Tag Archives: Rücktritt

Niederlande: Chef von Migrantenpartei fordert Holländer zum Verlassen des Landes auf

17 Jul

Tunahan KuzuDer Chef der Migrantenpartei DENK, Tunahan Kuzu, bei der Stimmabgabe bei der Kommunalwahl 2018 Foto: picture alliance / AA

DEN HAAG. Der Vorsitzende der niederländischen Migrantenpartei DENK, der Türke Tunahan Kuzu, hat Holländer, die Multikulti kritisch gegenüberstehen, zum Verlassen des Landes aufgefordert. „Wenn ihnen die sich verändernden Niederlande nicht gefallen, in denen Menschen verschiedener Kulturen leben, sollen sie besser abhauen“, sagte Kuzu in einem Videoblog, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender NOS. Zugleich warf er den autochtonen (einheimischen) Holländern vor, die Vorherrschaft in ihrem Land anzustreben.

In der Vergangenheit hatte der Parlamentsabgeordnete holländischen Ärzten vorgeworfen, bei Migranten die Behandlung schneller abzubrechen als bei Personen ohne Einwanderungshintergrund. Der niederländischen Gesellschaft warf der gebürtige Türke eine Dämonisierung seiner in Holland lebenden Landsleute vor.

Wilders: Verpisst Euch in die Türkei

DENK ist eine Abspaltung von der niederländischen (sozialdemokratischen) Arbeitspartei (PvdA). Selcuk Öztürk, der zusammen mit Kuzu 2014 DENK gründete, sagte bei der Abspaltung dem PvdA-Fraktionsvorsitzenden Diederik Samsom: „Möge Allah dich strafen.“ Als Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu 2016 die Niederlande besuchte, trat ihm Kuzu mit einem Pro-Palästina-Anstecker entgegen und weigerte sich, ihm die Hand zu schütteln.

Der Vorsitzende der Partei für die Freiheit, der Abgeordnete Geert Wilders, kommentierte Kuzus jüngste Äußerungen auf Twitter: „Meine Botschaft an Kuzu, DENK und alle anderen Erdogan-Liebhaber: Verpisst Euch in die Türkei!“ Dabei benutzte er den Hashtag #wegmetDenk (weg mit DENK). (tb)

Quelle: Niederlande: Chef von Migrantenpartei fordert Holländer zum Verlassen des Landes auf

Meine Meinung:

Ich glaube, solche Leute wie die Vorsitzenden der Denkpartei sind Antidemokraten und man sollte sie so schnell wie möglich ausweisen. Die Sozialdemokraten, die heute in ihrer Dummheit, Unwissenheit, Ignoranz und Machtgeilheit den Muslimen den Hintern pampern, werden es überall in ganz Europa erleben, dass sich die Muslime von ihnen trennen. Sie werden sich radikalisieren und die Sozialdemokraten bekämpfen.

Es ist davon auszugehen, dass die kommenden muslimischen Generationen keine der etablierten Parteien mehr wählen, sondern islamische Parteien. Jeder kann sich ausrechnen, was das für Folgen hat. Danke Merkel und die EU für die Familienzusammenführung und für die Abschaffung der Deutschen.

Hatte Thilo Sarrazin also doch recht mit seiner Behauptung “Deutschland schafft sich ab”? Aber für Angela Merkel war Sarrazins Buch", welches sie nicht einmal gelesen hat, "nicht hilfreich". Ist Angela Merkel so dumm, dass sie diese Zusammenhänge nicht erkennen kann oder ist es ihre Absicht Deutschland zu zerstören? Und warum wählen dann immer noch so viele Deutsche die etablierten Parteien?

Die Muslime werden versuchen aus den europäischen Staaten rein islamische Staaten zu machen und alle, denen das nicht gefällt werden vertrieben oder gar getötet. Genau so wie die ISIS und andere islamistische Gruppen auf der ganzen Welt die Christen töten, werden sie es in Europa machen. Die Äußerungen Tunahan Kuzu’s sind nichts anderes als eine Kriegserklärung an die eingeborenen Holländer. Dies wird sich bald in ganz Europa wiederholen.

Die Islamkritiker haben seit Jahren vor dieser Entwicklung gewarnt, weil sie die islamische Geschichte kennen, denn die Muslime haben immer schon und fast ausschließlich fremde Staaten durch Gewalt erobert, sie unterdrückt, ausgeraubt und alle vertrieben, zwangsislamisiert und getötet, die nicht ihrer Meinung waren. Die islamischen Geschichte ist mit Blut und mit dem Schwert geschrieben.

Den christlichen Europäern wird es dann genau so ergehen, wie heute den weißen Farmern in Südafrika, die grausam und brutal von Schwarzafrikanern ermordet werden und in Massen nach Russland und Australien fliehen. Wie kann man so dumm sein und fleißige und erfolgreiche Farmer aus dem Land jagen? Aber der Weißenhass vernebelt die Hirne. Die Afrikaner werden es noch bitter bereuen, dies getan zu haben, nämlich dann, wenn es Hungersnöte gibt, wie in anderen afrikanischen Staaten, die dasselbe taten und am Ende die Farmer baten, wieder zurück zu kommen.

Solidarität: Russland möchte 15.000 weiße südafrikanische Farmer aufnehmen

Südafrika: Tödlicher Rassismus gegen Weiße – Bald auch in Deutschland?

Genau so werden die Muslime es bereuen, sollten sie Europa jemals erobern, die einheimische Bevölkerung, die für den Wohlstand und den technischen Fortschritt sorgten, vertrieben und getötet zu haben.

Im Libanon fing es übrigens genau so an. Zuerst war das christliche Libanon so dumm und ließ Massen von palästinensischen Muslimen einwandern, um ihnen Bildung, Arbeit und Wohlstand zu bieten. Als die Muslime stark genug waren, solidarisierten sich die libanesischen Muslime mit dem palästinensischen Muslimen,dann schlachteten sie die Christen ab. Heute gibt die Terrorgruppe der iranischen Hisbollah im Libanon den Ton an. Genau dasselbe wird früher oder später in Europa geschehen, wenn man die Muslime nicht ausweist. Die Äußerungen von Tunahan Kuzu, die Multikultikritiker sollten das Land verlassen, sind die ersten Anzeichen für das Erwachen der radikalen Muslime.

Video: Brigitte Gabriel über die Islamisierung des Libanon (09:24)

valhall schreibt:

Wenn wir doch nur einen Ort hätten wohin wir abhauen könnten. Haben wir aber nicht. Es gibt keinen Ort an den sich die schwindenden weißen Europäer zurückziehen könnten. Darum wird uns früher oder später nur die Verteidigung unserer jeweiligen Heimat bleiben. Ich weiß nicht wann das Maß voll ist und all die kurzsichtigen Gut- und Bessermenschen und ihre morbide Willkommens"kultur" sich selbst überlebt haben. Ich hoffe nur, dass es bis dahin nicht zu spät ist, und wir dann noch Möglichkeiten zur Selbstverteidigung haben.

Kersti schreibt:

Es ist scheinbar in Holland schon 5 nach 12. Die Fremden haben sich in einer Partei organisiert, bereit zur Machtübernahme. Man sollte anfangen, sie auszuweisen, solange sie nur herumkrakeelen. Irgendwann endet sonst unser Schicksal in Europa so wie das der Europäer in Südafrika. Sie machten den Fehler, ihre Grenzen zu öffnen für fremde Arbeitskräfte. Diese wenden sich nun ganz offen gegen ihre ehemaligen Arbeitgeber. Ich kenne sehr viele Deutsche, die sich sehr gern eine asiatische Putzfrau oder einen moslemischen Gärtner mieten. Ob die wissen, was sie tun?

Klaus schreibt:

Wer immer peinlich genau auf die Einhaltung bestehender Gesetze achtet, wird von denen überrannt, die das nicht tun. Die Niederländer sollten solche Leute wie diesen Kuzu einfach aus ihrem Land werfen. Wenn diesem Rauswurf Gesetze entgegen stehen, dann müssen solche Gesetze eben zu Gunsten der Niederländer geändert werden.

Noch ein klein wenig OT:

Video: Dr. Alice Weidel (AfD): Deutschland ist ein Narrenhaus – das Kanzleramt ist die Zentrale (11:24)


Video: Alice Weidel: Deutschland ist ein Narrenhaus – das Kanzleramt die Zentrale (11:24)

Alice Weidel am Morgen vertreibt Rechtsbrecher, Steuerverschwender und Sorgen, zumindest immer mehr: Mit gezielten rhetorischen Glanzparaden wirkt die Oppositionsführerin im Bundestag, Dr. Alice Weidel, AfD, darauf hin, das Deutschland-schädigende Merkel-Regime über kurz oder lang zur Strecke zu bringen. Anlass ihrer sensationellen 11:11 – Minuten-Rede zur Lage der Nation war die letzte Haushaltsdebatte vor der – für die Altparteien zumindest unverdienten – „Sommerpause“ des Bundestags.

Alice Weidel bemerkte gleich zu Beginn, dass diese Aussprache „Züge des Surrealen“ habe, da die Bundesregierung aus CDU-CSU-SPD bereits jetzt offensichtlich gescheitert, zerstritten und zerfallen ist und vor allem mit dem eigenen Überleben beschäftigt sei. Kein einziges Problem – innenpolitisch, außenpolitisch oder fiskalisch [finanziell] – sei gelöst in Deutschland – auf keine der drängenden Zukunftsfragen gäbe es nur ansatzweise Antworten und die Staatsquote [Staatsausgaben, u.a. Sozialleistungen] ist nach wie vor viel zu hoch. Deutschland brauche eine radikale Steuerreform.

Die „GroKo“ nehme das Geld der Bürger und verschleudert den Wohlstand der viertgrößten Industrienation der Welt, als gebe es kein Morgen: Anstatt den hart arbeitenden „Babyboomern“ das durch die von der EZB-Nullzinspolitik ergaunerten Enteignungen abgenommene Geld zurück zu führen werden von der „Gro-K.O.“ lieber neue Ausgabetatbestände geschaffen: noch mehr Umverteilung, noch mehr Klientel-Politik, noch mehr Ideologie-Projekte, noch mehr „Euro-Rettung“ und noch mehr Alimentierung von Millionen von „Asyl-Einwanderern“. Die Ressourcen würden an anderen Stellen dramatisch gebraucht, um Deutschland weiterhin zukunftsfähig zu machen.

Auch die gescheiterte „Energiewende“ habe außer den höchsten Energiepreisen der westlichen Welt nichts gebracht – außer der Vergeudung von Ressourcen in zweistelliger Milliardenhöhe. Die „Mobilitätswende“ [Dieselfahrzeuge] sei zudem ein von bornierten Ideologen angezettelter Krieg gegen das Automobil und die daran anhängende mittelständische Wirtschaft mit all ihren Arbeitsplätzen. Genau dort werden die Steuergelder erwirtschaftet, die auch gerne an die Altparteien selbst verteilt werden: Das einzige, was diese Chaos-Koalition bislang schnell und geräuschlos über die Bühne gebracht habe, war die dreiste Erhöhung der staatlichen Parteien-Finanzierung.

Nur Handel, Gewerbe und Handwerksmeister schaffen Produktivität und Wohlstand für Deutschland – und nicht steuerfinanzierte Sozialpädagogen und Gender-Professor*wiXe ! Die vermeintliche „Griechenland-Rettung“ mit 229 Mrd. Euro sei nichts anderes als ein billiger „Bilanztrick“. Im Zuge der mittlerweile fast 1.000.000.000.000 Euro hohen Target2-Forderungen [Schulden, die z.B. Griechenland bei Deutschland hat, die Deutschland aber möglicherweise niemals erstattet bekommt] der Bundesbank an andere Zentralbanken des Euro-Systems werden reale Industriegüter gegen theoretische [ideologische] Forderungen eingetauscht. Das Risiko trägt wie immer der deutsche Steuerzahler!

Die „Richtlinienkompetenz der Kanzlerin“ sei nicht der probate Weg, nach drei Jahren willkürlicher Außerkraftsetzung von Recht und Ordnung diese „Herrschaft des Unrechts“ weiterhin zu stützen. Die CSU mit Horst Seehofer trägt diese Herrschaft des Unrechts als Agonie-Verlängerer [Agonie: Niedergang, Zerfall, Katastrophe, Untergang] dieser Regierung weiterhin mit. Deutschland ist (nicht nur) nach Dr. Alice Weidel ein „durchgeknallter Hippiestaat“, der zu rationalem Handeln nicht mehr fähig ist – es ist das Narrenhaus der Welt – und im Kanzleramt ist die Zentrale!

Frau Merkel, „Sie sind auf der ganzen Linie gescheitert, Sie haben nichts erreicht, außer mit allen Kniffen und List noch etwas auf dem Sessel einer Kanzlerin zu sitzen, die einer längst schon innerlich zerbrochenen Koalition vorsteht. Und dafür spalten Sie Deutschland, dafür spalten Sie Europa, dafür spalten und zerlegen Sie Ihre wackelige Koalition und Ende Ihre eigene Partei. Machen Sie also dem Trauerspiel ein Ende und treten Sie bitte ab!“

Quelle: Video: Alice Weidel: Deutschland ist ein Narrenhaus – das Kanzleramt die Zentrale (11:24)

Netzfund:

Aufklärungsfllugzeug des deutschen Seenotrettern "Seawatch" auf Malta festgesetzt – gut so! – weiter so! (focus.de)

Siehe auch:

Das Elternrecht ist tot – der Staat indoktriniert unsere Kinder!

Was ist bloß mit den Deutschen los? Warum sind sie so gehemmt?

Video: Die Woche COMPACT: Ende des NSU-Prozesses, Hetze gegen ermordete Susanna (20:02)

Seenot fakenews: Hadmut Danisch über die Flucht übers Mittelmeer mit Schlauchbooten

Bayern: Mit ihrer Unterstützungsunterschrift steht die AFD auf dem Wahlzettel

Die Linke und der Suizid eines abgeschobenen afghanischen Kriminellen

Marrakesch-Erklärung: Vereinbarte Merkel Aufnahme von bis zu 300 Millionen Afrikanern in die EU?

Berlin brutal und sexy: Drei Mal greifen große Migrantengruppen Berliner an

13 Jul

mieses_berlin

Blutige Wochenend-Bilanz in der Hauptstadt. Foto: Shutterstock

Berlin – Drei große Migrantengruppen sind am Wochenende mit Messern und Flaschen bewaffnet auf Passanten losgegangen. Es gab zahlreiche Verletzte. In einem Fall attackierten 30 Araber ein Pärchen, bis die Frau bewusstlos war. Hier die blutige Übersicht aus der Multikulti-Metropole:

30 Araber gegen ein Pärchen

In Schöneberg griff „eine größere Gruppe“ – so die Polizei – ein junges Paar mit Stühlen und Flaschen an. Die Frau wurde getroffen und ging bewusstlos zu Boden. Die Auseinandersetzung hatte mit einer sexuellen Belästigung der Araber in einem Fast-Food-Restaurant begonnen. Die Deutsche verbat sich das, woraufhin die Angreifer handgreiflich werden wollten.

Das Paar flüchtete zum Wittenbergplatz und wurde von der Migranten-Gruppe, die inzwischen auf 30 Menschen angewachsen war, verfolgt. Dort attackierten sie die beiden mit Stühlen und Flaschen. Der 23-Jährige rettete sich mit der bewusstlosen Frau in einen Hinterhof. Die Polizei konnte drei der Täter festnehmen, der Rest entkam.

20 Araber gegen drei Jugendliche

20 laut Polizei augenscheinlich arabischstämmige Migranten attackierten in Marzahn eine 15-Jährige sowie einen 14- und einen 21-Jährigen. Die Angreifer waren mit Messern und Pfefferspray bewaffnet, teilte die Polizei mit. Die Opfer mussten danach ambulant behandelt werden. Der Hintergrund für den Angriff auf die beiden Deutschen und einen afghanischen Jungen ist bisher unklar. Die Täter konnten fliehen, die Polizei ermittelt nun wegen „besonders schweren Landfriedensbruchs“, sagte ein Polizeisprecher.

Zahlreiche Drogendealer gegen Wildpinkler

Auch im berüchtigten Görlitzer Park kam es zu einer Massenattacke – vermutlich aus der dort unbehelligt ihr Unwesen treibenden Dealer-Szene heraus. Die Drogenhändler verstecken ihre Ware üblicher Weise im Gebüsch. Als sich ein Mann dort erleichtern wollten, kam es zum Tumult. Die Migranten gingen auf den Wildpinkler mit Messern los. Ein 21-Jähriger erlitt eine Schnittverletzung am Rücken, als er seinen 29 Jahre alten Begleiter vor dem Messer-Angreifer schützen wollte. Sein Freund erlitt eine Kopfplatzwunde.

Quelle: Berlin: Gleich drei Mal: Große Migrantengruppen greifen Berliner an

Meine Meinung:

Die Berliner bekommen nun das, was sie gewählt haben rot-rot-grün-brutal. Anders lernen es viele leider nicht, dabei hat man ihnen tausendmal gesagt, was die Wahl von rot-rot-grün bedeutet. Und der Berliner Bürgermeister Michael Müller geht bei diesem ganzen Multikultiwahn mit großen Schritten voran und möchte die "Krätzefracht" des Asyltouristenschiffes „Lifeline“ der gleichnamigen deutschen Schlepperorganisation „Mission Lifeline“ in Berlin aufnehmen. Ich glaube, Michael Müller macht das nur, um die AfD zu stärken.

Also immer hinein mit den afrikanischen Kriminellen, Dschihadisten, Terroristen, Sozialschmarotzern, Messerstechern, Halsabschneidern, Kopftretern und Drogendealern ins rot-rot-grün-verseuchte Berlin. Die Aids-, Malaria-, Tuberkulose-, Windpocken, Cholera und Krätzeerkrankten aus aller Welt gibt’s kostenlos obendrein. Mit den „Flüchtlingen“ kommen die Krankheiten. Die Behandlung einer multiresistenen Tuberkulose kostet allein über 100.000 Euro.

JouWatchSpende

Spende an YouWatch

Noch ein klein wenig OT:

Pulitzer-Preisträger Bret Stephens fordert in der linksliberalen „New York Times“ den Rücktritt von „Wirrkopf“ Merkel

Bret_StephensBy Veni Markovski – Bret Stephens, CC BY-SA 3.0

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe ihre Partei, nach Ansicht des amerikanischen Journalisten, Autors, politischen Kommentator und Pulitzer-Preisträges Bret Stephns zu sehr „nach links orientiert“, und die CSU auf diesem Weg mitgenommen. „Damit hat sie die AfD für traditionelle konservative Wähler zu einer Möglichkeit gemacht.“ Merkels Einwanderungspolitik bezeichnet er als „chaotisch“ . Diese habe den EU-Skeptikern überall in Europa Auftrieb gegeben. Er nennt konkret die FPÖ in Österreich, die Lega in Italien und die Schweden-Demokraten. Polen, Tschechien, Ungarn, Dänemark und die Slowakei müsste man noch ergänzen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Es sind nicht nur konservative Wähler, die sich von der AfD angesprochen fühlen. Neulich las ich, dass etwa die Hälfte der AfD-Wähler von der SPD zur AfD gewechselt haben, das sind eigentlich eher ehemalige linke Wähler.

Video: Rede von Prof. Dr. Jörg Meuthen beim 9. AfD-Bundesparteitag in Augsburg 2018 (30.06.2018) (44:39)


Video: Rede von Prof. Dr. Jörg Meuthen beim 9. AfD-Bundesparteitag in Augsburg 2018 (30.06.2018) (44:39)

Siehe auch:

Video: Charles Krüger über die Nazi-Methoden der Antifa (08:53)

Wie sich Großbritannien selbstmörderisch der islamischen Invasion unterwirft

Thilo Sarrazin über die „feindliche Übernahme“ Deutschlands durch den Islam

Akif Pirinçci: Wolle me se rein und Wohlstand schaffe lasse?

Was nun, CSU? – Die CSU hat Merkels Politik jahrelang mitgetragen – und daran wird sich vermutlich auch nichts ändern!

Italiens neue Flüchtlingspolitik: Illegale Einwanderer werden direkt in Libyen abgelehnt

Elmar Hörig’s moinbrifn vom 7. bis 11. Juli 2018

Danke Merkel: Italien erklärt Frankreich zum „Feind Nummer 1“

24 Jun

streit_italien_frankreichLuigi Di Maio und Emmanuel Macron

Der Streit zwischen Italien und Frankreich in Sachen Flüchtlingspolitik hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Frankreich riskiere, Italiens „Feind Nummer 1“ zu werden, attackierte der stellvertretende Ministerpräsident Luigi Di Maio den französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Wer immer noch von einem friedlichen Europa schwafelt, verkennt die Realität. Angela Merkel hat es geschafft, dass die EU, wenn das so weiter geht, völlig auseinanderbricht. Deutschland hat sie ja schon gespalten.

Macrons Behauptung, die Migrantenströme seien im Vergleich zu den  letzten Jahren immer weniger geworden, entbehre jeder Realität, so der italienische Fünf-Sterne-Politiker. „In Italien herrscht Einwanderungs-Notstand, auch weil Frankreich die sogenannten Flüchtlinge an seinen Grenzen zurückweist“, schrieb Di Maio auf seiner Facebook-Seite. „Macron riskiert für Italien der Feind Nummer 1 in diesem Fall zu werden,“ legte er nach. Macron hatte zuvor behauptet, die EU habe es geschafft, die Migrantenströme um 80 Prozent zu reduzieren und Italien stehe längst nicht mehr unter dem gleichen Druck wie im vergangenen Jahr.

Die augenblickliche politische Krise in Europa käme jetzt von den Reisen der Migranten von einem EU-Land zum anderen, so Macron. Doch der italienische Premier Matteo Salvini erinnerte gleich daran, dass in Italien 650.000 illegale Einwanderer an den Küsten angelandet sind, es 430.000 Asylanträge zu bearbeiten hätte, rund 170.000 angebliche Flüchtlinge beherberge und dem Land dafür Kosten von mehr als 5 Millionen Euro entstehen würden, berichtet The Express.

„Wenn der arrogante Präsident Macron damit  keine Probleme mehr hat, dann laden wir ihn ein, die französischen Häfen sowie  die Grenze in Ventimiglia zu öffnen und Frauen, Kinder und Männer nach Frankreich reinzulassen“ (an der jetzt die Flüchtlinge abgewiesen und nach Italien zurück geschickt werden], erklärte Salvini. Bereits vergangene Woche war der Ton zwischen Italien und Frankreich scharf geworden, nachdem Macron den „Flüchtlingsrettern“ der Aquarius den Zugang zu französischen Häfen verwehrt hatte, aber Italien „Zynismus und Verantwortungslosigkeit“ im Umgang mit den „Flüchtlingen“ vorgeworfen hatte.

Bei einem Besuch in der Bretange  wetterte Macron in Richtung „Populisten“ Ende letzter Woche und verglich ihren Erfolg mit einer Seuche, die ganz Europa erfasse. „Der Populismus verbreitet sich wie Lepra“, wütete Macron Richtung Italien, so Reuters. Italien hatte den französischen Präsidenten daraufhin als „Schwätzer“ und „Heuchler“ bezeichnet. (MS)

Quelle: Danke Merkel: Italien erklärt Frankreich zum „Feind Nummer 1“

Meine Meinung:

Warum beklagt Italien sich jetzt? Wer mit den Wölfen heult, muss auch die Konsequenzen tragen. Schon vor Jahren hätte jedem klar sein müssen, dass die Massenmigration zur Katastrophe führt. Warum hat Italien nicht schon vor Jahren seine Grenzen geschlossen? Weil Italien genau so wie alle europäischen Staaten der geisteskranken linksfaschistischen politischen Korrektheit gefolgt ist, anstatt dem gesunden Menschenverstand.

JouWatchSpende

Spende an YouWatch

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Angela Merkel – Das Haifischmaul der Multikultis (10:51)


Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Angela Merkel – Das Haifischmaul der Multikultis (10:51)

Meine Meinung:

Hoffentlich verschwindet Merkel bald und der Totalversager Emmanuel Macron folgt ihr auf dem Fuß. Macron ist ein Dummschwätzer, aber die französischen Wähler, besonders wahrscheinlich die Frauen, sind zu dumm und zu feige, die Wahrheit zu sehen. Sie wählen jeden Schönling und Schönschwätzer, der ihnen das Blaue vom Himmel verspricht. Und übrigens, Herr Macron, eine Seuche kann man bekämpfen, aber gegen die Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen.

Macron wird genau so versagen, wie seine beiden Vorgänger der Sozialist Francoise Hollande und der Konservative Nicolas Sarkozy, weil sie alle keinen Arsch in der Hose haben und zu feige sind, endlich mit dem Islam in Europa aufzuräumen und weil sie, genau so wie Angela Merkel, mit der linksliberalen (linksradikalen) politischen Korrektheit vergiftet sind, die Europa in den Abgrund stürzt.

Siehe auch:

Michael Mannheimer: Ist Russland bis Ende des 21. Jahrhunderts islamisiert?

Video: Ellen Kositza: Linke Gewalt: Bettina Röhls RAF-Buch ist ein Schock (10:42)

Ottobrunn: Flüchtling verletzt Notärztin schwer

NGO-Schlepper – Menschenhandel im humanitären Gewand

Die Ära der weißen „Herrenmenschen“ geht zu Ende

Video: Velbert (NRW): Acht jugendliche Bulgaren vergewaltigen 13 jähriges Mädchen (02:01)

Wiesbaden-Erbenheim: Vermisste Susanna aus Mainz ist tot! – 14-Jährige erdrosselt und vergraben – Täter ein 20-jähriger Iraker?

7 Jun

susanna_maria_feldman-ali-bashar2Der 20-jährige Iraker Ali Bashar steht im Verdacht die 14-jährige Susanna Maria Feldmann vergewaltigt und erwürgt zu haben.

Wiesbaden – Die 14-jährige Susanna aus Mainz ist offenbar tot. Das melden die „Allgemeine Zeitung“ und die „Frankfurter Allgemeine“.

Wieder einmal ist offenbar ein junges Mädchen in Deutschland von einem Migranten auf grausame Weise getötet worden. Diesmal hat es die 14-jährige Susanna aus Mainz erwischt, die seit dem 22. Mai 2018 von ihrer Mutter als vermisst gemeldet wurde. An dem Tag hatte sie eine Whatsup-Textnachricht von Susannas Handy erhalten, in der ihr mitgeteilt wurde, dass sie nicht nach Hause kommen würde, weil sie mit einem Freund in Paris sei. Sie wollte aber in zwei oder drei Wochen zurück kommen.

Durch die Worte in der Textnachricht vermutete Susannas Mutter, dass ihre Tochter die Meldung nicht selber geschrieben habe. Deshalb machte sie sich auf die Suche nach Susanna und rief ihre Freunde an. Die aber konnten oder wollten nicht sagen, wo Susanna möglicherweise zu finden sei. Nun aber fand man Susanna tot in einem schwer zugängliches Gelände in der Gemarkung „Unterm Kalkofen“ nahe Erbenheim. Den Fundort der Leiche hatte ein 13-jähriger Junge geliefert (ebenfalls ein Migrant). Als Täter kommt ein 20-jähriger Iraker in Frage, der aber mittlerweile in den Irak ausgereist sein könnte.

„Den entscheidenden Hinweis hatte ein 13-Jähriger geliefert. Er hatte der Polizei berichtet, von einem 20-Jährigen gehört zu haben, dass das Mädchen tot sei, dass der 20-Jährige damit zu tun habe, und der junge Zeuge soll auch ungefähre Angaben dazu gemacht haben, wo die Leiche gefunden werden könnte. Bei dem 20-Jährigen handelt sich um einen irakischen Asylbewerber aus der Flüchtlingsunterkunft im Kreuzberger Ring.”

„Auch zur möglichen Tatzeit gab es einen Anhaltspunkt – die 14-Jährige soll schon am 22. oder 23. Mai getötet worden sein. Der Iraker, der nach Angaben der Staatsanwalt zum jetzigen Zeitpunkt als „verdächtig“ gilt, soll die Erbenheimer Asylbewerberunterkunft schon vor Tagen verlassen haben – samt Angehörigen. Einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zufolge soll der 20-Jährige mit seiner Familie in den Irak ausgereist sein. Unklar ist unterdessen, ob weitere Personen beteiligt gewesen sein könnten.” >>> weiterlesen

► Nachdem sich am Sonntagabend ein Zeuge gemeldet hatte, suchte die Polizei in Wiesbaden-Erbenheim nach dem Mädchen. Am Mittwochnachmittag entdeckten Beamte eine weibliche Leiche im schwer zugänglichen Gelände „Unterm Kalkofen“. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft.

Eine Ermittlerin: „Wir gehen alle davon aus, dass es sich bei der Leiche um Susanna handelt, können es aber noch nicht mit Sicherheit sagen. Der Leichnam war vergraben.“ Nach unseren Informationen wurde die 14-Jährige erdrosselt und Strangulationswerkzeug wurden am Tatort gefunden. Ein Sexualdelikt kann von den Ermittlern derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Laut Oberstaatsanwalt Kuhn hätten sich Hinweise auf einen 20-jährigen Tatverdächtigen aus dem Irak ergeben, der möglicherweise im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Vermissten stehen könnte. Die Ermittlungen zur Verifizierung [Überprüfung] dieser Angaben dauern derzeit an. >>> weiterlesen

Wiesbaden: Protokoll des Mordes an der 14-jährigen Jüdin Susanna F.

Die seit zwei Wochen als vermisst gemeldete Susanna ist tot. Nach ihrem mutmaßlichen Mörder, dem 20-jährigen Ali Bashar, wird international gefahndet. Fakt ist, dass Susanna letztmalig am 22. Mai in Begleitung des Asylsuchenden gesehen wurde. Dies geht aus einem internen Fernschreiben der Polizei hervor. Der interne Bericht der Polizei lässt die ganze Grausamkeit der Tat erahnen und wirft viele Fragen auf.

Gegen 22 Uhr am 23.05.18 wurde Susanna durch ihre Mutter beim Kriminaldauerdienst in Mainz als vermisst gemeldet. Aus den bisherigen Ermittlungen der Polizei geht hervor, dass acht Mitglieder der Familie Bashar im Nachgang zur vermeintlichen Tat die Asylunterkunft in Wiesbaden-Erbenheim verließen und am 02.06. und 03.06.18 über den Flughafen Düsseldorf nach Istanbul und anschließend nach Erbil im Irak ausreisten.

Am 06.06. wurde der ebenfalls Beschuldigte Ferdi Arslan gegen 19 Uhr an seiner Wohnanschrift festgenommen. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Der Ablauf wirft vor allem die Frage auf, wie es möglich sein konnte, dass Ali Bashar noch am 02. bzw. 03.06 mit seiner Familie ausreisen konnte… Was für ein familiäres, kulturelles Umfeld ist das, in dem eine ganze Familie geschlossen ausreist und damit den Mord des Sohnes/Bruders deckt, statt ihn dazu anzuhalten, sich zu stellen? Wusste Ali Bashar, dass Susanna Jüdin war? >>> weiterlesen

Nachtrag 08.06.2018 – 02:25 Uhr

Mordfall Susanna: Iraker quälte 14-Jährige über Stunden – Susanna war Jüdin

LETZTES UPDATE 20.30 Uhr| Was die Staatsanwaltschaft gestern noch nicht offiziell bestätigen wollte (PI-NEWS berichtete), ist nun traurige Gewissheit. Bei der am Mittwoch in Wiesbaden-Erbenheim gefundenen Toten handelt es ich um die seit dem 22. Mai vermisste 14-jährige Susanna Maria Feldmann aus Mainz, dies teilte der leitende Oberstaatsanwalt Achim Thoma am Donnerstagmittag in einer Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Tatverdächtig und immer noch flüchtig ist der 20-jährige Iraker Ali Bashar, sowie ein 35-Jähriger Türke, den die Polizei bereits festnehmen konnte. Beide Männer sollen in einer sogenannten Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden-Erbenheim gewohnt haben. Der Iraker kam im Herbst 2015 als Gast der Kanzlerin nach Deutschland und beantragte später Asyl. Der vermutlich kurdische Türke soll im vergangenen Jahr in Gießen registriert worden sein.

Ali Bashar sei bereits am 2. Juni mit seiner gesamten angeblich in Deutschland schutzsuchenden achtköpfigen Sippe überhastet „abgereist“, heißt es. Die Familie soll, mit von irakischen Behörden ausgestellten Dokumenten, unter falschem Namen über Istanbul gereist sein. Bashar war der Polizei bereits im vergangenen Jahr durch Schlägereien und ein Raubdelikt bekannt geworden, auch soll er Frauen beleidigt und infolge einer Amtshandlung eine Polizistin bespuckt haben. Er steht auch im Verdacht in diesem Jahr bereits eine 11-Jährige vergewaltigt zu haben. Der Türke sei noch nicht aktenkundig, hieß es.

Geschlagen, vergewaltigt, erwürgt und verscharrt

Die beiden Tatverdächtigen sollen Susanne massiv bedrängt und als sie sich ihnen nicht freiwillig für Sex zur Verfügung stellte u. a. mit einem Ast geschlagen haben. Danach hätten beide Täter Susanna vergewaltigt, wird angenommen. Das Martyrium soll eine ganze Nacht gedauert haben. Anschließend wurde das Mädchen erwürgt und am Fundort in Erbenheim teilweise verscharrt und mit Holz und Gräsern bedeckt. Als Todesursache wurde die „Gewalteinwirkung auf den Hals“ festgestellt.

Susannas Tod ist heute der jüngste Fall, den Angela Merkel durch ihre rechtswidrige Grenzöffnung für die Gewalttäter und Sexmonster der Welt zu verantworten hat. Susanna, eine weitere Kerbe im Herzen der Deutschen – vor allem derer, die diese Zustände nie gewollt und schon gar nicht beklatscht haben. Vermutlich aber werden die eigentlich Schuldigen in den Regierungsbänken niemals dafür zur Verantwortung gezogen werden. Susanna – ein weiterer sinnloser Tod.

UPDATE 20.30 Uhr: Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer neuerlichen Pressemitteilung verlautbaren wurde der Haftbefehlsantrag gegen den türkischen Tatverdächtigen zurückgenommen. Im Laufe des Nachmittags haben sich neue Ermittlungsergebnisse ergeben, „die einen dringender Tatverdacht gegen den 35-Jährigen Beschuldigten zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr begründen“ würden, heißt es. Der Beschuldigte wurde nach Beendigung der Anhörung entlassen und ist wieder auf freiem Fuß.

16.30 Uhr: Wie die BILD-Zeitung berichtet, war das Mordopfer Susanna Jüdin und Mitglied der jüdischen Gemeinde in Mainz.

Quelle: Mordfall Susanna: Iraker quälte 14-Jährige über Stunden – Susanna war Jüdin

Nachtrag: 08.06.2018 – 11:30 Uhr

Video: tagesthemen über den Mord an Susanna Feldmann (22:15 Uhr, 07.06.2018) (05:58) 


Video: tagesthemen über den Mord an Susanna Feldmann (05:58)

Nachtrag: 08.06.2018 – 16:20 Uhr

Mordfall Susanna F. – Ali B. im Irak festgenommen

Kurdische Sicherheitskräfte haben den Tatverdächtigen im Mordfall Susanna im Nordirak festgenommen. Nun wollen sich die Behörden um eine Auslieferung des 20-Jährigen bemühen. Im Fall der getöteten 14-jährigen Susanna ist der verdächtige Iraker Ali B. nach den Worten von Innenminister Horst Seehofer von kurdischen Sicherheitskräften im Irak festgenommen worden. Seehofer sprach nach Abschluss der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern in Quedlinburg von einem "Fahndungserfolg der Bundespolizei". >>> weiterlesen

ali_b_festgenommenVideo: Tatverdächtiger Ali B. im Irak festgenommen (02:54)

Nachtrag: 09.06.2018 – 00:20 Uhr

Video: Alice Weidel (AfD): Susanna, eine weitere Merkeltote! (03:58)


Video: Alice Weidel (AfD): Susanna, eine weitere Merkeltote! (03:58)

Video: Keine Schweigeminute für die von einem Iraker ermordete Susanna F. im Bundestag erlaubt – Claudia Roth (Grüne) weist Thomas Seitz (AfD) zurecht (01:52)

Bei der Bundestagsdebatte am Freitag (08.06.2018) wollte der AfD-Politiker Thomas Seitz seine Redezeit der ermordeten Susanna widmen. Doch Claudia Roth, Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, war dagegen. Mehr dazu: https://goo.gl/TjP3gC


Video: Keine Schweigeminute für die von einem Iraker ermordete Susanna F. im Bundestag erlaubt – Claudia Roth (Grüne) weist Thomas Seitz (AfD) zurecht (01:52)

Jochen schreibt:

Wie degeneriert und verkommen die politische Kaste in Deutschland mittlerweile ist, wurde heute morgen mal wieder eindrucksvoll im Bundestag zur Schau gestellt. Als Thomas Seitz, MdB am Rednerpult, und die gesamte AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag im Plenum, eine Schweigeminute für die vergewaltigte und ermordete 14-jährige Susanna abhalten wollten, gab es lautstärkste Pöbeleien aus allen anderen Fraktionen. Sogar das Präsidium, in Person von Claudia Roth, leistete sich die Geschmacklosigkeit, die Schweigeminute durch anstandslose Bemerkungen zu unterbrechen. Leider steht dieses Verhalten sinnbildlich für den Zustand der BRD im Jahre 2018. Denn diese Gestalten wurden letztes Jahr vom Wähler mehrheitlich in den Bundestag gewählt.

Carolina schreibt:

Die Bilder machen fassungslos: Die Politiker der Altparteien störten mit Zwischenrufen und Klatschen eine Schweigeminute für die grausam ermordete Susanna! Es wäre die Pflicht des Präsidiums des Bundestages gewesen, den Eltern des ermordeten Mädchens eine Entschuldigung auszusprechen und mit einer Schweigeminute des Opfer der verfehlten Flüchtlingspolitik zu gedenken. Letzteres hat die AfD versucht. Der Abgeordnete Thomas Seitz nutzte seine Redezeit, um des ermordeten Mädchens zu gedenken.

Vizepräsidentin Roth, deren angebliche Herzenswärme vor Kurzem im Cicero noch von FDP-Mann Kubicki gepriesen worden war, zeigte sich eisig empathielos. Sie unterbrach die Schweigeminute rüde, der Abgeordnete möge sich an die Geschäftsordnung halten. Das wurde mit Beifall der Vertreter der Altparteien honoriert, die sich damit auf eine Stufe mit Roths skandalöser Reaktion stellten. Als Seitz weiter schwieg, gab es Rufe und andere Störgeräusche. Damit haben sich unsere Volksvertreter selbst entlarvt. Sie sind nichts anderes als eiskalte Ideologen, die auch nicht zurückschrecken, wenn ihre Ideologie sich als tödlich erweist.

Wenn ich diese Figuren sehe, möchte ich k…. Seht sie euch an und tut endlich etwas! Wer schweigt, stimmt zu , das wussten schon die alten Römer! Also erhebt eure Stimme! Wer diese Zustände weiter schweigend duldet, macht sich mitschuldig! Teilen Sie diesen Beitrag.

Siehe auch: Video: Oliver Janich: Kein Anstand, keine Moral: Claudia Roth unterbricht Gedenkminute für Susanna (06:36)

Nachtrag: 09.06.2018 – 18:25 Uhr

susanna_tagesschau_09.06.2818Video: Fall Susanna: Verdächtiger im Irak gefasst (Minute 04:13 – 04:40)

Noch einige Informationen zum Fall Susanna Feldmann:

Fall Susanna: Verdächtiger bereits heute in Deutschland? (tagesschau.de)

Fall Susanna: Verdächtiger soll die Tat gestanden haben (tagesschau.de)

Fall Susanna: Festnahme im Irak (tagesschau.de)

Fall Susanna: Wie konnte der Verdächtige fliehen? (tagesschau.de)

Es gibt übrigens noch einen Brief, den Susannas Mutter Diana an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschrieben hat. Hier mehr dazu

Nachtrag: 10.06.2018 – 19:10 Uhr

Fall Susanna Verdächtiger vor Haftrichterin (mit 2 Videos) (tagesschau.de)

Im Fall Susanna ist der Tatverdächtige einer Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Wiesbaden vorgeführt worden. Die Vorführung von Ali B. laufe noch, Ergebnisse lägen noch nicht vor, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Westhessen. Dem 20-Jährigen solle der Haftbefehl wegen Mordes eröffnet werden. Nach dpa-Informationen soll er sich umfassend geäußert haben. >>> weiterlesen

Nachtrag: 13.06.2018 – 15:25 Uhr

Video: Wiesbaden: Mord an Susanna Feldmann – Heinz Buschkowsky lobt Thilo Sarrazin – Pietätlosigkeit im Bundestag (11:44)


Video: Wiesbaden: Mord an Susanna Feldmann – Heinz Buschkowsky lobt Thilo Sarrazin – Pietätlosigkeit im Bundestag (11:44)

Nachtrag: 22.06.2018 – 17:32 Uhr

Ich komme leider erst heute dazu diese Informationen zu veröffentlichen

Video: Freund der Familie von Susanna spricht auf Kundgebung in Mainz (02:42)


Video: Beweg was! – Mainz am 10.06.2018 (02:42)

Mainz, am Sonntag auf der Kundgebung von „BEWEG WAS!“. Er kam mit der Deutschlandflagge und der Flagge Rumäniens. Trug seine Kippa auf dem Kopf und wirkte entschlossen. Er, ein Jude wie Susanna und wütend, sehr wütend. Er ist ein Freund der Familie, der durch einen irakischen Invasoren ermordeten und verscharrten 14jährigen Susanna F. aus Wiesbaden. Er berichtete, wie er früher mit dem Mädchen spielte, wie lebhaft es war und deutet mit seiner Hand die Größe des Kindes an.

Er berichtet davon, wie er kurz nach der Tat mit der Familie telefonierte. Er bebt innerlich, es bricht aus ihm heraus: „Es ist wieder soweit in diesem Land, dass auch Juden nicht mehr sicher sind!“. Als Grund des Übels macht er die Regierung aus und nennt sie „Lügenpack“. „Fakt ist, so wie es jetzt in diesem Land läuft, kann es nicht mehr weiter gehen. Es reicht!“, ruft er ins Mikrofon während Gegendemonstranten erfolglos versuchen seine Rede zu übertönen. Er fordert alle auf: „Leute, erhebt eure Stimme und zeigt Gesicht!“.


Video: Robert spricht Klartext zum Mord an Susanna in Mainz (06:10)

Hier der Mann mit einer „mobilen Gedenktafel“, die vom Veranstalter an jeden der ca. 200 Teilnehmer der Trauerkundgebung ausgegeben wurde mit der Bitte diese zu vervielfältigen und zu verteilen: Obwohl Pressevertreter des SWR über n-tv, RTL, Deutschlandfunk und ZDF vor Ort waren, ist außer in der Freien Presse nirgends von den Inhalten und den Forderungen, die auf dieser Kundgebung vorgetragen wurden, zu lesen oder zu hören. >>> weiterlesen

Video: Feroz Khan zum Mordfall Susanna in Wiesbaden – Ali Bashar’s Komplizen (04:32)

Hier noch das ausgezeichnete Video von Feroz Khan über den Mord an Susanna.


Video: Feroz Khan zum Mordfall Susanna in Wiesbaden – Ali Bashar’s Komplizen (04:32)

Noch ein klein wenig OT:

Video: Kanzlerin im Kreuzverhör: Gottfried Curio (AfD) grillt Merkel im Bundestag: Wann treten Sie zurück? (02:29)

Eine Stunde musste sich Bundeskanzlerin Angela Merkel heute den Fragen der Abgeordneten stellen, unter anderem vom AfD-Abgeordneten Dr. Gottfried Curio. Curio geht Merkel frontal an, wirft ihr zurecht vor Vergewaltiger, Mörder, Messerstecher und Terroristen mit der Asylpolitik nach Deutschland geholt zu haben. Seine Attacke endet mit der Frage: „Wann treten Sie zurück?“ Merkel, ganz in rot gekleidet, reagiert wie immer aalglatt. Sie erklärt ihr Handeln für rechtmäßig und in der „Ausnahmesituation“ angemessen. Die Aufforderung zum Rücktritt ignoriert sie geflissentlich.


Video: "Wann treten Sie zurück?" – Gottfried Curio (AfD) befragt Angela Merkel (02:29)

Quelle: Video: Kanzlerin im Kreuzverhör: Gottfried Curio (AfD) grillt Merkel im Bundestag: Wann treten Sie zurück? (02:29)

Meine Meinung: Wenn ich die beiden "Gesichter" auf der Regierungsbank sehe, als Angela Merkel in Minute 01:10 antwortet, frage ich mich, was haben diese beiden reizenden Damen auf der Regierungsbank zu suchen? Weiß jemand, um wen es sich bei den zwei "netten" Ladies links von Angie handelt? Sind die beiden Ladys vielleicht vom Gruselkabinett aus der Berliner Geisterbahn? 😉 Und Merkels Antwort ist die reinste Luftnummer. Sogar mein Goldhamster könnte das besser. Und der meint, jagt sie endlich zum Teufel.

Eurabier schreibt:

Keinerlei Einsicht der FDJ-Blutraute und angeblich hätte sich die Lage jetzt verändert? Ja, verändert, dass niemand der 1,5 Millionen von 2015 abgeschoben wurde, dass jeden Tag weitere 500 neue Illegale ins Land Strömen (Einmal Kassel pro Jahr), die auch niemals abgeschoben werden, die Aufblähung der Taqqyia-[Lügen]-Behörde BAMF von 2.400 auf 9.000 Mitarbeiter und lockere 50 Mrd. Euro an Steuern des Facharbeiters für die „Ali“mentierung der Illegalen mit Kollateralschäden am Wohnungsmarkt und dem Tod von Mia Valentin, Maria Ladenburger und 11 Weihnachtsmarktbesuchern! FDJ-Merkel hat damit ihren Segen zum weiteren Völkermord unter lautem Applaus der Volkskammer erteilt. In anderen Ländern oder vor 2005 gäbe es Rücktritte, Amtsenthebungsverfahren, Neuwahlen oder Putsche!

Justus 2 schreibt:

Hier hätte man nochmal nachhaken müssen: 1. Wo war die angebliche außergewöhnliche humanitäre Notlage? Die gab es schlicht nicht! Die Invasoren befanden sich in einem sicheren Drittland, wurden dort gut versorgt. Von einer Notlage kann keine Rede sein! 2. Ein Urteil des EuGH sagt nur, ob die Handlung gegen EU-Recht verstoßen hat oder nicht, sagt aber nichts darüber aus, ob die Handlung gegen deutsches Recht verstoßen hat. Die Grenzöffnung hat eindeutig gegen deutsches Recht verstoßen!

Haremhab schreibt:

Video: Bettina Röhl, Tochter von RAF-Terroristin Ulrike Meinhoff, am 04.05.2018 im Gespräch mit Alfred Schier bei "Phoenix" (12:33)

„Die 68er-Bewegung wurde von maoistischen Massen- u. Völkermördern erfunden“


Video: Bettina Röhl, Tochter von RAF-Terroristin Ulrike Meinhoff: „Die 68er-Bewegung wurde von maoistischen Massen- u. Völkermördern erfunden“ (12:33)

heinhein schreibt:

Aha! Der EugH [Europäische Gerichtshof] hat also ein rechtmäßiges Handeln der Merkel-Clique bestätigt!? Die Rechtmäßigkeit dieses Tuns hätte zuforderst das deutsche Parlament bestätigen müssen oder eine Befragung des deutschen Volkes hätte hier Klarheit gebracht.

Merkel: „Deutschland hat sich sehr verantwortlich in dieser humanitären Ausnahmesituation verhalten?“ Ja bitte, für wen trägt denn die Volksvertretung Verantwortung? In die so genannte Ausnahmesituation hat sich ein Großteil der Flüchtlinge selbst manövriert. Und für all die Asylschmarotzer tragen in erster Linie deren Regierungen Verantwortung und nicht Deutschland.

Entweder die Kanzlerin ist so unwissend über die Vorgänge im BAMF oder sie versucht weiterhin, ihre Speichellecker einzulullen wider besseren Wissens und alle sitzen feixend hinter ihr, um dieses Land weiter zu ruinieren, wie es Gottfried Curio treffend beschrieb. An die AfD: Lassen sie nicht locker und treiben sie diese Ignoranten dorthin, wo sie hingehören – auf den Müllhaufen der Geschichte.

Randnotiz:

Weißenberg / Lindau (Bayern): 35-jähriger Serbe vergewaltigt und tötet seine 22-jährige Nachbarin durch Ertränken in der Badewanne – lebenslange Haft und Sicherungsverwahrung (rtl.de)

Siehe auch:

Merkels Staatsversagen: Von der Willkommenskultur zum BAMF-Desaster

Adrian F. Lauber zur Kritik an Alexander Gauland’s “Vogelschiss”

Sind die Deutsche Idioten? – “Wir verarschen die Deutschen und sie glauben uns”

Alexander Gauland’s Lockruf an die ewig Gestrigen und Unbelehrbaren

Militante muslimische Rohingya töten gezielt Hindus und Buddhisten

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) lernt den Ramadan-Knigge (08:14)

Belgischer Asylminister fordert Salvini zu Zurückweisung der Bootsmigranten auf

Innere Sicherheit: Lars Patrick Berg (AfD) rechnet mit den Altparteien ab

25 Mrz

Fliegenpilz_fly_agaric_Amanita_muscariaBy H. Krisp – Own work, CC BY 3.0

Ist der geforderte Rücktritt von Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) die Lösung? Oder ist er vielmehr ein Nebenkriegsschauplatz, um von den tatsächlichen Problemen in Baden-Württemberg abzulenken? Probleme, deren ansatzweise Lösung Strobl nun in Sigmaringen vereitelt oder zumindest erheblich gestört hat. Das fragt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Lars Patrick Berg.

Vorausgegangen war die katastrophale Sicherheitslage in Sigmaringen, wo Asylbewerber der Mafia harte Konkurrenz um den Drogenmarkt und andere Straftaten machen. Die Probleme griffen so sehr um sich, dass der Bürgermeister in seiner Not einen Brandbrief an das Innenministerium richtete.

Strobl, Schäuble-Schwiegersohn und Merkel-Stütze, hatte dann nichts Besseres zu tun, als die Einsatzmaßnahme auszuplaudern und damit die Kriminellen zu warnen. Kollege Messerstecher und Drogendealer wird das sehr gefreut haben…

Doch ist das Austauschen von Köpfen wirklich alles, was SPD und FDP zu bieten haben? Ein Untersuchungsausschuss „Innere Sicherheit“ wäre aus Sicht der AfD angebrachter. Doch halt, den können die anderen Parteien nicht wollen. Denn auf Bundes- und Landesebene waren bzw. sind sie an der Verursachung der Probleme aktiv beteiligt. Das benennt Berg deutlich in seiner Rede.

Berg geht in seiner Rede auch auf den linksextremen Anschlag auf das AfD-Landesvorstandsmitglied Thilo Rieger ein. Riegers Haus und Auto waren schwer beschädigt worden. Den Altparteien war das kein Zucken mit der Wimper wert. Ihre Bündnisse für Kunterbunt und Trallala schwiegen dazu auch eiskalt. Sie paktieren mit den linken Brandstiftern, Steinewerfern und Terroristen und machen sich damit selbst mitschuldig!


Video: Lars Patrick Berg (AfD): Zum geforderten Rücktritt von Innenminister Thomas Strobl in Baden-Württemberg (CDU) (10:09)

Quelle: Innere Sicherheit: Lars Patrick Berg (AfD) rechnet mit Altparteien ab

Noch ein klein wenig OT:

Mindestens sechs Gruppenvergewaltigungen in Essen und Gelsenkirchen durch Sinti (Zigeuner)

sinti_vergewaltiger

Mindestens sechs Mal sollen fünf junge Männer im Alter zwischen 16 und 23 Jahren junge Frauen vergewaltigt haben, erniedrigten und verhöhnten sie. Mit der Festnahme des letzten Verdächtigen kommen nun neue Details ans Licht. Der 18-Jährige und die weiteren vier Beschuldigten sind befreundet und gehören zur Gemeinschaft der Sinti (Zigeuner). L. ist bei seinen Großeltern aufgewachsen. Er soll bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten sein. Zwei weitere Beschuldigte hingegen, darunter ein 23-Jähriger, seien schon wegen Körperverletzungsdelikten aufgefallen. >>> weiterlesen

Wenn Linke und Gutmenschen ohne Hirn demonstrieren und zeigen, wie ungebildet sie sind

katze_mohammed02

Ich wette, Barbara hat nicht die geringste Ahnung vom Islam. Im Dritten Reich hätte sie ihre Katze wahrscheinlich Adolf getauft.

Siehe auch:

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Angela Merkel ist die Kanzlerin der Ausländer! (05:22)

Hamburg: Mordversuch nach Anti-Merkel-Demo: Fahndung nach Linksextremisten

Michael Klonovsky: Erklärung 2018 – Der linksextreme Gesinnungsterror hat begonnen

Trèbes (Süd-Frankreich): Geiselnahme beendet, vier Tote – Täter ist ein Marokkaner

Mayen (Rheinland-Pflalz): Mehrere Dunkelhäutige prügeln Hellhäutigen ins Krankenhaus

Polizei in NRW Pleite – hat 23.000 Rechnungen offen

Rene Springer (AfD): 343 Millionen Euro – Immer mehr Kindergeld geht ins Ausland

Norwegen: Staatskrise: Rechtspopulistische Justizministerin will ISIS-Kämpfern im Ausland die Staatsbürgerschaft entziehen

20 Mrz

Linke vergleichen Maßnahme gegen Islamterror mit Breivik-Attentat.

sylvi_listhaugDer FB-Eintrag der norwegischen Justizministerin Sylvi Listhaug (FRP, Fremskrittspartiet: Fortschrittspartei) in Richtung der sozialdemokratischen Arbeiterpartei (AP): „AP glaubt, dass die Rechte von Terroristen wichtiger sind als die Sicherheit der Nation.“

Von ALSTER | Die norwegische Regierung besteht seit 2017 aus einer Minderheiten-Koalition der Konservativen mit der rechtspopulistischen Fortschrittspartei, die von der liberalen Venstre und der christlichen KrF geduldet wird. Immer, wenn Ministerin Sylvi Listhaug (Justiz, FRP) der norwegischen bürgerlichen Regierung sich öffentlich äußert, verursacht das hysterische Angriffe der oppositionellen Sozialdemokraten, der Leitmedien und der Linken überhaupt.

Der Hintergrund diesmal: Die Regierung hatte vorgeschlagen, norwegischen Terroristen im Ausland Pass und Staatsbürgerschaft zu entziehen – aktuell ging es um Muslime, die sich als IS-Krieger in Syrien und im Irak aufhielten. Der Sicherheitsdienst der Polizei (PST) schätzt, dass mindestens 100 ausländische Krieger im Nahen Osten aus Norwegen kommen.

Um das Terrorrisiko auf norwegischem Boden zu verringern, schlug die Regierung also vor, Terroristen die Staatsbürgerschaft zu entziehen. Aber die linke Seite des Parlaments wollte davon nichts wissen. Mit den Sozialdemokraten (AP, Arbeiterpartei) als größte Oppositionspartei vorneweg wurde der Vorschlag abgelehnt.

Nun wird die Politikerin der „rechtspopulistischen“ Fortschrittspartei FRP, Sylvi Listhaug, für einen Beitrag auf Facebook stark kritisiert, in dem sie der sozialdemokratischen Arbeiterpartei vorwarf, ihr seien die Rechte von Terroristen wichtiger als die Sicherheit des Landes.

In ihrem Facebook-Eintrag sind al-Shabaab-Krieger abgebildet, worauf der Text steht: „AP glaubt, dass die Rechte von Terroristen wichtiger sind als die Sicherheit der Nation.“ Weiter schreibt sie:

Wir wollen den Pass und die Staatsbürgerschaft von Auslandskämpfern und Terroristen schnell und effektiv einziehen. Die Arbeiterpartei will mit Nein stimmen. Im Kampf gegen Terror können wir nicht sitzen und die Hände in den Schoß legen.

Linke ziehen die „Breivik-Karte“ gegen Listhaug

Daraufhin begann eine uns nicht unbekannte widerwärtige Hatz der linken Medien und Parteien, bei der die norwegische Nazikeule gegen Listhaug ausgepackt wurde, nämlich das Utøya-Verbrechen des Kriminellen Anders Breivik, der 2011 ein Jugendlager der Arbeiterpartei angegriffen und 69 Menschen ermordet hatte – eine Tragödie, die nichts mit der aktuellen Sachlage zu tun hat. Listhaug nähre den Hass, der am 22. Juli so viele Menschenleben gefordert hat, hieß es.

Nachdem sich die Regierungschefin Erna Solberg (Høyre/Konservative) zunächst nicht dezidiert hinter ihre Justizministerin gestellt hatte, hat sich Sylvi Listhaug im Parlament entschuldigt – wofür auch immer. Dennoch hat die Partei Rødt (übersetzt Rot, marxistisch, sozialistisch, feministisch) einen Misstrauensantrag gestellt, dem sich der Arbeiterpartei-Chef  der Sozialdemokraten Jonas Gahr Støre angeschlossen hat.  Auch die linke Partei SV schloss sich an.

Die norwegische Regierung aus konservativer Høyre, „rechtspopulistischer“ FRP und liberaler Venstre ist eine Minderheitsregierung. Die gesammelte Opposition könnte Listhaug daher stürzen. Der Ausgang hängt voraussichtlich vom Votum der christlichen KrF ab, die die Regierung von Ministerpräsidentin Erna Solberg bisher unterstützt hat, in dieser Sache norwegischen Medien zufolge aber noch unentschlossen ist. Der Misstrauensantrag gegen Sylvi Listhaug wird am nächsten Dienstag im Parlament (Storting) eingebracht und diskutiert. [1]

[1] Wie der "Merkur" schreibt, ist die Justizministerin Sylvi Listhaug noch vor dem Mistrauensantrag zurückgetreten und ist damit einem Misstrauenantrag zuvorgekommen und damit ist eine Regierungskrise wohl erst einmal abgewendet. Wie ich diese ganzen linken Heuchler "liebe". Der Rücktritt kam wohl dadurch zustande, dass die Regierungskoalition sich nicht hinter der Justizministerin stellte. Und dies wiederum lag wohl daran, dass die christliche KrF, die die Regierungskoalition zwar toleriert, aber mit der rechtspopulistischen Fortschrittspartei Probleme hat, dem Misstrauensantrag zustimmen wollte.

Inzwischen hat sich neben der vorbehaltlosen Unterstützung in der eigenen Partei auch die Regierungschefin Solberg (Høyre) dahingehend geäußert, dass es nach der Entschuldigung nun aber auch gut sei: „Ap-Chef Jonas Gahr Støre [Sozialdemokraten] geht so weit, dass er den Misstrauensantrag gegen Sylvi Listhaug unterstützt.“

Mittlerweile befindet sich Sylvi Listhaug ganz überwältigt in einem Blumenmeer. Diese Blumen haben nicht nur einwanderungskritische Gruppen sondern auch ganz „normale“ Bürger zu ihrer Unterstützung geschickt. Von ganz links (eine Gruppe nennt sich „Sozialist) bis ganz rechts wurde per Facebook dazu aufgerufen.

sylvi_listhaug_blumenmeer

Auch in den Umfragen konnte ihre Partei um 2,8 % zulegen und liegt jetzt bei 15,9 %. Wenn aber der Misstrauensantrag der gesamten Oppositionsparteien inklusive der christlichen Partei KrF mehrheitlich angenommen wird, dann muss nicht nur Sylvi Listhaug gehen, dann könnte auch die Regierung fallen.

Quelle: Norwegen: Staatskrise nach FB-Eintrag von Ministerin Sylvi Listhaug 

Meine Meinung:

Die Linken vergleichen die geforderten Maßnahmen der Justizministerin mit dem Breivik-Attentat. Sind die Linken eigentlich geisteskrank? Jawohl, sie sind es, denn nicht die Verweigerung der Staatsbürgerschaft und der Einreise könnte zu einem Terroranschlag führen, wie ihn Anders Breivig verübt hat, sondern genau das Gegenteil davon, nämlich wenn man die muslimischen Terroristen wieder nach Norwegen einreisen lassen würde.

Die Linken argumentieren mit Anders Breivig, aber wer hat denn seit dem 09.11.2001 bis heute über 32.750 Terroranschläge verübt? Es waren muslimische Terroristen. Man sollte sie aus allen demokratischen Staaten vertreiben. Und Saudi-Arabien weiß wohl zu gut, warum es einen 9.000 Kilometer langen Hochsicherheitszaun [unten auf der Seite] um ganz Saudi-Arabien baut und keinen Flüchtling ins Land lässt.

Noch ein klein wenig OT:

Video: Dr. Rainer Podeswa (AfD) – Die Tafel: "Das nenne ich ein unglaubliches Staatsversagen" (11:14)


Video: Dr. Rainer Podeswa (AfD) – Die Tafel: "Das nenne ich ein unglaubliches Staatsversagen" (11:14)

Video: Phoenix-Runde: "Der Islam: Eine Zeitbombe, die nicht zu integrieren ist" (03:13)

Peter Hahne im Gespräch mit dem Psychiater Dr. med. Christian Peter Doogs und dem Journalisten Ulrich Reitz.


Video: Phoenix-Runde: "Der Islam: Eine Zeitbombe, die nicht zu integrieren ist" (03:13)

Hier das ganze Video der Phoenix-Runde: Video: Peter Hahne – Die Macht der Angst (28:11)

Video: JF-TV-Interview mit Roger Köppel (Weltwoche) über Steve Bannon, Donald Trump, Strafzöllee, Fake-News, Nazi-Keule (17:20)


Video: „Immer diese Nazi-Keule“: JF-TV Interview mit Roger Köppel (17:20)

Siehe auch:

Michael Mannheimer: In nur 50 Jahren haben die 68-er unser Land mit seiner 2000-jährigen Geschichte fast völlig zerstört

Wien: Muslim greift jungen Wachsoldaten mit einem Messer an und wird erschossen

Siebenjähriger sticht Lehrerin in den Bauch – „Na und?“

Die deutsche Jugend – Eine verlorene Generation

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Angela Merkel ist die „Kanzlerin der Ausländer“ (05:22)

Video: Matthias Matussek: Der Abschied vom gesunden Menschenverstand (24:22)

Akif Pirinçci: Ende und Aus – Die Merkelwahl und die Folgen

Bluttat von Kandel – David Bendels (CSU) klagt an

29 Dez

Hier das Video von der Maischberger-Sendung von dem David Bendels in seinem Artikel spricht, in dem er von Jürgen Trittin (Grüne) und Markus Feldenkirchen (Spiegel) als „rechten Hetzer“ beschimpft wurde, weil er die Flüchtlingspolitik Angela Merkels kritisierte. Er sagte: „Merkels irrsinnige Politik der offenen Grenzen wird Tote fordern.“ Und er hat recht behalten.

Gäste in der Sendung bei Sandra Maischberger am 8. Dezember 2015: Julia Klöckner, CDU (Stellv. Parteivorsitzende) – Jürgen Trittin, B’90/Die Grünen (Ex-Fraktionschef) – Wolfgang Herles (Journalist und TV-Moderator) – Markus Feldenkirchen ("Spiegel"-Autor) – David Bendels, CSU ("Konservativer Aufbruch")

david_bendels_maischberger Video: Maischberger: Das Schicksalsjahr der Kanzlerin: Scheitert Merkel? (68:32)

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von David Bendels, (www.rechtundfreiheit.de und www.deutschland-kurier.org)

Mein #Klartext anlässlich der abscheulichen Mordtat von #Kandel:

Ich klage an!

(David Bendels)

Der blutige Alptraum, der sich über Deutschland gelegt hat, hat einen neuen Namen.

In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert. In einem Supermarkt, am hellichten Tag. Wieder ein „minderjähriger“ afghanischer „Flüchtling“, der ein junges Leben eiskalt ausgelöscht und unsägliches Leid über eine ganze Familie gebracht hat.

Mias Eltern und ihren Angehörigen gilt mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl. Worte reichen kaum aus, um die Anteilnahme auszudrücken, die mich angesichts dieser grauenhaften Bluttat bewegt. So wie ich fühlen zahllose Menschen mit ihnen, mit Mias Freunden und Schulkameraden, während Regierung und Staatsmedien wie üblich schweigen und abwiegeln.

Es gab Zeiten, noch gar nicht so lange her, da war der 28. Dezember für…

Ursprünglichen Post anzeigen 750 weitere Wörter

Laut Gedacht #58: Sexismus überall – aber bei muslimischer Gewalt wird weggesehen!

11 Nov


Video: Laut gedacht #58 – Sexismus sells (07:32)

Sexismus überall. Nach anfänglich schockierenden Enthüllungen über sexuelle Belästigungen melden sich nun immer mehr Frauen und auch Männer zu Wort. Die Geschichten werden dabei immer skurriler und scheint immer schwieriger Komplimente und lockere Sprüche von Sexismus zu unterscheiden. Dies und andere Themen in der neuen Folge des patriotischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“.

Quelle: Laut Gedacht #58: Sexismus sells!

Bundesverfassungsgericht fordert Drittes Geschlecht: Eine Abstruse genderpolitische Empfehlung!

Dr. Alice Weidel (AfD) schreibt:

dritte_optionSeit Ende 2013 darf ein Kind ohne Angaben über das Geschlecht in das Geburtenregister eingetragen werden. Eine Grundrechtsverletzung durch die Festlegung auf ein Geschlecht kann daher gar nicht vorliegen. Dass das Bundesverfassungsgericht sich zum wiederholten Mal als Gesetzgeber hervortun möchte, muss entschieden zurückgewiesen werden. Die Gewaltenteilung darf durch abstruse genderpolitische Empfehlungen nicht untergraben werden. Der gestaltungspolitische Anspruch der Verfassungsrichter ist klar zurückzuweisen. Karlsruhe ist nicht der bessere Gesetzgeber und schon gar nicht vom Souverän, dem Bürger, legitimiert.

bayernistfrei.com schreibt:

Es gibt von Natur aus nur zwei Geschlechter (Chromosomen 46.XX und 46.XY) und einige Unfälle [Launen] der Natur, die zu fortpflanzungsunfähigen Zwittern führen. Das Taktgefühl gebietet, dass wir uns weder abfällig noch mitleidvoll-herablassend über die 0.017% geschlechtlich undefinierten oder verwirrten Zeitgenossen äußern sondern lieber über diesen Aspekt ihres Lebens ebenso schweigend hinweggehen, wie die Evolution es tut. Ähnlich handhabten es bislang auch Standesämter. Man konnte sich dort als männlich oder weiblich identifizieren oder neuerdings seit 2013 auf solche Identifizierung verzichten, was aber selten im Interesse des Anmelders liegt, denn wer will nicht lieber „Frau X.“ oder „Herr Y.“ heißen als „Hermaphro Z.“?

Philolaos schreibt:

Lakonischer Leserbrief von Herbert G.: Leserbrief zu BZ vom 09.11.2017 – “Karlsruhe verlangt drittes Geschlecht…..“ Sollte das 3. Geschlecht kein Fake sein, dann müsste auch das 4. Geschlecht der Geistesgestörten in die Verfassung aufgenommen werden.

Andreas schreibt:

Für diese abartige Gendergrütze sind die Winkel-Advokaten zu haben. Aber die Klagen gegen Merkels illegale Grenzöffnung wurde abgewiesen. Totalversager!

Thomas schreibt:

Mit dem Urteil aus Karlsruhe scheint dies Verhältnis umgekehrt zu werden, mit weitreichenden Folgen! Werden nun im nächsten Schritt "eigene" öffentliche Toiletten gefordert? Was ist mit Umkleideräumern in Großunternehmen? Waschräumen in der Gastronomie? Werden künftig mehrere Sicherheitsmitarbeiter am Flughafen bereit stehen, um – je nach Geschlecht – notwendige körperliche Kontrollen durchführen zu können? Ist hier nun der Weg offen für viele Klagen wegen dadurch empfundener Diskriminierung oder sexueller Belästigung?

Branco schreibt:

So ein Urteil betrifft vielleicht ein paar hundert Menschen, wenn überhaupt. Aber die Probleme die Millionen Menschen betreffen, wie die unkontrollierte Masseneinwanderung, die Zunahme der Kriminalität, Altersarmut, Kinderarmut etc etc etc werden endlos vor sich hergeschoben oder ganz ignoriert. Ich hoffe, es gibt Neuwahlen und dann bekommt die AfD vielleicht über 20% der Stimmen und hoffentlich geht dann die nutzlose Angela Merkel endlich in Pension

Mike schreibt:

Wer den Körper einer Frau hat ist eine Frau und wer den Körper eines Mannes hat, ist ein Mann, so hat es in den Papieren zu stehen wie sich die Person fühlt. Was sie / er empfindet, gehört nicht in die Papiere. Das ist jedem sein ganz persönliches Problem. Alles andere ist Quatsch

Meine Meinung:

Da kann ich Mike nicht ganz beistimmen. Es werden ja Menschen mit zwei Geschlechtern geboren, mit einer Vagina und einem Penis. Eine Laune der Natur. Aber für diese Menschen besteht beim Standesamt die Möglichkeit, auf eine Identifizierung zu verzichten.

Jana schreibt:

Es gibt Menschen, die mit uneindeutigen oder widersprüchlichen Geschlechtsmerkmalen zur Welt kommen. Es ist mittlerweile Usus in der Medizin, dass bei Minderjährigen keine Vorentscheidung durch chirurgische Eingriffe vorgenommen werden sollte, sondern es psychisch für die Betroffenen gesünder ist, diese im Erwachsenenalter selbst entscheiden zu lassen, ob und welche Korrekturen vorgenommen werden.

Bei den betroffenen Kindern [beim Standesamt, bzw. in der Geburtsurkunde] beim Geschlecht eine Leerstelle zu lassen, ist völlig in Ordnung, da es ja deswegen im Personalausweis steht, weil es ein Identifikationsmerkmal ist. Bei Intersexuellen [1] ist dies aber nun einmal oft nicht eindeutig. Das hat auch nichts mit Gender und "sich fühlen" zu tun, wenn Menschen weder mit xx- noch xy-Chromosomen zur Welt kommen oder hormonell bedingt andere Merkmale ausprägen, als genetisch vorgesehen.

[1] Intersexualität: Die Intersexualität wird den sogenannten Sexualdifferenzierungsstörungen (engl. disorders of sex development, DSD) zugerechnet. Die Internationale Klassifikation der Krankheiten ICD-10-GM-2014 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nennt in Kapitel XVII (Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien) auch angeborene Fehlbildungen der Genitalorgane, insbesondere ein unbestimmtes Geschlecht und Pseudohermaphroditismus (Zweigeschlechtlichkeit, Zwitter].

Lydia schreibt:

Intersexuelle werden aber nun mal mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren, ob Ihnen das nun passt, oder nicht. Das soziale Geschlecht ist übrigens nicht damit zu verwechseln.

Siehe auch:

Familiennachzug? Familienzusammenführung in Syrien!

Akif Pirincci: Grün-linke Weltrettung durch Gebärstreik

Berliner Polizei: Islam-Unterwanderung noch schlimmer als befürchtet

Wien-Favoriten: Umwandlung eines hell erleuchtenden Weihnachtsmarktes in einen farblosen orientalischen Winterbasar

Akif Pirinci: Arschoffen? Alan Posener: "99,9 Prozent der Muslime sind keine Terroristen"

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Berliner Polizei, Multikulti und Staatsversagen (05:06)

Studentin mit arabischem Migrationshintergrund fotografiert vom Dienstrechner der Behörde Fahndungsbilder einer arabischen Großfamilie ab und versendete sie per WhatsApp! – Um Clanmitglieder zu warnen?

Österreich: Großes Heulen bei den Grünen – Grüne scheitern an der 4%-Hürde

18 Okt

oesterreich_nationalratswahl_2017

Grünes Antifa-Projekt vor dem Aus

Ein weiterer, erfreulicher Seiteneffekt der grünen Wahlniederlage: Das umstrittene grüne Prestige-Projekt „Stoppt die Rechten“, dem Kritikern immer wieder publizistische „Jagd auf Andersdenkende“ vorwarfen, steht ebenfalls vor dem Aus. Die zugehörige Antifa-Seite „stopptdierechten.at“, die  – wie in Deutschland auch – bislang großzügig mit Steuergeld gemästet wurde, könne wohl nach dem Wahldebakel in seiner jetzigen Form nicht mehr weitergeführt werden. Und sollte sich kein großzügiger Betreiber oder eine neue politische Struktur finden, dann müsse sie gar ganz von Netz genommen werden, so die Klage des Grünenpolitiker Karl Öllinger.

„First Lady“, Doris Schmidauer, Ehefrau von Bundespräsident Alexander von der Bellen, arbeitslos und einen Sack voller Schulden

Die grüne Bundessprecherin Ingrid Felipe hat bereits ihren Rücktritt aus dem Parteivorstand erklärt. Ebenso die einstige Grünen-Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek. Lunacek war 2014 EU-Vizepräsidentin und als schlagkräftige Funktionärin für die LGBT-Bewegung  (LGTB =  Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender) auf EU-Ebene tätigt. Neben rund 100 Mitarbeitern der Grünen wird auch die „First Lady“ der Alpenrepublik, Doris Schmidauer, Ehefrau von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Geschäftsführerin des grünen Parlamentsklubs, ihren Job verlieren.

Hinzu komme für die grünen Genossen noch ein massives finanzielles Problem, so der Wochenblick. Denn: durch den gescheiterten Wiedereinzug in den Nationalrat fallen rund 8,9 Millionen Euro Fördergelder auf Bundesebene weg. Fataler Weise stehen jedoch noch Millionenschulden aus dem Präsidentschaftswahlkampf im grünen Bilanzbuch. Denn die kapitalismuskritischen Grünen starteten den Wahlkampf für ihren Altgrünen Alexander Van der Bellen bereits mit einem Minus von 1,3 Millionen Euro.

JouWatchSpende

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Jouwatch 

(http://www.journalistenwatch.com/2017/10/18/oesterreich-grosses-heulen-bei-den-gruenen/)

Auch nach der Auszählung der Briefwahlstimmen in Österreich scheint es mehr als unwahrscheinlich, dass die Grünen sich im Nationalrat werden halten können. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben sich die Österreicher somit der bevormundenden und realitätsfremden grünen Politik entledigt.

Nach Auszählung der Wahlkarten am Montag hat sich die SPÖ bei der österreichischen Nationalratswahl den zweiten Platz vor der FPÖ gesichert. Die SPÖ kommt auf 26,9 und die FPÖ auf 26,0 Prozent. Die Sozialdemokraten erhalten 52, die FPÖ 51 Mandate. Die Liste Kurz, von der ÖVP unterstützt, kommt auf 31,5 Prozent. Für die Grünen indes scheint alles Hoffen vergebens gewesen zu sein. Diese kommen nach der Auszählung auf 3,76 Prozent und sind somit, auch wenn am Donnerstag noch weitere 36.000 Wahlkarten ausgezählt werden, draußen aus dem Spiel.

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter

Was die Jusos über die Zukunft der SPD verraten

30 Sep

Astern_(29903603133)By Theo Crazzolara – Astern, CC BY 2.0

Bei der Bundestagswahl stellte sich heraus, dass viele ehemalige SPD-Wähler die AfD gewählt haben. Einst war die SPD fest in der Arbeiterschaft verwurzelt. Sie war das Sprachrohr von Arbeitern und Angestellten und trat für ihre Interessen ein. Dabei konnten sie meist aus dem Vollen schöpfen, denn die SPD-Politiker kamen meist selber aus der Arbeiterschaft und hatten vielfach Erfahrungen in der Gewerkschaftsarbeit. Sie kannten die Nöte und Sorgen ihrer Arbeitskollegen aus eigener Erfahrung.

Der Wählerschwund bei den Sozialdemokraten ist aber nicht nur in Deutschland zu beobachten. Weltweit laufen den Sozialdemokraten die Wähler davon, sei es in Großbritannien, wo viele ehemalige Labour-Wähler für den Brexit stimmten, in den USA, wo viele ehemalige Demokraten Donald Trump wählten oder in Frankreich, wo sie Marine Le Pen von der Front National ihre Stimme gaben.

Die ehemaligen SPD-Wähler interessieren sich weniger für Feminismus, Rassismus, Antisemitismus, für die Ehe für alle und schon gar nicht für eine grenzenlose muslimische Masseneinwanderung von integrationsunwilligen und ungebildeten Muslimen, die ihre Arbeitsplätze, ihre Frauen und Kinder und die innere Sicherheit bedrohen und die Wohnungssuche erschweren. Mit anderen Worten, die linke Politik ist der größte Feind der sozialen Gerechtigkeit, mit dem die Linken sich immer wieder schmücken.

David Knappe ging der Frage nach, wie die Zukunft der Sozialdemokraten aussehen könnte. Wird es der SPD gelingen, die verlorenen Wähler zurück zu gewinnen? Schaut man sich die Jungsozialisten, die Jugendorganisation der Sozialdemokraten an, dann gewinnt man den Eindruck, dass dies kaum gelingen wird, weil sich die Jungsozialisten noch stärker von den ehemaligen Wählern entfernt haben und ganz andere politische Ziele verfolgen, als die arbeitende Bevölkerung. Schaut man sich die Juso-Landesverbände an, dann trifft man dort hauptsächlich Gymnasiasten, Studenten und Jungakademiker, die eher in den verträumten Seminarräumen  der Geistes- und Sozialwissenschaft verwurzelt sind als im sozialen Milieu der Arbeiter.

David Knappe schreibt:

„Flucht- und Migration. Dieses wird gerne mit Punkt Nummer eins [der sozialen Gerechtigkeit] kombiniert. Es wird klar, dass der Flüchtling/Migrant den Arbeiter trotz Gerechtigkeitsrhetorik ersetzt hat. Die Substituierung des Arbeiters als revolutionäres Subjekt durch den “edlen Wilden” ist im vollen Gange. Somit unterscheiden sich die SPD-Jünglinge mit ihrer Themenwahl bestenfalls marginal [gering] von der Grünen Jugend oder Linksjugend Solid, was bei zukünftigen Wahlkämpfen problematisch sein dürfte.”

Die Sozialdemokraten haben sich also offensichtlich längst von der Arbeiterschaft entfernt [verabschiedet?] und verstehen sich als Interessenvertreter irgendwelcher Minderheiten, seien es Migranten, sexuelle Minderheiten, Genderideologen oder Feministinnen. Ihr Kampf gilt der Frauenquote, dem Intersektionalismus [geschlechtliche, ethnische und klassenspezifische Unterdrückung (Arbeiter (arme), Kapitalisten und Grundeigentümer (reiche)], dem Patriarchat, dem Sexismus, Antirassismus, der Flucht und Migration und der gendergerechten Sprache. Damit ist natürlich kein Arbeiter zu begeistern. Die Jusos sägen also fleißig an ihrem eigenen Ast und das ist gut so.

Hier der ganze Artikel von David Knappe: Was die Jusos über die Zukunft der SPD verraten

Noch ein klein wenig OT:

Sehen wir in den kommenden Monaten dabei zu, wie Merkel demontiert wird

Jürgen Fritz schreibt:

merkel_demontiert

Sehr geehrte Frau Merkel, Sie sind politisch so tot wie eine Maus. Fast 9 Prozent verloren. Das schlechteste Unionsergebnis seit 1949. Jetzt werden Sie schon vier Parteien brauchen, um irgendwie noch über 50 Prozent zu kommen. Wie Sie CDU, CSU, FDP und GRÜNE zusammenhalten wollen, verspicht lustig zu werden. Und in der CDU werden sich jetzt langsam die Widersacher in Position bringen, um Sie abzulösen. Millionen Bürger werden die nächsten Monate genüsslich zusehen, wie Sie in Ihrer Partei zunehmend demontiert werden. Und wissen Sie was? Genau das haben Sie verdient und noch viel mehr als das!

Paul Joseph Watson: Kommunismus tötet – Erst richten sie ihren Staat zu Grunde und fliehen dann in den verhassten Westen

Paul Joseph Watson schreibt:

#communismkills soviel dazu. Man kann sich auch hier sicher um Zahlen streiten. Aber genau wie bei muslimisch dominierten Ländern ist es beim Sozialismus. Niemand will da hin und alle wollen raus. Aber in der verhassten freien Marktwirtschaft im dekadenten Westen träumen sie von ihrer sozialistischen Utopie bzw. vom Sharia Paradies…

kommunismus_toetet

Der Rücktritt von Angela Merkel ist überfällig

merkel_ruecktritt_ueberfaellig

Gedanken eines CSU-Funktionärs nach einer verheerenden Bundestagswahl. Die CSU wurde praktisch für die CDU und Kanzlerin Merkel mit abgestraft. 38,8 Prozent wären für alle anderen Parteien – einschließlich der CDU – ein großartiges Ergebnis. Aber nicht für die CSU, die unter Franz Josef Strauß stets mit dem Motto „55 Prozent plus X” in jede Wahl gezogen war. Im Herbst 2018 steht zudem die bayerische Landtagswahl ins Haus, und der Verlust der absoluten Mehrheit würde den Nimbus der weiß-blauen Unbesiegbarkeit der Christsozialen zerstören. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Der Rücktritt des zahnlosen Papiertigers Horst Seehofers, der immer wieder Forderungen stellt, am Ende aber stets klein beigibt und Merkel in den Hintern kriecht, ist ebenso überfällig, wie der Rücktritt Angela Merkels. Oder wird er beim nächsten Parteitag vom Hof gejagt? Geschieht dies nicht, dann wird die CSU bei der nächsten Landtagswahl wieder eine Klatsche einfangen, die AfD sich die Hände reiben und die Macht in Bayern übernehmen.

Angie und Horst, eure Zeit ist abgelaufen. It’s time to go. Ihr habt genug Schaden angerichtet. Jetzt ist die Zeit gekommen eure Scherben aufzukehren und wieder eine Politik zu machen, die die deutschen und nationalen Interessen in den Vordergrund stellt. Schluss mit der Massenmigration – Schluss mit der Islamisierung Deutschlands – Stopp dem intoleranten Islam – Abschiebung first!

Siehe auch:

Spiegel-Autorin Margarete Stokowsky will Antifa-Attacken gegen die AfD

Bürgerkriegsgefahr in Deutschland – Teil III: Eigensicherung durch Schusswaffen, Gaswaffen, Knallpatronen, Pfefferspray und Elektroschocker

Akif Pirincci: Unterm Dirndl droht die Massenvergewaltigung

Warum ich die AfD wähle! – Michael, in der DDR aufgewachsen – weil er sich weigerte in die SED einzutreten, durfte er nicht studieren

Ehrenmord in Wien: Der Tod einer Abtrünnigen – 14-Jährige Afghanin erstochen

Video: Dr. Christian Dogs: “Mit den Migranten kommt ein irres Gewaltpotenzial, eine Zeitbombe, die nicht zu integrieren ist!" (02:11)

%d Bloggern gefällt das: