Tag Archives: Diktatur

Video: Martin Sellner: Das Shanghai Prinzip und der globale Plan (19:34)

25 Mai

sellner-shanghai

Video: Martin Sellner: Das Shanghai Prinzip und der globale Plan (19:34)

Der brutale Lockdown in Shanghai wird langsam gelockert. Er markiert den globalen Höhepunkt einer 2-jährigen Corona-Biopolitik. Warum war die fast überall gleich? Es gibt 3 Möglichkeiten:

▪️ Corona ist wirklich so gefährlich und die Regierungen wollen uns schützen.

▪️ Es gibt einen zentralen Plan mit globalen, diktaktorischen Vorgaben.

▪️ Die Corona-Politik ist ein Vorwand auf ein anderes reales, globales Phänomen.

Ich gehe in dem Video auf meine Ansicht ein.

Minute 01:24

Viele Menschen haben das Gefühl, dass die Behörden mit ihren Maßnahmen zu hart vorgehen. Besonders für Kritik sorgte, dass mehrfach infizierte Kinder von ihren Eltern getrennt in Quarantäne gesteckt wurden.

Minute 02:07

Video: 40 chinesische Städte waren teilweise oder ganz abgeriegelt. Mehr als 370 Millionen Menschen sind davon betroffen. (03:09)

https://www.dw.com/de/lockdown-legt-shanghai-lahm/av-61550619

Minute 02:45

In Shanghai werden Haustiere getötet. Leute werden entführt. Menschen begehen reihenweise Suizide (Selbstmord).

Minute 14:00

Umfaller ÖVP: Kein Kopftuchverbot im Kindergarten

https://www.heimat-kurier.at/2022/05/20/oevp-umfaller-kein-kopftuch-verbot-im-kindergarten/


Vorhaben Roboterhunde Fabian Kretschmer Nachbarschaftskomitee Blockwart Desinfektionsmittel Pflanzen Tiere getötet Menschen entführt Suizid Selbstmord Deglobalisierung Reindustriealisierung Terfs Feministin Elon Musk Demokraten Generation Freispruch Kopftuchverbot,Kindergarten soziale Unruhen Verarmung Versorgungskrise Hunger Schwule Homosexuelle

Video: Extrem wichtiges Video von Ken Jebsen zur drohenden Impfpflicht, die am 17.03.2022 im Bundestag beschlossen werden soll (13:30)

16 Mrz

ken-jebsen

Video: Extrem wichtiges Video von Ken Jebsen zur drohenden Impfpflicht, die am 17.03.2022 im Bundestag beschlossen werden soll (13:30)

Ken Jebsen in Minute 00:32

Was würde es bedeuten, wenn die Impfpflicht tatsächlich beschlossen würde, so wie die Parlamentarier das planen? Es würde bedeuten, dass das Grundgesetz nicht mehr das Grundgesetz ist, das ihr kennt.

Die Würde des Menschen ist dann nicht mehr unantastbar, sondern dann hat der Staat für alle Zeit das Recht eure Wohnung zu betreten und euch eine Spritze zu verpassen, wenn die Pharmaindustrie im Verband mit dem Staat sagt, es wird Zeit für die nächste Impfung

Und wenn ihr dann nachfragt, Entschuldigung, was ist denn da drin in der Spritze, dann kann der Staat sagen, das geht euch gar nicht an… (unverständlich),

… aber wenn du nicht antanzt. dann machst du dich strafbar und wir werden dich bestrafen, in dem wir zum Beispiel Hausarrest verhängen, in deine Wohnung kommen, indem wir dir deine Geldkarte sperren, in dem du deinen Job verlierst. All das dürfen wir dann tun, denn dann ist das ja Gesetz. Wer sich also nicht fügt, der wird bestraft.


Deutscher Bundestag: Drucksache 20/899. 20. Wahlperiode. 03.03.2022. Gesetzentwurf zur Allgemeinen Impfpflicht, die am 17.03.2022 im Bundestag verabschiedet werden soll

https://dserver.bundestag.de/btd/20/008/2000899.pdf


Democracy-App

https://de.wikipedia.org/wiki/Democracy_(App)

https://www.rubikon.news/artikel/fur-die-freie-impfentscheidung.pdf


Julian Reichelt schreibt:

Unsere Innenministerin @NancyFaeser sagt, es gebe „keine rechtliche Grundlage“, um angesichts der gewaltigen Flüchtlingsströme Kontrollen an unseren Grenzen einzurichten und Menschen zu kontrollieren. Es will mal wieder niemand wissen, wer zu uns kommt.

https://twitter.com/jreichelt/status/1503742795684720651


Julian Reichelt schreibt:

Deutschland hat problemlos die Rechtsgrundlage schaffen können, um die Ausweise von Menschen zu kontrollieren, die in ein Geschäft wollten, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, aber die rechtliche Grundlage für Kontrollen an unseren Landesgrenzen gibt es laut. – @NancyFaeser nicht.

https://twitter.com/jreichelt/status/1503757282672357387


Barack Obama nuklearer Krieg russenbezogener Menschenhass ukrainische Flüchtlinge ungeimpft ungeboostert ethnische Genome Euthanasie biologische Kampfstoffe Biolabor Rüstungskonzerne Digitale Pharmakonzerne Konzerne

Video: Martin Sellner: Alle Ärzte sind für die Impfung oder sie werden gefeuert (07:18)

30 Dez

saueberung-aerzte

Video: Alle Ärzte sind für die Impfung oder sie werden gefeuert (07:18)

Minute 01:25

Der Präsident der Ärztekammer Thomas Szekeres, verbietet den Ärzten von der Impfung abzuraten. Und zwar jeden, auch Kinder und Jugendlichen, wo nachweislich bei Kindern und Jugendlichen keine große Gefahr besteht.

Jetzt gibt es Ärzte, die stören sich an der Aussage des Ärztekammerpräsidenten und sie schreiben mutig einen Brief. Und was passiert? Unter diesen 200 Ärzten waren 8 Schulärzte und die sollen alle ausgeforscht und gekündigt werden.

Meine Meinung:

Haben wir mittlerweile eine Diktatur wie im Dritten Reich? Mir kommt es jedenfalls so vor. Und dann wundert sich die Regierung, dass immer mehr Menschen auf die Straße gehen, um gegen diese Regierung zu demonstrieren?

Video: Matthias Büttner (AfD, Magdeburg): Grüne wollen gegen Corona-Demos vorgehen – Die AfD will kein „autokratisches Regime nach dem Vorbild Chinas” (10:42)

27 Dez

buettner-autokratie

Video: Matthias Büttner (AfD, Magdeburg): Grüne wollen gegen Corona-Demos vorgehen – Die AfD will kein „autokratisches Regime nach dem Vorbild Chinas” (10:42)

AfD-Abgeordneter Matthias Büttner: “Wir werden es nicht zulassen, dass Sie hier ein autokratisches Regime nach dem Vorbild Chinas errichten. Leute gehen auf die Straße, weil sie merken, dass die etablierte Politik keinen Durchblick hat.

Video: Dr. Guido Hofmann: Die Impfung hat nichts mit Corona zu tun, sondern ist in Wirklichkeit die Vorbereitung auf eine weltweite Diktatur (02:35)

17 Sep

guido-hofmann

Video: Dr. Guido Hofmann: Die Impfung hat nichts mit Corona zu tun, sondern ist in Wirklichkeit die Vorbereitung auf eine weltweite Diktatur (02:35)

Ich bin auf ein Video von Dr. Guido Hofmann gestoßen, dass ich sehr interessant fand. Dr. Hofmann ist nach eigenen Aussagen seit 35 Jahren Schulmediziner und Impfarzt.

Hier sein Telegramkanal: https://t.me/drguidohofmann

Er sagt, dass er sein ganzes Leben Menschen mit Infekten der oberen Atemwege behandelt. Er sagt weiter, dass das, was zur Zeit in unserer Gesellschaft abläuft, nichts mit einem Virus zu tun hat, sondern es geht in Wirklichkeit um die Einführung einer Weltdiktatur.

Dr. Hofmann steht übrigens den Querdenkern und Attila Hildmann sehr nahe. Das muss aber nicht bedeuten, dass er unrecht hat. Wie recht er hat, zeigt unter anderem die Tatsache, dass heute in den Nachrichten verbreitet wurde, dass Facebook 130 oder 135 Kanäle von Querdenkern geschlossen hat. Das nennt man dann wohl Meinungsfreiheit oder vielleicht doch Diktatur? Aber seht selbst.


Video: Wie viele Kinder sind in Deutschland an Corona verstorben? (02:10)

Ich stieß auf der Telegramseite von Dr. Guido Hofmann noch auf ein zweites sehr interessantes Video, welches aufzeigt, wie wenig Kinder an Covid 19 sterben. Es handelt sich in dem Video um Dr. med. Sven Armbrust, dem Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin in Neubrandenburg.

+++ Ein Kinderarzt erklärt die Zahlen +++

Es leben knapp 18.000.000 Kinder in Deutschland, davon sind 3! Kinder mit positivem Corona Test verstorben. Allesamt teils schwer vorerkrankt. Video von vor einigen Monaten, derzeit sind es 4! Kinder in ganz Deutschland.

Dr. Armbrust sagt weiter: Wussten sie eigentlich dass weltweit 200.000 Kinder im Jahr an Tetanus sterben, am Neugeborenen Tetanus, dass 199.000 Kinder am Atemwegsvirus RS-Virus sterben?

Ich glaube, wir müssen einmal die Verhältnismäßigkeiten klären. Ich möchte sie sensibilisieren, für das, womit wir jeden Tag bombardiert werden.

kinderarzt-zahlen

Video: Wie viele Kinder sind in Deutschland an Corona verstorben? (02:10)

Das obige Video ist ein Ausschnitt aus diesem Video, welches 25:06 Minuten lang ist und welches man sich auf Youtube ansehen kann.

Video: Dr. med. Sven Armbrust – Chefarzt Kinder & Jugendmedizin Neubrandenburg spricht Klartext (25:06)

Meine Meinung:

Mir stellt sich die Frage, sind die Kinder AN oder MIT Corona gestorben? Aber sie sprechen von einer Pandemie. Eine Pandemie stelle ich mir anderes vor. Wie viele Kinder wohl an anderen Krankheiten gestorben sind?

Kuba 2021: Hallo, ihr Kommunisten – Es ist vorbei! Gebt uns unsere Freiheit zurück!

1 Aug

verhaftung

Immer lauter werdende Proteste gegen das kommunistische Regime.

„Am 11. Juli 2021 begannen Proteste in Kuba gegen die Regierung und die Kommunistische Partei Kubas. Auslöser war ein Mangel an Nahrungsmitteln und medizinischer Produkte sowie die Reaktion der Regierung auf die COVID-19-Pandemie in Kuba.

Der weltweite Ausbruch der COVID-19-Pandemie Anfang 2020 verschärfte in Kuba die schon seit langem schwelende Wirtschaftskrise gravierend. Der Tourismus, eine der größten Quellen für Deviseneinnahmen des Staates, brach fast komplett zusammen.

Von April bis Oktober 2020 schottete sich das Land komplett ab, danach ließ man wieder kleine Mengen Touristen ins Land. Die Folge war eine sich dramatisch verschlechternde Versorgungslage.

Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfs waren kaum noch zu kaufen, und wenn, dann nur nach stundenlangem Anstehen und häufig nur in den sogenannten Devisenläden, wo man nicht mit einheimischer Währung bezahlen kann.

Angesichts der nach wie vor harten Gangart der Regierung gegen das eigene Volk gibt es immer mehr Demonstrationen des Unwillens, die Demonstranten fordern immer lauter ein Ende der Diktatur.

Amateurvideos von den Demonstrationen, die teils blutig von den kommunistischen Tyrannen niedergeschlagen wurden zeigen: Man schätzt, dass bisher mindestens 50 junge Demonstranten von den Kommunisten brutal getötet wurden, 30.000 wurden verhaftet und wurden in „Freiluft“-Konzentrationslagern zusammengepfercht und unter freiem Himmel allen Wettern ausgesetzt!

Weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/07/31/kuba-2021-vaterland-und-leben-nicht-vaterland-oder-tod/#comment-94965

Meine Meinung:

Ich habe mir die Frage gestellt, wie wohl die Corona-Pandemie in Kuba verlaufen ist und warum die Touristen nicht mehr nach Kuba kamen. Wenn ich mir den untenstehenden Artikel der FAZ durchlese, habe ich das Gefühl, dass die Corona-Pandemie in Kuba kein so großes Problem war.

Kuba hat offensichtlich ein sehr gutes Gesundheitswesen und eine hohe Ärztedichte, was dazu führte, dass die Zahl der Infektionen klein gehalten werden konnte. Die Corona-Bekämpfung wurde allerdings von restriktiven Maßnahmen begleitet.

Ähnlich wie in China fällt es auch der autoritären Regierung in Havanna leicht, Lockdowns und Maßnahmen wie Zwangseinweisungen in Corona-Isolationszentren durchzusetzen.

Das größere Problem in Kuba ist eine existentielle Wirtschafts- und Versorgungskrise. Mir scheint, die Touristen kamen häufig wegen der Versorgungskrise (kaum Waren in den Geschäften, lange Schlangen) nicht.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-krise-auf-kuba-schlimmer-als-die-pandemie-17029712.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/07/31/kuba-2021-vaterland-und-leben-nicht-vaterland-oder-tod/#comment-94965

EU-Diktatur: Während der Fußball-EM wurde in der EU still und heimlich das digitale Briefgeheimnis aufgehoben

9 Jul

briefgeheimnis

Digitales Briefgeheimnis aufgehoben: Massenüberwachung, Chatkontrolle

Das EU-Parlament stimmte am 07.07.2021 für die Totalüberwachung ALLER Bürger. Alle Mails und Chatnachrichten sollen in Zukunft ohne jeden Anfangsverdacht oder richterliche Anordnung überwacht und an die Polizei übermittelt werden dürfen.

„Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben die Verordnung zur Chatkontrolle angenommen, die es E-Mail- und Messaging-Anbietern erlaubt, private Nachrichten unterschiedslos und in Echtzeit nach verdächtigen Inhalten zu durchsuchen und diese der Polizei zu melden („ePrivacy-Ausnahmeverordnung“).

Eine Mehrheit von 537 bei 133 Gegenstimmen und 24 Enthaltungen unterstützte die Verordnung. Damit dürfen E-Mail-, Messaging- und Chatanbieter die gesamte elektronische Korrespondenz anhand intransparenter Datenbanken und mit fehleranfälliger „künstlicher Intelligenz“ durchsuchen.

Quellen:

http://archive.is/Tlf92

https://t.me/SandraGabriel269/4785

Meine Meinung:

Fast ausschließlich die Mitglieder der SPD und CDU/CSU haben dafür gestimmt! Und da sage jemand, wir leben nicht in einem Überwachungsstaat. Und der deutsche Michel schläft im Tiefschlaf. Weg mit der EU-Diktatur.

Video: Robert Matuschewski: Neue erschreckende Infektionszahlen! RKI rechnet neu und präzise! (30:09)

14 Feb

robert-infektionszahlen+1Video: Robert Matuschewski: Neue erschreckende Infektionszahlen! RKI rechnet neu und präzise! (30:09)

Lufthansa hat 29.000 Mitarbeiter entlassen. Friseurkette Klier hat 400 Filialen geschlossen. Modekette Adler mit seinen 3350 Mitarbeitern muss Insolvenz anmelden, schließt 17 Filialen von 178. Betroffen sind auch die Filialen in Schwerin, Gägelow bei Wismar, Güstrow, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald.

Steakhouse Maredo schließ Filialen in Berlin, Aachen, Braunschweig, Dresden, Essen, Hamburg, Wiesbaden, Wuppertal, Duisburg, Nürnberg, Lübeck und Bremen. Mehr als 60% aller Friseure werden wahrscheinlich pleite gehen. Telekom entlässt 15.000 Mitarbeiter, Siemens 7.000. Opel 4.000, VW 30.000, Deutsche Bank 7.000.

Nach Explosion in Berlin-Schöneberg:  Innensenator Andreas Geisel (SPD) sieht keinen Beleg für Linksterrorismus

https://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-explosion-in-berlin-schoeneberg-innensenator-geisel-sieht-keinen-beleg-fuer-linksterrorismus/26908180.html

Siehe auch:

Berlin-Schöneberg: 9 Rohr-Bomben bei „Rechtsextremismus-Experten“ (Linksfaschisten?) gefunden

Angehöriger der linken Szene in Berlin rüsten auf und basteln Bomben. Zwei Politologen wurden nun nach einer Explosion von der Polizei verhaftet. Brisant: Ein Verdächtiger verdiente seinen Lebensunterhalt in staatlich geförderten „Kampf gegen Rechts“-Vereinen.

https://nixgut.wordpress.com/2021/02/09/berlin-schoneberg-9-rohr-bomben-bei-rechtsextremismus-experten-linksfaschisten-gefunden/

Kanadischer Top-Pathologe Dr. Roger Hodkinson zur Corona-Pandemie: “Größter Schwindel, der jemals an Menschen verübt wurde”

http://blauerbote.com/2020/11/23/top-pathologe-zu-kanadischer-regierung-groesster-schwindel-der-jemals-veruebt-wurde/

Um nichts in der Welt könne die Ausbreitung des Virus unterbunden werden. Man solle sich auf den Schutz betagter vulnerabler Menschen fokussieren. Wenn Politik versuche Medizin zu spielen, werde es gefährlich.


Keywords: Video, Robert Matuschewski, RKI, Infektionszahlen, Lufthansa, Mitarbeiter, entlassen, Friseur, Frisör, Klier, 400, Filialen, geschlossen, Adler, Bundesverfassungsgericht, Stephan Harbarth, Diktaturvorwürfe, RKI, Infektionszahlen, Andreas Geisel, Berlin, Schöneberg, Beleg, Linksextremismus, SPD, Innensenator, Rohrbomben, Roger Hodkinson, Kanadischer, Pathologe,

Video: Dr. med. Carola Javid-Kistel – „Wir sind in einer schlimmeren Diktatur als DDR und Iran“ Berlin – Kommt am 18.11.2020 zur Demo nach Berlin (09:35)

2 Feb

javid-kistel.png+1
Video: Dr. med. Carola Javid-Kistel – „Wir sind in einer schlimmeren Diktatur als DDR und Iran“ Berlin – Kommt am 18.11.2020 zur Demo nach Berlin (09:35)

Video: Welche Gefahren drohen durch den bargeldlosen Zahlungsverkehr? (03:03)

30 Jan

dirk-mueller

Video: Dirk Müller: Welche Gefahren drohen durch den bargeldlosen Zahlungsverkehr? (03:03)

Bei der Bargeldaschaffung geht es um nichts Geringeres als die totale Kontrolle über den Bürger zu erlangen und diesen in einer digitalen Diktatur zur absoluten Konformität (zur staatlichen Überwachung, Kontrolle, Diktatur und Uniformität) umzuerziehen.

In Schweden ist die angedachte Zukunft für Deutschland bereits weit fortgeschritten. Selbst kleinste Beträge beim Bäcker oder ein paar Lutschpastillen im Kiosk werden dort mit Karte bezahlt. Bei Örtlichkeiten und temporären Lokalitäten wie auf dem Wochenmarkt, die über kein Kartenlesegerät verfügen, besetzt das Bargeld nicht etwa noch ein Nischendasein, sondern dem Kunden wird vorgeschrieben, dass er dort mit einer Handy-App zu zahlen hat.

Dem Menschen wird auch keinerlei Wahlmöglichkeit gelassen, er muss seine Waren und Dienstleistungen digital bezahlen. Der sofort aufkommende Widerstandsgeist: »Dann kauf ich dort nicht mehr ein« ist verständlich, läuft aber leider ins Leere. Denn in Schweden existieren so gut wie keine Bargeld-Läden mehr; es heißt, sich der digitalen Bevormundung und damit auch der lückenlosen digitalen Überwachung unterzuordnen oder man kann nichts kaufen. Keine Ware, keine Dienstleistung. Rein gar nichts.

Kinder und Teenager wachsen in Schweden gar schon auf, ohne Bargeld in der Hand gehabt zu haben. Untereinander werden Beträge wie eine SMS hin und her geschickt. Der Stellenwert des Bargelds, das Vertrauen in das eigene Geld, das man in Händen hält oder im Portemonnaie aufbewahrt, diese haptische Sicherheit ist in Schweden zu einer austauschbaren digitalen Information degeneriert.

Techfirmen, digitale Dienstleister und damit auch der Staat sammeln so jeden Tag, jede Stunde, jede Minute umfangreiche Datensätze. Jedes erworbene Bus-, Zug- und Flugticket sowie die Fahrtstrecke werden registriert.

Big Brother weiß, was man gefrühstückt hat, welche Zeitungen, Magazine und Bücher man kauft, welche Wege man zurücklegt, wann man den ersten Alkohol am Tag getrunken und bezahlt hat, in welchem Café, Restaurant und in welcher Bar der Betreffende verkehrt und mit wem – all das ist absolut transparent. Ganz so, wie der Staat sich das wünscht.

Natürlich ermöglichen diese Bewegungsprofile auch einen leichten Datenabgleich, wer sich gleichzeitig dort oder in der Nähe befunden hat. Und wenn die Enthüllungen des Whistleblowers und ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden eines bewiesen haben, dann, dass sich Geheimdienste, Sicherheitsbehörden und der Staat jegliche Datensätze über Bürger aneignen, die irgendwo auf einem Server gespeichert sind.

Datenschutzbestimmungen und Gesetze spielen dabei keinerlei Rolle, genauso wenig wie Landesgrenzen. Und wenn Sie einmal ins Visier des Staates gerückt sind oder gezielt gerückt wurden, dann ist jede Minute Ihres Lebens mit einer Tastenkombination abrufbar. Die Anwendungsgründe sind dabei mannigfach, etwa bei einer Bewerbung im Staatsdienst, ganz gleich ob als Polizist, Feuerwehrmann, Soldat, Lehrer, Richter, Staatsanwalt oder selbst als kleiner städtischer Angestellter.

Sollte die künstliche Intelligenz der Auswertungssoftware Ihnen eine bedenkliche Einstufung verpassen oder sie gar als regierungskritisch einordnen, wie hoch glauben Sie, sind dann noch Ihre Einstellungschancen?

Das Gleiche gilt für die Erlaubnis, einen Jagdschein oder Waffenschein zu erlangen. In einer solchen digitalen Diktatur entscheidet der Staat über Ihr gesamtes Leben. Nicht mehr die Befähigung und der Eindruck eines persönlichen Einstellungsgesprächs sind dann mehr entscheidend, sondern das Urteil einer Auswertungssoftware über Sie.

In Schweden erhalten Kinder auch kein Taschengeld mehr, es wird ihnen auf ihr Handy überwiesen. Mit Bargeld kann sich in Schweden ein Kind nicht mal mehr einen Kaugummi oder ein Micky-Maus-Heft kaufen. Die nächste Generation wird so an die digitale Diktatur bereits von Kindesbeinen an gewöhnt und so erzogen, dass man sich jedweder Kritik am Überwachungsstaat zu enthalten hat

So wird eine gesamte Generation bereits im Kindesalter zur kompletten Konformität erzogen. Erst gegenüber dem Elternhaus, dann gegenüber dem Staat. Wie dieses System in der Praxis funktioniert, erläutert Professor Till Grüne-Yanoff von dem Royal Institute of Technology (KTH), Stockholm, in einem sehenswerten Beitrag von „Frontal 21“ . Karte oder Cash – Schafft Corona das Bargeld ab?.

bargeld-karte

Video: Karte oder Cash – Schafft Corona das Bargeld ab? (10:01)

Wohin diese Entwicklungen führen können, sieht man bereits heute in der kommunistischen Diktatur China. Jeder Chinese verfügt dort über eine Einschätzung durch die staatliche Überwachungssoftware. Die Software belohnt jegliche Unterstützungsmaßnahme für die Diktatur mit einer positiven Bewertung, jegliche Kritik an der kommunistischen Partei und dem System jedoch mit einem negativen Eintrag. Die aktuelle Einschätzung wird jedem Chinesen zur Einschüchterung täglich auf seinem Handy angezeigt.

»Grün« für absolute Regierungskonformität, »Gelb« als Verdachtsfall und bei »Rot« endet dann das gesellschaftliche Leben des Bürgers. Es wird zuerst eine Quarantäne gegen ihn verhängt, er darf seinen Wohnblock oder seinen Stadtteil nicht mehr verlassen, und es wird ihm beispielsweise untersagt, Konzerttickets oder ein Bus- und Zugticket zu kaufen, wozu immer der persönliche Identifizierungscode von seinem Smartphone übermittelt werden muss.

Zur Repression des in Ungnade gefallenen Bürgers wird auch nicht unterschieden, ob er 500 Kilometer zu seinen schwer erkrankten Eltern fahren will, zu einer Hochzeit, einer Beerdigung oder zu einer Demonstration, sondern der Staat zieht schlicht den Stecker und isoliert so den aufmüpfigen Bürger. (Man überweist ihm kein Geld mehr.) Die meisten wählen dann den Weg zurück zur vollkommenen Konformität, ein kleiner Rest riskiert hingegen, früher oder später in einem Umerziehungslager oder Gefängnis zu enden.

weiterlesen:

http://www.pi-news.net/2021/01/der-bargeldabschaffung-folgt-die-digitale-diktatur/

Meine Meinung:

Ich glaube. die bargeldlose Bezahlung ist nicht das wirkliche Problem. Das Problem ist, dass die Daten, die durch die Bezahlung mit Kreditkarten weitergegeben werden. Dies sollte verhindert werden. Und es scheint ja auch möglich zu sein, wie das Video aus Schweden zeigt. Das ist aber wohl nicht im Sinne des Staates, wie das Beispiel aus China zeigt. Die Staaten wollen einen Überwachungsstaat, schon in ihrem eigenen Interesse, damit sie an der Macht bleiben.

Jeder Regierungskritiker wird mundtot gemacht. Schlimmstenfalls sperrt man ihm das Konto, so dass er kein Geld mehr abheben kann. Dann kann er seine Miete, sein Eigenheim oder sein Häuschen nicht mehr zahlen, verliert seine Wohnung, sein Eigenheim oder Häuschen und all sein erspartes Geld, sein Guthaben und Eigentum, oder er kommt ins Gefängnis oder Umrrziehungslager. Aber ich bin mir sicher, irgendwann werden sich die Menschen sich massenhaft dagegen erheben und solche Diktaturen zu Fall bringen.

Besonders, wenn man bedenkt, dass die Folge der bargeldlosen Zahlung eine kommunistische Diktatur wie China wäre, sollten wir alles tun, dies zu verhindern. Warum haben die Schweden das nicht erkannt?

Lesefehler schreibt:

Denkt eigentlich auch jemand an die muslimisch-afrikanischen Drogenhändler in den bunten Parks der Republik, und was die bei Bargeldverbot machen? Da die lieben Merkel-Asylanten von den bösen, rassistischen Deutschen durch Qualifikationsanforderungen und Arbeitszeitstruktur vom regulärer Erwerbstätigkeit ausgeschlossen werden, müssen sie ja quasi zwangsweise Drogen an Kinder und Jugendliche verkaufen, und das will die Bundesregierung nun kaputt machen, oder was? Die werden dann einbrechen und rauben müssen, um irgendwie zu Geld zu kommen. 😉

Don schreibt:

Ich hab sie noch nie abgekonnt, die Schweden. Von ABBA bis VOLVO…dauerverständnisvolle, aalglatte Pseudogutmenschen mit der Griffigkeit eines nassen Stück Seife – rundgelutscht, ohne Ecken und Kanten und nicht zu packen. Die scheinheiligen Vormacher einer ach so heilen Welt, voller Michels aus Lönneberga, Bullerbü und Pipi Langstrumpf. Zum Kotzen diese Typen; lest nur mal, was bei dem Sauberladen IKEA hinter den Kulissen wirklich los ist, oder bei H&M. Aber nach außen: Piep, piep, piep, wir haben uns alle Lieb… (siehe Migration in Schweden)

Huert schreibt:

Übrigens ist „Paysafe“ prima online Bargeld!

paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel nach dem Prepaid-Prinzip für Zahlungen im Internet. Derzeit wird es in 46 Ländern angeboten. Die Kunden können bei Verkaufsstellen (etwa bestimmten Tankstellen, Postämtern und Tabakläden) 16-stellige PIN-Codes, die immer mit einer 0 anfangen, ein Guthaben erwerben; die verfügbaren Beträge sind länderabhängig und bewegen sich meist im Bereich von 10 bis 100 €.

Die PINs können dann zur Begleichung von Klein- und Mittelbeträgen bis 1000 € in den Zahlungsformularen von Online-Shops eingegeben werden, etwa bei Anbietern in den Bereichen Online-Spiele, Telekommunikation, Unterhaltungsindustrie, Social Media, Online-Partnervermittlungen und für Warengutscheine im elektronischen Handel. paysafecard-PINs sind nicht zur telefonischen oder schriftlichen Weitergabe vorgesehen, entsprechende Aufforderungen sind meist Betrugsversuche.

Besonderes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Online-Zahlungsmitteln ist neben dem Prepaid-Prinzip, dass keine persönlichen Daten des Benutzers erforderlich sind, um einen Zahlvorgang zu tätigen. Die paysafecard bildet einen geeigneten Schutz gegen Dritte, da bei Missbrauch maximal der Betrag auf der Karte verlorengehen kann. paysafecard bietet durch das inhärente Prepaid-Verfahren nahezu vollständigen Schutz vor Identitätsdiebstahl bzw. Phishing.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paysafecard

%d Bloggern gefällt das: