Tag Archives: Frankfurt

Video: Syrien: Flucht oder Urlaubsland? – RTV-Talk mit Michael Scharfmüller (27:32)

20 Jul

scharf-syrien

Video: Syrien: Flucht oder Urlaubsland? – RTV-Talk mit Michael Scharfmüller (27:32)

Im Studio zu Gast ist der Chefredakteur und Herausgeber von Info Direkt Michael Scharfmüller, der Syrien fünf Tage lang mit einer Gruppe bereist hat. Dieses Video zeigt, dass man in Syrien sicher und bequem Urlaub machen kann. Damit fällt für die meisten Syrer (und Menschen, die sich als solche ausgeben) der Fluchtgrund weg.

Außerdem ist neben Syrien auch Frankfurt Thema im Gespräch. Warum sich Michal Scharfmüller sicherer in Syrien als in Frankfurt gefühlt hat, sehen sie jetzt! Während Frankfurt ein Kriminalitäts-Hotspot (Schwerpunkt) ist, scheint es in Syrien so gut wie keine Kriminalität zu geben. Moderator ist Nicolas Schott.

Minute 01:40

Syrien ist kein islamistisches Land. In Syrien herrscht kein Krieg mehr, es herrscht kein Chaos mehr. Man kann dort ganz normal Urlaub machen.

Minute 02:26

Wir sind in Tartus in ein Normales Restaurant Essen gegangen… Was mir gleich aufgefallen ist, dass an den Nebentischen hübsche Damen saßen. Da Syrien ein arabisches Land ist, waren sie verschleiert…

Sie waren figurbetont gekleidet. Viele haben die Nase gerichtet, aufgespritzte Lippen und offene Haare. Und die sitzen dann dort und rauchen Wasserpfeife. Im Hinterraum fand sogar zu Livemusik eine Party statt und die Menschen tanzten…

Meine Meinung:

Es mag zwar Frauen in Syrien geben, die ein freieres Leben leben, aber wie man in Minute 08:45 in dem Video sehen kann, tragen die meisten Frauen in der Öffentlichkeit noch immer ein Kopftuch. Und ich möchte nicht wissen, was den Frauen geschieht, die sich nicht daran halten (Religionspolizei?, muslimische Fundamentalisten?)

Minute 03:25

Moderator: Das ist absolut das Gegenteil von dem Bild, was uns die westlichen Medien vermitteln wollen.

Minute 04:44

In Damaskus leben Christen, Juden und Muslime friedlich zusammen.

Minute 05:25

Moderator: Hast du auf deiner Reise in den Regionen, in denen du unterwegs warst, den IS wahrgenommen? Gibt es in den Bevölkerung noch immer die Angst vor dem IS?

MS: Zum Glück habe ich den IS nicht wahrgenommen. Syrien ist überall dort wo die Regierung herrscht, wo Assad das Land zurückerobert hat, sicher. Das ist leider noch nicht in ganz Syrien der Fall, aber fast. Oben im Norden, wo es Richtung Türkei geht, in Idlib heißt die Region, haben sich Islamisten festgesetzt.

Minute 06:23

Es gibt in Syrien ganz viele globale Interessen, die dort eine Rolle spielen. Aber der Großteil des Landes ist befriedet und man kann dort ganz normal leben… Es besteht aber die Gefahr, dass eine multikulturelle Gesellschaft mit 44 verschiedenen Religionen durch Einflüsse von außen, sich wieder auf eine unzufriedene kleine Gruppe stürzen (Muslime?) und die aufrufen und als Einfallstor nehmen, um Syrien zu destabilisieren.

Minute 07:29

Dass Assad öffentlich kritisiert wird, hört man kaum. Das wäre wohl auch nicht ratsam. So ehrlich muss man sein. Es herrscht in Syrien eine große persönliche Freiheit. Es ist aber auf Grund der Sanktionen wirtschaftlich schwierig. man kann von seiner Arbeit nur schwer leben.

Die meisten Menschen kritisieren Assad zwar hinter vorgehaltener Hand, aber die meisten Menschen, mit denen ich gesprochen habe, sagen, zum Glück gibt es den Assad, denn sonst würde es in Syrien so aussehen, wie im Irak, in Libyen oder in sonst einem Land, wo es dem Westen gelungen ist, es zu befreien.

Minute 08:50

Aus meiner Sicht und aus der Sicht von Syrienkennern gibt es keine Alternative zu Assad. Das Gespräch, die Zivilgesellschaft oder die gemäßigten Rebellen könnten das übernehmen. Diese gemäßigten Rebellen gibt es nicht, zumindest keine, die stark und geschlossen genug wäre. Wenn über Rebellen gesprochen wird, dann ist das meist der IS in irgendeiner Art seiner vielen Erscheinungsformen.

Minute 16:38

Moderator: Syrien braucht Hilfe vor Ort statt Massenauswanderung (nach Europa). Wie muß deiner Meinung nach die Hilfe vor Ort aussehen?

MS: Hilfe vor Ort wäre schon einmal, wenn man mit den Sanktionen aufhört (die bis 1. Juli 2023 verlängert wurden) öööööööööööööööööööööö und wenn man die Grenzen schließt, damit die Syrer, gerade die Intelligenz, der Drainbrain (Fachkräfteabwanderung, Abwanderung der Akademike und Leistungsträger), dass das aufhört.

Minute 17:08

Syrien hat mit den Sanktionen wenig Zukunft… Wenn der Syrer die Möglichkeit hat, schaut er zu, dass er die Möglichkeit hat auszuwandern, egal wohin.

Meine Meinung:

MS tut geradezu so als ob die Syrer alle unheimlich gebildet und arbeitswillig sind. Den Eindruck habe ich von den Syrern die in Deutschland leben nicht. deshalb stelle ich mir die Frage, ob die Mehrheit der Syrer, die nach Deutschland ausgewandert sind, nicht wegen einer Arbeit ausgewandert sind, sondern weil sie vom Sozialparadies Deutschland angelockt wurden.

Minute 20:12:

Moderator: “Fazit. Ist Syrien deiner Meinung nach ein Urlaubsland?… Würdest du wieder hinreisen? Würdest du mit deiner Familie dort hinreisen, mit den Kindern? Oder würdest du sagen, Syrien bleibt derweil noch eher ein Abenteuer-Urlaub?”

MS: “Syrien ist sicher eine Reise wert. Aber in Wirklichkeit ist Syrien kein Abenteuer, wenn man genug Geld in der Tasche und einen guten Reiseführer hat. Es gibt dort überall normale saubere Toiletten. Man bekommt überall hervorragendes Essen. Manchmal passiert es, dass das Bier vor ein paar Monaten abgelaufen ist, schmeckt aber trotzdem noch. Man kann dort ganz normal Urlaub machen.

Minute 21:16

Moderator: Du hast ja sogar die Müllabfuhr dokumentiert. Es funktioniert also auch die Müllabfuhr.

MS: Es funktioniert soweit alles. Solange man nicht das billigste Hotel bucht hat man auch Strom. Auch das Mobilfunknetz funktioniert. Dazu muss man sich dort eine Karte kaufen, dass funktioniert aber auf Grund der Sanktionen nicht. Ein Akku-Back (Ladegerät für Handy) ist sicher nicht schlecht. Aber sonst sehe ich dort keine Probleme.

Ob ich noch einmal hinfahren würde? Eher nein, weil es zu Hause genug Arbeit gibt. Mein Eindruck, dass uns die Medien über Syrien belügen, hat sich eher bestätigt

Minute 22:50

Moderator: Du hast in deinem letzten Artikel nicht nur über Syrien geschrieben. Der Titel lautet: “Deutschlands Visitenkarte gleicht einer Latrine (Toilette)”. Die Rede ist von Frankfurt. Du hast wegen deiner Syrienreise zwei mal in Frankfurt in einem Hotel übernachtet.

Du schreibst in deinem Artikel: “Du fühlst dich in Frankfurt wie in einem dystopischen Film (Horrorfilm), wie der letzte Überlebende einer Zombie-Apokalypse (Weltuntergang). So etwas hast du über deinen Syrienaufenthalt nicht geschrieben, aber über Frankfurt. War es so schlimm in Frankfurt?

MS: Manch einer wird mir vorwerfen, dass ich nicht überall in Syrien war. Das stimmt. Aber ich bin in Syrien allein in der Nacht herumgelaufen… Frankfurt war wirklich das Schlimmste .

Ich bin vor Mitternacht mit dem Zug angekommen und habe gewusst, dass das Frankfurter Bahnhofsviertel nicht ganz so gut ist. Ich habe mir ein günstiges Hotel gemietet, um am nächsten Tag zum Flughafen zu fahren.

In Frankfurt liegen die Alkohol- und Drogen”leichen” mehr oder weniger auf der Straße. es stinkt in den Straßen so nach Urin, dass man überlegt, ob man nicht die FFP2-Maske aus der Tasche herauskramt und sie aufsetzt.

Als ich dann zu meinem Hotel gegangen bin, war ein Riesen-Polizeieinsatz, weil dort offensichtlich irgendjemand angestochen oder eine Flasche auf den Kopf bekommen hat. Vor meinem Hoteleingang war eine Riesen-Blutlache.

Ich wollte noch schnell ins Hotel hinein, das war aber abgesperrt. Die Rezeption hat aber schnell aufgesperrt und hat mich hineingelassen. Ich fragte, was ist bei euch denn los? Er zuckte mit den Schultern und sagte, das ist immer so.

Auf der Rückkehr von Syrien nach Frankfurt war im Frankfurter Bahnhofsviertel wieder dasselbe Bild. Da kann man zusehen, wie die Leute am Vormittag auf offener Straße ihre Spritzen setzen, ihr Crack irgendwie kochen. Und als ich um 14 uhr zum Bahnhof gegangen bin bin ich Zeuge einer kleinen Massenschlägerei geworden.

Das geschieht dort tagtäglich. Und wenn dort nicht jeden Tag morgens um fünf Uhr in der Frühe mit viel Kraft und Menpower die Straßen gesäubert werden, dann wäre die Frankfurter Bahnhofsgegend schon lange im Müll untergegangen. Die Kriminalität explodiert geradezu in Frankfurt.

Meine Meinung:

Im Hamburg und vielen anderen deutschen Städten, bietet sich in der Bahnhofsgegend dasselbe Bild. Etwa 80 bis 90 Prozent der Menschen, die dort auf der Straße sind, haben Migrationshintergrund.

Minute 25:41

Moderator: Hast du in Syrien Krminalität wahrgenommen? Ist dir dort etwas aufgefallen?

MS: Nein! Ich habe in Damaskus zwei Bettler gesehen.

Meine Meinung:

Das ist das erste Mal, dass ich ein wenig Sympathie für den Islam empfinden kann. Es mag viel über den Islam zu kritisieren sein. Aber brauchen die Menschen wirklich so eine starke Hand, brauchen die Menschen einen „Führer“, z.B. einen Führer wie Assad, um die Kriminalität zu beseitigen?

Mir wäre ein nicht-islamischer „Führer“ tausendmal lieber. Und überhaupt glaube ich, dass in Syrien irgendwann die Rivalitäten zwischen den 44 verschiedenen Religionen wieder ausbrechen wird und am Ende der IS dominiert. Wir sollten alles tun, um die Muslime aus unserem Land auszuweisen. Sonst sind wir dem Untergang, der Ausrottung, durch islamische Islamisten, Terroristen, Salafisten und Dschihadisten, geweiht.

Video-Reisebericht: So sicher und bunt ist Syrien in Wirklichkeit (06:55)

https://www.info-direkt.eu/2022/07/15/video-reisebericht-so-sicher-und-bunt-ist-syrien-in-wirklichkeit/


Sebastian Zeilinger Idlib IS Islamisten Türkei Kurden multikulturelle Gesellschaft 44 Religionen al-Nusra-Front Checkpoint Bar Kaffee Lederhose Kriegsflüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge Remigration Maalula christlich Kriminalität

Video: ARD Extra: Die Corona-Lage – Die Orientierung an den Infektionszahlen ist wenig hilfreich (08:28)

18 Nov

corona-lage

Video: ARD Extra: Die Corona-Lage – Die Orientierung an den Infektionszahlen ist wenig hilfreich (08:28)

Minute 01:20

Prof. Torsten Bauer: “Die absolute Infektionszahl sagt dem Mediziner wie viele haben sich infiziert, aber nicht, wie viele waren krank.”

Minute 01:58

Der jüngste Anstieg der Neuinfektionen führt derzeit nicht zu mehr Krankenhauseinweisungen, weil sich übetrwiegend junge Menschen anstecken, die wenig oder gar nicht erkranken. Deshalb sind auch steigende Neuinfektionen kein Problem.

Minute 02:20

Prof. Hendrik Streek: “20.000 Neuinfektionen pro Tag das klingt erst einmal nach Apokalypse. Das sind enorme Zahlen, aber im Grunde sollte uns das keine Angst machen, denn ein milder Verlauf oder ein Verlauf ohne Symptome trägt nicht so stark zum Infektionsgeschehen bei.

Minute 02:37

Auch in den rund 30.000 Intensivbetten an deutschen Krankenhäusern liegen aktuell 447 Infizierte. 9.534 Menschen sind in Deutschland von März bis Anfang Oktober 2020 an oder mit dem Coronavirus gestorben. Das klingt dramatisch.

Was die meisten Menschen aber nicht wissen, in Deutschland sterben jede Woche zwischen 16.000 bis 20.000 Menschen, etwa an Herzinfarkt oder Krebs.

Im Coronajahr 2020 starben bis Mitte März insgesamt weniger Menschen als im Durchschnitt der Vorjahre. Im April 2020 durch Corona für wenige Wochen deutlich mehr. Ab Ende April starben nicht mehr als üblich. Der Anstig Mitte August lag an der Hitze.

Die rote Linie zeigt die in diesem Jahr (2020) an oder mit Corona verstorbenen. Im April 2020 waren von 20.479 Toten 1736 an oder mit Corona gestorben. Seit dem sterben nur noch sehr wenige Menschen an Corona. In der Hitzewoche Mitte August 2020 mit 19.450 Verstorbenen waren nur 27 mit Corona infiziert.”

Minute 03:50

Prof. Andreas Gassen: “In Deutschland gibt es keine Übersterblichkeit. Das heisst verkürzt, es sterben nicht mehr Menschen als in jedem normalen Jahr an Corona.”

Tino Crupalla (AfD) berichtet im folgenden Video in Minute 02:59 vom 18.11.2021: “Das RKI berichtet mittlerweile von 175.000 Impfdurchbrüchen (Geimpfter)”

https://twitter.com/EgonFischer3/status/1461302268104433667

Video: Honigwabe HW#105: Die „rechtsextremen“ SEK-Chats enthüllt (03:57:19)

1 Aug

honigwabe#105

Video: Honigwabe HW#105: Die „rechtsextremen“ SEK-Chats enthüllt (03:57:19)

Die Aufzeichnung der heutigen Honigwabe ist online!

Video: Robert Matuschewski: Frohe Ostern liebe Freunde! (17:04)

4 Apr

Video: Robert Matuschewski: Frohe Ostern liebe Freunde! (17:04)

Knapp 50 Banken und Sparkassen haben im März ein sogenanntes Verwahrentgelt für private Einlagen eingeführt

https://www.biallo.de/geldanlage/ratgeber/so-vermeiden-sie-negativzinsen/

Insgesamt gibt es mittlerweile rund 370 Banken und Sparkassen, die Negativzinsen auf private Guthaben berechnen. 420 Institute erheben ein sogenanntes Verwahrentgelt im Firmenkundengeschäft.

Bei den Jusos macht man Nägel mit Köpfen: Will Jungsozialist Maximilian Lykissas aus Düsseldorf Armin Laschet’s Sohn Joe abstechen?

26 Feb

maximilian-lykissas+1

https://twitter.com/netzdenunziant/status/1365270363316359172?s=28

Meine Meinung:

Was laufen da für Irre bei den Jungsozialisten rum? Haben die total den Verstand verloren? Die sind ja genau so schlimm, wie die Leute von der geisteskranken Antifa.

Markus Klarname schreibt:

Wie viele solcher Tweets kann man sich als stellvertretender Vorsitzender der @JusosDüsseldorf leisten?

*V*S*O*P* schreibt:

Klarer Fall für die Klapse! Was für ein Vollpfosten!

Andreas schreibt:

Immer dran denken, solche Menschen sitzen neben einem in der Bahn, arbeiten eventuell sogar mit einem zusammen. Beängstigend. Eigentlich sollte so jemand hinter Gittern sitzen.

Meine Meinung:

Ich habe solch einen noch nie arbeiten sehen. Höchstens auf der Demo, schwarzvermummt, mit Steinen in den Händen. Straßenbau? 😉

Video: Carolin Matthie: Vlog #766 – „Das Ende der Innenstädte…“ – Eine Zeitungsente (Querdenker an Corona erkrankt) geht um die Welt?! (01:20:21)

13 Dez


Video: Carolin Matthie: Vlog #766 – „Das Ende der Innenstädte…“ – Eine Zeitungsente geht um die Welt?! (01:20:21)

Boris Reitschuster:Widerstand in der Leopoldina gegen Lockdown-Papier

https://reitschuster.de/post/widerstand-in-der-leopoldina-gegen-lockdown-papier/

Leopoldina: Coronavirus: Feiertage und Jahreswechsel bieten Chance zur Eindämmung der Pandemie

https://www.leopoldina.org/presse-1/nachrichten/ad-hoc-stellungnahme-coronavirus-pandemie/

Großdemo zusammen mit unseren Nachbarland Polen am Grenzübergang in Frankfurt (Oder) / SUBICE – Samstag, 28. November 2020 um 13:00 Uhr

24 Nov

Am Samstag den 28. November 2020 organisieren Polen und Deutschland einen internationalen Protest über alle Spaltungen hinaus. Wir vereinen alle Nationen, Religionen, Gruppen und einfachen Menschen in einem friedlichen Marsch gegen rechtswidrige globale Beschränkungen!

Ganze Länder werden nacheinander geschlossen und irgendwann wird die ganze Welt in ihrem eigenen Land eingesperrt sein? Region? Stadt? in deinem eigenen Zuhause? !! Wir können es nicht zulassen!

Lassen Sie uns deshalb alle rassistischen, religiösen oder politischen Vorurteile überwinden und zeigen, dass wir nicht zulassen, dass uns unsere Freiheit genommen wird!! Bitte teilen und in großer Zahl kommen !!

Gemeinsam sind wir stark!

ORGANISATOREN:
VEREINIGUNG VON SZCZECIN VS
& QUERDENKEN DEUTSCHLAND

Link zur Veranstaltung: https://fb.me/e/3sPih9wsi

Video: Martin Sellner: Donald Trump glaubt an einen “Pfad zum Sieg” – Neue Hinweise zum Wahlbetrug (14:30)

20 Nov

Video: Martin Sellner: Donald Trump glaubt an einen “Pfad zum Sieg” – Neue Hinweise zum Wahlbetrug (14:30)

Das zitierte Dokument:

https://twitter.com/KanekoaTheGreat/status/1329290173742387205

Das längere Video über Unregelmäßigkeiten:

Das längere Video über Unregelmäßigkeiten bei der Wahl in den USA

Video: Honigwabe HW#68: Querdenker-Demo & PartyPeople in Frankfurt; Abdel-Samad verlässt Islamkonferenz! (03:38:24)

17 Nov

Video: Honigwabe HW#68: Querdenker-Demo & PartyPeople in Frankfurt; Abdel-Samad verlässt Islamkonferenz! (03:38:24)

Unsere gestrige Folge ist jetzt auf “Bitchue” online. Shlomo.ga folgt auch bald.

Video: Honigwabe HW#68: Querdenker-Demo & PartyPeople in Frankfurt; Abdel-Samad verlässt Islamkonferenz! (03:38:24)

16 Nov

Video: Honigwabe HW#68: Querdenker-Demo & PartyPeople in Frankfurt; Abdel-Samad verlässt Islamkonferenz! (03:38:24)

Unsere gestrige Folge ist jetzt auf “Bitchue” online. Shlomo.ga folgt auch bald.

%d Bloggern gefällt das: