Mordaufruf auf „Indymedia“ gegen Mirko Welsch, AfD-Bundessprecher der Homosexuellen

22 Sep

mirko_wlsch_indymedia1

Auf der Seite von Indymedia heisst es:

Zeit den Mirko Welsch zu entsorgen

Wir rufen hiermit auf den rechten #AfD-Spastiker

Mirko Welsch
Straße
Stadt

zu entsorgen und schnellstens öffentlich hinzurichten.

Das gestörte Arschloch Mirko hat sich sein Todesurteil durch regelmässige rechte Hetze selber unterschrieben.

Das Urteil muss sofort vollstreckt werden.

stern.de schreibt:

Auf dem Screenshot ist zu lesen, der AfD-Politiker Welsch solle wegen seiner „rechte[n] Hetze“ öffentlich hingerichtet werden. Ob der Indymedia-Post echt ist, lässt sich nicht sagen. Zurzeit ist der Mordaufruf auf der Seite nicht auffindbar.

Indexexpurgatorius's Blog

Mordaufruf gegen Homosexuellen-Sprecher auf linker Webseite

Normalerweise zählen Homosexuelle zu den Liebkindern der Linken. Allerdings scheinen
diese nur ein Mittel zum Zweck zu sein. Denn wenn ein Homosexueller nicht nach linker
Pfeife tanzt, kann diesem sogar widerfahren, dass dieser um sein Leben fürchten muss.
Dies wird durch einen Mordaufruf auf der politisch linksorientierten Webseite Indymedia
unter Beweis gestellt. Man scheute nicht einmal davor zurück, die genaue Adresse des
Opfers anzugeben.

Mirko Welsch ist Bundessprecher der Homosexuellen in der AfD, also kein Linker. Das
genügte offensichtlich, dass auf der linken Webseite „Indymedia“ öffentlich zum Mord
gegen ihn aufgerufen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: