Tag Archives: Gentherapie

EU-Chefin Ursula von der Leyen (CDU) erhält 32.500 Euro pro Monat, ihr Ehemann Heiko von der Leyen ist seit 2020 Direktor von Biotech-Unternehmen

19 Aug

uvdl

Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verdient monatlich 32.500 Euro. Sie verfügt über ein geschätztes Vermögen in Höhe von drei Millionen Euro. Ihr Ehemann ist seit 2020 Direktor des US-amerikanischen Biotech-Unternehmens Orgenesis, das sich mit Zell- und Gentherapien beschäftigt.

weiterlesen:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/513890/EU-Chefin-von-der-Leyen-erhaelt-32500-Euro-pro-Monat-Ehemann-ist-seit-2020-Direktor-von-Biotech-Unternehmen

Kanadische Wissenschaftler mit offenem Brief an Ungeimpfte: „Lassen Sie sich nicht einschüchtern, Sie haben Recht“ – Ungeimpfte sind in der Mehrheit

6 Aug

mehrheit

Eine kanadische Gruppe von Wissenschaftlern spricht den Ungeimpften weltweit in einem offenem Brief Mut zu. Sie hätten Recht mit ihren Forderungen und sollten sich nicht einschüchtern lassen. Wohltuend in Zeiten, in denen Ungeimpfte massiven Anfeindungen und Ausgrenzungen ausgesetzt sind.

Der Druck auf jene Menschen, die sich nicht mit der Gentherapie gegen SARS-Cov-2 „impfen“ lassen wollen, steigt nahezu täglich. Zuspruch für die Widerständigen, die auf ihre körperliche Unversehrtheit pochen, gibt es kaum.

Jetzt kommt aber von einer Gruppe kanadischer Wissenschaftler rund um OCLA (Ontario Civil Liberties Association)- Forscher und früherer Physikprofessor Dr. Denis Rancourt wortstarke Unterstützung.

Selbst im „Weltlabor Israel“, wie Pfizer das Land nennt, verwehren sich über 30 Prozent der Bevölkerung dem Eingriff. In der EU ist bisher weniger als die Hälfte der Menschen geimpft. Die Ungeimpften sind also noch immer in der Mehrheit.

Quelle: https://tkp.at/2021/08/05/lassen-sie-sich-nicht-einschuechtern-sie-haben-recht-wissenschaftler-mit-offenem-brief-an-ungeimpfte/

Der Link zum ganzen Brief im Original: https://ocla.ca/a-letter-to-the-unvaccinated/

Video: Digitaler Chronist: Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff (ab Minute 57:53 bis 59:30)

16 Dez

Video: Digitaler Chronist: Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff (ab Minute 57:53 bis 59:30)

Biontech warnt vor dem eigenen Impfstoff

In ihrem Quartalsbericht zum 30. September 2020 [1] führt die Firma „BioNTech SE“ auf dutzenden Seiten finanzielle und medizinische Risiken für ihr Impfstoffprogramm auf. Sie interessieren offenbar weder die Öffentlichkeit noch die Zulassungsbehörden. Die erstaunlich schnelle Festlegung von Medien, Behörden und Regierungen auf ein „sicheres Produkt“ sind angesichts dieses Katalogs erschreckend – hier einige Auszüge aus dem Quartalsbericht.

[1] https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1776985/000156459020053062/bntx-ex991_6.htm

Unerwünschte Nebenwirkungen oder inakzeptable Toxizitäten, die durch unsere Produktkandidaten verursacht werden, könnten uns oder die Zulassungsbehörden veranlassen, klinische Studien zu unterbrechen, zu verzögern oder zu stoppen, und könnten zu einer restriktiveren Kennzeichnung oder zur Verzögerung oder Verweigerung der Zulassung durch die FDA [US-Arzneimittelbehörde], die EMA [Europäische-Arzneimittel-Agentur] oder vergleichbare Zulassungsbehörden führen. Die Ergebnisse unserer Studien könnten einen hohen und inakzeptablen Schweregrad und eine hohe Prävalenz [Krankheitshäufigkeit] von Nebenwirkungen aufzeigen…

Unbekannte Probleme bis hin zum Tod

Wie bei den meisten biologischen Produkten könnte die Anwendung unserer Produktkandidaten mit Nebenwirkungen oder unerwünschten Ereignissen verbunden sein, die in ihrem Schweregrad von geringfügigen Reaktionen bis hin zum Tod und in ihrer Häufigkeit von selten bis weit verbreitet variieren können.

weiterlesen:

https://laufpass.com/pharmaindustrie/biontech-warnt-vor-eigenem-impfstoff/

%d Bloggern gefällt das: