Tag Archives: sticht

Im Namen des Klimas: Greta und die 10.000 Schulschwänzer

31 Jan


Video: Ramin Peymani über Greta und die Klimajugend: Die Kindersoldaten des Ökologismus (01:46)

Greta Thunberg gehört nicht zur Freien Deutschen Jugend. Sie ist eine klimaverängstigte Schwedin und zwar schon als Kleinkind. Mit dieser Angst-Erfahrung zieht sie jetzt als 16-jährige selbst jüngste Menschen in den Bann. Allerorten darf sie auftreten, auf der Klimakonferenz im polnischen Katowice oder sogar dem Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz. Die Minderjährige weiß ja Bescheid. Kohle ist Mist, sie bringt das Weltklima in Gefahr. Natürlich in Europa und in Ländern mit den weltweit höchsten Umweltschutzstandards.

Dabei vergisst die Mini-Weltretterin mal kurz, dass gerade Schweden neben Wasserkraft vor allem auf Atomkraft setzt. Macht nichts. Hauptsache sie beschwört den Weltuntergang. Gefördert und begleitet durch die grünen Mainstream-Medien. Tränendrüse statt Fakten. So kriegen wir euch Zweifler und Faktenmenschen auf Linie.

Und so ist die schwedische Neuntklässlerin zu einer Baby-Jeanne d‘Arc [französische Nationalheldin] im Einsatz gegen den Klimawandel geworden. Die Eiszeitmenschen hätten ihr wahrscheinlich auch zugejubelt im Kampf für eine schnelle Erderwärmung. Freitags geht sie nie zur Schule. Da schwänze sie und hockte sich lieber wochenlang vors Parlament in Stockholm zur Demo, versteht sich.

Nun steckt Greta Thunberg auch noch deutsche Schüler quasi mit einer Klimagrippe an, die sie förmlich auf die Straßen zwingt. „Kohle weg, das ist Dreck“, skandieren Kinder vor Grundschulen. „Macht es wie Greta!“ Viele sind nicht mal zehn Jahre alt. Sie sind minderjährig. Klar, und wissen ganz genau, worauf es bei der Energieerzeugung und Versorgungssicherheit ankommt. >>> weiterlesen

Schweden: Kinder als Klimaexperten

gretas_vaterWas immer auch unter „Klimaschutz“ zu verstehen sein mag, er hat nun offenbar aufgehört, lediglich eine Angelegenheit renommierter Wissenschaftler, Politiker und Diplomaten zu sein. Denn ein 15-jähriges Mädchen, Greta Thunberg, gehörte offiziell zur schwedischen Delegation auf der letzten Welt-Klima-Konferenz (COP 24) im polnischen Kattowitz.

Gretas Vater ist der Promotor. Er kooperiert mit der Firma WeDontHaveTime AB, die ihr Geld mit dem Verkauf von Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten, das heißt einer modernen Form des Ablass-Handels verdient.

Greta ist offenbar Teil dieser Ablass-Industrie. Am vergangenen Freitag, dem 18. Januar 2019, räumte ihr das schwedische Fernsehen im Rahmen der Skvalan-Talkshow abends ganze 18 Minuten Sendezeit ein. Ohne durch kritische Fragen unterbrochen zu werden, konnte Greta hier ihr naives Weltrettungs-Glaubensbekenntnis ableiern.

Gretas Mutter Marlene Ernman ist eine bekannte Opern-Sängerin und Links-Aktivistin. Sie hat ein Buch über ihre Tochter veröffentlicht. Darin erfährt man, dass diese vom Asperger-Syndrom, einem mentalen Handikap [eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, Autismus], betroffen ist.

Asperger-Patienten neigen bekanntlich zum Schwarz-Weiß-Denken. Das macht sich die Klima-Ablass-Industrie gerne zunutze. So wird Greta nun in der ganzen Welt herumgereicht, um kleine und große Kinder für die lukrative Weltrettung zu begeistern. Sie sollen auf Fliegen und Autofahren verzichten oder wenigstens dafür CO2-Zertifikate erwerben. Das erinnert sehr an den propagandistischen Kindesmissbrauch durch Kommunisten und Nazis. >>> weiterlesen

greta_thunberg

Meine Meinung:

In Berlin sollen es vor ein paar Tagen etwa 10.000 Schüler gewesen sein, die gegen den Klimawandel demonstriert haben. Wie gehirngewaschen die waren konnte man in der Tagesschau sehen, als sie interviewed wurden. Hab das Video leider nicht gefunden. Denen hat man so ins Gehirn geschi**** und die haben dank ihrer linksversifften Lehrer, nichts, aber auch gar nichts bemerkt. Was die Lehrer machen ist eine Gehirnwäsche mit der sie die Kinder vollkommen einseitig manipulieren.

Diese gehirngewaschenen Schüler sagen, sie wollen gegen den Klimawandel, der ihrer Meinung nach von Menschen verursacht wird, diesen Floh haben ihnen ihre Lehrer ins Ohr gesetzt, kämpfen, weil er ihre Zukunft bedroht. Dabei scheinen sie nicht zu erkennen, dass der Islam ihre Zukunft viel stärker bedroht. Das ist ihnen offensichtlich nicht einmal bewusst. Verantwortlich sind ebenfalls die linksversifften Lehrer, die ihnen immer wieder erzählen, alle Menschen, Kulturen und Religionen seien gleich.

Ich weiß nicht, ob die Lehrer wirklich so dumm sind und daran glauben oder ob sie nur aus Feigheit vor der politischen Korrektheit vor der Gefahr der Islamisierung schweigen. Hinzu kommt sicherlich auch, dass die Politik Einfluss auf die Schulen nimmt, um jede kritische Auseinandersetzung mit dem Islman zu unterbinden. Wenn ihr also wirklich für eure Zukunft demonstrieren wollt, dann demonstriert gegen den Islam, der unser Land vernichten wird, wenn wir ihn nicht stoppen.

gletscherschmelze

Ich glaube, der Klimawandel ist nicht von Menschen gemacht, sondern hat ganz normale Ursachen. In den vergangenen 10.000 Jahren gab es, wie man in dem Schaubild erkennen kann, immer wieder Eiszeiten und wärmere Perioden, bei denen die Gletscher und das Grönlandeis insgesamt acht mal komplett geschmolzen sind, um anschließend wieder zurück zu kehren. Und damals gab es weder Autoverkehr, noch Industrien, Kernkraftwerke oder Kohlekraftwerke.

Mir scheint, der Klimawandel wird nur deshalb so ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt, weil eine Menge Leute aus der Klimabranche sehr viel Geld damit verdienen. Und ich glaube nicht, dass die Menschen die Klimaerwärmung verhindern können. Die Islamisierung dagegen ist von Menschen gemacht, nämlich durch unsere unverantwortlichen Politiker, die massenhaft Muslime nach Deutschland einwandern lassen, ohne darüber nachzudenken, was das für Folgen haben wird.

Die Islamisierung wird eure Zukunft brutal zerstören. Vermutlich sogar schon in den kommenden 10 Jahren. Aber davon erzählen eure Lehrer euch nichts. Und wenn sie es wagen, darüber zu sprechen, werden sie u.a. von den Linken, die von sich behaupten die besseren Menschen zu sein, mit Nazimethoden bedroht und eingeschüchtert. Auch darum schweigen viele Lehrer.

Helmut schreibt:

Unsere verblödeten und indoktrinierten Kinder sollten sich das mal durchlesen und dann schau’n wir mal, ob sie den Klimaschutz mit allen Konsequenzen durchziehen. Netzfund: "Viva la Revolucion!

Eine Bekannte (Kollegin aus Berlin) hatte heute beim Frühstück eine Familiendiskussion mit ihren beiden Kindern. Die waren gestern schulschwänzen. Für das Klima. Abends erhielt sie von ihren Kindern auf die Frage: „Wie lange wollt Ihr das durchziehen?" die Antwort: „Solange, bis Eure Generation unserer eine bessere Welt hinterlasst. Eine gesunde Welt. In der wir wieder leben können." (sinngemäß)

Heute Morgen, in Absprache mit ihrem Mann, ging sie auf den gestrigen Abend ein. Sie sagte ihren Kindern, dass sie darüber nachgedacht habe. Und erkannt hat, dass sich etwas ändern muss. Zur Klimaverbesserung wird die Familie die beiden Diesel verkaufen. Und sich nur noch ein neues Auto zulegen. Fortan werden beide Kinder nur noch mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zur Schule oder ihren Aktivitäten fahren.

Um Strahlung zu vermeiden bzw. zu reduzieren, ist sie bereit, auf Mobiltelefone zu verzichten. Es wird nur noch eins für die ganze Familie geben. Ohne Flatrate. Das ist gleichzeitig auch viel günstiger. Das Haustelefon wird, auch um „gefährliche Funkstrahlung" zu reduzieren, wieder eine Schnur haben. Jeder bekommt eins in sein Zimmer.

Klamotten werden, um die Ausbeutung asiatischer Hilfsarbeiter und die Kinderarbeit zu reduzieren und um klimaschädliche Transportwege einzudämmen, nicht mehr in den einschlägigen Hip-Läden gekauft. Sondern in Nachhaltigkeits-Stores [Altkleidersammlung]. Davon gibt es reichlich in Berlin. Dass sie nicht immer modisch sind, wird hingenommen.

Tiefkühlpizzen, Burger, Fast Food, Getränke in Plastikflaschen und abgepackte Lebensmittel werden reduziert bis abgeschafft. In einem Stufenplan. Es wird fortan mehr gekocht. Die frischen Lebensmittel dafür werden auf dem Markt gekauft. Bio muss nicht sein. Wird aber angestrebt. Preisdifferenzen zu den bisherigen Lebensmitteln werden durch gemeinsame Reduzierung der Haushaltskasse bzw. der Taschengeldkonten ausgeglichen. Revolution erfordert Opfer.

Meine Bekannte und Ihr Mann sehen ein, dass sie bislang fast nur Fehler gemacht haben. Daher legen sie die Entscheidungen, das Klima zu verbessern und damit die Erde wieder lebenswert zu machen, in die Hände der Kinder. Bis Montag Morgen möchte sie daher, dass die Kinder einen Maßnahmenplan entwickeln. Mit dessen Hilfe alles möglichst rasch angegangen wird.

Dazu kann gern auch regelmäßiges Schulschwänzen gehören. Allerdings wird es keine Entschuldigungsschreiben geben. Weder von ihrem Mann noch von ihr. Da das Teil der Revolution ist, müssen das die Kinder selbst regeln. Termin ist Montag, 7.00 Uhr. Küche. Bis jetzt haben die Kinder nicht viel dazu gesagt. Aber es ist ja noch Zeit."

Berlin S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost: Mann sticht an Berliner S-Bahnhof mit Messer auf 22-Jährigen ein

ulla_riverBy L. Miguel Bugallo Sánchez – Ulla-Fluss in Spanien -  CC BY-SA

Gegen fünf Uhr morgens griff der Mann ohne erkennbaren Grund zwei Deutsche auf der Fußgängerüberführung des S-Bahnhofs an, wie die Bundespolizei berichtet. Der Täter schlug demnach einem 22-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Seinem Begleiter, ebenfalls 22, stach der Täter mit einem Messer ins Bein. Der junge Mann erlitt eine zwei Zentimeter tiefe Stichwunde. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wetten, dass der Täter einen Migrationshintergrund hatte? Der Stich ins Bein war nichts anderes als ein Mordversuch. Wenn man die Oberschenkelvene trifft, kann man innerhalb von drei Minuten verbluten. Gut gemacht Mohammed, stich die Berliner alle ab, denn sie lieben das. Darum wählen sie rot-rot-grün, um noch mehr Messerstecher nach Berlin zu holen. Mohammed, ich hoffe, ich lese bald wieder von dir. 😉

Siehe auch:

Hans-Thomas Tillschneider (AfD): Die unerträgliche Dummheit der Antideutschen: Anmerkungen zum Verfassungsschutz-Gutachten gegen die AfD

Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben, denn Deutschland vernichtet gerade seine ökonomische und zivilisatorische Zukunft

Dr. Dirk Spaniel (AfD): Konservative werden vom „Stern" als Nazis diffamiert

Video: Alexander Gauland über Populismus und Demokratie – Gauland zu Gast in Schnellroda (42:20)

Video: Björn Höcke beim Sachsentreffen des deutsch-nationalen Flügels 2019 (36:48)

Video: Die Woche COMPACT: Linke gegen Gelbwesten. Multikulti-Morde in Österreich (33:06)

Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD) zur Märchenstunde mit Horst Seehofer (04:38)

Wien-Neustadt: Mutter findet Leiche ihrer Tochter (16) in Park – war ihr syrischer Ex-Freund der Täter?

14 Jan

yazan_a_manuela_k02Yazan A. (19) wird im Zusammenhang mit dem Mord an Manuela K. (16) gesucht

In einem Park in Wiener Neustadt ist am Sonntagvormittag die Leiche eines 16 Jahre alten Mädchens gefunden worden – von der eigenen Mutter, die nach der Jugendlichen bereits fieberhaft gesucht hatte. Weil von Fremdverschulden auszugehen ist – so war das Opfer mit Blättern und Ästen bedeckt, um es zu verstecken, ermittelt die Mordkommission. Im Fokus der Ermittlungen stehe derzeit der Ex-Freund des Mädchens, ein junger Syrer. Die beiden führten eine On-off-Beziehung, waren am Samstagabend offenbar gemeinsam unterwegs gewesen.

Es ist der bereits dritte Frauenmord in Österreich innerhalb von sechs Tagen. Alle drei haben sich in Niederösterreich ereignet – und alle drei innerhalb weniger Tage. Am Dienstag wurde eine 40-Jährige in Amstetten mutmaßlich von ihrem Ehemann mit 38 Messerstichen regelrecht hingerichtet [1], nur einen Tag später wurde eine 50 Jahre alte Frau in der Marktgemeinde Krumbach getötet – ebenfalls mit einem Messer. Die Verdächtigen sind in Haft. >>> weiterlesen

[1] Der türkisch-stämmige Senol D. tötete vor den Augen ihrer 3 gemeinsamen Kinder seine Ehefrau mit 38 Messerstichen. Senol D. war in Amstetten für sein radikales und rücksichtsloses Auftreten bekannt. Insgesamt lagen über 30 Anzeigen wegen Ordnungsstörungen gegen den 37-Jährigen vor. Auch auf dem Adventsmarkt in Amstetten fiel er unangenehm auf.

Dort soll er mehrere Personen, die Glühwein tranken, aufgefordert haben ‚Schütt das weg, schütt das weg‘. In der Hand hielt er dabei einen Zettel auf dem „Allah” stand. Obwohl Senol D., als islamistischer Fundamentalist betrachtet wurde, zeigte er sich nie aggressiv oder gewalttätig. Deshalb lag kein strafrechtlicher Tatbestand vor, weshalb die Polizei ihn nicht festnehmen konnte. Es blieb bei Anzeigen. >>> weiterlesen

Siehe auch: Wien-Neustadt: Leiche von Manuela K. (16) im Park gefunden: Fahndung nach syrischem Ex-Freund Yazan A. (19) – Haftbefehl erlassen

Bad Kreuznach: Afghanischer Asylbewerber sticht in Klinik auf Schwangere ein – Baby tot

bad_kreuznach_messerstecherei_klinikIn einer Klinik in Bad Kreuznach / Rheinland-Pfalz sticht ein Afghane lebensbedrohlich auf eine Schwangere ein und tötet das ungeborene Kind im Mutterleib. 

Wieder ein Afghane, wieder Rheinland-Pfalz, wieder eine „Beziehungstat“, wieder ein Mord: Ein Jahr nach dem „Einzelfall von Kandel“ sticht ein afghanischer „Asylbewerber“ in einer Bad Kreuznacher Klinik auf eine schwangere Frau mit äußerster Brutalität ein.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Mainz erst am späten Samstag Nachmittag mitteilten, wurde die Schwangere bereits am Freitag gegen 18 Uhr durch die Messerstiche lebensbedrohlich verletzt, ihr ungeborenes Kind starb kurz nach dem Messerangriff. >>> weiterlesen 

Video: Zwei Patrioten baden in der Antifamenge auf dem Bundesparteitag der AfD in Riesa (07:10)


Video: Zwei Patrioten baden in der Antifamenge auf dem Bundesparteitag der AfD in Riesa (07:10)

Meine Meinung:

Warum merken die Antifas nicht, was in ihren Köpfen abläuft? Weil sie total ungebildet und gehirngewaschen sind – es ist so traurig. Es sind kleine dumme Kinder, grenzenlos naiv und realitätsfern. Man merkt, die haben stets in einem geschützten Kokon gelebt und das wahre Leben nie kennen gelernt. Aber auch sie werden das wahre Leben bald kennen lernen und erfahren, was Multikulti wirklich bedeutet. Sie müssen offenbar erst selber zum Opfer von Migrantengewalt werden, bevor sie ihr Gehirn einschalten.

Randnotizen:

Berlin Friedrichshain-Kreuzberg: Trio prügelte Mann (32) ins Koma – Not-OP rettete sein Leben – Mordkommission sucht Zeugen (bz-berlin.de)

Munderkingen (Baden-Württemberg): Hilde allein zu Haus: Kein einziger Interessierter kommt zum SPD-Infoabend von Hilde Mattheis (SPD-MdB) (schwaebische.de)

Siehe auch:

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen: Europawahlversammlung der AfD in Riesa am 11.01. (21:07)

Ingolstadt: Flüchtlinge mit Bleiberecht ruinieren sechs neue Wohnhäuser

Frankreich: Gelbwesten: Mehr als die Hälfte aller Radar-Blitzer zerstört

Ohne meine kleine Tochter und meinen Partner läge ich neben Susanna im Grab

NuoViso-TV: #Gelbwesten – Im Gespräch mit Frank Stoner (19:41)

War der Angriff auf den Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz doch ein versuchter Mord?

Akif Pirincci. Another Day in Paradise

Die Slowakei zeigt wie es geht: Slowakei erkannte 2018 nur sechs Asylanträge an

FDP fordert Ethik- und Islamunterricht ab der 1. Grundschulklasse

Ravensburg: Südländer sticht wahllos mit langem Messer auf drei Personen ein – ein Opfer in Lebensgefahr

29 Sep

ravensburg_messerDer Täter von Ravensburg – Typ "Südländer" – stach wahllos mit einem langen Messer auf drei Passanten ein.


Video: Messerattacke auf dem Marienplatz (00:05)

Es ist ein sonniger Herbsttag, als plötzlich Schreie durch die Innenstadt von Ravensburg gellen. Völlig aufgelöst rennen Menschen umher, auf der Suche nach Hilfe – so erzählt es Oberbürgermeister Daniel Rapp (CDU), der den Täter zum Aufgeben überredete, später am Tag. Da hat sich die Lage wieder etwas beruhigt. Am Nachmittag sah das noch ganz anders aus: Ein Mann zückt auf dem Marienplatz ein Messer. Er verletzt drei Menschen schwer, einen von ihnen lebensgefährlich. >>> weiterlesen

Video: Ravensburg: Drei Verletzte Nach Messerattacke auf dem Marienplatz (01:48)


Video: Ravensburg: Drei Verletzte Nach Messerattacke auf dem Marienplatz (01:48)

Nachtrag: 01:10:2018 – 00:45 Uhr

Ravensburg: Afghanischer Messermann (21) kommt in die Psychiatrie – der Täter fühlte sich gehänselt

Nach der Messerattacke in der Ravensburger Innenstadt (drei Schwerverletzte) ist der mutmaßliche Täter in eine psychiatrische Einrichtung gekommen. Anstelle eines Haftbefehls wurde ein sogenannter Unterbringungsbefehl erlassen. Die Polizei teilte am Samstag mit, der afghanische Asylbewerber leide nach Einschätzung eines Gutachters an einer tiefgreifenden psychischen Erkrankung. Er sei mehrmals in stationärer Therapie gewesen. Hintergrund soll auch ein Streit mit einem Arbeitskollegen gewesen sein.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl sagte zu den Hintergründen, der Mann habe einen Streit mit einem Arbeitskollegen austragen wollen und diesen aufgefordert, zum Marienplatz zu kommen. Der Grund: Er habe sich wegen Äußerungen des Kollegen gehänselt gefühlt. Am Vormittag kaufte sich der 21-Jährige ein großes Küchenmesser und ging zum Marienplatz. Als sein Kollege nicht kam, stach der Mann „unvermittelt und im Rahmen eines psychotischen Erlebens“ auf zwei syrische Asylbewerber ein. >>> weiterlesen

Gutachter: Ravensburger Messer-Afghane schuldunfähig

geisteskranke_messer_muslime
Ravensburger Afghane im Blutrausch laut Gutachter nicht schuldfähig.

Das ging schnell! Das Blut auf der Straße ist gerade mal getrocknet, da bekommt der 21-jährige Afghane, der am Freitag am Ravensburger Marienplatz auf drei Menschen einstach und sie schwer verletzte (PI-NEWS berichtete) bereits einen Persilschein ausgestellt, der ihn von seiner Schuld freispricht. Einem vorläufigen „Sachverständigen“-Gutachten zufolge sei der Gast der Kanzlerin, dem versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird, schuldunfähig – obwohl der Tat ganz offensichtlich eine Planung vorausgegangen sein muss.

Der Blutafghane bekommt dennoch vermutlich einen Freifahrtschein für seine Tat. Und die Ravensburger bekommen statt Sicherheit „gute Ratschläge“ vom grünen baden-württembergischen Integrationsminister Manne Lucha, der die Bürger, die in ihrer Stadt durch Blutbäche waten, auffordert „zusammenzustehen“.

Aber nicht etwa, um für den eigenen Schutz und gegen des Asylirrsinn aufzutreten, nein, natürlich nicht! Sondern im Kampf gegen Rechts. „Wir lassen uns nicht von Menschen auseinander dividieren, die diese furchtbare Tat nun für politische Zwecke missbrauchen und Hass und Häme über all jene ausschütten, die für Zusammenhalt in dieser Stadt standen und stehen“, so Lucha. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ob dieser grüne Integrations-Irre Integrationsminister auch so viel Verständnis hätte, wenn der Täter ein Deutscher gewesen wäre der drei Muslime niedergestochen hätte? Schade, dass es immer die Falschen trifft. Und wie schnell immer Gutachter zur Stelle sind, wenn es darum geht, die muslimischen Irren von ihrer Schuldfähigkeit freizusprechen. Normalerweise muss man Monate warten, bis man einen von ihnen zu Gesicht bekommt. Aber wenn es darum geht, Muslime als geisteskrank zu analysieren ist sofort einer zur Stelle. Oder hat er womöglich sogar recht?

Video: Kritik an Islam und unkontrollierter Zuwanderung führt zu erneuter Facebook-Sperre für Imad Karim (01:33)

Der bekannte Filmemacher Imad Karim wurde auf Facebook erneut gesperrt, wieder für 30 Tage. Es dürfte dies seine mindestens 15. Sperre sein in den letzten vier Jahren. Aktueller Grund: der folgende Text plus Video, welche innerhalb von nicht mal sechs Tagen fast 700.000 mal aufgerufen wurden.


Video: Kritik an Islam und unkontrollierter Zuwanderung führt zu erneuter Facebook-Sperre für Imad Karim (01:33)

Video: Norbert Kleinwächter (AfD) über Teilzeit- und Vollzeitverträge – die Linken toben (07:53)


Video: Norbert Kleinwächter (AfD) über Teilzeit- und Vollzeitverträge – die Linken toben (07:53)

Siehe auch:

Keine Ausländer im Osten? In Chemnitz ist jeder dritte junge Mann ein Migrant

Prof. Bilyana Martinovski (Schweden): Man könnte es "Patriotismus" nennen, ich würde es "Überleben" nennen

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): „Merkel ist die Mutter aller Probleme” (05:11)

Schorndorf (Ba.-Württemberg): „Südländer“ prügeln, stechen und peitschen grundlos auf friedliche Bürger ein

Video: Wenn wir diese Muslime nicht ausweisen, werden sie uns eines Tages töten (05:44)

Elmar Hörig: Reden ist Silber – Schweigen ist Gold – jedenfalls bei der Polizei

Niederlande: Terroranschläge geplant? – 7 Männer verhaftet

Video: Nicolaus Fest (AfD) zu den Lügen der Presse im Fall Chemnitz (04:04)

9 Sep


Video: Nicolaus Fest zu den Lügen der Presse im Fall Chemnitz (04:04)

Heute geht’s um Verlierer. Ziemlich weit oben, wie eigentlich jede Woche: Angela Merkel. Ihre Reise nach Afrika war ein Ausfall. Nichts hat sie erreicht, gar nichts. Dann erkennt mit Wolfgang Kubicki endlich auch ein Spitzenpolitiker der FDP, dass Frau Merkel die tiefere Ursache fast aller Messerstechereien ist.

Und schließlich schenkt ihr der oberste Verfassungsschützer Hans-Georg Maaßen noch einen ein: Bei dem Video, das Merkel veranlasste, von Hetzjagden“ zu sprechen handle es sich vermutlich „um eine gezielte Falschinformation, um vom Mord in Chemnitz abzulenken“. Das ist Dynamit. Denn der Vorwurf trifft Merkel direkt. Hat sie Chemnitz in aller Welt verleumdet, um von ihrer eigenen politischen Verantwortung für den Mord abzulenken?

Aber es gibt noch größere Verlierer: Unbestritten ganz vorn steht diese Woche die Presse. Sie versagte mehrfach komplett. Auch sie sprach ungeprüft von Hetzjagden und Pogromen, der SPIEGEL erklärte gleich ganz Sachsen zum Naziloch. Alles ohne einen einzigen Beleg.Quelle

Noch ein klein wenig OT:

Video: Angriff auf das „Wahrheitssystem“ – Martin Lichtmesz und Martin Sellner über Chemnitz (27:56)

Ist Chemnitz das zweite Köln? Die beiden Nieder-Österreicher Martin Lichtmesz und Martin Sellner lassen die Ereignisse, Skandale, Skurilitäten und Widerwärtigkeiten von Chemnitz noch einmal Revue passieren. In diesem Zusammenhang sei der Artikel von Martin Lichtmesz Chemnitz: Angriff auf unsere Wahrheitssysteme! auf sezession.de empfohlen. – Quelle


Video: Angriff auf das „Wahrheitssystem“ – Martin Lichtmesz und Martin Sellner über Chemnitz (27:56)

Duisburg: Masken-Männer stechen auf 17-Jährige ein: Brutale Messer-Attacke – Versuchter Mord

duisburg-gemeinschaftlicher-mordLaut Staatsanwaltschaft "Versuchter gemeinschaftlicher Mord" an einer 17-jährigen Duisburgerin in der Friemersheimer Rheinaue. Das schwer verletzte Mädchen konnte fliehen. Tatauslöser war eine gescheiterte Beziehung. Schockierender „Racheakt“ am Donnerstag in Duisburg:

Drei maskierte Männer sowie der Ex-Freund einer 17-Jährigen haben brutal mit Messern auf eine am Boden liegende 17-jährige Duisburgerin eingestochen. Das Mädchen hatte sich in der Friemersheimer Rheinaue mit ihrem 16-jährigen Ex-Freund getroffen, um nochmal über ihre wohl „gescheiterte Beziehung zu sprechen“.

Ohne jede Vorwarnung tauchten plötzlich drei junge Männer auf, die zusammen mit dem Ex-Freund unvermittelt auf die 17-Jährige einschlugen. Dann zückten die Täter ihre Messer und stachen auf das Mädchen ein. Die Angreifer trugen Skimasken, mit denen sie ihre Gesichter vermummten. Über die Nationalitäten der hinterhältig-skrupellosen Messerbande wollte die Kriminalpolizei Duisburg in der Presseerklärung keine Aussage treffen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ich glaube, man darf davon ausgehen, dass es sich um eine Beziehung einer deutschen Jugendlichen mit einem Moslem handelt. Es geschieht immer wieder, dass Muslime die Trennung nicht akzeptieren und versuchen ihre Ex-Frauen zu verletzen oder zu töten, aber viele Frauen lernen nicht daraus. Mich wundert, dass niemand (anonym?) die Öffentlichkeit über den wahren Sachverhalt informiert. Ich finde, die Öffentlichkeit ein Recht darauf, die Wahrheit zu erfahren. Sonst fallen immer wieder Frauen auf Muslime rein und erleben am Ende dasselbe Schicksal.

Schweigt die Polizei, um ein „zweites Chemnitz“ oder „Kandel“ in NRW zu vermeiden? Dann müssen wohl erst noch mehr Frauen niedergestochen oder getötet werden bevor die Wahrheit berichtet wird. Ich wette, auch dieses Opfer hat die AfD zuvor als “Nazis” und “Rassisten” beschimpft. Ich hoffe, heute ist sie selber eine(r). Wie viele Messermorde brauchen wir noch in Deutschland, damit die Schlafschafe endlich aufwachen?

Aber wie wir im nächsten Artikel sehen werden sogar vollkommen unschuldige Bürger von Muslimen angegriffen. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass es Muslime waren, auch wenn man uns wieder einmal die Identität der Täter verschweigt. Die Islamisierung ist dank Angela Merkel mittlerweile bis ins kleinste Dörfchen vorgedrungen. Der Bürgerkrieg nimmt langsam Fahrt auf.

Werl (NRW): Prügel- und Machetenattacke in Werl: Polizei verweigert Auskunft über Herkunft der Täter

werl-pruegelei-macheteWallfahrtsorte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Statt gepilgert wird immer öfter geprügelt – gern auch mal mit der Machete, wie aktuell in Werl.

Eine Szene, die immer häufiger vorkommt in dem Land in dem wir gut und gerne leben: Ein Mercedes stoppt neben einer Personengruppe. Vier Männer springen heraus und schlagen völlig grundlos auf Passanten ein. Danach setzen sie sich wieder ins Auto, fahren ein Stück weiter und greifen sich die nächsten unschuldigen Passanten.

Dieses Mal kommt auch eine Machete zum Einsatz, ein 28-Jähriger erleidet eine Stichwunde. So geschehen in dem kleinen Wallfahrtsstädtchen Werl nahe Unna in NRW, am Sonntag, dem 2.9.18 kurz nach 3 Uhr. Glücklicherweise war die Polizei schnell am Einsatzort und konnte die Tätergruppe festnehmen. >>> weiterlesen

Ingolstadt: Schutzsuchender sticht Security-Mann Schere in den Hals

ingolstadt-schere-hals

Am Dienstagnachmittag wurde die Ingolstädter Polizei zu einem Streit in der „Asylbewerberunterkunft“ an der Manchinger Straße gerufen. Die stichhaltige Auseinandersetzung brach aus, als der Sicherheitsdienst die Zimmer kontrollieren wollte, um gefährliche Gegenstände und weitere Waffen der „Schutzbedürftigen“ zu finden.

Ein Bewohner wehrte sich, warf mit Gegenständen nach den Sicherheitskräften und kratzte sie. Als ein Angestellter des Sicherheitsdienstes den aufgebrachten Neu-Ingolstädter umklammern wollte, stach dieser mit einer Schere zu und verletzte den Mitarbeiter am Hals. Erst die alarmierte Polizei konnte den aggressiven zukünftigen AUDI-Ingenieur festnehmen. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Italien: Erst Rechtspopulisten gewählt – nun glücklich

Björn Höcke: Wir erleben gerade panische Rückzugsgefechte des verrotteten Establishments

Bernd Stichler: Angriff ist die beste Verteidigung

Adrian F. Lauber: Brief an einen Linken

Prof. Rupert Scholz: Der Fall Sami A. ist ein „Desaster für den Rechtsstaat“

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen lässt Katrin Göring-Eckardt verstummen! (22:27)

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen lässt Katrin Göring-Eckardt verstummen! (22:27)

7 Sep

Bei Dunja Hayali trafen Prof. Dr. Jörg Meuthen und die Fraktionsvorsitzende der Grünen Katrin Göring-Eckardt zu den Ereignissen in Chemnitz aufeinander. Damit hatte die gute Dame jedoch nicht gerechnet: Jörg Meuthen deckte schonungslos die Heuchelei der Linksgrünen auf – unbedingt anschauen!


Video: Jörg Meuthen (AfD) – gegen – Katrin Göring-Eckard (Grüne) – 05.09.2018 (22:27)

Video: Hier die ganze Sendung von Dunja Halali vom 5. September 2018: "Wie geht es weiter nach Chemnitz?" (49:18)

Gäste von Dunja Hayali:

• Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD)
• Katrin Göring-Eckardt (Grüne/Islam90)
• Ingo Hasselbach (Neonaziaussteiger)
• Samy Deluxe (Musiker, Produzent) 

Meine Meinung:

Jörg Meuthen machte nicht immer eine gute Figur. Ich habe ihn zum ersten Mal ein wenig hilflos gesehen. Am Anfang der Diskussion wirkte er noch souverän, dann aber ließ er sich immer stärker in die Ecke drängen. Die beiden Frauen Dunja Halali und Katrin Göring-Eckardt (KGE) waren ihm zum Teil ein wenig überlegen. Das ist aber nicht verwunderlich, wenn man von beiden Seiten in die Zange genommen wird, wobei KGE ihm immer wieder ins Wort fiel.

Das liegt, glaube ich, vor allem daran, dass beide Frauen ein festes, aber ziemlich einseitiges Weltbild vertreten, dass überhaupt nicht mehr hinterfragt wird. Dann ist es natürlich leicht zu diskutieren, weil man im Prinzip gar nicht mehr auf die Kritik des Gegenüber eingeht, sondern seine fest eingeprägten Vorurteile abspult. Ich vermute, dazu fehlt ihnen die Intelligenz, jedenfalls Katrin Göring-Eckardt.

Ich glaube, Dunja Hayali, könnte auf Grund ihrer Intelligenz auch anders, aber dazu ist sie zu sehr in ihren Vorurteilen gefangen. Da sie auch einen Migrationshintergrund hat, fühlt sie sich, so erscheint es mir, das erlebe ich immer wieder bei Migranten, selbst wenn sie aus Europa kommen, mit muslimischen Migranten solidarisch, ohne zu erkennen, welche großartigen Möglichkeiten ihr Deutschland bietet. Also wird sie weiter gegen Deutschland hetzen. Wenn sie die Deutschen so dermaßen kritisiert, sollte sie doch in ihre irakische Heimat zurückkehren. Und dort sollte sie es einmal wagen Kritik zu üben.

Auch wenn Dunja Hayali in Deutschland geboren wurde, so scheint ihr die islamische Kultur (obwohl sie Christin ist) offensichtlich näher zu sein. Man kann seine Erziehung eben nicht so einfach abstreifen. Und wenn man, wie ihr Vater, ein Iraker, in einer islamischen Kultur aufgewachsen ist, dann färbt das auch auf die Christen ab. Man nimmt die islamische Kultur bewusst oder unbewusst mit der Muttermilch auf.

Viele muslimische Migranten wollen in Deutschland leben, aber sie wollen sich partout nicht integrieren. Sie hetzen weiter gegen Deutschland. Dies spürt man bei Dunja Hayali, die einen irakischen Migrationshintergrund hat. Dies konnte man auch bei dem türkisch-stämmigen Kabarettisten Serdar Somuncu sehen, als er bei Anne Will auftrat: Video: Anne Will Chemnitz und die Folgen (58:42)

Man spürt den Deutschenhass, die Verachtung der christlich-abendländischen Kultur. Und man spürt, dass es ihnen an Selbstkritik fehlt. Ich finde, beide haben eine sehr hasserfüllte Ausstrahlung. Sie sind niemals in Deutschland angekommen und sie werden vermutlich auch niemals in Deutschland ankommen. Und deswegen werden sie Deutschland auch weiterhin mit ihrem Hass vergiften.

Es sind Menschen wie Dunja Hayali, die benutzt werden, um Deutschland zu islamisieren und um die Deutschen als hässliche Nazis und Rassisten darzustellen. Für mich ist sie ein ziemlich armes Würstchen, die sich dazu benutzen lässt. Ich glaube, sie ist intelligent genug dies zu erkennen, aber für Geld, Ruhm und Anerkennung verkaufen viele Menschen ihre Seele. Ich glaube Dunja Hayali gehört zu diesen Menschen. Und am Ende tragen solche Menschen wie Dunja Hayali mit dazu bei, dass aus Deutschland genau so ein Failed state, ein gescheiterter Staat, wie der Irak, wird.

Kramer schreibt:

Was bist du denn für einer? meuthen hatte noch nicht mal einen beweis dabei, dass man seinen partei-kollegen ins krankenhaus geprügelt hat [AfD-Fraktionschef Uwe Junge von vier Unbekannten angegriffen und verletzt], dass man hetzjagden auf deutsche veranstaltet, und, und, und … um die eckardt mundtot zu machen. er hat nicht mal höcke verteidigt. der einzige der von der afd überhaupt wählbar ist. alle anderen hat man ja schon mundtot gemacht. außer so ein text von dieser linken parasitenband [Feine Sahne Fischfilet] hatte er nichts dabei.

Meine Meinung:

Kramer, sitz du dort erst einmal, dann weißt du wie schwer es ist, auf unvorbereitete Vorwürfe, Angriffe und Kritiken zu reagieren. Dann fallen einem oft die besten Argumente nicht ein. Offensichtlich hast du noch nicht so viel mit Grünen, Linken, Muslimen oder mit ungebildeten und gleichgültigen Menschen diskutiert. Das ist psychisch eine sehr schwere und anstrengende Situation. Und wenn man dann noch zwei Frauen gegenüber sitzt, die sich verbal sehr gut ausdrücken können und in die Mangel nehmen, ist es doppelt schwer.

Ich bin überhaupt nicht davon überzeugt, dass Höcke es besser gemacht hätte. Dunja Hayali und Kathrin Göring-Eckart sind beide sehr wortgewandt. Dagegen anzukommen ist sehr schwer. Hinterher sind Meuthen wahrscheinlich noch tausend Argumente eingefallen, wie er es hätte besser machen können. Ich kenne das sehr gut.

Kramer schreibt:

wenn du denkst ich bin eingefahren, dann liegst du falsch. ich versuche es mal zu erklären. katrin göring-eckardt und dunja hayali versuchen immer was in den raum zu werfen und dich aus dem konzept zu bringen und dich spontan zu aussagen zu zwingen. ich bin früher auch oft darauf reingefallen und man ist ganz woanders gelandet und völlig vom thema abgekommen. das beherrschen diese leute sehr gut. was ich meuthen zu gute halte, das er nicht einfach gegangen ist.

die meisten wissen aber und ihm (meuthen) hätte es klar sein müssen, das er alleine steht und sie eine falle nach der anderen stellen. darauf hätte er sich vorbereiten müssen und seine mitarbeiter alles mögliche raussuchen lassen müssen, um gegenargumente mit beweisen zu haben. wie zum beispiel die hetzjagd von migranten in der disco frosch in frankfurt/oder [Frankfurt (Oder): „Allahu Akbar“- „Wir töten euch alle“ – 15 bewaffnete Araber stürmten den Szene-Club "Frosch"]. somit wären die anderen im zugzwang gewesen und aus ihrem konzept und würden anfangen zu rudern. das meine ich.

Meine Meinung:

Kramer, mir gefällt deine Antwort sehr gut. Ich stimme mit dir überein, dass KGE und DH immer wieder versuchen Meuthen in die Falle zu locken und immer wieder versuchen, vom eigentlichen Thema abzulenken. Nur darauf kann man sich nicht vorbereiten, glaube ich jedenfalls. Solche spontanen verbalen Reaktionen werden einem in die Wiege gelegt. Entweder man hat sie oder man hat sie nicht. Sie haben viel mit der Intelligenz des Menschen zu tun. Entweder hat man sie oder hat sie nicht. So etwas ist nur zum Teil und nur sehr schwer erlernbar. Ich habe jedenfalls noch niemanden kennengelernt, der so etwas erlernt hätte.

Und zwar deshalb, weil unser Einer, so konditioniert ist, offen und ehrlich zu antworten. Die aber spielen ein ganz anderes Spiel.  Sie versuchen nicht auf das Thema einzugehen, sondern dich aus dem Konzept zu bringen, dich lächerlich und unglaubwürdig zu machen. Auch das ist denen in die Wiege (in die Gene) gelegt. Es ist eine Schutz- und Verteidigungsreaktion, um die eigenen Ängste und Schwächen zu verbergen.

Und ich glaube, dass kann man nicht trainieren, denn wenn man es versuchen würde, dann müsste man seine eigene Überzeugung aufgeben, nur um diesen Idioten Paroli zu bieten. Würde man das versuchen, dann würde man selber zum intellektuellen Zombie werden, der nicht mehr für seine eigene Sache und Überzeugung eintritt, sondern nur noch versucht, sein Gegenüber gegen das Schienbein zu treten (anzupissen), ihn lächerlich, unglaubwürdig und mundtot zu machen. Das aber ist keine fruchtbare Diskussion, sondern Kleinkrieg auf verbaler Ebene.

KGE hat in der Diskussion auch bestritten, dass Feine Sahne Fischfilet u.a. auf dem Konzert #WirSindMehr in Chemnitz hasserfüllte, rassistische und frauenfeindliche Texte gesungen haben. Es gibt ein Video von dem Konzert, welches genau diese hasserfüllten und gewaltverherrlichenden Texte gefilmt hat. Man weiß ja, wie hasserfüllt und gewaltverherrlichend viele der Texte der Rapper sind. Weiß KGE das wirklich nicht oder hat sie wieder versucht, uns zu belügen? Sie sagt zwar, Feine Sahne Fischfilet hätte sich mittlerweile von diesen Texten distanziert. Vor kurzem hat der ehemalige Bundesjustizminister Heiko Maas diese Texte noch bejubelt.

Schon seit längerer Zeit wird darüber diskutiert, wie deutschenfeindlich und gewaltverherrlichend die Texte von Feine Sahne Fischfilet sind (Stichwort: Heiko Maas). Und KGE will davon nichts mitbekommen haben? Youtube hat wieder einmal nichts Besseres zu tun gehabt, als dieses Video von dem #WirSindMehr-Konzert, in dem viele Bands und Musiker zu Hass und Gewalt aufrufen, zu löschen. Zensur statt Meinungsfreiheit bei Youtube – was für eine Sauerei. Youtube löscht brisante Videos über „Wir sind mehr“ in Chemnitz (bayernistfrei.com)

„Deutschland verrecke, das wäre wunderbar (…) Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck! Gib mir ein ‚like’ gegen Deutschland / Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!“ (Textpassage aus einem Lied von „Feine Sahne Fischfilet“)

KGE und DH sind einfach in der besseren Situation, weil sie ein festes Weltbild im Kopf haben, dass sie ohne nachzudenken und ohne zu hinterfragen einfach abspulen. Dagegen ist nur sehr schwer anzukommen, zumal man permanent gegen festgefügte Vorurteile und geistige Mauern rennt und mir scheint, Jörg Meuthen fehlte in der Diskussion auch ein wenig die innere Ruhe und Gelassenheit.

Er sagte zwar das Richtige, aber es drang nicht so richtig durch. Die Psyche spielt auch immer eine große Rolle bei solchen Diskussionen. Gegen zwei so gut argumentierende Frauen anzukommen, die auch noch, wie üblich bei solchen Diskussionen, die rot-grünen bestellten Beifallsklatscher im Studio auf ihrer Seite haben, ist sehr, sehr schwer. Wahrscheinlich kommt man nur ins Studio, wenn man ein Parteibuch der Linken, Grünen oder Sozis vorlegt.

Video: Henryk Stöckl: "Katrin Göring-Eckardt, sie sind eine Lügnerin!" (18:29)

Prof. Dr. Meuthen (AfD) und Göring-Eckardt (Grüne) zu Gast bei Dunja Hayali.

Nun ein Video von Henryk Stöckl, das mir sehr gut gefällt. Er analysiert sehr gut. Er kommt mir manchmal wie der Nachfolger Henryk M. Broders vor. Manchmal denke ich, es wäre sehr schade, wenn Broder sich eines Tages aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Solch ein begnadeter und brillanter Denker und Redner würde mir sehr fehlen. Aber vielleicht haben wir mit Henryk Stöckl einen würdigen Nachfolger.

Was mir an seinem Video besonders gut gefällt ist, dass er die Lügen und Halbwahrheiten von KGE und DH sehr gut offen legt. Solche Lügen gehen während der Diskussion oft unter, weil einem im Eifer des Gefechts die Möglichkeit fehlt, sie zu überprüfen und weil man die Zusammenhänge oft nicht mehr so genau weiß. Analysiert man die Diskussion aber später, dann kann man in Ruhe nachsehen, ob das Gesagte stimmt oder nicht.

Henryk Stöckl: "Der Professor und die abgebrochene Theologie-Studentin" so, wie es sich anhört, verlief auch die ZDF-Sendung vom 05.09.2018 zu dem Thema "Chemnitz": Prof. Dr. Meuthen hat sowohl Die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt als auch Moderatorin Dunja Hayali nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen!

Die Lügen, die die Moderatorin und die Grünen-Politikerin beharrlich zu verbreiten versuchten, wusste Herr Meuthen schlagfertig zu widerlegen! Hetzjagden? Gab es nicht! Rechtsextreme Gewalt höher als linksextreme Gewalt? Stimmt nicht, sogar umgekehrt! [Linke Gewalt wird notorisch verharmlost – die politisch motivierte Kriminalität ist höher als bei den Rechten] Der Höhepunkt war als der AFD-Vorsitzende Frau Göring-Eckardt bloßstellte, indem er sie erst dazu brachte, die linksextreme Band als "großartig" zu beschreiben und sie dann, als er Texte aus deren Songs zitierte, schlagartig zurückruderte und nur noch "Nein, nein, nein" stammelte. Herrlich!

Genauso gekonnt hat er Göring-Eckardt dazu gebracht, ihre bürgerliche Maske falle zu lassen, indem sie sich NICHT von der Gewalt der Antifa distanzierte! Ein handfester Skandal! So schnell wird Herr Meuthen wohl leider nicht mehr in Talkshows eingeladen werden, denn eines hat er eindrucksvoll bewiesen: Wer mit ihm in den Ring steigt, kommt nur noch kriechend heraus!

Meine Homepage https://henryk-stoeckl.jimdosite.com Darüber kommt ihr immer zu meiner aktuellen Facebook-Seite und dort gibts einen kleinen Donate-Button für jeden, der meine Arbeit gut findet und unterstützen möchte. Herzlichen Dank!


Video: Henryk Stöckl: "Sie sind eine Lügnerin! (Dunja Hayali)" – Prof. Dr. Meuthen (AfD) und Göring-Eckardt (Grüne) bei Dunja Hayali (18:29)

Video: Laut Gedacht #94: Chemnitz bleibt deutsch (07:31)


Video: Laut Gedacht #94: Chemnitz bleibt deutsch (07:31)

Video: Andreas Kalbitz (AfD) in Lindheim (Hessen) (38:03)

Der brandenburgische Landesvorsitzende Andreas Kalbitz kam direkt vom AfD-Trauermarsch in Chemnitz zur Wahlkampfveranstaltung im hessischen Altenstadt-Lindheim. Am Samstag habe sich einmal mehr gezeigt, so das Bundesvorstandsmitglied, dass die AfD eine Rechtsstaatspartei sei.


Video: Andreas Kalbitz (AfD) in Lindheim (Hessen) (38:03)

Magdeburg-Sudenburg: Mann sticht auf Joggerin (23) ein

stich_unterleib_magdeburg

Eine 23-jährige Joggerin ist am Dienstagabend in Magdeburg von einem Unbekannten mit einem Stich in den Unterleib verletzt worden. Die Frau ist im Ortsteil Sudenburg unterwegs gewesen, als ihr auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Mann entgegenkam, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Plötzlich habe er die Straßenseite gewechselt und ist direkt auf die Joggerin zugekommen.

Dabei hatte er ein Messer aus der Tasche seines Pullovers gezogen und unvermittelt auf sie eingestochen. Die Frau konnte geistesgegenwärtig den Angriff parieren und fliehen. Sie erlitt eine Verletzung im Unterleib und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, der sich kurz nach 20 Uhr ereignete. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

War es eine Beziehungstat? Wollte er sie töten und dann berauben? Wollte er sie töten, um sie dann sexuell zu missbrauchen? Oder wollte er sie töten, weil sie eine Deutsche ist? Warum wird wieder einmal die Identität des Täters verschwiegen? Ich glaube, sie wird verschwiegen, weil man sie vertuschen will. Zum Glück ist sie mit dem Leben davon gekommen, sonst hätten wir wieder eine Deutsche mehr, die [vermutlich von einem Migranten] getötet wurde.

Siehe auch:

Die Mutter aller Probleme ist die Migration. Und Seehofer der Vater aller Merkel-Sorgen

Merkel und Seibert sprechen nicht mehr von "Hetzjagden" auf Menschen – Wie kommt’s?

Prof. Werner Patzelt: „Frau Bundeskanzler, bitte belegen Sie Ihre Behauptungen, dass es in Chemnitz „Hetzjagden“ und „Zusammenrottungen“ gegeben hat“

Fake News bei Anne Will und niemand hat’s bemerkt: Serdar Somuncu: “NPD hatte im Saarland 7,2% bei der letzten Bundestagswahl”

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern – Inge Steinmetz: Offener Brief an Frau Dunja Hayali

Video: Leif-Erik Holm (AfD): Hat es in Chemnitz „Hetzjagden“ und „Zusammenrottungen“ gegeben, wie Merkel und Seibert behaupten? (04:50)

Trotz all der Hetze: AfD jetzt vor der SPD

Sigmar Gabriel: „Wir müssen mit aller Härte gegen diese Terroristen vorgehen“

Video: Düsseldorf-Flingern: „Südosteuropäer“ sticht in Rheinbahn auf 27-jährige Frau ein und verletzt sie schwer (01:32)

26 Aug


Video: Düsseldorf-Flingern: „Mann“ sticht in Rheinbahn auf 27-jährige Frau ein und verletzt sie schwer (01:32)

Als die Bahn der Linie 709 am Mittwoch um 8.15 Uhr an der Haltestelle Flingern-Flurstraße hielt, stach ein Mann plötzlich und ohne jeden Anlass auf eine Frau ein, die nichtsahnend auf ihrem Platz saß. Der „Mann im blutroten Pullover“ flüchtete danach, die 27-Jährige wurde schwer verletzt. Fahrgäste kümmerten sich um sie. Der Fahrer der Rheinbahn alarmierte sofort Polizei und Rettungsdienst. Die Polizei konnte den Angreifer, der sich sodann von seiner anstrengenden Tat vor einem Kiosk erholte, festnehmen. Er habe keinen Widerstand geleistet. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Selbstverständlich wird wieder einmal die Identität des Täters verschwiegen (ursprünglich stand dort “Mann” und nicht “Südosteuropäer”), also dürfen wir wohl davon ausgehen, dass es ein Migrant war. Auch recherchieren die Zeitungen dem Fall nicht weiter nach. Der Express schreibt, dass er versucht hatte zwei weitere Frauen anzugreifen, aber durch das Eingreifen von mutigen Helfern daran gehindert wurde.

Offenbar ist es mittlerweile in Deutschland ganz normal, dass Frauen niedergestochen werden und niemanden scheint das weiter zu interessieren. Aber wehe da pöbelt mal ein Kripo-Mann bei einer Pegida-Demonstration gegen das ZDF. Dann laufen die öffentlich-rechtlichen Lügenmedien aber zur Höchstform auf und dann wird tagelang in allen Nachrichtensendungen darüber berichtet.

Da versucht also vermutlich ein Migrant drei Menschen zu töten, aber die Zeitungen zeigen kein Interesse daran, den Fall wirklich aufzuklären. Der Mann aus dem Kiosk meint, der Täter hätte die Frau das Messer in den Hals gestochen. Erst vor ein paar Tagen hat ein Iraner in Düsseldorf-Bilk eine Frau erstochen, mit der er offenbar nur flüchtig bekannt war: Düsseldorf-Bilk: Iranischer Kioskmann Ali Akbar Shahghaleh (44) ersticht die Event-Planerin Anna S. († 36)

Gardes schreibt:

Gewöhnt Euch dran! 91% der Deutschen in NRW (82% Wähler + Rest Nichtwähler) wollten das. Geliefert, wie bestellt! Und jetzt sind die grünen Pädophilen, die Deutschlandabschaffer, die Schulabbrecher in Bayern, dem dümmsten Bundesland, bei 17%.

Meine Meinung:

Du meinst, die Bayern sind auch ganz scharf auf Messerstecher? Können sie haben, denn es könnte sein, dass die Grüne Katharina Schulze bayrische Innenministerin wird, wenn die CSU mit den Grünen koaliert. Und die wird Bayern dann ordentlich mit Migranten fluten, wie von den Bayern gewüscht. Seehofer und Söder werden sie dabei bestimmt tatkräftig unterstützen, denn wer CSU wählt, wählt die Massenmigration. Wer heute noch die CSU wählt, dem ist nicht zu helfen.

VivaEspagna schreibt:

Täter: 54-jähriger „Düsseldorfer“ (wdr Lokalzeit Düsseldorf). Schnitt am Hals war ganz knapp neben der Halsschlagader.

Chatnick schreibt:

Früher glaubte ich, im Jahre 2015 gäbe es fliegende Autos, aber stattdessen kein technischer Fortschritt, viel mehr Massenmigration, Überwachung, Überfremdung, Zukunftsangst, Armut, Einsamkeit, Islamisierung, Kriminalität, Messerstechereien, Verlust der Identität, Heimat und Kultur…

Noch ein klein wenig OT:

Bayern: Ein südosteuropäischer Täter, zwei Mordversuche, drei mal Raub und Amoklauf mit Beil

schuberthof_augsburgEin multikrimineller Südosteuropäer (Rumäne, Bulgare, Albaner, Türke, Kurde?) demonstrierte u.a. im Schuberthof in der Augsburger Rosenaustraße, dass Deutschland auf kein einziges „Zuwanderungs-Talent“ verzichten kann: Zwei Mordversuche, zwei Raubdelikte, ein KfZ-Diebstahl mit anschließendem Beil-Amoklauf innerhalb von nur zwei Tagen! Die Mainstreammedien schweigen, warum wohl? Sind etwa am 14. Oktober in Bayern Landtagswahlen?

Bayern ist sicher – langsam am Abgrund: „Wir müssen endlich wissen, wer in unser Land kommt“ – krakeelten die Totengräber der ehemaligen Volkspartei CSU noch vor einem Jahr im Zuge ihrer „Sicherheitsgarantie für Bayern“ zur Bundestagswahl. Wie diese rein faktisch im Freistaat im dritten Merkeljahr der Offenen Grenzen aussieht, veranschaulicht der folgende unglaubliche Tatablauf, dessen detaillierte Zusammenhänge erst jetzt bekannt werden.

Bestmöglich lesen Sie diesen bitte nur, wenn Sie NICHT im „Freistaat Bayern“ wohnen – in den Mainstreammedien wurde dezenterweise auf eine Berichterstattung komplett verzichtet. Brutale Gewaltspur von München über Augsburg bis Ostallgäu – 1. Massiver Mordversuch in Augsburg: Frau den Hals aufgeschnitten – 2. Mordversuch an Fußgänger mit Honda – 3. Diebstahl VW Touran bei Landsberg am Lech – 4. Amoklauf mit Beil bei Landberg am Lech. >>> weiterlesen

Fürth: Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) warnt vor gezielter Armutszuwanderung aus Osteuropa – Linke und den Verband der Sinti und Roma sind empört

Vespa_crabro_germanaBy Richard Bartz – CC BY-SA 2.5

Bei einem Besuch von SPD-Chefin Andrea Nahles in Fürth hatte er gegenüber Journalisten aus ganz Deutschland gesagt, nicht Flüchtlinge seien ein Problem, sondern die "gezielte Armutszuwanderung" aus Osteuropa, die – Stichwort Kindergeld – mit einer "Ausbeutung der deutschen Sozialsysteme" einhergehe. In der Fürther Innenstadt, so Jung, häuften sich die Beschwerden über Familien aus Rumänien oder Bulgarien, die in heruntergekommenen Häusern lebten und deren Kinder nachts noch auf den Straßen lärmten. Die Bürgermeister anderer Städte äußerten sich ähnlich. >>> weiterlesen

Hartzt-IV-Hilfe schreibt:

Anscheinend wird es dem roten bunten Jung jetzt doch zu viel mit Roma und Sintis. Man soll es nicht glauben. Ein Roter knickt vor der Realität ein. Also kein Schriftzug mehr am Rathaus, Fürth ist bunt.

Randnotizen:

Broder rät Sarrazin zum SPD-Austritt: „Thilo, es ist keine Schande, ein sinkendes Schiff zu verlassen“ (journalistenwatch.com)

Antisemitismus in Großbritannien. Der englische Sozialist Jeremy Corbyn und der Kranz der Geschmacklosigkeit (tichyseinblick.de)

Youtube löscht in Frankreich den Kanal von TV Libertés mit 100.000 Abbonenten, über 5.000 Videos, Dokumentationen, Reportagen, Interviews und Diskussionsbeiträgen (französisch)

Siehe auch:

Hamburg: Afghanischer Vergewaltiger Mansor S. (30): Elf schwere Straftaten – keine Abschiebung!

Russland tötete in 3 Jahren 86.000 islamische Terroristen

Video: Deutsche Mutter klagt an: „Mein Sohn fühlt sich in der Kita als Ausländer“ (04:24)

Video: Woche Compact-TV: Bürger verhindern Moschee, Wagenknecht-Bewegung "Aufstehn" (18:47)

Italien: Versuchter Mord ?: Jurastudentin Alena (21) aus Marburg nach Vergewaltigung von Nordafrikaner von den Klippen gestoßen?

Katharina Schulze (Grüne) bald bayrische Innenministerin?

Heidelberg: die Wut der Bevölkerung über die Migranten wächst

Ungarn verordnet Kindergärten „patriotische Erziehung“ – Warum nicht auch in Deutschland?

Köln-Burscheid: Afghane sticht Ex-Freundin nieder und verstümmelt sie grausam – neun Jahre Haft

17 Aug

Burscheid_-_EifgenbachBy Frank Vincentz – Burscheid Eifgenbach – CC BY-SA 3.0

Der 27-Jährige Ex-Soldat Ebadullah S. (28), afghanischer Herkunft, hatte Ende vergangenen Jahres seine Ex-Freundin in einem Burscheider Mehrfamilienhaus mit mehreren Messerstichen schwer verletzt und nachhaltig entstellt. Richter Benjamin Roellenbleck betont in der Urteilsbegründung auch die besondere Rohheit und Brutalität, mit der S. vorging.

Der Verurteilte habe mit den insgesamt elf gezielten Stichen sein Opfer gezielt verstümmelt, stellte der Richter fest. Die betroffenen Körperregionen zeigen, worum es dem Täter ging: Seine Ex-Freundin für andere Männer unattraktiv zu machen. Deshalb stach er immer wieder auf sie ein, in Hals, Gesicht, Brust, Vagina, die Innenseiten der Oberschenkel. Auch dann noch, als das Opfer blutüberströmt auf dem Küchenboden lag. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Oh, Mann, was für eine grausame Geschichte. Wie kann man so krank sein? Und der vierjährige Sohn hat alles mit angesehen. Und wir holen uns diese Kranken in Massen ins Land. Natürlich ein Moslem. Dieses Beispiel zeigt, was der Islam aus Menschen macht. Muslime raus aus Deutschland! Ich frage mich immer wieder, warum deutsche Frauen sich muslimische Männer zu Freunden nehmen. Ich würde als Frau einen großen Bogen um sie machen.

Hannover: Flaschensammlerin von afrikanischem Asylbewerber vergewaltigt und erwürgt

hannover-obdachlose-ermordet

Die Gefahr, Opfer von Gewalt bis hin zu Mord und Totschlag zu werden, ist in Deutschland allgegenwärtig. Vor einer Woche traf es eine Flaschensammlerin. Die 63-Jährige war in Hannover nachts vergewaltigt und erwürgt worden. Ihr Mörder, ein vermutlich 44-jähriger Afrikaner, wurde am Dienstagmittag bei Hannover auf der Flucht von Zielfahndern festgenommen. >>> weiterlesen

Video: Hagen Grell: Der Infokrieg geht in die nächste Phase! – "Infowars" auf Youtube, Facebook, Apple und Spotify gelöscht (21:06)

Einer der größten alternativen Medienkanäle, Alex Jones‘ Infowars mit 2,2 Millionen Zuschauern, wurde koordiniert binnen von drei Stunden, auf Youtube, Facebook, Apple und Spotify gelöscht. Was einmal mehr zeigt, dass der Medienkrieg, Infokrieg in die nächste Runde geht. Die Kulturmarxisten in Silicon Valley werden nervös.


Video: Hagen Grell: Der Infokrieg geht in die nächste Phase! – "Infowars" auf Youtube, Facebook, Apple und Spotify gelöscht (21:06)

Quelle: Video: Hagen Grell: Der Infokrieg geht in die nächste Phase! – "Infowars" auf Youtube, Facebook, Apple und Spotify gelöscht (21:06)

Video: Dirk Müller – Internetzensur führt zu faschistischer Meinungsdiktatur – infowars.com von Alex Jones gesperrt  (05:24)


Video: Dirk Müller – Internetzensur führt zu faschistischer Meinungsdiktatur – infowars.com von Alex Jones gesperrt  (05:24)

Video: AfD-Demo in Rostock-Warnemünde – mit Guido Reil (75:23)


Video: AfD-Demo in Rostock-Warnemünde – mit Guido Reil (75:23)

Heute (Sonntag 05.08.2018) ab 16 Uhr findet am Leuchtturm in Rostock-Warnemünde unter dem Motto „Einwanderung in unser Sozialsystem stoppen“ eine AfD-Kundgebung mit Guido Reil, Ralph Weber und Daniel Freiherr von Lützow statt. Auch das Pegida-Team mit Lutz Bachmann und Sigi Däbritz ist vor Ort und wird die Kundgebung LIVE auf der Facebook-Seite von Pegida streamen.

Siehe auch:

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Bochum: Bin Ladens Leibwächter Sami A. – dieser Staat ist nicht mehr ganz bei Trost

Somalier ersticht Arzt in Offenburg

Inge Steinmetz: Das dumme Volk und die selbsternannte Elite

FFreddy Kühne: Sex: Geld: Macht: Gier! – Amtszeitbegrenzung für Politiker

Die Aufnahme der „Aquarius“ – Migranten ist eine Einladung für die nächste Flüchtlingswelle

Italien: Revolte, obdachlose Familien besetzen Häuser, die für Zigeuner gedacht sind

Akif Pirinçci: Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Die verschwiegene Sensation

Deutschland: Migranten First – Fast 1 Billon € Sozialausgaben

Elmar Hörig: Vivaespagna: Die linksliberalen Torreros kriegen langsam Muffensausen!

Vilshofen: Eritreer sticht 11-Jährigen nieder – er fühlte sich angeblich von dem Jungen provoziert

5 Aug

Hochwasser_an_der_Donau_3By Rosa-Maria Rinkl – Own work, CC BY-SA 3.0

Schockmoment für Passanten am späten Mittwochnachmittag in der kleinen Ortschaft Reifziehberg in der Nähe von Vilshofen in Niederbayern. Vor einem Mehrfamilienhaus trafen Passanten auf einen 11-jährigen, blutüberströmten Jungen. Dieser war auf der Flucht vor einem 25-jährigen Eritreer, der ihn gerade mit einem Messer attackiert und schwer verletzt hatte.

Mit Notoperation das Leben gerettet

Das Kind wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Dort konnte mit einer Notoperation sein Leben gerettet werden konnte. Der Bub ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Durch den Messerangriff hatte er mehrere schwere Stich- und Schnittverletzungen am Bein, Oberkörper und am Hals davongetragen. Vom Tathergang gibt es unterschiedliche Versionen. Der Junge war am Donnerstagnachmittag erstmals vernehmungsfähig und gab an, dass der 25-Jährige völlig grundlos und ohne Vorwarnung auf ihn losgegangen sei.

Auch der Eritreer äußert sich am Donnerstag beim Haftrichter und sprach von einem Missverständnis. Er hätte bei dem Jungen geläutet und nach dessen Mutter gefragt, weil diese ihm schon mehrmals beim Ausfüllen verschiedener Formulare behilflich gewesen sei. Als der Junge entgegnete, dass seine Mutter nicht da sei, habe er das aufgrund von Sprachproblemen falsch verstanden und sich provoziert gefühlt.  >>> weiterlesen

AfD-Wähler schreibt:

Natürlich stumpfen wir ab, ob solcher Meldungen! Komme selber aus Niederbayern und Vilshofen ist nicht weit weg. Aber meiner Meinung nach muss es erst in JEDEM Nest – auch und vor allem auf dem Land – zu vielfachen Vergewaltigungen, Tötungen, Übergriffen kommen, damit der Deutsche aufwacht und  verteidigt, was nicht mehr zu verteidigen ist! Erst, wenn gar nichts mehr geht, wird auch der Deutsche wach! – und dann soll die AfD Wunder vollbringen! Das wird, und kann, nicht geschehen! Wir steuern auf einen Bürgerkrieg hin – politisch gewollt von unserer eigenen Regierung….

Lucius schreibt:

Findet niemand erstaunlich, dass man tatsächlich das Gewäsch des Messermannes glaubt, ein 11jähriger habe ihn so „provoziert“ dass er nichts anderes tun konnte, als ihn abzuschlachten? Und sofort von „psychischen Problemen“ schwafelt? Hallo? Leute, die SOLCHE Probleme haben, sollten wohl besser nicht unter Menschen herumlaufen dürfen, sondern müssten irgendwo weggeschlossen sein.

Wie viel niedriger kann eine Hemmschwelle noch sein? Bei diesem Neger scheint sie nicht ansatzweise vorhanden! Und das will noch niemand zuvor bemerkt haben? Dann muss man sich in der Tat fragen, wie viele ähnlich tickende Irre sich unter den „Schutzsuchenden“ wohl befinden. Noch ein Grund mehr, sie in abgeschlossenen Arealen zu halten, bis sicher ist, dass sie keine Gefahr für ihre deutschen Gastgeber und ihre Kinder sind.

Fazit: Es müssen psychologische Gutachten erstellt werden. Von jedem einzelnen Merkelgast. Es ist unverantwortlich, diese durchgeknallten Irren auf die Bevölkerung loszulassen und erst, wenn Blut geflossen und Leichen vom Pflaster gekratzt wurden festzustellen, dass die Täter „psychische Probleme“ hatten.

Cedric schreibt:

Tja, ich habe es aufgegeben mein Umfeld über dergleichen zu informieren. Zank und Streit waren die Folge, weil man gerade in der Familie die Realität nicht zur Kenntnis nehmen will.

seegurke schreibt:

Mir geht es genauso. Die Verwandtschaft guckt mich immer mit großen Augen an, oder es wird sofort vehement dagegengehalten. Im Bekanntenkreis ist es auch so. Die denken alle, ich spinne. Mittlerweile denke ich, dass jeder sein persönliches Erweckungserlebnis braucht um zu begreifen. Gute Besserung für den armen Bub. Was für eine aggressive Primatenkreatur, die mal eben blutrünstig ein Kind absticht, weil einem gerade danach ist. Hoffentlich ziehen die Eltern bei ihrem Wahlverhalten im Herbst die entsprechenden Konsequenzen.

Made in G. schreibt:

Das hat die Mutter jetzt davon, dass sie dem Verbrecher beim Ausfüllen von Formularen geholfen hat. Da kann sich ihr Sohn bei ihr bedanken. Hoffentlich geht es ihm bald besser!

Quelle: Vilshofen: Eritreer sticht 11-Jährigen nieder – er fühlte sich angeblich von dem Jungen provoziert

Noch ein klein wenig OT:

Heinz Buschkowsky prognostiziert: „Die AfD wird 25 Prozent bekommen“

Heinz Buschkowsky

Zur Flüchtlingspolitik meint Heinz Buschkowsky: „Auf gut Deutsch in einer Berliner Eckkneipe: Dreht den Hahn endlich zu.“ Vieles liege in der Islam-Politik im Argen. Über seine Nachfolgerin in Neukölln, Franziska Giffey, die nun Bundesfamilienministerin ist, sagte der 69-Jährige: Sie verstehe einfach nicht, dass es „um ein gesellschaftliches Ringen diametraler Werteordnungen“ gehe:

„Kopftuch, Burka, Niqab und auch Burkini sind Kampfinstrumente des politischen Islam.“ Giffey habe schon in Neukölln Probleme gehabt, „deutliche Distanz zum politischen Islam“ zu zeigen. „Wenn sie sagt, Muslimbrüder und Salafisten seien ihre Dialogpartner der Zukunft, frage ich: Wie bitte? Hat dir jemand etwas in den Tee getan?“ >>> weiterlesen

JouWatchSpende Spende an YouWatch

Köln: Straffälliger Afrikaner aus Tansania, der zwei Jahre im Sportverein geboxt hat, schlug 30 mal auf eine junge Frau (21) ein und zwang sie zum Oralsex

Cylindropuntia_spinosiorBy I, Skoch3, CC BY-SA 3.0

Jedes Mal, wenn die Frau sich wehrte, schlug der Vergewaltiger ihr ins Gesicht. Als das Opfer mit letzter Kraft die Beine zusammen presste, erzwang Brian P. den Oralverkehr. Laut Anklage soll der Sex-Täter erst von seinem Opfer abgelassen haben, als er Stimmen von der Straße hörte. „Die Geschädigte hatte Todesangst“, sagte die Oberstaatsanwältin.

Als sie vom Tatort geflüchtet war, nahmen sich Zeugen der Verletzten an. Binnen kürzester Zeit war ihr Gesicht so zugeschwollen, dass sie nichts mehr sehen konnte. Ärzte in der Uniklinik diagnostizierten Brüche des Unterkieferhalses und der Nase, dazu eine heftige Schädelprellung. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ja, liebe Linke, Grüne, Gutmenschen und Teddybärwerfer, das ist das Ergebnis euer irren Migrationspolitik. Multikulti vom Feinsten. Aber wenn’s andere trifft, geht euch ohnehin am Arsch vorbei und ihr fordert weiter die Zuwanderung von asozialen, kriminellen, gewaltbereiten und frauenfeindlichen Migranten. So viel zu eurer Empathie, die ihr immer wie eine Monstranz vor euch hertragt, ihr verlogenen Heuchler. Da kann man nur hoffen, dass ihr beim nächsten Mal selber die Opfer seid, damit ihr endlich einmal beginnt, euer Hirn einzuschalten, denn anders scheint ihr’s nicht zu lernen.

Siehe auch:

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Oberbürgermeister von Köln, Bonn und Düsseldorf wollen noch mehr Flüchtlinge aufnehmen – ob die Bürger das auch wollen?

Alleine unter Muslimen: Ich war einmal ein Gutmensch – bis ich meine Tochter verlor

Imad Karim: Die Mathematik des Untergangs oder die Chronik eines Kulturverfalls

Türkisches Segelboot entlädt 40 Illegale nach Syrakus (Sizilien)

Millionen Flüchtlinge sollen Deutschland vor dem kommenden Faschismus retten

Italien: Shitstorm gegen Hotel welches Matteo Salvini einlud

Helsinki (Finnland): Grüne Abschiebeverhinderin flog aus dem Flugzeug

Video: Laut Gedacht #92: Krisengebiet Klassenzimmer (07:01)

26 Jul

Der Lehrerberuf war früher mal ein angesehener Beruf. Heute ist er für viele eher eine Notlösung, denn Sicherheit bittet dieser Job weder finanziell, noch für die eigene Gesundheit. Außerdem: In Brüssel schwankt der Kommissionspräsident und das Staatsfernsehen sichert sich seine Finanzierung.


Video: Laut Gedacht #92: Krisengebiet Klassenzimmer (07:01)

Quelle: Video: Laut Gedacht #92: Krisengebiet Klassenzimmer (07:01)

Noch ein klein wenig OT:

Autopsie-Bericht: Leipziger Studentin Sophia Lösche (†28) fiel Sexualverbrechen zum Opfer – Sie starb an den Folgen stumpfer Gewalteinwirkung

spanien-sophia-lösche-merabet-bDieser Artikel von Sophia Lösche (28) [Schwester des Grünen-Politikers Andreas Lösche], einer SPD-Politikerin aus Leipzig, die per Anhalter nach München trampen wollte und von einem marokkanischen LKW-Fahrer mitgenommen wurde, der sie später vergewaltigte und ermordete, erschien schon vor ein paar Tagen, aber es kam immer irgendetwas dazwischen, so dass ich ihn erst heute veröffentliche.

Leipzig/Madrid – Die beim Trampen getötete Leipziger Studentin Sophia L. (†28) ist einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen. Das geht aus dem Autopsie-Bericht hervor, über den spanische Medien berichten. Die Ermittler prüfen derzeit, ob der tatverdächtige Trucker Boujemaa L. (41) noch für weitere Verbrechen verantwortlich.

Wie mehrere spanische Zeitungen mit Verweis auf den Autopsie-Befund berichten, starb Sophia an den Folgen "stumpfer Gewalteinwirkung". Auch Verletzungen, die offenbar von einem Messer herrühren, sollen die Experten der Rechtsmedizin im baskischen Vitoria-Gasteiz [Stadt im Baskenland]gefunden haben. Zudem gebe es Hinweise auf einen sexuellen Hintergrund der Tat. >>> weiterlesen

Gießen: Syrer sticht Frau und 3 Kinder ab und versucht sie und einen Säugling lebendig zu verbrennen

giessen_araber_mordGießen | Keiner sollte es wissen! Zu einem für Moslems typischen Bild das in Deutschland noch immer nicht wahr sein darf, kam es wieder einmal in der Asyl- Touri-Hochburg Gießen. Erst stach der Araber seine Frau und drei Kinder ab, dann versuchte er seine Frau und einen Säugling bei lebendigem Leibe zu verbrennen. An allen Ecken steckte er die Wohnung des Mehrfamilienhauses in Brand, dass Deutsche mitverbrennen könnten scherte den Araber nicht. Die Presse: Fast niemand sagt die Wahrheit. >>> weiterlesen

Video München: Linker lacht bei Kundgebung wie ein Psychopath

Diese absurde Szenerie spielte sich bei der Kundgebung „Solidarität mit Israel“ der Bürgerbewegung Pax Europa am 13. Juni 2018 in der Münchner Fußgängerzone vor der Kirche St. Michael ab. Während wir über den islamischen Hass auf Juden aufklärten, der Moslems im Koran und den Hadithen vermittelt wird, was zu den Gewaltexzessen gegen Israel und seit Jahren auch gegen Juden auf deutschen und europäischen Straßen führt, lachte ein Linker direkt vor der Rednerbühne andauernd völlig hysterisch herum.

Dabei ging er auch immer wieder in die Knie, als ob er ein bekloppter Psychopath wäre. Kein normaler Mensch macht sich darüber lustig, wenn islamische Grausamkeiten beschrieben werden. Er aber schon. Als er damit anfing, dachten wir zunächst, dass er möglicherweise geistig nicht ganz zurechnungsfähig ist und eigentlich in die psychiatrische Anstalt gehört.

Mit solchen schrägen linksgestörten Typen haben wir es seit Jahren zu tun. Wenn unsere geballte Ladung an Fakten und Argumenten auf die totale Hilflosigkeit von Linken trifft, die merken, dass sie verbal nicht dagegenhalten können, dann fangen sie entweder mit ihrem bekloppten „Nazis raus“-Geplärre an, lärmen, beleidigen, werden handgreiflich, oder versuchen, alles ins Lächerliche zu ziehen, indem sie in Tierkostüme verkleidet idiotisch umherspringen, Polonäse „Gegen Rechts“ tanzen oder eben wie jetzt dieser Bekloppt herumgackern.


Video München: Linker lacht bei Kundgebung wie ein Psychopath

Quelle: Video München: Linker lacht bei Kundgebung wie ein Psychopath

Meine Meinung:

Ich finde, Michael Stürzenberger, der mit den Münchenern diskutierte, hat sich hervorragend verhalten. Wie irre aber muss man eigentlich sein, um sich wie dieser linke Psychopath zu benehmen? Aber mir scheint, viele Grüne und Linke leiden unter einem psychopatischen Realitätsverlust. Man hat ihnen jahrzehntelang eingeredet, es gäbe so etwas wie eine heile und bunte Multikultiwelt, in der alle Menschen gleich und glücklich leben können

Deshalb haben sie alle Migranten mit offenen Armen empfangen. Allmählich aber stellen sie fest, dass viele dieser Migranten vollkommen andere Vorstellungen haben, Vorstellungen, die ihrer eigenen Vorstellung von einer heilen Multikultiwelt vollkommen entgegen stehen und sogar sehr gefährlich sind, weil sie die Unversehrtheit, die Gesundheit und das Leben gefährden können, denn mittlerweile überziehen massenhafte Messerstechereien, Raubüberfälle, Körperverletzungen und Vergewaltigungen das Land und machen Deutschland zu einem Hort der Kriminalität.

Vorbei die Zeit des unbesorgten Flanierens in der City, der Spaziergänge im Park, des gefahrlose Fahrens mit öffentlichen Verkehrsmitteln und des unbesorgten Schulbesuchs der Kinder. Stets müssen Eltern befürchten, dass ihre Kinder von muslimischen Kindern massiv gemobbt, bedroht, geschlagen, getreten und terrorisiert werden. Und auch der Besuch einer Disko, eines Schwimmbades, eines Konzertes, einer Demo, eines Stadtteilfestes oder Jahrmarktes kann sehr gefährlich sein. Neuerdings werden sogar die Schwulen des Christopher Street Days von Muslimen mit dem Tod bedroht.

Die Klügeren erkennen meist sehr schnell, dass diese Migranten nicht unsere Freunde, sondern unsere Feinde sind, die uns bedrohen, ausrauben und vernichten wollen und stellen sich ihnen entgegen. Viele andere aber, die im Leben oft selber zu den Schwachen, den Loosern in der Gesellschaft zählen, wie viele Linke und Grüne, die schon in der Schule zu den Verlieren zählten und in den “Schulen ohne Rassismus” entsprechend gehirngewaschen wurden, die Medien leisten dabei auch "gute" Arbeit, die Menschen zu verblöden, die hirn- und eierlosen Weicheier also, solidarisieren sich mit den muslimischen Migranten.

Dies geschieht hinter dem Hintergrund, dass sie selber bereits eine psychopathische Entwicklung erfahren haben. Die ungeliebte Kindheit und die Eltern, die nie Zeit für sie hatten, alleinerziehende Mütter, die lieblose Zeit im Kindergarten und andere Erfahrungen runden das Bild ab. Es sind vielfach Kinder und heutige Erwachsene, die in ihrer Kindheit keine Liebe erhalten haben, weil die Eltern niemals zu Hause waren, niemals Zeit für sie hatten, weil sie ihren beruflichen und finanziellen Verpflichtungen nachgingen. Ich sage nicht, dass dies auf alle Linke und Grüne zutrifft, aber ich glaube, auf eine große Anzahl von ihnen trifft es zu.

Weil sie selber Leid erfahren haben, träumen sie nun von einer heilen Welt. Aber liebe Linke und Grüne, diese Welt gibt es nicht, denn die Natur ist im Allgemeinen ziemlich grausam und rücksichtslos, der Stärkste überlebt, lautet das Naturgesetz. Und das kann man auch mit noch so viel ethischen und moralischen Forderungen nicht ändern. Nebenbei sei gesagt, dass es natürlich auch sehr liebevolle und gut integrierte Migranten gibt, aber sie sind leider in der Minderheit und sie werden von den konservativen Muslimen verachtet.

Man hat euch einen Floh ins Ohr gesetzt, an den ihr allzu gerne geglaubt habt. Seht doch selber wie grausam und brutal viele Migranten sind und daran ändert ihr gar nichts, da könnt ihr euch noch so sehr bemühen. Die Realität ist, dass sie uns, unsere Kultur und unser Sozialsystem zerstören werden, wenn wir sie nicht daran hindern und eure Zukunft die Hölle sein wird. Also wacht lieber auf, bevor es zu spät ist.

Vor ein paar Tagen sprach ich schon einmal von der pathokratischen Gesellschaft. Ich möchte einen Teil des Textes hier noch einmal einfügen, denn ganze Gesellschaften bzw. große Teile von ihr können einer kollektiven psychischen Erkrankung unterliegen. Davon sind auch die westlichen Gesellschaften mit ihren kindlich-naiven Gutmenschentum allemal betroffen. Man bemerkt es jedes mal wenn man mit radikalen Linksextremen, Nazis oder Islamisten diskutiert.

Sie erkennen nicht einmal, wie krank das alles ist, was sie erzählen und Einsicht gibt es erst recht nicht. Sie erkennen nicht einmal, wie selbstmörderisch ihr Denken ist, dass es ihre eigene Identität, Kultur, Sicherheit, Familie und Zukunft zerstören könnte. Aber wenn man selber vielleicht als Kind nicht geliebt wurde, empfindet man eventuell einen tiefsitzenden destruktiven Hass, der alles zerstören möchte.

Sie sind in ihrer psychopathischen Weltsicht gefangen und in der Regel zu faul und zu feige, ihre Ansichten einmal zu überprüfen, denn das ist ihnen, den Schlaffis und Lernresistenten alles viel zu mühsam. Wissenschaftliches Denken, so wie man es aus den Naturwissenschaften kennt, ist ihnen ohnehin fern. Also bleiben sie bei ihrer Meinung und verdammen und bekämpfen alle, die eine andere Meinung haben. Auch mit Gewalt, denn Gewalt ist ihre Natur.

Unter der Ponorolergie versteht man die Lehre vom Bösen. Die Pathokratie [pathologische Gesellschaft] ist eine Form der Psychopathologie, in der das Böse oder die Dummheit sich in der Gesellschaft durchgesetzt hat und allgemein akzeptiert wird. Der polnische Psychologe Andrzej M. Lobaczewski sprach 1984 vom "makrosozialen Bösen", das die Gesellschaft nahezu vollständig durchdringen kann. Dies geschieht in Form einer Pathokratie, d. h. einer psychopathischen (krankhaften) Herrschaftsstruktur.

Die Vorstellung, dass Deutschland bzw. Europa verpflichtet sei, die ganze Dritte Welt aufzunehmen, ist nichts anderes als Ausdruck dieses "makrosozialen Bösen". Sie ist nichts anderes als eine selbstmörderische Form einer psychopathologischen Erkrankung, die bei großen Teilen der Grünen, Linken und Gutmenschen sehr ausgeprägt ist. Michael Mannheimer schreibt hierzu: Wir leben in einer von Psychopathen erschaffenen Gesellschaft

Siehe auch:

Buntes Großbritannien: Fast 54.000 Vergewaltigungen in einem Jahr

Berlin: An 53 Standorten Flüchtlingswohnungen – nicht für zwei, sondern für 50 Jahre

“Intellektuelle” Migranten drohen mit Auswanderung

EU will Salvini bestechen: Aber Salvini antwortet: „EU, fick Dich!“

Elmar Hörig: Highlander Özil und die Janet Jackson Nippel-Show

Plüderhausen (Ba-Wü): Justizversagen – jetzt fahndet das LKA: Wollte der Afghane seine Ex-Freundin töten?

Akif Pirinçci: Wenn Dummheit Gedichte schreibt – Syrerin gibt Deutschland Tipps

Plüderhausen (Baden-Württemberg): Versuchtes Tötungsdelikt: Afghanischer Einbrecher sticht auf Familienvater ein

23 Jul

messer_blut_pluederhausenDie Polizei sucht nach dem 20-jährigen Afghanen Amir Wafa. Er soll nach einem Einbruch einen 53-jährigen Familienvater niedergestochen haben.

Erst am Donnerstag vor einer Woche hatte ein „südländischer“ Einbrecher in Hamburg mit einem Schraubenzieher auf eine 13-Jährige eingestochen. Am Donnerstagmorgen gegen 7.40 Uhr vernahm die 43-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhaus in Hamburg-Stellingen seltsame Geräusche im Haus. Das Knarren von Treppenstufen hatte sie geweckt.

Die Frau stand auf, um nachzusehen und stieß dabei im Haus auf einen „südländisch“ aussehenden Mann, der gerade die Terrassentür öffnen wollte. Sie schrie den Einbrecher an, der sich sofort auf sie stürzte. Von der darauffolgenden körperlichen Auseinandersetzung wurde auch die 13-jährige Tochter aufgeschreckt und wollte ihrer Mutter zu Hilfe kommen.

Im Haus befand sich aber noch ein zweiter südländischer Täter. Der Komplize schlug dem mutigen Mädchen mit der Faust brutal ins Gesicht und griff sie mit einem Schraubenzieher an. Dabei wurde die 13-Jährige am Oberarm verletzt. Dann flohen die Täter offenbar ohne Beute.

Nun kam es im baden-württembergischen Plüderhausen, nahe Stuttgart, zu einem ähnlichen Delikt. Gegen 1.00 Uhr in der Nacht zum Sonntag überraschte ein 53-jähriger Familienvater einen Mann, der offensichtlich durch ein offenes Fenster ins Schlafzimmer seiner Tochter eingedrungen war. Das Mädchen habe sich zu diesem Zeitpunkt zu seinem Glück nicht im Haus aufgehalten. Der 53-Jährige habe den Eindringling festhalten wollen, woraufhin dieser nicht lange fackelte und mit einem Messer mehrfach auf den Familienvater einstach. Danach ergriff er die Flucht. >>> weiterlesen

Nachtrag: 23.07.2018 – 02:01 Uhr

Eben bin ich auf einen Artikel von PI (Politically Incorect) gestoßen, in dem die Frage gestellt wird, ob der Afghane, der in dem Haus eingebrochen und den Vater mit einem Messer verletzt hat, womöglich seine ehemalige Ex-Freundin töten wollte, nämlich die Tochter des verletzten Vaters. Ich habe jetzt keine Zeit den Artikel hier zu veröffentlichen. Lest ihn bitte bei PI. Ich werde ihn später an anderer Stelle veröffentlichen. Mir scheint, viele Frauen sind unfähig ihr Hirn zu benutzen und dann wundern sie sich wenn ihr islamischer Ex nach Scharia richtet.

Plüderhausen (Ba-Wü): Justizversagen – jetzt fahndet das LKA: Wollte der Afghane Ex-Freundin töten? Staatsanwalt ließ ihn laufen!

Noch ein klein wenig OT:

„Lüge“, „Irrsinn“, „Hass“: Stefan Aust richtet Bundeskanzlerin Angela Merkel in der „Welt“

Pink_DahliaBy Derek Ramsey (Ram-Man) – CC BY-SA 3.0

Dieser Text ist eine Hinrichtung der Kanzlerin. Mit Vokabeln, wie man sie sonst nur von Jouwatch kennt, rechnet „Welt“-Herausgeber Stefan Aust in seiner Zeitung mit Angela Merkel ab. Er verreißt ihre „angebliche Wende in der Migrationspolitik“ als „Lüge“, bezeichnet die Asylpolitik als „kompletten Irrsinn“. Und: „Vermutlich ist das Denken der Kanzlerin inzwischen genauso verschwurbelt wie ihre Sprache.“ Getrieben sei sie vom „blanken Hass auf Horst Seehofer“.

Die brillante Analyse des langjährigen „Spiegel“-Chefs ist eine reine Lesefreude, nicht nur wegen der längst fälligen erfrischenden Deutlichkeit. Sondern vor allem, weil sie die Flüchtlingspolitik als das beschreibt, was sie ist: Eine einzige Katastrophe. Der Artikel trägt die Überschrift „Merkels Sommernachtsalbtraum“ und steckt hinter der Bezahlschranke. Nur „Welt“-Abonnenten können ihn lesen.

Akkurat recherchiert erzählt Stefan Aust noch einmal das komplette Versagen der Kanzlerin seit dem, wie er sich ironisch ausdrückt „Welcome-Festival des Flüchtlingsherbstes 2015“ nach. Genauso sarkastisch ist seine Charakterisierung Merkels als der „allseits weltweit beliebten einzig denkbaren ewigen deutschen Kanzlerin“. In Wirklichkeit meint er offenbar genau das Gegenteil.

Seehofers Plan, der auch noch mit dem vorsichtigen Wort „beabsichtigt“ relativiert werde, sei nichts als eine halbwegs konsequente Respektierung und Umsetzung gegenwärtiger Asylabläufe in anderen EU-Staaten: „Frankreich praktiziert das laufend, allein 2016 wurden rund 70.000 in Italien registrierte Asylbewerber an der Grenze zurückgeschickt.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und Horst Seehofer hat bis heute nicht den Arsch in der Hose ebenfalls die Grenzen zu schließen. Statt dessen lässt er Weißhelme ins Land, die den dschihadistischen Milizen der ISIS und al-Nusra nahestehen. Die Weißhelme wurden vom Westen finanziert und arbeiteten u.a. mit al-Qaida zusammen. Sie beteiligten sich auch fleißig an der antisyrischen Propaganda:

Am Mittwoch sagte im ARD/ZDF Morgenmagazins der Leiter des Orient-Zentrums an der Universität Mainz, Günter Meyer, dass die Aufnahmen des vermeintlichen Chemiewaffen-Angriffs ausschließlich von den Weißhelmen kämen, die von den USA und Großbritannien mit über 100 Millionen Euro finanziert werden. Deren Hauptaufgabe sei die Inszenierung solcher vermeintlichen Angriffe, um sie propagandistisch gegen das Assad-Regime einzusetzen.

Ärzte für Menschenrechte konnten aufdecken, dass die Weißhelme Kinder mit gefälschten chemischen Angriffen in Syrien ermordeten. Hagen Grell stellte am Donnerstag in einem ausführlichen Artikel bei JOUWATCH dar, wie die Weißhelme von fanatischen Mohammedanern unterwandert seien. Nun sollen diese Söldner „gerettet“ werden – sie werden wohl noch gebraucht. Wo? >>> weiterlesen

JouWatchSpende

Spende an YouWatch

Elmar Hörig’s moinbrifn

elmar_hörigElmar Hörig

Elmis moinbrifn am 23.07.2018

TÜRKEN TWITTER:
Sonntagmorgen, die Sonne geht auf,
es hat leicht gewittert,

guck mal, der Özil hat was getwittert!
Das Foto mit dem osmanischen Shisha-Stopfer
tut ihm nicht leid, er sieht sich als Opfer!
Für Deutschland wird er den Ball nicht mehr treten
Jetzt hat er Zeit zu Allah zu beten!
Macht nix, wir finden das Mega-cool
Demnächst kickt er sicher für Istanbul!

Schade, dass ihm die Idee nicht schon 8 Wochen früher kam, dann hätten wir die Vorrunde vielleicht doch noch gepackt! Obwohl…….die Penner sind einfach zu satt! Schuld sind natürlich wir deutschen Rassisten! Basst scho! Soviel zu den Auswirkungen der doppelten Staatsbürgerschaft!

MÜNCHEN: Die Hitzewelle muss ganz besonders die Bayrische Hauptstadt getroffen haben. Ca. 30.000 demonstrieren gegen den massiven Rechtsruck der Gesellschaft! Motto: #ausgehetzt! Sie hätten lieber gegen ihre schleichende Verblödung demonstrieren sollen, aber hallo, es ist halt ooozapft Bayern! Vielleicht würde ne kalte Dusche kurzfristig helfen!

DEGGENDORF: Schleuser haben 23 Transfer-Aspiranten, darunter neun Kinder, auf der A3 in Niederbayern einfach aus einem LKW rausgeworfen! Auf der Autobahn #ausgesetzt! Sie kamen aus dem Iran, Irak und Somalia! Grenzen schließen könnte helfen und so was verhindern und natürlich den Schleuser-Verbrechern die Luft aus den Reifen lassen! (War nur ne politisch korrekte Metapher) #vollzerfetzt

BERLIN: #allerletzt: Rautenlilly hat wieder einen rausgehauen, wenn’s kein Fake war: „Graf von Stauffenberg wäre heute NGO Lebensretter auf dem Mittelmeer“. Echt jetzt?? Ne, so blöd kannse nicht sein! Und wenn doch, möchte man ihr zurufen: „Ein Offizier, der nicht solange bei seiner Aktentaschenbombe bleibt, bis der Diktator filetiert ist, kann vermutlich auch nicht schwimmen!“

Feddich

ELMI (Der Broschenberater von Queen Elisabeth) (Drei-Broschen-Oper)

Siehe auch:

Seehofer auf TAZ-Kurs: Asyl für syrische Weißhelm-Dschihadisten

Lübeck: Messer-Terror! Mit Fleischermesser gegen Passanten – Iraner verletzt mehrere Menschen in Linienbus

Video: Luxus-Flüchtlingssiedlung in Hamburg-Billwerder (01:14)

Düsseldorf-Rath: SEK-Einsatz: Ägypter Ahmed F. tötet Tochter Sara (7) aus Hass gegen die Ehefrau

Berlin: 77 Immobilien von kurdischem Multi-Kulti-Millionärs-Clan "Remmo" beschlagnahmt

Video: Achgut-Pogo: Henryk M. Broders Spiegel: Deutsche Helfer gegen Heimweh (03:22)

Video: Martin Sellner: Abschiebungen rechtens und human (10:28)

%d Bloggern gefällt das: