Tag Archives: Warnungen

Islam-Terroranschläge auf drei christliche Kirchen in Sri Lanka – Mindestens 359 Tote

21 Apr

St.-Sebastians-Kirche

Innenraum der beschädigten St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo

Bei acht Terroranschlägen in drei katholischen Kirchen und drei Luxushotels in Sri Lanka [südöstlich von Indien] durch muslimische Selbstmordattentäter, die alle fast zur selben Zeit stattfanden, sind mindestens 310 Menschen getötet [mittlerweile sind es 359 Tote, darunter 46 Kinder] und mehr als 500 verletzt worden, darunter auch Ausländer. Das teilte die Polizei am Ostersonntag mit. Sechs der acht Anschläge wurden durch muslimische Selbstmordattentäter verübt.

Betroffen waren ersten Berichten zufolge drei Kirchen in verschiedenen Teilen des Landes, in denen Ostergottesdienste stattfanden, außerdem drei Luxushotels in der Hauptstadt Colombo. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Polizei zufolge ereigneten sich die Explosionen alle innerhalb einer halben Stunde. Einer der Bomben-Attentäter wartete in der Schlange des Buffets im Cinnamon Grand Hotel, bevor er seinen Sprengsatz zündete.

Sri Lankas Premierminister Ranil Wickremesinghe berief eine Krisensitzung des Kabinetts ein. Der Minister für Wirtschaftsreform, Harsha de Silva, schrieb auf Twitter, er habe in einer Kirche in Colombo «schreckliche Szenen» erlebt. Er rief dazu auf, die Ruhe zu bewahren und zu Hause zu bleiben. Rettungsmaßnahmen liefen.

Der südasiatische Inselstaat ist ein beliebtes Touristenziel, auch für Europäer. Nur etwa sieben Prozent der Bevölkerung sind Christen. Die Mehrheit sind Buddhisten, aber es gibt auch eine moslemische Minderheit von etwa acht Prozent.

Sri Lankas Bürgerkrieg war 2009 nach 26 Jahren zu Ende gegangen. Die Terrorgruppe „Befreiungstiger von Tamil Eelam“ (LTTE) [Liberation Tigers of Tamil Eelam] hatte für einen unabhängigen tamilischen Staat im Norden des Landes gekämpft. Die Armee besiegte die Terroristen schließlich mit aller Härte.

Eine weitere Explosion hat Ostermontag, 22.April 2019, in Colombo ereignet. Ersten Angaben zufolge explodierte eine Autobombe in einem Van. Das Auto war neben einer Kirche geparkt, die am Ostersonntag bereits attackiert worden war. Offenbar hatte ein Expertenkommando versucht, die Bombe zu entschärfen.

st_anthony_kirche

Blick in die zerstörte St. Anthonys-Kirche in Kochchikade – Zerstörung und Tote bestimmen das Bild

Weitere Bilder:

Blut läuft von den Wänden in der Sankt Sebastians Kirche in Negombo

Ein Foto aus der Sankt Sebastians Kirche in Negombo zeigt die Wucht der Explosion. Trümmer; Blut und Schuhe liegen herum

In der Sankt Sebastians Kirche in in Negombo steht eine Jesus-Figur, die gen Himmel zeigt. Sie und die Wände drumherum sind mit Blut bespritzt.

Hinter den Anschlägen steckt nach Regierungsangaben die lokale Islamisten-Gruppierung “National Thowheeth Jama’ath”. Die Attentäter sollen außerdem Hilfe von einem internationalen Netzwerk erhalten [Saudi-Arabien?] und sogar noch weitere Anschläge geplant haben.

Unter den 290 Toten befinden sich 39 Ausländer, darunter fünf Briten, mehrere US-Bürger, ein Niederländer, ein Chinese und ein Portugiese. Unter den Toten ist auch ein Amerikaner mit einer deutschen Staatsbürgerschaft, wohl ein ausgewanderter Deutscher. Ein dänischer Milliardär verlor drei seiner vier Kinder.

Sri Lanka: Milliardär verliert durch Terror 3 seiner 4 Kinder

Fast 300 Menschen haben am Ostersonntag bei Anschlägen auf drei Kirchen und vier Hotels in Sri Lanka den Tod gefunden. Unter den Opfern des blutigen Terrors gegen Christen sind – wie nun bekannt wurde – auch drei der insgesamt vier Kinder des Mode-Milliardärs Anders Holch Povlsen, dem laut Branchenblatt „Forbes“ reichsten Menschen Dänemarks. Seine Bekleidungskette steht hinter Marken wie Jack & Jones sowie Versandhäusern wie Zalando und ASOS. >>> weiterlesen

Am zentralen Busbahnhof in Colombo wurden 87 Zünder für weitere Sprengsätze gefunden. Die ersten forensischen Analysen an den Tatorten haben ergeben, dass an den Anschlägen sieben Selbstmord-Attentäter beteiligt waren. Laut der englischen BBC wurden inzwischen 24 Personen festgenommen. Das US-Außenministerium hat vor weiteren Anschlägen gewarnt.
Die Attentäter von Sri Lanka hatten möglicherweise auch einen Anschlag auf den Flughafen in Colombo geplant. Sicherheitskräfte entschärften nahe des Flughafens eine Rohrbombe. Ein Polizeivertreter sagte, der selbstgebaute Sprengsatz sei am Sonntagabend an einer der Straßen zum Hauptterminal entdeckt worden. Spezialisten der Luftwaffe hätten die Rohrbombe entfernt und unschädlich gemacht.

Video: LIVE aus Sri Lanka nach Explosionen in Kirchen und Hotels (02:11:42)

Update 10:55 Uhr: Mittlerweile soll es 156 Tote geben. Im Vorfeld habe es Warnungen vor Selbstmordanschläge durch islamische Terrorgruppe „Thowheed Jama’ath (NTJ)“ auf Kirchen gegeben haben. Dawn und Economic Times berichten:

Polizeichef warnte vor 10 Tagen vor Bedrohung

Laut einem von AFP aufgegebenen Dokument warnte der Polizeichef von Sri Lanka vor zehn Tagen landesweiten vor möglichen Selbstmordanschlägen, die auf „prominente Kirchen“ abzielten.

Der Polizeichef Pujuth Jayasundara sandte am 11. April eine Aufklärungswarnung an die obersten Offiziere, in der die Bedrohung dargelegt wurde.

„Ein ausländischer Geheimdienst hat berichtet, dass der National Thowheed Jama’ath (NTJ) vorhat, Selbstmordanschläge gegen prominente Kirchen sowie die indische Hohe Kommission in Colombo durchzuführen“, heißt es in der Mitteilung. Die NTJ kam im letzten Jahr zur Kenntnis, als sie mit der Zerstörung buddhistischer Statuen in Verbindung stand.

Update 11:20 Uhr: Mittlerweile mindestens 180 Tote und über 400 Verletzte laut BILD. PI-NEWS hält über die aktuellen weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.
Update 13:10 Uhr: Mittlerweile 187 Tote, davon laut FOCUS mindestens 35 Ausländer, darunter Engländer, Amerikaner, Holländer und Portugiesen. Insgesamt acht Anschlagsorte, mindesten zwei davon durch Selbstmordattentäter. Auf ntv und beim ZDF wird über die Warnungen vor Attentaten von der radikal-islamischen Terrorgruppe „NTJ“ berichtet. Der stellvertretende Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene kündigte gemäß Berliner Zeitung eine zwölfstündige, landesweite Ausgangssperre ab 18 Uhr örtlicher Zeit (14 Uhr MEZ) an.
Update 14:21 Uhr: Laut dem Bild-Liveticker sind es mittlerweile 207 Tote und 450 Verletzte. 13:38 Sieben Verdächtige wurden festgenommen.
Meine Meinung:
Und nun wählt fleißig weiter die etablierten Parteien, besonders die Grünen, damit noch mehr radikale Muslime von der islamischen Friedensreligion Terrorreligion aus Asien, Afrika und den arabischen Staaten nach Deutschland kommen und auch hier Terroranschläge verüben. Liebe Grüne, ich will keine “geschenkten Menschen”, Kathrin Göring-Eckardt, und Muslime erst recht nicht.
Und auf “Menschen, die wertvoller als Gold sind” können wir auch verzichten, Herr Martin Schulz, denn das sind genau die Menschen, die immer wieder im Namen ihrer Religion Terroranschläge verüben. Aber die Warnung kommt wohl zu spät, denn Angela Merkel hat mit dem Global compact for migration die Tür nach Deutschland sperrangelweit aufgestoßen und all die ganzen Ar******** im Bundestag, bis auf die AfD, haben diesem Vertrag zugestimmt.
Die Folge, es werden in den kommenden Jahren Hunderte von Millionen Migranten nach Deutschland kommen. Aber den Deutschen scheint das egal zu sein. Sie sind so ignorant, gehirngewaschen und abgestumpft, dass sie nicht erkennen, dass diese Migranten nach Deutschland geholt werden, um die Deutschen auszurotten.
Die Aussagen von Kathrin Göring-Eckardt, Martin Schulz und wie sie alle heißen, sind die Aussagen von Politikern, die fern der Realität in einer gut behüteten und bewachten Welt leben. Durch die Massenmigration, die sie stets unterstützt haben, sind sie mitschuldig an all die Verbrechen, die von Muslimen in Deutschland verübt werden, weil sie die Realität nicht sehen wollen und weil ihnen offensichtlich die Zukunft Deutschland, die deutsche Kultur und Identität egal ist.
Sie träumen lieber, wie die kleinen Kinder, von einer bunten und heilen Multikultiwelt, in der alle Menschen glücklich und friedlich miteinander leben. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Multikulti ist genau das, was heute wieder in Sri Lanka stattgefunden hat und was seit genau 1400 Jahren weltweit stattfindet, seit der Gründung des Islam.

Starker Anstieg illegaler Migranten erwartet – aber die Bundesregierung unternimmt nichts

9 Aug

Düsseldorf,_Rosenmontag_2016By Kürschner – Wir "freuen" uns schon auf den nächsten Silvester – Public Domain

krone.at weist darauf hin, dass in der zweiten Jahreshälfte, die Flüchtlingszahlen wieder drastisch ansteigen werden. Laut Schätzungen von IOM [Internationale Organisation für Migration] warten derzeit 700.000 bis eine Million Menschen in Libyen auf ihre Überfahrt. Sie berufen sich dabei auf den Bundesnachrichtendienst, das Bundeskriminalamt und den Verfassungsschutz. Die meisten illegalen Migranten kommen über die "geschlossene" Balkanroute.

Vera Lengsfeld schreibt in einem Artikel:

„Dank fleißiger Schlepper-Hilfe von NGOs, die sich selbst gern als „Retter“ der „Flüchtlinge“ sehen, ist die Aufnahmekapazität Italiens bereits überschritten. Der Druck ist so groß geworden, dass die italienische Staatsanwaltschaft sogar Ermittlungen gegen die „Retter“ von „Jugend rettet“ und „Ärzte ohne Grenzen“ aufgenommen hat.

Immer mehr „gerettete” junge Männer machen sich auf nach Norden. Sie kommen zu Fuß, aber auch in Fernreisebussen oder mit der Bahn. Öffentlich thematisiert wird das kaum, das muss offenbar warten bis nach der Bundestagswahl. Es werden aber schon mal „Warnungen“ vor steil ansteigenden Migrantenzahlen veröffentlicht, um die Bevölkerung auf das Kommende einzustimmen.”

Man liest und hört nichts über Maßnahmen, die gegen eine erneute Massenmigration nach Deutschland unternommen werden soll. Vera Lengsfeld befürchtet, dass keine Maßnahmen geplant sind. Ist also zu befürchten, dass wieder Hundertausende Migranten nach Deutschland unkontrolliert einwandern?

Im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg wurden in Deutschland Grenzkontrollen eingeführt. Dabei stellte die Bundespolizei in der Zeit vom 12. Juni bis zum 10. Juli insgesamt 6.125 Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht, 4.546 unerlaubte Einreisen und 812 Drogendelikte fest. Außerdem haben die Beamten im diesem Zeitraum 782 Haftbefehle vollstreckt. Es stellte sich also heraus, wie notwendig und sinnvoll Grenzkontrollen sind. Die Bundesregierung aber stellte sie wieder ein.

Dies veranlasst Vera Lengsfeld zu folgenden Fragen:

„Die Fragen, die möglichst viele Wähler den Politikern bei den öffentlichen Veranstaltungen zur Bundestagswahl stellen sollten, lauten: Warum unternehmen sie nichts, um illegale Einreisen zu stoppen? Warum werden nicht einmal Gewalttäter und Gefährder abgeschoben? Warum erhalten deutsche NGOs, die sich im Mittelmeer als Helfer von Schleppern betätigen, weiter staatliches Geld?”

Hier der ganze Artikel von Vera Lengsfeld:

Steil ansteigende Zahl illegaler Migranten und die Politik schaut zu

Noch ein klein wenig OT:

Dresden-Friedrichstadt: 30 Migranten aus Syrien, Afghanistan, Irak und dem Libanon prügeln aufeinander ein

multikulti_in_Dresden-Friedrichstadt

Am Montagabend riefen Passanten die Polizei gegen 23 Uhr zum Koreanischen Platz in Dresden-Friedrichstadt, wo eine Gruppe von 30 Personen für Tumulte sorgte. Die Männer, die aus Syrien, Afghanistan, Irak und dem Libanon stammten, sollen sich geprügelt und mit Flaschen geworfen haben. Im Zuge der Auseinandersetzungen sollen vier bis fünf Personen auf einen weiteren Beteiligten (19) losgegangen sein. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen im Oberarm und Schulterbereich ins Krankenhaus gebracht. >>> weiterlesen

Statistisches Bundesamt: 18,6 Millionen Einwohner mit ausländischen Wurzeln in Deutschland – 22,5 % der Deutschen haben ausländische Wurzeln

23_prozent_migrationshintergrund Video: Bevölkerungsaustausch in Deutschland (01:34)

18,6 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Das sind achteinhalb Prozent mehr als noch 2015. Der starke Zuwachs steht auch in direktem Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise. Der Anteil der Bevölkerung mit Wurzeln in anderen Ländern liegt jetzt bei 22,5 Prozent. Der große Anstieg ist demnach vor allem auf die hohe Zuwanderung in den Jahren 2015 und 2016 zurückzuführen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Das ist das größte Verbrechen, der größte Volksverrat, den je ein/e Bundeskanzler/in dem deutschen Volk, ohne es zu befragen, angetan hat. Sie handelte ausschließlich nach den Interessen der Industrie, der Arbeitgeber, und trat die Interessen der deutschen Bevölkerung mit Füßen. Leider sind die deutschen mittlerweile so wohlstandsverwahrlost, verblendet und verblödet, dass sie das alles geduldig über sich ergehen ließen.

Für ihre Gleichgültigkeit werden sie allerdings einen hohen Preis bezahlen, die Ausrottung der deutschen Kultur und des deutschen Volkes. Dann kann der Bürgerkrieg ja bald beginnen. Mohammed lass krachen. Die Deutschen sehnen sich offensichtlich nach dem nächsten Krieg. Keine Sorge er wird kommen. Dank "Mutti" und ihrer treu ergebenen deutschen Wähler.

Und wenn ich den Wirtschafts-"Wissenschaftler" Marcel Fratzscher vom "Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung" höre, der vom Beschäftigungswunder der letzten Jahre redet, welches ohne Zuwanderung nicht möglich gewesen wäre, dann könnte ich nur noch kotzen. Als ob sich die Lebensqualität ausschließlich im wirtschaftlichen Erfolg messen lässt.

Obwohl wir ein positives Wirtschaftswachstum haben und es uns allen wirtschaftlich relativ gut geht, war die Lebensqualität noch niemals so beschissen wie heute. Überall, wo man hinschaut Migranten. Und das ist hauptsächlich auf die Massenmigration ungebildeter, krimineller und integrationsunwilliger Migranten zurückzuführen, die unseren Kindern und Enkeln die Hölle bereiten werden.

Und bald wird es auf deutschen Straßen genau so zugehen, wie hier in Neapel / Italien, wo Migranten in Rudeln das Militär angreifen.

afrikanischer_terror_neapel Video: Afrikanischer Terror auf Neapels Straßen (02:02)

Der Paris-Attentäter, der in Gruppe von sechs französische Soldaten fuhr, hat einen  Islamhintergrund

paris-schusswechsel

In Frankreich dagegen gibt es 15.000 Gefährder, hörte ich heute im Fernsehen. Offensichtlich fuhr einer dieser Islamisten heute im Pariser Vorort Levallois-Perret in eine Gruppe einer Antiterroreinheit "Sentinelle" und verletzte 6 Soldaten. Nach einer Schießerei auf einer Autobahn in Nordfrankreich hat die Polizei einen Mann festgenommen. Es könne noch nicht gesagt werden, ob es sich um den Täter handelt. Der Sender “Franceinfo” berichtete ergänzend, der Verdächtige sei bei der Festnahme verletzt worden.

pi-news.net schreibt:

Nach der Autoattacke auf Soldaten im nordwestlich an Paris angrenzenden Vorort Levallois-Perret heute Morgen (PI-NEWS berichtete) wurde der Täter nur wenigen Stunden später, nach einer wilden Verfolgungsjagd von der Polizei angeschossen und festgenommen. Es handelt sich um den 36-jährigen Hamou B. (Foto), einen algerischen Staatsbürger, berichtet aktuell leparisien.fr.

Der Attentäter war am Mittwoch gegen acht Uhr mit einem BMW auf eine Gruppe Soldaten zugefahren, die sich im Zuge der Anti-Terror-Mission „Sentinelle“ zu einer Patrouille aufmachte und verletzte dabei sechs Soldaten des 35. Infanterie-Regiments von Belfort, vier davon schwer. Die spektakuläre Verfolgungsjagd endete auf der A16, zwischen Boulogne und Calais. Dabei kam es zu einem Schusswechsel mit dem Algerier, im Zuge dessen der Attentäter von fünf Kugeln getroffen wurde. >>> weiterlesen

franzoesischer_attentaeter Video über den algerischen Attentäter Hamou B. von Paris (01:45)

Thomas schreibt:

Bei so was muss ich immer an die Worte von Thilo Sarrazin denken: Deutschland schafft sich ab! Leider sind sie zu dumm (zu gehirngewaschen), um zu begreifen, dass er recht hat

•• ••   schreibt:

Was jault ihr eigentlich alle rum. Ihr habt und wolltet doch die Verursacherin Frau Merkel wählen. Es ist doch von der politischen 68er-Generation gewollt, dass Deutschland verschwindet. Wir sind bald in der Minderheit. Dazu wird unsere Schlüsselindustrie die Autoproduktion kaputt geredet. Und wenn dann bald das Geld ausgeht, bricht der so gehasste Staat in kurzer Zeit zusammen.

Turin: „Keine sexuelle Gewalt“: Ausländer ejakuliert im öffentlichen Bus auf junge Frau

richter_migrantenbonus

Ein ausländischer Mann, der in einem öffentlichen Bus in Turin neben einem jungen Mädchen onaniert, und auf ihren Oberschenkel ejakuliert hatte, hat laut einer italienischen Richterin nicht gegen den Tatbestand der sexuellen Gewalt verstoßen. Laut einem Bericht der Republica ist der Vorfall von einer Überwachungskamera mitgeschnitten worden. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Junge-Freiheit-TV: Flüchtlingslüge 2017- Wiederholt sich die Massenmigration doch wieder?

Schweden: Islam- und einwanderungskritische “Schweden Demokraten” (SD) plötzlich vorn – versprechen 90% weniger Ausländer – Grüne raus?

„Rettungsschiff“ von libyscher Küstenwache attackiert

Video: Afrikanischer Mob führt Krieg in den Straßen von Neapel (02:02)

Europa: Der zensierte Film über den linken, rechten und muslimischen Judenhass, den Sie nicht sehen sollen

Warum ich die AfD wähle – Angela Merkel, eine Bundeskanzlerin, die aus allen Poren den Mief der DDR verströmt

%d Bloggern gefällt das: