Tausende demonstrieren in Österreich für mehr linksterroristische Aktionen und mehr Invasoren

15 Jan

Indexexpurgatorius's Blog

Knapp einen Monat nach Amtsantritt der neuen schwarz-blauen Regierung in Österreich sind in Wien mehrere tausend Menschen auf die Straße gegangen. Sie werfen der Koalition aus ÖVP und FPÖ rechtsextreme Tendenzen vor.

Als da wären:

Ausgangssperren für „Asylbewerber“ ab 20:00 Uhr
– Kürzung der Bargeldleistungen oder Kompletteinstellung der Bargeldleistungen
– Gutscheine für „Asylbewerber“
– flexible Arbeitszeitmodelle (wenn viel los ist, dann arbeitest du ne Stunde länger, wenn nichts   los ist, dann gehst halt ne Stunde früher)
– Asylbewerberzentren außerhalb der EU

Aufgerufen hat ein loses Bündnis aus Gewerkschaftsbasis, dem Jugendverband der Österreichischen Sozialdemokraten, verschiedenen Asylhilfe-Gruppierungen, dem Studentenverband sowie Organisationen wie „Plattform Radikale Linke“ und „Offensive gegen rechts“.

Noch Fragen?

Auf Spruchbänden, selbstgemalten Protestschildern, unzähligen Flugblättern spiegeln sich die Vorbehalte der Demonstrations-Teilnehmer wider: „Nein zu schwarz-blau“, „Lasst Nazis nicht regieren“, „Österreich ist Bund und Weltoffen“, Omas gegen Rechts“ und weiteres.

Für erheblichen Unmut hatte…

Ursprünglichen Post anzeigen 231 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: