Tag Archives: Variante

Untersuchungen aus Kanada zeigen: Boostern gegen Omikron weitgehend wirkungslos – die Wirksamkeit der Booster-Impfung liegt bei nur 37%

13 Jan

ontario-see

Überall bestätigt sich dasselbe Bild: Boostern bringt gegen Omikron so gut wie nichts. Dennoch wird die neue Variante als Argument zur Intensivierung der Impfkampagne bemüht.

Neue Untersuchungen aus Kanada [1] deuten einmal mehr darauf hin, dass die Covid-19-Impfstoffe weitestgehend wirkungslos gegen die Omikron-Variante sind. Wenn die Forscher dabei auch die Notwendigkeit weiterer Untersuchungen betonen, zeichnen ihre Ergebnisse doch schon ein sehr eindeutiges Bild:

[1] Effectiveness of COVID-19 vaccines against Omicron or Delta infection

deutsch: Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen gegen Omicron- oder Delta-Infektionen.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.12.30.21268565v1.full.pdf

Basierend auf der Auswertung von 3.442 mit der Omikron-Variante und 9.201 mit der Delta-Variante infizierten Fällen aus der Provinz Ontario ergab sich, dass der Impfschutz gegen die Delta-Variante stetig abnahm. 7 Tage  nach einer dritten Dosis des mRNA-Impfstoffes stieg sie jedoch wieder auf 93 Prozent an.

Dagegen war eine doppelte Impfdosis gegen Omikron völlig wirkungslos, während die dritte Dosis nur einen „Schutz” von 37 Prozent bot. Aus immunologischer Sicht sind die Impfstoffe bei Omikron weitgehend wirkungslos.

Diese Zahlen bringen die amerikanischen Gesundheitsbehörden „Food and Drug Administration (FDA)“ sowie „Centers for Disease Control and Prevention (CDC)“ freilich in Erklärungsnöte:

Die FDA hatte 2020 noch erklärt [2], keine Impfstoffe mit einer Wirksamkeit von weniger als 50 Prozent akzeptieren zu wollen. Dennoch halten die US-Behörden im Kampf gegen Omikron vehement an den Auffrischungsimpfungen fest – bei einer Wirksamkeit von bestenfalls gerade einmal 37%.

[2] The FDA’s cutoff for Covid-19 vaccine effectiveness is 50 percent.

deutsch: Der von der FDA festgelegte Grenzwert für die Wirksamkeit des Covid-19-Impfstoffs liegt bei 50 Prozent.

https://www.nbcnews.com/health/health-news/fda-s-cutoff-covid-19-vaccine-effectiveness-50-percent-what-n1245506

weiterlesen:

https://report24.news/vernichtende-daten-auch-aus-kanada-boostern-taugt-nichts-gegen-omikron/

Meine Meinung:

Mir scheint, die Infektionen breiten sich jetzt so rasant aus, weil die Impfstoffe gegen die Omikron-Variante weitgehend wirkungslos sind. Entspricht dies nicht einer normalen Durchseuchung? Ist eine normale Durchseuchung nicht ein besserer Schutz vor einer Pandemie, als eine Impfung, mit einem 3., 4., 5… Booster, weil die Infektionen (Erkrankungen) bei einer normalen Durchseuchung weitgehend milde verlaufen und nicht die Gefahr einer Erkrankung durch die Impfstoffe beinhalten?

Bernhard Zimniok (AfD) schreibt:

Wie bei der Asylindustrie gibt es auch bei #Corona mittlerweile unzählige Profiteure, die alles daran setzen, die Krise fortzusetzen. Ob Masken, Tests, Impfung, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe: Das ist ein Milliardengeschäft. Und die Altparteien sind mittendrin.

https://twitter.com/BernhardZimniok/status/1481582767729164288

Trotz Druck seitens der US-Regierung: Pfizer ist gegen eine Corona-Pflichtimpfung von eigenen Mitarbeitern

3 Sep

pfizer-impfung

Der Pharmakonzern Pfizer wirbt für seinen Corona-Impfstoff, doch will seine Mitarbeiter nicht dazu verpflichten, sich impfen zu lassen. Wie passt das zusammen?

Es ist schon seltsam: Die US-Regierung unter Präsident Joe Biden macht Druck und verlangt von Unternehmen, ihre Mitarbeiter verstärkt impfen zu lassen.

Doch ausgerechnet der Pfizer-Konzern, der einen der am meisten verbreiteten mRNA-»Impfstoffe« gegen Corona vertreibt, will davon absehen, die eigenen Mitarbeiter zur Impfung zu nötigen [siehe Bericht »Report24«]. [1]

[1] https://report24.news/trotz-druck-der-regierung-pfizer-verzichtet-auf-covid-pflichtimpfung-von-mitarbeitern/

Wie passt das zusammen? Müsste Pfizer nicht eigentlich Vorreiter sein bei der Impfkampagne? Ist man dort etwa vom eigenen Impfstoff nicht überzeugt?

weiterlesen:

https://www.freiewelt.net/nachricht/pfizer-gegen-corona-pflichtimpfung-von-eigenen-mitarbeitern-10086154/

Tina schreibt:

Anbei ein Artikel zum Thema Pfizer und Impfung.

Pfizer geht davon aus, dass es möglicherweise bald (etwa in einem halben Jahr oder Jahr) eine impfresistente Variante des Corona-Virus gibt. In Frankreich gab es bereits Ende April-Anfang Mai eine Corona-Variante, die mit dem aktuellen PCR-Test gar nicht mehr nachgewiesen werden konnte.

Corona-Prognose vom Pfizer-Chef: Neue Virus-Variante könnte Impffortschritte vernichten

https://www.hna.de/politik/corona-impfungen-prognose-biontech-pfizer-mutation-variante-resistenz-impstoff-zr-90945790.html

Pfizer-Chef Albert Bourla rechnet damit, dass früher oder später eine Corona-Variante entstehen wird, vor der die bisherigen Impfungen nicht mehr schützen. „Wir haben noch keine identifiziert, aber wir glauben, dass es wahrscheinlich ist, dass eines Tages eine dieser Varianten auftauchen wird“, so die düstere Prognose von Pfizer-Chef Bourla.

Sollte dies passieren, sei das Unternehmen vorbereitet. Innerhalb von 95 Tagen nachdem eine besorgniserregende Corona-Virusvariante identifiziert werde, könne man einen variantenspezifischen Impfstoff entwickeln.

Hier der Link zu der bretonischen Variante

Covid-19: Neue „bretonische Variante“ mit PCR-Test nicht nachweisbar

Wie die französische Generaldirektion für Gesundheit (DGS) mitteilte, ist die neue Mutation ersten Untersuchungen zufolge „weder ansteckender noch für einen schwereren Krankheitsverlauf verantwortlich als das historische Virus“.

Die Besonderheit der bretonischen Variante besteht darin, dass sie in PCR-Tests durch einen Nasenabstrich negative Resultate ergibt, also dass die Testung nicht funktioniert. Forscher sehen diesen Virus aber nicht als besorgniserregend an.

https://de.euronews.com/2021/03/16/covid-19-neue-bretonische-variante-mit-pcr-test-kaum-nachweisbar

Ekkehardt schreibt:

Weil selbst Pfizer seinem Segen(?) nicht traut, da auch Biontech-Gründer Uğur Şahin mit seiner Corona-Impfung lieber noch warten will???

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89084322/biontech-gruender-u-ur-ahin-wartet-noch-mit-corona-impfung.html

%d Bloggern gefällt das: