Tag Archives: Araber

Waadt (Schweiz): Afghane: „Du musst den Tschador tragen, sonst töte ich dich“

11 Aug

waadt-tschador

Ein 30-jähriger Afghane wurde verurteilt, weil er seiner ehemaligen Freundin gedroht hatte, sie umzubringen. Er hatte es nicht ertragen, dass sie die Beziehung zu ihm beendete.

Eine junge Frau mit Wohnsitz im Kanton Waadt beendete im Januar ihre Beziehung zu einem 30-jährigen Afghanen. Der junge Mann verkraftete diese Trennung, die ihm telefonisch mitgeteilt wurde, überhaupt nicht.

Er hatte keine andere Frau in seinem Leben vorgesehen: «Ich bringe dich um und heirate deine Leiche, wenn es sein muss», drohte er, um sie davon abzubringen, ihn zu verlassen.

Eine weitere Drohung sprach der Afghane im Herbst 2021 auf dem Gelände der afghanischen Botschaft in Genf aus, wie 20minutes [1] berichtet. Dem 30-Jährigen gefiel die Kleidung seiner Freundin nicht.

«Du musst den Tschador tragen. Du musst dich mir unterwerfen, sonst bringe ich dich um und niemand wird mich erwischen», hatte er an die Frau gerichtet, die zu dieser Zeit seine Freundin war.

[1] https://www.20min.ch/fr/story/tu-dois-porter-le-tchador-ou-je-te-tue-830959281211

weiterlesen:

https://www.20min.ch/story/du-musst-den-tschador-tragen-sonst-toete-ich-dich-832669764499

Meine Meinung:

Leider wird in dem Artikel nicht erwähnt, welche Nationalität die ehemalige Freundin hatte. Wer aber ohne Kenntnisse der islamischen Kultur einen Moslem heiratet, der sollte sich über solche Taten nicht wundern.

https://t.me/Islamistenjaeger/4448


Noch mehr von der Telegramseite von Irfan Peci:

https://t.me/Islamistenjaeger

Zwei marokkanische Dschihadisten mit Kampferfahrung kamen über die Balkanroute nach Österreich, nun wurde einer der beiden auf dem Weg nach Deutschland verhaftet!

Wie viele professionell ausgebildete muslimische Terroristen kommen über die Balkanroute zu uns, die nicht von den Nachrichtendiensten entdeckt werden?

Jede verantwortungsbewusste Regierung würde angesichts dieser Lage sofort die Grenzen dichtmachen und nicht EINEN EINZIGEN muslimischen „Flüchtling“ mehr ins Land lassen!

https://www.krone.at/2778277

https://t.me/Islamistenjaeger/4447


Vier Araber mit österreichischer Staatsbürgerschaft vergewaltigten gemeinsam eine 18-Jährige Tirolerin!

„Die Einheimische gab an, dass nichts von den sexuellen Kontakten mit den Männern an diesem Abend freiwillig von ihrer Seite aus geschehen sei. Sie könne sich erst wieder erinnern, im Auto gesessen zu sein und geweint zu haben.

Sie habe schreckliche Schmerzen im gesamten Unterleib und Analbereich gehabt. Auch in der Klinik habe sie den Medizinern mitgeteilt, von mehreren Männern vergewaltigt worden zu sein, dort habe man Fotodokumentationen angefertigt.“

https://gettr.com/post/p1lygbmcf3b

Berlin-Neukölln: Wieder Randale im Columbiabad – “Sie sind mit Macheten und Baseballschlägern gekommen” – 40 schwerst bewaffnete Migranten auf dem Weg nach Österreich

23 Jul

columbia-polizei

Im Columbiabad im Berliner Bezirk Neukölln gab es wieder Randale. Ein paar »Männer« waren vom Sicherheitsdienst des Bades verwiesen worden. Kurze Zeit später kamen sie zurück, bewaffnet mit Macheten und Baseballschlägern.

Das Columbiabad im Berliner Bezirk Neukölln ist zum Schwerpunkt für Auseinandersetzungen unter diversen [Migranten-]Gruppen geworden. Es ist noch nicht allzu lange her, da prügelten sich über 100 türkische, afrikanische und arabische Migranten zuerst miteinander.

Später gingen sie dann gemeinsam auf die Mitarbeiter des  Sicherheitsdienstes los. Es benötigte 13 Streifenwagenbesatzungen und eine halbe Einsatzhundertschaft (also 50 Polizisten), um die Kontrolle über die Situation zu erlangen.

weiterlesen:

https://www.freiewelt.net/nachricht/wieder-randale-im-columbiabad-in-berlin-neukoelln-10090037/

Meine Meinung:

Wieso nehmen diese gewalttätigen Migranten Macheten mit? Wollen sie jemanden töten? Und wieso regiert unsere Scheiß Regierung nicht auf solche Fälle und weist diese gewalttätigen Migranten aus? Müssen erst wieder Menschen sterben bis unsere Regierung handelt?

Ronald schreibt:

Das multikulturelle, ehemals deutsche, Berlin. Toll, wie sich die Gesellschaft entwickelt, mit einer Betrügerin als Regierenden Bürgermeisterin, gefälschten Wahlen, für deren Wiederholung wohl tatsächlich kein Anlaß besteht, da eine Wiederholung kaum rechtstaatlicher verlaufen würde. Rechtstaatlichkeit ist in Berlin nicht mehr gewünscht. Hier gilt Linksstaatlichkeit und die herrscht unumschränkt.

hw schreibt:

Der Berliner Senat hat ein Herz für islamisch traumatisierte Araber! Anders kann man sich die Begründung, Verniedlichung der Masse an Straftaten durch islamische Scheinasylanten Merkels, nicht erklären. So ein islamischer, unintegrierbarer Abschaum hat in Deutschland absolut nichts zu suchen!

Ich fordere eine Massenausweisung von dem o.g. kriminellen islamischen Abschaum. Kriminelle arabische Clans und deren Sympathisanten haben definitiv nichts in diesem Land verloren!

Ekkehardt schreibt:

„Drei »Männer« wurden festgenommen; einer hat libanesische Wurzeln, zwei andere haben einen arabischen Hintergrund.“

Kurz vor der Grenze der beiden Länder mussten serbische Anti-Terroreinheiten einschreiten, meldet die österreichische Kronenzeitung. In der Nähe von Subotica, zehn Kilometer vor Ungarn, nahmen sie rund 40 schwerbewaffnete Migranten fest.

Migranten wollten mit ganzem Waffenarsenal zu uns

Besonders alarmierend für das Innenministerium ist auch ein aktueller Einsatz sogar mit serbischen Anti-Terroreinheiten nur zehn Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt. Bei der Großaktion wurden in der Nähe von Subotica rund 40 schwerst bewaffnete Migranten auf dem Weg nach Österreich festgenommen.

https://www.krone.at/2762120

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2022/schwerbewaffnete-fluechtlinge-wollten-nach-deutschland/

Eppendorfer schreibt:

Diese „Universalfachkräfte“ handeln doch nur täglich neu aus, wer zuerst ins Planschbecken pissen darf. Und wenn sie dann 11jährige Mädchen vergewaltigen, bekommen sie mitfühlend Bewährung.

Berlin-Neukölln: Wieder Randale im Columbiabad – “Sie sind mit Macheten und Baseballschlägern gekommen”

23 Jul

gewalt-columbia

Im Columbiabad im Berliner Bezirk Neukölln gab es wieder Randale. Ein paar »Männer« waren vom Sicherheitsdienst des Bades verwiesen worden. Kurze Zeit später kamen sie zurück, bewaffnet mit Macheten und Baseballschlägern.

Das Columbiabad im Berliner Bezirk Neukölln ist zum Schwerpunkt für Auseinandersetzungen unter diversen [Migranten-]Gruppen geworden. Es ist noch nicht allzu lange her, da prügelten sich über 100 türkische, afrikanische und arabische Migranten zuerst miteinander.

Später gingen sie dann gemeinsam auf die Mitarbeiter des  Sicherheitsdienstes los. Es benötigte 13 Streifenwagenbesatzungen und eine halbe Einsatzhundertschaft (also 50 Polizisten), um die Kontrolle über die Situation zu erlangen.

weiterlesen:

https://www.freiewelt.net/nachricht/wieder-randale-im-columbiabad-in-berlin-neukoelln-10090037/

Meine Meinung:

Wieso nehmen diese gewalttätigen Migranten Macheten mit? Wollen sie jemanden töten? Und wieso regiert unsere Scheiß Regierung nicht auf solche Fälle und weist diese gewalttätigen Migranten aus? Müssen erst wieder Menschen sterben bis unsere Regierung handelt?

Wiens Polizei packts aus – so arg war die Keplerplatzbelästigung – Achtköpfige arabische Männergruppe kreiste am Keplerplatz in Wien zwei junge Frauen ein und belästigte sie sexuell. Nun werden grauenvolle Details des Falls bekannt.

1 Jul

wien-keplerplatz

Tatort Keplerplatz. „Ein Vorfall in dem Ausmaß, mit Nachlaufen bis in die Wohnung, war uns bisher nicht bekannt“, so ein Polizeisprecher.

Eine 18 und eine 29 Jahre alte Frau wurden am Mittwochabend kurz vor 19 Uhr am Wiener Keplerplatz Opfer einer massiven sexuellen Belästigung – „Heute“ berichtete [1]. Nun werden weitere Details des Vorfalls bekannt, die so dramatisch sind, dass selbst die Polizei überrascht ist. „Ein Vorfall in dem Ausmaß“, heißt es von einem Polizeisprecher zu APA [Austrie Presse Agentur], „war uns bisher nicht bekannt. Wir nehmen dementsprechend die Ermittlungen sehr ernst.“

[1] https://www.heute.at/s/maenner-horde-jagt-und-betatscht-junge-frauen-in-wien-100215105

Die beiden jungen Frauen reisten demnach aus Oberösterreich an, um in Wien eine gemeinsame Freundin zu besuchen. Am Weg zu ihrer Wohnung wurden die beiden Frauen schließlich am Keplerplatz in Wien-Favoriten von einer achtköpfigen Männergruppe – laut den Opfern handelte es sich um „arabische Männer“ – eingekreist und am Weitergehen gehindert. Die Männer sollen dann die Frauen massiv sexuell belästigt und unsittlich begrapscht haben.

Nach mehreren Minuten hätten die Opfer aus der Umzingelung ausbrechen und davonlaufen können. Die Männer hätten aber selbst dann nicht von den beiden Frauen abgelassen. Mindestens zwei Männer hätten die Frauen nach Polizeiangaben weiter bis zum Wohnhaus der Freundin verfolgt. Dort habe einer der Männer im Stiegenhaus gewartet, während der andere versucht habe, mit Gewalt in die Wohnung der Freundin einzudringen, in die die beiden Frauen geflüchtet waren.

https://www.heute.at/s/polizei-packt-aus-so-arg-war-keplerplatz-belaestigung-100215156

Martin Sellner schreibt:

Sowas kommt von sowas. Wer Millionen junger afro-arabischer Männer aus Konfliktzonen mit hoher Vergewaltigungs- und Islamismusrate in den überalterten Westen importiert ist mitverantwortlich für das, was diese Leute hier machen. Die Verantwortlichen (Eliten) und ihre Töchter leben jedoch in geschützten, exklusiven Räumen, deswegen muss das restliche Volk die Folgen tragen.

https://gettr.com/post/p1gl2c30c1a

Meine Meinung:

Die Frauen ernten nun das, was sie gewählt haben, eine vielfältige, diverse und bunte Multikulti-Gesellschaft, in der angeblich alle Menschen, Kulturen, Religionen und Traditionen gleichwertig sind. Ich fürchte, die meisten Frauen haben bis heute nicht begriffen, wie finster ihre Zukunft aussieht. Wie viel muss noch passieren, damit die Frauen endlich aufwachen?

Video: Bild-Chefredakteur Frank Christian: Das Rätsel um die „dunkelhäutigen Ukrainer“, hört, hört (01:26)

18 Mär

frank-schneider

Video: Bild-Chefredakteur Christian: Das Rätsel um die „dunkelhäutigen Ukrainer“, hört , hört

Zwei Pässe, ein Trick.

Nach BILD-Informationen stoßen Polizisten im Grenzgebiet immer öfter auf muslimische Flüchtlinge, die nicht direkt aus der Ukraine stammen, sondern z.B. aus Afrika, Asien oder Arabien .

Sie besorgen sich einen ukrainischen Pass (kann man sich illegal leicht beschaffen), werden damit bis nach Deutschland einfach durchgewunken.

Bild-Reporter Frank Schneider schildert im Video, was bei zwei mutmaßlichen Vergewaltigungen in Düsseldorf passierte und geht auf den oben genannten Trick einiger Flüchtlinge ein. BILD-Reporterin Annika Raasch berichtet von der ukrainisch-polnischen Grenze und zeigt auf, wie groß die Hilfsbereitschaft dort ist.


Manaf Hasan schreibt:

Bisher hieß es in den letzten Wochen & Monaten immer „die Minderheit“ ist verantwortlich für dies & das. Ich drehe jetzt den Spieß um. Die unwissende, naive, unpolitische, uninteressierte & ignorante Mehrheit in diesem Land ist schuld an allen Missständen. Und es nervt nur noch.

https://twitter.com/manaf12hassan/status/1504862528697946115


dunkelhäutige Ukrainer Asylbetrug Flüchtlinge Migranten Asylbetrüger Bundespolizei Schwarzmarkt Sozialleistungen Pässe

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg: MSLive #96 – Kurz & Meuthen sind (fast) weg, Rot-Grünes Chaos und Illegale an der Grenze (02:19:45)

12 Okt

mslive#96

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg: MSLive #96 – Kurz & Meuthen sind (fast) weg, Rot-Grünes Chaos und Illegale an der Grenze (02:19:45)

https://entropystream.live/app/mslive

Video: Neverforgetniki: Eine Serie unfassbarer Verbechen erschüttert Deutschland (12:34)

18 Sept

niki-sprachlos

Video: Neverforgetniki: Eine Serie unfassbarer Verbechen erschüttert Deutschland (12:34)

Hagener Synagoge: 16 Jahre alter Syrer kommt in Untersuchungshaft

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/synagoge-in-hagen-16-jahre-alter-syrer-kommt-in-u-haft-17542276.html

Die Synagoge in Hagen: Synagoge in Hagen Verdächtiger muss in U-Haft

https://www.tagesschau.de/inland/hagen-119.html

Hamburg: Zugbegleiterin in ihrer Pause blutig geschlagen – arabisch-stämmiger (?) Täter auf der Flucht

Wir sehen in das Gesicht von Sonja H. (37). Ihre Augen sind vom Weinen rot und geschwollen, am Kinn klebt Blut. Sie kommt gerade aus dem Krankenhaus. Ihre Unterlippe ist fast abgerissen! Ein Chirurg hat die klaffende Wunde mit acht Stichen genäht.

Was ist passiert – und warum?

„Ich habe bei Starbucks am Hauptbahnhof gesessen, eine Zigarette geraucht. Plötzlich kam ein Mann, sagte was von ‘Stück Sch…‘ und schlug mir mit der Faust ins Gesicht. Ich bin richtig ein Stück geflogen, hab mir die Hände vors Gesicht gehalten. Dann tropfte schon das Blut zwischen den Fingern raus.“

Täterbeschreibung: circa 30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, kurzes braunes Haar, brauner Bart, arabischer Typ

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/brutaler-angriff-zugbegleiterin-in-ihrer-pause-zusammengeschlagen-77692940.bild.html

Meine Meinung:

Man bekommt genau das, was man wählt. Wenn ihr das nicht begreift… Sind es nicht besonders die Frauen, die rot-grün-linke Parteien wählen, die sich für die Migration einsetzen?

Berlin: Afghane (29) stach Gärtnerin nieder, weil sie als Frau arbeitete: Cousin des Islamisten spricht bei BILD

Unvermittelt soll Abdul Malik A. (29) auf Regina G. (58) aus Berlin-Wilmersdorf eingestochen haben. Der afghanische Flüchtling verletzte die Hobby-Gärtnerin so schwer, dass die Ärzte sie ins Koma versetzen mussten. Auch zehn Tage nach der Bluttat ringt die zweifache Mutter noch immer um ihr Leben.

Der Afghane zog ein Messer und rammte es der arglosen Frau mehrfach und gezielt in den Hals. Klaus F. (66) eilte ihr noch zu Hilfe, auch er wurde von mehreren Messerstichen in Hals und Kopf getroffen.

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/horror-tat-in-berlin-messerstecher-wollte-nachbarn-zum-islam-bekehren-77676140.bild.html


blutig geschlagen Afghane Gärtnerin niedergestochen Berlin afghanische Künstler Wissenschaftler 2600 Deutschland Migranten linke Bedrohung Einwanderung Abdul Malik A.

Schweden, eine kriminelle Migranten-Hochburg? Vater: Mein 19-jähriger Sohn wurde drei Mal von Migranten überfallen und ausgeraubt

4 Aug

ueberfall

Mein Sohn ist in Schweden dreimal ausgeraubt worden: zweimal von Somaliern und einmal von Arabern. Er ist 19 Jahre alt. Er ist für sein Leben gezeichnet. Er traut sich nirgendwo alleine hin.

In Göteborg gab es früher keine Probleme, als ich in seinem Alter war. Heute ist es furchtbar. Wenn ich eine Tochter hätte, würde ich ihr mit einer geladenen Waffe überallhin folgen. Das ist absurd.

Diese Einwanderung ist rücksichtslos gegenüber den Schweden. Sie haben unser Land verraten. Ich wurde in den 60er Jahren geboren. Ich weiß, wie es ist, in den 70er und 80er Jahren aufzuwachsen, und wenn ich sehe, was jetzt passiert, ist das unglaublich.

Meine alten Vorstädte: Hisingen, Angered… sie sind jetzt außer Kontrolle geraten. Es ist unfassbar. Ich habe keine Worte, um auszudrücken, wie sehr mich diese (rot-grüne) Regierung anwidert.

Er spricht von Schweden, aber es könnte auch Deutschland, Holland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien, Niederlande, Belgien sein…

Quelle: https://gab.com/Martin23/posts/106699107527979203

und: https://t.me/nityatelegram/20512

Meine Meinung:

Aber die Schweden wählen immer wieder die Parteien, die genau für diese Zustände verantwortlich sind. Die Deutschen sind leider genau so dumm. Und wie mag es erst den schwedischen Frauen ergehen, die gerne rot-grüne Parteien wählen?

Tragen sie nicht eine Mitschuld an diesen Verhältnissen und hinterlassen sie ihren Kindern nicht eine Multikulti-Hölle, statt ihre Kinder zu beschützen? Und wer in Deutschland schwarz-rot-grün wählt, wählt genau diese Verhältnisse.

Video: Massenmord in Colorado (USA) – IS-Anhänger Ahmad Al-Issa erschießt 10 Menschen (19:59)

24 Mär

colorado-is-mord+1Video: Martin Sellner: Massenmord in Colorado (USA) – IS-Anhänger Ahmad Al-Issa erschießt 10 Menschen (19:59)

Nachdem ein Mann in Boulder in den USA 10 Leute erschoss, waren die Linken rasch zur Stelle: „Weißer Rassismus“ wurde zum Schuldigen erklärt. Als sich herausstellte, dass  ein arabischer IS-Fan der Täter war, wechselte man rasch das Framing: jetzt will man die US-Bevölkerung entwaffnen! Warum das zu einer Sezession (Trennung, Aufspaltung) in den USA führen kann und wer in Wahrheit hinter den meisten Schießereien steckt, erfahrt ihr in dem Video: bitte breit teilen!

Video auf Telegram: https://t.me/martinsellnervideos/117

Video auf Odysse: https://odysee.com/@MartinSellner:d/Colorado:a

Hier der Täter Ahmad al Issa bei der Festnahme:

ahmad-al-issa+1

Meine Meinung:

Ich kenne die Lösung und die wird Joe Biden vielleicht auch kennen. Man importiert weiterhin viele Muslime, bis die Amerikaner erkennen, dass der Islam eine Friedensreligion ist. Linke Spinner und Gutmenschen lernen nur durch Schmerzen! Mit Intelligenz, Verstand und Logik ist da nichts. ;-(

Regensburg: deutsch-irakische Jugendliche bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen

22 Aug
20 aggressive junge Männer randalieren auf dem Regensburger Domplatz

Bayern ist FREI

Von EUGEN PRINZ (PI NEWS)

Man mag sich gar nicht ausmalen, was passieren würde, wenn man als Christ in einem islamischen Land vor einer bedeutenden Moschee in betrunkenem Zustand Flaschen zerschlägt, laute Musik abspielt, herumschreit, auf gut deutsch: sich aufführt.

Randale am Domplatz in Regensburg

Eine derartige „Veranstaltung“ fand am Montag kurz vor 21 Uhr am Platz vor dem altehrwürdigen Regensburger Dom statt. Die von Passanten herbeigerufene Polizei traf eine Gruppe von etwa 20 höchst aggressiven „jungen Männern“ an. Diese waren in keiner Weise gewillt, ihre Personalien anzugeben und dem von den Beamten ausgesprochenen Platzverweis Folge zu leisten. Stattdessen wurden die Polizisten aus der Gruppe heraus beleidigt. Ein 20-jähriger Iraker setzte sich in Richtung Kornmarkt ab, nicht ohne vorher noch einen  geparkten Streifenwagen mit einem Fußtritt zu beschädigen. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er von den Ordnungshütern zu Boden gebracht und festgenommen werden.

Ein gutes Beispiel der in Deutschland bereits…

Ursprünglichen Post anzeigen 665 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: