Tag Archives: Waldrodung

Grüne: So sieht euer Umweltschutz aus – Billionen tote Tiere

29 Jul

beton-windrad

Die Grundfläche eines großen neuen Windrades. Der Beton bleibt dauerhaft im Boden. So wird immer mehr (Wald)boden versiegelt und kann kein Regenwasser mehr aufnehmen. (Hochwasserschutz) Aber hey, das Klima ist schuld!

https:*//twitter.com/Bud18607653/status/1420338439883476992

Windräder sind Massenvernichtungswaffen

Das Fundament der Stahlbeton-Windenergieanlage hat einen Durchmesser von 20 bis 30 Meter und eine Tiefe von 3 bis 4 Meter wird mit Stahlbeton ausgegossen. Zement dient dabei als Bindemittel von Stahl und Beton.

Bedauerlicherweise benötigt man für die Herstellung des Fundaments Zement und zwar in rauhen Mengen. Und jetzt werden Sie, liebe Leser, in ein dunkles Geheimnis eingeweiht: Kaum etwas verursacht so viel Treibhausgase, wie die Herstellung von Zement. [1]

[1] Video: Zement der heimliche Klimakiller (28:36)

https:*//youtu.be/nLwSVWqELhw

Windräder sind Massenvernichtungswaffen für Vögel und Insekten. Ich glaube nicht, dass Windräder auf Dauer zur Stromerzeugung eingesetzt werden können, weil dies zum ökologischen Zusammenbruch führen würde. In Indien hat man bereits Erfahrungen mit solchen ökologischen Schäden. In Indien töten Windräder 3/4 aller Raubvögel [2]

[2] In Indien töten Windräder 3/4 aller Raubvögel

https://nixgut.wordpress.com/2018/11/15/afd-in-indien-tten-windrder-3-4-aller-raubvgel/

Die Grünen sind die größten Vogel- und Fledermausmörder [3], sowie die größten Killer der Fluginsekten (Marienkäfer, Bienen, Schmetterlinge, Fruchtfliegen, Wespen, Heuschrecken, Zikaden, Distelfalter, Käfer und sogar Luftplankton (winzige biologische Organismen).

[3] Michael Klonovsky: Es muss eine Lust sein, heutzutage als Grüner zu leben!

https://nixgut.wordpress.com/2019/04/03/michael-klonovsky-es-muss-eine-lust-sein-heutzutage-als-grner-zu-leben/

Eine Modellanalyse für Luft- und Raumforschung zeigt, dass während der warmen Sommermonate 5 bis 6 Milliarden Insekten pro Tag durch den Infraschall der Rotorblätter der Windräder getötet werden! Insgesamt 1 Billionen getötete Insekten pro Jahr.

Quelle: https://nixgut.wordpress.com/2019/08/20/zement-die-co2-bombe/

Windräder in den Wald zu stellen, bedeutet erhebliche Eingriffe. Pro Anlage wird im Durchschnitt 0,4 Hektar Baumbestand gerodet. Da die Windräder eine Lebenszeit von etwa 20 Jahren haben, müssten sie danach eigentlich abgerissen werden. Ob das geschieht?

Die Rotoren der Windräder sind aus glasfaser- und kohlefaser-verstärkten Kunststoffen, die sich wie alle Kunststoffe in der Natur nur sehr schwer abbauen lassen. Auch das Recyceln bringt erhebliche Probleme mit sich.

Aktuell gibt es rund 30.000 Windräder in Deutschland. Der Energieverband BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) hält bis 2030 pro Jahr rund 1.500 neue Windräder an Land für nötig, um die Klimaziele schaffen zu können. Das sind 13.500 neue Windräder bis 2030. (9 Jahre)

https://www.welt.de/politik/deutschland/article232342733/Bis-2030-Verband-haelt-1500-neue-Windraeder-pro-Jahr-fuer-noetig.html

%d Bloggern gefällt das: