Tag Archives: Waldsterben

Video: Beatrix von Storch (AfD): Scharia-Schande und islamische Selbstjustiz in Deutschland! (02:10)

18 Jul
Video: Beatrix von Storch (AfD): Scharia-Schande und islamische Selbstjustiz in Deutschland! (02:10)
Scharia-Schande in unserem Land!: Bruder schlägt Schwester mit Baseballschläger ins Gesicht, um sie zu töten
Schockierende Bluttat an der S-Bahn-Haltestelle in Stuttgart. Morgens, kurz nach 7 Uhr, stand eine junge Frau (20) am Bahnsteig, wartete auf den Zug. Da plötzlich tauchte ihr Bruder (18) auf – bewaffnet mit einem Baseballschläger. >>> weiterlesen (Bezahlschranke)
Afghanischer Bruder (18) prügelt Schwester (20) halb tot, weil sie den Falschen liebt: „Ich kann meinen Söhnen nichts verbieten“ … sagt die Scharia-Mutter >>> weiterlesen (Bezahlschranke)
Immer wieder haut der 18-Jährige mit dem Baseballschläger auf den Kopf der jungen 20-Jährigen ein, als diese nichts ahnend in den Morgenstunden auf ihren Zug wartet. Zunächst wehrt sie sich, doch die Schläge sind zu hart, sie ist den körperlichen Übergriffen ausgesetzt. Der Bruder flüchtet anschließend. Die Geschwister sollen seit 20 Jahren in Stuttgart leben, aber den Gesetzen der Scharia aus ihrer Heimat Afghanistan folgen. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Gibt es einen besseren Beweis, wie krank und verroht der Islam die Menschen macht? Und die Muslime wollen uns erzählen, der Islam sei eine Religion des Friedens. Nein, der Islam ist eine Religion der Intoleranz, der Gewalt und des Hasses. Und wir sind so dumm und holen uns über 200.000 Afghanen nach Deutschland. Deutschland du bist geisteskrank!
Man muss sich nur den Täter ansehen, dann weiß man warum solche Taten geschehen. Die ganze Migration ist total gescheitert, aber die roten und grünen Faschisten wollen das nicht sehen. Sie wollen, wie Carola Rakete weitere Millionen Migranten nach Deutschland holen.
Video: Gerald Grosz: Der politische Alarmismus von GrünInnen und Medien anhand des „Waldsterbens“ (02:42)
Video: Gerald Grosz: Der politische Alarmismus von GrünInnen und Medien anhand des „Waldsterbens“ (02:42)
In den 80gern wurde in Mitteleuropa das fröhliche Waldsterben ausgerufen, der Alarmismus erfasste die Menschheit in Mark und Bein, die politisch initiierte Hysterie kannte keine Grenzen bis endlich die einzige Auswirkung dieses künstlichen Krisenmodus feststand: Die GrünInnen – eine ursprüngliche Mischung aus Anarchos, RAF’lern, Altmarxisten und Linksradikalen – schlüpften rasch in ihre neuen Jesuspatscherl, lackierten sich von dunkelrot auf grün um und feierten ihre Erfolge in Westdeutschland, der Schweiz und Österreich. >>> weiterlesen

Video: Gerald Grosz: Die Heilige Gretl, Schutzpatronin aller Klimasektierer, apokalyptische Reiterin des Weltuntergangs (03:14)

30 Jun
Video: Gerald Grosz: Die Heilige Gretl, Schutzpatronin aller Klimasektierer, apokalyptische Reiterin des Weltuntergangs (03:14)
Die Dummheiten wechseln (Waldsterben, Ozonloch, Smog, Feinstaub, Klimawandel), aber die Dummheit bleibt, vor allem bei den Fridays-for-future-Hysterikern! Den grünen Angstneurotikern fällt halt immer etwas neues ein, um den Menschen Angst zu machen und die fallen immer wieder darauf rein. Dumm geboren und nichts dazu gelernt. Deshalb müssen sie zur Strafe, die grünen Umweltsünder wählen.
Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD) über die grüne Umweltzerstörung (04:22)
Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD) über die grüne Umweltzerstörung (04:22)
„Das Klima wandelt sich. Welchen Anteil der Mensch daran hat, ist umstritten. Aber mit dem Klima ist es wie mit unserem Leben: Wir haben nur eins. Daher sollten wir darauf aufpassen. Wir müssen weg vom Verbrennen fossiler Stoffe. Da hat Greta Thunberg durchaus Recht. Aber wie? Die Grünen setzen auf Windkraft. Das ist etwa so sinnvoll wie – dieser Hinweis speziell an Claudia Roth – 42.000 Kilometer zu den Fidschi-Inseln zu fliegen, um sich über Global-Warning zu informieren.“
Grüne Claudia Roth emittiert 51 Tonnen CO2 zur Klimarettung
Video: Dr. Christian Blex (AfD): Grüne sind Insektenkiller Nr 1 (07:10)
Video: Dr. Christian Blex (AfD): Grüne sind Insektenkiller Nr 1 (07:10)
Minute 01:50: Die größten Insektenkiller sind übrigens die GrünInnen selbst. Eine Modellanalyse für Luft- und Raumforschung zeigt, wie viele Fluginsekten durch Windenergieanlagen getötet werden. Während der warmen Sommermonate sind es 5 bis 6 Milliarden Insekten pro Tag! E sind insgesamt 1 Billionen getötete Insekten pro Jahr.
Pro Jahr töten ihre Windmonster Insekten mit einem Gewicht von 24.000 Tonnen. Und sie (die Grünen) gehen hin und sprechen von Insektenschwund. Die Verluste wirken sich auch auf die nachkommende Insektengenerationen aus. Windenergieanlagen sind also nicht nur für die heimische Vogelwelt, sondern auch für die Fluginsekten eine ökologische Massenvernichtungswaffe. Die Grünen sind der Wolf im Schafspelz.
Während die Vögel regelrecht von den Rotoren der Windenergieanlagen erschlagen werden, sterben die Bienen nicht dadurch, dass sie ebenfalls von den Rotorblättern erschlagen werden, sondern sie sterben in Folge des Infraschalls, die von den Windmühlenflügeln ausgesandt wird. Dieser Infraschall stört die Kommunikation der Bienen untereinander, so dass sie die Orientierung verlieren und nicht mehr zum Bienenstock zurück finden.
Video: Karsten Hilse (AfD): "Die Umweltzerstörungspartei mit dem grünen Mäntelchen!" (05:27)
Video: Karsten Hilse (AfD): "Die Umweltzerstörungspartei mit dem grünen Mäntelchen!" (05:27)

Video: Jörg Meuthen (AfD): ❝Wir sind die Alternative für Europa!❞ (50:41)

4 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): ❝Wir sind die Alternative für Europa!❞ (50:41)
❝Wir müssen Brüssel Einhalt gebieten!❞ Unser Spitzenkandidat zur EU-Wahl Jörg Meuthen gab in Pforzheim / Enzheim einige Beispiele der tragisch-komischen Auswüchse des Brüsseler Paralleluniversums zum Besten. Die Gäste im sehr gut gefüllten Congress-Centrum schwankten bei seiner kurzweiligen Aufzählung zwischen Schmunzeln und Kopfschütteln.
Am Ende seiner Rede spricht Jörg Meuthen über das grüne Wahlprogramm für die Europawahl. Ihr solltet euch das unbedingt anhören, denn dieses Europaprogramm ist so gaga, aber gleichzeitig auch gefährlich, dass man denkt, so etwas könnte nur von Geisteskranken erdacht worden sein, was wohl auch der Wahrheit entspricht. Hört es euch bitte unbedingt an, damit ihr wisst, mit was für gefährlichen Irren und Demokratiefeinden wir es mit den Grünen zu tun haben.

linke_fluechtlinge

Katerstimmung bei den Grünen. "Operation Inzest" verpufft im Nirwana

25 Mai

stroebele_inzest

Auf Vorstoß der „Grünen Jugend“ sollte 2008 der Paragraph § 173 StGB abgeschafft und dadurch der Beischlaf zwischen Verwandten entkriminalisiert werden. Nach dem Willen des Grünen Politikers Hans-Christian Ströbele sollte Inzest legalisiert werden. Im Jahr 2012 kritisierte Ströbele den Inzestparagraphen als „ein einsames Relikt aus anderen Zeiten“.

inzestgruene02

Hans Christian Ströbele forderte den Inzestparagraphen abzuschwächen. Sex unter Geschwistern solle legalisiert werden. Die Grüne Jugend aber geht noch weiter und will auch Sex zwischen Eltern und ihren erwachsenen Kindern erlauben. Das Inzestverbot behindere die sexuelle Selbstbestimmung. Quelle: Zeit-Online vom 25.08.2013.

Der Inzestparagraph passe nicht mehr in die heutige Zeit, so Ströbele. Jerzy Montag, früherer rechtspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen geißelte 2012 „die strafrechtliche Verfolgung vom Beischlaf unter Verwandten und Geschwistern“ als „Anachronismus“. Auch die Piratenpartei forderte 2012 die Abschaffung des Inzestverbots.

„Operation Inzest“ war ein Silberstreif am Horizont künftiger grüner Triumphe an den Wahlurnen. Durch die Pädophilie-Debatte gezwungen, blieb den Grünen vorläufig nur die Option, Kreide zu fressen und mit dem Thema Inzest durch Leisetreterei zu imponieren. Links im Internet zum Thema Inzest und Grüne werden zensiert, gelöscht oder sind nicht mehr verfügbar. Die Forderungen nach Abschaffung des Inzestparagraphen werden weichgespült, da sie im gegenwärtigen politischen Diskurs schaden könnten.

gruene_-_fickt_euch_doch_alle

2013 startete die „Grüne Jugend“ die Kampagne „ich-bin-linksextrem“ zur Entkriminalisierung linksextremer Netzwerke.

Meine Meinung:

Mir scheint die Grünen sind irgendwie sexbesessen, sexsüchtig. Sex in allen möglichen Arten, am besten permanent zur Verfügung. Geht es beim Gender Mainstreaming nicht auch darum schon die Kleinkinder zu sexualisieren, sie ebenfalls sexsüchtig zu machen, damit man sie politisch noch besser manipulieren kann, denn sexsüchtige Menschen kümmern sich nicht um Politik, sie sind auf den Sex fixiert. Und die Kinder, die dabei entstehen, wirft man anschließend auf den Müll. Und diese Grünen (Kindermörder) wollen uns ins Gewissen reden.

Bayern ist FREI

Es gibt frappierend wenig, was man Grünen oder Piraten nicht zutrauen würde. Polizisten verprügeln, Gedenksteine schänden, Leichen im Keller, Sex mit Toten oder Tieren, ein pornographisches Verhältnis mit Kindern, Leichenschändung oder obsessives Denunziantentum gehören offenbar zum guten Ton im „lunatic fringe“. Also im Biotop der verrückten Randerscheinungen einer Gesellschaft.

Ursprünglichen Post anzeigen 717 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: