Tag Archives: Sicherheitskreise

London: Sechs Opfer durch Messerangriffe in 90 Minuten

10 Apr

messermorde_london

Gestern sind in ganz London innerhalb von 90 Minuten sechs Teenager bei Messerattacken verletzt worden. Vier von ihnen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. „Ich bin jetzt seit 18 Jahren Parlamentsabgeordneter, aber das ist das Schlimmste, was ich je gesehen habe“, sagte der Labour-Politiker David Lammy aus Tottenham. Er fürchtet, die Polizei habe völlig die Kontrolle über die Drogengangs verloren. „Drogenkauf ist inzwischen nichts anderes mehr, als eine Pizza zu bestellen“, so Lammy laut MailOnline.

Um 18:57 Uhr wurde ein 13-jähriger Junge schwer verletzt, als ihm eine Klinge in den Kopf gestoßen wurde, nachdem er angeblich von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden war. Seit Jahresbeginn wurden in London, das von dem muslimischen Bürgermeister Sadiq Khan regiert wird, bereits 55 Menschen ermordet – die Stadt macht ihrem Titel die „gefährlichste der westlichen Welt“ zu sein, jeden Tag aufs neue alle Ehre.

Quelle: London: Sechs Messeropfer in 90 Minuten

Siehe auch:

Muslimischer Bürgermeister macht London zur gefährlichsten Stadt der Welt – Kriminalität erreicht Rekordwert

London überholt New York in der Kriminalität und erntet, was es 1948 säte

Meine Meinung:

Wieso wurde ein 13-Jähriger "angeblich" angegriffen? Wen sollte ein 13-Jähriger schon ernsthaft gefährden, denkt man sich so? Vielleicht täusche ich mich aber auch, denn in Teningen bei Freiburg stach sogar ein siebenjähriger Schüler auf seine Lehrerin ein (man beachte das Bild mit der Stichwunde – die Lehrerin ist seit dem traumatisiert).

Aber unser Politiker lassen es zu, dass selbst 13-Jährige in die Drogenabhängigkeit geraten oder gar selber mit Drogen handeln. Und ausgerechtet der Labour-Abgeordnete macht den Mund auf. Wer hat Großbritannien denn so in die Scheiße geritten? Waren das nicht Tony Blair und seine Sozialdemokraten, die Millionen Muslime ins Land geholt haben, um die Konservativen zu schwächen?

Noch ein klein wenig OT:

Anzeige für Steuerfahndung gegen Pierre Vogel: Pierre Vogel organisiert Massenreisen mit Jugendlichen nach Mekka und füllt seine “Kriegskasse”

PierreVogel2011-2By BilalPhilips – PierreVogel – CC0

Hassprediger Pierre Vogel organisiert unter dem Deckmantel von Pilgerreisen sogenannte „Umra und Hadsch Reisen“ mit hunderten Jugendlichen nach Mekka und Medina. Das gefährliche daran ist: Hier hat er die Möglichkeit, fernab von den Augen und Ohren deutscher Sicherheitsbehörden und Geheimdienste, junge Menschen über Tage hinweg in Saudi-Arabien zu indoktrinieren und mit der kranken Ideologie der Salafisten zu vergiften.

Damit kann er möglichst viele Jugendliche auf einen Schlag indoktrinieren, ohne sich strafrechtlich in Gefahr zu bringen. Denn im Ausland kann er bedenkenlos und offen über die Scharia und den Dschihad sprechen. Doch nicht nur dafür ist diese neue Vorgehensweise gut. Sie ist gleichzeitig auch sehr lukrativ für Pierre Vogel und die salafistische Dawa (Missionierung, Gehirnwäsche). Die von dem in Baden-Württemberg ansässigen Reiseunternehmen organisierten Hadsch- und Umra-Reisen kosten je nach Jahreszeit zwischen 2.000 und 4.000 Euro.

Diese neue Masche der fundamentalistischen Salafisten ist höchst gefährlich. Deshalb müssen wir diese Aktivitäten jetzt genauestens beobachten und sie schnellstmöglich unterbinden. Mit der Verhaftung des Frankfurter Bilal Gümüs [1] ist schon ein erster Schritt getan, doch jetzt müssen weitere kommen. Es müssen jetzt auch strafrechtliche Ermittlungen gegen den Hassprediger Pierre Vogel folgen. Gleichzeitig müssen auch steuerrechtliche Ermittlungen gegen ihn, alle anderen Beteiligten und seinen Handlanger Bilal Gümüs eingeleitet werden. >>> weiterlesen

[1] Bilal Gümüs war früher einer der Köpfe der salafistischen „Lies!“-Kampagne, die in den Fußgängerzonen den Koran verteilte. Später war er der Chef der neuen Gruppe „We Love Muhammad“, nachdem die „Lies!“-Kampagne verboten wurde. Gegen ihn wird nun in Frankfurt wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer staatsgefährdenden Straftat verhandelt.

Bilal Gümüs soll beim Koran-Verteilen den Frankfurter Schüler Enes Ü. (16) kennengelernt und ihm ein Flugticket nach Antalya (Türkei) gekauft haben, damit er sich dort zum ISIS-Kämpfer ausbilden lassen kann. Anschließend sollte er zurück nach Frankfurt kommen. Doch bei einem Einsatz für die Terrormiliz starb der 16-Jährige.

Sechs türkische Frauen im Irak zum Tode verurteilt

Père-LachaiseBy Pierre-Yves Beaudouin / Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Ein irakisches Gericht verurteilte sechs türkische Frauen wegen Mitgliedschaft in der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zum Tode. Eine siebte Frau sei zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Frauen, die alle begleitet von kleinen Kindern vor Gericht erschienen seien, hätten sich der kurdischen Peschmerga ergeben, nachdem die IS-Kämpfer im vergangenen Jahr aus Tal Afar vertrieben worden waren. Nach Angaben aus irakischen Sicherheitskreisen befänden sich hunderte ausländische Frauen und Kinder in irakischer Haft. Mehrere Frauen seien bereits zum Tode verurteilt worden, darunter auch eine Deutsche. >>> weiterlesen

Randnotizen:

Auch Bremen startet nun mit “Merkel muss weg”-Mahnwache (philosophia-perennis.com)

Belgien: Islamische Partei fordert nach Geschlecht getrennten Nahverkehr (Busse) und ich fordere getrennte Religionen – Muslime in Islamien und zivilisierte Menschen in Europa

Siehe auch:

Weilers Wahrheit über die AfD, die Nazis und einen Freund

Münster: Audio: Biodeutscher Jens begeht angeblich terroristischen Anschlag – Stimmt das? (05:17)

Aschaffenburg: Afghane schlägt „deutsche Schlampe“

Sieg für Fidesz und Viktor Orban – Jobbik mit Verlusten

Dortmund: Messerstecherei auf Dortmunder Osterkirmes – zwei Schwerverletzte

Video: Die Woche COMPACT: Was plant Putin? (21:32)

Weilers Wahrheit: Sind die Deutschen das dümmste Volk der Geschichte?

Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

9 Okt

Der Wahlkampf ist vorbei. Ich hatte befürchtet, er würde eine Ochsentour. Es wurde eine Ochsentour, aber eine, die sehr viel Spaß machte. Mit meinem Einzug in den Bundestag hat es nicht geklappt. Wie im Sport, gibt es auch in der Politik Niederlagen. Gehört dazu, muss man akzeptieren. Ich jedenfalls bleibe Ihnen erhalten. Denn es gibt auch außerhalb des Bundestags genügend zu tun. Für die Partei, für eine starke Alternative. Weiter im Video von Dr. Nicolaus Fest.


Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

Quelle: Video: Dr. Nicolaus Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie (04:22)

Noch ein klein wenig OT:

Wien: Neue Studie – 38% der Moscheen arbeiten aktiv gegen Integration

islam_keine_integration

Ein aktueller Forschungsbericht über Wiener Moscheen hat jetzt Alarmierendes zutage gefördert: Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) hat sich 16 Moscheen in der Bundeshauptstadt genauer angesehen, um deren Rolle im Integrationsprozess zu untersuchen. Fazit: Mehr als ein Drittel der Moscheevereine wirkt aktiv gegen die Integration der Muslime in die Gesellschaft. Außenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz forderte bei der Präsentation der Studie am Montag mehr Kontrollen, ob die Moscheen das Islamgesetz einhalten. Bei Verstößen sollen sie aufgelöst werden. >>> weiterlesen

Marseille: Nordafrikanischer IS-Angreifer, der zwei Frauen (20, 21) tötete, war kurz vor Tat in Haft

marseille_messerattackeDie beiden Frauen, die getötet wurden: Mauranne und ihre Cousine Laura

Über den Angreifer von Marseille, der am Sonntag zwei Passanten mit einem Schlachtermesser getötet hat, sind neue brisante Details bekannt geworden. Wie aus französischen Sicherheitskreisen am Montag gemeldet wurde, sei der 30-jährige Nordafrikaner kurz vor der Tat wegen eines Raubüberfalls festgenommen worden. Die Polizei musste ihn aber aus Mangel an Beweisen wenige Stunden später wieder freilassen. Beim Attentat wurde er schließlich von Soldaten erschossen. Der Angreifer soll beim Attentat laut Augenzeugen "Allahu Akbar" (Gott ist groß) geschrien haben. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Marseille: Der IS-Angreifer, der zwei Frauen tötete, hatte sieben Identitäten: Über den Angreifer von Marseille, der am Sonntag zwei Passanten mit einem Schlachtermesser getötet hat, sind am Montag neue brisante Details bekannt geworden. Der Mann ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft unter sieben Identitäten aufgetreten, war der Anti-Terror-Einheit aber unbekannt. >>> weiterlesen

Rainer schreibt:

Schuld sind eher die Merkel-Wähler. Merkel überschwemmt Europa mit Islam und bekommt immer noch 30 Prozent. Die kleinen Länder bekommen ein Diktat aufgezwungen, gebärfreudige Kopftuchfrauen aufzunehmen für deren Versorgung andere arbeiten müssen. Die Aggression geht mal wieder von Deutschland aus.

Hannover: Türkischstämmige SPD-Ratsfrau Hülya Iri bedroht AfD-Mitglied mit dem Verlust der wirtschaftlichen Existenz

Hülya Iri

„Wenn Sie weiterhin mit der AfD zusammenarbeiten, bekommen Sie in Hannover keinen Job mehr“, so die Drohung der SPD-Politikerin Hülya Iri, Ratsfrau in der Hannoverschen SPD-Ratsfraktion, gegenüber einem beratenden AfD-Mitglied. So bedroht, legte die Beraterin ihr ehrenamtliches Mandat nieder. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Am 15. Oktober sind Landtagswahlen in Niedersachsen. Vielleicht kann man die Dame bei der Gelegenheit “entsorgen”.

Siehe auch:

WER steckt hinter der linkskriminellen Vereinigung "ANTIFA-Berlin"?

Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz eröffnet islam- und einwanderungskritisches Internetportal „Addendum – das was fehlt“

Heilbronn: Bevölkerungsaustausch – Erstklässler-Liste mit ausschließlich ausländischen Namen

Offizieller Wahlkampfberater Trumps: „Las Vegas-Schütze nahm vor Tat Isis-Video auf“

Michael Klonovsky zum kirchlichen “Hassprediger” Ansgar Mayer – Kirchensprecher von Kardinal Woelki will Sachsen entsorgen

Video: Laut Gedacht #52: Der Dolchstoß (07:09)

Karl Marx: Ein Leben auf Pump, ein Erpresser und unehelicher Vater. Zum 100jährigen Jubiläum der Oktoberrevolution in Russland 1917

Österreich und Niedersachsen: Mehr Mandate für FPÖ und AFD erwartet

Elmar Hörig: Je suis fertig

16 Aug

Hi Fans,

elmar_hoerig

6 Jahre Facebook sind ne lange Zeit. Und wenn ich zurückblicke, dann habe ich zu viel Zeit hier verbracht. Bevor es jetzt zu wichtig wird, werde ich mich hier entschleunigen. Ich werde mich politisch und gesellschaftlich nicht mehr äußern. Ihr kennt meine Einstellung und meine Warnungen. Jetzt warte ich einfach ab ob das alles eintrifft, was ich so ahne. Wir werden sehn. Wie hieß der Hit von der Gruppe Merry Go Round ?

TIME WILL SHOW THE WISER (Die Zeit wird zeigen, wer recht hatte.)

Ab heute werde ich hier bei facebook nun einen neuen Weg gehen. Ich werde das machen, was alle anderen auch machen, Ihr Essen fotografieren und Sonnenuntergänge posten. Vielleicht fällt mir ja auch noch was anderes ein. Ändern kann ich am Niedergang meiner Heimat nichts mehr. Für einen Moment dachte ich, ich könnte Ereignisse beeinflussen. Man überschätzt sich halt. Der Drops scheint gelutscht. Sehr schade, war eine geile Nation.

60 Jahre Spaß gehabt ohne Ende. Ich verspreche, wenn in jeder mittleren Großstadt der Muezzin morgens um 5.30 lustig singt und der Nachbar die Machete schwingt, melde ich mich wieder, um Euch zu trösten. Wenn man mich nicht vorher zerhackt. Mehr kann ich nicht tun. Ihr findet mich am Meer. Auf der Welle gebe ich Euch den Vortritt, auf dem Golfplatz winke ich Euch durch. Ihr könnt Euch ja auf der Kondolenzliste hier eintragen, wenn Euch danach ist. Ihr wartet auf einen Schlusssatz? Mir fällt nix ein. Deshalb nehme ich einen Satz, der kürzlich bei NTV Nachrichten gefallen ist: DIE WÜRFEL WERDEN NEU GEMISCHT  😉

P.S. Danke für Eure Treue über ( 31.000 Fans) und durchschnittlich 130.000 Klicks. Hat Spaß gemacht. Und nein, ich habe nie jemanden angezeigt. Und Ja, alle Anzeigen wegen Volksverhetzung gegen mich wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Hater, ihr dürft jetzt noch einmal kotzen. Dann ist Ruhe.

Quelle: Elmar Hörig: Jesuis fertig (facebook.com)

Meine Meinung:

Elmi, du wirst uns fehlen. Dabei bin ich erst vor kurzem auf dich gestoßen und es waren so tolle Artikel dabei. Du hast uns Mut gemacht, du hast uns getröstet, du hast uns Kraft gegeben. Und nun willst du uns verlassen? Das macht mich traurig. Aber ich hoffe, wir hören bald wieder von dir. Elmi, du weißt doch wir haben noch einen langen Kampf vor uns. Du weißt ja, die Reconquista brauchte auch ihre Zeit. Und am Ende haben sie die Muslime wieder aus Europa verjagt. Elmar, fertig haben wir noch lange nicht, wir haben ja nicht einmal angefangen. Je suis Reconquista!

Und noch etwas Elmi. Du kannst doch die linksversifften Patienten, die sich hier jeden Tag bei dir auskotzen, nicht im Stich lassen. Die brauchen doch ihren Therapeuten. Wo sollen die sonst ihren ganzen Frust ablassen? Die würden sich doch sonst selbst etwas antun oder wir müssten sie wieder zurück in die Geschlossene bringen. Das kannst du ihnen doch nicht antun.

Dominik schreibt:

Nicht gut, du hast gezeigt, dass sich auch Promis wirkungsvoll & effektiv artikulieren können und nicht nur auf der bequemen linken Welle surfen. Es ist so einfach zu sagen Migranten sind toll, jeder Schwachmat kann das und macht es. Deutlich diffiziler ist es doch Probleme zu erkennen und sie aufzuzeigen, gegen die linksgrüne Medien- und Facebookmischpoke!

Daniel schreibt:

Na, hoffen wir mal, dass es nur eine kreative Pause sein wird. Wenn der Stress mit den Heerscharen an selbsternannten Gesinnungsblockwarten und -Abschnittsbevollmächtigten Überhand nimmt, die jetzt anscheinend auch noch im staatlichen Auftrag tätig werden, wird es Zeit für Katzenbilder, Landschaftsfotografie und Foodporn. Elmi, wir werden in der DDR 2.0 auch so stets wissen, was Du uns sagen willst. Halt die Ohren steif, altes Haus!

Gero schreibt:

Was den Niedergang unserer Heimat anbelangt, so habe ich vollstes Vertrauen in die CDU. "Wir schaffen das" oder besser wir haben es fast geschafft. Wenn diese vom Teufel gerittene Kuh in Berlin noch eine weitere Legislaturperiode regiert, schaffe ich mir eine Frau mit Kopftuch an, kündige meine Arbeit, und lebe dann auch lieber von Hartz4.

Heike schreibt:

Ach Elmar, deinen Rückzug finde ich sehr schade, aber ich kann dich verstehen. Vielen Dank für deine gepfefferten, subtilen und derben Denkanstöße. Mutig warst du, ein Vorbild für mich. Auch deine Zeilen haben mich motiviert, meine Umgebung aus dem Tiefschlaf zu holen….leider mit mäßigem Erfolg. Da kann einem schon chronisch übel werden. Leider muss wirklich erst der unmittelbare Nachbar ohne Kopf im Garten liegen, ehe sich die Gemüter erhitzen.

Peret schreibt:

@ Elmar, gerade Leute wie Dich, Prominente mit dem Herz am richtigen Fleck und vor allem einem Hirn in der Schale, brauchen wir so dringend in Deutschland. Die meisten sind doch zu feige ihre Meinung als Promi öffentlich zu vertreten, wenn diese Politisch unerwünscht ist. Der Wind wird sich drehen, ich glaube fest daran. Die Politik biedert sich doch jetzt schon an, mit Burka Verbot, Abschiebung und Gesetzesverschärfung versuchen sie ihre davonschwimmenden Felle zu retten. Es geht nicht von jetzt auf gleich, so ist das leider. Da willst Du doch sicher dabei sein?

Gutmenschen wie den Schweiger Till, will heut kaum mehr einer sehen, alles floppt, sie werden alle abgestraft. Dummheit und Feigheit sind hier unentschuldbar. Und wer es erkennt und die Klappe hält, also nicht Ideologisch verblendet ist, belügt sich doch nur selbst und hilft damit niemandem. Wer sind denn die Verbrecher, Du oder sie? Ich würde es mir überlegen, die Zeichen stehen nicht so schlecht. Trotzdem Hochachtung für die bisherige Ehrlichkeit, wir wissen Du bist ein guter Kerl und keine Medienhure. Viele liebe Grüsse.

Noch ein klein wenig OT:

München: Mordversuch in Schwabing – Albaner rammt albanischer Frau mehrmals ein Messer in Kopf und Hals


Video: Mordversuch in Schwabing – Albaner rammt Frau Messer in den Kopf (00:56)

München: In Schwabing hat sich am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr ein versuchter Mord ereignet: Nach ersten Informationen der Polizeireporter von Merkur und tz hat ein 37-jähriger Mann einer 36-jährigen Frau in der Nähe des Lokals "Da Bello e Bello" an der Elisabethstraße in Schwabing laut Polizei mehrmals ein Messer in den Kopf und Hals gerammt. >>> weiterlesen

Dr. Udo Ulfkotte: Deutschland: Islamischer Staat baut eigenen Geheimdienst auf

islamischer_geheimdienst

Die Terrorgruppe Islamischer Staat baut schon seit Ende 2015 in Deutschland einen straff organisierten Geheimdienst auf, der nach Einschätzung von Sicherheitsbehörden inzwischen in vielen Flüchtlingsunterkünften aktiv ist. Das haben Sicherheitskreise mitgeteilt. >>> weiterlesen

Fallen Sie nicht auf die Flüchtlingslüge herein – warum wir auch 2016 wieder von Migranten überrannt werden

auch_2016_von_migranten_ueberrannt

Das große Lügen wird immer dreister: Da erzählen uns die Regierung und die von ihr beauftragten Medien die Storys von den psychisch labilen Einzel-Amoktätern, damit ja niemand eine Verbindung zur bewussten Durchmischungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel zieht.

Und jetzt belügt man uns mit angeblich sinkenden Flüchtlingszahlen. Die Wahrheit ist: Der massive Zuwanderung nach Deutschland geht munter weiter. Was derzeit auffällt: Während noch im vergangenen Jahr acht Prozent der Migranten auf der Mittelmeerroute Syrer waren, betrug ihr Anteil 2016 bislang nur 0,1 Prozent. Der Migrationsdruck aus Afrika steigt. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Akif Pirincci: der Verfassi von der Baumschule

Frauke Petry: Illegale auf eine Insel abschieben

Helmut Zott: Die Zukunft Europas

Marei Bestek: Sturmtief „Guido“ überm Ruhrgebiet – ein Kumpel wechselt die Partei

Philip Plickert: Die große Migrationswelle kommt noch

Dr. Udo Ulfkotte: Dänemark: 5 Somalier überfallen Autofahrer, zwingen ihn nach Hause zu fahren und rauben seine Wohnung aus

%d Bloggern gefällt das: