Tag Archives: Vorerkrankungen

Es gab 2020 keine erhöhte Sterberate durch COVID-19 in Deutschland – eher eine Untersterblichkeit

23 Okt

corona-panik

Forscher der Medizinischen Fakultät der UDE (Universität Duisburg-Essen)haben mit Kollegen die Zahl der Sterbefälle in Deutschland, Spanien und Schweden der Jahre 2016 bis 2020 analysiert*.

Sie wollten herausfinden, ob dort im vergangenen „Corona-Jahr“ [2020] mehr Menschen gestorben sind, als dies ohne den Ausbruch einer Pandemie erwartet worden wäre.

Das Ergebnis: 2020 gab es keine Übersterblichkeit in Deutschland, auch wenn es etwa 34.000 Todesfälle gab, die mit COVID-19 assoziiert werden.

Dr. Dr. Bernd Kowall vom Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) am Universitätsklinikum Essen sagt: „Es reicht nicht aus, sich allein auf die Nettozahlen der Todesfälle zu stützen.

Auch Veränderungen durch den demographischen Wandel sollten berücksichtigt werden, insbesondere die größere Zahl älterer Menschen und die gestiegene Lebenserwartung“. Berücksichtigt man die Alterung der Gesellschaft, können die Studienautoren für Deutschland sogar eine Untersterblichkeit für 2020 nachweisen (2,4 %).

Neben Deutschland schauten die Wissenschaftler wegen des Sonderwegs auf Schweden. Als drittes bezogen sie Spanien ein, das als eines der Länder mit der höchsten Sterblichkeit im Zusammenhang mit COVID-19 gilt: Die Analyse ergab eine Übersterblichkeit von 14,8 % für Spanien, während sie in Schweden 3 % betrug.

Das mediane** [mittlere] Sterbealter der an oder mit COVID-19 Verstorbenen lag bei über 80 Jahren, und bei vielen von ihnen wurden mehrere Vorerkrankungen diagnostiziert.

Statistisch gesehen haben gesundheitlich vorbelastete Menschen in einem hohen Alter auch ohne SARS-CoV-2-Infektion eine deutlich reduzierte Lebenserwartung.

Verstorbene mit COVID-19-Infektion, die gemäß medizinischer Prognosen auch ohne Corona das Jahr 2020 nicht überlebt hätten, tragen in jenem Jahr nicht zu einer Übersterblichkeit bei.

https://www.uni-due.de/2021-10-21-keine-uebersterblichkeit-durch-corona

Meine Meinung:

Mir scheint, die ganze Corona-Pandemie ist ein riesengroßer Betrug, ein Fake, um die politischen und fiskalischen Ziele der kriminellen Pharmamafia (Bill Gates, WHO, Christian Drosten, Lothar Wieler, Jens Span, Karl Lauterbach, UNO und wie sie alle heißen) und des Great Reset (Klaus Schwab) durchzuziehen.

Ihr Ziel ist es einen totalen Überwachungsstaat nach dem Vorbild Chinas zu errichten, in dem der Bürger keine Rechte mehr hat, keinen Besitz und keinen Wohlstand und nach der Pfeife der Globalisten tanzt. Sklaven der globalen Elite.

Im Jahr 2021 allerdings scheint es eine Übersterblichkeit zu geben. Hängt dies etwa mit den Corona-Massenimpfungen zusammen? Dann können wir uns in den kommenden Jahren wahrscheinlich ebenfalls auf eine Übersterblichkeit einstellen, denn wie manche Wissenschaftler sagen kann die Corona-Impfung auch Jahre nach der Impfung zu Thrombosen führen, die tödlich enden können.

Herzversagen, verursacht durch mRNA-Impfstoffe, „wird die meisten Menschen“, die geimpft wurden, innerhalb weniger Jahre töten

https://nixgut.wordpress.com/2021/07/15/herzversagen-verursacht-durch-mrna-impfstoffe-wird-die-meisten-menschen-die-geimpft-wurden-innerhalb-weniger-jahre-toten/

Video: Dr. Mike Yeadon, Ex-Vizepräsident von Pfizer, packt aus: „Wir stehen an den Pforten der Hölle.“ (deutsch) (53:28)

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/27/video-dr-mike-yeadon-ex-vizeprasident-von-pfizer-packt-aus-wir-stehen-an-den-pforten-der-holle-deutsch-5328/

Island: Obwohl 87% der Bevölkerung geimpft ist, gibt es so viele positiv Getestete wie nie – Dritte Covid-Impfung oft tödlich

12 Aug

todesspritze02

Anstehen für die Euthanasie (Todesspritze)? Trotz Impfquote von fast 90 Prozent: Infektionszahlen steigen in Island auf Rekordhoch

Die Zahl der positiv Getesteten liegt in Island auf einem Rekordhoch. Island meldet derzeit so viele positiv Getestete wie nie seit Beginn der Corona-Krise. Kritische Forscher sehen das als Indiz, dass die Corona-Impfstoffe gar nicht oder nur minimal gegen die Delta-Variante wirken.

Die Zahl der positiv Getesteten liegt in Island auf einem Rekordhoch. Seit knapp zwei Wochen beträgt die Inzidenz mehr als 100. Das ist deutlich höher als im Frühjahr und Herbst 2020.

Dabei weist das Land die höchste Impfquote der EU auf. Laut der EU-Gesundheitsbehörde ECDC sind 87 Prozent der Erwachsenen vollständig geimpft und 91 Prozent haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

Eine dritte Impfung habe überdies das Risiko, mehr zu schaden als zu nützen, weil sich Nebenwirkungen verstärken können und die erneute Injektion Stress für den Organismus bedeute. Letzterer könne bei Älteren aufgrund von Vorerkrankungen tödlich sein.

Wurde Corona erfunden? Handelt es sich in Wirklichkeit um Grippe?

16 Apr

Video: U.S. Virologe verklagt die amerikanische  Gesundheitsbehörde – Corona wurde erfunden – das Covid-19-Virus existiert überhaupt nicht (03:15)

Ein U.S. Virologe aus Kalifornien hat mit diesem Video die Bevölkerung weltweit darüber informiert, das er die U.S. Gesundheitsbehörde CDC verklagen wird wegen Betrug am Volk.

Der Virologe, Doktor in Virologie und Immunologie, Wissenschaftler in einem klinischen Labor, behauptet, dass Wissenschaftler in sieben Universitäten 1.500 Proben u.a. mit einem Elektronenmikroskop untersucht haben, die als Covid 19 positiv getestet wurden.

Dabei hat er mit seinen Kollegen aber keine einzige Covid-19-Probe gefunden. Statt dessen konnten sie bei allen Proben das Influenza-A-Virus und Influenza-B-Virus nachweisen. Sie verwendeten nicht den PCR-Test (Drosten), sondern den Polymerase-Kettenreaktionstest.

Daher sind wir auf der Basis unserer Labor-Untersuchungen zu der Überzeugung gelangt, dass Corona erfunden wurde. Die Grippe wurde in Corona umbenannt und die meisten der 225.000 hatten Vorerkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetis… Als sie dann noch die Grippe obendrauf bekamen, hat es ihr Immunsystem geschwächt. Und daran sind sie gestorben.

Die Forschung, die den Ausbruch des Covid-19-Genoms beschreibt, war noch nie erfolgreich das Virus zu isolieren. Sie beschreiben alle nur kleine Ausschnitte der RNA (Ribo-Nuklein-Säure) (Acid: Säure), die eine Länge von 30 bis 50 Basen haben. Das sind keine Viren. Ein Virus hat typischerweise 30.000 bis 40.000 Basen.

So schlimm, wie Covid angeblich ist und es auf der ganzen Welt verstreut ist, wieso hat es dann in keinem der Labore weltweit geschafft, das Covid-19-Virus als Ganzes zu isolieren und zu purifizieren (aufbereiten?). Wir haben es also nur mit einer weiteren Grippewelle zu tun. Covid-19 existiert einfach nicht.

Es gibt auch andere Wissenschaftler, die bezweifeln, dass das Corona-Virus existiert:

Dr. Andrew Kaufman: There Is No Evidence That Covid-19 Is A New Virus

https:*//www.bitchute.com/video/MVYn1rm4stt9/

https:*//www.bitchute.com/hashtag/kaufman/

Nachtrag 17.04.2021 – 16:30 Uhr

thinkangel schreibt:

https:*//gab.com/thinkangel/posts/106079358385658367

Dr. Derick Knauss soll der Knabe im Video heißen. Zu dieser Person ist in der Zeit vor 2020 auf anhieb nichts im Netz zu finden. Kein Hinweis auf Studentenleben, Doktorarbeit oder Soziales Netzwerk. Selbst Drosten wurde besser ausgestattet. Der Typ ist vermutlich ein Amateur, der in einem Labor als Hilfskraft arbeitet und vom Heldentum träumt. Aber er ist überall präsent wo Aussagen auf leichtgläubige treffen können. Ausserdem sind wir nicht die einzigen welche nach Ihm suchen.

http:*//stateofthenation.co/?p=58886

%d Bloggern gefällt das: