Tag Archives: gestorben

Schweden: Mohammed-Karikaturist Lars Vilks stirbt bei rätselhaftem Verkehrsunfall

6 Okt

lars-vilks

Der schwedische Karikaturist Lars Vilks, der wegen einer Mohammed-Karikatur [1] von 2007 unter Polizeischutz stand, ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall in Schweden ums Leben gekommen. Neben dem 75-Jährigen sind auch die beiden Polizeibeamten getötet worden, die zum Schutz des Künstlers abgestellt waren.

[1] https:*//www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2020/10/Turban-768×827.jpg

Das Fahrzeug, indem sich Lars Vilks befand, durchbrach in der Nähe von Markaryd im Süden Schwedens aus noch ungeklärter Ursache eine Leitplanke und stieß dann frontal mit einem LKW zusammen. Der Zusammenstoß war derart heftig, dass auch der LKW-Fahrer so schwer verletzt wurde, dass er per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Vilks wurde in Schweden 1980 als Schöpfer von Skulpturen aus Treibgut bekannt, die er ohne Erlaubnis in einem Naturschutzgebiet errichtet hatte. 1996 wurde das kleine Gebiet mit den Skulpturen von Vilks zu einem unabhängigen Staat namens Ladonia erklärt. Die Kunstwerke von Vilks werden jährlich von Zehntausenden besichtigt. Eines von ihnen wurde 2016 durch ein Feuer teilweise zerstört.

vilks-skulptur

weiterlesen:

https://juergenfritz.com/2021/10/04/mohammed-karikaturist-stirbt-bei-raetselhaftem-verkehrsunfall/

Corona: Lügengebäude stürzt ein: In Österreich 149 Todesfälle und 1.214 Krankenhauseinweisungen nach AstraZeneca-Impfung

30 Sep

friedhof

Bis jetzt wurde von Regierungen, Systemmedien und „Faktencheckern“ in trauter Gemeinsamkeit gelogen, vertuscht und beschönigt was das Zeug hält.

Doch heute berichtet der Mainstream [1] von 149 Todesfällen und 1.214 Hospitalisierungen die in zeitlicher Nähe zu einer AstraZeneca Impfung dokumentiert wurden – nur im kleinen Österreich. Man darf mit großer Spannung die Zahlen für die anderen Impfstoffe erwarten, falls sie denn auch irgendwann eingestanden werden.

[1] https://www.heute.at/s/tote-impfschaeden-die-geheime-astrazeneca-akte-100165802

Die Meldung im Boulevard-Blatt „Heute“ ist ein Hammer, denn bislang wurden so gut wie überhaupt keine Toten im Zusammenhang mit den Covid-19 Impfungen zugegeben. Aus logisch völlig unerklärlichen Gründen treibt die Regierung die Impfkampagnen voran obwohl die Meldungen über Nebenwirkungen explodieren.

Dabei werden nur 1-10 Prozent der Nebenwirkungen überhaupt gemeldet und erfasst, denn die freiwillige Vertuschung beginnt schon bei Arzt und Krankenhaus. Man will im System ja nicht ungut auffallen, wer weiß ob einem nicht sonst die Ärztekammer die Lizenz entzieht, wie es bei all zu kritischen Ärzten schon geschehen ist.

weiterlesen:

https://report24.news/luegengebaeude-stuerzt-ein-in-oesterreich-149-todesfaelle-nach-astrazeneca-zugegeben/

Tote, Impfschäden – die geheime AstraZeneca-Akte

Österreich ließ AstraZeneca auslaufen. Wohl aus gutem Grund. Die meisten Verstorbenen und Spitalsaufenthalte gab es in zeitlicher Nähe mit dem Vakzin.

https://www.heute.at/s/tote-impfschaeden-die-geheime-astrazeneca-akte-100165802

Podcast: US-Corona-Forscher vor der FDA: „Pfizer-Impfstoff tötet mehr Menschen, als er rettet“ (06:10)

22 Sep

pfizer-auffrischung

Podcast: Pfizer Impfstoff tötet mehr Menschen als er rettet (06:10)

Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA [1] hat mit überwältigender Mehrheit einen Antrag auf Zulassung der Corona-Auffrischungsimpfung von Pfizer abgelehnt und dabei Zweifel an der Sicherheit geäußert.

[1] FDA: Food and Drug Administration, abgekürzt FDA, deutsch US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel

Während seines Vortrags gegenüber dem Gremium erklärte der führende Corona-Forscher Steve Kirsch, dass „der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet“.

Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hat nach einer mehr als achtstündigen Sitzung mit 16 zu 2 Stimmen einen umfassenderen Antrag auf Genehmigung von Auffrischungsdosen des Pfizer-Impfstoffs für alle Personen ab 16 Jahren sechs Monate nach einer vollständigen Durchimpfung abgelehnt.

Die Mitglieder des Gremiums äußerten Zweifel an der Sicherheit einer Auffrischungsdosis bei jüngeren Erwachsenen und Jugendlichen und beklagten den Mangel an Daten über die Sicherheit und langfristige Wirksamkeit einer Auffrischungsdosis.

Das beratende Gremium stimmte jedoch einstimmig dafür, die Notfallzulassung einer Auffrischungsdosis des Pfizer-Impfstoffs für Personen ab 65 Jahren und Personen mit hohem Risiko einer schweren COVID-19-Erkrankung sechs Monate nach den ersten beiden Impfungen zu empfehlen.

Steve Kirsch, geschäftsführender Direktor des COVID-19 Early Treatment Fund [2] (Fonds für die frühzeitige Behandlung von COVID-19), erklärte während seiner Präsentation [3] vor dem Gremium, die COVID-19-Impfstoffe würden tatsächlich mehr Menschen töten als retten. Kirsch betonte:

[2] https://www.treatearly.org/

[3] https://www.skirsch.com/covid/VRBPAC.pdf

„Ich werde mich heute auf den Elefanten im Raum konzentrieren, über den niemand gerne spricht: dass die Impfstoffe mehr Menschen töten, als sie retten. Uns wurde vorgegaukelt, dass die Impfstoffe vollkommen sicher seien, aber das stimmt einfach nicht.

Im sechsmonatigen Bericht von Pfizer sind zum Beispiel viermal so viele Herzinfarkte in der Behandlungsgruppe aufgetreten, das war nicht nur einfach ein Missgeschick.

Das VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System – Meldesystem für unerwünschte Ereignisse bei Impfungen) zeigt, dass Herzinfarkte nach diesen Impfstoffen 71-mal häufiger auftreten als bei anderen Impfstoffen.“

„Selbst wenn die Impfstoffe einen 100-prozentigen Schutz bieten, bedeutet das immer noch, dass wir zwei Menschen töten, um ein Leben zu retten.“

„Vier Experten haben Analysen durchgeführt, die auf völlig unterschiedlichen, nicht US-amerikanischen Datenquellen beruhen, und alle kamen in etwa auf die gleiche Zahl von Todesfällen im Zusammenhang mit Impfungen, nämlich 411 Todesfälle pro eine Million Dosen. Das bedeutet, dass 115.000 Menschen (aufgrund der COVID-19-Impfstoffe) gestorben sind“, so Kirsch weiter.

Kirsch wies dann auf die seiner Meinung nach sehr besorgniserregenden Daten hin, die aus Israel stammen. Der Forscher führte aus:

„Die realen Zahlen bestätigen, dass wir mehr Menschen töten, als wir retten. Und ich würde mir gerne die Daten des israelischen Gesundheitsministeriums zu den über 90-Jährigen ansehen, wo wir in den letzten vier Monaten von einer Impfquote von 94,4 Prozent auf 82,9 Prozent gesunken sind.

Im optimistischsten Fall bedeutet dies, dass 50 Prozent der Geimpften und 0 (Null) Prozent der Ungeimpften gestorben sind. Solange man das der Öffentlichkeit nicht erklären kann, kann man die Auffrischungsimpfungen nicht genehmigen.“

weiterlesen:

https://de.rt.com/nordamerika/124350-fuhrender-us-corona-forscher-pfizer/

Meine Meinung:

Wenn das Expertengremium der der US-Arzneimittelbehörde FDA die Auffrischungsimpfungen für über 65-Jährige empfiekt, in Israel aber besonders die älteren Menschen an der Auffrischungsimpfungen versterben, dann ist das ein enormer Widerspruch.

Podcast: Direktorin der CDC  Dr. Director Rochelle P. Walensky : “Impfstoffe können die Übertragung von Covid 19 nicht verhindern” (05:02)

janet-woodcock

Podcast: Direktorin der CDC (Centers for Disease Control and Prevention“) Dr. Rochelle P. Walensky, Dr. Janet Woodcock: “Impfstoffe können die Übertragung von Covid 19 nicht verhindern” (05:02)

Video: Dr. Guido Hofmann: Die Impfung hat nichts mit Corona zu tun, sondern ist in Wirklichkeit die Vorbereitung auf eine weltweite Diktatur (02:35)

17 Sep

guido-hofmann

Video: Dr. Guido Hofmann: Die Impfung hat nichts mit Corona zu tun, sondern ist in Wirklichkeit die Vorbereitung auf eine weltweite Diktatur (02:35)

Ich bin auf ein Video von Dr. Guido Hofmann gestoßen, dass ich sehr interessant fand. Dr. Hofmann ist nach eigenen Aussagen seit 35 Jahren Schulmediziner und Impfarzt.

Hier sein Telegramkanal: https://t.me/drguidohofmann

Er sagt, dass er sein ganzes Leben Menschen mit Infekten der oberen Atemwege behandelt. Er sagt weiter, dass das, was zur Zeit in unserer Gesellschaft abläuft, nichts mit einem Virus zu tun hat, sondern es geht in Wirklichkeit um die Einführung einer Weltdiktatur.

Dr. Hofmann steht übrigens den Querdenkern und Attila Hildmann sehr nahe. Das muss aber nicht bedeuten, dass er unrecht hat. Wie recht er hat, zeigt unter anderem die Tatsache, dass heute in den Nachrichten verbreitet wurde, dass Facebook 130 oder 135 Kanäle von Querdenkern geschlossen hat. Das nennt man dann wohl Meinungsfreiheit oder vielleicht doch Diktatur? Aber seht selbst.


Video: Wie viele Kinder sind in Deutschland an Corona verstorben? (02:10)

Ich stieß auf der Telegramseite von Dr. Guido Hofmann noch auf ein zweites sehr interessantes Video, welches aufzeigt, wie wenig Kinder an Covid 19 sterben. Es handelt sich in dem Video um Dr. med. Sven Armbrust, dem Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin in Neubrandenburg.

+++ Ein Kinderarzt erklärt die Zahlen +++

Es leben knapp 18.000.000 Kinder in Deutschland, davon sind 3! Kinder mit positivem Corona Test verstorben. Allesamt teils schwer vorerkrankt. Video von vor einigen Monaten, derzeit sind es 4! Kinder in ganz Deutschland.

Dr. Armbrust sagt weiter: Wussten sie eigentlich dass weltweit 200.000 Kinder im Jahr an Tetanus sterben, am Neugeborenen Tetanus, dass 199.000 Kinder am Atemwegsvirus RS-Virus sterben?

Ich glaube, wir müssen einmal die Verhältnismäßigkeiten klären. Ich möchte sie sensibilisieren, für das, womit wir jeden Tag bombardiert werden.

kinderarzt-zahlen

Video: Wie viele Kinder sind in Deutschland an Corona verstorben? (02:10)

Das obige Video ist ein Ausschnitt aus diesem Video, welches 25:06 Minuten lang ist und welches man sich auf Youtube ansehen kann.

Video: Dr. med. Sven Armbrust – Chefarzt Kinder & Jugendmedizin Neubrandenburg spricht Klartext (25:06)

Meine Meinung:

Mir stellt sich die Frage, sind die Kinder AN oder MIT Corona gestorben? Aber sie sprechen von einer Pandemie. Eine Pandemie stelle ich mir anderes vor. Wie viele Kinder wohl an anderen Krankheiten gestorben sind?

Trotz Doppel-Impfung: Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter (27) (Borussia Mönchengladbach) positiv auf Corona getestet

26 Aug

matthias-ginter

Beim 0:4 am Samstagabend in Leverkusen musste Gladbachs Abwehrchef Matthias Ginter (27) nach einer guten Stunde mit Kreislaufproblemen vorzeitig den Platz verlassen.

Ob dies mit der Diagnose zusammenhing, die er jetzt erhalten hat, ist unklar: Der Nationalspieler ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Ginter ist positiv getestet worden, obwohl er doppelt geimpft ist. Ein sogenannter Impf-Durchbruch. Bei Geimpften gibt es dann allerdings kaum schwere Verläufe.

weiterlesen:

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/borussia-moenchengladbach-matthias-ginter-positiv-auf-corona-getestet-77478936.bild.html

Meine Meinung:

Ob ein Impfdurchbruch bei Geimpften weniger schwere Verläufe hat, darüber gibt es unterschiedliche Berichte. Aus Israel heißt es:

Neue Daten aus Israel: Geimpfte werden 2,4 Mal häufiger mit schweren Erkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert als Ungeimpfte

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/05/neue-daten-aus-israel-geimpfte-werden-24-mal-haufiger-mit-schweren-erkrankungen-ins-krankenhaus-eingeliefert-als-ungeimpfte/

Freund eines Arztes, den er selber Geimpft hat an Lungenembolie gestorben

freund-gestorben

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

https://media.gab.com/system/media_attachments/files/083/140/855/original/c2c00839fad46e18.png

Meine Meinung:

Mir zeigt dieses Beispiel, dass selbst Ärzte über die Gefahren der Impfung offenbar nicht richtig aufgeklärt sind.

Video: Robert Matuschewski: In 10.578 Verdachtsfällen traten nach einer Impfung schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf. 1.028 Menschen starben (09:48)

6 Aug

robert-maske

Video: Robert Matuschewski: Maskenverweigerer im Kongo erschossen (09:48)

Minute 01:58:

Corona-Rätsel um Gibraltar

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/corona-gibraltar-inzidenz-impfquote-impfung-1.5362937

Das britische Territorium im Süden der Iberischen Halbinsel meldet eine Impfquote von sagenhaften 100 Prozent gegen Covid-19. Trotzdem ist die Inzidenz jetzt auf mehr als 600 gestiegen.

Minute 02:35:

Laschet hat 2019 die Soforthilfe für Umweltopfer gestrichen

https://www.wochenblick.at/laschet-cdu-strich-2019-soforthilfe-fuer-unwetter-opfer/

Minute 03:18:

Paul-Ehrlich-Institut: 1028 Todesfälle nach Corona-Impfung in Deutschland

https://www.berliner-zeitung.de/news/paul-ehrlich-institut-1028-todesfaelle-nach-corona-impfung-in-deutschland-li.172421

In 10.578 Verdachtsfällen traten nach einer Impfung schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf. 1.028 Menschen starben. Die genaue Todesursache ist unklar.

Video: Robert Matuschewski: Nena hat die Schnauze voll (34:57)

28 Jul

robert-nena

Video: Robert Matuschewski: Nena hat die Schnauze voll (34:57)

Minute 09:50:

Abgesetzte „Lokalzeit“-Moderatorin Simone Standl macht WDR Vorwürfe – und wird endgültig entlassen – sie wird durch die deutsch-türkische Moderatorin Sümeyra Kaya ersetzt

https://www.welt.de/kultur/medien/article232722587/Simone-Standl-macht-WDR-Vorwuerfe-und-wird-endgueltig-entlassen.html

Seit 1994 arbeitete Simone Standl für den WDR, zuletzt präsentierte sie die „Lokalzeit“. Diese Sendung übernahm nun die deutsch-türkische Moderatorin Sümeyra Kaya. Die 59-jährige Standl fühlt sich als Opfer eines Modernisierungskurses – der Sender wolle wohl „krampfhaft diverser“ werden.

Minute 11:09:

In Brandenburg haben sich 669 Menschen trotz einer vollständigen Impfung mit dem Corona-Virus infiziert. 81 kamen in ein Krankenhaus. 18 von ihnen starben.

https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/07/brandenburg-impfdurchbrueche-covid-trotz-vollstaendiger-impfung.html

Minute 13:43:

Während die Menschen durch die Flut abgelenkt sind hat das RKI sein Strategiepapier für Herbst/Winter 21/22 geändert

https://t.me/s/MICHAELWENDLEROFFICIAL?q=strategiepapier

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Downloads/Vorbereitung-Herbst-Winter.pdf?__blob=publicationFile

Regelmäßige Booster-Impfungen  (Auffrischungsimpfungen), Distanzunterricht und ganz besonders richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Kinder, die als Gefahr dargestellt werden.

Minute 21:06:

Der Erfinder des mRNA-Impfstoffes, Dr. Luigi Warren,  wurde auf Twitter gesperrt, weil seine Aussagen („Das Spike-Protein im Impfstoff ist gefährlich“ und „ich riskiere es, ermordet zu werden“) nicht der laufenden Agenda entsprechen.

https://twitter.com/mic_eff/status/1419146031783108611

Offizielle Daten aus Großbritannien zeigen einen 5.400-prozentigen Anstieg der Zahl der Frauen, die ihre Babys nach der COVID-Impfung verloren haben

18 Jul

baby-bauch

Der COVID-19-mRNA-Impfstoff Comirnaty (BNT162b2, BionTech/Pfizer) wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Bei Frauen im gebärfähigen Alter sollte vor der Impfung eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden. Auch Frauen im gebärfähigen Alter sollte empfohlen werden, eine Schwangerschaft für mindestens 2 Monate nach der zweiten Dosis zu vermeiden.

Es ist nicht bekannt, ob der COVID-19-mRNA-BNT162b2-Impfstoff in die Muttermilch übergeht. Ein Risiko kann nicht ermittelt werden für Un- / Neugeborene können nicht ausgeschlossen werden. Der BNT162b2 COVID-19 mRNA-Impfstoff sollte nicht verwendet werden während des Stillens.

Nach mRNA-Impfung 81,9% Fehlgeburten vor der 20. Schwangerschaftswoche.

https://t.me/FactSheetAustria/146

weiterlesen:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/07/18/offizielle-daten-aus-grosbritannien-zeigen-einen-5-400-prozentigen-anstieg-der-zahl-der-frauen-die-ihre-babys-nach-der-covid-impfung-verloren-haben/

Video: Carolin Mattie: 100 Millionen € für Corona-Schnelltests in Berlin – Gelöschte Daten aus Wuhan-Datenbank wiedergefunden! (01:06:45)

26 Jun

carolin-chefin

Video: Carolin Mattie: 100 Millionen € für Corona-Schnelltests in Berlin – Gelöschte  Daten aus Wuhan-Datenbank wiedergefunden! (01:06:45)

Minute 08:30: John McAfee nach Auslieferungsurteil tot in spanischem Gefängnis aufgefunden

https://www.welt.de/politik/ausland/article232051917/John-McAfee-nach-Auslieferungsurteil-tot-in-Gefaengnis-aufgefunden.html

Minute 33:10: Virologer Jesse Bloom  findet gelöschte Coronavirus-Sequenzen in Internet-Datenbank

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/wissenschaftler-findet-gel%C3%B6schte-coronavirus-sequenzen-in-internet-datenbank/ar-AALoBkn?li=BBqg6Q9

Bloom hält die Löschung der Sequenzen für verdächtig. Es „scheint wahrscheinlich, dass die Sequenzen gelöscht wurden, um ihre Existenz zu verschleiern“, heißt es in dem Papier, das noch nicht wissenschaftlich überprüft ist.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/ursprung-von-sars-cov-2-forscher-findet-geloeschte-coronavirussequenzen-in-der-cloud-a-070e371a-8c5f-4eeb-8620-252247033cc7

12.39 Uhr: Der US-Virologe Jesse Bloom hat in der Daten-Cloud von Google insgesamt 13 Gensequenzen aus dem chinesischen Wuhan gefunden, die zuvor aus unbekannten Gründen aus einer US-Datenbank gelöscht worden waren. Das berichtet die „New York Times“. [1]

[1] https://www.nytimes.com/2021/06/23/science/coronavirus-sequences.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage

Vor einem Jahr waren die Daten von etwa 200 frühen Virusproben aus Wuhan aus der Datenbank verschwunden. Forscher können ihre eingereichten Sequenzen auf Wunsch wieder aus der Datenbank löschen lassen.

In einer neuen Analyse, die noch nicht von Wissenschaftskollegen geprüft wurde („peer-reviewed“), schreibt Bloom nun, dass in Wuhan vermutlich schon Coronaviren zirkulierten, bevor es Ende 2019 zum bekannten Ausbruch auf dem Viehmarkt gekommen war.

https://www.focus.de/gesundheit/news/news-zur-corona-pandemie-italien-will-maskenpflicht-im-freien-ab-kommender-woche-aufheben_id_13428218.html

Die aus dem Viehmarkt bekannten Viren unterschieden sich in ihren Mutationen deutlich von den Viren, die Bloom nun untersucht hatte.

Baden-Baden: Frau stirbt wenige Tage nach Coronavirus Impfung & 27-jährige Zahnärztin kämpft ums Überleben

21 Jun

diekmann-corona

Uns wurde ein Bild einer Todesanzeige zugesendet, in dem der Tod von Karin Diekmann betrauert wird. Die Frau starb nur wenige Tage nach einer Coronavirus Impfung.

Die Stadt Baden-Baden hat offensichtlich überstürzt die Beerdigung eingeleitet, ohne den Lebensgefährten zu informieren. Wollte man etwa ein Impfopfer lieber schnell vor einer Obduktion verschwinden lassen?

Quelle: https://gab.com/Elis_/posts/106449244374762317

Bonn: Thrombose nach AstraZeneca-Impfung – 27 Jahre alte Zahnärztin kämpft ums Überleben

zahnarzt-thrombose

Rundschau-Online berichtet erst heute über eine 27 Jahre alte Zahnärztin, die bereits am 12.03.2021 mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca geimpft wurde. Kurz darauf litt sie an starken Kopfschmerzen, Übelkeit und Kribbeln in den Händen – sie hatte ein Blutgerinnsel im Gehirn.

In der Uniklinik Bonn lag sie wochenlang auf Intensivstation und kämpfte um ihr Leben. Heute sagt sie „Ich bin den Ärzten an der Uniklinik Bonn sehr dankbar. Sie haben mir das Leben gerettet“.

https://gab.com/Elis_/posts/106449243484802779

Osterholz-Scharmbeck: 33 Lehrer nach der Impfung erkrangt

lehrer-erkrankt

Osterholz-Scharmbeck – Bis in die Kreisstadt hat sich das mit den Nebenwirkungen wohl noch nicht herumgesprochen: Weil sich alle Lehrer der IGS (Integrierte Gesamtschule) gleichzeitig gegen Corona impfen ließen, meldeten sich 33 zeitgleich krank. Folge: 2,5 Tage Totalausfall des Unterrichts für die Klassen 5-9!

weiterlesen:

https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/eltern-klagen-an-schul-aus-nach-lehrer-impfung-76803018.bild.html

%d Bloggern gefällt das: