Tag Archives: Nebenwirkungen

Kaum Nutzen, viel Schaden: Fast 3 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung in WHO Datenbank – Impfung oder natürliche Durchseuchung?

5 Jan

wein-keller

Auch im neuen Jahr machen wir da weiter, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben, z.B. bei der wöchentlichen Berichterstattung über die Nebenwirkungen, die neu in die Datenbank der WHO, die an der University of Uppsala zu dem Zweck geführt wird, die Sicherheit der COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien zu überwachen, aufgenommen wurden.

Angeblich wird sie dazu geführt. Tatsächlich ist die Datenbank in einem so beklagenswerten Zustand, dass man erhebliche Mühe hat sich vorstellen zu können, auf Basis dieses Daten-Durcheinanders könne man irgendein “Signal” zu beunruhigenden Trends erkennen.

Die Geschwindigkeit, mit der die räudige Meute gedungener angeblicher Faktenchecker über jeden herfällt, der es wagt, das Offensichtliche zu benennen, sie spricht dieselben Bände, die auch das beharrliche und vielsagende Schweigen der Polit-Darsteller zu den Nebenwirkungen, den ihr Manna in Spritzenform verursacht, spricht.

Das Offensichtliche, das eigentlich nicht mehr verschwiegen werden kann:

• Omikron ist eine harmlose Ausgabe von SARS-CoV-2, die, wie David Livermore, Professor für Mikrobiologie an der University of East Anglia sagt, letztlich einer ordinären Erkältung/Grippe entspricht.

• Die ohnehin geringe Gefahr, die von SARS-CoV-2 für Menschen unter 65 Jahren ausgeht, wird durch Omikron weiter reduziert. Die Kosten einer Infektion sind für viele kaum wahrnehmbar.

• Die Kosten von Impfungen / Gentherapien, Nebenwirkungen, zum Teil heftige Nebenwirkungen, die sich vor allem bei Menschen in den Altersgruppen von 15 bis 64 Jahre einstellen, denen von SARS-CoV-2 keine Gefahr droht, übersteigen spätestens mit dem Auftauchen von Omikron den Nutzen, der von einer Impfung ausgeht.

• Doppelte Impfung / Gentherapie bietet vor Omikron so gut wie keinen Schutz, eine Booster-Impfung / Gentherapie scheint für maximal 6 bis 10 Wochen einen geringen Schutz zu bieten [1].

[1] Booster for Nothing: Zwei Studien – zweimal Wirkungslosigkeit der mRNA-Gentherapien

https://sciencefiles.org/2022/01/04/booster-for-nothing-zwei-studien-zweimal-wirkungslosigkeit-der-mrna-gentherapien/

• Ansteckung mit und Weitergabe von SARS-CoV-2 wird durch COVID- 19 Impfungen / Gentherapien nicht verhindert, im Gegenteil weisen Studien darauf hin, dass Geimpfte prädestiniert [geeignet, berufen, vorbestimmt] sind, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren.

Auch in der aktuellen Woche gibt es eine überproportionale und erhebliche Zunahme der Meldungen, die Myokarditis (Herzmuskelentzündung), Perikaridtis (Herzbeutelentzündung) und Herzerkrankungen im Allgemeinen betreffen. Es sieht so aus, als wären Herzrhythmusstörungen und Angina Pectoris [3] für einen Teil der verbleibenden Zunahme verantwortlich

[3] Angina Pectoris (Herzenge) ist ein anfallsartiger Schmerz in der Brust, der durch eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Herzens typischerweise im Rahmen einer koronaren Herzkrankheit (KHK) ausgelöst wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Angina_pectoris

Seit einiger Zeit mehren sich die Hinweise darauf, dass Autoimmunerkrankungen, wie z.B. das Guillain-Barré Syndroms [4], als Folge von COVID-19 Impfung / Gentherapie zunehmen. Selbst das Paul-Ehrlich-Institut kann die entsprechenden Hinweise nicht mehr ignorieren und hat die Autoimmune Hepatitis [5] in den neuesten “Sicherheitsbericht” aufgenommen.

[4] Hepatitis: Leberentzündung

https://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis

[5] Guillain-Barré Syndrom: Anfangs Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Armen und Beinen, mit Fortschreiten der Erkrankung Muskelschwäche und Lähmungen in den Beinen sowie Störungen der Atmung.

https://www.netdoktor.de/krankheiten/guillain-barre-syndrom/

weiterlesen:

https://sciencefiles.org/2022/01/05/kaum-nutzen-viel-schaden-fast-3-millionen-nebenwirkungen-nach-covid-19-impfung-in-who-datenbank/


Neverforgetniki schreibt:

Schockierend: Karl Lauterbach sagt, man braucht schnellstmöglich eine Impfpflicht, da man nicht warten dürfe bis sie aufgrund natürlicher Durchseuchung unnötig wird. Wir könnten also ohne Impfung aus der Sache rauskommen und ihr wollt es verhindern? Geht’s eigentlich noch?

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1478687161541177347

Video: Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner spricht sich für die kontrollierte Durchseuchung aus (48:47)

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/26/video-boris-reitschuster-unmenschlich-und-barbarisch-ex-gesundheitsamtschef-dr-friedrich-purner-zerlegt-die-corona-politik-4847/

Stephan Protschka (AfD) schreibt:

In Österreich, #Graz, haben sich die ersten Polizisten der Corona Massnahmen Demonstration angeschlossen. Wann folgt die deutsche Polizei dem guten Beispiel?

https://twitter.com/AfDProtschka/status/1478642374632947712

Norbert Bolz schreibt:

Die CDU unter Merkel hat die Konservativen heimatlos gemacht, und die FDP macht heute die Liberalen heimatlos.

https://twitter.com/NorbertBolz/status/1478626831305740296


Video: Nena: Wandern (live) (03:45)

nena-wandern

Video: Nena: Wandern (live) (03:45)

Diese sechs Nebenwirkungen können Corona-Impfungen haben – und so oft traten sie laut Paul-Ehrlich-Institut auf

4 Jan

impfung-gesundheit

Welche wirklich schwerwiegenden Nebenwirkungen sind es, die in den sehr seltenen Fällen auftraten? Wir haben die sechs wichtigsten im Folgenden für euch aufgeschlüsselt.

1. Myokarditis und Perikarditis (Herzmuskel- oder Herzbeutelentzündung)

2. Anaphylaxie (allergische Reaktion des Immunsystems, die lebensbedrohlich sein kann, wiederholte Zufuhr körperfremder Eiweißstoffe, Kreislaufschock mit möglichem Organversagen bis zum tödlichen Kreislaufversagen)

3. Thrombosen in Kombination mit einer Thrombozytopenie (Mangel an Thrombozyten, Spontanblutungen wie Nasenbluten, Hämatomen, Petechien der Haut und Schleimhäute, Hirnblutungen und Magen-Darm-Blutungen)

4. Guillain-Barré-Syndrom (GBS): Ein schweres neurologisches Krankheitsbild, das sich durch eine extrem starke Autoimmunreaktion auszeichnet und das Nervensystem angreift. Muskuläre Schwäche bis zu Lähmungen.

Lähmungen der Atem- und Schluckmuskulatur sind lebensbedrohlich und erfordern eine intensivmedizinische Therapie. Etwa ein Fünftel aller Patienten behält Funktionsausfälle zurück, die Sterblichkeit beträgt etwa 5 %.

Bis zu 25 % der Patienten erleiden eine Atemlähmung und müssen zur Erhaltung des Lebens beatmet werden. Viele dieser Patienten leiden dann unter einer Form von Albträumen (Oneiroid-Syndrom, die Menschen sind oft tagelang oder wochenlang nicht ansprechbar)

5. Thrombozytopenie und Immunthrombozytopenie (ITP): Eine Erkrankung, „bei der das Immunsystem fälschlicherweise Blutzellen, sogenannte Blutplättchen, angreift, die für eine normale Blutgerinnung benötigt werden“. Eine niedrige Anzahl an Blutplättchen führt zu Blutungen mit schweren gesundheitlichen Folgen.

Die Symptome einer Anämie (Blutarmut, Verminderung der roten Blutkörperchen) sind durch die verminderte Sauerstoff-Transportkapazität im Blut zu erklären. Häufige Symptome sind:

  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Leistungsabfall
  • Schwäche
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Herzklopfen
  • Atemnot insbesondere bei Belastung
  • Blässe der Haut
  • Einrisse der Mundwinkel (Rhagaden)
  • Störungen des Nagelwachstums

6. Thrombose (Blutgerinnsel): Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) weist auf seltene Fälle venöser Thromboembolien nach einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson hin. Bei dem Impfstoff von AstraZeneca wurden hingegen Fälle von Sinusvenen-Thrombosen gemeldet.

Sinusvenenthrombosen sind eine seltene Form des Schlaganfalls, bei der sich Blutgerinnsel  in den blutableitenden Gefäßen des Gehirns bilden. Die Gerinnsel behindern den Blutabfluss aus dem Gehirn, wodurch dieses anschwillt (Hirnödem) und sich Einblutungen bilden können.

Das erste und häufigste Symptom der Schwellung sind starke, für die Betroffenen neuartige Kopfschmerzen. Je nachdem, welche Hirnregionen betroffen sind, kommt es zu Störungen der Hirnfunktion, die einem Schlaganfall durch den Verschluss von blutzuführenden Hirnarterien sehr ähnlich sind.

Zu den Symptomen zählen z. B. Halbseitenlähmung, Lähmung von Hirnnerven, Gesichtsfeldausfälle, Krampfanfälle, Sprechstörungen, Störungen des Bewusstseins oder des Denkens. Dr. Sucharit Bhakdi sagte, dass diese Thrombosen auch noch Jahre nach der Impfung auftreten können.

weiterlesen:

https://de.finance.yahoo.com/news/diese-6-nebenwirkungen-k%c3%b6nnen-corona-151105121.html?soc_src=social-sh&soc_trk=tw&tsrc=twtr

Video: Dr. Ulrich Selz: Nebenwirkungen nach mRNA-Corona-Impfung: Thrombosen, Schlaganfälle und Herzinfarkte (05:48)

19 Dez

selz-nebenwirkung

Video: Dr. Ulrich Selz: Nebenwirkungen nach mRNA-Corona-Impfung: Thrombosen, Schlaganfälle und Herzinfarkte (05:48)

Eine interessante Studie zeigt Veränderungen am Endothel [1] durch die mRNA Covid Impfungen von Biontech und Moderna. Während andere Staaten (wie Island) schon Verbote für Moderna unter 30 Lebensjahren ausgesprochen haben, hört man hierzulande noch nichts von diesem Problem.

[1] Endothel: Innere Wandschicht von Lymph- und Blutgefäßen

https://de.wikipedia.org/wiki/Endothel

Die Studie zeigt Nebenwirkungen bezüglich der Entzündungsmarker [2] am Endothel. Es wurden Perikarditis [Herzbeutelentzündung] und Myokarditis [Herzmuskelentzündung] als Nebenwirkungen beobachtet und das scheint die Ursache dafür zu sein.

[2] Entzündungsmarker sind Blutwerte, mit denen man nach einer Entzündung im Körper suchen kann.

Abstract 10712: Mrna COVID Vaccines Dramatically Increase Endothelial Inflammatory Markers and ACS Risk as Measured by the PULS Cardiac Test: a Warning

https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/circ.144.suppl_1.10712

Minute 00:40

Die mRNA- Covid-Impfstoffe treiben den endothelialen Entzündungsmarker dramatisch in die Höhe. Damit verbunden steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, besonders für Schlaganfall und Herzinfarkt,

Minute 03:45

Nach dieser Untersuchung kann man man einen Score [Punktwerte] messen, wie hoch diese Fünf-Jahres-Risiko-Rate für ein akutes Corona-Syndrom ist. Und hier steigt es von 11% auf 25% für ein kardiovaskuläres Ereignis, speziell für ein akutes Corona-Syndrom, sprich Herzinfarkt.

Das ist ein erschreckend hoher Wert, einzig und allein durch eine Covid-Impfung, die mRNA-Vaccine. Sie kommen zu dem Schluss, dass die mRNA-Impfstoffe, die Entzündung des Endothel (der inneren Blutgrfäße) und die T-Zell-Infiltration des Herzmuskels drastisch erhöht.

Für die Zunahme der Ereignisse, die wir ja sehen, wie Thrombose [Blutgerinnsel], Kardo-Myopathie [Herzmuskelerkrankungen] und andere vaskuläre Ereignisse [die Blutgefäße betreffend], nach der Impfung, verantwortlich sein könnten.

Hier eine Antwort von Dr. Werner Bartens (Süddeutsche) auf das von Dr. Ulrich Selz veröffentlichte Video “Nebenwirkungen nach mRNA-Impfstoffen”

Video: Dr. Werner Bartens: Reaktion auf neue „Studie“ – Risiko mRNA-Impfung? (18:36)

https://youtu.be/cffIxgEIDAE


Biomarker 5-Jahres-Risiko-Rate Corona-Syndrom kardiovaskulär Ereignis Erkrankung Thrombose Blutgerinnsel

Deutschland: Mehr als 1.800 gemeldete Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 – über 172.188 Nebenwirkungen – 5 Minderjährige starben

4 Nov

impfstoff

Sind die COVID-19-Impfstoffe so sicher, wie es die Bundesregierung verspricht? Ein Blick in die aktuellen Daten beteiligter Bundesinstitute und ein Vergleich mit herkömmlichen Vakzinen deuten darauf hin, dass Alarmsignale ignoriert werden.

Umgerechnet auf die Zahl der Geimpften erhielt das Paul-Ehrlich-Institut in Zusammenhang mit den sogenannten Corona-Impfungen rund 54 mal mehr Todesfallmeldungen als in den 21 Jahren davor zu allen anderen Impfstoffen insgesamt.

Mehr als 1.800 gemeldete Todesfälle, die im zeitlichen Zusammenhang mit COVID-19-Impfungen auftraten, darunter bereits fünf verstorbene Kinder: Das ist die Bilanz des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) bis Ende September 2021.

Dies geschah gut neun Monate nach der bedingten EU-Zulassung der Vakzine für Erwachsene und eineinhalb Monate nach der Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (RKI) für Zwölf- bis 17-Jährige.

Hunderte schwerwiegende Nebenwirkungen bei Jugendlichen – und fünf Tote

Unter den Verdachtsmeldungen bis zum 30. September befinden sich inzwischen Hunderte Fälle, die Kinder und Jugendliche betreffen. Für die Altersgruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen führt das PEI insgesamt mehr als 1.800 mutmaßliche Nebenwirkungen an, 405 davon stufte es als schwerwiegend ein.

98 Jugendliche mussten demnach mit einer Herzmuskelentzündung im Krankenhaus behandelt werden. Fünf der betroffenen Minderjährigen starben laut PEI in einem zeitlichen Abstand zur Impfung von zwei bis 24 Tagen. Zu diesen Todesfällen erläutert das PEI in seinem Bericht.

https://archive.fo/mnedh#selection-223.0-223.561

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet im Zeitraum von 27.12.2020 bis zum 30.09.2021 über 172.188 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen. Darunter befanden sich 21.054 schwer Betroffene (fast 6.000 mehr als im Vormonat) mit ernsthaften Komplikationen.

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-09-21.pdf?__blob=publicationFile&v=6

Singapur: Trotz hoher Durchimpfungsrate explodieren die Covid-Fälle – Mehrheit der Infizierten ist geimpft – Aber Zahl der Todesfälle ist gering – dank natürlicher Immunität?

25 Okt

immunitaet

Singapur hat seit Beginn der sogenannten “Pandemie” stets niedrige Fallzahlen gemeldet. Jetzt, mit einer hohen Durchimpfungsrate, explodieren die Zahlen jedoch – auch unter den Geimpften. Was steckt dahinter? Ist der Stadtstaat ein Beispiel dafür, wie es in Zukunft bei uns aussehen kann?

Wie die offiziellen Daten (hier finden Sie alle relevanten Zahlen) [1] zeigen, verzeichnete der Stadtstaat Singapur am 24. April 2020 einen 7-Tage-Schnitt von 1004 Fällen und damit einen vorläufigen Höhepunkt. Mit September 2020 sanken die Fallzahlen dann langsam gegen Null – im Schnitt auf so 20-40 Fälle pro Tag. Doch jetzt, Ende Oktober 2021, explodieren sie geradezu.

[1] https://ourworldindata.org/coronavirus/country/singapore

covid-19-faelle

Bild 1: Täglich neu bestätigte Covid-19-Fälle in Singapur

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

Mit mehr als 3.000 täglichen Fällen wurden innerhalb weniger Tage mehr gemeldet als in den ganzen Monaten seit den ersten Tests zuvor. Bis zum 1. September 2021 hatte Singapur insgesamt 67.800 Fälle zu verzeichnen. Am 20. Oktober 2021 waren es bereits 158.587. Und das, obwohl die Maßnahmen dort weiterhin strikt [2] sind. [Diagram auf derselben Seite, aber etwas weiter unten.]

[2] https://report24.news/singapur-80-impfquote-doch-keine-spur-von-normalitaet/

gesamtzahl-covid-19-singapur

Bild 2: Wie hoch ist die bestätigte Gesamtzahl der Corona-Fälle in Singapur?

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

Ähnliche Verhältnisse sehen wir bei den Todesfällen – wenngleich diese weiterhin sehr niedrig ausfallen. Da fragt man sich schon, woher das kommt. Immerhin wurden bereits mehr als 81 Prozent [3] der erwachsenen Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft.

[3] https://fortune.com/2021/09/09/singapore-covid-hospitalized-cases-community-vaccine-rate/

todesfälle-singapur

Bild 3: Todesfälle in Singapur.

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Mehr als die Hälfte der positiven Fälle ist geimpft

Allerdings konsterniert selbst das US-Wirtschaftsmagazin “Fortune” mit Bezug auf den Stadtstaat: “Stark geimpft aber mehr Fälle als je zuvor: Singapur zeigt der Welt, wie ein ‘endemisches’ Covid aussehen kann”. Darin heißt es: [4]

[4] https://fortune.com/2021/09/28/singapore-covid-reopening-record-cases-vaccines/?

“Nach Ansicht von Experten könnten die steigenden Fallzahlen in Singapur, von denen mehr als die Hälfte auf geimpfte Personen entfällt, darauf hindeuten, dass sich Covid-19 in dem Stadtstaat zu einer endemischen Krankheit entwickelt, d. h. Covid-19 zirkuliert in der Bevölkerung wie seine vier Coronavirus-Vettern, bringt aber aufgrund der weit verbreiteten Immunität keine Menschenleben in Gefahr.”

Wenn man nun bedenkt, dass die natürlich erworbene Immmunität (siehe unsere Berichte hier [5] und hier) [6]) erstens stärker ist als jene über die Impfungen und dazu noch länger anhält, zeigt sich auch die Tatsache, dass Personen außerhalb der Risikogruppen eigentlich ohne Impfung besser dran sind. Denn wenn man bedenkt, dass die Vakzine schon kurzfristige Nebenwirkungen haben, die teilweise zu Krankenhausaufenthalten und sogar zum Tod führen, wäre dies der sinnvollere Weg.

[5] https://report24.news/neue-studie-aus-israel-natuerliche-immunitaet-13-mal-wirksamer-als-impfung/

[6] https://report24.news/natuerliche-immunitaet-wie-das-immunsystem-die-pandemie-bereits-beendet-hat/

Zurück zur Normalität

Trotz alledem zeigt Singapur deutlich auf, dass man weder Impfmandate [Massenimpfungen] noch Lockdowns braucht, um mit Covid-19 fertig zu werden. Wichtiger ist es, eine ordentliche Behandlung für jene zu gewährleisten, die medizinische Unterstützung brauchen. Und diese gibt es ja mittlerweile auch.

Wir können nicht hingehen und bei jedem neuen grippeähnlichen Virusausbruch alles herunterfahren. Dabei wird die Existenzgrundlage von zig Millionen Menschen vernichtet. Vielmehr lehrt uns dieses Beispiel, dass wir deutlich besonnener damit umgehen müssen. Und noch viel mehr, dass wir Big Pharma und ihren experimentellen Vakzinen (die ohnehin eigentlich nicht so genannt werden sollten) nicht vertrauen dürfen.

[7] https://report24.news/impfung-bedeutet-keine-immunitaet-amerikanische-cdc-aendern-heimlich-impf-definition/

Quelle: https://report24.news/singapur-trotz-hoher-durchimpfungsrate-explodieren-die-covid-faelle/

lafontaine-kimmich

https://media.gab.com/system/media_attachments/files/088/700/769/original/dbad25f1a82c5429.jpg

kellner-kimmich

Video: Tim Kellner zur Joshua Kimmich Hexenjagd (00:45)

Eine gleichgeschaltete Medienlandschaft, Prominente + Politiker maßen sich an diesen jungen Mann zu verurteilen + zu jagen.

USA: 10.991 Todesfälle und 463.457 unerwünschte Nebenwirkungen nach COVID-Impfungen seit dem 14. Dezember 2020

22 Jul

todesspritze

Die gestern von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) [1] in den USA veröffentlichten Daten umfassten 463.457 Berichte über Verletzungen und Todesfälle, quer durch alle Altersgruppen, nach COVID-Impfungen, ein Anstieg von mehr als 25.000 gegenüber der Vorwoche. [2]

[1] CDC: ‚Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention‘ – Behörde des amerikanischen Gesundheitsministeriums

[2] https://childrenshealthdefense.org/defender/vaers-deaths-injuries-reported-cdc-covid-vaccines-moderna-pregnant-women/?utm_source=salsa&eType=EmailBlastContent&eId=9c4528c4-637d-4aed-858a-a2383936adf0

Die Daten stammen direkt aus Berichten, die beim Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) eingereicht wurden, dem wichtigsten von der US-Regierung finanzierten System zur Meldung von unerwünschten Impfstoffnebenwirkungen.

Die am Freitag [09.07.21] veröffentlichten Daten zeigen, dass zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 9. Juli 2021 insgesamt 463.457 [3] unerwünschte Nebenwirkungen, darunter 10.991 Todesfälle [4], an VAERS gemeldet wurden, ein Anstieg [der Todesfälle] von 1.943 gegenüber der Vorwoche. Im gleichen Zeitraum wurden 48.385 schwere Verletzungen [5] gemeldet, ein Anstieg um 7.370 gegenüber der Vorwoche.

[3] https://www.medalerts.org/vaersdb/findfield.php?TABLE=ON&GROUP1=CAT&EVENTS=ON&VAX=COVID19

[4] https://www.medalerts.org/vaersdb/findfield.php?TABLE=ON&GROUP1=AGE&EVENTS=ON&VAX=COVID19&DIED=Yes

[5] https://www.medalerts.org/vaersdb/findfield.php?TABLE=ON&GROUP1=AGE&EVENTS=ON&VAX=COVID19&SERIOUS=ON

Von den 10.991 bis zum 9. Juli gemeldeten Todesfällen traten 22 % innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung auf, 15 % innerhalb von 24 Stunden und 37 % bei Personen, die innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung krank wurden.

Die Daten dieser Woche für die 12-17-Jährigen zeigen:

• 14.003 unerwünschte Nebenwirkungen (Erkrankungen) insgesamt, darunter 866 als schwerwiegend eingestufte und 14 gemeldete Todesfälle. Zwei der neun Todesfälle waren Selbstmorde.

Zu den weiteren Toten gehören zwei 13-Jährige [6], die zwei Tage nach Erhalt des Impfstoffs von Pfizer starben, drei 15-Jährige, drei 16-Jährige und drei 17-Jährige. Einzelheiten hier: https://kurzelinks.de/rhv5

[6] https://childrenshealthdefense.org/defender/13-year-old-jacob-clynick-dies-pfizer-vaccine-myocarditis/

Geimpft wurde u.a. mit BionTech/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson.

weiterlesen:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/07/22/fast-11-000-todesfalle-nach-covid-impfungen-in-den-usa-gemeldet-22-innerhalb-von-48-stunden-nach-der-impfung/

Video: Robert Matuschewski: Danke (03:24)

27 Feb

robert-danke+1Video: Robert Matuschewski: Danke (03:24)

Video: Robert Matuschewski: Die Dritte Welle schlägt zu! Bleibt Zuhause (41:06)

robert-dritte-welle+1Video: Robert Matuschewski: Die Dritte Welle schlägt zu! Bleibt Zuhause (41:06)

„Das, was wir da über Mund und Nase ziehen, ist eigentlich Sondermüll“

https://www.oe24.at/coronavirus/forscher-warnt-vor-chemiecocktail-in-ffp2-masken/466040681

Prof. Michael Braungart, wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts, rät vom Tragen der FFP2-Masken ab. Er spricht von einem gefährlichen Chemie-Cocktail.

Berlin: Ludwig Lindner (Die Linke, Neukölln), Sprecher der Initiative «Volksentscheid Berlin autofrei» will ein autofreies Berlin

https://www.moz.de/nachrichten/berlin/s-bahn-ring-berliner-initiative-will-volksentscheid-fuer-autofreie-innenstadt-52535067.html

Gunnar Schupelius: Berlin: So ignoriert Rot-Rot-Grün den erklärten Willen der Anwohner

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/so-ignoriert-rot-rot-gruen-den-erklaerten-willen-der-anwohner

Der Senat zieht 53 Plattenbauten für Asylbewerber hoch, verteilt über die ganze Stadt. Überall wehren sich die Bürger dagegen, mit stichhaltigen Argumenten. Sie werden aber überhaupt nicht gehört.

Video: Robert Matuschewski: Markus Söder! Zum ersten Mal was positives von ihm?! (18:52)

22 Dez


Video: Robert Matuschewski: Markus Söder! Zum ersten Mal was positives von ihm?! (18:52)

„Einer der führenden Covid-19-Experten Frankreichs, Professor Eric Caumes, zeigt sich schockiert von den massiven Nebenwirkungen des #mRNA-#Corona-Impfstoffes von Pfizer und äußert große Bedenken: Er sieht den #Impfstoff nicht als sicher an“.

https://www.wochenblick.at/franzoesischer-experte-warnt-eindringlich-vor-corona-impfung-von-pfizer/

Noch nie habe er eine so hohe Häufigkeit von unerwünschten Nebenwirkungen bei einem Impfstoff gesehen, sagte er nach der Durchsicht des Berichts der American Food and Drug Administration (FDA) über den Pfizer-Impfstoff gegenüber Le Parisien. Besonders junge Menschen seien betroffen, gerade nach der zweiten Dosis.

Video: Sehr viele unerwünschte Nebenwirkungen bei der Corona-Impfung (02:20)

19 Dez

Siehe auch:

Video: Hagen Grell: Massenhaft unerwünschte Nebenwirkungen beim Covid-19-Impfstoff (02:25)

https://nixgut.wordpress.com/2020/11/16/video-hagen-grell-massenhaft-unerwunschte-nebenwirkungen-beim-covid-19-impfstoff-0225/

Video: Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff (ab Minute 57:53 bis 59:30)

https://nixgut.wordpress.com/2020/12/16/video-digitaler-chronist-biontech-warnt-vor-dem-eigenen-impfstoff-ab-minute-5753-bis-5930/

Video: Der Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz bestätigt vorsätzliche Menschenversuche (09:55)

https://nixgut.wordpress.com/2020/12/18/video-robert-matuschewski-biontech-gehackt-impfstoffhersteller-mit-mut-zur-sicherheitslucke-1434/

Video: Digitaler Chronist: Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff (ab Minute 57:53 bis 59:30)

16 Dez

Video: Digitaler Chronist: Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff (ab Minute 57:53 bis 59:30)

Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff

In ihrem Quartalsbericht zum 30. September 2020 [1] führt die Firma „BioNTech SE“ auf dutzenden Seiten finanzielle und medizinische Risiken für ihr Impfstoffprogramm auf. Sie interessieren offenbar weder die Öffentlichkeit noch die Zulassungsbehörden. Die erstaunlich schnelle Festlegung von Medien, Behörden und Regierungen auf ein „sicheres Produkt“ sind angesichts dieses Katalogs erschreckend – hier einige Auszüge aus dem Quartalsbericht.

[1] https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1776985/000156459020053062/bntx-ex991_6.htm

Unerwünschte Nebenwirkungen oder inakzeptable Toxizitäten, die durch unsere Produktkandidaten verursacht werden, könnten uns oder die Zulassungsbehörden veranlassen, klinische Studien zu unterbrechen, zu verzögern oder zu stoppen, und könnten zu einer restriktiveren Kennzeichnung oder zur Verzögerung oder Verweigerung der Zulassung durch die FDA [US-Arzneimittelbehörde], die EMA [Europäische-Arzneimittel-Agentur] oder vergleichbare Zulassungsbehörden führen. Die Ergebnisse unserer Studien könnten einen hohen und inakzeptablen Schweregrad und eine hohe Prävalenz [Krankheitshäufigkeit] von Nebenwirkungen aufzeigen…

Unbekannte Probleme bis hin zum Tod

Wie bei den meisten biologischen Produkten könnte die Anwendung unserer Produktkandidaten mit Nebenwirkungen oder unerwünschten Ereignissen verbunden sein, die in ihrem Schweregrad von geringfügigen Reaktionen bis hin zum Tod und in ihrer Häufigkeit von selten bis weit verbreitet variieren können.

weiterlesen:

https://laufpass.com/pharmaindustrie/biontech-warnt-vor-eigenem-impfstoff/

%d Bloggern gefällt das: