Tag Archives: Diktatur

Video: Miro Wolsfeld (Unblogd): Gipfeltreffen zu Corona-Maßnahmen: Kinder sollen vereinsamen und wir wegen Schnupfen in Quarantäne (04:53)

18 Nov

Video: Miro Wolsfeld (Unblogd): Gipfeltreffen zu Corona-Maßnahmen: Kinder sollen vereinsamen und wir wegen Schnupfen in Quarantäne (04:53)

Meine Meinung:

Kinder sollen zukünftig also nicht mehr gemeinsam in der Sandkiste, Fangen und Verstecken, Federball, Marmeln und kein Seilhüpfen mehr spielen. Das Baden im Schwimmbad ist offensichtlich auch Tabu. Mädchen dürfen nicht mehr zusammen mit Puppen und Jungen dürfen kein Cowboy und Indianer und kein Fußball mehr spielen.

Ist unsere Regierung geisteskrank? Ja, genau das ist sie. Geisteskrank und kinderfeindlich. Und ihr wählt noch diese kinderfeindlichen Parteien? Und natürlich stimmen die SPD, die Grünen und die Linken der CDU zu!

Private Feiern, Reisen und öffentliche Verkehrsmittel sollen gemieden werden. Die Quarantäne wird verschärft. Schon bei Husten oder Schnupfen sollen sich die Menschen in Quarantäne begeben. Die Anamese (ärztliche Untersuchung) soll dann am Telefon erfolgen. Dann entscheidet der Arzt am Telefon ob ein Coronatest durchgeführt werden soll.

Für Schulkinder erhöht sich der Maskenzwang. Jetzt sollen alle Kinder Masken in der Schule tragen, auch für die Kinder der Grundschule besteht dann Maskenzwang. Mittlerweile sind immer mehr Kinder so verzweifelt, dass sie bereits an Selbstmord denken.

Was ist das für eine kriminelle Regierung? Ist das die Politik der kinderlosen Angela Merkel? Sie geht über die Leichen der Kinder, die aus lauter Verzweiflung Suizid begehen.

Da machen sie so ein Geschrei um Kinderpornografie und sind selber die schlimmsten Verbrecher. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich sexuellen Missbrauch von Kindern befürworte. Aber die Politiker missbrauchen die Kinder seelisch, was genau so schlimm ist und als Kindesmisshandlung bestraft werden sollte.

Und warum schweigen die Eltern dazu? Sie würden sogar schweigen, wenn die Muslime ihre Kinder abschlachten. Genau das wird nämlich in der Zukunft geschehen, auch dank der Merkel-Regierung, die schlimmste Regierung seit Hitler.

Mit 415 Ja-Stimmen gegen 236 Nein-Stimmen wurden die Änderungen im #Infektionsschutzgesetz beschlossen. 8 Abgeordnete enthielten sich bei der Abstimmung. Auch der Bundesrat stimmte bereits zu.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schlagabtausch-im-bundestag-infektionsschutzgesetz-beschlossen-a3382872.html

Weitere Texte von Miro:

Quelle: https://t.me/unblogd/1825

Du darfst deine Meinung haben, solange du Migration nicht kritisiert, die Coronapolitik nicht hinterfragst, Klimapolitik als 100% fundiert akzeptierst, linken Medien alles glaubst und deine Meinung am besten niemals äußerst. Du lebst im besten Deutschland, dass es jemals gegeben hat. Vergiss das nie!

Quelle: https://t.me/unblogd/1827

Video: Dr. med. Carola Javid-Kistel – Kommt alle am 18.11. zur Demo nach Berlin um das Ermächtigungsgesetz, die Corona-Diktatur, zu verhindern! (09:35)

14 Nov

Video: Dr. med. Carola Javid-Kistel – „Wir sind in einer schlimmeren Diktatur als DDR und Iran“ Berlin – Kommt am 18.11.2020 zur Demo nach Berlin (09:35)

Dr. Carola Javid-Kistel: Kommt alle am 18.11.200 von 14 bis 17:30 Uhr  zum Bundestag, um gegen das Ermächtigungsgesetz zu demonstrieren, das uns dank der Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Corona-Diktatur aufzwingen will.

Hier noch einmal das Video vom Digitalen Chronisten, der sehr gut erklärt, was die Bundesregierung mit dem Ermächtigungsgesetz beabsichtigt, nämlich eine totale Corona-Diktatur.

Video: Digitaler Chronist: Bevölkerungsschutzgesetz: „Pandemiebekämpfung“, die zu einem diktatorischen Gesetz wird! (24:57)

Maurice Strong, Vorbereiter der „Großen Transformation“ – und die Vernichtung unseres Wirtschaftssystems

11 Nov
Maurice Strong

Maurice Strong

Der gefährliche, unbekannte kommunistische Multimilliardär Maurice Strong sowie die Rolle der UNO und Chinas bei der globalen Vernichtung der freien Demokratien und der Wirtschaftssysteme in der Welt

(Ein Textauszug): „Wir kennen die Neufassung der „Polanyi“-Ideologie von der „großen Transformation“ [1]. Wir kennen George Soros, der mit seinen Tausenden von nicht mandatierten NGOs in wichtigen Schlüsselposi-tionen der Gesellschaft weltweit die nationale, europäische und internationale Politik bestimmt (Open Society Foundation, Oxfam, ESI ( Gerald Knaus)…..u.v.m.

[1] Die beiden wesentlichen Momente des säkularen Wandels waren nach Polanyi die Herausbildung von Marktwirtschaften und von Nationalstaaten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Great_Transformation

Aber WIE und DURCH WELCHE ÜBERGEORDNETE PERSON, durch welchen LEITWOLF wurden all diese Untergruppierungen GESTEUERT? Wer ist für alle diese Ideologen der strategische Pate? – der „Godfather“, das große IDOL?…“

Wie im Essay zur Zweiten Corona-Welle bereits erwähnt, spielt China bei all diesen staatsterroristischen und linksrevolutionären maoistischen Attacken auf den friedlichen Rest der Welt die Hauptrolle.

Siehe: https://conservo.wordpress.com/2020/10/18/viren-panikmache-macht-missbrauch-die-zweite-corona-welle/

Der mutige ZDF-Journalist und China-Experte Ulf Röller versuchte, in einem „ZDF-Auslandsjournal-Special“ einen Überblick über all das aufzuzeigen, was der Welt durch Chinas Politik in Kürze droht. Zum Verständnis des folgenden Textes setze ich voraus, daß alle Leser dieses Video gesehen haben: Chinas großer Plan: „auslandsjournal“-Doku im ZDF

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/china-weltmacht-100.html

Erschreckend, dass China angekündigt hat, in Kürze – spätestens während den nächsten fünfzehn Jahren – Taiwan (Nationalchina) zur Not mit Waffengewalt ins „Mutterland“ der Volksrepublik China „heim“zuholen! Das Säbelrasseln der Rot-Chinesen im südchinesischen Meer hat bereits zu Okkupationen ehemals freier Territorien (viele Inseln) geführt, wie Ulf Röller berichtet.

Wir kennen George Soros, der mit seinen Tausenden von nicht mandatierten NGOs in wichtigen Schlüsselpositionen der Gesellschaft weltweit die nationale, europäische und internationale Politik bestimmt (Open Society Foundation, Oxfam, ESI ( Gerald Knaus)…..u.v.m.

Aber WIE und DURCH WELCHE ÜBERGEORDNETE PERSON, durch welchen LEITWOLF wurden all diese Untergruppierungen GESTEUERT? Wer ist für alle diese Ideologen der strategische Pate, der „Godfather“, das große IDOL?

Da taucht dann endlich ganz oben an der Spitze der Hierarchie – selbst weit über Bill Gates und David und Richard Rockefeller stehend – der kanadische Multi-Milliardär Maurice Strong auf (geb. 29.04.1929 – gest. 27.11.2015).

Maurice Strong ist vielleicht die zentralste verantwortliche Figur für all die entsetzlichen Dinge, die wir heute um uns herum in Politik, Wirtschaft und Kultur erleben.

Er entpuppt sich auf allen Ebenen der Weltpolitik und der UN-Aktivitäten als der Hauptschuldige an allen Katastrophen und an allen demokratiefeindlichen Beschlüssen der UN bezüglich einer Weltregierung, bezüglich der „Klimawandel-Politik“, bezüglich der Transformation aller Wirtschaftssysteme, bezüglich der Abschaffung des Mittelstandes und bezüglich von weltweiten Virus-Pandemien zur Vorbereitung der Übernahme der Macht in der Welt durch China.

Wir wissen, daß der Club of Rome in der Person von Gerd Müller, dem Entwicklungshilfe-Minister (CSU), auch in der Regierung Merkel Platz genommen hat, wir kennen den Hauptorganisator der Bewegung „Fridays for Future“ und „Scientists for Future“, Frithjof Finkbeiner (Club of Rome!) und seinen Sohn Felix, die Luise Neubauer und Greta Thunberg in Deutschland mit Millionenbeträgen managen und sponsern!

In „Scientists for Future“, eine Initiative von Wissenschaftlern zur Unterstützung der Schülerbewegung „Fridays for Future“, finden wir u.a. Dr. Eckart von Hirschhausen, Moderator, Arzt, Kabarettist und Schriftsteller, aber auch Maja Göpel (, Politökonomin, Transformationsforscherin, wissenschaftliche Beirätin der Bundesregierung, Club of Rome). Wir wissen, daß die Bertelsmann-Stiftung vom verstorbenen Reinhold Mohn (Club of Rome) gegründet wurde.

Und wir wissen von den zahlreichen weiteren, vom Club of Rome (mit ca. 35 Mitgliedern in Deutschland) gesteuerten Institutionen und Stiftungen wie vom Alfred-Wegener-Institut (Mojib Latif – Präsident der deutschen Sektion des Club of Rome), von der Leopoldina, der „Hertie School“, dem DKK (Deutsches Klima-Konsortium – Mojib Latif).

Wir wissen vom PIK (Podsdam-Institut für Klimafolgenforschung, vom IPCC (Weltklimarat), von der Mercator-Stiftung (Edenhofer), von Teilen der Humboldt-Stiftung (Univ.), von Teilen der Max-Planck-Gesellschaft, vom DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, Claudia Kemfert) und von vielen weiteren Vereinigungen bis hin zum deutschen Wetterdienst, der der DKK (Deutsches Klima Konsortium unter Vorsitz des Club of Rome) angegliedert ist.

Leider wird in der Beschreibung seines Lebenslaufes auf der deutschen Wikipedia-Seite sehr vieles verschwiegen, beschönigt oder weggelassen, was man aber bei genauerer Recherche „im Kleingedruckten“ und in mutigen Artikeln – vor allem aus den USA – finden kann, aber auch auf der englischen Wikipedia-Seite:

https://en.wikipedia.org/wiki/Maurice_Strong

Zitate von Maurice Strong, die ihn treffend beschreiben:

„Ist nicht die einzige Hoffnung für den Planeten, dass die industrialisierten Zivilisationen zusammenbrechen? Ist es nicht unsere Verantwortung, dies zu erreichen?

„Die gegenwärtigen Lebensstile und Konsummuster der wohlhabenden Mittelschicht – mit hohem Fleischkonsum, hohem Verbrauch an fossilen Brennstoffen, Geräten, Klimaanlagen und vorstädtischen Wohnungen – sind nicht nachhaltig.“

Nach dieser Äußerung Strongs gegen den „Mittelstand“ 1992 war allen politisch Interessierten klar, dass mit der „ersten globalen Revolution des Club of Rome“ auch die Abschaffung des Mittelstandes eingeläutet worden war, dessen Ende wir zur Zeit hautnah „miterleben dürfen“ – in mittlerweile zwei totalen Lockdowns!

Denn nach Ansicht der Machthaber in China, aber auch gemäß den kommunistischen Vorstellungen von Maurice Strong, ist ein gesunder und gut funktionierender Mittelstand das mächtigste Bollwerk und das größte Hindernis gegen eine sozialistisch-maoistisch-kommunistische Umwandlung aller West-Demokratien in autoritär von China unterjochte Satellitenstaaten.

Auf dem UN-Gipfel in Rio 1992 sagte der Generalsekretär der Konferenz, Maurice Strong:

http://thenewamerican.com/rio-20/item/12008-the-real-agenda-behind-un-%E2%80%9Csustainability%E2%80%9D-unmasked

https://climatism.wordpress.com/2013/09/17/the-creator-fabricator-and-proponent-of-global-warming-maurice-strong/

Der gemeinsame Feind der Menschheit ist der Mensch. Auf der Suche nach einem neuen Feind, der uns vereint, kamen wir auf die Idee, daß Umweltverschmutzung, die Gefahr der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnot und dergleichen bestens zu unserem Projekt passen. (Anm.: das Projekt, die Demokratien weltweit zu zerstören).
(Zitiert aus: From the Club of Rome’s “The First Global Revolution” p. 75 1993)

http://www.archive.org/details/TheFirstGlobalRevolution

„Amerika ist auf dem Weg, ein kleiner Spieler auf der Weltbühne zu werden, und seine gepriesene Mittelschicht – einst der Neid der Welt – steht kurz vor dem Aus“.

„Zu einem großen Teil besitzen die Globalisten die Massenmedien, die Unterhaltungsindustrie sowie die Regierungszweige Justiz, Exekutive und Legislative. Warum sollten sie sich Sorgen machen?“

Bereits seit mehreren Generationen wurden unsere Schulsysteme indoktriniert, um Globalisierung und „soziale Gerechtigkeit“ über persönliche Verantwortung und freies Unternehmertum zu bewerten. Ihnen wurde wiederholt die Idee verkauft, daß sie „global denken, lokal handeln“ sollten.

Gott wurde auf Schritt und Tritt erniedrigt, ausgegrenzt und ausgerottet. Unsere Religionen sind in vielen Fällen eine verwässerte Nachahmung wahrer Spiritualität.

Die Globalisten sind aus den Schränken, hinter den Holzstößen und unter Felsen herausgekommen. Sie wissen, daß ihre Zeit des Versteckens endlich vorbei ist. Sie sind dreist und stolz auf ihre antiamerikanische / pro-globale Haltung. Ihre Arroganz und Hybris ist spürbar.

Nennen Sie sie Kommunisten, Marxisten, Faschisten oder Globalisten – nennen Sie sie, wie Sie wollen: Sie sind Kollektivisten, die Amerikas Mittelklasse, den Kapitalismus und das freie Unternehmertum verachten.

Sie (die Globalisten) haben mit der Cloward-Piven-Strategie Schleusen geöffnet, die unser Justizsystem, das Bankwesen und die Grenzsicherheit überwältigen. Sie haben Korruption und Gier auf der niedrigsten bis zur höchsten Regierungsebene gefördert. Sie haben die US-Verfassung verdreht und verdreht.

http://en.wikipedia.org/wiki/Cloward-Piven_Strategy

Sie haben alles gefördert und ermutigt, was dazu beitragen würde, Amerika zu Fall zu bringen. Sie beabsichtigen, den Planeten zu übernehmen, aber zuerst müssen sie die Vereinigten Staaten von Amerika destabilisieren und dann zerstören

„Der Klimawandel ist zu einem großen Teil dank Strong zu einem Sammelruf für machtgierige Eliten geworden, der von ihnen routinemäßig als legitimer Grund für die Einschränkung individueller und wirtschaftlicher Freiheiten angesehen wird.

Damit ist beabsichtigt die politischer Macht der demokratischen Staaten an die Führer der Vereinten Nationen (UN) und anderer Weltorganisationen zu übertragen, die in allzu vielen Fällen von unfreien, korrupten und antidemokratischen (diktatorischen) Nationen dominiert werden.“

Zusammenfassung und Fazit:

Der kanadische Multimilliardär, bekennender Kommunist und Maoist Maurice Strong (29.04.1929–27.11. 2015) entwickelte zahlreiche gut funktionierende Strategien, Netzwerke und Strukturen bis hin zur Gründung zahlreicher Stiftungen, Organisationen und Institutionen vom Earth Council bis zum Club of Rome, den er inhaltlich bis zu seinem Tod (2015) dominierte.

Er wohnte viele Jahre lang mit erstem Wohnsitz in Peking/China wie seine Cousine Anne-Louise Strong, die damals bekannteste amerikanische Kommunistin. Er beeinflußte zahlreiche Günstlinge, so unter anderem die UN-Generalsekretäre von Kofi Annan bis Guterres.

Er war der Leiter aller UN-Konferenzen:

• Umwelt (Rio, 1992);

• Menschenrechte (Wien, 1993);

• Bevölkerung (Kairo, 1994);

• Soziale Entwicklung (Kopenhagen, 1995);

• Frauen (Peking, 1995);

• Habitat (Lebensraum für Tiere und Pflanzen) (Istanbul, 1996);

• Ernährung (Rom, 1996).

1972 organisierte er für U Thant den ersten Erdgipfel (Earth Council), die Stockholmer Konferenz (Human Environment), der Start des Umweltprogramms der Vereinten Nationen mit Maurice Strong an der Spitze. Später organisierte er als UNEP-Chef das erste internationale Treffen der Expertengruppe zum Klimawandel.

Er gilt als Erfinder des „bösen CO2“ als Pseudo-Argument zur Abschaffung und Transformation der kapitalistischen Wirtschaftssysteme weltweit. Er stand als Chef-Ideologe hinter der Club-of-Rome-Ideologieschrift „Die erste globale Revolution“. Maurice Strong war mit allen chinesischen Staatspräsidenten – von Mao-Tse-Tung bis Xi-Jinping – eng befreundet und half ihnen, den Plan Chinas von der einzigen Super-Macht weltweit tatkräftig durchzusetzen.

Er hielt sich oft im Hintergrund und gilt als der „Strippenzieher“ in der UNO, der WHO, der UNESCO, bei UNICEF, dem WWF und vielen UN-Institutionen, die er ins Leben rief oder inhaltlich fest in seinen Händen hielt.

Wer sich intensiv mit dem Leben und Wirken dieses Maurice Strong beschäftigt, der erfährt auf Wikipedias deutschen Seiten so gut wie nichts vom schlimmen kommunistisch-sozialistischen Treiben dieses Herrn mit Erstwohnsitz in Peking, dem wir letztlich von der CO2-„Klimawandel“-These bis zur aktuellen Virus-Pandemie alles „zu verdanken“ haben, was um uns an unseligen demokratievernichtenden Maßnahmen so alles beobachtet werden kann.Deshab empfehle ich die englische Seite von Wikipedia als wesentlich ausführlichere Quelle zu Strongs Leben und „Wirken“.

https://en.wikipedia.org/wiki/Maurice_Strong

Allein schon die total gekürzte deutsche Wiki-Seite spricht Bände und zeigt, wie sehr „man“ darauf bedacht ist, diesen Chef-Ideologen der rot-grünen Weltrevolution aus dem Fadenkreuz der Opposition gegen seine Person zu entfernen und viele seiner Aktionen zu verheimlichen oder zu verschweigen.

Und er erfährt auch seine Versuche, auf seinem „Landsitz“ Baca in USA eine alle Religionen umgreifende globale Einheitsreligion der Welt ins Leben zu rufen – mit all den Anfeindungen z.B. gegen das Christentum – auch hierfür war der 2015 gestorbene rote Global-Guru verantwortlich.

Einer seiner engsten Freunde war der Direktor und Chef-Organisator des „world economic forum“ in Davos, Klaus Schwab, dessen Sohn Oliver, verheiratet mit einer Chinesin (aus einer Familie der Funktionärsklasse), lange Jahre der Leiter/Chef-Organisator des „Sommer-WEF“ in China war.

Auch Rockefeller, Bill Gates, ja sogar Michael Gorbatschow trafen sich in „enger Verbundenheit“ mit Maurice Strong, der auch derjenige war, der Al Gore, Gorbatschow und Shimon Peres u.a. als Mitglieder in den Club of Rome lockte. Die „globalen Leader-Ambitionen“ in Richtung „Weltherrschaft“, die man bei Bill Gates feststellen kann, gehen auf Strongs Freundschaft zu Melinda und Bill Gates zurück.

Die vielen Aktionen von Maurice Strong und seine Vernetzung mit Institutionen und Gruppierungen – weltweit – nutzte er als eine seiner Hauptstrategien. Als er über eine Bank in Jordanien Korruptionsgelder in Form eines Spender-Schecks über rund eine Million Dollar erhielt (siehe oben), die eigentlich für das gemeinnützige UN-„Oil-For-Food-Progamme“ bestimmt waren, wurde er 2006 angeklagt, entzog sich aber seiner gerechten Strafe durch Flucht nach Peking. Die eine Million Dollar transferierte er nach Nord-Korea (s.o) auf ein nordkoreanisches Depot. Auch Nord-Korea half er im Rahmen des Atomwaffen-Programms der Kommunisten – und das sogar im „Auftrag“ der von ihm beeinflußten bzw. kontrollierten UNO!

Auch das zeigt einmal mehr, in welche Richtung unsere westlichen freiheitlichen Demokratien transformiert werden sollen, wenn es nach den Ideologien von Maurice Strong geht.

Wer nun etwa denkt, daß nach dem Tod von Maurice Strong (27.11. 2015) diese „Seifenblase namens Strong-Ideologie“ platzt oder hinfällig ist, der irrt gewaltig. Seine ideologischen Nachfolger (die Namen ergeben sich aus diesem Essay) sind schon seit fünf Jahren aus den Startlöchern als Erben Strongs losgespurtet und „transformieren zur Zeit unsere Freiheit ersatzlos weg“ – hin in eine autoritär-diktatorische Regierungsform.

Im Moment ist unser Mittelstand der Hauptangriffspunkt.

Im Januar 2021 werden uns ca. 50.000 Insolvenzen aus dem Bereich des Mittelstands in den Nachrichten gemeldet werden – einmal als Folge der mittlerweile zwei totalen Lockdowns wegen „Corona“ und der damit verbundenen Pleite-Welle, zum anderen – direkt hiermit zusammenhängend – durch die ab Januar 2021 nicht mehr ausgesetzte Insolvenz-Meldepflicht (ab 01.01.2021).

Da hilft Merkels Plan auch nicht viel, den Unternehmen 75% ihres im November 2019 erzielten Monatsumsatzes als Finanzspritze zukommenzulassen, wenn es hier nicht nur bei Merkels Ankündigung bleibt, ohne daß sie das Geld auszahlt. Es wäre nicht das erste Mal, daß sie so handeln würde.

Auch Merkels permanente „Übertragung weiterer nationaler Souveränitätsrechte unserer Bundesrepublik“ auf internationale Institutionen (wie sie bereits 2011/2015 auf dem Evangelischen Kirchentag angekündigt hatte – s.a.a.O.) und ihr Plan, den deutschen Föderalismus zu unterlaufen oder sogar ganz abzuschaffen, das alles muß zu diesem Veränderungsplan des Maurice Strong mit hinzu gerechnet werden.

Der Riesenvorteil all der hier nach der Aufdeckung ersichtlichen Zusammenhänge ist, daß es nun wesentlich besser und gezielter für alle Verteidiger unserer Demokratie möglich sein wird, die staats- und demokratiefeindlichen Aktionen von „Rot-Grün“ zu enttarnen und den Finger direkt auf die Wunde zu legen.

Wenn all diese brisanten Informationen einer breiten Mehrheit von Bürgern Deutschlands und Europas bekannt gemacht werden, stärkt das die Motivation zu effektiven und geeigneten Gegenmaßnahmen gegen das politisch-strategische Programm von „Grün-Rot“.

Auch wenn nun vieles in den richtigen Kontext gestellt werden konnte, so müssen dringend noch ausführlichere, weitere Aufdeckungen aller Zusammenhänge zwischen der „ersten globalen Revolution (CoR) und den Plänen von Maurice Strong folgen, um vor allem den Chinesen bei ihrem „Supermacht-Streben“ die Suppe zu versalzen.

Der Kampf um Taiwan könnte zur Nagelprobe für die Bündnistreue der USA werden. Es könnte dann auch der Auslöser einer verheerenden kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Sozialismus/Kommunismus und Demokratie werden.

Ich bin sicher, daß jetzt bei vielen Demokraten der Alarmwecker schrillen wird, der sie hellwach werden läßt. Ab sofort müssen wir unsere Freiheit schützen und bereits verlorene Rechte (Souveränitätsrechte) zurückerobern mit allen erdenklichen Mitteln und Strategien.

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2020/11/11/maurice-strong-vorbereiter-der-grossen-transformation-und-die-vernichtung-unseres-wirtschaftssystems/

Video: Bevölkerungsschutzgesetz: „Pandemiebekämpfung“, die zu einem diktatorischen Gesetz wird! (24:57)

6 Nov

Video: Bevölkerungsschutzgesetz: „Pandemiebekämpfung“, die zu einem diktatorischen Gesetz wird! (24:57)

Das Video wurde auf Youtube wegen „Spam, irreführenden Praktiken und Betrug“ gelöscht. Deshalb ist das Video jetzt auf „lbry“ zu sehen. DC hat Beschwerde eingereicht. Seht euch das Video selber an. Youtube löscht hier willkürlich ein Video, weil es die geplanten Coronamaßnahmen kritisiert. Wir leben bereits in einer Diktatur.

Digitaler Chronist:

Liebe Leute, unser neues #VIDEO ist auf #YouTube #Online. Es ist meines Erachtens vielleicht eins meiner wichtigsten in den letzten Monaten! Ich werde es auch noch jeweils auf den alternativen Plattformen hochladen!

Thomas Stapper (Homöopath): Wollt ihr die totale Überwachung?

https://stapper.com/wollt-ihr-die-totale-ueberwachung/

Bevölkerungsschutzgesetz: Schnell reagieren in der Pandemie

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/bevoelkerungsschutzgesetz-1805062

Spahn: „Wir wollen bereit sein, wenn der Impfstoff kommt.“

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/drittes-bevoelkerungsschutzgesetz.html?fbclid=IwAR1PvnQm5Jkw6FQHAt6RzAJ3Iax51tGR5OmjNrdMpoPQvQ-hVPC_DR1iWLY

Meine Meinung:

Die Bundesregierung ist offenbar bemüht, ein totales Überwachungssystem zu errichten, um den Impfzwang durchzuziehen, damit die Bürger regelmäßig einem Impfzwang unterzogen werden, um sich damit zu bereichern, denn der Impfzwang spült Hunderte von Milliarden Euro in die Kassen der Bundesregierung.

Ich empfinde das alles als hochkriminell, denn es geht der Regierung nicht um die Gesundheit der Bevölkerung. Sie ist nur an ihrem eigenen Wohlergehen, an ihrem Machterhalt und ihrer persönlichen Bereicherung interessiert.

Video: Carolin Matthie: Regierung entmündigt Gerichte?! – Bye bye Demokratie – Es war schön mit dir (13:10)

4 Nov

Video: Carolin Matthie: Regierung entmündigt Gerichte?! – Bye bye Demokratie – Es war schön mit dir (13:10)

Video: Günter Ederer über die Klimapropaganda (43:48)

13 Aug
Video: Günter Ederer über die Klimapropaganda (43:48) – !!!!  Sehr gut !!!!
Günter Ederer (* 1941 in Fulda) ist ein deutscher Wirtschaftsjournalist, Filmemacher und Publizist. 2017 trat er als Gastredner bei einer "Klimakonferenz" in Düsseldorf auf, die von EIKE und CFACT veranstaltet wurde, zwei Lobbyorganisationen, die die menschengemachte globale Erwärmung abstreiten.
Er beschreibt seine Erfahrungen bezüglich des Umgangs von Politik und Medien mit kritischen Stimmen, welche gegen die Weltuntergangspropaganda vom gefährlichen menschengemachten Klimawandel vorgehen.
Ebenso legt er an diversen Beispielen dar, welche Sogwirkung der versprochene Milliardensegen auf die Zustimmung der so Beschenkten hat. Wie auch schon zuvor von Michael Limburg gezeigt, wird dieses Geld ausnahmslos an korrupte oder hoch korrupte Länder bzw. deren Regierungen verteilt.
Video: Klartext Rede von Prof. Dr. Heiko Hessenkemper, AfD (MDB) PEGIDA Dresden 12.08.2019 (18:51)
Video: Klartext Rede von Prof. Dr. Heiko Hessenkemper, AfD (MDB) PEGIDA Dresden 12.08.2019 (18:51)

Video: Charles Krüger: Salvini wirft deutscher Regierung Erpressung vor! (13:04)

8 Aug

Video: Charles Krüger: Migrationskrise: Salvini wirft der deutschen Regierung Erpressung vor! (13:04)

Italien: Flüchtlingshelfern drohen Geldstrafen von einer Million Euro (jungefreiheit.de)

Salvini lobt Verschärfung der Strafen für Seenotretter (faz.de)

Video: Charles Krüger: Trotz strikter Zensur: Kuba legalisiert WLAN in Privathaushalten – (sehr gut!) (23:47)

Video: Charles Krüger: Trotz strikter Zensur: Kuba legalisiert WLAN in Privathaushalten (23:47)

Charles Krüger in Minute 15:10: Schauen wir uns einmal den Harritage-Index an. Der Harritage-Index ist ein Index für die wirtschaftliche Freiheit eines Landes. Die Erhebung des Index beruht auf folgenden vier Säulen:

1. Rechtsstaatlichkeit: Schutz der Eigentumsrechte, Freiheit von Korruption

2. Rolle des Staates in der Wirtschaft: Fiskalische Freiheit: Staatsquote

3. Effizienz der Regulierung: Unternehmerische Freiheit, Arbeitsfreiheit, Monetäre Freiheit,

4. Offene Märkte: Handelsfreiheit, Investitionsfreiheit, Finanzielle Freiheit

Der Index für wirtschaftliche Freiheit geht stets davon aus, dass sich Freiheitsbeschränkungen negativ auf den ökonomischen Wohlstand auswirken. Wenn man sich die Liste ansieht, sieht man, dass Kuba auf Platz 178 zu finden ist.

index_wirtschaftliche_freiheit_2018
Index der wirtschaftlichen Freiheit von 2018 – die ersten zehn Plätze – Hier die Gesamtliste

Seehofer will den Entzug von Grundrechten prüfen

12 Jul
Tachycineta
By Cephas – Schwalben – CC BY-SA 3.0
Die rot-grünen Parteien, kreischen am lautesten, wenn sie meinen, dass Terror, Mord, Totschlag und Vergewaltigung instrumentalisiert werden. Weil Menschen Wut zeigen. Weil protestiert wird. Weil es oppositionelle Parteien gibt, die die Probleme direkt, und ohne Umschweife, beim Namen nennen. Genau jene Parteien, wollen nun den angeblichen Kampf gegen rechts auf die Spitze treiben.
Rechtsextremisten sollen die Grundrechte entzogen werden können. Also übersetzt: Die Menschenrechte entzogen werden können. Wir wissen, dass eine große Gruppe das spontan beklatschen wird und mahnen zur Vorsicht: Man lese sich Artikel 18 GG durch und erkenne, welch großes Missbrauchspotenzial hier steckt. Wer entscheidet was rechtsextrem ist? Die CDU? Die Grünen? Oder (von Parteien) abhängige Verfassungsrichter? Weisungsgebundene Staatsanwaltschaften?
Gestern waren es rechtsextreme Parteien, zum Beispiel die NPD, oder Holocaustleugner, Hitlerfans, gewalttätige Skinheads und Wehrsportgruppen. Heute sind es bereits die AfD, ihre Wähler und weitere oppositionelle Kräfte, Kritiker. Und was kommt morgen? Bekannte Islamkritiker? Die Werteunion, die von CDU-Tauber bereits in einem Atemzug mit Rechtsextremismus genannt wurde? Auch ihr hat er eine Mitschuld an „rechten Morden“ unterstellt. Vielleicht jede – noch so kleine – Kritik an der Asylpolitik oder an der EU? Sind dann Klimaskeptiker auch rechtsextrem?
Nein, liebe Leser. Das ist keine Schwarzmalerei! Man unterscheidet nämlich nicht mehr zwischen Konservativen, Liberalkonservativen, Rechtsliberalen, Libertären und den echten Rechtsextremen, immer weniger. Wenn bereits Menschen, wie der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, das als Grund zur Sorge bezeichnen, dann ist hier tatsächlich die Demokratie in Gefahr. Es geht vielmehr darum, die Opposition mundtot zu machen und Kritiker zu erziehen. Die Politik der Angst zu säen. Es geht die Angst um bei den sogenannten Alt- und Kartellparteien. Die Angst vor den Wahlen im Osten. Die Angst, auf einmal zu programmatischen Werten stehen zu müssen.
Ich stelle eine Gegenfrage: Wann haben Politiker jemals vom Entzug der Menschenrechte fabuliert, wenn es um den sogenannten islamistischen Terror ging? Oder um tägliche Morde und Vergewaltigungen muslimischer Migranten? Um Kindesmissbrauch? Um Linksextremisten? Richtig, nie!
Helmut Schmidt sagte einst: Wir befänden uns am Vorabend einer großen Kulturrevolution, hier in Europa. Und ich sage: Wir befinden uns am Vorabend zu einer neuen Diktatur! Und der deutsche Durchschnittsmichel wird sie beklatschen, wie einmal schon, als der braune Sozialismus einzog.
Und diesmal sind es Parteien wie die Union, die SPD und die Grünen, die eine Diktatur errichten. Unter dem Deckmantel die Demokratie zu schützen. Quelle

Die doppelten Maßstäbe und der Mord an Walter Lübcke

22 Jun
    von Hadmut Danisch
    Ich war gerade 10 Tage in Urlaub. Und wie eigentlich immer, würgt es mich schier, wenn ich zurück nach Deutschland komme.
    Ich hatte in den USA kein Fernsehen, hatte kaum Zeit, mal im Internet was zu lesen, und habe nur soviel mitbekommen, wie ich Hinweise von anderen Leuten bekam.Geradezu grotesk fand ich, was ich da aus Deutschland von Politik und Medien zum Fall Lübcke lesen musste. Haben die jetzt alle völlig den Verstand verloren? Ist das hier ein Tollhaus, eine Klapsmühle?
    Ich sage es so oft: Nicht die Maßstäbe sind es, die mich so besonders ankotzen, sondern die doppelten Maßstäbe. Wie Morde so völlig unterschiedlich behandelt werden, je nachdem, ob es gerade politisch passt.
    Ich hatte mich vor meinem Urlaub noch darüber gewundert, warum in den Medien so wenig darüber kommt, dass ein Politiker erschossen wurde. Erst nachdem es so aussieht (oder behauptet wurde), dass der Täter „von rechts” kommt, wird das – ich hätte fast gesagt: posthum – plötzlich hochgepumpt. Plötzlich weiß jeder was dazu, obwohl er nichts weiß.
    Das ist das nächste, was mir dazu aufgefallen ist: Liest man Meldungen der Polizei oder der Staatsanwaltschaft, dann sind die sehr zurückhaltend und geben zu verstehen, dass sie noch nicht viel wissen und noch am Anfang der Ermittlungen stehen. Dass es zwar ein Erfahrungssatz sei, dass solche Täter immer in Gruppen arbeiten, man das hier aber noch nicht habe belegen können. Quer durch Medien und Politik ist aber längst die Rede von ganzen Netzwerken, von NSU und weiß der Kuckuck wer nicht alles da mit drin stecke.
    Wissen die denn mehr als Polizei und Staatsanwaltschaft?
    Irgendwo las ich, der Täter habe „kaltblütig” gemordet. Gleichzeitig heißt es, man hat den Täter nur durch DNA-Spuren überführt, weiß aber noch nichts über den Tathergang. Woher weiß man, dass es „kaltblütig” gewesen wäre? Vielleicht war er aufgeregt, vielleicht besoffen? Vielleicht unter hohem Stress? Vielleicht angestiftet oder erpresst?
    Aber alle sind sich einig, dass es Pflicht der „Demokratie” sei, gegen solche Leute gleich flächendeckend vorzugehen.
    Maas zum Beispiel: Man ist noch ganz am Anfang der Ermittlungen, aber für ihn ist es gleich eine „Tragödie für die Demokratie”:
    Bildschirmfoto 2019-06-21 um 15.37.16Heiko Maas rhetorisch-moralische Perlen screenshot twitter
    Komisch, dass der jetzt als Außenminister seinen Sinn für’s Innere entwickelt. Als er noch Justizminister war, hat er auf Demokratie förmlich geschissen, da war es ihm egal, ob jemand einen Rechtsweg gegen sein Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat. Jetzt plötzlich kommt er mit Tragödie der Demokratie.
    Es weiß auch bisher keiner, was den Täter eigentlich motiviert hat. Geld? Psychische Erkrankung? Suff? Persönliche Kränkung? Pleite? Ablehnung Hartz IV? Das Gerede von Lübcke, wonach jeder gehen kann, dem es nicht gefällt. Aber alle wollen sie wissen, dass es Hate Speech aus dem Internet sei.
    Vergleicht mal Lübcke mit beispielsweise dem Erstochenen in Chemnitz. Das wurde so gut wie gar nicht erwähnt. Oder wenn Mädchen förmlich zerschlitzt und in Stücke geschnitten werden. Das darf man dann nicht verallgemeinern, sind Einzelfälle.
    Kommt’s aber von rechts, dann ist das selbstverständlich ein verschworenes Netzwerk.Ich staune, mit welcher Intensität und Breite hier sämtliche Regeln und Anforderungen fallengelassen werden und man da einfach drauflos donnert. Mich würden gerade mit Kontext [im Zusammenhang mit der] Demokratie folgende Fragen interessieren:
  1. Warum schreien sie alle „Demokratie”, ignorieren dabei aber die Unschuldsvermutung? Solange der Angeklagte nicht rechtskräftig verurteilt ist und dauerhaft hinter Gittern sitzt, gilt auch für den die Unschuldsvermutung und die Pflicht, auch entlastende Umstände zur Kenntnis zu nehmen. Solange hat der Angeklagte als unschuldig zu gelten. Vielleicht hat er nur assistiert? Vielleicht ist der krank? Warum hat man erst flächendeckend ziemlich das Maul gehalten, als Lübcke erschossen wurde, legt aber volles Roher los, seit man weiß, was es mit dem Täter auf sich hat?
  2. Es wird immer so hingestellt, als wären diese „Rechten” identisch mit Demokratiefeinden, der gute Rest aber mindestens die Retter der Demokratie.Warum aber fragt niemand, ob nicht etwa Lübcke selbst mit seinem „wem’s nicht passt, der kann gehen” gegen demokratische Grundprinzipien verstoßen hat. [Gleiches nochmal mit der rechten Tür.) Freilich ist das eine andere Intensität, aber so von der Stoßrichtung sind das und ein Kopfschuss für mich sehr ähnlich: Da ist die vorgegebene Richtung, und wer nicht mithüpft muss raus. Nicht mitzuhüpfen ist nicht vorgesehen.
  3. Wenn man schon den Demokratiebruch beklagt: Was wäre denn das akzeptierte demokratische Mittel gewesen, sich gegen Migration zu stellen, zu wehren, sie zu kritisieren?
    Meinungsfreiheit nutzen? Geht nicht, sofort alles Nazi.
    Wahlen? Wen denn? CDU? Die sind doch dafür und nicht dagegen.
    Rechtsweg? Popularklage gibt’s nicht.
    Wenn hier schon das Geschrei erhoben wir, dass die „Demokratiefeinde” unterwegs seien, dann müsste man erst einmal erklären können, was denn dann der demokratische Weg gewesen wäre. Man hat ja alle demokratischen Mittel einfach abgeschnitten.
    Was wäre denn das zulässige, demokratische, akzeptierte, noch mögliche Mittel des Dissenses [der Auseinandersetzung], der oppositionellen Meinungsvertretung gewesen?
    Alle schreien sie wie die Wahnsinnigen „Demokratie”, nachdem sie in den letzten Jahren jegliche Demokratie ausgehebelt haben, aber keiner sagt, wie diese zu schützende Demokratie denn eigentlich ausgesehen hätte. Man hat doch alles platt und kaputt gemacht.
    Ich spitze es mal zu: Was – unterhalb von Mord – wäre denn das richtige Mittel gewesen, das man erwartet hätte?
    Maul halten, wie Maas es fordert?
    Einfach gehen, wie Lübcke es forderte?
    1. Momentan kommt gerade der nächste Gottkanzler um die Ecke, Habeck von den Grünen. Der sagte gerade bei Precht:
      habeck_diktatur
      Video: Spricht sich Robert Habeck für eine grüne Diktatur aus? (01:58)
      Er sagte explizit und für jeden per Mediathek/Youtube/Facebook anzuschauen, dass er die Demokratie und Opposition abschaffen und eine zentralistische Diktatur aufbauen will.
    1. Warum nennt den keiner einen „Feind der Demokratie”, obwohl er es doch direkt und offen in die Kamera sagt?
    2. Welches zulässige Mittel unterhalb von Mord ließe eine Politik nach Vorstellung Linker wie Habeck überhaupt noch zu?
    3. Bliebe die Lübcke-Sicht, dass jeder gehen könne, überhaupt, wenn man einen Staat wie DDR oder China baut? Konnten die denn damals einfach so „gehen”? (Nein, konnten sie nicht.)
      1. Mir geht diese ganze Debatte ganz enorm gegen den Strich.
        Vor allem stinkt das nach der Methode Reichtagsbrand.
        Früher oder später wird sich ein Strafverteidiger dabei auf Art 20 Absatz 4 Grundgesetz berufen, so ganz demokratisch:
        Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
        Und das würde sicher heiter. Es ist zwar schon viele Jahre her, aber ich habe mich mal in die Bibliothek gesetzt und darüber gelesen, und soweit ich mich da gerade erinnern kann, nichts konkretes gefunden, ein unbeackertes Rechtsgebiet ohne klare gesetzliche Vorgabe und ohne höchstrichterliche Grundsatzentscheidungen. Soweit ich mich erinnere ein juristisch leerer Raum.
        Selbst wenn man dabei zu dem Ergebnis käme, dass solche Fälle nicht darunter fallen, wird man – um das überhaupt so entscheiden zu können – die Grenze konkretisieren müssen.
        Meine Einschätzung
        Habe ich eigentlich noch nicht, ich würde da gerne erst mal abwarten, was denn die Ermittlungen ergeben. Und was Polizei, Staatsanwaltschaft und irgendwann dann auch die Richter dazu sagen. Ich hab’s nicht so mit der Sterndeuterei und der Kaffeesatzleserei.
        Aber mal unterstellt, es wäre so, wie alle schreien:
        Dann läge meines Erachtens die Ursache diametral entgegengesetzt als im Fernsehen behauptet: Dann wäre der Mord nach meiner Einschätzung nicht passiert, weil es zuviel Hatespeech gibt, sondern im Gegenteil, weil es zuwenig Meinungsfreiheit gibt.
        Das wird noch heftig, gefährlich, interessant.
        Denn, so meine weitere Einschätzung, diese Gesellschaft wird in den nächsten Jahren von links durch inkompetente Politik zerstört. Ich halte solche Vorfälle für Vorboten des Zerbrechens der Gesellschaft.
        Demokratie haben wir jedenfalls schon lange nicht mehr, der ganze demokratische Einfluss ist gekappt.
        Wer also ist der Demokratiefeind? Der, der sie abschafft, oder der, der sich gegen deren Fehlen durchsetzt?
        Video: Kontraste: Doppelmoral – Die grünen Vielflieger und der Klimaschutz (04:29)

        gruene_vielflieger

        Video: Kontraste: Doppelmoral – Die grünen Vielflieger und der Klimaschutz (04:29)

        Bayern ist FREI

        von Hadmut Danisch

         
        Ich war gerade 10 Tage in Urlaub. Und wie eigentlich immer, würgt es mich schier, wenn ich zurück nach Deutschland komme.

        Ursprünglichen Post anzeigen 1.225 weitere Wörter

        Video: Dr. Christian Blex (AfD): Die AfD ist Heilmittel gegen grünes Gift! (14:46)

        18 Jun
        Video: Dr. Christian Blex (AfD): AfD ist Heilmittel gegen grünes Gift! (14:46)
        Die Grüninnen und ihre dressierten Altparteien rufen einen Klimanotstand nach dem anderen aus. Blödsinn! Wir brauchen Wohnungsnotstände, Armutsnotstände, Bildungsnotstände und in besonders kulturbereicherten Städten und Gemeinden: Sicherheitsnotstände!
        Alles andere ist grüne Volksverdummung. Meine Rede bei der Kundgebung des AfD-Kreisverbands Paderborn "Alle Reden vom Wetter, wir reden über Politik!" am 14.06.2019. Das Klima kann man nicht schützen! Unsere Natur und unsere Freiheit schon! Unterstützen Sie Heimatpolitik: AfD-NRW: Werden sie Mitglied
        Minute 10:50: Der “geistige Simultanstromausfalll” von dem Dr. Blex in spricht, ist übrigens die grüne Bundestagsvizepräsidentin, Claudia Roth, die keinen AfD-Bundestagsvizepräsidenten neben sich toleriert: Claudia Roth: "Mit Verlaub, mit Atomenergie kann man im Winter nicht heizen."
        Minute 13:15: Der norwegische “Klimawissenschaftler” Jorgen Randers fordert eine “Diktatur auf Zeit”.
        Video: Timm Kellner: Angela Merkel kollabiert bei Nationalhymne in Berlin (04:36)
        Video: Timm Kellner: Angela Merkel kollabiert in Berlin bei Nationalhymne (04:36)
        Sorge um die Kanzlerin Wie Merkel ihren Zitteranfall erklärt
        Die Kanzlerin hat vor laufenden Kameras einen Zitteranfall, verliert kurz die Kontrolle über ihren Körper – und erklärt die Szene mit einem Flüssigkeitsdefizit im Körper! In der Berliner Mittagssonne begrüßte Angela Merkel (64, CDU) den neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenski (41) zum Antrittsbesuch vor dem Kanzleramt. Merkel und Selenski standen auf einem roten Podest, die Bundeswehr-Kapelle spielte die Nationalhymne – da begann die Kanzlerin am ganzen Körper unkontrolliert zu zittern! >>> weiterlesen
        %d Bloggern gefällt das: