Abgelehnter Asylbewerber vergewaltigt Joggerin, „Kein Wunder“

12 Sep

Bayern ist FREI

Simsssee Simssee

Die Frau lief alleine, als der unbekannte Mann mit ihr über eine längere Strecke mitlief und sie auch ansprach. Plötzlich brachte er sie zu Boden und vergewaltigte sie. Durch massive Gegenwehr konnte sich die Geschädigte befreien und flüchten. Als ihr ein bekannter Jogger entgegenkam, ergriff der Täter die Flucht. Auf Grund der Täterbeschreibung konnte der Tatverdächtige im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im angrenzenden Naturschutzgebiet festgestellt und von Streifenbeamten der Polizeiinspektion Rosenheim vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 34-jährigen abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria.

Erst gerade tötete ein abgelehnter Asylbewerber aus Mali in Regensburg eine Rumänin.
Zu Vergewaltigungen und Ermordungen von Joggerinnen durch Flüchtlinge kam es in einigen Städten, so z.B. auch in Freiburg kurz vor dem Mord an der Medizinstudentin Maria Ladenburger durch einen abgelehnten Asylbewerber.
Erst Anfang des Monats riet Leipzigs Polizei Frauen, nicht alleine joggen zu gehen.
In Ingolstadt versuchte erst am 7. September…

Ursprünglichen Post anzeigen 569 weitere Wörter

2 Antworten to “Abgelehnter Asylbewerber vergewaltigt Joggerin, „Kein Wunder“”

  1. Ottogeorg Ludwig 12. September 2017 um 15:48 #

    Es ist immer mehr berichtet von abglehnten Asylbewerbern / Geduldeten, deren brutalen u. tödlichen Vergewaltigungen Dt. Frauen, Mädchen. Kindern u. Touristinnen – deren Straftaten listigerweise durch die Staatliche Anonymität medial verschleiert sind – um der Dt. Öffentlickeit Glauben zu machen, daß unter den meist jungen fordernden Moslime niemals Vergewaltiger sind “ Leider ist das Gegenteil die Realität land auf- land ab-zu allen Zeiten mit einer jährlichen Zunahme von ca 100 % ! Tausende blutige u. tödliche Messerangriffe auf hilflose Dt. Migrationsopfer durch Einzelne oder in Horden – oft aus religiöser Berufung, Streit oder Habgier ! Zigtausende unregistrierter moslimische Verbrecherclan – Mitglieder machen Jagd u. Beute auf alles was sie begehren u. sammeln auf ihre gewohnte Weise, Handys,Geldbören, Visakarten, Geld ect – um gut leben zu können ! Tatsache ist, daß es die Etablierten BRD-Parteipolitikern sind, die offen oder klammheimlich die intensivsten Helfern u. aktiven Verhinder von Abschiebungen durch juristische langwierige Asylentscheidungen, Gefälligkeitsatteste, ect. sind – rücksichtlos, finanziell u.in Sicherheits-Defiziten, der unter Staatl. Kontrollverlust leidenden Dt. Bevölkerung – mit dem Ziel die tägliche Häufigket der Verbrechen – lassen die zu vielen moslimische Überfälle zur Dt. Gewohnheit werden ! Mit dieser kriminellen Migrations- opfer-Angst muß der zu verdrängende Deutsche zu gunsten des importierten moslimischen Mittelalters leben – in Merkel Mekka, dem Moslimischen Schlaraffenland BRD !!!

    Liken

    • nixgut 12. September 2017 um 17:26 #

      Ich sehe das genau so wie du. Aber ich glaube, die meisten Deutschen sehen das anders. Mir fällt auch immer wieder auf, dass Zuwanderer ohne muslimischen Migrationshintergrund auch sehr häufig linke Positionen einnehmen und mit den Muslimen sympathisieren. Sie kommen zwar teilweise aus christlichen Staaten, wie Polen, Griechenland und Kroation, sind aber sehr stark vom Kommunismus geprägt.

      Sie kommen nach Deutschland, hassen Deutschland genau so wie es viele Muslime tun, aber saugen Deutschland aus. Natürlich nicht alle, aber ich glaube, eine ganze Menge. Viele Russlanddeutsche dagegen sympathisieren mit der AfD.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: