Tag Archives: Thierry Baudet

Video: Robert Matuschewski: Politiker behauptet die Corona-Pandemie wurde 2010 von der Rockefeller Foundation geplant – Ohio verklagt Google! (14:48)

11 Jun

robert-ohio

Video: Robert Matuschewski: Politiker behauptet die Corona-Pandemie wurde von Rockefeller Foundation geplant – Ohio verklagt Google! (14:48)

Minute 01:32:

Faustschläge: 22-Jähriger Afghane bricht Polizist mehrere Knochen

https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-hamburg-faustschlaege-22-jaehriger-bricht-polizist-mehrere-knochen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210606-99-882329

Ein 22 Jahre alter Mann hat in Hamburg einem Polizisten mit einem Schlag ins Gesicht mehrere Knochen gebrochen.

Minute 04:02:

Vide: Niederländischer Politiker Thierry Baudet behauptet, die Corona-Pademie wurde von der Rockefeller-Foundation geplant, um eine neue Weltordnung zu errichten (06:12)

https://nixgut.wordpress.com/2021/06/10/video-plante-die-rockefeller-foundation-die-corona-pandemie-auf-telegram-0612/

Minute 04:58:

Herbert Kickl (FPÖ) hält die Identitäre Bewegung (Martin Sellner) für ein unterstützenswertes Projekt

Minute 05:10:

Die ersten Arztpraxen stoppen Impfungen und geben dazu u.a. folgende Erklärung ab:  Nach neuerlicher Durchsicht des bislang zur Verfügung  stehenden Datenmaterials zu den Covis-Impfungen und den unsererseits gewonnenen Erfahrungen, haben wir uns entschlossen, die Impfkampagne in unserer Praxis zu beenden.

https://www.praxis-drschroeder.de/vorlaeufiger-impfstopp/

Minute 07:05:

US-Staat Ohio klagt auf Einstufung Googles als Versorger –  Für Bürger genau so wichtig wie Stromanbieter

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/google-us-staat-klagt-auf-einstufung-als-versorgungunternehmen-76672260.bild.html

Der US-Staat Ohio hat darauf geklagt, den Digitalkonzern Google als Versorgungsunternehmen einzustufen. Google sollte wegen der Bedeutung seiner Suchmaschine und anderer Dienste staatlicher Regulierung unterliegen, erklärte Generalstaatsanwalt Dave Yost in der Klageschrift.


AfD Ohio Google verklagt Versorgungsunternehmen Georg Thiel GEZ Verweigerer

Video: Plante die Rockefeller-Foundation die Corona-Pandemie? (auf Telegram) (06:12)

10 Jun

Thierry Baudet

Video: Plante die Rockefeller-Foundation die Corona-Pandemie? (auf Telegram) (06:12)

Bereits im Jahr 2010 entwickelte die Rockefeller-Foundation ein Szenario, welches das Drehbuch für die heutige Corona-Pandemie sein könnte. Der niederländische Parlamentarier Thierry Baudet trug dieses Scenario im niederländischen Parlament vor

Es beschreibt das Auftreten eines ansteckenden Virus, das sich von China aus über die ganze Welt verbreitet. Die Folgen sind bekannt, das Tragen von Mund-Nasenschutz-Masken, Ausgangssperren, Lockdowns, Kontaktbeschränkungen…

Die sogenannte „Pandemie“ ebnet den Weg für eine autoritäre Weltgesellschaft. Am Ende dieses Krisenszenarios wird eine Weltregierung errichtet. Die Rockefellers kündigten im Grunde an, dass die Pandemie dazu dienen würde, die Entstehung der Neuen Weltordnung zu erleichtern.

weiterlesen:

https://int.artloft.co/de/hat-die-rockefeller-stiftung-die-covid-19-pandemie-in-2010-unter-dem-namen-operation-lockstep-geplant/?amp

Hier der Bericht der Rockefeller-Foundation von 2010 in englischer Sprache:

Szenarien für die Zukunft vonTechnologie und internationaler Entwicklung

Meine Meinung.

Was Thierry Baudet vergessen hat, sind all die zerstörten Existenzen, Betriebe und Geschäfte und die vielen Toten und Erkrankten, die durch die Impfung entstanden sind und die Menschen, die aus lauter Verzweiflung Suizid begingen.


Grenzen schließen Körpertemperatur messen kontrollieren Bahnhöfe Flughäfen Gebäude Szenario Scenario Lock step Kontrolle Überwachung Menschen Bürger Klimawandel Terrorismus Impfpass Coronapass digitaler Reisepass biometrische ID Identifikation Abstandsregel Herbst Neuinfektion Grippe Influenza Reisen Impfungen Gehorsamstraining Selbstmord Erkrankungen soziales Leben Ivermectin Medikamente Medizin Klaus Schwab Weltwirtschaftsforum WWF globalistischer Plan Globalisten Massenüberwachung Überwachungsstaat Weltregierung Zwangsimpfung

Licht in den Niederlanden: Dr. Thierry Baudet’s neue rechtspopulistische politische Bewegung überrollt das Land

9 Apr

Thierry_Baudet
Von DWDD – Thierry Baudet – CC BY 3.0
Der Begründer der neuen Bewegung ist Thierry Baudet. Er ist noch ziemlich jung: Jahrgang 1983 (36 Jahre). Er hat französische Wurzeln und studierte an der Universität von Amsterdam Geschichte und Rechtswissenschaft. Später lehrte er an der Universität Leiden Rechtsphilosophie und promovierte. Man sagt, er hat das Potential, zum Sebastian Kurz der Niederlande zu werden. Baudet ist mit einer Iranerin verheiratet. Sein Hobby ist das Klavierspielen.
Bei der Parlamentswahl von 2017, der sogenannten „Wahl zur Zweiten Kammer”, erhielt die Partei von Thierry Baudet, das „Forum voor Democratie” oder kurz „FvD”, zu deutsch “Forum für Demokratie”, auf Anhieb zwei Sitze. Das war das „Hallo! Hier sind wir!” der neuen Bewegung. Doch dieses „Hallo” wurde von den etablierten Parteien nicht ernst genommen. Das rächte sich schnell. Denn bei den Kommunalwahlen am 20. März 2019 wurde die FvD mit 14,4 Prozent auf Anhieb stärkste Partei.
Wofür steht Thierry Baudet? Wofür steht seine Partei, seine Bewegung?
Zunächst ist er gegen Massenzuwanderung und Multikulturalismus. Hier vertritt er ähnlich Ansichten wie die Partei „Partij voor de Vrijheid (PVV)” von Geert Wilders. Für die Mainstream-Medien Grund genug, die Rechtspopulismus-Keule aus dem Sack zu holen.
In einem Interview mit der schweizerischen „Weltwoche” erklärter er, dass er das sogenannten „Australische Modell” favorisiere. Australien hat seit einigen Jahren eine sehr strickte Migrations- und Asylpolitik. Einwandern darf nur, wer wirklich zur Entwicklung des Landes positiv beitragen kann. Und Asyl bekommt nur derjenige, der wirklich keine andere Fluchtmöglichkeiten hat.
Baudet will wieder zurück zu den souveränen Nationalstaaten. Er lehnt Supranationale (internationale) Institutionen wie die Europäische Union oder internationale Gerichtshöfe ab, weil sie ihm zu  korrumpierend sind. Das macht ihn zum Euroskeptiker wie die AfD in Deutschland oder UKIP in Großbritannien. >>> weiterlesen
Rolo schreibt:
Das politische Establishment der deutschen und europäischen Altparteien hält weiter verbissen an einer seit Jahrzehnten gepflegten Demokratur fest! Mehr oder sogar direkte Demokratie wie z.B. in der Schweiz beinhaltet für dieses politische Establishment der deutschen und europäischen Altparteien einen erheblichen Machtverlust, dem sich diese ausgemerkelten Parteien mit allen Mitteln zu wiedersetzen versuchen!
Es ist nicht in ihrem Interesse die Macht abzugeben, nein sie wollen noch mehr davon! Ihr Ziel ist es immer noch mehr Macht über die Bürger zu erlangen, den Bürgern vorzuschreiben, wie sie zu leben, was sie zu denken, was sie zu essen, wie sie zu fühlen, vor allem aber für was alles, diese Bürger zu bezahlen haben und dadurch immer weiter verarmen!
Sie üben Solidarität für Industrie und Finanzwirtschaft, für nicht in Deutschland asylberechtigte Asylbewerber, für als Flüchtlinge getarnte Islamisten Terroristen, Sozialbetrüger, Mörder und Vergewaltiger, für EU Pleite-Staaten, die alle ein gemeinsames Merkmal haben, nämlich eine blühende und in gefestigten Strukturen verhaftende Korruption.
Das politische Establishment der deutschen Altparteien fordert von den Bürgern Solidarität und nicht nur mit dem Soli bezahlen wir diese! Auch aus dem von den Bürgern Deutschlands getragenen Sozialsystem, werden die Kosten einer verfehlten Wirtschafts- und Sozialpolitik bedient! Solidarität gegen die eigenen Bürger aber, bleibt das politische Establishment der deutschen Altparteien CDU / CSU, SPD, FDP, Grüne, unter Beifall der Linken, den eigenen Bürgern seit mehr als einem Jahrzehnt schuldig!
Blicken wir nach Kanada oder Australien, die Regierungen dieser beider Staaten lassen es nicht zu, dass jemand einfach so, in die staatlichen Sozialsysteme einreist! Erst nach langjährigen Beitragsleistungen erwirbt man in Kanada oder Australien, einen Anspruch auf Sozialleitungen! Das politische Establishment der deutschen Altparteien, hat Deutschland und damit seine Bürger längst zum Sozialamt der Welt gemacht und lässt die eigenen Bürger dafür bezahlen und immer mehr von ihnen in Altersarmut zurück!
Der globale Migrationspakt ist nur ein weiterer Schritt ganz Europa zum Sozialamt der Welt und damit zum Armenhaus zu machen! Am 26. Mai 2019 ist die EU-Wahl, unsere einzige Chance dem politischen EU-Chaos Einhalt zu gebieten und für souveräne EU-Nationalstaaten, die die Interessen der eigenen Bürger vertreten, abzustimmen! Wählt national, wählt patriotisch, damit Europa wieder zu einem Europa der Europäer wird!
Aufbruch schreibt:
Die rechten Bewegungen in anderen europäischen Ländern haben es leichter als in Deutschland. Zwar werden sie auch dort von den "Etablierten" massiv bekämpft. Dennoch ist es dort nicht so leicht diese Parteien und Bewegungen mit der Nazi-Keule zu erschlagen wie in Deutschland. Wenn man erlebt, wie hierzulande derzeit mit der AfD umgegangen wird, einer demokratischen Partei, die von sechs Millionen Bürgern in den Bundestag gewählt wurde, muss man wirklich erschrecken.
Die zur Zeit größte Oppositionspartei im Bundestag sieht sich einem regelrechten Vernichtungsfeldzug ausgesetzt. Demokratie, die unsere Etablierten immer wie eine Monstranz vor sich hertragen, sieht weiß Gott anders aus. Diese Herrschaften, angeführt von Merkel, sind dabei die Demokratie in unserem Lande abzuschaffen.
Weil sich die AfD dagegen und gegen die irrsinnige Migrationspolitik stemmt, soll sie vernichtet werden. Dafür ist kein Mittel zu schäbig. Die AfD und die anderen rechten Parteien in Europa müssen durchhalten, weil sonst dieser Kontinent in einem zerstörerischen Multikulturalismus versinkt.

broder_islam

Niederlande hat eine neue nationalkonservative Partei – Sie ist bereits stärker als die Partei von Geert Wilders

10 Mrz

Buntes Unglück kommt selten allein. Wilders ist eine feste Größe in der niederländischen Politik. Damit haben sich die Bunten abfinden müssen.  Doch nun das: Eine weitere äußerst Rechte Partei wurde quasi aus dem Nichts hochgezogen, das “Forum der Demokratie” (Parteiführer: Thierry Baudet). Ein mickriges Prozentchen war das Wahlergebnis bei der letzten Wahl. Doch inzwischen hat diese mickrige Rechtspartei sogar noch Wilders laut einer Umfrage in der Zustimmung überboten. (Geert Wilders 14 %, Thierry Baudet: 15 %)

wahl_niederlande

Partei

Ausrichtung

04.03.2018

Gewinn / Verlust

VDD

Konservativ-Liberal, Mark Rutte

26

-7

SP  

Sozialistische Partei

16

+2

Forum für Demokratie

Nationalkonservativ, Thierry Baudet

15

+ 13

PVV

Partei Freiheit, Geert Wilders

14

-6

Grün-Links

 

14

0

D66

Demokraten66, Linksliberal

13

-6

CDA

Christdemokraten

13

-6

PvDA

Sozialdemokraten

12

0

Tierpartei

 

7

 

ChristenUnie

Christdemokraten

7

 

50Plus

für Menschen über 50

7

 

SGP

Christliche Fundamentalisten

3

 

Denk

Migrantenpartei, muslimisch

3

Wie konnte es nur dazu kommen?  In Sachen EU und Islam vertritt Wilders rechte Positionen, in manch anderen liberale oder sogar linke Positionen. So begrüßt er beispielsweise  die so genannte „Homo-Ehe“  Die rechtere  konservative Flanke blieb damit offen. >>> weiterlesen

Bayern ist FREI

Buntes Unglück kommt selten allein. Wilders ja, ist eine feste Größe in der niederländischen Politik. Damit haben sich die Bunten abgefinden müssen.  Doch nun das: Eine weitere äääääußerst Räääächte Partei wurde quasi aus dem Nichts hochgezogen, das Forum der Demokratie. Ein mickriges Prozentchen war das Wahlergebnis bei der letzten Wahl. Doch inzwischen hat diese mickrige Rechtspartei sogar noch Wilders laut einer Umfrage  in der Zustimmung überboten. 

Ursprünglichen Post anzeigen 182 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: