Michael Weilers über den "Asyl-Gipfel": Merkel beißt in Italien auf Granit

23 Jun

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers *)

Klare Kante gegen Merkel: Keine „einseitigen, unkontrollierten Maßnahmen“

Da hat er ihr aber einen Strich durch die Rechnung gemacht, der italienische Ministerpräsident Guiseppe Conte. Mit einem Federstrich wollte Angela Merkel nämlich ihn und Seehofer gleichzeitig austricksen und zum stillhalten verpflichten, um dann ungestört und ungehindert ihre Überfremdungspolitik fortführen zu können.

Für den am kommenden Sonntag geplanten Asyl-Gipfel hatte die deutsche Kanzlerin doch tatsächlich schon vor dem eigentlichen Gipfel, also noch bevor überhaupt irgendetwas verhandelt wurde, eine vorgefertigte Abschlusserklärung erstellen lassen, in der es heißt, dass „einseitige, unkoordinierte Maßnahmen“ unterlassen werden.

Was es bedeutet wenn „einseitige unkontrollierte Maßnahmen“ zu unterlassen sind, kann man sich leicht ausmalen.

Ursprünglichen Post anzeigen 318 weitere Wörter

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: