Tag Archives: Corona-Demonstration

Video: Carsten Jahn: UN-Sonderbeauftragter Nils Melzer leitet Untersuchungen gegen die Polizeigewalt bei Querdenker-Demo am 01.08.21 in Berlin ein (08:24)

6 Aug

carsten-jahn

Video: Carsten Jahn (Team Heimat): UN-Sonderbeauftragter Nils Melzer leitet Untersuchungen gegen die Polizeigewalt bei Querdenker-Versammlung am 01.08.21 in Berlin ein (08:24)

Polizeigewalt in Berlin: UN-Sonderbeauftragter kündigt Intervention an

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/polizeigewalt-in-berlin-un-sonderbeauftragter-kuendigt-intervention-an-li.175271

Nils Melzer (Sonderbeauftragter der UN für Folter):

„Vereinzelte Gewalt von Demonstranten darf aber keinesfalls der Rechtfertigung von Polizeigewalt gegen andere, nicht gewalttätige Demonstranten dienen.“

„Es ist absolut inakzeptabel, wenn die Polizei wegen bloßer Ordnungswidrigkeiten oder zivilem Ungehorsam mit teilweise lebensgefährlicher Gewalt gegen wehrlose Demonstranten vorgeht.“

Video: Carsten Höfler, Leiter der Stuttgarter Schutzpolizei, will nicht mit Gewalt gegen friedliche Demonstranten vorgehen (01:55)

https:*//youtu.be/KTYmeq4XWmA

Video: Martin Sellner: Corona-Rebellionen in Holland! – Migranten randalieren und plündern Geschäfte (02:53)

27 Jan

Video: Martin Sellner: Holländische Fußballfans schützen Geschäfte von randalierenden und plündernden Migranten (02:53)

•  In diesem Video https://t.me/martinsellnerIB/6296 zeigte ich bereits die Ausschreitungen in Holland und Dänemark. In den Niederlanden hat sich jetzt eine große Protestbewegung gebildet, der sich auch Geert Wilders, das „Forum für Demokratie“ und patriotische Bürgerbewegungen angeschlossen haben. 

•  Jeden Abend, wenn um 21:00 der „scharfe Lockdown“ beginnt, gehen die Leute in Massen auf die Straße um zu demonstrieren. Neben den Ausschreitungen, deren Bilder sich weit verbreitet haben demonstrieren auch zigtausende friedlich. Die Stimmung gegen die Coronapolitik kippt.

• Während friedliche Niederländer demonstrieren, und die Polizei beschäftigt ist, fallen gewaltbereite Migranten aus den Ghettos über die schutzlosen Supermärkte her. Die Demos und die Anliegen des Volkes scheinen sie nicht zu interessieren. „Das sind alles Muslime“, sagte ein Polizist über die Plünderer.

•  Jetzt kommt’s: während sie (friedliche Bürger) gegen den brutalen, vernichtenden Lockdown demonstrieren, schließen sich nun Fußballfans zusammen und beschützen Supermärkte und andere Geschäfte vor den gewalttätigen Migranten! Man sieht hier klar wer sich als Teil eines Volkes fühlt und für politische Ideen demonstriert, und wer im Chaos nur eine Chance zum Beutemachen sieht.

Meine Meinung:

Im deutschen Fernsehen wurde immer so getan, als wären die Fußballfans, die Hooligans, diejenigen, die dort randalierten und plünderten. Was für eine verlogene Bande.

Video: Carolin Matthie: Vlog #698 – Party bei der SPD?! – Merkel warnt?! (01:15:19)

29 Sep

Video: Carolin Matthie: Vlog #698 – Party bei der SPD?! – Merkel warnt?! (01:15:19)

Angela Merkel: „Es muss in Berlin was passieren“ – Bundeskanzlerin warnt vor Corona-Hotspot – obwohl in der 4 Millionen-Stadt nur 77 Menschen wegen Corona im Krankenhaus sind.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/coronakrise-in-berlin-mueller-stimmt-auf-schaerfere-regeln-ein-eine-corona-ampel-auf-gelb/25655678.html

23:02 Uhr Tschechien und Slowakei wollen wieder Notstand ausrufen

Tschechien und die Slowakei wollen wegen steigender Corona-Infektionszahlen wieder den Notstand ausrufen. Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis sagt im Fernsehsender Nova, seine Regierung werde am Mittwoch zu einer Sondersitzung zusammenzukommen, um den Notstand auszurufen.

https://www.n-tv.de/panorama/05-43-Laumann-schliesst-Kontrollen-von-privatfeuern-nicht-aus–article21626512.html

„Black Lives Matter“-Schwindel: Mann gibt Spendengelder für Waffen und ein Haus aus – 200.000 Dollar abgezweigt

In den USA hat sich ein Mann die „Black Lives Matter“-Bewegung zu Nutze gemacht und mit einer Spendenkampagne rund 465.000 Dollar gesammelt, von denen er 200.000 für eigene Zwecke abzweigte. Das Geld investierte er dann jedoch in seinen eigenen Luxus.

Ein 32-jähriger Mann ist einem Bericht der „Daily Mail“ [1] zufolge am vergangenen Freitag in Toledo (US-Bundesstaat Ohio) verhaftet worden, nachdem er rund 200.000 Dollar an Spendengeldern für seinen eigenen Luxus ausgegeben haben soll. Wie die britische Zeitung weiter berichtet, hätte das Geld eigentlich der „Black Lives Matter“-Bewegung von Atlanta zustehen sollen.

[1] https://www.dailymail.co.uk/news/article-8778611/Creator-bogus-BLM-charity-page-arrested-using-200-000-buy-home-tailored-suits.html?ito=social-facebook

https://www.focus.de/panorama/welt/black-lives-matter-schwindel-knapp-200-000-us-dollar-mann-gibt-spendengeld-fuer-massanzuege-waffen-und-ein-haus-aus_id_12480793.html

%d Bloggern gefällt das: