konter

Video: Alice Weidel (AfD): 5 Mio Afghanen nach Deutschland? Das verkraftet unser Land nicht! (07:00)

Horst Seehofer rechnet mit bis zu 5 Millionen Afghanen, die sich auf den Weg nach Deutschland machen

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/seehofers-schock-prognose-bis-zu-fuenf-millionen-mehr-afghanische-fluechtlinge-77405404.bild.html

Minute 01:10

Ende 2020 wurden bereits 870 Millionen Euro als Hartz-4 an afghanische Asylbewerber in Deutschland ausgezahlt.

Minute 02:25

Allein in der Automobilindustrie schätzt das Ifo-Institut gehen durch die Automobilwende 215.000 Arbeitsplätze verloren. Dahinter kommt aber noch die Investitionsgüterindustrie (die Zulieferer für die Automobilindustrie, für den Maschinenbau, u.a.) [1]

[1] Unter Investitionsgüter versteht man u.a. Produktionsmittel, also Anlagen und Maschinen, Rohstoffe, Halbfabrikate aber auch Fertiggüter. Maschinenbau, Fahrzeugbau, Elektrotechnik. Investitionsgüter stehen im Allgemeinen den Konsumgütern gegenüber.

Minute 03:05

Kriminalität: Ende 2020 lebten 271.000 afghanische Asylbewerber in Deutschland. das ist ein Bevölkerungsanteil von 0,33%. In der Kriminalitätsstatistik stellen die Afghanen aber 12% der Täter, dierekt gefolgt von den Syrern.

Bei Sexualstraftaten am Bahnhof waren die Afghanen mit 4% beteiligt, bein Stoßen von Personen auf das Gleisbett mit 9%. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden in 18,1% Afghanen als Täter ermittelt. Bei Roheitsdelikten (bei Delikten gegen das Leben) traten Afghanen mit 13,1% auf, bei Rauschgiftdelikten mit 12,8%.


Bleiberecht Hartz 4 Euro Fachkräfte Energiewende Automobilwende Zukunftsperspektive Investitionsgüterindustrie Parallelgesellschaft Islamismus Steinzeitislamismus Dänemark restriktive Einwanderungspolitik kulturfremd

Bürgerkrieg in Deutschland? – Was sich heute mit den Taliban in Afghanistan abspielt wird sich in ein paar Jahren auch in Deutschland abspielen

14 Aug

taliban-gewehr

„Die Bundesregierung … hat sie sich entschieden, Millionen an überflüssigen Söhnen aus arabischen und afrikanischen Ländern zu importieren, die aufgrund ihrer mangelnden Bildung, Ausbildung und Sprache auch in Deutschland keine Zukunft im Berufsleben finden werden. Je mehr wir von diesen importieren, desto mehr steigt auch der Kriegsindex (die Bürgerkriegsgefahr) in Deutschland.“

Was die überwiegend (islamischen) jugendlichen Fanatiker, eigentlich gesellschaftlich entwurzelte und perspektivlose Existenzen, in ihren Ländern anrichten, ist sattsam bekannt.

Die im Vormarsch befindlichen Taliban in Afghanistan sind nicht etwa bärtige Greise, mehr als 40 Prozent der Bevölkerung Afghanistans sind zwischen 0 und 14 Jahre alt und bilden das entsprechende Reservoir für die „genozidschwangeren (völkermordenden) Jungmänner“, die sich gegen ihr eigenes Volk wenden.

Bleiben wir in Deutschland. Nach und nach wird unser „demographisches Defizit“ (zu wenig Geburten von deutschen Kindern) nach dem Willen der bundesdeutschen Eliten durch gewollte Importe aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten ausgeglichen.

Müßig zu betonen, dass die damit importierte Gewaltbereitschaft und Delinquenz (Kriminalität) unseren Staat und Gesellschaft Schritt für Schritt bereits destabilisiert hat. Beim Fortgang dieses Zustromes ist es leicht, sich auszurechnen, wann in Deutschland eine muslimische und für unsere Verhältnisse genetisch deformierte [1] (virile (männliche)) Mehrheit die Macht und das Sagen haben wird.

[1] Gewalttätiges Verhalten der Eltern gegenüber Kindern kann zu zu genetischen Veränderungen führen. Die Kinder neigen dann dazu, selber gewalttätig zu werden und dazu kein Mitleid mit ihren Opfern zu haben. Sie neigen zu emotions- und gewissenlosen Gewaltverbrechen.

https://www.tagesspiegel.de/meinung/gewaltverbrechen-die-gene-des-boesen/4310446.html

Es wird uns Warner und Skeptiker nicht trösten, dass diejenigen, die jetzt tatkräftig Toleranz und Aufnahmebereitschaft üben, die Ersten sein werden, denen man ihre Toleranz gewaltsam und blutig austreiben wird, denen man die Söhne und Töchter und die Zukunft rauben wird.

Die gehätschelten Tänzer und Provokateure der LSBTIQ-“Community“ [Lesben-Schwule-Bisexuelle-Transsexuelle-Intersexuelle-Queere] werden wohl nicht mehr in Berlin oder Köln tanzen und sich in ihrer Schamlosigkeit zur Schau stellen können; sie werden wohl eher wie im Iran an Baukränen hängend zur Schau gestellt.

LSBTIQ-baukran-klein

Ist das das Ende der LSBTIQ-Bewegung? Schwule an Baukränen in Iran.

Werden sich unsere Enkel, für die das ein durchaus realistisches Szenario werden kann, dagegen wehren? Werden sie überhaupt noch zu einer Gegenwehr in der Lage sein? Nachdem man ja denjenigen, „die schon länger hier leben“ jegliche Wehrbereitschaft und Wehrfähigkeit ausgetrieben hat?

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/08/14/burgerkrieg-in-deutschland/

Semenchkare schreibt:

An der Spitze der Bundesregierung laufen offenbar Planungen, in einer umfassenden Rettungsaktion mehrere Tausend afghanische Helfer auf einmal aus dem Land zu bringen und vor der Rache der radikalislamistischen Taliban zu retten.

https://www.n-tv.de/politik/Bundesregierung-plant-grosse-Rettungsaktion-in-Afghanistan-article22743122.html

Meine Meinung:

Sind es nicht die Afghanen, die in Deutschland an der Spitze der Vergewaltiger stehen?

Heidi schreibt:

Dann schau mal von wem sie höchstwahrscheinlich Unterstützung bekommen: China verbündet sich mit den Taliban

https://journalistenwatch.com/2021/08/14/china-verbuendet-sich-mit-den-taliban/


Kultur vernichten deutsche Zukunft Einwanderung Aufnahmebereitschaft Kinder Jungen Mädchen

Video: Honigwabe: Mein Donnerstagsvideo: Öffentlich-Rechtliche Clanwerbung (13:58)

27 Mai

honigwabe-clanwerbung

Video: Honigwabe: Mein Donnerstagsvideo: Öffentlich-Rechtliche Clanwerbung (13:58)

Gegenstimme:

https://gegenstimme.tv/videos/watch/d57d6277-2801-4ee3-b3c2-34048a862b5d

Shlomo.ga:

https://shlomo.ga/2021/05/27/oeffentlich-rechtliche-clanwerbung/

Frei3:

https://www.frei3.de/article/b116d205-7112-4110-b92b-df3fe6dfd37

Spenden für Georg Thiel, eingesperrt, weil er sich weigerte GEZ-Zwangsgebühren für die Lügenmedien zu zahlen:

https://www.paypal.com/pools/c/8y8JSMJaWs

Oder: https://rundfunk-frei.de/

Video: Martin Sellner: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

18 Mai

reichelei

Video: Martin Sellner: Die doppelte Reichelei: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

Jens Spahn warnt vor „importiertem Antisemitismus“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alarmruf-in-cdu-praesidium-spahn-warnt-vor-importiertem-antisemitismus-76420158.bild.html

Julian Reichelt: Unser Land ist in Gefahr!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-zu-den-judenhass-demos-unser-land-ist-in-gefahr-76410168.bild.html

Ich habe mir am Samstag selbst ein Bild von den Demos gemacht und komme zu der bitteren Erkenntnis: Wir, die wir jüdisches Leben in unserem Land wollen, verlieren gerade. Wir mögen zwar zahlenmäßig mehr sein.

Aber diejenigen, die Israel und jüdisches Leben bei uns ausgelöscht sehen wollen, beherrschen die Straße, wann immer sie es wollen.

Sie fürchten die Polizei nicht, von unserer Bundesregierung haben sie nichts zu befürchten, sie bringen ihre Kinder mit zu diesen Demos und ziehen die nächste Generation von Israel-Hassern in Deutschland groß.

Ihre Jugendkultur, ihr Rap beschwört die mörderischen Mythen, die auch die Hamas beschwört. Ihre Idole feuern Raketen von Gaza aus auf Tel Aviv, während sie in Berlin und anderen Städten Jagd auf Kippa-Träger machen.

Meine Meinung:

Gerade die Muslime, die jeden Tag überall in der Welt Terrorattentate begehen, stellen sich wieder einmal als Opfer dar. In der Woche vom 8 bis 14. Mai 2021 gab es in 14 Ländern 39 Terrorattentate, darunter ein Selbstmordattentat, mit 314 Verletzten und 212 Toten. Und niemand in Deutschland berichtet davon.

https://www.thereligionofpeace.com

Deutschlands Zukunft: Bürgerkrieg und Ethnozid!

10 Mai

Yavuz Sultan Selim

Hubert Berberich (HubiB), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Yavuz Sultan Selim Moschee in Mannheim. Der Eroberer Yavuz Sultan Selim war für seine Grausamkeit bekannt und verfolgte erbarmungslos Aleviten und Schiiten. Zahlreiche Moscheen in Deutschland werden nach Sultan Mehmet II. mit dem Beinamen „Christenschlächter“ benannt.

Der deutsch-türkische Reiseunternehmer Vural Öger, der von 2004 bis 2009 für die SPD im Europaparlament saß, erklärte: „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben (wenn es so weitergeht, wie bisher). Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.“ [militärische Eroberung und Geburtendschihad].

„Im 21. Jahrhundert wurden alle in Europa begangenen Morde an Juden, die getötet wurden, weil sie eben Juden waren, von Moslems begangen“, so der israelische Publizist Manfred Gerstenfeld.

Rückblickend gelte dies bis zum Jahr 2000, wobei die Schattenliste an vereitelten antisemitischen Brandstiftungen, Anschlägen und Mordversuchen noch viel höher ist. Es besteht kein Zweifel, dass die Uhren in einem Deutschland, das seit 2005 unter der Regierung von Angela Merkel steht, ein wenig anders ticken – vor allem in moralischer Hinsicht. Anstatt sich endlich um die wahren Probleme zu kümmern, wird im Poststadion in Berlin-Moabit lieber ein Sportplatz nach dem amerikanischen Verbrecher George Floyd benannt.

Eine weitere Gefahr, die geradezu sträflich heruntergespielt wird, ist die Islamisierung Deutschland und Europas. Allein seit der Grenzöffnung von 2015 sind rund 900.000 zusätzliche Muslime nach Deutschland eingewandert. Eine Islamisierung findet jedoch angeblich nicht statt, so der gutmenschliche Jargon. Alleine in Baden-Württemberg gibt es allerdings über 500 Moscheen und islamische Zentren. Ein aktuelles Projekt wurde in Heilbronn verhindert.

Doch geht es unversehens weiter: Wo früher China-Imbisse und Pizzerien für kulinarische Vielfalt sorgten, da reiht sich eine Dönerbude an die andere. Bislang leben offiziell rund 5,6 Millionen Muslime bei uns, was einen Anteil von 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmacht.

Bereits jetzt stellen Opportunisten [Islamunterstützer] und Trittbrettfahrer ihre Weichen auf eine islamisierte Zukunft ein, während uns die Medien mit einer unaufhörlichen Gehirnwäsche auf die neue vielfältige, klimafreundliche und gendergerechte Zukunft einstimmen möchten. Entsprechend gering bleiben wird hingegen die Zuwanderung nach Osteuropa [in die Visegrad-Staaten: Ungarn, Polen, Tschechei, Slowakei], was zum einen an deren Abschottungspolitik, zum anderen an den wenig attraktiven Sozialsystemen liegt.

Bereits 1974 sagte der damalige algerische Staatspräsident Houari Boumedienne (bürgerlicher Name: Mohammed Boukharrouba): „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn Sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, in dem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken.“

In diesem Sinne: Willkommen in der Umvolkung und dem Geburten-Ethnozid!

Alex Cryso

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2021/05/10/islam-deutschland-europa-vor-risiken-und-nebenwirkungen-wurde-ausdrucklich-gewarnt/

Meine Meinung:

Es wird nicht so sein, dass die Migration weiterhin so still und leise vor sich hinplätschert, wie in den vergangenen Jahrzehnten. Irgendwann werden die ethnischen, religiösen und sozialen Spannungen so groß sein, dass sie sich in Bürgerkriegen gewaltsam entladen. Die Hauptopfer werden mit großer Sicherheit die Deutschen sein, die von den Muslimen getötet werden.

Jeder Mensch, der auch nur ein wenig Verstand und Kenntnisse vom Islam besitzt, wusste dies bereits vor Jahrzehnten. Aber unsere Politiker, Kirchen, Gewerkschaften, Gutmenschen, Linke, Grüne, die Antifa, alle etablierten Parteien, linke NGO’s…, wollen davon keine Kenntnis nehmen. Sie träumen immer noch von Multikulti.

Zeigt mir doch bitte ein Land der Welt, wo sich dieser Traum verwirklicht hat. Aber ich kann euch viele islamische Länder zeigen, in der Juden, Christen, Sikh, Hindus und selbst andere Muslime… brutal und gnadenlos verfolgt, eingesperrt, gefoltert und getötet werden. Die muslimische Massenmigration ist ein Suizid am deutschen Volk, eine Ausrottung des deutschen Volkes, ein Völkermord.

Der Traum von Multikulti beruht auf Unwissenheit, Realitätsverweigerung, Dummheit und Hass gegen das eigene Volk. Diese Menschen wachen erst auf, wenn Deutschland wieder einmal in Trümmern liegt. Dann werden die Menschen entweder verhungern, erschlagen, erfrieren, an Krankheiten sterben, aus lauter Verzweiflung Suizid begehen, vielleicht sogar ihre eigenen Kinder töten, weil sie ihnen so eine Zukunft nicht zumuten wollen…

Aber im Herbst wählen diese Multikultiträumer die Grünen, Linken und andere etablierte Parteien, die das Tor der Migration noch weiter aufstoßen, besonders wenn die Grünen an die Macht kommen. Die Grünen um Kanzlerkandidatin Baerbock fordern ein neues Einwanderungsgesetz, um mehr ausländische Arbeitskräfte nach Deutschland zu holen. Ich kann mir schon vorstellen, was dabei rauskommt. Es wird garantiert eine Einwanderung in sie Sozialsysteme, die die Deutschen bezahlen dürfen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/gruene-einwanderungspolitik-baerbock-will-einladende-zuwanderungspolitik-und-hat-wirtschaft-auf-ihrer-seite_id_13235006.html

„Im 21. Jahrhundert wurden alle in Europa begangenen Morde an Juden, die getötet wurden, weil sie eben Juden waren, von Moslems begangen“. Und was sagt der deutsche Innenminister Horst Seehofer? Er behauptet, die größte antisemitische Gefahr ginge von deutschen Rechten aus. Das ist eine unverschämte Lüge. Genau so verlogen ist die Statistik, die er vorlegt.

Horst Seehofer: „Rechtsextremismus ist die größte Bedrohung“. Mit weit über 44.000 registrierten Delikten wurde ein neuer Negativrekord in der seit 2001 geführten Statistik [1] aufgestellt. Wobei 85 Prozent in die Bereiche Volksverhetzung, Beleidigung und Propaganda fallen. 85 % der politischen Kriminalität fällt also unter Volksverhetzung, Beleidigung und Propaganda.

[1] https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2021/05/pmk-2020-bundesweite-fallzahlen.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Werden hier Bagatelldelikte zur Schwerkriminalität aufgebauscht, damit die Statistik wieder stimmt? Der Verfassungsschutz in Hamburg stellte vor zwei Jahren fest, dass die politisch motivierten Gewaltdelikte zu 90 % den Linken und Muslimen zugerechnet werden. Rechte begingen also lediglich 10% der politisch motivierten Gewaltdelikte. [2] Ich vermute, es sieht in anderen Großstädten nicht sehr viel anders aus.

[2] https://nixgut.wordpress.com/2020/11/12/hamburgs-innensenator-andy-grote-sucht-ims-im-kampf-gegen-rechts/

Der Hamburger Verfassungsschutz hat 2018 festgestellt, dass etwa 90 aller politischen Gewalttäter dem Linksextremismus (40%) und den Islamisten (50%) zuzurechnen sind. Nur 10% aller politisch motivierter Gewalttaten werden den Rechtsextremen zugerechnet. Ich glaube nicht, dass sich daran sehr viel geändert hat. Ich finde, die Anzahl der politisch motivierten Gewaltdelikte ist doch wohl wesentlich wichtiger, als wenn jemand den Hitlergruß zeigt, jemanden beleidigt oder irgendein Propagandadelikt begeht.

https://www.dw.com/de/horst-seehofer-rechtsextremismus-ist-die-gr%C3%B6%C3%9Fte-bedrohung/a-5741623

Widerstand in Thüringen: Suhler Bürger am Ende der Toleranz

8 Mai

Suhl_Marktplatz

Suhl, eine kleine Stadt in Thüringen, rund 35.000 Einwohner. Dort zeigen etliche engagierte Bürger, dass der Widerstand im Osten noch groß geschrieben wird und nicht nur von den Resultaten an der Wahlurne abhängt. Schon seit 2014 hat Suhl mit einer Erstaufnahmestelle zu kämpfen, die seit ihrer Errichtung als krimineller Hotspot gilt.

Ungefähr 450 Flüchtlinge sind zur Stunde dort untergebracht. Seit das Asylantenheim seine Pforten eröffnet hat, geht von dem Standpunkt keine Ruhe mehr aus. Das Klientel: Die üblichen Verdächtigen aus den scheinbar so krisengebeutelten Ländern.

Die Vergehen: Einbruch, schwere Auseinandersetzungen, Diebstahl, Körperverletzung, Drogenhandel, Vandalismus und auch solche Dinge, von denen man nur hinter vorgehaltener Hand berichtet. Die Polizei muss permanent ausrücken, das Aufgebot an Nachtstreifen hat sich drastisch erhöht. Alleine zwischen Januar und Mai 2020 wurden exakt 205 Straftaten registriert. Im März vergangenen Jahres mussten 200 SEK-Einsatzkräfte ob schwerer Unruhen eingreifen.

Trotz der Hilfe zur Selbsthilfe ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Die Lage in Suhl ist angespannt, viel Bürger haben auf gut Deutsch gesagt die Schnauze gestrichen voll. Die sofortige Schließung der Erstaufnahmestelle wird gefordert, die rot-rot-grüne Landesregierung habe mal wieder komplett versagt.

Die Situation vor Ort wird immer schlimmer. Dabei sind dies keine Ewiggestrigen oder Abgehängten, die so etwas von sich geben, sondern normale Bürger, die nun am eigenen Leib von den Unannehmlichkeiten der Realität betroffen sind. „Es hat keiner was gegen Fremde. Aber was hier abgeht, kann nicht sein“, so ein aufgebrachter Einwohner, der sich selbst als weder rechtsextrem noch als ausländerfeindlich bezeichnen würde.

Deshalb sieht man in Suhl keine andere Lösung mehr, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen: Es wurden Infoabende organisiert, Petitionen ins Leben gerufen und auch die Gründung einer Bürgerwehr steht zur Debatte. Straffällig gewordene Asylanten sollen zumindest des Nachts das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Teilweise werden diese Maßnahmen jedoch schon jetzt vom Grünen Migrationsminister Dirk Adams blockiert und verhindert.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/05/08/widerstand-im-osten-suhler-burger-am-ende-der-toleranz/

Meine Meinung:

Haben die “normalen Bürger” nicht erst dafür gesorgt, dass sich solche Verhältnisse einstellen? Solange sie selber nicht betroffen sind, reagieren sie gleichgültig und wählen die etablierten Parteien, die sich dann für die Massenmigration einsetzen. Die Folge sind dann eben solche Flüchtlingsheime und kriminellen Hospots. Mir scheint, hier gibt es nur noch eine Lösung: “Die Wutbürger sollten Deutschland verlassen” (syrischer Flüchtling Aras Bacho). ;-(

Genau so wird es bei der nächsten Bundestagswahl sein. Und kommen die Grünen dann in die Regierung, dann wird sich die Massenmigration noch weiter beschleunigen. Es ist damit zu rechnen, dass Deutschland immer stärker islamisiert wird. Und eines Tages, wenn die Muslime stark genug sind, kommt es garantiert zum Bürgerkrieg und Tausende, wenn nicht sogar Zehntausende Deutsche werden getötet

Genau so war es einst auch im christlichen Libanon, die den gleichen Fehler wie die Deutschen machten und aus Gutmenschlichkeit, Unwissenheit und Dummheit Muslime ins Land holten, um ihnen Arbeit, Bildung, Wohlstand, Gesundheit und ein angenehmes Leben zu bieten. Sie hatten die Rechnung ohne den Islam gemacht, denn der Islam toleriert keine zweite Religion neben sich, auch keine Demokratie, keine Gleichberechtigung, keine Religionsfreiheit, keine Meinung- und Pressefreiheit.

Und was wird die Folge dieser Migrationspolitik sein? In Deutschland werden sich die kriminellen Ghettos und Hotspots immer weiter ausbreiten. Gewalt und Kriminalität werden zunehmen. Die soziale Sicherheit dagegen wird rapide sinken. Die Frauen werden es nicht wagen, abends noch das Haus zu verlassen. Die Wohnungsnot wird immer größer und die Mieten steigen weiter. Die Sozialleistungen dagegen sinken. Kein schöner Land in dieser Zeit?

Video: Brigitte Gabriel über die Islamisierung des Libanon und die Ausrottung des Christentums (09:24)

https://nixgut.wordpress.com/2017/12/22/brigitte-gabriel-ber-die-islamisierung-des-libanon/

Hier noch die Meinung einer anderen Grünen:

gruene-traeumer

Margarete Bauser (Die Grünen)

Ich würde gerne wissen, wie viele von denen sie denn schon angenommen hat, oder gilt das nur für die anderen?

BBC-World: Schwarzer Polizist über die Verurteilung des Polizisten Derek Chauvin (George Floyd) “Ich halte Präsident Biden für einen Idioten”

25 Apr

Brandon Tatum-1Video: Der ehemalige schwarze Polizist Brandon Tatum wird beim BBC zur Urteil über George Floyd interviewt – (englisches Video mit deutschem Text) (04:32)

Das BBC interviewte den schwarzen ehemaligen Polizeibeamten Brandon Tatum zu dem Gerichtsurteil des Polizisten Derek Chauwin, der für den Tod von George Floyd verantwortlich gemacht wird. Man ging offensichtlich davon aus, dass Brandon Tatum die Verurteilung von Derek Chauwin begrüßen würde, weil es ein Schwarzer war. Das Urteil verlief allerdings ganz anders. Anstatt in den angeblichen systematischen Rassismus der weißen Polizisten einzustimmen, zeigte Brandon Tatum, wie die Realität aussieht.

Das Video ist in englischer Sprache, aber man kann den übersetzten deutschen Text auf der Seite unten lesen. Ich zitiere daraus einen Ausschnitt.

Die Leute leben eine Lüge. Das war ein Polizei-Beamter, eine Person in der Gesellschaft, der für schuldig befunden wurde, das war der schnellste Prozess, den ich in meinen Leben gesehen habe. Am Tag nachdem der Film veröffentlicht wurde, wurde Chauvin verhaftet. Er wurde angeklagt. Zehn Studen Verhandlung, und er wurde verurteilt. Ich bin mir nicht sicher, ob ein solches Verhalten der Verantwortlichen als monumental [fair] bezeichnet werden kann.

Zudem hat er nach meiner Ansicht kein faires Verfahren bekommen. Es gab viele Versuche, das zu verhindern. Der Familie von Floyd wurden 27 Millionen US-Dollar bezahlt, bevor die Jury ausgewählt war. Seine Verteidigung hat hier einen Grund [um] in Berufung zu gehen. Also, ich weiß nicht, warum die Leute feiern…

Yeah, das ist kein bahnbrechender Fall. Das ist eine politische Agenda. Hier werden Lügen in unserem Land verbreitet. Polizeiarbeit in den USA ist nicht immanent rassistisch. Wir leben in keinem rassistischen Land.

Das war eine Interaktion zwischen einem Polizeibeamten, der – wie ich glaube – sich falsch verhalten hat und einem schwarzen Mann, der unter Drogen stand und sich seiner Verhaftung widersetzt hat. Am Ende wurde er von dem Polizeibeamten getötet. Das ist so einfach, wie es nur sein kann. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat sich zum Narren gemacht, indem er versucht hat, ein einfaches Aufeinandertreffen zu Rassismus zu erklären, eines, für das der Beamte verurteilt wurde.

Meine Meinung: Ich bin mir gar nicht sicher, dass der Polizist sich falsch verhalten hat. Erstens soll es laut der Polizeivorschrift erlaubt sein, das Knie auf den Hals zu setzen und in manchen Fällen ist es vielleicht auch angebracht, um das Leben des Polizisten zu schützen. Bin aber kein Polizist, so dass ich es nicht abschließend beurteilen kann. Ich vermute mal, dass es in Deutschland nicht erlaubt ist.

Zweitens soll der Polizist Derek Chauwin sein Knie nicht auf den Hals von George Floyd gesetzt haben, wie Martin Sellner in einem Video aufzeigte, sondern auf dessen Schulter, wie das Video aus einer anderen Perspektive aufzeigte.

Video: Überraschung im George-Floyd-Prozess – Wo war das Knie des Polizisten wirklich? (05:00)

https://nixgut.wordpress.com/2021/04/06/video-uberraschung-im-george-floyd-prozess-wo-war-das-knie-des-polizisten-wirklich-0500/

Drittens stand George Floyd sehr stark unter mehreren Drogen und er hatte offensichtlich einen Herzfehler. Er nahm Drogen, die auch die Atmung erschwerten. Wenn ich mich recht erinnere meinten einige Pathologen, dass die Tod auch durch die Drogen verursacht sein könnte.

Und viertens, wäre George Floyd ein Weißer, dann hätte es niemals solch ein Aufschrei und solch einen Prozess gegeben. Das Urteil ist ein rein politisches Urteil, weil die Regierungen befürchten, dass Black lives matter & Consorten sonst wieder hunderte Städte verwüsten und niederbrennen.

BBC: Sie weisen den Kommentar von Präsident Biden, dass die USA ein Problem mit systemischem Rassismus haben und der Fall Floyd ein Schandfleck für die ganze Nation sei also zurück?

TATUM: Ja. Ich halte Präsident Biden für einen Idioten, und er erzählt das nur, weil er ein Politiker ist.

Systemischer Rassismus? Schauen Sie sich Joe Biden an, er hat auf der Beerdigung eines Mitglieds des Ku Klux Klan eine Lobrede gehalten, auf Robert Byrd [ehemaliges KLu-Klux-Klan-Mitglied, distanzierte sich aber später davon], ich meine, ER ist der weiße Suprematist [weiße Vorherrschaft, Überlegenheit] und Rassist wenn Sie so wollen, und er ist der Präsident…

Wir haben in diesem Land kein Problem mit Rassismus. Wir haben ein Problem mit Leuten, die sich nicht an Recht und Gesetz halten [Meine Meinung: besonders mit Schwarzen, wie wir gleich noch sehen werden]. Wir haben zudem ein Problem mit Politikern, die Dinge erfinden, um wieder gewählt zu werden. Und das ist genau, was geschehen ist. Deshalb sehen sie keinerlei Veränderung. Sie belügen uns.

Meine Meinung: Und dann geschieht das, was in fast allen amerikanischen Medien tagtäglich geschieht. Es werden Lügen verbreitet. In diesem Fall wird vom Moderater des BBC die Lüge des weißen Rassismus, besonders bei der Polizei, gegenüber den Schwarzen verbreitet, obwohl sie es längst besser wissen müssten, wenn sie sich nur einmal informiert hätten.

Aber da diese Lügen immer und immer wieder verbreitet werden, machen sie sich gar nicht mehr die Mühe zu überprüfen, ob dies der Wahrheit entspricht. Im Gegenteil, sie knien feige vor dieser Lüge nieder. Dieses Vorurteil des weißen Rassismus ist sowohl bei Schwarzen, bei Latinos und bei den Linken sehr populär und weit verbreitet.

BBC: Nun, die Rate der Schwarzen, die von der Polizei erschossen werden, ist höher als für andere Teile der Bevölkerung. Wie erklären Sie das, wenn es kein Ergebnis von systemischem Rassismus ist?

TATUM: Yeah, zunächst einmal stimmt es nicht. Doppelt so viele Weiße werden jedes Jahr von der Polizei getötet. Doppelt so viele unbewaffnete Weiße, werden jedes Jahr von der Polizei getötet. Davon hörst Du nur nichts. Da ist ein Mann namens Tony Tempa. Ich garantiere Ihnen, niemand, der hier zuschaut, weiß, wer Tony Tempa ist. Tony Tempa wurde ermordet, und zwar auf die gleiche Weise, in der George Floyd getötet wurde. Aber Tony Tempa [er hieß wohl Tony Timpa] ist weiß, deshalb erfahren wir nichts davon.

Martin Sellner berichtet in diesem Video über Tony Timpa:

https://nixgut.wordpress.com/2021/04/22/video-martin-sellner-george-floyd-wurde-der-gewalttatigenblack-lives-matter-sekte-geopfert-weil-er-ein-weiser-war-1626/

Niemand hat die Reform der Polizei gefordert, als er getötet wurde. Sie reden nur davon, weil George Floyd schwarz war. Schwarze verüben mehr als die Hälfte der Gewaltkriminalität in diesem Land, obwohl sie nur 13% der Bevölkerung stellen. Sie verüben mehr als die Hälfte der Morde, obwohl sie nur 13% der Bevölkerung stellen. Wir sind uns einig, dass nicht 13% der Bevölkerung Kriminelle sind. Es ist nur ein kleiner Teil, der dafür verantwortlich ist.

Und das erklärt, warum die Polizei häufiger in Schwarzen Wohngebieten präsent ist, und es erklärt, warum mehr Schwarze inhaftiert werden. Sie erfinden Lügen, wenn sie behaupten, das hätte etwas mit Rassismus zu tun.

Wissen Sie, dass unter denen, die in schwarzen Wohngebieten patrouillieren, auch schwarze Beamte sind. Sind DIE auch Rassisten? Nein, das ist nicht der Fall. Sie erfinden diese Dinge einfach, wie ich glaube, und sie benutzen die toten Schwarzen, um Geld zu machen und politischen Druck auszuüben [von dem sie profitieren…].

Meine Meinung: Es wird von den Schwarzen immer wieder gefordert, dass man mehr schwarze Polizisten einstellen soll. Tatsache aber ist, dass schwarze Polizisten und Latinos häufiger töten als weiße Polizisten.

Quelle: https://sciencefiles.org/2021/04/24/bbc-world-ich-halte-prasident-biden-fur-einen-idioten/

Video: Neverforgetniki: Die Grünen planen Unfassbares (11:16)

19 Mrz

gruene-unfassbar+1Video: Neverforgetniki: Die Grünen planen Unfassbares (11:16)

Grüne wollen die Rechte der Polizei beschränken, was die Kriminalität ansteigen lässt. Grüne wollen Diesel und Benziner verbieten, Flugreisen limitieren, Heizöl und Benzin verteuern, Eigenheime verbieten, CO2-Steuer erhöhen? Meinungsfreiheit beschränken? Würden mehr Menschen DAS sehen, würde keiner mehr die Grünen wählen!

EU-Migrationspakt: Wie Ursula von der Leyen und Angela Merkel Europa islamisieren wollen

18 Feb

migration01+1

Die EU will 68 Millionen Migranten in wenigen Jahren nach Europa holen.

Die EU hat die Corona-Hysterie genutzt, um den „unverbindlichen“ UN-Migrationspakt in einen für alle Staaten, die der Brüsseler Kommission unterworfen sind, verbindlichen EU-Migrationspakt zu gießen. Im September 2020 wurde der Plan ohne großes Presse-Tamtam vorgestellt. Nun soll er bald verwirklich werden. Ziel ist die demographische Transformation. Ursula von der Leyen tritt aufs Gaspedal! Fakten schaffen, bevor der Lockdown zu Ende ist!

Wehrt Euch endlich, ihr weißen Europäer

Peu à peu soll die verhasste weiße „Rasse“ und zum Teil – was noch schlimmer ist – christliche – verdrängt und durch zum größten Teil minderqualifizierte Afrikaner ersetzt werden.Bei der Vorstellung des Plans sagte die EU-Innenkommissarin Johansson: „Wir müssen neue Wege für legale Einwanderung schaffen. Nicht nur für qualifizierte Arbeitskräfte, sondern auch für durchschnittlich oder gering qualifizierte Arbeitskräfte, die in die Europäische Union kommen wollen…“ Gezielt sollen so auch Sozialstaaten wie Deutschland an ihre finanzielle Belastungsgrenze geführt werden!

Die ganze Wahrheit über die Migrationspläne der EU!

@Joerg_Meuthen: »Wir wehren uns gegen diese suizidalen Pläne der EU. Gemeinsam mit unseren Partnerparteien haben wir eine Online-Petition dagegen ins Leben gerufen.« – https://t.co/Fc5ILeKZwS

https://t.co/xA7DiAV6hW

pic.twitter.com/ryaaZNkbhq

— AfD im EU-Parlament (@AfDimEUParl): February 16, 2021

https://twitter.com/AfDimEUParl/status/1361738674124251136?ref_src=twsrc%5Etfw

Die Bürger, die über Jahrzehnte den Wohlstand aufgebaut haben, werden nicht gefragt und sollen ihn nun an jene verschleudern, denen Ursula von der Leyen und Angela Merkel ein dauerlächelndes Gesicht zeigen wollen. Eine Petition der Fraktion „Identität und Demokratie“ im EU-Parlament, der auch die AfD angehört, bemüht sich, das Inkrafttreten dieses Wahnsinns-Pakt zu verhindern.

Petitionen allein bewegen freilich nur selten was, aber sie können ein Zeichen sein, immer mehr EU-Parlamentarier und Politiker in den betroffenen Ländern zu bewegen, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen, bevor er beginnen kann!

Methodische Zerstörung des alten Europas

Geplant ist unter anderem Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge gleich zu behandeln und auf diesem Weg auch gleich die Illegalität zu beenden. Denn der Flüchtling hat das Recht, nach Deutschland zu kommen. Und sobald er hier ist, soll er auch nach Belieben alle nachholen können, die er als Familie bezeichnet.

Wer aus „Seenot“ gerettet wurde, soll ausnahmslos nach Europa verbracht werden, vorzugsweise in Deutschlands „sichere Häfen“- Von denen, die schon hier sind, wird niemand mehr abgeschoben. Da sie nicht abgeschoben werden konnten, weil sie keine Pässe hatten oder ihr Herkunftsland die Rücknahme verweigerte, ist ihnen umgehend das lebenslange Aufenthaltsrecht zu gewähren und baldmöglichst die Staatsbürgerschaft zu gewähren.

Kein EU-Land darf mehr die Aufnahme verweigern. Die EU-Kommission weist dann die jeweiligen Regierungen an, Wohnraum für eine Zwangsansiedlung zur Verfügung zu stellen. wer das nicht tut, wird mit sehr hohen Geldstrafen belegt oder aus der buntsozialistischen Gemeinschaft ausgeschlossen.

68 Millionen Migranten in wenigen Jahren – Ziel Europa (Deutschland)

Ich hätte nicht besser mit eigenen Worten beschreiben können, was wir im Text der Petition lesen:

In den nächsten Jahren könnten sich 68 Millionen Migranten auf den Weg nach Europa machen, ein Großteil davon aus Entwicklungsländern. Die drastischsten Folgen wären: Der Zusammenbruch unserer Sozialsysteme – Der Niedergang unserer europäischen Kulturen und Zivilisationen mit ihren eigenen Werten und ihren eigenen Lebensweisen.

In ganz Europa wird es einen Aufstieg von Parallelgesellschaften und No-Go-Areas geben – Massenarbeitslosigkeit und eine Verschärfung der Immobilienkrise – Steigende Kriminalität und Konflikte – Das weitere Vordringen des radikalen Islam und eine europaweite Terrorwelle.

Der Pakt ist ein demokratiefeindliches Lügengebilde

Er wird hinter dem Rücken und gegen den Willen der europäischen Völker beschlossen. Zudem fußt er auf eine Falschen Erzählung: Massenmigration war nie vorteilhaft für die Gesellschaften der Zielländer. Sie ist keine Antwort auf eine alternde Bevölkerung; und sie ist nicht „normal“. „Normal“ ist für 99,5% der Weltbevölkerung das Sesshafte.

Diese Migration ist unumkehrbar und soll Menschen ansiedeln, die in Europa bleiben sollen. Sie ist zerstörerisch denn, die enorme Anzahl der Migranten wird das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Gefüge unserer Nationen zerstören, das über Tausende von Jahre von Europäern geschaffen wurde.

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2021/02/17/eu-migrationspakt-von-der-leyen-und-merkel-wollen-europa-an-den-islam-vererben/

Meine Meinung:

Irgendwann werden auch die Deutschen auf die Straßen gehen. Und gerade als ich überlege, was ich schreiben soll, fällt mir ein Kommentar wieder ein, den ich gestern gelesen habe und der in etwa das beschreibt, was ich schreiben wollte:

„Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf in Deutschland seine Lager aufgeschlagen hat. Deutschland wird marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde. Deutsche Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen!“

Was Deutschland vermutlich erleben wird, ist ein innerstädtischer Bürgerkrieg mit Zehntausenden oder Hunderttausenden Toten, mit brennenden, geplünderten und verwüsteten Geschäften, mit zerstörten und niedergebrannten Kirchen.

Viele Menschen werden wohnungslos, verhungern, verdursten, erfrieren, Seuchen werden sich ausbreiten, Wohnhäuser, Einkaufszentren, Arztpraxen und Krankenhäuser werden zerstört und niedergebrannt, weil sie weder von der Polizei noch von der Bundeswehr geschützt werden können. Aber alle etablierten Parteien unterstützen die Massenmigration.

Und ob das je wieder aufgebaut wird? Ich habe da meine Zweifel. Ich glaube nicht an den Plan der globalen Elite, die glaubt, sie könnte aus den Trümmern der zerstörten und niedergebrannten Städte eine Neue Weltordnung errichten, denn das Morden wird auch nach der Zerstörung Deutschlands weiter gehen.

Die Muslime werden den Plan, Europa zu islamisieren erst beenden, wenn Europa ein islamischer Kontinent ist oder wenn man sie ausgewiesen hat. Man denke da an die muslimische Eroberung Spaniens durch nordafrikanische Muslime (Berber (Mauren)), dem ein achthundert Jahre langer Bürgerkrieg folgte [1]. Er endete erst, als die Spanier die Muslime besiegt und aus Spanien vertrieben hatten.

[1] Eugen Sorg: Islamisches Spanien: Das Land, wo Blut und Honig floss

https://nixgut.wordpress.com/2015/07/06/eugen-sorg-islamisches-spanien-das-land-wo-blut-und-honig-floss/

gelbkehlchen schreibt:

Ich meine, dass Du das so negativ siehst. Die Moslems waren zu faul und zu blöde, sich ein gutes Land aufzubauen, und zu feige, ihr Land zu verteidigen, siehe Afghanistan und andere moslemischen Länder, die der Westen verteidigen muss, ich glaube nicht, dass sie gewinnen werden. Ich glaube und hoffe, dass wir uns dann zusammenrotten und uns verteidigen werden. Und die Moslems in diesem Fall, im Bürgerkrieg, vertreiben oder töten werden. So einfach werden die es nicht haben.

Meine Meinung:

Die Muslime haben mit der Eroberung fremder Staaten viel Erfahrung. Bedenke die Türkei war 1.000 Jahre lang ein christlicher Staat bis die Osmanan Byzanz eroberten. Heute sind nur noch 0,2% aller Türken Christen und die haben so gut wie keine Rechte. Die anderen 99,98% sind geflohen, wurden zwangsislamisiert oder getötet. Ich fürchte Europa steht dasselbe Schicksal bevor.

Fast 500 Jahre lang, von 635 n.Chr. bis Jahr 1099 überfielen muslimische Truppen jüdische, christliche, buddhistische und hinduistische Staaten: Palästina, Syrien, Jordanien, Israel, Marokko, Ägypten, Tunesien, Algerien, Libyen, Iran, Irak, Spanien, Portugal, Teile Frankreichs, Sizilien, Griechenland, Bulgarien, Jugoslawien, Rumänien, Armenien, die Türkei (Byzanz), Zypern, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgisistan, Tadschikistan, China, Afghanistan, Indien und Pakistan.

In Indien töteten sie 80 Millionen Hindus und die friedliebenden Buddhisten wurden fast ausgerottet.

80 Millionen getötete Hindus

https://michael-mannheimer.net/2017/07/28/80-millionen-ermordete-hindus-der-vergessene-groesste-genozid-der-menschheitsgesichte-an-der-indischen-urbevoelkerung-durch-tuerkisch-arabische-eroberer/

gelbkehlchen schreibt

Wenn Moslems wirklich erfolgreich wären, würden sie zur Zeit nicht in andere Länder flüchten und sich dort ins gemachte Nest setzen. Was einmal war, interessiert nicht, was jetzt ist, interessiert…

Meine Meinung:

Die muslimischen Überfälle betreffen nicht nur die Vergangenheit. Heute findet die größte Christenverfolgung aller Zeiten statt.

Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Nach aktuellen Schätzungen sind in den 50 Ländern mit der stärksten Christenverfolgung rund 309 Millionen Christen einem sehr hohen bis extremen Maß an Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt, weil sie sich zu Jesus Christus bekennen.

https://www.opendoors.de/christenverfolgung

Du kennt ja sicherlich die Seite “thereligionofpeace” Dort kannst du die aktuellen islamischen Terroranschläge nachlesen.

Vom 6. bis zum 12. Februar 2021, also innerhalb einer Woche, gab es 41 Terroranschläge mit 207 Toten und 86 Verletzten in 10 Ländern. Außnahmsweise gab es mal keine Selbstmordattentate.

Dort kannst du die aktuellen islamischen Terroranschläge nachlesen. Vom 6. bis zum 12. Februar 2021 gab es 41 Terroranschläge mit 207 Toten und 86 Verletzten in 10 Ländern. Außnahmsweise gab es mal keine Selbstmordattentate. Und das geschieht Woche für Woche, aber niemand nimmt davon Notiz.

https://www.thereligionofpeace.com

Die Muslime müssen sich auch nicht durch besondere technologische oder wissenschaftliche Leistungen auszeichnen. Sie brauchen auch nicht besonders gebildet zu sein. Für die Arbeit hat man ja seine Sklaven.

Die Muslime schmückten sich auch gerne mit fremden Federn. Im Mittelalter war es so, dass christliche Klöster zu Zentren der Wissenschaft und Bildung wurden. Sie waren gewissermaßen die Vorgänger der heutigen Universitäten. Dasselbe geschah in den von Muslimen eroberten Ländern.

Klöster als Bildungszentren. Von den (Elite-)Schulen des Frühmittelalters zur Universität

https://www.uni-salzburg.at/fileadmin/oracle_file_imports/542860.PDF

Sie übersetzten die antiken römischen, griechischen, persischen… Werke, darunter auch wissenschaftliche Literatur (Medizin, Architektur, Mathematik, Astronomie, Philosophie, …), die die Muslime dann gerne als eigene Leistung ausgaben.

Die Muslime dagegen brannten lieber Bibliotheken nieder, denn mit der Bildung haben sie es nicht so.

Sujit Das: Islam: Analphabeten, Armut, Rückständigkeit

https://nixgut.wordpress.com/2015/11/14/islam-analphabeten-armut-rckstndigkeit/

%d Bloggern gefällt das: