Tag Archives: Afrikaner

Video: Ashausen: 1.000 Schwarzafrikaner strömen aus einem Zug

16 Jul
ashorn_afrikaner

Video: Etwa 1.000 afrikanische Mitarbeiter von Amazon strömen aus einem Zug um mit einem Shuttlebus zur Arbeit gefahren zu werden (02:05)

Anmerkung:

Die mutigen Helden von Youtube und Vimeo haben das Video gelöscht. Das ist so etwas von lächerlich, denn das Video war vollkommen harmlos. Es zeigte lediglich das Ankommen der afrikanischen Flüchtlinge aus dem Zug. So weit sind wir also gekommen, dass die linken Schreihälse, die jede Diskussion über die Migration verhindern wollen, bestimmen, welche Videos gezeigt und welche nicht gezeigt werden. Ihr feigen linken Antidemokraten und Deutschlandzerstörer, ihr kotzt mich jeden Tag mehr an.

Glaubt ihr etwa man wird euch verschonen, wenn der Bürgerkrieg in Deutschland Einzug hält? Warum macht ihr euch so wenig Gedanken über eure Zukunft und die Zukunft eurer Kinder? Seid ihr wirklich so naiv und glaubt, die Muslime werden sich hier friedlich integrieren? Oder ist es euer Wunsch, Deutschland zu zerstören? Und wo wollt ihr dann leben? Oder wollt ihr euch dem Islam unterwerfen? Ich glaube, ihr seid alle ziemlich krank.

Ashausen ist ein Ortsteil mit 3800 Einwohnern in der Einheitsgemeinde Stelle im Landkreis Harburg, Niedersachsen. Der Ort ist durch einen Bahnhof an die Zugstrecke Hannover–Hamburg angeschlossen. Ein seit gestern im Netz viral gehendes YouTube Video zeigt einen Strom von etwa 1000 Schwarzafrikanern, der sich aus einem haltenden Zug in den Bahnhof ergießt.
Die endlose Menschenkolonne machte sich zu Fuß auf den Weg in Richtung eines zunächst unbekannten Ziels. Die Szene gleicht exakt den schockierenden Bildern, die wir anlässlich des staatlichen Kontrollverlustes im Zuge der Masseneinwanderung im Herbst 2015 gesehen haben. Die Mainstream Medien berichten kein Sterbenswörtchen über den Vorgang.
„Lösch das, lösch das!“
Eine Frau dokumentiert mit ihrem Mobiltelefon die Kolonne und wird prompt von einem der Migranten bedrängt:
„Lösch das, lösch das!“
Die Frau macht mit lauter Stimme auf ihre Notlage aufmerksam schreit:
„Was willst Du von mir? Ich möchte wissen, was Du von mir willst! Geh bloß zu!“
Durch die resolute verbale Gegenwehr eingeschüchtert, lässt der Schwarzafrikaner von ihr ab und die mutige Frau dokumentiert weiter den nicht enden wollenden Migrantenstrom. Ihre Kommentare aus dem Off zeigen deutlich, wie erschüttert Sie von dem ist, was sich da vor ihren Augen abspielt.
PI-NEWS wollte es genau wissen und fragte bei der örtlich zuständigen Polizei nach. Die Erklärung: Bei den Schwarzafrikanern handelt es sich um Mitarbeiter von Amazon, die regelmäßig am Bahnhof Ashausen eintreffen und anschließend mit einem Shuttlebus zu ihrem Arbeitsplatz gefahren werden. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Und die linken Medien werfen den Rechten Hetze vor und sagen, dies sei keine Zuwanderung. Sie versuchen wieder einmal dies alles zu verharmlosen, als sei dies das natürlichste der Welt und als ob es Hetze der Rechten sei, diese Verhältnisse überhaupt zu erwähnen. Hat man je das deutsche Volk gefragt, ob es diese Verhältnisse überhaupt wünscht?
Dabei erwähnen sie aber nicht, dass die Arbeitgeber die Migration dafür nutzen, um die Löhne zu drücken, deutschen Arbeitnehmern den Arbeitsplatz zu kündigen und sie durch nichtdeutsche Billiglöhner au ersetzen. Die entlassenen deutschen Arbeitnehmer sitzen dann mit ihren Familien zu Hause und müssen zusehen, wie sie ihre Familien ernähren.
Natürlich ist es gut wenn Migranten arbeiten. Aber eine Einwanderung von Migranten hat weit mehr Konsequenzen, die aber unerwähnt bleiben und von den Linken konsequent ignoriert. Für viele Menschen sind aber genau diese negativen Erscheinungen der Massenmigration sehr wichtig, weil sie sie tagtäglich am eigenen Leib erleben.
Die Wohnungsnot, die Kriminalität auf den Straßen, in den Schulen und Kindergärten, in den U-Bahnen, Schwimmbädern, auf Spielplätzen und anderswo. Das Gefühl der Unsicherheit, das Gefühl, die Heimat zu verlieren, das Gefühl jederzeit Opfer krimineller Migranten zu werden. Mit anzusehen, wie die eigenen Töchter sexuell belästigt und vergewaltigt werden und wie Deutsche immer wieder Opfer von brutaler Gewalt werden.
Den ganzen Ärger, den man mit muslimischen Nachbarn, gewalttätigen muslimischen Kindern und fanatischen religiösen Muslimen hat und tausend andere Probleme, die mit den Migranten ins Land kommen. Und die Linken versuchen all dies zu verschweigen. Ihr seid so feige und verlogen und die Menschen merken das.

Audio: Dr. Gottfried Curio (AfD): 10 Millionen Afrikaner wollen nach Europa (10:11)

16 Jul
Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): 10 Millionen Afrikaner wollen JETZT nach Europa (10:11)
Deutschlandfunk Kontrovers mit dem Thema „Helden oder Schlepperhelfer?“ Die Diskussionsteilnehmer sind Franziska Brantner von den Grünen, Gottfried Curio (AfD) und Michael Kuffer (CSU). Moderiert werden die etwas mehr als sechzig Minuten von Dirk-Oliver Heckmann. >>> weiterlesen
Video: Laut gedacht #135: Mülheim, Mallorca und Mehrheit ade! (06:22)
Video: Laut gedacht #135: Mülheim, Mallorca und Mehrheit ade! (06:22)
Minute 03:20: Laut Migrationsforscher Jens Schneider werden die Deutschen im eigenen Land zu einer Minderheit neben anderen. Städte wie Frankfurt, Offenbach und Heilbronn sind bereits gefallen.
Dort sind die Deutschen bereits in der Minderheit. Andere Städte werden folgen. Ist euch, liebe Deutschen, nicht klar, dass man euch und eure Kinder und Enkel früher oder später ausrotten wird? Warum seid ihr so dumm? Beschäftigt euch mit der islamischen Geschichte der Eroberungen, dann wird euch klar, dass ihr die nächsten Opfer seid.
Ist euch nicht klar, dass die Migranten euch früher oder später aus euren Wohnungen und Häusern vertreiben werden, aus euren Stadtteilen und Städten? Schaut euch Großbritannien oder Frankreich an. Dort läuft der Prozess bereits seit mehreren Jahren. Auch in Deutschland nimmt die Islamisierung immer mehr Fahrt auf. Aber die Deutschen machen sich keine Sorgen um ihre Ausrottung, sondern um den Klimawandel. Seid ihr eigentlich irre?
Bei der Islamisierung des Libanon starben 90.000 Menschen, vorwiegend Christen, die von Muslimen getötet wurden. 800.000 libanesische Christen flohen aus dem Land. Und ich fürchte genau dasselbe wird in Deutschland und Europa geschehen. Wie viele Opfer wird es dann in Deutschland geben? Wartet ab, bis die Muslime erst einmal in der Mehrheit sind. Und “rettet” ruhig noch mehr Flüchtlinge aus dem Mittelmeer und holt sie nach Deutschland, um so eher habt ihr es hinter euch.
Bedankt euch bei Angela Merkel, bei der CDU, CSU, den Linken, den Grünen und den Sozialdemokraten. An die Blutströme in den Kindergärten, in den Schulen und Straßen, in den Einkaufszentren. den Schwimmbädern, Konzertsälen, in den Parks und auf den Spielplätzen werdet ihr euch gewöhnen müssen, denn die Umvolkung gehört nun auch zu Deutschland.
Video: Laut gedacht #134: Sea-Watch – die Seenotschlepper (07:55)
Video: Laut gedacht #134: Sea-Watch – die Seenotschlepper (07:55)

Video: Flüchtling schlägt gegen das Auto einer deutschen Familie (00:44)

2 Jul
Video: Flüchtling schlägt gegen das Auto einer deutschen Familie (00:44)
Liebe Kinder, daran solltest ihr euch langsam gewöhnen, denn das ist eure Zukunft. Ihr werdet diese Gewalt zukünftig überall antreffen. Im Kindergarten, in der Schule, auf den Spielplätzen und Straßen, in den Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Zügen, in den Einkaufszentren, Parks, Schwimmbädern, bei Konzerten und Sportveranstaltungen, bei Stadtteilfesten und auf Weihnachtsmärkten, falls es die zukünftig überhaupt noch gibt.
Eure Eltern, die grünverliebten Multikultis, hassen euch offensichtlich und haben diese Politik gewählt, die eure Zukunft in eine islamische Hölle verwandeln wird, in der Terror, Kriminalität und Gewalt an der Tagesordnung sind, und die euch am Ende töten wird, denn eure Eltern hassen offensichtlich Deutschland und seine großartige christlich-abendländische Kultur. Sie wollen offensichtlich lieber in einem islamischen Gottestaat leben.
Und wundert euch nicht, wenn diese “freundlichen” Muslime und Afrikaner, in der Regel sind sie ebenfalls Muslime, euch eines Tages die Kehle durchschneiden, denn das sagt ihnen ihr heiliges Buch, der Koran, denn der toleriert weder Andersgläubige, noch Ungläubige (Atheisten), Juden und Christen schon gar nicht. Sie werden überall auf der Welt grausam verfolgt, verhaftet, gefoltert, versklavt und getötet.
Bedankt euch dafür bei euren Eltern, bei euren Lehrern, bei der Bundeskanzlerin, bei den Kirchen, Politikern und Parteien, bei den Linken und Grünen, bei den Gewerkschaften und bei der Justiz, bei der Schleppermafia und bei der Flüchtlingsmafia. Sie alle wollen Millionen dieser “netten” Muslime nach Deutschland holen.
Video: Herbert Kickl (FPÖ): Vollste Unterstützung für Matteo Salvini in der Causa Sea-Watch 3 (01:19)
Video: Herbert Kickl (FPÖ): Vollste Unterstützung für Matteo Salvini in der Causa Sea-Watch 3 (01:19)
Es ist eine traurige Tatsache, dass NGOs [Nichtregierungsorganisationen, wie z.B. “Seawatch”] immer wieder unter dem Deckmantel der sogenannten Humanität kriminelle Machenschaften von Schleppern unterstützen oder sich sogar daran beteiligen und damit ein Milliardengeschäft aus Elend, Missbrauch und Tod vorantreiben. Und genau diesem schmutzigen Geschäft muss ein Ende bereitet werden!

Video: Martin Sellner: Die geheimen Flüchtlingsflieger, Zensur auf WhatsApp & für Zeugin in Dessau (15:27)

14 Jun
Video: Martin Sellner: Die geheimen Flüchtlingsflieger, Zensur auf WhatsApp & für Zeugin im Vergewaltigungsfall eines neunjährigen Mädchens in Dessau-Roßlau, die von einem Afrikaner sexuell missbraucht wurde (15:27)
Dessau Roßlau: Afrikanischer Asylsuchender aus Niger vergewaltigt neunjähriges Mädchen (jungefreiheit.de)
Dessau-Rosslau: Ein Verbrechen, eine Heldin, gute Freunde und was die Gesellschaft noch so offenbart (epochtimes.de)
Blaulicht: Facebook-Sperre für Heldin von Dessau-Rosslau – 9-Jährige vor Kinderschänder gerettet und Täter gefasst (epochtimes.de)
Video: Interview mit Leif-Erik Holm (AfD): Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger (04:07)
Video: Junge-Freiheit-TV: Interview mit Leif-Erik Holm (AfD): Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger (04:07)
Meine Meinung:
Es kommen jeden Monat etwa 30.000 bis 50.000 Migranten nach Deutschland. Wenn davon etwa ein Drittel mit dem Flugzeug eingeflogen werden, dann sind das zwischen 10.000 und 17.000 Migranten. Warum kann man nicht jeden Monat 10.000 bis 17.000 illegale Migranten aus Deutschland ausfliegen?
Video: Martin Sellner: Warum eine 9-Jährige? Was ich zu Dessau nicht sagen kann.. (26:04)
Video: Martin Sellner: Warum eine 9-Jährige? Was ich zu Dessau nicht sagen kann.. (26:04)

Repression-Solidarität-mit-Annie

Unterstützung für Annie von der Identitären Bewegung aus Augsburg, die einen Protest organisierte und nun nach einer Hausdurchsuchung wegen Volksverhetzung angeklagt ist
Video: Patrick Lenart: Haltet zusammen – nur gemeinsam können wir erfolgreich sein! (11:41)

Dresden: Tunesier wirft drei Fensterscheiben in Moschee ein: "Allah hat mir befohlen, die Steine zu werfen"

14 Jun

JFB

Von Jürgen Fritz, Fr. 14. Jun 2019

Gestern erst berichtete ich hier auf JFB von dem schrecklichen Verbrechen, das sich an Pfingsten in Roßlau-Dessau zutrug, wo ein neunjähriges Mädchen Opfer eines schweren sexuellen Missbrauchs wurde, begangen in aller Öffentlichkeit. Tatverdächtig ein Afrikaner aus dem Niger (94 Prozent Muslime). Nun gleich ein weiterer Fall, dieses Mal in Dresden, bei dem ein solcher, der jetzt auch hier ist, auf eine Weise auffällig wurde, die einige als Bereicherung und Geschenk empfinden mögen, vielleicht aber doch nicht alle.

Bei einem Anschlag auf eine Moschee geht alles ruckzuck

Dresden: Nur eine Woche nachdem drei Fensterscheiben der Fatih Camii Moschee (deutsch: Eroberer-Moschee) in Dresden-Cotta mit mehreren faustgroßen Steinen eingeworfen worden waren, war der Täter gefasst und stand in einem beschleunigten Verfahren vor Gericht, wie die SÄCHSISCHE (SZ) berichtet. Bei Anschlägen auf Moscheen geht das offensichtlich alles unglaublich schnell.

Der Anschlag auf das aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 903 weitere Wörter

Schweden gleicht Fingerabdrücke mit Marokko ab: Nur jeder zehnte Minderjährige ist unter 18

12 Jun
Cetonia_aurata
By © Hans Hillewaert – Goldglänzender Rosenkäfer – CC BY-SA 4.0
Es hat sich in der ganzen Welt herumgesprochen: Wer als Minderjähriger in Deutschland und ein paar anderen EU-Ländern Asyl beantragt, sich also als „Flüchtling“ ausgibt, hat allerbeste Chancen, das Zielland nicht mehr verlassen zu müssen und das noch zusätzlich optimierte große Verwöhnprogramm für Landnehmer zu bekommen.
Also macht man sich auf den Weg, mit der Mission so schnell wie möglich den Rest der Sippe und des Dorfes in die soziale Hängematte nachzuholen. Sicherheitshalber geht bei der „Flucht“ der Pass verloren, sodass man dann in Germoney sagen kann, man sei minderjährig, auch wenn der Bart schon bestens sprießt und die ersten grauen Haare kommen.
Geprüft wird ja grundsätzlich nicht, und wenn unser minderjähriger Glücksritter sein Geburtsdatum nicht weiß, wird fiktiv immer der 1. Januar genommen. Und sofort fließen Geld und allerlei verwöhnende Extras für den jungen Mann, Verzeihung, das arme Kindchen.
Ähnlich ist es in Schweden, wo die „Minderjährigen“ ebenfalls noch mehr gehätschelt werden als normale „Flüchtlinge“. Doch dort ist man noch lernwillig und wird vorsichtiger: Man hat mit Marokko, einem der Haupt-Herkunftsländer der „Minderjährigen“, eine enge Zusammenarbeit bei der Feststellung der Identitäten getroffen. Mit Erfolg: Plötzlich stellt sich heraus, dass gerade mal zehn Prozent der angeblichen Minderjährigen wirklich minderjährig sind. Oder anders herum: 90 Prozent sind es nicht! Das berichtet der schwedische Rundfunk. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Wären es Deutsche, die so betrogen hätten, dann müssten sie das zu viel erhaltene Geld, im Monat kostet ein jugendlicher Flüchtling etwa 5.000 Euro, garantiert zurück zahlen. Aber ich glaube nicht, dass man dasselbe von muslimischen Betrügern verlangt. Man hätte ihnen sämtliche sozialen Leistungen streichen und sie ausweisen sollen. Aber in Schweden regieren rot-grüne Idioten. In der Schweiz hätte man sie ausgewiesen.
Dortmunder schreibt:
Das werden in der ‚BRD‘ die Kirchen und die Gewerkschaften zu verhindern wissen! Verdienen diese Volksverräter doch bestens an den Illegalen – und ganz besonders gut an den MUFL’s [Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge].
Drohnenpilot schreibt:
Merkel macht in unerlaubter Weise die Grenzen auf, weil sie „Angst vor „unschönen Bildern“ hat, die „öffentlich schwer vermittelbar sind“. Aber immer und immer wieder kommt es zu schweren Verbrechen illegaler Migranten: Dessau Roßlau: Afrikanischer Asylsuchender aus Niger vergewaltigt neunjähriges Mädchen. Diese Bilder aber, von vergewaltigten und ermordeten deutschen Frauen und Kindern sind Merkel und der CDU egal.
Drobo schreibt:
Demo für getöteten „syrischen Rebellen“ in Berlin: Er lobte al-Qaida und den IS und „bekämpfte Ungläubige“
Meine Meinung:
Warum erlaubt man diesen Islamfaschisten in Berlin zu demonstrieren?
Video: Sebastian Münzenmeier (AfD): Während Sie Unqualifizierte hier reinholen, verlassen qualifizierte Fachkräfte das Land! (05:33)
Video: Sebastian Münzenmeier (AfD): Während Sie Unqualifizierte hier reinholen, verlassen qualifizierte Fachkräfte das Land! (05:33)
Meine Meinung:
Da bittet Sebastian Münzenmeier, die Bundestagvizepräsidentin, den “Kindergarten” zu beruhigen und die kümmert sich einen Scheißdreck darum. Wundern wir uns dann noch, wenn die Kinder in den Schulen sich so asozial verhalten, wenn selbst die Abgeordneten im Bundestag sich so asozial verhalten?
Allein 2017 verließen 250.000 qualifizierte Fachkräfte Deutschland. Wahrscheinlich weil sie die Schnauze voll hatten, von diesem ganzen islamischen Wahnsinn, der in Deutschland abläuft und die Steuern, die sie für diesen Wahnsinn bezahlen sollen. Und jetzt kommen auch noch die horrenden Steuern für den grünen Klimawahnsinn dazu.
Bei den Auswanderern handelt es sich zu 70 Prozent um hochqualifizierte Menschen, überwiegend zwischen 25 und 30 Jahre alt. Diese Menschen haben keine Lust mehr, mit ihren viel zu hohen Steuern, die irrsinnigen Träumereien der rot-grünen Ideologen (Idioten) zu finanzieren. Wir sollten uns darum kümmern, dass wir diese Fachkräfte in Deutschland halten.

EU-Wahl: Identitäre rufen dazu auf Heinz-Christian Strache (FPÖ) zu wählen

24 Mai
strache_sellner
Aus Protest und der „Lügenpresse“ zum Trotz fordert der Chef der Identitären Bewegung (IB), Martin Sellner, alle Österreicher dazu auf bei der EU-Wahl am Sonntag Heinz-Christian Strache zu wählen. (Video am Ende des Beitrags)
Info-DIREKT – Das Magazin für Patrioten: Jetzt sofort ab nur € 33,- im Jahr abonnieren!
Mittelfinger ins Gesicht der Medien
Mit seinem ungewöhnlichen Wahlaufruf will Sellner den Medien zeigen, dass ihre „Zersetzungstaktiken nicht funktionieren“. Unter dem Motto „Österreich wählt zurück“ will er dazu beitragen HC Strache den Sprung ins EU-Parlament zu ermöglichen. Das würde nämlich „eine Sturzflut an linken Tränen erzeugen.“
Eine Stimme, die die Mächtigen erzittern lässt
Martin Sellner erklärt in einem Video (siehe ganz unten im Beitrag), dass er die FPÖ nicht nur aus Trotz wähle, sondern auch als Anerkennung für den Kampf der FPÖ gegen den Bevölkerungsaustausch.
Viele verwundert über Sellners Wahl
Da HC Strache und zahlreiche andere FPÖ-Spitzenfunktionäre sich vor wenigen Wochen noch teilweise übertrieben deutlich von der IB und von Martin Sellner distanziert haben, zeigen sich jetzt viele über Martin Sellners Wahlaufruf verwundert. Andere rechnen es dem IB-Chef hoch an, dass er nicht nachtragend ist. Martin Sellner dürfte eine starke europäische „Rechte“ mit Salvini, Orban, Vilimsky und AfD wichtiger sein, als den Kleinkrieg innerhalb des patriotischen Lagers fortzuführen.
Auch der Wiener Philosoph Martin Lichtmesz hat auf Twitter angekündigt Strache zu wählen:
Beiträge von Martin Lichtmesz bei Info-DIREKT finden Sie hier und hier.
Schafft es HC Strache ins EU-Parlament?
HC Strache ist zwar nur auf FPÖ-Listenplatz 42 gereiht, könnte aber durch Vorzugsstimmen direkt ins EU-Parlament einziehen. Das gelang sogar bereits einmal einem blauen Kandidaten: 2004 hievte die FPÖ-Kernwählerschaft Andreas Mölzer mit 21.980 Stimmen nach Brüssel. Damit stach er den eigentlichen FPÖ-Spitzenkandidaten, Hans Kronberger, aus und zog als einziger freiheitlicher Abgeordneter ins EU-Parlament ein. Damals waren dafür noch sieben Prozent der auf die Partei entfallenen Wählerstimmen notwendig. Heute benötigt man dazu nur mehr fünf Prozent.
Hier das Video von Martin Sellner:
Video: Martin Sellner: Heinz-Christian Strache (FPÖ) in das Europaparlament wählen (09:08)
Offenburg: Afrikanischer Asylbewerber tritt krebskranken Rentner auf Intensivstation – der Rentner verliert sein Augenlicht auf linkem Auge
asylbewerber_tritt_rentner
Johannes Huber (AfD, MdB) schreibt:
Afrikaner tritt krebskranken Rentner mit Allahu-Akbar-Rufen auf Intensivstation
Ein weiterer Einzelfall. Diesmal in Baden-Württemberg. Die Tat von einer geradezu bestialischen Brutalität. Der Täter stammt aus Somalia, Ali M., 25 Jahre alt, Asylbewerber mit Aufenthaltsgenehmigung. Sein Opfer, der 75 Jahre alte Detlef J, der an diesem Donnerstag abend gerade in Offenburg auf dem Nachhauseweg von seiner Stammkneipe war.
Ali M. brüllte „Allahu Akbar“, schlug und trat auf den Rentner ein, auch dann noch, als der bereits am Boden lag. Er zertrümmerte seinem wehrlosen Opfer den Schädel. Der krebskranke Senior verlor dabei sein Augenlicht auf der linken Seite. Er liegt nach wie vor auf der Intensivstation, ist nicht ansprechbar.
Wo bleiben die Konsequenzen?
Für Ali M. war es nicht die erste Tat. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll er am vergangenen Mittwoch in Freiburg einem Taxifahrer ins Lenkrad gegriffen und auf diesen eingeschlagen haben. Hätten die Behörden an diesem Tag durchgegriffen, Detlef J. könnte heute wieder mit seinen Kumpels in der Kneipe sitzen.
Aber die Polizei ließ ihn kurz darauf laufen. Noch eine Stunde vor dem versuchten Mord an dem Rentner wurde er erneut auffällig. Gegen 1 Uhr in der fraglichen Nacht stoppte ihn die Bundespolizei am Bahnhof in Offenburg, nachdem er dort lautstark seine Meinung über den Islam kundgetan und an die Fensterscheibe einer Bahnhofskneipe gehämmert habe.
Die Polizei ließ den Asylbewerber, der seit 2015 in Deutschland ist und eigentlich in einer Einrichtung in Hessen lebt, erneut gehen. Mittlerweile sitzt Ali M. in Untersuchungshaft. Einen Ruf nach politischen Konsequenzen gibt es nicht. Detlef J. ist in der öffentlichen Wahrnehmung nur ein weiterer dieser Fälle, mit denen sich viel zu viele Bürger in Deutschland scheinbar längst abgefunden haben.
Offenburg (Baden-Württemberg): Asylbewerber tritt krebskranken Rentner mit Allahu-Akbar-Rufen auf Intensivstation (jungefreiheit.de)
Flüchtling prügelte Rentner halb tot. Die Söhne in BILD „Unser Vater erkenntuns nicht mehr!“ (bild.de, Bezahlschranke)

Video: Martin Sellner: Angriff auf Straches Ehe! – Identitäre schlagen zurück! (15:27)

22 Mai
Video: Martin Sellner: Angriff auf Straches Ehe! – Identitäre schlagen zurück! (15:27)
Video: Martin Sellner: Stasi-Taktik gegen Rechte? Die Methode der "Zersetzung" #ibizagate (Martin Sellner Lang 1) (69:13)
Video: Martin Sellner: Stasi-Taktik gegen Rechte? Die Methode der "Zersetzung" #ibizagate (Martin Sellner Lang 1) (69:13)
Meine Meinung:
In Minute 24 spricht Martin Sellner davon, dass der Staat, durch die Beschlagnahme der Unterlagen der Identitären Bewegung dazu übergeht, Kontakt zu den Spendern der Identitären Bewegung aufzunehmen, sie z.B. anzurufen. Es wäre gut gewesen, wenn Martin Sellner kurz erklärt hätte, wie man seine Identität verschleiert. Meines Wissens kann man Spenden anonym durch Paypal überweisen.
Video: Martin Sellner: Die heiße Spur von Ibiza nach Wien (22:14)
Video: Martin Sellner: Die heiße Spur von Ibiza nach Wien (22:14)
Meine Meinung:
In einem Punkt bin ich anderer Meinung als Martin Sellner. Wenn am Montag im österreichischen Parlament ein Misstrauensantrag gegen Sebastian Kurz gestellt wird, wird dieser Misstrauensantrag nicht von der SPÖ unterstützt werden, denn die SPÖ ist viel zu geil darauf bei der kommenden Wahl mit der ÖVP eine große Koalition eingehen zu können.
Also wird Sebastian Kurz weiter wursteln, aber immer mehr Sympathien bei der Bevölkerung verlieren, weil die große Mehrheit der Bevölkerung den islamkritischen Kurs der türkis-blauen Regierung unterstützte. ich glaube, Sebastian Kurz wird seine Anti-FPÖ-Haltung eines Tages sehr bedauern, weil sie ihm bei der nächsten Wahl, mit seinem Schwenk zur neuen Masseneinwanderung, die nun sicherlich stattfinden wird, sehr viel Stimmen kosten wird.
Dies bedeutet, dass Sebastian Kurz im Grunde auch nicht sehr viel anders ist, als all die etablierten Politiker, die nur auf ihr eigenes Wohlergehen bedacht sind. Stellen wir uns einmal vor, es beginnt ein iranisch-amerikanischer Krieg im Nahen Osten und es flüchten wieder Millionen Flüchtlinge nach Europa, dann könnte das der FPÖ massiven Auftrieb verleihen. Und dann wollen wir mal sehen, wie Sebastian Kurz auf einen erneuten Flüchtlingsstrom reagiert.
Ich glaube, Sebastian Kurz hat viel zu schnell, zu voreilig und zu unbesonnen auf die Ibiza-Affäre reagiert. Mir scheint, er hat die falschen Berater und er hat offensichtlich keine klaren Vorstellungen davon, welche Politik er verfolgt. Er hält seine Fahne lieber in den politisch korrekten Wind und folgt denen, die seine islamkritische Politik kritisieren und die ihn in eine andere politische Richtung, nämlich in den politisch-korrekten Mainstream locken wollen.
Offensichtlich hat er Angst davor, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Mir scheint, Kurz fehlt die Kraft, der Mut und das politische Rückgrat, eine Politik für das eigene Volk durchzusetzen. Man kann nur hoffen, dass er aus dieser Krise gestärkt hervorgeht und erkennt, welche Schritte erforderlich sind, um das eigene Volk vor der Islamisierung und damit vor dem Untergang zu bewahren.
Es ist schon sehr schade, da hat man die Hoffnung, Sebastian Kurz erkennt die Zeichen und die notwendigen Schritte, die erforderlich sind, um den Islam zu stoppen, und am Ende stellt sich heraus, er ist auch nur eine Luftpumpe wie fast alle anderen etablierten Politiker, die nur an  ihrem eigenen Wohlergehen interessiert sind.
Vielleicht sollten wir zukünftig die Politik der künstlichen Intelligenz überlassen, denn die scheint intelligenter, weniger korruptionsanfälliger und unbestechlicher als der Mensch zu sein und sie ist gegen Videofallen vollkommen immun. 😉
Kerstin K. schreibt:
Der Anwalt heißt offensichtlich/eventuell Ramin MIRFAKHRAI.
Wer hat Österreichs Vizekanzler in die Falle gelockt?
Es gibt eine heiße Spur: Es sei ein Wiener Anwalt gewesen, der den Kontakt zwischen den FPÖ-Leuten und der vermeintlichen lettischen Oligarchen-Nichte hergestellt habe. Das sagte der gestürzte FPÖ-Mann Johann Gudenus, der im Ibiza-Video für Heinz-Christian Strache dolmetscht, der Zeitung „Die Presse“. Auch dem „Kurier“ erzählte Gudenus diese Version.
Der Anwalt: Sein Name ist der „Presse“ und dem „Kurier“ bekannt, beide Zeitungen nennen ihn aber nicht. „Bitte beachten Sie strikt, dass mein Mandant keine Zustimmung zu identifizierender Berichterstattung erteilt hat“, sagt dessen eigener Anwalt Richard Soyer auch zu BILD. Doch die Zeitung „Österreich“ nennt ihn: Dr. Ramin Mirfakhrai.
Mirfakhrai, der neben Deutsch und Englisch auch Persisch spricht, war Konzipist [Rechtsanwaltanwärter], das ist Österreichisch für Referendar, beim SPÖ-nahen Anwalt Gabriel Lansky. Außerdem betreibt er zusammen mit Schönheitskönigin Katia Wagner (ehemalige Miss Austria) mehrere Kosmetiksalons.
Der Mittelsmann: Auch dessen richtigen Namen kennt die „Presse“. Gudenus stellte er sich unter dem Tarnnamen Julian Thaler vor. Er sei Besitzer eines Detektivbüros in München – was laut „Presse“ tatsächlich stimmt. Die Spezialität seiner Detektei: verdeckte Ermittlungen. >>> weiterlesen
Die Zeitung „Österreich“ will unter Berufung auf einen ungenannten Insider erfahren haben, dass die – unveröffentlichten – letzten 60 Minuten des Videos besonders brisant für Strache und Gudenus seien. Dort gehe es laut „Österreich“ um „Koks, Sex und wilde Partys“. Und Gudenus’ Ehefrau Tajana, die man auf den bisher bekannten Videos sieht? Die ist in der letzten Stunde nicht mehr dabei: Ihr wurde zuvor ein Taxi gerufen. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Gehe ich recht in der Annahme, dass Ramin Mirfakhrai ein Muslim ist, dem die islamkritische Politik der schwarz-blauen Politik ein Dorn im Auge war und der sich zum Handlanger linker und islamischer Interessen machte? Die Geister, die ich rief… zerstören jetzt unser Land?
Österreich: Ex-Spion enthüllt Hintermänner des Strache-Videos – Russland-Oligarch Igor Makarow will sie jetzt jagen
Update vom 23. Mai 2019, 12.03 Uhr: Zu Wort gemeldet hat sich mittlerweile auch Igor Makarow. Dem russischen Milliardär wurde die vermeintliche Oligarchen-Nichte aus dem Video angedichtet. Ihr Name wurde den FPÖ-Granden gegenüber mit Aljona Makarowa angegeben. Die Bild zitiert den 57-Jährigen, der in russischen Medien betont haben soll: „Es ist allgemein bekannt, dass ich ein Einzelkind in meiner Familie war und dementsprechend auch keine Nichten habe.“
Nun wolle er die Drahtzieher des Ibiza-Videos jagen und bestrafen lassen: „Wir nutzen alle juristischen Mittel, um herauszufinden, wer hinter der unrechtmäßigen Verwendung meines Namens steht.“ Sollten die Filmer nicht Teil eines Geheimdienstes sein, droht ihnen also doppeltes Ungemach. An Mitteln, um ihre Namen herauszufinden, sollte es Makarow wahrlich nicht mangeln. Und das könnte ihnen nun zum Verhängnis werden.
Österreich-Insider packt aus: Das sind die Drahtzieher hinter dem Ibiza-Video
Update 20.59 Uhr: Am Mittwochabend lief eine Sondersendung bei oe24.tv. Zu Gast bei Journalist Wolfgang Fellner war der Sicherheits-Experte Sascha Wandl. Wandl hat jahrelang selbst als Spion gearbeitet. Er erklärt, dass der Wiener Anwalt Ramin M. und der österreichische Detektiv Julian H. [Julian Hessenthaler] die Falle eingefädelt und das Video produziert haben sollen.
„Ich habe Julian H. ausgebildet. Das Ibiza-Video trägt genau meine Handschrift. Auf den Video-Aufnahmen habe ich ihn dann sofort erkannt“, so der Experte über Urheber Julian H. Julian H. soll sich als Münchner Geschäftsmann Julian Thaler ausgegeben haben. Er soll Wohnsitze in Wien als auch in der bayerischen Landeshauptstadt haben.
Im Interview bestätigt Wandl, dass der Anwalt namens Ramin M. das erste Treffen zwischen Julian H. und Johann Gudenus organisiert hat. „Die Zwei kennen sich gut und sind befreundet“, sagt er. Für das Video sollen um die 600.000 Euro an Produktionskosten hingeblättert worden sein. Geht es nach Wandl, sei es für „mehr als eine Million Euro angeboten“ worden.
Die organisierte Nichte des Oligarchen war entweder eine Russin oder eine Lettin. So eine Vorgehensweise sei üblich, so Wandl. Was den Experten so stutzig macht, ist die fehlende Überprüfung der Lockvögel. „Ich hatte alle Kontakte überprüft. Das wäre eine einfache Überprüfung gewesen. Bei dieser ominösen Lettin oder Russin, was auch immer, hätte man schnell festgestellt, dass es nicht die Nichte des Oligarchen ist“, sagt Wandl.  >>> weiterlesen
Siehe auch:
Ibiza-Affäre um Strache-Video „Das sind semi-professionelle Halb-Prostituierte“ – Zwielichtiger Kronzeuge behauptet im Live-TV: Drahtzieher des Video-Skandals hatten Verbindungen zum Rotlicht-Milieu – Das who-is-who der dubiosen Hintermänner (bild.de)
„Kronzeuge“ Sascha Wandl (47) packt in Video-Affäre aus – Wie zwielichtig ist der „Berater der Unterwelt“? (bild.de)
Video: Wer steckt hinter dem Ibiza-Video? – Wolfgang Fellner & Sascha Wandel im Gespräch (25:36)

Video: Jörg Meuthen (AfD) bei Anne Will zur “Ibiza-Affäre” (59:46)

20 Mai
Video: Jörg Meuthen bei Anne Will zur “Ibiza-Affäre” (59:46)
Gäste sind mit Jörg Meuthen, Manfred Weber, Katarina Barley und Ska Keller die EU-Spitzenkandidaten von AfD, CSU, SPD und Grünen. Ergänzt wird diese wie üblich äußerst ausgewogene Runde mit dem Hauptstadtkorrespondenten des Spiegels, Martin Knobbe, der für die Linksschleuder aus Hamburg auch für die pünktliche und wahlkampftaugliche Verwertung des illegal aufgezeichneten Schmuddelvideos aus Ibiza verantwortlich zeichnet.
Video: „Frankreich gehört nicht den Franzosen“: Illegale Afrikaner blockieren Terminal des Pariser Charles de Gaulle-Flughafens (00:43)
afrikaner_paris_flughafen
Video: „Frankreich gehört nicht den Franzosen“: Illegale Afrikaner blockieren Terminal des Pariser Flughafens (00:43)
Und in Frankreich? Da erklingt seit Sonntag am Flughafen Charles-de Gaulle im Terminal 2 der Ruf „Frankreich gehört nicht den Franzosen. Jeder hat das Recht hier zu sein“. Das skandieren rund 500 illegale Einwanderer, überwiegend Afrikaner, wie Bilder belegen, auf dem Flughafen, die das Terminal 2 blockierten und verhinderten, dass Flugpassagiere an Bord ihrer Flüge gelangen konnten.
Hinter der Aktion steckt die Pro-Migrations-Gruppe „La Chapelle Debout“, die sich dafür einsetzt, dass jeder, auch abgelehnte Asylforderer, in Frankreich bleiben können.
In Anlehnung an die Volksbewegung der Gelben Westen nennen sich die Demonstranten „Schwarze Westen“. Sie fordern auch, dass die Fluglinie Air France sich nicht an Rückführungen, in Frankreich offen Deportationen genannt, beteiligt, und jegliche finanzielle, materielle, logistische oder politische Unterstützung einstellt, wie es auf Facebook heißt.
Die Zeitung „Le Parisien“ berichtet, dass der CDG-Flughafen [Charles de Gaulle] deshalb ausgewählt wurde, weil sich in dessen Nähe ein Abschiebe-Zentrum befinde, wo Illegale vor ihrer Deportation untergebracht würden.

Stürzenberger & Flesch live im „Radio Deutschland Eins“

18 Mai

Video: Oliver Flesch und Michael Stürzenberger (AfD) auf Mallorca: „Wir werden siegen, weil sich die Wahrheit durchsetzen wird!“ (21:47)

Hier noch der Hinweis auf die Themen, die Michael und Oliver ansprechen:

Video: Debatte der Spitzenkandidaten Manfred Weber (CSU) und Frans Timmermans (niederländischer Sozialdemokrat zur Europawahl 2019 – die beide Europa islamisieren und in den Untergang führen werden (89:17)

Martha Bißmann mit Kopftuch im österreichischen Nationalrat gegen das Kopftuch-Verbot der ÖVP/FPÖ (oe24.at)

Meine Meinung:

So viel Dummheit und Unwissenheit findet man leider sehr oft bei Frauen. Warum legt sie denn das Kopftuch wieder ab? Wenn sie das Kopftuch so geil findet, warum trägt sie nicht fortan eine Verschleierung, wie viele Muslime es müssen, wenn sie keinen Ehrenmord erleben wollen? Warum tut sie nicht genau das, was der Islam von Frauen fordert? Warum kritisiert sie die Frauenfeindlichkeit des Islam nicht? Ich fürchte, weil sie Null Ahnung vom Islam hat. Hier kann sie nachlesen, was der Islam von Frauen verlangt: Barbara Köster: Frauen und Islam
Mit anderen Worten, wir werden von Idioten regiert, die weder Bildung noch Wissen haben. Und wo sind wir überhaupt gelandet, dass man Begriffe wie Islam, Muslime, Scharia nicht mehr sagen darf, weil die Piss-Sozialen-Medien, die Videos dann wieder löschen? Es gibt hier schon lange keine Meinungsfreiheit mehr. Wir sind schon lange auf dem Weg in die Diktatur. Und das alles haben wir den Linken, den etablierten Parteien und Medien zu verdanken.
Und das Schlimme ist, dass all die gehirngewaschenen und ungebildeten Linken, Gutmenschen und rot-grünen Traumtänzer, also die große Mehrheit der Deutschen, das alles nicht sehen und erkennen will. Sie flüchten sich lieber in eine politisch-korrekte Multikulti-Traumblase.
Noch niemals, abgesehen von kurzen Perioden, hat es in den 1400 Jahren seit der Gründung des Islam ein friedliches Zusammenleben zwischen Muslimen und Nichtmuslimen gegeben. Heute sprechen von wir von der schlimmsten Christenverfolgung durch Muslime, die es je gegeben hat.
Alle fünf Minuten wird ein Christ von Muslimen getötet, weil er ein Christ ist. Stets hat der Islam versucht, die Nichtmuslime zu vertreiben, sie zu zwangsislamisieren oder zu ermorden. Und das wird auch in den kommenden 1400 Jahren so sein. Wenn man den Islam nicht wieder aus Europa vertreibt, wird es ein grausames Blutvergießen geben, denn der Islam ist eine faschistische Ideologie.
Hier das Video von Martin Sellner, in dem er die Vorwürfe von Peter Pilz wiederlegt
Peinlicher Islam-Fehler von Frans Timmermans bei TV-Schlacht um Europa
Der Moderator Peter Frey (ZDF, Chefredakteur) stellt die Gretchenfrage: „Gehört der Islam zu Europa?“ Frans Timmermans lächelt: „Seit 2000 Jahren!“ Wie bitte? Schuf Mohammed seine Religion nicht erst um das Jahr 620 n. Chr. in Mekka?
Zu spät erkennt der Holländer seinen peinlichen Fehler und verbessert sich rasch: Seit 1500 Jahren!“ Und das war nicht immer positiv: Spanier, Ungarn oder Griechen wurden Jahrhunderte lang von arabischen und türkischen Eroberern tyrannisiert, sagt Bild-Autor Josef Nyary. >>> weiterlesen
Video: Michael Stürzenberger (AfD) und Oliver Flesch (Heimatliebe) in Mallorca: „Was man den Mädchen antut — man darf nicht drüber nachdenken!“ (16:48)
Video: Michael Stürzenberger (AfD) und Oliver Flesch (Heimatliebe) in Mallorca: „Was man den Mädchen antut — man darf nicht drüber nachdenken!“ (16:48)
Video: Michael Stürzenberger (AfD) und Oliver Flesch (Heimatliebe) in Mallorca: „Kein Quadratmeter wird preisgegeben — wir halten die Stellung!“ (19:23)
Video: Michael Stürzenberger (AfD) und Oliver Flesch (Heimatliebe) in Mallorca: „Kein Quadratmeter wird preisgegeben — wir halten die Stellung!“ (19:23)
Hier kann man die Geschichte der 55-jährigen Muslima, die wegen des Kriegs in Jemen nach Deutschland geflohen war, nachlesen, die angab depressiv zu sein, aber sechs Monate im Jemen Urlaub machte. Und die Geschichte einer 18-jährigen Irakerin, die mit 10 Jahren zwangsverheiratet wurde, mit 12 schwanger wurde, dann Punkerin wurde und in den Drogensumpf abrutsche, später erneut schwanger wurde, abtrieb und später unter einem Kopftuch verschwand, weil sie einen Moslem kennengelernt hatte. Und weitere Geschichten.
Typische Geschichte für alle labilen Frauen und Männer, sowohl muslimische, aber auch deutsche, Drogenabhängige, Kriminelle, Alkoholiker und sonstige Versager. Sie sind nicht in der Lage ihr Leben selber zu regeln, sie brauchen die feste Hand des Islam, der ihen sagt, was sie zu tun und zu denken haben und die ihr Gehirn mit dem Eintritt in den Islam ablegen, wenn sie je eins gehabt haben.
Bericht einer medizinischen Angestellten einer Frauenarztpraxis über Auswirkungen der Flüchtlingspolitik (epochtimes.de)
%d Bloggern gefällt das: