Tag Archives: Judenhass

Chaim Noll: »Etwa die Hälfte der Juden wählt AfD«

29 Sep

chaim-noll

Während der sogenannte »Zentralrat« der Juden in Deutschland eine Wahlkampfempfehlung gegen die AfD ausgibt, haben viele Juden das Spiel durchschaut und die Partei gewählt, die ihre Gemeinde und ihre Bedrohung ernst nimmt, schreibt der deutsch-israelische Schriftsteller Chaim Noll auf auf der “Achse des Guten” [Link unten].

Die 13 Millionen Euro, die der »Zentralrat« von der Bundesregierung im Jahr erhalte, verbrauche er »für sich und seine Selbstdarstellung, für den Unterhalt seines Apparats und seiner Funktionäre.« Die Stimmung in der Gemeinde sei derart desolat, dass etwa die Hälfte der Mitglieder die AfD wählten.

Wenn der »Zentralrat« dazu aufrufe, die AfD aus den Parlamenten zu verbannen, müsste er also auch »einen beträchtlichen Teil der Mitglieder seiner Gemeinden ‚verbannen‘, denn die AfD wird von vielen deutschen Juden gewählt.«

Die AfD gelte unter Juden »als die einzige Partei, die ihr existenziell drückendstes Problem benennt und angeht: die Bedrohung der deutschen Juden durch militante Muslime.«

Diesen wenigen jungen Juden stehe »eine halbe bis ganze Million junger Muslime« gegenüber, »auf Schulhöfen, in Nahverkehrsmitteln, im öffentlichen Raum. Ohne Leibwächter und gepanzerte Limousinen, wie sie die Zentralrats-Funktionäre zu ihrem Schutz beanspruchen.

Wenn es so weitergeht, wird sich das Problem des Zentralrats mit der AfD erübrigen, weil es keine Juden mehr in Deutschland gibt, die diese Partei wählen könnten.«

https://www.freiewelt.net/nachricht/etwa-die-haelfte-der-juden-waehlt-afd-10086493/

Zentralrat ohne Juden

https://www.achgut.com/artikel/zentralrat_ohne_juden

AfD weltoffener als FDP und Union: AfD hat mehr Abgeordnete mit Migrationshintergrund im Bundestag als FDP oder Union

https://www.freiewelt.net/nachricht/afd-hat-mehr-abgeordnete-mit-migrationshintergrund-im-bundestag-als-fdp-oder-union-10086489/

Meine Meinung:

Setzen die Muslime jetzt die Arbeit der Nationalsozialisten fort? Aber interessanterweise kuschelt der Zentralrat lieber mit Muslimen, statt die AfD zu unterstützen, die sich so vehement für die Juden einsetzt.

Das anti-jüdische Pogrom im muslimischen Bagdad 1941 – An zwei Tagen wurden 600 Juden ermordet

16 Jun

pogrom-farhud

Linke Hetzmedien wie T-Online sind derzeit immer wieder daran, die Verfehlungen der Weißen gegenüber den angeblich so unterdrückten Muslimen und afrikanischen Naturvölkern aufzuarbeiten. Dabei jährte sich das Pogrom von Bagdad („Farhud“) [1] unlängst zum 80. Mal: Am 1. und 2. Juni 1941 kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen gegen die jüdische Bevölkerung in der besagten Stadt. Bis zu 600 Juden wurden an beiden Tagen ermordet.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Farhud

Zum jüdischen Erntedankfest, dem Schawoutfest am 1. Juni 1941, verletzte ein arabischer Mob über 1.000 Juden, Frauen wurden in Gruppen vergewaltigt oder verstümmelt. Je nach Quelle starben bis zu 600 Juden. Ungefähr 1.500 jüdische Geschäfte wurde geplündert und ausgeraubt. Eine Synagoge wurde zerstört und deren Tora-Rollen verbrannt.

Zudem wurden bis zu 400 nichtjüdische Menschen ermordet, die versucht hatten, die Aufstände zu unterdrücken. 900 jüdische Häuser gingen in Flammen auf. Farhud bedeutet dabei soviel wie
„gewaltsame Enteignung“.

Das Pogrom markiert den endgültigen Bruch der Juden mit dem Irak. Zirka 135.000 Juden leben damals in dem Wüstenstaat, 90.000 davon in Bagdad. Mittlerweile sind die meisten nach Israel verzogen. 2015 wurde der 1. Juni von den Vereinten Nationen als internationaler Farhud-Tag ausgerufen.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/06/16/das-anti-judische-pogrom-von-bagdad-erinnerungen-an-farhud/

Meine Meinung:

Solche Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung gab es zu allen Zeiten und in den meisten Ländern der Welt. Der Hass gegen die Juden lässt sich offenbar nicht ausrotten, in der muslimischen Welt erst recht nicht, wo der Judenhass tief im Islam verwurzelt ist. Offenbar braucht man einen Schuldigen, um vom eigenen Versagen, von der eigenen Dummheit und von den eigenen Fehlern ablenken zu können.


ermordet Häuser angezündet Aufstand enteignet Islam Israel Synagoge Tora-Rolle zerstört verbrannt Ausschreitungen jüdische Bevölkerung

Video: Michael Stürzenberger: Hamburg am Freitag gleich zweifach islamisch „bereichert“ (04:41)

5 Jun

stuerzi-hamburg

Video: Michael Stürzenberger: Hamburg am Freitag gleich zweifach islamisch „bereichert“ (04:41)

Hamburg wurde am vergangenen Freitag, den 28. Mai, gleich zweifach mit „Allahu Akbar“ bereichert. Anhänger der verbotenen Vereinigung Hizb ut-Tahrir traten unter dem Deckmantel „Muslim Interaktiv“ nur wenige hundert Meter vom Hamburger Hauptbahnhof martialisch auf der Straße [1] auf, um gegen Israel zu hetzen und Antisemitismus zu verbreiten.

[1] https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/antisemitische-parolen-auf-demo-in-hamburg-wieder-ein-israel-hass-aufmarsch-76558774.bild.html

Minute 01:04

In Palästina ist (für die Muslime) kein Platz für einen jüdischen Staat, auch wenn er mit der Größe Hessens noch so klein ist. Egal, dass die Juden dort schon vor 3.000 Jahren ihren Tempel und ihre Hauptstadt hatten. Egal, dass der Islam erst viel später, im Jahr 637 nach Christus als Eroberer kam.

Egal, dass Mohammed nie selbst in Jerusalem war, nur in einem Traum, in dem er auf einen geflügelten Pferd mit Menschenkopf dort hingeflogen sein soll und am Ort des Felsendoms gen Himmel gestiegen sein will.

Währenddessen werden die Hamburger Bürger auch anderweitig bedroht. Am Freitagnachmittag lief ein 36 Jahre alter Libanese mit einem Messer bewaffnet herum und schrie „Allahu Akbar“ [2].

[2] http://www.pi-news.net/2021/05/allahu-akbar-in-hamburg-polizei-erschiesst-messer-moslem/

Leider wird dieser Kampfruf in der Mainstream-Presse meist verharmlosend mit „Gott ist groß“ übersetzt, obwohl es „Allah ist der Allergrößte“ [3] heißt, was den totalitären Machtanspruch des Poltischen Islams ausdrückt.

[3] https://www.religionen-entdecken.de/lexikon/g/gebetsruf-im-islam

Der libanesische Moslem bedrohte Passanten mit hochgehaltenem Messer und beschädigte mehrere geparkte und fahrende Autos. Weil der „Flüchtling“ mit dem Messer in der Hand auch auf die Beamten losging und sich weder von Pfefferspray noch dem Einsatz eines Tasers stoppen ließ, gab ein Polizist mehrere Schüsse auf ihn ab. Der Libanese starb noch am Einsatzort an seinen Verletzungen.

weiterlesen:

https://www.pi-news.net/2021/05/hamburg-am-freitag-gleich-zweifach-islamisch-bereichert/

Meine Meinung:

Es ist überall dasselbe. So viele Länder haben die Muslime militärisch überfallen und zwangsislamisiert. Und immer wieder verbreiten die Muslime Märchen, wie die Geschichte, dass Mohammed in Jerusalem gen Himmel aufgestiegen ist.

Selbst die islamische Biographie Mohammeds von Ibn Ishak ist voll von solchen Lügenmärchen. Wenn man in Frieden und Freiheit überleben will, kann man nur eines tun, nämlich den Islam überall bekämpfen und die Muslime des Landes verweisen, denn sonst treibt der Islam, früher oder später, sein grausames Ritual.

An der Stelle, an der Mohammed in den Himmel aufgestiegen sein will, haben Moslems später den Felsendom gebaut. Die christliche Maria-Basilika daneben wurde in die Al-Aksa-Moschee verwandelt. Darauf begründet sich der islamische Herrschaftsanspruch auf Jerusalem.

Was mir in diesem Zusammenhang immer wieder auffällt, sind all die Lügen, die von den Muslimen immer wieder verbreitet werden. Sie werden von den Muslimen überhaupt nicht hinterfragt, sondern einfach geglaubt und zur Not mit Gewalt verteidigt.

Das ist auf Grund der Gehirnwäsche, der Muslime seit der ersten Sekunde ihres Lebens unterliegen auch nicht weiter verwunderlich. Wenn man außerdem all den Hass und die Gewaltaufrufe, die permanent in den islamischen Moscheen, Koranschulen und im islamischen Fernsehen gegen Nichtmuslime verbreitet werden bedenkt, dann sollte man wissen, wie gefährlich der Islam ist.

Der Islam ist keine Friedensreligion, wie er immer wieder behauptet, um die christlichen Schlafschafe und die total verblödeten christlichen Kirchen, Politiker, Parteien, Gewerkschaften, Flüchtlingshelfer, NGO’s, usw. zu besänftigen, sondern genau das Gegenteil. Ihr werdet es noch merken. Habt ihr es immer noch nicht bemerkt? Merkt ihr überhaupt noch irgend etwas?

libanesischer Moslem erschossen Mohammed Juden Christen Libanese Palästina Steindamm Ali Ertan Toprak Hizb ut-Tahrir antisemitisch Juden Muslime

Video: Digitaler Chronist: Nahost-Konflikt: Medien und Politiker müssen sich immer mehr winden (19:08)

21 Mai

dc-nahost

Video: Digitaler Chronist: Nahost-Konflikt: Medien und Politiker müssen sich immer mehr winden (19:08)

Video: Martin Sellner: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

18 Mai

reichelei

Video: Martin Sellner: Die doppelte Reichelei: BILD gegen Bevölkerungsaustausch? Die Heuchelei der Liberalkonservativen (07:31)

Jens Spahn warnt vor „importiertem Antisemitismus“

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alarmruf-in-cdu-praesidium-spahn-warnt-vor-importiertem-antisemitismus-76420158.bild.html

Julian Reichelt: Unser Land ist in Gefahr!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-zu-den-judenhass-demos-unser-land-ist-in-gefahr-76410168.bild.html

Ich habe mir am Samstag selbst ein Bild von den Demos gemacht und komme zu der bitteren Erkenntnis: Wir, die wir jüdisches Leben in unserem Land wollen, verlieren gerade. Wir mögen zwar zahlenmäßig mehr sein.

Aber diejenigen, die Israel und jüdisches Leben bei uns ausgelöscht sehen wollen, beherrschen die Straße, wann immer sie es wollen.

Sie fürchten die Polizei nicht, von unserer Bundesregierung haben sie nichts zu befürchten, sie bringen ihre Kinder mit zu diesen Demos und ziehen die nächste Generation von Israel-Hassern in Deutschland groß.

Ihre Jugendkultur, ihr Rap beschwört die mörderischen Mythen, die auch die Hamas beschwört. Ihre Idole feuern Raketen von Gaza aus auf Tel Aviv, während sie in Berlin und anderen Städten Jagd auf Kippa-Träger machen.

Meine Meinung:

Gerade die Muslime, die jeden Tag überall in der Welt Terrorattentate begehen, stellen sich wieder einmal als Opfer dar. In der Woche vom 8 bis 14. Mai 2021 gab es in 14 Ländern 39 Terrorattentate, darunter ein Selbstmordattentat, mit 314 Verletzten und 212 Toten. Und niemand in Deutschland berichtet davon.

https://www.thereligionofpeace.com

Jusos solidarisieren sich mit der antisemitischen Fatah-Jugend

2 Dez

Auf dem Bild ist Jessica Rosenthal, eine Lehrerin aus Bonn. Sie tritt die Nachfolge von Kevin Kühnerts bei den Jusos an.

Joachim Steinhöfel schreibt:

Die Jusos haben sich mit der extremistischen Fatah-Jugend solidarisiert. Diese lehnt das Existenzrecht Israels ab. Die Jusos sind also ab jetzt eine antisemitische Organisation. Es ist widerwärtig.

Jusos erklären extremistische Fatah-Jugend zur Schwesterorganisation

https://www.welt.de/politik/deutschland/article221380608/Jusos-erklaeren-extremistische-Fatah-Jugend-zur-Schwesterorganisation.html

Auf ihrem Bundeskongress haben sich die Jusos mit der extremistischen Fatah-Jugend solidarisiert. Diese lehnt das Existenzrecht Israels ab. Kritik an der Entscheidung kommt auch aus der eigenen Partei.

Die Jusos stehen in der Kritik – auch in den eigenen Reihen regt sich Widerstand. Am Wochenende verabschiedete die Jugendorganisation der SPD auf ihrem virtuellen Bundeskongress einen Antrag, in dem sie sich solidarisch mit der Palästinenserorganisation Fatah-Jugend erklärte.

In dem Antrag unter dem Titel „Unsere Vision für das Willy Brandt Center Jerusalem“ heißt es, die Fatah-Jugend sei eine „Schwesterorganisation“.

Die Jugendorganisation der SPF forderten Israel dazu auf, den Sicherheitszaun zum Westjordanland zu entfernen. Dabei ist es unter anderem diesem Zaun zu verdanken, dass es seit Jahren (von islamischen Terroristen) keine schweren Selbstmordattentate mehr gegeben hat und die Zahl der Terroranschläge insgesamt sehr deutlich zurückgegangen ist.

„Es fällt ebenso auf, dass dieser Terror palästinensisch-islamistischer Gruppen (in dem Antrag der Jusos) mit keinem Wort explizit erwähnt wird. Ganz im Gegenteil scheint es so, dass dieser (islamische) Terror und die israelischen Versuche, die eigene Bevölkerung vor diesem Terror zu schützen, in dem Antrag gleichgesetzt werden.“

Die Fatah wurde 1959 als Guerillaorganisation von Jassir Arafat und weiteren PLO- Mitgliedern [PLO: Palästinensische Befreiungsorganisation] gegründet. Sie verübten Bombenattentate, legten Hinterhalte und zahlreiche terroristische Anschläge auf israelische, jordanische und libanesische Ziele.

Die israelische Regierung reagierte mit der Sprengung von Häusern, die Fatah-Kämpfer beherbergten, und der Ausweisung von Unterstützern. Zwischen Juni 1967 und Dezember 1968 kamen dabei über 600 Palästinenser, über 200 israelische Soldaten und 47 israelische Zivilisten ums Leben.

Die Fatah verfolgt laut ihrer Verfassung das Ziel „Ausrottung der ökonomischen, politischen, militärischen und kulturellen Existenz des Zionismus. Das ist nichts anderes als die Vernichtung Israels.

Die in Zellen organisierten al-Aqsa-Märtyrerbrigaden sind ein terroristischer, bewaffneter Zweig der Fatah. Sie wurden nach Beginn der al-Aqsa-Intifada gegründet und verübten Selbstmordattentate gegen israelische Zivilisten. Zu ihren Opfern gehören vermeintliche palästinensische Kollaborateure, die mit den Israelis zusammenarbeiteten.

Um sich gegen die terroristischen Angriffe der Fatah-Miliz zu schützen, baute Israel eine 759 Kilometer lange Sperranlage um die Westbank (Westjordanland). Im Osten der Westbank bildet der Fluß Jordan eine natürliche Grenze.

Im ersten Halbjahr 2004 (bis einschließlich Juni) sind bei Selbstmordattentaten in Gebieten ohne Zaun 19 Menschen getötet und 102 weitere verletzt worden, während in Gebieten mit Zaun in demselben Zeitraum keine Menschen zu Tode gekommen sind.

Wie die meisten Muslime ist auch die Fatah nicht in der Lage friedlich mit Juden oder anderen Nichtmuslimen zusammen zu leben. Was wäre denn gewonnen, wenn sie Palästina zurückerobern? Vermutlich gar nichts, denn mir scheint, sie nicht nicht in der Lage ein wirtschaftlich blühendes Land zu errichten. Sie würden sich dann vermutlich selber bekämpfen. Die Wurzel des Judenhasses ist der Islam, genauer gesagt, der Koran.

Video: Martin Sellner: Hakenkreuz & Synagogen – 13 Jahre später zurück in Baden bei Wien (10:56)

24 Apr
Video: Martin Sellner: Hakenkreuz & Synagogen- 13 Jahre später zurück in Baden bei Wien (10:56)
Berlin-Mitte: Brutalo-Trio prügelt Touri (17) bewusstlos und raubt ihn aus

Abeille

By Thomas Bresson – Honigbiene – CC BY 2.0
Brutale Attacke in Berlin-Mitte! Mehrmals schlugen Räuber den Kopf eines Touristen (17) auf einen Gehweg – bis dieser bewusstlos zusammensackte. Dann klauten sie ihm das Handy und flüchteten.
In der Köpenicker Straße wurde am frühen Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr ein Tourist von drei Männern angesprochen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
Dann stießen sie ihn von hinten zu Boden, traktierten mit Fäusten sein Gesicht! Einer der Schläger schlug den Kopf des 17-Jährigen immer wieder auf den Asphalt. Dabei verlor der Jugendliche das Bewusstsein.
Schließlich stahlen sie ihm sein Handy aus der Hosentasche und flüchteten. Der 17-Jährige erlitt durch den Angriff Verletzungen im Gesicht. Quelle
Meine Meinung:
Angesichts solcher Vorfälle, sind mir solche Menschen wie Martin Sellner, die mit ihrer Wut und ihrem Hass nicht wissen, wohin sie damit sollen und sich in ihrer Verzweiflung rechtsextremen Gruppen anschließen, tausendmal lieber, als die ganzen rot-grünen Linksfaschisten, die einfach wegschauen, solche Taten immer wieder verharmlosen und entschuldigen.
Diese Linken sind die wahren Faschisten, weil sie keinerlei Empathie mit den Opfern haben, sondern nur für die kriminellem Muslime, die solche Taten begehen. Und gerade diese Linksfaschisten müssen über Martin Sellner die Nase rümpfen.
Ihr verdammten Arschlöcher, hoffentlich seid ihr die nächsten Opfer eurer islamfaschistischen “Freunde”. Ihr kotzt mich nur noch an und ihr Idioten spielt euch hier als die Samariter auf, als diejenigen, die den Humanismus gepachtet haben. In Wirklichkeit seid ihr innerlich längst tot, gestorben an eurer Heuchelei, an eurer Verlogenheit, an eurem Hass, eurer Dummheit und an eurer Unwissenheit.
Video: Dr. Christian Blex (AfD, NRW): Seit wann ist Physik demokratisch? (04:27)
Video: Dr. Christian Blex (AfD, NRW): Seit wann ist Physik demokratisch? (04:27)
Meine Meinung:
Das IPCC ist der Weltklimarat, der aller Welt erzählen will, dass die Welt angesichts der Klimaerwärmung in einigen Jahren ihrem Untergang entgegen gehen wird. Keine Sorge, die Welt wird auch in einer Milliarde Jahre noch existieren, denn der Klimawandel ist keineswegs von Menschen gemacht, wie dieser “Klimarat” uns erzählen will.
Worum es dem “Weltklimarat” in Wirklichkeit geht, ist es, den Staat finanziell auszubeuten und ihre linksversiffte Agenda, ihre linksversiffte Politik, ohne Rücksicht auf Verluste durchzuziehen. Der IPCC ist ein politisches Konstrukt, der die Menschen missbraucht, besonders die Kinder und Jugendlichen (Fridays for future) um seine linksextreme Politik durchzusetzen.
Der IPCC ist nichts anderes als eine von den Massenmedien unterstützte Gehirnwäsche, um linke Politik durchzusetzen, in dem sie den Menschen mit Horrorgeschichten vor dem Untergang der Welt belügen. Den dummen Kindern in den Schulen kann man so etwas natürlich erzählen. Aber die Lehrer, die ihnen solch einen Unsinn erzählen, sind genau so dumm und unwissend, wie die von ihnen missbrauchten Kinder und Jugendlichen, die ihnen ihre Lügen glauben.

wir_sind_die_antifa

Man könnte auch “Geschwister” durch “Gehirnamputiert” ersetzen

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulation (23:50)

14 Apr

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulanten (23:50)

Schauen die Altparteien weg, wenn Juden durch die Straßen geprügelt werden? Weil die Täter nicht ins politisch-korrekte Weltbild passen? Ein Vorwurf der zuletzt immer lauter erhoben wurde. Die Woche COMPACT wollte es jetzt wissen. Das sind unsere Themen im Überblick.

•  Angespuckt und Angepöbelt – Wie schlimm ist der importierte Judenhass?

•  Vom Genie zum Verfemten? – Wie aus Emil Nolde ein schlimmer Nazi wurde

•  Aufbegehren gegen Mietspekulanten – Zehntausende sagen Heuschrecken den Kampf an.

•  Abrechnung mit Angela Merkel – Hans-Georg Maaßen im ungarischen Fernsehen

•  Gefälligkeiten und Günstlingswirtschaft – AfD sagt Ämterpatronage den Kampf an
Ämterpatronage: „Oft sind es Ämter in Parteien, Zeitungen, Genossenschaften, Krankenkassen, Gemeinden und Staaten, welche von den Parteiführern an Parteimitglieder für treue Dienste vergeben werden.“
Für den katholischen Berliner Bischof Heiner Koch ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus
greta_heilige
Klima-Greta ist endgültig zur Heiligen erhoben: Der Berliner Erzbischof Heiner Koch [Foto] hat die kleine Thunberg als echte Prophetin bezeichnet, sie quasi heilig gesprochen. Er vergleicht sie mit Jesus Christus.
2000 Jahre haben wir auf die Rückkehr des Messias gewartet. Gott hat unser Gebet erhört – und seine Tochter entsandt. So viel Frauenquote muss sein. Nach Ernennung der kleinen Schulschwänzerin (16) zur „FRAU des Jahres“ und Nominierung für den Friedensnobelpreis war die Heiligsprechung nur noch eine Frage der Zeit. Bald wird sie sitzen zur Rechten Gottes auf dem Heiligen Stuhl, denn da hockte schon mal ein Weib: die Päpstin Johanna
Auch wenn´s exakt 1161 Jahre her ist und die Päpstin eine Deutsche war, nämlich aus Mainz, so wirkt man hierzulande auch an ähnlicher Legende. Dieser hat der Kleriker neues Manna gegeben und pünktlich zu Ostern „an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“ erinnert. Die Aktivistin sei ein Idol, so Koch im RBB-Hörfunk. Und übersetzt die Bibel in die Gegenwart: Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch: Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin kam wie Jesus Christus hernieder auf Erden. >>> weiterlesen

https://www.merkur.de/bilder/2019/03/24/11881079/86743053-bischof-heiner-koch-r-sagt-dass-schueler-aktivistin-greta-thunberg-ein-idol-sei-oaFcEPyXi6b.jpg

Meine Meinung:
Es ist doch beruhigend, dass man in der katholischen Kirche so ganz ohne Hirn die höchsten Ämter erklimmen kann. Papst Franziskus scheint den selben Weg beschritten zu haben, um zu Gottes Stellvertreter auf Erden zu werden. Herr, lass Hirn regnen auf die katholische Kirche oder mach’ sie dem Erdboden gleich. Letzteres besorgen vielleicht die Muslime – und das ist gut so. Denn auf solch eine Kirche können wir getrost verzichten. ;-(
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)

Video: Gottfried Curio (AfD): Merkel hat hunderttausendfach Judenhass nach Deutschland importiert (08:07)

12 Okt


Video: Gottfried Curio (AfD): „Merkels Einladungspolitik hat hunderttausendfach Judenhass nach Deutschland importiert“ (08:07)

Heute Vormittag debattierte der Deutsche Bundestag über einen Entschließungsantrag der AfD gegen den Islam. In dem Antrag mit dem Titel „Unvereinbarkeit von Islam, Scharia und Rechtsstaat – Der Radikalisierung den Boden entziehen, keine Verbreitung gesetzwidriger Lehren“ fordert die Partei unter anderem, die Bundesregierung solle „geeignete Maßnahmen (…) ergreifen, die Verbreitung von im Koran enthaltenen gesetzwidrigen Inhalten und Aufrufen zu unterbinden“.

Dr. Gottfried Curio, der innenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, betonte in seiner Rede, dass dem Islam eine „niedrige Schwelle zur Gewalt“ eigen ist und zitierte dazu immer wieder einzelne Koransuren, die Muslime schon von Kindesbeinen an radikalisieren. Curio griff zum Schluss Bundeskanzlerin Angela Merkel frontal an: „Merkels Einladungspolitik hat hunderttausendfach Judenhass nach Deutschland importiert. Nach Holocaust- und allen Nie-wieder-Schwüren ist solche Hofierung von Antisemitismus eine Schande, Frau Merkel.“

Und weiter: „Ist das also Merkels Motto: Nach mir die Scharia? Alltägliche Messergewalt, Angsträume für Frauen, für Juden, Mobbing deutscher Schüler, wachsende Nogo-Areas – all das gab es vor Merkel nicht. Wenn Merkel meint: Der Islam gehöre zu Deutschland, gehöre zu unserem Rechtsstaat Deutschland. Dann sagen wir: Der Islam gehört zu Merkel – aber Merkel gehört nicht länger zu Deutschland!“

Hier die Rede im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Präsident, geehrte Abgeordnete, wir sehen: religiös motiviertes Mobbing andersgläubiger Schüler durch muslimische Mitschüler; wir sehen die herabsetzende Behandlung von Frauen (bis hin zu Eifersuchts- und Ehrenmorden, Zwangs- und Kinderehen); wir sehen muslimische Attentäter, die „Allahu akbar“ rufen; wir sehen Verfolgung und Todesbedrohung liberaler Muslime (Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad, Salman Rushdie), begründet von höchsten islamischen Autoritäten.

Was ist der gemeinsame Hintergrund all dessen? Liegt eine quasi natürliche Gewaltneigung vor? Mitnichten. Dieser Hass, diese Respektlosigkeit, diese niedrige Schwelle zur Gewalt ist erlernt, diese Kriminalität ist ideologisch legitimiert, kulturell eingeübt, durch Anweisungen, Gebote, Aufrufe; Aufrufe aus dem Gründungsdokument einer Religion.

Wer den Islam aber allein als Religion versteht, der missversteht ihn. Er ist auch Gesellschaftsordnung und eine gewaltaffine Ideologie, die die Welt einteilt in höherwertige Gläubige und minderwertige Ungläubige (die zu bekämpfen sind). Etliche Weisungen im Koran rufen zu Straftaten auf; wir hören da: Kriegsaufrufe („Kämpft bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist“, „er hat seinen Gesandten mit der wahren Religion geschickt, damit er sie über alle anderen Religionen siegen lasse“, „tötet sie, wo immer ihr sie findet“);

Gewalt gegen Frauen („Wenn Frauen sich auflehnen, schlagt sie“, bis hin zu ehelicher Vergewaltigung: „Eure Frauen sind für euch ein Saatfeld; geht zu diesem eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt“); wir hören religiöse Diskriminierung („Allah hat die Ungläubigen verflucht und für sie die Flamme bereitet“) bis hin zur Volksverhetzung („Die Ungläubigen sind die schlechtesten der Geschöpfe“, „schlimmer als das Vieh“).

Soweit solche Gebote GG und StGB widersprechen, sind sie nicht einfach durch Freiheit der Religionsausübung geschützt; diese hebt mitnichten andere Rechts-Pflichten einfach auf, etwa die der Rechts-Treue. Auf die Strafbarkeit solcher Textstellen hinzuweisen, wäre ein erster Schritt. Oder soll solche Hetze jetzt Schulfach werden? So würden vor unseren Augen neue Gefährder produziert! Erleben wir jetzt: eine Vollverschleierung für unser GG?

Bei Millionen von Muslimen in Deutschland, bei Zigtausenden von Salafisten, islamistischen Gefährdern und schon im Kindesalter radikalisierten Muslimen, gefährden diese Texte den inneren Frieden, den vielberufenen ‚Zusammenhalt‘. Zwei Drittel der europäischen Muslime finden die Vorschriften des Koran wichtiger als die Landesgesetze.

Unsere Forderung, die Verbreitung solcher gesetzwidrigen Inhalte zu unterbinden, gibt der Bevölkerung die Rechts-Sicherheit, die für ein Zusammenleben unabdingbar ist. In seiner uneingeschränkten Gestalt gehört der Islam (und die mit ihm untrennbar verbundene Scharia) nicht zum Rechtsstaat Deutschland.

Der Gedanke der Religionsfreiheit steht unserer Forderung nicht entgegen. Die Freiheit der Ausübung der Religion ist nicht Lizenz zum Bruch sonstiger Gesetze. Polygamie, Kinderehe, Zwangsheirat, Ehrenmord, Homophobie, Minderberechtigung und Züchtigung der Frau, Antisemitismus, Christenverfolgung, Steinigung, Enthauptung, heiliger Krieg finden ihre Rechtfertigung, ja, ihren Grund in Weisungen des Islam.

Wer solche gesetzwidrigen Aufrufe aktuell propagiert, macht sich strafbar – ihre religiöse Herkunft ändert daran nichts. Ganz nebenbei: Polygamie ist nicht nur ungesetzlich, sie ist auch unsozial: der Neubürger holt seine Zweit- und Drittfrau nach, der Altbürger darf sich zur Finanzierung ‘nen zweiten und dritten Job suchen.

Der einzelne Moslem mag sich von einem verfassungsfeindlichen Korsett emanzipieren können. Der Islam selbst aber, als gesellschaftliche Ordnung, steht in wesentlichen Inhalten unserer Verfassung wie auch der Menschenrechts-Charta entgegen; er ist in unsere Werteordnung nicht integrierbar.

Etwa die Kairoer Erklärung muslimischer Staaten sagt: „Es gibt keine Verbrechen und Strafen außer den in der Scharia festgelegten“. Und das Demokratie-Defizit islamischer Staaten ist kein Zufall, sondern zwingend angelegt: die Türkei war eine Demokratie, solange sie nicht islamisch gesteuert wurde; seit sie unter Erdogan re-islamisiert wird, hört sie nicht zufällig auf, eine Demokratie zu sein.

Oder muss man das alles nur anders deuten? Nein, die Aufrufe im Koran sind unmittelbare Gottesworte, deshalb allgültig und im Wortlaut unveränderbar, nicht durch Interpretation relativierbar (Koran: „Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermag“; und: der einfache Moslem ‚interpretiert‘ nicht, er hört die Worte). Betrifft es vielleicht nur einen ‚Islamismus‘?

Nein (wie auch Erdogan sagt), es gibt keinen Unterschied zwischen Islam und ‚Islamismus‘: Islamismus ist schlicht angewandter Islam. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, weil er nicht zu unserem Rechts-Staat gehören kann. Ein toleranter Islam ist westliches Wunschdenken. Euro-Islam, deutscher Islam, demokratischer Islam sind leere Phantastereien von runden Quadraten und eckigen Kreisen.

Eine Studie unter muslimischen Schülern in Niedersachsen zeigt: 27 Prozent halten die Scharia für besser als deutsche Gesetze, 19 Prozent halten es für die Pflicht jedes Moslems, Ungläubige zu bekämpfen und den Islam auf der ganzen Welt zu verbreiten, acht Prozent sind für Ausbreitung des IS, vier Prozent für Terroranschläge. Die Verachtung Andersgläubiger ist genau die Einstellung, aus der Terrorismus entsteht: denn wer den Lebensstil einer Gesellschaft radikal ablehnt, sie als sündig empfindet, geht leichter gewalttätig gegen sie vor. Anis Amri handelte im Vollgefühl seiner Legitimation durch den Koran.

Der in der Schule gelehrte Koran und der von den Salafisten verteilte ist derselbe! Wäre etwa das jugendgefährdendste Medium heute dasjenige, wo ein reales Killerspiel geboten wird? Kein Moslem sollte sich mehr radikalisieren und für Gewaltverbrechen legitimiert fühlen können durch gesetzwidrige Lehren, deren Verbreitung sollte deshalb im Rechtsstaat Deutschland nicht länger erlaubt sein. Das ist jetzt Ihre Verantwortung! Wer gegen diesen Antrag stimmt, stimmt nicht etwa gegen die AfD, er stimmt gegen das Grundgesetz und handelt gegen die Sicherheit unserer Bürger.

Es gibt Leute, die suggerieren wollen, Gewalt im Namen dieser Religion habe nichts mit dieser Religion zu tun (aha: wer bei seinem Mord ‚Allahu akbar‘ ruft, meint dann wohl gar nicht: Allah). Die prägenden Ursachen zu verdrängen, ist denen wichtiger als die Opfer. Wichtiger als bedrängte Homosexuelle, geschlagene Juden, mit Messerstichen ermordete Frauen.

Diese Texte sind eben nicht harmlos, wie auch ihre Wirkung zeigt (an ihren Früchten …). Merkels Einladungspolitik hat hunderttausendfach Judenhass nach Deutschland importiert. Nach Holocaust und allen „Nie-wieder“-Schwüren ist solche Hofierung von Antisemitismus eine Schande, Frau Merkel!

Ist Merkels Motto: „Nach mir die Scharia“? Alltägliche Messergewalt, Angst-Räume für Frauen, für Juden, Mobbing deutscher Schüler, wachsende No-go-areas – all das gab es vor Merkel nicht. Wenn Merkel meinte, der Islam gehöre zu unserem Rechtsstaat Deutschland, dann sagen wir: Der Islam gehört – zu Merkel, aber Merkel gehört nicht länger zu Deutschland! – Quelle

Meine Meinung:

Was sind das denn für hysterische Weiber, die permanent dazwischen kreischen? Warum können diese blinden Hühner nicht einfach mal die Fresse halten? Warum unterbindet man das Gekreische nicht? Ist das der Bundestag oder ein Irrenhaus?

Video:Martin Reichardt (AfD): Das Familienentlastungsgesetz ist eine Mogelpackung! (04:50)


Video:Martin Reichardt (AfD): Das Familienentlastungsgesetz ist eine Mogelpackung! (04:50)

In seiner heutigen Rede im Deutschen Bundestag hat der Obmann der AfD im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Martin Reichardt, der Bundesregierung vorgeworfen, das Versprechen, Familien zu entlasten, wieder einmal nicht einzulösen.

Durch das nun eingebrachte sogenannte „Familienentlastungsgesetz“ würde eine Familie mit zwei Kindern und mit mittlerem Einkommen monatlich – im Durschnitt – um 50 Euro „entlastet“. Doch allein die Windeln für ein Neugeborenes kosten bereits rund 900 Euro im Jahr, so Reichardt.

Insbesondere ärmere Familien profitierten weder von der Erhöhung des Kindergelds noch von steuerlichen Entlastungen. Das Gesetz verpuffe hinter wohlklingenden Versprechungen, die es nicht einhält. Erneut zeigt sich laut Reichardt: diese Regierung vertritt keine der Werte, die für Kinder, Eltern und für unser Deutschland wichtig und von Bedeutung sind – Vertrauen, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit!

Video:„Deutschland als Nation stirbt – jeden Tag ein bisschen mehr!“ Max Otte im Gespräch mit Jost Bauch: „Die Deutschen werden zur Minderheit im eigenen Land!“ (38:40)


Video:„Deutschland als Nation stirbt – jeden Tag ein bisschen mehr!“ Max Otte im Gespräch mit Jost Bauch: „Die Deutschen werden zur Minderheit im eigenen Land!“ (38:40)

Der ehemalige Konstanzer Soziologieprofessor Jost Bauch hat schon vor rund zehn Jahren eindringlich vor den Gefahren des demographischen Wandels und der Einwanderungspolitik gewarnt – seinerzeit im Rahmen von Vorträgen und einem äußerst deutlichen Gastbeitrag in der Berliner Wochenzeitung "Junge Freiheit". Wie den langjährigen PI-NEWS-LESERN noch bestens in Erinnerung ist, in diesen Zeiten die nahezu einzige Möglichkeit, um unbequeme Wahrheiten und eindringliche Warnungen öffentlich zu machen.

Die selbsternannte politische Elite hat Prof. Dr. Jost Bauch seither in bekannter Manier bekämpft und sogar die linksradikale Antifa gegen den aufrichtigen Gesundheits- und Medizinsoziologen in Stellung gebracht. Genutzt hat das alles glücklicherweise nichts!

Der renommierte Experte für Medizin- und Gesundheitssoziologie ist noch da und erfreut sich bester Gesundheit. Und er hat eine neues Buch geschrieben. Sein neues Werk mit dem Titel „Abschied von Deutschland – Eine politische Grabschrift“ ist ein eindringliches Plädoyer für einen Nationalstaat und erläutert faktenreich, warum dieser unverzichtbar ist.

Prof. Dr. Jost Bauch zeigt zudem eindrucksvoll auf, was die „deutsche Identität“ ausmacht und aus welchen nationalen Besonderheiten sie eigentlich besteht. Ein herausragend recherchiertes Buch gespickt mit viel Experten- und Hintergrundwissen, welches seinen Lesern unzählige Argumentationshilfen im Umgang mit seinen uninformierten Mitmenschen liefert.

Grund genug für Prof. Dr. Max Otte, ein uns allen bestens bekannter und renommierter Wirtschaftsökonom und Organisator des Neuen Hambacher Festes, der ebenfalls erst kürzlich vor den Folgen der Flutung mit billigem Geld durch die Notenbanken gewarnt hat, Jost Bauch zum ausführlichen und für die PI-NEWS-LESER hochinformativen Gespräch zu bitten.

Bestellinformation: » Jost Bauch: Abschied von Deutschland, 22,99 €, hier bestellen!

Berlin: Justizskandal: Mehrfach verurteilter Libanese mit „Haftverschonung“ begeht Raubmord!

detlev_l-696x394Notärzte bringen den schwer verletzten Detlev L. ins Krankenhaus, wo er einen Tag später verstirbt. Der Bauarbeiter († 54) hinterlässt fünf Kinder.

Das ist Berlin im Merkeljahr 2018 –  ein polizeibekannter Mörder ist der Bruder eines polizeibekannten Mörders – und bei BEIDEN haben Justiz und Behörden komplett versagt. Der mehrfach verurteilte Straftäter Omar Ali-Khan (42), erhielt „Haftverschonung“, obwohl er noch mehr als 500 Tage im Gefängnis hätte absitzen müssen. Die schöne Zeit der „Haftverschonung“ nutzte der Gast des Steuerzahlers, um bei einem Einbruch in Kreuzberg einen fünffachen Familienvater brutalst zu ermorden – ein Zufallsopfer! Es war aber nicht die einzige Tat der Merkel-Bestie.

Der mehrfach wegen Raubes, Diebstahls mit Waffen und Drogendelikten vorbestrafte Omar Ali-Khan brach am helllichten Tag in Berlin über ein Baugerüst am 27. September bei Familienvater Detlev L. in der Alexandrinenstraße ein. Als der 54-Jährige den Einbrecher ertappte, stach Omar mehrfach mit einem Messer auf den Oberkörper seines Opfers ein, wie die Berliner Mordkommission mitteilte. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Marc Bernhard (AfD): Mit Fahrverboten treffen sie die Menschen, die jeden Tag hart arbeiten! (05:46)

Der rot-grüne Flächenbrand steckt das ganze Land in Brand

Immer mehr Arbeitskräfte fehlen, aber mit neuen Migranten vergrößern sich die Probleme

Hamburgs Ober-Islamisierer: „Sechs große, neue Moscheen für Hamburg wären schön“

CDU und Linke wollen “Wolfsgruß” der türkisch-faschistischen Grauen Wölfe verbieten

Elmar Hörig: Abschiebungen – Wer hat’s erfunden? – die Bayern jedenfalls nicht

Dänemark: Arbeiten ja, bleiben nein: Dänemark schafft die Integration ab

Wolfgang Hübner: Geplantes "Fachkräfte"-Einwanderungsgesetz – Billige Arbeitskräfte – egal wie und egal woher!

Frankreichs schleichender Suizid: No-Go-Areas und radikale Muslime

8 Okt

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Adrian F. Lauber *)

I. Eine passende Momentaufnahme

David Berger schreibt: „Auf St. Martin posiert Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron breit grinsend zusammen mit Kriminellen, die mit runtergelassener Hose den „Fuckfinger“ und das Satanistenzeichen in die Kamera halten. Ein psychiatrisches Gutachten, das Auskunft gibt über den geistigen Zustand des Betroffenen, verlangt die französische Justiz aber nicht von Macron, sondern von Marine Le Pen. Frankreich ist entsetzt. Die europäischen Machteliten scheinen nun an einem neuen Gipfel der Würdelosigkeit, an einem neuen moralischen Tiefpunkt angekommen zu sein, wie David Berger berichtet.

Eigentlich sollte der Besuch von Emmanuel Macron auf der Karibikinsel Saint Martin nach dem Hurrikan Irma Macrons Popularität bei den Franzosen steigern. Doch ein gewaltiger Fauxpas des Präsidenten bewirkt nun das just Gegenteil. Die Grande Nation ist entsetzt.

Der Grund: Der Präsident posierte mit halbnackten jungen Männern, die verstörende Handzeichen in die Kamera machten. Einer zeigte den…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.799 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: