Tag Archives: Jemen

Volksaufstand in Korea gegen muslimische Zuwanderung aus Jemen: "Wir wollen nicht wie Europa enden!"

28 Jun

Indexexpurgatorius's Blog

Nach Europa ist jetzt Südkorea dran. In den letzten Monaten sind tausende Jemeniten mit einem Touristenvisum in das asiatische Land eingereist, um politisches Asyl zu beantragen.

Eine Protestdemonstration ist für Samstag in der Hauptstadt Seoul angekündigt und eine Petition gegen die Anwesenheit von aus dem Jemen eingefallene illegalen Einwanderern hat bereits 380 Tsd. Unterschriften überschritten.

„Die Leute sind besorgt – sagen die Organisatoren des Protestes – wir haben über die Probleme gelesen, die Einwanderer in Europa verursacht haben, und wir wollen nicht, dass dies hier geschieht“.

Den Umfragen zufolge will die Mehrheit der Südkoreaner, dass die jemenitischen Asylsuchenden in ihr Land zurückgeschickt werden, und es besteht starke Besorgnis über die mögliche Infiltration islamischer Extremisten.

Der Gouverneur von Jeju sagte, dass die Insel die Last nicht allein tragen könne und forderte die nationale Regierung auf, eine beträchtliche Anzahl von Flüchtlingen auf den Kontinent zu verlegen: „Ich werde Präsident Moon…

Ursprünglichen Post anzeigen 71 weitere Wörter

„Flüchtlinge” auf der Aquarius: Niemand aus Syrien, dem Irak oder Jemen dabei – Es sind Wirtschaftsmigranten aus Afrika und Südasien

19 Jun

csm_aquariusWie die spanische Presse berichtete, sind unter den 629 Migranten, die die Aquarius über das Mittelmeer nach Spanien gebracht hat, keine Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder dem Jemen dabei.

Das „Flüchtlingsrettungschiff” Aquarius war von Italien und Malta abgewiesen worden. Daraufhin musste es nach Spanien weiterfahren. Dort durften die 629 Migranten an Land. Interessant: Es waren keine Flüchtlinge aus aus Syrien, dem Irak oder dem Jemen darunter. Stattdessen kamen sie aus folgenden Ländern (siehe Berichte Gazeta, Europapress, El Indenpendiente):

Sudan: 152, Südsudan: 49, Nigeria 148, Eritrea: 60, Algerien: 43, Ghana: 30, Guinea: 22, Sierra Leone: 20, Senegal: 13, Gambia: 11, Marokko 11, Mali: 11, Elfenbeinküste: 11, Pakistan: 11, Togo: 9, Kamerun: 6, Somalia: 5, Äthiopien: 5, Guinea Bissau: 4, Bangladesh: 3, Tschad: 3, Komoren: 2, Afghanistan: 1, Niger: 1, Demokratische Republik Kongo: 1, Liberia: 1.

Damit ist klar und deutlich zu sehen: Es handelt sich um Wirtschaftsmigration. Man mag nachvollziehen, warum diese Menschen ihre Länder verlassen haben und in Europa eine neue Zukunft suchen wollen. Aber Kriegsflüchtlinge [und politisch Verfolgte] sind es offensichtlich nicht. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Sagen wir es doch etwas deutlicher, in der Mehrzahl handelt es sich um Sozialschmarotzer, die das deutsche Sozialsystem schamlos ausnutzen werden und dann noch ihre Familien nach Deutschland nachholen wollen.

Siehe auch:

Barsinghausen (Niedersachsen): 16-jährige Anna-Lena wurde erschlagen – Leiche an Grundschule entdeckt

Schwester eines Grünen Politikers entführt?

Grünen-Politikerin Jamila Schäfer in Berliner S-Bahn bedroht

Werden bis 2030 etwa 150 – 200 Millionen Afrikaner nach Europa kommen?

Bergisch Gladbach: Bewährung für türkischen Totschläger von Thomas K.

Familie des Mörders Ali B. will wieder nach Deutschland

Hannover: Türke (57) ersticht Frau (35) auf offener Straße

Fragen an hirnlosen Trump, Macron und unsere doofe Regierung – Was planen Macron, Merkel und Trump in Syrien?

11 Apr

trump_macron_merkelWas planen Macron, Merkel und Trump in Syrien?

Von KEWIL | Hat der „arabische Frühling“ irgendetwas Positives gebracht? Nein! Hat der Westen nicht blind alle diversen „Rebellen“ gegen Assad mit Geld und Waffen unterstützt? Ja! Hat der Westen nicht den syrischen Bürgerkrieg erst befeuert? Ja!

Stand Syriens Kernland dank russischer Hilfe jetzt nicht kurz vor dem Frieden? Ja! Hat Trump Assad als Tier bezeichnet? Ja! Hat Assad irgendeinen Grund, Giftfässer auf befreite Gebiete zu werfen? Nein!

Haben Trump oder die USA irgendein internationales Recht, nach Syrien hinein zu bomben, aus welchem Grund auch immer? Nein! Hat Frankreich nicht Gaddafi aus Libyen weggebombt? Ja! Ist in Libyen jetzt Chaos und Banditen- und Stammeskrieg? Ja!

Wo kamen Hunderttausende von afrikanischen Flüchtlingen zu uns? Aus Libyen! Hat Macron irgendein internationales Recht, Syrien zu bombardieren? Nein! Soll es jetzt dank Trump und Macron wieder eine neue Million syrischer Flüchtlinge geben? Anscheinend ja!

Hat die Türkei irgendein Recht, in syrisches Territorium einzumarschieren? Nein! Hat Merkel irgendein Recht, in Syrien nach Vergeltung zu rufen? Nein! Hat es in der gleichgeschalteten deutschen Presse auch nur eine Stimme für eine neutrale Untersuchung des Giftgasanschlags in Syrien gegeben? Nein!

Kann es auch sein, dass die Rebellen gegen Assad das Giftgas verteilt haben? Ja! Bombt Saudi-Arabien nicht nach Lust und Laune in den Jemen rein? Ja! Haben die USA oder Frankreich irgendwann gegen saudische Artillerie und Bomben im Jemen protestiert? Nein!

Was haben die Amis im Irak verloren? Nichts! Hatte der Irak „weapons of mass destruction“ [Massenvernichtungswaffen]? Nein! Was haben die Amerikaner in Afghanistan verloren? Nichts! Was hat die Bundeswehr in Afghanistan verloren? Nichts! Wie viel Tote haben die Kriege im Irak und Afghanistan gekostet? Schätzungsweise 1 Million.

Hat die Bundesrepublik in Afghanistan etwas Positives geleistet? Nein! Haben die Amerikaner den Irak weitergebracht? Nein!  Macht es einen Unterschied, ob ein christlicher Syrer durch eine Rakete aus Israel, den USA oder aus dem IS-Territorium stirbt? Nein!

Was hat Deutschland davon, wenn es Russland boykottiert? Nichts! Warum will Merkel die russische Pipeline durch die Ostsee nicht? Damit die Ukraine Russland weiterhin Gas stehlen kann! Hat England irgendwelche Beweise, dass Russland die Skripals vergiftete? Nein! Wird Theresa May Syrien auch mit Bomben und Raketen beschießen. Ja! Steht Putin an der US-amerikanischen Grenze? Nein! Steht die Nato an Russlands Grenze? Ja!

Sind im Westen nur Idioten an der Regierung? Ja! Ist die Westpresse gleich geschaltet blödsinnig? Ja! Gibt es irgendeine Hoffnung? Nein!

Quelle: Fragen an hirnlosen Trump, Macron und unsere doofe Regierung

Video: "Unter Falscher Flagge": Professor Günter Meyer (Universität Mainz) zu angeblichem Giftgas in Syrien (03:46) 


Video: "Unter Falscher Flagge": Professor Günter Meyer (Universität Mainz) zu angeblichem Giftgas in Syrien (03:46)

Meine Meinung:

Professor Günter Meyer hält entweder die USA oder Israel für den Chemiewaffenangriff verantwortlich. Könnten es nicht auch islamistische Rebellen gewesen sein? Es heißt zwar, der Angriff mit den chemischen Waffen sei von Flugzeugen aus erfolgt. Könnten sie nicht ebenso mit Raketen verschossen worden sein? Und wer sagt, ob nicht doch die USA ihre Finger mit im Spiel hatte, obwohl sie es abstreitet? Geht es bei den ganzen Auseinandersetzungen in Wirklichkeit um die syrischen Erdgas- und Erdölquellen bzw. Pipelines?

Video: Analyse: Josef Janning: So wird sich Russland bei einem US-Luftschlag verhalten (03:19)


Video: Analyse: Josef Janning: So wird sich Russland bei einem US-Luftschlag verhalten (03:19)

Siehe auch:

Allahu Akbar, Mama Münster: Jens Rüther – Hurra – ein Deutscher aus Deutschland!

Michael Dunkel: Die teuflische Liaison der Linken mit dem Islam

Video: Hart aber Fair (09.04.2018): Islam ausgrenzen, Muslime integrieren, mit Hamed Abdel-Samad (75:29)

ARD-Antifa-Heldin Julia Ebner über die “Erklärung 2018”

London: Sechs Opfer durch Messerangriffe in 90 Minuten

Weilers Wahrheit über die AfD, die Nazis und einen Freund

Die Wahrheit: Analphabeten statt Fachkräfte: 59 Prozent der „Flüchtlinge“ sind ungebildet!

23 Aug

nix_arbeit_sozialhilfe

Schritt für Schritt kommt doch die Wahrheit ans Tageslicht, und das sogar vor der Bundestagswahl: Ausgerechnet die regimetreue Bild-Zeitung plaudert endlich einmal die Wahrheit aus: 59 Prozent der „Flüchtlinge“, die sich in Deutschland durchfüttern und bespaßen lassen, haben keinerlei Schulabschluss, also gar keine oder nur geringfügige Schulbildung!

Und das, wo doch immer von Regierung und den Ihren behauptet wurde, es kämen fast ausschließlich Ingenieure, Ärzte, Anwälte, Juristen, Raketentechniker und begnadete Handwerker, die Deutschlands Zukunft retten würden.

Lebenslange Sozialfälle

ohne_schulabschluss

Hunderttausende der von Deutschland seit 2015 aufgenommenen „Flüchtlinge und Migranten“ hätten wegen mangelnder Schulkenntnisse „vorerst“ nur geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit anderen Worten: die Goldstücke und Bereicherungen werden zum Sozialfall – und das sicher für immer. Sie plündern also nur die Sozialsysteme und bedrohen die Existenz des Landes. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Müssen wird uns das gefallen lassen? Müssen wir die ungebildeten Integrationsverweigerer ein Leben lang finanzieren? Nein, müssen wir nicht! Wir sollten jeden Migranten, der nicht in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selber zu finanzieren, nach sechs Monaten alle Sozialleistungen streichen und ihn in seine Heimat ausweisen.

Und wenn es heißt, fast 60 Prozent der Migranten sind ungebildet, dann kann man davon ausgehen, dass der Rest wahrscheinlich auch nicht sehr viel gebildeter ist [1]. Man denke z.B. daran, das die meisten Bewohner der Subsahara einen IQ von unter 70 haben, was normalerweise als geistig behindert gilt. Außerdem sind viele dieser Migranten massiv islamisch indoktriniert, also fanatische und gewaltbereite Muslime. Man denke auch daran, dass viele von ihnen kriminell auffällig sind, denn Intelligenz und Kriminalität hängen unmittelbar zusammen.

[1] Heiner Rindermann schreibt im Focus:

Flüchtlinge: Ingenieure auf „Realschulniveau“

Eine andere Studie aus Chemnitz hat mittels mathematischer und Figuraler Aufgaben den IQ jener Asylwerber gemessen, die ein Studium abgeschlossen haben – und kamen auf den Durchschnittswert von 93, was dem Niveau deutscher Realschüler entspricht. >>> weiterlesen

Der IQ von unter 70 wurde früher als geistig behindert bezeichnet und unter 85 als lernbehindert. Viele der afrikanischen Einwanderer kommen heute nach Europa. Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Kriminalität. Mit anderen Worten, wir holen uns viele Afrikaner nach Europa, die einen sehr niedrigen IQ haben und eine höhere Neigung zur Kriminalität. Und außerdem sind die Migranten nicht gekommen, um hier zu arbeiten, sondern um Deutschland und Europa zu zerstören. Siehe: Die Ursachen der „Flüchtlingskrise“ – Rassenvermischung und Sturm auf Europa

Marie-Belen schreibt:

Juli 2016 – Merkel-Flüchtlinge kommen aus Ländern mit dem niedrigsten IQ der Welt. Hier ein neuer Bericht der WHO (Weltgesundheits-Organisation“) zur weltweiten IQ-Verbreitung: Intelligenzquotienten islamischer Länder:

„So gibt die Weltgesundheitsorganisation folgende Daten zum durchschnittlichen IQ in diesen Ländern an, wo auch die Flucht-Männer herkommen: Kamerun 64, Chad 68, Somalia 68, Niger 69, Äthiopien 69, Botswana 70, Sudan 71, Mali 74, Ägypten 81, Algerien 83, Libyen 83, Oman 83, Syrien 83, Marokko 84, Nigeria 84, Afghanistan 84, Pakistan 84, Iran 84, Saudi Arabien 84, Yemen 85, Irak 87 usw. (Türkei: 86)

Ach, den bedeutenden Vergleich dazu hätte ich beinahe vergessen: Deutschland 105 (allerdings nur bei der autochthonen Bevölkerung; die Migranten, die hier geboren und aufgewachsen sind, besitzen im Durchschnitt den gleichen IQ-Wert wie ihre Landsleute in den Herkunftsländern.)“ Zur Dummheit gesellen sich häufig auch noch diverse andere Problem; so ist z.B. laut WHO jeder dritte Somalier geisteskrank.

gonger schreibt:

Danke an "Bild", dass sie die Zahlen immerhin veröffentlichen, aber „das Beste“ kommt am Ende des Print-Artikels: 13% aller „Flüchtlinge“ arbeiten nur und dann vermutlich nicht mal Vollzeit. In den Grundschulen [der islamischen Staaten] lernen die nur „Allah ist groß“ und „Lang lebe der König“. Die sogenannten „Hochschulabschlüsse“ sind häufig nichts wert, denn Islamkunde, Islamrecht oder Koran“studien“ braucht hier kein Mensch und wenn die Sprachkenntnisse fehlen, nützt das beste MINT-Studium nichts [MINT: Mathematik-Internet-Naturwissenschaft-Technologie]. Das sehe ich jeden Tag im Betrieb. Dazu kommt dass die einen 8 Stunden-Tag oder Nachtschicht physisch nicht durchhalten.

Dumme, faule Ostafrikaner und Iraker sind in den Arbeitsmarkt niemals integrierbar. Jeder dahingehende Versuch ist vergeblich. „Doof bleibt doof“ da helfen keine Pillen, sagte meine Großmutter immer. Deshalb bin ich auch gegen (!) Chancengleichheit in der Bildung. Ist nur rausgeworfenes Geld. Statt dessen bin ich für die Förderung von Eliten! Denen zolle ich Respekt. Damit meine ich die geistige Eliten, nicht die politischen und wirtschaftlichen „Eliten“, die sich dafür halten. In Singapur werden schon 1-jährige Babys gedrillt. Das ist echt hart aber die Eltern wissen warum.

Marie Belen schreibt:

„In Bayern haben über 75 % der „Flüchtlinge“ ihre Handwerkerausbildung wieder abgebrochen.“ Wenn wir sagen „Die wollen nicht“, machen wir es uns zu einfach. Leute, DIE KÖNNEN NICHT, die sind zu dumm.

Wuppertal: Nach tödlicher Messerattacke: Wer kennt diese beiden Migranten?

Sakher_Alheter_ Mohammad_Alali

Nach der tödlichen Messerattacke am Freitag in Wuppertal sucht die Polizei jetzt mit Fotos nach zwei Tatverdächtigen. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 31-jähriger Iraker tödlich verletzt. Sein 25-jähriger Bruder wurde schwer verletzt. Die Täter konnten flüchten. Bereits am Tatabend wurden zwei syrische Brüder im Alter von 14 und 16 Jahren festgenommen. Gegen die beiden wurde Haftbefehl erlassen. Nun sucht die Polizei Wuppertal und die Staatsanwaltschaft nach zwei weiteren Männern: Mohammad Alali (29) und Sakher Alheter (23). >>> weiterlesen

Essen-Hauptbahnhof: Vier Marokkaner bestehlen und bedrohen Reisende mit abgebrochener Flasche

videoueberwachung_bundespolizei

Reisende hatten sich mit vier Männern aus Marokko angelegt, die zuvor ihre Geldbeutel geklaut hatten. Als sie die Diebe darauf angesprochen hatten, gingen diese mit einem abgebrochenen Flaschenhals auf sie los. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Buntes Augsburg: Drei Messerangriffe in einer Nacht

Berlin: „Flüchtlinge“ benötigen ASB-Reinigungsdienst – weil sie zu faul sind, ihren eigenen Dreck wegzumachen

Schweinfurt: 60 Flüchtlinge schlagen mit Gegenständen aufeinander ein

Seenotrettung jetzt auch am Schwarzen Meer – mit dem Ziel Deutschland

Bundesregierung warnt Libyen – Wehe ihr behindert die NGO-Schlepper auf dem Mittelmeer

König von Marokko begnadigt mehr als 400 Terroristen

Thiendorf (Sachsen): Plante Türke einen Terroranschlag?

Katar: Der Terrorpate, ohne den der Aufstieg der IS kaum möglich gewesen wäre

12 Jun

Modern_DohaDoha in Quatar CC BY-SA 2.0

Von Saudi-Arabien ist bekannt, dass es Terrorgruppen wie Al-Qaida, Hamas, Taliban, Boko Haram, ISIS, Abu Sayyaf und andere Terrorgruppen unterstützt. Aber ausgerechnet Saudi-Arabien wirft Quatar nun vor den islamischen Terror zu unterstützen und hat seine Grenze zu Quatar geschlossen und die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. Auch Bahrein, Ägypten, Jemen und die Vereinigten Arabischen Emirate zogen ihr diplomatisches Personal aus Quatar zurück. Die Verkehrverbindungen zur See und der Luftverkehr nach Quatar wurde eingestellt. Alle Bürger aus Quatar sollen Bahrain, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate innerhalb von zwei Wochen verlassen.

MENAMena Region

Wolfram Weimer hat sich einmal angesehen, welche Terrorgruppen von Quatar unterstützt werden. Er schreibt, Saudi-Arabien wirft Quatar vor die Muslimbrüder und viele andere islamistische Gruppen finanziell zu unterstützen. Die westlichen Geheimdienste sind ebenfalls davon überzeugt, dass Quatar tief in den islamischen Terrorismus verstrickt ist. Zugleich unterstützt der Emir von Qatar die Taliban und insbesondere die anti-israelische Hamas mit großzügigen Geldspenden. Ohne Quatar wäre der Aufstieg der IS kaum möglich gewesen. Insbesondere Libyen und Ägypten machen den Emir für die Islamisierung ihrer Gesellschaften verantwortlich.

Quatar gewährt nicht nur bekannten al-Quaida-Terroristen Unterschlupf, sondern unterstützt auch die familiär mit ihnen verbundenen oder nahestehenden Terrorgruppen von Jund al-Aqsa, die al-Nusra-Front und Ahrar al-Sham mit Millionen Dollar. Saudi-Arabien und Quatar sollen jeweils unterschiedliche Gruppen in Syrien, Tunesien und Libyen unterstützt haben, um die Kontrolle über die Mena-Region zu übernehmen. Mir scheint, dabei ging es nicht nur um wirtschaftliche Interessen, sondern auch um die Frage, ob diese Region von Sunniten oder Schiiten dominiert wird. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Hamburg: Irakischer Asylbewerber (29) vergewaltigt 13-jährige Schülerin – Gericht: Tat am Jungfernstieg war kein Kindesmissbrauch

irakischer_asylbewerber

Die Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens am S-Bahnhof Jungfernstieg wird voraussichtlich nicht als Kindesmissbrauch bestraft. Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung gehen zum Prozessauftakt davon aus, dass der Angeklagte Ali D. nicht wusste, dass das Opfer keine 14 Jahre alt war. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Warum warnt niemand diese Kinder vor den muslimischen Migranten? Die 13-jährige Schülerin war zuvor mit Freunden nachts bis um 3 Uhr auf dem Rathausmarkt, hat dort gefeiert und dabei eine Gruppe von Migranten kennen gelernt. Und was sind das für Eltern, die nicht auf ihre Kinder aufpassen? Und warum werden die Urteile stets zum Vorteil der Kriminellen ausgelegt? Es sieht nicht so aus, dass der deutsche Staat ein großes Interesse daran hat, deutsche Kinder und Jugendliche vor kriminellen muslimischen Migranten zu schützen.

Video: Richard Sulik (slowakischer Ökonom und Politiker): Deutschland wird von Weicheiern regiert


Video: Richard Sulik: Deutschland wird von Weicheiern regiert (22:05)

Meine Meinung:

Ein geniales Video. Und wenn man das total verblödete Gequatsche von Ralf Stegner (SPD) und Norbert Blüm (CDU) anhört, kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Und die große Menge der Deutschen glaubt diesen Müll, den Stegner und Blüm verbreiten. Sie sind totale Versager. Wir werden von politischen Weicheiern, Traumtänzern und Idioten regiert.

Video: Rock am Ring – Islamisten sorgen für Abbruch des Konzerts

Die Tatsache, dass es mittlerweile reicht, den kleinsten Verdacht zu haben, dass Muslime möglicherweise einen Terroranschlag verüben, um Veranstaltungen abzubrechen, zeigt doch ganz deutlich, dass die Aussage "Wir lassen uns unsere Art zu leben nicht nehmen" Bullshit ist. Der Veranstalter von Rock am Ring Mark Lieberberg sagt: "Es muss jetzt Schluss sein mit – "This is not my islam, this is not my shit, this is not my whatever" – Ich möchte endlich einmal Demos sehen, die sich gegen diese Gewalt richten. Ich habe bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausenden auf die Straße gegangen sind und gesagt haben, was macht ihr da eigentlich."

In Nürnberg wurde der Afghane Asif von der Polizei aus der Berufsschule geholt, um abgeschoben zu werden. Spontan solidarisieren sich 300 Menschen mit Asif, Es kommt zu Tumulten, aber am Ende wird er trotzdem abgeschoben. Er reiste bereits 2012 nach Deutschland ein. Nachdem sein Asylantrag abgelehnt wurde, wurde er acht Mal aufgefordert, sich einen afghanischen Pass zu besorgen, damit er rückgeführt werden kann. Dies lehnte er aber kategorisch ab. Als er aber einen Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung stellte, hatte er die Papiere aber plötzlich zur Hand, die bereits 2007 ausgestellt wurden…. Warum lassen wir uns so von den Migranten verarschen? >>> weiter im Video.


Video: Ramadan am Ring | Laut Gedacht #038 – Rock am Ring – Afghane soll abgeschoben werden (07:50)

bombenreligionSind das nicht Bomben-Titten?

Siehe auch:

Köln: Rheinboulevard bei „Kölner Lichter“ am 15. Juli gesperrt – Angst vor sexuellen Übergriffen und Terrorangriffen?

Politisches Erwachen: Ich bin nicht mehr links

Christian Ortner: Warum müssen wir eigentlich irgendjemanden „integrieren“?

Alles Asyl: Null Sex, trotzdem Vater: 5000 Euro für ein „Kind“ – Hundertausende Scheinvaterschaften?

Soeren Kern: Eine Welle von Ehrenmorden erschüttert Deutschland

Studie zu Terrorfinanzierung in Großbritannien durch Saudi Arabien soll nicht veröffentlicht werden

Video: Paris: Moslem greift Supermarktkunden mit einem Messer an, der mit einer Kiste Bier aus dem Supermarkt kommt (00:39)

9 Jun

Aufseß_BierBy User: Benreis at wikivoyage shared, CC BY-SA 3.0

Am Dienstagabend attackierte ein in eine Dschellaba (islamische Maghreb-„Tracht“) Gehüllter einen Mann mit einem Messer, als dieser mit einer Packung Bier den Supermarkt Monoprix im 13. Pariser Arrondissement verlassen wollte. Eine Überwachungskamera hielt den Vorfall fest. Das Opfer konnte die Attacke reaktionsschnell mit dem Arm abwehren, seine Begleiterin packte die islamische Messerfachkraft couragiert am Hals.

Le Point berichtet, dass es sich bei dem Angreifer um einen in Paris geborenen 21-Jährigen handle, der den Behörden nicht als „Radikalisierter“ bekannt sei und die Anti-Terror-Behörde den Fall somit der Polizei überließe. Der Täter wurde mittlerweile festgenommen und die französischen Dhimmis rätseln über das Motiv.


Video: Paris: Moslem greift Supermarktkunden mit Messer an (00:39)

Quelle: Video: Paris: Moslem greift Supermarktkunden mit einem Messer an, der mit einer Kiste Bier aus dem Supermarkt kommt (00:39)

Meine Meinung:

Wieso gelten solche Muslime nicht als radikalisiert? Muslime, die solche Taten begehen, sollten sofort ausgewiesen werden. Aber mir scheint, man wartet damit lieber, bis er einen Menschen getötet hat. Aber andererseits haben es die Franzosen auch verdient. Wer die Augen vor der Realität verschließt und dann noch Macron wählt, der wählt islamischen Terror und Migrantenkriminalität.

Aber ich glaube, Frankreich ist sowieso verloren. Sollen sie sich doch abstechen und die Hälse durchschneiden lassen. Jeder bekommt das, was er verdient, was er gewählt hat. Mir scheint, es dauert nicht mehr lange und die Franzosen wünschen sich, sie hätten niemals Migranten ins Land gelassen. Aber bevor sich diese Erkenntnis durchsetzt, wird es noch viele Opfer geben, vor allen Dingen französische Opfer.

Deali schreibt:

Ich halte mich dran! Schon 4 Syrer mit ihren Familien vom Einzug in mein Miethaus abgewehrt. Kommune war auch schon da. Ich sage einfach das ich nicht an Familien mit mehr als zwei Kinder vermiete! Unglaublich was hier schon im Rahmen der Familienzusammenführung reinspaziert ist.

kleiner Onkel antwortet Deali:

Ob das so eine gute Begründung ist? Die Kommune wird Ihnen sicher eine Familie mit nur 2 Kindern vorbeischicken. Und ruck zuck haben Sie doch Massen davon im Haus, incl. Großeltern, Tanten, Onkel, Brüder und Schwestern und eben dem Rest vom Eierstock. Plus der kommenden Vermehrung…. Ihnen viel Glück.

Meine Meinung:

Es gibt sicherlich auch überzeugende Argumente, sie wieder zum Ausziehen zu bewegen. Außerdem könnte man die Wohnung an eine deutsche Familie vermieten.

Babieca schreibt:

Jeden Mohammedaner muss man als wandelnde Zeitbombe einschätzen. Kann jederzeit hochgehen. Islam macht blöd und fanatisch.

OT, sorry, aber wichtig: Saudi, Ägypten, Bahrein, UAE [United Arab Emirates] brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab, schließen ihre Grenzen, soweit dem Land benachbart (guck, was so alles geht, gell Murksel (Merkel)), in 48 Stunden müssen alle Katar-Diplomaten diese Länder verlassen, Katar-Bürger haben dazu zwei Wochen Zeit (wenn das Trump getan hätte… *Kreisch*).

Grund: Katars Unterstützung der Moslembruderschaft, vor denen die jeweiligen Herrscher und Scheichs Ägyptens, Saudis, Bahrein UAE deshalb Angst haben, weil sie gern Kalif anstelle des Kalifen sein will. Also ein innerislamischer Konflikt.

Zur Erinnerung: Die Moslembruderschaft [MB] ist in Deutschland hochaktiv, ihr zentraler Tarn-Agent ist Ayman Mazyek (mit seiner Bilal-Moschee) und sein ZMD [Zentralrat der Muslime in Deutschland], in dem die IGD [Islamische Gemeinschaft Deutschland] Mitglied ist; IGD ist Ibrahim El Zayad und der ist DER MB-Strippenzieher in Deutschland. Und Mazyeks Ausbilder und Mentor.

Saudi-Arabien und Ägypten ziehen Diplomaten aus Quatar ab (welt.de)

Meine Meinung:

So, so, Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrein und UAE werfen Quatar Unterstützung terroristischer Organisationen vor. Wolfram Weimer hat in einem Artikel sehr gut beschrieben, wie das im Einzelnen aussieht: Katar: Volkswagen-Aktionär und Terrorpate Ist es aber nicht ziemlich heuchlerisch wenn Saudi-Arabien anderen vorwirft den Terrorismus zu unterstützen? Finanziert Saudi-Arabien nicht schon seit Jahren einerseits die ISIS und andererseits im Jemen den Krieg gegen schiitische Huthi-Rebellen? Weiter unterstützt Saudi-Arabien den Terrorismus auf den Philippinen und in vielen anderen Ländern der Welt?

Michael Stürzenberger hat soeben darüber berichtet, wohin die Terrorunterstützung der philippinischen Terrororganisation Abu Sayyaf geführt hat:

In der südlichen Provinz (Insel) Mindanao (72 % sind Christen, 20 % Muslime) leben fünf Millionen Muslime. Sie haben dort die islamistische Terrorbande Abu Sayyaf gegründet. In der Stadt Marawi mit 200.000 Einwohnern (halb so groß wie Dresden) haben 100 Dschihadisten Terror gemacht. Sie haben Kirchen niedergebrannt, haben den Polizeichef geköpft, Soldaten und Polizisten getötet.

Wie die ZEIT schreibt, sind bis zu 90 Prozent der 200.000 Einwohner Marawis auf der Flucht. Mehr als 2.000 Menschen sind in den umkämpften Stadtteilen eingeschlossen. Etwa 100 Menschen wurden bisher bereits getötet. Weiter beklagt die Regierung den Tod von 13 Soldaten und vier Polizisten.

Die Militärintervention im Jemen seit 2015 ist eine militärische und politische Intervention einer von Saudi-Arabien angeführten Militärallianz im Jemen, der neben Saudi-Arabien Ägypten, Bahrain, Katar, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Jordanien, Marokko, Sudan und seit Mai 2015 Senegal angehören und die von den Vereinigten Staaten von Amerika, Frankreich und Großbritannien logistisch unterstützt wird.

Und aus Großbritannien wird gemeldet: Studie über Terrorfinanzierung Saudi-Arabiens soll nicht veröffentlicht werden: Eine Untersuchung ausländischer Finanzierung und Unterstützung von dschihadistischen Gruppen durch Saudi-Arabien, die von David Cameron autorisiert worden war, wird wahrscheinlich niemals veröffentlicht, das verlautbarte das Innenministerium.

Und hier noch ein kleiner Blick auf unsere bunte multikulturelle Gegenwart und Zukunft:

Duisburg: Gruppe von Kindern soll wehrloses Kätzchen „Flohi“ zu Tode gesteinigt haben

flohi_tot

In Duisburg soll sich Anfang Juni Grausames zugetragen haben: Eine Gruppe Kinder, zwischen acht und zehn Jahre alt, soll eine Katze zu Tode gesteinigt haben Die Polizei ermittelt. Die Katzenquäler waren noch Kinder. Ihr Opfer: die 14 Jahre alte Katze „Flohi“. Mit Steinen und Ästen sollen die Kinder auf das wehrlose Tier eingeschlagen haben, bis Flohi tot zusammenbrach. >>> weiterlesen

Marcus schreibt:

Am Freitag den 02. Juni 2017 wurde unsere Katze "Flohi" während unserer Abwesenheit vor unserer eigenen Haustüre von einem Mob von 8-12 KINDERN umstellt und mit Steinen und Ästen so lange geschlagen und gequält bis sie sich nicht mehr rührte und endlich gestorben ist. Die Polizei wurde von Zeugen gerufen die sich auf Grund der aufgebrachten "KINDER-Menge" selber jedoch scheuten persönlich einzugreifen (die Zeugen) um so den Tod unserer kleinen Flohi vielleicht noch zu verhindern…

Wir haben keine Kinder und trotzdem ist vorgestern eines gestorben….nicht gestorben …VOR UNSERER EIGENEN HAUSTÜRE TOTGESCHLAGEN — VON KINDERN !!! Es müssen auch Handy Aufnahmen existieren – so Zeugen. Meine Freundin hat die gleichen Kinder die uns das angetan haben noch vor 6 Monaten im Rahmen eines Praktikums in einer Jugendeinrichtung betreut und mit Liebe versucht, ihnen Werte und Zugehörigkeit zu vermitteln. Flohi wurde 14 Jahre alt und war unser Kind…

Meine Meinung:

Mir scheint, "Flohi" wurde Opfer der "liebevollen" muslimischen Erziehung. Heute schlägt und tritt man Tiere tot und morgen Kinder. Nur so aus Spaß. Die Kinder waren übrigens zwischen acht und zehn Jahre alt und ich glaube, wir wissen alle, was das für Kinder waren. Wer solche Mitschüler hat, der braucht keine Feinde mehr. Es muss alles noch viel schlimmer kommen, bevor sich etwas ändert in Deutschland. Die Deutschen sind mehrheitlich leider ziemlich begriffsstutzig und wachen erst auf, wenn man sie und ihre Kinder abschlachtet, aus der Wohnung wirft, ihre Frauen und Töchter vergewaltigt… Vorher beten sie Multikulti an und hoffen, dass es die anderen trifft, nur sie selber nicht.

Siehe auch:

Akif Pirincci: Wenn Omma sich einen schwarzen Lover angelt

Wie Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Wahrheiten

Am Scheideweg angekommen: Warum die Menschheit das bestehende System nicht überleben wird

Michael Stürzenberger: Die Tötungsbefehle des Koran müssen für ungültig erklärt werden

Flüchtlinge aufnehmen – Unter einem Dach mit Migranten

Persönlichkeitsstörungen: Angela Merkel – die Fingernagelkauerin

Jemen: Der Fluch der Geburtenexplosion und seine Folgen

8 Apr

YemenHajazbydayBy Bruno Befreetv – Dorf in den Hajjaz-Bergen in Jemen – CC BY-SA 3.0

Im Jemen, einem Land fast so groß wie Frankreich, leben heute 28 Millionen Menschen. Das offensichtlich größte Problem im Jemen ist die hohe Geburtenrate. Auf 1000 älteren Männern, die aus dem Berufsleben ausscheiden, folgen 7000 junge Männer, die einen Beruf ausüben möchten. Dabei werden natürlich 6000 junge Männer leer ausgehen.

Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn: „Jemen hat mit 28 Millionen Einwohnern siebenmal so viele Menschen wie am Ende des Zweiten Weltkriegs. Auf 1000 Männer von 55 bis 59 Jahren, folgen dabei 7000 Jünglinge zwischen 15 und 19 Jahren, die schnell merken, dass nur eine Minderheit friedlich nach oben kommen kann. Solange man ihnen keine zivilen Karrieren bieten kann, wird der Krieg weitergehen.” mehr

Die Männer, die keinen Beruf finden, die keine Aussicht auf ein Einkommen, auf eine Familiengründung haben, kann man leicht für das Militär gewinnen. Man kann sie auch leicht radikalisieren. Diese Männer ziehen heute in den Krieg, ein Krieg der zwischen Sunniten und Schiiten ausgetragen wird.

Gunnar Heinsohn sagt, dass nicht die Religion der eigentliche Grund für die Kriege ist, denn in friedlichen Zeiten kamen Sunniten und Schiiten gut miteinander aus, man betete sogar in gemeinsamen Moscheen, vielmehr sei die hohe Geburtenrate der eigentliche Grund für den Krieg und der Gedanke an die Flucht nach Europa, um dort ein besseres Leben zu finden.

Weiter sagt Gunnar Heinsohn, dass Jemen zwar kein reiches Land ist, aber das Prokopfeinkommen sei in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich angestiegen. Es gibt aber immer noch 7 Millionen vom Hunger bedrohte Jeminiten. Man stellt sich die Frage, warum wurde in all den Jahren nichts gegen die Bevölkerungsexplosion getan? Die Probleme hätte man doch vorhersehen können.

Weiter stellt man sich die Frage, hat die Religion, der Islam, vielleicht doch eine entscheidende Rolle gespielt, in dem er den Menschen empfahl, möglichst viele Kinder zu gebären, damit die eigene religiöse Ausrichtung (sunnitisch oder schiitisch) mittels des Geburtenjihad die Macht behaupten bzw. erringen kann?

Wie geht man nun mit der Geburtenexplosion um? Flucht wäre keine Lösung, denn dann würden sich diese Probleme nach Europa verlagern, denn die Menschen verändern ja nichts an ihrem Denken, ihren Ansichten, Gewohnheiten und an ihrem Lebensstil, wenn sie nach Europa kommen würden. Der Krieg kann natürlich auch keine Lösung sein. Die einzige Lösung, die ich sehe, ist das Beenden der hohen Geburtenrate.

Da sich aber vermutlich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht viel ändern wird, werden Armut, Krieg, Flucht und Vertreibung das Leben in Jemen bestimmen. In den meisten anderen afrikanischen Staaten sieht die Zukunft nicht viel anders aus. Lösen können die afrikanisch-islamischen Staaten ihre Probleme nur selber.

Dazu müssen sie aber auch bereit sein, den fortschrittshemmenden Islam zu überwinden. Aber auch das wird vermutlich nicht geschehen. Die Folgen sind bekannt. Und wenn sie dazu nicht bereit sind, dann sollen sie bitte auch die Konsequenzen tragen. Europa wäre vollkommen damit überfordert, sie aufzunehmen. Es würde Europa ebenfalls zerstören. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Video: München: Grüne Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze bei linksextremer Demo

Katharina Schulze steht der Fraktion der Grünen im Bayerischen Landtag vor. Am Montag nahm die 35-Jährige an einer Demonstration am Münchner Flughafen gegen Abschiebungen teil, zu der neben dem Bayerischen Flüchtlingsrat auch die durch den Verfassungsschutz beobachtete Antifa NT aufgerufen hatte. Entsprechend extrem ging es auf der Versammlung zu, bei es vor Marxisten, Leninisten, DKP-Aktivisten, Autonomen und sonstigen Linksextremisten nur so wimmelte. »Feuer und Flammen den Abschiebebehörden« kündigte der Protestmarsch an. „Mord, Folter, Deportation – das ist deutsche Tradition” wurde ebenfalls gegrölt. Ständig anwesend bei dieser Demonstration: Katharina Schulze. >>> weiterlesen


Video: Demo mit Fraktionchefin der Grünen! „Mord, Folter, Deportation – das ist deutsche Tradition” (06:49)

Sebastian schreibt:

Durch die Propaganda wissen viele Menschen nicht, dass es eigentlich seit Jahren Standard ist, dass grüne Politiker sich an Demos mit gewalttätigen Extremisten beteiligen. Ebenso SPD und DGB oder Ver.di. Es ist seit Jahren der Normalzustand. Man stelle sich vor, die dreckige deutsche Lügenpresse würde einen AfD-Politiker auf einer Demo mit autonomen Nationalisten erwischen, die sich vermummen etc. Doch das gab es eben noch nie, während es für die Altparteien vollkommen normal ist, dass sie mit prügelnden, stechenden, brennenden linken Faschos auf einer Seite stehen und die Rufe "Wir kriegen euch alle!" wohlwollend tolerieren.

Neuer Studiengang: „Master of Refugee” – Flüchtlingshelfer auf Steuerkosten

master_of_refugeeDie Immigrationsindustrie boomt. An der Fachhochschule in Dortmund kann man – insofern man über einen Migrationshintergrund verfügt und eine Fremdsprache aus den »Top-Flüchtlingsländern« beherrscht – auf Steuerzahlerkosten den dualen Studiengang »Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Armut und Migration« belegen und nach Studienende sofort als staatlich geprüfter „Master of Refugee” in die Sozialindustrie einsteigen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Der einzig sinnvolle Studiengang in dieser Richtung wäre der „Master of Deportation” oder anders ausgedrückt „Muslim go home” für alle illegalen, kriminellen, arbeitsscheuen und radikalen Muslime. Und dann können alle Linken und Grünen, die Deutschland hassen und die Gutmenschen der Sozialindustrie, denen die Refugees so sehr am Herzen liegen, gleich mit auswandern.

Altdorf (Bayern): Nächtliche Attacke: Sechs Migranten verprügeln 25-jährige ohne Grund

polizeieinsatzIn der Nacht von Freitag auf Samstag war eine 25-jährige Altdorferin zu Fuß in der Nürnberger Straße unterwegs. Plötzlich umzingelten sie sechs Personen und fingen sofort damit an, wortlos auf sie einzuschlagen. Gegen 3 Uhr lief die 25-Jährige die Nürnberger Straße in Altdorf entlang, als sich plötzlich drei Personen vor sie stellten. Auch hinter der Frau hatten sich drei Unbekannte aufgebaut. Laut Angaben der Polizei schlug die Gruppe ohne ein Wort zu sagen auf die Altdorferin ein. Nach der Attacke ließen sie die Frau zurück. >>> weiterlesen

Oliver schreibt:

Als ich vor ca. 8-9 Jahren anfing, PI-News zu lesen, war es noch so, dass man mit der Lektüre über "Einzelfälle" in gut einer Stunde durch war. Damit kommt man heute nicht mehr hin, heute bräuchte man eher einen ganzen Tag. Und gleichzeitig nimmt die Intensität der Verbrechen zu. Ich begreife nicht, wie die Masse der Bevölkerung das ignorieren kann.. aber sie tut es.

Meine Meinung:

Lieber Oliver, ich empfinde es ebenso. Die Deutschen sind in der Mehrheit so dumm und feige, dass man wirklich manchmal verzweifeln könnte. Sie schreien förmlich nach der Ausrottung. Und sie werden sie bekommen, wenn sie nicht endlich aufwachen. Hier findet ein Krieg gegen Deutschland und Europa statt und die deutsche Regierung und die EU beteiligen sich fleißig daran. Aber der verblödete deutsche Wohlstandsmichel liegt immer noch im Koma. Dabei sollte er, wenn er sich auf der Straße bewegt, sich hin und wieder einmal umdrehen, ob da nicht ein Moslem hinter ihm geht, der ihm vielleicht ein Messer in den Rücken stoßen will.

Siehe auch:

Künstler und ihre Freude an der Selbstzerstörung

Deutschland: Mehr als 35 Massenschlägereien in kürzester Zeit

Bodensee: Eine beliebte Urlaubsregion wird zur No-Go-Area

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Terror und Staatsversagen (04:46)

Prof. Soeren Kern: Ein Monat des Islam und Multikulturalismus in Großbritannien: Februar 2017

EU fordert: Ungarn und Polen müssen entweder Flüchtlingskontingente aufnehmen oder die EU verlassen

Video: Dr. Nicolaus Fest über Angela Merkels Lügen und Feigheit

20 Mrz


Video: Dr. Nicolaus Fest über Lügen, Feigheit und Merkels Versagen bei der Grenzöffnung 2015 (05:14)

Nicolaus Fest über Merkels Lügen zur Grenzöffnung, ihre Lügen zum Deal mit der Türkei, darüber wie sie Deutschlands Souveränität verspielte, ihre Feigheit und ihr insgesamt unwürdiges Schauspiel zum Schaden des Landes.

» Bestellinformation: Robin Alexander – „Die Getriebenen“ (19,99 €)

Quelle: Nicolaus Fest über Lügen und Feigheit

Lady Bess [#30] schreibt:

Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 des Polizeipräsidiums Konstanz (Landkreise Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis): Deutliche Zunahme tatverdächtiger Flüchtlinge/Asylbewerber

Cherub [#41] schreibt:

Dr. Angela Mehr-Kill versucht Präsident Donald Trump zu einem Hand-Shake zu animieren. Doch Donald Trump verweigert ihr den Handschlag.


Video: Donald Trump verweigert Angela Merkel den Handschlag! (01:15)

Meine Meinung:

Absolut geil, wie Donald Trump sich verhält!!! Er hätte ihr noch zusätzlich, in den **** treten sollen. Das wäre die passende Antwort für Deutschlands schlimmste Kanzlerin seit Hitler gewesen. Aber er wollte wohl nicht seine Schuhe schmutzig machen. 😉

Noch ein klein wenig OT:

Jemen: Kampfhubschrauber feuert auf Flüchtlingsboot: 31 Tote

kampfhubschrauber_fluechtlinge

Ein "Apache"-Kampfhubschrauber hat einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge das Feuer auf ein Flüchtlingsboot eröffnet. Dabei sollen vor der Küste des Jemen mindestens 31 Menschen getötet worden sein. Reuters beruft sich dabei auf einen Sprecher der Küstenwache. >>> weiterlesen

Francis schreibt:

Es ist vielleicht traurig und hart. Aber es wird eine Zeit kommen, wo es Routine werden wird. Anders wird die massive Völkerwanderung aus Afrika nicht zu stoppen sein. Dann gilt das Steinzeitliche Auge um Auge; Zahn um Zahn!

Meine Meinung:

Es könnte sein, dass es stimmt, was Francis sagt. Zuerst sind die Meldungen noch eine Schlagzeile wert, später wird gar nicht mehr darüber berichtet, weil es der Normalfall ist. Man erkennt dies u.a. auch daran, dass die Medien kaum noch darüber berichten, wenn Deutschen in Deutschland von Muslimen die Kehle durchgeschnitten wird. Es wird einfach verschwiegen oder vertuscht. Ist eben mittlerweile der Normalfall und keiner regt sich mehr darüber auf.

„In Hamburg sagt man tschüss – auch zu Bullenkarren“ – Linksradikale fackeln zwei Polizeiwagen ab

bus_gdpAusgebrannter Polizeibus der Polizeigewerkschft GdP

Nahe der Wohnung von Bürgermeister Olaf Scholz, der von Polizisten bewacht wird, sowie in der Nähe des Polizeipräsidiums brannten zwei Fahrzeuge der Polizei. Jetzt haben sich die mutmaßlichen Brandstifter ausführlich in einem Schreiben geäußert. >>> weiterlesen

Sebastian schreibt:

Gerade die GdP unterstützt doch die etablierte Politik immer wieder mit ihren Relativierungen. Ist eher eine linke Gewerkschaft. Wenn es SPD, GRÜNE oder eben andere Tolerierer der wahren Zustände plötzlich durch die "eigenen Leute" trifft, weil man das Feuer, das man gegen die "bösen Rechten" am Laufen hält, nicht mehr kontrollierbar ist, dann ist das halt Pech.

Dortmund: Jugendliche Gruppe sticht und schlägt auf 15-jährigen Schüler ein – Opfer kam ins Krankenhaus

dortmund_pruegelei

Am Freitag war die fünfköpfige Gruppe in der Schule in der Dortmunder Hueckstraße aufgetaucht. Am Tag zuvor soll es laut Polizei einen Streit unter den Jugendlichen gegeben haben. Deswegen suchte die Gruppe den Schüler gezielt auf, um „Rache“ zu nehmen. Das Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden. >>> weiterlesen

Sascha schreibt:

"…ein polizeibekannter Dortmunder…" – keine weiteren Fragen mehr!

Meine Meinung.

Etwa ein "Nafri" – ein nordafrikanischer Intensivtäter?

Siehe auch:

Video: Hoher Imam: „Die Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung Europas“ (06:56)

Robin Alexanders Bestseller “Die Getriebenen” – ein neuer Sarrazin?

Eugen Sorge: Einblick in die amerikanische Lügenpresse

Video: Prof. Norbert Bolz über das Phantom der “Neuen Rechten” und deutsche Gesinnungsjournalisten (2553)

Hugo Müller-Vogg: Multikulti ist krachend gescheitert

Prof. Jörg Meuthen (AfD): Rede im Landtag von Baden-Württemberg: Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr (08:47)

Video: Dr. Nicolaus Fest über Donald Trump’s Einreiseverbot, Wolfgang Schäubles abermalige Griechenlandrettung (86 Milliarden €) und über den Zusammenbruch der EU

7 Feb


Video: Dr. Nicolaus Fest zu Donald Trump und wirklichen Verbrechern (04:28)

Was war diese Woche los? OK. Trump, Trump, Trump. Sein Einreiseverbot für Staatsbürger aus dem Iran, Libyen, Somalia und ein paar anderen Terrorstaaten betrifft auch einige hier lebende Leute. Beispielsweise den grünen Hinterbänkler Omid Nouripour. Sollte Nouripour ausgerechnet mit einem Urlaub in den USA sein persönliches Kohlendioxid-Konto erhöhen wollen, wäre das nun angeblich nicht mehr ohne weiteres möglich. Es sind schon Dramen… Weiter im Video von Nicolaus Fest.

Quelle: Dr. Nicolaus Fest zu Trump und wirklichen Verbrechern

Noch ein klein wenig OT:

Österreich: Innenminister Sebastian Kurz: Heute kommt Gesetz gegen Burka

burkaverbot_oestrreich

Ab 1. Juli 2017 wird die Vollverschleierung im öffentlichen Raum verboten, bei Verstoß winkt eine Strafe von 150 Euro, auch für Touristinnen. Werden Nikab oder Burka nicht abgenommen, droht die Festnahme. Kurz fährt eine Null-Toleranz-Linie, sind es doch vor allem Frauen integrationsunwilliger Tschetschenen, die von Männern zum Tragen eines Nikab gezwungen werden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Staatsbedienstete der Justiz, Staatsanwältinnen und Richterinnen dürfen zukünftig kein Kopftuch tragen. Das "Neutralitätsgebot" gilt allerdings nicht für Schulen. Warum eigentlich nicht? Ich will dort keine Kopftücher sehen! Die Koranverteilung durch Salafisten in den Straßen ("Lies") wird verboten. Besser, man hätte den Koran generell verboten, weil er mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist. Deutschkurse sind zukünftig Pflicht. Gleiches gilt für Werteschulungen, wo den Migranten unsere kulturellen Werte vermittelt werden. Weigert sich jemand daran teilzunehmen kann die Mindestsicherung gestrichen werden oder sogar Geldstrafen verhängt werden.

Vorgesehen ist auch ein Integrationsjahr, wo nicht nur Unterricht erteilt wird, sondern auch gemeinnützige Arbeit gemacht werden soll, etwa im Zivildient, bei der Krankenpflege, als Schülerlotse oder als Gärtner, um die Parks und Grünanlagen zu pflegen. Bei Weigerung wird ebenfalls die Mindestsicherung gestrichen.

Die Österreicher sind da um einiges weiter als die Deutschen. Und das hört sich auch alles ganz vernünftig an, mir ist das aber immer noch zu wenig. Und nach einem Jahr legen sich alle auf die faule Haut und die arbeitenden Menschen werden dann zur Kasse gebeten, um die Migranten zu finanzieren? Da läuft etwas total falsch. In Deutschland ist es sogar so, dass fast alle Migranten in Deutschland bleiben dürfen. Warum schickt man sie nicht wieder nach Syrien zurück, damit sie dort ihre Heimat wieder aufbauen können?

Peter schreibt:

Burka und Kopftuch in ganz Europa verbieten sollte der Anfang sein und sollte dazu "Führen", den ganzen Islam in Europa zu verbieten! Der Islam nutzt nicht nur den gesamten freien Westen für seine Zwecke aus, sondern er "Bekämpft" ihn auch noch. Von Außen und von….Innen! Unsere Politiker haben ihm die Macht gegeben!

In Verkennung der Realität und im Verzicht auf verbriefte Rechte sind die Linken Kollaborateure [Volksverräter], die mit dem "Feind" zusammen arbeiten, eine Kraft, die sich die freiheitliche Gesellschaft zur Beute machen will und ihre kommende Macht bereits wittert. Der Islam könnte erstmals im Westen siegen, gestützt durch freiwillige Leistungen der vorraussichtlich zukünftigen Unterworfenen, wie vorauseilender Gehorsam, willfährige Gesetzgebung und einverständige Rechtsprechung.

Der naive Traum der Gleichberechtigung aller Kulturen wird von der einen [islamischen] Kultur ausgeschlachtet, die sich zur Herrschaft berufen und berechtigt fühlt. Die Träumer haben sie selbst willkommen geheißen. siehe: Barbara Köster: Die linken Träumer und der kommende Sieg des Islam (tichyseinblick.de)

Video Wien: Muslime auf der Straße: "Wir wollen Respekt"

Michael Stürzenberger schreibt:

2000 Moslems – Frauen streng getrennt von Männern – demonstrierten am Samstag in Wien gegen das Burka-Verbot. Aufschlussreiches Video von der Kronenzeitung mit kreischenden Kopftuchfrauen, die "Respekt" fordern. HC Strache dazu: Wir haben Respekt vor allen, die unsere Grundwerte, unsere Verfassung und unsere Lebensweise respektieren. Ich weiß, es gibt solche unter Euch. Aber Personen, die Symbole der Unterdrückung der Frauen fördern, die Scharia über unserer Verfassung stellen bzw. sogar mit Gewalt gegen Andersdenkende (Ungläubige) vorgehen wollen und unsere Lebensweise verachten, die haben hier schlichtweg nichts verloren. Diese Leute sollten sich überlegen, ob sie nicht woanders besser aufgehoben wären. Es gibt ca 57 muslimische Staaten auf unserer wunderschönen Erde. Ich will nicht, dass Österreich bald auch dazu zählt.>>> weiterlesen

wir_wollen_respekt Video: Muslime in Wien: "Wir wollen Respekt" (02:28)

Meine Meinung:

Am Ende der Demonstration rufen die muslimischen Frauen: "Mein Körper, mein Recht, mein Recht auf Selbstbestimmung." Die Wahrheit ist aber, wenn sie es wagen sollten, das Haus ohne Kopftuch zu verlassen, dann gibt’s als Recht auf Selbstbestimmung erst einmal zwei blaue Augen. Ein weiteres Recht auf Selbstbestimmung lautet: Wenn du zu Hause nicht die Beine breit machst, wenn dein Mann das will, und zwar jederzeit und ohne Widerspruch, dann gibt’s noch einmal zwei blaue Augen. Und ansonsten hast du als Frau den Mund zu halten.

Marion schreibt:

Da ist das wieder, dieses Wort Respekt, das sagen sie bei allem, und dann geht das Gezetere los. Kein Wunder, weil sie ja gehirngewaschen sind und dann glauben, sie hätten das Recht dazu, so zu argumentieren. Sie wussten doch vorher, wohin sie wollten und mit Sicherheit, dass es bei uns anders zugeht, aber, erst kommen, harmlos tun und dann voll loslegen mit ihren Forderungen, ich kenne das durch eine Bekanntschaft mit einer Afghanin, die hörte einfach nicht auf, zu fordern….

Antonio schreibt:

Wir sollten gegenüber den Muslimen so tolerant sein wie sie in ihren Ländern tolerant gegenüber Nichtmuslimen sind. Mal sehen wie lange sie dann noch hier bleiben

Meine Meinung:

Antonio hat recht. Das ist die einzige Sprache, die sie verstehen. Alles andere ist Träumerei.

Andy schreibt:

In ein freiem Land für Unterdrückung zu demonstrieren, da gehört schon was dazu. Völlig bescheuert, diese zurückgebliebenen Kopftuchweiber. Es gibt 58 Muselländer, dort könnt ihr eure Fresse aufreißen. [aber dazu sind sie entweder zu dumm (gehirngewaschen) oder zu feige]

Heidi schreibt:

In einem anderen muslimischen Land würden diese Frauen es nicht wagen auf die Straße zu gehen und dermaßen rum zu schreien. das geht nur in einem freien Land in Europa , wo sie eh schon alle Freiheiten haben, die sie aber nicht zu würdigen wissen.

Siehe auch:

Akif Pirincci: Clausnitz – der Bus, der Mob und das Dorf – die politisch korrekte Entmündigung der Migranten

Sigmaringen (Baden-Württemberg): Kein Zutritt mehr für „Flüchtlinge“ in Diskothek – und der Krieg Merkels gegen die deutschen Männer

Michael Klonovsky zum Eugen-Bolz-Preis für Merkels obszöne und mörderische Flüchtlingspolitik

Die islamische Morddrohung als ultimatives Statussymbol

Video: „Reaktionär“ Folge 21 – Gedanken zum Jahreswechsel (25:14)

Michael Klonovsky: Wer auf Führers Spuren wandelt…

Video: Paul Joseph Watson – Die Wahrheit über Trumps „Moslem-Sperre“

1 Feb

Das englische Original-Video von Paul Joseph Watson ist am 29.1.2017 unter dem Titel „The Truth about Trump’s ‚Muslim Ban’“ erschienen und wurde bislang über 885.000 mal aufgerufen / Deutsche Übersetzung: Hagen Grell


Video: Paul Joseph Watson: Die Wahrheit über Trumps Moslem-Sperre, Einreise-Verbot (06:44)

Meine Meinung:

Paul Joseph Watson hat schon viele gute Videos erstellt. Aber leider redet er oft so schnell. Darum habe ich den Text des Videos hier noch einmal abgetippt. Man sollte sich das Video in Ruhe ansehen, zwischendurch ruhig einmal anhalten, um den Text zu lesen, dann versteht man besser, was er sagt.

Donald Trump tut das, was er ankündigte. Schock, schwere Not. Liebe Zuschauer, wenn euch das Video gefällt, dann helft diesem Kanal durch eine Spende oder durch Verbreiten dieses Videos. www.palpal.me Hagen Grell – IBAN DE07 2004 1144 0491 5427 00 / .comdirect

Wo sind die Leute, die sagen, "Alle Leben zählen", heute beim Moslemverbot? Folgendes sind die Top 5 der Länder mit der größten Moslembevölkerung (Indonesien, Pakistan, Indien, Bangladesch, Nigeria). Kein einziger Moslem aus  diesen Ländern wird an der Einreise in die USA gehindert, denn es ist kein Moslemverbot. Es ist ein Einreisestopp basierend auf einer Liste mit Ländern mit einer starken Terrorvergangenheit. Und diese Liste wurde erstellt von – der Obama-Regierung. Oh, habt ihr das nicht gewusst? Habt ihr etwa nur die wutschäumende Hysterie der Mainstreammedien geglaubt?

Wo waren die Proteste, wo waren die Entrüstung als Obama 2011 alle irakischen Flüchtlinge hinderte sechs Monate lang in die USA zu kommen? Das ist die doppelte Dauer des Einreisestopps, die Trump nun verhängt hat. Ganze sechs Mal hat Obama Migranten aus muslimischen Staaten verbannt. Warum habt ihr dazu geschwiegen? Obama hat in seinen acht Jahren zehntausende Bomben auf muslimische Länder werfen lassen. Und ihr habt dazu absolut gar nichts gesagt. Obama bewaffnete die Dschihadisten, die den Bürgerkrieg in Syrien überhaupt erst starteten. Und dieser Bürgerkrieg führte nun zur Flüchtlingskrise.

Und die meisten von euch waren dafür. Aber wenn Trump nun ein paar dieser Flüchtlinge die Einreise verweigert, ist das für euch der gefährliche rassistische Islamophobiker (Islamhasser). Und das, obwohl die Zusage der Aufnahme von 50.000 Flüchtlingen für 2017 eine Fortsetzung der vorherigen Politik der Obama-Regierung ist. Ihr habt nichts gesagt, als Obama Saudi-Arabien bewaffnete, um Jemeniten zu schlachten. Aber jetzt plötzlich seid ihr total besorgt, um jemenitische Flüchtlinge? Verschont mich bitte! Aber Chuck Schumer (Demokrat) heult jetzt wegen muslimischer Flüchtlinge: "Dieses Präsidenten-Dekret (weint) war gemein und un-amerikanisch".

Der gleiche Schumer, der den Angriffskrieg gegen Libyen unterstützte. Der Angriffskrieg, der zum Tod von tausenden muslimischen Migranten führte. Und wie viele von euch tugendhaft spielenden Promi-Trotteln haben das Dekret überhaupt gelesen?

(02:10) Mo Farah (britischer Leichtathlet mit somalischen Wurzeln): "Präsident Trump scheint mich zu einem Ausländer gemacht zu haben". Quatsch, das Dekret enthält eine Ausnahmeregelung wie Menschen wie dich. Zum Beispiel dürfen Sportler und Politiker weiter in die USA einreisen. Noch einmal, lest den verdammten Text, bevor ihr die Hysterie blind verstärkt. Diese Hysterie basiert auf Medienmanipulation und kommt von kompletter Selbsttäuschung.

(02:31) Statistik: Kim Kardashian West (Unternehmerin und Model): "Nur zwei Amerikaner werden jährlich von zwei eingewanderten Jihadisten ermordet". Erstens hast du "praktischerweise" nur die Jahre bis 2014 einbezogen. Daher fehlt der 2015er Terroranschlag von San Bernadino. Dabei wurden 14 Amerikaner von Tashfeen Malik ermordet. Sie ist eine islamische dschihadistische Einwanderin. Und hier noch 20 weitere "sicherheitsgeprüfte Flüchtlinge", die Terroristen wurden, nachdem sie in die USA einreisten. Zweitens, der Grund, warum weniger Amerikaner als Europäer von islamischen dschihadistischen Einwanderern getötet wurden, ist, weil Amerika nicht, wie Europa, potentielle islamische dschihadistische Einwanderer einlud.

(03:08) Sadic Khan (muslimischer Bürgermeister von London): "Präsident Trumps Verbot für Flüchtlinge und Einwanderer aus bestimmten  Ländern ist schändlich und grausam." Ja, du (Sadic Khan) bist der Typ, der neun Mal mit einem ISIS-Unterstützer auf der Bühne stand. Du hast gesagt, die Menschen im Westen müssen mit Terrorismus leben. Du kannst mich mal.

(03:21) Justin Trudeau (Kanadischer Premierminister): "An alle Verfolgten von Terror und Krieg, die Kanadier werden euch willkommen heißen, egal, welche Religion. Vielfalt ist unsere Stärke. Es sei denn, du bist ein alleinstehender Mann, dann bist du nicht willkommen"

(03:32) Kumail Nanjiani (pakistanisch-amerikanischer Schauspieler, Stand-up-Komiker): "Wie man Terroristen erschafft: 1. Verbiete jedem aus einer Gruppe in einem Land. 2. Warte ab." Du sagst also, dass Muslime Terroristen werden, weil sie Trump beleidigt. Und ich dachte Terrorismus hat nichts mit dem Islam zu tun? Im Gegenteil, das klingt ziemlich islamophobisch von dir, wenn du mich fragst. Und überhaupt, warum soll es eine gute Idee sein, so viele Menschen ins Land zu lassen, die so schnell Terroristen werden könnten, wie du gerade in deinem eigenen Threat zugegeben hast, du Volltrottel?

(03:56) Montgomery R. Draxel: "Diese Gruppe wird krankhaft gewalttätig werden, wenn sie nicht ihren Willen bekommen. Also sollten wir sie reinlassen. #Moslemsperre."

(04:03) India Knight (britische Journalistin und Autorin): "Das Attentat auf Trump lässt viel zu lange auf sich warten." Verrückt und Trump soll der Heuchler sein, weil er angeblich Flüchtlinge unter dem falschen Deckmantel der Terrorverhinderung verfolgt. Aber auf der anderen Seite wollt ihr, dass ein Terrorist Trump ermordet?

(04:15) Kumail Nanjiani (amerikanisch-pakistanischer Schauspieler): "Es gibt 1,5 Milliarden Moslems weltweit. Wenn wir gefährlich wären, dann wärst du nicht mehr am leben, um eine #Moslemsperre zu unterzeichnen." Soll Trump dir also dankbar sein, das du ihn bisher nicht ermordet hast?

(04:24) Brad Jaffy (NBC-News): "Trumps Dekret erwähnt 3 Mal den 11. September 2001. Die Entführer waren aus Ägypten, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Libanon. Keines dieser Länder ist gesperrt." Also erstens erwägt die Trump-Regierung ohnehin weitere Länder zu sperren. Zweitens sagt ihr, Trump ist ein verstörter Diktator, weil er Moslems verbannt. Und dann fragt ihr aber, warum er nicht noch 100 Millionen Moslems mehr verbannt hat.

(04:42) Elon Musk (amerikanischer Unternehmer und Investor, PayPal): "Viele Menschen, die dieses Dekret negativ beeinflusst haben, sind Unterstützer der USA. Sie taten Gutes, nichts böses und verdienen, nicht abgelehnt zu werden." Ja, Ja, und gleichzeitig unterstützen 21 Prozent der syrischen Flüchtlinge ISIS.

[Ironie] Aber lasst uns trotzdem einfach alle reinlassen, weil ein paar irakische Übersetzer am Flughafen etwas länger warten müssen. [Ironie] Aber trotz allem, was ich sagte, stimme ich zu, Menschen wegen ihrer Religion zu verbannen, ist schrecklich, oder?  Ich meine, wer würde so etwas Schreckliches tun? Och, ich weiß nicht, vielleicht die 16 islamischen Länder, die Israelis die Einreise wegen ihrer Religion verbieten? Und wo war der Aufschrei, als eines dieser Länder, Saudi-Arabien, 300.000 klimatisierte Zelte, die 3 Millionen Flüchtlinge hätten beherbergen können, leer stehen ließ?

Fassen wir also zusammen, die Linken und die Mainstreammedien würden also lieber unschuldige Amerikaner durch die Taten von islamistischen Terroristen sterben sehen, als dass Trump Erfolg hat. Die rückschrittlichen Linken sind tausendmal empörter über die zeitweise Reisesperre, die obendrein von der Obama-Regierung geplant wurde. Ihnen sind echte islamistische Terroranschläge egal. Ihnen sind die zerfleischten Kinderkörper egal, seien sie nun aus dem Westen oder Muslime.

Sie sind empörter über diese Sperre, als über all diese Säureangriffe, Ehrenmorde, Schwule von Häuserdächern stoßen oder über weibliche Vergewaltigungsopfer, die zu Tode gesteinigt werden. Und sie repräsentieren sich wieder selbst und sie tun so, als hätten sie die moralische Überlegenheit, weil es Proteste gab. Genau die Proteste, die wieder einmal von George Soros finanziert wurden.

Zur Erinnerung, George Soros ist der Typ, der jüdische Flüchtlinge an die Nazis ausgeliefert hat. Da habt ihr eure moralische Überlegenheit. (Da George Soros 1930 geboren wurde, zweifeln einige daran, dass er mit den Nazis kollaboriert hatte. Andreas von Rétyi schreibt allerdings, dass ihm dies sehr wohl vorgeworfen wird.) Und da haben sie die Wahrheit über die Moslemsperre, die keine Moslemsperre ist.

Bitte spendet an die oben genannte Paypal oder Kontoadresse, um unabhängige Meinungen und unabhängigen Journalismus weiter möglich zu machen

lorbas [#26] schreibt:

„Mein Tagesablauf heute…………..

8:00 Schneemann gebaut

8:10 Die zuständige Frauenbeauftragte beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist

8:15 Schneefrau dazu gebaut

8:20 Der Vorsitzende der rosa Liste beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte.

8:25 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte beschwert sich, dass meine „Schneefiguren“ nicht gendergerecht sind und nur zwei von möglichen 3764736464 Geschlechtern aufweisen.

8:27 Meine „Schneefiguren“ haben jetzt einen Bart und Brüste

8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.

8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für eine von beiden „Schneefiguren“.

8:37 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte fordert eine dritte „Schneefigur“ mit Kopftuch.

8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario. Einer der Polizisten nennt mich SCHBAGEDEHE (Schneefiguren bauenden Gefährder deutscher Herkunft).

8:45 Das SEK trifft ein weil die Besenstiele als Schlagwaffe, die Rüben als Stichwaffe und die Kohlen als Wurfgeschosse benutzt werden können. Außerdem könnte das Kopftuch dem Vermummungsverbot widersprechen.

8:50 Der IS bekennt sich zu den „Schneefiguren“

8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.

8:57 Ermittler finden meinen Personalausweis am Tatort.

9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

Mir reicht’s. ?

P.S.: Ich durfte aus datenschutzrechtlichen Gründen kein Foto der Schneemänner posten!“

Babieca [#38] schreibt:

Zu dem widerlichen islamischen Bürgermeister von London, Sadiq Khan, der gerne mit islamischen Einpeitschern und Terroristen abhängt:

changing-of-the-guard

Weil Mohammedaner Großbritannien so ungeheuer sicher gemacht haben, hat der Buckingham Palace jetzt gerade den großen Wachwechsel („Changing of the Guards“) am Sonnabend wegen Terrorgefahr eingestellt. Er findet zwar immer noch Montags, Mittwochs und Freitags statt, aber eben nicht mehr Sonnabend, dann, wenn die meisten Besucher, die größten Massen anwesend und damit auch die Verlockung der Mohammedaner zum Blutbad am Größten ist.

So weit ging das Königshaus nicht mal auf dem Höhepunkt der IRA Attacken 1982, als sie, die IRA, mit zwei Nagelbomben eine Armeeparade, darunter die Horseguards, im Hydepark / Regentspark zerfetzten. Ich habe heute noch die Bilder der zerrissenen Reiter vor mir, deren abgerissene Arme und Beine sich mit den Hufen und Fleischklumpen der Pferde mischten.

Babieca [#54] schreibt:

Im Video erwähnt, daher nochmal zum Nachlesen: Hier sind die unter Obama „geprüften“ 20 Flüchtlinge aus Islamien, die, kaum in den USA, sofort mit dem Morden begannen. Namen, Fotos, Herkunftsländer, Taten:

Und hier ist der linksverseuchte australische Sender ABC, der seine Zuschauer ganz frech anlügt:

Es gibt keinen Fall eines Flüchtlings, der in den USA an einem Terrorakt beteiligt war.

Äh – letztes Jahr allein, also 2016, waren es

• Mohammad Barry, Moslem, Somalia, stach im Februar mehrere Restaurant-Gäste eines arabischen Christen aus Israel nieder);

• Ahmad Khan Rahami (Moslem, Afghanistan, zündete im September Bomben in New York City und New Jersey);

• Arcan Cetin, Moslem, Türkei, ermordete im September 2016 fünf Menschen in einem Einkaufszentrum in Burlington, Washington;

• Dahir Adan, Moslem, Somalia, stach im Oktober in einem Einkaufszentrum in St. Cloud Kunden unter “Allahu akbar” nieder;

• Abdul Razak Artan, Moslem, Somalia, Auto- und Messerjihad im November (9 Schwerverletzte) an der Ohio State University.

Siehe auch: Kuwait verbietet den Angehörigen fünf islamischer Staaten die Einreise – Afghanistan, Iran, Irak, Pakistan und Syrien (emirates247.com) (englisch)

Siehe auch:

Akif Pirincci: Das größte Unglück für einen Vater – ein Sohn mit Methusalem-Syndrom

Video Compact TV: Frauen des Widerstandes – Interview mit Jürgen Elsässer, Michael Stürzenberger und Katrin Ziske (30:12)

Martin Schulz (SPD) bei Anne Will: 60 Minuten Wahlwerbung für die AfD

Video: Martin Sellner: ARD Marionette Moritz Neumeier deliriert (fantasiert) über "Nafris"

Schweden ist bunt: Migrantenterror – Polizei in Malmö kapituliert

Video: Nicolaus Fest zum Kanzlerkandidaten Martin Schulz (SPD)

%d Bloggern gefällt das: