Schweinfurt: 60 Flüchtlinge schlagen mit Gegenständen aufeinander ein

22 Aug

Bayern ist FREI

AZ berichtet:

Der Grund für die Auseinandersetzung war zunächst unklar. „Das ist noch Gegenstand der Ermittlungen“, sagte ein Sprecher.
Die Beamten waren am späten Sonntagabend vom Sicherheitsdienst der Einrichtung gerufen worden. Beim Eintreffen der Streifen schlugen etwa 60 Menschen zwischen zwei der Wohngebäude unter anderem mit Gegenständen aufeinander ein, rannten dann aber in ihre Unterkünfte zurück. Die Polizisten nahmen sechs Tatverdächtige fest.
Drei Somalier und drei Algerier erlitten leichte Verletzungen, auch zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verarztet – einer erlitt einen Nasenbeinbruch. Eine Ermittlungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen.

Ähnlich berichtet BR.
Was in den Medien erscheint, bestimmt hier effektiv die Polizei.
Von den regelmäßigen interethnischen Kampffestspielen, die zu Buntschland und insbesondere auch zu Bayern gehören, hatten wir erst gerade berichtet. Humanitärmigrantenunterkünfte waren dabei stets noch vor Bahnhöfen der erste Brennpunkt. In Bozen sind es meistens diese beiden Brennpunkte.
Schweinfurt ist ein pittoreskes Provinzstädtchen im Nordwesten Bayerns bei Aschaffenburg.

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: