Tag Archives: Überwachungsstaat

Video: Charles Krüger: DIE GRÜNEN haben eine Technologie entwickelt, die Deutschland retten wird: Die Gender-Ente! (05:27)

12 Mrz

gender-ente+1Video: Charles Krüger: DIE GRÜNEN haben eine Technologie entwickelt, die Deutschland retten wird: Die Gender-Ente! (05:27)

Meine Meinung:

Dass der ganze Genderwahnsinn ein Verbrechen an Kindern ist, denen man die Identität und Orientierung raubt, können die Grünen offensichtlich nicht verstehen. Und während die Volleyballerinnen manch einem zu weiß und zu gebildet sind, sind die Grünen offensichtlich zu ungebildet, um diese Zusammenhänge zu erkennen. Lieber folgt man der politischen Korrektheit, dem betreuten Denken und der Herdenmentalität, denn Selberdenken liegt nicht jedem.

Englands Oberster Richter,  Lord Jonathan Sumption, ruft zu zivilem Ungehorsam gegen den Lockdown auf

11 Mrz

lord-sumption+1

Lord Jonathan Sumption kritisiert Corona-Maßnahmen, die dem kommunistischen China abgekupfert seien, scharf.

Großbritanniens bedeutendster Richter am Obersten Gerichtshof ruft zu zivilem Ungehorsam der Massen gegen den Lockdown in England auf und warnt, dass das kommunistische chinesische Einkerkerungsmodell zu einem akzeptierten Modell für den »Umgang mit allen Arten von kollektiven Problemen« werden wird, wie Church Militant berichtet.

Die Aussagen Lord Sumptions könnten im Zusammenhang mit der Veröffentlichung einer Studie in der Zeitschrift Nature Climate Change stehen, in der nahegelegt wird, dass der globale Lockdown alle Zwei Jahre für das nächste Jahrzehnt notwendig sei, um die »globale Erwärmung« in Zaum zu halten.

weiterlesen:

https://www.freiewelt.net/nachricht/oberster-richter-englands-ruft-zu-zivilem-ungehorsam-gegen-lockdown-auf-10084160/

Video: Ernst Wolff: Deutschland 2022 bankrott? – Wird Merkel Deutschland zerstören? (10:22)

11 Feb

mross-wolff-1

Video: Ernst Wolff: Deutschland bankrott 2022 – Wird Merkel Deutschland zerstören? (10:22)

Video: Martin Sellner: Es geht um alles – Stoppt den Great Reset (13:22)

9 Feb

sellner-great-reset3Video: Martin Sellner: Es geht um alles – Stoppt den Great Reset (13:22)

Martin Sellner beschreibt wie globale Eliten stets versuchen echte und inszenierte Krisen als Schubbeschleuniger für ihre Great-Reset-Agenda zu verwenden.

„Hinter schön klingenden Phrasen verbirgt die globale Elite, dass es um die totale Überwachung und Kontrolle, sowie die Vereinheitlichung aller Lebensbereiche geht.

Naturschutz, Gesundheitspolitik und soziale Gerechtigkeit sind wichtige Themen. Sie sind aber Aufgabe der Völker und ihrer nationalen Regierungen, keiner globalen Elite.

Jeder Millimeter Kontrolle und Freiheit, die wir aufgeben, wird uns nie wieder zurückgegeben. Lasst euch nicht täuschen und bekämpft den „Great Reset“!“

Für mehr Informationen folgt unserem Telegram Kanal https://t.me/GreatResetStoppen, besucht unsere Homepage und tragt euch in die Petition ein:

https://www.great-reset-stoppen.info/

Quelle: https://t.me/martinsellnerIB/6444

Video: Welche Gefahren drohen durch den bargeldlosen Zahlungsverkehr? (03:03)

30 Jan

Video: Welche Gefahren drohen durch den bargeldlosen Zahlungsverkehr? (03:03)

Bei der Bargeldaschaffung geht es um nichts Geringeres als die totale Kontrolle über den Bürger zu erlangen und diesen in einer digitalen Diktatur zur absoluten Konformität (zur staatlichen Überwachung, Kontrolle, Diktatur und Uniformität) umzuerziehen.

In Schweden ist die angedachte Zukunft für Deutschland bereits weit fortgeschritten. Selbst kleinste Beträge beim Bäcker oder ein paar Lutschpastillen im Kiosk werden dort mit Karte bezahlt. Bei Örtlichkeiten und temporären Lokalitäten wie auf dem Wochenmarkt, die über kein Kartenlesegerät verfügen, besetzt das Bargeld nicht etwa noch ein Nischendasein, sondern dem Kunden wird vorgeschrieben, dass er dort mit einer Handy-App zu zahlen hat.

Dem Menschen wird auch keinerlei Wahlmöglichkeit gelassen, er muss seine Waren und Dienstleistungen digital bezahlen. Der sofort aufkommende Widerstandsgeist: »Dann kauf ich dort nicht mehr ein« ist verständlich, läuft aber leider ins Leere. Denn in Schweden existieren so gut wie keine Bargeld-Läden mehr; es heißt, sich der digitalen Bevormundung und damit auch der lückenlosen digitalen Überwachung unterzuordnen oder man kann nichts kaufen. Keine Ware, keine Dienstleistung. Rein gar nichts.

Kinder und Teenager wachsen in Schweden gar schon auf, ohne Bargeld in der Hand gehabt zu haben. Untereinander werden Beträge wie eine SMS hin und her geschickt. Der Stellenwert des Bargelds, das Vertrauen in das eigene Geld, das man in Händen hält oder im Portemonnaie aufbewahrt, diese haptische Sicherheit ist in Schweden zu einer austauschbaren digitalen Information degeneriert.

Techfirmen, digitale Dienstleister und damit auch der Staat sammeln so jeden Tag, jede Stunde, jede Minute umfangreiche Datensätze. Jedes erworbene Bus-, Zug- und Flugticket sowie die Fahrtstrecke werden registriert.

Big Brother weiß, was man gefrühstückt hat, welche Zeitungen, Magazine und Bücher man kauft, welche Wege man zurücklegt, wann man den ersten Alkohol am Tag getrunken und bezahlt hat, in welchem Café, Restaurant und in welcher Bar der Betreffende verkehrt und mit wem – all das ist absolut transparent. Ganz so, wie der Staat sich das wünscht.

Natürlich ermöglichen diese Bewegungsprofile auch einen leichten Datenabgleich, wer sich gleichzeitig dort oder in der Nähe befunden hat. Und wenn die Enthüllungen des Whistleblowers und ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden eines bewiesen haben, dann, dass sich Geheimdienste, Sicherheitsbehörden und der Staat jegliche Datensätze über Bürger aneignen, die irgendwo auf einem Server gespeichert sind.

Datenschutzbestimmungen und Gesetze spielen dabei keinerlei Rolle, genauso wenig wie Landesgrenzen. Und wenn Sie einmal ins Visier des Staates gerückt sind oder gezielt gerückt wurden, dann ist jede Minute Ihres Lebens mit einer Tastenkombination abrufbar. Die Anwendungsgründe sind dabei mannigfach, etwa bei einer Bewerbung im Staatsdienst, ganz gleich ob als Polizist, Feuerwehrmann, Soldat, Lehrer, Richter, Staatsanwalt oder selbst als kleiner städtischer Angestellter.

Sollte die künstliche Intelligenz der Auswertungssoftware Ihnen eine bedenkliche Einstufung verpassen oder sie gar als regierungskritisch einordnen, wie hoch glauben Sie, sind dann noch Ihre Einstellungschancen?

Das Gleiche gilt für die Erlaubnis, einen Jagdschein oder Waffenschein zu erlangen. In einer solchen digitalen Diktatur entscheidet der Staat über Ihr gesamtes Leben. Nicht mehr die Befähigung und der Eindruck eines persönlichen Einstellungsgesprächs sind dann mehr entscheidend, sondern das Urteil einer Auswertungssoftware über Sie.

In Schweden erhalten Kinder auch kein Taschengeld mehr, es wird ihnen auf ihr Handy überwiesen. Mit Bargeld kann sich in Schweden ein Kind nicht mal mehr einen Kaugummi oder ein Micky-Maus-Heft kaufen. Die nächste Generation wird so an die digitale Diktatur bereits von Kindesbeinen an gewöhnt und so erzogen, dass man sich jedweder Kritik am Überwachungsstaat zu enthalten hat

So wird eine gesamte Generation bereits im Kindesalter zur kompletten Konformität erzogen. Erst gegenüber dem Elternhaus, dann gegenüber dem Staat. Wie dieses System in der Praxis funktioniert, erläutert Professor Till Grüne-Yanoff von dem Royal Institute of Technology (KTH), Stockholm, in einem sehenswerten Beitrag von „Frontal 21“ . Karte oder Cash – Schafft Corona das Bargeld ab?.

Video: Karte oder Cash – Schafft Corona das Bargeld ab? (10:01)

Wohin diese Entwicklungen führen können, sieht man bereits heute in der kommunistischen Diktatur China. Jeder Chinese verfügt dort über eine Einschätzung durch die staatliche Überwachungssoftware. Die Software belohnt jegliche Unterstützungsmaßnahme für die Diktatur mit einer positiven Bewertung, jegliche Kritik an der kommunistischen Partei und dem System jedoch mit einem negativen Eintrag. Die aktuelle Einschätzung wird jedem Chinesen zur Einschüchterung täglich auf seinem Handy angezeigt.

»Grün« für absolute Regierungskonformität, »Gelb« als Verdachtsfall und bei »Rot« endet dann das gesellschaftliche Leben des Bürgers. Es wird zuerst eine Quarantäne gegen ihn verhängt, er darf seinen Wohnblock oder seinen Stadtteil nicht mehr verlassen, und es wird ihm beispielsweise untersagt, Konzerttickets oder ein Bus- und Zugticket zu kaufen, wozu immer der persönliche Identifizierungscode von seinem Smartphone übermittelt werden muss.

Zur Repression des in Ungnade gefallenen Bürgers wird auch nicht unterschieden, ob er 500 Kilometer zu seinen schwer erkrankten Eltern fahren will, zu einer Hochzeit, einer Beerdigung oder zu einer Demonstration, sondern der Staat zieht schlicht den Stecker und isoliert so den aufmüpfigen Bürger. (Man überweist ihm kein Geld mehr.) Die meisten wählen dann den Weg zurück zur vollkommenen Konformität, ein kleiner Rest riskiert hingegen, früher oder später in einem Umerziehungslager oder Gefängnis zu enden.

weiterlesen:

http://www.pi-news.net/2021/01/der-bargeldabschaffung-folgt-die-digitale-diktatur/

Meine Meinung:

Ich glaube. die bargeldlose Bezahlung ist nicht das wirkliche Problem. Das Problem ist, dass die Daten, die durch die Bezahlung mit Kreditkarten weitergegeben werden. Dies sollte verhindert werden. Und es scheint ja auch möglich zu sein, wie das Video aus Schweden zeigt. Das ist aber wohl nicht im Sinne des Staates, wie das Beispiel aus China zeigt. Die Staaten wollen einen Überwachungsstaat, schon in ihrem eigenen Interesse, damit sie an der Macht bleiben.

Jeder Regierungskritiker wird mundtot gemacht. Schlimmstenfalls sperrt man ihm das Konto, so dass er kein Geld mehr abheben kann. Dann kann er seine Miete, sein Eigenheim oder sein Häuschen nicht mehr zahlen, verliert seine Wohnung, sein Eigenheim oder Häuschen und all sein erspartes Geld, sein Guthaben und Eigentum, oder er kommt ins Gefängnis oder Umrrziehungslager. Aber ich bin mir sicher, irgendwann werden sich die Menschen sich massenhaft dagegen erheben und solche Diktaturen zu Fall bringen.

Besonders, wenn man bedenkt, dass die Folge der bargeldlosen Zahlung eine kommunistische Diktatur wie China wäre, sollten wir alles tun, dies zu verhindern. Warum haben die Schweden das nicht erkannt?

Lesefehler schreibt:

Denkt eigentlich auch jemand an die muslimisch-afrikanischen Drogenhändler in den bunten Parks der Republik, und was die bei Bargeldverbot machen? Da die lieben Merkel-Asylanten von den bösen, rassistischen Deutschen durch Qualifikationsanforderungen und Arbeitszeitstruktur vom regulärer Erwerbstätigkeit ausgeschlossen werden, müssen sie ja quasi zwangsweise Drogen an Kinder und Jugendliche verkaufen, und das will die Bundesregierung nun kaputt machen, oder was? Die werden dann einbrechen und rauben müssen, um irgendwie zu Geld zu kommen. 😉

Don schreibt:

Ich hab sie noch nie abgekonnt, die Schweden. Von ABBA bis VOLVO…dauerverständnisvolle, aalglatte Pseudogutmenschen mit der Griffigkeit eines nassen Stück Seife – rundgelutscht, ohne Ecken und Kanten und nicht zu packen. Die scheinheiligen Vormacher einer ach so heilen Welt, voller Michels aus Lönneberga, Bullerbü und Pipi Langstrumpf. Zum Kotzen diese Typen; lest nur mal, was bei dem Sauberladen IKEA hinter den Kulissen wirklich los ist, oder bei H&M. Aber nach außen: Piep, piep, piep, wir haben uns alle Lieb… (siehe Migration in Schweden)

Huert schreibt:

Übrigens ist „Paysafe“ prima online Bargeld!

paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel nach dem Prepaid-Prinzip für Zahlungen im Internet. Derzeit wird es in 46 Ländern angeboten. Die Kunden können bei Verkaufsstellen (etwa bestimmten Tankstellen, Postämtern und Tabakläden) 16-stellige PIN-Codes, die immer mit einer 0 anfangen, ein Guthaben erwerben; die verfügbaren Beträge sind länderabhängig und bewegen sich meist im Bereich von 10 bis 100 €.

Die PINs können dann zur Begleichung von Klein- und Mittelbeträgen bis 1000 € in den Zahlungsformularen von Online-Shops eingegeben werden, etwa bei Anbietern in den Bereichen Online-Spiele, Telekommunikation, Unterhaltungsindustrie, Social Media, Online-Partnervermittlungen und für Warengutscheine im elektronischen Handel. paysafecard-PINs sind nicht zur telefonischen oder schriftlichen Weitergabe vorgesehen, entsprechende Aufforderungen sind meist Betrugsversuche.

Besonderes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Online-Zahlungsmitteln ist neben dem Prepaid-Prinzip, dass keine persönlichen Daten des Benutzers erforderlich sind, um einen Zahlvorgang zu tätigen. Die paysafecard bildet einen geeigneten Schutz gegen Dritte, da bei Missbrauch maximal der Betrag auf der Karte verlorengehen kann. paysafecard bietet durch das inhärente Prepaid-Verfahren nahezu vollständigen Schutz vor Identitätsdiebstahl bzw. Phishing.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paysafecard

Video: Carolin Matthie: Vlog #790 – Neue Quote in Berlin! – Die nächste Lockdown-Verlängerung! (01:39:11)

18 Jan

carolin-quote-1Video: Carolin Matthie: Vlog #790 – Neue Quote in Berlin! – Die nächste Verlängerung! …wieder ohne Kritiker (01:39:11)

Nachweis über Smartphones: Firmen entwickeln digitalen Impfpass

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/digitaler-impfpass-101.html

Microsoft, Oracle und Salesforce arbeiten an einem digitalen Impfpass. Sie nehmen an, dass dieser in den kommenden Wochen wichtig werden dürfte – sobald mehr Menschen geimpft sind.

Die Sterbefälle in Deutschland von 2016 bis 2020

17 Dez

Meine Meinung:

Man sehe sich die Sterbefälle in der Woche 5 von 2017 an (grüne Linie, 23.500 Tote durch Grippe (Influenza)) und die Sterbefälle in Woche 10 von 2018 an (orange Linie, fast 27.000 Grippe-Tote). Die Sterbefälle durch die Grippe-Toten (Influenza) von 2017 und 2018 sind viel höher als die Sterbefälle von 2020, die in Woche 14 angeblich 20.500 Corona-Tote hatte.

Diese Zahl stimmt übrigens nicht, weil es laut der Johns-Hopkins-Universität bis heute im ganzen Jahr 2020, und wir haben fast das Jahresende (17.12.2020), 24.611 „Corona-Tote“ in Deutschland gab. Und in den Jahren 2017 und 2018 gab es keinen Lockdown und keine wirtschaftlichen Existenzen wurden vernichtet und keine Menschen in Panik versetzt. Der Spitzenwert in Woche 33 im Jahr 2020 mit seinen etwa 19.500 Toten (schwarze Linie) kam durch Hitze-Tote zustande.

https://coronavirus.jhu.edu/map.html

Und hätte man sich 2020 wirklich einmal die Mühe gemacht, die „Corona“-Sterbefälle zu untersuchen, ob sie AN Corona oder MIT Corona gestorben sind, dann hätte man wahrscheinlich festgestellt, dass vielleicht nur etwa 10% der angeblichen Corona-Toten wirklich an Corona gestorben sind.

Die große Mehrheit der Corona-Toten war über 80 Jahre alt und man darf wohl davon ausgehen, dass die meisten von ihnen unter schweren Vorerkrankungen litten. Mit anderen Worten, ihre Lebensuhr war abgelaufen. Es wurde von den „Wissenschftlern“, den Medien, den Politikern und von der Pharmaindustrie bewusst Panik erzeugt und die WHO (Weltgesundsheitsorganisation) änderte willkürlich ihre Definition einer Pandemie.

Von da an gilt, dass selbst eine geringe Anzahl an Toten als Pandemie bezeichnet wird und dementsprechend von ihr mit Hunderten von Millionen Impfdosen „betreut“ wird, die Hunderte Milliarden Euro an Gewinnen einbringen, mit denen die ganze kriminelle Elite sich eine goldene Nase verdient.

Die ganze Corona-Hysterie ist in Wirklichkeit nichts anderes als Panikmache, um die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Das scheint bei vielen Deutschen auf fruchtbaren Boden zu fallen (German Angst). Bei der offiziellen Corona-Hysterie geht es vielen „Wissenschaftlern“ und Politikern keineswegs um die Gesundheit der Bevölkerung, die geht ihnen sowas vom am Ar…. vorbei, es geht ihnen in erster Linie um Macht und Reichtum.

Sie können sich durch den Verkauf von vielen Millionen Impfdosen, die Hunderte von Milliarden Euro einbringen, die Taschen vollstopfen und einen totalitären Überwachungsstaat, inklusive totale Handyüberwachung, Überwachung aller öffentlichen Plätze, Überwachung des Internets, Gesichtererkennung, Meinungszensur, Zwangsislamisierung (?) und möglicherweise der Abschaffung des Bargeldes, den Staat in eine sozialistisch-kommunistische Öko(?)-Diktatur, nach dem Vorbild Chinas errichten, damit sie weiter an der Macht bleiben und die Bevölkerung weiterhin scham- und skrupellos unterdrücken und ausrauben können.

Die Folge dieser Politik sind ethnisch, politisch, sozial und religiös unterschiedliche Gesellschafts-Gruppen, die sich bis auf’s Messer bekämpfen. Permanente Bürgerkriege sind die Folge. Dadurch wird das einst wirtschaftlich und technologisch erfolgreiche Deutschland langsam aber sicher ins Mittelalter zurück katapultiert.

Die Kriminalität und die Armut steigen ins Uferlose und die innere Sicherheit geht den Bach runter. Allmählich verwandelt sich Deutschland in ein Dritte-Welt-Land. Und das ist gut so. Sollen doch alle die, die Deutschland hassen und für diese Politik verantwortlich sind, ihre eigene Medizin kosten. Sonst wachen sie sowieso nicht auf.

Video: Martin Sellner: Ein erstes Video über den „GREAT RESET“ – Es geht um alles – Stoppt den Great Reset! (13:22)

18 Nov

Video: Martin Sellner: Ein erstes Video über den „GREAT RESET“ – Es geht um alles – Stoppt den Great Reset! (13:22)

Auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/5stpc2mz8bnL/

Maurice Strong, Vorbereiter der „Großen Transformation“ – und die Vernichtung unseres Wirtschaftssystems

11 Nov
Maurice Strong

Maurice Strong

Der gefährliche, unbekannte kommunistische Multimilliardär Maurice Strong sowie die Rolle der UNO und Chinas bei der globalen Vernichtung der freien Demokratien und der Wirtschaftssysteme in der Welt

(Ein Textauszug): „Wir kennen die Neufassung der „Polanyi“-Ideologie von der „großen Transformation“ [1]. Wir kennen George Soros, der mit seinen Tausenden von nicht mandatierten NGOs in wichtigen Schlüsselposi-tionen der Gesellschaft weltweit die nationale, europäische und internationale Politik bestimmt (Open Society Foundation, Oxfam, ESI ( Gerald Knaus)…..u.v.m.

[1] Die beiden wesentlichen Momente des säkularen Wandels waren nach Polanyi die Herausbildung von Marktwirtschaften und von Nationalstaaten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Great_Transformation

Aber WIE und DURCH WELCHE ÜBERGEORDNETE PERSON, durch welchen LEITWOLF wurden all diese Untergruppierungen GESTEUERT? Wer ist für alle diese Ideologen der strategische Pate? – der „Godfather“, das große IDOL?…“

Wie im Essay zur Zweiten Corona-Welle bereits erwähnt, spielt China bei all diesen staatsterroristischen und linksrevolutionären maoistischen Attacken auf den friedlichen Rest der Welt die Hauptrolle.

Siehe: https://conservo.wordpress.com/2020/10/18/viren-panikmache-macht-missbrauch-die-zweite-corona-welle/

Der mutige ZDF-Journalist und China-Experte Ulf Röller versuchte, in einem „ZDF-Auslandsjournal-Special“ einen Überblick über all das aufzuzeigen, was der Welt durch Chinas Politik in Kürze droht. Zum Verständnis des folgenden Textes setze ich voraus, daß alle Leser dieses Video gesehen haben: Chinas großer Plan: „auslandsjournal“-Doku im ZDF

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/china-weltmacht-100.html

Erschreckend, dass China angekündigt hat, in Kürze – spätestens während den nächsten fünfzehn Jahren – Taiwan (Nationalchina) zur Not mit Waffengewalt ins „Mutterland“ der Volksrepublik China „heim“zuholen! Das Säbelrasseln der Rot-Chinesen im südchinesischen Meer hat bereits zu Okkupationen ehemals freier Territorien (viele Inseln) geführt, wie Ulf Röller berichtet.

Wir kennen George Soros, der mit seinen Tausenden von nicht mandatierten NGOs in wichtigen Schlüsselpositionen der Gesellschaft weltweit die nationale, europäische und internationale Politik bestimmt (Open Society Foundation, Oxfam, ESI ( Gerald Knaus)…..u.v.m.

Aber WIE und DURCH WELCHE ÜBERGEORDNETE PERSON, durch welchen LEITWOLF wurden all diese Untergruppierungen GESTEUERT? Wer ist für alle diese Ideologen der strategische Pate, der „Godfather“, das große IDOL?

Da taucht dann endlich ganz oben an der Spitze der Hierarchie – selbst weit über Bill Gates und David und Richard Rockefeller stehend – der kanadische Multi-Milliardär Maurice Strong auf (geb. 29.04.1929 – gest. 27.11.2015).

Maurice Strong ist vielleicht die zentralste verantwortliche Figur für all die entsetzlichen Dinge, die wir heute um uns herum in Politik, Wirtschaft und Kultur erleben.

Er entpuppt sich auf allen Ebenen der Weltpolitik und der UN-Aktivitäten als der Hauptschuldige an allen Katastrophen und an allen demokratiefeindlichen Beschlüssen der UN bezüglich einer Weltregierung, bezüglich der „Klimawandel-Politik“, bezüglich der Transformation aller Wirtschaftssysteme, bezüglich der Abschaffung des Mittelstandes und bezüglich von weltweiten Virus-Pandemien zur Vorbereitung der Übernahme der Macht in der Welt durch China.

Wir wissen, daß der Club of Rome in der Person von Gerd Müller, dem Entwicklungshilfe-Minister (CSU), auch in der Regierung Merkel Platz genommen hat, wir kennen den Hauptorganisator der Bewegung „Fridays for Future“ und „Scientists for Future“, Frithjof Finkbeiner (Club of Rome!) und seinen Sohn Felix, die Luise Neubauer und Greta Thunberg in Deutschland mit Millionenbeträgen managen und sponsern!

In „Scientists for Future“, eine Initiative von Wissenschaftlern zur Unterstützung der Schülerbewegung „Fridays for Future“, finden wir u.a. Dr. Eckart von Hirschhausen, Moderator, Arzt, Kabarettist und Schriftsteller, aber auch Maja Göpel (, Politökonomin, Transformationsforscherin, wissenschaftliche Beirätin der Bundesregierung, Club of Rome). Wir wissen, daß die Bertelsmann-Stiftung vom verstorbenen Reinhold Mohn (Club of Rome) gegründet wurde.

Und wir wissen von den zahlreichen weiteren, vom Club of Rome (mit ca. 35 Mitgliedern in Deutschland) gesteuerten Institutionen und Stiftungen wie vom Alfred-Wegener-Institut (Mojib Latif – Präsident der deutschen Sektion des Club of Rome), von der Leopoldina, der „Hertie School“, dem DKK (Deutsches Klima-Konsortium – Mojib Latif).

Wir wissen vom PIK (Podsdam-Institut für Klimafolgenforschung, vom IPCC (Weltklimarat), von der Mercator-Stiftung (Edenhofer), von Teilen der Humboldt-Stiftung (Univ.), von Teilen der Max-Planck-Gesellschaft, vom DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, Claudia Kemfert) und von vielen weiteren Vereinigungen bis hin zum deutschen Wetterdienst, der der DKK (Deutsches Klima Konsortium unter Vorsitz des Club of Rome) angegliedert ist.

Leider wird in der Beschreibung seines Lebenslaufes auf der deutschen Wikipedia-Seite sehr vieles verschwiegen, beschönigt oder weggelassen, was man aber bei genauerer Recherche „im Kleingedruckten“ und in mutigen Artikeln – vor allem aus den USA – finden kann, aber auch auf der englischen Wikipedia-Seite:

https://en.wikipedia.org/wiki/Maurice_Strong

Zitate von Maurice Strong, die ihn treffend beschreiben:

„Ist nicht die einzige Hoffnung für den Planeten, dass die industrialisierten Zivilisationen zusammenbrechen? Ist es nicht unsere Verantwortung, dies zu erreichen?

„Die gegenwärtigen Lebensstile und Konsummuster der wohlhabenden Mittelschicht – mit hohem Fleischkonsum, hohem Verbrauch an fossilen Brennstoffen, Geräten, Klimaanlagen und vorstädtischen Wohnungen – sind nicht nachhaltig.“

Nach dieser Äußerung Strongs gegen den „Mittelstand“ 1992 war allen politisch Interessierten klar, dass mit der „ersten globalen Revolution des Club of Rome“ auch die Abschaffung des Mittelstandes eingeläutet worden war, dessen Ende wir zur Zeit hautnah „miterleben dürfen“ – in mittlerweile zwei totalen Lockdowns!

Denn nach Ansicht der Machthaber in China, aber auch gemäß den kommunistischen Vorstellungen von Maurice Strong, ist ein gesunder und gut funktionierender Mittelstand das mächtigste Bollwerk und das größte Hindernis gegen eine sozialistisch-maoistisch-kommunistische Umwandlung aller West-Demokratien in autoritär von China unterjochte Satellitenstaaten.

Auf dem UN-Gipfel in Rio 1992 sagte der Generalsekretär der Konferenz, Maurice Strong:

http://thenewamerican.com/rio-20/item/12008-the-real-agenda-behind-un-%E2%80%9Csustainability%E2%80%9D-unmasked

https://climatism.wordpress.com/2013/09/17/the-creator-fabricator-and-proponent-of-global-warming-maurice-strong/

Der gemeinsame Feind der Menschheit ist der Mensch. Auf der Suche nach einem neuen Feind, der uns vereint, kamen wir auf die Idee, daß Umweltverschmutzung, die Gefahr der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnot und dergleichen bestens zu unserem Projekt passen. (Anm.: das Projekt, die Demokratien weltweit zu zerstören).
(Zitiert aus: From the Club of Rome’s “The First Global Revolution” p. 75 1993)

http://www.archive.org/details/TheFirstGlobalRevolution

„Amerika ist auf dem Weg, ein kleiner Spieler auf der Weltbühne zu werden, und seine gepriesene Mittelschicht – einst der Neid der Welt – steht kurz vor dem Aus“.

„Zu einem großen Teil besitzen die Globalisten die Massenmedien, die Unterhaltungsindustrie sowie die Regierungszweige Justiz, Exekutive und Legislative. Warum sollten sie sich Sorgen machen?“

Bereits seit mehreren Generationen wurden unsere Schulsysteme indoktriniert, um Globalisierung und „soziale Gerechtigkeit“ über persönliche Verantwortung und freies Unternehmertum zu bewerten. Ihnen wurde wiederholt die Idee verkauft, daß sie „global denken, lokal handeln“ sollten.

Gott wurde auf Schritt und Tritt erniedrigt, ausgegrenzt und ausgerottet. Unsere Religionen sind in vielen Fällen eine verwässerte Nachahmung wahrer Spiritualität.

Die Globalisten sind aus den Schränken, hinter den Holzstößen und unter Felsen herausgekommen. Sie wissen, daß ihre Zeit des Versteckens endlich vorbei ist. Sie sind dreist und stolz auf ihre antiamerikanische / pro-globale Haltung. Ihre Arroganz und Hybris ist spürbar.

Nennen Sie sie Kommunisten, Marxisten, Faschisten oder Globalisten – nennen Sie sie, wie Sie wollen: Sie sind Kollektivisten, die Amerikas Mittelklasse, den Kapitalismus und das freie Unternehmertum verachten.

Sie (die Globalisten) haben mit der Cloward-Piven-Strategie Schleusen geöffnet, die unser Justizsystem, das Bankwesen und die Grenzsicherheit überwältigen. Sie haben Korruption und Gier auf der niedrigsten bis zur höchsten Regierungsebene gefördert. Sie haben die US-Verfassung verdreht und verdreht.

http://en.wikipedia.org/wiki/Cloward-Piven_Strategy

Sie haben alles gefördert und ermutigt, was dazu beitragen würde, Amerika zu Fall zu bringen. Sie beabsichtigen, den Planeten zu übernehmen, aber zuerst müssen sie die Vereinigten Staaten von Amerika destabilisieren und dann zerstören

„Der Klimawandel ist zu einem großen Teil dank Strong zu einem Sammelruf für machtgierige Eliten geworden, der von ihnen routinemäßig als legitimer Grund für die Einschränkung individueller und wirtschaftlicher Freiheiten angesehen wird.

Damit ist beabsichtigt die politischer Macht der demokratischen Staaten an die Führer der Vereinten Nationen (UN) und anderer Weltorganisationen zu übertragen, die in allzu vielen Fällen von unfreien, korrupten und antidemokratischen (diktatorischen) Nationen dominiert werden.“

Zusammenfassung und Fazit:

Der kanadische Multimilliardär, bekennender Kommunist und Maoist Maurice Strong (29.04.1929–27.11. 2015) entwickelte zahlreiche gut funktionierende Strategien, Netzwerke und Strukturen bis hin zur Gründung zahlreicher Stiftungen, Organisationen und Institutionen vom Earth Council bis zum Club of Rome, den er inhaltlich bis zu seinem Tod (2015) dominierte.

Er wohnte viele Jahre lang mit erstem Wohnsitz in Peking/China wie seine Cousine Anne-Louise Strong, die damals bekannteste amerikanische Kommunistin. Er beeinflußte zahlreiche Günstlinge, so unter anderem die UN-Generalsekretäre von Kofi Annan bis Guterres.

Er war der Leiter aller UN-Konferenzen:

• Umwelt (Rio, 1992);

• Menschenrechte (Wien, 1993);

• Bevölkerung (Kairo, 1994);

• Soziale Entwicklung (Kopenhagen, 1995);

• Frauen (Peking, 1995);

• Habitat (Lebensraum für Tiere und Pflanzen) (Istanbul, 1996);

• Ernährung (Rom, 1996).

1972 organisierte er für U Thant den ersten Erdgipfel (Earth Council), die Stockholmer Konferenz (Human Environment), der Start des Umweltprogramms der Vereinten Nationen mit Maurice Strong an der Spitze. Später organisierte er als UNEP-Chef das erste internationale Treffen der Expertengruppe zum Klimawandel.

Er gilt als Erfinder des „bösen CO2“ als Pseudo-Argument zur Abschaffung und Transformation der kapitalistischen Wirtschaftssysteme weltweit. Er stand als Chef-Ideologe hinter der Club-of-Rome-Ideologieschrift „Die erste globale Revolution“. Maurice Strong war mit allen chinesischen Staatspräsidenten – von Mao-Tse-Tung bis Xi-Jinping – eng befreundet und half ihnen, den Plan Chinas von der einzigen Super-Macht weltweit tatkräftig durchzusetzen.

Er hielt sich oft im Hintergrund und gilt als der „Strippenzieher“ in der UNO, der WHO, der UNESCO, bei UNICEF, dem WWF und vielen UN-Institutionen, die er ins Leben rief oder inhaltlich fest in seinen Händen hielt.

Wer sich intensiv mit dem Leben und Wirken dieses Maurice Strong beschäftigt, der erfährt auf Wikipedias deutschen Seiten so gut wie nichts vom schlimmen kommunistisch-sozialistischen Treiben dieses Herrn mit Erstwohnsitz in Peking, dem wir letztlich von der CO2-„Klimawandel“-These bis zur aktuellen Virus-Pandemie alles „zu verdanken“ haben, was um uns an unseligen demokratievernichtenden Maßnahmen so alles beobachtet werden kann.Deshab empfehle ich die englische Seite von Wikipedia als wesentlich ausführlichere Quelle zu Strongs Leben und „Wirken“.

https://en.wikipedia.org/wiki/Maurice_Strong

Allein schon die total gekürzte deutsche Wiki-Seite spricht Bände und zeigt, wie sehr „man“ darauf bedacht ist, diesen Chef-Ideologen der rot-grünen Weltrevolution aus dem Fadenkreuz der Opposition gegen seine Person zu entfernen und viele seiner Aktionen zu verheimlichen oder zu verschweigen.

Und er erfährt auch seine Versuche, auf seinem „Landsitz“ Baca in USA eine alle Religionen umgreifende globale Einheitsreligion der Welt ins Leben zu rufen – mit all den Anfeindungen z.B. gegen das Christentum – auch hierfür war der 2015 gestorbene rote Global-Guru verantwortlich.

Einer seiner engsten Freunde war der Direktor und Chef-Organisator des „world economic forum“ in Davos, Klaus Schwab, dessen Sohn Oliver, verheiratet mit einer Chinesin (aus einer Familie der Funktionärsklasse), lange Jahre der Leiter/Chef-Organisator des „Sommer-WEF“ in China war.

Auch Rockefeller, Bill Gates, ja sogar Michael Gorbatschow trafen sich in „enger Verbundenheit“ mit Maurice Strong, der auch derjenige war, der Al Gore, Gorbatschow und Shimon Peres u.a. als Mitglieder in den Club of Rome lockte. Die „globalen Leader-Ambitionen“ in Richtung „Weltherrschaft“, die man bei Bill Gates feststellen kann, gehen auf Strongs Freundschaft zu Melinda und Bill Gates zurück.

Die vielen Aktionen von Maurice Strong und seine Vernetzung mit Institutionen und Gruppierungen – weltweit – nutzte er als eine seiner Hauptstrategien. Als er über eine Bank in Jordanien Korruptionsgelder in Form eines Spender-Schecks über rund eine Million Dollar erhielt (siehe oben), die eigentlich für das gemeinnützige UN-„Oil-For-Food-Progamme“ bestimmt waren, wurde er 2006 angeklagt, entzog sich aber seiner gerechten Strafe durch Flucht nach Peking. Die eine Million Dollar transferierte er nach Nord-Korea (s.o) auf ein nordkoreanisches Depot. Auch Nord-Korea half er im Rahmen des Atomwaffen-Programms der Kommunisten – und das sogar im „Auftrag“ der von ihm beeinflußten bzw. kontrollierten UNO!

Auch das zeigt einmal mehr, in welche Richtung unsere westlichen freiheitlichen Demokratien transformiert werden sollen, wenn es nach den Ideologien von Maurice Strong geht.

Wer nun etwa denkt, daß nach dem Tod von Maurice Strong (27.11. 2015) diese „Seifenblase namens Strong-Ideologie“ platzt oder hinfällig ist, der irrt gewaltig. Seine ideologischen Nachfolger (die Namen ergeben sich aus diesem Essay) sind schon seit fünf Jahren aus den Startlöchern als Erben Strongs losgespurtet und „transformieren zur Zeit unsere Freiheit ersatzlos weg“ – hin in eine autoritär-diktatorische Regierungsform.

Im Moment ist unser Mittelstand der Hauptangriffspunkt.

Im Januar 2021 werden uns ca. 50.000 Insolvenzen aus dem Bereich des Mittelstands in den Nachrichten gemeldet werden – einmal als Folge der mittlerweile zwei totalen Lockdowns wegen „Corona“ und der damit verbundenen Pleite-Welle, zum anderen – direkt hiermit zusammenhängend – durch die ab Januar 2021 nicht mehr ausgesetzte Insolvenz-Meldepflicht (ab 01.01.2021).

Da hilft Merkels Plan auch nicht viel, den Unternehmen 75% ihres im November 2019 erzielten Monatsumsatzes als Finanzspritze zukommenzulassen, wenn es hier nicht nur bei Merkels Ankündigung bleibt, ohne daß sie das Geld auszahlt. Es wäre nicht das erste Mal, daß sie so handeln würde.

Auch Merkels permanente „Übertragung weiterer nationaler Souveränitätsrechte unserer Bundesrepublik“ auf internationale Institutionen (wie sie bereits 2011/2015 auf dem Evangelischen Kirchentag angekündigt hatte – s.a.a.O.) und ihr Plan, den deutschen Föderalismus zu unterlaufen oder sogar ganz abzuschaffen, das alles muß zu diesem Veränderungsplan des Maurice Strong mit hinzu gerechnet werden.

Der Riesenvorteil all der hier nach der Aufdeckung ersichtlichen Zusammenhänge ist, daß es nun wesentlich besser und gezielter für alle Verteidiger unserer Demokratie möglich sein wird, die staats- und demokratiefeindlichen Aktionen von „Rot-Grün“ zu enttarnen und den Finger direkt auf die Wunde zu legen.

Wenn all diese brisanten Informationen einer breiten Mehrheit von Bürgern Deutschlands und Europas bekannt gemacht werden, stärkt das die Motivation zu effektiven und geeigneten Gegenmaßnahmen gegen das politisch-strategische Programm von „Grün-Rot“.

Auch wenn nun vieles in den richtigen Kontext gestellt werden konnte, so müssen dringend noch ausführlichere, weitere Aufdeckungen aller Zusammenhänge zwischen der „ersten globalen Revolution (CoR) und den Plänen von Maurice Strong folgen, um vor allem den Chinesen bei ihrem „Supermacht-Streben“ die Suppe zu versalzen.

Der Kampf um Taiwan könnte zur Nagelprobe für die Bündnistreue der USA werden. Es könnte dann auch der Auslöser einer verheerenden kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Sozialismus/Kommunismus und Demokratie werden.

Ich bin sicher, daß jetzt bei vielen Demokraten der Alarmwecker schrillen wird, der sie hellwach werden läßt. Ab sofort müssen wir unsere Freiheit schützen und bereits verlorene Rechte (Souveränitätsrechte) zurückerobern mit allen erdenklichen Mitteln und Strategien.

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2020/11/11/maurice-strong-vorbereiter-der-grossen-transformation-und-die-vernichtung-unseres-wirtschaftssystems/

Video: Neverforgetniki: Rutschte Merkels Virologe Drosten die Wahrheit raus? – Drosten: “Dieser Lockdown könnte ein Dauerzustand werden!” (11:14)

3 Nov

Video: Neverforgetniki: Rutschte Merkels Virologe Drosten die Wahrheit raus? – Drosten: “Dieser Lockdown könnte ein Dauerzustand werden!” (11:14)

Drosten: „Ostern ist Pandemie nicht beendet“

https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-Ostern-ist-Pandemie-nicht-beendet-article22138956.html

Meine Meinung:

Es geht den Corona-Hysterikern nicht um die Gesundheit der Bevölkerung, sondern um den finanziellen Gewinn, den sie mit Millionen Corona-Schnelltests und Massenimpfungen verdienen können und um die Errichtung eines Überwachungsstaates.

%d Bloggern gefällt das: