Tag Archives: Erkrankungen

Video: Karsten Hilse (AfD): „Ich verachte sie, bis auf wenige Ausnahmen, zutiefst“ – Ich auch! (05:09)

17 Jan

hilse-13.01.2022

Video: Karsten Hilse (AfD): „Ich verachte sie, bis auf wenige Ausnahmen, zutiefst“ (05:09)

Minute 01:56

Karsten Hilde an den Umwelt und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) (oder sollte ich lieber sagen, den Umweltzerstörer Robert Habeck?):

Auf 2% der Landfläche sollen jede Menge Windräder gebaut werden. Das sei im nationalen Interesse behaupten sie und ihre Koalitionspartner, auch die Verräter in der Mitte des Parlaments (FDP).

Diese 2% sind ein zum Himmel stinkender Betrug, da hier nur die unmittelbar bebaute Fläche berechnet wird, doch jeder dieser Vogelschredder braucht Abstand zum nächsten Vogelschredder. Je größer er ist, so größer die beanspruchte Fläche.

Damit werden aus 2% schnell 9 bis 10%, das sind dann rund 36.000 Quadratkilometer mehr, als die gesamte bebaute Fläche in unseren Vaterland, denn das sind nur 8%, also alle Städte und Dörfer zusammen genommen.


Neverforgetniki schreibt:

Großbritannien kündigt an, bis 2027 den Rundfunkbeitrag komplett abzuschaffen! Können wir das bitte in Deutschland nachmachen?

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1482800684353347587


mittelschwere Grippe medizinisches Personal Berufsverbot experimentelle Gentherapie Robert Habeck Grüne Deutschland Untergang EEG menschengemachte CO2 Emission deutsche Naturzerstörung Kultur Vogelschredder 2% Fläche grüner Klima-Rettungsirsinn Strompreise Ölpreise Gaspreise Weltenrettung Vaterlandsliebe kotzen Kommunisten Verarmung Verelendung 10000 Tote Totalitarismus Kinder menschenverachtende verachte Deutsche

Großbritannien: Über 80 Prozent der über 40-jährigen die sich mit Corona infiziert haben und ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren geimpft – 64% bis 80% der Verstorbenen (Ü60) waren geimpft

15 Jan

survaillance-report

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!

UK: 83-90% Geimpfte mit Covid-19 (Ü40) [1]

[1] Tabelle 10: Covid 19-Fälle nach Impfstatus zwischen Woche 49 und Woche 52 2021

Wie man aus Tabelle 10 ersehen kann, sind die meisten Patienten ab 40 Jahre, die sich in den Wochen 49 bis 52 im Jahr 2021 mit Corona infiziert haben, geimpft, besser gesagt sogar doppelt geimpft. Mit anderen Worten, mehr als 80% waren doppelt geimpft. Bei den über 70- bis 79-jährigen waren es sogar 90,1%.

64,2% Covid-Tote mit Impfung (Ü60)

Tabelle 11 (unten): Tote innerhalb von 60 Tagen nach positivem Covid-19-Test in den Woche 49 und 52 im Jahr 2021.

Wie man der Tabelle entnehmen kann ist die überwiegende Zahl der Verstorbenen geimpft. 64,2% der Covid-Toten bei den über 60-jährigen waren geimpft. Bei den Ungeimpften starben nur 30,7%

66% Geimpfte mit Covid-19 in der Notfallversorgung (Ü50)‼️

Die Daten der englischen Gesundheitsbehörde “Medicines and Healthcare Regulatory Agency (MHRA)” beweisen, dass die Impfungen die Zahl der Covid-19-Fälle und Covid-19 Toten deutlich erhöhen. Je älter die Patienten, desto größer ist das Risiko für Geimpfte zu erkranken und daran zu sterben im Vergleich zu den Ungeimpften!

Von wegen fast nur Ungeimpfte auf Intensivstationen, wie es uns Politiker und Leitmedien weismachen wollen! Mir scheint, wir werden von den Politikern, den “Experten” und den Medien schamlos belogen. Kennen wir das nicht schon aus der Klimadiskussion? Was hat sie dazu gebracht uns so zu belügen?

Quelle: UK Health Security Agency COVID-19 vaccine surveillance report vom 06.01.2022

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1045329/Vaccine_surveillance_report_week_1_2022.pdf

Kaum Nutzen, viel Schaden: Fast 3 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung in WHO Datenbank – Impfung oder natürliche Durchseuchung?

5 Jan

wein-keller

Auch im neuen Jahr machen wir da weiter, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben, z.B. bei der wöchentlichen Berichterstattung über die Nebenwirkungen, die neu in die Datenbank der WHO, die an der University of Uppsala zu dem Zweck geführt wird, die Sicherheit der COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien zu überwachen, aufgenommen wurden.

Angeblich wird sie dazu geführt. Tatsächlich ist die Datenbank in einem so beklagenswerten Zustand, dass man erhebliche Mühe hat sich vorstellen zu können, auf Basis dieses Daten-Durcheinanders könne man irgendein “Signal” zu beunruhigenden Trends erkennen.

Die Geschwindigkeit, mit der die räudige Meute gedungener angeblicher Faktenchecker über jeden herfällt, der es wagt, das Offensichtliche zu benennen, sie spricht dieselben Bände, die auch das beharrliche und vielsagende Schweigen der Polit-Darsteller zu den Nebenwirkungen, den ihr Manna in Spritzenform verursacht, spricht.

Das Offensichtliche, das eigentlich nicht mehr verschwiegen werden kann:

• Omikron ist eine harmlose Ausgabe von SARS-CoV-2, die, wie David Livermore, Professor für Mikrobiologie an der University of East Anglia sagt, letztlich einer ordinären Erkältung/Grippe entspricht.

• Die ohnehin geringe Gefahr, die von SARS-CoV-2 für Menschen unter 65 Jahren ausgeht, wird durch Omikron weiter reduziert. Die Kosten einer Infektion sind für viele kaum wahrnehmbar.

• Die Kosten von Impfungen / Gentherapien, Nebenwirkungen, zum Teil heftige Nebenwirkungen, die sich vor allem bei Menschen in den Altersgruppen von 15 bis 64 Jahre einstellen, denen von SARS-CoV-2 keine Gefahr droht, übersteigen spätestens mit dem Auftauchen von Omikron den Nutzen, der von einer Impfung ausgeht.

• Doppelte Impfung / Gentherapie bietet vor Omikron so gut wie keinen Schutz, eine Booster-Impfung / Gentherapie scheint für maximal 6 bis 10 Wochen einen geringen Schutz zu bieten [1].

[1] Booster for Nothing: Zwei Studien – zweimal Wirkungslosigkeit der mRNA-Gentherapien

https://sciencefiles.org/2022/01/04/booster-for-nothing-zwei-studien-zweimal-wirkungslosigkeit-der-mrna-gentherapien/

• Ansteckung mit und Weitergabe von SARS-CoV-2 wird durch COVID- 19 Impfungen / Gentherapien nicht verhindert, im Gegenteil weisen Studien darauf hin, dass Geimpfte prädestiniert [geeignet, berufen, vorbestimmt] sind, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren.

Auch in der aktuellen Woche gibt es eine überproportionale und erhebliche Zunahme der Meldungen, die Myokarditis (Herzmuskelentzündung), Perikaridtis (Herzbeutelentzündung) und Herzerkrankungen im Allgemeinen betreffen. Es sieht so aus, als wären Herzrhythmusstörungen und Angina Pectoris [3] für einen Teil der verbleibenden Zunahme verantwortlich

[3] Angina Pectoris (Herzenge) ist ein anfallsartiger Schmerz in der Brust, der durch eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Herzens typischerweise im Rahmen einer koronaren Herzkrankheit (KHK) ausgelöst wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Angina_pectoris

Seit einiger Zeit mehren sich die Hinweise darauf, dass Autoimmunerkrankungen, wie z.B. das Guillain-Barré Syndroms [4], als Folge von COVID-19 Impfung / Gentherapie zunehmen. Selbst das Paul-Ehrlich-Institut kann die entsprechenden Hinweise nicht mehr ignorieren und hat die Autoimmune Hepatitis [5] in den neuesten “Sicherheitsbericht” aufgenommen.

[4] Hepatitis: Leberentzündung

https://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis

[5] Guillain-Barré Syndrom: Anfangs Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Armen und Beinen, mit Fortschreiten der Erkrankung Muskelschwäche und Lähmungen in den Beinen sowie Störungen der Atmung.

https://www.netdoktor.de/krankheiten/guillain-barre-syndrom/

weiterlesen:

https://sciencefiles.org/2022/01/05/kaum-nutzen-viel-schaden-fast-3-millionen-nebenwirkungen-nach-covid-19-impfung-in-who-datenbank/


Neverforgetniki schreibt:

Schockierend: Karl Lauterbach sagt, man braucht schnellstmöglich eine Impfpflicht, da man nicht warten dürfe bis sie aufgrund natürlicher Durchseuchung unnötig wird. Wir könnten also ohne Impfung aus der Sache rauskommen und ihr wollt es verhindern? Geht’s eigentlich noch?

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1478687161541177347

Video: Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner spricht sich für die kontrollierte Durchseuchung aus (48:47)

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/26/video-boris-reitschuster-unmenschlich-und-barbarisch-ex-gesundheitsamtschef-dr-friedrich-purner-zerlegt-die-corona-politik-4847/

Stephan Protschka (AfD) schreibt:

In Österreich, #Graz, haben sich die ersten Polizisten der Corona Massnahmen Demonstration angeschlossen. Wann folgt die deutsche Polizei dem guten Beispiel?

https://twitter.com/AfDProtschka/status/1478642374632947712

Norbert Bolz schreibt:

Die CDU unter Merkel hat die Konservativen heimatlos gemacht, und die FDP macht heute die Liberalen heimatlos.

https://twitter.com/NorbertBolz/status/1478626831305740296


Video: Nena: Wandern (live) (03:45)

nena-wandern

Video: Nena: Wandern (live) (03:45)

Weitere 20 Autopsien nach der Impfung zeigen einen „alarmierenden Anstieg der Lymphozyten“

23 Dez

lymphozyten

Lymphozyten (im Bild grün eingefärbt) sind Teil unseres Immunsystems. Unter anderem können sie kranke Zellen entfernen. (im Bild eine orange gefärbte Krebszelle).

Die von UK Column organisierte Organisation „Doctors for Covid Ethics“ veranstaltete am vergangenen Freitag ihr zweites Symposium, bei dem 15 Experten aus Wissenschaft, Medizin, Finanzwesen, Medien und Recht frei und ehrlich über den aktuellen Zustand der Welt sprachen.

Im September veröffentlichten zwei Pathologen, Professor Arne Burkhardt und Professor Walter Yang, die Ergebnisse einer Untersuchung von zehn Todesfällen im Zusammenhang mit experimentellen Injektionen gegen Covid-19. „Die Lymphozyten [1] spielen in allen Organen verrückt“, sagte Professor Yang damals.


[1] Lymphozyten sind zelluläre Bestandteile des Blutes. Sie umfassen die B-Zellen, T-Zellen und die natürlichen Killerzellen und gehören zu den sogenannten „weißen Blutkörperchen“ (Leukozyten).

Bei Erwachsenen stellen die Lymphozyten etwa 25 bis 40 Prozent[3] der Leukozyten im peripheren Blut, also außerhalb der blutbildenden Organe, dar.

Die Hauptaufgabe der Lymphozyten ist die Erkennung von Fremdstoffen – wie zum Beispiel Bakterien und Viren – und deren Entfernung mit immunologischen Methoden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lymphozyt


Kürzlich, während des zweiten Symposiums von Doctors for Covid Ethics (DC4CE), hat Professor Arne Burkhardt weitere Erkenntnisse über 20 Todesfälle nach der Covid-Impfung veröffentlicht, die seine früheren Ergebnisse bestätigen. „Dieser ‚lymphozytäre Wahnsinn‘ ist ein sehr alarmierender Befund“, sagte Professor Burkhardt.

Professor Arne Burkhardt ist ein deutscher Pathologe und Forscher. Er leitete 18 Jahre lang das Institut für Pathologie in Reutlingen und war danach als Pathologe tätig. Professor Burkhardt hat mehr als 150 Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht und sogar an Handbüchern mitgewirkt.

Lymphozyteninfiltrate wurden in vielen Organen und Körperteilen gefunden: Herz, Aorta, Lunge, Leber, Nieren, Schilddrüse, Gebärmutter, Nierenbecken, Haut und Dura mater (Membran) des Gehirns.

Die von Professor Burkhart erwähnten gewebsinfiltrierenden Lymphozyten sind die T-Lymphozyten, die Killer-Lymphozyten. T-Zellen tragen zur Zerstörung von Krebszellen bei und steuern die Immunreaktion des Körpers auf Fremdstoffe. Sie sind auch dafür verantwortlich, körpereigene Zellen abzutöten, die von Viren übernommen wurden oder Krebs bekommen haben.

Die Untersuchungen von Professor Burkhart ergaben in einer kurzen Zusammenfassung der 20 durchgeführten Autopsien Schäden an den Blutgefäßen, am Herzen und an der Lunge.

„Wir wissen jetzt, dass diese Impfstoffe unser eigenes Immunsystem angreifen… Ich bitte alle unsere Kollegen auf der ganzen Welt, die Ärzte, damit aufzuhören, diese Waffen [Covid-Injektionen] abzufeuern, insbesondere auf unsere Kinder.“

weiterlesen:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/12/23/weitere-20-autopsien-nach-der-impfung-zeigen-einen-alarmierenden-anstieg-der-lymphozyten/

bhakdi-burkhardt

Video: Prof. Arne-Burkhardt-Symposium & Prof. Sucharit Bhakdi (englisch) (29:41)

Die Präsentation von Professor Burkhardt beginnt bei 01:28.


Verstorbene Gestorbene Covid 19 Corona Pathologie Reutlingen T-Lymphozyten Killer-Lymphozyten Impfstoffe Immunsystem angreifen Viren Bakterien schwächen

Video: Die Rede von Notarzt Dr. Andreas Grüner in Halle am 29. November 2021 – “Ich warne vor der Impfung” (16:01)

10 Dez

notarzt-halle

Video: Die Rede von Notarzt Dr. Andreas Grüner in Halle am 29. November 2021 – “Ich warne vor der Impfung” (16:01)

Die Zahl jener Ärzte, die vor der Impfung gegen Covid-19 warnen, wächst kontinuierlich. Im Rahmen einer Montagsdemo im deutschen Halle nahm zuletzt ein Notarzt kein Blatt vor den Mund. Als Augenzeuge von schweren Erkrankungen sowie Todesfällen nach Covid-Impfungen appelliert er an das gesunde Urteilsvermögen der Menschen. Gesundheit, so seine Devise, geht anders!

Dr. Andreas Grüner [1], in Halle in freier Privatpraxis niedergelassen und als Notarzt tätig, reiht sich ein in die stetig größer werdende Gesellschaft jener Mediziner, die entschieden gegen die Covid-Impfung auftreten oder aber wie etwa die Ärzte für individuelle Impfentscheidung [2] eine differenzierte Beratung [3] fordern.

[1] https://www.gruenerarzt.de/

[2] https://www.individuelle-impfentscheidung.de/

[3] https://report24.news/aerzte-fuer-individuelle-impfentscheidung-differenzierte-beratung-statt-impfpflicht

So hatte sich beispielsweise der Anästhesist, Intensiv – und Notfallmediziner Dr. Robert Kleinstäuber nach seinem Erleben, dass insbesondere ältere Patienten im zeitlichen Zusammenhang mit einer Covid-Impfung starke gesundheitliche Beeinträchtigungen entwickeln und im Extremfall auch versterben, an die Öffentlichkeit gewandt. [4]

[4] https://report24.news/arzt-bricht-schweigen-schwere-nebenwirkungen-kinder-und-alte-gefaehrdet

Der pensionierte Chirurg und Notarzt Dr. Thomas Sarnes fragte: „Wie absurd ist es denn eigentlich, einem gesunden Menschen eine Substanz zu spritzen, sodass der Körper sich seinen eigenen Feind produziert, den er dann selbst bekämpfen soll?“

Er rief alle Eltern dazu auf [5], sich mit beschützerischer Kraft vor ihre Kinder zu stellen, um die Covid-Impfung von ihnen fernzuhalten. Weiters appellierte er an die Kollegenschaft, wieder auf Verstand statt auf propagandistischen Gehorsam zu setzen. Jene Menschen, die sich selbstbestimmt gegen eine Covid-Impfung entscheiden, sind keine Schuldigen [6].

[5] https://report24.news/wir-sollten-endlich-das-richtige-tun-arzt-und-infektiologe-appelliert-an-mediziner

[6] https://report24.news/dr-thomas-sarnes-nicht-die-ungeimpften-sind-schuld-sondern-die-uninformierten

weiterlesen:

https://report24.news/notarzt-ich-fordere-den-sofortigen-stopp-dieser-moerderischen-impfkampagne/


Anästhesist Intensivmediziner Notfallmediziner Covid Impfung Kinder-Impfung Zahnarzt Bielefeld Ungeimpften Behandlung verweigern ärztliche Berufspflicht Fehlgeburt Überlastung Krankenhaus Impfnebenwirkung Gesungheitssystem medizinisches Personal Covid-Impfung Christian Schubert Österreich

Video: Dr. Wolfgang Wodarg’s Appell an Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ (49:50)

25 Nov

wodarg-impfen

Video: Dr. Wolfgang Wodarg’s Appell an Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ (49:50)

Dr. Wolfgang Wodarg ist durch seine fachlich fundierten Einwände und seinen Mut, Gesicht zu zeigen, einer der führenden Kritiker des Corona-Zwangsregimes im deutschsprachigen Raum. Im AUFrecht-Interview spricht er mit Elsa Mittmannsgruber über die Covid-Impfungen.

weiterlesen:

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/dr-wodargs-appell-an-geimpfte-nehmen-sie-auf-keinen-fall-noch-eine-spritze

Minute 04:11

Wie ist es, wenn ich die erste und zweite Impfung gehabt habe und jetzt will ich nicht mehr mitmachen, jetzt will ich aussteigen? Ist das dann immer noch besser, als die dritte Impfung zu nehmen?

Ja, natürlich. Es ist so, mit jeder Spritze ist die Chance, dass dort etwas schlechtes passiert, immer größer wird. Das steigt exponentiell.

Minute 16:30

Die Kliniken haben kein Interesse daran, ob es Impfnebenwirkungen gibt. Sie brauchen die Diagnose: Covid 19. Wir haben ein neues Gesetz in der Mache, das soll am Donnerstag (25.11.2021?) im Bundestag entschieden werden und dann anschließend gleich in den Bundesrat kommen, das die Krankenhäuser noch mehr belohnt.

Die Krankenhäuser sollen 4.500 bis 9.500 Euro extra pro Fall kriegen, bei einer durchschnittlichen Liegezeit von 13 Tagen für jeden Fall, wo ein PCR-Test positiv ist, wo Labortechnisch nachgewiesen ist, so heißt es, das ist natürlich nicht nachgewiesen, aber das reicht denen schon, wenn der PCR-Test positiv ist.

Minute 20:05

Ich habe auf meiner Homepage eine sehr schöne Graphik. Es gigt eine Graphik aus dem Robert-Koch-Institut über die Notfälle, die ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da gibt es drei Arten von Notfällen, die dort gezählt werden.

Eine Art von Notfall ist die respiratorische Erkrankung, das heißt, akute Atemerkrankung, Asthma, Lungenentzündungen und all diese Sachen. Das ist etwas, dass man eigentlich bei Corona vermuten würde. Da hat sich nichts geändert. Die Frequenz mit akuten Atemwegserkrankungen ist unverändert, läuft immer auf derselben Höhe durch.

Aber die Erkrankungen des Herz-Kreislaufs-Systems, akute Notfälle des Herz-Kreislaus-Sytems, die steigen an und zwar parallel mit der Durchimpfung der Bevölkerung.

Ebenso steigen die schweren neurologischen Komplikation an, die zur Notfallaufnahme führen. Sie steigen auch parallel mit der Durchimpfung der Bevölkerung an.

Das ist meiner Meinung nach ein sehr aussagefähiges Indiz, dem man unbedingt nachgehen müsste, aber das geschieht nicht, obwohl das Robert-Koch-Institut selbst diese Daten hat und selbst veröffentlicht, scheinen sie auf diesem Auge blind zu sein.

Minute 20:41

Ist dann die Gefahr, dass die nächsten Wellen, die sehr wahrscheinlich kommen werden, immer mehr nur noch Impffolgen-Wellen sind?

Wir haben in der Vergangenheit kaum Fälle von Corona-Erkrankungen gehabt. Bei den schweren Grippe-Erkrankungen haben wir immer einen Anteil von Coronainfektionen gehabt, der liegt um die 5 bis 15%. Und das kann man weiterhin erwarten.

Das sind jetzt neue Coronaviren, die heißen jetzt SARSKoV-2-Viren und die verschiedenen Untertypen. Das ist aber grundsätzlich nichts neues. Es ist also so, dass weiterhin Coronaviren einen Anteil haben. Das hat auch ein bisschen damit zu tun, wie genau man nach welchen Viren sucht.

Das, was man sucht findet man häufiger, als das, wo man nicht hinguckt. Und die Atemwegserkrankungen sind insgesamt nicht mehr geworden. Aber deutlich mehr werden die Nebenwirkungen im Bereich von Nervbensystem, von Herz-Kreislauf- und durch Erkrankungen, die durch Mikro-Thrombosen (Blutgerinnsel) zu erklären sind.

Stefan Homburg:

In UK (Großbritannieen) ist die Sterberate (zwischen dem 2. Januar 2021 und dem 24. September 2021) der 10-59jährigen Geimpften (pro 100.000 Personen) doppelt so hoch wie die der Ungeimpften.

sterberate-gb

https://twitter.com/SHomburg/status/1462474232177250314

Beatrix von Storch (AfD):

Irland: 93% der Erwachsenen geimpft. Und trotzdem: Sperrstunde ab Mitternacht. Gibraltar: 100% Impfquote. Inzidenz: 1075. Die Linksgrünen werden auch nach #Impfpflicht und 100% Impfquote in Deutschland noch #Lockdown & Freiheitseinschränkungen umsetzen. Das sollte langsam jeder checken.

https://twitter.com/Beatrix_vStorch/status/1463810448424329221

Neverforgetniki:

Immer mehr FDP-Wähler schreiben mir jetzt, sie hätten doch lieber AfD wählen sollen. Ich will ja nicht sagen ich habe es euch ja gesagt, aber ich habe es euch ja gesagt…

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1463514103738093576


Erkrankung des Immunsystems allergische Reaktionen mRNA genetische Veränderung Zusätze Wirkstoffe Risiken Nebenwirkungen Herzerkrankungen in den Muskel spritzen Vene aspirieren Nanopartikel Spike-Proteine tödlich Schäden Lunge Leistungsminderung Corona-Viren Blut Sterberate Großbritannien Mikro-Thromben Blutgerinnsel Thrombose Spikes sind hochgefährlich Herz Milz Darm Atemwegserkrankung Viren Covid 19 4500 Euro 9500 Impffolgen Notfälle akute Asthma Lungenentzündung neurologische Komplikationen

Tübingen: Hausarztpraxis verweigert Impfempfehlung „Es gibt keinen Anlass, weiter zu impfen“

29 Sep

impf-folgen

Es gehört heute einiger Mut dazu, sich öffentlich skeptisch über die Corona-Impfung zu äußern. Für Ärzte gilt das besonders. Umso mehr Courage zeigt der Arzt Guntram Zimmermann von der “Hausarztpraxis Tübingen” [1]. Ähnlich wie der Arzt, über den Dana Samson berichtete [2], machte er offenbar sehr negative Erfahrungen mit Nebenwirkungen.

[1] https://hausarztpraxis-tuebingen.de/5/20/

[2] Boris Reitschuster: Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“

https://nixgut.wordpress.com/2021/09/27/boris-reitschuster-die-erschreckende-impf-bilanz-meines-hausarztes-ich-habe-taglich-funf-bis-zehn-patienten-mit-impfnebenwirkungen/

Zudem recherchierte er zu den Zwischenergebnissen der Corona-Impfung, auch aus anderen Ländern – und die haben ihn nicht überzeugt. Die Verantwortung für zahlreiche Erkrankungen möchte er nicht mehr tragen. Lesen Sie selbst, was er auf seiner Internet-Seite schreibt:

Sehr geehrte Homepage-Besucherin, sehr geehrter Homepage-Besucher,

Wir haben uns in den vergangenen Wochen und Monaten mehr als bemüht, die politischen Empfehlungen und Vorgaben der Bundesregierung und des Bundesministerium für Gesundheit (BMG), des Robert-Koch-Institutes (RKI) und der ständigen Impfkommision (STIKO) sowie des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) umzusetzen.

Wir haben nach den Richtlinien dieser Institutionen mit den im Eiltempo von der Industrie angebotenen neuartigen Impfstoffen zum Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 im Sinne des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung sowie nach gewissenhafter individueller Indikationsstellung [Heilbehandlung] und Risikoabwägung unseren Patient*innen ein entsprechendes Impfangebot zu machen.

Nach ebenfalls gewissenhafter Recherche zu den Zwischenergebnissen aus der Impferfahrung der meisten Länder und des Verlaufs der weiter folgenden Erkrankungswellen seit Einführung der Impfstoffe unter Einbezug unserer eigenen Erfahrungswerte nach den durchgeführten Covid-Impfungen, haben wir uns nun dazu entschlossen, die Impfkampagne in unserer Praxis vorläufig zu beenden.

https://reitschuster.de/post/hausarztpraxis-verweigert-impfempfehlung/

Die europäische Datenbank der EMA meldet 24.526 Todesfälle und 2.317.495 Erkrankungen nach COVID-19-Impfungen

19 Sep

covid-tote-usa

Die EMA ist die European Medicines Agency (Europäische Arzneimittel Agentur). EudraVigilance ist ein europäisches Register für Meldungen im Bereich der Arzneimittelsicherheit. Hier werden Meldungen der nationalen Behörden zu Arzneimittel-Nebenwirkungen [Erkrankungen] zusammengefasst und ausgewertet.

Die Datenbank der Europäischen Union für Berichte über vermutete Arzneimittelwirkungen (EudraVigilance) verzeichnet derzeit 24.526 Todesfälle und 2.317.495 Erkrankungen nach COVID-19-Injektionen.

Nach den Angaben von globalresearch.ca (Link unten) gab es durch die Corona-Impfungen folgende Erkrankungen und Todesfälle bis zum 11.09.2021:

mRNA-Impfstoff Tozinameran (Code BNT162b2,Comirnaty) von BioNTech/ Pfizer – 11.711 Todesfällen und 980.474 Erkrankungen

mRNA-Impfstoff mRNA-1273 (CX-024414) von Moderna – 6.358 Todesfällen und 281.505 Erkrankungen

Impfstoff AZD1222/VAXZEVRIA (CHADOX1 NCOV-19) von Oxford/ AstraZeneca: 5.254 Todesfälle und 980.909 erkrankungen

Impfstoff JANSSEN (AD26.COV2.S) von Johnson & Johnson: 1.203 Todesfälle und 74.607 Verletzungen

Wenn man es in einer Tabelle zusammenfasst:

corona-tote-erkrankungen

Tabelle vergrößern: Klicke auf das Bild

https://www.globalresearch.ca/24526-deaths-2317495-injuries-following-covid-shots-reported-european-union-database-adverse-drug-reactions/5755877

https://healthimpactnews.com/2021/24526-deaths-2317495-injuries-following-covid-shots-reported-in-european-unions-database-of-adverse-drug-reactions/

Ich will jetzt nicht weiter recherchieren. Ich versuche aber noch die Quelle herauszufinden dem die Daten entstammen, denn leider ist sie nicht angegeben.

Ich habe jetzt noch versucht, heraus zu finden, ob die Zahlen stimmen. Aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die Zahlen nicht stimmen, denn ich habe sie nirgendwo im Internet gefunden. Wenn die Zahlen stimmen würden, dann hätte man sie bestimmt auch gefunden.

Ich erlebe es so oft, dass irgendjemand etwas im Internet verbreitet und alle übernehmen es, ohne nach den Quellen zu suchen und sie zu überprüfen. Aber ich möchte wissen, ob die Informationen wirklich stimmen. Darum versuche ich immer die Quellen zu suchen.

Mir scheint, hier hat einer die wahren Zahlen einfach mit 2 multipliziert. Das sind nämlich in etwa die Zahlen, die von der CDC (USA) und der EMA (Großbritannien) herausgegeben wurden. Übern Daumen 12.000 bis 13.000 Corona-Impf-Tote und etwa 1 Millionen Corona-Erkrankte.

Zum Schluss möchte ich euch aber noch von einem ziemlich tragischen Fall einer Erkrankung berichten, die nach der Corona-Impfung eingetreten ist. Eine Frau verlor nach einer Corona-Impfung beide Beine und beide Hände.

Eine Frau aus Minnesota verliert nach zweiter COVID-19-Spritze von Pfizer beide Beine und beide Hände

beine-haende

https://healthimpactnews.com/2021/24526-deaths-2317495-injuries-following-covid-shots-reported-in-european-unions-database-of-adverse-drug-reactions/

Prof. Sucharit Bhakdi korrigiert sich: Die COVID-19-Impfreaktionen sind gravierender als gedacht

25 Aug

bhakdi-gravierend

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie und ehemaliger Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, korrigiert seine bisherige Auffassung über die Gefährlichkeit der genbasierten Impfstoffe gegen COVID-19.

In Sitzung 59 [1] „Der Teufel steckt im Detail“ der im Juli 2020 von vier Rechtsanwälten gegründeten Stiftung Corona Ausschuss [2] legt er dar, weswegen alles noch wesentlich schlimmer ist, als er ursprünglich annahm.

[1] https://corona-ausschuss.de/sitzungen

[2] https://corona-ausschuss.de/

Ausgangspunkt: Wir steuern auf eine Katastrophe zu

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi gehört zweifellos zu jenen Medizinern, die am intensivsten vor der Impfung gegen COVID-19 warnen. Zugleich wird er nicht müde, die Kompetenz des körpereigenen Immunsystems herauszustreichen und zu betonen, dass eine genbasierte Corona-Impfung nicht nur brandgefährlich ist, sondern auch jeder Notwendigkeit entbehrt.

Im Interview mit Journeyman TV [3] schildert der Infektionsepidemiologe, welche Reaktionen des Immunsystems und Beeinträchtigungen des Körpers auf die Injektion von genbasierten Corona-Impfstoffen (Biontec/Pfizer, Moderna) zu erwarten sind und dass die Indizien dafür, dass diese tatsächlich stattfinden, einen „förmlich anschreien.“

[3] Video: Perspectives on the Pandemic | „Blood Clots and Beyond“ | Episode 15 (englisch) (43:38)

https://youtu.be/pyPjAfNNA-U

Für den vollständigen Artikel inkl. Interview mit Journeyman TV klicken Sie bitte auf diesen Link [4].

[4] https://report24.news/prof-dr-sucharit-bhakdi-zu-impfungen-wir-steuern-auf-eine-katastrophe-zu

An dieser Stelle werden die für das Verständnis der Abläufe relevanten Passagen wiedergegeben:

Alle Symptome sind denkbar. Bei allen genbasierten Impfstoffen.

Das erste Symptom eines sich im Gehirn bildenden Blutgerinnsels sind fürchterliche Kopfschmerzen. Weitere sind Übelkeit und Erbrechen, Schwindel, Bewusstseinstrübungen, Schwerhörigkeit, verschwommene Sicht, Lähmung.

Bhakdi: „Die Entstehung eines Blutgerinnsels in den Gehirnvenen kann jedes erdenkliche Symptom entstehen lassen. Die Symptome sind ganz unterschiedlich.“ Auch Zuckungen, unkontrollierbare Bewegungen der Gliedmassen etc. zählen zu den möglichen Beschwerden.

weiterlesen:

https://report24.news/prof-bhakdi-korrigiert-sich-covid-19-impfreaktionen-gravierender-als-gedacht/

Herzprobleme nach Corona-Impfung treffen vor allem Männer

11 Aug

herzerkrankung

Forscher in den USA haben untersucht, wie oft es nach Covid-19-Impfungen zu Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) oder Herzbeutelentzündungen (Perikarditis) kommt. Sie suchten bei gegen Covid-19 Geimpften nach solchen Fällen und nutzten dafür die Daten der elektronischen Krankenakten einer Krankenkasse. Diese kamen aus insgesamt vierzig Krankenhäusern in verschiedenen Bundesstaaten der USA.

Bei ihrer Analyse stellten die Forscher fest, dass Probleme mit dem Herzen, die auf Covid-19-Impfungen zurückzuführen sind, vor allem bei Männern auftraten. Insgesamt identifizierten die Forscher von den 2.000.287 Personen, die mindestens eine mRNA-Covid-19-Impfung erhielten, 20 Fälle einer Myokarditis (Herzmuskelentzündung) und 37 Fälle einer Perikarditis (Herzbeutelentzündung) innerhalb eines Zeitraums von vier Monaten.

https://www.n-tv.de/wissen/Herzprobleme-nach-Impfung-treffen-vor-allem-Maenner-article22734056.html

Meine Meinung:

Man mag nun sagen, dass ist nur eine kleine Anzahl an Erkrankten. Sieht man sich aber die Liste aller möglichen Erkrankungen an, die nach der Impfung erkrankt sind, dann sind das sehr viele Erkrankungen.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC meldet:

USA: 10.991 Todesfälle und 463.457 unerwünschte Nebenwirkungen nach COVID-Impfungen seit dem 14. Dezember 2020

https://nixgut.wordpress.com/2021/07/22/usa-10-991-todesfalle-und-463-457-unerwunschte-nebenwirkungen-nach-covid-impfungen-seit-dem-14-dezember-2020/

Und aus Europa werden noch mehr Todesfälle und Erkrankungen gemeldet. Die europäische Datenbank für Verdachtsmeldungen von Arzneimittelreaktionen, EudraVigilance, meldet:

12.184 Todesfälle und über 1 Million gesundheitliche Schädigungen nach COVID-Impfungen in europäischer Datenbank gemeldet

https://nixgut.wordpress.com/2021/05/28/12-184-todesfalle-und-uber-1-million-gesundheitliche-schadigungen-nach-covid-impfungen-in-europaischer-datenbank-gemeldet/

Siehe auch:

COVID-19-Impfstoffe: Schlaganfälle, Lähmungen und Herzerkrankungen nehmen in WHO-Datenbank überproportional zu

https://sciencefiles.org/2021/08/11/covid-19-impfstoffe-schlaganfalle-nehmen-in-who-datenbank-uberproportional-zu-viggiacces/

Insgesamt umfasst die Datenbank der WHO nun 1.693.226 Meldungen über Nebenwirkungen nach Impfung. Das ist ein Zuwachs von 63.102 Meldungen im Verlauf der letzten Woche.

Unter den 63.102 Meldungen finden sich 355 Meldungen über den Tod eines Menschen, durchschnittlich 51 pro Tag. Insgesamt umfasst die WHO-Datenbank mittlerweile 10.909 Todesmeldungen, das entspricht 644 Todesmeldungen auf 100.000 Meldungen.

%d Bloggern gefällt das: