Tag Archives: Gedächtniskirche

Video: Achgut-Pogo: Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik (02:27)

10 Aug

Es ist beneidenswert zu lesen und zu hören, was solche Vertreter der deutschen journalistischen Elite wie Heribert Prantl und Jakob Augstein so über Trump und die große Weltpolitik schreiben und sagen. Beneidenswert ist es vor allem, weil sie ihre weltpolitischen Erkenntnisse und Ratschläge bis zum Ende ernsthaft vortragen können, ohne vorher in lautes Lachen auszubrechen. Sie nehmen sich als allumfassende Welterklärer selbst wirklich vollkommen ernst. Wie erreicht man ein solches Maß an Selbstgerechtigkeit [Dummheit]?


Video: Achgut-Pogo: Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik (02:27)

Quelle: Video: Achgut-Pogo: Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik (02:27)

Video: Rap-Moderator zwischen AfD-Wähler und moslemischem Erdogan-Fan (05:31)

Neues Video von Eko Fresh zeigt den tiefen Konflikt um den Islam auf

Der Rapper Eko Fresh, mit bürgerlichem Namen Ekrem Bora, hat mit seinem neuen Video „Aber“ einen Volltreffer gelandet. Seit der Veröffentlichung am 20. Juli hat es bei Youtube bereits knapp 2 Millionen Zuschauer. Darin treffen ein junger AfD-Sympathisant und ein türkischstämmiger moslemischer Erdogan-Anhänger aufeinander.

Sie sagen sich gegenseitig offen die Meinung, wobei es für ein Video aus der Rap-Szene überrascht, dass der junge AfD-Wähler nicht negativ dargestellt wird. Der Schauspieler und Synchronsprecher Patrick Mölleken spricht die Dinge exakt so aus, wie sie Millionen von deutschen Patrioten erleben, wie sie denken und fühlen. Völlig ohne rassistische oder ausländerfeindliche Plattitüden.


Video: Eko Fresh – Aber (prod. by Samy Deluxe) (05:31)

Quelle: Video: Rap-Moderator zwischen AfD-Wähler und moslemischem Erdogan-Fan (05:31)

Meine Meinung:

Den türkischen Teil des Liedes, gibt original die Denke der Muslime wieder. Aber warum merken die Muslime es nicht, wie krank und wie verlogen diese Denke ist? Ganz einfach, weil es sie nicht die Bohne interessiert und weil den meisten Muslimen das Hirn fehlt, dies zu erkennen. Dies geschieht aus dem einfachen Grund, weil sie nicht gekommen sind, um sich zu integrieren, sondern, um Europa auszuplündern und zu erobern.

Sie erkennen die Menschen des Westens nicht als gleichwertige Gesprächspartner und schon gar nicht als Freunde an, sondern als Feinde, die es gilt zu bekämpfen, notfalls sogar auszurotten. Das hat man ihnen millionenfach in der einen oder anderen Form in den islamischen Medien, Moscheen, Koranschulen und im Islamunterricht an den deutschen Schulen ins Gehirn gebrannt.

Die meisten Muslime haben sich noch niemals kritisch mit ihrer eigenen Kultur und Religion auseinander gesetzt. Entweder sind sie dazu zu dumm und ungebildet oder was noch wahrscheinlicher ist, dass sie keinerlei Interesse daran haben, denn im Islam wird jede kritische Auseinandersetzung mit dem Islam als Gotteslästerung betrachtet und könnte die Todesstrafe nach sich ziehen. Sie unterwerfen sich fast hündisch dem Islam, weil er ihnen Stolz und Selbstbewusstsein vermittelt.

Aber so lange sie an den Unsinn glauben, den man ihnen seit der Geburt eingehämmert hat, werden sie die Verlierer sein, denn um eine erfolgreiche Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zu errichten, um gesellschaftlich erfolgreich zu sein, bedarf es des freien Denkens und zwar ohne jedes Tabu. Der Islam hat es geschafft, dass über 90 Prozent der Muslime den Westen, das Christentum, die Demokratie und die Meinungsfreiheit hassen und verachten.

Was ebenso verhänglich ist, die Muslime glauben tatsächlich daran, dass der Koran von Allah kommt. Man, man, man. Sie trotten lieber wie die Schafe hinter dem Diktator Erdogan, hinter der DITIB, dem Zentralrat der Muslime und anderen radikalen Islamorganisationen und ihren Imamen hinterher, statt ihren eigenen Verstand zu benutzen.

Aber, liebe Muslime, seid getröstet, die deutsche Linke ist genau so dumm und ungebildet. Auch sie würde am liebsten das freie Denken verbieten. Die Rechtsradikalen, Reichbürger, die Antifa und die Linksradikalen sind leider genau so dumm. Die meisten Muslime sind eben keine Intellektuellen, sondern gehirngewaschene Mitläufer. Mit denen ist keine Demokratie zu machen. Bei den meisten Deutschen ist das nicht sehr viel anders, aber die sind liberaler, toleranter und wollen anderen nicht ihren Willen und ihre Religion aufzwingen.

Muslime denken selten kritisch über irgend etwas nach. Sie haben es auch niemals gelernt, denn im Islam kann jede Kritik am Islam tödlich sein. Muslime sind eine ungebildete und fanatisierte islamische Verfügungsmasse, die sich leicht und bereitwillig manipulieren lässt. Aber die große Mehrheit der Deutschen ist genau so. Sie trotten wie die Esel hinter der deutschen Bundesregierung her und lassen sich von den Massenmedien tagtäglich belügen und die Lügen werden immer unverschämter. Aber niemand von den Trotteln scheint das zu bemerken.

So kann auch der ungebildete Muslim so etwas wie Stolz empfinden. Auf was sollten sie auch sonst stolz sein? Solche Menschen lassen sich leicht zum Hass verführen. Destruktivität, Gewalt und Zerstörung ist ihre wahre Natur. Sie gehören nicht in eine zivilisierte Gesellschaft. Und darum ist es vollkommen zwecklos mit Muslimen zu diskutieren, es fehlt ihnen an Hirn, Bildung und an Mut, die eigene Religion zu hinterfragen. Lieber töten sie, anstatt nachzudenken.

Video: Bestsellerautor Stefan Schubert enthüllt: Anis Amri’s Spuren führen direkt ins Kanzleramt (10:15)

Der bislang folgenschwerste islamische Terroranschlag auf deutschem Boden am 19. Dezember 2016 kostete zwölf Menschen das Leben und 70 wurden zum Teil schwer verletzt. Von den verantwortlichen Politikern und deren willfährigen Medien wurde und wird uns eine endlose Versäumnis-, Fehler- und Pannenserie von rund 50 Behörden vorgegaukelt, die sich vor dem Anschlag mit dem islamischen Gefährder Anis Amri – teilweise mit einem hohen Sach- und Personalaufwand – beschäftigt haben.

Auch eine dramatische Schwachstelle bei der Koordination unserer Sicherheitskräfte hat man uns einzureden versucht. Der aus Tunesien stammende und als tickende Zeitbombe eingestufte Amri tötete zuerst den polnischen LKW-Fahrer Lukasz Urban durch einen gezielten Kopfschuss und steuerte dann dessen LKW ungebremst in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Doch dieser blutige Terrorakt hätte verhindert werden können und müssen!

Der Ex-Polizist und mehrfache Spiegel-Bestsellerautor Stefan Schubert enthüllt in seinem neuen Buch „Die Destabilisierung Deutschlands“ einen staatspolitischen Skandal erster Güte. Mit seinen Recherchen führt uns der Ex-Polizist tief in die streng geheim gehaltene Welt von Geheimdienstoperationen auf deutschem Boden. Auch in das politische Zusammenspiel mit den Schlapphüten und deren Kontrolle erhalten seine Leser einen aufschlussreichen Einblick.


Video: Stefan Schubert: Die Destabilisierung Deutschlands durch den amerikanischen Geheimdienst? (10:15)

Quelle: Video: Bestsellerautor Stefan Schubert enthüllt: Anis Amri’s Spuren führen direkt ins Kanzleramt (10:15)

Siehe auch:

Indischer Bundesstaat Assam entzieht 4 Millionen Muslimen die Staatsbürgerschaft

Viktor Orbán: Leben retten, heißt die Menschen am Südufer des Mittelmeers aufzuhalten

Imad Karim: Flüchtlinge und die Ausrottung der Deutschen

Afrikas Bevölkerung explodierte ab 1930 durch europäisches Gutmenschentum und durch die afrikanische “Karnickelei”

Wer „Menschlichkeit“, „Barmherzigkeit“ und „Nächstenliebe“ fordert – will in Wirklichkeit betrügen

New Mexiko: Islamisten bildeten in einem Camp muslimische Kinder aus, um nichtmuslimische Kinder zu töten

Berlin: Attentat am Breidscheidplatz – ein Trauerspiel in sechs Akten

28 Feb

2008-Berlin-2By Dr Kralle – Own work, CC BY-SA 3.0

In Berlin wurde alles getan, um das Attentat des Tunesiers Anis Amri, der auf dem Weihnachtsmarkt mit einem gestohlenen LKW 12 Menschen getötet hatte, zu vertuschen. Dieser islamistische Terroranschlag sollte so schnell wie möglich aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwinden. Wollte man damit das totale Versagen der Sicherheitsbehörden vertuschen und verhindern, dass intensiv über das Versagen des Staates gesprochen wird?

Während in anderen Ländern bei Terroranschlägen feierlich in einer Staatstrauer der Opfer gedacht wird, bei dem selbstverständlich die Angehörigen der Opfer eigeladen sind, wurde den Angehörigen der Opfer in Berlin der Zutritt zum Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche verweigert, weil dort hochrangige Politiker anwesend waren.

Dafür erhielten sie von den Charité, genauer gesagt von der Gerichtsmedizin der Berliner Universitätsklinik, eine Rechnung für die Identifizierung der Toten, verbunden mit einer Strafandrohung, falls sie nicht innerhalb der gesetzten Frist bezahlt wurde. Manfred Haverburg hat sich dieses Trauerspiel einmal etwas näher angesehen und stellt sich die Frage, warum es eigentlich keinen parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Bundestag geben darf, jedenfalls vorerst nicht. >>> Trauerspiel in sechs Akten

Noch ein klein wenig OT:

NRW: SPD, Grüne und Piraten wollen kommunales Wahlrecht für Ausländer

kommunales_wahlrecht

Wenn es nach den Plänen von SPD, Grünen und Piratenpartei geht, sollen alle Ausländer in Nordrhein-Westfalen das kommunale Wahlrecht erhalten. In einem gemeinsamen Antrag fordern die drei Fraktionen, die Verfassung dahingehend zu ändern, dass künftig auch Nicht-EU-Ausländer an Kommunalwahlen teilnehmen dürfen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

SPD, Grüne und Piraten denken dabei nur an ihre eigene Macht, die sie mittels muslimischer Wähler erhalten wollen. Wie es dem deutschen Volk dabei geht, interessiert sie eigentlich nur am Rande. Am 14. Mai sind Landtagswahlen in NRW, jagt diese Volksverräter alle zum Teufel. Offenbar geht es der Regierung in NRW gar nicht schnell genug, das kommunale Wahlrecht für Ausländer, auch für nichteuropäische (muslimische) Ausländer, in NRW einzuführen, denn es wird bereits ein Gesetzentwurf in zweiter Lesung im nordrhein-westfälischem Landtag behandelt.

So treiben die etablierten Politiker die Islamisierung Deutschlands voran, denn es ist doch wohl klar, dass sie die Muslime nur als Wähler gewinnen können, wenn sie ihnen untertänigst und im vorauseilenden Gehorsam in den Hintern kriechen. Aber damit hatten die etablierten Parteien noch nie ein Problem. Wenn das Gesetz verabschiedet wird, darf man davon ausgehen, dass zukünftig radikale Erdogan-Anhänger und arabische Sympathisanten der Muslimbrüder, die Politik in NRW mitbestimmen. Scharia, ich hör dir trapsen.

Bernd schreibt:

Wenn das Ausland bestimmt, wie hier Politik gemacht wird, sind wir verloren. Erst Recht wenn Wirtschaftsflüchtlinge die Entscheider sind. Kein Land auf der Welt, lässt sein Schicksal von Ausländern bestimmen. So was gibt es ja gar nicht.

Berlin-Gesundbrunnen: Zehn Muslime attackieren Mann (21) wegen seines Glaubens (Sunniten greifen Schiiten an?)

zuelfikar

In Berlin-Gesundbrunnen ist ein 21-Jähriger offenbar wegen seines Glaubens von einer zehnköpfigen Gruppe angegriffen und verletzt worden. Alle Beteiligten sollen Muslime sein. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich am Dienstagabend am U-Bahnhof Gesundbrunnen zunächst ein Streit an der Halskette des 21-jährigen entzündet.Alarmierte Polizisten konnten in der Umgebung vier Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 31 Jahren festnehmen. Die Polizei teilte mit, dass sowohl der 21-Jährige als auch die anderen Männer muslimischen Glaubens sind. An der Halskette habe ein Zulfiqar, ein Schwert mit zwei Klingen, gehangen. Es ist ein wichtiges Symbol bei Schiiten, Aleviten und Alawiten. >>> weiterlesen

Dresden/Leipzig (Dahlen): Polizei jagt Jugendgang: Brutalo-Teenager schlagen Behinderten (79) zusammen, stehlen Tasche

brutalo_teenager

Dresden/Leipzig – Schämt euch ihr feigen Gauner. Die beiden Halbstarken (laut Polizei ca. 15 bis 18 Jahre alt) auf den Fotos in diesem Artikel haben einen wehrlosen behinderten Rentner (79) hinterhältig zusammen geschlagen, ihn verletzt liegen gelassen und seine Tasche geklaut! >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn es ein deutsches Opfer ist, kann man sich natürlich so lange Zeit lassen, bis Gras darüber gewachsen ist. Der Vorfall geschah nämlich bereits im Juli 2016. Die zeitliche Distanz wiegt gleichzeitig strafmildernd. Außerdem kann man sich in der Zwischenzeit noch ein paar neue Opfer suchen. Ein Wunder, dass es nicht gelungen ist, den Vorfall ganz zu vertuschen. Was ist da falsch gelaufen, Herr Kommissar? Konnte da einer ihrer Kollegen wieder nicht dicht halten?

Siehe auch:

Polnisch-indische „Kulturwissenschaftlerin“ Mithu Sanyal: „Opfer sollen künftig „Erlebende“ heißen“

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Mainz bleibt Mainz: Kriegserklärung an die AfD

Freiburg: Marias Mörder Hussein K. ist kein „MUFL“ (Minderjähriger Unbegleiteter FLüchtling), sondern 22 Jahre alt

Hamburg: Staatsvertrag mit der DITIB: Eine schwere Blamage für Olaf Scholz

Video: Identitäre hissen Banner an Dresdner Dschihad-Bussen – “Eure Politik ist schrott!”

Video: Migrantenkrieg in Frankreich – Moslems und die Antifa übernehmen die Strassen von Paris (09:13)

%d Bloggern gefällt das: