Tag Archives: Weltwirtschaftsforum

Miriam Hope: Wie eine Schweizer Puppenspielerin die Welt zerstört (16:56)

25 Okt

Miriam Hope: Zerstört Hilde Schwab, eine schweizerische Unternehmerin, die ganze Welt? (16:56)

Mit der Schweizer Puppenspielerin in die Unternehmerin Hilde Schwab gemeint. Wikipedia über Hilde Schwab:

Die aus Aarburg (Schweiz) stammende Hilde Stoll lernte 1970 durch eine Stellenanzeige den in der Schweiz lebenden Deutschen Klaus Schwab kennen. Schwab stellte Stoll ein, sie war seine erste Mitarbeiterin. Sie gründeten Anfang 1971 zusammen das „European Management Symposium“, das spätere Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos im Kanton Graubünden. 1972 heirateten sie. 1998 gründete sie zusammen mit Klaus Schwab die Schwab Foundation for Social Entrepreneurship, deren Vorsitzende sie ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Schwab

Ob Spahn, Söder, von der Leyen oder Kanzlerin Merkel, sie alle sind installiert für einen Auftrag, und diesen wissen wir jetzt! Nun gilt es aufzudecken, wer die Auftraggeber dieser Polit-Marionetten sind.

Meine Meinung:

Miriam geht davon aus, dass das Video wahrscheinlich auf Youtube gelöscht wird. Ihr findet das Video aber auch auf ihrem Telegram-Kanal:

TELEGRAM ‼️ https://t.me/MiriamHope/223

Tjalfi schreibt:

Soros sagte einmal: „Frauen sind kooperativer.“ Frauen werden wohl darum in vermeintlichen Machtpositionen als Marionetten installiert, weil sie leichter lenkbar sind. Das lehrt schon die allgemeine Lebenserfahrung. So weiß z. B. jeder Lehrer, dass Mädchen eher bereit sind als Jungen, den Erwartungen gerecht zu werden, die eine Autoritätsperson an sie stellt. Im Berufsleben ist es analog. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Meine Meinung:

Ich glaube, Frauen sind im Allgemeinen deshalb leichter manipulierbar, weil bei ihnen der Wunsch, den Dingen auf den Grund zu gehen, nicht so ausgeprägt ist. Sie machen sich meistens nicht die Mühe alternative Medien zu lesen, sondern übernehmen gern das, was ihnen per Gehirnwäsche von den „Qualitätsmedien“ eingeträufelt wird.

Natürlich ist das bei den meisten Männern genau so. Mir scheint allerdings, dass bei Männern der Zugang zur Logik, zum wissenschaftlichen Denken, stärker ausgeprägt ist. Darum ist es kein Wunder, dass die meisten wissenschaftlichen Entdeckungen von Männern gemacht werden und auch die MINT-Fächer an den Universitäten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technologie) von Männern belegt werden.

Dr. Reich schreibt:

Nachtrag: Die Zerstörung der traditionellen Familienwerte mittels Gender-Propaganda wurde in Beijing (Peking), auf der Welt-Frauen-Konferenz 1995 beschlossen! Wer sich diesen kranken, menschenverachtenden Müll antun möchte:

https://www.un.org/Depts/german/conf/beijing/beij_bericht.html

Die Familie als kleinste Keimzelle eines Volkes, zur Reproduktion sollte endgültig abgeschafft werden. Stört beim Züchten des One-World-Humankapitals! Mehr Singels, weniger Bindungen, gesellschaftliche Spaltung und gut für den Konsum, weil jeder alles einzeln kaufen muss! Weitere Artikel dazu:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/Feminismus

Mona Lisa schreibt:

Jou, also wiedermal ein pöser Deutscher (Klaus Schwab) der alle Fäden zieht !? Sorry, da mag ja viel stimmen und gut recherchiert sein, aber dass das Fadenende aller Missetäter bei Hilde und Klaus Schwab enden sollen, im ernst, das ist lächerlich. Wenn dem so wäre, wäre alles was bis dato über diverse Kreise geschrieben wurde Lüge. Vielleicht sollte die blonde Wahrheitsfee etwas besser recherchieren.

Meine Meinung:

Mona Lisa hat zwar recht, mit dem, was sie sagt. Aber ich bin Miriam dankbar, dass sie die Rolle der Schwabs einmal so deutlich darstellt hat. Mir waren die Schwabs und ihre Rolle im Weltwirtschaftsforum nämlich bisher nicht bekannt.

Video: Paul Schreyer: War die Corona-Pandemie von langer Hand geplant? (38:54)

10 Okt

Immer mehr mutige Bürger, renommierte Experten und Prominente setzen sich lautstark gegen die völlig verfehlten und unverhältnismäßigen Maßnahmen der Bundesregierung zur Bekämpfung einer vermeintlichen „Pandemie von nationaler Tragweite“ zur Wehr.

Die dafür in Hauptsache verantwortlichen Personen wie Angela Merkel (CDU), Jens Spahn (CDU) und Christian Drosten (Charité) geraten immer mehr in die Kritik, wie kürzlich durch Prof. Oliver Lepsius (Verfassungsrechtler Uni Münster) im WDR-Talk „Ihre Meinung“ [1], der den Inzidenzwert kritisiert [2].

[1] https://youtu.be/wravDI-6yAk

[2] Der Inzidenzwert von 50 bedeutet, dass sich dann, wenn sich wöchentlich mehr als 50 Menschen pro 100.000 Einwohner mit Corona infizieren, die Corona-Maßnahmen verschärft werden. Man hatte diesen Wert zu Beginn der Coronapandemie im März 2020 willkürlich festgelegt, als noch nicht so viele Menschen mit dem PCR-Test auf Corona untersucht wurden.

Mittlerweile werden aber wöchentlich über Millionen Menschen auf Corona getestet. Und daher ist es unsinnig den Inzidenzwert von 50 beizubehalten. In den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg kratzt die 7-Tage-Inzidenz an der 50er-Marke. Darauf reagiert nun der Berliner Senat – und führt unter anderem eine Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden ein!

https://t.me/nixgut/11263

Nun fordert der Epidemiologe Prof. Dr. Stefan Willich von der Berliner Charitee den Inzidenzwert anzupassen, denn die höhere Inzidenz, die höhere Zahl der infizierten, käme allein durch die Erhöhung der Coronatests zustande.

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/corona-aktuell-charit-arzt-kritisiert-50er-marke-73276388.bild.html

Wurden im März in Kalenderwoche 10 nur 124.716 Menschen auf Corona getestet, so sind es in Kalenderwoche 35 (Ende August) bereits über 1 Millionen Menschen. (1.102.299). Seit dem finden wöchentlich mehr als 1 Millionen Coronatests statt. Das sind fast 10 mal so viele Tests wie im März.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2020/2020-10-07-de.pdf?__blob=publicationFile

Auch Schlagerstar Michael Wendler (48) hat exakt deswegen seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet und seinem Sender RTL schwerwiegende Vorwürfe gemacht [3]. Auf seinem neu eingerichteten Kanal beim Messenger Telegram konnte Wendler innerhalb nur weniger Stunden mehr als 60.000 Menschen versammeln. Link: https://t.me/MICHAELWENDLEROFFICIAL

[3] https://www.wochenblick.at/so-jammert-der-mainstream-saenger-wendler-gegen-corona-wahnsinn/

Jetzt hat RT-Deutsch den Investigativjournalisten Paul Schreyer zum Gespräch gebeten, der ein hochbrisantes Buch mit dem Titel „Chronik einer angekündigten Krise“ [4] veröffentlicht hat.

[4] https://www.kopp-verlag.de/a/chronik-einer-angekuendigten-krise?&6=10847238

Im Namen des Klimas: Greta und die 10.000 Schulschwänzer

31 Jan


Video: Ramin Peymani über Greta und die Klimajugend: Die Kindersoldaten des Ökologismus (01:46)

Greta Thunberg gehört nicht zur Freien Deutschen Jugend. Sie ist eine klimaverängstigte Schwedin und zwar schon als Kleinkind. Mit dieser Angst-Erfahrung zieht sie jetzt als 16-jährige selbst jüngste Menschen in den Bann. Allerorten darf sie auftreten, auf der Klimakonferenz im polnischen Katowice oder sogar dem Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz. Die Minderjährige weiß ja Bescheid. Kohle ist Mist, sie bringt das Weltklima in Gefahr. Natürlich in Europa und in Ländern mit den weltweit höchsten Umweltschutzstandards.

Dabei vergisst die Mini-Weltretterin mal kurz, dass gerade Schweden neben Wasserkraft vor allem auf Atomkraft setzt. Macht nichts. Hauptsache sie beschwört den Weltuntergang. Gefördert und begleitet durch die grünen Mainstream-Medien. Tränendrüse statt Fakten. So kriegen wir euch Zweifler und Faktenmenschen auf Linie.

Und so ist die schwedische Neuntklässlerin zu einer Baby-Jeanne d‘Arc [französische Nationalheldin] im Einsatz gegen den Klimawandel geworden. Die Eiszeitmenschen hätten ihr wahrscheinlich auch zugejubelt im Kampf für eine schnelle Erderwärmung. Freitags geht sie nie zur Schule. Da schwänze sie und hockte sich lieber wochenlang vors Parlament in Stockholm zur Demo, versteht sich.

Nun steckt Greta Thunberg auch noch deutsche Schüler quasi mit einer Klimagrippe an, die sie förmlich auf die Straßen zwingt. „Kohle weg, das ist Dreck“, skandieren Kinder vor Grundschulen. „Macht es wie Greta!“ Viele sind nicht mal zehn Jahre alt. Sie sind minderjährig. Klar, und wissen ganz genau, worauf es bei der Energieerzeugung und Versorgungssicherheit ankommt. >>> weiterlesen

Schweden: Kinder als Klimaexperten

gretas_vaterWas immer auch unter „Klimaschutz“ zu verstehen sein mag, er hat nun offenbar aufgehört, lediglich eine Angelegenheit renommierter Wissenschaftler, Politiker und Diplomaten zu sein. Denn ein 15-jähriges Mädchen, Greta Thunberg, gehörte offiziell zur schwedischen Delegation auf der letzten Welt-Klima-Konferenz (COP 24) im polnischen Kattowitz.

Gretas Vater ist der Promotor. Er kooperiert mit der Firma WeDontHaveTime AB, die ihr Geld mit dem Verkauf von Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten, das heißt einer modernen Form des Ablass-Handels verdient.

Greta ist offenbar Teil dieser Ablass-Industrie. Am vergangenen Freitag, dem 18. Januar 2019, räumte ihr das schwedische Fernsehen im Rahmen der Skvalan-Talkshow abends ganze 18 Minuten Sendezeit ein. Ohne durch kritische Fragen unterbrochen zu werden, konnte Greta hier ihr naives Weltrettungs-Glaubensbekenntnis ableiern.

Gretas Mutter Marlene Ernman ist eine bekannte Opern-Sängerin und Links-Aktivistin. Sie hat ein Buch über ihre Tochter veröffentlicht. Darin erfährt man, dass diese vom Asperger-Syndrom, einem mentalen Handikap [eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, Autismus], betroffen ist.

Asperger-Patienten neigen bekanntlich zum Schwarz-Weiß-Denken. Das macht sich die Klima-Ablass-Industrie gerne zunutze. So wird Greta nun in der ganzen Welt herumgereicht, um kleine und große Kinder für die lukrative Weltrettung zu begeistern. Sie sollen auf Fliegen und Autofahren verzichten oder wenigstens dafür CO2-Zertifikate erwerben. Das erinnert sehr an den propagandistischen Kindesmissbrauch durch Kommunisten und Nazis. >>> weiterlesen

greta_thunberg

Meine Meinung:

In Berlin sollen es vor ein paar Tagen etwa 10.000 Schüler gewesen sein, die gegen den Klimawandel demonstriert haben. Wie gehirngewaschen die waren konnte man in der Tagesschau sehen, als sie interviewed wurden. Hab das Video leider nicht gefunden. Denen hat man so ins Gehirn geschi**** und die haben dank ihrer linksversifften Lehrer, nichts, aber auch gar nichts bemerkt. Was die Lehrer machen ist eine Gehirnwäsche mit der sie die Kinder vollkommen einseitig manipulieren.

Diese gehirngewaschenen Schüler sagen, sie wollen gegen den Klimawandel, der ihrer Meinung nach von Menschen verursacht wird, diesen Floh haben ihnen ihre Lehrer ins Ohr gesetzt, kämpfen, weil er ihre Zukunft bedroht. Dabei scheinen sie nicht zu erkennen, dass der Islam ihre Zukunft viel stärker bedroht. Das ist ihnen offensichtlich nicht einmal bewusst. Verantwortlich sind ebenfalls die linksversifften Lehrer, die ihnen immer wieder erzählen, alle Menschen, Kulturen und Religionen seien gleich.

Ich weiß nicht, ob die Lehrer wirklich so dumm sind und daran glauben oder ob sie nur aus Feigheit vor der politischen Korrektheit vor der Gefahr der Islamisierung schweigen. Hinzu kommt sicherlich auch, dass die Politik Einfluss auf die Schulen nimmt, um jede kritische Auseinandersetzung mit dem Islman zu unterbinden. Wenn ihr also wirklich für eure Zukunft demonstrieren wollt, dann demonstriert gegen den Islam, der unser Land vernichten wird, wenn wir ihn nicht stoppen.

gletscherschmelze

Ich glaube, der Klimawandel ist nicht von Menschen gemacht, sondern hat ganz normale Ursachen. In den vergangenen 10.000 Jahren gab es, wie man in dem Schaubild erkennen kann, immer wieder Eiszeiten und wärmere Perioden, bei denen die Gletscher und das Grönlandeis insgesamt acht mal komplett geschmolzen sind, um anschließend wieder zurück zu kehren. Und damals gab es weder Autoverkehr, noch Industrien, Kernkraftwerke oder Kohlekraftwerke.

Mir scheint, der Klimawandel wird nur deshalb so ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt, weil eine Menge Leute aus der Klimabranche sehr viel Geld damit verdienen. Und ich glaube nicht, dass die Menschen die Klimaerwärmung verhindern können. Die Islamisierung dagegen ist von Menschen gemacht, nämlich durch unsere unverantwortlichen Politiker, die massenhaft Muslime nach Deutschland einwandern lassen, ohne darüber nachzudenken, was das für Folgen haben wird.

Die Islamisierung wird eure Zukunft brutal zerstören. Vermutlich sogar schon in den kommenden 10 Jahren. Aber davon erzählen eure Lehrer euch nichts. Und wenn sie es wagen, darüber zu sprechen, werden sie u.a. von den Linken, die von sich behaupten die besseren Menschen zu sein, mit Nazimethoden bedroht und eingeschüchtert. Auch darum schweigen viele Lehrer.

Helmut schreibt:

Unsere verblödeten und indoktrinierten Kinder sollten sich das mal durchlesen und dann schau’n wir mal, ob sie den Klimaschutz mit allen Konsequenzen durchziehen. Netzfund: "Viva la Revolucion!

Eine Bekannte (Kollegin aus Berlin) hatte heute beim Frühstück eine Familiendiskussion mit ihren beiden Kindern. Die waren gestern schulschwänzen. Für das Klima. Abends erhielt sie von ihren Kindern auf die Frage: „Wie lange wollt Ihr das durchziehen?" die Antwort: „Solange, bis Eure Generation unserer eine bessere Welt hinterlasst. Eine gesunde Welt. In der wir wieder leben können." (sinngemäß)

Heute Morgen, in Absprache mit ihrem Mann, ging sie auf den gestrigen Abend ein. Sie sagte ihren Kindern, dass sie darüber nachgedacht habe. Und erkannt hat, dass sich etwas ändern muss. Zur Klimaverbesserung wird die Familie die beiden Diesel verkaufen. Und sich nur noch ein neues Auto zulegen. Fortan werden beide Kinder nur noch mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zur Schule oder ihren Aktivitäten fahren.

Um Strahlung zu vermeiden bzw. zu reduzieren, ist sie bereit, auf Mobiltelefone zu verzichten. Es wird nur noch eins für die ganze Familie geben. Ohne Flatrate. Das ist gleichzeitig auch viel günstiger. Das Haustelefon wird, auch um „gefährliche Funkstrahlung" zu reduzieren, wieder eine Schnur haben. Jeder bekommt eins in sein Zimmer.

Klamotten werden, um die Ausbeutung asiatischer Hilfsarbeiter und die Kinderarbeit zu reduzieren und um klimaschädliche Transportwege einzudämmen, nicht mehr in den einschlägigen Hip-Läden gekauft. Sondern in Nachhaltigkeits-Stores [Altkleidersammlung]. Davon gibt es reichlich in Berlin. Dass sie nicht immer modisch sind, wird hingenommen.

Tiefkühlpizzen, Burger, Fast Food, Getränke in Plastikflaschen und abgepackte Lebensmittel werden reduziert bis abgeschafft. In einem Stufenplan. Es wird fortan mehr gekocht. Die frischen Lebensmittel dafür werden auf dem Markt gekauft. Bio muss nicht sein. Wird aber angestrebt. Preisdifferenzen zu den bisherigen Lebensmitteln werden durch gemeinsame Reduzierung der Haushaltskasse bzw. der Taschengeldkonten ausgeglichen. Revolution erfordert Opfer.

Meine Bekannte und Ihr Mann sehen ein, dass sie bislang fast nur Fehler gemacht haben. Daher legen sie die Entscheidungen, das Klima zu verbessern und damit die Erde wieder lebenswert zu machen, in die Hände der Kinder. Bis Montag Morgen möchte sie daher, dass die Kinder einen Maßnahmenplan entwickeln. Mit dessen Hilfe alles möglichst rasch angegangen wird.

Dazu kann gern auch regelmäßiges Schulschwänzen gehören. Allerdings wird es keine Entschuldigungsschreiben geben. Weder von ihrem Mann noch von ihr. Da das Teil der Revolution ist, müssen das die Kinder selbst regeln. Termin ist Montag, 7.00 Uhr. Küche. Bis jetzt haben die Kinder nicht viel dazu gesagt. Aber es ist ja noch Zeit."

Berlin S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost: Mann sticht an Berliner S-Bahnhof mit Messer auf 22-Jährigen ein

ulla_riverBy L. Miguel Bugallo Sánchez – Ulla-Fluss in Spanien -  CC BY-SA

Gegen fünf Uhr morgens griff der Mann ohne erkennbaren Grund zwei Deutsche auf der Fußgängerüberführung des S-Bahnhofs an, wie die Bundespolizei berichtet. Der Täter schlug demnach einem 22-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Seinem Begleiter, ebenfalls 22, stach der Täter mit einem Messer ins Bein. Der junge Mann erlitt eine zwei Zentimeter tiefe Stichwunde. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wetten, dass der Täter einen Migrationshintergrund hatte? Der Stich ins Bein war nichts anderes als ein Mordversuch. Wenn man die Oberschenkelvene trifft, kann man innerhalb von drei Minuten verbluten. Gut gemacht Mohammed, stich die Berliner alle ab, denn sie lieben das. Darum wählen sie rot-rot-grün, um noch mehr Messerstecher nach Berlin zu holen. Mohammed, ich hoffe, ich lese bald wieder von dir. 😉

Siehe auch:

Hans-Thomas Tillschneider (AfD): Die unerträgliche Dummheit der Antideutschen: Anmerkungen zum Verfassungsschutz-Gutachten gegen die AfD

Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben, denn Deutschland vernichtet gerade seine ökonomische und zivilisatorische Zukunft

Dr. Dirk Spaniel (AfD): Konservative werden vom „Stern" als Nazis diffamiert

Video: Alexander Gauland über Populismus und Demokratie – Gauland zu Gast in Schnellroda (42:20)

Video: Björn Höcke beim Sachsentreffen des deutsch-nationalen Flügels 2019 (36:48)

Video: Die Woche COMPACT: Linke gegen Gelbwesten. Multikulti-Morde in Österreich (33:06)

Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD) zur Märchenstunde mit Horst Seehofer (04:38)

%d Bloggern gefällt das: