Tag Archives: amerikanischer

Kanadisches Gericht bringt Legende vom menschengemachten Klimawandel zum Einsturz

5 Sep
hockeyschlaeger_mann

Das Hockeyschläger-Diagramm stellt laut dem amerikanischen Klimatologen Michael E. Mann den Temperaturverlauf der letzten 1000 Jahre dar. Er ist aber nicht bereit, die Daten für dieses Diagramm zu veröffentlichen. Das ist nicht nur unwissenschaftlich, sondern lässt darauf schließen, dass das Diagramm nicht den realen Temperaturverlauf darstellt. Andere Wissenschaftler kommen nämlich zu ganz anderen Ergebnissen.

Aber jahrelang wurde das Hockeyschläger-Diagramm zum Beweis für den menschengemachten Klimawandel herangezogen. Diese Behauptung stellt sich nun offenbar als Unwahrheit (Fake News) heraus. Mittlerweile aber hat man Hunderte von Millionen an Steuergeldern für einen angeblich von Menschen verursachten Klimawandel ausgegeben, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt, wie wir noch sehen werden.

Mit dem Thema des angeblich vom Menschen gemachten Klimawandels, gelang es erfolgreich, von der Massenmigration, von der Islamisierung Deutschlands, von der Flüchtlingskrise und der Migrantenkriminalität abzulenken und eine CO2-Steuer ins Gespräch zu bringen.

Die Flüchtlingsteuer Klimasteuer steht vor der Tür und der Staat wird uns in die Taschen greifen, dass uns Hören und Sehen vergeht. Und das alles für einen monumentalen Fake, dessen Gallionsfigur nun vom obersten Gericht Kanadas als Schwindler entlarvt worden ist.

Der amerikanische Paläoklimatologe Michael E. Mann von der Penn State University in Pennsylvania/USA gilt als DER Kronzeuge für die Legende des „menschengemachten“ Klimawandels.

Im Jahr 1999 veröffentlichte er eine wissenschaftliche Untersuchung zur globalen Erwärmung. Diese enthielt ein Diagramm, das die in dem Bericht getroffenen Aussagen veranschaulicht und den Temperaturverlauf des letzten Jahrtausends auf der nördlichen Hemisphäre darstellt. Wegen der Ähnlichkeit der Temperaturkurve mit einem Hockeyschläger erhielt dieses inzwischen berühmt gewordene Diagramm den Namen „Hockeystick-Graph“ (Hockeyschläger-Diagramm). [1]

[1] Und selbst, wenn die Temperatur der Erde in den letzten 1.000 Jahren permanent angestiegen ist, so heißt das noch lange nicht, dass die Klimaerwärmung von Menschen verursacht ist, denn schaut man sich den Klimaverlauf der letzten 10.000 Jahre an, dann zeigt sich, dass sich Eiszeiten und Warmzeiten immer wieder abwechselten, dass es immer wieder Klimaerwärmungen und darauf folgende Eiszeiten gab.

Diesen permanenten Klimawechsel gab es lange vor der Zeit, bevor die Industrialisierung begann und lange bevor es Autos, Fabriken und Kraftwerke gab. In den vergangenen 10.000 Jahren schmolz das Eis in Grönland sogar acht Mal vollkommen ab und verwandelte Grönland in eine blühende Landschaft, die aber in der darauf folgenden Eiszeit wieder mit Eis bedeckt wurde.

gletscherschmelze

In den vergangenen 10.000 Jahren schmolzen die Gletscher in Grönland aufgrund der Klimaerwärmung acht Mal ab und verwandelten Grönland in eine grüne und blühende Landschaft. In der darauf folgenden Eiszeit wurde Grönland wieder mit Eis bedeckt

Der „Beweis“ für den menschengemachten Klimawandel

Die Kurve sollte beweisen, dass die globale Durchschnittstemperatur tausend Jahre vor sich hin dümpelte, bis der Mensch begann, im Zuge der Industrialisierung die Atmosphäre mit dem bösen CO2 zu verseuchen. Dadurch stieg die Durchschnittstemperatur plötzlich an, was durch die „Schaufel“ des Hockeyschlägers veranschaulicht wird (siehe Beitragsbild).

Seinen Ritterschlag erhielt Manns Hockeyschläger-Diagramm, als es 2001 im dritten Bewertungsbericht des bei der UNO angesiedelten, sogenannten „Weltklimarats“ (IPCC) vorgestellt wurde und fünf Jahre später der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore die Kurve in seinen Oscar-prämierten Film „Eine unbequeme Wahrheit“ einbaute. Spätestens ab diesem Zeitpunkt bestand keinerlei Interesse mehr daran, über andere mögliche Gründe für den Klimawandel nachzudenken. Der Zug war auf dem Gleis und nahm immer mehr an Fahrt auf. Professor Mann galt nun als Autorität, die nicht mehr hinterfragt werden durfte.

Von vielen Wissenschaftlern geäußerte Zweifel an dem Modell wurden nicht zur Kenntnis genommen, beziehungsweise mit dem Hinweis heruntergebügelt, dass in dieser Frage ein „wissenschaftlicher Konsens“ herrsche, was allerdings nicht der Wahrheit entspricht.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass Wissenschaft kein demokratisches Gebilde ist, in dem die Mehrheit entscheidet. Auf den Hinweis, dass Dutzende von Wissenschaftlern Kritik an seiner Relativitätstheorie äußern würden, meinte Albert Einstein:

„Hätte ich unrecht, würde ein einziger Autor genügen, um mich zu widerlegen.“

Einer der schärfsten und bekanntesten Kritiker des „Hockeyschlägers“  und der Legende von der „menschengemachten“ globalen Erwärmung ist der kanadische Klimaforscher Dr. Tim Ball, vormals Professor im Geography Department der Universität Winnipeg/Kanada.

michael_man_tim_ballDie Widersacher im Streit um den angeblich vom Menschen verursachten Klimawandel: Auf dem linken Foto ist Dr. Michael E. Mann abgebildet, rechts sehen Sie Dr. Tim Ball

Dr. Tim Ball unterstellt Professor Michael Mann weitreichende Manipulationen bei seiner Arbeit und benutzte in einem Interview im Jahr 2011 das Wortspiel:

„Mann belongs in the state pen, not Penn State“

(Mann gehört ins Staatsgefängnis, nicht in die Pen State Universität.)

Klage landet vor dem höchsten Gericht Kanadas

Diese Bemerkung ließ sich Mann nicht gefallen. Er verklagte Ball am 24. März 2011 wegen Beleidigung und übler Nachrede. Der Prozess hatte einen Streitwert von mehreren Millionen Dollar, zog sich über mehr als acht Jahre hin, ging über sämtliche Instanzen und landete schließlich final beim Obersten Gerichtshof (Supreme Court) von British Columbia/Kanada.

Und die obersten Richter waren für eine Überraschung gut: Sie vertrauten nicht auf den „guten Namen“ von Michael Mann, sondern wollten Beweise für sein Klimamodell. Der Paläoklimatologe [Historischer Geologe] wurde aufgefordert, seine rohen, unbehandelten Klima-Messdaten vorzulegen, seine Methoden zur Datenanpassung aufzudecken und die handgefertigten Computer Programme für die CO2-Modellierung transparent zu machen.

temperaturberechnungenOben: Die Temperaturkurve der letzten 1.000 Jahre nach den Berechnungen von Professor Michael E. Mann. Unten: Die Temperaturkurve nach den Berechnungen von Dr. Tim Ball. Bei korrekter Berechnung ist der Hockeyschläger verschwunden.

Der Hintergrund der Forderung des Gerichts: Ein wissenschaftlich korrekter Schluss liegt nur dann vor, wenn unter denselben Bedingungen jederzeit von anderen Forschern vor der Öffentlichkeit identische Ergebnisse reproduziert werden können. Nur mit der Herausgabe dieser Daten ist es möglich, das Klimamodell nachzuprüfen. Offenbar fasste das Gericht zur Wahrheitsfindung eine solche Überprüfung durch einen Sachverständigen ins Auge.

Professor Mann hatte die Herausgabe bisher stets verweigert und blieb auch vor dem Supreme Court trotz aller Mahnungen des Gerichts bei dieser Haltung. Diese Weigerung ließ für das Gericht nur den Schluss zu, das die Hockeyschläger-Daten manipuliert und gefälscht sind. Mit ihrer Herausgabe hätten dann womöglich die Beweise für einen großangelegten Betrug mit einer gewaltigen Schadenshöhe vorgelegen, wenn man bedenkt, was als Folge dieses Hockeyschläger-Diagramms weltweit schon alles in die Wege geleitet wurde.

Als Folge der Weigerung wies das Zivilgericht die Klage ab. Mann zahlt also lieber ein Vermögen an Gerichtskosten sowie die Anwaltskosten, Auslagen und Gebühren für Dr. Ball, als die Karten auf den Tisch zu legen. Das kommt ohne Zweifel dem Eingeständnis gleich, bei seinem Klimamodell Daten gefälscht und manipuliert zu haben.

Zusammenfassung des Urteils gegen Mann.

Mainstream Medien schweigen

Über dieses spektakuläre Gerichtsurteil haben die Mainstream Medien das Mäntelchen des Schweigens ausgebreitet. Sie berichten kein Sterbenswörtchen darüber, obwohl das Urteil den fauligen Unterbau der Legende vom „menschengemachten“ Klimawandel endgültig zum Einsturz bringt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch der „Climategate“–Skandal [2] aus dem Jahr 2009]. Es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, darauf auch noch einzugehen. Interessenten können sich hier darüber informieren.

[2] Der Climategate“–Skandal ist ein Hackerzwischenfall am Klimaforschungszentrum der University of East Anglia, bei dem Dokumente gestohlen und ins Internet gestellt wurden, die belegen, wie die angeblichen Klimaforscher ihre Kritiker zum Schweigen bringen wollten, um ihre Thesen weiterhin aufrecht zu halten. In diesem sehr guten fast zweistündigem Video von der AfD wird ausführlich darauf eingegangen. Wenn ihr es noch nicht kennt, solltet ihr es euch ansehen.

Video: Dr. Sebastian Lüning: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)

Es stellt sich nun die Frage, ob die etablierte Medienlandschaft das Schweigen durchhalten wird. Die Chancen stehen nämlich gut, dass angesichts dessen, was sich vor dem kanadischen Supreme Court abgespielt hat, dem Zivilprozess bald ein Strafprozess gegen Professor Michael Mann folgen wird.
Dem Vernehmen nach gibt es bereits Anzeichen, dass Donald Trump höchstpersönlich dafür sorgen will, dass gegen Mann strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden. Dieser hatte den US-Präsidenten schon mehrfach heftig kritisiert. Trump hat ein gutes Gedächtnis und gilt als nachtragend. Keine guten Aussichten für den Klimaschwindler Mann.
Meine Meinung:
Mir scheint, das einzig Menschengemachte in der Klimadiskussion, sind die gefälschten Daten der angeblichen Klimawissenschaftler, die behaupten, der Klimawandel sei anthropogen (vom Menschen gemacht).

Video: Naturzerstörung durch Windkraftanlagen und "grüne" Politik! – mit Peter Geisinger & Dr. Björn Peters (96:50)

30 Apr
Video: Naturzerstörung durch Windkraftanlagen und "grüne" Politik! – mit Peter Geisinger & Dr. Björn Peters (96:50)

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulation (23:50)

14 Apr

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulanten (23:50)

Schauen die Altparteien weg, wenn Juden durch die Straßen geprügelt werden? Weil die Täter nicht ins politisch-korrekte Weltbild passen? Ein Vorwurf der zuletzt immer lauter erhoben wurde. Die Woche COMPACT wollte es jetzt wissen. Das sind unsere Themen im Überblick.

•  Angespuckt und Angepöbelt – Wie schlimm ist der importierte Judenhass?

•  Vom Genie zum Verfemten? – Wie aus Emil Nolde ein schlimmer Nazi wurde

•  Aufbegehren gegen Mietspekulanten – Zehntausende sagen Heuschrecken den Kampf an.

•  Abrechnung mit Angela Merkel – Hans-Georg Maaßen im ungarischen Fernsehen

•  Gefälligkeiten und Günstlingswirtschaft – AfD sagt Ämterpatronage den Kampf an
Ämterpatronage: „Oft sind es Ämter in Parteien, Zeitungen, Genossenschaften, Krankenkassen, Gemeinden und Staaten, welche von den Parteiführern an Parteimitglieder für treue Dienste vergeben werden.“
Für den katholischen Berliner Bischof Heiner Koch ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus
greta_heilige
Klima-Greta ist endgültig zur Heiligen erhoben: Der Berliner Erzbischof Heiner Koch [Foto] hat die kleine Thunberg als echte Prophetin bezeichnet, sie quasi heilig gesprochen. Er vergleicht sie mit Jesus Christus.
2000 Jahre haben wir auf die Rückkehr des Messias gewartet. Gott hat unser Gebet erhört – und seine Tochter entsandt. So viel Frauenquote muss sein. Nach Ernennung der kleinen Schulschwänzerin (16) zur „FRAU des Jahres“ und Nominierung für den Friedensnobelpreis war die Heiligsprechung nur noch eine Frage der Zeit. Bald wird sie sitzen zur Rechten Gottes auf dem Heiligen Stuhl, denn da hockte schon mal ein Weib: die Päpstin Johanna
Auch wenn´s exakt 1161 Jahre her ist und die Päpstin eine Deutsche war, nämlich aus Mainz, so wirkt man hierzulande auch an ähnlicher Legende. Dieser hat der Kleriker neues Manna gegeben und pünktlich zu Ostern „an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“ erinnert. Die Aktivistin sei ein Idol, so Koch im RBB-Hörfunk. Und übersetzt die Bibel in die Gegenwart: Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch: Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin kam wie Jesus Christus hernieder auf Erden. >>> weiterlesen

https://www.merkur.de/bilder/2019/03/24/11881079/86743053-bischof-heiner-koch-r-sagt-dass-schueler-aktivistin-greta-thunberg-ein-idol-sei-oaFcEPyXi6b.jpg

Meine Meinung:
Es ist doch beruhigend, dass man in der katholischen Kirche so ganz ohne Hirn die höchsten Ämter erklimmen kann. Papst Franziskus scheint den selben Weg beschritten zu haben, um zu Gottes Stellvertreter auf Erden zu werden. Herr, lass Hirn regnen auf die katholische Kirche oder mach’ sie dem Erdboden gleich. Letzteres besorgen vielleicht die Muslime – und das ist gut so. Denn auf solch eine Kirche können wir getrost verzichten. ;-(
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)

Video: Martin Sellner: Der Verfassungsschutz darf die AfD nicht als "Prüffall" bezeichnen (07:26)

27 Feb

 
Video: Martin Sellner: Fiasko für Verfassungsfeinde! – der Verfassungsschutz darf die AfD nicht "Prüffall" nennen (07:26)

Video: "Ich hab nichts gegen Ausländer. Aber wenn sie AfD wählen – dann raus" (03:22)

Hier das ganze Video der linken hysterischen AfD-Hasserin, die Martin Sellner in Minute 05:30 anspricht. Kommt mir vor wie eine gehirngewaschene junge Frau, die Null Ahnung hat und die vollkommen gedankenlos das nachplappert, was die Medien, die Schule und irgendwelche rot-grünen Organisationen ihnen eingetrichtert haben.

Euer Multikulti ist ein Scheißdreck, liebe junge Frau. Das werdet ihr auch noch erkennen. Aber dazu ist sie offensichtlich noch nicht reif genug. Wie kann man so einseitig informiert durchs Leben laufen? Und das Schlimme ist, der größte Teil der deutschen Jugend ist genau so gehirngewaschen.

Sie laufen den ganzen Tag durch die Gegend und glotzen auf ihr Handy, nur um mit irgendwelchen Zombies irgendwelche belanglosen Meinungen auszutauschen. Das in etwa ist das Niveau, auf dem die deutsche Jugend sich bewegt und genau so sind auch ihre Meinungen. Was für eine verblödete und gehirngewaschene Jugend. Näheres zum Video


Video: "Ich hab nichts gegen Ausländer. Aber wenn sie AfD wählen – dann raus" (03:22)

Video: Martin Sellner: Meme Review & Phalanx: Jussie Smolletts Lügenmärchen (18:27)


Video: Martin Sellner: Meme Review & Phalanx: Jussie Smolletts Lügenmärchen (18:27)

Jussie Smollett ist ein schwarzer und schwuler amerikanischer Schauspieler. Er behauptete, von 2 Weißen, die ein MAGA-Cappi getragen haben, überfallen und misshandelt worden zu sein. Die Geschichte war aber von vorne bis hinten gelogen. MAGA steht übrigens für “Make America Great Again” (Macht Amerika wieder stark) und ist ein Spruch von Donald Trump. Jussie Smollett wollte damit sagen, dass er von 2 weißen Trump-Anhängern überfallen worden sei. Am Ende des Videos präsentiert Martin Sellner noch ein paar T-Shirts und Kapuzenjacken, die man kaufen kann.

Siehe auch:

Kiel: 19-Jähriger missbraucht und tötet seine vier Wochen alte Tochter

Verlagshaus DuMont will sich von allen Zeitungen trennen – dramatischer Einbruch bei den Verkaufszahlen

Migranten-Mord in Glasgow: Afrikaner wirft Frau aus dem 11. Stock eines Hochhauses

Video: Talk im Hangar-7: Mullah, Mekka, Muezzin: Wie politisch ist der Islam? (67:42)

Video: Der Physiker Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt die CO₂-Klimahysterie im Bundestag (17:47)

Kenzingen (Baden-Württemberg): Gewalttat durch jugendliche Migranten erschüttert die „Perle des Breisgaus“

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

22 Sep

ChâtaignierBy Vassil – Kastanie – Public Domain

Glauben Sie nicht, dass die Millionen junger afrikanischen Männer, die in den letzten Jahren nach Italien kamen, die bloße Frucht des Zufalls sind: dem ist nicht so. Es ist ein Projekt, das vor langer Zeit geplant wurde. Erstens: Sie fliehen nicht vor Krieg, sie sind nicht hier, weil sie Asyl suchen. Sie sind hier, um eine marxistische Reservearmee zu schaffen, damit die wirtschaftlichen Eliten – hungrig nach „Schwarzen“ – die die komplette Ausbeutung wollen, um italienisch Arbeiter als billige Arbeitssklaven auszubeuten und sie, um die Löhne noch weiter zu drücken, durch afrikanische Billiglöhner zu ersetzen.

Wir sprechen von „verarmten Völkern“. Aber wo und wie und von wem sind sie verarmt? Wer verarmt den Sudan, der seit 50 Jahren einen Bürgerkrieg führt? Wer hat Äthiopien, Eritrea, Somalia, Kongo, Algerien, Guinea-Bissau, Myanmar, Nordkorea, Tansania, Haiti, Ruanda, Burundi, Madagaskar, Mosambik, Ägypten, Zentralafrikanische Republik, Uganda und so weiter arm gemacht? Schon der Begriff „verarmte Länder“ steht im Widerspruch zur historischen Wahrheit, täuscht und entzieht den Armen die Verantwortung.

Der große kombonische (heute Gambia, Westafrika) Missionar, Msgr. Enrico Bartolucci, Bischof von Esmeraldas (Ecuador), nahm mich 1989 mit zu einem Besuch des modernen Krankenhauses, das von der Europäischen Gemeinschaft gebaut und gespendet und einige Jahre zuvor von ihm eingeweiht wurde: es wurde durch Vernachlässigung und Diebstahl fast zerstört, Aufzüge funktionieren nicht, Türen, die sich nicht schlossen, Schmutz überall, gestohlene Matratzen und Laken, usw….

„Zu sagen, dass die Ursachen der Unterentwicklung nur und immer äußerlich sind, von außen auferlegt, durch Ausbeutung des Westens verursacht, erscheint mir unbedeutend. In Mittäterschaft mit der Kirche, die seither zu einer NGO der Dritten Welt degradiert wurde, haben die Linken einen beispiellosen ethnischen Substitutionsplan [Migrationsplan] umgesetzt. Die Ersetzung der europäischen Menschen. Und für diesen Plan sind sie bereit über Leichen zu gehen. Denn für sie ist die Erde nur ein monetärer (materieller, finanzieller) Wert, ohne Kultur, Heimat, Familie und Identität.

Die ehemalige Linke, die die marxistische Ideologie verloren hat – selbst die positiven Teile der Kritik am Kapitalismus, die das Individuum entmenschlicht, hat sich an die Götzenverehrung des „Anderen“ [der Migranten] verkauft. Und vor allem, an eine pervertierte Umkehrung der Werte. Sie haben sich entschieden ein neues Volk zu wählen.

Kurz gesagt, das Zusammentreffen zweier Interessen: das der Finanzeliten, um billige Sklaven zu haben, das der ehemaligen Linken und das der Gewerkschaften, um neue Wähler zu haben. Um dies zu erreichen, sind sie bereit, uns als Volk zu töten. Wir müssen das beenden. Friedlich, wenn möglich. Andersherum, wenn nötig. Das gilt für Italien, es muss für jedes Volk gelten. Jedes Volk hat ein Recht auf seine eigene Identität: Es ist ein natürliches Recht gegen diejenigen, die „hungrig nach Neger“ sind.

Indexexpurgatorius's Blog

Glauben Sie nicht, dass die Millionen junger afrikanischen Männer, die in den letzten Jahren Jahren in Italien abgeladen wurden, die bloße Frucht des Zufalls sind: dem ist nicht so. Es ist ein Projekt, das vor langer Zeit geplant wurde.

Erstens: Sie fliehen nicht vor Krieg, sie sind nicht hier, weil sie Asyl suchen. Sie sind hier, um jene berühmte Reservearmee des Marxschen Gedächtnisses zu schaffen, damit die wirtschaftlichen Eliten – hungrig nach „Schwarzen“ – die komplette Ausbeutung wollen, um endlich die italienischen Arbeiter zu brechen.

Und um dies zu erreichen, wurde Libyen zuerst destabilisiert und effektiv die Deckelung geöffnet, die sie in Afrika hielt, dann wurde 2011 die Einwanderungsfreundliche italienische Regierung gewählt.

Doch das Projekt ist viel älter und vor langem geplant. Es wurde von einem der „adeligen“ Väter der italienischen Mitte-Links, Romano Prodi geschafften:

Der Plan war immer hier, vor unseren Augen.

Und was heute geschieht, die ethnische Substitution…

Ursprünglichen Post anzeigen 864 weitere Wörter

Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (09:10)

17 Jun

Nachdem die USA aus dem Iran-Abkommen ausgetreten sind, bittet der US-amerikanische Botschafter Richard Grenell die Verbündeten um Unterstützung. Doch statt den USA und Israel bedingungslos zu folgen, regt sich in Politik und Medien Widerstand. Von einer Bevormundung war die Rede. Doch nicht jede Einmischung in innerstaatliche Interessen wird so negativ bewertet.


Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (neuer amerikanischer Botschafter in Deutschland) (09:10)

Quelle: Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (neuer amerikanischer Botschafter in Deutschland) (09:10)

Noch ein klein wenig OT:

Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Wenn der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, Petr Bystron, ans Rednerpult des Bundestags tritt, ist immer was los. Unvergessen seine allererste Rede im Bundestag am 1. Februar 2018, als er die Linke Fraktion beim Thema „Einmarsch der Türkei in Syrien“ zum Brodeln brachte.

Bei der heutigen Debatte über die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes im Libanon gab es ein Scharmützel mit der Grünen-Fraktion.

Als diese während der Rede von Bystron eine Zwischenfrage stellen wollte (im Video bei 4:48 min), lehnte der Münchner mit folgender Begründung ab: „Ich gestatte gerne Zwischenfragen von allen Kollegen aus demokratischen Parteien – von den Grünen nicht!“ PI-NEWS meint: Gut gebrüllt, bayerischer Löwe!


Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Quelle: Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Video: Identitäre Intervention im Deutschen Theater Berlin (03:39)

Heimat, Freiheit, Tradition – Multikulti, Endstation


Video: Identitäre Intervention im Deutschen Theater Berlin (03:39)

Siehe auch:

In Großbritannien regiert der Islam: Tommy Robinson verhaftet: Verantwortlicher pakistanischer Innenminister Sajid Javid schwor auf den Koran

Gehört der Münchner Westpark noch den Münchnern?

Dänemark will Asylzentren außerhalb Europas errichten

Sozialistisches Spanien will Massenmigration aus Afrika nach Europa

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Zeit für Masterplan zur Zurückweisung einer illegal agierenden Kanzlerin (05:15)

Berlin-Schöneberg: Nach Abzug des Sicherheitsdienstes: Neue Gewaltvorfälle an Berliner Spreewald-Schule

Video: Feroz Khan zum Mordfall Susanna in Wiesbaden: Ali Bashar’s Komplizen (04:32)

Trumps neuer US-Botschafter Richard Grenell: Konservative stärken – Linke Politik ist gescheitert

5 Jun

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Richard Grenell

Jetzt sehe ich meine linken Brüder und Schwestern und besonders die Roten aller Couleur in den politisch korrekten Teppich beißen. Was erlauben Trump?

Er soll gefälligst in seinen Staaten bleiben, sich mit Mexiko oder was-weiß-ich-was beschäftigen, aber bitte seine Schmierfingen von deutscher Politik lassen!

Tut er aber nicht! Sondern er legt schonungslos unsere Defizite offen! Deutschland solle gefälligst seinen internationalen Verpflichtungen nachkommen!

Ich bin gespannt, was der deutsche maaslos kleine Außenminister dazu zu sagen hat; denn die Distanz zu Trump scheint inzwischen zum diplomatischen Comment Deutschlands (und der EU) zu gehören. (siehe auch zur außenpolitischen Unklarhaltung der SPD: (https://conservo.wordpress.com/2018/06/04/spd-konkursverwalterin-nahles-abbruch-statt-aufbruch/)

Ursprünglichen Post anzeigen 629 weitere Wörter

China revolutioniert den Elektro-Personen-Nahverkehr

7 Apr

Electrobus_E-433Russischer Elektrobus – CC BY 4.0

China mag ein Staat sein, in dem die Demokratie nicht besonders ausgeprägt ist. Aber in der technologischen Entwicklung hat China sich in einigen Bereichen an die Weltspitze hochgearbeitet. Während in Deutschland die Bildung immer stärker vernachlässigt wird, liegen laut der Pisastudie von 2015 vier chinesische Städte (bzw. Industrie-Regionen) (Singapur, Taipeh (Hauptstadt von Taiwan) Macau, Honkong und P.S.J.G. (Peking, Shanghai, Jiangsu, Guangdong) unter den 10 besten in der Pisastudie.

Unter allen getesteten Ländern hat das chinesische Singapur sowohl in den Naturwissenschaften (556 Punkte), als auch Lesen (535) und Mathematik (564) die Nase vorn. 2012 stand noch Shanghai (ebenfalls China) in allen drei Kategorien an der Spitze. Diesmal wird Shanghai allerdings nur mit den Regionen Peking, Guangdong und Jiangsu zusammen als "P-S-J-G" ausgewiesen, das ebenfalls unter den Top-10-Ländern rangiert. Deutschland liegt auf Platz 16.

Dieser Bildungsvorsprung in China schlägt sich nun auch wirtschaftlich nieder, denn im Bau von Elektroautos, Elektrobussen und in der Batterieproduktion schlägt China mittlerweile alle Rekorde. London rüstet mittlerweile die vierte Buslinie mit chinesischen Bussen aus, nachdem sich über einen Zeitraum von sechs Jahren bei den ersten drei Buslinien ihre Zuverlässigkeit erwiesen hat.

pisa_2015[21]Pisa Studie 2015: Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!

Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn schreibt:

„Letzten Monat stellt London bereits die vierte Stadtroute auf Elektrobusse um. „Bau deine Träume“, lautet das Programm der britischen Metropole. Es sind nämlich elf Busse der chinesischen Shenzhen-Firma "Build Your Dreams" (BYD), die jetzt zwischen "Park und Square" von Finsbury pendeln.

"Transport for London" (TFL) handelt beim Vertrauen auf Material aus der fast 10.000 km entfernten Stadt im chinesischen Perlfluss-Delta keineswegs leichtsinnig. Sechs Jahre hat sich auf drei Linien die Zuverlässigkeit der chinesischen Fahrzeuge erwiesen. Das inspiriert sogar Liverpool, wo seit Oktober 2017 zwölf BYD-Busse die Stadtluft sauberhalten.”

Während British Leyland, der größte Automobilhersteller in Großbritannien 1993 bankrott ging und seine Busproduktion an Volvo verkaufte und die deutschen Bushersteller bis heute keine Elektrobusse produzieren und verkaufen, verkaufen die Chinesen Hundertausende von Bussen in China. Die deutschen Autoproduzenten haben hier ein riesengroßes Geschäft verschlafen. Deutschland pampert lieber seine muslimischen Migranten mit Milliarden von Euro.

„Niemand beklagt die Fremdkäufe, weil "British Leyland" als letzter wichtiger Eigenhersteller seit 1993 bankrott ist. Europas Marktführer Mercedes und MAN verlieren ebenfalls nichts, weil sie keine Elektrobusse im Angebot haben. Weit über 300.000 Stück dagegen verkauft man in China seit 2011 – alle aus eigener Produktion.”

„Nebenher revolutioniert BYD mit Geld von Warren Buffett (amerikanischer Großinvestor) den Personennahverkehr. Alle 16.500 Busse der Heimatstadt Shenzhan fahren seit Dezember 2017 elektrisch [Bild]. Das sind fast dreimal so viele, wie New York mit sämtlichen Antriebskonzepten zusammen vorweisen kann. Deutschlands Kommunen betreiben mit insgesamt 22.000 Bussen (fast durchweg dieselgetrieben) auch nicht viel mehr.”

So verschläft Deutschland mit seiner fortschrittsfeindlichen Gutmenschenmentalität die Zukunft. Was hätte man für Geschäfte machen können, wenn man die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt hätte. Bei Waffenverkäufen an afrikanische und islamische Diktatoren hat Deutschland keine Skrupel, aber hier, wo das Geld förmlich auf der Straße liegt, erkennt man offensichtlich nicht einmal das wirtschaftliche Potential. Ist der Technologiezug für Deutschland bereits abgefahren? Hier der ganze Artikel von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn: Weltretter Deutschland ohne Puste

Noch ein klein wenig OT:

Burgwedel (Niedersachsen): Nach der Messerattacke auf eine 24-Jährige in Burgwedel – Zu viele "Hasskommentare" – Burgwedel schaltet Facebookseite ab

Burgwedel_ZentrumBy losch – Burgwedel – Self-photographed, Attribution

Nach der Messerattacke auf eine 24-Jährige in Burgwedel, der Heimatstadt von Ex-Bundespräsident Christian Wulff (CDU), vom Sonnabend hat die Stadt Burgwedel ihre Facebook-Seite vom Netz genommen. Grund waren zu viele menschenverachtende Kommentare unter einem Beitrag auf der eigenen Seite.

Die Stadt Burgwedel ​hatte nach der Tat eine Erklärung auf ihrer Facebookseite veröffentlicht und sich darin auch für weitere Integration von Flüchtlingen stark gemacht. Trotz der schrecklichen Tat wolle man diesen Weg „weiterhin mit allen Akteuren beschreiten“, hieß es dort. Nachdem menschenverachtende Kommentare unter dem Beitrag veröffentlicht wurden, nahm die Stadt die Seite am Dienstag vom Netz.

Drei Tage ​nach dem Messerangriff eines 17-jährigen Palästinensers, der 2013 aus Syrien eingereist ist, auf eine 24-Jährige in Burgwedel ist der Zustand der Frau unverändert kritisch. Die Ärzte haben sie nach der Attacke vom Sonnabend in ein künstliches Koma versetzt. Inzwischen soll sie ein zweites Mal operiert worden sein. Vivien K. und ihr Partner Dominic K. waren mit einem 13- und einem 14-jährigen Palästinenser in Streit geraten, die den 17-Jährigen als Verstärkung holten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Will Burgwedel uns verarschen, wenn sie von einer Integration der Flüchtlinge spricht? Welche Integration meint Burgwedel denn, die Integration in die Sozialsysteme und in die vordersten Plätze der Kriminalstatistik? Und dann wundert Burgwedel sich, wenn die Menschen Klartext sprechen, was natürlich sofort als menschenverachtende Kommentare gewertet wird. Mögen die Menschen auch manchmal ihrer Wut freien Lauf lassen, aber sie sprechen die Wahrheit.

Nur einem Wunder ist es zu verdanken, dass die 27-jährige Vivien die Tat überlebt hat. Dennoch musste ihr eine Milz entfernt werden, diverse Knochen sind gebrochen und sie musste 3 mal binnen weniger Tage operiert werden! Von den seelischen und traumatischen Erlebnissen, die sie ein Leben lang begleiten werden, ganz zu schweigen. Und das alles haben wir solchen Politikern wie Christian Wulff und Angela Merkel zu verdanken, die meinen, der faschistische, frauenfeindliche und menschenverachtende Islam gehört zu Deutschland.

Paris: Mord aus „antisemitischen Motiven“ – Mohammedaner sticht 85-jährige Jüdin ab und zündet sie an

mareille_knoll-paris

An kleine Kinder, an Alte, an Wehrlose trauen sich feige Mohammedaner besonders gerne heran, wenn sie für ihren Teufel Mohammed Menschen massakrieren. Ähnlich wie beim brutalen Mord an der Jüdin Sarah Halimi (67) [1] im April 2017 (PI-NEWS berichtete) traf es jetzt nun erneut eine alte Dame im 11. Pariser Arrondissement: Mireille Knoll, eine 85-jährige Frau, der es als Kind gelungen war, dem Holocaust zu entgehen wurde von einem Mohammedaner, den sie als Kind betreut hatte mit 11 Messerstichen erstochen, anschließend zündete er sein Opfer an. >>> weiterlesen

[1] Am 4. April 2017 wurde Sarah Attal-Halimi, eine 65-jährige jüdische Frau, Mutter dreier Kinder, pensionierte Ärztin und frühere Leiterin einer Vorschule, in ihrer Wohnung im 11. Pariser Arrondissement in der Rue de Vaucouleurs im Stadtviertel Belleville schwer misshandelt und anschließend von dem 27-jährigen aus Mali stammenden Muslim Kobili Traoré aus dem Fenster gestoßen.

Netzfunde:

Österreich: Schul-Gewalt: "Unterricht ist so nicht mehr möglich" (heute.at)

Im Zug nach Freiburg: Links-Aktivistin Jutta Ditfurth mit Metallstock angegriffen

Ulm: Polizei nimmt nach Brandanschlag auf türkische Moschee vier Syrer fest (welt.de)

Michael Mannheimer: Federica Mogherini: „Der Sharia-Islam ist ein fester Bestandteil Europas“ (michael-mannheimer.net)

Siehe auch:

Plauen (Sachsen): Massenschlägerei unter Migranten – 200 Ausländer stehen sich in zwei feindlichen Gruppen gegenüber

Michael-Mannheimer Blog überschreitet die 30-Mio.-Zugriffsmarke

Akif Pirinçci: Das letzte Ostern – Der Tod des Osterhasen und der christlich-abendländischen Kultur

11 000 (!!) Salafisten in Deutschland – Die Zahl steigt – Hauptsächlich in Berlin und Hamburg

Merkelland – Messerland – Das Heulen der Monster

Hamburg: Pakistaner schneidet seiner zweijährigen Tochter „aus Liebe“ den Kopf ab

Video: Martin Sellners Wochenrückblick (Identitäre Bewegung) #9: Märtyrer, Messer und Flaschen (16:53)

5 Apr

Diesmal sogar pünktlich feiert der Wochenrückblick #9 die „Auferstehung“ des Hauptkanals von Martin Sellner und den französischen Helden gegen den IS-Terror. Des weiteren geht es um die Messereinwanderung, ein Skandalurteil in Österreich und natürlich fehlt auch der brillante AfD-Redner Dr. Gottfried Curio nicht! Martin Sellners Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ ist im Antaios-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden.


Video: Martin Sellners Wochenrückblick (Identitäre Bewegung) #9: Märtyrer, Messer und Flaschen (16:53)

Quelle: Video: Martin Sellners Wochenrückblick (Identitäre Bewegung) #9: Märtyrer, Messer und Flaschen (16:53)

Für Justizministerin Barley ist Genitalverstümmlung von Mädchen theoretisch möglich

Katarina-Barley-beschneidung

Käme die neue Justizministerin Katarina Barley (SPD) zu der Überzeugung, dass sich die Genitalverstümmelung von kleinen Mädchen mit dem Islam begründen ließe, dann wäre diese physische und psychische Genitalverstümmelung ihrer Meinung zufolge durch das Grundgesetz gedeckt. Anders kann man Barleys Äußerung in einem Zeit-Interview nicht deuten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Etwas anderes hätte ich von dieser linksextremen Justizministerin auch nicht erwartet. Sie unterwirft sich, wie in altbekannter SPD-Manier den Muslimen. Man kann für diese Familienministerin wirklich nur noch Verachtung empfinden. Wenn ich an den letzten Bundes-Zensurminister, Heiko Maas, denke, wird mir ebenfalls übel. Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! Hoffentlich verschwinden diese Volksverräter bald in der Versenkung.

Video: Schock über brutale Messerattacken – Hat der Terror Österreich erreicht? (55:45)

Moderator: Wolfgang Fürweger – Gerald Haslinger (FPÖ) – Gerald Grosz (Blogger) – Karl Mahrer (ÖVP) – Nicolas Stockhammer (Terrorexperte) – Astrid Wagner (Staranwältin) – Christoph Niederhehr (Neos)


Video: Schock über brutale Messerattacken – Hat der Terror Österreich erreicht? (55:45)

Randnotiz: „BILD-Ombudsmann“ Ernst Elitz verreißt Vera Lengsfelds ‚Erklärung 2018‘ im "Cicero"

Siehe auch:

London überholt New York in der Kriminalität und erntet, was es 1948 säte

Flensburg wird’s zu bunt: Innenstadt zum „gefährlichen Ort“ erklärt

Hadmut Danisch: Migration wegen Kriegsflüchtlinge oder "Bestandserhaltung? – Wer will das denn? Wer hat uns denn gefragt?

Duisburg-Hamborn: Massenschlägerei zwischen 60 bis 80 Türken, Kurden und Libanesen mit Macheten und Eisenstangen

Zerstören die Älteren die Zukunft ihrer Kinder?

Merkel’s Politik bringt uns den Verlust unserer Heimat

Aufwind bei Patrioten, Katerstimmung bei Mainstream-Medien

Schluss mit der Kuscheljustiz gegenüber ausländischen Kriminellen!

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) – Wochenrückblick#8: Die Stimmung kippt! (19:50)

26 Mrz

In Folge 8 seines Wochenrückblicks befasst sich Martin Sellner diesmal unter anderem der Diskussion um den Schriftsteller Uwe Tellkamp, mit der von Vera Lengsfeld erschaffenen „Erklärung 2018“ und ausführlich mit den Reden von Gottfried Curio, dem neuen AfD-Star im deutschen Bundestag. Wer Sellners Rückblick auf den „Sieg am Speakers Corner“ noch nicht gesehen hat, kann dies hier nachholen. Martin Sellners Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ ist im Antaios-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden.


Video: Marin Sellner (Identitäre Bewegung): Tellkamp, "Erklärung 2018" und "SS-Shirts" – Wochenrückblick #8 (19:50)

Quelle: Video: Martin Sellners Wochenrückblick (Identitäre Bewegung) #8: Die Stimmung kippt! (19:50)

Siehe auch:

Messerattacken: Mindestens acht Verletzte am Wochenende – eine Frau kämpft um ihr Leben

wochenednde_messerangriffe

Eine junge Frau kämpft um ihr Leben, ein 15-Jähriger ist schwer verletzt: Messerangriffe haben am Wochenende in mehreren deutschen Städten die Polizei beschäftigt. Manche Tatverdächtige sind noch minderjährig. Tödliche Messerattacken von Jugendlichen haben in jüngster Zeit mehrfach Entsetzen ausgelöst, am Wochenende gab es neue schlimme Vorfälle.

In Burgwedel in Niedersachsen wurde eine 24-Jährige auf offener Straße niedergestochen, tatverdächtig sind laut Polizei ein 14 und ein 17 Jahre alter Junge (Syrer). Der Zustand der Frau war demnach am Sonntag noch kritisch. In Bochum soll ein 16-Jähriger einen 15-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Die Tatverdächtigen in beiden Fällen sind Syrer. >>> weiterlesen

Blutiges Wochenende in Messe(r)stadt Hannover und Umgebung Versuchter Messermord (durch drei „syrische Flüchtlinge“,13, 14 und 17 Jahre alt) in Großburgwedel, dem Heimatort von Christian Wulff (Ex-Bundespräsident): Was nun, Herr Wulff?

spurensicherung_grossburgwedel

Von BEOBACHTER | Ex-Bundespräsident Christian Wulff war der Erste, der gesagt hatte: „Auch der Islam gehört zu Deutschland“. Jetzt hat ihn sein fataler Spruch möglicherweise sprichwörtlich eingeholt: In seinem Wohnort Großburgwedel bei Hannover, also praktisch vor seiner  Haustür, wurde am Samstagabend eine 24-jährige Frau aus einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen heraus (drei „syrische Flüchtlinge“,13, 14 und 17 Jahre alt) ins Koma gestochen. Die Frau schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Eine weitere Messerattacke gab es in der Nacht zuvor in Hannover. Beteiligt hier: zwei Südländer. In Niedersachsen häufen sich die Vorfälle. Man muss fragen: Was nun, Herr Wulff? Haben Sie sich etwa geirrt? >>> weiterlesen

Siehe auch: Burgwedel (Niedersachsen): Teenie sticht Frau (24) nieder – Not-OP! (bild.de)

messervorhersage_thumb2

Siehe auch:

Video: Nicole Höchst (AfD) über Frauenrechte, Zwangsheiraten, Ehrenmorde, Beschneidung, Pseudofeministinnen, Kriminalität, Genderwahn, Klimaerwärmung, Bildungsarmut… (50:43)

Innere Sicherheit: Lars Patrick Berg (AfD) rechnet mit den Altparteien ab

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Angela Merkel ist die Kanzlerin der Ausländer! (05:22)

Hamburg: Mordversuch nach Anti-Merkel-Demo: Fahndung nach Linksextremisten

Michael Klonovsky: Erklärung 2018 – Der linksextreme Gesinnungsterror hat begonnen

Trèbes (Süd-Frankreich): Geiselnahme beendet, vier Tote – Täter ist ein Marokkaner

%d Bloggern gefällt das: