Tag Archives: versorgen

Stefan Aust warnt vor dem Migrationspakt

27 Nov

Meine Meinung: Eines möchte ich den Frauen noch mitteilen. Wenn der “Globale Pakt für Migration” sich durchsetzt steht den deutschen Mädchen und Frauen eine Welle von sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen bevor, wie sie es heute noch gar nicht erahnen. Aber die Mehrheit der Frauen wählen genau die Parteien, die die Massenmigration unterstützen (CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke) Also beklagt euch nicht, wenn ihr selber, eure Töchter, Mütter, Freundinnen und weiblichen Verwandten zum Opfer von sexuellen Übergriffen werdet. Ihr habt es selbst so gewählt.

Und in den Schulen, auf den Straßen, Spielplätzen und öffentlichen Verkehrsmitteln werden die deutschen Kinder massenhaft zum Opfer von Mobbing, Beleidigung, Raub und Gewalt. Und ihr sagt, ihr würdet alles tun, um eure Kinder zu schützen? Statt dessen bereitet ihr ihnen eine grausame und gewalttätige Zukunft, ihr raubt ihnen ihre Kultur, ihre Identität, ihre Tradition, ihre Heimat und Zukunft und verwandelt Deutschland in einen Ort des Schreckens. Video: Gewalt an Schulen (03:54)

Wacht endlich auf aus euren Multikultiträumen. Multikulti bedeutet in der Realität Völkermord, denn der Islam toleriert keine andere Kultur, Religion, keine Demokratie und Menschenrechte, keine Meinungs- und Pressefreiheit und keine Gleichberechtigung. Der Islam ist eine totalitäre (faschistische) und frauenfeindliche Ideologie, die sich seit 1400 Jahren nur mittels Gewalt und Intoleranz behauptet hat.

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz, Mo. 26. Nov 2018

Stefan Aust ist nicht irgendjemand. Über 13 Jahre lang war er Chefredakteur des Spiegel, seit mehr als vier Jahren ist er Herausgeber der Welt. In eben jener Zeitung veröffentlichte er gestern einen langen Artikel zum Thema Migrationspakt und der hat es in sich! Die Freien Medien kritisieren seit Wochen und Monaten diesen Teufelspakt, wie Michael Klonovsky ihn nannte, und haben dabei etliches offengelegt und herausgearbeitet. Nun aber geht ein großes Blatt der Leitmedien diesen Pakt frontal an und zerlegt ihn grandios.

Die Ausweitung des Menschenstroms nach Deutschland

Der UN-Migrationspakt (hier vollständig nachzulesen) spalte Deutschland wie schon die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, so könnte man den Austs Artikel zusammenfassen. Doch die Folgen dieses Regelwerks würden noch viel gravierender sein als Merkels Entscheidung 2015, die Grenzen nicht zu schließen. Einige Länder – bis jetzt die USA, Österreich, Ungarn, Australien, Israel, Polen…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.769 weitere Wörter

Aras Bacho: Es ist Aufgabe der Deutschen, uns Flüchtlinge aufzunehmen

29 Okt

urn:newsml:dpa.com:20090101:161022-90-006810

Langsam glaube ich, dass ihr nicht in der Realität lebt, sondern auf einem anderen Planeten. In Deutschland ist jeder Flüchtling willkommen, nur die Wutbürger wollen uns nicht haben. Es ist eure Aufgabe, uns zu beschützen, uns zu versorgen und uns ernst zu nehmen. Glaubt ihr nicht, dass eure Vorfahren auch einmal Flüchtlinge waren? Im Jahr 1945 sind 14 Millionen Deutsche geflüchtet.

Wie hättet ihr damals reagiert – nein nehmt uns nicht auf, wir sind böse, wir werden nur euer Geld nehmen. Wir werden euer Land regieren, wir möchten für immer hier bleiben, aber nehmt uns nicht auf. Ich glaube nicht, dass ihr damals so gedacht hättet. Warum sind wir Flüchtlinge ein Problem für euch, und warum denkt ihr nicht an früher, an eure Vorfahren, die damals im Krieg geflüchtet sind. Ja, ich weiß, ihr werdet euch wieder eine Ausrede ausdenken. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Nein, Aras Bacho, wir wollen die Muslime nicht in Deutschland haben, nie und nimmer. Ihr flieht von Syrien, dem Nachbarstaat von Saudi-Arabien über 4000 Kilometer und etliche sichere Drittstaaten, nach Deutschland. Die meisten nicht, weil sie politische Verfolgte sind, was übrigens der einzige Grund ist, als Asylant anerkannt zu werden, sondern weil Deutschland sie mit Sozialleistungen ködert, um Deutschland zu zerstören. (Migration als Waffe)

Und wenn du meinst, Deutschland sei verpflichtet, diese Flüchtlinge aufzunehmen, warum ist Saudi-Arabien, ein islamisches Nachbarland von Syrien, dann nicht verpflichtet, diese Flüchtlinge aufzunehmen? Ich will dir sagen, warum Saudi-Arabien einen 9.000 Kilometer langen Hochsicherheitszaun mit drei Zäunen, Überwachungstürmen, mit patrouillierenden Fahrzeugen, Nachtsichtgeräten, Radar, Drohnen, Video- und Wärmebildkameras und Zehntausenden zusätzlichen bewaffneten Soldaten umgibt, und nicht einen einzigen islamischen Flüchtling aufnimmt, nämlich, um sich vor islamischem Terrorismus zu schützen.

Saudi-Arabien kennt die Mentalität der Muslime zu gut und weiß zu genau, was ihnen blühen würde, würden sie die muslimischen Flüchtlinge aufnehmen. Islam und Terrorismus gehören unmittelbar zusammen. Nein, wir wollen eure islamische Hassreligion nicht in Deutschland haben, denn Islam bedeutet früher oder später Armut, Bildungsferne, Terror und Gewalt, Bürgerkriege, das Ende der Religionsfreiheit und Gleichberechtigung der Frauen, die Zerstörung von Demokratie und Menschenrechten, das Ende von Meinungs- und Pressefreiheit.

Und darauf können wir sehr gut verzichten. Bist du zu dumm, dies zu erkennen? Nein, ich glaube, du bist nicht zu dumm, aber du bist zu unehrlich, um dies  zuzugeben. Kurz und gut, behaltet das Mittelalter für euch. Ihr bringt uns nur das gleiche Chaos, die gleiche Intoleranz und Gewalt, die ihr, dank des Islam, in euren eigenen Ländern angerichtet habt.

Wir haben keinen Bedarf und deine verlogene und heuchlerische Taqiyya-Argumentation, die kannst du dir an den Turban stecken oder sonst wohin. Wir wollen euren Dschihad nicht auf deutschem Boden. Es wird sich noch als großer Fehler herausstellen, dass wir so dumm waren, überhaupt Muslime aufzunehmen.

Wir werden diesen Fehler mit unserem Blut bezahlen. Wir tun es im Grunde genommen heute schon, denn seit dem 11.09.2001 gab es bis heute 32.017 islamische Terroranschläge mit Zehntausenden Toten und täglich werden es mehr. Und ihr nennt den Islam eine Friedensreligion. Kann man eigentlich noch schlimmer Lügen? Der Islam ist eine Terrorreligion. Und jeder, der den Fehler macht, Muslime aufzunehmen, wird dies eines Tages bitter bereuen.

Weil die Muslime nicht bereit sind, sich zu integrieren, das verbietet ihnen der Koran (Sure 5,51), und weil sie wegen ihrer geringen Bildung und beruflichen Qualifikation keinen Zugang zur Gesellschaft haben, werden sie sich immer stärker radikalisieren und sie werden die Schuld dafür bei den Deutschen suchen. Es werden immer mehr muslimische No-Go-Areas entstehen und eines Tages werden die Muslime zum offen (bewaffneten) Kampf gegen die deutsche Gesellschaft übergehen [vergleiche Philippinen, Indonesien, Burma]. Katar, Saudi-Arabien und linke Deutschlandhasser (Antideutsche) werden sie dabei unterstützen.

Der Krieg in Syrien ist zu Ende und wir sollten alle Muslime wieder in ihre Heimat schicken, damit sie ihre Heimat wieder aufbauen können, so wie es die Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg getan haben. Wir wollen hoffen, dass sie wenigstens ein klein wenig etwas von unserer Demokratie mitnehmen, denn sonst muss befürchtet werden, dass wir in Deutschland bald dieselben Zustände haben wie in Frankreich, wo der französische Innenminister Gerard Collomb vor kurzem sagte: Europas nächster Weltkrieg beginnt in Frankreich.

Ich fürchte, die Deutschen werden genau das Gegenteil tun. Anstatt die Muslime auszuweisen, werden sie noch mehr Muslime und Schwarzafrikaner (in der Regel auch Muslime) nach Deutschland holen und damit steuern sie genau auf den Krieg zu, von dem der französische Innenminister warnte. Mittlerweile herrscht längst ein Bürgerkrieg in Frankreich, denn wozu sind dort zeitweise bis zu 125.000 französische Soldaten (Sentinelle), die Hälfte der französischen Armee, auf die eigenen Straßen abkommandiert?

Saudi-Arabien: Sechs saudi-arabischen Schulmädchen droht der Tod durch Enthauptung, weil sie ohne Eltern und Wächter Geburtstag feierten (englisch)

saudi women to be beheaded for indecencyZum Bild: Und wie die dummen, alten und feigen Säcke dort sitzen und den Mund halten. Man hat ihnen die Scharia so ins Gehirn gebrannt, dass sie keine Sekunde daran zweifeln, dass das, was dort geschieht, Allahs Wille ist. Mit anderen Worten, man hat ihnen das Denken verboten, denn jede Kritik am Islam gilt als Gotteslästerung und jedem “Gotteslästerer” droht womöglich dieselbe Strafe. Der Islam kann sich eben nur durch Angst, Einschüchterung und Gewalt behaupten, sonst würden ihm die Gläubigen in Scharen davon laufen.

Die westlichen Länder werden aufgefordert, in einem Fall zu intervenieren, in dem 6 junge Schulmädchen vor der Hinrichtung stehen, weil sie im Haus ihrer Freunde, aus Sicht der islamischen Religionspolizei unanständig [haram] handelten.

Fathima Al Kwaini und ihre Freunde, darunter drei männliche Freunde, haben Kwainis Geburtstag im Haus eines Freundes gefeiert. Ein Nachbar, angeblich ein Assistent eines Imams einer nahen Moschee, hat dies der saudi-arabischen Religionspolizei gemeldet. Als die Polizei ankam, tanzten die Mädchen mit ihren männlichen Freunden und wurden sofort verhaftet. Nun droht ihnen der Tod durch Enthauptung. >>> weiterlesen (englisch)

Italien: Immer mehr „geistesgestörte“ Asylbewerber!

nachschub_fuer_den_psychiater

Die Mehrheit aller Dritte-Welt-Migranten die sich in Italien aufhalten, leidet an „Geistesstörung“ stellten jetzt Psychologen in einer Studie fest. Daraus resultiere „aggressives Verhalten“ und „psychotische Schübe“. Die Psychologen untersuchten den Geisteszustand von Asylbewerbern im norditalienischen Padua und fanden heraus, dass 54% von ihnen klare Anzeichen von „posttraumatischen Belastungsstörungen“ zeigen, auch PTBS genannt.

Die Asylbewerber mit den „geistigen Störungen“ stammen vor allem aus Nigeria, Gambia, der Elfenbeinküste und Guinea. In schweren Fällen seien die Migranten, wenn sie nicht behandelt würden, eine Gefahr für die Gesellschaft. Schon im vergangenen Jahr erschien in The Local ein Artikel über Schwedens „gestörte“ Migranten. Diese leiden im Vergleich zur einheimischen schwedischen Bevölkerung dreimal häufiger an Schizophrenie, Depressionen und psychotischen Schüben. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Holen wir uns, dank der Verwandtenheiraten, die seit Jahrhunderten in etlichen islamischen Staaten üblich sind, geistig behinderte Menschen ins Land? Oliver Janich weist in einem Video auf den Zusammenhang von Intelligenz und Kriminaität hin. Um so geringer der Intelligenzquotient, um so krimineller sind die Menschen.

Der Kongo hat einen Intelligenzquotient von 60 bis 70. Ein Intelligenzquotient von unter 70 gilt normalerweise als geistig behindert. Gab es vom EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani nicht einmal den Vorschlag, man wolle 30 Millionen Afrikaner nach Europa holen? Dann gute Nacht Europa. Die Realitätsferne und gutmenschliche Idiotie der politischen Elite, scheint grenzenlos zu sein.

Siehe auch:

Weilers Wahrheit: Du weißt, daß Du in Deutschland bist, wenn…

Frankfurt: Tunesischer Massenmörder wird nicht abgeschoben

Achgut-Pogo-Video: Thesen-Vorschläge zur rot-grünen Einwanderungspolitik (18:08)

Video: Hamed Abdel-Samad: Eine Videobotschaft an junge Muslime in Europa (16:27)

Akif Pirincci: „Geile Beine, da würde ich gerne mal dran naschen”

Sicherheit geht vor Karnevall: Fällt Rosenmontagsumzug in Münster wegen Terrorgefahr aus?

Sag mir, wo die Freunde sind

29 Apr

Sheep_walking_down_road

By Taken byfir0002 – Own work, GFDL 1.2

Archi W. Bechlenburg schreibt in einem Artikel über Freundschaften, die oft viele Jahre bestanden und die durch Kritik am Islam oder der Einwanderungspolitik zerbrachen. Man stellt sich die Frage, wie konnten diese "Freundschaften" so lange Bestand haben? Ich glaube, es liegt daran, dass man mit diesen sogenannten Freunden nie ernsthaft inhaltliche Diskussionen hatte, sondern lediglich über Alltägliches, Belangloses, über Gott und die Welt, redete.

Ich vermute, die Mehrheit der sogenannten Freunde sind genau genommen mehr oder weniger oberflächlich. Sie sind nicht besonders gebildet und an tieferen Kenntnissen nicht weiter interessiert. Und so kommt es auch, dass die Mehrheit der wirklich intelligenten Menschen, die den Dingen gerne auf den Grund gehen, vielfach Einzelgänger sind. „Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen“, sagte Arthur Schopenhauer.

Archie W. Bechlenburg kennt dies alles aus eigener Erfahrung, denn auch er hat sehr viele Freunde verloren. Er schreibt über den Verlust seiner Freunde:

„Ich habe in den letzten zwei Jahren nahezu alle früheren Freunde und Bekannte verloren. Manche waren plötzlich verschwunden, antworteten nicht mehr auf Nachrichten. Andere meldeten sich ab, mit hochtrabenden, manchmal bewusst verletzenden Bemerkungen. Wo der kleine Geist gar nichts eigenes hergab, wurden mir Zitate an den Kopf geworfen, von Kant bis Camus und sonst wem. Ich gebe zu, die ersten Nazikeulen taten noch weh, aber das legte sich schnell. Denn niemals, nicht einmal, gab es wirklich substantiell formulierte Gegenpositionen… ”

„Nicht erstaunlich, dass die, die geblieben sind, auch wirklich die sind, an denen mir etwas liegt, bei durchaus kontroversen Positionen in manchen Fragen. Es geht mir bei Freundschaften ja nicht um Konformität (Übereinstimmung, erzwungene Harmonie), sondern um Integrität (Aufrichtigkeit, Wahrheit), Bildung, Neugier, Austausch und Respekt.”

Der Verlust von Freundschaften ist wohl dadurch zu erklären, dass es vielen Menschen an Allgemeinwissen fehlt. Ihnen fehlt die Neugier auf die Wahrheit, das Interesse für Zusammenhänge, der Sinn für Logik. Vielfach sind sie auch Opfer einer linken Gehirnwäsche und Opfer der Lügenpresse, denen sie vorbehaltlos glauben.

Ich glaube auch nicht, dass es denjenigen, die einem die Freundschaft aufkündigen, jemals um Freundschaften ging, dass sie an der anderen Person ein wirkliches Interesse hätten, denn sonst hätten sie diskutiert, Fragen gestellt, Gegenpositionen erläutert. Aber das Problem ist, sie haben gar keine echten Gegenpositionen, sie haben sich noch nie in die Tiefe des Denkens begeben.

Sie sind einfach nur denkfaule, gehirngewaschene, oberflächliche und ungebildete Schäfchen, die lieber mit der Herde ziehen, als sich die Mühe zu machen, zu recherchieren, ob das, was der andere sagt, der Wahrheit entspricht oder nicht. Sie können es von ihrer psychischen Beschaffenheit her vielleicht auch gar nicht, weil solche Fragen immer in die Tiefen der eigenen Psyche und Befindlichkeit führen. Denn sie haben die meiste Angst davor, sich ihrem inneren Chaos, ihren Ängsten und ihrer Unzufriedenheit zu stellen. Davor laufen sie lieber davon und zwar so schnell, wie sie können

Sie wissen oft die einfachsten Dinge nicht, weil sie z.B. kein Interesse an Politik, Kultur, Religion, Psychologie, Philosophie, Spiritualität, usw. haben. Aber anstatt einfach einmal zuzuhören und sich eine eigene Meinung zu bilden, wissen sie einerseits alles besser, obwohl man meist schnell merkt, dass sie Null Ahnung haben und / oder sie laufen meist ganz schnell davon und entziehen sich der Diskussion, wahrscheinlich, damit niemand ihre Dummheit bemerkt. Außerdem können sie mit Kritik meist nicht umgehen. Und die meisten können eines nicht, nämlich zuhören.

Lesen sie hier den ganzen Artikel: Archi W. Bechlenburg: Sag mir, wo die Freunde sind

Meine Meinung:

Ich kann mich selber an einen Fall erinnern. Es war zwar keine Freundin von mir, aber wir sahen uns regelmäßig. Ich glaube, da war auf beiden Seiten eine gewisse Sympathie. So kam es, wie es kommen musste, eines Tages diskutierten wir über den Islam. Und schon bald hatten wir uns in den Haaren. Ich gab mir immer und immer wieder Mühe, meine Position darzustellen und redete mit Engelszungen auf sie ein. Aber sie versuchte, der Diskussion immer wieder aus dem Weg zu gehen.

Ich vermute, sie hatte keine Argumente, sonst hätte sie sie ja vortragen können. Somit lief ich gegen eine Wand. Hinzu kommt wohl auch, dass sie sich niemals mit dem Islam beschäftigt hat und wohl auch keine Lust hatte, dies jemals zu tun. Wenn man aber so ungebildet ist, dann sollte man einfach den Mund halten, statt permanent zu widersprechen. Das Ergebnis war, dass ich dann zu Hause teilweise ziemlich wütend war und sie innerlich verfluchte.

Nun sehen wir uns zwar immer noch, aber ich gehe ihr aus dem Weg. Sollte sie es aber wagen, noch einmal ihre Dummheiten zu verbreiten, dann werde ich ihr klar und deutlich sagen, was für eine dusselige Kuh sie ist und dass sie bloß den Mund halten soll. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich solchen Menschen eine ordentliche Bereicherung gönne, denn sonst wachen sie aus ihrer grenzenlosen Dummheit, Faulheit, Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit nicht auf.

L. schreibt:

Sehr geehrter Herr Bechlenburg, Sie sprechen mir aus der Seele, und ich fürchte – und das macht mich ganz verzweifelt – wenn die ignorante, sich nicht den Tatsachen stellende Masse am eigenen Leib erfährt, wohin das alles geführt hat, ist es zu spät. Und ich sehe genau wie Sie die Ursache in der Verdummung – aus Dekadenz, aus Bequemlichkeit, und weil sich nur Wenige vorstellen können (bzw. wollen), wie schnell wir uns dort wiederfinden könnten, wo auch diese Leute sicher nicht hinwollen.

Michael schreibt:

Der erste Teil des Artikels spricht mir aus der Seele. Aber weiter unten, in dem Satz “von je weiter weg diese Opfer kommen, um so mehr sind sie Opfer”, argumentieren Sie ungenau. Die Einwanderer, die die größten Probleme verursachen, und die Sie hier meinen, kommen aus dem türkisch-arabisch-muslimischen Kulturkreis, aus Vorderasien und Nordafrika, das ist nicht “am fernsten”. Dagegen haben Menschen, die aus größerer Entfernung oder vom anderen Ende der Welt zu uns kommen, wie Japaner, Chinesen, Südamerikaner, Nordamerikaner und Australier, meist keine besonderen Probleme mit der Integration, und sie kommen auch nicht in Massen.

Editha schreibt:

Dieser Beitrag trifft zu 100 Prozent meine Empfindungen. Ich bin ratlos, wie langjährige Freunde und Bekannte die Entwicklung mit Gleichmut hinnehmen und Alternativen zu dieser katastrophalen Einwanderungspolitik als rechtsradikal ansehen. Jeder rational denkende Mensch mit kritischem Blick kann erkennen, wo dieser "Goldimport" [„Kapo” Martin Schulz (SPD): "Was die Flüchtlinge uns bringen ist wertvoller als Gold."] hinführt und trotzdem ignorieren viele kluge Menschen dies.

Ich fürchte, wenn diese aufwachen, wird es zu spät sein. Unsere Sozialsysteme wird ruiniert sein, unsere abendländische Kultur wird nicht mehr existieren, Gleichwertigkeit von Geschlecht, sexueller Orientierung und religiösen Ausrichtungen werden verschwunden sein und wir werden in einer inhumanen Welt der Brutalen und Skrupellosen leben müssen. Ich bedauere aus tiefstem Herzen alle junge Menschen in diesem Land, deren Eltern schon länger hier leben. Als Agnostiker hoffe ich, Gott wird uns beistehen!

Noch ein klein wenig OT:

Bonn Bad-Godesberg: Totgeprügelter Schüler Niklas Pöhler: Anklage fordert Freispruch für Walid S.

blumen_kerzen_tatortIm Prozess gegen einen 21-jährigen Tatverdächtigen hat die Staatsanwaltschaft jetzt überraschend einen Freispruch gefordert. Es sei nicht zweifelsfrei sicher, dass der Angeklagte [marokkanisch-stämmige] Walid S. das Opfer angegriffen habe, sagte der Staatsanwalt vor dem Landgericht. Auch wenn man alles versucht habe, die Tat aufzuklären: Es komme auch ein anderer Mann als Täter in Betracht. >>> weiterlesen

Razzia in der Türkei nach dem Putsch: Mehr als 1.000 Polizeiangehörige festgenommen

mutmassliche_guelenanhaenger Video: Türkische Regierung lässt 1000 Polizeimitarbeiter verhaften (01:10)

Erneut werden in der Türkei Hunderte Menschen festgenommen. In einer nächtlichen Razzia gehen die Behörden gegen Polizeiangehörige vor. Sie sollen dem Prediger Gülen nahestehen – dem Erzfeind vom Präsident Erdogan. Weitere Tausende Verhaftungen könnten folgen. >>> weiterlesen

Serbien: Bauern in Serbien vertreiben illegale Migranten mit Heugabeln

serbien_bauern_mistgabelWie das ungarische Nachrichtenportal „Delhir“ berichtet, häufen sich seit Jahresbeginn Berichte und Anzeigen bei der Polizei, dass illegale Migranten an der serbisch-ungarischen Grenze in leerstehende oder bewohnte Gebäude eindringen, dort übernachten und sich versorgen. Weil häufig auch Bauernhöfe betroffen sind, setzen sich die Landwirte jetzt mit Mistgabeln zur Wehr und wollen eine Bürgermiliz gründen. Denn die Polizei unternimmt nichts. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Kriminalstatistik 2016: Verdopplung von Sexual-Delikten zum Vorjahr – 3.329 ausländische Sex-Attacken in einem Jahr – wahre Anzahl 14 Mal so hoch?

Michael Klonovsky: Haufen linker Vollidioten rottet sich in Köln zusammen

Video: Den Haag: Polizei stoppt Allahu Akbar-Psycho mit Schuss ins Bein (01:00)

Schweinerei! Wildschweine töten drei IS-Kämpfer

Essen: Anschlag auf Wohnhaus und Auto von AfD-Politiker Guido Reil

Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Ingo Kramer, fordert Masseneinwanderung – Sechs Millionen Migranten sollen nach der Wahl nach Deutschland einwandern

%d Bloggern gefällt das: