Seniorenheim in Hamm: Drei Todesfälle nach Corona-Ausbruch trotz Impfung

22 Okt

booster-01

Alle 59 Bewohner eines Hammer Seniorenheims waren vollständig geimpft. Dennoch infizierten sich 42 von ihnen mit dem Coronavirus, drei Bewohner starben. Bei den 62 Beschäftigten der Senioreneinrichtung wurden elf weitere Infektionen nachgewiesen.

Trotz vollständiger Impfung gegen das Coronavirus haben sich im Seniorenheim St. Bonifatius in Hamm mehr als 50 Bewohner und Mitarbeiter mit diesem Virus infiziert. Drei Bewohner starben inzwischen an den Folgen der Infektion, allerdings hatten sie schwere Vorerkrankungen.

Dass der Corona-Ausbruch trotz vollständiger Impfung möglich war, führt das Gesundheitsamt der Stadt Hamm darauf zurück, dass alle Bewohner die Zweitimpfung bereits im Januar erhalten hatten. Der Infektionsschutz habe offensichtlich nicht mehr gereicht.

weiterlesen:

https://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/kreisseite-warendorf/corona-ausbruch-trotz-impfung-drei-todesfalle-2458819

Meine Meinung:

Da fragt man sich, wofür die Impfung eigentlich gut sein soll. Eine Infektion scheint sie jedenfalls nicht zu verhindern. Sie scheint nur den Effekt zu haben eine erste, zweite, dritte und viele weitere Boosterimpfungen zu bekommen. Zerstört die Impfung vielleicht auch noch das Immunsystem? Von der Wiege bis zur Bahre Boostern ohne Frage – bis auch der Letzte den Löffel abgibt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: