Tag Archives: Sterilisation

Video: Der neue Impfrassismus: Plant die NWO genetisch manipulierte Menschen-Sklaven zu züchten? (10:21)

9 Mrz

NWO-02+1Video: Der neue Impfrassismus: Plant die NWO genetisch manipulierte Menschen-Sklaven zu züchten? (Telegram) (10:21)

Die Neue Welt. Werden Geimpfte versklavt und Ungeimpfte euthanasiert (getötet)

Ich halte das Video für eines der wichtigsten Videos in der letzten Zeit. Ich möchte es hier einmal stichwortartig zusammenfassen. Ich kann nicht behaupten, dass die Aussagen alle richtig sind, aber ich möchte sie hier einmal veröffentlichen, denn es ist nicht zu erwarten, dass die “Qualitätsmedien” sich solcher Themen annehmen.

Nur Geimpfte sollen nach dem Willen der NWO zukünftig als Menschen gelten. Ungeimpfte sollen vom Menschsein ausgeschlossen werden.

Der Great Reset – ein UN-Klima-Marxismus

1. Menschen sollen sollen nach Ansicht des Welt-Wirtschafts-Forums vom Menschsein ausgeschlossen werden. Das Bedeutet Genozid für Ungeimpfte im Namen des Gesundheitsschutzes.

Menschenrechte gibt es dann nur für Geimpfte. Ungeimpfte sollen wie Kriminelle behandelt werden und keinen Zugang zum Gesundheitssystem haben, nicht am öffentlichen Leben teilhaben, nicht auf öffentliche Straßen und Plätzen verkehren, weder Einkaufen, noch öffentliche Verkehrsmittel benutzen dürfen, weder E-Autos fahren, Verbrennungsmotoren werden ohnehin verboten. Ungeimpfte gelten als asozial, sie erhalten keine Anstellung, keine Wohnung, keine Arbeitserlaubnis und kein Grundeinkommen.

2. Flächendeckende Unfruchtbarkeit durch Nanotechnik (Maschinen und Materialien aus einzelnen Atomen (Gentechnik)) und 5G-Strommasten.

Schon bald werden genmanipulierte Babys geboren. Stammzellenforschung, Genomengineering, Reproduktionsmedizin gewinnen an Bedeutung. Solche Überlegungen wurden bereits vor Jahrzehnten in der Agenda 21 in Rio de Janeiro geplant. Nach diesen Überlegungen sind Klonen und Menschenzucht legal und sie werden bereits in China ausgeführt. 50 % der jungen Chinesen sind heute bereits steril und können keine Kinder mehr bekommen.

3. Industrielle Massensterilisation

Sterilisation von Männern

Mobilfunkmasten zerstören männliche Spermien, Gene, weibliche Keimzellen in ungeborenen Föten. Männer haben durch 3G- (3.Generation der Mobilfunkmasten) und 4G-Masten einen Spermiemverlust von 60%. Männerhoden brauchen eine gewisse Kühle. Deshalb sind sie außerhalb des Körpers. 5G-Handymasten sind aber eine Art Mikrowelle und zerstören die Spermien, so dass Männer immer stärker Zeugungsunfähig werden.

Sterilisation der Frauen

Durch die Corona-Virus-Impfung bilden Mädchen Antikörper gegen Spike-Proteine und töten die Föten (ungeborenes Kind) ab.

Sterilisation von Kindern

Corona-Impfungen könnten dazu führen, dass weibliche Kinder steril zur Welt kommen und keine Kinder mehr gebären können.

Humanozid (Völkermord) durch Sterilisation – Industrielle Massensterilisation – Industrielle Menschenherstellung

Soll ein heimlicher Humanozid durch Genbanken, Spermienbanken, durch eine Reproduktionsindustrie und durch die totale Kontrolle über die Menschen realisiert werden, die eigentlich gar keine Menschen mehr sind, sondern industriell designte (erzeugte) Produkte.

4. Die Steuerung der Zuchtsklaven

(Genmanipulierende) Massentestungen und -Impfungen könnten Gene zerstören, enteignete und entwurzelte, abhängige, desorientierte, durchgegenderte, bildungslose und unfruchtare Menschen hinterlassen. Fazit: Steuergeldfinanzierte Regierungen und Konzerne zerstören Mensch und Natur.

Quelle: Petition an die europäische Arzneimittel-Agentur von Dr. med. Wolfgang Wodarg und Dr. Michael Yeadoe

5. In den Jahren 2020 bis 2030 soll der Biowaffenterror die Menschen in die NWO (Neue Welt Ordnung) der Globalisten hineintreiben

Biowaffen soll die eugenische Weltdiktatur (Eugenik: Die Auswahl und Tötung von unerwünschten Menschen) für die perfekten Zuchtsklaven, die Menschen 2.0, durchsetzen. Dieser Biowaffenterror soll durch ein Gewaltmonopol der NWO kontrolliert bzw. überwacht werden. Diese Verbrecher sollen uns also vor dem selbst inszenierten Bioterrorismus schützen. Was für ein Hohn.

Paul Schreyer, ein deutscher Sachbuchautor spricht im Video unten, wie man all diese Pläne seit Jahrzehnten vorbereitet hat. Welches Ziel die Allianz zwischen Industrie, Staat und Terror eint, hat Jörg Altmann auf der parlamentarischen Versammlung der Nato 2005 klar umrissen. Beim sogenannten Transhumanismus sollen Mensch und Maschine verschmelzen und eine Masse von Maschinenmenschen sollen uns ablösen.

https://youtu.be/SSnJhHOU_28

Meine Meinung:

Wollen die Globalisten die Menschheit zerstören? Das alles hört sich nach dem Turmbau zu Babel an und genau so wird es enden. Aber trotzdem wird die große Mehrheit der Menschen diesen Plänen folgen. Sie lassen sich lieber feige und untertänig ausrotten, anstatt gegen diesen Wahnsinn aufzustehen. So war es bereits bei Hitler, so war es im Ersten Weltkrieg als deutsche Soldaten begeistert in den Krieg zogen. Mal sehen wie viele Millionen Tote es diesmal geben wird.

Ich habe mir gerade die Frage gestellt, was wohl in Afrika, wo ja eine Geburtenexplosion stattfindet, passieren wird, wenn man diese Pläne durchzieht. Wahrscheinlich werden die Afrikaner, die Labore zerstören in denen die “Wissenschaftler” ihre Giftcocktails zusammenmischen und die “Wissenschaftler” töten, wenn sie sie zu fassen bekommt. Etwas ähnliches wird vermutlich auch in Europa passieren.

Hier die Telegram-Seite vom Kulturstudio, von denen das Video stammt:

https://t.me/kulturstudio/

Jusos sprechen sich für Abtreibung bis zum 9. Monat aus: Wer nicht für Abtreibung bis zur Geburt stimmt, ist ein Antifeminist

7 Dez

abtreibung_9_monatSogar den Pragmatischen Linken (PL) bei den Jusos ist eine Abtreibung bis zum neunten Monat zu heftig.

Vom 30. November bis zum 2. Dezember fand dieses Jahr der Bundeskongress der „Jusos“, also der jungen Sozialisten, statt. Das ganze Wochenende über diskutierte der linke Nachwuchs unter kommunistischen Schlagworten über ihre Zukunft.

Traumtänzerei auf der Tagesordnung

Neben den allgemeinen Bemühungen um eine bessere „Willkommenskultur“ oder gleichgestellte Frauenpolitik krachte es am letzten Tag des Kongresses zwischen den verschiedenen linken Gruppierungen schließlich gewaltig. Im Netzauftritt der „Pragmatischen Linken“ (PL), also einer eher gemäßigten linken Gruppierung unter des Jusos, ist dabei von einer höchst fragwürdigen Vorgehensweise des Bundesvorstandes zu lesen. Dieser sprach sich nämlich gegen den Willen von etlichen Anwesenden für eine Abtreibung bis zum neunten Monat aus.

Jusos zeigen ihr wahres Gesicht

Als viele der Redner gegen diese Vorgehensweise protestierten, wurden sie von der kampflinken Fraktion anscheinend regelrecht als reaktionär und rechts dargestellt. Auf der Facebook-Seite der Pragmatischen Linken (PL) liest sich das folgendermaßen:

„Mit unseren ethischen und moralischen Vorstellungen ist das (Anm: Abtreibung bis zum neunten Monat) nicht vereinbar. Nachdem wir das in der Debatte deutlich gemacht haben, wurden die Redner*innen (die nicht nur aus den Reihen der PL stammten!), von einer Delegierten auf der Bühne als "antifeministisch" und "dumm" bezeichnet.”

Werbung für Abtreibung soll wieder erlaubt sein

Um keine offene Bruchlinie herbeizuführen, habe die Vereinigung schließlich versucht, die Paragraphen und Forderungen voneinander zu trennen. Das Werbungsverbot für Abtreibungen sollte nämlich auch ihren Ansichten zu Folge aufgehoben werden und in Zukunft ungeniert mit Billigpreisen für Mord im Mutterleib geworben werden können. Die Delegierten stimmten einer getrennten Behandlung der Themen aber nicht zu und setzten sich durch.

Aus weiteren Delegationen wurde der PL angeblich zugetragen, dass die freie Abstimmung überhaupt verboten wurde [Führer befiehl,wir folgen dir] und zahlreiche Stimmberechtigte den Saal verließen, weil sie eine solche Entscheidung nicht mittragen wollten. Reichlich egal schien das jedoch dem Bundesvorstand zu sein. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Haben die linken Kindermörder nicht vergessen zu sagen, dass nur deutsche Kinder abgetrieben werden dürfen, um endlich die weiße Rasse auszurotten? ;-( Außerdem kommt es mir so vor, als ob diese Entscheidung die Handschrift von Frauen trägt. Das ist also das Ergebnis der Frauenquote, die eigentlich die Kinder beschützen sollen, aber am Ende sich dafür einsetzen, ihre eigenen Kinder zu töten. Dasselbe geschieht durch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die den Eid abgelegt hat, Gefahr vom deutschen Volk abzuwenden, die aber keine Skrupel hat, das Volk für eine irrsinnige Multikultipolitik und für die Idee eines Vereinigten Europas und einer neuen Weltordnung, zu opfern.

Herweg schreibt:

Grundsätzliche Fragen an die extrem-radikale Linke: Wie alt darf ein Abortus ("entfernter Verwandter") sein? Wann wird die sogenannte "Fristenlösung" über den Geburtstermin hinaus erstreckt und an wem soll, bzw. darf sie vollzogen werden? Gibt es jetzt auch bei den Hardcore-Linken ein "unwertes Leben"? Warum wird der Name des Arztes und Ikone der Sozialdemokratie Dr. Julius Tandler [1], ein eifriger Verfechter der Euthanasie, nicht aus dem Straßenverzeichnis der Stadt Wien entfernt, also topologisch "abgetrieben"? Habt ihr noch alle Latten am Zaun?

[1] Julius Tandler (* 16. Februar 1869 in Iglau/Mähren (Tschechien); † 25. August 1936 in Moskau) war ein österreichischer Anatom und sozialpolitisch tätiger Mediziner. Tandler vertrat mehrfach in Aufsätzen und Vorträgen die Forderung nach der Vernichtung bzw. Sterilisierung von „unwertem Leben“.

Hamm (NRW): Freizeitbad "Maximare" zieht nach sexueller Belästigung die Notbremse – Kein Schwimmen für Asylbewerber

TexasWoodsBy David R. Tribble – Waldgebiet – CC BY-SA 4.0

Nachdem es am Samstag im Freizeitbad “Maximare” zu sexuellen Belästigungen von 12- und 13-jährigen Schülerinnen durch eine neunköpfige Männergruppe kam, zieht der Betreiber des Bads vorerst Konsequenzen: Vorerst dürfen Asylbewerber-Gruppen aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) das Bad nicht mehr betreten. Allein in diesem Jahr ga es bereits 13 angezeigte sexuelle Belästigungen. >>> weiterlesen

Österreich: Ausländer sollen Haftstrafen in ihrer Heimat verbüßen – In Deutschland quellen die Gefängnisse derweilen vor ausländischen Straftätern über

NiezapominajkiBy Wisniowy – Acker-Vergissmeinnicht – Public Domain

Knapp 100 ausländische Straftäter sind 2018 in ihr Heimatland überstellt worden, um dort eine von einem österreichischen Gericht verhängte Haftstrafe abzusitzen. Der Menschenrechtsausschuss des österreichischen Nationalrats sprach sich am Dienstag einstimmig dafür aus, das Konzept noch weiter auszubauen, so OE24.

Kriminelle, die beispielsweise nach Bulgarien, Rumänien, in die Slowakei, nach Serbien oder Ungarn überstellt werden, sollen durch Überprüfung angemessener Haftbedingungen in ausländische Haftanstalten überwiesen werden. Auch mit Marokko soll eine Überstellung realisiert werden. Aktuell stehe ein Übernahme-Abkommen mit Marokko in Verhandlung. Hier müssten noch Datenschutzfragen beantwortet werden. >>> weiterlesen

netzfund_rp

Siehe auch:

Video: Der wissenschaftliche Dienst des Bundestag stellt fest: Die Grenzöffnung 2015 war illegal (00:53)

Frankreich: Die Revolution der “Gelbwesten”

Prof. Dr. Jörg Meuthen: Die Bundesregierung betreibt bewusste Irreführung – der Migrationspakt führt zu Einwanderungskontingenten und Zwangsfinanzierung islamischer Staaten

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Österreich stimmt dem Flüchtlingspakt zu (17:34)

Der Migrationspakt ist ein unausgegorenes Elitenprojekt und Spiegel des Kadavergehorsams

Flüchtlingsbetreuer wollen die Schweigespirale durchbrechen – Sie warnen: „Alarmstufe Rot! Wir schaffen das… nicht!“

Herr Maas, wollen Sie mit Ihrer Politik einen Bürgerkrieg heraufbeschwören?

%d Bloggern gefällt das: