Tag Archives: Moscheevereine

Berlin: Religiöses Mobbing an Berliner Schulen: Probleme gravierender als bekannt

31 Mrz

juedische_schueler

BERLIN. Die Fälle von Mobbing und Drohungen gegen nichtmoslemische Schüler an einer Grundschule im Berliner Problem-Bezirk Tempelhof sind offenbar gravierender als bisher bekannt. Der Schulleiter der Paul-Simmel-Grundschule, Thomas Albrecht, gab in einem Brandbrief an Elternvertreter und Lehrer zu, die Geschehnisse zuvor verharmlost zu haben.

Darüber berichtete am Samstag der Berliner Tagesspiegel. Ein nichtmoslemisches Mädchen sei über einen Zeitraum von drei Jahren von moslemischen Mitschülern häufig mit Gewalt und sogar dem Tod bedroht worden. Publik wurde der Fall vor Beginn der Osterferien durch einen Artikel der Berliner Zeitung, an die sich der Vater des Mädchens gewandt hatte.

Bei einer anderen Gelegenheit, so der Schulleiter in der aktuellen E-Mail, „kam es zu der Aussage, dass das Kind aus dem gleichen Grund geschlagen und umgebracht werden solle“. Der drohende Schüler habe dazu begonnen, Mitschüler für diesen Plan zu werben. Die Vorfälle seien „menschenverachtend“. Das Mädchen besuchte zu dem Zeitpunkt die zweite Schulklasse. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was geht an unseren Schulen vor? Da wird ein jüdisches Mädchen drei Jahre lang von muslimischen Schülern terrorisiert und die Schule unternimmt nichts dagegen. Und dann kommen noch solche unverantwortliche Politiker wie Angela Merkel und Wolfgang Schäuble daher, die meinen, der Islam gehört zu Deutschland, ohne auch nur einmal darüber nachzudenken, was das real bedeutet.

Sie leben in einer geschützten Glasglocke und bekommen nichts davon mit, was sich real auf deutschen Straßen und Schulen abspielt. Sie haben weder Herz, noch Hirn, noch Verstand, sondern sie sind eiskalte Machtmenschen, denen das eigene Volk vollkommen egal ist. Im Grunde genommen sind sie genau so skrupellos wie Adolf Hitler, der das deutsche Volk genau so über die Klinge springen lies.

Und dann wird ein Mädchen aus der zweiten Klasse von gewaltbereiten muslimischen Kindern, die sehr grausam sein können, bedroht. Warum versteht niemand, dass das für ein vielleicht siebenjähriges Mädchen ein Traumata sein muss? Wann beginnt die Schule zu reagieren? Erst dann, wenn die muslimischen Schüler das Mädchen zusammengeschlagen, zusammengetreten oder abgestochen haben? Warum weisen wir die Muslime nicht endlich wieder aus? Sie passen nicht in eine kultivierte und zivilisierte Welt, jedenfalls die nicht, die nicht bereit sind, sich zu integrieren.

Wolfgang schreibt:

Bundestagspräsident Schäuble hat mal wieder geäußert "der Islam ist ein Teil unseres Landes". Dass immer mehr Deutsche und Nicht-Muslime von Muslimen drangsaliert, terrorisiert und beleidigt werden, dies blendet der CDU-Präsident natürlich aus. Damit reiht er sich in eine ganze Anzahl von CDU-Politikern ein, die meinen, die Deutschen sollten lernen, mit dem Islam "zurecht zu kommen".

Dass dies nicht funktioniert, auch in den Schulen, hat bereits ein Artikel im Berliner Tagesspiegel am 30.9.2010 thematisiert: Lehrer beklagen Mobbing gegen deutsche Kinder. An einigen Berliner Schulen wächst die Sorge über eine Diskriminierung deutscher Schüler durch Mitschüler mit Migrationshintergrund. Ein Kreuzberger Rektor erhebt schwere Vorwürfe gegen Moscheevereine" [die die muslimischen Kinder radikalisieren]. Seit dieser Zeit hat sich die Situation weiter verschärft. Offensichtlich sind viele Schulkinder muslimisch radikalisiert und viele strotzen vor "Intoleranz".

C.N. schreibt:

Ich habe im Laufe meines Lebens viele Moslems persönlich kennengelernt. Weit mehr als 90% sind aktive Antisemiten, viele aggressiv. Schon Kleinkinder werden aufgehetzt. Juden sind an allem schuld, dann die USA und Deutschland. Und das nicht erst seit ein paar Jahren. Manchmal wird es getarnt hinter Kritik an der israelischen Regierung.

Meiner Beobachtung nach ist dieser Hass die Kehrseite des Minderwertigkeitskomplexes angesichts der fehlenden Leistungen, die die moslemische Welt vorzuweisen hat. Israel hat mehr wissenschaftliche Veröffentlichungen als die ganze arabische Welt zusammen. Israel baut Düsenjäger und Panzer. Die Moslems haben es noch nicht einmal geschafft, ein eigenes Auto zu bauen. Das wird bei den einzig Rechtgläubigen dann mit Hass, Gewalt und abgrundtiefer Menschenverachtung kompensiert.

Endlich schaffen wir unsere eigene kulturelle Identität ab – Karstadt Hamburg benennt Osterhasen in Traditionshasen um

karstadt_osterhase[3]Wer bei Karstadt in Hamburg einen Schokoladen-Osterhasen einkauft und anschließend einen Blick auch die Rechnung wirft, ist überrascht, denn dort steht nicht etwa "Schokoladen-Osterhase", sondern "Traditionshase". Karstadt hat also ganz feige und politisch korrekt in zuvorkommender Unterwürfigkeit vor dem Islam den Osterhasen abgeschafft, denn das könnte ja die Muslime diskriminieren.

Wer einen Blick auf seine Ostereinkäufe wirft, macht einen schrecklichen Fund. Der Osterhase ist rein nominell aus der schönen, bunten Einkaufswelt verschwunden, kläglich ersetzt durch den „Traditionshasen“ oder „Schokohasen“. Im Namen der kollektiven Sprachreinigung ist das „Oster“, in Zeiten von Leitkultur- und Islamdebatte gelöscht.

Der große Philosoph des Anti-Christlichen, Friedrich Nietzsche, hätte seine helle Freude an der neuen Ideologie christlicher Sprachverbote. Das Christentum, für Nietzsche eine Moral der Schwachen, eine Sklavenmoral, die dem Willen zur Macht weichen müsste, um den Herrenmenschen zu inthronisieren, befindet sich endlich auf dem Rückzug. Nietzsches Gott-ist-tot-Ideologie hat jetzt auch den Osterhasen hingerafft.

Und tatsächlich, wir tun alles daran, unsere abendländischen Wurzeln zu verleugnen und zu säkularisieren [eliminieren]. Zuerst werden die Namen getilgt, dann die religiös geprägten Feste und Feiertage. Die Angst vor der kulturellen Identität kennt keine Gnade. Getreu dem Motto – lieber sich selbst vernichten, als später vernichtet zu werden. >>> weiterlesen

Dies ist ein weiterer Schritt unser kulturelles Erbe, unsere Tradition und Identität zu vernichten. Es ist ein weiterer Schritt der Islamisierung Deutschlands. Dies alles erinnert stark an die sozialistische DDR, die alles Christliche zu eliminieren versuchte, ihm den Glanz, seine Mystik, seine Spiritualität und jedes Geheimnis beraubte und durch eine kaltherzige kommunistische Ideologie ersetzte, die sicherheitshalber von der Stasi überwacht wurde.

Hier soll offensichtlich ein neuer sozialistischer Mensch kreiert werden und deshalb werden alle Begriffe, die irgendwie an das kulturelle christliche Erbe erinnert, zerstört werden, genau so wie die Bundesregierung mit der vollkommen unverantwortlichen Masseneinwanderung von ungebildeten, integrationsunwilligen, kriminellen und terroristischen Muslimen alles Deutsche auslöschen möchte.

Aus der Asche entsteht dann der von Nietzsche so sehr herbeigesehnte sozialistisch-muslimische Herrenmensch, der uns den Himmel auf Erden bereitet. Wir gehen goldenen Zeiten entgegen. Die endgültige Krönung erfolgt dann, wenn auch die Sozialisten endlich auf dem Schafott landen und der Islam uns mit seinem irdischen Paradies beglückt. Inch Allah. Der Osterhase ist also nicht umsonst gestorben.

Randnotiz: Hamburg-Neugraben: Sohail A. vor Gericht: Der Vater, der seiner zweijährigen Tochter die Kehle durchschnitt

schicksal_der_christen[6]

Siehe auch:

Uwe Tellkamp kritisiert die Masseneinwanderung und wird damit zur neuen Hassfigur der linken Szene

Dr. Nicolaus Fest: Die vergessenen Opfer muslimischer Frauenfeindlichkeit

Federica Mogherini: „Der Sharia-Islam ist ein fester Bestandteil Europas“

Asylsuchende überziehen deutsche Verwaltungsgerichte mit Klageverfahren – Jeder zweite abgelehnte Asylbewerber gewinnt vor Gericht

Akif Pirinçci: Das Herumgeeiere um den importierten Mörder-Moslem Hussein Khavari

Vera Lengsfeld: Die große Enteignung der Deutschen

Großburgwedel (Hannover): Vivien (24) ist das nächste Opfer brutaler Moslemgewalt

Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

9 Okt

Der Wahlkampf ist vorbei. Ich hatte befürchtet, er würde eine Ochsentour. Es wurde eine Ochsentour, aber eine, die sehr viel Spaß machte. Mit meinem Einzug in den Bundestag hat es nicht geklappt. Wie im Sport, gibt es auch in der Politik Niederlagen. Gehört dazu, muss man akzeptieren. Ich jedenfalls bleibe Ihnen erhalten. Denn es gibt auch außerhalb des Bundestags genügend zu tun. Für die Partei, für eine starke Alternative. Weiter im Video von Dr. Nicolaus Fest.


Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

Quelle: Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

Noch ein klein wenig OT:

Wien: Neue Studie – 38% der Moscheen arbeiten aktiv gegen Integration

islam_keine_integration

Ein aktueller Forschungsbericht über Wiener Moscheen hat jetzt Alarmierendes zutage gefördert: Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) hat sich 16 Moscheen in der Bundeshauptstadt genauer angesehen, um deren Rolle im Integrationsprozess zu untersuchen. Fazit: Mehr als ein Drittel der Moscheevereine wirkt aktiv gegen die Integration der Muslime in die Gesellschaft. Außenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz forderte bei der Präsentation der Studie am Montag mehr Kontrollen, ob die Moscheen das Islamgesetz einhalten. Bei Verstößen sollen sie aufgelöst werden. >>> weiterlesen

Marseille: Nordafrikanischer IS-Angreifer, der zwei Frauen (20, 21) tötete, war kurz vor Tat in Haft

marseille_messerattackeDie beiden Frauen, die getötet wurden: Mauranne und ihre Cousine Laura

Über den Angreifer von Marseille, der am Sonntag zwei Passanten mit einem Schlachtermesser getötet hat, sind neue brisante Details bekannt geworden. Wie aus französischen Sicherheitskreisen am Montag gemeldet wurde, sei der 30-jährige Nordafrikaner kurz vor der Tat wegen eines Raubüberfalls festgenommen worden. Die Polizei musste ihn aber aus Mangel an Beweisen wenige Stunden später wieder freilassen. Beim Attentat wurde er schließlich von Soldaten erschossen. Der Angreifer soll beim Attentat laut Augenzeugen "Allahu Akbar" (Gott ist groß) geschrien haben. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Marseille: Der IS-Angreifer, der zwei Frauen tötete, hatte sieben Identitäten: Über den Angreifer von Marseille, der am Sonntag zwei Passanten mit einem Schlachtermesser getötet hat, sind am Montag neue brisante Details bekannt geworden. Der Mann ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft unter sieben Identitäten aufgetreten, war der Anti-Terror-Einheit aber unbekannt. >>> weiterlesen

Rainer schreibt:

Schuld sind eher die Merkel-Wähler. Merkel überschwemmt Europa mit Islam und bekommt immer noch 30 Prozent. Die kleinen Länder bekommen ein Diktat aufgezwungen, gebärfreudige Kopftuchfrauen aufzunehmen für deren Versorgung andere arbeiten müssen. Die Aggression geht mal wieder von Deutschland aus.

Hannover: Türkischstämmige SPD-Ratsfrau Hülya Iri bedroht AfD-Mitglied mit dem Verlust der wirtschaftlichen Existenz

Hülya Iri

„Wenn Sie weiterhin mit der AfD zusammenarbeiten, bekommen Sie in Hannover keinen Job mehr“, so die Drohung der SPD-Politikerin Hülya Iri, Ratsfrau in der Hannoverschen SPD-Ratsfraktion, gegenüber einem beratenden AfD-Mitglied. So bedroht, legte die Beraterin ihr ehrenamtliches Mandat nieder. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Am 15. Oktober sind Landtagswahlen in Niedersachsen. Vielleicht kann man die Dame bei der Gelegenheit “entsorgen”.

Siehe auch:

WER steckt hinter der linkskriminellen Vereinigung "ANTIFA-Berlin"?

Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz eröffnet islam- und einwanderungskritisches Internetportal „Addendum – das was fehlt“

Heilbronn: Bevölkerungsaustausch – Erstklässler-Liste mit ausschließlich ausländischen Namen

Offizieller Wahlkampfberater Trumps: „Las Vegas-Schütze nahm vor Tat Isis-Video auf“

Michael Klonovsky zum kirchlichen “Hassprediger” Ansgar Mayer – Kirchensprecher von Kardinal Woelki will Sachsen entsorgen

Video: Laut Gedacht #52: Der Dolchstoß (07:09)

Karl Marx: Ein Leben auf Pump, ein Erpresser und unehelicher Vater. Zum 100jährigen Jubiläum der Oktoberrevolution in Russland 1917

Österreich und Niedersachsen: Mehr Mandate für FPÖ und AFD erwartet

Erdogan lässt jetzt Österreicher in der Türkei verhaften

9 Mrz

1_erdogan_stasi

Die Kronenzeitung schreibt: “Konkret geht es um mindestens fünf Doppelstaatsbürger, die drei Tage lang wegen Terrorverdachts inhaftiert waren und sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß befinden… Die "politischen Hintergründe" für die Verhaftung können für Peter Pilz nur auf zwei Arten gedeutet werden: Entweder handle es sich um Kritik an der türkischen Regierung oder um offenkundige Sympathie für den Prediger Fethullah Gülen.”

Pilz schreibt auch, dass er seit geraumer Zeit die nachrichtendienstlichen Aktivitäten diverser AKP-naher Verbände in Österreich beobachtet. Diese würden dem türkischen Nachrichtendienst MIT mittels Spitzelsystem zuarbeiten und verdächtige Auslandstürken melden. Weiter setzt Pilz sich dafür ein, Staat und Religion strikt voneinander zu trennen. Dies gilt insbesondere für die türkischen Moscheevereine in Österreich, die direkt mit AKP-Geldern aus der Türkei finanziert werden.

Durch die direkte Finanzierung türkischer Moscheen, Imame, Religionsbediensteter, Lehrer und Bildungseinrichtungen aus der Türkei stehen sie unter direkter Kontrolle Ankaras. Auch die “Islamische Glaubensgesellschaft in Österreich” (IGGÖ) steht unter der Kontrolle der AKP.  Es gehört nicht viel Phantasie dazu, um sich vorstellen zu können, dass ihnen gemeinsam ist, dass sie ein islamistisches Weltbild vermitteln. Dies hat sich bisher in etlichen islamischen Bildungseinrichtungen in Österreich gezeigt.  So zeigen viele Kindergärten eine streng konservative salafistische Orientierung.

Pilz’ Kritik rief auch den österreichischen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) auf den Plan, der sich für eine Sonderprüfung der Finanzen des Kulturvereins “Atib” einsetzte.

Indexexpurgatorius's Blog

weil sie in Österreich Erdogan kritisiert haben.“ Mit dieser Twitter- Meldung hat Grünen- Sicherheitssprecher Peter Pilz vor zwei Tagen aufhorchen lassen.

„Wir werden unsere Bürger vor der Erdogan-Stasi schützen“, so Pilz auf Twitter. Am Donnerstag wird er im Rahmen einer Pressekonferenz Details zu den verhafteten Bürgern bekannt geben.

So kann man den Tourismus auch ankurbeln, zwar bleiben die Luxushotels leer, aber dafür kann man die mittelalterliche Kerkerwelt der Türkei kennen lernen; Einreise in die Türkei genügt.

Erdogan lässt seinen Größenwahn nun auch an Österreich aus. Zum Einen, weil Außenminister Sebastian Kurz das Kopftuchverbot in Österreich durchsetzte und zum Anderen, weil Österreich auch nicht mehr bereit ist türkischen Wahlkampf auf seinem Terrain durchführen zu lassen.

Wer jetzt noch in der Türkei urlaubt, dem ist fürwahr nicht mehr zu helfen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Necla Kelek mahnt: Die türkische Religionsbehörde wird aus Ankara gesteuert

20 Aug

Deutschland gibt seine Souveränität (Selbstbestimmung, Unanhängigkeit) auf.

kelek-deutschland_souveraenitaetDie fast 900 Imame werden von der Diyanet ausgewählt und für (meist) vier Jahre nach Deutschland delegiert, sie bekommen die Vorlagen und Themen für ihre Freitagspredigten aus Ankara. Bezahlt werden sie wie türkische Auslandslehrer mit circa 2000 Euro im Monat. Meist sprechen sie kein Deutsch oder nur soviel, wie man in einem Sechs-Wochen-Kurs beim Goethe-Institut lernt.

Die türkischen Moscheevereine der Ditib sind faktisch Außenposten des türkischen Staates und die größten organisierten Integrationsverhinderer, weil sie ihrem Finanzier [Ministerpräsident Erdogan] verpflichtet sind.

Als ich 2005 mein Buch „Die fremde Braut“ in einer Ditib-Moschee in Hamburg-Altona vorstellen wollte, versuchte der türkische Religionsattaché die Veranstaltung zu verhindern. Da sich der örtliche Moscheevorsitzende weigerte, der Anweisung zu folgen, wurde die Moschee vier Wochen später kurzerhand geschlossen und der Verein aufgelöst.

An diesem direkten Einfluss hat sich bis heute nichts geändert. Und es ist auch eine Illusion zu glauben, dass die Ditib oder ein anderer Islamverband an deutschen Universitäten ausgebildete Imame in ihren Moscheen akzeptieren werden. Wenn sie nicht bestimmen und kontrollieren können, wie die Imame ausgebildet werden, werden diese nie ein Gebet in einer Moschee leiten. In Deutschland ausgebildete Vorbeter widersprechen dem Selbstverständnis, dass sie dem Glauben und dem türkischen Vaterland verpflichtet sind. [1]

[1] Dass es auch anders geht, hat uns Österreich vorgemacht. Es hat ein neues Islamgesetz verabschiedet, das besagt, dass alle aus der Türkei kommenden Imame ausgewiesen werden und die Finanzierung österreichischer Moscheen durch das Ausland verboten werden soll: Islamgesetz: Erster Imam musste Österreich verlassen Na, siehst du, es geht doch. Und warum ist solch ein Islamgesetz nicht schon lange in Deutschland verabschiedet?

In Deutschland kriecht man den Muslimen immer noch in den Hintern und hat sogar Angst ein Burkaverbot auszusprechen und die doppelte Staatsbürgerschaft abzuschaffen. Schneller könnten wir die undemokratischen Erdogan-Anhänger doch gar nicht los werden, denn die würden mit großer Sicherheit wieder in die Türkei zurückkehren, wo sie auch hingehören. Und die Burka, das Symbol der Frauenunterdrückung und der Unterwerfung hat in Deutschland auch nichts zu suchen. Weg damit. Die islamverseuchte SPD ist doch nur zu feige mitzustimmen, weil sie Angst hat muslimische Wähler zu verlieren.

Auszug aus einem Artikel von Necla Kelek über die türkische Kolonisationsbehörde für Deutschland namens Ditib, der komplett bei Focus-online gelesen werden kann.

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Kelek: Deutschland gibt Souveränität auf

Weitere Texte von Necla Kelek

Noch ein klein wenig OT:

Hamburg: Identitäre Bewegung: Neue Rechte: Das macht die „Identitäre Bewegung“ so gefährlich

identitaere_bewegung_bunt_genug

In Hamburg versucht eine neue rechtsextremistische Gruppe Fuß zu fassen. Die „Identitäre Bewegung Deutschland“ ist hier erst seit wenigen Wochen aktiv – doch der Verfassungsschutz warnt eindringlich vor einem Engagement bei der Gruppe, junge Hamburger würden dadurch sogar ihre Zukunft riskieren! >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Man kann über die Verlogenheit der linken Medien nur noch den Kopf schütteln. Jetzt versucht man die Identitäre Bewegung in die rechtsradikale Ecke zu stellen, wo sie wirklich nicht hingehört. Ist ja auch ganz gefährlich, wenn man sich friedlich an den Landungsbrücken in Hamburg aufstellt und gegen die Islamisierung protestiert. Und die Leute von den Identitären haben doch recht. Die Regierung zerstört gezielt und bewusst ihre Zukunft. Jeden Tag kommen 2.000 bis 2.500 überwiegend muslimische Migranten nach Deutschland, im April 60.915 – im Mai 55.215 – im Juni 74.580.

Wie lange soll das denn noch so weitergehen? Was hier geschieht, ist die Vernichtung der deutschen Kultur. In Folge der Masseneinwanderung steigt die Kriminalität und die Vergewaltigungen werden in erschreckendem Maße zunehmen. Man wundert sich nur, dass nicht noch viel mehr Menschen sich der Identitären Bewegung anschließen. Aber um das zu verhindern, versucht der Staat diese Bewegung zu kriminalisieren. So kann sie die Islamisierung Deutschland weiter ungehemmt vorantreiben. Wundert die Hamburger Morgenpost sich wirklich, dass die Auflage im letzten Quartal um dramatische 12,1 Prozent gesunken ist?

Marco Haase, der Sprecher vom Hamburger Verfassungsschutz sagt:

„Es geht gegen eine Religion, gegen angeblich „fremde“ Kulturen. Straftaten, die passieren, werden oft pauschal bestimmten Kulturkreisen angerechnet. Das sind echte Anhaltspunkte für rechtsextremistische Bestrebungen – und genau deswegen geraten die „Identitären“ in unseren Fokus.”

Offensichtlich hat Herr Haase keine tieferen Kenntnisse des Islam, denn der Islam ist keineswegs nur eine Religion. Außerdem ist der Islam weder mit dem Grundgesetz noch mit den Menschenrechten vereinbar und es wäre eigentlich die Aufgabe des Verfassungsschutzes hier tätig zu werden. Und es geht auch nicht generell gegen eine fremde Kultur. Das ist schlicht und einfach eine Lüge.

Es geht um viele Dinge innerhalb des Islam, die nicht mit unserem Grundgesetz in Einklang stehen, wie z.B. die Gleichberechtigung, die Scharia, die Ehrenmorde, die Genitalverstümmelung, die Steinigung, die Strafen für Homosexuelle, die Kreuzigung, die Auspeitschung, die Blasphemiegesetze [Gotteslästerung] und viele andere Dinge, die der Islam toleriert oder fordert.

Und niemand behauptet, alle Straftaten geschehen durch muslimische Täter. Wenn man sich aber einmal die Straftaten ansieht, dann wird man feststellen, dass der Anteil muslimischer Täter bei einigen Straftaten enorm hoch ist. Dies trifft z.B. bei leichten und schweren Körperverletzungen, bei Raubüberfällen, Einbrüchen, bei sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen zu, wo der Anteil ausländischer Straftäter sehr groß ist. Man braucht doch nur einmal einen Blick in die Gefängnisse zu werfen. Und was machen Presse und Polizei? Sie versuchen genau diesen Zusammenhang immer wieder zu vertuschen.

Ralf schreibt:

Da positionieren sich junge Deutsche in einer vorbildlichen Haltung gegen zukünftige Ereignisse und dann wollen einige darin eine extremistische Bewegung erkennen. Also wenn der Mann von der Wettervorhersage feststellt, dass es in 3 Wochen Schnee gibt, dann ist der ja auch nicht extremistisch. Wenn der Verfassungsschutz-Sprecher das so gesagt hat (Identitäre Bewegung = extremistisch), dann sehe ich in seiner Aussage eine Verletzung der Grundrechte. Der Protest dieser Frauen ist friedlich, die machen nichts kaputt und die verletzen auch niemanden. Wenn nun jemand der Meinung ist, er müsse deswegen gewalttätig werden, dann begeht diese Person eine Straftat, nicht die Identitäre Bewegung.

Asylanten: Die Rechnung für den Willkommenskult – Experten erwarten Kostenexplosion im Gesundheitswesen und bei der Rentenversicherung

rechnung_willkommenskult

Die Krankenkassen brauchen wieder einmal Geld. Mindestens 1,5 Milliarden Euro fehlen in ihren Kassen. Einer der Haupt-Kostentreiber sind die Folgen des Flüchtlings-Tsunamis. Mittlerweile haben weit über 1,5 Millionen Migranten Anspruch auf ärztliche Versorgung in Deutschland. Natürlich haben Sie nie einen Euro in das deutsche Gesundheitssystem eingezahlt. >>> weiterlesen

bahnhosklatscherklatscher
Wollte mir gerade ein neues T-Shirt kaufen. Was haltet ihr von diesem Modell?: "Bahnhofsklatscherklatscher". Ist das nicht gemein? Aber irgendwie finden die Leute es echt geil. Und wer soll bei so viel Geklatsche noch die Teddybären werfen?  😉

Siehe auch:

Berlin: Ermittlung gegen einen abschiebepflichtigen Intensivtäter wurden wegen Verjährung nach 5 Jahren eingestellt

Manfred Haferburg: Die Täter von gestern sitzen heute wieder im Parlament

Andreas Thiel rechnet ab: „Der Mangel an Rassisten ist ein Problem”

Akif Pirincci: Zwei Deppen auf einen Streich – Hasnain Kazim (Spiegel) & “Mafiaschreck” Kilian Kleinschmidt

Axtangriff und Schüsse in Kölner Innenstadt

Türken-Krieg in Österreich eskaliert – am kommenden Samstag kann es wieder zu Krawallen kommen – Kurden haben Großdemo angekündigt

Hamed Abdel Samad: Warum sitzen die Islamisten nicht im Gefängnis?

10 Dez

Hamed Abdel Samad in einem Interview mit der ZEIT

islamkritiker_hamed_abdel_samadUnsere Werte verteidigen, das ist eine leere Formel geworden. Wie konnte es sonst geschehen, dass Islamisten überall in Europa, ob in Paris, Marseille, Brüssel, Amsterdam, Malmö, Berlin oder Wuppertal, ihre Infrastrukturen aufbauen konnten? Wir wissen, dass in Deutschland Tausende gewaltbereite Islamisten leben und Hunderte Gefährder, aber keiner von ihnen sitzt im Gefängnis.

Warum nimmt man sie nicht in Polizeigewahrsam? … Der Islam als Religion des Friedens? Das ist eine Lüge, die nichts bringt. Aber wenn die Presse sie wiederholt, muss sie sich nicht wundern, wenn sie als Lügenpresse wahrgenommen wird. Interessant ist, dass in der arabischen Welt mittlerweile eine viel offenere Islam-Debatte stattfindet – in Ägypten, im Libanon und in Tunesien. Aber in Europa haben die Apologeten [Islambewunderer, Islamveharmloser] die Oberhand.

Selbst liberale Muslime sehen sich oft nur in der Opferrolle. Sie haben zwar recht, dass der Westen unglaublich viele Fehler in der arabischen Welt gemacht hat, und dass der Irakkrieg als Brandbeschleuniger des Terrorismus wirkte – aber er war nicht das ursprüngliche Feuer. Das Feuer des Islamismus war immer da, weil es seit Anbeginn des Islams eine Ideologie der Gewalt gibt. Bis heute soll die Gewalt den muslimischen Minderwertigkeitskomplex durch Allmachtsfantasien kompensieren.

Man hört von Seiten des Westens immer wieder die Forderung, Assad solle zurücktreten bzw. weggebombt werden, um einer anderen Regierung in Syrien Platz zu machen. Wer soll aber die andere Regierung stellen? Etwa die vom Westen unterstützenden Rebellengruppen der  "Freien Syrische Armee", die längst von Islamisten, wie der Al Nusra-Front, eine al Quaida zugehörige dschihadistische-salafistische Organisation, unterwandert sind? Auf die Frage, "was halten Sie von der Idee deutscher Interventionsgegner, nicht selber einzugreifen, sondern die Rebellen in Syrien zu unterstützen?, antwortet Hamed Abdel-Samad:

„Nichts, denn die meisten Rebellen [die sogenannte "Freie Syrische Armee"] sind auch Islamisten. Es gibt kaum noch säkulare Rebellen. Wer etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung von der Situation. Zu den Bombardements: Wenn wir nicht bombardiert hätten, wäre Sindschar nicht befreit worden und Kobane verloren. Dann wäre Ramadi und vielleicht sogar Bagdad gefallen.”

„Wie lange dauerte es, bis Hitler wirklich bekämpft wurde! Ich weiß, dass die Leute den Vergleich nicht ertragen können. Aber ich bin überzeugt: Der Islamismus ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts. Wer meint, durch Appeasement [Verharmlosung, Verniedlichung, unterwürfiges Verhalten] den Ball flach halten zu können und den Terror durch interreligiösen Dialog einzudämmen, der irrt. Ich erinnere nur daran: So dachte Chamberlain in den dreißiger Jahren auch, dass man Hitler durch Entspannungspolitik zähmen kann. Ein tödlicher Irrtum.”

Bezeichnend für die Situation Hamed Abdel-Samads ist, dass es seit der Veröffentlichung seines neuen Buches "Mohamed" neue Mordaufrufe gegen ihn gibt. Dies bedeutet, dass er zum Beispiel nicht mehr durch die Sicherheitsschleuse eines Flughafens gehen darf, sondern mit einer gepanzerten Limousine direkt neben das Flugzeug gefahren wird. Und selbst im Flugzeug sitzen Sicherheitsbeamte neben ihm, um ihn zu beschützen.

Wann hört dieser ganze islamische Terror endlich auf? Warum weist man nicht endlich jeden radikalen Moslem aus Deutschland aus oder steckt ihn, wie Hamed Abdel-Samad zu recht sagt, ins Gefängnis? Hamed Abdel-Samad macht aber genau das richtige, er lässt sich nämlich nicht von den Islamfaschisten einschüchtern, sondern sagt offen und ehrlich seine Meinung über den Islam. Und genau dies ist heute notwendiger denn ja.

Hier nun sein gutes und mutiges Interview: Ihr solltet es lesen:

Hamed Abdel-Sanad: „Der Islam ist keine Religion des Friedens”

genihr schreibt:

Exzentrisch? Ich finde es eher bezeichnend, dass Menschen wie Abdel-Samad oder Mouhanad Korchide [“liberaler” Islamwissenschaftler und Religionspädagoge, unterrichtet deutsche Lehrer für den Islamunterricht] in diesem Land nur unter Polizeischutz leben können, weil sie religiösen Fundamentalismus kritisieren.

Die Rollen in unserem Land sind eigentlich falsch verteilt. An der Spitze einer Anti-Islam-ismus/isierungs-Bewegung müssten eigentlich die Linken und Liberalen stehen und die hart gegen die Konservativen erkämpfte Freiheit des Individuums vom religiös-autoritären Gruppenzwang, die Freiheit der Frauen, der sexuellen und "ungläubigen" Minderheiten verteidigen. Warum müssen das die "Rechten" machen?

Meine Meinung:

Das liegt offensichtlich daran, dass die Linken in Deutschland alle geisteskrank sind. Infiziert vom stalinistischen Gulagvirus, der die Realitätswahrnehmung trübt, die Gutmenschenpsychose auslöst, das Helfersyndrom und den Suizidwunsch verstärkt, sowie das Gefühl, die ganze Welt vor den bösen Nazis retten zu müssen. Vorsicht, diese Krankheit ist nur schwer zu heilen und zeigt sich immer wieder in Gewaltausbrüchen gegen Andersdenkende. Die Politik aber erklärt diese schwer kranken Irren zu Menschenfreunden. Frankenstein hätte seine Freude an ihnen.

not brainwashed schreibt:

Hamed Abdel Samad: „Das bedeutet, dass ich zum Beispiel nicht mehr durch die Sicherheitskontrollen am Flughafen gehe, sondern direkt in einer gepanzerten Limousine bis zum Flugzeug gefahren werde. Auch im Flugzeug sitzen Beamte neben mir. Auf der Buchmesse bin ich nur mit einer schusssicheren Weste aufgetreten”.

Na toll. Die im Grundgesetz verankerte Meinungsfreiheit ist ganz offensichtlich keinen Pfifferling mehr wert. Und die Politik verharmlost, redet klein und duckt sich weg. Hier läuft doch etwas gewaltig schief.

Noch ein klein wenig OT:

Thilo Thielke: Aiman Mazyek klärt uns auf

Immer wenn ich den Namen Mazyek lese, zucke ich innerlich zusammen, denn ich weiß: Jetzt kommt eine Geheiminformation. Aiman Mazyek ist der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, und er weiß Dinge, auf die ich alleine nie kommen würde. Neulich hatte er erklärt, der Schoß, aus dem die Terroristen kröchen, seien die deutschen Schulen und die Opfer seien Muslime und die Täter seien neben den Deutschen auch die Polen, weil die nicht so viele Muslime bei sich aufnehmen wollten wie die kinderlose deutsche Kanzlerin. Und wenn ich so etwas höre, denke ich „Beim Barte des Propheten!“, was der Herr Mazyek da wieder herausgefunden hat.

Herr Mazyek hat jetzt festgestellt, dass man gegen den Islamischen Staat am besten nicht kämpfen sollte. „Wir haben Krieg gesät, und es sind Flüchtlinge und Terror gekommen“, meinte er zwischen Mittags- und Abendgebet zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Und dann dachte ich erst: Wenn der Herr Mazyek vom Zentralrat der Muslime erklärt, wir hätten Krieg gesät, dann meine er wohl sich und die anderen Muslime und wunderte mich über soviel Selbstkritik. Aber dann wurde mir klar, dass er den Westen meint. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Vielleicht hat Aiman Mazyek gar nicht einmal Unrecht, wenn ich lese, was in deutschen und österreichischen Kindergärten und Schulen gelehrt wird. Ist das nicht der pure Hass gegen die westliche Gesellschaft? Ist das nicht ein Aufruf zu Terror und Gewalt? Und wer ist für die islamische Gehirnwäsche in den islamischen Kindergärten und im Islamunterricht in deutschen Schulen verantwortlich? Sind das nicht die Deutschen und Österreicher selber, die so etwas zulassen? Wo Mazyek recht hat, hat er recht. Die islamische Hassbotschaft gehört weder in die Kindergärten noch in die Schulen. Ich wusste doch schon immer, dass Aiman Mazyek ein aufrechter Demokrat ist. ;-(

Hamburg: Rekord: Noch nie so viele Flüchtlinge dauerhaft in Hamburg

Die Zahl der dauerhaft in Hamburg bleibenden Flüchtlinge ist auf ein Rekordniveau gestiegen -  allein  im November 2015 kamen 9588 Flüchtlinge.

Der Hamburger Senat plant 5600 neue Wohnungen für Flüchtlinge (für 970 Millionen Euro). Der Hansestadt wurden im November 4065 Asylbewerber zugewiesen.

Hamburg. Die Zahl der Flüchtlinge, die dauerhaft in Hamburg bleiben, hat im November einen Rekordstand erreicht. Im abgelaufenen Monat seien Hamburg 4065 Flüchtlinge zugewiesen worden, die dauerhaft in der Hansestadt bleiben, teilte der Zentrale Koordinierungsstab für Flüchtlinge am Montag mit. In den beiden Vormonaten Oktober und September habe die Zahl noch bei 2887 beziehungsweise 2886 gelegen. Damit hat sich die Zahl der Flüchtlinge, um die Hamburg sich dauerhaft kümmern muss, in diesem Jahr auf 20.131 erhöht.

Anders als bei den Hamburg zugewiesenen Asylbewerbern ist die Zahl jener Flüchtlingen, die sich in Hamburg zum ersten Mal an staatliche Behörden wandten, gesunken. Dem Zentralen Flüchtlingskoordinator zufolge meldeten sich im November 9588 Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen. Im Oktober habe die Zahl bei 10.437 und im September bei 10.100 gelegen. >>>weiterlesen   +++  (Link in Google-News eingeben)

Meine Meinung:

Ich habe gestern einen Film über deutsche Obdachlose gesehen, sie waren zum Teil auch psychisch krank, alkoholabhängig und lebten unter ganz erbärmlichen Verhältnissen. Sie bräuchten wirklich dringend Hilfe und Betreuung, die Stadt aber meinte, mit den Lebensverhältnissen sei alles in Ordnung. Und wenn ich nun lese, dass für die Flüchtlinge 5.600 neue Wohnungen gebaut werden, stelle ich mir die Frage, warum ist kein Geld für die deutschen Wohnungslosen da?

Und woher kommt jetzt auf einmal so viel Geld? Den Deutschen hat man die Leistungen nach und nach immer mehr gestrichen. Und plötzlich ist Geld in Hülle und Fülle da. Na ja, der deutsche Doofmichel zahlt ja.

Und warum kümmert sich keiner der Gutmenschen, die sich für die Flüchtlinge den Arsch aufreißen, um die deutschen Hilfsbedürftigen? Vielleicht werden sich die Gutmenschen noch einmal umsehen, wenn man sie wegen ihrer geliebten Refugees aus ihren eigenen Wohnungen wirft oder ihnen solch einen in die eigene Wohnung setzt und sie fluchtartig die eigene Wohnung verlassen, wenn sie merken, welche Laus man ihnen da in den Pelz gesetzt hat. Ich las da vor kurzem erst eine rührselige Geschichte über Islamversteher, die ich hier ruhig noch einmal veröffentlichen möchte:

Mia S. schreibt:

Akif lebt! Und wie. Der Text: Chapeau!

[Dieser Hinweis bezog sich auf Akif Pirinccis Text: Akif Pirincci: Umvolkung – Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen – Übrigens ein sehr guter Text. Wer ihn noch nicht kennt, sollte ihn lesen.]

Die darin enthaltenen Zukunftsvisionen kann ich schon heute „realtime“ mitverfolgen.

In unweiter Entfernung von mir, existiert(e) ein grünbeseeltes Nachbarpärchen (mit 15-jähriger Tochter). Selbstredend „arbeiten“ beide in jenem Sektor, der als und mit „Öffentlicher Dienst“ beschrieben wird. Im etwas größeren und ererbten Haus (die Eltern sind bereits ins Licht gegangen) war noch etwas Platz. Eine 3-Raum-Wohnung im DG. Also, helfen ist cool, wurde vor etwas mehr als einem Jahr eine Familie aus Marokko aufgenommen. Vier Personen. Dann hieß es: Familiennachzug. Meine Frage, ob denn die Familie noch mehr Kinder hätte, wurde mit dem üblichen „Du-Nazisau“-Blick abgetan.

Wer kam? Die Zweitfrau (oder heißt es politisch korrekt: die andere Frau?). Dieses schnuckelige Wesen brachte auch zwei Kinder mit. Die Harmonie veränderte sich rasant. Also wurde noch ein Zimmer freigeschaufelt, was aber die Streitereien nicht reduzieren konnte. Aber es gibt eine Wendung in der ganzen Tristesse: Der grünbeseelte Mann wohnt nicht mehr in seinem Haus, welches er vor einigen Jahren, und nach dem Gang seiner Eltern ins Licht, auf seine nunmehrige Ex-Frau zur Hälfte übertragen hat. Seine Ex-Frau ist jetzt die Drittfrau (oder sagt man die andere Andere?) des beglückenden Bereicherers und natürlich schwanger – mit rund vierzig Jahren auf der Hucke.

Sie arbeitet noch, das heißt, zurzeit ist sie im vorzeitigen Mutterschutz. Was nichts macht, da die Bezüge (Beamte bekommen ja keinen Lohn und kein Gehalt, sondern einen Bezug) unverändert weiterfließen. Manchmal sehe ich noch den Ex-Mann, der allerdings zum geknickten Männlein mutierte. Dennoch, Du kannst es nicht glauben, wenn Du es nicht siehst, mäht er den Rasen und reinigt die verkeimten Abflüsse. Im Oktober sah ich ihn wieder – mähend – in seinem künftigen Ex-Garten (Übertragung der restlichen Immobilie läuft).

Meinen Voyeurismus pflegend, schnappte ich eine Flasche Rotwein und zwei Gläser und wollte mich am Bild des neudeutschen Elends delektieren. Aus dem Rotweintrinken wurde nichts. Der Ex (er wird nur noch so genannt) sagte mir ernsthaft: „Du weißt doch, der neue Partner meiner Frau ist Moslem und er duldet keinen Alkohol in seiner Umgebung.“ Gearbeitet hat der Erhabene noch nicht. Wozu auch? Für sich selbst, Frau A und Frau B sowie die Kinder gibt es die üblichen Stützen (Mehrzahl politisch gewollt!) und die „identitäre Gurke“ bringt sogar einen Beamt*innenbezug nach Hause. Der Ex steuert auch etwas bei. Unerklärlicherweise zahlt er etwas Unterhalt und bestreitet einen Teil der Betriebskosten (Grundbesitzabgabe, Versicherung, GWS = Gas, Wasser, Scheiße etc.).

Dass der Erhabene tatsächlich glaubt, dass er 1. der Erhabene und 2. im Paradies ist, das kann ich lebhaft nachvollziehen. Ach ja, die mittlerweile 16-jährige Tochter wurde nicht mehr gesehen. Es heißt, sie ginge anschaffen. Aber das will ich nicht glauben. Außerdem darf man das unter 18 gar nicht.
Akif, auf die Leute kommt was zu und mich wundert, dass sie so fröhlich sind, die Leute?! Schön, dass Du zu noch eindrucksvollerer Schreibstärke gefunden hast.

Herzliche Grüße. Mia

Siehe auch:

Wien: Schwere Mängel in Islam-Kindergärten: Keine Integration gewollt

Manfred Haferburg: Paris, ein freundliches Wahlergebnis

Stefan Frank: Schöne Bescherung: US-Universitäten verbieten Weihnachten

Fjordman: Warum die Linken und nicht der Islam unser Hauptfeind sind

Akif Pirincci: Umvolkung – Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen

Fjordman: Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Unterwerfung

%d Bloggern gefällt das: