Tag Archives: DITIB

Hamburg: Rot-Grün fordert islamische “Vielfalt” im NDR-Rundfunkrat und die CDU unterstützt die Absicht Islamisten in den Aufsichtsrat zu bringen!

3 Jul

hamburg-islamisten

Welch ein rot-grün-schwarzer Wahnsinn! Die Regierungsfraktionen SPD und Grüne haben in der Hamburger Bürgerschaft einen Antrag gestellt, um Islamisten in den NDR-Rundfunkrat zu holen. Der NDR-Rundfunkrat soll nach rot-grünem Willen noch stärker an „der Vielfalt der Gesellschaft“ ausgerichtet werden. Dieser Antrag wurde von der CDU mitgetragen! Nur die AfD stimmte dagegen.

Die Stadt Hamburg hatte sich in Verträgen mit dem DITIB-Landesverband Hamburg und der Schura [1] bereits verpflichtet, „sich in Verhandlungen über die Medienstaatsverträge dafür einzusetzen, dass diese Religionsgemeinschaften entsprechend in den Aufsichtsratsgremien wie dem NDR-Rundfunkrat vertreten sind“.

[1] Erdogans verlängerter Arm, die DITIB – dessen ehemaliger Vorsitzender aktuell [2] wegen Volksverhetzung angeklagt ist, fällt immer wieder durch antisemitische Hetze auf und vertritt den Islam in weiten Teilen in seiner ganzen menschenverachtenden, frauenfeindlichen Reinkultur.

[2] https://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2021-06-30/verschwoerungsmythen-verbreitet-frueherer-ditib-vorsitzender-wegen-volksverhetzung-angeklagt

Die Schura ist ein im Juli 1999 erfolgter Zusammenschluss von mehreren Moscheevereinen und weiteren muslimischen Einrichtungen und Bildungsträgern in Hamburg. Einer der drei Vorsitzenden, Mustafa Yoldaş , ist Funktionär von Milli Görüs.

In der Schura, dem „Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg“, ist auch das „Islamische Zentrum Hamburg“ (IZH) vertreten. Laut Hamburger Verfassungsschutz ist das IZH eine wichtige Einrichtung des iranischen Mullahregimes.

„Die Position des IZH-Leiters wird traditionell mit einem linientreuen Anhänger der iranischen Staatsdoktrin und der islamischen Revolutionsziele besetzt. Er gilt als Vertreter des Revolutionsführers Khamenei in Europa.“

Mohammad Hadi Mofateh (55), der aktuelle Leiter, ist laut den Verfassungsschützern ein „versiert geschulter Vertreter des gegenwärtigen Regimes in Teheran“, der in den terroristischen Revolutionsgarden gedient habe.

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/hamburg-spd-und-gruene-wollen-islamisten-in-rundfunkrat-holen-76935830.bild.html

Und solche Islamisten sollen nun im Rundfunkrat das Programm des NDR kontrollieren?

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2021/07/02/immer-rot-gruen/

Meine Meinung:

Sowohl die DITIB als auch die Schura sind äußerst fragwürdige Organisationen. Und diese Leute holt man nun in den Rundfunkrat. Um noch mehr Lügen zu verbreiten, die Bevölkerung noch mehr zu indoktrinieren und die Islamisierung noch weiter voranzutreiben? Die Politiker, Grüne und SPD, wissen nicht, was sie tun. Und die CDU marschiert mit. Die Linke hat sich enthalten. Warum eigentlich?

Und wer glaubt denn, dass es im Islam Vielfalt gibt? Wo ist die Gleichberechtigung, die Meinungsfreiheit, die Religionsfreiheit und die Pressefreiheit. Wo ist die Toleranz gegenüber sexuellen und religiösen Minderheiten (Schwule, Lesben, Juden und andere religiöse Gruppen).

Sind die Politiker, die solche Gesetze verabschieden, wirklich so dumm, dass sie dies alles nicht wissen oder wollen sie unser Land zerstören? Ich glaube, es geht ihnen in erster Linie um Macht. Sie wollen von Muslimen gewählt werden, um sich weiter an den Trögen der Macht zu mästen.

Aber bald werden die Muslime islamische Parteien wählen und dann ist es vorbei mit dem angenehmen Leben und den gut bezahlten Abgeordneten-Diäten.

Die Muslime dagegen beschreiten den Weg, den Erdogan wie folgt beschreibt: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

Sie geben sich demokratisch, aber ich bin davon überzeugt, dass sie früher oder später ihre Masken ablegen. Und bei solchen Gesetzen wundern die Politiker sich, dass sie von immer mehr Menschen “geliebt” werden? Mich wundert das nicht.

In meinen Augen gehören sie vor Gericht, weil sie unser Land zerstören. Sie sind Feinde Deutschlands. Wer heute noch die etablierten Parteien wählt, macht sich mitschuldig am Untergang Deutschlands. ;-(

Laschet und die FDP wollen DITIB-Religionsunterricht an deutschen Schulen

26 Mai

laschet-erdogan

Die von Armin Laschet geführte schwarz-gelbe Landesregierung in NRW mit der FDP-Schulministerin Yvonne Gebauer will die islamistische DITIB über den Religionsunterricht in NRW mitentscheiden lassen.

Die DITIB wird aber von der berüchtigten türkischen Religionsbehörde (Diyanet), die direkt dem türkischen Präsidenten unterstellt ist, nicht nur mitfinanziert, sondern von dieser gelenkt.

Heftige Kritik an der schwarz-gelben NRW-Landesregierung von den Grünen und aus der CDU selbst

In der CDU hagelt es Kritik an dieser Entscheidung von Armin Laschet und der FDP. Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß, der auch Mitglied des CDU-Bundesvorstands ist, sagte gegenüber der BILD: [1]

[1] https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/aufruhr-in-union-warum-erlaubt-laschet-islamisten-einfluss-auf-religions-unterri-76517136.bild.html

„Die Ditib ist der verlängerte Arm Erdogans. Der Verband versucht aus Ankara heraus, eine antisemitische und türkisch-nationalistische Politik nach Deutschland zu exportieren. Das dürfen wir nicht akzeptieren! Ich sage daher klar: keine Kooperation mit der Ditib!“.

Heftige Kritik kommt selbst aus den Reihen der extrem muslimfreundlichen Grünen. Der frühere Bundesvorsitzende von B’90/Grüne Cem Özdemir sagte gegenüber der WELT: [2]

[2] https://www.welt.de/politik/deutschland/plus231304583/Cem-Oezdemir-ueber-Erdogan-und-NRW-CDU-Ich-koennte-vor-Wut-explodieren.html

„Ich könnte vor Wut explodieren und verstehe die Naivität nicht.“

weiterlesen:

http://juergenfritz.com/2021/05/26/laschet-und-fdp-wollen-islamisten-einfluss-auf-deutsche-schulen-ermoglichen/

Meine Meinung:

Der CDU und der FDP geht die Islamisierung Deutschlands offensichtlich nicht schnell genug. Solch eine Politik ist ein Verbrechen am deutschen Volk. Um so mehr Deutschland islamisiert wird, um so mehr wird sich der islamische Terror gegen das deutsche Volk ausbreiten.

Wer die etablierten Parteien bei der Bundestagswahl wählt, stimmt für den Völkermord am deutschen Volk. Haben diese Politiker nichts aus der Geschichte gelernt? Eines Tages wird ihnen die Rechnung präsentiert.

Video: Aggressiver Moslem fordert „Tod Israel“ (00:49)

radikaler-moslem

Video: Aggressiver Moslem fordert „Tod Israel“ (00:49)

Im Hintergrund, im weißen T-Shirt, offensichtlich ein Mann mit dem „Wolfsgruß“ der rechtsradikalen türkischen „Grauen Wölfe“. Die Grauen Wölfe ist die größte rechtsextreme Gruppe in Deutschland. Es gibt etwa 20.000 Graue Wölfe, aber nur 5.000 rechtsextreme deutsche Nazis (Neonazis). Heute richtet sich der Hass dieser Muslime gegen Juden, morgen gegen Deutsche. (Telegram)

Video: Irfan Peci: DITIB-Chef von Rheinland-Pfalz, Yilmaz Yildiz, ist zurückgetreten (11:31)

29 Mrz

peci-yidiz+1Video: Irfan Peci: DIDIB-Chef von Rheinland-Pfalz, Yilmaz Yildiz, ist zurückgetreten (11:31)

Video: Irfan Peci: Landesregierung reagiert auf meine DITIB-Enthüllung! – Rheinland-Pfalz nimmt Abstand von DITIB (16:32)

24 Mrz

irfan-ditib+1Video: Irfan Peci: Landesregierung reagiert auf meine DITIB-Enthüllung! – Rheinland-Pfalz nimmt Anstand von DITIB (16:32)

Die Identität der DITIB ist nationalistisch und reaktionär

https://www.welt.de/politik/deutschland/article228839639/Islamverband-Die-Identitaet-der-Ditib-ist-nationalistisch-und-reaktionaer.html

Meine Meinung:

Irfan Peci hat auf einer AfD-Pressekonferenz auf die Schwulenfeindlichkeit, den Antisemitismus, auf die Nähe der DITIB zu Erdogan und den Grauen Wölfen (türkische Rechtsextremisten, die in der Vergangenheit durch zahlreiche Gewalttaten und Morde an politischen Gegnern aufgefallen ist) hingewiesen. Wäre es nicht die Aufgabe des Verfassungsschutzes solche Zusammenhänge aufzudecken und zu bekämpfen oder ist der damit beschäftigt die AfD zu überwachen und zu bekämpfen?

Steht Österreich vor dem Verbot des politischen Islam?

24 Aug
oesterreich_politischer_islam

Nach der Ibiza-Affäre, dessen Hintermänner und Geldgeber größtenteils noch immer im Dunkeln liegen, frohlockte der Mainstream bereits, dass er die Mitte-rechts-Regierung mit FPÖ-Beteiligung erlegt hätte. Doch Österreich ist nicht Deutschland, hier scheint es noch Politiker zu geben, die ihre politischen Taten nach Fakten ausrichten und sich nicht dem Applaus des linken Feuilletons anbiedern.

So schließt der ehemalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz eine neuerliche Regierungskoalition mit der freiheitlichen FPÖ explizit nicht aus. Ein Schwerpunkt des Wahlprogramms der ÖVP wird auch die Islamdebatte in Deutschland neu entfachen, denn dieser Schwerpunkt wird geradezu sensationell ohne jegliche politische Korrektheit klar benannt, dieser liegt nämlich in der Bekämpfung und dem Verbot des politischen Islam.

Radikale Muslimbruderschaft: In Österreich vor dem Verbot, in Deutschland vom Staat unterstützt

Laut österreichischem Verfassungsschutzbericht, der am 14. August vorgestellt wurde, fallen dort insbesondere salafistische Vereinigungen, Prediger sowie das gesamte Umfeld von terroristischen Organisationen wie des Islamischen Staates und al-Qaida darunter und nun wird es spannend:

Auch die Muslimbruderschaft wird in Österreich eindeutig und vollkommen zu Recht dem politischen Islam zugerechnet. Während die Muslimbruderschaft und deren Moscheevereine in Österreich somit vor einem Verbot stehen, kann diese extrem einflussreiche und radikale Islam-Organisation in Deutschland jedoch vollkommen ungehindert agieren. >>> weiterlesen

Viper schreibt:

Ohne den Artikel gelesen zu haben (ich lese ihn noch). Was, zum Teufel, soll „politischer Islam“ sein? Islam ist Islam Punkt.

Opi schreibt:

Islam ist immer auch politisch, aber mit dem Begriff des „politischen Islam“ kann man Einschränkungen und Verbote von Organisationen, wie z.B. der Muslimbrüderschaft, leichter durchsetzen. ‚Islam verbieten‘, da wären die meisten dagegen, weil Religionsfreiheit usw., aber mit dem Trick des ‚politischen Islam verbieten‘, da kann man halt Mehrheiten erreichen.

vlad schreibt:

Das ist nur Blendwerk der zutiefst in faschistischen Abgründen wurzelnden ÖVP. Nichts dergleichen wird kommen. Kurz will nur FPÖ-Wähler abfischen, machen wird er – der den Museln zum Tierfoltern gratuliert [Kurz wünscht Moslems fröhliches Schlachtfest] und die Fremden [Migranten] für weit gebildeter als die Einheimischen hält – genau nichts. Wie schon bisher.

Als Sebastian Kurz den Emir von Katar (größten Förderer der Muslimbruderschaft) mit allen Ehren empfangen hatte, und bei der Anzeige der IGGÖ-Muslimbrüder [IGGÖ: Islamische Glaubens-Gemeinschaft Österreich, steht unter dem Einfluss der Muslimbruderschaft] gegen seinen Vizekanzler [Heinz-Christian Strache] geschwiegen hatte (während er sonst jeden blauen Provinzfurz kommentierte).

Während unter politischen Islam also laut ÖVP-nahem Inlandsgeheimdienst und wohl auch Sebastian Kurz / Gernot Blümel: [Gernot Blümel: ÖVP, unter Kurz Kanzleramtsminister] nicht die vom Emir geförderten Muslimbrüder zu subsumieren [einzuschließen].
Obwohl die Muslimbruderschaft laut zahlreichen deutschen Verfassungsschutzberichten der Vergangenheit die Demokratie abschaffen und durch einen islamischen Staat ersetzen will, ist dagegen nach Ansicht des österreichischen Geheimdienstes alles unter rechtem Extremismus einzuordnen, das Kritik an der Migranten-Kriminalität, am Asylmissbrauch, am Islam und an den Medien übt.

Ein durchschaubares Manöver! Nur Idioten fallen noch darauf rein. Von denen hat aber Österreich reichlich, wenn auch nicht in dem Ausmaß wie Deutschland.

Wie lächerlich die Forderung nach Verbot des „politischen Islams“ ist, lässt sich doch leicht zeigen: Wie definiert man bei einer theokratischen Religion (Theokratie: Gottesherrschaft – jeglicher Islam ist theokratisch), die ZWINGEND politisch ist und sein muss und als anerkannte Religionsgemeinschaft auch politisch sein dürfen muss?

Was IST politischer Islam im Unterschied zum nichtpolitischen Islam?  In welcher islamischen Glaubensschrift, die von Moslems als verbindlich anerkannt ist, ist der nichtpolitische Islam genau festgelegt?

Im Koran wohl nicht, da hier die Theokratie den roten Faden durch alle Suren bildet. Wenn wir den Islam anerkennen, also A sagen, müssen wir den politischen Islam anerkennen, also B sagen.

Einzig korrekte Forderung wäre, den Islam komplett zu verbieten.

Meine Meinung:

Theoretisch hat Viper natürlich recht. Im Islam gehören Spiritualität und Politik zusammen, sie sind nicht voneinander zu trennen, denn sonst wäre es kein Islam mehr. Es gibt aber unterschiedliche Strömungen des Islam, die mehr oder weniger streng sind. Es geht bei der Politik von Sebastian Kurz wohl auch nicht darum der reinen Theorie zu folgen, denn wenn man das machen würde, müsste man den Islam verbieten, weil er gegen die Menschenrechte und das Grundgesetz verstößt.

Was Sebastian Kurz offensichtlich versucht, ist den spirituellen Teil des Islam vom politischen Teil zu trennen, jedenfalls den radikalen Teil des politischen Islam, der nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar ist. Das halte ich für klug, für legitim und unbedingt erforderlich. Ob das aber von Sebastian Kurz nur leere Worte sind, wird sich zeigen. Die FPÖ wird sich darum kümmern und versuchen, diese Forderungen durchzusetzen.

Der Realist schreibt:

Kurz hat aber auch gesagt, dass ein Verbot der Identitären eine Koalitionsbedingung ist. Da eine FPÖ das wohl nicht mitmachen wird, wird es auf eine ÖVP-Grüne-Neos-Koalition rauslaufen. Da dürfte auch nicht viel Islamkritik übrig bleiben.

Meine Meinung:

Ich würde Sebastian Kurz durchaus zutrauen, dass er rechts blinkt, um dann links abzubiegen. Das würde die totale Islamisierung Österreichs bedeuten. Wenn die Österreicher es so wollen, wird’s geschehen. Es wird ihnen viel Blut und Tränen kosten. Ist ja in Sachsen, Brandenburg und Thüringen dasselbe, alle stellen sich gegen die AfD.
Wenn Sebastian Kurz wirklich vorhätte, die radikalen Islamgruppen zu verbieten, dann hätte er es mit Herbert Kickl (FPÖ) wunderbar durchführen können. Aber ist es nicht seine Bedingung, dass Herbert Kickl nicht der neuen FPÖ angehören soll? Und warum hat Sebastian Kurz dann die Koalition mit der FPÖ gekündigt? ich glaube, ihm geht es nur um die Macht, mit wem, ist ihm wahrscheinlich egal.

Zentralrat der Österreicher schreibt:

Kompletter Unsinn! Kurz ist ein Blender, ein Lügner! Er hätte diese Forderung schon längst mit der FPÖ umsetzen können, aber dieser Soros-Merkel-Zögling Kurz hat es nicht getan! Jetzt vor der Wahl führt Kurz die Österreicher wieder in die Irre und sie werden diesem Pinocchio Kurz wieder auf eden Leim gehen! Wie sagte doch Herbert Kickl diese Woche bei der FPÖ Pressekonferenz: „Vor der Wahl blinkt Kurz rechts und nach der Wahl biegt er links ab“

Babieca schreibt:

OT

Unglaublich: Heute abend um 21:45 zeigt der WDR den Film „Wut“ von 2006. Wer ihn noch nicht kennt: Unbedingt angucken. Ein typischer Jung-Gewalttürke terrorisiert eine deutsche Familie und wird dabei immer brutaler. Am Ende wird er in rasender Wut vom deutschen Vater umgebracht. https://de.wikipedia.org/wiki/Wut_(Fernsehfilm)

Meist kann man den Film in der Mediathek nachträglich anschauen. Man kann den Film auch bei Youtube ab 3,99 Euro ansehen. Der Fernsehfilm wurde mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Heisenberg schreibt:

Babieca 24. August 2019 at 13:33

„Wut‘ ist eine schroffe, dramaturgisch radikal voran getriebene Tragödie des Zusammenpralls zweier Kulturen, die einander zutiefst fremd sind; das pessimistische Bild gescheiterter Integration und eklatanter Hilflosigkeit auf beiden Seiten. Hilflos ist die ungezügelte Wut des hasserfüllten Türken Can, und als genauso hilflos in ihrer Weltfremdheit erweist sich auch die Liberalität des deutschen Vaters Simon.“

Deutschland hat nichts aus diesem Film gelernt, im Gegenteil, es ist alles noch viel viel schlimmer geworden.

Babieca schreibt:

Heisenberg73 24. August 2019 at 13:48

„Wut“: Deutschland hat nichts aus diesem Film gelernt, im Gegenteil, es ist alles noch viel viel schlimmer geworden.

Ja, es ist zum Heulen. Schon zwischen 2000 und 2005 brachen die Probleme mit dem Islam, mit Türken, Kurden, Libanesen, Arabern, Afghanen, Iranern, Irakern und anderen mohammedanischen Ansammlungen mit voller Wucht in Deutschland aus; kamen sie plötzlich, weil sie sich endlich zahlenmäßig stark genug fühlten, aus allen Löchern und begannen Schulen, Städte, Bäder, Bürger zu terrorisieren. Damals schon unerträglich.
Dann kamen, ab 2005, die Afrikaner, die Lampedusen, in großen Gebinden. Als dann der „arabische Frühling“, der ein Winter war, ausbrach, strömten die nächsten islamischen und schwarzafrikanischen Horden aus Nord- und Subsahara-Afrika, dem Mittleren Osten nach Deutschland; ab 2010 baute sich ein ständiger Strom Asyl-Asyl auf, schon immer angelockt durch Merkels „wer es auf eigene Faust nach Deutschland schafft, genießt subsidiären Schutz“ und wird erstmal nicht zurückgeschickt.
So entstand bis 2015 der endgültige Tsunami, den Merkel bereitwillig reinließ. Bis heute ist die Flut, die seitdem hier ungehindert Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr reinschwappt, nicht kleiner geworden. Million um Million, immer weiter, immer heiter.
Dazu weiter die Zigeunerwanderung aus Rumänien und Bulgarien; dazu brutalste Albaner und andere Moslems aus Ex-Jugoslawien.
Alles Doppelplusungut.
StopMerkel schreibt:
Irrenhaus Deutschland! Osnabrück: Spuckender Mann geschnappt  -Ekel-Schwarzfahrer hatte 16 Identitäten. Wie sind 16 Identitäten möglich, wo doch angeblich Fingerabdrücke UND DATENABGLEICH stattfindet?
Bielefeld: Wieder ein brennendes Asylheim in Bielefeld (NRW) und erneut war es kein Nazi sondern ein Bewohner.

abreissplakat

Abreißplakat für den hirnlosen Linksfaschisten – AfD-Wahlplakat aus Brandenburg

Kein Zweifel: Der Islam ist unaufhaltsam im Vormarsch

22 Mai

Anas_platyrhynchos_male_female

By Richard Bartz  – Stockenten – CC BY-SA 2.5
Meine Meinung: Der Kampf gegen Demokratiefeinde, gegen die frauen- und menschenverachtende Religion des Islam, war früher das Anliegen der Linken. Heute ist es dagegen die AfD, die sich dem Islam entgegenstellt. Die Linken haben sich längst auf die Seite der Islamfaschisten geschlagen. Beide hassen Deutschland und haben dasselbe Ziel. Sie wollen Deutschland vernichten.
Die Leitkultur der Grünen: „Tod dem deutschen Volk!”
Sie werden Deutschland so gründlich zerstören, bis Deutschland sich in einen Dritte-Welt-Staat verwandelt hat, in dem es weder innere noch äußere Sicherheit gibt, weder Menschen- noch Frauenrechte, weder Meinungs- noch Religionsfreiheit, weder Bildung noch Sozialleistungen geben wird.
Dafür gibt es eine hohe Kriminalität, Armut, Korruption, Mord und Totschlag, Körperverletzungen, Raub und Vergewaltigungen werden an der Tagesordnung sein, ebenso Wohnungslosigkeit, Verfolgung, Bedrohung, Bestrafung, ethnische und religiös bedingte Bürgerkriege und Terroranschläge.
Mir scheint, die Deutschen lieben die Action. Keine Sorge, daran wird es nicht mangeln. Ich gönne sie euch von ganzem Herzen, damit ihr endlich einmal erkennt, wie die Strafen für Dummheit, Gleichgültigkeit und Charakterlosigkeit aussehen. 😉

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Ordensschwester Hatune Dogan berichtete über den Stand ihrer 38 Hilfsprojekte

– Neue Groß-Moschee in der Nähe platzte bei einem der vielen „Fastenbrechen“ unter Beteiligung prominenter Bürger aus allen Nähten

—–

Die gnadenlosen Terminpläne wollten es, dass zwei Veranstaltungen mit religiösem Hintergrund in der südbadischen Ortenau gleichzeitig stattfanden. In der einen berichtete die syrisch-orthodoxe Ordensschwester aus einem Kloster mit Sitz in Warburg von ihrem weltweiten Wirken im Namen Jesu Christi. Im anderen Aufgebot in der Lahrer Ulu-Camii-Moschee des türkischen DiTiB ging es um das pressewirksame Zelebrieren des Fastenbrechens zum Auftakt des Ramadan. Zur ersteren Veranstaltung kamen ganze 20 Interessierte und folgten einem erschütternden Bericht. In der anderen Veranstaltung wurde nicht etwa gefastet, wie man es bei einem Fastenmonat vermuten sollte, sondern im Gegenteil geschlemmt.

Schwester Hatune kennt Flucht und Verfolgung leider aus eigener Erfahrung. Als junges Mädchen musste sie aus ihrer Heimat in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 851 weitere Wörter

Susanne Schröter: „Der politische Islam will ein Klima der Angst“

28 Apr
susanne_schroeter

Aus diesem Gesicht spricht Liebe – Liebe zu den Menschen – Liebe zur Freiheit – Liebe zur Demokratie und dem Menschenrechten– und Liebe zu Deutschland"!

Susanne Schröter, Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam hat eine Konferenz zum Thema „Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?“ geplant – und damit einen islampolitischen Shitstorm gegen sich persönlich ausgelöst. Tichys Einblick berichtete. Tomas Spahn sprach mit ihr über den Vorgang – und über die Ziele, die hinter der Kampagne stecken.

Tomas Spahn: Frau Schroeter, Sie werden an der Uni Frankfurt eine Veranstaltung zur Bedeutung des islamischen Kopftuchs durchführen. Die Ankündigung dieser Veranstaltung sorgte für eine gezielte Schmutzkampagne gegen Sie bis hin zur Forderung, Sie wegen Rassismus aus der Uni zu werfen. Ist mittlerweile bekannt, wer hinter der Kampagne steckt?

Susanne Schröter: Nein, aber die Kampagne folgte einem bekannten Muster, mit dem der politische Islam weltweit versucht, seine Kritiker mundtot zu machen. Dafür werden Kampfbegriffe wie „antimuslimischer Rassismus“ oder „Islamophobie“ benutzt. International sind die Mullahs des Iran, Erdogan und einige Kreise in der Golfregion Stichwortgeber solcher Kampagnen.

Haben diese ausländischen Islamideologen denn überhaupt die Möglichkeit, in Deutschland derartige Kampagnen anzuleiern?

Selbstverständlich – und niemand sollte deren Einfluss unterschätzen. Das läuft nicht nur über dunkle Kanäle, sondern über in Deutschland zugelassene Vereine wie Ditib, Mili Görüs und schiitische Gemeinden, die unmittelbar vom Iran gesteuert werden.

Sind also die Studenten, die angeblich die Kampagne losgetreten haben, nur vorgeschoben?

Das kann ich nicht beurteilen. Es gibt auch an der Universität Studierende, die in den oben genannten Vereinigungen organisiert sind. Außerdem haben umgehend noch radikalere Akteure auf die Kampagne draufgesattelt und den Shitstorm angefeuert. Warten wir ab. Vielleicht bringt der Staatsschutz etwas Licht ins Dunkel.

Schauen wir noch einmal auf die Veranstaltung. Was ist aus islamischer Sicht an einer Debatte über das Kopftuch derart bedeutend, dass ein solches Thema eine Schmutzkampagne auslöst?

Auch wenn gern etwas anderes behauptet wird: Das Kopftuch ist ein politisches Symbol einer bestimmten islamischen Strömung. Unsere Veranstaltung sollte zur Debatte um die Ausstellung islamischer Mode im Museum für angewandte Kunst beitragen. So lange es Länder gibt, in denen Frauen gezwungen werden, dieses Kopftuch zu tragen, und ins Gefängnis müssen, wenn sie das verweigern, kann man es nicht allein als Modeaccesoire verstehen. Es ist auch ein Instrument der Unterdrückung. Diese Problematik umfassend zu diskutieren, ist Ziel der Veranstaltung.

Deshalb also die konkrete Attacke?

Nun, letztlich geht es selbstverständlich nicht nur um das Kopftuch, sondern um deutlich mehr. Der politische Islam will weltweit ein Klima der Angst erzeugen bei allen, die es wagen, sich mit ihm auseinanderzusetzen. Ziel ist es, jegliche Diskussion über Islam oder Islamismus zu verhindern.

Tatsächlich scheint sich ja vielerorts eine Stimmung durchzusetzen, dass auch an den Universitäten bestimmte Themen nicht mehr diskutiert werden dürfen.

Diese Tendenz ist leider tatsächlich zu erkennen. Hier ist schlicht festzustellen: Es geht um Zensur. Es geht darum, die Freiheit der Wissenschaft zu vernichten. Sollten tatsächlich Studenten hinter der Attacke stecken, so haben sie das Prinzip von Wissenschaft und Universität nicht begriffen. Ohne wissenschaftliche Kontroverse wird Wissenschaft zur Farce.

Also ein Angriff nicht nur auf die Meinungsfreiheit, sondern auch auf die Freiheit des Denkens…

So ist es. Und damit sind diese Versuche, eine Deutungshoheit über den wissenschaftlichen Diskurs zu gewinnen, letztendlich auch ein Angriff auf die Demokratie. Meinungsfreiheit und wissenschaftlicher Diskurs sind die Grundlage der Demokratie. Wie die Meinungsfreiheit ist auch die Religionskritik Teil des Erbes der Aufklärung. Wer sie zu verhindern sucht, negiert eine wichtige Wurzel unserer Gesellschaft.

Also zurück in die Zeit, als der Klerus den alleinigen Wahrheitsanspruch vertrat auch dann, wenn seine Auffassungen noch so sehr an der Wahrheit vorbei gingen. Wie hat denn nun die Universitätsleitung reagiert? Sind Sie ihren Job los?

Nein, selbstverständlich nicht. Ich hatte die Kampagne sofort öffentlich gemacht und die Universitätsleitung informiert. Sie hat sich vorbehaltlos hinter die Wissenschaftsfreiheit gestellt, ebenso wie der AStA. In den USA, Großbritannien und selbst Frankreich ist das mittlerweile nicht mehr selbstverständlich. Dort wurde die Reputation kritischer Professoren gezielt mit solchen herbeigesuchten und absurden Rassismusvorwürfen zerstört. Selbst Alain Finkielkraut, einer der renommiertesten Philosophen der Gegenwart, soll jetzt damit mürbe gemacht werden.

Also wird in Deutschland die Fahne der Wissenschaftlichkeit hoch gehalten?

Leider ist auch das nicht mehr uneingeschränkt der Fall. Teile der studentischen Linken übernehmen die Propaganda des politischen Islam, weil sie ihre postkoloniale Theorie dadurch bestärkt sehen. Linke Feministinnen bilden eine krude Querfront mit radikalislamischen Gruppen.

Selbst scheinbar renommierte Personen wie Yasemin Shooman [deutsch-jüdische Historikerin, die sich offenbar alle Mühe gibt, die Juden in Deutschland noch unbeliebter zu machen] vom Jüdischen Museum in Berlin arbeiten eng mit Islamistischen Gruppen zusammen. Das ist teilweise mehr als absurd [1].

[1] was soll man zu so viel Dummheit noch sagen? Da fehlen mir echt alle Worte. Mir scheint, solche verwirrten Menschen blasen selber zum nächsten Holocaust durch Muslime. Na gut, wenn sie es so wollen. Aber ich glaube, sie werden, wegen ihrer schizophrenen Ansicht, selbst von den meisten Juden gehasst.

Also haben wir es mit einer letztlich geduldeten, verfassungsfeindlichen Querfront gegen unseren Staat zu tun?
Dem kann ich leider nicht widersprechen. Dem politischen Islam geht es darum, schrittweise eine islamistische Ordnung zu etablieren. Was Feministinnen und politische Linke dazu treibt, sich mit diesen Kräften zu verbünden, wird ihr Geheimnis bleiben.
Und wie es endet, konnten die linken Studenten im Iran am eigenen Leib erleben. Sie wurden von den Mullahs an die Wand gestellt. Im Moment also scheint die Kampagne gescheitert zu sein?
Wir werden unsere Veranstaltung wie geplant durchführen. Dennoch sind solche Schmutzkampagnen sehr anstrengend. Sie bedeuten, weil sie sehr persönlich werden, einen erheblichen Stress.
Nun – das genau ist ja auch das Ziel solcher Angriffe. Selbst wenn die Vernichtung von Reputation [Ruf, Ansehen] und Existenzgrundlage nicht erreicht wird, soll der Betroffene zumindest dazu gebracht werden, die Schere im Kopf anzuwerfen und künftig auf ähnliche Veranstaltungen oder Äußerungen zu verzichten.
Sie sagen es. Solche Attacken haben selbstverständlich das Ziel, eine Stimmung der Angst zu erzeugen. Jeder, der es wagt, sich kritisch mit problematischen Richtungen des Islam zu beschäftigen, soll eingeschüchtert werden. Deshalb diese Kampfbegriffe des antimuslimischen Rassismus und der Islamophobie.
Und? War die Kampagne erfolgreich? Werden Sie künftig auf solche Themen verzichten?
Selbstverständlich nicht! Ich werde mich als überzeugte Demokratin gegen solche Versuche, sollten sie wiederholt werden, ebenso vehement zur Wehr setzen, wie ich dieses jetzt getan habe. Hier gilt es, den Akteuren, wer immer sie auch sein mögen, unmissverständlich die Rote Karte zu zeigen. Geben wir solchen Attacken nach, geben wir uns auf. Das wird es mit mir nicht geben.
Dessen, Frau Schröter, bin ich mir absolut sicher. Auch deshalb, weil ich Sie als Kollegin im Beirat der Kurdischen Gemeinde kennen- und schätzen gelernt habe. Wer Ihnen Rassismus und Islamophobie vorwirft, könnte ferner von den Tatsachen nicht sein. Insofern meine Bewunderung für Ihre Deutlichkeit – und vielen Dank für dieses gute Gespräch, das keine Zweifel an den Hintergründen der Schmutzkampagne gegen Sie gelassen hat. Quelle

festung_europa

Und weist endlich die Muslime aus, denn sie hassen uns und wollen uns vernichten, so steht es jedenfalls im Koran, den alle Muslime befürworten.

Video: Wiebke Muhsal (AfD-Thüringen): Schulschwänzen für "fridays for future" ist ok, bei Nichtbesuch einer islamischen Hassmoschee dagegen gibt es Strafen (04:52)

2 Mrz


Video: Wiebke Muhsal (AfD): Schulschwänzen für "fridays for future" ist ok, bei Nichtbesuch einer islamischen Hassmoschee dagegen gibt es Strafen (04:52)

Die rot-grünen hysterischen Klimafanatiker schrecken nicht davor zurück, dem Protest eines autistischen schwedischen Mädchens zu folgen und sie für ihre politischen Zwecke zu missbrauchen. In Wirklichkeit ist den rot-grünen Klimahysterikern das Klima scheißegal. Sie wollen nur eines, sie wollen ihre Macht in den Parlamenten nicht verlieren, denn zum Arbeiten in einem normalen bürgerlichen Beruf sind die meisten von ihnen zu faul und zu dumm.

Sie leben lieber in einer bunten Multikultiwelt und träumen von einer Welt in der alle Ethnien, Kulturen und Religionen in Frieden miteinander zusammen leben. In Wirklichkeit aber zerstören sie durch ihre kindliche Infantilität, Naivität und Realitätsferne sowohl unsere Identität, Kultur, Religion und unsere demokratischen Werte und führen Deutschland in einen blutigen Bürgerkrieg, der heute schon auf unseren Straßen, in den Schulen, Parks, Diskotheken, Schwimmbädern und in den öffentlichen Verkehrsmitteln stattfindet.

Gleichzeitig sind es die Grünen, die sich angeblich dem Naturschutz verschrieben haben, die die Natur und Umwelt durch ihre katastrophale “Umweltpolitik” am stärksten zerstören.

Jan Fleischhauer: “Die Grünen sind schuld am Insektensterben”

Video: Luisa Neubauer, die grüne Vielfliegerin und Strippenzieherin von #FridaysForFuture (01:28)


Video: Luisa Neubauer, die grüne Strippenzieherin von #FridaysForFuture (01:28)

Luisa Neubauer ist der geeignete Star, um die Welt zu retten, jung, hübsch, grün und laut. Luisa Neubauer macht mit Greta Thunberg in Hamburg viel Krach: "Wir sind hier, wir sind laut!" Zur Rettung des Klimas fliegt sie unentwegt durch die Welt. Neubauer hat die Schuldigen am CO2 gefunden: es sind ein paar wenige alte weiße Männer.

Die Wikipedia-Seite von Neubauer verteidigt diese gegen Vorwürfe, die "meist von Männern kommen" und ihren privaten CO2-Ausstoß betreffen. Das wirkliche Problem der Umweltsirenen ist aber gerade ihr unpolitisches, sentimentales Moralisieren, das die Komplexität der zu treffenden Abwägungen auf das reduziert, was ein selbstgerechtes Wohlgefühl ermöglicht. Grüne schuld am Bienensterben

Video: Luisa Neubauer (Grüne) mit der autistischen schwedischen Klimahysterikerin Greta Thunberg in Hamburg (Twitter) (00:21)

Video: Luisa Neubauer (Grüne) mit der autistischen schwedischen Klimahysterikerin Greta Thunberg (00:21)

Meine Meinung:

Wer hat euch nur so ins Gehirn geschi*****, dass ihr den ganzen Quatsch von dem von Menschen gemachten Klimawandel glaubt? Gebt doch zu, dass ihr in Wirklichkeit überhaupt keine Ahnung von dem Thema habt. Warum lasst ihr euch so von euren Lehrern / Lehrerinnen und von den Lügenmedien belügen und missbrauchen? Oder seid ihr einfach nur zu faul zur Schule zu gehen?

Diese ganze Klimahysterie soll euch nur von den wirklich wichtigen Themen abhalten, wie zum Beispiel von der Islamisierung Deutschlands, die eure Zukunft auf’s stärkste bedroht und vor solch einem Unsinn, wie der ganzen Genderscheiße, die die Familien zerstören soll, die euch eurer Identität berauben und euch ein faschistisches (sozialistisches = kommunistisches), psychopathisches, sexistisches Partnerschaftbild vermitteln soll, indem ihr die zukünftigen Sexsklavinnen der Muslime seid.

Mit anderen Worten, man will euch, für ein zukünftiges islamisches Europa, eurer Kultur und Identität berauben. Und ihr klatscht dafür auch noch Beifall. Genau so, wie die Menschen in den dreißiger Jahren Hitler zujubelten, jubelt ihr euren eigenen Untergang zu. Und ihr merkt nicht einmal, wie ihr für und durch  die linksversiffte politische Korrektheit missbraucht werdet. Und wenn ich daran denke, dass man ausgerechnet Frauen eine Quote zugestehen möchte, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Mir scheint, die meisten Frauen sind nicht in der Lage logisch zu denken. In ihrer Dummheit und Naivität zerstören sie allenfalls die Gesellschaft, obwohl sie natürlich das Beste wollen. Aber wenn man nicht auf dem Boden der Realität steht, dann ist alles Gutmenschliche lediglich ein weiterer Nagel auf den Grabstein eurer Zukunft, denn besonders die Rolle der Frauen in einem islamischen Deutschland wird grausam sein.

Ihr werdet alle Frauenrechte, für die sehr viele mutige und tapfere Frauen in der Vergangenheit gekämpft haben, verlieren. Man wird euch zu Menschen zweiter Klasse machen, die nichts mehr zu sagen und zu melden haben. Alles was ihr dürft ist, die Beine breit zu machen, wenn eurer muslimischer Märchenprinz es will.

Und wehe ihr weigert euch. Dann gibt’s korangerecht auf die Fresse (Sure 4,34). Und ihr habt es wirklich verdient, denn Dummheit und Feigheit bestraft das Leben. Und übrigens, liebe Frauen, eure Zukunft wird islamisch sein, mit anderen Worten, die Hölle, wenn ihr es nicht verhindert. Also überlegt euch, wo ihr bei der kommenden Europawahl im Mai 2019 euer Kreuz macht. Wer nicht zur Wahl geht, wählt die Islamisierung Deutschlands, weil die Stimmen der Nichtwähler mehrheitlich unter den islamfreundlichen (deutschlandfeindlichen)  etablierten Parteien aufgeteilt werden.

Siehe auch:

Verfassungsschutz außer Rand und Band: Verfassungsschutz-Mitarbeiter sollen Kontakte zur AfD verboten werden

Video: Dr. Nicolaus Fest: Verfassungs-Chef Thomas Haldenwang ist nun selbst ein Prüffall (05:03)

Video:Muslimische Gewalt: Die tickende Zeitbombe an deutschen Schulen! (08:10)

Elmar Hörig: Greta Humbugs Schulstreik in Hamburg

Antwerpen ist gefallen, mehr Eingwanderte als Belgier

Video: Pressefoyer mit Herbert Kickl (FPÖ) und Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) am 14.02.2019 (28:31)

Video: Die Woche COMPACT: Der Widerstand gegen UN-Migrationspakt wächst (18:13)

21 Nov

Der Druck gegen den Globalen Pakt für Migration wächst. In dieser Woche erklärten auch Tschechien, Bulgarien und Estland ihren Ausstieg aus dem Abkommen. Und auch in Deutschland sagen immer mehr Bürger Nein zum Plan für die Masseneinwanderung. Und damit herzlich Willkommen zu „Die Woche COMPACT“.

Das sind die weiteren Themen: Nein zur Wahrheit – Was das Außenministerium verschweigt / Ja zur Heimat – 250.000 Patrioten demonstrieren in Warschau / Europa der Vaterländer – Exklusiv-Interview mit Vlaams Belang / Noch ein Spitzel – Weitere Enthüllungen im Fall Anis Amri. Quelle


Video: Die Woche COMPACT: Widerstand gegen UN-Migrationspakt wächst (18:13)

Video: Stuttgart: Moslem attackiert BPE-Kundgebung mit Michael Stürzenberger (14:43)


Video: Stuttgart: Moslem attackiert BPE-Kundgebung (14:43)

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) auf dem Mailänder Platz in Stuttgart eine sechsstündige Kundgebung, um die Bürger über den Islam und die DITIB aufzuklären, die im Stadtteil Feuerbach die zweitgrößte Moschee Deutschlands mit 27,5 Meter hohen Minaretten und 8500 Quadratmetern Fläche errichten möchte. Bei der Veranstaltung gaben wir allen Bürgen die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligten. Dabei kam es aber leider von Seiten der Muslime zu Beleidigungen und Übergriffen. >>> weiterlesen

Video: #Migrationspakt: Dr. Rainer Rothfuß über die Hintergründe und Lösungsansätze (01:54:14)

eingeschenkt.tv: Dr. Rainer Rothfuß (Geowissenschaftler und Konfliktforscher) – Bautzen, 8. November 2018 – Bürgerinitiative: "Von Bürgern für Bürger"


Video: #Migrationspakt: Dr. Rainer Rothfuß über die Hintergründe und Lösungsansätze (01:54:14)

Siehe auch:

Michael Kornowski: Ich will Freiheit oder sterben…

Die „Diskussion“ zum UN-Migrationspakt ist ein Beleg für die Intoleranz, Feigheit und List der CDU

#‎erfurtslängstebeine – Ein Aufstand gegen linkes Spießertum

Seenotretter wegen illegaler Müllentsorgung festgesetzt

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Deutschland im Dieselwahn?

Video: Geheimakte Hitler – Diktator auf Drogen (48:43)

#Unteilbar-Demo in Berlin: usw. – eine obskure Truppe aus Linken, Antifa, Antidemokraten, Israel-Feinden, Salafisten und sonstigen „Gut“-Menschen

17 Okt

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Ohne Umschweife *)

Bei der sogenannten Unteilbar-Demo in Berlin schafft es ein breites Bündnis aus Parteien wie der SPD, den Grünen, der MLPD, der DKP, der Linkspartei und Gewerkschaften eine Menge Menschen zu mobilisieren, die da einfach mal mitlatschen. Man hört auch, dass in Berlin Angestellte des öffentlichen Dienstes verpflichtend an dieser Demo teilnehmen mussten. 150.000 Teilnehmer, meint die Polizei. Dass zu diesem Bündnis auch die türkischen „Graue Wölfe“, Mili Görus, DTIB, Salafisten gehörten interessiert keine Sau. Der Anmelder der Demo? Ein Anwalt der linksextremen „Rote Hilfe e.V.“ !

Nicht einmal, dass sich liberale Muslime von der Aktion distanzieren interessiert Politik und Medien. Parteien, die sich Volksparteien schimpfen, gesellen sich zum Extremismus und zum Islamismus. Zu Terroristen und Judenhassern. Die mediale Sau wird nicht durch das Dorf getrieben, selbst dann nicht, als man dort ganz offen die Vernichtung Israels fordert und übelste antisemitische Hetzparolen skandiert. Ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 69 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: