Tag Archives: sterben

Video: Digitaler Chronist: Aufzeichnung der DÜ vom 06.10.20 – Es wird immer sichtbarer, wie die Regierung das Volk belügt (02:04:04)

7 Okt

Video: Digitaler Chronist: Aufzeichnung der Direktübertragung vom 06.10.20 – Es wird immer sichtbarer, dass die Regierung das Volk belügt  (02:04:04)

Video: Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brissons: „Masken schädigen die Nervenzellen des Gehirns und führen zu Demenz“ (19:48)

28 Sep

Video: Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brissons: „Masken schädigen die Nervenzellen des Gehirns und führen zu Demenz“ (19:48)

!!!!  Sehr gutes Video – unbedingt ansehen  !!!!

Durch die Masken bekommen wir zu wenig lebensnotwendigen Sauerstoff! GEHIRNZELLEN sterben dadurch ab! Sie kommen niemals zurück, da Nervenzellen sich nicht teilen!

Sauerstoffmangel ist eine medizinische Indikation (Krankheitsbild), dafür kann ein Attest geschrieben werden! Unsere Gesundheit und unser Gehirn wird vorsätzlich für immer geschädigt! Es folgt Demenz in ca. 10 Jahren! Kinder erleiden lebenslange Hirnschäden!

Sie erlebte Diktatur in der Jugend in Rumänien! Hier wird mit Korona eine Diktatur errichtet. Deutschland wach auf!

Quelle: https://t.me/henrykstoeckl/503

Meine Meinung:

Das Video wurde von Youtube gelöscht. Leben wir mittlerweile in einer linken Meinungsdiktatur, die kritische Meinungen löscht? Es sieht so aus.

Weitere Schlagwörter (Keywords):

Kohlenstoffüberfluss, Sauerstoff, Nervenzellen, kognitive Funktionsfähigkeit, geistige, Intelligenz, chronischer Sauerstoffmangel, Leistungsfähigkeit, beeinträchtigt, Sauerstoffunterversorgung, Gehirn, neurodegenerative Erkrankungen, Zellteilung, Gehirnzellen, Poren, 0,8, Mikrometer, 80, Kohlendioxydnarkose, medizinische Befreiung, Jugendliche, Immunsystem, metabolisch aktiv, Organe, kriminelle, gesundheitsgefährdend, Physiologie, physiologische, Gesundheitsgefährdung, Kontraindikation, Medikamente, Methoden, Maßnahmen, Zwangsmaßnahmen, Bevölkerung, aufzwingen, Demenzerkrankungen, exponentiell, ansteigen, Anstieg, 10 Jahre, Pandemie, Impfstoff, Impfung, Bundeskanzlerin, Angela Merkel, Gutachterin, lebenslanger Schmerz, Eltern, Ärzte, Gesundheitsämter, Krankenkassen, Ärztekammer, Wahnsinn, stoppen, Attest, Evidenz, Wirksamkeit, unwirksam, Unwirksamkeit, nicht wirksam, Verantwortung, Verbrechen, Viren, Gesundheit, Rumänien, rumänische, Polizei, Angst, Deutschland, frei, Medizinerin, Hawai, New York, Diktatur, Finanzdiktatur, Arbeit, Ausbildung, Gesundheitsversorgung, innere Sicherheit, Rente, Luft, atmen, Eigenverantwortung, Medien, WHO, Regierung,

Ehemalige Flüchtlingshelferin widerspricht den Lügen der linken Seenot-Romantiker

12 Jul
Von einer Bekannten, die Journalistin ist:
„Zum Fall RACKETE nun auch noch mein eigener Kommentar: Ich war 4 Jahre lang Flüchtlingshelferin, habe keine Luxuswohnung, habe mir vor kurzem in Niger die Migrantenrouten angesehen und persönlich mit Innenminister, Gouverneur, Bürgermeistern und vielen Migranten gesprochen – und teile seine Meinung!!! Die westafrikanischen Staaten greifen sich alle an den Kopf, wie Deutschland/Europa weiterhin diese desaströse Politik verfolgen können.
Sie haben eindringlichst darum gebeten, dass ich mich als Journalistin dafür einsetze, dass Europa zur Besinnung kommt und die ständig und gerne verbreiteten Märchen vom edlen Deutschland, das armen „Flüchtlingen“ hilft, richtig stelle -was ich hiermit wieder mal tue: Also
1. es sind KEINE Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten, die das Asylrecht von vornherein durch Lügen für sich ausnutzen, früher sagte man Scheinasylanten.
2. Diese Migranten zahlen horrende Summen an die Schlepper in der völlig vagen Erwartung, hier ein schönes, reiches Leben zu führen.
3. sie haben NULL Vorstellung davon, was das heißt, hier zu leben und zu arbeiten, wieviele Mühen, Umstellungen usw. es kostet – auch die Deutschen glauben, ein Sprachkurs und ein bisschen Zeit genügt.- welche heillose Unterschätzung und Überforderung! Wir sprechen hier von Menschen, die gar nicht oder nur ganz wenig Zeit in der Schule verbracht haben und die zu 80% nicht mal ihre Muttersprache lesen und schreiben können!
Und sie haben auch keinen Schimmer, dass wir als Deutsche Anpassung und Integration fordern und warum, und sie sehen es auch nicht ein, weil sie nie gelernt haben, über die Relativität von Kulturen nachzudenken oder überhaupt über irgendetwas „logisch“ oder auf der Metaebene nachzudenken. Hart, aber wahr und oft erlebt! Sie erwarten hier weiter zu leben wie dort unten auch, nur reicher.
Sie wissen nicht, dass man hier deutsch spricht, sie erwarten „kaltes Wetter, aber weniger als 20 Grad wird es nicht werden“, sie denken, sie können hier als Schneider von Wallegewändern gut Geld verdienen oder sie haben von vornherein nicht die Absicht, hier zu arbeiten und sagen „Allah wird ihnen ein Einkommen bescheren“ oder „ihnen könne „nichts passieren, weil ich Moslem bin“.
4. Diese Männer nehmen das Geld ihrer Familien oder des ganzen Dorfes (und ruinieren diese damit finanziell!!), um die Überfahrt zu bezahlen. Für dasselbe Geld hätten sie aber einen Kiosk oder einen anderen Laden eröffnen können und sich und ihren Familien ein permanentes Einkommen sichern können. Aber Europa ist für sie unvorstellbar reich, der Sog ist stärker als die Vernunft.
5. Durch das bezahlte Geld verdienen sich internationale Schlepperbanden eine goldene Nase (Ja tatsächlich: international, kriminell, bestens organisiert mit Villen an der Cote d’Azur (französische Mittelmeerküste)! meist aus dem Senegal oder Ghana). Sie unterwandern damit die ohnehin nicht sehr starken staatlichen Strukturen des Niger, Mali und anderer Durchgangsstaaten und destabilisieren diese Staaten damit auf geradezu zerstörerische Weise, indem beispielsweise in der Provinz Agadez im Niger (Durchgangszentrum für viele Migranten in Zentralafrika) Polizisten, Armee oder städtische Angestellte sich bestechen lassen und damit in der Hand der Banden sind und den Staat Niger und seine Interessen nicht mehr durchsetzen.
Auf dem Rückweg nach Niger werden meist Waffen importiert und Aufstände (gerne muslimische!) finanziert, die dann zur Zerstörung von Lebensräumen und zu weiteren Migrationen führen. Nicht von ungefähr sind Niger, Mali und jetzt auch Burkina Faso immer muslimischer, immer wahabistischer geworden, und immer restriktiver (und es finden immer mehr Terroranschläge statt). Der afrikanische Islam ist traditionell sehr tolerant gewesen. Jetzt (binnen nur 10 Jahren!!) laufen ALLE kleinen Mädchen schon mit 5 Jahren im Schleier rum und entlang der Fernstraßen sieht man lauter neue Gebäude – alles Moscheen, die von Katar oder Saudi Arabien finanziert werden.
Diese Staaten investieren NUR in die Verbreitung des Islam und NICHTS in die Wirtschaftsentwicklung oder Bildung.
Die auf dem Land lebenden Menschen geben ihre Kinder dem Imam, damit sie zur (Koran-)Schule gehen – und indoktrinieren sie so zunehmend. Wer den Sog Europa (und die Schlepper) unterstützt, ist auch dafür verantwortlich, dass die westafrikanischen Staaten zu kippen beginnen. UND GANZ NEBENBEI. Wenn die Migranten merken, dass sie hier in Europa nicht ankommen werden, werden sie sich auch nicht mehr auf den Weg nach Europa machen UND auch NICHT DEN LIBYSCHEN AUSBEUTERN ZUM OPFER FALLEN.

InverserPuffBRD2

Kapitänin der Seawatch 3: Carola Rackete
6. In der Sahara sterben ebenso viele Menschen oder nach manchen Schätzungen sogar mehr als im Mittelmeer. Das interessiert aber hier niemanden, und schon gar nicht Frau Rackete, die sich zum Instrument eben dieser Schlepperbanden macht.
Dass die Rechnung „mehr Abschreckung, weniger Überfahrten, weniger Tote“ stimmt, hat jüngst auch die UNO bestätigt.
Den Post habe ich gerade geteilt, gerne mal die Rechnung überprüfen – und wie gesagt, die Toten der Sahara, die Frau Rackete durch ihre Bootsmanöver indirekt mit verursacht, gar nicht eingerechnet.
7. „Seenotrettung“ – IMMER,, natürlich! ABER DANN BITTE ZURÜCK NACH AFRIKA; EGAL WO DORT; NUR HAUPTSACHE NICHT NACH EUROPA; NICHT DEN SOG VERSTÄRKEN – UND BITTE NICHT AN DAS „FLÜCHTLINGSMÄRCHEN“ GLAUBEN, das uns hier so gerne zur Rechtfertigung einer blinden Politik serviert wird und von grünen Medien eilfertig weiterverbreitet wird (80% aller Journalisten wählen rot-grün, ergab eine Umfrage, und ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen!)
Überlegt mal selbst: Die 40 Tage oder zwei Wochen, die die Seawatch jedes Mal vor Italien oder Malta rumschippert, um partout nach Europa zu kommen, wie viele Menschen ertrinken in dieser Zeit, wo das Boot nicht einsatzbereit ist???

Meine Meinung: Ich würde eher vermuten, dass die Seenotrettung zwischen den Schleppern und den “Rettungsschiffen” über Funk (?), Handy (?) oder Internet (?) verschlüsselt abgesprochen wird.

Und nochmal scharf nachdenken: Wovon genau lebt diese „NGO“ [Nichtregierungs-Organisation]? Wieviel Publicity bringt die Aktion? Wieviel Spendengelder? Und wie viele Leben kostet diese PR-Aktion jedes Mal? Ich finde das vollkommen skrupellos und zum Kotzen!
Meine Meinung:
Die Seenotretter fördern und unterstützen die Bewaffnung afrikanischer Staaten. Sie unterstützen damit die Islamisierung und Radikalisierung dieser Staaten und fördern damit Bürgerkriege in diesen Staaten. Mit ihrer “Seenotrettung” bereichern sie die Schleuser und sind mit dafür verantwortlich, dass die Gelder aus dem Schleppergeschäft nicht in die Wirtschaft und die Bildung fließen, sondern in den Bau von Moscheen und Koranschulen und in die Unterstützung radikal-islamischer Terrorgruppen.

Bayern ist FREI

Zielorgan Tränendrüse. Am liebsten sind den Relotius-Medien die Bilder von Babies mit Kulleraugen auf den Fluchtrouten. Noch besser: ein sorgsam inszeniertes Foto wie von einem toten Flüchtlingskind wie  Alan Kurdi, der von seinem ursprünglichen Fundort weggeschafft wurde, um ihn medienwirksam für die Relotius-Paparazzi in den Wellen am Sandstrand zu drapieren.

Alan Kurdi
Hierarchie der Opfer

Niemals wird in den Relotius-Medien auch nur in Erwägung gezogen, daß sich unter den „Geflüchteten“ nicht wenige befinden, die guten Grundes auf der Flucht sind wegen Mord, Totschlag, Raub oder Vergewaltigung.

QAjWsh6q_W8 Tunesien will seine Kriminellen und Delinquenten nicht zurück

Selbst Afrikaner sind konsterniert vom Buntblödeltum und der aggressiven Naivität teutonischer Gutmenschen.

10689443_790471861020931_7557206622056931408_n Afrikaner Zitat UN-Diplomat

Und genau diese Klientel wird von NGOs, Medien, Kirchen und Politikern zu „Fachkräften“ reingewaschen.

Auf Facebook kursiert der Bericht einer Insiderin, die den blauäugige Ansichten und Narrativen der Egalitärfrömmler widersprechen. Ihre Erkenntnisse über Flucht und Migration kommen der Wahrheit schon näher…

Ursprünglichen Post anzeigen 918 weitere Wörter

Video: Unblogd: Mainstream Klimaforscher Rahmstorf widerlegt Klimawahn (03:54)

11 Jun
Video: Unblogd: Mainstream Klimaforscher Stefan Rahmstorf  widerlegt Klimawahn (03:54)
Meine Meinung:
Mir scheint, Stefan Rahmstorf weiß zwar ganz genau, dass die Aussagen über den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel nichts als Propaganda der Klimalobby sind, aber er möchte natürlich nicht auf die üppigen Zuwendungen der Bundesregierung verzichten, die ihm ein gutes Einkommen ermöglichen. Denn sollte sich der ganze Klimaschwindel erst einmal herausstellen, dann könnte das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung mit seinen 340 gut bezahlten Mitarbeitern vielleicht schon bald die Türen schließen.
Video: Jasmin: Kritik an Klimaforschung & Energiewende | Reaktion auf maiLab: Rezo wissenschaftlich geprüft (38:44)
Video: Jasmin: Kritik an Klimaforschung & Energiewende | Reaktion auf maiLab: Rezo wissenschaftlich geprüft (38:44)
Hier das Video von milab mit Eckart von Hirschhausen:
Video: milab: Rezo wissenschaftlich geprüft (21:42)
Meine Meinung: Was ist “mi” für eine Dummschwätzerin. Die hat bestimmt noch nie eine Uni von innen gesehen. Genau derselbe Dummschwatz den Rezo vom Stapel lässt. Aber Millionen von Fridays-for-future-Anhänger des betreuten Denkens, samt ihrer Lehrer und der Lügenpresse glauben diesen Unsinn. Selberdenken scheint heute nicht mehr gefragt zu sein.
Kein Wunder, wenn man den ganzen Tag nur auf das Handy glotzt und sich über jedes Smiley von irgendeinem Idioten freut. Was für eine armselige Jugend. Ohne Hirn lebt’s sich’s besser. Und immer den rot-grünen Idioten hinterher laufen, die euch nach Strich und Faden belügen, genau so wie es bei Hitler war. Bis zum bitteren Ende.
Hier der von Jasmin empfohlene Film über die Staudämme im Amazonas und über den Regenwald, der unter Wasser gesetzt wird. Außerdem wird auf die Abholzung der Regenwälder in Indonesien eingegangen. Und das alles nur um Palmölplantagen anzubauen, die zur Produktion von Biodiesel gedacht sind, damit die gutverdienenden Grünenwähler, Klimahysteriker und Umweltverschmutzer mit ihren SUV’s die Umwelt genau so verschmutzen können, wie sie es bei ihren Urlaubsflügen in den fernen Osten oder sonst wohin bereits tun.
Video: Climate Crimes – Vollversion (deutsch) (54:31)
Video: Climate Crimes – Vollversion (englisch) (54:27)

Video: Corinna Miazga & Stephan Brandner (AfD): #3 – Flops & Tops im Bundestag: Uploadfilter, Frauentag & Diesel (39:51)

20 Mrz

Video: Corinna Miazga & Heinz Brandner (AfD): Brandheiß Episode #3 – Flops & Tops im Bundestag: Uploadfilter, Frauentag & Diesel (39:51)
In der aktuellen Ausgabe von "brandheiß" präsentieren euch Corinna Miazga und Stephan Brandner wieder die heißesten Themen der Plenarwoche. Dieses mal ging es um den Frauentag, den Diesel und die umstrittenen Uploadfilter der EU. Freut euch auf viele unterhaltsame und bitterernste Momente aus dem Deutschen Bundestag.
Meine Meinung:
Ich habe mir diese Videos von Corinna Miazga und Heinz Brandner zum ersten Mal angesehen und ich muss sagen, diese Darstellung gefällt mir nicht. Sie springen innerhalb weniger Sekunden von einem Thema zum nächsten und behandeln alle Themen nur oberflächlich.
Es gibt keinerlei Hintergrund- oder vertiefende Informationen. Darum werde ich diese Videos nicht mehr veröffentlichen. Das ist mir einfach zu oberflächlich. Weniger wäre mehr gewesen. Man sollte sich auf weniger Themen konzentrieren, diese dafür aber ausführlicher behandeln.

Mesut Özil lädt Erdogan zu seiner Hochzeit ein

özil_erdogan_hochzeit

Ex-Nationalspieler Mesut Özil (30/Arsenal London) hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (65) offenbar zu seiner Hochzeit eingeladen! Das berichten verschiedene türkische Medien. Seit Januar 2019 ist er mit dem schwedisch-türkischen Model und Schauspielerin Amine Gülşe verlobt. >>> weiterlesen
Video: Gerald Grosz: Zur Hochzeit des Herrn Özil mit Recep Erdogan! (01:56)

Video: Gerald Grosz: Zur Hochzeit des Herrn Özil mit Recep Erdogan! (01:56)

deutsches_volk

Meine Meinung:
Ich kriege so einen Hass, wenn ich sehe, was der für Scheiße labert. Und viele Grüne, Linke und von der Schariapartei (SPD) denken genau so. Sollen sie sich doch aus Deutschland verpissen, wenn sie so wenig Heimatliebe haben. Dann können sie irgendwo in Afrika oder in einem islamischen Land ihrer Wahl einmal testen, was die von dieser Einstellung halten. Ich hoffe, sie werden es überleben, diese antideutschen Spinner.
Der islamkritische australische Politiker Fraser Anning zum Attentat in Christchurch (Neuseeland).

muslime_taeter

Siehe auch:

Video: Muslimische Ärztin: “Islam bedeutet Frieden!” (07:35)

Wurde der türkische Attentäter von Utrecht von Erdogan zur Tat inspiriert?

Billy Six: "Die deutsche Botschaft und die Bundesregierung wollten mich in Venezuela verrecken sehen"

Sellerie statt Ananas. Schachspielen statt Kinder. Klimaschutz heißt Steinzeit

Weg mit dem "Fridays for future"-Dreck – Ein Polizist macht sich seine Gedanken

Nigeria: Militante Muslime ermorden 120 Christen, doch worüber wird berichtet?

Indonesien: Mindestens zehn Tote bei Anschlägen auf mehrere christliche Kirchen

Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen – ein leider wenig thematisiertes Problem

16 Feb
Vogel und Bienensterben durch Infraschall

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Für Freiheit und Demokratie – gegen die Diktatur der „großen Transformation“!

Vom Bienensterben wurden in der Vergangenheit an fast jedem Tag von den gün-roten Gutmenschen wahre Haß-Tiraden gegen die Pestizide des Konzerns Monsanto losgeschossen – streng nach dem Motto: „Zum sozialistisch-revolutionären Kampf im Rahmen der „großen Transformation“, der immer wieder von den grün-roten Massenmedien gepredigten neomarxistischen Ideologie einer völlig undemokratischen Diktatur zum „Wandel der Welt“ (Schellnhuber, Derrida, Habermas, Edenhofer, Leggewie Schneidewind u.a.) gehört die Vernichtung des „Großkapitals“ (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2018/12/10/das-ende-der-freiheit-totengraeber-maas-merkel-soros-eu-uno-konsorten/ sowie: https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/).

Deshalb wurde frechweg behauptet, daß die in der Landwirtschaft genutzten Pestizide die hauptverantwortliche Ursache für das Bienensterben seien.

Als man dann aber feststellte, daß z.B. in Nähe der Nord- oder Ostseeküste – fernab jeder Pestizid-Belastung – Tausende von ganzen Bienenvölkern starben,

Ursprünglichen Post anzeigen 651 weitere Wörter

Video: Laut Gedacht #106: Zentrum für schöne Hetze (08:22)

10 Dez


Video: Laut Gedacht #106: Zentrum für schöne Hetze (08:22)

Anfang der Woche stellte das „Zentrum für politische Schönheit“ sein neuestes Kunstwerk vor (PI-NEWS berichtete). Tausende Teilnehmer an Demonstrationen in Chemnitz sollten durch die „Soko Chemnitz“ identifiziert und arbeitslos gemacht werden. Mit dieser Idee sind sie allerdings bei weitem nicht die ersten. >>> weiterlesen

Rheinland-Pfalz: Millionen Steuergelder für Analsex-Unterricht in Rheinland-Pfalz

Wespe2008By Alvesgaspar – Own work, CC BY-SA 3.0

Dass sich Minderheiten organisieren, um ihre Interessen zu vertreten, ist richtig und normal. Wenn sie finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit erhalten, dann ist das in einer sozialen Demokratie lobenswert. Es gibt aber Grenzen. Etwa dort, wo das Schulprojekt „Schlau“ bis 2017 1,264 Millionen Euro Steuergelder allein in Rheinland-Pfalz erhielt. 

Das Projekt ist nicht unumstritten, da es auch nicht vor Themen wie Darkroom, Analsex und Sadomasochismus im Schulunterricht halt macht – ohne, dass die Kinder jemals danach gefragt hätten. Wie auf eine Anfrage der AfD (17/7767) im rheinland-pfälzischen Landtag herauskam, beteiligten sich 2017 laut Landesregierung 45 Schulen und Gymnasien freiwillig an einem sogenannten Workshop „Schlau“ von „queer“, welcher „Jugendliche für sexuelle Vielfalt und Identitäten sensibilisieren“ will. Die SCHLAU-Teamer, wie sie sich selbst nennen, bringen keine Lehrbefähigung mit. Sie bringen dafür „aufgrund ihrer persönlichen Biografie Expertise mit.“

Steuerfinanzierte Sexualindoktrination durch Berufshomosexuelle

Nicole Höchst (AfD, MdB, alleinerziehende Mutter von 4 Kindern), Schirmherrin der „Homosexuellen in der AfD“ dazu: „Ihre [die der "Berufshomosexuellen"] pädagogische Queer-Qualifikation besteht größtenteils darin, nicht heterosexuell zu sein. Gemäß der sogenannten „Theoretischen Grundlagen“ einer Art Satzung möchten sie die „starre Struktur von Normalität“ aufbrechen. Sollten Schulen sich nicht um die Wiederanhebung des Bildungsniveaus kümmern, statt steuerfinanzierte Sexualindoktrination durch Berufshomosexuelle zu ermöglichen? >>> weiterlesen

Dr. Alice Weidel (AfD): Das Aus für die „Aquarius“ ist eine gute Nachricht!

aus_fuer_aquarius

Dr. Alice Weidel (AfD) schreibt:

Das Aus für die ‚Aquarius‘ ist eine gute Nachricht für die Wiedergewinnung der Kontrolle über die Migrantenströme nach Europa. Faktisch betätigen sich sogenannte ‚Rettungsschiffe‘ wie die ‚Aquarius‘ vor allem als Helfer krimineller Schleuser und Schlepper. Der Einsatz dieser Schiffe veranlasst viele illegale Migranten überhaupt erst, ihr Leben auf der gefährlichen Überfahrt nach Europa zu riskieren.

Die Stilllegung der ‚Aquarius‘ ist vor allem ein Verdienst des italienischen Innenministers Matteo Salvini. Das konsequente Vorgehen der italienischen Regierung gegen als ‚Seenotretter‘ getarnte humanitäre Schleuser hat gezeigt, dass es möglich ist, diesen Organisationen das Handwerk zu legen. Das ist zugleich ein wichtiger Beitrag gegen das wesentlich durch unverantwortliche Anreize herbeigeführte Sterben im Mittelmeer.

Da ein Großteil der humanitären Schleuserschiffe von in Deutschland registrierten Organisationen betrieben wird, wäre es zuerst die Aufgabe der Bundesregierung gewesen, ihrem Treiben einen Riegel vorzuschieben. Wieder hat man in Berlin abgewartet, bis andere die unangenehmen Aufgaben erledigen. Mit der vielbeschworenen europäischen Solidarität hat diese bigotte Einstellung wenig zu tun.

gunter schreibt:

Wird nun Frontex die Rolle der Schleuser-Wassertaxis übernehmen? Frontex soll ja mit Milliarden gefördert und ausgeweitet werden. Zu welchem Zweck? Wird Frontex ebenfalls an den Küsten Afrikas patroullieren, um den afrikanischen Glücksrittern nach kürzester "Bootsfahrt" die Aufnahme in die EU (d.h. nach Deutschland!) zu sichern? Und wir zahlen noch dafür? Frontex sollte lieber dafür verwendet werden, die illegalen Reisenden wieder dahin zurückzubringen, wo sie herkommen.

Aber ab 10.12.2018 erledigen sich mühsame und kostspielige Wege ohnehin: Mit dem Migrationspakt kann jeder Afrikaner, dem daheim Regierung, finanzielle Bedingungen oder das allzu heiße Wetter nicht gefallen, "legal" und komfortabel und auf unsere Kosten nach Europa reisen, seine zahlreiche Familie nachholen und sich von den aussterbenden Steuerzahlern hierzulande lebenslang alimentieren lassen.

Bis jetzt kamen ja nur die, die reich genug waren, um viele tausend Euro für Schleuser, Bestechungsgelder, falsche Ausweise und einige Reise-Unkosten "irgendwie" aufzutreiben, ob nun legal oder illegal. Jetzt ist jedermann in Afrika oder Asien herzlich eingeladen, sich hier lebenslang das Hundertfache seines Arbeitslohnes daheim auszahlen zu lassen, ohne eine Hand zu rühren. Es ist lange her, aber es gab eine Zeit, da wurde arbeits- und müheloses Einkommen abgelehnt, außer für einheimische Fürsorgefälle.

romain schreibt:

Die Betreiber der Aquarius haben schon verlauten lassen, dass sie auf ein anderes Schiff umsteigen würden! Niemand hat etwas dagegen, dass sie diese Leute aus dem Wasser ziehen,aber warum bringen sie sie nicht nach Afrika zurück? Warum glauben sie diese Leute alle nach dem viel ferner liegenden Europa bringen zu müssen?

Meine Meinung:

Die Migranten begeben sich nur übers Mittelmeer, weil Merkel und die Schlepper und Schleuser ihnen das Gefühl vermitteln, man würde sie direkt nach Europa, speziell nach Deutschland bringen. Sie fliehen nicht in erster Linie vor Krieg und Armut, sondern sie fliehen, weil sie vom europäischen Sozialstaat angelockt werden.

jürgen schreibt:

Wenn der Migrationspakt unterschrieben ist wird ein offizieller Fährbetrieb eingerichtet.Die Aquarius braucht niemand mehr. [höchstens noch als Fähre]

Siehe auch:

Zum „Tag von Marrakesch“: Bevölkerungsexplosion, Migration und mögliche Implosion

Inge Steinmetz: 3. Treffen der Gelben Westen: Mitmachen – „ebsch“ war gestern!

Chile steigt aus dem Migrationspakt aus

Video: Mutige Rede von Eugen Abler (CDU) auf dem CDU-Bundesparteitag: "Der Migrationspakt ist Landesverrat!" (08:45)

Proteste gegen Macron nehmen an Heftigkeit zu: Vermehrt Meldungen über eingeschleuste Provokateure

Elmar Hörig: Der Hemingway vong Loser-Land

Video: TV-Journalistin Katrin Huß: Betreutes Denken beim MDR (05:28)

Gera: Gezielter akustischer Angriff auf den Weihnachtsmarkt mit lauter afghanischer Musik – unterstützt von christenhassenden Linken

Michael Kornowski: Ich will Freiheit oder sterben…

21 Nov

langhornbieneBy Alvesgaspar – Langhornbiene – CC BY-SA 3.0

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

von Michael Kornowski *)

Möchte ich gerne all jenen ans Herz legen, die meinen, dass sie von den Zuständen doch nicht betroffen seien.

Sie gehörten doch schließlich zu den Guten, zu den Konformisten, zu den Linken, Grünen, EUisten, Sozialisten, Liberalalas, Merkelisten und Willkommensklatschern…

Die Bösen stünden doch rechts, seien Konservative, Libertäre, Patrioten, Orange, Blaue oder Rückwärtsgewandte. Seien Wertekonservative, Liberalisten, Abtreibungsgegner, Klimaleugner, Dieselfans. Alles Na…zis und Rechtspopulisten! Arbeitende gegen Arbeitslose, Linke gegen Rechte, alte Rentner gegen junge Einzahler. Schwule gegen Heteros, Arme gegen vermeintlich Reiche. Neiddebatte!

Leute, es geht nicht um rechts oder links! Es geht um unsere Heimat, es geht um Europa.
Und Heimat und Europa sind nicht Werkzeug von Agenda und Lobby! Seid ihr blind?

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Video: Marc Bernhard (AfD): Mit Fahrverboten treffen sie die Menschen, die jeden Tag hart arbeiten! (05:46)

12 Okt


Video: Marc Bernhard (AfD): Mit Fahrverboten treffen sie die Menschen, die jeden Tag hart arbeiten! (05:46)

Mit Fahrverboten treffen sie sicherlich nicht den wohlhabenden Teil der Gesellschaft. Mit Fahrverboten treffen sie Menschen, die jeden Tag hart arbeiten müssen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und von deren Steuern, dieser Staat und auch sie leben. Sie lassen die Menschen da draußen alleine und nehmen ihnen schlicht das Auto weg! Hören sie endlich damit auf, die Arbeitsplätze von Millionen von Menschen in diesem Land zu zerstören!

Noch ein klein wenig OT:

AfD: Weltmädchentag: Zehntausendfache Genitalverstümmelung mitten in Deutschland

genitalverstümmelung

AfD schreibt:

Die Schmerzen, welche die zumeist jungen Mädchen erleiden müssen, sind kaum vorstellbar. Bei lebendigen Leib, oftmals ohne jede Betäubung, werden sie verstümmelt. Hier ein Auschnitt aus dem Film Grausames Ritual – beschnittene Mädchen suchen Hilfe in Deutschland:

Vagina

Aus dem Video von unten: Minute 01:30: In Ländern wie Somalia sind 95 Prozent aller Frauen genital verstümmelt. Fadumo Korn, eine Somalierin sagt: In Somalia, wo ich herkomme, gibt es nur eine einzige Art der Beschneidung, und zwar die ganz große Beschneidung, indem z.B. die Klitoris entfernt wird. Dabei wird teilweise bis auf den Knochen geschabt (ausgekratzt). Dann werden die gesamten inneren Schamlippen rausgeschält. So wie man Lederhäute bearbeitet.

Die großen verbliebenen Schamlippen werden entweder von innen verletzt, geschält oder geritzt oder gepiekt. Dann wird das ganze von oben nach unter zusammengenäht, bis auf ein kleines Loch, in das vielleicht ein etwas dickerer Q-Tip (Wattestäbchen) in die Öffnung passt, durch das der Urin abfließen kann. Genäht (Nadel) wird mit dem, was sie haben. Ich wurde mit Stacheln genäht. (vermute, dass es etwas längere Stacheln von Sträuchern sind)

Meine Meinung: Und wenn Deutschland in einigen Jahren islamisch sein wird, dann wird diese Praxis garantiert auch in Deutschland eingeführt und zwar für alle Mädchen, auch für die deutschen Mädchen. Mädchen, die nicht beschnitten sind, gelten als unrein und haben keine Chance einen Mann kennen zu lernen. Sie müssen also bereits vor der Hochzeit beschnitten sein.

Welche Schmerzen die Beschneidung verursacht, kann man nur erahnen. Meist werden die Mädchen von mehreren Frauen festgehalten und/oder an Tischen festgebunden. Geschabt wird mit allem, was gerade zur Verfügung steht, mit Messern, Rasierklingen, Glasscherben oder Deckeln von Konservendosen. Durch die Beschneidung bleiben nicht selten lebenslange Schmerzen und es gibt immer wieder Probleme beim Wasserlassen, so dass man z.B. den Urin nicht kontrollieren kann und andere Erkrankungen.

Wie können Frauen, die selber beschnitten wurden, ihren Töchtern so etwa antun? Aber der soziale Druck in der muslimischen Gemeinschaft ist offenbar so groß, dass man sich dieser Forderung unterwirft. Die Beschneidung muslimischer und jüdischer Jungen ist genau so ein Unsinn. Aber diese Dummheit lässt sich offenbar nicht ausrotten, zumal die deutsche Bundesregierung die Beschneidung bei Jungen erlaubt hat.

Hier geht Kindesmisshandlung und religiöser Wahn eindeutig vor Kinderschutz. Wird dieses Thema auch in den Schulen besprochen? Ich glaube eher nicht. Wird darüber im Islamunterricht gesprochen? Und wenn ja, dann wahrscheinlich pro Beschneidung. Warum wird dieses Thema nicht groß und breit im deutschen Fernsehen diskutiert? Ganz einfach, weil man zu feige ist und weil man die Muslime nicht als Wähler verlieren möchte.

Diese Feigheit der Deutschen bezahlen die muslimischen Mädchen mit einer grausamen Kindesmisshandlung und Genitalverstümmelung, die sie für ihr Leben entstellt und zu traumatisierten Menschen macht. Ich kann nur allen muslimischen Mädchen raten, aus dem Elternhaus zu fliehen, wenn ihr wisst, dass ihr beschnitten werden sollt. Auch die moderne Beschneidung mit medizinisch-klinischen Instrumenten ist ein Verbrechen, weil sie gegen euren Willen geschieht. Und die Religion, die so etwas vorschreibt, gehört verboten, denn sie verstößt gegen die Menschenrechte und gegen die Menschenwürde.

Die menschenverachtende, archaische Praxis der Genitalbeschneidung findet längst nicht mehr in der Lehmhütte irgendwo im fernen Afrika statt, sondern gehört zunehmend zur grausamen Lebensrealität vieler Mädchen in Europa und Deutschland.

Durch Zuwanderung aus Eritrea, Somalia, Pakistan, Afghanistan, Syrien oder dem Irak leben bereits viele verstümmelte Frauen hier, die das widerliche Ritual auch ihren Töchtern antun lassen möchten. Die Folgen sind schrecklich: Betroffene Frauen brauchen eine halbe Stunde, um Wasser zu lassen, haben oft Schmerzen beim Sex, leiden unter Unfruchtbarkeit, haben Probleme bei der Geburt eines Kindes oder sterben sogar an der Beschneidung.

Heute am Weltmädchentag verdeutlichen die Zahlen das wahre Ausmaß: Allein hierzulande geht man von fast 65.000 Opfern aus, europaweit hat man es mit sage und schreibe einer halben Million beschnittener Frauen zu tun. Besonders erschreckend: Weiteren 180.000 Mädchen auf europäischem Boden droht dieser archaische Eingriff, davon leben über 15.000 in Deutschland. Die Dunkelziffer liegt wohl noch wesentlich höher.

In Deutschland ist die Beschneidung von Frauen und Mädchen gesetzlich verboten. Doch zumeist finden die Verstümmelungen im Untergrund statt. Der Ursprung ist eine patriarchalische Praktik, die tief im Islam verwurzelt ist. Immer mehr Ärzte sind mit den Folgen konfrontiert. Auch das ist eine Begleiterscheinung der offenen Grenzen. Kindern auf unserem Boden derart viel Leid anzutun, ist nicht hinnehmbar. Dass der Islam, von jeder Kritik verschont, immer weiter Ausbreitung findet, eröffnet eine rabenschwarze Perspektive. Diese archaische Religion samt ihrer Praktiken gehört nicht zu uns.

Klaus schreibt:

Die Mädchen werden meist auch nicht betäubt bei der Beschneidung, die bekommen nur so einen Knebel damit sie niemand schreien hört und werden auf einem Tisch fest gebunden. Die ganze Prozedur ist noch viel Grausamer als eine Massenvergewaltigung. Die Kinder sind danach so eingeschüchtert, dass sie sich nie wieder trauen irgendetwas zu sagen. Nicht wenige leiden auch noch Jahre danach unter Schmerzen oder Entzündungen oder Probleme beim Wasserlassen.

Solche Schmerzen wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind! Und die Merkel-Regierung tut gar nichts dagegen obwohl wir die Möglichkeit hätten, dass ist sehr bitter. Doch das ist nur eine von vielen Grausamkeiten des Islams. Ihr habt keine Ahnung, der Islam ist die Hölle auf Erden, dass Werk des Teufels! So was kann und darf nicht zu Deutschland nicht mal zur Welt gehören, der Islam muss restlos bekämpft werden!

Hier nun das Video von der Beschneidung. Es ist eine Dokumentation vom Bayrischen Rundfunk.

grausames_ritual_genitalverstümmelungVideo: Grausames Ritual: Beschnittene Frauen suchen Hilfe in Deutschland (43:07)

Randnotizen:

Oberhausen: Serbische Messerkultur in Oberhausen: Mann (35) sticht mit Messer auf Frau (36) ein – Täter auf der Flucht (derwesten.de)

Gütersloh: Streit in Flüchtlingsheim eskaliert: Syrer rammt Landsmann Messer in den Kopf (tag24.de)

Berlin: Der vorzeitig aus der Haft entlassene libanesische Schwerkriminelle Omar Ali-Khan ermordete in Berlin bei einem Wohnungseinbruch einen Bauarbeiter und fünffachen Familienvater (freie-presse.net)

Siehe auch:

Der rot-grüne Flächenbrand steckt das ganze Land in Brand

Immer mehr Arbeitskräfte fehlen, aber mit neuen Migranten vergrößern sich die Probleme

Hamburgs Ober-Islamisierer: „Sechs große, neue Moscheen für Hamburg wären schön“

CDU und Linke wollen “Wolfsgruß” der türkisch-faschistischen Grauen Wölfe verbieten

Elmar Hörig: Abschiebungen – Wer hat’s erfunden? – die Bayern jedenfalls nicht

Dänemark: Arbeiten ja, bleiben nein: Dänemark schafft die Integration ab

Video: Der Tag, an dem Vera Lengsfeld und Henryk M. Broder Merkels Meute entlarvten… (10:39)

Akif Pirinçci: Ferda Ataman, lüg du voran! – Und wenn sie nicht gestorben sind – dann lügen sie noch heute!

Wolfgang Hübner: Geplantes „Fachkräfte“-Einwanderungsgesetz – Billige Arbeitskräfte – egal wie und egal woher!

Peter Hahne: „Multikulturelle Bereicherung“: Nicht einmal in Ruhe sterben lassen sie uns

10 Jul

Peter_Hahne-MaischbergerPeter Hahne – CC BY-SA

Von seinen Erlebnissen in den natürlich auch schon von Multikulti heimgesuchten Krankenhäusern berichtet der bekannte Moderator und Journalist Peter Hahne in seinem „Tagesposting“ in der Zeitung „Die Tagespost“. Darunter auch einem Erlebnis, das ihm persönlich besonders nahe ging:

„Die Ehefrau meines Freundes Helmut Matthies, dem langjährigen IDEA-Chef [Evangelische Nachrichtenagentur], lag im Sterben. Um sie herum ein arabischer Clan, Besuch am Nachbarbett. Lautes Geschrei, spielende Kinder. Keine Bitte um Respekt und Verständnis, in Ruhe sterben zu dürfen, half.

Man wird sprachlos: fremd im eigenen Land, der eigenen Kultur. Gruselig. Was soll man tun? Die Polizei rufen, wenn eine uns fremde Kultur auf ihre Weise eine Intensivstation bevölkert? Verstößt dies schon gegen das Toleranzgebot, den Pluralismus? Machen wir uns nichts vor: Was wir in diesen Fällen erlebten, ist pure Unterwerfung, was sonst?

Denn niemand tut etwas vonseiten der Bischöfe und Politiker in ihrer abgesicherten Parallelgesellschaft. Sie erleben so etwas auch in den Kliniken nicht, in denen sie liegen. Das Volk wird alleingelassen. Das ist wahr, nicht populistisch.

Dabei geht es um die Kultur, die uns leitet. Niemand, der das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter kennt, übt Gewalt gegen Ärzte, Rettungssanitäter, Unfallhelfer. Diesem Bibeltext verdankt das christliche Abendland, dass unterlassene Hilfeleistung strafbar ist. Das gilt wohl nicht mehr überall. Ich kann da nur noch sagen: Kyrie eleison.“ Ottobrunn: Zwei Flüchtlinge zertrümmern Notärztin den Kiefer – mehrere Zähne ausgeschlagen

Solche Berichte sind auch deshalb besonders besorgniserregend, weil unser Gesundheitsminister Jens Spahn plant, unter den Migranten im großen Stil Pflegepersonal zu rekrutieren. Die Islamisierung der Alten- und Krankenpflege schreitet also rasch voran und wird die von Peter Hahne beschriebenen Zustände zum flächendeckenden Normalzustand in Deutschland werden lassen. Aber er [Jens Span] muss sich keine Sorgen machen, dass er auf der Station für exklusive Privatpatienten davon irgend etwas mitbekommen wird … >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Die Islamisierung Deutschlands ist längst beschlossene Sache. Ich klage an… Merkel und ihre Handlager, Strippenzieher und Hofschranzen! Ich klage an… 87% der Wähler der letzten Bundestagswahl, die trotz eindeutiger Warnungen ihre Kreuze bei den Altparteien gesetzt haben! Ich klage an… Alle Nichtwähler, die die einzige derzeitige Möglichkeit eine Änderung und eine Abschaffung des Altparteien-Kartells herbeizuführen, nicht genutzt haben!

Rayman schreibt:

Stellen Sie sich einfach mal vor, ein Bereicherer läge im Sterben und „deutsche“ Kinder am Nachbarbett lustig wären und etwas lauter. Was würden passieren, wenn die Kinder zu laut wären? Messer, Faustschläge, Gewalt, ganzer Clan, alle gingen geschlossen auf euch los … Das zur Toleranz dieser Leute, die für sich immer alles in Anspruch nehmen!

Meine Meinung:

Aber wir müssen diese asozialen Barbaren ertragen. Die geisteskranken Deutschen haben selber schuld. Sie wachen erst auf, wenn sie selber Opfer von Migrantengewalt werden. Was für verblödete Deutsche. Am dümmsten aber sind die linken und grünen Gutmenschen, die das offensichtlich nicht wahrhaben wollen. Ich hoffe, sie sind die nächsten Opfer, damit sie endlich ihr Gehirn einschalten.

keefa schreibt:

Wirbelsäulen-OP – Nachbarzimmer: lautes Geschrei: ab 9 Uhr von Frauen, ab 11 Uhr von Männern (aufgestanden) bis weit nach 22:30 Uhr. Mehrfaches Klingeln nach der DRK-Schwester, es sei doch jetzt (13 – 15 Uhr) Mittagsruhe oder definitiv keine Besuchszeit (22:30) mehr: das seien halt Araber – da könne sie nichts machen. „Krankenhausordnung“? gilt wohl nur für deutsche Kartoffeln !

Meine Meinung:

Was für feige Deutsche. Warum schmeißen sie die Migranten nicht einfach aus dem Krankenhaus. Wachschutz her und Rauswurf. Andererseits geschieht es den total verblödeten Deutschen zu recht, denn sie haben zu etwa 87 Prozent Merkel und Co. gewählt, oder sind, wie Rene zu recht sagt, nicht zur Wahl gegangen. Also sollen sie sich jetzt auch nicht beschweren, denn sie haben nichts gegen Merkels Zerstörung Deutschlands getan. Und die idiotischen und geldgierigen FDP-Wähler sind genau so dumm. Möge auch sie Allahs Zorn treffen.

Goldfisch schreibt:

Wir werden doch nur noch für dumm verkauft. Die Invasoren greifen bei uns in jegliche Lebenssituation ein, drängen uns an den Abgrund und das Rauten-Monster befiehlt uns Humanität. Ich weiss mir manchmal echt nicht mehr zu helfen.

Monte veritas (der Wahrheitsberg) schreibt:

ich habe kein jota empörung für dieses vorkommnis. wir pöhsen nadsis haben vor diesen menschen gewarnt, die uns verachten, aber unsere bessermenschen haben uns dafür verurteilt. nun bekommen sie ihre heiß geliebte kulturbereicherung aber nicht so, wie gewünscht, sondern so, wie wir vorhergesagt. Am Ende siegt immer die Wahrheit.

Demokrat schreibt:

Angesichts des maroden Zustandes in Krankenhäusern, Pflege- und Seniorenheimen, wünscht man sich wohl am besten einen plötzlichen Herztod. Denn noch in den letzten Stunden seines Lebens rücksichtslos muselmanisch bereichert zu werden, macht das Ableben zur Qual. – Es sind keine Kulturfremden, sondern Kulturfeinde die hier die Hoheit übernehmen werden, solange man sie lässt. Schluss mit Multikulti

Emma schreibt:

Da hat der gute Hr. Hahne recht. Das eigene Volk wird allein gelassen und was wir besonders seit 2015 erleben ist pure Unterwerfung in allen Bereichen.

Meine Meinung:

Stimmt nicht Emma, die Deutschen haben ihr Schicksal selber gewählt, weil sie den Lügenmedien und der deutschenfeindlichen und verlogenen Merkel-Politik vertraut haben, weil sie zu faul waren, ihr Gehirn einzuschalten, weil sie zu dumm sind selber nachzudenken und das betreute Denken bevorzugen. Deutschland, ein Volk von Irren, die anderen europäischen Staaten allerdings auch. Die einzigen, die noch klar denken können, sind offensichtlich die Muslime, denn sie wissen, was sie wollen: Deutschland und Europa übernehmen und die Europäer zum Teufel jagen, notfalls abschlachten. Aber die Europäer sind zu dumm, dies zu erkennen.

Eggbert schreibt:

Kann ich nur bestätigen. Auch meine Mutter musste ähnliches durchmachen als sie im Sterben lag. Es ist extrem entwürdigend, wenn fremdländische Horden fast das ganze Intensivzimmer belagern, einen Höllenlärm veranstalten und extreme Essengerüche verbreiten während jemand im Sterben liegt. Ich hatte tatsächlich Mühe nicht mit Fäusten oder Wirkungsvollerem diese Höllenbrut zu vertreiben.

Meine Meinung:

Ich glaube, in solchen Momenten träumt man von einer Maschinenpistole. Natürlich nicht für die Migranten, sondern für die, die … ratet mal. ;-(

Cornelia schreibt:

Wie entsetzlich… ich habe vor einigen Monaten meine Mutter begraben müssen und wir haben sie in Nachtschichten auf dem letzten Weg begleitet. Wäre etwas derartiges vorgefallen, ich glaube, ich hätte diese Leute mit Fußtritten und Stockschlägen aus dem Zimmer befördert, und es wäre mir völlig egal gewesen, wer was abkriegt. Wer unser Geld nehmen kann, hat sich respektvoll zu verhalten.

Meine Meinung:

Wenn wir so dumm sind und diesen Sozialschmarotzern auch noch unser Geld geben, haben wir selber schuld und sollten uns nicht beklagen, denn wir sind selber schuld, dass diese asozialen Muslime ihre barbarische Kultur hier ausleben.

Siehe auch:

Münchener Ärztin über katastrophale Zustände im Krankenhaus durch Migranten

Video: "Beschimpft, bespuckt, geschlagen, gebissen" – Gewalt in deutschen Krankenhäusern

Gewalt im Krankenhaus durch Ausländer, Flüchtlinge und Migranten

Chefarzt beklagt Gewalt gegen Ärzte und Pfleger: "30 Attacken jeden Monat"

Warum Ärzte immer häufiger Opfer von Gewalt werden

Berlin-Kreuzberg: Aggressionen gegen Rettungspersonal in Berliner Rettungsstelle Urban-Krankenhaus: "Ich stech dich ab!"

Jetzt müssen schon Wachleute Kliniken schützen

Über 10.000 Straftaten „Die Gewalt an Krankenhäusern hat massiv zugenommen“

Notaufnahme: „Fast wöchentlich gibt es tätliche Angriffe“

%d Bloggern gefällt das: