Tag Archives: islamistische

Video: Irfan Peci: Deutsche IS-Braut zurück in Deutschland! (01:18:55)

23 Sept

19.09.2ß22

Video: Irfan Peci: Livestream – Deutsche IS-Braut zurück in Deutschland!  (01:18:55)


Irfan Peci spricht über diese Dukumentation vom NDR:

Video: Leonora – einmal IS-Terror und zurück | Folge 1: Hier bin ich (32:37)

https://youtu.be/yHdjX2mDDwQ

Sechs Jahre ist es her, dass Leonora ihre Familie und ihr Dorf freiwillig verließ. In Syrien schließt sie sich 2015 der Terrororganisation Islamischer Staat an, heiratet als Drittfrau einen IS-Kämpfer. Schon nach wenigen Wochen will sie wieder weg. Leonoras Vater Maik versucht alles, um seine Tochter zu retten.

Er verhandelt mit Terroristen und organisiert einen Fluchtversuch. Der endet im Desaster. 2021 ist Leonora auf dem Weg zurück. Daheim wartet bereits die ganze Familie auf sie. Doch so einfach, wie sie es sich vorgestellt hat, wird das Einleben nicht werden.

Minute 22:20

Der als unsicher und labil geltende Mann, der Terrorist Martin Lemke, Ehemann von Leonora S., verteilte zunächst Korane in deutschen Städten. 2014 ging es dann zum IS, wo er die 15 Jahre alte Leonora S. aus Sangershausen (Sachsen-Anhalt) heiratete.

Zunächst arbeitete Lemke für die Sittenpolizei, dann wurde er Mitglied des berüchtigten Geheimdienstes der Terror-Miliz. Dort soll er auch häufig Kontakt zu dem Mann gehabt haben, der für Anschläge in Europa verantwortlich war: Der IS-Vize-Chef und inzwischen getötete Al-Adnani.

https://www.rtl.de/cms/deutscher-is-kaempfer-martin-lemke-festgenommen-4287492.html


Alle Folgen von „Leonora“ könnt ihr auch hier schauen:

https://1.ard.de/leonora


Hier noch eine ältere Doku von 2019 über den Fall:

Video: Leonora – Wie ein Vater seine Tochter an den IS verlor | Doku (29:37)

https://youtu.be/4y8SLQWmP8s


Meine Meinung:

Lass solche Frauen / Männer im islamischen Staat verotten, biete ihnen keinerlei Hilfe, bis sie selber erkennen, wie schwachsinnig ihr Unternéhmen war und bis sie bereit sind sich aus eigener Kraft aus dieser Situation zu befreien.

Sie haben sich selber in diese Situation gebracht und sie müssen sich auch selber wieder aus dieser Situation befreien und nicht noch andere Menschenleben gefährden. Dummheit kostet halt seinen Preis.


Danke an alle, die mich in meiner Arbeit unterstützen!

► IBAN: BE30974089133111 BIC: PESOBEB1

► Spenden an: Postfach 0016 in 1028 Wien

► Via Kryptowährungen: https://campsite.bio/irfanpeci


Psychopath foltert ermordet Menschen Ostdeutschland Breitenbach Sachsen-Anhalt Südharz Selbstmord-Attentäter

Video: Robert Matuschewski: Aufschrei der Anständigen! – Innenministerin Nancy Faeser (SPD) hofiert türkische und islamistische Nationalisten (28:40)

19 Jun

robert-#226

Video: Robert Matuschewski: #226- Aufschrei der Anständigen! – Innenministerin Nancy Faeser(SPD) hofiert türkische und islamistische Nationalisten (28:40)

Minute 02:35

Uns reichts. Aufschrei der Anständigen. Es rumort unter Deutschlands Bürgern.

Es reicht – das sagen immer mehr von denen, die den Laden am Laufen halten. Die an diesen Staat glauben, sich für die Gesellschaft starkmachen. Und die oft genug die Hände überm Kopf zusammenschlagen, wenn sie die Nachrichten in der Zeitung lesen:

► Da ist die Innenministerin Nancy Faeser (51, SPD), die sich Islamisten und türkische Nationalisten zur Preis-Verleihung ins Haus holt.

► Da soll eine Frau wie Ferda Ataman Anti-Diskriminierungsbeauftragte werden, die nichts dabei findet, dass Menschen ohne Migrationshintergrund als Kartoffeln verspottet werden – und Heimatfreunde als „Blut und Boden“-Ideologen verteufelt.

► Und da ist der Spross eines Clan-Chefs, der mal eben 7,4 Millionen für die zwangsversteigerte Villa seines Vaters hinblättert – und keiner prüft, ob das Geld aus kriminellen Geschäften stammt, obwohl gegen ihn schon wegen Geldwäsche-Verdacht ermittelt wurde.


Der miese Villen-Deal des Abou-Chaker-Clans

Clan-Söhnchen ersteigert riesiges Grundstück für 7,4 Mio. Euro

Der Pädagoge Josef Kraus (72, Ergolding) war 30 Jahre Präsident des deutschen Lehrerverbandes. Er sagt: „Wer das Geschehen auf deutschen Schulhöfen kennt, den darf der Vorfall im Innenministerium nicht verwundern.

https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/kleinmachnow-zum-schnaepppchen-preis-mieser-villen-deal-des-abou-chaker-clans-80416240,view=conversionToLogin.bild.html


Der Pädagoge Josef Kraus (72, Ergolding) war 30 Jahre Präsident des deutschen Lehrerverbandes. Er sagt: „Wer das Geschehen auf deutschen Schulhöfen kennt, den darf der Vorfall im Innenministerium nicht verwundern.


An Schulen mit einem hohen Anteil muslimischer Schüler sind Einschüchterungen von Lehrerinnen oder Bedrohungen von Geschichtslehrern, die den Völkermord an den Armeniern im Unterricht behandeln wollen, an der Tagesordnung.

Geboten wäre es, dass die Ministerin ab sofort die auffälligen Teilnehmer des „Verfassungsschüler“-Projektes beobachten lässt. Doch dazu wird es nicht kommen: Es scheint, als habe Frau Faeser heimlich ein Herz für linksradikale oder islamistische Jugendliche. Es ist zum Verzweifeln!“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/aufschrei-der-anstaendigen-jetzt-sprechen-die-buerger-uns-reichts-80435538.bild.html

Hisbollah, mit einem Jahreseinkommen von 1,1 Milliarden US-Dollar, die reichste Terrorgruppe der Welt?

12 Dez

hisbollah

Die kriminellen Netzwerke der schiitischen Hisbollah sind fast weltweit verbreitet und erwirtschaften illegale Gewinne in Höhe von Hunderten Millionen Dollar, um ihre Operationen zu finanzieren. Deshalb gilt die Hisbollah mit einem Jahreseinkommen von 1,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 derzeit als die reichste Terrorgruppe der Welt.

Ein wesentlicher Teil der kriminellen Aktivitäten der Hisbollah findet in der EU, insbesondere in Deutschland und Frankreich, statt. Generell sind sich viele einig, dass Deutschland im Laufe der Zeit zu einem wichtigen Zentrum der europäischen Aktivitäten der Hisbollah geworden ist.

islamistische, Propaganda, Ein weiteres wesentliches Instrument islamistischer Propaganda der Hisbollah in Deutschland ist der Fernsehsender Al-Manar. Die islamistische Organisation hat ihr Geschäftsmodell aus hauptsächlich staatlicher Finanzierung, unterstützt vom Iran, und Finanzaktivitäten in Drogen-, Waffen- und Geldwäsche diversifiziert.

Ein Teil der Gewinne aus diesen illegalen Aktivitäten wird an die Hisbollah im Libanon überwiesen, wo sie zur Finanzierung sozialer, religiöser und Bildungsdienste sowie bewaffneter und politischer Aktivitäten innerhalb der schiitischen Gemeinschaft im Südlibanon verwendet werden.

weiterlersen:

https://gab.com/MarleneBest/posts/107434199477132161


staatliche Finanzierung Drogenhandel Waffenhandel Geldwäsche Libanon soziale religiöse Bildungsprogramme bewaffnete militante Terrorgruppe Südlibanon EU Deutschland Frankreich

Regierung: Die Mehrheit der islamistischen Gefährder sind deutsche Staatsbürger oder Besitzer einer doppelten Staatsbürgerschaft

2 Sept

islamistische-gefährder

Unter den islamistischen Gefährdern auf deutschem Staatsgebiet bilden deutsche Staatsangehörige und Besitzer einer Doppelstaatsbürgerschaft die größte Gruppe. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD hervor.

Demnach hatten die Polizeibehörden am 1. Juli dieses Jahres im Bereich der „religiösen Ideologie“ 330 Gefährder auf dem Schirm, die sich im Inland aufhielten. 186 von ihnen waren entweder ausschließlich deutsche Staatsbürger oder besaßen neben der deutschen noch eine zweite Staatsbürgerschaft.

Unter den 144 ausländischen islamistischen Gefährdern waren 61 Syrer. Danach folgten mit großem Abstand Iraker (17 Gefährder) sowie russische Staatsbürger (13) (Russland, Tschetschenien, Georgien, Armenien und Aserbaidschan (Kaukasus)) und radikale Islamisten aus der Türkei (11). Bei acht islamistischen Gefährdern war die Staatsangehörigkeit ungeklärt, zwei waren staatenlos.

weiterlesen:

https://www.morgenpost.de/politik/inland/article233197951/Islamistische-Gefaehrder-Die-meisten-sind-Deutsche.html

Video: Irfan Peci: „Moschee-Warnschilder“: Wie linkeradikale islamistische Moscheen schützen! (25:40)

7 Jun

Video: Irfan Peci: „Moschee-Warnschilder“: Wie linkeradikale islamistische Moscheen schützen! (25:40)

Terroranschlag in Wien: Kujtim Fejzulai (Eltern Albaner) tötet in Wien vier Menschen und verletzt weitere 23 Menschen schwer

https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschlag_in_Wien_2020#T%C3%A4ter

Meine Meinung:

Wenn ich mir die Fr****  dieser wahrscheinlich hasserfüllten und liebreizenden Lady ansehe…. könnte ich doch glatt meine Kinderstube vergessen.


DITIB Milli Görüs türkische bosnische dschihadistische salafischtische sufistische schiitische Kujtim Fejzulai Terroranschlag Wien Albaner

Video: Annie stellt vor: Die GefährderMap (01:44)

7 Dez

Video: Annie stellt vor: Die GefährderMap (01:44)

Hier geht es zu unserer GefährderMap: Dresden, Paris, Nizza, Wien – Jeder islamistische Gefährder ist einer zu viel. Über 28.000 Personen werden heute in Deutschland dem islamistischen Personenkreis zugeordnet.

https://schiebt-sie-ab.de

Video: Ignaz Bearth: Radikale Salafisten ziehen durch Hamburg – Furkan-Demo für Scharia und Kalifat (06:15)

17 Aug
Video: Ignaz Bearth: Radikale Salafisten ziehen durch Hamburg – Furkan-Demo für Scharia und Kalifat (06:15)
Quelle: Demo für Scharia und Kalifat Islamisten ziehen durch Hamburg – Verfassungsschutz warnt (mopo.de)
Meine Meinung:
Man sollte alle diese radikalen Muslime sofort ausweisen, bevor sie die Kinder und Jugend mit ihrem Hass auf unsere Kultur und Demokratie noch weiter vergiften und sie ebenfalls radikalisieren. Laut der Furkan-Ideologie sind Kriege zur Durchsetzen ihrer Ziele erlaubt. Wenn die friedliche AfD demonstriert, dann kommen sofort die linken Ra***** aus ihren Löchern gekrochen, aber gegen die radikalen Islamisten demonstriert natürlich keiner der rot-grün-versifften Islamistenfreunde.
Der Hamburger AfD-Abgeordnete Dirk Nockemann fragt in diesem Zusammenhang, warum man rund um diese Islamisten-Demo wohl wieder keines der hyperaktiven zivilgesellschaftlichen Bündnisse aus den Kirchen, Gewerkschaften, Altparteien und sonstigen Vereinen in der Hamburger Innenstadt sehen wird, die sich sonst stets mit allen Kräften auf die Straße stellen, um friedliche Demonstrationen zu verhindern.
Zuletzt hatte auch der Hamburger Terrorismus-Experte Kurt Edler in einem WELT-Interview vor der Furkan-Gemeinschaft gewarnt: „Was uns in Schulen, Kitas und Jugendzentren Sorgen bereiten muss, ist die Empfänglichkeit Einzelner für solche gewaltbereiten Ideologien.
In Hamburg gibt es zum Beispiel die Furkan-Gemeinschaft, die kleine Jungen anspricht und aus sozialpädagogischen Bezügen herausholt, um sie selbst einzubinden. Diese Aktivitäten sind als geselliges Beisammensein oder fromme Zusammenkünfte getarnt. Die Organisation wird zu Recht vom Verfassungsschutz beobachtet, weil sie extrem freiheitsfeindliche Positionen vertritt“, so Edler.
Diese Rückbesinnung auf einen Islam, wie ihn Mohammed gelebt haben soll, gekoppelt mit der Bereitschaft, mehr oder weniger alles für dessen Realisierung in der Gegenwart zu tun, nennt sich Salafismus. Anhänger dieser Strömung, Salafisten, treten häufig durch Gewalt in Erscheinung, sowohl durch Beteiligung am Dschihad im IS-Kalifat oder auch durch Anschläge in Europa. Der angestrebten "Islamischen Zivilisation" solle es nach der Furkan-Ideologie auch gestattet sein, Kriege zur Durchsetzung ihrer Ziele zu führen.
Video: Ignaz Bearth: US-Abgeordnete: Israel verbietet zwei US-Muslimas die Einreise (05:37)
Video: Ignaz Bearth: US-Abgeordnete: Israel verbietet zwei US-Muslimas die Einreise (05:37)
Quelle: Israel verbietet zwei US-Muslimas die Einreise (20min.ch)
Video: Ignaz Bearth: Antifa‐Schläger gibt zu: Linksextreme Gewalt soll Patrioten einschüchtern (06:14)
Video: Ignaz Bearth: Antifa‐Schläger gibt zu: Linksextreme Gewalt soll Patrioten einschüchtern (06:14)
Quelle: Antifa‐Schläger gibt zu: Linksextreme Gewalt soll Patrioten einschüchtern (tagesstimme.com)
Hier das Video des Antifaschlägers:
Ein Antifaschläger erklärt wie er Andersdenkende überfällt und zusammenschlägt (04:11)
Video: Ignaz Bearth: Theron, Rogen, Raphael: Amerika braucht auch eine Frau wie Angela Merkel (06:25)
Video: Ignaz Bearth: Theron, Rogen, Raphael: Amerika braucht auch eine Frau wie Angela Merkel (06:25)
Quelle: Theron, Rogen, Raphael: Amerika braucht auch eine Frau wie Angela Merkel (t-online.de)
Video: Ignaz Bearth: Bonn-Bad GodesbergWieder waren es keine „Rechten“: Albaner zünden Asylantenheim an (05:22)
Video: Ignaz Bearth: Bonn-Bad GodesbergWieder waren es keine „Rechten“: Albaner zünden Asylantenheim an (05:22)
Quelle: Wieder waren es keine „Rechten“: Albaner zünden Asylantenheim an (zuerst.de)

Video: Tommy Robinson neun Monate eingesperrt, weil er pakistanische Sexgangster filmte (06:39)

31 Jul
Video: Henryk Stöckl: Eingesperrt, weil er einen islamischen Kinderschänderring aufdeckte: Der Fall Tommy Robinson (06:39)
Tommy Robinson wurde zu neun Monaten Haft verurteilt, weil er ein Video über pakistanische Sexgangster filmte, die jahrelang Kinder entführt,  sexuell missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Die muslimischen Sextäter gehörten der Groominggang (Vergewaltigungsbande) in Huddersfield an.
Weitere Videos von Henryk Stöckl auf bitchute.com
Video: Ignaz Bearth: Video aus Südtirol: „Genießen Sie Ihren Urlaub, Frau Merkel?“ (88:55)
Video: Ignaz Bearth: Video aus Südtirol: „Genießen Sie Ihren Urlaub, Frau Merkel?“ (88:55)
Angela Merkel ist nach einjähriger Pause nach Sulden [Südtirol, Italien] zurückgekehrt, wo sie seit mehreren Jahren nach der Eröffnung der Wagner-Festspiele in Bayreuth ihren Sommerurlaub mit Ehemann Joachim Sauer verbringt. Dort hat ihr jetzt Ignaz Bearth, Miriam aus Kandel und ein Patriot aus der Schweiz einen Spontanbesuch abgestattet. Mit hat besonders die Rede von Miriam aus Kandel ab Minute 07:30 sehr gut gefallen.
Illegale Einreise wird de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt
Aus dem Urteil des OLG Koblenz, 1. Senat für Familiensachen, vom 14.02.2017, Aktenzeichen: 13 UF 32/17, Ziffer 58:
„Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen.
Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt, und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.“ – Quelle
Siehe auch: Einwanderung: Wenn illegal egal wird (jungefreiheit.de)
Meine Meinung:
Die illegale Einwanderung ist zwar gesetzlich nicht erlaubt, aber die Strafverfolgung wird seit mindestens 18 Monaten nicht mehr verfolgt. Leben wir eigentlich noch in einem Rechtsstaat oder in einer Bananenrepublik? Und warum wird dafür niemand zur Rechenschaft gezogen?

Stimmt es wirklich, dass 71 Prozent der Deutschen »große« bis »sehr große« Angst vor rechtsextremen Übergriffen & Anschlägen haben?

23 Jul
Veronica_prostrata
By © Hans Hillewaert , Veronica prostrata – CC BY-SA 3.0
Laut einer aktuellen Umfrage haben 71 Prozent der Deutschen »große« bis »sehr große« Angst vor rechtsextremen Übergriffen und Anschlägen (welt.de, 5.7.2019).Ich erspare mir an dieser Stelle die offensichtliche Frage, wie viele der Befragten schlicht antworteten, wovon sie wussten, dass es als Antwort politisch korrekt ist.
Es gibt politisch korrekte Ängste, die man zu pflegen und zu äußern hat, das war im kalten Krieg etwa »der Russe«, heute immer noch ein wenig »der Russe«, vor allem aber hat man heute Klimaveränderungen zu fürchten und natürlich »Rechts«.
Aber gut, nehmen wir an, die Zahlen stimmen so, und 71 Prozent fürchten Rechtsextreme sehr, 60 Prozent die Islamisten, und eine Minderheit von 41 Prozent die Linksextremen. – Woher kommt diese besondere Gewichtung? Wir ahnen es – die Zahlen begründen sie nicht.
Vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht wird derzeit der Fall der mutmaßlichen Bombenbauerin Yasmin H. aus Köln verhandelt. – »Wenn du mal groß bist, dann wirst du auch ein Attentäter und kannst dich in die Luft sprengen«, soll sie zu ihrem Sohn gesagt haben (bild.de, 3.7.2019).
Zusammen mit ihrem Mann Sief Allah H. soll sie Anschlagspläne ausgeheckt und Bio-Gift besorgt haben, das rechnerisch für über dreizehntausend Tote gereicht hätte, wenn beim Einsatz in der Praxis »nur« etwa 100 Leute gestorben wären, siehe bild.de, 28.6.2019 – was für schreckliche Themen sind das, mit denen man sich heute beschäftigen muss.
Immerhin wurde das Thema zum Beispiel am 7.6.2019 in der Tagesschau erwähnt, zwischen Eskalationen im Sudan und dem Wetterbericht, sowie etwa am selben Tag bei WDR aktuell, doch Talkshow-Wochen gab es dazu nicht, Konzerte gegen potentielle Rizin-Bomber oder Islamisten allgemein wird es auch nicht geben.
Man könnte nun die vielen weiteren Beinahe-Anschläge und Terror-Aufrufe durchbuchstabieren, sei es Salzgitter, Florstadt, Berlin, Chemnitz, und so weiter. Man könnte auch die Gewaltfälle und Messerattacken durchgehen, die offiziell nicht »islamistisch« sind, sondern auf gewisse kulturelle Missverständnisse zurückzuführen sind – aktuell in den Nachrichten etwa Neuruppin, Heidelberg, Bonn, Berlin 1, Berlin 2, und so weiter.
Meine Meinung:
Ich glaube nicht, dass 71 Prozent der Deutschen Angst vor rechtsextremer Gewalt haben. Es könnten aber durchaus so viele Deutsche sein, die Rechts als negativ empfinden. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, wird doch permanent alles Rechte in fast allen deutschen Medien seit Jahren in einer regelrechten Hasspropaganda verteufelt und die Rechten als Nazis und Rassisten dargestellt.
Dabei wird kein Unterschied zwischen der AfD, den friedlichen Aktivisten von Pegida, der Identitären Bewegung und Rechtsextremen gemacht. Alle werden in einen Topf geworfen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.
Wie die Realität allerdings zeigt, verfehlt die permanente Hasspropaganda allerdings ihr Ziel. Um so weniger man MIT den Rechten redet und sie verteufelt, um sie stärker werden sie, denn sie sind die einzigen, die den Mut haben, die Wahrheit anzusprechen.
Wurde nicht erst vor kurzem festgestellt, dass etwa 80 Prozent der Deutschen der Meinung sind, dass man in Deutschland nicht mehr alles sagen kann, was als politisch nicht korrekt angesehen wird ohne gravierende Folgen, bis hin zu körperlichen Übergriffen befürchten zu müssen? Sind solche Umfrageergebnisse von 71 Prozent also verwunderlich?
Solch eine Gehirnwäsche hinterlässt natürlich seine Spuren. Hätte es solche Gehirnwäsche auch bei den Linken und Muslimen gegeben, wäre das Ergebnis wohl ähnlich gewesen. Die aber werden medial und finanziell unterstützt, ihre Taten, verschwiegen, verharmlost und politisch befürwortet.

Carola Rackete will eine halbe Millionen Flüchtlinge aus Libyen nach Europa holen

16 Jul
carola_rackete_libyen

Was ist mit den Menschen, die derzeit in Libyen eine Überfahrt planen?

Rackete: „Die, die in Libyen sind, müssen dort sofort raus in ein sicheres Land! Wir hören von einer halben Million Menschen, die in den Händen von Schleppern sind oder in libyschen Flüchtlingslagern, die wir rausholen müssen. Ihnen müssen wir sofort helfen bei einer sicheren Überfahrt nach Europa. Sie müssen in ein sicheres Land, das hat ja auch die Kanzlerin gesagt.
Aber sie sagt nicht, wie das passieren soll, das ist das Problem. Die Debatte über die Flüchtlingszahlen in Europa ist teilweise absurd: Die Zahl an Menschen, die wir aufgenommen haben, ist ja immer noch gering, wenn Sie das mit dem Libanon, Jordanien oder anderen afrikanischen Ländern vergleichen. Man muss das besser erklären und das Thema nicht den rechtspopulistischen Parteien überlassen.“

Was ist das Limit für die Aufnahme in Europa?

Rackete: „Ich sehe kein Limit, es wäre unseriös, da Zahlen zu nennen. Aber klar ist: Neben der Flüchtlingsaufnahme müssen wir in Afrika selbst mehr helfen, damit zum Beispiel der Klimawandel als Fluchtgrund sich nicht noch weiter verstärkt. Wir müssen den CO2-Ausstoß auf null herunterbringen. Wenn wir umweltfreundlich leben, helfen wir auch den Menschen in Afrika, wo der Klimawandel noch viel deutlicher als in Europa bereits zu sehen ist. Wir dürfen die Erde nicht weiter aufheizen.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Carola Rackete geht es um die afrikanischen Migranten, die in libyschen Flüchtlingslagern unter unmenschlichen Zuständen leben. Haben diese Migranten nicht selber entschieden dort hinzugehen? Sie haben sich durch die Verlockungen der europäischen Sozialindustrie, speziell aus Deutschland, auf den Weg nach Libyen gemacht.

Würde Deutschland zukünftig die großzügigen Sozialleistungen einstellen, würde sich kaum noch einer der Migranten, in der Regel Abenteurer und Wirtschaftsmigranten, die nicht nach Deutschland kommen, um hier zu arbeiten und sich zu integrieren, sondern die schamlos das Sozialsystem ausnutzen wollen, darunter nicht wenige Kriminelle und islamische Radikale und Terroristen, auf den Weg zum Mittelmeer machen.

Und wieso sollte es bei der halben Millionen bleiben? Würde sich das erfolgreiche Geschäftsmodell der Schlepper durchsetzen, dann würden am Ende immer mehr Migranten sich auf den Weg nach Libyen machen, um nach Europa zu gelangen. Wie viele Migranten will Carola Rackete also wirklich nach Europa holen? Dass Europa damit vollkommen überfordert ist, sollte eigentlich jeder wissen. Die Migranten würden in Europa ihr Leben genau so weiterführen, wie bisher, was am Ende dazu führen würde, dass überall in Europa ethnische und religiöse Bürgerkriege ausbrechen würden.

Ich möchte noch einmal auf die Aussage einer ehemaligen Flüchtlingshelferin hinweisen, die darauf verwies, dass die Kapitänin Carola Rackete indirekt durch ihre “Flüchtlingsrettung” den islamistischen Terrorismus in Afrika unterstützt, die mit dem Geld, das sie durch die  Schleppertätigkeit einnehmen, Waffen für islamistische Terrorgruppen kaufen. Diese Terrorgruppen terrorisieren die Bevölkerung in den afrikanischen Staaten und tragen damit zur Fluchtbewegung nach Europa bei. Die ehemalige Flüchtlingshelferin schreibt:

Muslimische Schlepperbanden bringen die Migranten von Niger in Zentralafrika für nicht wenig Geld durch die afrikanische Wüste nach Libyen.

Auf dem Rückweg nach Niger werden meist Waffen importiert und Aufstände (gerne muslimische!) finanziert, die dann zur Zerstörung von Lebensräumen und zu weiteren Migrationen führen. Nicht von ungefähr sind Niger, Mali und jetzt auch Burkina Faso immer muslimischer, immer wahabistischer geworden, und immer restriktiver (und es finden immer mehr Terroranschläge statt).

Der afrikanische Islam ist traditionell sehr tolerant gewesen. Jetzt (binnen nur 10 Jahren!!) laufen ALLE kleinen Mädchen schon mit 5 Jahren im Schleier rum und entlang der Fernstraßen sieht man lauter neue Gebäude – alles Moscheen, die von Katar oder Saudi Arabien finanziert werden.

Diese Staaten investieren NUR in die Verbreitung des Islam und NICHTS in die Wirtschaftsentwicklung oder Bildung.

Die auf dem Land lebenden Menschen geben ihre Kinder dem Imam, damit sie zur (Koran-)Schule gehen – und indoktrinieren sie so zunehmend. Wer den Sog Europa (und die Schlepper) unterstützt, ist auch dafür verantwortlich, dass die westafrikanischen Staaten zu kippen beginnen. UND GANZ NEBENBEI. Wenn die Migranten merken, dass sie hier in Europa nicht ankommen werden, werden sie sich auch nicht mehr auf den Weg nach Europa machen UND auch NICHT DEN LIBYSCHEN AUSBEUTERN ZUM OPFER FALLEN. >>> weiterlesen

Carola Rackete sagt in dem Interview, dass die Flüchtlingszahlen in Europa immer noch gering sind, wenn man sie mit den Flüchtlingszahlen im Libanon, in Jordanien und mit anderen afrikanischen Staaten vergleicht. Offen bar ist ihr nicht bekannt, dass der Libanon, das letzte christliche Land in Nordafrika genau deshalb einen Bürgerkrieg hatte, bei dem zehntausende Christen getötet wurden und 800.000 Christen aus dem Libanon vor dem Terror der Muslime geflohen sind. Ich fürchte, das gleiche wird sich in Europa in vielen kleinen molekularen Bürgerkriegen [dezentrale Bürgerkriege] abspielen. Heute gibt die terroristische Hisbollah im Libanon den Ton an.
Anstatt Europa durch die Schlepperei ins Unglück zu stürzen, sollten die Schlepperkapitäne und ihre Helfer und Unterstützen lieber etwas für ihre Bildung tun und darüber nachdenken, was ihr Handeln für Folgen hat. Mir scheint, sie sind von einem krankhaften Helfersyndrom befallen.
Sie wollen etwas Gutes tun, sind aber in ihrer linksradikalen Einstellung gefangen. Oder handeln sie aus einem Gefühl der Minderheit heraus, um der Menschheit zu zeigen, was sie für tolle Humanisten sind?
Um als Humanisten zu gelten sind sie offenbar bereit, über Leichen zu gehen, über viele Leichen. Mir scheint, sie besitzen ein Halbwissen, was man bei allen Linken findet, das niemals hinterfragt wird, sowohl bei der Flüchtlingsrettung, wie beim Klimawandel, den Bildung ist ihnen offensichtlich zu anstrengend.
%d Bloggern gefällt das: