Klarnamenpflicht auf Facebook?

6 Aug

Indexexpurgatorius's Blog

Facebook soll seinen Nutzern erlauben, ein Profil unter einem Pseudonym anlegen zu dürfen. Das hat der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar gefordert. In einer Verwaltungsanordnung an den Betreiber des sozialen Netzwerkes erklärte Caspar den Zwang zur Verwendung des Klarnamens für unzulässig, wie NDR 90,3 am Dienstag berichtete.

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Caspar: Facebook muss zulassen, dass Menschen den Dienst auch mit einem Pseudonym nutzen.

Facebook änderte Profilnamen

Es ist kein Einzelfall: Viele Facebook-Nutzer wählen ihren Profilnamen frei, um zum Beispiel Privates und Berufliches zu trennen. Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen bekam deshalb Ärger mit Facebook. Sie sollte gezwungen werden, sich unter ihrem tatsächlichen Namen anzumelden. Außerdem sollte sie ihre Identität durch Vorlage des Ausweises dokumentieren. Gegen ihren Willen änderte Facebook dann noch ihren Profilnamen und setzte den echten Namen ein.

„Wer auf unserem Spielfeld steht, muss sich auch an unsere Regeln halten“

Die Frau wandte sich an Hamburgs obersten Datenschützer, der zuständig ist, da…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: