Tag Archives: Dokumentation

Video: 3sat-Doku von 2010 – Blaupause für Greta Thunbergs Klimahysterie? (06:08)

15 Apr
Video: Der Klimawandel – Die neue Religion? (06:08)
Heute im deutschen Staatsfernsehen undenkbar und längst aus der Mediathek verschwunden: die sechs Minuten Ausschnitt einer 3sat-Dokumentation aus dem Jahre 2010! Sie zeigen frappierend klar und ‚prophetisch‘ die Mechanismen und die Wirkungsweise des von Greta Thunberg entfachten Klimahypes, der alle Bestandteile einer (Ersatz-)Religion aufweist: Greta wird zu einer Prophetin stilisiert und bekommt die Stellung der Erlöserin, ihre Auftritte werden sogar von Kirchenführern mit dem Einzug Jesu in Jerusalem verglichen.
Es stellt sich heraus: Ja, es gab eine Blaupause für Gretas Inszenierung. Wenn Sie sich diese sechs Minuten ansehen, dann nehmen Sie ein kleines Mädchen wahr… Albträume der Kinder und C02-Wahn-Vorstellungen hoch bezahlter UN-Funktionäre. So lief die Massenmanipulation: ‚Please, help the world’… >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Bei der ganzen Diskussion um den Klimawandel, sollten wir daran denken, dass Greta Thunberg eine Autistin ist. Autisten sind Menschen mit einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung. Das erkennt man unter anderem auch an ihrer stets ernsten Miene und daran, dass sie offensichtlich nicht in der Lage ist ein fröhliches und ungezwungenes Leben zu führen.
Autisten leben in einer Welt, die von Angst, Traurigkeit und einem hohen Leidensdruck bestimmt wird. Dieses Leid spiegelt sich in Gretas Gesicht wieder. Um dieser Angst und Traurigkeit zu entfliehen, brauchen sie offensichtlich etwas, das sie für alle Übel der Welt verantwortlich machen können.
Dieses Etwas ist offensichtlich der Klimawandel, wie ihre Eltern es ihr offensichtlich beigebracht haben. Hat sich diese Idee erst einmal in ihrem Kopf festgesetzt, dann gibt es kein Halten mehr.
Und weil sie bei ihrer Aktivität die Aufmerksamkeit erfährt, die sie sonst nie erfahren würde und sie von ihrem eigenen Leid ablenkt, wird ihre Aktivität früher oder später zum Selbstläufer. Ihre Eltern scheinen außerdem daran gut zu verdienen.
Kommt diese Bewegung erst so richtig ins Rollen, dann springen alle möglichen Politiker, Medien, Kirchen [1], Umwelschutzverbände und das öffentlich-rechtliche Fernsehen auf diesen Zug auf, um ebenfalls davon zu profitieren und politisch daraus Kapital zu schlagen.
[1] Für den katholischen Berliner Bischof Heiner Koch ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus
Sie haben zwar alle null Ahnung vom Klimawandel, sind auch viel zu faul und ungebildet, um sich mit solch einem schwierigen Thema  auseinander zu setzen und stecken die Kinder in den Schulen mit ihrer eigenen Klimahysterie an.
Es geschieht vielfach gar nicht aus böser Absicht, sie denken sogar, sie tun etwas Gutes, wenn sie die Menschen auf die Gefahr des Klimawandels aufmerksam machen, aber was verstehen sie schon vom Klimawandel?
Sie merken nicht einmal wie sie von rot-grünen politischen Parteien, von Klimahysterikern, Lehrern, von den Medien, Kirchen und Umweltaktivisten manipuliert und missbraucht werden. Und außerdem ist es ja viel angenehmer ein Klimahappening auf dem Rathausplatz zu feiern, als in der Schule zu lernen.
Mit anderen Worten, alle möglichen Gruppen und Organisationen missbrauchen die Kinder für ihre politischen Zwecke, genau so wie sie die Kinder mit dem ganzen Genderwahnsinn missbrauchen.
Ganz vorne bei dieser Klimahysterie sind dabei stets die Linken und die Grünen. Ihnen geht es aber in Wirklichkeit gar nicht um den Klimawandel, denn davon haben auch sie Null Ahnung. Ihnen geht es nur darum, die eigene Macht auszubauen und dem Staat möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
Wie wichtig der Klimawandel den Kindern wirklich ist, könnte man daran erkennen, wenn man die Demonstrationen auf die Zeit nach der Schule verlegt oder auf das Wochenende. Dann kommt garantiert niemand von den Schülern, die sich jetzt so stark gegen den Klimawandel einsetzen.
Das zeigt doch, dass der Klimawandel den Kindern vollkommen egal ist. Würde man die Demonstrationen also auf die Zeit nach der Schule oder auf das Wochenende verlagern, dann würde die ganze hysterische Debatte um den Klimawandel ganz schnell ein Ende haben. So aber werden Kinder für politische Zwecke missbraucht.
Video: Hamburg-Demo „Michel, wach endlich auf“- Mit Michael Stürzenberger, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (69:21)
Video: Hamburg-Demo „Michel, wach endlich auf“- Mit Michael Stürzenberger, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (69:21)
Heute um 13 Uhr findet am DAG-Hammarskjöld-Platz in Hamburg eine patriotische Demo statt, um ein Zeichen gegen Politikwillkür zu setzen und die Irrfahrt unserer selbsternannten Volksvertreter zu stoppen.
Unter dem Motto „Michel, wach endlich auf!“ werden PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger, der von der Hamburger Morgenpost als „wirrer Blogger“ und „radikaler Islam-Hasser“ tituliert wird, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (beide AfD) zu den ca. 150 erwarteten Teilnehmern sprechen.
Einen Livestream der Kundgebung gibt es ab 13 Uhr auf der Facebook-Seite von Henryk Stöckl, einen ersten Vorbericht zur Demo von Stürzenberger hier.
Meine Meinung:
Ich habe eben kurz in den Anfang des Videos von Michael Stürzenberger hineingesehen. Er schildert sehr gut und sehr authentisch, wie die politischen Verhältnisse im Moment in Deutschland sind. Ich selber, als ehemaliger Linker kann einfach nicht verstehen, wie vernagelt, gehirngewaschen und hasserfüllt die heutige Linke ist und vor allen wie ungebildet und desinformiert. Ich werde einfach das Gefühl nicht los, die sind alle ziemlich geistesgestört.
Das macht mich ehrlich gesagt sogar ein wenig traurig und wütend zugleich. Wer hat denen nur so ins Gehirn geschissen und warum informieren die sich nicht besser? Aber es ist wahrscheinlich leichter mit den ungebildeten und gewaltbereiten Linken zu marschieren, als sich selber zu informieren.
Aber bei der heutigen Schulbildung und der lieblosen Erziehung im Elternhaus, welches nur auf Wohlstand, Ansehen und beruflichen Erfolg ausgerichtet ist, wundert mich ehrlich gesagt auch gar nichts mehr. Das Interview mit Michael Stürzenberger gefällt mir jedenfalls sehr gut. Und der verlogenen Hamburger Morgenpost wünsche ich, dass sie bald pleite geht,

Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)

6 Apr
Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)
Am interessantesten ist das Video am Anfang und am Ende. Schaut euch das ganze Video an. Zwischendurch wird es ein wenig wissenschaftlich (CO2 im Weltmeer und Sonnenflecken (Eruptionen auf der Sonne).
Mit dem Erscheinen der heiligen Greta, der selbsternannten Prophetin der menschengemachten Klimakatastrophe, hat der Negativ-Hype um das böse CO2 seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Endlich ist jeder, der behauptet, der Einfluss des Menschen auf das Klima sei viel zu gering, um dieses in irgend einer Weise beeinflussen zu können, ein zutiefst geächteter, verdammungswürdiger Ketzer.
Der Grundstein dieser Entwicklung wurde – man höre und staune – von Margaret Thatcher gelegt, die von 1979 bis 1991 britische Premierministerin war. Zu dieser Zeit wurde erstmals die Theorie von einer möglichen globalen Erwärmung  durch CO2 vorgestellt. Da Thatcher sich, geprägt von den Erfahrungen aus der Ölkrise, von der Abhängigkeit der Rohölimporte aus dem Nahen Osten lösen und die Macht der Bergarbeitergewerkschaften, deren Streik einen großen Stromausfall verursacht und die konservative Regierung gestürzt hatte, brechen wollte, setzte sie auf Versorgungssicherheit durch die Atomenergie. Daher kam ihr diese neue Theorie von der Klimaerwärmung durch CO2 sehr gelegen.
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…
Sie bot der Royal Society finanzielle Unterstützung, um diesen Zusammenhang zu beweisen. Nach dem alten Grundsatz, dass in einem Gutachten immer das drinsteht, was der Auftraggeber beweisen möchte, nahm die Royal Society das Geld und lieferte den „wissenschaftlichen“ Beweis für die Klimaschädlichkeit von CO2 und Thatcher hatte damit ein wichtiges Argument gegen Öl und Kohle und für die Kernkraft.
Von da an nahm das Unheil seinen Lauf: Während in den USA vor der Amtszeit von George Bush dem Älteren das Jahresbudget für die Klimaforschung noch 170 Millionen Dollar betragen hatte, war es bis 2013 um mehr als das 10-fache auf über 2 Milliarden Dollar angestiegen. Jetzt, weitere 6 Jahre später, ist die „Klimakatastrophe“ ein Riesengeschäft, an dem unzählige Arbeitsplätze hängen und in das immense staatliche Gelder fließen.
Das Klima und die Eichhörnchen von Sussex
Wenn beispielsweise ein Wissenschaftler Forschungsgelder möchte, um über die Eichhörnchen von Sussex Studien betreiben zu können, müsste er nur in seinen Förderantrag schreiben: „Erforschung des Nuss-Sammelverhaltens von Eichhörnchen unter besonderer Berücksichtigung der Erderwärmung“. Schon hätte er das Geld.
Vor etwa 6 Jahren wurde eine hochinteressante und allumfassende Doku zum Klimaschwindel auf YouTube hochgeladen, die wir Ihnen heute vorstellen wollen, weil sie bisher nicht die Verbreitung gefunden hat, die sie haben sollte.
In dieser hochspannenden Dokumentation bleibt keine Frage zu diesem Thema offen, die 57 Minuten vergehen wie im Flug.
CO2 folgt der Temperatur und macht sie nicht

Wussten Sie, dass die Durchschnittstemperatur in der „mittelalterlichen Warmzeit“ zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert in Europa um 1°C höher war als heute, obwohl es damals noch kein „menschengemachtes“ CO2 gab?
Im 15. Jahrhundert dagegen folgte die so genannte „Kleine Eiszeit“, in deren Verlauf sogar im Winter die Themse zugefroren war. Hatte sich das CO2 plötzlich in Luft aufgelöst? Die Doku liefert die Erklärung: CO2 FOLGT der Temperatur und macht sie nicht!
Das Klima wird von unterschiedlichen Aktivitätszyklen der Sonne geprägt, wie wir aus der Doku erfahren. Das leuchtet im Gegensatz zu Gretas Weltuntergangsbotschaften ein.
Quelle: YouTube-Doku entlarvt Mär vom menschengemachten Klimawandel
Meine Meinung:
Hier ein weiteres sehr gutes Video, welches belegt, dass der Klimawandel ein ganz natürliches Phänomen ist. Alle Jahrhunderte bzw. Jahrtausende wechseln sich, wie in der Graphik dargestellt, Kälte- und Wärmeperioden ab, Eiszeiten und Warmzeiten.
Bei der ganzen Klimahysterie geht es um sehr viel Geld, welches sich die Klimalobby, sowie ihre Anhänger und Profiteure in die Tasche stecken wollen. Sie sind genau so geldgeil, wie unsere Abgeordneten in den Parlamenten, die mit aller Macht ihren Sitz im Bundestag behalten wollen.
Nur aus diesem Grund hetzen sie gegen die AfD, weil sie Angst haben, Macht, Geld, Ruhm, Diäten, Provisionen, Spesen, Reisekosten, Dienstbüro, mit allem ausgestattet, Chauffeur, schusssicherer Dienstwagen, Dienstwohnung, Flugdienst, Bodyguards, Sekretärinnen und andere Mitarbeiter nicht zu verlieren.
Nicht wenigen Abgeordneten, wie vielen Grünen, die keinerlei Ausbildung haben, droht nach dem Rauswurf aus dem Bundestag der Gang zum Arbeitsamt. Genau da gehören sie hin, damit sie einmal die Realität des Lebens kennen lernen und die Folgen ihrer eigenen Politik am eigenen Leibe zu spüren bekommen, wenn sie zum Beispiel nicht mehr von Bodyguards beschützt auf eine Gruppe gewaltbereiter Migranten treffen, die sie selber ins Land geholt haben.

gletscherschmelze

Während der vergangenen 10.000 Jahre gab es insgesamt acht Mal eine Klimaerwärmung, in der die Eispole schmolzen. Danach folgten Eiszeiten.
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Video: Michael Limburg (EIKE): Die Mehrheit der Wissenschaftler unterstützt die Veröffentlichungen der “Klimawissenschaftler” der IPCC NICHT! (10:05)
Video: Michael Limburg (EIKE): Die Mehrheit der Wissenschaftler unterstützt die Veröffentlichungen der “Klimawissenschaftler” der IPCC NICHT! (10:05)
Hier das ganze Video auf Phoenix: Zitate aus der PHOENIX Runde vom 09.12.2010 mit Michael Limburg (EIKE) (17:29)
Diejenige, die da immer so bl***** in die Kamera grinst, ist die Attac-“Klima-Aktivistin” Kathrin Henneberger, von Mai 2008 bis Oktober 2009 Sprecherin der Grünen Jugend, der Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. Was sagt uns das? Herr lass Hirn regnen, besonders auf die Grüne Jugend und Attac.

Video: Der wahre Preis der Elektroautos (28:40)

23 Mrz

Video: Der wahre Preis der Elektroautos (28:40)

Umweltdokumentation, Deutschland 2018ŠElektromobilität gilt als Heilsbringer: umweltfreundlich, sauber, nachhaltig. Doch die notwendigen Rohstoffe für die Akkus sind knapp und stammen oft aus problematischen Quellen. Besonders die Rohstoffe Lithium und Kobalt machen Probleme. In Südamerika werden immer mehr Fabriken in ökologisch sensiblen Regionen hochgezogen. Sie verursachen schwere Umweltschäden. Im Kongo fördern Arbeiter oft unter unmenschlichen Bedingungen Kobalt

Video: Tommy Robinson reißt dem BBC die Maske vom Gesicht (englisch) (63:52)

7 Mrz


Video: Tommy Robinson reißt dem BBC die Maske vom Gesicht (63:52)

Vor einer Woche zeigte Tommy Robinson seine Dokumentation „Panodrama“ vor tausenden Anhängern in Manchester. In ihr riss er der allseits geachteten BBC die Maske vom Gesicht und zeigte, welcher Methoden sich dieser Sender bedient, um Menschen mit anderen Meinungen zu vernichten.

Die Strafe folgte auf dem Fuß – seine Verbannung aus allen sozialen Netzwerken. In den britischen und auch deutschen Mainstreammedien wird diese Enthüllung keines Wortes gewürdigt – es herrscht eisernes Schweigen.

Tommy Robinson banned from Facebook and Instagram (theguardian.com)

Die Videozusammenfassung von Marilla Slominski kann hier in deutscher Sprache nachgelesen werden, das Video ist bisher nur in englischer Sprache verfügbar und wurde bereits 1,3 Millionen Mal aufgerufen.

Siehe auch:

Deutsches Rettungschiff „Alan-Kurdi“ zieht sich nach Spanien zurück – Malta, Italien und Tunesien verweigern die Anlandung

Video: Politischer Aschermittwoch der AfD: Rede von Jörg Meuthen am 06.03.19 (35:29)

Australien: Ausländer, die sich in Australien an Frauen und Kindern vergreifen, verlieren ihr Visum

Der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU/CSU) schließt einen muslimischen Bundeskanzler nicht aus

Video: Fellner! Live: Sebastian Bohrn-Mena vs. Gerald Grosz (34:53)

Video: Lydia Funke (AfD, Landtag, Sachsen-Anhalt): DIE GRÜNEN vernichten hektarweise Waldflächen (12:32)

Video: Bernd Gögel (AfD, Baden-Württemberg): Die Ordnung in Deutschland wurde 2015 beendet! (04:59)

Video: Seyran Ates will für ein Kopftuchverbot an Schulen bis nach Karlsruhe ziehen (01:07)

24 Apr

Lion_d'AfriqueBy Clément Bardot – Own work, CC BY-SA 4.0

Seit 2005 gilt in öffentlichen Schulen während des Unterrichts das Neutralitätsverbot. Dies bedeutet, dass keine sichtbaren religiösen oder weltanschaulichen Symbole oder Kleidungsstücke getragen werden dürfen.  In Berlin klagt eine muslimische Grundschullehrerin vor dem Arbeitsgericht, ein Kopftuch in der Schule tragen zu dürfen. Dürfen Lehrerinnen an Berliner Schulen künftig auch mit Kopftuch unterrichten, oder bleibt es bei dem Neutralitätsgesetz, das religiöse Symbole an allgemeinbildenden Schulen untersagt?

Meine Meinung:

Anstatt mutig für das Christentum einzutreten und alle islamischen Symbole und vor allen Dingen das Kopftuch zu verbieten, verständigt man sich auf ein Neutralitätsgebot. Es gäbe allen Grund islamische Symbole und sogar den Islam selber zu verbieten, denn er Islam verstößt gegen die Menschenrechte und gegen das Grundgesetz. Und was ist eigentlich mit dem islamischen Religionsunterricht? Verstößt der etwa nicht gegen das Neutralitätsgebot? Aber die feigen Politiker der etablierten Parteien kriechen den Muslimen wieder einmal unterwürfig in den Hintern.

Dies erinnert mich an den Ausspruch des Imam von Izmir, die er an christliche Teilnehmer eines Dialoges richtete: „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank unseren religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen!” Genau so verhalten sich auch die Deutschen bei der Frage nach dem Kopftuch an Schulen. Sie gestehen den intoleranten Muslimen, die selber keine Religionsfreiheit gewähren, Rechte ein, mit der sie Schritt für Schritt die Demokratie unterwandern und zerstören. Und am Ende werden sie uns, dank unserer Dummheit, Feigheit und Unterwürfigkeit beherrschen.

Und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan setzt noch einen oben drauf und sagt klipp und klar, dass er unsere Demokratie abschaffen möchte, so wie er die Demokratie in der Türkei abgeschafft hat. Und die ungebildeten, fanatisierten, demokratiefeindlichen und gehirngewaschenen Erdogan-Anhänger klatschen ihm sogar noch Beifall. So vergiftet der Islam seit 1400 Jahren die Muslime. Erdogan sagt: “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Die Lehrerinnen, die in der Schule Kopftuch tragen wollen, sollen sich gefälligst aus Deutschland verpissen. Oder wollen sie unsere Kinder auch noch mit ihrem frauenfeindlichen und menschenverachtenden Islam vergiften? Jawohl, genau das wollen sie, denn sie sind religiöse Fanatikerinnen. Aber bei unserem islamkriecherischen Bundesverfassungsgericht würde es mich nicht einmal wundern, wenn die Richterinnen des Verfassungsgerichts demnächst selber ein Kopftuch tragen.

Das Kopftuch ist ein politisches Symbol, ein Symbol der Unterwerfung Deutschlands unter den Islam. Weist die Muslime endlich aus Deutschland aus. Diese mittelalterliche, totalitäre und antidemokratische Kultur passt nicht in eine demokratische und zivilisiert Gesellschaft. Sie werden alles versuchen unsere Kultur zu zerstören. Aber die grenzenlos naiven Gutmenschen und Islamversteher sind zu dumm, dies zu erkennen. Und wer vertraut denn noch dem Bundesverfassungsgericht. Das sind doch auch nur Handlanger und Vollstreckungsgehilfen der Politiker.

Ich ging heute über unseren Wochenmarkt, der zwei Mal in der Woche stattfindet und sah überall nur Kopftücher, Kopftücher und noch mal Kopftücher. Ich kam mir vor, wie auf einem arabischen Basar. Und wir finanzieren die ganze Scheiße auch noch. Sind wir eigentlich bekloppt? Und uns Deutschen kürzen sie an allen Ecken und Enden die Sozialleistungen, damit es diesen ungebildeten und integrationsunwilligen Muslimen gut geht.

Sie bekommen eine Wohnung gestellt und die Deutschen finden keine Wohnung. Sie erhalten einen Arbeitsplatz und die Deutschen werden entlassen. Sie steigern die Kriminalitätsstatistik und uns Deutschen erzählt man, die Kriminalität sei gesunken. Gesunken sind allenfalls die illegalen Einreisen und die Einbrüche, weil die Deutschen sich besser schützen. Und glaubt bitte keiner offiziellen Kriminalitätsstatistik. Nichts als Lüge. Es wird manipuliert und vertuscht, um die deutschen Schlafschafe in Sicherheit zu wiegen, damit sie auch weiterhin die etablierten Parteien wählen.

Die muslimische Gewaltkriminalität ist keinesfalls gesunken, sondern sie wird immer schlimmer und die sexuellen Übergriffe der muslimischen Migranten sind ebenfalls nicht gesunken. Sie ist immer noch erschreckend hoch und wird sich mit zunehmender Migration weiter erhöhen. Glaubt doch nicht, dass die Zuwanderung beendet ist. Sie hat gerade erst begonnen und wird noch richtig Fahrt aufnehmen, auch wenn die Bundeskanzlerin, die Politiker und die Lügenmedien das Gegenteil behaupten. Die Migration macht allenfalls eine kleine Pause, um dann wieder richtig Fahrt aufzunehmen:

UNO, EU und USA planen die Massenmigration und den Völkermord an Deutschland seit Jahrzehnten

Die „Vereinten Nationen“ wollen einen Bevölkerungsaustausch in Europa

Die Lügenmedien sind Teil der korrupten und deutschenfeindlichen Regierungspolitik. Ist euch nicht klar, dass die Muslime uns eines Tages beherrschen werden, wenn das so weitergeht? Wie dumm sind die Deutschen eigentlich? Die Muslime wollen nur eines. Sie wollen unser Land ausrauben und zerstören und aus Deutschland eine islamische Diktatur, einen islamischen Gottesstaat machen. Jedenfalls gilt das meiner Meinung nach für die große Mehrheit der Muslime. Wieso finanzieren wir das auch noch? Wieso finanzieren wir unsere Feinde?

seyran_atesVideo: Seyran Ates will für ein Kopftuchverbot an Schulen bis nach Karlsruhe ziehen (01:07)

Osnabrück: Die Messerstechereien haben in West-Niedersachsen um 50 Prozent zugenommen

straftaten_messer_osnabrück

Demnach stieg die Zahl der polizeilich erfassten Delikte für die Landkreise Aurich, Leer, Wittmund, Emsland, Grafschaft Bentheim, Osnabrück und Emden von 191 im Jahr 2013 auf 294 im vergangenen Jahr. Für die ersten Monate des Jahres 2018 wollte die Direktion auf Nachfrage noch keine Daten nennen, lediglich einen Trend: Im Vergleich zum Vorjahr nahmen die Taten mit Messerbezug erneut leicht zu. >>> weiterlesen

Rostock-Schmarl: 23-Jähriger mit 10 bis 15 Messerstichen schwer verletzt – Täter: Südländer

rostock-messerstiche

Nach bisherigen Erkenntnissen trafen der 23-Jährige und seine zwei Begleiter an einer abgelegenen Ecke auf die beiden männlichen Täter. Aus noch nicht bekannten Gründen kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen den stark alkoholisierten Personen. Im Anschluss daran zog der Haupttäter plötzlich ein Messer und rammte es dem 23-Jährigen zehn bis 15 Mal in Arme und Oberkörper. Laut Polizei weisen die Arme des jungen Mannes "massive Stichverletzungen" auf. Die Rettungskräfte fanden den 23-Jährigen in einer Blutlache auf dem Boden liegend im Kolumbusring vor und brachten ihn sofort in ein Krankenhaus. Die beiden Täter flüchteten in unbekannte Richtung. >>> weiterlesen

Video: Die AfD im Bundestag – Protest und Provokation / Dokumentation 2018 ARD (43:38)

Mag jeder selber beurteilen, wie er die Doku findet.


Video: Die AfD im Bundestag – Protest und Provokation / Dokumentation 2018 ARD (43:38)

Randnotizen:

Meseburg (Sachsen-Anhalt): Junge Frau (21) wird vermisst – dann tot in Wohnung entdeckt

Baden-Württemberg: Wollte schon wieder ein Migrant ein dreijähriges Mädchen vergewaltigen? (welt.de)

Mannheim: 26-Jähriger wird an Haltestelle angesprochen und dann niedergestochen – zuvor hatten vier Männer auf ihn eingeprügelt und eingetreten (tag24.de)

Siehe auch:

Video: Die Woche COMPACT: Syrien – Die Giftgas-Lüge (16:59)

Rechte Schwedendemokraten bleiben Regierung im Nacken

Akif Pirinçci: Das Kopftuch ist der neue Bikini – "Wissenschaftliche" Islam-Propaganda in der ZEIT

Wahlschlappe für Grüne in Salzburg: Erdrutschartig verloren

Freddy Kühne: Geostrategischer Wettstreit zwischen dem Westen und China/Russland nimmt an Fahrt auf

Angela Merkel löst ihr Wahlversprechen: 10.000 neue "Resettlement-Flüchtlinge" – Doch am Ende sind es 50.000

Die „Vereinten Nationen“ wollen einen Bevölkerungsaustausch in Europa

Kuppelsender KIKA: Arbeiterwohlfahrt Fulda verkuppelte 14-jährige Malvina mit Moslem-Syrer – Teil 2

9 Jan

Durch "Patenschaften" werden "Flüchtlinge" mit deutschen Mädchen zusammengeführt. Der zweite Teil der rührseligen "Liebesgeschichte" zwischen einem naiven heute 16-jährigen deutschen Mädchen und einem syrischen Flüchtling – Blutigen Ende garantiert? – Teil 1 HIERTeil 3 Hier

Titel-4-1-696x393

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Sonntag berichtete PI-NEWS, dass KIKA [Kinderkanal] [1] eine rührselige Love-Story zwischen der 16-jährigen Malvina und dem angeblich „18“-jährigen syrischen Moslem „Diaa“ sendete (bisher über 400 Kommentare). Update: Der Mohammedaner heißt gar nicht Diaa, wie KIKA vortäuscht, sondern Mohammed Diayadi. Das klingt schon viel mehr nach dem fundamentalen Islam, den er schließlich auch verinnerlicht hat.

[1] Im Kinderkanal sollen also den kleinen Kindern (Mädchen) solche "Liebesgeschichten" (Kuppelgeschichten) mit Muslimen nahe gebracht und als ganz normal dargestellt werden, anstatt auf die Gefahren einer Beziehung mit muslimischen Männern und die frauenfeindliche Einstellung des Islam hinzuweisen. Was hier stattfindet ist eine rein islamische Gehirnwäsche. Die Kinder sollen manipuliert (islamisiert) werden.

Der streng religiöse Mohammedaner will, dass sie ein Kopftuch trägt, Moslemin wird, keine kurzen Kleider anzieht, andere Männer nicht umarmt, Unterhaltungen mit ihnen nur nach seiner Genehmigung führt und ihn bald heiratet. Das übliche Islam-Programm eben.

Einem Bericht der Fuldaer Wochenzeitung „Marktkorb“ zufolge hat Malvina den Syrer bei einer „Tandem-Patenschaft von Ehrenamtlichen und Geflüchteten“ kennengelernt, die von der Arbeiterwohlfahrt Fulda initiiert und organisiert wird.

In dem Artikel vom 5. Dezember 2016 ist zu lesen:

„Etwa 70 Patenschaften haben wir bislang vermitteln können“, erklärt Sina Ilchmann. Seit August betreut die junge Frau das Projekt Tandem-Patenschaft beim AWO Kreisverband Fulda. Die 26-Jährige hat an der Hochschule Fulda ihren Bachelor in Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Interkulturelle Beziehungen“ [zu deutsch: Islamisierung] absolviert. Derzeit macht sie ihren Master in Soziale Arbeit [grün-links-versiffte Geschwätzwissenschaft?] in Jena und sammelt in ihrer alten Studien-Stadt erste Praxiserfahrungen.

Mit dem Projekt soll die soziale Integration von Geflüchteten in der Gesellschaft erleichtert und sprachliche Barrieren behoben werden. „Der persönliche Kontakt kann viel bewirken und helfen, Vorurteile abzubauen“, weiß die gebürtige Pforzheimerin. [Wer sich hier integriert, sieht man ja bei Malvina. Sie integriert sich nämlich in den Islam oder wird dort hinein gepresst.]

„Es läuft allerdings viel über Sympathien ab“, gibt sie zu bedenken. So versucht die 26-Jährige Möglichkeiten zu schaffen, damit sich potentielle Paten in lockerer Runde kennenlernen. Mit der Hochschule Fulda organisiert sie daher beispielsweise die Veranstaltung „Interkulturelle Begegnungen“, die am 16. Dezember, 13. Januar und 3. Februar im Café Chaos in der Hochschule stattfindet. Dabei wird ein Film gezeigt über den sich die Besucher austauschen und anschließend gemeinsam international etwas essen können.

Bei einer dieser „interkulturellen Begegnungen“ hat sich der nach optischer Schätzung deutlich über 20-jährige syrische langbärtige Mohammedaner an die damals erst 14-jährige Malvina rangemacht:

Bereits seit mehr als einem Jahr haben Katja Ewering und ihre Tochter Malvina Patenschaften für Geflüchtete übernommen. „Es kommt ganz viel zurück“, erklärt die 47-Jährige freudestrahlend. Die 15-Jährige stimmt in das fröhliche Lachen ihrer Mutter ein. Gemeinsam stemmen die zwei Frauen zahlreiche ehrenamtlichen Aufgaben – neben Frauenkreis und Hausaufgabenbetreuung auch zwei Patenschaften beim AWO Kreisverband Fulda.

Mit ihren syrischen Paten Diaa (18) und Anas (32) unternehmen Mutter und Tochter viel. Während sich der 32-Jährige Anas erst seit Kurzem in der Patenschaft befindet, kennt der 18-Jährige Diaa (Mohammed Diayadi, Malvinas Freund) seine Patinnen seit mehr als einem Jahr.

Der junge Mann (Diaa (Mohammed)) ist aufgeschlossen, spricht gut deutsch und fühlt sich in seiner neuen Heimat wohl. Diaa besucht einen Deutschkurs, damit er an der Hochschule studieren kann. „Vielleicht werde ich Ingenieur“, sagt der 18-Jährige aus Aleppo. Doch eigentlich träumt er davon, Pilot zu werden. [Hat der Herr Pilot überhaupt schon einmal die Schule besucht?] Den Wolken zum Greifen nahe gekommen, ist er mit Malvina auf der Wasserkuppe, als sie dort gemeinsam geflogen sind. Seit Kurzem sind sie ein Paar – die beiden sind glücklich, lachen sich verliebt an.

Die gedruckte Ausgabe des Marktboten liefert auch noch ein rührendes Bild von Malvina mit ihren beiden „Patenkindern“:

tandempatenschaft_Marktbote

In seiner Selbstvorstellung aus einem anderen KIKA-Video sagt der Syrer, dass er „Mohammed Diayadi“ heißt. Außerdem hat er als Vorstellungsbild die syrische Flagge gemalt, was auf eine enge Bindung zu seiner Heimat schließen lässt. Warum haute er dann ab? Vermutlich, weil er mit dem säkularen und modern eingestellten Assad nicht klarkommt. Damit ist ziemlich klar, wo er [politisch und religiös] steht [radikaler Sunnit (Moslem), Anti-Assad?]. [2]

[2] Dabei sollte man nicht vergessen, dass besonders die radikalen Sunniten aus Syrien geflohen sind, aber auch viele Dschihadisten, Terroristen, Islamisten und IS-Anhänger, die militant gegen Assad gekämpft haben und denen nun deshalb in Syrien ein Gerichtsverfahren und eine Gefängnisstrafe droht.

Und natürlich jede Menge krimineller, ungebildeter und asozialer Sozialschmarotzer, die gar nicht daran denken, sich in Deutschland zu integrieren, zu arbeiten und die sich auf Kosten der Deutschen in die soziale Hängematte legen und ihr Leben so weiterleben wollen, wie sie es aus Syrien gewohnt sind.

In Deutschland aber sind sie alle offensichtlich herzlich willkommen und man fragt sich, wie lange wird es dauern, bis das deutsche Sozialsystem zusammenbricht und sie auch in Deutschland zu den Waffen greifen, um hier gewaltsam den Islam verbreiten?

Der syrische Komiker und Blooger “Treka Zn” erklärt die heutigen Zustände in Syrien recht gut. Er selber gehört der drusischen Minderheit an und antwortet auf die Frage, ob die Menschen in Syrien sich von Assad beschützt fühlen:

„Ja. In den Gegenden, die von der Regierung beherrscht werden, kann man machen, was man will. Alle Religionen und Minderheiten werden beschützt. Man kann Alkohol trinken, in Bars gehen, in die Moschee oder in die Kirche, wie man will. Man kann sogar schwul sein, auch wenn manche Leute in Syrien das verurteilen. Aber die Regierung beschützt sie. Es gibt in der Altstadt von Damaskus sogar ein paar jüdische Familien.”

„Assad kämpft gegen Wahhabiten und Extremisten, die die Shariah einführen und die Uhr in Syrien 1400 Jahre zurückdrehen wollen. Warum hat man vor 2011 nichts von Mord und Totschlag in Syrien gehört? Weil es diese Leute damals nicht gab. Syrien war mal eines der sichersten, säkulärsten Länder der ganzen arabischen Welt.”

„Die Terroristen, mit denen wir jetzt im Krieg sind, sind oft gar keine Syrer. Die sind aus Afghanistan, Libyen, Pakistan oder dem Sudan. Sie haben unterschiedliche Nationalitäten, aber alle die selbe Ideologie: Den radikalen Islam. Deutschland muss sich ernsthafte Sorgen machen, denn unter den friedlichen syrischen Flüchtlingen waren viele von diesen Typen, die sich den Bart rasiert haben und ein Nike-T-Shirt angezogen haben, um nach Europa zu gehen.” >>> weiterlesen

Siehe auch:

Viele strenggläubige Sunniten, Unterstützer der sogenannten (terroristischen) "moderaten Rebellen", der FSA (Freie Syrische Armee), der ISIS, der Ahrar al-Scham, Al Qaida, Al-Nusra-Front und andere sind aus Syrien geflohen

Brandenburg: Islamistenhochburg mit 5.500 kampferprobten islamistischen Tschetschenen

Flagge_Syrien

In der KIKA-Dokumentation berichtet Malvina, dass der Moslem schon am zweiten Tag nach ihrem Kennenlernen Liebesbriefe schrieb. Da war sie unschuldige 14, er möglicherweise 25, vielleicht sogar noch älter. 18 kann in keinem Fall stimmen. Das wäre auch nichts Neues, dass erwachsene Mohammedaner bei ihrer Ankunft lügen, sie wären minderjährig, um das volle Programm der staatlichen Zuwendungsmaschinerie zu erhalten und auch mehr Bleibeschutz [inklusive Familienzusammenführung] zu ergattern. Ist schließlich alles korankonforme Beute von den Ungläubigen.

Mittlerweile hat der tiefgläubige Erstgeborene auch seine Mission erfüllt und die ganze Moslem-Sippe nachgeholt: Mutter, Vater, zwei Brüder und zwei Schwestern. Alle drei Frauen mit Kopftuch, wie es sich für streng religiöse Moslems gehört. Das völlig unerfahrene, naive und gutgläubige Teenie Malvina wurde hier in eine Welt katapultiert, in der es sehr bald ein bitterböses Erwachen geben könnte, ja sogar mit hoher Wahrscheinlichkeit geben wird, denn wenn sie sich den moslemischen Gesetzen [der Scharia] widersetzt oder gar die Beziehung mit dem Herrenmenschen beendet, ist mit dem Schlimmsten zu rechnen.

Nach der 15-jährigen Mia Valentin in Kandel (Rheinland-Pfalz), die vom ihrem angeblich gleichaltrigem afghanischen Exfreund in einem Drogeriemarkt erstochen wurde und der 17-jährigen Medizinstudentin Maria Ladenburger aus Freiburg, die ebenfalls in der Flüchtlingshilfe arbeitete und von einem ebenfalls angeblich afghanischen minderjährigen Flüchtling Hussein Khavari, der in Wirklichkeit 32 Jahre alt war, vergewaltigt und im Fluss Dreisam ertränkt wurde, nachdem er sie zuvor misshandelt hatte (er hatte sie in die Brust und in die Wange gebissen, bis sie vor Schmerzen bewusstlos wurde), sollte es keine Malvina mit einem ähnlich erschütternden Schicksal geben.

KiKA wiederholt ihre unverantwortliche Kuppelsendung, die einen verhängnisvollen Einfluss auf andere liebessehnsüchtige junge deutsche Mädchen ausüben dürfte, zu allem Überfluss auch noch am kommenden Sonntag (14.1.) um 16:15 Uhr. Hier eine Kurzfassung (Langfassung hier  +++ oder hier):


Video: "Malvina, Diaa und die Liebe" (Zusammenschnitt) (05:59)

Hier nimmt Oliver Janich zu den Sendung Stellung, wie ich finde, allerdings etwas zu theatralisch:


Video: Oliver Janich über die 16-jährige naive Deutsche, die mit einem Moslem verkuppelt wurde – besser als Goebbels-Propaganda (14:44)

Bei KIKA kann man gegen die Wiederholungssendung am kommenden Sonntag im Sinne des Jugendschutzes protestieren:

» kika@kika.de

Diesen Protest kann man auch bei der Programmbeschwerdestelle einreichen. Die Arbeiterwohlfahrt Fulda kann man auffordern, diese unverantwortlichen „Patenschaften“ ebenfalls zum Schutz der Jugend unverzüglich einzustellen. Verantwortlich ist Sina Ilchmann:

» sina.ilchmann@awo-fulda.de

Quelle: Arbeiterwohlfahrt Fulda verkuppelte 16-jährige Malvina mit Moslem-Syrer

Teil 1 der deutsch-syrischen Lovestory HIER

Teil 3 der deutsch-syrischen Lovestory HIER

Video: Neues Lied der französischen Frauen-Band Les Brigandes über die Islamisierung Großbritanniens: What the Fuck! (05:05)

Die französische Frauen-Band „Les Brigandes“, über die PI-NEWS schon des öfteren berichtete (u.a. „Merkel muss weg“), hat wieder ein neues Lied produziert. Es trägt den etwas deftigen Titel „What the Fuck“ und befasst sich mit der Islamisierung und dem Werteverfall des einst stolzen Englands. Wie immer ist das dazu produzierte Video ein echter Augen- und Ohrenschmaus. Viel Spaß beim Zusehen! (Quelle)


Vido: Les Brigandes über die Islamisierung Großbritanniens: What the Fuck! (05:05)

Hier noch ein Lied von "Les Brigandes" über die linksfaschistische Antifa


Video:  Les Brigandes – Antifa (Version non-censurée ) (06:08)

Siehe auch:

Richter Jens Maier (AfD-Sachsen) und „der kleine Halbneger“

Umfrage Niederösterreich: Grüne raus – FPÖ verdreifacht?

Kuppelsender KiKA (Kinder-Kanal): Love-Story zwischen Moslem-Syrer und 16-jähriger Deutschen

"Kriegen das nicht in den Griff": Ärzte warnen vor Gewalt

Beatrix von Storch kritisiert erneut Merkel: Regierung stellt 50 neue Mitarbeiter für die Internetzensur ein!

Video: Wenn ein Gutmensch, der Flüchtlinge aufgenommen hat, aufwacht und die Realität erkennt (02:08)

Video: Rechtsintellektuelle, Identitäre und die AfD: 3sat zeigt die Doku "Die rechte Wende" (59:17)

30 Nov

Wer sind die Protagonisten der neuen Rechten? Wie kamen sie zu ihren politischen und gesellschaftlichen Vorstellungen? 3sat sendet die Dokumentation "Die rechte Wende" von Katja und Clemens Riha am Mittwoch, 23. August 2017, 20.15 Uhr, in Erstausstrahlung und lässt Vertreter rechter Strömungen, wie Götz Kubitschek, Björn Höcke, Martin Sellner, Philip Stein, Mario Müller, Melanie Schmitz, Michael Stürzenberger, Martin Lichtmesz, Ellen Kositza, Hans-Thomas Tillschneider und Robert Timm über ihre ideologischen Ziele zu Wort kommen.

Und der "Rechtsextremismusexperte" Hajo Funke sondert auch immer wieder seinen geistigen Müll ab, u.a. wie folgt: “Wenn der Neuen Rechten” nicht anders Paroli geboten wird, ist sie gefährlicher als die alte.” Ist dass an Dummheit und Verblendung noch zu übertreffen? Ich glaube nicht. Aber von Hajo Funke ist wohl auch nichts anderes zu erwarten.

In welcher Tradition denken sie, wo wollen sie hin? Die Autoren beobachten rechte Milieus auf der Straße, in Parlamenten, Hinterzimmern und Vortragssälen. Sie werfen einen Blick auf Menschen, die in der Krise eine Chance sehen, in der Bundesrepublik politisch Einfluss zu nehmen. 3sat sendet den Film im Rahmen seiner Themenwoche "Demokratie-Dämmerung". >>> weiterlesen


Video: Die rechte Wende – 3sat – 22.11.2017 – Götz Kubitschek, AfD, Identitäre Bewegung (59:17)

Siehe auch:

Augsburg (Bayern): Linke Bar sperrt Flüchtlinge aus – sexuelle Belästigungen, Gewalt und Diebstähle

Dr. Jochen Heistermann: Europas höllische Zukunft

Das Thüringer Konzept zur “Integration” – Werden wir von irren Deutschenhassern regiert?

Akif Pirincci: Deutschland, du mieses Stück Endlösung

Video: Fulminante Rede von Dr. Alice Weidel (AfD) im Bundestag am 21.11.2017 (05:49)

Video: Dr. Nicolaus Fest: Niemand hat dieses Land mehr destabilisiert als Angela Merkel (04:42)

Junge Freiheit -Video: Die Flüchtlingslüge 2017 (Teil 2) (47:48)

18 Sep

Ein Bus voll mit afrikanischen Einwanderern fährt im sizilianischen Messina auf eine Fähre und setzt über aufs Festland. So endete „Die Flüchtlingslüge 2017 – Teil 1 – Und es wiederholt sich doch“, die große JF-TV Dokumentation über die Lage auf der zentralen Mittelmeerroute. Doch wie geht es von dort aus weiter? Wie verhalten sich die vielen Afrikaner, die in den letzten Jahren nach Italien gekommen sind? Und wie hat sich „Bella Italia“, das „Lieblingsland der Deutschen“, durch die Massenzuwanderung verändert?

Im August nahmen JF-Reporter Hinrich Rohbohm und JF-TV Regisseur Marco Pino die Spur in Messina wieder auf und folgten dem Migrationsstrom von Süditalien bis in die Alpen. Sie zeigen, wie Massenzuwanderung ein weiteres Land an seine Grenzen bringt und wie Polizei und Grenzschützer gegen das Chaos ankämpfen, das die Politik an Europas Außengrenzen angerichtet hat. Ein Chaos, das der Beginn vom Ende Europas sein könnte.


Video: Junge Freiheit: Die Flüchtlingslüge 2017 – Teil 2: Europa schafft sich ab (47:48)

Video: Junge Freiheit: Die Flüchtlingslüge 2017 – Teil 1: Und es wiederholt sich doch (33:33)

Meine Meinung:

Mein Eindruck nach 23 Minuten: Nach meinem Empfinden hat Marco Pino etwas zu viel Verständnis für die meist afrikanischen Migranten in Italien. Die Einwanderung der meist afrikanischen Migranten führt in vielen kleineren Städten Italiens zu Aufständen der Bevölkerung. Und das sicherlich nicht ohne Grund. Der Chefarzt von Capri, dem mondänen "Sylt" von Italien, Michele Florentino, spricht die Probleme der unterschiedliche Kulturen, die nicht zusammen passen, an

Die Bevölkerung fühlt sich von den Migranten extrem belästigt. Schlimm genug, wenn Italien an der Masseneinwanderung nicht integrierbarer und ungebildeter Migranten zu Grunde geht.  Möchte Marco Pino die Migranten auch noch alle nach Deutschland holen? Vielleicht schildert Marco Pino aber auch nur die aktuelle Situation und klammert die Probleme, die die Masseneinwanderung mit sich bringen, erst einmal aus. Ich schaue erst einmal weiter.

Erschreckende Bilder boten sich in Bergamo und Brescia, in Norditalien, die etwas abseits der Flüchtlingsroute nach Österreich und Deutschland liegen und die durch die Massen von afrikanischen Migranten eher an eine afrikanischen Stadt erinnern. Wie können die Italiener so blöde sein und solche Zustände zulassen?

Diese ganzen Politverbrecher gehören lebenslang hinter Gitter. Und wenn das Volk sich nicht endlich gegen diesen tödlichen Multikultiwahnsinn wehrt, dann muss es sich nicht wundern, wenn es von den skrupellosen  Migranten abgeschlachtet wird. Die Bevölkerung sollte zu Millionen gegen diesen Wahnsinn demonstrieren. Einen Generalstreik halte ich für sehr sinnvoll. Wie war das noch in Frankreich, als man die Bastille stürmte und sich die Adligen zur Brust nahm? Diese Elite sitzt heute in Genf und Brüssel und macht sich Europa untertan.

Das ist das Ergebnis der linksversifften Multikultiideologie, die Europa zerstören will. Warum hat niemand der Mut und schickt de ganzen Afrikaner dorthin zurück, wo sie hergekommen sind? Das wird heute allerdings nicht mehr ohne Bürgerkrieg zu machen sein. Das haben sich die Italiener selber zuzuschreiben. Warum lassen sie sich von der EU bevormunden? Und warum haben sie nicht einfach die Grenzen geschlossen? Was haben wir nur für idiotische Politiker und vor allem, was haben wir eine verbrecherische EU, der wir diesen ganzen Wahnsinn zu verdanken haben?

Siehe auch:

Video: Philip und Alex von „Laut Gedacht“ feiern einjährigen Geburtstag – Bertelsmann-Studie, das reinste Lügenmärchen (08:47)

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Wahlkampf und Wetterhähnen (Wendehälsen) (05:25)

Afrika kommt so oder so – und wird Europa überrollen

Der ganz „normale“ Multikulti-Wahnsinn in Pforzheim – aggressieve und gewaltbereite Allahu-Akbar-Muslime entsorgen AfD-Plakate

Bei Regierungsbeteiligung: Grüne wollen Mehrwertsteuer um 10-11% erhöhen

Deutsche Bundesmarine nimmt Schleppertätigkeit wieder auf – bringt syrische Flüchtlinge nach Italien – NGO’s wollen folgen

Polen-Umfrage: PIS stärker, Sozialdemokraten nicht mehr messbar

Zigeunerfamilie verarscht Deutsche und wird belohnt

Akif Pirincci: Was zu holen – Warum der Gerichtsvollzieher die Deutschen schröpft, aber niemals Migranten

18 Jul

gerichtsvollzieher_schutzwesteBei einer Wohnungsöffnung wurde auf den Schlosser Jörg K. mit einem Messer eingestochen – seitdem trägt er eine stich- und schussfeste Sicherheitsweste.

Wissen Sie mit dem Begriff „Retro“ etwas anzufangen? Wikipedia erklärt es: „Der Ausdruck Retro (lat. retro rückwärts) kennzeichnet in vielen Bereichen sich an ältere Traditionen oder Merkmale anknüpfende Erscheinungen.“ Retro geht in diesen Zeiten der anhaltenden Veränderungen schnell und muss gar nicht Jahrzehnte zurückliegen. Heute kommen uns Dinge schon Retro vor, die erst vor wenigen Jahren in aller Munde waren.

Beispiel: Erinnern Sie sich noch an solche Sendungen wie „Raus aus den Schulden“ mit Peter Zwegat oder „Raus aus dem Messie-Chaos“ oder an Dokumentationen über irgendwelche asoziale Familien? [Super-Nanny] Gegenwärtig scheint diese Fernseh-Welt der verzweifelten Deutschen wie untergegangen, fossil, ja, so paradox es klingt wie in der „guten alten Zeit“ beheimatet. Blick zurück in Wehmut, auch wenn es in diesen Mini-Dramen um arme Teufel in der Klemme ging.

Und da Retro so in ist, zieht das ZDF am 11. 7. in der Doku-Reihe „37 Grad“ mit „Gerichtsvollzieher zwischen Gesetz und Mitgefühl“ nach und entführt uns in die gute alte Zeit, als sich die Deutschen noch vor dem Gerichtsvollzieher fürchteten und nicht davor, von Barbaren vergewaltigt, gemessert, mit dem Lastwagen überfahren, in die Luft gesprengt oder einfach umgevolkt zu werden und wegen Volksverhetzung im Knast zu landen, weil man auf Facebook einen barbarenfeindlichen Kommentar geliked hat.

Solcherlei soziologische Horrorfilme, die zur Nervenberuhigung dienen, weil man ja selbst schön im Warmen sitzt und das Elend der anderen aus der Distanz genießen kann, lassen die Öffentlich-Rechtlichen gern von Frauen fertigen. Vielleicht weil sie glauben, dass die eh doof sind und die Zusammenhänge nicht erkennen und mittels ihnen eigener Hyper-Konformität [Gleichgestimmtheit, Übereinstimmung] exakt wissen, was von ihnen erwartet wird. Die Rechnung geht auf! Hier ist es eine gewisse Daniela Hoyer, eine Rassistin reinsten Wassers im umgekehrten Sinne.

SCHULDBELADEN SIND NUR DEUTSCHE

Was in der Doku als Erstes auffällt und beim Zuschauer schlussendlich hängenbleibt: Ausschließlich Bio-Deutsche, also halb-degenerierte Weiße, die des Deutschen mächtig sind und sich dem gesetzlichen Vollzug einer staatlichen Autorität beugen, kommen in solch eine beschissene Situation. Sämtliche Pfändungskandidaten und Mietsäumige sind Einheimische. An keiner Stelle der Sendung sieht man einen Fremden welcher Klassifizierung auch immer, gar eine Kopftuch- oder Schleiertante.

Offenkundig muss der/die Gerichtsvollzieher/in nur bei „Ariern“ vorbeischauen, die derartige Versager sind, dass sich die Exekutive der Gesetzgebung zum Eingreifen genötigt sieht. Das ist ziemlich seltsam, wenn man bedenkt, dass inzwischen mehr als ein Viertel der Bevölkerung aus Ausländern besteht oder migrantische Wurzeln besitzt, also jene Gruppe, die medial immerzu als die prekärste [soziale Unterschicht] im Lande dargestellt wird, wogegen der Einheimische stets vollgefressen, saturiert [selbstzufrieden, übersättigt] und an nichts fehlend.

Sind alle Ausländer über Nacht wundersam die Treppe zu der Besserverdienenden-Etage nach oben gefallen? Zumindest einen Türken hätte man doch vorführen können, der seinen Ratenzahlungen für den Mega-Flatscreen nicht nachgekommen ist.

Zum Zweiten ist die Anfangslokalität von skurriler Bedeutung. Es handelt sich ausgerechnet um Berlin, also um eine Failed City [gescheiterte Stadt], in der mehr als die Hälfte der Einwohner eh auf die eine oder andere Weise von staatlichen Transferleistungen lebt und die Durchsetzung von Urteilen und juristisch abgesegneten Forderungen Ansichtssache ist. Aber sieh mal an, obgleich der Film den Titel „Nichts zu holen“ trägt, beschäftigt die Stadt 290 Gerichtsvollzieher, die offenkundig den ganzen Tag nix anderes tun, doch etwas zu holen.

Allerdings nur bei denjenigen, die das Spiel auch mitspielen und, obgleich aus dem bürgerlichen Raster gefallen, mit den wenigen verbliebenen Resten ihrer Bürgerlichkeit eine staatliche Autorität irgendwie, irgendwo, irgendwann respektieren. Wohl oder übel. Das macht die Doku zu Retro, ja, zu einem Bericht aus einer Welt, die längst untergegangen ist und der man trotz des niederschmetternden Themas nostalgischen Blickes hinterher trauert.

Denn, so fragt man sich unwillkürlich, besuchen diese bienenfleißigen Gerichtsvollzieher auch jene Klientel, die den Einsatz von einer Polizeihundertschaft erfordert, weil sie schon das Knöllchen fürs Falschparken nicht akzeptiert? Wird das Mitglied eines bekannten Moslemclans tatsächlich vom Kuckuck behelligt, weil er mit 14 Monatsmieten im Rückstand ist und aus seiner Wohnung rausgeschmissen werden soll? Wie wird von den Herren und Damen Gerichtsvollziehern eigentlich das Schmerzensgeld von einem afghanischen oder ghanesischen Vergewaltiger oder Halbmörder, der einen seiner Gastgeber zum Krüppel geschlagen hat, eingetrieben? Mittels Magie? Tja, das sind so die Fragen …

DER SCHLOSSER MIT DER KUGELSICHEREN WESTE

Einen ersten Hinweis darauf, dass sich ein Klimawandel der besonderen Art im Universum des Gerichtsvollziehens vollzogen hat, erfährt man gleich zu Beginn. Als eine Wohnungsräumung ansteht, wird unser furchtloser Held des Geldeintreibens von einem Schlosser begleitet, der das Türschloss knacken soll. Man hat ein Klischee von solcherart Handwerkern im Kopf, sie tragen in der Regel einen blauen Kittel. Aber, oh Schreck, man sieht es, und die Stimme aus dem Off bestätigt es: „Wer verzweifelt ist, neigt manchmal zur Gewalt. Der Schlosser trägt deshalb eine schusssichere Weste.“

Im Ernst jetzt? Die verwahrlosten Deutschen – und man sieht ja in der gesamten Doku samt und sonders immer nur Deutsche – ballern gelegentlich mal auf den Schlosser? Oder ist die Schutzweste nicht eher für den Fall einer Begegnung der messerigen Art mit Bürgern, die noch nicht so lange hier leben, angelegt? Der Schlosser erzählt von solch einer Attacke während einer Räumung, bei der ihm ein „junger Mann“ ein Messer in die Brust gerammt habe. War bestimmt ein deutscher, dessen Stammbaum bis zu den Germanen wurzelt.

Dann geht es nach Bremen zu einem vorbildlichen deutschen Depp, der die letzten Tage damit beschäftigt war, seine sieben Sachen zu packen, damit er die Wohnung fristgerecht verlassen kann. „Der Mieter ist nach vielen Schicksalsschlägen verarmt und zahlungsunfähig“, hört man aus dem Off. Also genauso wie der hier unlängst eingeschneite verarmte und zahlungsunfähige Syrer aus Montabaur, der für seine 4 Frauen und 23 Kinder monatlich 30.030 Euro (im Jahr 360.360 Euro) vom Sozialamt kassiert und nicht zum Arbeiten kommt, weil er ständig zwischen seinen Frauen hin- und herpendelt [um seinen "ehelichen Pflichten" nachzukommen]. Dessen Schicksalsschlag wiederum rührt von seinem außer Kontrolle geratenen Schwanz her, welcher in der nächsten Ausgabe des Guinness-Buch der Rekorde einen Ehrenplatz in der Disziplin Dauerabspritzen bekommen wird.

„Manchmal muss Andrea Wolf (Gerichtsvollzieherin) ganze Familien vor die Tür setzen“, heult die Off-Stimme. Haha, der war gut! Welche Familien denn, schokoladenfarbige, bekopftuchte, Koran verteilende, am Ende den [palästinensisch-stämmigen] Abou-Chaker-Clan [aus Berlin]? Wenn ja, dann wäre ihr der Kopf infolge eines sauberen Machetenschnitts schon längst abgefallen oder aber man hätte sie und ihre Familie wegen des Nazi-Kainsmals [Drittes Reich] selbst vor die Tür gesetzt. Was für ein verlogener Dünnschiss!

Unser deutscher Depp tut einem leid. Aber nicht deshalb, weil er in dieser tragischen Klemme steckt, sondern weil er der Gerichtsvollzieherin eine dumme Frage stellt: „Was ist das für ein Gefühl, wenn man tagtäglich eigentlich so in den ganz persönlichen Lebensbereich eines Menschen eindringt?“ Mann, hast du es immer noch nicht kapiert?

Das tut sie doch nur bei solchen deutschen Nullen wie dir, die sich nicht wehren können und wollen und bei denen dein Drecksstaat nicht schon beim ersten finanziellen Schluckauf gleich mit einer eigenen Wohnung in die Bresche springt und locker mal eine komplette Einrichtung in den Arsch schiebt [wie dies mitunter bei Migranten geschieht, deren Schulden man bereitwillig übernimmt]. Trottel!

EINE DEUTSCHE KOMÖDIE – TASCHENPFÄNDUNG

Die taffe Andrea wandert weiter zu einer vielköpfigen Familie ähnlich wie der des oben erwähnten Syrers, allerdings mit dem Nachteil behaftet, dass sie deutsch ist und der Steuerzahler deshalb für sie leider nicht mit dem Jahresgehalt eines Vorstandsvorsitzenden aushelfen kann. Auch hier Schulden über Schulden. Klar, alles selber eingebrockt; dafür muss man über kurz oder lang geradestehen.

Aber ist diese Denke nicht unheimlich Retro? Gegenwärtig erleben wir die größte Invasion von für Arbeit nicht zu gebrauchenden und kognitiv [geistig, intellektuell] tiefergelegten Menschen in unser Land, die uns dauerhaft zig Milliarden kosten und bald den gesamten Staatshaushalt auffressen werden. Dieses Klientel wird mit Geld geradezu zugeschissen.

Was soll in dieser Zeit des Irrsinns ein Bericht über eine einheimische Familie, die nicht einmal in der Lage ist, ihre Schulden mit monatlich 35 Euro abzustottern? Die Off-Stimme gibt uns die Antwort: „Schulden müssen zurückgezahlt werden. Gerichtsvollzieher haben eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Sie sollen für Gerechtigkeit sorgen.“ Ja, und am Arsch hängt der Hammer!

Der Berliner Kollege besucht den nächsten Deutschen (wir haben immer noch nicht, nicht einmal versehentlich im Hintergrund einen einzigen Ausländer gesehen) und guckt ihm ins Portemonnaie wegen 20 Euro – Taschenpfändung! Langsam artet das Ganze zu einer zynischen Komödie aus. Eine krebskranke alte Frau hat sich 6000 Euro von einem Bekannten geliehen, damit sie die Schulden ihres verstorbenen Mannes begleichen kann. Sie weint. Naja, so lustig ist der Film vielleicht doch nicht.

Bleibt die Frage, um wie viel einzutreibende Kohle es summa summarum in der gesamten Doku überhaupt ging. Ich weiß es nicht und kann daher nur schätzen. Vermutlich so um die 20.000 Euro. Ein einziger unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlingsdarsteller kostet dem Staat über 60.000 Euro im Jahr, wenn er Scheiße baut, samt der Kollateralschäden etwa 100.000 Euro. Die Gesamtsumme für den ganzen Flüchtlingszirkus beträgt 50 Milliarden jährlich.

Nach der Bundestagswahl, wenn der Familiennachzug der Nixkönner einsetzt, könnten es locker 100 Milliarden Euro und noch mehr werden. Deshalb mein Vorschlag zur Güte an den deutschen Staat: Könnte der nicht die 20.000 Euro dieser mit dem Rücken zur Wand Stehenden einfach begleichen? Immerhin spart er sich bei denen den Deutschkurs. Und was dich betrifft, Daniela Hoyer: Nichts ist vergessen in dieser Welt. Dass du es weißt!

Quelle: Was zu holen

Weitere Texte von Akif Pirincci (eventuell zwei Mal anklicken)

Meine Meinung:

Gibt es nicht so etwas wie eine Privatinsolvenz? Aber ich muss gestehen, ich kenne mich mit solchen Fragen nicht aus. Aber wieso erlässt man Geschäftsleuten nach einigen Jahren die Schulden, während dies bei Privatleuten offensichtlich nicht so einfach ist? Nicht jeder hat einen Schuldenberater wie Peter Zwegat zur Seite, der einem bei der Entschuldung behilflich ist.

Siehe auch:

Weilers Wahrheit: Rechtsrockkonzert in Thüringen – Von bösen „Rechten“ und harmlosen „Linken"

Baden-Württemberg: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten das Schorndorfer Straßenfest – bis zu 1.000 Migranten randalierten im Schlosspark

„Transphobisches Stück Scheiße!” – Der Terror der Schwulen- und Lesbenverbände

In der Antarktis bricht eine Eisscholle ab – Weltuntergangsstimmung bei Klimahysterikern

Niederbayern: Versuchter Mord in Landshut – Täter auf der Flucht

Michael Klonovsky: Sieben Lehren des Linksterrors – Was lernen wir aus dem Hamburger Sommerfest?

Video: Geert Wilders sagt die Wahrheit über den Islam!

21 Jun

Wilders-Geert

Von Geert Wilders | In dieser Woche wurde eine Dokumentation mit dem Titel “Wilders” beim DocFest, einem Film Festival für Dokumentarfilme in der britischen Stadt Sheffield, aufgeführt.

Der Dokumentarfilm wurde vom amerikanischen Regisseur Stephen Robert Morse gemacht. Obwohl er meinen politischen Ansichten nicht zustimmt, versucht er wenigstens, eine ausgewogene Geschichte zustande zu bringen, was mehr ist als ich von vielen niederländischen Journalisten sagen kann.

Morse und sein Team haben mich einige Monate begleitet. Die Dokumentation zeigt, dass ich aufgrund islamischer Todesdrohungen 24 Stunden am Tag unter Polizeischutz leben muss, dass ich ausschließlich in gepanzerten Fahrzeugen fahren darf, dass ich verpflichtet bin, eine kugelsichere Weste anzulegen, wann immer ich in der Öffentlichkeit auftrete, etc.

Einige andere Menschen leben unter ähnlichen Bedingungen wie ich: der dänische Karikaturist Kurt Westergaard und sein schwedischer Kollege Lars Vilks, der britische Schriftsteller Salman Rushdie, der dänische Historiker Lars Hedegaard und weitere. In diesem Sinn ist der Dokumentarfilm auch ein Tribut an sie. Uns allen gemeinsam ist, dass wir auf der Todesliste des Islam stehen.

Alle Politiker, die bei den Wahlen antreten, behaupten, dass sie sich um das Amt bewerben, weil sie dem Volk dienen wollen. Aber der Dienst für das Volk beginnt damit, dass den Menschen die Wahrheit gesagt wird.

Die Wahrheit über den Islam ist nicht erfreulich

Wie wundervoll wäre es, wenn der Islam das wäre, was die meisten Politiker behaupten: eine Religion des Friedens. Eine wundervolle Vorstellung, aber naiv! Denn die Wahrheit ist, dass fast alle terroristischen Taten in der heutigen Welt im Namen des Islam ausgeführt werden.

Viele Politiker sagen nicht die Wahrheit über den Islam. Einige finden es viel einfacher, die politisch-korrekten Dogmen der Linken zu wiederholen. Andere fürchten sich davor, wie ich und Westergaard, Vilks, Rushdie, Hedegaard und andere leben zu müssen.

Aber ich betrachtete das als keine akzeptable Ausrede. Denn niemand wird gezwungen, ein Politiker zu sein. Aber wenn Sie sich dafür entscheiden, und wenn Sie dann aufgrund der Bedrohung durch Gewalt schweigen, dann erlauben Sie der gewalttätigen Seite zu siegen. Und das ist etwas, das kein demokratischer Politiker jemals tun sollte.

Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte ist die Terror-Bedrohung im Westen stetig angewachsen. Dieses Wachstum hat mit dem Wachstum des Islam in unseren demokratischen Gesellschaften zu tun. Die Politiker, die sich weigern, diese Realität zu sehen, täuschen nicht nur sich selbst, sondern bringen auch die Bürger in Gefahr. Das ist der Grund, warum heute jedermann auf der Todesliste des Islam steht.

Jetzt sind wir alle in Gefahr. Und das ist vollkommen inakzeptabel. Die Menschen haben das Recht, in ihren eigenen Ortschaften und Städten in Sicherheit zu leben. Auch das ist ein grundlegendes Menschenrecht.

Meiner Ansicht nach hat dieses Recht Vorrang vor dem Recht der Islam-Nachfolger, in unserer Gesellschaft gemäß ihrer Religion zu leben. Der Westen sollte dem Islam nicht die Freiheit gewähren, die Freiheit des Westens abzuschaffen.

In der Welt bestehen bereits zahlreiche islamische Nationen, solche wie Saudi-Arabien, Iran, Pakistan, in denen die Scharia das Gesetz des Landes ist. Warum ziehen diejenigen, die in unserem Land die Scharia einführen möchten, nicht einfach dorthin?

Früher oder später werden sogar jene Politiker, die es immer noch vorziehen, von den Problemen wegzuschauen, gezwungen sein, ihnen ins Gesicht zu sehen. Bis dahin jedoch verlieren wir kostbare Zeit. Und die Verantwortung dafür liegt allein bei den gegenwärtig regierenden Eliten.

Je mehr Islam, desto weniger Freiheit

In meinem Land, den Niederlanden, sind wir gegenwärtig im Prozess, eine Regierungskoalition zu bilden. Obwohl meine Partei, die Partei für Freiheit (PVV), zur zweitstärksten Parlamentspartei geworden ist, weigert sich die Liberale Partei (VVD) des scheidenden Premierministers Mark Rutte, die trotz starker Verluste bei den Wahlen am 15. März 2017 stärkste Partei blieb, eine Regierung mit der PVV zu bilden. Dasselbe gilt für die drittstärkste Partei, die Christ-Demokraten (CDA) von Sybrand Buma. Die Folge ist ein politischer Stillstand, der es praktisch unmöglich macht, eine Mehrheitsregierung zu bilden.

Anfang dieser Woche erklärten Mark Rutte und Sybrand Buma in einem Brief, warum sie sich weigern, mit der PVV zusammen zu arbeiten. Sie schreiben, dass sie die PVV als “radikal” betrachten. Aber es ist nicht die PVV, die radikal ist, sondern der Islam.

Beenden wir die Feigheit. Lehnen wir die politische Korrektheit ab. Wie General Patton sagte: “Der Feigling ist derjenige, der zulässt, dass Furcht sein Pflichtgefühl besiegt.” Ich will meine Pflicht weiterhin tun. Voraussichtlich weiterhin als Oppositionsführer. Und ich werde weiterhin die Wahrheit aussprechen, was immer der Preis sein mag. Ich werde die Islamisierung meines Landes bekämpfen und seine Freiheit verteidigen. Ohne Kompromisse und mit Entschiedenheit, Überzeugung und Stärke. Immer.

Zuerst erschienen auf breitbart.com / Übersetzung von Renate


Video: Geert Wilders – a dokumentary – eine kurze Dokumentation (01:48)

56 Prozent der Europäer wollen Stopp muslimischer Zuwanderung

zuwanderungsstopp Video: 56 % der Europäer wollen Stopp islamischer Zuwanderung (00:58)

Die Macher der Studie haben neben repräsentativ ausgewählten Bürgern auch 1800 Meinungsführer aus den Bereichen Politik, Medien, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in die Studie aufgenommen. Die Antworten gehen teils stark auseinander, wenn man diese in “breite Bevölkerung“ und “Eliten“ auffächert. Nur 32 Prozent der Eliten fordern einen Zuwanderungsstopp muslimischer Migranten – aber 56 der europäischen Bevölkerung fordern dies. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

In dem Video heißt es weiter: "Während nur 34 Prozent der Öffentlichkeit meint von der Einwanderung profitiert zu haben, sind es bei der Elite 71 Prozent. Da sieht man mal, wer von der Masseneinwanderung profitiert und wer darunter zu leiden hat.

Caadn schreibt:

Selbst wenn ab morgen kein Einwanderer mehr zu uns kommen würde, der Untergang unseres Systems, unseres Landes, unserer Kultur und nicht zuletzt unseres Volkes, also die, "die schon länger hier leben" ist seit Jahren in vollem Gange und würde sich dadurch nur unwesentlich verlangsamen… – läuft alles nach Plan. soweit!

Gerhard schreibt:

Wenn die Schreiberlinge der ‚Welt‘ von 56% schreiben, kann man getrost von 90% ausgehen!

ac .c schreibt:

Mit dem abschließenden Statement unterstreicht es genau das, was viele denken, aber auf Grund der Sanktionen nicht trauen offen zu sagen. Man regiert an seinem Volk vorbei. Wenn die eigenen Bürger nicht wollen, dass unbegrenzte Zuwanderung statt findet, hilft es auch nicht mit Steuergeld noch mehr Alibi-Projekte und Programme für Toleranz und Blubber-Kram zu verschwenden. Gerne können solche Politiker ihr privates Geld da investieren, aber nicht das Steuergeld, das dem Arbeiter, Rentner, Familienvater, der Angestellten, Hausfrau und Mutter genommen wird und die auf Grund der stets klammen Kassen immer mehr Einschnitte erdulden müssen.

Entweder werden alle Steuern und Abgaben dann freiwillig, oder sie werden für diejenigen eingesetzt, die diese erwirtschaftet haben. Es kann nicht sein, dass die Elite das Steuergeld verprasst und sich als Weltsozialamt aufführt. Für Integration [Migranten] ist Geld da, aber für die Reparatur der Schultoilette fehlt das Geld. Wieso müssen wir länger arbeiten bei weniger Rente, wobei stets jedes Jahr mehr Gelder in die Kassen gespült werden? Es muss endlich mal Schluss sein, das Geld in aller Welt zu verteilen. Statt dessen sollte man sich ums eigene Volk kümmern. Dafür wurden sie [die Politiker] gewählt und nix anderes

Wollkneul schreibt:

Wie wäre es mit: "44% der Europäer haben das Ausmaß der Situation noch nicht verstanden"?

Thomas schreibt:

Vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass ich heute dieser Meinung bin, aber: ich will keine weiteren als Flüchtlinge getarnten muslimischen Zuwanderer (das ist nämlich ein Unterschied), ich will gar keine weiteren Muslime mehr in Europa, ich will ein Einreiseverbot für Muslime und ich will, dass alle Muslime ohne gültige Aufenthaltserlaubnis rigoros abgeschoben werden. Den Grund für meine Meinung können die Grünen und die Linken in ihrer eigenen, naiven Politik suchen!

Video: Berlin: Antifa, Senat und Polizei blockieren Identitären-Demo am 17. Juni (04:48)

Am 17. Juni fand in Berlin eine Demonstration der Identitären Bewegung mit 850 Patrioten unter dem Motto „Zukunft Europa“ statt (PI-NEWS berichtete). Doch leider kamen die friedlichen Teilnehmer wegen der Sitzblockaden der linksextremen Antifa nicht weit. Aber der eigentliche Skandal war das zaghafte Verhalten der Polizei, die die rechtswidrigen Blockaden nicht konsequent auflöste, sondern fast eine Art Stuhlkreis mit den Linksextremisten vollführte. Eine JouWatch-Dokumentation von Christian Jung.


Video: Berlin: Antifa, Senat und Polizei blockieren Identitären-Demo am 17. Juni (04:48)

Siehe auch:

Jean-Claude Juncker: Wer keine Afrikaner und Muslime aufnimmt ist ein Rassist

Frankreich: Nicht einmal 25 % der französischen Wähler unterstützen Macron

Europa: Zwei Terroranschläge an einem Tag – Paris: Islamischer Terroranschlag auf dem Champs-Élysées

Imad Karim im sächsischen Landtag: Demokratische Parteien (AfD) unterstützen!

London: Terrorattentat auf die Finsbury-Park-Moschee – 1 Toter und 10 verletzte Muslime

Video: Indonesien: Wie sich der Islamfaschismus in Indonesien immer weiter ausbreitet – Demnächst auch bei uns? (38:02)

%d Bloggern gefällt das: