Tag Archives: Texas

Joe „Hampelman“ Biden: Eine Marionette der linksradikalen Orthodoxie?

29 Jan

Von DR.PHIL.MEHRENS

Schon nach einer Woche im Amt ist klar, dass Joe Biden keine eigene Agenda verfolgt, sondern nur den Grüßaugust für fanatisierte Linksdogmatiker spielen soll. Die halten Donald Trump für einen Irrtum der Geschichte und wollen ihn ganz schnell vergessen machen.

Er hat sie versprochen. Aber Versöhnung ist nicht in Sicht. Klar, es hätte sein können, dass Joe Biden wirklich der gute Onkel ist, als den ihn die deutschen „Sesamstraßen“-Medien im Schulterschluss mit den Trump-Hassern jenseits des großen Teichs seit Beginn des US-Wahlkampfes inszenieren. Einer, der selbst Schlimmes erlitten hat und deswegen niemandem Leid zufügen will.

Doch schon nach den ersten Tagen seiner Amtszeit ist klar, dass der frisch gekürte US-Präsident tatsächlich genau das ist, was das gegnerische Lager der Republikaner immer in ihm gesehen hat: eine – vielleicht tatsächlich gutmütige, vor allem aber total ohnmächtige – Marionette der linken Orthodoxie.

Die linke (linksradikale?) Orthodoxie bedurfte seines Guter-Opa-Images, um ihn als sanften Anti-Trump in die Wahlkampfarena zu zerren, die vielen Unentschlossenen einzulullen und die fünf Millionen Wählerstimmen einzustreichen, die nötig waren, um das Gespenst Trump zu vertreiben, dem Spuk ein Ende zu bereiten, der vier Jahre lang den Umbau des Hauses Amerika zum neomarxistischen Utopia behinderte.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/01/28/joe-hampelman-biden/

Meine Meinung:

Ich möchte noch zwei Dinge einfügen. Der erste Hinweis bezieht sich auf einen Kommentar von Dr. Gunter Kümel, der darauf hinweist, dass in den USA gegen Joe Biden wegen Wahlfälschung ermittelt wird.

Der zweite Hinweis beschäftigt sich mit dem Begriff “Woke Ism” (Wokeness) und soll klären, was darunter zu verstehen ist.

Dr. Gunther Kümel schreibt:

29. Januar 2021 um 15:48

https://conservo.wordpress.com/2021/01/28/reset-the-reset/#comment-86908

WAHLFÄLSCHUNG: Der Gouverneur von Texas hat namens des Staates Texas Klage gegen Biden erhoben. Seine Notverordnungen bez. „Klima“ seien verfassungswidrig: Zehntausende verlieren Arbeit durch die Maßnahmen, etwa das Verbot, begonnene Ölleitungen weiterzubauen. Mittlerweile überprüfen Gerichte die Wahlfälschungen.

https://www.theepochtimes.com/texas-governor-orders-agencies-to-sue-biden-administration-for-climate-actions-that-kill-jobs_3677062.html?utm_source=newsnoe\u0026amp;utm_medium=email\u0026amp;utm_campaign=breaking-2021-01-29-1

Eben lief mir auf dem Blog von Conservo der Begriff “Woke Ism” (Wokeness) über den Weg. Ich hatte diesen Begriff bisher noch nicht gehört. Deshalb suchte ich im Internet nach einer Erklärung. Ich fand zwei Erklärungen, die ich hier einfügen möchte.

Hier die erste Erklärung zu “Woke Ism”:

„Woke Ism“ bezieht sich offensichtlich auf ein „Erwachen“ der schwarzen Minderheit in den USA und meint damit eine gesellschaftliche Benachteiligung der schwarzen Rasse. Ich glaube, diese angebliche Benachteiligung der Schwarzen, die als Rassismus betrachtet wird, entspricht in etwa der Opferrolle der Muslime in Deutschland.

Denn sowohl die Schwarzen, wie die Muslime, tragen selbst die größte Schuld an ihrer als benachteiligt empfundenen Rolle in der Gesellschaft. Und sie wird ihnen von den Linken eingeredet. Heute wird der Begriff Wokeness auf Rassismus, Sexismus und Umweltbelange ausgedehnt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wokeness

Hier die zweite Erklärung zu “Woke Ism”: https://wokeism.org

Ich habe den Text mit Deepl übersetzen lassen und füge ihn hier ein, damit ihn alle lesen können.

Wokeism ist eine marxistisch inspirierte Bewegung, die mit gut gemeinten Menschen (rot-grünen Gutmenschen) begann, die Rassismus und soziale Ungerechtigkeit stoppen wollten. Sie hat sich mittlerweile in einen gewalttätigen Kult verwandelt, der all jene zum Schweigen bringen will, die anderer Meinung sind.

Dies geschah zuerst, mit sozialen Demütigung, aber jetzt mit Gewalt durch Antifa und Black Lives-Matter-Unruhen. Und zuletzt wurde eine gezielte Ermordung in Portland vom links-schwarzen Mob gefeiert.

Wokeism fordert Teilhabe (?) (Gerechtigkeit?), nicht Gleichheit. [1] Er versucht, alle traditionellen Normen zu zerstören, Wörter neu zu definieren und die objektive Wissenschaft zu zerstören, um eine marxistische Utopie zu schaffen. Anstatt Rassismus zu reduzieren, ist dieser neue Antirassismus in Wirklichkeit Rassismus unter einem anderen Namen. [Die Rassisten nennen sich jetzt Antirassisten.]

[1] Wokeism demands equity not equality.

Wokeism ist ein kompletter Angriff auf die westliche [& weiße] Gesellschaft. Er schreibt die Geschichte um, um zu verwirren. In revolutionärer Weise soll die westliche Welt zerstört werden.

Dieser “Virus” [Wokeism] infiziert jeden Teil der westlichen Gesellschaft. Von den Schulen der Kinder bis hin zur Regierung. Es ist unmöglich geworden, seine Meinung zu äußern, ohne Angst vor dem Karrieretod zu haben. Und in der Zukunft könnte das zum wirklichen Tod werden.

Es ist an der Zeit, die Menschen aus dem Gedankengefängnis der Postmoderne zu befreien und diese böse Bewegung zu stoppen. Gemeinsam können wir das Wahre besiegen und die westliche Gesellschaft retten!

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Dr. Gunther Kümel schreibt:

29. Januar 2021 um 15:41

„Woke“ ist Gutmenschen-Art, „politische (bzw., rassische, sexuelle) Korrektheit“. Blödsinn wie Gender.

Video: Militäraufmarsch in Washington: Schaut genau hin! (01:45)

14 Jan

Video: Militäraufmarsch in Washington: Schaut genau hin! (01:45)

Sieht das wirklich wie eine normale, bevorstehende Vereidigung von Joe Biden aus? Die Patrioten sind doch friedlich. Es würden nicht einmal mehr Soldaten oder Polizisten benötigt als am 6. Januar 2021, sollte es zu Unruhen kommen. Sie müssten einfach nur die Tore zulassen, statt sie breitwillig für die Menge zu öffnen. Also was soll der Aufriss?

🔹 Was passiert am 20. Januar?
🔹 Was passiert in Europa?
🔹 Was passiert in Berlin?

ALLES wird anders kommen!

Wahlbeamtin in Texas wegen weit verbreitetem Wahlbetrug verhaftet

Breaking 911 meldet:

„Eine Wahlbeamtin  wurde wegen weit verbreiteten Wahlbetrugs in Texas festgenommen. Zu den Straftaten zählen Wahlbetrug, illegale Stimmabgabe, illegale Briefwahl und der Besitz offizieller Stimmzettel.“ Angeblich waren Aufnahmen von Project Veritas dabei behilflich! Ist meines Wissens die erste Verhaftung wegen Wahlbetrug.

https://t.me/nixgut/12886

https://t.me/nixgut/12888

Video: Charles Krüger: Linke haben Kalifornien ruiniert – Joe Rogan & Elon Musk ziehen nach Texas! (10:22)

13 Dez


Video: Charles Krüger: Linke haben Kalifornien ruiniert – Joe Rogan & Elon Musk ziehen nach Texas! (10:22)

Video: Ignaz Bearth: Burkaverbot Schweiz: Im Tessin und in St. Gallen ist es verboten, das Gesicht zu verhüllen. (05:07)

11 Aug
Video: Ignaz Bearth: Burkaverbot Schweiz: Im Tessin und in St. Gallen ist es verboten, das Gesicht zu verhüllen. (05:07)
Zahlen aus dem Tessin und St. Gallen zeigen:Verfahren gegen 13 Burka-Trägerinnen (blick.ch)
Video: Ignaz Bearth: Greta Thunberg lässt Journalisten aus Saal werfen (05:24)
Video: Ignaz Bearth: Greta Thunberg lässt Journalisten aus Saal werfen (05:24)
"Smile for Future"Greta Thunberg lässt Journalisten aus Saal werfen (focus.de)
Video: Ignaz Bearth: Zu niedrige Militärausgaben USA drohen Deutschland mit Truppenabzug (06:10)
Video: Ignaz Bearth: Zu niedrige Militärausgaben USA drohen Deutschland mit Truppenabzug (06:10)
US-Botschafter Richard Grenell droht Deutschland mit Truppenabzug (spiegel.de)
Video: Ignaz Bearth: Rassismus-Skandal in Texas Polizisten in Texas führen Schwarzen am Strick ab? (06:04)
Video: Ignaz Bearth: Rassismus-Skandal in Texas Polizisten in Texas führen Schwarzen am Strick ab? (06:04)
Polizisten in Texas führen Schwarzen am Strick ab (20min.ch)
Meine Meinung:
Das hätte nun wirklich nicht sein müssen. Hier fehlt den Polizisten offenbar jedes Fingerspitzen-, bzw. Taktgefühl und deshalb kommen die Proteste auch zu recht. Sie hätten einen Polizeiwagen rufen können, um ihn abholen zu lassen, denn es war offensichtlich keine unmittelbare Gefahr vorhanden.
Ich halte einen Schadenersatz für durchaus angebracht. Man sollte dieses Verhalten auch nicht durch die Fehler und Gewalt der Linken entschuldigen. Im Gegenteil, sie sind genau so zu kritisieren. Unrecht bleibt Unrecht, egal ob von rechts oder links. Außerdem gibt es sehr viel schlimmere Dinge, wenn ich an die zahlreichen Morde der Afroamerikaner denke.
Im Video “Alby County Jail: New Yorks härtester Knast” wird gesagt, dass es allein in New York 50.000 kriminelle Schwarze und Latinos gibt. In Memphis / Tennessee gibt es 15.000 bis 20.000 Gangmitglieder, die fast ausschließlich aus Schwarzen, Hispanics und Latinos bestehen und in etwa 600 bewaffneten Banden, wie den Traveling Vice Lords (TVL) (Video), organisiert sind. In den anderen amerikanischen Großstädten sieht es wohl ähnlich aus.
Man kann Donald Trump also sehr gut verstehen, wenn er eine Mauer an der mexikanischen Grenze bauen will. Und im Übrigen ist der Süden der USA schon vollkommen von Latinos und Hispanics überlaufen. Woran erinnert mich das nur? Auch in den USA findet also ein massiver Bevölkerungsaustausch statt.

a784f-hispanics2

Die dunklen Gebiete Südamerikas sind am stärksten (60 Prozent und mehr) von Hispanics (mexikanischen und lateinamerikanischen Einwanderern) bewohnt. Der Osten der USA ist dagegen nur höchstens zu 20 Prozent von Hispanics bewohnt. Nach Schätzungen werden 2050 fast 25 % der US-Einwohner Hispanics sein.
Video: Illegale Einwanderer kaufen in Guatemala Babys für 80 bis 1.000 Dollar, um besser in USA einreisen zu können (04:46)
Ich habe gerade dieses Video gefunden. In dem Video wird gesagt, dass die lateinamerikanischen Einwanderer, die in die USA einwandern wollen, für 80 bis 1.000 Dollar lateinamerikanischen Babys kaufen, um bessere Chancen haben, als Migrant in der USA anerkannt zu werden. Was für Verbrecher.
Video: Illegaler Einwanderer kaufte in Guatemala Baby für 80 Dollar, um in USA einreisen zu können (04:46)

Elmar Hörig: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

23 Sep

Norway_Telemarksvegen_2By Aconcagua – Norwegen – CC BY-SA 3.0

Elmis moinbrifn vom 21.09.2018

TEXAS: Ein Inder auf einer Rinderfarm wurde dabei erwischt, als er sich an einer Kuh verging! Der Besitzer der Farm dachte zuerst, Koyoten hätten dem Tier zugesetzt. Als er sah, wer tatsächlich die Kuh belästigte, rief er die Polizei. Die Ausrede des Inders: „Er sagte, die Kuh wäre die Reinkarnation seiner verstorbenen Frau. Die selben Augen, derselbe Geruch! Gott sei Dank war’s keine Fischzucht [Schweinezucht]!

MAROKKO: Ganz still und leise trafen sich Politiker aus Europa und Afrika im Mai und unterzeichneten die politische Erklärung von Marrakesch. Die Presse hielt sich sehr bedeckt, wohlwissend welchen Sprengstoff dieser Vertrag beinhaltet. Von schätzungsweise 9 Millionen Afrikanern in Europa, soll bis ins Jahr 2068 die Zahl der Schwarzen schrittweise auf 200-300 Millionen erhöht werden. Das wäre das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen. Welchen Hornochsen fällt so was ein?

BAD SODEN_SALMÜNSTER (Hessen): Erinnert sich noch jemand? Vor ca. 5 Tagen in BILD, FAZ, FITZ, FOCUS, WELT etc. Schlagzeile: DEUTSCHER TÖTET DEUTSCH-MAROKKANER! Ich dachte spontan, oha, jetzt geht’s los! Endlich ein Deutscher mit Messer! Ich rechnete stündlich mit Freikonzerten der Schwimmflügel Fetischisten. Weit gefehlt! Kein Ton, kein Bericht, keine Demo der verpeilten Aufrechten. Wann kriegen die denn so eine Vorlage für umme? Ich hab recherchiert! Vielleicht lags ja daran, dass der „Deutsche“ Muslim auf den Namen Muhamet hörte, und Fan der albanischen Adlerpose ist! So was nennt man halt typisch deutsches Pech!

GÖTEBORG: Schwedischer Staatsanwalt will Elin Ersson vor Gericht bringen. Sie hatte Ende Juli einen Abschiebeflug eines vorbestraften Afghanen verhindert. Verletzung des Luftfahrtgesetzes. Der 21-jährigen drohen nun 6 Monate Haft. Zu wenig. Diese Torfnasen brauchen es hart. Bei 6 Jahren käme sie vielleicht ins Grübeln. Aber für Schweden ist das immerhin schon mal ein Fortschritt in Richtung Erkenntnis der Realität.

HAMBACHER FORST: Über allen Gipfeln ist Ruh! Und das Braunkohle-Werk machen wir zu!

Feddich
ELMI (Baumpfleger, Abt. Waldschrat)

Elmar Hörig; der Klosterfrau Melissengeist unter den Bloggern

Kleine_Emme_Auenlandschaft_02By Simon Koopmann – Kleine Emme – Schweiz, CC BY-SA 2.0

Elmis moinbrifn vom 22.09.2018

SOMMER: Gestern hatten wir die letzte tropische Nacht dieses grandiosen Sommers. Am Nachmittag fielen dann die Temperaturen schlagartig um 50%. Kennt man normalerweise nur von Stimmverlusten bei der SPD!

BOCHUM: Für zwei junge Männer, die in ihrem Auto schliefen, weil sie zu viel getrunken hatten, gab es ein böses Erwachen! Unbekannte schlugen sie zusammen, raubten ihnen das gesamte Bargeld und stahlen ihnen einzelne Kleidungsstücke! Täter unbekannt geflohen. Südländisches Erscheinungsbild! Was sonst bitte hätte man erwartet? Jungs, wäre vielleicht besser gewesen einfach besoffen heimzufahren. Ist sicherer und nutzt auch der Gesundheit!

ZUKUNFT: Bill Gates [Microsoft] schätzt, dass das rasante Bevölkerungswachstum in den ärmsten Ländern der Welt dazu führen könnte, dass im Jahr 2050 alle extrem armen Menschen in einer Region leben. Ich weiß auch wo. Sicher in NRW, wenn’s so weitergeht. Die gebärmuttern alles weg!

WITZ: Da fällt mir der beste Spruch der letzten Woche spontan wieder ein. Kevin Großkreuz (deutscher Fußballspieler, früher Borussia Dortmund (BVB)) sagt: „In Gelsenkirchen (Schalke, Erzrivale von BVB) würde ich nicht mal zum Tanken anhalten!“

NEUES VOM CLAN: In Berlin sollten sich die Politiker was einfallen lassen gegen organisierte Kriminalität. Neukölln legt Sechs-Punkte-Plan gegen die Türken-Araber-Libanesen-Clan-Mafia vor! Sechs Punkte? Ich bin sicher, sieben davon werden scheitern!

POLITIK: Justizministerin Katarina Barley will Frauenquote für den Bundestag. Bin ich auch dafür, aber nur in der Putzkolonne!

Feddich
ELMI (der Klosterfrau Melissengeist unter den Bloggern)

Berlin: Krank – Kranker – Merkel-Deutschland – Verbrechen lohnt sich wieder

Paper_WaspBy Alvesgaspar – Faltenwespe – CC BY-SA 3.0

Ein Libanese erschoss einen SEK-Beamten und erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er zeugte im Knast vier Kinder und wurde nach 15 Jahren entlassen! Jetzt ist der 48-Jährige wieder frei. Er sollte eigentlich ausgewiesen werden, schloss aber mit der Justiz einen Deal und wird nun lediglich für ein Jahr ausgewiesen.

Dann darf der Killer wieder nach Deutschland kommen! Seine sechs Kinder kassieren derweil 1.263 Euro Kindergeld, zusätzlich Sozialhilfe und haben ALLE die deutsche Staatsbürgerschaft. Zum Dank wird er und seine Familie nun vom deutschen Staat lebenslänglich alimentiert >>> weiterlesen

Randnotiz:

Kiel: Vor einer Woche versuchte ein Iraner eine Frau mit mehreren Messerstichen zu töten – Staatsanwaltschaft, Polizei und Politik verschwiegen die Tat – In 80 bis 90 Prozent solcher Fälle erfolgt keine Mitteilung an die Öffentlichkeit (tag24.de)

Siehe auch:

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

"Wir werden Neger in Massen bekommen"

Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Akif Pirincci: Witz komm raus, du bist umzingelt von der AfD

Elmar Hörig: Wenn in Nöten, fahr zum Töten nur nach Köthen

Mönchengladbach: Hogesa-Mitglied (Hooligans gegen Salafisten) mit mehreren Messerstichen getötet – Gedenkfeier am Tatort geplant

In Stuttgart wird die Silvesterfeier wegen Bedenken abgesagt

Bad Soden (Hessen): Bestialischer Mord unter Migranten

"Journalistenwatch" jetzt Nr. 1 in der Islam- und Medienkritik

5 Jun

youwatch03

Journal für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit: journalistenwatch.com

JouWatch veröffentlicht nun auf Gab.ai unter https://gab.ai/JouWatch

Die Freiheit des Internets beschneiden zu wollen, die Meinungsfreiheit einzuschränken und zu reglementieren, das zeitigt Konsequenzen: JouWatch veröffentlicht nun auf dem neuen Kurznachrichten Gab, das Twitter-Exilanten eine neue Heimat zu geben scheint.

Nachdem die Vorgaben von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und seiner Zensurlakaien willfährig von Twitter und Facebook umgesetzt werden, obwohl das hoch toxische Netzwerkdurchsuchungsgesetz (NetzDG) des Linksaußenministers noch nicht in Kraft ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Alternativen auftun, die das hohe Gut der Meinungsfreiheit nicht mit Füßen treten und regierungshörig Nutzer zensieren und gängeln. Das unzensierte, russische Netzwerk vk.com wird bereits von vielen Ex-Facebooklern genutzt.

Twitter hat nun durch das in Texas ansässige soziale Netzwerk Gab unter dem Motto „Free Speech for Everyone“, einen Konkurrenten bekommen, bei dem bereits Tausende eine neue Heimat gefunden zu haben scheinen.

Conservo

Journalistenwatch, das Flaggschiff der deutschen Islam- und Systemkritik, ist jetzt Nr. 1 unter den Alternativmedien

In wenigen Jahren (seit 2011) hat sich das führende Medium der Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“ (kurz: JouWatch), zur Nr. 1 der alternativen Medien entwickelt.

Dahinter stecken ein kluger Kopf, eine durchschlagende Strategie und ganz viel Arbeit: Thomas Böhm und seine Frau Marilla, die täglich(!) von 4 Uhr morgens bis in den Abend arbeiten, sowie ausgewählte Autoren, gründliche Recherche und verläßliche Quellen, die den Erfolg von JouWatch garantieren.

Das Ergebnis ihres Einsatzes ist ihr größter Lohn: Rund 125.000 Besucher täglich – also etwa vier Millionen im Monat – rufen JouWatch auf, um die Kommentare zu den Systemmedien zu lesen. JouWatch bildet damit das Gegenstück zur Lückenpresse.

Thomas Böhm, gelernter Journalist, war u. a. Redakteur bei der BZ und der TAZ. Er versteht sein Handwerk wie kaum ein anderer. Seinen ausgeprägten Humor hat er dabei nicht verloren.

Seit…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Sexuelle Übergriffe in Deutschland nehmen immer mehr zu: Frauen, rennt um Euer Leben

23 Feb

vergewaltigungen_in_Deutschland

Im Jahr 2013 begingen laut BKA Zuwanderer 599 sexuelle Übergriffe, das waren durchschnittlich zwei am Tag. 2014 waren es 949, durchschnittlich drei pro Tag, 2015 sind es bereits 1683, täglich rund 5, in den ersten 9 Monaten des Jahres 2016 stieg die Zahl auf unglaubliche 2790 Übergriffe, das entspricht durchschnittlich 10 Attacken pro Tag.

Da laut Aussage des Vorsitzenden des BDK (Bund deutscher Kriminalbeamter) André Schulz nur etwa 10 Prozent der Attacken in offiziellen Statistiken verzeichnet werden, muss man davon ausgehen, dass die tatsächliche Anzahl zwei bis dreimal höher ist.

In die Statistik des BKA fließen nur Straftaten ein, die aufgeklärt sind. Die Aufklärungsquote in Deutschland liegt laut Polizeiangaben bei rund der Hälfte. Daten aus Nordrhein-Westfalen, das Bundesland mit dem höchsten Migrantenanteil, sowie Hamburg, finden in der offiziellen BKA-Statistik keine Berücksichtigung. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Krefeld: Zehn Ausländer umringten eine Schülerin (18) und bedrängten sie sexuell

sexuell_bedraengt

Krefeld. Schlimmer Zwischenfall am Krefelder Hauptbahnhof. Eine Gruppe von zehn Männern soll eine Schülerin (18) bedrängt haben. Demnach umringten die Männer das Mädchen am Freitag und bedrängten sie sexuell. Zu einem Übergriff kam es laut Polizei aber nicht. >>> weiterlesen

Petra schreibt:

Tarrarush (sexuelle Gruppenbelästigung) wieder…  täglich überall und immer öfter

Meine Meinung:

Mir scheint, die Mehrheit der Frauen hat noch niemals darüber nachgedacht, was ihre Wahl für Konsequenzen hat. Warum wählen so viele Frauen Angela Merkel und andere etablierte Einwanderungsparteien? Es sind hauptsächlich die Frauen, die für den Untergang der westlichen Zivilisation verantwortlich sind. Für Argumente scheint die Mehrheit der Frauen nicht zugänglich zu sein. Sie lernen leider nur durch Migrantengewalt dazu.  ;-(

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) – Frauen – Was ist Los mit euch? – Warum hauptsächlich Frauen für die Islamisierung Europas verantwortlich sind (11:02)

Studie – die irren „Flüchtlingshelfer_Innen“

Fjordman: Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Unterwerfung

Trump erwägt Einsatz von 100.000 US-Soldaten gegen illegale Migranten

trump_remigration

US-Präsident Donald Trump will offenbar insgesamt 100.000 Soldaten der Nationalgarde einsetzen, um illegale Migranten verhaften zu lassen, berichtet die Presseagentur "AP" unter Berufung auf ein Regierungsmemo. Die Soldaten sollen in elf Bundesstaaten eingesetzt werden, die meisten dieser Staaten, darunter Oregon und Louisiana, liegen nicht in der Nähe der mexikanischen Grenze. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

So geht Remigration. Aber unsere kriminellen Politiker holen die Muslime ins Land.

Jeden Tag werden in Berlin 17 Polizisten angegriffen – Bundesregierung will Strafen erhöhen

berlin_gewalt_gegen_polizei

Die Bundesregierung will deshalb härtere Strafen. Die Täter sollen mindestens drei Monate ins Gefängnis. Der Bundestag berät am Freitag über eine Strafverschärfung. Bundesweit gibt es immer mehr Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte. 2015 wurden 64.371 Polizeibeamte Opfer von Straftaten, 2013 waren es noch 59.044. Justizminister Heiko Maas (SPD): „Höchste Zeit, Polizisten wirksamer zu schützen!“ Die Bundesregierung will die Strafen deutlich anheben: Wer Polizeibeamte oder Rettungskräfte (Sanitäter) attackiert, soll mindestens drei Monate ins Gefängnis. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die unten genannten Berufsgruppen alle mit in das Sicherheitskonzept mit eingebunden sind, es sollte meiner Meinung nach aber so sein. Auch Feuerwehrleute, Zollbeamte, Ordnungsbeamte, U-Bahn-Security, Politessen, Fahrkartenkontrolleure und Behördenmitarbeiter (Arbeitsamt, Sozialamt, Amt für Grundsicherung, Kindergeldkasse, Hartz-IV, Ausländerbehörde brauchen den besonderen Schutz des Staates. Vielleicht gilt dies sogar für Mitarbeiter von Krankenhäusern (Ärzte, Schwestern, Krankenpfleger), die immer wieder von Migranten angegriffen werden.

Aber es reicht nicht aus, die Strafverschärfung auf mindestens drei Monate zu erhöhen. Diese kriminellen Gewalttäter müssen verstärkt ausgewiesen werden. Mit anderen Worten, auch die allgemeinen Strafgesetze müssen verschärft werden. Jeder der einen Strafrahmen von 12 Monaten hat, sollte ausgewiesen werden.

Dies gilt selbstverständlich auch für jeden Sexualstraftäter, damit die Frauen sich wieder frei und ohne Angst in der Öffentlichkeit bewegen können. Frauen, es liegt an euch selbst, ob solche Gesetze beschlossen werden. Wenn ihr aber CDU, CSU, SPD, Grüne und Linke wählt, dann wählt ihr Kuscheljustiz, die die Sexualstraftäter immer wieder mit milden Strafen und Bewährungsstrafen davon kommen lässt und die dafür sorgen, dass immer mehr Migranten nach Deutschland kommen.

Siehe auch:

Vreden (NRW): Migrantenterror: mit Baseballschlägern – Bauernhof “bereichert”

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) über die “Generation Haram” (19:56)

Wie die FAS den Sozialbetrug von Migranten vertuscht

Video: "Talk im Hangar 7": Alice Schwarzer & Sebastian Kurz (SPÖ) bilden Allianz gegen Kopftuch

Nach dem Suizid: Professor Rolf Peter Sieferle’s Vermächtnis

Die linksfaschistische Intoleranz – ein weltweit wucherndes Unkraut

Stoppt die Einbürgerungen muslimischer Migranten!

12 Dez

stoppt_die_einbuergerung Ohne die massenhafte Einbürgerung von Ausländern gäbe es weder Umvolkung noch Islamisierung noch Landnahme. Angefangen hat dieser ganze Spuk mit dem rotgrünen Staatsbürgerschaftsgesetz von 1998: Hätte Schröder damals nicht Millionen von Gastarbeitern und Asylanten einfach so zu „Deutschen“ erklärt, hätten wir heute weder Moscheen noch eine Debatte über die Scharia bei uns.

Es gäbe zwar immer noch jede Menge Türken und Araber im Land, aber politisch wären diese Leute keine Bedrohung. Um Umvolkung und Landnahme wirksam aufzuhalten, reicht es deshalb nicht aus, nur die doppelte Staatsbürgerschaft mit ihrer Doppelloyalität abzuschaffen. Deutschland wird nur Deutschland bleiben, wenn das rotgrüne Staatsbürgerschaftsgesetz von 1998 endlich wieder gekippt wird!

Von Achim

Auf dem CDU-Parteitag sorgte die Entscheidung der Parteimitglieder für Aufsehen, das Privileg der automatischen Doppelstaatsbürgerschaft und damit die Doppelloyalität hier lebender Ausländer wieder abzuschaffen – eines von Merkels vielen politischen Kuckuckseiern, das sie den Deutschen 2014 ins Nest gelegt hat. Natürlich zeigte Merkel den Delegierten die lange Nase. Was die Basis der CDU beschließt, war Merkel schon immer völlig schnuppe.

Merkel hätte ihr Gesetz von 2014 allerdings nicht durchdrücken können, wenn Kanzler Gerhard Schröder ihr nicht schon 1998 mit seinem rotgrünen Staatsbürgerschaftsgesetz den Weg dafür geebnet hätte. Das rotgrüne Staatsbürgerschaftsgesetz von 1998 erleichterte die Einbürgerung hier wohnender Gastarbeiter – auch arbeitsloser Gastarbeiter – und Asylanten ganz erheblich. Seit 1998 ist demnach Deutscher nicht nur, wer deutsch ist, sondern man kann sein Deutschsein nun einfach auf einem Blatt Papier beantragen und es sich durch bloßes Dasein in Deutschland ersitzen.

Darüber hinaus erklärte Schröders rotgrünes Gesetz alle hier geborenen Kinder von Gastarbeitern automatisch zu Deutschen, damals noch mit dem Feigenblatt des „Optionsmodells“: ab dem 18. Lebensjahr mussten sich diese zu Deutschen erklärten Gastarbeiterkinder entweder für die deutsche oder ihre andere Staatsangehörigkeit entscheiden.

Wie so viele vergleichbare Maßnahmen aus der Trickkiste der Umvolker hat man sowohl 1998 als auch 2014 den gutgläubigen Deutschen aufgetischt, beide Gesetze dienten der „Integration“. Ob gelogen oder nicht – man muss in jedem Fall schon sehr dumm sein, um dem Glauben aufzusitzen, „Integration“ in die deutsche Gesellschaft habe irgendetwas mit einem amtlichen Papier zu tun und nichts mit innerer Bereitschaft und eigener Überzeugung.

Fehlt es an dieser inneren Bereitschaft und Überzeugung, kann sie durch ein Papier natürlich nicht ersetzt werden. Wie zu erwarten war, hat sich daher die „Integration“ – was immer das sein soll – der eingebürgerten Gastarbeiter und Asylanten seit 1998 auch keineswegs verbessert, sondern im Gegenteil: Segregation [Trennung z.B. nach Einkommen, Ethnizität, Religion], Abgrenzung und Parallelgesellschaften haben seit 1998 erkennbar zugenommen.

Dieser Zusammenhang zwischen Einbürgerung und zunehmender Segregation ist unschwer zu erklären. Vor 1998 hatten die türkischen Gastarbeiter immer noch zu fürchten, dass man sie außer Landes weisen würde, wenn sie sich allzu sehr daneben benehmen oder anfangen, nationalistische oder islamistische Forderungen zu stellen. Dieses Druckmittel, um trotz Millionen türkischer und arabischer Ausländer im Land den allgemeinen gesellschaftlichen Frieden einigermaßen aufrecht zu halten, haben die Deutschen seit 1998 verloren.

Eingebürgerten Türken kann man nun nichts mehr anhaben, sie können machen, was sie wollen – und das tun sie bekanntlich auch. Die unseligen Einbürgerungen haben also nicht nur die „Integration“ nicht gefördert, sie haben im Gegenteil die Segregation sogar noch erheblich verstärkt.

Es ist deshalb auch kein Wunder, dass nach 1998 die große Islamisierungswelle so richtig in Gang kam. Moscheen sprossen wie Pilze aus dem Boden, der Einfluss der türkischen Regierung in Ankara auf die deutsche Innenpolitik nahm dank Fünfter Kolonne spürbar zu. Die türkischen Gastarbeiter waren nun ja formell plötzlich „Deutsche“ und hatten deshalb auch Anspruch auf dieselben Rechte wie die Deutschen – einschließlich dem Recht auf ungehemmte Ausübung ihrer „Religion“.

Dieses Recht haben die Gerichte der Bunten Republik natürlich immer sehr großzügig ausgelegt: alles ist erlaubt. In der Folge verschwand der Schweinebraten aus der Uni-Mensa, Moscheen begannen überall herum zu heulen, Frauen trauten sich nicht mehr auf die Straße. Auch der türkische Nationalismus treibt seither seine Blüten: Deutsche Kinder müssen sich auf der Schule als „Kartoffeln“ beschimpfen lassen, und selbstverständlich darf ein eingebürgerter türkischer Gastarbeiter ohne jegliche Sorge vor irgendwelchen rechtlichen Konsequenzen den eingeborenen Deutschen drohen: „Wir werden euch vergasen!“.

Die massenhafte und komplett wahllose Einbürgerung ausländischer Staatsangehöriger führt aber nicht nur zu steigenden innenpolitischen Spannungen zwischen den eingebürgerten Ausländern und sogenannten „Biodeutschen“, wie wir uns von unseren Politiker nunmehr bezeichnen lassen müssen – denn natürlich wird durch den Staat weiterhin differenziert und segregiert. Die eigentliche Gefahr für die Deutschen ergibt sich nicht aus der gesellschaftlichen und kulturellen, sondern aus der politischen Einflussnahme der Migranten.

Ohne Frage werden die eingebürgerten Ausländer, da dank deutschem Pass nun politikberechtigt, bei uns ihre eigenen Parteien gründen – zahlreiche erste Ansätze gab es schon, einer wird erfolgreich sein. Diese national-türkischen oder islamfaschistischen Parteien werden vermutlich relativ schnell die 5%-Hürde nehmen – und von CDU bis SED wird sich jeder darum reißen, mit ihnen zu koalieren. Das heißt: Diese Parteien werden schnell zum Zünglein an der Waage und trotz des immer noch mäßigen Bevölkerungsanteils von Türken und Arabern Regierungsgewalt in Deutschland übernehmen.

Es wird politisch also nicht nur beim türkischen Integrationsminister von Erdogans Gnaden auf dem Wahlticket der SPD bleiben. Aus diesem Integrationsminister wird schnell ein islamfaschistischer Justizminister mit Sympathien für die Scharia werden oder ein rechtsradikal-türkischer Kultusminister mit besten Beziehungen zu den Grauen Wölfen, der deutsche Schulbücher umschreiben lässt. Solche Leute werden dann ganz neue Saiten aufziehen in der deutschen Innenpolitik und auch keine Hemmungen haben, ihre Politik pauschal gegen diejenige Bevölkerungsgruppe zu richten, die ihre Macht am heftigsten kritisieren dürfte: die eingeborenen Deutschen.

Einbürgerungen führen also ganz und gar nicht zu „Integration“, was immer das genau sein soll. Im Gegenteil hat sich die Segregation [Trennung] der türkischen Gastarbeiter seit Beginn der Einbürgerungen sogar noch verstärkt. Besonders bedrohlich aber sind die politischen Folgen des absehbar steigenden Machteinflusses durch eingebürgerte ausländische Staatsangehörige, die tatsächlich keinerlei Loyalität [Solidarität, Sympathie] gegenüber den Deutschen empfinden.

Sie nehmen die Deutschen aufgrund der fortbestehenden ethnisch-kulturellen Differenz vielmehr als Feinde wahr – das es gilt zu bekämpfen. Wer daher Umvolkung, Landnahme und einen immer näher rückenden ethnischen Krieg in Deutschland wirklich ernsthaft verhindern will, muss das Übel an der Wurzel packen: Stoppt die Einbürgerungen!

Quelle: Stoppt die Einbürgerungen!

Meine Meinung:

Mit anderen Worten: Wer hat uns verraten – Sozialdemokraten! – Und die Grünen sowieso!

Berggeist [#2] schreibt:

Dabei wäre es doch sehr einfach, alle Nichtskönner wieder los zu werden. Harz IV muss weg. (und Merkel auch) Wer wirklich unverschuldet nicht in der Lage ist, sich selbst zu ernähren, muss das nachweisen und bekommt eine Sozialhilfe, die ihm ein menschenwürdiges Leben ermöglicht. Alle anderen Faulpelze bekommen nichts. Dummheit oder Faulheit in der Schule zählen aber nicht. Da wären die ganzen Schmarotzer alle schnell weg.

Schreibknecht [#5] schreibt:

In den USA haben die Linken das ebenfalls ganz geschickt eingefädelt. In Kalifornien wurden in den 80er Jahren flux abermillionen Latinos eingebürgert. Seither wählt man dort nahezu ausschließlich links. In Florida ebenfalls. Als nächstes fällt Texas. Bisher hat das amerikanische Wahlmännersystem dafür gesorgt, dass sich die anderen US-Staaten eben nicht solchen bunten Staaten beugen müssen. Wenn Texas künftig aber auch noch kippt, werden die USA mit Trump wohl den letzten republikanischen Präsidenten gesehen haben.

Meine Meinung:

Wenn es wirklich so weit kommen sollte, dann wird aus den USA langsam aber sicher zum Armenhaus. Trump hat schon den Fehler gemacht, dass er statt 11 Millionen Mexikaner, die er zunächst ausweisen wollte, nur noch 3 Millionen Mexikaner ausweisen will. Und genau das könnte bei der nächsten Wahl das Todesurteil für Trump sein.

Erbsensuppe [#8] schreibt:

Diese ganzen Einbürgerungen dienen doch nur dazu um die deutsche, heimische Bevölkerung unter Druck zu setzen. Alle wissen, dass immer mehr Jobs verloren gehen und je mehr Ausländer hier herein gelassen werden, umso leichter haben es die Sklaventreiber in den Dienstleistungs- und Zeitarbeitsfirmen, die Deutschen dazu zu zwingen auch für Almosen zu arbeiten, denn sie sagen einfach seht her Jamal und Babouca arbeiten doch auch für den Mindestlohn.

Also Scheiß Deutscher halt dein Maul und hör auf höheren Lohn zu fordern, kannst ja auch zum Hartz IV Amt gehen wenn du nicht wie die Neger oder Araber hier arbeiten willst, denn so viel ist sicher, die Sklavenfirmen die wir noch in Deutschland haben, nehmen lieber genügsame Neger, die noch nicht begriffen haben, dass man das gleiche Geld auch beim Jobcenter für Lau bekommt, als irgend einen deutschen Nörgler der als Facharbeiter nicht für 8,50 € arbeiten will. Wir Deutsche werden durch diese Flutung erpresst und ausgequetscht, nebenbei wird unsere Kultur verdrängt und alles heimische und gewachsene durch die Multi-Kulti Ideologen, die Deutschland hassen, für immer beseitigt.

Noch ein klein wenig OT:

Essen: CDU-Parteitag rückt weit in Richtung AfD

boese-ueberraschung-angela-merkel

CDU für Burka-Verbot, schnellere Abschiebungen, Verbot von Kinderehen, Transitzonen für Asylbewerber und das Ende der doppelten Staatsbürgerschaft. In Essen stimmten 319 zu 300 Delegierte für einen Antrag von der Jungen Union und gegen die Parteiführung. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Alles nur leere Wahlkampfversprechen, von denen nichts umgesetzt wird.

Alarmierend: Deutschland nahm dieses Jahr mehr Asylanträge an – als die ganze übrige Welt zusammen.

Dr. Bernd Baumann (AfD-Hamburg) schreibt:

Neueste Zahlen des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge): 2016 hat Deutschland bislang ganz allein mehr Asylanträge angenommen als die ganze übrige Menschheit zusammen. Sehen Sie selbst, welche gigantischen Fehl-Anreize hierzulande neu gesetzt werden…


Video: Dr. Bernd Baumann: Deutschland nahm dieses Jahr mehr Asylanträge an als die ganze übrige Welt zusammen (05:09)

Dr. Alice Weidel (AfD) in der Talkshow bei Sandra Maischberger: „Wir müssen unsere Grenzen sichern”


Video: Wütende Dr. Alice Weidel (AfD) bei Maischberger "Wir müssen unsere Grenzen sichern" (14:45)

Meine Meinung:

Ranga Yogeshwar erzählt in Minute 14:40 die Vergewaltigungen durch Migranten sind in den letzten Jahren zurückgegangen. So lügt man sich die Wahrheit zurecht. Aber ich habe den Yogeshwar sowieso niemals ernst genommen. Er ist ein oberflächlicher und systemangepasster eitler Schwätzer.

Siehe auch:

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum Mord an Maria

SC Freiburg-Trainer Christian Streich nennt Maria-Mörder „Bub“ und hetzt gegen AfD und FPÖ

Michael Klonovsky: „Flüchtlinge“ nicht krimineller als Deutsche?

Willkommen auf der Titanic und amüsieren sie sich gut

Niederlande: Abgewiesene Asylbewerber erhalten kein Bargeld mehr – Nur Schlafplatz und Mahlzeit, wenn sie an ihrer Abschiebung mitarbeiten

Video: Maybritt Illner: Flüchtlinge unter Verdacht – Willkommenskultur am Ende? (64:30)

„Arbeitssuchend“ ist das Neusprech für „dauerarbeitslos“

9 Jul

Familie -Sabedin-Tatari-GelsenkirchenSabedin Tatari mit seinen beiden Frauen, seinen Eltern, seiner Schwester und den acht Kindern.

Antje Sievers Kindheit war nicht gerade vom Wohlstand geprägt. Viel mehr lebte man in sehr bescheidenen Verhältnissen. Aber der Vater war zu stolz, Sozialhilfe zu beantragen. Er hätte sie wahrscheinlich auch gar nicht bekommen. Schmalhans war Küchenmeister, Antje musste die Kleidung ihrer älteren Brüder auftragen und an Taschengeld war auch nicht zu denken.

Heute scheint sich die Fürsorge ins Gegenteil verkehrt zu haben. Menschen aus aller Welt kommen nach Deutschland und werden mit Wohltaten förmlich überschüttet. In Gelsenkirchen lebt zum Beispiel der Kosovo-Albaner Sabedin Tatari mit seiner Großfamilie. Der Ehemann Sabedin ist mit zwei Frauen verheiratet und hat insgesamt acht Kinder. Im Haushalt der Familie Tatari leben insgesamt 13 Personen, denn die Eltern leben mit im Haushalt.

Und ganz im Gegenteil zu früher, als es so gut wie keine Sozialhilfe gab, lebt die kosovarisch-albanische Familie seit eh und je von staatlicher Unterstützung. Herr Tatari, der Vater, bekam das erste Kind bereits mit 15 Jahren und ist seit dem arbeitssuchend. Als das siebte Kind geboren wurde, kam sogar Bundespräsident Joachim Gauck persönlich vorbei und übernahm die Patenschaft für das Kind. Dies war mit einem Geldgeschenk von 500 Euro verbunden. Wenn man wie Antje Sievers in einer Zeit aufgewachsen ist, in der es solche Wohltaten nicht gab, dann kann man fast vor Neid erblassen. Und so wundert es nicht, wenn sie schreibt:

„Geheiratet hat der vierundzwanzigjährige Herr Tatari nicht nur zwei Frauen, er hat auch schon mit fünfzehn zum ersten Mal Vaterfreuden genossen. Aus dem Kosovo nach Deutschland gekommen ist der Vater von acht Kindern mit drei Monaten. Man muss also davon ausgehen, dass er inzwischen mindestens dreiundzwanzig Jahre und neun Monate Zeit hatte, festzustellen, dass man sich in Deutschland keinen Harem halten darf.”

„Herr Tatari wird netterweise „arbeitssuchend“ genannt, was Neusprech für „dauerarbeitslos“ ist und darüber hinaus der so bezeichneten Person eine Aktivität unterstellt, die möglicherweise gar nicht vorhanden ist. Außerdem könnte ihm zu irgendeinem Zeitpunkt aufgefallen sein, dass die dreizehn Personen seines Haushaltes alle von den Steuergeldern derer leben, die ihm mit ihrer Arbeit seinen aufwändigen Lebensstil mit zwei Frauen und acht Kindern in einer Sechs-Zimmer-Wohnung finanzieren. Aber mitnichten.” >>> weiterlesen

Die Frage ist, wie lange wir uns solch ein großzügiges Sozialsystem noch leisten können und wie lange der deutsche Michel noch bereit ist, so etwas zu finanzieren. Denn während Herr Tatari sich auf die faule Haut legt oder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht, steht der deutsche Michel früh auf, um den Wohlstand der Familie Tatari zu erarbeiten. Ob sie es dem deutschen Michel dankt oder ob sie ihn für seine Dummheit sogar auslacht und verachtet?

In Dänemark haben soeben einige Migranten Studenten, also ihre zukünftigen Ernährer, als sie bei ihrer Abschlussfeier in einem offenen Bus durch die Stadt fuhren, mit Steinen beworfen und mit Wasserpistolen beschossen, die Säure enthielten, was leicht zur Erblindung hätte führen können. Nach Dankbarkeit sieht das nicht aus.

Noch ein klein wenig OT:

Im Schweizer Kanton Tessein gilt ab sofort Burka-Verbot

anti_burka_verbot

Seit 1. Juli gilt im Schweizer Kanton Tessin ein Verbot, sein Gesicht im öffentlichen Raum zu verhüllen. Das "Anti-Burka-Gesetz" war 2013 per Volksabstimmung beschlossen worden. Wer sich künftig nicht daran hält, muss mit einer Strafe von bis zu 10.000 Franken (rund 9200 Euro) rechnen. Die Polizei hat bereits konsequente Kontrollen und ein hartes Durchgreifen bei Verstößen angekündigt. Politiker fordern nun ein Burka-Verbot für die gesamte Schweiz. >>> weiterlesen

Dallas: Fünf US-Polizisten von Heckenschützen erschossen

dallas_fuenf_polizisten_erschossen

Die Gewalt in den USA eskaliert: Bei Protesten gegen den Tod zweier Afroamerikaner bei Polizeieinsätzen in Louisiana und Minnesota sind am Donnerstagabend in der texanischen Metropole Dallas fünf Polizisten erschossen worden. Zwei Heckenschützen hätten von erhöhten Positionen aus geschossen und insgesamt zehn Beamte getroffen, teilte der örtliche Polizeichef David Brown mit. >>> weiterlesen

Insgesamt wurden zwölf Polizisten und zwei Zivilisten angeschossen. Fünf Polizisten starben. Mehrere Heckenschützen mit Scharfschützengewehren haben sich an unterschiedlich erhöhten Orten positioniert, um möglichst viele Polizisten zu töten. Die Schützen haben außerdem damit gedroht, eine Bombe im Innenstadtbereich zu platzieren. Inzwischen wurde ein verdächtiges Paket gefunden. Sprengstoffspezialisten kümmerten sich darum.

Micah X. JohnsonInsgesamt sind drei Verdächtige festgenommen, darunter eine Frau. Einer der Heckenschützen, der ehemalige afroamerikanische Afghanistan-Veteran Micah X. Johnson [Bild links], hatte sich in einem Parkhaus eine Schießerei mit der Polizei geliefert. Als die Verhandlungen mit der Polizei erfolglos waren, wurde er mittels eines Sprengstoff-Roboters getötet, um keine weiteren Polizisten zu töten. >>> weiterlesen

Nordafrikaner welcome! – Tunesier, Algerier und Marokkaner werden dank der Grünen nicht abgeschoben

illegale _Einwanderer_in_Lampedusa

Die Union hat gekniffen. Wieder einmal. Wenn am heutigen Freitag der Bundesrat zusammentritt, findet sich ein Thema nicht auf der Tagesordnung: die Einstufung der nordafrikanischen Maghrebstaaten als sichere Herkunftsländer. Es waren die Grünen, die die geplante Asylrechtsverschärfung blockiert hatten. Eigentlich wollten Union und SPD die bei vielen Touristen beliebten Länder Tunesien, Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsstaaten erklären.

Die Anträge von Asylsuchenden aus der Region hätten somit beschleunigt behandelt und abgelehnte Asylbewerber von dort schneller abgeschoben werden können. Doch die Grünen kündigten ihren Widerstand in der Länderkammer an. Da Schwarz-Rot nicht über einer ausreichende Mehrheit im Bundesrat verfügt, wurde die Entscheidung vertagt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Dank der Grünen müssen besonders Frauen und minderjährige Jungen und Mädchen nun weiterhin befürchten von Nordafrikanern beraubt, sexuell belästigt und vergewaltigt zu werden.

Siehe auch:

Immer mehr Frauen und Kinder werden Opfer von Sextätern mit Asylhintergrund

Pforzheim: Kriminelle und rassistische Türkenrocker gründen neues Chapter

Akif Pirincci: Anetta Kahane: Eine Steuergeldsäuferin der Extraklasse

Dax-Konzerne stellen gerade einmal 54 Flüchtlinge ein!

Professor Bassam Tibi: "Heute sieht Göttingen aus wie ein Flüchtlingslager"

Ein Baby namens Mohammed – Deutschland freut sich über eine höhere Geburtenrate

Südtiroler „Künstler“ sucht „Ficki-Ficki-Frischfleisch“ für illegale Migranten

26 Jun

ficki_ficki_frischfleisch
Beinahe 80 Prozent der nach Deutschland und Europa eindringenden Personen sind Männer zwischen 17 und 30 Jahren, das wird nicht nur bald schon fatale Folgen auf das Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen im Allgemeinen haben, sondern der Testosteronüberschuss dieser meist unsozialisierten und unzivilisierten Horden ist jetzt schon ein massives Gefahrenpotential für Frauen, Mädchen und auch Kinder bei uns.

Viele der jungen Zudringlinge geben offen zu, dass sie Frauen (vorzugsweise junge Deutsche) suchen, um ihren Sexualtrieb zu befriedigen. Armin Mutschlechner (kl. Foto), linker „Künstler“ und Invasionshelfer aus Südtirol will diesen armen bei uns so Leidenden nun zu ihrem Glück verhelfen und betätigt sich via Internet als Volkszuhälter. Er sucht Frauen für „Flüchtlinge“.

(Von L.S. Gabriel)

Mutschlechner führt unter anderem das vielfach aggressive Verhalten der Gäste der Kanzlerin auf die ihnen fehlende „Nähe, Zärtlichkeit und Sexualität“ zurück, er nennt das „Klosterkoller“ – weshalb er sich um die psychische Gesundheit der „Geflüchteten“ sorgt und auf seiner Website und auf Facebook aufruft:

Frauen die mit Asylwerbern in Beziehung treten möchten, Gespräche, Zärtlichkeiten oder Sex haben möchte, können sich bei mir melden. Alter und Aussehen egal, es geht um das Zwischenmenschliche. Ich stelle die Kontakte her. Aber Achtung: Mein Aufruf hat nichts mit einer Partneragentur am Hut, noch geht es ums Geld oder Prostitution. Er zielt darauf ab menschliche Bedürfnisse zu befriedigen, die wir alle brauchen. Es ist ein Versuch von dem ich nicht weiß was an Rückmeldungen kommt, und was sich daraus für Folgen für dem einzelnen ergeben. Bitte teilt diesen Aufruf. Danke!

ZU BEACHTEN GILT:

• Mitteilungen an mich unter Tel. 348 7392329 oder E-Mail armin@kraxentrouga.it

• Damit ich die Mitteilungen zuordnen kann, bitte einen kurzen Text verfassen über die Vorstellungen. Dies kann auch über eine Telefongespräch geklärt werden

• Ich stelle nur den Erstkontakt her, alles weitere liegt nicht in meiner Verantwortung

• Anonyme Mittelungen werden nicht beantwortet

•  Menschenverachtende oder despektierliche Mitteilungen werden den zuständigen Behörden gemeldet

•  Alle Mitteilungen werden vertraulich und mit Diskretion behandelt. Alle erhoben Daten von Personen die mich kontaktieren werden nicht an Dritte weiter gegeben, sondern werden nur verwendet um den Erstkontakt zu Asylwerbern her zu stellen

Dieser linke Kulturenkuppler stellt also einen Kontakt her zwischen notgeilen, aus frauenverachtenden Systemen stammenden Männern und jungen Frauen, die, wie wir anhand unzähliger Beispiele wissen, sich der Ficki-Ficki-Kultur vielfach gutmenschenverstrahlt, naiv und lebensunerfahren annähern.

Vielen jungen Frauen und Mädchen wurde, in Schule und Elternhaus, gefangen in jahrelanger Indoktrination linker Gutmenschenideologien, jegliche vernünftige Berührungsangst mit Fremden und ebensolchen Kulturen abtrainiert. Sie sind sich der Gefahren in der Tat nicht bewusst. Was dann passiert liegt aber „nicht in seiner Verantwortung“, schreib Armin Mutschlechner. Nein, da kümmern sich dann Polizei, Gerichte, Ärzte und Therapeuten, manchmal auch Totengräber drum.

In einem Interview mit der „Neuen Südtiroler Tageszeitung“ erklärt er auch warum er das macht: Viele der Eindringlinge hätten in ihren Heimatländern eine Frau und Familie, aber auch viele Männer hätten hier eben seit zehn Monaten schon keine Frau mehr „gesehen“, sie seien „schüchtern, sprächen kein Deutsch und die armen Moslems könnten sich, aufgrund des Alkoholverbots, nicht einmal Mut antrinken.

Wie schüchtern diese Sexmonster sind kann man beinahe täglich auf PI und in den Polizeiberichten nachlesen. Die mehr als 1.000 Opfer des Kölner Rapefugee-Silvesters hätten dazu wohl auch einiges zu erzählen. Und was geschieht eigentlich mit dem vermittelten Fick-Frischfleich, wenn der „schüchterne“ Moslem irgendwann seine zwei oder drei daheim wartenden Frauen nachholt? Wird die Vermittelte dann aufgenommen in den Harem, oder nach moslemischer Sitte wegen Ehebruchs gesteinigt?

Bisher seien die Reaktionen auf diesen Aufruf eher zurückhaltend gewesen, sagt Mutschlechner. Frau habe sich noch gar keine gemeldet. Das lässt hoffen, dass es doch nicht allzu viele unbedarfte Frauen und Mädchen gibt, die sich auf diesen Sexbasar eines linken Idioten einlassen.

Kontakt:

Armin Mutschlechner

» Tel. 348 7392329
» E-Mail: armin@kraxentrouga.it
» Facebook

Quelle: Südtiroler sucht „Frischfleisch“ für Illegale

Meine Meinung:

Vielleicht sollte sich unser Künstler einmal vertrauensvoll an die ISIS wenden. Die zeigen ihm bestimmt gerne, wie man solche Probleme löst, denn laut Koran sind Sexsklavinnen für Muslime erlaubt. (Sure 23,1-6 u.a.). So kann Europa sich schon einmal darauf vorbereiten, was in einigen islamischen Staaten heute bereits gang und gebe ist und im Rahmen der Islamisierung Europas vielleicht auch bald in Europa normal sein wird. Nach unten sind dem Alter dabei kaum Grenzen gesetzt.

Und der Herr Künstler möchte alle menschenverachtenden Mitteilungen den [Polizei?-]Behörden melden. Ist sein Vorhaben nicht ebenfalls ziemlich frauen- und  menschenverachtend, wenn er deutsche bzw. europäische Frauen verkuppeln möchte, denn nichts anderes ist es, was er vorhat. Außerdem ist sein Vorhaben an Naivität kaum zu überbieten. Wie wäre es denn, wenn man alle „Fickilanten” wieder in ihre Heimat zurückschickt, damit sie sich dort eine Frau suchen oder ihre sexuellen Bedürfnisse mit der eigenen Frau bzw. mit den eigenen Frauen befriedigen?

Das alles erinnert mich auch an den bayrischen Pfarrer Ulrich Wagner, der kostenlose Prostituierte für Migranten forderte. Fein und der deutsche Steuerzahler bezahlt das. Da gibt es doch sicherlich noch einige andere Dinge, die der muslimische Migrant fordert. Neben einem Reihenhäuschen, einem anständigen Auto in der Garage, 5000 Euro Grundeinkommen im Monat, sollte der rechtgläubige Muslim doch auch ein Anrecht auf eine Zweit-, Dritt- oder Viert-Frau haben, neben den offiziellen Sexsklavinnen, die ihm laut Koran zustehen.

Noch ein klein wenig OT:

Video: Winsen an der Luhe: 17-jähriger Asylbewerber legt Feuer in Schlafsaal

 

Unfassbares spielte sich am Sonntag in Winsen an der Luhe in Niedersachsen ab. Dort soll ein 17-Jähriger Asylbewerber ein Feuer im Schlafsaal der Flüchtlingsunterkunft gelegt haben. Der Hausmeister hatte den Jungen beobachtet und daraufhin die Feuerwehr verständigt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Auf der selben Seite ist auch ein Video über einen 26-jährigen Syrer aus Bingen, der Hakenkreuze schmiert und ebenfalls Feuer in einem Asylheim legt.

feuerwehr_bingen Video: Bingen: Syrer legt Feuer und schmiert Hakenkreuze im Flüchtlingsheim (00:32)

wir_verspielen_alles Angela Merkel ist die Totengräberin Europas 

Klage von weißer Studentin abgelehnt: Unis in den USA dürfen Minderheiten bevorzugen – Diskriminierung der weißen Rasse

Abigail Fisher

Unis in den USA dürfen Bewerber nicht nur nach ihren Zeugnisnoten, sondern auch nach der Hautfarbe auswählen. Das hat das oberste US-Gericht nach einem jahrelangen Rechtsstreit entschieden. Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Abigail Fisher ein Studium an der University of Texas in Austin beginnen wollte – und abgelehnt wurde. Daraufhin erhob sie Diskriminierungsvorwürfe gegen die Universität: Sie sei aufgrund ihrer Hautfarbe nicht aufgenommen worden, stattdessen seien Studenten aus ethnischen Minderheiten mit ähnlichen oder schlechteren Noten und Testergebnissen bevorzugt worden. Das sei, so Fisher, eine Diskriminierung und verstoße gegen die US-Verfassung. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die beste Antwort auf diese politisch korrekte Diskriminierung der weißen Rasse gibt der norwegische Blogger Fjordman: Fjordman: Der Krieg gegen die weiße Rasse – der Krieg gegen Europa

Siehe auch:

Markus Somm: Der Brexit ist so epochal wie die deutsche Wiedervereinigung

Die rasante Islamisierung Europas und seine Folgen

Sigmar Gabriel beim Fastenbrechen: Erst kommt das Fressen, dann die Moral

Grüner Lehrer: Warum ich aus der linken Bewegung austrat

Köln: Eine Sozialarbeiterin berichtet: "Viele Mädchen an der Schule beugen sich dem muslimischen Druck"

Video: Sandra Maischberger: Sprengstoff Brexit: Fliegt Europa auseinander?

%d Bloggern gefällt das: